REISEN INS DEUTSCHE MITTELALTER - Fahrtziel Kultur

fahrtziel.kultur.de

REISEN INS DEUTSCHE MITTELALTER - Fahrtziel Kultur

Bad Wimpfen | Fahrtziel Kultur13v. l. n. r.:Staufische Hofdamenführen durch diehistorische Altstadt;Arkaden desstaufischen PalastesWo Kaiser und KönigeHof hielten: Bad WimpfenNoch heute prägt die von KaiserFriedrich I. Barbarossa begründetegrößte Kaiserpfalz nördlich derAlpen die Stadtsilhouette.In der Stadt Bad Wimpfen, hervorgegangenaus einem römischenKastell am ObergermanischenLimes, begegnen Sie mittelalterlichenBauzeugnissen auf Schrittund Tritt. Die kleinen Gässchen undStraßen erinnern an die Zeit, als hiernoch Weltgeschichte geschriebenwurde. Vom Blauen Turm eröffnetsich ein Blick über die Altstadt unddas Neckartal. Hier oben wohntauch die noch einzige TürmerinDeutschlands, Blanca Knodel.Dramatisch ging es hier seinerzeitzu, nachdem Kaiser Friedrich I. Barbarossasich vom Wormser Bischof mitWimpfen belehnen ließ. Sein Aufenthaltvon 1182 ist der erste beurkundeteim Ort. Das Reich damals kanntekeine Hauptstadt. Ein Netz vonPfalzen ermöglichte dem Hof Rast,Rechtsprechung und Unterkunft.Kaiser Heinrich VI. war dreimalin Wimpfen. Auch Kaiser Friedrich II.hielt sich dreimal hier auf. 1235 nahmer hier den aufrührerischen Sohn gefangenund brachte ihn nach Italien,wo er 1242 verstarb.Im etwa 1200 erbauten Steinhausbefindet sich das HistorischeMuseum der Stadt, das neben derstaufischen Geschichte Blicke bis inden Beginn Wimpfens bietet, als dieKelten und später die Römer hier siedeltenund das Land besetzten. DiePfalzkapelle präsentiert die wertvollenKirchenschätze der WimpfenerKlöster und Kirchen, die ebenfallseinen Besuch wert sind. DerKreuzgang des Klosters Bad Wimpfenneben der RitterstiftskircheSt. Peter zeigt mit seinem Skulpturenreichtumdie Entwicklung vonder Früh- bis zur Spätgotik. Das AlteSpital mit dem ReichsstädtischenMuseum veranschaulicht die reichsstädtischeGeschichte der Stadt mitden Schwerpunkten Stadtrecht, Territorium,Zünfte und Handwerk. Am8. und 9. Juni 2013 findet das WimpfenerReichsstadtfest statt.Traditionelle Feste wie der übertausendjährige Talmarkt oder derZunftmarkt am letzten Augustwochenendelassen das Mittelalterwieder lebendig werden.TippStadtgeschichteJeden Sonntag um 14.00 Uhrerwartet Sie die staufischeHofdame vor dem Rathaus. Siewird Ihnen aus der Geschichteder Stadt erzählen, währendSie Ihnen die Original-Schauortezeigt. Weitere öffentlicheStadt-, Museen- und Kirchen -führungen werden angeboten.Abends zieht der Nachtwächterdurch die engen Gassen.Für Kinder gibt es MISS W.,die Mittelalterlichen Spielein der Kaiserpfalz Wimpfenzu erleben. Man kann sichaber auch auf die Spuren vonKaiser, Bürger und Bettelmannbegeben und dabei dieVergangenheit spüren.Vielfältige Angebote zum ThemaStaufer sind in Bad Wimpfenbuchbar, wie zum Beispieldas Tagesprogramm Burgenund Schlösser im Neckartal.Oder man entdeckt bei einemgeselligen Wochenende RotbartsGe heim nis – mit Planwagenfahrt,Weinprobe undvielem mehr.Tourist-InformationCarl-Ulrich-Straße 1D-74206 Bad WimpfenTel. + 49 (0) 7063.9720-0info@badwimpfen.orgwww.badwimpfen.de

Ähnliche Magazine