Folie 1 - Offshoretage

offshoretage.de

Folie 1 - Offshoretage

®Offshoretage 20134. Verträglichkeit von WEA mit bestehenden Richtfunkstrecken1. Störung derselben Strecke durch Dämpfung / „Abschattung“:- Kernbereich zwischen den Antennen muss frei bleiben (Mindestdurchmesser ca. 2…15m)- freie Fresnelzone: weder notwendig noch hinreichend (!)- durchlaufende Flügel, nichtleitend/ohne Metallanteil:• für einfache/robuste Modulationsverfahren (PSK, FM): tolerierbar• für komplizierte/höherwertige Modulationsverfahren (AM, QAM):Pegelschwankungen führen zu periodischen Ü-Störungen(„Ausrasten“ der Demodulationsstufen, erfordert Neusynchronisation)Einflussfaktoren:- Frequenzbereich- Antennengröße und Abstrahldiagramm (Öffnungswinkel der Hauptkeule)- Streckenlänge- Modulationsverfahren- Polarisation- Geräteeigenschaften- weitere Ausbreitungsbedingungen- Detailplanung- Installationsdetails73 © Dr. Rolf Thier 20. – 21.03.2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine