Gottesdienstordnung und Pfarrbrief vom 02.11.13 - Neunkirchen ...

neunkirchen.unterfranken.de

Gottesdienstordnung und Pfarrbrief vom 02.11.13 - Neunkirchen ...

Gottesdienstordnung 04.11. bis bis 01.12.2013Pfarreiengemeinschaft St. St. Antonius Erftal und Höhen0,30 €Pfarrer Fröhlich mit Erntehelfern bei der Weinlese am PfarrhausFoto: S. Ackermann


AUGENBLICKDer Pfarrer als HäckerwirtInteressant aber kaum noch bekanntFiel die Ernte gut aus, sagte der Winzer stolz:„Den hab ich gebaut“;wars wenig oder eine saure Brüh, murrte er:„So hatt ihn der Herrgott laß wachs“.Aus der Eichenbühler Chronik von Julius Keppner, S. 130Auf der Titelseite ist eine Aufnahme von dem seit Jahrzehnten erstenfeierlichen Weinlese-Ereignis am Eichenbühler Pfarrhaus zu sehen. Mitdem beachtlichen Ernteresultat aus den von seinem Vorgänger, PfarrerManfred Hauck, gesetzten Weinstöcken knüpft der derzeitige Hausherr,Pfarrer Artur Fröhlich, an eine bewährte Tradition an, wie ein Blick in dieEichenbühler Chronik zeigt:» Schon die Pfarrer Heß 1670-84, Pfang bis 1721, Hüls bis 1726,Zöller, Facies, Lind usw. haben ohne jeden Widerspruch ihren Weinverzapft – es war uralt hergebrachtes Pfarrecht, zum Nutzen derGemeinde wegen billigem Preis.Der Pfarrer durfte seinen Wein im Haus verzapfen. Zu Unordnungendurch Volltrinken und Schwärmen darf kein Anlaß zu Ärgernis undKlage gegeben sein, widrigenfalls der freie Weinzapf nicht alleinuntersagt, sondern er auch noch zur weiteren Straf gezogen werdendürfe.Er verkaufte den Wein über die Straße maasweise oder nach Ebenheidund Berndiel halbeimerweise oder er errichtete im Pfarrhofeeine Schenkhütte und hängte den Strauß aus.Von Pfarrer Bingemers Wein heißt es, daß man ein recht gutes GlasBischofsheimer um billigen Preis erhalte mit jedermanns Zufriedenheit.(Bingemer war ehedem dort Pfarrer und brachte viel Besoldungsweinvon dort mit). Der Eichenbühler Wein sei zu teuer, dervon den Wirten gebrachte Rotwein zu schlecht. Die Maas Wein imPfarrhause kostete 2 xer, es wurde oftmals wegen Mangel an Aufkäuferngezapft. «aus: Keppnerchronik, Seite 1892


UMSCHAUNeues Gotteslob vor dem StartErste Exemplare ausgeliefertAm 1. Advent, pünktlich zum neuen Kirchenjahr,wird das neue Gotteslob in allen Gemeinden eingeführtund für jeden Gottesdienst verwendet.Die Bestellmöglichkeiten in den Kirchen wurdenin den letzten Wochen gut in Anspruch genommen,die ersten Listeneinträge in Auftrag gegeben.Sobald die Bücher geliefert sind, wird das inder Kirche bekannt gegeben. Weiterhin liegenBestell-Listen in den Kirchen und Pfarrbüros aus.Einige Kirchenexemplare (in Standardausgabe) sind bereits über die Pfarrbürosan die Kirchen verteilt und werden dort ab 1. Advent ausgelegt. WeitereBücher zum allgemeinen Gebrauch im Gottesdienst werden nochgeliefert.Was bleibt, was ist neu?Etwas mehr als die Hälfte der Lieder, die schon im derzeitigen Gotteslobvertreten sind, finden wir auch im neuen Gotteslob. Zu den neuen Liedernim Stammteil, der für alle Diözesen gleich ist, zählen vor allem solche, dieschon vorher in verschiedenen Eigenteilen oder in eigenen Heften der Diözesenund Gemeinden enthalten waren.Es kommt also nichts ganz Neues, sondern viel Vertrautes auf uns zu,wenn auch sicher nicht jeder jedes Lied kennen wird. Dies birgt vielleichtmanche Verunsicherung, auf jeden Fall aber viele Chancen. In unserenGottesdiensten werden wir anfangs jedenfalls meist die bewährten Liedersingen, hie und da aber auch Gelegenheit finden, um ein neues Lied einzuführen.Zeitgemäße Gestaltung und InhalteDas Gotteslob ist jetzt wesentlich übersichtlicher und modern gestaltet.Inhaltlich gibt einen völlig neuen Teil für Andachten und Wortgottesfeiernund erstmalig auch Angebote für gestaltete Feiern zu Hause. Dabei wurdenbesonders feierliche Anlässe berücksichtigt, wie der Heilige Abend inder Familie, aber auch Situationen wie das Gebet am Totenbett.3


GOTTESDIENSTE31. Sonntag im JahreskreisKollekte für die Priesterausbildung in der Diaspora OsteuropasSamstag 02.11. AllerseelenEICHHEPPUMPFNEUNRICHRIEDGebetstag um geistliche Berufe18.30 Schmerzhafter Rosenkranz auf dem Friedhoffür alle Gefallenen u. Vermissten der beiden Weltkriege19.00 Messfeier für alle Verstorbenen (M 1)18.30 Schmerzhafter Rosenkranz für die Verstorbenen, Gefallenenu. Vermißten von Heppdiel u. Windischbuchen18.15 Rosenkranz auf dem Friedhof19.00 Messfeier für alle Verstorbenen der Gemeinde18.30 Rosenkranz auf dem Friedhof18.30 Rosenkranz auf dem Friedhof18.30 Rosenkranz auf dem FriedhofSonntag 03.11.SCHIGUGGHEPPNEUNRICHRICHEICH8.30 Messfeier für alle Verstorbenen10.00 Messfeier für alle Verstorbenenanschl. Friedhofsgang mit Gräbersegnung10.00 Messfeier für die Pfarrgemeinde10.00 Wort-Gottes-Feier mit Kommunionspendung10.00 Messfeier für alle Verstorbenen10.00 Kindergottesdienst zu Allerseelen (im Gemeinschaftshaus)14.30 PfarrfamiliennachmittagMontag 04.11. Hl. Karl BorromäusUMPF19.00 Messfeier● Hilde Zeitler (2.Seelen-GD)● Alois u. Helene Boller (nachgeh.)● Irma u. Erwin FaberGlaubeGlaubeististGewissheitGewissheitohneohneBeweise.Beweise.Henri Frédéric AmielHenri Frédéric Amiel4


GOTTESDIENSTEDienstag 05.11.EICH 18.30 Freudenreicher Rosenkranz19.00 Messfeier (M 2)● Rita Zöller (3. Seelen-GD)● Franz u. Hedwig Reinhart, Sohn Helmut u. Fam. Knörzer (nachgeh.)● Fritz u. Ottilie Schmedding● Karl u. Agnes Winkler (Stift.)● Josef u. Hedwig Hauck (Stift.)RICH 18.30 Rosenkranz19.00 Messfeier● August Streun u. verst. Geschwister● Klara Henn (JT)GEBETSMEINUNGGEBETSMEINUNGDESDESPAPSTESPAPSTESimimNovember 2013Für die Priester in ihren Herausforderungen und Schwierigkeiten:Für die Priester in ihren Herausforderungen und Schwierigkeiten:Sie mögen Licht und Kraft in ihrer Situation erfahren.Sie mögen Licht und Kraft in ihrer Situation erfahren.Für Berufungen zur Mission in den lateinamerikanischen Kirchen.Für Berufungen zur Mission in den lateinamerikanischen Kirchen.Mittwoch 06.11.NEUN19.00 Messfeier● Josef Scheurich (Legat)● Renate u. Ernst Winkler (nachgeholt)● Wolfgang Brauner, Erhard Brauner u. Edmund u. Anna HornDonnerstag 07.11.SCHIRIED19.00 Messfeier● Leb. u. Verst. d. Fam. Trabold u. Buhleier19.00 Messfeier● für alle Gottesdienststifter (Stift)● Berthold Ott u. verst. Ott u. Gehrig5


Freitag 08.11.HEPPGOTTESDIENSTEIn den Pfarreien EICH, NEUN und RIEDab 9.30 Hauskommunion für Ältere u. Kranke18.30 Schmerzhafter Rosenkranz19.00 Messfeier● Eugen Berberich, verst. Angeh. u. zu den hl. Engeln (nachgeh.)● Maria Grissinger u. verst. Angeh. d. Fam. Dick● Klara Berberich u. verst. Angeh.32. Sonntag im JahreskreisZählung der GottesdienstbesucherSamstag 09.11. KirchweihfestHEPPNEUN19.00 Messfeier für die Pfarrgemeinde● Emil Koch (JT) u. verst. Angeh.● leb. u. verst. Mitglieder des lebendigen Rosenkranzes (best. von IngeOtt/Berberich)● Elisabeth Ott u. Verst. d. Fam. Altmann18.30 Messfeier● Heinz Hirsch (3.Seelen-GD)● Bruno, Emil u. Otto Weißmann (nachgeholt)Sonntag 10.11. KirchweihfestRICHEICHRIEDSCHI8.30 Messfeier● Friedrich u. Hildegard Henn● Anny Schell, best. v. Jahrgang 1948 Richelbach9.30 Schmerzhafter Rosenkranz für die Verstorbenen10.00 Messfeier für die Pfarrgemeinde (M 2)● Walter Schmucker, Eltern u. Schwiegereltern● Annemarie Ott● Erich Scherer, Eduard Schmitt u. verst. Angeh.● Anna u. Karl Heinbücher u. Tochter Elvira● Werner Hlinka● Alois u. Maria Weimer u. Kinder10.00 Kinderkirche im Pfarrsaal10.00 Wort-Gottes-Feier mit Kommunionspendung10.00 Messfeier● Hilda u. Ludwig Brunner u. Albrecht Deuchertanschließend Kirchgeldeinzahlung bis 11.30 Uhr in der Kirche6


GOTTESDIENSTESonntag 10.11. KirchweihfestUMPFHEPP10.00 Messfeier● Hermann Zeitler, Anneliese Bienert, Alfred Eisenhauer u.Heinz Gehrig, best. v. Schoppenclub● Karl u. Aloisia Bundschuh u. Leo u. Hermine Ditter13.30 Andacht zum TotengedenkenMontag 11.11. Hl. Martin, Bischof von ToursUMPF19.00 Messfeier● Hugo Scheurich (JT) u. Hans Scheurich (JT) u Manfred Hunger● Karl u. Peter Berberich u. Hildegard StumpfDienstag 12.11. Hl. JosaphatEICHRICH18.30 Glorreicher Rosenkranz19.00 Messfeier (M 3)● Kurt Kopp● Josef u. Elisabeth Eckstein u. verst. Angeh.● Alois u. Berta Winkler (Stift., JT)● Maria Reinhart (Legat, JT)19.00 Messfeier● Schlegel u. Perst u. verst. Angehörige● Rita u. Egid Mayer u. verst. GeschwisterMittwoch 13.11.NEUN19.00 Messfeier● Edgar Scheurich, leb. u. verst. Angeh.● verst. Eltern Willibald u. Anni HornDonnerstag 14.11.SCHIGUGG19.00 Messfeier● Leb. u. verst. d. Fam. Seifried u. Becker19.00 Messfeier● Otto u. Josefine Brenneis (Stift)Freitag 15.11.HEPP18.30 Freudenreicher Rosenkranz19.00 Messfeier● Werner Gehrig (3. Seelen-GD)● Alois Berberich (nachgeh.)● zur Mutter Gottes von der immerwährenden Hilfe (nachgeh.)Samstag 16.11.HEPP10.00 Messfeier zur Goldenen Hochzeit von Helmut u. Anna Breunig● verst. Angeh., zu den hl. Engeln u. zur Danksagung7


GOTTESDIENSTE33. Sonntag im JahreskreisDiaspora - KollekteSamstag 16.11. VolkstrauertagEICHSCHIUMPFVor und nach dem Gottesdienst Möglichkeit zur Kirchgeld-Einzahlung in der Kirche18.30 Glorreicher Rosenkranz für die Verstorbenen19.00 Messfeier für die Pfarrgemeinde (M 3)● Werner Neuerer (2. Seelen-GD)● Gefallenen u. Vermissten der beiden Weltkriege u. für die verst.Mitglieder des VdK (best. vom VdK)● Hermann u. Emma Meidel (JT), verst. Kinder u. Angeh.● Hans u. Lina Kolczyk● zur Danksagung u. Leb. u. Verst. d. Fam. Berres u. Hildenbrand● Rosa Berberich (best. vom Jahrgang 1926)● Herbert Ott, Eltern u. Schwiegereltern● Cäzilia Eckstein (best. vom Jahrgang 1928/29)● Bruno Breunig u. Aloisia Reinhart● Hildegard Reinhart (JT)19.00 Messfeier● für dieGefallenen u. Vermissten der beiden Weltkriege (Stift.)● Leb. u. Verst. d. Fam. Karl u. Elsa Bleifus● Agnes u. Josef Fischer19.00 Messfeier● leb. u. verst. Mitglieder des Lederhosenclubs● für alle Gefallenen u. Vermissten der beiden WeltkriegeEsEsististgut,gut,wennwennunsunsdiedieverrinnendeverrinnendeZeitZeitnichtnichtalsalsetwasetwaserscheint,erscheint,dasdasunsunsverbraucht,verbraucht,sondernsondernalsalsetwas,etwas,dasdasunsunsvollendet.vollendet.Antoine de Saint-ExupéryAntoine de Saint-Exupéry8


GOTTESDIENSTESonntag 17.11. VolkstrauertagHEPPNEUNRICHRIEDUMPFEICHAb 8.00 Uhr bis zum Gottesdienstund danach bis 12 Uhr Kirchgeldeinzahlung8.30 Messfeier für die Pfarrgemeinde● Gertrud Meidel (2. Seelen-GD)● Gefallenen u. Vermissten der beiden Weltkriege● Eltern u. Geschwister Gehrig u. Schneider10.00 Messfeier● Albert Walter (2.Seelen-GD)● für alle Gefallenen u. Vermissten der beiden Weltkriegeanschließend Totengedenken am Ehrenmal10.00 Wort-Gottes-Feier mit Kommunionspendung10.00 Messfeier● Walter Seubert u. Fam. Olup● für alle Gefallenen u. Vermissten der beiden Weltkriegeanschließend Totengedenken am Ehrenmal10.00 Totengedenken am Ehrenmal19.00 Andacht mit Liedern u. Gebeten aus TaizèMontag 18.11.UMPF19.00 Messfeier● Werner Stemmler, Eltern u. Schwiegereltern● Berlinger u. Gehrig u. AngehörigeDienstag 19.11. Hl. ElisabethRICH18.30 Rosenkranz19.00 Messfeier● Peter. Reinhilde u Anton Haas● Leb. u. Verst. d. Fam. EckertMittwoch 20.11.NEUN19.00 Messfeier● Burkard Seubert, leb. u. verst. Angeh. u. Gernot Bissert● Heinrich u. Auguste Rüttiger u. verst. Angeh.Donnerstag 21.11.keine Gottesdienste9


GOTTESDIENSTEFreitag 22.11. Hl. CäciliaHl. Cäcilia – PatroziniumEICH 19.00 Messfeier (M 1)● Johanna u. Alois Reinhart u. Angeh.● zur Danksagung● leb. u. verst. Bundschuh u. Essert● Josef u. Maria Berres u. Enkel (Legat, JT)● Koletta u. Emil Berberich u. leb. u. verst. Angeh. (Legat)musikalisch gestaltet vom Musikverein EichenkranzWIND 19.00 Messfeier● Gefallene u. Vermisste aus Windischbuchen● Edmund u. Hilda Gehrig● Irmina RöchnerSamstag 23.11.RICHRIEDChristkönigsonntagVerkauf der Adventskalender (2,50 €)19.00 Messfeier● Oliva Weimer u. deren Kinder (Legat)● verst. Hermann u. Theresia Eckert u. Emma, Franz u. Norbert Beck19.00 Messfeier● Martha Möslein (2.SeelenGD)● Verst. d. Fam. Konrad u. Berres u. Ludwig UlmerSonntag 24.11.NEUNSCHIEICH8.30 Messfeier● Berta u. Wilhelm Haas, verst. Kinder u. Schwiegerkinder,leb. u. verst.Angeh.8.30 Wort-Gottes-Feier mit Kommunionspendung9.30 Lichtreicher Rosenkranz für die Verstorbenen10.00 Messfeier für die Pfarrgemeinde (M 1)● Hauck u. Berberich u. verst. Angeh.● Norbert Hörnig u. Vater● Agnes u. Herbert Bundschuh (JT)● Alfons (JT) u. Paula Berlinger● Anton Ott● Waldemar Schmitt u. verst. Angeh. (Legat)● Agnes Dumerth (Legat)10


Sonntag 24.11.HEPPUMPFGOTTESDIENSTE10.00 Messfeier für die Pfarrgemeinde● Albert u. Alma Dörr, Erna Meidel, Josefine Nicola u. Maria Reißinger(nachgeh.)● Elfriede u. Richtad Bick (JT), leb. u. verst. Angeh., Emma Grittner u. verst.Angeh. (nachgeh.)● Klara Berberich u. Angeh.10.00 Messfeier● Erhard Neuberger, best. v. Mesnerverband● Ott u. Müller, leb. u. verst. Angeh.Montag 25.11.UMPF19.00 Messfeier● Verst. d. Fam. Fieger u. Berberich● zur Muttergottes von der immerwährenden HilfeDienstag 26.11.EICHRICH18.30 Lichtreicher Rosenkranz19.00 Messfeier (M 2)● Luise u. Mathilde Schmitt (Legat)● Pfr. Ferdinand Winkler, Katharina Winkler u. Eltern (Stift.)● Alois u. Lina Schmitt (Stift.)Patrozinium St. Bilhildis19.00 Messfeier● Maria Opl (JT)● Loni Scheurich (JT) u. ElternMittwoch 27.11. Hl. BilhildisNEUN19.00 Messfeier● Hilde u. Alois Hennich● zur Hl. Familie um den Frieden in den FamilienDonnerstag 28.11.SCHIRIED19.00 Messfeier● Rosa Neuberger u. Sohn19.00 Messfeier● Georg Radke (JT), leb., u. verst. Angeh.● Helmut Katzer u. verst. Katzer u. Radke11


Freitag 29.11.HEPPGOTTESDIENSTE18.30 Glorreicher Rosenkranz19.00 Messfeier● zur Mutter Gottes von der immerwährenden Hilfe● Erwin u. Paula Steiniger, Otto u. Rosa Farrenkopf● Breunig u. Bundschuh u. zur hl. Rita1. AdventssonntagIn allen Gottesdiensten Segnung der Adventskränze und GesteckeSamstag 30.11. Hl. AndreasHEPPNEUN19.00 Messfeier für die Pfarrgemeinde● Karl u. Adelheid Schlegel● Edgar Steiniger u. ElternNach dem Gottesdienst Verkauf von selbstgebasteltem Weihnachtsdekovon den Ministranten aus Heppdiel und Windischbuchen18.30 Messfeier● Johanna u. Josef Schmitt● Alois u. Maria Berberich u. Angeh.Sonntag 01.12.EICH 10.00 Familiengottesdienst für die Pfarrgemeinde (M 2)● Maria Hüttenkofer u. verst. Angeh.● Katharina Breunig u. Schwiegersohn Helmut● Erika Leichtenschlag (best. vom Jahrgang 1930/31)● Katharina Schmedding u. Tochter Imelda● Ewald u Hedwig Horn, Tochter Monika , Elfriede u. Josef Heinbücher,● Franz u. Aloisia Höring● Heinrich ZöllerNEUN 11.30 Tauffeier für Lukas Christoph BerlingerRIED 10.00 Messfeier● Leonhard Dauber u. Maria FischerSCHI 10.00 Messfeier● Reinhold Zang (JT)UMPF 10.00 Wort-Gottes-Feier mit KommunionspendungHEPP 13.30 AdventsandachtRICH 18.00 Bußgottesdienstanschließend Beichtgelegenheit12


Montag 02.12.19.00 HausgottesdienstGOTTESDIENSTEGEBETSMEINUNGGEBETSMEINUNGDESDESPAPSTESPAPSTESimimDezember 2013Für die Kinder, die verlassen sind und opfer von Gewalt wurden.Für die Kinder, die verlassen sind und opfer von Gewalt wurden.Weihnachten helfe den Christen, die Menschheit auf dieWeihnachten helfe den Christen, die Menschheit auf dieWiederkunft des Erlösers vorzubereiten.Wiederkunft des Erlösers vorzubereiten.Aufruf der Deutschen Bischöfe zum Diaspora-Sonntagam 17. November 2013Liebe Schwestern und Brüder,Kirche und Christen stehen in unserem Land vor großen Herausforderungen. DennDeutschland ist Missionsland. Viele unserer Mitbürger stehen Gott und dem Glaubenfremd oder gleichgültig gegenüber. Die Antworten des Christentums auf diegroßen Fragen der Menschen müssen deshalb heute neu ausgesagt und durch unsereLebenspraxis überzeugend vermittelt werden.Besonders den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen darf die froh machendeBotschaft des Christentums nicht vorenthalten werden. Wir würden siesonst um Entscheidendes betrügen. Unter dem Leitwort „Keiner soll alleine glauben.Ihre Spende: Damit der Glaube wachsen kann“ stellt das Bonifatiuswerk der deutschenKatholiken die Weitergabe des Glaubens an die Jüngeren deshalb in den Mittelpunktdes diesjährigen Diaspora-Sonntags.Katholische Kinder und Jugendliche in der deutschen, nordeuropäischen und baltischenDiaspora bilden in ihrer Schulklasse oder im Freundeskreis oft eine verschwindendkleine Minderheit. Ihnen die Erfahrung gläubiger Gemeinschaft zuermöglichen und Orte der Glaubensbildung zu schaffen, ist eine Aufgabe von herausragenderBedeutung. In vielen Projekten religiöser Erziehung nimmt sich dasBonifatiuswerk dieser Herausforderung an.Wir deutschen Bischöfe bitten Sie: Helfen Sie dem Bonifatiuswerk, damit unsereGlaubensgeschwister in der Diaspora, besonders die Kinder und Jugendlichen,nicht allein sind. Unterstützen Sie diese Arbeit mit Ihrem Gebet und mit Ihrer großzügigenSpende am kommenden Diaspora-Sonntag!Trier, 21. Februar 2013+ Friedhelm, Bischof von Würzburg13


FREUD UND LEIDDurch die Taufe wurden in die Kirche aufgenommenCharlotte Beate Kuhn (Carina Mohr u. Michael Kuhn)am 29.09.2013 in UmpfenbachKarla Marie Viertel (Patricia u. Thomas Viertel)am 29.09.2013 in UmpfenbachLuisa Weimer (Katja u. Stephan Weimer)am 05.10.2013 in NeunkirchenTill Eckert (Nadja u. Alexander Eckert)am 06.10.13 in EichenbühlEmily Stemmler (Angelina u. Michael Stemmler)am 26.10.2013 in UmpfenbachDas Sakrament der Ehe haben empfangenSean und Anika O`Brien, geb. Linkam 05.10.2013 in RichelbachGott hat zu sich gerufenHilde Zeitler (91 Jahre) Umpfenbacham 24.09.2013Albert Walter (82 Jahre) Neunkirchenam 28.09.2013Gertrud Meidel (75 Jahre) Heppdielam 01.10.2013Werner Neuerer (71 Jahre) Eichenbühlam 03.10.2013Martha Möslein (88 Jahre) Riedernam 04.10.2013DieDieErnteErntedesdesSommersSommersreiftreiftimimHerbst,Herbst,diedieErnteErntedesdesLebensLebensreiftreiftimimTode.Tode.NikodemusNikodemus14


INFORMATIONENÜbersicht:Besonders gestaltete Kinder- und Familiengottesdienstein der Pfarreiengemeinschaft. Einladung jeweils an alleFamilien in den Kirchengemeinden.SO 03.11. 10.00SO 10.11. 10.00RICH: Kindergottesdienst zu Allerseelen(im Gemeinschaftshaus)EICH: Kinderkirche, Beginn in der KircheRosenkranzgebet in EichenbühlIm Rosenkranzmonat Oktober wurde in Eichenbühl vorden Gottesdiensten der Rosenkranz gebetet. Auf Grundder guten Nachfrage wird auch im November vor demSamstags- bzw. Sonntagsgottesdienst der Rosenkranzfür alle Verstorbenen gebetet.Kirchenverwaltung Umpfenbach2. Informationsschreiben zur KirchenrenovierungLiebe Umpfenbacher Bürger, liebe Vereinsvorstände,im nächsten Jahr soll im ersten Bauabschnitt die Außenrenovierung unsererKirche vorgenommen werden. Wie bereits mitgeteilt, bewegt sich dieAußenrenovierung laut Kostenschätzung des Architekturbüros in einemRahmen von ca. 180.000,00 €.Mit dem 2. Informationsschreiben erhalten Sie detaillierte Angaben überdie voraussichtliche Zuschusshöhe der Diözese und die verbleibendenKosten für unsere Kirchengemeinde.Wir haben deshalb ein Spendenkonto bei der Raiba Eichenbühl, Bankleitzahl:796 685 09, Konto Nr. 300 300616 eingerichtet und bitten umeure großzügige Unterstützung. Wir sagen schon im Voraus allen Spendernein herzliches Vergelt´s Gott.Kirchenverwaltung Umpfenbach15


INFORMATIONENAdventsmarkt in EichenbühlWer hat alte Figur?Alle zwei Jahre veranstaltet die Pfarrei einen Adventsmarktam Pfarrhaus. Am 1. Adventssonntag 2013 istes wieder so weit. Herzliche Einladung an alle.Im Pfarrsaal gibt es eine Ausstellung von alten Heiligen-,Engels- und Jesusfiguren. Wer eine solche Figurzur Verfügung stellen kann, möge sich bitte im Pfarrbüromelden.Großer Pfarrbrief zum AdventBitte Redaktionsschluss beachtenDie nächste Antoniusblatt-Ausgabe erscheint wieder – wie an Ostern – indoppelter Ausführung, und zwar als ausführlicher Pfarrbrief mit beiliegenderGottesdienstordnung. Die Gottesdienstordnung reicht über den Zeitraumvon 02.12.13 bis 26.01.14; Wer sonstige Beiträge hat, möge diesebitte rechtzeitig ans Pfarrbüro geben. Redaktionsschluss für Pfarrbrief undGottesdienstordnung ist Montag, der 11.11.2013.Ausflug ins BibelmuseumAm Mittwoch, den 20.11.2013 (schulfreier BußundBettag), bieten die Familiengottesdienst-Teams der Pfarreiengemeinschaft für Kindervon der 1. bis zur 6. Klasse einen Ausflug insBibelhaus-Erlebnismuseum in Frankfurt an.Treffpunkt ist um 8 Uhr am Pfarrhaus in Eichenbühl.Von da aus fahren wir mit Privatautosnach Miltenberg und weiter mit dem Zug nachFrankfurt. Der Preis für Bahnfahrt und Eintrittliegt bei 17 €. Bitte Rucksackverpflegungmitgeben. Die Rückkunft in Eichenbühl istgegen 16:30 Uhr geplant.Die Schüler der Erftal-Grundschule bekommenhierzu noch ein Infoblatt. Anmeldung und weitereInformationen in den Pfarrbüros.www.bibelhaus-frankfurt.de17


INFORMATIONENMartinsumzüge in der PfarreiengemeinschaftTreffpunkt für den Martinszug in Eichenbühl ist amMontag, den 11.11.13, um 18 Uhr in der PfarrkircheSt. Cäcilia. Der Laternenzug führt nach einemVortrag der Kindergartenkinder von der Kirche überdie Pfarrgasse, Im Steinwehr bis zum Hof der Kindertagesstätte.Dort erwartet Sie der Elternbeiratdes Kindergartens mit Kinderpunsch, Glühwein(bitte Tassen mitbringen), einem kleinen Imbissund dem Teilen der Martinsweckchen.Der Martinszug in Schippach ist am Sonntag, den 10.11.2013. Eingeladensind alle Schippacher, ob jung oder alt. Beginn ist um 17.30 Uhr amHaus von Alwin Schlegel, Laternenzug zur Kirche, dort Martinsspiel. AnschließendAusteilung der Martinsweckchen und Ausschank von Kinderpunschund Glühwein (Tassen bitte selbst mitbringen). Spenden sindherzlich willkommen, da der Erlös für einen guten Zweck bestimmt ist.In Neunkirchen beginnt der Martinszug am Montag, 11.11., um 18 Uhram Kirchplatz. Danach Einladung zu Kinderpunsch und Glühwein.In Richelbach ist um 18 Uhr Beginn in der Kirche, anschließend um18.30 Uhr ist der Martinsumzug.In Umpfenbach ist Treffpunkt um 17.30 Uhr in der Kirche, anschließendMartinsumzug.In Riedern ist am Montag, 11.11., um 18 Uhr eine kleine Martinsfeier mitden Kindergartenkindern in der Kirche, danach Zug durch den Ort.Musical-KonzertVon einem, der auszog, um Gott zu findenDer Evangelische Freundeskreis Hof, der in Eichenbühl im vergangenenJahr bereits zwei mal mit seinen Aufführungen („Die Hütte“ und „Petra“)die Besucher begeisterte, gastiert am 23.11.2013 um 19 Uhr erneut in derEichenbühler Kirche.Der Titel des neuen Musicals lautet: „Die Reise. Von einem, der auszog,um Gott zu finden.“ Näheres über das Stück finden Sie auf den Plakatenund auf der Internetseite des Freundeskreises: www.e-f-h.net18


VERANSTALTUNGSKALENDERSO 03.11.MO 04.11.DI 05.11.DO 07.11.DI 12.11.14.30 EICH: Pfarrfamilien-Nachmittag im Pfarrsaal9.00 EICH: Frauenbund, Frauenfrühstück mit Buffett.Vortrag. „Innere Zufriedenheit“. Ref.: Theresia Stock20.00 NEUN: Öffentliche Sitzung des Pfarrgemeinderatesim Pfarrhaus20.00 EICH: Öffentliche Sitzung des Pfarrgemeinderatesim Pfarrhaus20.00 ALLE: Treffen der Gottesdienstbeauftragtenim Pfarrhaus EichenbühlMI 13.11. 9.00 EICH: Große Kirchenreinigung (s. Seite 16)MI 13.11.DO 14.11.DO 14.11.MO 18.11.MI 20.11.SA 23.11.20.00 ALLE: Sitzung des Gemeinsamen Ausschussesder Pfarreiengemeinschaft im Pfarrhaus Eichenbühl14.00 EICH: Frauenbund und Seniorentreff,Spiele- und Beschäftigungs-Nachmittag14.00 NEUN: Stammtisch der Seniorinnen im Gasthaus Adler15.00 RIED: Seniorennachmittag im GemeinschaftshausALLE: Ausflug für Kinder der 1.-6. Klasseins Bibelmuseum Frankfurt (s. Seite 17)ALLE: Konzert „Die Reise“ vom Chor des EvangelischenFreundeskreises Hof in der Pfarrkirche Eichenbühl(s. Seite 18)SO 01.12. 14.00 EICH: Adventsmarkt am Pfarrhaus (s. Seite 17)VORSCHAUMI 04.12.14.00 EICH: Krankensalbungsgottesdienst im Tennisheim,anschließend gemütliches BeisammenseinSA 14.12. RIED: Einladung zum vorweihnachtlichen Konzert mit derErftaler Trachtenkapelle und der Singgruppe Lichtblick in derKirche St. Kilian, Riedern.16. Februar 2014 Pfarrgemeinderatswahl19


KONTAKTINFOSPfarramt Eichenbühl Pfarrgasse 1, 63928 EichenbühlTel. 09371-2556 Fax 09371-9488951st-caecilia.eichenbuehl@bistum-wuerzburg.dePfarrbüro geöffnet:Montag, Donnerstag, Freitag 8 - 11 UhrPfarramt Neunkirchen Frankenstraße 30, 63930 NeunkirchenTel. 09378-387 Fax 09378-1536pfarrei.neunkirchen@bistum-wuerzburg.dePfarrbüro geöffnet:Mittwoch und Freitag 8 - 12 UhrSeelsorgerPfarrer Artur FröhlichTel. 09371-2556 (Pfarrhaus Eichenbühl)artur.froehlich@bistum-wuerzburg.dePfarrvikar Suresh VargheseTel. 09378-1560 (Pfarrhaus Neunkirchen)sureshachan@yahoo.comPastoralreferent Hermann GömmelTel. 09371-9488950 (Pfarrhaus Eichenbühl)Mo, Mi, Fr, vormittags i.d. Regel erreichbarhermann.goemmel@bistum-wuerzburg.deRedaktionsschluss 11.11.13Die nächste Antoniusblatt-Ausgabeumfasst den Zeitraum 02.12.13 – 26.01.14Messbestellungen und Beiträge bitte vordem Redaktionsschluss abgeben.DruckGemeindebriefdruckerei29393 Groß Oesingen, Auflage: 1.000Bankverbindung:Kto.-Nr. 795 bei Raiffeisenbank EichenbühlBLZ 79668509Die Pfarreiengemeinschaft St. Antonius umfasst die Pfarreien● St. Cäcilia Eichenbühl (Verwaltungssitz)● St. Peter und Paul Neunkirchenmit Filialen St. Bilhildis Richelbach und St. Philippus u. St. Jakobus Umpfenbach● St. Mauritius Heppdielmit Filiale St. Wendelin Schippach und Marienkapelle Windischbuchen● St. Kilian und St. Valentin Riedern mit Filiale St. Michael Guggenberg20

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine