factsheet general 2013.indd

home.wfp.org

factsheet general 2013.indd

UN World Food ProgrammeBekämpft den HungerWeltweit.Das UN World Food Programme (WFP) ist dieDas UN World Food Programme (WFP) ist die größtegrößte humanitäre Organisation der Welt und diehumanitäre Organisation der Welt und die wichtigstewichtigste Institution der UN im Kampf gegen denInstitution der UN im Kampf gegen den globalenglobalenHunger. WFPHunger.muss zurzeit mehr als 95 MillionenMenschen in über 75 Ländern mit ErnährungshilfeWFP unterstützen. muss jährlich bis zu 100 Millionen Menschenin über 75 Ländern mit Ernährungshilfe unterstützen.WFP ist in Krisen auch für Transport und Logistik derUN verantwortlich. Jederzeit sind 40 Schiffe, 60WFP ist in Krisen auch für Transport und LogistikFlugzeuge und 4.000 Lastwagen für WFP im Einsatzder UN verantwortlich. Jederzeit sind 40 Schiffe, 60und bringen Hilfsgüter dorthin, wo Menschen sie amFlugzeuge und 5.000 Lastwagen für WFP im Einsatzdringendsten benötigen.und bringen Hilfsgüter dorthin, wo Menschen sieam dringendsten benötigen.2011 hat WFP Nahrungsmittel im Wert von rund 1,232012 Milliarden hat WFP US-Dollar Nahrungsmittel angekauft. im Fast Wert drei von Viertel rund1,1 davon Milliarden stammen US-Dollar aus Entwicklungsländern.angekauft. Fast drei Vierteldavon stammen aus Entwicklungsländern.Weltweit kooperiert WFP in seinen Programmen mitWeltweit mehr als 3.500 kooperiert Nichtregierungsorganisationen.WFP in seinen Programmen mitmehr als 2.100 Nichtregierungsorganisationen.Immer öfter setzt WFP Bargeld und Gutscheine ein.Immer öfter setzt WFP Bargeld und Gutscheine ein.Somit können Menschen ihr Essen selbst kaufen,Somit können Menschen Nahrungsmittel selbst kaufen,anstatt auf Ernährungshilfe angewiesen zu sein.anstatt auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen zu sein.Geld Geld und Gutscheine einzusetzen ist ist besonders besonders sinnvoll,wenn wenn Nahrungsmittel auf auf dem Markt vorhandensind, die Menschen sich diese jedoch nicht leistensinnvoll,leisten können. können. Die Anzahl von Bargeld- und Gutscheinprojektenist von 2008 bis 2011 von fünf auf 48Die Projekte Anzahl gestiegen. von Bargeld- Dadurch und werden Gutscheinprojektenvier Millionenist Menschen von 2008 erreicht. bis 2011 von fünf auf 48 Projektegestiegen. Dadurch werden über vier MillionenMenschen Mit seinem erreicht. Kleinbauernprogramm „Purchase forProgress“ (P4P) unterstützt WFP Kleinbauern dabeiMit Überschüsse seinem Kleinbauernprogramm zu produzieren, die sie „Purchase dann auf den forProgress“lokalen Märkten(P4P) unterstütztverkaufen können.WFP hunderttausendeBauern mit kleinemLandbesitz und geringem Einkommen können soKleinbauern dabei, Überschüsse zu produzieren,die sie dann auf den lokalen Märkten verkaufenArmut und Hunger entfliehen.können. Bauern mit kleinem Landbesitz und bislanggeringem Einkommen können so Armut und Hungerentfliehen.


UN World Food ProgrammeBekämpft den Hunger.Weltweit.Neben der Nothilfe führt WFP auchNebenEntwicklungsprogrammeder Nothilfe führt WFPdurch.auchUnterEntwicklungsprogrammsorgtes mehr durch. als 20 Unter Millionen anderem mangelernährteversorgt es fast 25anderem ver-Millionen Schulkinder Schulkinder etwa 70 aus Ländern armen mit Familien Schulmahlzeiten in etwa 60Ländern und Verpflegung mit Schulmahlzeiten für zu Hause. und Verpflegung für zuHause.Schulspeisungen sind ein wichtiger Schritt, um denSchulspeisungen Teufelskreis des Hungers sind ein wichtiger zu durchbrechen: Schritt, um Wer den hungert,hat keine des Zeit Hungers für Bildung. zu durchbrechen: Wer keine Bildung WerTeufelskreishungert, hat, droht hat weiterhin keine Zeit zu für hungern. Bildung. WFP- Wer keine Bildunghat,Schulmahlzeitendroht weiterhinsteigernzu hungern.nachhaltigWFP-SchulmahlzeitenEinschulungsquotensteigern nachhaltigund Bildungschancen.Einschulungsquoten undBildungschancen.Wenn WFP seine Projekte an Regierungen inWenn WFP seine Projekte an Regierungen in EntwicklungsländernEntwicklungsländernübergibt,übergibt,stelltstelltes weiterhines weiterhinsicher,dass sicher, z. B. dass Schulspeisungen z.B. Schulspeisungen auch nach auch dem nach Ende demderWFP-Operation Ende der WFP-Operation weiterlaufen. weiterlaufen. 55 EntwicklungsländerFast 40haben Entwicklungsländer in den vergangenen haben Jahren in den WFP-Programme vergangenen zehninEigenregie Jahren WFP-Programme übernommen. in Eigenregie übernommen.Rund Innovative 12.000 Technologien Mitarbeiter sind helfen für WFP: So im können Einsatz,die Gutscheine meisten über von ihnen Handys leisten und in Debitkarten entlegenen gezielt Gebieten unddirekte effizient Hilfe verbreitet für hungernde werden. Menschen. Rund 90Prozent der Mitarbeiter stammen aus dem jeweiligenProjektland.WFP hat fortschrittliche Frühwarnsysteme entwickelt,um den Bedarf an Ernährungshilfe in NotsituationenGroße Krisen weltweitfrühzeitig einschätzen und Krisen vermeiden zu können.Horn von Afrika: Eine fatale Kombination ausDürre, hohen Nahrungsmittelpreisen und Konfliktenhat Rund im 10.000 Süden Somalias Mitarbeiter im sind Juli 2011 für WFP zu einer im Einsatz, Hungersnotdie meisten geführt. von ihnen leisten in entlegenen Gebietendirekte Hilfe für hungernde Menschen. Rund 90Tausende Prozent der flohen Mitarbeiter in die Nachbarländer des WFP stammen Äthiopien aus dem undKenia, jeweiligen die ebenfalls Projektland. massiv unter der Dürre litten.Insgesamt musste WFP 13 Millionen Menschen mitErnährungshilfe unterstützen.Während die Hungersnot in Somalia offiziell für beendeterklärt ist, sind noch rund 8 Millionen MenschenGroße Krisen weltweitHorn in Ostafrika von Afrika: auf WFP-Ernährungshilfe Eine fatale Kombination angewiesen. ausDürre, Schulspeisungsprogramme hohen Nahrungsmittelpreisen und Ernährungsprogrammeim Süden wurden Somalias erweitert, im Juli um den 2011 Hunger zu einerzuHungersnot bekämpfen. Im geführt. Flüchtlingslager Tausende flohen Dadaab in in die Kenia Nachbar-und Konfliktenhatländer beispielsweise Äthiopien hilft und WFP Kenia, mehr die als ebenfalls 80.000 massiv Kleinkindernder mit Dürre angereicherten litten. Obwohl Spezialprodukten.die Hungersnot inunterSomalia offiziell für beendet erklärt ist, sind derzeitrundWestafrika:acht MillionenEine verheerendeMenschen inDürreOstafrikain Westafrikaaufbedrohte 2012 die Existenz von Millionen Menschen.Ernährungshilfe von WFP angewiesen. Die Rate derDie dritte Dürre in nur sieben Jahren suchte vomUnterernährung ist insbesondere unter den FlüchtlingenSenegal bis zum Tschad, von Mauretanien bis Kamerunüberaus18SomaliaMillionenweiterhinMenschenhoch.heim.Schulspeisungsprogrammeund Ernährungs-programme wurdenerweitert, Die internationale um den Hunger Staatengemeinschaft zu bekämpfen. reagierte Im Flüchtlingslagerfrüh und umfassend Dadaab in wie Kenia selten beispielsweise, zuvor. Bereits hat Ende WFPsodie 2011 Unterstützung kaufte WFP Nahrungsmittel angereicherten regional Spezialproduktenan, um sie in auf die mehr bedrohten als 90.000 Regionen Kinder zu ausgeweitet.bringen. Inund günstig„Cash for Work“ Programmen konnte WFP 390.000Pakistan: Menschen unterstützen. Während der Sie Monsunfluten legten neue 2010, Felder die und einDrittel Viehweiden des Landes an, bauten unter Bewässerungsanlagen Wasser setzten, hat WFP undeine Dämme, Notoperation um gegen durchgeführt, die nächste Dürre um mehr besser als gewappnetzusiebenMillionen Menschensein.mit lebensrettender Ernährungshilfezu erreichen. Die Versorgung aus der Luft warDie Vorsorge zahlte sich aus: Im Sommer 2012, derein erheblicher Erfolgsfaktor, da ganze Dörfer undakuten „Hungerperiode“ unmittelbar vor der nächstenGemeindenErnte, konntedurchWFPdiegezieltFlutenundisolierteffektivundbisnurzuaus6 Millionenzu Menschen erreichen waren. unterstützen Auf dem – und Höhepunkt Millionen der vonderLuftKrise Bauern flog befähigen, WFP bis ihre zu 3.500 Felder Luftoperationen neu zu bestellen. und Baldtransportierte darauf fuhren sie so 12.200 fast in ganz Tonnen Westafrika an Nahrungsmittelngute Erntenund ein. anderen Gütern für fast 20 verschiedeneHilfsorganisationen.Sudan: WFP hat 2010 11 Millionen Menschen imSudan: mit WFP Ernährungshilfe hat 2010 elf Millionen unterstützt. Menschen Die meisten imSudan von ihnen mit leben Ernährungshilfe in Dürre- oder unterstützt. Konfliktgebieten. Die meisten Nachvon der Unabhängigkeitserklärung ihnen leben in Dürre- oder des Konfliktgebieten.Südsudan im JuliNach2011,derhat sichUnabhängigkeitserklärungWFP auf die neue Situationdes Südsudaneingestellt,iminsbesondere um die Rückkehrer und Vertriebenen zuJuli 2011, hat sich WFP auf die neue Situationunterstützen. Momentan sind fast 4 Millionen Menschenim Südsudan vom Hunger bedroht.eingestellt, insbesondere um die Rückkehrer undVertriebene zu unterstützen. Momentan sind 4,7Millionen Menschen im Südsudan vom Hungerbedroht.UN World Food Programme (WFP)Un World Food Programme (WFP)Wallstrasse 9-13 10179 BerlinWallstrasse 9-13, 10179 BerlinTelefon +49 (0)30 Telefon.: 20 61 49-0+ 49 (0)30/20 6 1 49-0E-Mail wfp.berlin@wfp.org e-Mail: wfp.berlin@wfp.orgwfp.org/de www.wfp.org/deStand: März 2013Stand: März 2012

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine