Lebendiger Friedhof - Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel

ev.kirche.varel.de

Lebendiger Friedhof - Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel

Eines der zentralen Ziele des Projektes „LebendigerFriedhof - Artenschutz auf Friedhöfenim Oldenburger Land“ ist es, auch andereGemeinden dazu zu animieren, das ökologischePotenzial ihrer Friedhöfe auszubauen.Oft reichen dafür schon ganz einfacheMaßnahmen aus. Eine ungemähte,blumenreiche Wiese hier, ein liegengebliebenerTotholzhaufenda, ein bisschen Augenmaßbeim Zurückschneidenvon Hecken undSträuchern, schonentstehen wertvolleLebendiger FriedhofStätten des Gedenkens undLebensraum für NaturEin Projekt des NABU Oldenburger Land,der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg und derEv.-luth. Kirchengemeinde VarelNABU Oldenburger Land, Schlosswall 1526122 Oldenburg, Tel.: 0441/25 600www.nabu-oldenburg.deFotos: M. Delpho (Kleiber), P. KremerLebendigerFriedhofStätten des Gedenkens undLebensraum für Naturwww.lebendiger-friedhof.deKleinstlebensräume, die die Artenvielfaltin städtischen Bereichen fördern.Wenn auch Sie die ökologische Vielfalt aufIhrem Friedhof fördern möchten, lassenSie sich kompetent beim NABU OldenburgerLand beraten. Die Natur wird esIhnen danken.Artenschutz auf Friedhöfenim Oldenburger Landwww.lebendiger-friedhof.de


Stätten des Gedenkens und Lebensraum für NaturUnsere Friedhöfe sind Orte derBesinnung und der Ruhe, andenen man sich fernab vomAlltag Zeit zum Trauern undGedenken nimmt. Vor allemabwechslungsreiches Grün und intakte Naturkönnen sich im Trauerprozess wohltuend undheilend auswirken.Rotkehlchen, Zaunkönige oder Mönchsgrasmückentummeln sich auf Bäumen und inHecken; Igel, Mäuse oder Amphibien findenSchutz unter Sträuchern und Büschen. AlteGemäuer und Steine bieten Lebensraum fürPflanzen, wie Zimbel- und Schöllkraut, Mooseund Flechten, aberauch für Insektenwie Hummelnoder Solitärbienen.Doch auf jüngerenoder überpflegtenFriedhöfen, wostatt heimischerBäume undSträucher Kurzrasenund Fremdgehölzevorherrschen,haben esTiere und Pflanzenschwer. Mangelan Nahrung undBrutplätzen sinddie Folge.Der NABU Oldenburger Land hat zusammenmit der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg das Projekt„Lebendiger Friedhof“ initiiert. Ziel ist, auch instädtischen Bereichen die für stabile Ökosystemeso wichtige Artenvielfalt zu erhalten und zufördern.Im Zentrum des Projektes steht der Friedhofin Varel, der durch seine Größe und sein Altervon 150 Jahren sehr günstige Rahmenbedingungenaufweist.Durch eine Reihe vonMaßnahmen konnten dieBedingungen für vieleVogelarten, Fledermäuseund Insekten verbessertwerden. Zusammen mitder Jugendfeuerwehr Varelwurden über 50 Nistkästenfür Höhlenbrüter und Fledermäuseangebracht, undim Rahmen von Familien-Veranstaltungen zusammen mit Kindern einegroße Insektenwand befüllt.Begleitet wird das Projekt von umweltpädagogischenVeranstaltungen,die Kinder undErwachsene auf dasüberraschende ökologischePotenzial vonFriedhöfen und die vielfältigenLebensräumezwischen den Grabstättenaufmerksammachen, und zu ihremSchutz anregen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine