Folie 1 - Offshoretage

offshoretage.de

Folie 1 - Offshoretage

®Offshoretage 20133.2. Richtfunktauglichkeit der AntennenstandorteEinfluss des Modulationsverfahrens auf die Übertragungsqualität:Q• QPSK: Übertragung von 4 Zuständen/2 Bit je Symbol („Schritt“)o Amplitude wird nicht als informationstragende Signalgröße verwendeto Damit unempfindlich gegen Amplitudenschwankungen(z. B. schwankende atmosphärische Dämpfung, Reflexionen,In-Band-Störer…)o „robuste“ ModulationOOOOI• 128 QAM: Übertragung von 128 Zuständen/7 Bit je Symbol(größerer Wertevorrat -> „höherwertige Modulation“)o Signalamplitude wird als Informationsträger genutzto Bereits bei kleinen Störeinflüssen (vektorielle Addition !) werdenfalsche Punkte im Zustandsgraph erreicht, d. h. es werdenfehlerhafte Symbole zugeordnet,o werden über Sicherungsverfahren als Bitfehler erkannt (CRC, FEC…)o Nachregelung bei Amplitudenänderungen wird kompliziert bisunmöglich (vor allem bei schnellen Änderungen)o Hohes Signal-Stör-Verhältnis erforderlich, d. h. nur für besondersgute bzw. ungestörte und hochstabile Übertragungskanäle geeignetQO O O O O O O OO O O O O O O OO O O O O O O O O O O OO O O O O O O O O O O OO O O O O O O O O O O OO O O O O O O O O O O OO O O O O O O O O O O OO O O O O O O O O O O OO O O O O O O O O O O OO O O O O O O O O O O OO O O O O O O OO O O O O O O OI67 © Dr. Rolf Thier 20. – 21.03.2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine