Kotierte Schweizer Immobilienaktiengesellschaften

www2.eycom.ch

Kotierte Schweizer Immobilienaktiengesellschaften

Übersicht1. Entwicklung im Jahr 20122. Historischer Überblick1Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxÜbersicht


Immobilienaktiengesellschaften3. Swiss Prime Site AG4. PSP Swiss Property AG5. Allreal Holding AG6. Mobimo Holding AG7. Züblin Immobilien Holding AG8. Intershop Holding AG9. Warteck Invest AG5Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften


Swiss Prime Site AGVerlauf Aktienkurs und NAV vor und nach Abzug latenter SteuernKurzprofil 31.12.2012 31.12.2011Immobilienbestand MCHF 8‘585 MCHF 8‘165Anzahl bilanzierte Liegenschaften 188 186Eigenkapitalquote 42% 40%CEO Markus Graf Markus GrafRechnungslegungsstandard IFRS IFRSImmobilien-Bewerter Wüest & Partner Wüest & PartnerNutzungsverteilung (Basis Nettosollmieten)CHF100908070605040302010031.12.07 30.06.08 31.12.08 30.06.09 31.12.09 30.06.10 31.12.10 30.06.11 31.12.11 30.06.12 31.12.12AktienkursCHFTageskurs SPSN SW Net asset value vor latenten Steuern pro Aktie Net asset value nach latenten Steuern pro AktieAnzahl AktienBörsenkapitalisierungMCHFKursveränderung1 JahrKursveränderung3 JahreKursveränderung5 Jahre31.12.2012 76.35 60‘011‘611 4‘582 +8% +32% +33%31.12.2011 70.55 54‘368‘714 3‘836 +1% +39% -4%6%7%6%5%1%35%Kursverlauf und NAV„ Der Abschlag zwischen NAV vor Abzug latenter Steuern und dem Tageskurs lag per 31. Dezember2012 bei 3%.„ Der Aktienkurs lag im Betrachtungszeitraum mehrheitlich unter dem NAV pro Aktie vor Abzug latenterSteuern.640%Wohnen Verkauf Büro Parking Lager Kino/Restaurant ÜbrigeMai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxÜbernahmen und Abspaltungen„ 2012: Übernahme der Immobiliendienstleisterin Wincasa AG von der Credit Suisse AG„ 2009: Übernahme des Aktienpakets von Georg von Opel und der sich im Publikum befindlichenNamenaktien der Jelmoli Holding AG im Rahmen eines Umtauschangebotes.Immobilienaktiengesellschaften : Swiss Prime Site AG


Swiss Prime Site AGNominelles Aktienkapital TCHF:1'200'0001'000'000800'000600'000400'000200'00002007 2008 2009 2010 2011 2012Eigenkapitalquote100%90%80%70%60%50%40%30%20%10%0%2007 2008 2009 2010 2011 2012Kapitalstruktur„ 2012: Aktienkapitalerhöhung im Dezember 2012 in der Höhe von MCHF 83 (Mittelzufluss MCHF 339).Aktienkapitalerhöhung durch Wandlungen in der Höhe von MCHF 3 (Mittelzufluss MCHF 13).„ 2011: Ausgabe einer Wandelanleihe zu 1.875%, Laufzeit bis 2016, MCHF 190.„ 2010: Ausgabe einer Wandelanleihe zu 1.875%, Laufzeit bis 2015, MCHF 300.„ 2009: Zwei Aktienkapitalerhöhungen in der Höhe von total rund MCHF 540 für die Kaufpreisteilzahlungdes Aktienpakets von Pelham Investments AG und die Durchführung des öffentlichenUmtauschangebots für die Jelmoli Holding AG.Dividendenpolitik„ Die Auszahlung für das Geschäftsjahr 2011 in Form einer Ausschüttung von Reserven aus denKapitaleinlagen von CHF 3.60 pro Aktie ist im April 2012 erfolgt. Aufgrund des positiven Geschäftsjahrs2012 wurden erneut von den Reserven aus Kapitalanlagen CHF 3.60 pro Aktie im April 2013ausgeschüttet.Eigenkapitalquote„ Die Eigenkapitalquote bewegt sich seit Juni 2007 zwischen 36% und 42%.Bedeutende Aktionäre5.5% Credit Suisse Funds AG, Zürich5.1% BlackRock Investment Management (UK) Ltd, London3.4% Klaus Wecken, BürgenstockImmobilienportfolio Sollmiete in TCHF Ertragsausfallquote 1 EPRA Leerstand Nettorendite 2 EPRA Mietertragsrendite netto31.12.2012 430’444 5.4% 5.6% 4.5% 4.4%31.12.2011 430’442 4.6% 4.6% 4.8% 4.6%1 Leerstände und Inkassoverluste2 Nettorendite des Immobilienportfolios7Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : Swiss Prime Site AG


PSP Swiss Property AGVerlauf Aktienkurs und NAV vor und nach Abzug latenter SteuernKurzprofil 31.12.2012 31.12.2011Immobilienbestand MCHF 6‘283 MCHF 5‘958Anzahl bilanzierte Liegenschaften 163 168Eigenkapitalquote 58% 54%CEO Luciano Gabriel Luciano GabrielRechnungslegungsstandard IFRS IFRSImmobilien-Bewerter Wüest & Partner Wüest & PartnerCHF100908070605040302010031.12.07 30.06.08 31.12.08 30.06.09 31.12.09 30.06.10 31.12.10 30.06.11 31.12.11 30.06.12 31.12.12Tageskurs PSPN SW Net asset value vor latenten Steuern pro Aktie Net asset value nach latenten Steuern pro AktieNutzungsverteilung (Basis Sollmieten)9%15%4%6%AktienkursCHFAnzahl AktienBörsenkapitalisierungMCHFKursveränderung1 JahrKursveränderung3 JahreKursveränderung5 Jahre31.12.2012 86.55 45‘867‘891 3‘970 +10% +48% +51%31.12.2011 78.60 45‘867‘891 3‘605 +5% +49% +12%Kursverlauf und NAV„ Der Abschlag zwischen NAV vor Abzug latenter Steuern und dem Tageskurs lag per 31. Dezember2012 bei 9%.„ Seit Ende 2008 verringert sich das Disagio gegenüber dem NAV vor latenten Steuern, wobei es imvergangenen Jahr um 3% abgenommen hat.66%Verkauf Büro Parking Gastronomie ÜbrigeÜbernahmen und Abspaltungen„ Im Betrachtungszeitraum erfolgten weder Abspaltungen noch Übernahmen.8Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : PSP Swiss Property AG


PSP Swiss Property AGNominelles Aktienkapital TCHF600'000500'000400'000Kapitalstruktur„ Seit 2006 wird das nominelle Aktienkapital durch Nennwertreduktionen herabgesetzt, um einesteueroptimierte Ausschüttung zu gewährleisten. Seit Ende 2011 gab es keine Veränderungen in derKapitalstruktur.„ Der Nominalwert der Aktie wurde per 23. Juni 2011 von CHF 2.90 auf CHF 0.10 reduziert.300'000200'000100'000-2007 2008 2009 2010 2011 2012Dividendenpolitik„ Die Gewinnausschüttung für das Geschäftsjahr 2011 betrug CHF 3.00 pro Aktie (Reserven ausKapitalanlagen). Für das Geschäftsjahr 2012 wurden CHF 3.20 pro Aktie (Reserven aus Kapitalanlagen)ausgeschüttet.Eigenkapitalquote„ PSP weist seit mehreren Jahren eine konstant hohe Eigenkapitalquote aus.Eigenkapitalquote„ Im Vergleich mit den anderen Gesellschaften weist PSP die höchste Eigenkapitalquote (58%) aus.0%10%20%30%40%50%60%70%80%90%100%2007 2008 2009 2010 2011 2012Bedeutende Aktionäre12.2% Alony Hetz Properties & Investments Ltd, Israel6.6% Nicht meldepflichtiger Nominee3.8% Nicht meldepflichtiger Nominee3.1% BlackRock Inc., USAImmobilienportfolio Sollmiete in TCHF Leerstand 3 EPRA Leerstand Nettorendite 4 EPRA Mietertragsrendite netto31.12.2012 302’409 8.0% 7.7% 3.9% 4.0%31.12.2011 299’652 8.3% 7.6% 4.2% 4.3%3 Der Leerstand entspricht dem entgangenen Mietertrag in % der Miete bei Vollvermietung per Stichtag.4 Annualisierter Liegenschaftserfolg im Verhältnis zum durchschnittlichen Immobilienwert.9Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : PSP Swiss Property AG


Allreal Holding AGVerlauf Aktienkurs und NAV vor und nach Abzug latenter Steuern160140120100Kurzprofil 31.12.2012 31.12.2011Immobilienbestand MCHF 3‘754 MCHF 3‘484Anzahl bilanzierte Renditeliegenschaften 64 65Eigenkapitalquote 49% 44%CEO Bruno Bettoni Bruno BettoniRechnungslegungsstandard IFRS IFRSImmobilien-Bewerter JonesLangLaSalle JonesLangLaSalleNutzungsverteilung (Basis Sollmieten)CHF80604020031.12.07 30.06.08 31.12.08 30.06.09 31.12.09 30.06.10 31.12.10 30.06.11 31.12.11 30.06.12 31.12.12Tageskurs ALLN SW Net asset value vor latenten Steuern pro Aktie Net asset value nach latenten Steuern pro AktieAktienkursCHFAnzahl AktienBörsenkapitalisierungMCHFKursveränderung1 JahrKursveränderung3 JahreKursveränderung5 Jahre31.12.2012 141.10 15‘941‘649 2‘249 +3% +18% +8%31.12.2011 136.50 13‘664‘271 1‘865 0% +28% +2%10%4%19%Kursverlauf und NAV7%„ Die Prämie zwischen NAV vor Abzug latenter Steuern und dem Tageskurs lag per 31. Dezember 2012bei 12%.8%„ Der NAV im Betrachtungszeitraum bewegt sich im Vergleich zu anderen Gesellschaften auf konstantemNiveau.„ Mit Ausnahme der Periode um den Jahreswechsel 2008/2009 weist der Aktienkurs der Allreal HoldingAG seit Januar 2008 eine Prämie zum NAV pro Aktie vor Abzug latenter Steuern auf.52%Wohnen Verkauf Büro Parking Lager ÜbrigeÜbernahmen und Abspaltungen„ 2012: Übernahme der Generalunternehmerin und Immobiliendienstleisterin Hammer Retex Gruppe.10Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : Allreal Holding AG


Allreal Holding AGNominelles Aktienkapital TCHF900'000800'000700'000600'000500'000400'000300'000200'000100'000-2007 2008 2009 2010 2011 2012Kapitalstruktur„ 2012: Kapitalerhöhung mit Bezugsrechtsangebot (Nettoerlös MCHF 265), Reduktion des genehmigtenKapitals MCHF 200 auf MCHF 114.„ 2011: Ausgabe einer Obligationenanleihe zu 2.50%, Laufzeit bis 2016, MCHF 150.„ 2010: Erhöhung des Aktienkapitals um MCHF 114. Der Mittelzufluss von rund MCHF 225 wurdehauptsächlich für die Rückzahlung der Wandelanleihe aus dem Jahr 2006 und zurWachstumsfinanzierung verwendet.„ 2009: Ausgabe einer Wandelanleihe zu 2.125%, Laufzeit bis 2014, MCHF 200.„ 2007: Erhöhung des Aktienkapitals um MCHF 81 (Mittelzufluss MCHF 181).DividendenpolitikEigenkapitalquote„ Die Gewinnausschüttung für die Geschäftsjahre 2010, 2011 und 2012 betrug jeweils CHF 5.50 pro Aktie(Rückzahlung von Reserven aus Kapitaleinlagen).0%10%20%30%40%50%60%70%80%90%100%2007 2008 2009 2010 2011 2012Eigenkapitalquote„ Die Allreal Holding AG verfügt seit 2007 über eine Eigenkapitalquote zwischen 40% und 50%.Bedeutende Aktionäre10.0% Helvetia Gruppe, St. Gallen5.1% Pensionskasse der Oerlikon Contraves AG, Zürich4.8% Kanton Zürich, BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich, Zürich3.6% PKE-CPE Vorsorgestiftung, Zürich3.2% Mobiliar Gruppe, Bern3.1% Basellandschaftliche Pensionskasse, Liestal


Mobimo Holding AGVerlauf Aktienkurs und NAV vor und nach Abzug latenter Steuern250Kurzprofil 31.12.2012 31.12.2011Immobilienbestand MCHF 2‘355 MCHF 2‘171Anzahl bilanzierte Liegenschaften 106 128Eigenkapitalquote 48% 47%CEO Christoph Caviezel Christoph CaviezelRechnungslegungsstandard IFRS IFRSImmobilien-Bewerter Wüest & Partner Wüest & PartnerNutzungsverteilung (Basis Sollmieten)CHF20015010050031.12.07 30.06.08 31.12.08 30.06.09 31.12.09 30.06.10 31.12.10 30.06.11 31.12.11 30.06.12 31.12.1214%19%Tageskurs MOBN SW Net asset value vor latenten Steuern pro Aktie Net asset value nach latenten Steuern pro Aktie11%7%17%AktienkursCHFAnzahl AktienBörsenkapitalisierungMCHFKursveränderung1 JahrKursveränderung3 JahreKursveränderung5 Jahre31.12.2012 218.90 6‘208‘913 1‘359 +5% +24% +20%31.12.2011 208.00 6‘170‘098 1‘283 +4% +47% +9%32%Wohnen Verkauf Büro Gewerbe/Industrie Hotel/Gastronomie ÜbrigeKursverlauf und NAV„ Der Zuschlag zwischen NAV vor Abzug latenter Steuern und dem Tageskurs lag per 31. Dezember2012 bei 3%.„ Seit dem Kurseinbruch im zweiten Halbjahr 2008 hat sich der Aktienkurs erholt und besser entwickelt alsder Gesamtmarkt.„ Seit 2011 befindet sich der Tageskurs grösstenteils über den NAV vor Abzug latenter Steuern.Übernahmen und Abspaltungen„ 2009: Übernahme der LO Holding durch öffentliches Umtauschangebot zum direkten und indirektenErwerb der sich im Publikum befindenden Namensaktien der LO Holding.12Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : Mobimo Holding AG


Mobimo Holding AGNominelles Aktienkapital TCHF300'000250'000200'000150'000100'00050'000-2007 2008 2009 2010 2011 2012Kapitalstruktur„ 2012: Kapitalerhöhung von MCHF 1.1 durch Ausübung ausstehender Optionsrechte und Ausübung vonWandelrechten.„ 2011: Kapitalerhöhung von MCHF 30 durch Ausübung ausstehender Optionsrechte und Ausgabe neuerAktien (Mittelzufluss MCHF 193).„ 2010: Drei Kapitalerhöhungen von total ca. MCHF 2.5 (Ausübung ausstehender Optionsrechte).„ 2010: Platzierung einer Wandelanleihe zu 2.125%, Laufzeit bis 2014, MCHF 175.„ 2009: Erhöhung des Aktienkapitals um MCHF 27 (Vollzug öffentliches Tauschangebot, 2. Sem. 2009).„ 2007: Erhöhung Aktienkapital um MCHF 49 durch Ausgabe neuer Aktien (Mittelzufluss MCHF 149). ImRahmen der Kapitalerhöhung wurde den Aktionären ein Gratis-Bezugsrecht abgegeben (1 pro 4).Eigenkapitalquote0%10%20%30%40%50%60%70%80%90%100%2007 2008 2009 2010 2011 2012Dividendenpolitik„ Für das Geschäftsjahr 2011 und 2012 wurde abermals eine Ausschüttung von CHF 9.00 pro Aktieausbezahlt (Rückzahlung von Reserven der Kapitaleinlagen).Eigenkapitalquote„ Die Kapitalerhöhungen von 2005 bis 2007 führten zu einer Erhöhung der Eigenkapitalquote auf 60%.„ Per 31. Dezember 2012 liegt die Eigenkapitalquote bei 48%.Bedeutende Aktionäre3.4% Pensionskasse des Kantons Zug3.1% BlackRock Inc.Immobilienportfolio Sollmiete in TCHF Leerstand 7 EPRA Leerstand Nettorendite 8 EPRA Mietertragsrendite netto31.12.2012 102’492 3.8% 3.8% 4.8% 4.8%31.12.2011 97’995 3.3% 3.3% 5.0% 4.8%13Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docx7 Der Leerstand setzt sich zusammen aus der Sollmiete abzüglich der Leerstände in % der Sollmiete.8 Nettorendite der Anlageliegenschaften.Immobilienaktiengesellschaften : Mobimo Holding AG


Züblin Immobilien Holding AGVerlauf Aktienkurs und NAV vor und nach Abzug latenter SteuernKurzprofil 30.09.2012 30.09.2011Immobilienbestand MCHF 1‘078 MCHF 1‘198Anzahl bilanzierte Liegenschaften 54 (CH:8) 60 (CH: 9)Eigenkapitalquote 27% 27%CEO Bruno Schefer Bruno ScheferRechnungslegungsstandard IFRS IFRSImmobilien-Bewerter Wüest & Partner Wüest & PartnerCHF2018161412108642030.09.07 31.03.08 30.09.08 31.03.09 30.09.09 31.03.10 30.09.10 31.03.11 30.09.11 31.03.12 30.09.12Tageskurs ZUBN SW Net asset value vor latenten Steuern pro Aktie Net asset value nach latenten Steuern pro AktieNutzungsverteilung (Basis Sollmieten)4%9%AktienkursCHFAnzahl AktienBörsenkapitalisierungMCHFKursveränderung1 JahrKursveränderung3 JahreKursveränderung5 Jahre30.09.2012 2.94 59‘724‘486 176 +1% -40% -71%30.09.2011 2.90 59‘724‘486 173 -19% -62% -72%87%Kursverlauf und NAV„ Der Abschlag zwischen NAV vor Abzug latenter Steuern und dem Tageskurs lag per 30. September2012 bei 47%.„ Der Aktienkurs in der Betrachtungsperiode liegt nach wie vor unter dem NAV vor latenten Steuern.Einzelhandel Büro LogistikÜbernahmen und Abspaltungen„ Seit 2007 fanden keine Übernahmen oder Abspaltungen statt.14Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : Mobimo Holding AG


Züblin Immobilien Holding AGNominelles Aktienkapital TCHF400'000350'000300'000250'000200'000150'000100'00050'00002007 2008 2009 2010 2011 2012Kapitalstruktur„ 2011: Reduktion der Hypotheken und kurzfristigen Darlehen durch Aufnahme einer Anleihe zu 4%,Laufzeit 4 Jahre, MCHF 50.„ 2010: Nennwertreduktion von CHF 7.15 auf CHF 1.00 pro Aktie. Der Erlös wurde den freien Reservenzugewiesen.„ 2009: Kapitalerhöhung durch Wandlung der Pflichtwandelanleihe 2004-2009, MCHF 53„ 2008: Zwei Kapitalerhöhungen durch Ausübung von Wandelrechten 3.55%, Wandelanleihe 02/08, totalMCHF 63„ 2007: Ausgabe einer Pflichtwandelanleihe (Züblin Immobilière France) zu 2%, Laufzeit bis 2017,MCHF 59.Dividendenpolitik„ Im Geschäftsjahr 2011/2012 erfolgte keine Ausschüttung an die Aktionäre.Eigenkapitalquote0%10%20%30%40%50%60%70%80%90%100%2007 2008 2009 2010 2011 2012Eigenkapitalquote„ Die Eigenkapitalquote beträgt per 30. September 2012 ca. 27%.„ Durch die Kapitalerhöhung und die Ausgabe der Pflichtwandelanleihe stieg die Eigenkapitalquote imJahr 2007 auf 35%.Bedeutende Aktionäre (30.September 2012)15.9% Metcombank, Russland12.2% Bruin I, S.à.r.I., Luxemburg8.2% SUVA7.7% Forum European Realty Income L.P. (Cayman)6.8% Baron Investments Limited, GuernseyImmobilienportfolio Istmiete in TCHF Leerstand 9 EPRA Leerstand Nettorendite 10 EPRA Mietertragsrendite netto30.09.2012 13’804 5.8% 9.0% 4.1% 4.5% (CH)30.09.2011 15’767 9.7% n/a 4.3% 4.8% (CH)9 Der Leerstand entspricht dem geschätzten Jahresmietertrag des Leerstands im Verhältnis zum Jahresmietertrag Soll (ohne Renovationsprojekte).10 Portfolio Schweiz, Jahresmietertrag abzüglich Liegenschaftsaufwand sowie Unterhalt und Reparaturen (Eigentümerkosten) in Prozent des Marktwerts der Anlageliegenschaften per Stichtag.15Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : Mobimo Holding AG


Intershop Holding AGVerlauf Aktienkurs und NAV vor und nach Abzug latenter Steuern400Kurzprofil 31.12.2012 31.12.2011Immobilienbestand MCHF 1‘237 MCHF 1‘191Anzahl bilanzierte Liegenschaften 66 66Eigenkapitalquote 44% 44%CEO Cyrill Schneuwly Cyrill SchneuwlyRechnungslegungsstandard IFRS IFRSImmobilien-Bewerter KPMG KPMGNutzungsverteilung (Basis Sollmieten)CHF35030025020015010050031.12.07 30.06.08 31.12.08 30.06.09 31.12.09 30.06.10 31.12.10 30.06.11 31.12.11 30.06.12 31.12.128%7%Tageskurs IS SW Net asset value vor latenten Steuern pro Aktie Net asset value nach latenten Steuern pro Aktie9%29%40%AktienkursCHFAnzahl AktienBörsenkapitalisierungMCHFKursveränderung1 JahrKursveränderung3 JahreKursveränderung5 Jahre31.12.2012 324.75 2‘100‘000 682 +1% +9% +3%31.12.2011 320.00 2‘100‘000 672 +5% +12% +4%7%Wohnen Büro Parking Gewerbe/Lager Schulen Handel/GastroKursverlauf und NAV„ Die Prämie zwischen NAV vor Abzug latenter Steuern und dem Tageskurs per 31. Dezember 2012 lagbei 3%.„ Der NAV verläuft im Betrachtungszeitraum sehr konstant.„ Seit Januar 2009 pendelte der Aktienkurs um den NAV pro Aktie vor Abzug latenter Steuern. Seit 2011notiert der Aktienkurs eine Prämie gegenüber dem NAV pro Aktie vor Abzug latenter Steuern.16Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : Intershop Holding AG


Intershop Holding AGNominelles Aktienkapital TCHF25'00020'00015'00010'0005'000Übernahmen und Abspaltungen„ Im Betrachtungszeitraum erfolgten weder Abspaltungen noch Übernahmen.Kapitalstruktur„ Das Aktienkapital per 31. Dezember 2012 beträgt unverändert MCHF 21.Dividendenpolitik„ Die jährliche Gewinnausschüttung beträgt seit 2007 CHF 20.00 pro Aktie (Dividende).-2007 2008 2009 2010 2011 2012Eigenkapitalquote„ Die Eigenkapitalquote bewegt sich seit 2006 im Bereich von 39% bis 44%.Eigenkapitalquote0%10%20%30%40%50%60%70%80%90%100%2007 2008 2009 2010 2011 2012Bedeutende Aktionäre35.5% Patinex AG, Wilen (vormals BZ Gruppe, Rosmarie und Martin Ebner)10.0% CPV/CAP Pensionskasse Coop, Basel4.4% Relag-Gruppe, Hergiswil3.4% General Oriental Investments, Genf3.1% Grapal Holding AG, ZugImmobilienportfolio Sollmiete in TCHF Leerstand 11 EPRA Leerstand Nettorendite 12 EPRA Mietertragsrendite netto31.12.2012 85’490 9.1% n/a 5.9% n/a31.12.2011 86’132 8.8% n/a 5.9% n/a11 Der Leerstand entspricht der geschätzten Marktmiete der Leerstände im Verhältnis zur Sollmiete der Renditeliegenschaften am Bilanzstichtag.12 Nettoobjektrendite, effektiver Jahres-Bruttomietertrag der Renditeliegenschaften abzüglich aller direkt zuordenbaren Liegenschaftsaufwendungen (exklusive Zinsen) im Verhältnis zum Marktwert am Bilanzstichtag.17Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : Intershop Holding AG


Warteck Invest AGVerlauf Aktienkurs und NAV vor und nach Abzug latenter Steuern2'500Kurzprofil 31.12.2012 31.12.2011Immobilienbestand MCHF 490 MCHF 498Anzahl bilanzierte Liegenschaften 39 40Eigenkapitalquote 42% 41%CEO Daniel Petitjean Daniel PetitjeanRechnungslegungsstandard Swiss GAAP FER Swiss GAAP FERImmobilien-BewerterPricewaterhouseCoopersPricewaterhouseCoopersCHF2'0001'5001'000500Nutzungsverteilung (Basis Sollmieten)8%3% 1% 3%1%031.12.07 30.06.08 31.12.08 30.06.09 31.12.09 30.06.10 31.12.10 30.06.11 31.12.11 30.06.12 31.12.12Tageskurs WARN SW Net asset value vor latenten Steuern pro Aktie Net asset value nach latenten Steuern pro Aktie44%29%AktienkursCHFAnzahl AktienBörsenkapitalisierungMCHFKursveränderung1 JahrKursveränderung3 JahreKursveränderung5 Jahre31.12.2012 1‘818.00 148‘500 270 -2% +7% +17%31.12.2011 1‘850.00 148‘500 275 +3% +25% +17%11%Wohnen Verkauf Büro Parking Gastronomie Gewerbe Lager ÜbrigeKursverlauf und NAV„ Die Prämie zwischen NAV vor Abzug latenter Steuern und dem Tageskurs lag per 31. Dezember 2012bei 11%.„ Im Vergleich mit den anderen Gesellschaften weist der Aktienkurs im Betrachtungszeitraum eine geringeVolatilität auf. Im Mai 2012 erreichte der Kurs mit CHF 1‘915 den höchsten Wert seit dem Börsengang.18Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : Immobiliengesellschaften der Berne eXchange


Warteck Invest AGNominelles Aktienkapital TCHF1'6001'4001'2001'000800600400200-2007 2008 2009 2010 2011 2012„ Zwischen 2004 und Mitte 2008 lag der Aktienkurs über dem NAV vor latenten Steuern. Nach einerPhase von Mitte 2008 bis Mitte 2009 mit einem Abschlag, liegt der Aktienkurs seither wieder deutlichüber dem NAV.Übernahmen und Abspaltungen„ Im Betrachtungszeitraum erfolgten weder Abspaltungen noch Übernahmen.Kapitalstruktur„ Seit der Einführung der Einheitsaktie im Jahr 2005 hat sich die Kapitalstruktur nicht verändert. DasAktienkapital beträgt seither rund MCHF 1.5.DividendenpolitikEigenkapitalquote0%10%20%30%40%50%60%70%80%90%100%2007 2008 2009 2010 2011 2012„ Die Gewinnausschüttung für das Geschäftsjahr 2011 betrug CHF 68.00 pro Aktie (Dividende). Für dasGeschäftsjahr 2012 ist eine Ausschüttung von ebenfalls CHF 68.00 pro Aktie vorgesehen.Eigenkapitalquote„ Die Eigenkapitalquote hat sich im Betrachtungszeitraum strategiekonform von über 50% auf aktuell 42%reduziert.Bedeutende Aktionäre28.1% Familie Dr. Christoph M. MüllerImmobilienportfolio Sollmiete in TCHF Leerstand 13 Nettorendite 14 EPRA Mietertragsrendite netto31.12.2012 27’000 2.4% 4.8% n/a31.12.2011 29’000 2.2% 5.1% n/a13 Leerstände in Prozenten der Sollmieterträge (Renditeliegenschaften)14 Ist-Mieterträge abzüglich Betriebskosten/Unterhalt in % des Marktwertes am 1.1. (Renditeliegenschaften)19Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxImmobilienaktiengesellschaften : Immobiliengesellschaften der Berne eXchange


Weitere Informationen zu Ernst & Young20Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxWeitere Informationen zu Ernst & Young


PublikationenSchweizer Immobiliengesellschaften, Übersicht über diewesentlichen SteuerdatenSchweizer Immobiliengesellschaften, Übersicht über die wesentlichen SteuerdatenSchweizer Immobiliengesellschaften verfolgen unterschiedliche Schwerpunkte in ihren Immobilienanlagen.Der Investmentfokus und die kantonal unterschiedlichen Steuersätze beeinflussen die Höhe derSteuerbelastung. Die Analyse der publizierten Geschäftsberichte der Jahre 2007 bis 2011 zeigt, dass runddie Hälfte der untersuchten Schweizer Immobiliengesellschaften eine effective tax rate von rund 20-24Prozent aufweisen. In der vorliegenden Analyse finden sich die Steuerkennzahlen der elf wesentlichstenSchweizer Immobiliengesellschaften. Die nächste Ausgabe erscheint voraussichtlich im August 2013.Die Publikation kann in elektronischer Form bezogen werden über: martin.kistler@ch.ey.comTrendbarometer, Immobilien-Investmentmarkt Schweiz 2013Trendbarometer, Immobilien-Investmentmarkt Schweiz 2013Bleibt das Zinsniveau niedrig und die Migration positiv, bleiben auch Immobilieninvestitionen in der Schweiz2013 besonders attraktiv. Denn Schweizer Immobilien profitieren von Inflationsangst und Eurokrise undsind deshalb als Kapitalanlage im In- und Ausland weiterhin begehrt. Dies sind Ergebnisse der drittenAusgabe des Trendbarometers Immobilien-Investmentmarkt Schweiz von Ernst & Young. Befragt wurdenunter anderem Banken, Versicherungen, Immobilienfonds, Immobilien-AGs und Baugenossenschaften, dieam Schweizer Markt aktiv sind. Insgesamt haben sich 38 Marktteilnehmer an der Umfrage beteiligt.Die Publikation kann in elektronischer Form bezogen werden über: andre.mathis@ch.ey.comNachhaltigkeitsaspekte bei ImmobilieninvestitionenNachhaltigkeitsaspekte bei ImmobilieninvestitionenDie Analyse zum Thema Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft ist eine Neuauflage unsererletztjährigen Untersuchung. Neu erstreckt sich die Analyse nicht nur auf Deutschland, sondern auch aufÖsterreich und die Schweiz. Die Analyse belegt, dass Nachhaltigkeit bei Immobilien mittlerweile weit mehrist als reine Imagepflege, sondern ein Faktor bei der Immobilienfinanzierung geworden ist.Die Publikation kann in elektronischer Form bezogen werden über: daniel.schneider@ch.ey.com21Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxWeitere Informationen zu Ernst & Young


Ausgesuchte Referenzen von Ernst & Young TAS Real EstateBewertungenSeit 2010Seit 2010Seit 2013Seit 2010Credit SuisseCredit SuisseNBIM –NorgesBankInvestment ManagementBracher+ Partner AGErnst & Young agiert alsunabhängiger Bewerter für die CreditSuisse Real Estate Funds GreenProperty und Hospitality.Ernst & Young agiert alsunabhängiger Bewerter für dieAnlagegruppe Real EstateSwitzerland der Credit SuisseAnlagestiftung.Ernst & Young agiert alsunabhängiger Bewerter für NBIM –NorgesBank InvestmentManagement (Bewertung erfolgtquartalsweise).Ernst & Young führt Bewertungenvon Wohn-und GeschäftsliegenschaftenfürdieAnkaufsprüfung durch.Transaktionen2012201220102009/10NBIM –NorgesBankInvestment ManagementProjektYetiSapompWohnbauAGDr. AmannGroupErnst & Young agierte als Exklusivberaterfürden Kauf des Uetlihofsder CreditSuisse.Ernst & Young agierte alsExklusivberater für den Kauf und dieDue Diligence einesImmobilienportfolios in der CH.Ernst & Young agierte als Exklusivberaterfürden Verkauf des Immobilienportfoliosvonca. 150 Liegenschaftenin 16 Kantonen.Ernst & Young agierte als Exklusivberaterbeider Gesellschaften KG XIIund KG VI & KG IV.22Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxWeitere Informationen zu Ernst & Young


Kontakte Ernst & Young TAS Real EstateLouis SiegristPartnerTel: +41 58 286 21 31Mobile: +41 58 289 21 31Direct Fax: +41 58 286 30 25Email: louis.siegrist@ch.ey.comRolf F. BachExecutive DirectorTel: +41 58 286 38 79Mobile: +41 58 289 38 70Direct Fax: +41 58 286 30 25Email: rolf.bach@ch.ey.comAndré Mathis MRICSSenior ManagerTel: +41 58 286 45 49Mobile: +41 58 289 45 49Direct Fax: +41 58 286 30 25Email: andre.mathis@ch.ey.comDaniel SchneiderManagerTel: +41 58 286 45 93Mobile: +41 58 289 45 93Direct Fax: +41 58 286 30 25Email: daniel.schneider@ch.ey.com23Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxWeitere Informationen zu Ernst & Young


TEST24Mai 2013Studie NAV Ausgabe Mai 2013_Final.docxWeitere Informationen zu Ernst & Young

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine