Tomy und der Planet der Lüge - naturwesen11

naturwesen11.com

Tomy und der Planet der Lüge - naturwesen11

176te, war ein höherer kirchlicher Würdenträger in Deutschland.Schmunzelnd berichtete Tomy, der Kirchenmannhabe anfänglich schreckliche Angst verspürt und angenommen,er würde vom Teufel besessen. Es habe vielsanfte Einfühlungskunst benötigt, ihn zu beruhigen undeinen Dialog nach innen zu führen, bevor seine Hochwürdenherzklopfend mitgespielt habe.»Wird der mich auch anrufen?«»Kaum.« Tomy schüttelte den Kopf. »Der schämt sichseiner Lügen und wird sich hüten, überhaupt je etwas vonunserer Begegnung verlauten zu lassen.« Dann erklärteTomy, unsere Gesellschaft sei in einem System gefangen,das nicht erlaube, Dinge öffentlich auszusprechen, solangesie unvernünftig scheinen. Ich konterte, er meine wohlden Zeitgeist, dieses Phänomen, gegen das ich seit Jahrenmit wenig Erfolg ankämpfte. Tomy nickte schweigend zumeiner Analyse.»Einen Zeitgeist gibt es nicht, und doch existiert er. Duhast recht, alle Menschen sind Gefangene dieses nichtexistierendenZeitgeistes. Wir dürfen zwar sagen undschreiben, was wir denken, doch wenn die Zeit nicht reifist, interessiert es niemanden, und solltest Du Kraft haben,Dein Wissen trotzdem in die Welt zu posaunen,landest Du alsogleich auf dem Müllhaufen der Lächerlichkeit.Du wirst aus der Gesellschaft der >Vernünftigen

Ähnliche Magazine