Baubeschreibung - Capitol Wohnbau GmbH & Co. KG

capitol.wohnbau.eu

Baubeschreibung - Capitol Wohnbau GmbH & Co. KG

BaubeschreibungHISTORISCHESBeim Gebäude-Ensemble „Königliches Amtsgericht“handelt es sich aufgrund der Gebäudeform und -größe,der historischen Gegebenheiten sowie seiner Lageim Siedlungskern der Stadt Kelheim um ein wahrlichherausragendes Objekt. Die Wittelsbachergasse 14bildet die südöstliche Ecke des Siedlungskerns undgehört damit zum ältesten Teil der Stadt Kelheim.Nach Süden grenzt das Areal unmittelbar an die„Kleine Donau“ mit ihrem parkähnlichen Grüngürtel.Das Gebäudeensemble Wittelsbachergasse 14 bestehtaus zwei Flügeln: dem in Nord-Süd-Richtung ausgerichtetenHauptbau (Ostflügel) und dem angrenzenden, inOst-West-Richtung verlaufenden Querbau (Südflügel).Im Jahre 1864 wurde das sogenannte „Eisenamtshaus“zum „Königlichen Amtsgericht Kelheim“ umgebaut.Diesen Namen erhält das ehrwürdige Bauwerk nunwieder.GRUNDSÄTZEDen heutigen Ansprüchen an zeitgemäße, moderneund komfortable Wohnnutzung entsprechend, wirddas Gebäude grundlegend saniert. Beim Landesamtfür Denkmalpflege wird das Gebäude als „Baudenkmal“in der Liste der Bayerischen Denkmäler geführt. Diebesondere Sorgfaltspflicht im Umgang mit dem historischenBauwerk und die damit verbundenen Auflagenzur Erhaltung überlieferter Materialen und Bauteilegenießen unbedingten Vorrang gegenüber demheutigen Anspruch an Ebenmäßigkeit und Pflegeleichtigkeitund bedingen gleichzeitig eine vorsichtige undzurückhaltende Sanierung. Aus diesen Gründen kanndie Einhaltung aller heute gültigen Normen wie insbesondereSchall- und Wärmeschutz oder Raum- undDurchgangshöhen wie sie in Neubauten üblich sind,nicht immer eingehalten werden.Die Anpassungen und Veränderungen werden verantwortungsvoll,in enger Absprache mit den zuständigenFachstellen und Behörden und unter Berücksichtigungder denkmalpflegerischen Belange entsprechend derBauvorlage vorgenommen.IM EINZELNENGRÜNDUNG, KELLERWÄNDE UND GEWÖLBEDECKENDie bestehenden Fundamente, Kellerwände und Gewölbedeckenwerden bezüglich Unterfangungen, BaugrundundQuerschnittsabdichtungen nicht verändert. Diefür historische Bausubstanzen üblichen Einschränkungenhinsichtlich der Optik und der bauphysikalischenGegebenheiten bleiben erhalten. Da es sich beiden Gründungsbauteilen um eine seit Jahrhundertenbestehende Symbiose zwischen allen benachbartenGebäuden handelt, sind neue Setzungsrisse nichtzu erwarten, sie können aber auch nicht grundsätzlichausgeschlossen werden. Die in den Kellerräumenvorherrschende höhere Raumluft- und Bauteilfeuchtewird sich auch nach der Sanierung nicht wesentlichverändern.


SCHREINERARBEITENHAUSEINGANGDas Gebäude erhält eine neue stilvolle Eingangstüreaus Massivholz mit Glaselementen nach Zeichnungendes Architekten. Das Türelement wird mit einerGegensprechanlage, einer Videoüberwachung, einemelektrischen Türöffner und einem Obentürschließerausgerüstet.WOHNUNGSEINGANGNeue Wohnungseingangstüren aus Holz mit Umfassungszargein schalldämmender Ausführung, mitTürfalzdichtung, Bodenauflaufdichtung und Türspionausgerüstet. Die Oberfläche der Türblätter ist weißendbeschichtet mit aufgesetzten Kassettenfeldern ausprofilierten Leisten. Türdrücker der Marke FSB odergleichwertig mit Profilzylinder und Türschließer.INNENTÜRENDie Innentüren werden als Röhrenspantüren mitUmfassungszarge, weiß endbeschichtet, beidseitig jezwei Felder mit aufgesetzten Profilleisten inkl. Buntbartschlossund Türdrückergarnitur eingebaut. DieTüren zu Wohnzimmer und Küche erhalten im oberenFeld einen Lichtausschnitt aus Klarglas.Erhaltenswerte historische Türelemente werden gründlichüberarbeitet und komplett neu beschichtet.FENSTEREs werden neue Holzfenster mit Wärmeschutzverglasungeingebaut. Die Beschichtung erfolgt mit einemRAL-Farbton deckend oder als Lasur, abgestimmt aufdas Farbkonzept der Fassade. Da der Einbau in bestehendeFensterlaibungen erfolgt, werden die Anschlüssean das Mauerwerk mit Mineralwolle oder Montageschaumverfüllt und verputzt (keine RAL-Montage wieim Neubau).Erhaltenswerte historische Fensterelemente werdengründlich überarbeitet, abgedichtet und komplett neubeschichtet.MALERARBEITENDecken und Wände werden mit hochwertiger weißerInnenwandfarbe beschichtet. Die farbige Gestaltungder Fassade erfolgt nach dem Konzept des Architektenin enger Abstimmung mit dem Amt für Denkmalpflege.TREPPENDie erhaltenswerten und geschützten Teile der bestehendenTreppenanlage werden gründlich und behutsamrestauriert. Fehlende oder stark beschädigte Teilewerden nachgebaut und ersetzt. Die neuen Treppenläufewerden entsprechend den Brandschutzanforderungenaus massivem Eichenholz oder in Stahl- bzw.Stahlbetonbauweise errichtet.HAUSTECHNIKHEIZUNG UND WARMWASSERDas Gebäude erhält einen Anschluss an das Fernwärme- Netz „Biowärme für Kelheim“.Vom Hauptleitungsnetz, das in den öffentlichenStraßen verlegt ist, wird die Wohnanlage mit demWärmenetz verbunden.Im Keller wird eine kleine Übergabestation installiert,in der Wärmetauscher, Regelventil undWärmezähleinheiten integriert sind. Durch den Wärmetauschererfolgt die Energieübertragung an die hausinterneHeizanlage und Warmwasserbereitung.Die Aufenthaltsräume werden mit formschönen Heizkörpernder Firma Kermi und einer Thermostatregelungausgestattet.SANITÄRINSTALLATIONAlle Sanitärobjekte werden in der Farbe weiß alsMarkenartikel ausgeführt. Die Installation wird neuverlegt. Steigleitungen kommen als Edelstahlrohr,Verteilungen in den Wohnungen als Kunststoffrohrzur Ausführung. Als Anschlussleitungen werden sogenannteRohr-im-Rohr-Systeme aus Kunststoffleitungenverwendet.SANITÄROBJEKTEBad/WC:Einbaustahldusche oder -badewanne, weiß emailliert,gemäß der Bauplanung; Duschwannen erhaltenbewegliche Ganzglas - Duschabtrennungen, Einhebelmischbatteriemit Handbrause und Komfortduschkopf,Porzellanwaschtisch gemäß Bauplanung mitEinhebelmischer, Mischbatterien mit keramischerDichtung, Porzellanablage oder geflieste Brüstungals Ablagefläche, Doppelhandtuchhalter, Tiefspülklosettwandhängend aus Porzellan mit Sitzgarnitur undKlosettpapierhalter, Unterputzspülkasten.Spiegel:In den Bädern werden nach Angabe bzw. Planungdes Architekten Kristallspiegel flächenbündig in denjeweiligen Wandbelag eingebaut.Bade- und Duschwanneaus Stahlemail, säurebeständig emailliert, weißWaschbecken und WCIdeal Standard „Moments“ oder „SimplyU“, weißMischbatterie/BrausearmaturIdeal Standard „Melange“PapierrollenhalterIdeal Standard „Venice“HandtuchhalterIdeal Standard „Moments“oder gleichwertigFür jede Einheit wird ein Waschmaschinenanschlussvorgesehen. Innenliegende Bäder und WCs erhalteneine mechanische Entlüftung ohne Wärmetauscher.Die Anordnung der Sanitärobjekte und Anschlüssekann sich auch noch während der Ausführungsphaseaufgrund technischer Umstände ändern. Sind in denBädern zwei Waschtische eingezeichnet, so könnendiese als Doppelwaschtisch oder mit zwei Einzelwaschtischenausgeführt werden.ELEKTROINSTALLATIONDie Elektroinstallation wird komplett neu nach denRichtlinien und Empfehlungen für elektrische Anlagenin Wohngebäuden sowie den DIN- und VDE-Normenerrichtet. Der Ausstattungsumfang richtet sich nachDIN 18015 / Teil 2 / Tabelle 2:


Schalterprogramm GIRA Standard System 55 reinweißoder gleichwertigWohnräume bis 20 m²• 6 Steckdosen, 2 x einfach, 2 x 2-fach• 1 Lichtauslass• 1 Hörfunk/Fernsehen• 1 TelefonanschlussWohnräume über 20 m²• 8 Steckdosen, 2 x einfach, 3 x 2-fach• 2 Lichtauslässe• 1 Hörfunk/Fernsehen• 1 TelefonanschlussFlur/Diele• 2 Steckdosen• 1 Lichtauslass• 1 Telefonanschluss• 1 Türöffner und SprechstelleBad• 2 Steckdosen• 2 LichtauslässeWC• 1 Steckdose• 1 LichtauslassKüche• 1 Herdanschluss• 8 Steckdosen, 2 x einfach, 2 x 3 fach• 2 LichtauslässeAbstellraum• 1 Steckdose• 1 LichtauslassBalkon• 1 Steckdose• 1 LichtauslassTerrassen EG• 2 Steckdosen schaltbar• 2 LichtauslässeInnenhof• 1 Steckdose schaltbar• 2 LichtauslässeKeller• 1 Steckdose• 1 LichtauslassLeuchten TreppenhausKombination von Wand- und Deckenleuchten desHerstellers Glashütte LimburgLeuchten Terrassen und BalkoneWandleuchten des Herstellers BOOM oder GlashütteLimburgLeuchten InnenhofWandleuchten des Herstellers BOOM oder GlashütteLimburgBriefkästenwerden als Anlage im EG-Flur angeordnetTürstationRITTO Edelstahl-Türstation Acero oder gleichw.HausstationRITTO oder STR Aufputz Ausführung oder gleichw.BriefkästenSTR oder RENZ, mit Klappe, weiß, 37 x 33 x 10 cmObentürschließerDORMA., GEZE oder gleichwertigTüröffnerElektro-Türöffner mit SchließblechSchliessanlageProfilzylinder mit SicherungskarteSONSTIGESAlle Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt.Abweichungen, die durch behördliche Auflagen unddurch neue gesetzliche Bestimmungen bedingt sindsowie Änderungen, die sich im Verlauf der Bearbeitungin haustechnischer, konstruktiver, statischer, gestalterischerund baurechtlicher Hinsicht ergeben, bleibenausdrücklich vorbehalten.Die in den Bauplänen eingezeichneten Einrichtungsgegenständedienen nur zur Veranschaulichung derEinrichtungsmöglichkeiten und sind nicht Gegenstanddes Objektes.ANGABENVORBEHALT UND HAFTUNGÄnderungen der Ausführung bzw. der Ausstattungbleiben bei gleichwertiger Qualität vorbehalten.Maßgebend ist der Text der Baubeschreibung und nichtdie zeichnerische Darstellung in den Plänen. Im Planeingezeichnete Einrichtungsgegenstände sind, mitAusnahme der angeführten Sanitärgegenstände, nichtim Festpreis enthalten. Maße für Küchen, Möblierungund dergleichen sind von den Erwerbern am Bau zunehmen. Für aus den Plänen entnommene Maße haftetder Bauträger nicht. Verbindlich sind nur die bei derBeurkundung vorliegenden Pläne, Teilungserklärungenund Baubeschreibungen.Ein Haftungsanspruch aus diesem Prospekt für alleeventuell auftretenden Änderungen und Abweichungenist ausgeschlossen. Dies gilt insbesonderefür Änderungen, die durch die Behördenauflagennotwendig werden sollten. Auch geringfügige Änderungender Wohnfläche haben keinen Einfluss auf denPreis. Für die Wohnflächenberechnung können derzeitnur ca-Werte angegeben werden. Mündliche Vereinbarungenbedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichenBestätigung durch die Capitol Wohnbau GmbH & Co.KG.Dritte Personen, welche diese Immobilie anbieten,sind nicht berechtigt, irgendwelche, über den Inhaltdieses Prospektes hinausgehende Aussagen oder Zusicherungenzu machen. Generell können Sonderwünscheaus bautechnischen Gründen nur im Rahmen desjeweiligen Bautenstandes ausgeführt werden.Stand: Juli 2013


CapitolBauen mit LeidenschaftCapitol Wohnbau GmbH & Co. KG, Asinger Weg 11, 93128 RegenstaufTelefon: 09402 9382510, Fax: 0941 29861674, E-Mail: ronaldtraeger@t-online.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine