Kreuzfahrten 2013 – das Magazin - Fit For Cruises - fvw

fit.for.cruises.fvw.de

Kreuzfahrten 2013 – das Magazin - Fit For Cruises - fvw

NEWS> NORWEGIAN CRUISE LINEDubai bleibt auf WachstumskursDubai will weiter im Cruise-Geschäftzulegen: Mit 110 Schiffen,die das Emirat 2013/14 anlaufen,sollen rund 420.000 Besucherkommen. Die vergangene Saisonbrachte drei Prozent Plus auf gut407.000 Gäste. Hauptquellmarktblieb Deutschland mit einem Anteilvon 44 Prozent an Ankünften undAbfahrten. MSC Kreuzfahrten hatdas Emirat zum Heimathafen fürden arabischen Raum gewählt so wie bereits Costa und Aida.Kreuzfahrt-Initiative: Wertvoller DrittvertriebNun wird es konkret: Die vor zwei Jahren gegründete Kreuzfahrt-Initiative (KI)hat ihre Werbepläne offengelegt. Der Marketingaspekt müsse in derProvisionsdiskussion stärker gewürdigt werden, so die Vertriebskooperation.Knapp vier Millionen Euro im Jahr geben die16 befragten Mitglieder der Kreuzfahrt-Initiativefürs Cruise-Marketing aus. Damit re investierendie auf Schiffsreisen spezialisiertenReisebüros, Online-Agenturen und Kooperationenrund ein Fünftel ihrer Provi sionserlösedirekt ins Marketing Werbekostenzuschüssevon Veranstaltern nicht mitgerechnet.44Kreuzfahrten 2013Mehr Gäste: Cruise-Terminal in Dubai.„Diese Zahlen sind ein Indiz, dass der Erfolgder Kreuzfahrt eben nicht allein aufs Marketingder Reedereien und Veranstalter zurückzuführenist“, sagt der KI-Vorsitzende RüdigerHeise. „Ohne unsere Anzeigen, Mailings, Info-Abende, Messen, unser Online-Marketingund unzählige innovative Aktionen stünde dieBranche nicht da, wo sie heute steht.“Nun arbeitet die KI an gemeinsamen Werbeaktionen.Im September erscheint ein Kundenmagazinmit 100.000 Exemplaren, dasdie Mitglieder in Teilauflagen mit eigenen Angebotenergänzen. Für TV- und Kinowerbungoder Internet wird ein Werbespot gedreht.Angesichts niedriger Grundprovisionen seienviele Reisebüros wohl nicht in der Lage, biszu 20 Prozent ihrer Erlöse in Werbung zu investieren.Die KI regt deshalb eine Diskussionüber die Vergütung des Drittvertriebsan, die auch den Marketingaspekt ausreichendwürdigt. „Wir sind das einzige Marketing-Instrument,das keine Fixkostenverursacht, sondern über die Provisionerfolgsabhängig bezahlt wird“, so Heise.Das mache die Reisebüros für die Veranstaltersehr viel wertvoller als TVoderAnzeigenwerbung. „Was passiert,wenn das Provisionsrad überdrehtwird, mussten einige Cruise-Anbieterschon schmerzlich erfahren. Wennwir kein Geld mehr fürs Marketinghaben, brechen die Umsätze ein.Das hat nichts mit bösem Willenoder Umsatzsteuerung zu tun.“Was wünschen dieReisebüros?Leistungen wie Service-Centerund Verkaufsunterstützung sindReisebüros wichtiger als Weiterbildung,Peps oder Außendienst.Dies ist ein Ergebnis einer Online-Befragung von stationären Reisebürosdurch die Berater vonDr. Fried + Partner.Weitere Ergebnisse der Umfrageunter 71 Reisebüros: Bevorzugtgenutzt werden GDS (82 Prozent)vor der Online-Buchung überAgenturbereich/Extranet der Reedereienund telefonischer Reservierung Letztere gewinnt jedochan Bedeutung. Cruise-Datenbankenhaben keine Relevanz.Im Rahmen der Provisionsmodellesind Reisebüros Grundprovision,Verzicht auf Malus und Provisionshöheam wichtigsten. UmsatzabhängigeStaffeln und Incentivessind für die Agenturen wenigerrelevant. Im Einzelnen wurden imFebruar dieses Jahres elf Hochsee-und sieben Flussreiseveranstalterbewertet. Besonders guteNoten verdienten sich dabeiTUI Cruises und Hapag-LloydKreuzfahrten mit ihrer Agenturbetreuungsowie Phoenix Reisenund Transocean Kreuzfahrten mitihren Provisionsmodellen.+++ Tripadvisor will sein Kreuzfahrtgeschäftdurch den Kauf des US-PortalsCruise Wise ausbauen. Mit demKnow-how hinter der bekannten Websitewill die Bewertungsplattform Reisendendie richtige Kreuzfahrt zumrichtigen Preis zeigen.+++ Hamburg soll 2015 ein drittesTerminal mit einer Kapazität von 4000Passagieren erhalten. Hintergrund:Aida Cruises wird bis 2016 zwei neueSchiffe aufs Wasser bringen und willHamburg zum Basishafen machen.+++ Lufthansa City Center habenihre Kunden befragt: Mein Schiff 2von TUI Cruises ist „Schiff des Jahres2014“. Im Vorjahr hatte die Deutschlandvon Deilmann die Nase vorn.Winter adé Sonne ahoi!Mit ihrem bunten Kreuzfahrt-Programm vertreibt Norwegian Cruise Line den Winter-Blues:Die Freestyle Cruising Resorts der US-amerikanischen Reederei werden im Winter 2013/14sowohl im sonnigen Süden Europas kreuzen als auch in Richtung Karibik in See stechen.Den schiefen Turm von Pisa erklimmen, denfürstlichen Chic von Monte Carlo testen undin Südfrankreich dem Rausch der Farbenerliegen: Auf ihrer Elf-Nächte-Winterrouteab Civitavecchia (Rom) kreuzt die NorwegianJade zwischen Oktober 2013 und April 2014zu den Highlights im westlichen Mittelmeer.Daneben entdecken Kreuzfahrer mit derNorwegian Jade auf Zehn-Nächte-Kreuzfahrtenmit Stopps in Griechenland, der TürkeiAuf einen BlickNorwegian Cruise LineKreuzfahrttyp Freestyle Cruising.Fahrtgebiete Mittelmeer, Ostsee, Nordeuropa,Transatlantik, Karibik, Bermuda,Bahamas, Hawaii, Alaska, Kanada, Neuengland,Panamakanal, Mexikanische Riviera.Flotte Zwölf Kreuzfahrt-Resortsmit einer Gesamtkapazität von rund30.400 Passagieren.SpektakulärerNeuzugang: dieNorwegian Getaway.und Italien auch das östliche Mittelmeer.Die Norwegian Spirit hingegen zieht es inder Wintersaison 2013/14 zu den Kanarenund nach Marokko. Starthäfen für die Zehn-Nächte-Reisen sind Barcelona oder Málaga.Neben Madeira und Lanzarote steht zudemCasablanca in Marokko ganz neu auf demProgramm dieser Route.Karibische Lebenslust ab USAIm Karibik-Programm der Reederei findensich im Winter 2013/14 gleich 17 verschiedeneKreuzfahrten. Die Sieben- bis 14-Nächte-Touren starten in Miami, New York, Boston,Tampa oder New Orleans.Als Highlight der Karibik-Flotte kreuzt dieneue Norwegian Getaway ab dem 1. Februar2014 in Richtung östliche Karibik. Heimathafendes 4000 Passagiere fassendenFreestyle Cruising Resorts wird Miami sein,von wo aus sie nach ihrer Auslieferungdurch die Papenburger Meyer Werft imJanuar 2014 auf Sieben-Nächte-Kreuzfahrtenin Richtung St. Maarten, St. Thomas undNassau kreuzen wird.Süßes Nichtstun: in derKaribik besonders schön.Die neue Norwegian Getaway punktet mitgroßer Kabinenvielfalt und Besonderheitenwie dem Suiten-Komplex The Haven byNorwegian oder den Studios für Alleinreisende.Hochkarätige Unterhaltung anBord garantieren die drei Broadway Shows,die neue Dinner Show „Illusionarium“ mitMagiern und mystischen Spezialeffekten,der Aqua Park mit fünf Rutschen, Spa undFitnesscenter sowie insgesamt 29 Dining-Optionen, 22 Bars und Lounges ein perfektesUrlaubs resort auf See eben. Und typischNorwegian Cruise Line.


MSC KREUZFAHRTENAuf zu neuen UfernAuf mehr als 170 Routen sind die zwölf Schiffe der MSC-Flotte vonOktober 2013 bis November 2014 auf den Weltmeeren unterwegs.Auch hier gibt es jede Menge spannende News.Deutschen Kreuzfahrt-Fans kommt MSC imSommer 2014 besonders nah: Dann geht esmit MSC Kreuzfahrten erstmals auch vonWarnemünde aus in Richtung Nordland.Vier Häfen vor der HaustürDamit stehen deutschen Gästen ab Mai 2014vier Schiffe quasi vor der Haustür zurVerfügung: In Warnemünde ist die MSCPoesia positioniert. Von Hamburg aus stichtwie bereits 2013 die MSC Magnifica in See, abKiel geht es mit der MSC Orchestra auf großeReise. Und ab Amsterdam ist weiterhin dieMSC Opera im Einsatz.Zum Programm der vier Schiffe gehörenbeispielsweise abwechslungsreiche Fahrtennach Norwegen, rund um Großbritannienund Irland sowie zu den Hauptstädten desBaltikums. Angeboten werden aber auchMini-Kreuzfahrten für Einsteiger.Glamourös durch die KaribikNeu in der kommenden Saison ist auch derEinsatz der MSC Divina ab Miami. Von dortaus kreuzt das luxuriöse Schiff die ganzeSaison über auf 15 Routen durch die Karibik etwa zu den Bahamas, nach Mexiko, Jamaikaund zu den Cayman-Inseln. Für die An- undGut gegen Fernweh:mit der MSC Divinadurch die Karibik.Abreise nach Miami bietet MSC Kreuzfahrtenattraktive Fly-&-Cruise-Pakete inklusiveFlug mit Air Berlin an.Die von Sophia Loren 2012 getaufte MSCDivina verwöhnt ihre mehr als 3000 Gästenach allen Regeln der Kunst, zum Beispielmit sieben Restaurants, 18 Bars und Loungessowie fünf Pools, Spa und Fitnesscenter. WeiteresHighlight: der MSC Yacht Club, der sicherstmals auch in der Karibik genießen lässt.Viel Zeit für die Kanarischen InselnEin bei MSC ganz neues Fahrtgebiet dieKanaren in Kombination mit Madeira oderMarokko ergibt sich daraus, dass das RoteMeer im Winter 2013/14 aus dem Programmgenommen wurde. Ab November sticht dieMSC Armonia nun von Gran Canaria aus imwöchentlichen Wechsel zu zwei verschiedenenSieben-Nächte-Reisen in See. Auch fürdiese Reise werden attraktive Fly-&-Cruise-Pakete inklusive Charterflug angeboten.Stationen des ersten Routings sind La Gomera,Madeira, La Palma und Teneriffa. Diezweite Variante startet ebenfalls in LasPalmas und führt weiter nach Casablanca, inMarokkos Strandparadies Agadir, nachLanzarote und Fuerteventura.Endloser Badespaß:im Infinity Pool.Schöner Sport:Fitness auf hoher See.Wildes Norwegen:begehrt im Sommer.Im Winter in den OrientWieder ins Programm genommen hat MSCaußerdem die einwöchigen Touren ab Dubaiin Richtung Abu Dhabi und Oman. An 18Terminen sticht die MSC Lirica im kommendenWinter von Dubai in See äußerst verlockendangesichts der vielen Sonnenstundenim Persischen Golf. Welche Perlen es unterwegszu sehen gibt, lesen Sie rechts.


HURTIGRUTENnen Modulen, die jeweils mit einem kleinenWissenstest enden. Und: Wer die Schulungmeistert, erhält nicht nur ein Zertifikat alsAnerkennung, sondern kann auch attraktivePreise gewinnen von der Studienreise nachNorwegen bis zum iPhone 5!“Wie ist die bisherige Resonanz?„Sehr positiv, was uns natürlich sehr freut.Schon nach wenigen Tagen hatten wir mehrals 400 registrierte Teilnehmer; die Schulungläuft aber noch bis zum 31. Oktober2013 zu erreichen über das HurtigrutenPartner-Net unter www.hurtigruten.de.“ Bordguthaben für Frühbucher Wer biszum 31. Oktober 2013 eine klassische halbeoder ganze Rundreise beziehungsweise einKomplett-Charter-Paket für Reisen imApril oder August 2014 bucht, erhält zusätzlich120 Euro Bordguthaben pro Person.> Neue Grönland-Reisen Die „ArktischenEntdeckungsreisen“ mit der Fram führenan zwei Terminen im Juni 2014 an der KüsteNordwest-Grönlands entlang noch weiterin den arktischen Norden. Auch hiergibt es 120 Euro Bordguthaben pro Person.> Charterflug für halbe Rundreisen DieKomplettpakete inklusive Nonstop-Charterfluggibt es 2014 ab Düsseldorf auch fürhalbe Rundreisen: vom 1. Mai bis zum27. September 2014 auf der Polarlys.Für die ganze Strecke BergenKirkenesBergen ist das Paket weiterhin immer mitFlügen ab Düsseldorf buchbar sowie vonFebruar bis August mit Flügen ab Münchenund von April bis August ab Berlin.Auf einen BlickHurtigrutenKreuzfahrttyp Seereisen, buchbar alsRundreisen oder in einzelnen Passagen,und Expeditionsseereisen.Fahrtgebiete An Norwegen entlang vonBergen nach Kirkenes, Grönland, Spitzbergenund in die Antarktis (Expeditionsreisen)sowie an die Küsten Europas.Flotte Elf Schiffe im Küstendienst dreider neuen Generation mit 628 bis 640Betten, sieben der mittleren Generationmit 294 bis 474 Betten und die Lofotenmit 153 Betten und das ExpeditionsschiffFram mit 128 Kabinen.GETTY IMAGES/ISTOCKPHOTOAuf Expedition durch EuropaEs muss nicht immer die Polarregion sein: Das familiäre ExpeditionsschiffFram erkundet auch spannende Routen jenseits der klassischenHurtigruten-Reiseziele. Rund um den alten Kontinent geht es 2014.Im Frühling warten faszinierende Atlantikinselnwie Gran Canaria oder Madeiraund berühmte Hafenstädte wie Hamburg,Bilbao oder Lissabon. Außerdembesucht die Fram die norwegischenFjorde, bevor es weitergeht zu denhistorischen Relikten Schottlands undweiter nach Grönland.Die Reiseroute im Herbst startet in Reykjavíkund führt zu entlegenen Spots wieden Shetland- oder Färöer-Inseln. Dieletzte Europa-Reise der Saison führt dieFram dann über Antwerpen, die Kanalinselnund Porto bis nach Las Palmas.Extrabonbon: familiäre StimmungEin großer Pluspunkt der Fram ist ihregeringe Kapazität von höchstens 318Passagieren, die für vertraute Atmosphäresorgt. Außerdem kann sie so auch inNaturziel: Im Frühlinggeht es nach Madeira.England in Sicht: dieFram vor Portsmouth.kleineren, zentral gelegenen Häfen anlegen,und die Gäste steigen praktischmitten in der Stadt aus.Ganz dem Entdeckergeist verpflichtet istauch das Lektoren- und Ausflugsprogrammwährend der Europa-Reisen:Tägliche Expertenvorträge über Floraund Fauna, Geschichte und Alltag desjeweiligen Reiseziels sowie ein abwechslungsreichesExkursionsangebot wahlweiseper Bus, zu Fuß oder auch mal perFahrrad warten auf die Gäste.Auf Komfort muss dabei niemand verzichten:Auf acht Decks mit vielen Suitenund Mini-Suiten, Sauna, Fitnessraum,Whirlpools auf den Außendecks, einerLounge mit Panoramablick sowie Räumenfür die Lektorenvorträge können diePassagiere die legere und komfortableAtmosphäre an Bord genießen.1212Kreuzfahrten 2013 Kreuzfahrten 2013 13


HOLLAND AMERICA LINEFeurig: HollandAmerica Linehat die bestenTänzer an Bord.Pionier für Luxusund Unterhaltung140 Jahre Expertise: Holland America Line steht für klassischeKreuzfahrten mit exzellentem Komfort und Service die Reederei punktet dazu mit Innovationen wie Dancingwith the Stars: auf See und dem Culinary Arts Center.JETZT VORTEILESICHERNSchlürfen, schlemmen, teilen,sparen: Mit vier außergewöhnlichenAngeboten könnenIhre Kunden auf ausgewähltenKreuzfahrtrouten 2014 wirklichalles haben und dabei einRiesenschnäppchen machen!Details unter Reisebüro-Hotline00800 1873 1873 oderwww.hollandamerica.comSchon der Name Holland America Line(HAL) verweist auf die europäischen Wurzelnder Reederei, deren Ursprung in die Zeitder großen Auswanderungswellen nachAmerika zurückreicht. Heute gehörtHolland America Line zu Carnival CruiseLines und bringt Urlauber mit 15 elegantenmittelgroßen Schiffen auf mehr als 500Routen pro Jahr zu Zielen auf der ganzenWelt. Im Zentrum des Erlebnisses stehendabei die ursprünglichen Werte von Seereisen:die Weite des Meeres, Luxus an Bordsowie das Entdecken der Natur und das Eintauchenin fremde Länder und Kulturen.Top-Chefs und Tanzstars an BordEin besonderes Merkmal der Flotte vonHolland America Line ist, dass jedes Schiffmit umfangreichen Kunstsammlungen anBord aufwartet. Auf der Rotterdam, die imHerbst 2013 im Mittelmeer kreuzt, findensich zum Beispiel originalgetreue Replikender Terrakotta-Arme aus China. Einmalig aufdem Kreuzfahrtmarkt sind auch die CulinaryArts Center, präsentiert vom „Food &Wine Magazine“: große Show-Küchen, indenen Starköche ihre Künste zeigen. Mitdem „As You Wish Dining“-Konzept könnenGourmets dazu die frische, regional inspirierteKüche in verschiedenen Restaurantsgenießen wo und wann sie möchten.Kochkurse und Tanzwettbewerbe (inspiriertvom TV-Hit „Dancing with the Stars“), Weinprobenund Shows auf Broadway-Niveau, derGreenhouse Spa & Salon und digitale Workshopsergänzen das innovative und bunteFreizeit- und Unterhaltungsangebot.Kein Wunder also, dass Holland AmericaLine von der World Ocean and Cruise LinerSociety zum 20. Mal in Folge als Anbietermit dem „Best Overall Cruise Value“ ausgezeichnetwurde. Damit das auch so bleibt,investierte die Reederei zuletzt über 566Mill. US-Dollar in das „Signature of Excellence“-Programmzur weiteren Verbesserungdes Kreuzfahrterlebnisses an Bord. Sonne und Kultur satt im MittelmeerOb Akropolis und mythische Ruinen (Athenund Karthago), Königinnen und Perlen derAdria (Venedig und Dubrovnik), Ewige undHeilige Städte (Rom und Jerusalem), aktuelleKulturhauptstädte (Marseille und Istanbul)und Flamenco-Sessions (Marseille und Barcelona):Auf ihren elf- bis zwölftägigen Mittelmeer-Routenvon September bis Dezember2013 besucht und lüftet die Rotterdam (1316Passagiere) die Höhepunkte und Geheimnisseeiner einmalig vielfältigen Region mediterranesLebensgefühl, Romantik und Abenteuerinklusive. Übrigens: An Bord sind der Gästeservice,Tagesprogramme und Speisekartendeutschsprachig. Hier die acht Routen:Abenteuer Westeuropa 28.9. ab Rotterdambis Barcelona 11 NächteFranzösische Riviera & Italien 9.10. ab Barcelonabis Civitavecchia (Rom) 11 NächteDalmatien & Griechenland 20.10. ab Civitavecchia(Rom) bis Piräus (Athen) 11 NächteHeiliges Land 31.10. ab/bis Piräus (Athen) 10 NächteEntdeckungsreise Türkei 10.11. ab/bis Piräus(Athen) 10 NächteHeiliges Land 20.11. ab/bis Piräus (Athen) 10 NächteMediterrane Pracht 30.11. ab/bis Piräus(Athen) bis Civitavecchia (Rom) 11 NächteAbenteuer Iberien 11.12. ab Civitavecchia(Rom) bis Rotterdam 11 NächteEdles Ambiente: derLa Fontaine DiningRoom auf der Rotterdam.Auf einen BlickHolland America LineKreuzfahrttyp Klassische zwei- bis110-tägige Routen für anspruchsvolleFamilien, Best Ager, Genießer,Aktive und Kunstfans.Fahrtgebiete 500 Kreuzfahrtenweltweit. Besonders stark ist dieUS-Reederei mit Kreuzfahrten inAlaska und Europa vertreten.Flotte 15 elegante mittelgroße Premiumschiffefür 800 bis 2000 Passagiere.Kürzlich hat HAL bei derFincantieri-Werft ein neues Schiffder neuen Pinnacle-Klasse in Auftraggegeben. Die Auslieferung istfür Februar 2016 geplant.Istanbul: Ab Herbstkreuzt die Rotterdamim Mittelmeer.1414Kreuzfahrten 2013 Kreuzfahrten 2013 15


ROYAL CARIBBEAN INTERNATIONALRekorde mit SpaßfaktorSurfsimulatoren, Seilrutschen und Parklandschaften: Royal CaribbeanInternational präsentiert Innovationen am laufenden Band und fährt2014 auch ab Hamburg zum Glück für Groß und Klein. Auf einen BlickWer 2014 etwa die legendäre Transatlantik-Passage nach New York erleben möchte,kann mit der Legend of the Seas direkt vonHamburg aus in See stechen. Stationen wieOslo und die Shetland-Inseln versprecheneine spannende Route. Und auch die Seetagewerden garantiert nicht langweilig: DieLegend of the Seas wurde gerade für mehrals 50 Millionen US-Dollar modernisiert.Neuzugänge an Bord sind zum Beispiel eineLeinwand am Pool-Deck fürs Open-Air-Kinosowie mehrere Restaurants.Ein Starschiff für BarcelonaDie zwei unangefochtenen Stars der Flotteheißen Oasis of the Seas und Allure of theSeas, die beiden jüngsten und spektakulärstenSchiffe von Royal Caribbean International.Womit auch schon ein weiteresKreuzfahrt-Highlight 2014 feststeht: ImSpätsommer nämlich kommt die Oasis ofthe Seas nach Europa und kreuzt vonBarcelona aus im westlichen Mittelmeer.Dass die bis zu 5400 Passagiere sich auf den18 Decks nicht langweilen werden, ist gewiss.Das garantieren allein schon die Auf sehenerregenden Action-Angebote wie derSurf simulator XL Flowrider oder die SeilrutscheZip Line, die in 25 luftigen MeternHöhe gespannt ist, und zwar direkt überdem Boardwalk, einem der sieben Lifestyle-Arealean Bord.Ein Highlight der überraschenden Art istauch der Central Park mit seinen mehr als10.000 echten Bäumen das grüne Herz desSchiffes. Das alles lässt sich also 2014 auf derOasis of the Seas gemeinsam mit den süßenReizen des Mittelmeers erleben.Sensation auf Karibik-KursWer hingegen von den schneeweißen Strändenund dem kristallklarem Wasser derKaribik träumt, findet bei Royal CaribbeanInternational gleich ein ganzes Meer vonMöglichkeiten.Ab Herbst 2014 tourt auch das neueste Schiffvon Royal Caribbean International, dieQuantum of the Seas, durch die Karibik. Mitihr entsteht derzeit auf der Meyer Werft inPapenburg eine Schiffsklasse mit noch nieDie Schulung als ErlebnisVirtuelle Schiffsrundgänge mit realistischen360-Grad-Ansichten, Videos und Podcasts, interaktiveSpiele und vieles mehr: Das Online-Training Cruisingfor Excellence unter www.CruisingForExcellence.devermittelt auf unterhaltsame Weise Expertenwissenund Insider-Tipps zu Royal Caribbean International.Neben Grundlagentrainings zu Themen wie Gastronomieund Aktivitäten an Bord enthält die Schulungdetaillierte Bonustrainings. Pluspunkt: Wer alle Kurseabsolviert hat, wird „Admiral“ und kann sich einZertifikat ausdrucken.GRATIS LERNENSO GEHT’S> Anmelden unterwww.CruisingForExcellence.de> Eine der drei Marken vonRCL Cruises wählen: NebenRoyal Caribbean Internationalsind das Celebrity Cruisesund Azamara Club Cruises.> Fleißig Punkte sammeln,Spaß haben und Verkaufschancenerhöhen.> Zertifikat ausdrucken.da gewesenen Einrichtungen und einemWow-Erlebnis der neuen Generation.Da schweben die Gäste in einer Aussichtskuppelnamens Polarstern 90 Meter überdem Meer, genießen in der mehrstöckigenGlas arena Two70 grandiose 270-Grad-Blicke,amüsieren sich bei Autoscooter, Rollerskatingoder in der Zirkus schule des SeaPlexund tanzen in der Music Hall in den Morgen.Auch Familien lieben die VielfaltUnverändert breit aufgestellt geht RoyalCaribbean International in puncto Zielgruppein die nächste Saison. Jede Altersgruppeist dabei an Bord willkommen. Auch4viele Familien gehören zu dem unternehmungslustigenPublikum aus aller Welt, dassich beglückt zeigt von der großen Vielfalt.Royal Caribbean International nenntschließlich die größten Kreuzfahrtschiffeder Welt sein Eigen. Bis zu 5400 Passagierefinden hier ganz entspannt Platz. Zur Flottegehören aber auch kleinere Schiffe mit nurmaximal 2700 Gästen.Gut zu wissen: Gut aufgehoben fühlen sichan Bord auch deutsche Urlauber. Menükarten,Ausflugsinformationen und vielesmehr sind auf Deutsch verfügbar. Und wennnötig steht an der Rezeption ein Deutschsprechender Mitarbeiter zur Verfügung. Home Allgemeine Informationen undaktuelle Specials.> Zur Marke Alles über die Schiffe, dieZielgruppen, die Destinationen und dieZeit an Bord.> Angebote Details zu laufenden Aktionen,zum Beispiel Bonus-Provisionen, Flug-Specials, Bordguthaben-Aktionen.> Verkaufshilfen Um Kataloge, Flyer undDeko-Material fürs Büro zu bestellen.> Bibliothek Hier finden sich verschiedenebeispielhafte Menü- und Barkarten fürdie diversen Haupt- und Spezialitätenrestaurants.> Zusammenarbeit Infos zu Ansprechpartnernund Buchungsmöglichkeiten.> FAQ Antworten auf die am häufigstengestellten Fragen der Reisebüros.> Reisebüro-Finder Reisebüros, die dortunter „Mein Profil“ ihre Daten aktivieren,tauchen automatisch in der Reisebüro-Suche der Endverbraucher-Websites auf.Registrierung unterhttp://extranet.rccl.de.1616Kreuzfahrten 2013 Kreuzfahrten 2013 17


COSTA KREUZFAHRTENTongaEinmal um die SüdhalbkugelVier Kontinente in 115 Tagen hat sich die Costa Deliziosa für ihreWeltreise 2015 vorgenommen. Start und Ziel ist Savona inBella Italia. Dazwischen liegen die Kapverden, Südamerika, dieOsterinsel, Polynesien, Australien und Südafrika ein Traum fürWeltenbummler. Am 6. Januar 2015 geht’s los.Davon konnte Kolumbus nur träumen: soganz entspannt die Neue Welt entdeckenund sich dabei noch fürstlich verwöhnenlassen mit feinsten Speisen. Und dann dieseRoute: Marseille, Barcelona, Casablanca unddie Kapverden mitten im Atlantik, danachkräftig Karneval feiern in Rio, Tango tanzenin Argentinien und Kap Hoorn umrunden,Pinguine zählen in Patagonien und ausgiebigdurch die bonbonbunte HafenstadtValparaíso flanieren, schließlich hat dieUnesco die Altstadt mit dem GütesiegelUnesco-Weltkulturerbe bedacht. Und dasalles ist erst der Anfang der Weltreise mit derCosta Deliziosa.Schöne Grüße aus der SüdseeWeiter geht es nicht weniger exotisch inRichtung Südsee die perfekte Gelegenheit,den riesig-rätselhaften Steinstatuen derOsterinsel endlich einmal in die Augen zusehen. Dann hinein ins Paradies auf Erdenund Südsee-Träume träumen auf Tahiti,Moorea und Bora Bora. Und schon ist dieCosta Deliziosa so weit in den Pazifikvorgedrungen, dass sie sogar die Datumsgrenzeüberschreitet.Ein Halt in Tonga noch, dann warten in Neuseelandschon die Kiwis und die Seelöwen.Und auch Australien ist nur noch einen Katzensprungentfernt.Von Down Under nach AfrikaErster Stopp ist das trendige Sydney. Weitergeht’s danach mit Melbourne und Perthfür noch mehr Großstadtabenteuer undAusflüge in die grandiose Natur des rotenKontinents. Den perfekten Kontrast lieferndie Bilderbuchinseln Mauritius und LaRéunion mit rauschenden Wasserfällen undüppigem Tropengrün Beach Life undBlütenträume inklusive.Ganz entspannt nimmt das Schiff imAnschluss Kurs auf den nächsten Kontinent:Afrika-Stationen sind Maputo in Mosambikund in Südafrika Richard’s Bay als Tor zurWildnis, die lässige Strandmetropole Durbanund das quirlige Kapstadt zu Füßen desTafelbergs. In Namibia gehen die Weltentdeckerin Walvis Bay an Land, um mächtigeDünen und eine Lagune voller Flamingos zubewundern. Und in Dakar, der Hauptstadtdes Senegal, lassen sie sich von leuchtendenFarben und duftenden Märkten berauschen.OsterinselCasablancaIch bin Blindtext. Von Geburt an.Es hat lange gedauert, bis ichbeg Ich bin Blindtext. Von Geburtan. Es hat lange gedauert,bis ich beg Ich binBlindtext. Von Geburt an. Eshat lange gedauert, bis ichbegTahitiVia Teneriffa und Madeira, Málaga undMarseille nimmt die Costa Deliziosa dann viel zu schnell wieder Kurs auf Savona.Vieles inklusive auf der WeltreiseSchon ab 11.499 Euro plus Servicepauschaleist diese 115-Tage-Traumtour für Weltenbummlerzu haben. Apropos: So einzigartigwie die Kreuzfahrt selbst sind die Preise, indenen 15 Landausflüge sowie die Tischgetränkebereits enthalten sind Mineralwasserund Softdrinks ebenso wie Bier undoffene Weine zum Mittag- und Abendessenim Haupt- und Büfettrestaurant.Rechtzeitig zu buchen ist dringend geboten.Für die Weltreise 2014 beispielsweise gab esbereits im Juli 2013 nur noch wenige freiePlätze. Anders als 2015 lässt sich die Tour imnächsten Jahr nicht nur komplett, sondernauch in drei Einzeletappen à 28, 40 oder 32Tage buchen. Start und Ziel ist wiederSavona, aber 2014 dauert die ganze Reisegenau 100 filmreife Tageund führt über Madeira,die Karibik und Mittelamerika,Polynesien, Australien,Asien und dieArabische Halbinsel,bevor es wieder zurückgehtins Mittelmeer. Jetzt auch mit den KanarenFür das wichtigste Winterziel derDeutschen werden zehn- undelftägige Touren mit der Costa Classicaim neuen Design ab/bis Teneriffa undinklusive Flug angeboten.> Dolce vita in der Toskana Neu ist auchdas Anlegen in La Spezia der perfekteAusgangspunkt für Landausflüge in dietoskanischen Städte Pisa und Florenz.> Karibik exklusiv Für die Karibikkreuzfahrtenhat Costa für die deutschenKunden Vollcharterflüge im Programmund zum Teil bereits inklusive.> Zu dritt durch den Norden Für dieSommersaison 2014 erhöht Costa ihreNordmeerflotte von zwei auf drei Schiffe:Costa Fortuna ab Warnemünde, CostaPacifica ab Kiel und Costa Mediterraneaab Hamburg.> Neues Flaggschiff Im Oktober 2014wird die Costa Diadema in Dienst gestellt.Die Jungfernfahrt führt im November 2014in fünf Tagen von Venedig nach Savona,dem Heimathafen für die Wintersaison2014/15. Mit der Costa Diadema steigt dasCosta-Angebot für Mittelmeerkreuzfahrtenum rund 50 Prozent, das in die VereinigtenArabischen Emirate um rund 20 Prozent.1818Kreuzfahrten 2013 Kreuzfahrten 2013 19


FTI CRUISESHeimathafen: die FTIBerlin vor MaltasHauptstadt Valletta.Konkurrenz für die OzeanriesenAuf elf neuen Routen wird die FTI Berlin zwischen März und November 2014 im Mittelmeer, inder Nordsee und im Schwarzen Meer kreuzen. Die Besonderheit: Das vergleichsweise kleineSchiff tourt dabei auf vielen Strecken abseits der Routen der Ozeanriesen.So können die Gäste der FTI Berlin vielevergleichsweise wenig angelaufene Häfenerleben, darunter die Mittelmeer-Inseln Elbaoder Menorca. Und auch bei besonderenKreuzfahrtpassagen wie dem Kanal vonKorinth kann das Schiff seinen Größenvorteilvoll ausspielen.Bereit für den Kanal von Korinth„Vor allem Jachten und kleinere Boote passierendie schmale Passage, die das griechischeFestland vom Peloponnes trennt. ModerneKreuzfahrtliner sind einfach zu großfür einen Kanal, der nur etwas mehr als 20Meter breit und acht Meter tief ist“, weißRalph Schiller, CCO der FTI Group, undschwärmt: „Besonders nachts ist die mehrals sechs Kilometer lange Wasserstraßeatemberaubend: Dann wird sie illuminiert.“Um das Kreuzfahrterlebnis mit der FTIBerlin noch schöner zu gestalten, werdenEnde 2013 verschiedene Umbauten undRenovierungen durchgeführt. Genaues wirdAuf einen BlickFTI CruisesKreuzfahrttyp Kreuzfahrten mit leger-stilvollerAtmosphäre für ein deutschsprachigesPublikum.Fahrtgebiete Mittelmeer, SchwarzesMeer, Atlantik und Nordeuropa.Schiff FTI Berlin, das ehemalige ZDF-Traumschiff, für rund 400 Passagiere,zwei Restaurants, Bar und Lounge sowieAußenpool, Fitnessgeräten und Sauna.noch nicht verraten. Nur: „Wir wollen denVintage-Charakter des Schiffes deutlich hervorheben“,kündigt Schiller an. Im neuenLook startet die FTI Berlin dann im Märznächsten Jahres in die Saison 2014.Von Tunesien bis zum NordkapIm Frühling führen drei Reisen durch daswestliche Mittelmeer. Anschließend kreuztdie FTI Berlin über Portugal, Spanien, Englandund Holland nordwärts nach Bremerhaven,um von dort aus Kurs auf Norwegenzu nehmen. Danach geht es zurück insMittelmeer, weiter durchs Schwarze Meerund zu guter Letzt von Nizza aus in einemweiten Schlenker durch den Atlantik nachCasablanca, Lanzarote und Madeira, bevor esüber Cádiz und Menorca schließlich zurückins Mittelmeer geht.Wenn die Gäste beimAbschied weinen …Was sie so tut an Bord und was sie am meisten liebt,verrät Romana Calvetti, die als Animateurin ihreKarriere auf See begonnen hat und sich in nur zweiJahren zur Kreuzfahrtdirektorin hochgearbeitet hat.Worin besteht Ihre Arbeit an Bord?„Meine Aufgabe ist ganz allgemein dieGästebetreuung. Das fängt bei dentäglichen Durchsagen an, die ich als,Stimme des Schiffes‘ mache. Außerdemstehe ich den Passagieren immerals Ansprechpartnerin zur Verfügung,stelle Informationen für die Gästezusammen, teile die Shows ein undplane die Bordaktivitäten.“Wie sieht ein typischer Arbeitstagfür Sie aus?„Um sieben Uhr stehe ich meistens auf,manchmal aber auch früher und auf jedenFall immer eineinhalb Stunden vorAnkunft des Schiffes. Dann gehe ich inmein Büro und schreibe die Berichtezum Vortag. Bei Ankunft im Hafen macheich die Durchsagen für die Gäste,verabschiede ich sie an der Gangway,und wenn die Ausflügler dann zurückkommen,begrüße ich sie wieder amEingang. Zwischendurch bereite ichdas Programm für den nächsten Tagvor, bespreche mich mit den Mitarbeiternund beantworte E-Mails. Abendssage ich dann die Shows an, und abund unterhalte mich mit den Gästen.“Wo an Bord sind Sie am liebsten?„Mein Lieblingsplatz ist definitiv dieBrücke, weil ich dort ganz ungestört indie Weite sehen und die FaszinationWasser, Meer und Stille genießen kann.“Und was mögen Sie besonders anIhrem Beruf?„Die schönsten Momente sind für mich,wenn ich abends nach getaner Arbeitzurückblicken kann und einen traumhaftenSonnenuntergang bei spiegelglatterSee erlebe. Glücklich macht esmich aber auch, wenn Gäste am Endeder Reise von Bord gehen und weinen,weil sie sich so wohlgefühlt haben undgern noch weiter mitfahren möchten.“Nahrung für Körper und Geist: Neben zwei Restaurants gibt es auch eine stilvolle Bibliothekan Bord der FTI Berlin.Das Routing 2014Elf Tourenzwischen März iundNovember 2014 ent-hält der neue Katalogvon FTI Cruises.> Viva España!Nizza, Barcelona, Málaga, Cadiz, Ibiza,Menorca, Ajaccio, Livorno, Nizza. 29. Märzbis 8. April, ab 799 Euro pro Person.> Antikes MittelmeerNizza, Messina, Korfu, Itea, Katakolon,Sorrent, Olbia, Elba, Nizza. 8. bis 18. April,ab 919 Euro pro Person.> Osterkreuzfahrt nach RomNizza, Bizerte, Cagliari, Civitavecchia,Bonifacio, Ajaccio, Nizza. 18. bis 24. April,ab 629 Euro pro Person.> Westeuropa mit LondonNizza, Valencia, Cartagena, Tanger, Sevilla(mit Passage Guadalquivir), Portimao,Lissabon, Vigo, Cornwall, London (mitPassage Themse), Ijmuiden/Amsterdam,Bremerhaven. 23. Mai bis 7. Juni, ab 1199Euro pro Person. Gut zu wissen: DieseKreuzfahrt ist auch in acht oder neun Tagelangen Teilstrecken buchbar.> Nordland purTromso, Alta, Honingsvag, Hammerfest,Svolvaer, Svartisen, Trondheim, Andalsnes,Molde, Geiranger, Bergen, Bremerhaven.15. bis 25. Juli, ab 1089 Euro pro Person.> Rund um WesteuropaBremerhaven, Ijmuiden/Amsterdam,Normandie, Guernsey, Vigo, Lissabon,Portimao, Sevilla (mit Passage Guadalquivir),Valencia, Formentera, Ibiza,Genua. 10. bis 23. August, ab 1099 Europro Person.> Highlights im Schwarzen MeerVenedig, Dubrovnik, Kanal von Korinth,Athen, Volos, Nessebar, Odessa, Yalta,Istanbul. 6. bis 16. September, ab 999Euro pro Person.> Große Schwarzmeer-KreuzfahrtIstanbul, Varna, Odessa, Yalta, Lesbos,Nafplion - Kanal von Korinth, Itea, Messina,Sorrent, Rom, Nizza. 24. Septemberbis 6. Oktober, ab 1199 Euro pro Person.> Kanarische Inseln und MadeiraNizza, Alicante, Casablanca, Lanzarote,Madeira, Cadiz, Menorca, Nizza. 24. Oktoberbis 5. November, ab 1029 Euro pro Person.2020Kreuzfahrten 2013 Kreuzfahrten 2013 21>


FTI CRUISESFalk-Hartwig Rost,Director Distributionand Marketing beiFTI Cruises.„Zwölf Prozent Provisionauf alle Buchungen“Was hat die FTI Berlin, was andere nicht haben? Warum kommt sieso gut an? Und was bringt sie den Reisebüros? Falk-Hartwig Rost,Director Distribution and Marketing FTI Cruises, über das schöneSchiff und seine Vorzüge.SERVICE CENTERFÜR REISEBÜROS> Telefonische Reservierung:089-2525 4300(normale Festnetzgebühren).> Montag bis Freitagvon 8 bis 20 Uhr und amSamstag von 9 bis 18 Uhr.> Beratung mit 8 Mitarbeitern.Garantiert inklusive:Entspannung aufdem S onnendeck.Start für das neueBuchungssystemAb sofort arbeitet FTI Cruises mitdem für Kreuzfahrten besondersgünstigen Buchungssystem Blank,in dem das ganze Schiff mit allenDecks und Kabinen abgebildetwerden kann.Praktisch: Mit Blank könnenReisebüros nun Kabinennummernund jegliches verfügbare Extradirekt einbuchen. Das Veranstalter-Kürzelist dabei FTC.Auf Agenturseite ist FTI Cruisesselbst verständlich weiterhin überalle gängigen Reservierungssystemebuchbar.E xtra-Tipp: Eine Buchungshilfemit allen Erklärungen findet sichim neuen Katalog auf Seite 20.Warum sollten sich Endkunden für dieFTI Berlin entscheiden?„Ein großer Pluspunkt sind natürlich dieRouten. Mit einem vergleichsweise kleinenSchiff wie der FTI Berlin hat man da einfachganz besondere Möglichkeiten. Auch diefamiliäre Atmosphäre an Bord kommt beiden Kunden sehr gut an. Dazu passt, dassdie Passagiere regelmäßig unseren Servicebesonders positiv bewerten. Attraktiv istaber auch die Bordsprache Deutsch. Und dieMenükarten und das Ausflugsprogrammsind ebenfalls auf Deutsch geschrieben.“Warum leistet sich FTI eigentlich eineigenes Schiff?„Zuerst einmal ist der Kreuzfahrtmarkt nachwie vor ein Wachstumsmarkt, an dem die FTIGroup teilhaben will. Zudem besetzt die FTIBerlin sehr erfolgreich eine Nische im Markt,der vor allem auf große Schiffe undLuxusliner setzt. Die Auslastungsquote vonmehr als 90 Prozent und die vielen Charteranfragenbelegen die Popularität.“FTI Cruises wird ab 2014 eineeigene GmbH. Was ändertdas für Reisebüros?„Die FTI Cruises GmbH hat mit Blank jetztein eigenes Reservierungssystem. Mit demVeranstalter-Kürzel FTC sind wir darüber inallen gängigen CRS buchbar und bieten aucheine verbesserte Buchbarkeit. Ansonstengibt es bei FTI Cruises nach wie vor auf alleBuchungen einheitlich zwölf Prozent Provision.Die Umsätze fließen weiterhin in dieStaffel der FTI Group mit ein. Und auch inZukunft werden nicht nur die Kreuzfahrtauf der FTI Berlin, sondern auch alle gebuchtenNebenleistungen wie Flugpakete oderBusanreisen zur Bemessung der Provisionherangezogen. Mit dieser Regelung bietetFTI Cruises allen FTI-Reisebüro-Partnern, dieam boomenden Kreuzfahrtmarkt teilhabenwollen, eine sehr gute Vergütung und einebenso gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.“Was tut FTI Cruises für die Reisebüros?„Über den FTI-Außendienst bieten wir denReisebüros eine intensive Betreuung. Außerdemgibt es unseren wöchentlichen Reisebüro-Newslettermit News und Tipps. Und imAugust und September 2013 werden wir inzahlreichen Städten Plakatwerbung einsetzen,bei der wir auf die Buchbarkeit der FTIBerlin im Reisebüro hinweisen werden.“Von Vollpension bis All Inclusive2014 führt FTI Cruises 2014 drei verschiedeneLeistungspakete ein: dasGrundpaket Sparpreis sowie das Plusunddas Exklusiv-Paket mit attraktivenVorteilen und Rabatten.Für die großzügige Portion Genuss ist dabeiin jedem Fall gesorgt. Denn alle drei Paketeenthalten die Vollpension mit bis zu sechsMahlzeiten, Kaffee und Tee sowie wohltuendeAngebote wie den Sauna-Gang,das Fitness-Training oder das Badevergnügenim Pool.Die Extraportion VerwöhnaromaZusätzliche Leistungen wie Tischwein undTafelwasser verspricht im neuen Preissystemdas Plus-Paket. Wer das bucht, darf sichaußerdem kostenlos aus der Minibar bedienenund seine persönliche Wunschkabineaussuchen, wenn sie denn noch zu haben ist.Und wenn’s noch ein bisschen mehr seindarf, gibt es das Exklusiv-Paket mit All-Inclusive-Getränkepaket,einer Flasche Sekt amTag der Einschiffung und weiteren Extras.Einen Überblick über die drei Pakete findenSie in der Tabelle rechts.Wichtig: Bis 31. Oktober 2013 gibt es zehnProzent Frühbucherrabatt auf alle Buchungenvon Plus- und Exklusiv-Paketen.


REEDEREI PETER DEILMANNAuf der Deutschland denZauber Fernosts erlebenEine Kreuzfahrt zwischen den Kulturen: 108 Tage dauert die große Asien-Rundreiseder Deutschland ab/bis Dubai von Anfang Dezember bis Ende März 2014.Auf die Urlauber warten Sehnsuchtsziele wie Goa, Bali, Ko Samui und Shanghai.„An Bord können Gäste an ihrem Swingin der renommierten Golfschule DavidLeadbetter Golf Academy feilen und dannauf den schönsten Plätzender Hafenstädte ausprobieren.Das gab’s noch nie aufeinem Kreuzfahrtschiff.“Jürgen Timmermann,HoteldirektorAuch wenn Marco Polo den Landweg nahm,um dem Großkhan Kublai in Peking seineAufwartung zu machen Entdecker, Händler,Eroberer und Abenteurer haben die Länderdes Sonnenaufgangs vom Wasser auskennengelernt. Die Passagiere auf derDeutschland dürfen sich also auf eine erlebnis-und kontrastreiche Rundreise freuen,wenn das schwimmende Grand Hotel derTraditionsreederei Deilmann vom 8. Dezember2013 bis 25. März 2014 in Asien kreuzt.Was die Urlauber erwartet, ist nichts wenigerals eine Fahrt voller Überraschungen undBesser geht’s nicht: Im „KoehlersGuide Kreuzfahrt 2013“ wurde dieDeutschland mit der „Fünf-Sterne-Elite“-Auszeichnung geadelt.Exklusive Momente:ein Fest im Taman-Ayun-Tempel auf Bali.Tipps & News> Exklusive Momente Mit der Gesellschaftfür Moderne Kunst hat DeilmannLandprogramme entwickelt. Hier siebenganz besondere Ausflugstipps für dieAsien-Rundreise der Deutschland.1 Ausblicke vom höchsten Gebäude derWelt, dem Burj Khalifa in Dubai2 Drinks im Taj Mahal Palace und Besuchder „Bollywood“-Studios in Mumbai3 Tempelfest in traditioneller Kleidung inIndien oder auf Bali4 Im Motorrad-Gespann durch Shanghai5 Cocktailempfang in der DeutschenBotschaft von Myanmar6 Silvesterparty am Strand von Phuket7 Besuch des Cu-Chi-Tunnelsystems inHo-Chi-Minh-Stadt in VietnamexklusiverMomente, ein Mixaus pulsierenden Metropolen,Natur- und Kulturwundern,Aktivitätenund denkwürdigen Begegnungen:goldenePagoden in Myanmar,duftende Nachtmärkte inTaipeh, mächtige Fjordlandschaften inOman, verzweigte Tunnelsysteme bei Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam, Riesenechsenauf Komodo und legendäre Kolonialhotels inMumbai und Singapur. Auf dem Weg zumReich der Mitte besucht die Deutschlandgleich fünf Häfen zum ersten Mal, darunterGuangzhou, Taichung und Nanjing, bevor sieAuf einen BlickReederei Peter DeilmannKreuzfahrttyp Klassische stilvolle Kreuzfahrtenund 80 exklusive Themenreisen ineinmaligem Art-Déco-Ambiente.Fahrtgebiete Weltweit. Nordland und Ostsee,Westeuropa und Kanaren, Mittelmeer,Orient und Arabien, Asien, Australien undNeuseeland, Südsee und Pazifik, Karibikund Südamerika sowie Weltreisen.Schiff Deutschland für 480 Passagiere,seit 1999 das ZDF-Traumschiff, „Fünf-Sterne-Elite“-Auszeichnung im renommierten„Koehlers Guide Kreuzfahrt 2013“.Edel, bequem und modern:eine Suite auf der Deutschland.Neu im Programm:die Burlesque-Show.Alles im Fluss: Tai-Chi-Kurse am Morgen.> Durchfahrervorteile Wer die große Asien-Rundreise ab/an Dubai (Kombireise 455-462) bucht, erhält Durchfahrervorteile: einBordguthaben pro Person für Landausflügeund Getränke an Bord in Höhe von• 400 Euro (Deck 4 und Kategorie K),• 500 Euro (Deck 5 ),• 700 Euro (Deck 7),• 800 Euro (Deck 8, außer Kategorie K).Gut zu wissen: Die Kreuzfahrt lässt sichauch etappenweise genießen (Reise 455-456, Reise 457-460 und Reise 461-462).Supermodern: derInselstaat Singapur.KONTAKTReederei Peter Deilmann GmbHAm Holm 2523730 Neustadt in HolsteinTel. 04561-396-0Fax 04561-8207agenturservice@deilmann.dewww.dastraumschiff.deChinas Metropole der Zukunft, Shanghai,und in der alten Kaiserstadt Peking anlegt.Auch die Landprogramme haben es in sich vom Chinesischen Neujahrsfest mit seinenMondkuchen und Drachentänzen überRafting-Touren auf dem Maulu-River inBorneo bis zur Silvester-Strandparty imthailändischen Badeparadies Phuket.Abwechslung pur in puncto Unterhaltung,Sport, Entspannung und Genuss versprechennatürlich die Seetage ganz neu istetwa die Burlesque-Show. Und vom1. Februar bis 25. März 2014 ist die berühmte„Traumschiff“-Crew mit an Bord dannnämlich ist die Deutschland wieder Drehortdes ZDF-Klassikers.2424Kreuzfahrten 2013 Kreuzfahrten 2013 25


PLANTOURS KREUZFAHRTENDas kann nurdie HamburgWerden die Passagen eng oder die Häfen klein,ist sie zur Stelle. Im Herbst 2014 kreuzt dieHamburg auf den Großen Seen Kanadas typisch für das stilvolle Allround-Talent.Die Hamburg überzeugtDie zehn wichtigsten Verkaufsargumente auf einen Blick.1 Maximal 400 Gäste. Für entspanntes Reisenohne Warteschlangen und Stress beimThema Liegestuhl.2 Bordsprache ist Deutsch. So finden Hamburg-Gästein jedem Hafen der Welt ein StückHeimat und können sich auf zu Hause freuen.3 Dinner in einer Tischzeit im A-la-Carte-Restaurant mit Panoramafenstern. Eine schöneAlternative ist das Büfett im Palmgarten.4 Mehr Infotainment. Neben Shows undTanz gibt es an Bord zwei Lektoren für Vorträgeund Informatives zur Kultur des Reiseziels.5 Concierge-Service. Ob bei individuellenAusflugswünschen, privaten Events oderbeim bordeigenen Fahrradverleih.6 Gastfreundliche Nebenkosten. Bei denGetränken (zum Beispiel 0,3 l Bier für 2,30Euro) und inkludierten Extras wie Brückenführungenoder Sekt zum Frühstück.7 Tenderboote und sechs Schlauchboote.Für Anlandungen an einsamen Strändenebenso ausgerüstet wie für Eismeertouren.8 Überraschende Routen. Entlegene Reisezielesind das Markenzeichen der Hamburg.9 Kreuzfahrt Guide Award 2012 für dasbeste Routing: „Größere Vielfalt, im Nahenwie im Fernen, ist nicht zu schaffen.“10 Ideal für Alleinreisende. Singlereisen mitEinzelkabinen ohne Aufschlag. Sonst Einzelkabinenzuschlagim Schnitt nur 35 Prozent.Auf einen BlickPlantours KreuzfahrtenKreuzfahrttyp Klassische, deutschsprachigeHochseekreuzfahrten mit Expeditionscharakterund Routen abseits desMassentourismus. Außerdem Flusskreuzfahrtenmit familiärer Atmosphäre.Fahrtgebiete Weltweit mit der Hamburg.Zudem auf Donau, Rhein, Main, Mosel, inHolland und Belgien, auf Elbe, Havel, Oder,Moldau, Rhône, Saône, Douro und Wolgamit den Flussschiffen.Flotte Das Hochseeschiff Hamburg (400Passagiere) und sechs Flussschiffe: SansSouci und Andrey Rublev sowie die vierNeuzugänge Elegant Lady, Mozart,Bellefleur und Douro Princess für 82 bis206 Passagiere.KanadaArktisFit für die Expedition:Auch mit bordeigenenTenderbooten geht’szum Landgang.Den Indian Summer auf den Großen Seenzwischen den USA und Kanada erkundet dieHamburg 2014 sogar als einziges deutschesKreuzfahrtschiff. Inklusive: Highlights wieToronto, Chicago oder die Niagara-Fälle.Mit dieser Tour präsentiert die 2012 getaufteHamburg erstmals ihre besondere Stärke.Und speziell für dieses Ziel wurde das Schiffmit der klassischen Linie gebaut.Weniger bekannte, kleine Häfen oder kniffligePassagen sind immer wieder eine positiveHerausforderung für die Hamburg: „In einerDas haben Reisebüros von Plantours Kreuzfahrten> Kein Agenturvertrag oderMindestumsatz erforderlich.> Zehn Prozent Passageprovisionund ggf. höhere Provisionbei Ketten-/Kooperationsbüros.> Attraktive Gruppenkonditionenab zehn Personen. KeinErreichen einer Mindestteilnehmerzahlnötig.Klassisch: Außenkabineauf der Hamburg.> Günstige Expedientenratenund kostenlose Schiffsbesichtigungen.> Katalogbestellung unterwww.infox.de.> Verkaufsteam erreichbarMo bis Sa von 9 bis 20 Uhrunter Tel. 0421-17369-0,info@plantours-partner.de.> Details zu allen Kreuzfahrtenund Online-Kataloge unterwww.plantours-partner.de.> Soeben erschienen:der Plantours-Katalog2014/15 für die Hamburg(Foto) sowie derKatalog für Flusskreuzfahrten 2014.reizvollen Gegend ankern oder in einemschmalen Fjord kreuzen, das ist mit großenSchiffen kaum machbar, mit der Hamburgaber schon“, berichtet KreuzfahrtleiterFlorian Herzfeld.Vorteile hat die Hamburg auch, wenn sieMetropolen wie St. Petersburg, Stockholmoder London ansteuert, denn dort kann siemit Liegeplätzen in bester Lage punkten.Von Grönland in den AmazonasEine Hauptrolle spielt für die Planer dieAbwechslung. „Wir feilen intensiv an denReiseverläufen, sodass Wiederholungenselten und die Routen spannend sind“ erklärtGeschäftsführer Oliver Steuber. Bei derSpitzbergen-Island-Grönland-Tour etwa sichtendie Gäste der Hamburg Eislandschaftenund die mystischen Lavastrände Islands.Und die große Winterreise 2014/15kombiniert Karibik-Flair mit denWundern des Amazonas.Dank der Tender- und Schlauchbootekommen die Gäste auch dortan Land, wo der Liner in wenig er-schlossener Natur ankert ganzwie bei einer echten Expedition. Mittelmeer, Schwarzes MeerWinter 2013/14 > Kanaren, Kapverden, Afrika, Madagaskar, Mauritius, Seychellen, MaledivenFrühjahr 2014 > Indien, Oman, V.A.E., Arabische Halbinsel, Mittelmeer, Schwarzes MeerSommer 2014 > Nord-/Ostsee, Norwegen, Spitzbergen, Grönland, Island, GroßbritannienHerbst 2014 > Große Seen Kanadas, Leuchtturmroute, ostamerikanische Küste, Kuba, JamaikaWinter 2014/15 > Karibik, Amazonas, Mittelamerika, Azoren, Madeira, KanarenFrühjahr 2015 > Schwarzes Meer, Mittelmeer, WesteuropaChicago2626Kreuzfahrten 2013 Kreuzfahrten 2013 27


AQUAPARKSdie ersten beiden Freifall-Rutschen auf See.Dabei fällt der Rutschende nach dem Öffneneiner Falltür zunächst in eine senkrechteRöhre und wird erst nach einigen MeternSturzflug (Top-Speed: 64 km/h) von einersteilen Kurve „aufgefangen“. Der Wasserparkdes Schwesterschiffs Norwegian Epictrumpft mit drei Rutschen auf, darunter die61 Meter lange Röhrenrutsche Epic Plungemit integrierten Wasserstrudel.Vergnügen für Klein und GroßDass der Fantasie keinerlei Grenzen gesetztsind, beweist zum Beispiel auch DisneyCruise Line: Fast ganz oben, auf Deck 12 startetdie lange Reise mit der Aqua Duck, mitder die beiden Disney-Schiffe Fantasy undDream über die Weltmeere kreuzen. Der Parcoursder zwei weltweit längsten „schwimmenden“Rutschen führt über vier Deckseinmal rund ums Schiff. Höhepunkt inpuncto Nervenkitzel ist aber der Start in 50Metern Höhe: Dieser ist wirklich nur was fürSchwindelfreie, denn kurz danach führt eingläserner Streckenabschnitt über die Reling,so dass man unter sich nur das Meer sieht.Auch auf der neuen MSC Preziosa brauchenKids nicht auf ihre heiß geliebten Wasserrutschenverzichten. Die „Vertigo“ wird ihremvon Alfred Hitchcocks Thriller inspiriertenNamen vollends gerecht und ist daher auchbei Erwachsenen sehr beliebt: Sie startet aufDeck 18 und ist mit 120 Metern, daruntereine transparente Teilstrecke über dem offenenMeer, die weltweit längste Einzel-Wasserrutscheauf See. Sie ist übrigens so konstruiert,dass sie einer Wind geschwin digkeitvon bis zu 250 Stundenkilometern standhält.Klar, dass wie an Land auch auch anBord hohe Sicherheitsstandards gelten: AlleWasserparks stehen unter Aufsicht und werdenregelmäßig gewartet und überprüft.Gut zu wissen: Weitere große Wasserparksmit Rutschen bieten zum Beispiel Color Magic,Super Star Virgo, Costa Fascinosa undCarnival Breeze.


PRAXISHamburg plant KreuzfahrtwocheHamburg Cruise Days und Seatrade Europe kooperieren: 2015werden Europas größte Publikumsveranstaltung für Kreuzfahrten unddie Leitmesse der Branche erstmals zur Kreuzfahrtwoche vereint.Zunächst sollen auf der Seatrade dreiTage lang (9. bis 11. September 2015)Branchentrends und -projekte präsentiertund auf dem Fachkongress diskutiertwerden. Danach erleben Expertenund Privatbesucher bis 13. Septemberim Hafen das Produkt hautnah.Im nächsten Schritt sollen beide Eventsinhaltlich und strategisch verbundenwerden. Hamburg soll so zu einem derwichtigsten Kreuzfahrtstandorte weltweitwerden. Die Kreuzfahrtwoche sollalle zwei Jahre stattfinden. Die erstenReaktionen sind positiv: „Ich freue mich,dass zwei bereits erfolgreiche Veranstaltungenihre Kräfte bündeln“, sagtAida-President Michael Ungerer.Gern gesehener Gastin Hamburg: dieAida Bella.In diesem und im nächsten Jahr bleibtes beim üblichen Rhythmus: Zur SeatradeEurope Cruise & Rivercruise Conventionvom 24. bis zum 26. September2013 haben sich mehr als 300 Ausstelleraus 50 Nationen angekündigt, darunterSchiffbauunternehmen, Zulieferer undAusrüster, Reiseveranstalter, Häfen,Klassifizierer, Tourismusorganisationen,Hotels, Caterer und IT-Dienstleister.Die nächsten Hamburg Cruise Daysinszenieren den Hafen vom 1. bis 3.August 2014. Seit 2008 verwandelt dieVeranstaltung den Hafen alle zwei Jahrein eine Bühne. 2012 bestaunten mehrals eine halbe Million Besucher diegroßen Kreuzfahrtschiffe auf der Elbe.Fit for Cruisesneu gestartetNoch aktueller, schlanker und nutzwertigerpräsentiert sich das bewährte E-LearningFit for Cruises. Es gibt aktuelleMarktdaten, kompetente Interview-Partner,hilfreiche Neuigkeitensowie Insider-Tipps.Das eigentliche E-Learning bestehtnur noch aus fünf Grund- undzehn Profikursen. Dazu gibt esdiverse Partnerschulungen,Factsheets zu Spezialthemen,aktuelle Cruise News aus derfvw-Redaktion und ausführlicheProduktinfos. Erfolgreiche E-Learner erhalten eine Urkundeund können Kreuzfahrten gewinnen.www.fit-for-cruises.deCruise- Zwei Themen stehen bereitsfür die beiden Po-Kongressdiumsdiskussionen beimKreuzfahrt-Kongress am5. November in Hamburgfest: Event-Kreuzfahrten und Nachwuchsrekrutierung.Im Rahmen derVorträge und Präsentationen rund um„Neue Impulse für die Kreuzfahrtwelt“(so das Kongressmotto) geht es unteranderem um Online-Marketing, Markenbildungund Luxuskreuzfahrten.Unter den Referenten: Jerome Danglidis(Silversea), Jörg Eichler (Arosa),Karl J. Pojer (Hapag-Lloyd), MichaelUngerer (Aida), Richard J. Vogel (TUICruises) und Michael Zengerle (MSC).Kreuzfahrt-Urteileauf einen BlickAusgerutscht in der Kabine? Doch keindeutschsprachiger Arzt an Bord? Blickauf Rettungsboote statt aufs Meer?Kay Rodegra, Dozent für Reiserecht,hat vor Kurzem erstmals die „WürzburgerTabelle zum Reiserecht bei Kreuzfahrten“veröffentlicht. Der Rechtsanwaltund TravelTalk-Experte gibt damitReisebüros und Kunden Hilfestellungzu typischen Reklamations- und Streitfällen jetzt auch kostenlos im Netz:www.würzburger-tabelle.de3030Kreuzfahrten 2013Kreuzfahrtschiffe in Wort und BildStandards setzt internationalweiterhin der jährliche CompleteGuide to Cruising &Cruise Ships (700 Seiten,18,95) von Douglas Ward, der300 Hochseeschiffe auflistetund detailliert bewertet.Gute Dienste leistetauch Der deutscheKreuzfahrtenmarkt(44 Seiten, 212,93Euro, für Mitgliederdie Hälfte) des DRV, das Zahlenwerkder Branche (Seite 6).Anfang November erscheintder Kreuzfahrt Guide 2014(320 Seiten, 16,80 Euro) vonUwe Bahn und Johannes Bohmannmit Porträts von rund120 Schiffen.Kreuzfahrtträume vonOliver P. Mueller ist auchin der dritten Auflage derTitel von KoehlersGuide Kreuzfahrt(300 Seiten,15,95 Euro) alles rund um Schiffe, Häfen,Reisen, Termine, Reportagen.Sie wollen Ihre Kunden einstimmen?Wie wär‘s mit QueenMary 2 Königin der HamburgerHerzen (144 Seiten, 19,95Euro) genau der richtige Appetizerfür eine Kreuzfahrt!


AIDA buchenzahlt sich für Sie ausErfolgreich mit AIDA• Starke Marke, tolles Produkt, glücklicheKunden• Entspannte Kreuzfahrt in Premium-Qualität• Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis• Hervorragende Wachstumschancen• Attraktive Provisionen auf Cruisesowie An- und Abreise• Beste persönliche Betreuungdurch unser Sales TeamAIDA Infos, Angebote, Service, Buchung und vieles mehr auf www.aida.de/extranet

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine