Brief Neuerungen 2014 Quellensteuer an SSL - Kanton Bern

fin.be.ch

Brief Neuerungen 2014 Quellensteuer an SSL - Kanton Bern

Steuerverwaltungdes Kantons BernZentrale VeranlagungsbereicheBereich QuellensteuerBrünnenstrasse 663018 BernPostadresse:Postfach 83343001 BernTelefon 031 633 60 01www.be.ch/steuerninfo.qst@fin.be.chBern, Dezember 2013Wichtige Themen zur Quellensteuer- Elektronisches Lohnmeldeverfahren Quellensteuer (ELM Quellensteuer)- Einheitliche Tarifcodes Quellensteuer- Migration TaxMe Portal zu BE-LoginGuten TagSie haben im vergangenen Mai von uns als Vorabinformation ein Rundschreiben mit denwesentlichen Neuerungen zur Abrechnung der Quellensteuer erhalten. Diese werden auf 1. Januar2014 wirksam:Elektronisches Lohnmeldeverfahren Quellensteuer (ELM Quellensteuer)Wollen Sie das Quellensteuer-Abrechnungsverfahren ELM Quellensteuer einsetzen? Dann benötigenSie für jeden Kanton eine eigene Identifikationsnummer; für den Kanton Bern ist diese identisch mitder oben aufgeführten ZPV-Nummer.Einheitliche Tarifcodes QuellensteuerAls Schuldner der steuerbaren Leistung (SSL) übernehmen Sie zwei wichtige Aufgaben imQuellensteuer-Verfahren: Sie sind sowohl für die Meldung der quellenbesteuerten Person als auch fürdie korrekte Anwendung des Tarifs besorgt. Alle Informationen dazu finden Sie in den Erläuterungenzur Quellensteuer: www.be.ch/steuern > Steuererklärung > Quellensteuer > Mehr zum ThemaNeu werden in allen Kantonen einheitliche Tarifcodes zur Quellensteuer eingeführt. Daher müssenSie allenfalls einigen der quellenbesteuerten Personen, die durch Sie abgerechnet werden, einenneuen Tarif zuweisen. Bitte überprüfen Sie daher alle angewendeten Tarifcodes und passen dieseallenfalls mit der Abrechnung für Januar 2014 an. Sie erhalten anbei ein Schema, das bei derÜberprüfung der Tarifcodes gültig ab 1. Januar 2014 hilfreich ist.Quellensteuertarife 2014Die neuen Tariftabellen und Formulare werden im Dezember 2013 auf unserer Internetseiteaufgeschalten: www.be.ch/steuern > Steuererklärung > Quellensteuer > Mehr zum Thema. Dortkönnen Sie weitere nützliche Informationen und Berechnungstabellen abrufen.


TaxMe-Portal wechselt zu BE-LoginDie Online-Dienste des TaxMe-Portals werden ab 16. Dezember 2013 auf BE-Login, dem neuenE-Government-Portal des Kantons Bern, angeboten. Dank BE-Login nutzen Sie künftig mit einemeinzigen persönlichen Login elektronische Dienste verschiedener Direktionen/Ämter des KantonsBern.Ich habe bisher das TaxMe-Portal verwendet – Was muss ich machen?Falls Sie das TaxMe-Portal für die Abrechnung der Quellensteuer verwendet haben, können SieIhren Zugang in wenigen Schritten auf die neue Online-Plattform migrieren und finden unsereOnline-Dienste anschliessend unter dem Bereich „Steuern“.Auf die Quellensteuer-Dienste und Ihre bisher erfassten Daten hat der Wechsel keinen Einfluss.Diese stehen auch im BE-Login uneingeschränkt zur Verfügung.Weitere Informationen zum Wechsel finden Sie ab 16. Dezember 2013 auf www.taxme.ch unterBE-Login.Ich habe bisher die Quellensteuer-Abrechnung in Papierform eingereicht und möchte neu dieVorteile der elektronischen Abrechnung nutzen – Was muss ich tun?Auf BE-Login können Sie im Bereich Steuern alle Ihre quellensteuer-relevanten Daten sowie auchAbrechnungen praktisch, sicher und unkompliziert online erfassen und mutieren. Meldeformularein Papierform fallen weg, neue quellenbesteuerte Personen und Abrechnungen können mitwenigen Mausklicks erfasst werden. Zudem haben Sie jederzeit Online-Zugriff auf das gesamteRegister Ihrer quellenbesteuerten Personen und die bereits erfassten Abrechnungen.Haben Sie Fragen? Die Quellensteuer-Fachbereiche der Städte Bern, Biel, Thun sowie dieSteuerverwaltung des Kantons Bern beantworten Ihnen diese gerne.Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit beim Erheben der Quellensteuer.Freundliche GrüsseSteuerverwaltung des Kantons BernZentrale VeranlagungsbereicheBereich QuellensteuerSteuerverwaltung der Stadt BernSchwarztorstrasse 31, 3000 Bern 14steuerverwaltung.qst@bern.chTelefon 031 321 61 11Steuerverwaltung der Stadt BielRüschlistrasse 14, 2502 Bielquellensteuer@biel-bienne.chTelefon 032 326 23 23Steuerverwaltung der Stadt ThunPostfach 145, 3602 Thunquellensteuer@thun.chTelefon 033 225 83 30Steuerverwaltung des Kantons BernPostfach 8334, 3001 Berninfo.qst@fin.be.chTelefon 031 633 60 01


Tarifeinstufungen ab 01.01.2014Für die Überprüfung der neuen Tarifeinstufungen ab 01.01.2014 hilft Ihnen folgendes Schema:Alte Tarifbezeichnungen bis 31.12.2013 Neue Tarifanwendungen ab 1.1.2014Tarif A: Für Alleinstehende, ohne KinderTarif B: Für alleinverdienende VerheirateteTarif B: Für Halbfamilien (mit Kindern bzw.unterstützungsbedürftigen Personenzusammenlebend)Tarif B: Für Doppelverdiener-Ehegatten mit nureinem in der Schweiz erzielten EinkommenTarif C: Für EhefrauTarif C: Für EhemannTarif D: Für NebenerwerbTarif D: für Ersatzeinkünfte, welche zusätzlichzu einem Erwerbseinkommen ausgerichtetwerdenTarif G: Für echte deutsche GrenzgängerUnverändert Tarif AUnverändert Tarif BNeu Tarif H*Neu Tarif C**Neu Tarif C**Neu Tarif C**Unverändert Tarif D, aber nur sofern diesteuerpflichtige Person selbst einHaupterwerbseinkommen hatUnverändert Tarif DNeu Tarif E: Abrechnung im vereinfachtenAbrechnungsverfahrenNeu Tarif L, für Grenzgänger dieVoraussetzungen von Tarif A erfüllen;Neu Tarif M, für Grenzgänger dieVoraussetzungen von Tarif B erfüllen;Neu Tarif N, für Grenzgänger dieVoraussetzungen von Tarif C erfüllen;Neu Tarif O, für Grenzgänger dieVoraussetzungen von Tarif D erfüllen;Neu Tarif P, für Grenzgänger dieVoraussetzungen von Tarif H erfüllen*Tarif HTarif H wird bei der Besteuerung von ledigen, geschiedenen, gerichtlich oder tatsächlich getrenntlebenden oder verwitweten Personen angewendet, die mit Kindern oder unterstützungsbedürftigenPersonen im gleichen Haushalt zusammenleben und deren Unterhalt zur Hauptsache bestreiten.**Tarif CTarif C gilt für doppelverdienende Ehegatten. Dabei spielt es keine Rolle, ob beide Ehegatten in derSchweiz erwerbstätig sind oder einer der Ehegatten im Ausland ein Erwerbseinkommen erzielt.KirchensteuerDie Bezeichnung und Darstellung der Kirchensteuer wird neu definiert.Ab 2014 wird die Kirchensteuer mit Y = Ja oder N = Nein (Beispiel A0Y oder C3N) gekennzeichnet.Tarife mit KindernTarife mit Kindern kommen nur dann zur Anwendung, wenn ganze Kinderzulagen ausbezahltwerden.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine