Programm für Kinder und Familien - Mwk-koeln.de

mwk.koeln.de

Programm für Kinder und Familien - Mwk-koeln.de

Museen in KölnAusgabe Nr. 1 | Januar – August 2013InklusiveFerienkurseProgramm für Kinder und Familien


InhaltVorwort 3MuseumKinderZeit – die Sonntagswerkstatt für Kinder 4Lesewelten – Vorlesestunden für Kinder 4Museumskoffer auf Rädern 4Kunst und Frühstück im Museum 5Museum als Sternstunde 5„Die Globetrotter“ im Rautenstrauch-Joest-Museum 6Abenteuer Ferien 6Ohren auf! – Rabenrundflug durch das Museum Ludwig 7Kalender (Januar bis August) 9• Osterferienprogramm 16• Sommerferienprogramm 30Entdeckerrucksack im Rautenstrauch-Joest-MuseumEntdeckertasche im Kölnischen Stadtmuseum 38Juniormuseum 40Käthe Kollwitz Museum Köln 41Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur 42Deutsches Tanzarchiv Köln/SK Stiftung Kultur 43Kindergeburtstag in den Museen der Stadt Köln 44Schokoladenmuseum 52Kindergeburtstag im Odysseum 52Allgemeine Informationen 54Adressen und Öffnungszeiten 55NewsletterKeine Veranstaltung mehr verpassen!Der Museumsdienst hat einen Newsletterzu den Veranstaltungen fürKinder und Eltern.Ganz einfach unterwww.museenkoeln.deabonnieren und informiert sein.TippAlle aktuellen Veranstaltungen fürKinder finden Sie auch bei unseremMedienpartner Känguru.Liebe Kinder, liebe Eltern!In den Kölner Museen gibt es für Kinder und Familien viel zu entdecken:das Leben der Samurai oder der Schmitz im Köln vor 500 Jahren,die Geheimnisse der römischen Glasmacher oder die Gerüchedes Orients. Zusammen mit unseren Experten kann man die Weltder Kunst erkunden, auf Tiersafari gehen oder einen Geburtstagverbringen.In diesem Heft sind alle Angebote zu finden, die es für Kinder undFamilien bis zum Herbst gibt. Vielleicht kommt noch etwas dazu,denn die Ausstellungen sind noch gar nicht dabei! Aber das erfährtman, wenn man auf der Internetseite der Museen nachsieht.Wer mit der KiTa, der Klasse oder der Ganztagesgruppe kommenmöchte, findet dort auch viele Angebote.Wir wünschen viele vergnügliche Museumsbesuche!Der Museumsdienst Köln2PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 2013PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 20133


MuseumKinderZeit –die Sonntagswerkstattfür Kinder–Vorlesestundenfür KinderKunst + Frühstück imMuseum für AngewandteKunst KölnMuseum als Sternstunde –KinderführungenFamilienführungenMuseenverleihenFlügel …LesenZuhörenSelbst schauen!SehenHörenSchmeckenEntdeckenErlebenMitmachen… vor allem, wenn man sich die Dinge nicht nur ansieht, sondern mitden neuen Ideen selbst etwas anstellt. Immer sonntags von 14 bis 16Uhr könnt ihr die Museen einmal anders erleben. Jede Woche in einemanderen Haus. Einmal für Kinder zwischen fünf und sieben, einandermal für Kinder zwischen acht und elf. So haben alle etwas davon.Erwachsene müssen allerdings draußen bleiben. Aber vielleichtbekommen sie ja die Ergebnisse geschenkt.Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum jeweiligen Donnerstagvor der Veranstaltung. Dies ermöglicht einen sicheren Platz. Wirbitten um Verständnis, dass nicht angemeldete Kinder keine Garantiefür eine Teilnahme haben, wir müssen die Gruppengröße nämlichbeschränken.Bitte Kittel mitgeben bzw. unempfindliche Kleidung anziehen.Anmeldung online unter: www.museenkoeln.de/museumsdienstGebühren inkl. Material: € 11,–Begrenzte TeilnehmerzahlAuf euch – und natürlich eure Eltern, Großeltern, Tanten, Onkels –warten tolle Geschichten. Die mit dem Museum, in dem ihr geradesitzt, zu tun haben. Zusammen mit den LeseWelten e.V. hat der Museumsdienstdie Orte ausgesucht. Deswegen passen die Bilder undFiguren, die ihr sehen könnt, auch zum Buch.Die Veranstaltungen finden einmal im Monatsonntags um 15 Uhr statt.Für Kinder ab 5 Jahren (und begleitende Erwachsene),manchmal auch für ältere.Daher bitte Altersangabe beachten!Treffpunkt ist jeweils die Museumskasse.Anmeldung ist nicht erforderlich.Museumskoffer auf RädernExperimentelle Kinderführungen im WallrafAm ersten Sonntag des Monats bietet das MAKK eine leckere Verbindung:Kunst + Frühstück! Das heißt: Das Museum öffnet seineSammlungen und Ausstellungen um 10:00 Uhr. Bis 14:00 Uhr habenSie die Möglichkeit, im Café Holtmann‘s zu einem günstigeren Preiszu frühstücken. Und damit Ihnen und Ihrer Familie der Gesprächsstoffnicht ausgeht, gibt es um 11:00 Uhr je eine halbstündige Führungfür Kinder und eine für Erwachsene.Für Kunst + Frühstück zahlen Sie den Eintritt zzgl. € 2,50für ein kleines Frühstück. Für € 5,– erhalten Sie ein breiteresFrühstücksangebot.Treffpunkt ist jeweils die Museumskasse.Anmeldung ist nicht erforderlich.Ihr interessiert euch für ganz andere Dinge als die Erwachsenen. Außerdemseht ihr im Museum Details, die keiner sonst findet. Und ihrhabt eure eigene Erklärung für die Bilder und Schätze der Vergangenheit.Deshalb gibt es auch eigene Führungen für euch.Eine Stunde entdecken, erleben und mitmachen. Jede Woche in einemanderen Museum. Immer sonntags um 11:00 Uhr, manchmalzusätzlich auch um 15:00 Uhr. Die Angebote sind für Kinder ausgedacht.Erwachsene können bei den Kleinen gerne mitkommen, abacht Jahren sind Kinder aber schon Experten und bleiben lieber untersich. Deshalb haben wir die Führungen unterteilt:Familienführungen: Erwachsene sollen dabei sein! Die Veranstaltungenempfehlen sich für Kinder ab 5 Jahren bzw. im NS-Dokumentationszentrumab 10 Jahren.Kinderführung ab 8 Jahren: Das ist nur für Kinder!Familienangebot: Erwachsene sind herzlich willkommen!Er ist so groß wie ihr, sieht innen aus wie ein Kleiderschrank und hatunten Rollen. Das ist der neue Museumskoffer im Wallraf. Darin verbergensich viele kleine Schatzkästchen: Suchkarten, Fernrohr undLupe, Riechfläschchen mit Weihrauch und Gewürzen, handwerklicheGeräte und exotische Dinge.Treffpunkt ist jeweils die Museumskasse. Der Eintritt für Kinder istfrei, Erwachsene zahlen den Museumseintritt. Anmeldung ist nichterforderlich.4 JANUAR BIS A UGUST 2013LeseWeltenPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENAm ersten und am dritten Sonntag eines Monats könnt ihr mit eurenEltern und dem Museumsdienst die Museumsgeheimnisse entdecken.Ihr müsst aber mindestens vier Jahre alt sein. Dann bekommtihr Suchaufträge und verfolgt zusammen die geheimnisvollen Spurender Alten Meister.PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 20135


Die Globetrotter" imRautenstrauch-Joest-Museum– Kulturen der Welt Abenteuer FerienF FOhren auf!Samstags die WelterkundenIhr wollt wissen, wie man in der Wüste lebt? Oder auf einer Insel imweiten Ozean? Wie man in einem Tipi sitzt? Oder was man in Indienisst? Dann sollten euch eure Eltern dringend bei den „Globetrottern“anmelden.In Zusammenarbeit mit „Globetrotter Ausrüstung Köln“ veranstaltetder Museumsdienst Köln immer samstags von 15:00 bis 17:00 Uhreine Führung mit anschließender Werkstatt für Kinder zwischen5 und 7 Jahren.Wir bitten um persönliche Anmeldung am Infopoint von GlobetrotterAusrüstung (Olivandenhof, Richmodstr. 10; 50667 Köln) bis um 14:00Uhr am Tag der Veranstaltung. Aufgrund der hohen Nachfrage ist einebegrenzte Teilnahme an max. zwei kostenlosen Führungen pro Kind undJahr möglich. Die Anmeldungen können nur bis zu vier Wochen im Vorausangenommen werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass proAnmeldung nur drei Kinder angenommen werden können.Für die Durchführung von Kindergeburtstagen wenden Sie sich bittean den Museumsdienst.Teilnahme kostenlosBegrenzte TeilnehmerzahlAnmeldung ist erforderlichFrühling, Sommer, Herbst und Winter –die Ferien kommen immer wieder.Und damit vielleicht auch irgendwann die Langeweile. Wie gut, dasses in den Museen ein Gegenprogramm gibt! In den Oster-, SommerundHerbstferien bieten wir euch mehrstündige Kurse – spannendeAbenteuerreisen zu Piraten, Römern oder in die Welt der Farbe! ImKurs trefft ihr Kinder zwischen fünf und sieben oder zwischen achtund elf Jahren.Osterferienprogramm: ab S. 16Sommerferienprogramm: ab S. 30Wir benötigen eine verbindliche Anmeldung bis zum angegebenenTermin. Nicht angemeldete Kinder haben leider keine Garantie für eineTeilnahme, denn die Werkstattplätze sind begrenzt und sehr beliebt.Bitte Kittel mitnehmen bzw. unempfindliche Kleidung anziehen.Anmeldung online unter: www.museenkoeln.de/museumsdienstRabenrundflug durchdas Museum LudwigCorvus Corax! Kunst anzusehen kann eine echte Herausforderungsein: Nicht immer versteht man sofort, worum es dabei geht. Warumklebt jemand Fischeier auf eine Leinwand? Warum schautdie Dame mit der Handtasche so gelangweilt? Und wie bekommtman ein so gigantisch großes Foto hin? Fragen über Fragen, diesich nicht nur die Museumsbesucher, sondern auch die Raben Kasimirund Kolja stellen.Die zwei gefiederten Freunde erkunden auf ihrer Audioguide-Tourdurch das Museum Ludwig verschiedene Kunstwerke und treibendabei allerlei Schabernack. Während Kolja gern den Kunstkennerraushängen lässt, treiben Kasimir eher praktische Fragen an:Er träumt von Wildschweinrodeo und Ballsport, was natürlich imMuseum strengstens verboten ist. Das vorwitzige Duo bietet einbesonderes Hörerlebnis für alle Besucher ab 5 Jahren.Die ca. 45minütige Audioführung wurde gemeinsam mit „Rabenkultur“entwickelt. Sie kann im Museum Ludwig per Audioguidegerätfür 1,50 Euro ausgeliehen oder aus dem Internet auf das eigeneHandy oder den eigenen mp3-Player heruntergeladen werden.Näheres auch unter: www.rabenkultur.deWussten Sie schon …dass Sie bei uns bis zu 11 Markenunter einem Dach finden?Mit freundlicher Unterstützung vonwww.globetrotter.dePROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN6 JANUAR BIS A UGUST 2013Sprechen Sie mit uns! www.dirkes.de


Januar 2013Do 03.01.16:30-17:30 Mit der Zeitmaschine ins alte KölnSternstundenab 8 Jahren | Kölnisches StadtmuseumStellt euch vor, es gäbe eine Zeitmaschine, und ihr könntet mit ihr in das mittelalterlicheKöln reisen. Da gäbe es einiges zu erleben, auf dem Markt zum Beispiel, in den mittelalterlichenGassen oder am Hafen ...Do 03.01.17:00-18:00 Was geschah im EL-DE-Haus?Sternstundenab 10 Jahren | NS-Dokumentationszentrum (EL-DE-Haus)Ausgerichtet auf die jungen Teilnehmer wird der Besuch der Gedenkstätte Gestapo-Gefängnisvorbereitet. Die Geschichte des EL-DE-Hauses wird erzählt, man erfährt, wie dieGestapo gearbeitet hat und welche Personengruppen im Gefängnis eingesperrt waren.In der Gedenkstätte selbst betrachten wir die Inschriften und berichten, was wir über dasSchicksal einzelner Häftlinge wissen.Sa 05.01.15:00-17:00 Dreieck, Kreis und Quadrat – Zeichen überallDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Zeichnen, Basteln | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale Köln, Olivandenhof (s. S. 6)In Stoffmustern, Schmuckstücken und anderen Dingen finden sich häufig Grundformenwie Dreieck, Kreis und Quadrat sowie Kugel, Kegel und Würfel. Auch bestimmteZahlen tauchen immer wieder auf. Hat das vielleicht eine besondere Bedeutung? Wirbegeben uns auf die Suche nach diesen Formen, erfahren geheime Botschaften undgestalten unsere eigenen Zeichen und Formen.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 06.01.14:00-16:00 Caspar, Melchior und BalthasarMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Museum Schnütgen | mit Eva Schwering M. A.Fotografie, Rollenspiel | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 03.01.In der Weihnachtsgeschichte wird von den drei Königen aus dem Morgenland berichtet,und es rankt sich eine Reihe von Geschichten um Caspar, Melchior und Balthasar. ImWorkshop gehen wir auf die Suche nach den drei weisen Männern und verkleiden unsfür ein Fotoshooting.So 06.01.15:00-16:00 Die Heiligen Drei KönigeWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudWie die Heiligen Drei Könige begeben auch wir uns auf die Suche nach dem Christuskindund bringen ihm Geschenke aus der Wallraf-Schatzkiste!Sa 12.01.15:00-17:00 Tiermasken aus WestafrikaDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Eva Lobstädt M. A.Tiermasken gestalten | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Bei den Bobo in Burkina Faso spielen Tiermasken eine wichtige Rolle. Sie unterstützen dieMenschen beim Frühlingsfest, wenn die Ahnen um Regen und eine gute Ernte gebetenwerden. Nach einem Besuch in der Ausstellung bauen wir Tiermasken und schlüpfen indie Rolle eines Maskentänzers. Bitte ein großes Tuch zum Umlegen mitbringen.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter Ausrüstung8PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 2013JANUAR 2013PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 20139


FamilieSo 13.01.11:00-12:00 „Feine Leute“Sternstundenab 8 Jahren | Kölnisches StadtmuseumRatsherren, Bürgermeister und Edelleute haben Dinge hinterlassen, die uns viel über dasLeben im mittelalterlichen Köln erzählen können. Und wie lebten die armen Leute?So 20.01.11:00-12:00 Ulkige Typen und seltsame WesenSternstundenab 5 Jahren | Museum LudwigWas sich hier alles so tummelt: langnasige Gesellen, knatschbunte Dickpopos und staksigeTonladys. Diese skurrilen Museumsbewohner müssen wir unbedingt näher kennenlernen!Konzert für Kinderab 3 JahrenJabaheeMit dem EnsembleAdesaSo 13.01.15:00-16:00 „Die chinesische Nachtigall“von Hans Christian AndersenLeseWeltenab 5 Jahren | Sonderausstellung | Museum für Ostasiatische Kunst | mit LeseWelten e.V.Dieses Märchen entführt uns in den prächtigen Porzellanpalast des Kaisers von China. Zufälligerfährt der Kaiser von einer Nachtigall, die herrlich singen kann, und befiehlt, sie zufinden. Der wunderbare Gesang des kleinen grauen Vogels bringt den ganzen Hofstaatzum Weinen vor Glück. Doch dann erhält der Kaiser eine mit Gold und Edelsteinen geschmücktekünstliche Nachtigall als Geschenk.Eine Kooperation von Museumsdienst und LeseWelten e.V.Sa 19.01.15:00-17:00 Expedition in die SüdseeDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Cristine SchellStyrenedruck | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Federmantel und Totenboot geben einen Eindruck davon, wie die Menschen früher inPolynesien, auf der anderen Seite der Erde, gelebt haben. War es dort wirklich so paradiesisch,wie Käpt'n Cook und seine Mannschaft noch vor 250 Jahren glaubten? Und was hatsich seitdem verändert?Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 20.01.14:00-16:00 Leben in der JungsteinzeitMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Römisch-Germanisches Museum | mit Dr. Erika Riedmeier-FischerExperimentieren | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 17.01.Wie lebte man vor 7000 Jahren? Waffen, Werkzeuge, Gefäße und Schmuck aus der Jungsteinzeitgeben dir einen Eindruck vom Erfindungsreichtum der damaligen Menschen. Mitoriginalgetreu rekonstruierten Steinwerkzeugen kannst du selbst ausprobieren, wie manmit einer Feuersteinklinge schneidet oder mit einem Steinbohrer aus einer Muschel einenSchmuckanhänger macht. Und wie baute man ein Haus? Komm und finde es heraus!So 20.01.15:00-16:00 Klingende BilderWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudWas haben Bilder mit Musik zu tun? – Wir halten einige Musiküberraschungen bereit:Hör genau hin, und du kannst viel mehr sehen …Sa 26.01.15:00-17:00 Parade der TiereDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Mira ParthasarathyIllustrieren | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Mitten im Museum verstecken sich Tiere aus aller Welt. Elefanten, Tiger und Löwen,aber auch Eidechsen und Fische. Wo kommen sie her? Und was machen sie alle hier?Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 27.01.Thementag „Afrika“ im Rautenstrauch-Joest-Museum10:00-18:00Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Weltsiehe: www.museenkoeln.deSo 27.01.11:00-12:00 Samurai, Geisha & Co.Sternstundenab 5 Jahren | Museum für Ostasiatische KunstMut, Tapferkeit, Furchtlosigkeit und Treue waren die Ideale der japanischen Ritter. Mitwelchen Waffen kämpften sie und was für Rüstungen trugen sie? Und was genau isteine Geisha? Das und mehr erfahrt ihr in dieser Führung.So 27.01.14:00-16:00 Wie stellst du dir das Paradies vor?MuseumKinderZeitab 8 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | mit Susanne Lang M. A.Malen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 24.01.Bei Stefan Lochner kannst du es entdecken, das himmlische Paradies – mit vielen kleinen,wunderschönen Dingen. Aber wie stellst du es dir vor? Im Atelier kannst du deineigenes Paradies malen!Bürgerzentrum NippesAltenberger HofFr 01.03. 15:00Bürgerhaus KalkSa 02.03. 11:00Bürgerzentrum ChorweilerSa 02.03. 16:00Comedia, Roter SaalSo 03.03. 11:00Bürgerzentrum EngelshofSo 03.03. 16:0010JANUAR BIS A UGUST 201311PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR 2013JANUAR 2013JANUAR BIS A UGUST 2013Bild: KölnMusik/Sonja Irini Dennhöferkoelner-philharmonie.dePhilharmonie-Hotline0221 280 280Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.Medienpartner KÄNGURU


Februar 2013Sa 02.02.15:00-17:00 Wo, bitte, geht's zum Orient?Die GlobetrotterSo 03.02.15:00-16:00 TiersafariWallraf juniorSo 17.02.15:00-16:00 Wir spielen Vater, Mutter, KindWallraf juniorSo 24.02.14:00-16:00 Kleine Designer gesucht!MuseumKinderZeitab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Mira Parthasarathyab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboudab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboudab 5 Jahren | | Museum für Angewandte Kunst Köln | mit Cristine SchellMalen, Modellieren, Basteln | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Überall verstecken sie sich. Manchmal sind sie sehr klein – klein, aber oho, diese Tiere!Im Wallraf triffst du Kinder, ihre Geschwister und Eltern aus vergangenen Jahrhunderten.Basteln, Malen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 21.02.Wir reisen im Museum von der Sahara über Ägypten und Syrien bis in die Türkei. Da gibtSobald du sie gefunden hast, wirst du sehen, was sie alles über Bilder erzählen können …Finde heraus, was an ihrem Leben anders war als heute. Im Museumskoffer gibt es ge-Um Designer zu werden, braucht man viele gute Ideen! Dann kann man aus (fast) allenes eine Menge spannender Dinge zu entdecken. Was könnt ihr von eurer Reise erzählenund welche Andenken nehmt ihr mit nach Hause?Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 03.02.11:00-12:00 Harlekin + Kimono – Verkleiden macht Spaß!Kunst + FrühstückSa 16.02.15:00-17:00 Mein Hut, der hat zwei OhrenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Gestalten | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Was die Leute so alles auf dem Kopf tragen! Mützen, Hüte, Kappen, Kronen und noch vielheimnisvolle Sachen, die dir helfen, der fernen Zeit auf die Spur zu kommen.Sa 23.02.15:00-17:00 Kleider machen LeuteDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Stoffdruck | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Materialien etwas Tolles gestalten. Wir schauen uns einige ungewöhnliche Beispiele dergroßen Designer an und entwerfen dann mit Eierkartons und Farbe unsere eigenen Design-Objekte– vom Mini-Sessel bis zum gefährlich aussehenden Krokodil ist alles erlaubt!ab 8 Jahren | Museum für Angewandte Kunst Kölnmehr. Wir schauen uns die schönsten und interessantesten Kopfbedeckungen aus verschie-Sari, Dirndl und Kimono sagen viel über die Herkunft eines Menschen aus. Schaut manNächste Woche feiern wir wieder Karneval. Und alle, die mögen, können sich verkleiden.denen Ländern an. Dabei erfahren wir, warum sie so lustig oder verwegen aussehen. In deraber genauer hin, so entdeckt man feine Unterschiede: Mal sind Stoffe und Muster kost-Das ist lustig und macht viel Spaß! Das dachten übrigens die Kinder und Erwachsenen frü-Werkstatt basteln wir tolle Kopfbedeckungen mit dem, was jeder selbst mitbringen möchte.bar und aufwendig, mal ganz einfach. Der dazu gehörende Schmuck lässt überdies ah-her auch schon! Und verkleideten sich als Chinese, Schäfer oder Harlekin. Könnt ihr nochMit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter Ausrüstungnen, zu welchen Gelegenheiten was getragen wird. Im Museum entdecken wir die vielenmehr Verkleidungen entdecken? Parallel gibt es eine Führung für Erwachsene!So 03.02.14:00-16:00 Einfach MUSTERgültig!MuseumKinderZeitab 5 Jahren | Museum Ludwig | mit Eva Schwering M. A.Collage, Malen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 31.01.Mal zeigen sie sich ganz deutlich, mal verstecken sie sich: Im Museum tummeln sich dieSo 17.02.11:00-12:00 Von Göttern und HeldenSternstundenab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-MuseumWas machen all die vielarmigen Wesen, die uns so fremd sind, in ihrem unendlichen Himmel?Wir lernen die wichtigsten Götter des Hinduismus kennen und hören Geschichtenwie die von Prinz Rama, der seine Gattin Sita aus den Klauen eines Dämonen rettete.Möglichkeiten zu zeigen, „wer man ist“. Bitte unifarbenes T-Shirt mitbringen.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 24.02.Thementag „Himalaya“10:00-18:00Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt | siehe: www.museenkoeln.deunterschiedlichsten Muster, feine kleine und grobe dicke! Mit dem Guckrohr kommen wirihnen auf die Schliche und schauen ganz genau hin, wie der Künstler sie in Szene gesetzthat. In der Werkstatt entstehen dann anschließend eigene, mustergültige Kompositionen!So 24.02.11:00-12:00 ZeitTunnelSternstundenab 8 Jahren | Sonderausstellung | Römisch-Germanisches MuseumArchäologen haben bei den Grabungen rund um den Kölner U-Bahn-Bau 2,5 MillionenFunde aus allen Epochen der Stadtentwicklung geborgen. Komm mit und entdecke diefaszinierende Geschichte deiner Stadt!PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN12 JANUAR BIS A UGUST 2013FEBRUAR 2013FEBRUAR 2013JANUAR BIS A UGUST 201313


März 2013Sa 02.03.15:00-17:00 Hanuman macht TheaterDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Eva Lobstädt M. A.Schattenspielfigur gestalten | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Eine Geschichte aus dem Ramayana, in der Hanuman, der Affengeneral, mit seiner Armeedie entführte Prinzessin Sita befreit, ist das Thema dieser Veranstaltung. Mit selbstgebautenAffenkriegern probieren wir aus, welche Effekte sich im Schattentheater erzielenlassen und wie man Figuren bewegt, damit sie auf der Bühne lebendig wirken.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 03.03.15:00-16:00 Meine Stadt im BildWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudKennst du das Kölner Stadtwappen? Im Wallraf kannst du erfahren, was es bedeutet. Undnoch vieles mehr ... Mach mit bei der Kölschen Spurensuche!So 10.03.11:00-12:00 Pänz im MittelalterSternstundenab 5 Jahren | Kölnisches StadtmuseumWie haben Kinder vor 500 Jahren gelebt, womit haben sie in den Gassen gespielt, washaben sie gegessen und getrunken? Anhand von Kinderbildern, Spielzeugen, Essgeschirrund vielem mehr erfahrt ihr, was Kindheit früher bedeutete.Sa 16.03.15:00-17:00 Wer hat die Kokosnuss?Die Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Spiel und Spaß rund um die Kokosnuss | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Wusstet ihr, dass die Kokosnuss eigentlich gar keine Nuss ist, sondern eine Steinfrucht wiedie Kirsche oder die Pflaume? Und dass die Palme, auf der sie wächst, „Baum der tausendMöglichkeiten“ genannt wird? Im Museum und mit Hilfe unserer neuen Kokoskiste erfahrtihr mehr über die Länder, in der sie wächst, und was man auch bei uns alles aus ihr herstellt.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 03.03.11:00-12:00 Kakao + Limonade – Süßes zum TrinkenKunst + Frühstückab 8 Jahren | Museum für Angewandte Kunst KölnVor mehr als 300 Jahren kamen Kakao und Limonade als Getränke in Mode. Die kannteman vorher nämlich noch nicht! Dazu erfand man dann direkt noch die passenden Gefäße– die schauen wir uns an und erfahren tolle Geschichten über das Trinken vor langer Zeit.Parallel gibt es eine Führung für Erwachsene!Do 07.03.17:00-18:00 Was geschah im EL-DE-Haus?Sternstundenab 10 Jahren | NS-Dokumentationszentrum (EL-DE-Haus)Ausgerichtet auf die jungen Teilnehmer wird der Besuch der Gedenkstätte Gestapo-Gefängnisvorbereitet. Die Geschichte des EL-DE-Hauses wird erzählt, man erfährt, wie dieGestapo gearbeitet hat und welche Personengruppen im Gefängnis eingesperrt waren.In der Gedenkstätte selbst betrachten wir die Inschriften und berichten, was wir über dasSchicksal einzelner Häftlinge wissen.So 10.03.14:00-16:00 Auf der Suche nach dem GelbMuseumKinderZeitab 5 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | mit Eva Schwering M. A.Malen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 07.03.Gelb ist nicht gleich Gelb, oder? Die Reise führt in Frühlings- und Sommerlandschaften.Dort suchen wir das Gelb in all seinen Schattierungen und Formen. Später im Atelier malenwir unsere Lieblingslandschaft – jetzt mit geschärftem Blick für Licht und Atmosphäre– eben für das passende Gelb!So 17.03.Thementag „Orient“10:00-18:00Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Weltsiehe: www.museenkoeln.deSo 03.03.14:00-16:00 Spielen wie die WikingerMuseumKinderZeitab 8 Jahren | | Kölnisches Stadtmuseum | mit Dr. Daniela RösingBasteln, Spielen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 28.02.Köln war im Mittelalter eine berühmte Handelsstadt, hierher kamen Kaufleute aus allerWelt. Hier vertrieben sie sich sicher auch die Zeit zwischendurch mit Spielen aus ihrerHeimat wie die aus Skandinavien kommenden „Nordländer“ mit dem „Taflspiel“. Solchein Spiel stellst du aus Papier, Stoff und Nussschalen selbst her.Sa 09.03.15:00-17:00 Geheimnisvolle TürenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Cristine SchellIllustrieren | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Was ist schon besonderes an Türen? Es gibt große und kleine, dicke und dünne. Sie öffnenund schließen sich. Aber wer wohnt dahinter, und wer darf und wer darf nicht hineinkommen? Im Museum gibt es eine Reihe kostbar geschnitzter Türen, deren Muster unsviel über die ehemaligen Bewohner der Häuser verraten.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 10.03.15:00-16:00 Gebrüder Grimm:„Tischlein deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack“LeseWeltenab 5 Jahren | Museum für Angewandte Kunst Köln | mit LeseWelten e.V.Märchenstunde im Museum! Wie wundervoll wäre es, man könnte nach Belieben Essenund Getränke herbeiwünschen und man bekäme beides auch sofort! Was meint ihr?Kommt und hört euch eine fantastische Geschichte dazu an.Eine Kooperation von Museumsdienst und LeseWelten e.V.So 17.03.11:00-12:00 Glücksbringer in OstasienSternstundenab 8 Jahren | Museum für Ostasiatische KunstBei uns bringt das vierblättrige Kleeblatt, der Schornsteinfeger, das Hufeisen oder auchdas Schwein an Neujahr Glück. In Ostasien bedeutet die fünfblättrige Pflaumenblüte, dieFledermaus oder der Drache Glück. Deshalb findet man sie häufig auf Porzellantellern,kaiserlichen Gewändern und vielen anderen Gegenständen, die du im Museum entdeckenkannst.14JANUAR BIS A UGUST 201315PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENMÄRZ 2013 MÄRZ 2013JANUAR BIS A UGUST 2013


FFerienkurseFFerienkurseApril 2013So 17.03.14:00-16:00 Öllampen: Kleine Lichter – große WirkungMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Römisch-Germanisches Museum | mit Gisela Michel M. A.Gestalten in Ton | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 14.03.Öllämpchen sind kleine Beleuchtungsgeräte, die in der Antike zu Tausenden hergestelltwurden. Man brauchte viele, um einen Raum abends einigermaßen hell zu erleuchten –natürlich auch im römischen Köln. Wie funktioniert eigentlich so ein Öllämpchen? Findetes im Museum heraus und entdeckt sein Geheimnis, wenn ihr es selbst herstellt.Sa 23.03.15:00-17:00 Andere KinderweltenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Eva Lobstädt M. A.Recycling-Spielzeug herstellen | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Bälle aus Bananenblättern, ein Autobus aus Drahtresten oder eine Puppe aus Plastikmüllund alten Wollfäden – in vielen Ländern der Welt müssen sich Kinder ihre Spielsachenselber basteln, da alles Geld fürs Überleben benötigt wird. Probiert einmal aus, wievielSpaß man auch mit solchem Spielzeug haben kann!Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 24.03.11:00-12:00 Geschichten aus der SchatzkammerSternstundenab 5 Jahren | Museum SchnütgenWir besuchen die Schatzkammer des Museums und schwelgen in Gold und Silber, Elfenbeinund Edelsteinen. Und über all diese wunderbaren Dinge kann man Geschichtenerzählen.Mo 25.03.14:00-17:00 Wer hat die Kokosnuss?Ferienkursab 8 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Eva Lobstädt M. A.Spiel und Spaß rund um die Kokosnuss | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,–Anmeldung bis: 15.03.Wusstet ihr, dass die Kokosnuss eigentlich gar keine Nuss ist, sondern eine Steinfruchtwie die Kirsche oder die Pflaume? Und dass die Palme, auf der sie wächst, „Baum der tausendMöglichkeiten“ genannt wird? Im Museum und mit Hilfe unserer neuen Kokoskisteerfahrt ihr mehr über die Länder, in der sie wächst, und was man auch bei uns alles ausihr herstellen kann.Di 26.03.11:00-14:00 Eckig und rund FFerienkursab 5 Jahren | Museum Ludwig | mit Susanne Lang M. A.Collage, Malen | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 16.03.Mein Hut der hat drei Ecken…Aber es gibt verschiedene Ecken: spitze Ecken, flache Eckenund auch runde Ecken! Im Museum beobachten wir unterschiedliche Formen und suchendas eckigste und das rundeste Kunstwerk. Unsere Lieblingsformen bringen wir anschließendin der Werkstatt mit unterschiedlichen Techniken zu Papier. Bitte bringt etwas zutrinken und einen Pausensnack mit!Mi 27.03.11:00-14:00 Schnütgens Flowerpower FFerienkursab 8 Jahren | Museum Schnütgen | mit Dr. Daniela RösingZeichnen, kolorieren | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 16.03.Jede Menge Blumen wachsen auf den Kunstwerken des Museums. Grund genug, all diegroßen und kleinen Blümchen mal unter die Lupe zu nehmen und etwas über die Bedeutungenzu erfahren. In der Werkstatt entsteht dann ein Veilchenbild.Do 28.03.11:00-14:00 Abenteuer mit den Seeräubern –Ein HörerlebnisFerienkursab 5 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | mit Eva Schwering M. A.Experimentieren, Rollenspiel | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 19.03.In Arnold Böcklins Überfall von Seeräubern überschlagen sich die Ereignisse: Gewitter, tosendesMeer, Feuer, Sturm auf eine befestigte Stadt, fliehende Bewohner ... Mit Ins trumentenund Kostümen vertonen wir das Bild und machen die Szene lebendig wie im Theater!MUSEUMSPÄDAGOGIKWorkshops & Kindergeburtstage:TöpfernPorzellanmalenArchäologenwerkstattBartmannbastelnwww.keramion.deDi 02.04.11:00-14:00 Auf Schatzsuche!Ferienkurs8 Jahren | Museum für Angewandte Kunst Köln | mit Karina Castellini M. A.Basteln | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 25.03.Im Museum könnt ihr viele Schätze entdecken – Gold, Silber, Edelsteine und Münzen!Es gibt aber auch viele schöne Kästen, Truhen und Kistchen, in denen vielleicht mal einSchatz versteckt war. Nach einer kleinen Entdeckungstour gestalten wir unsere eigenenSchatzkästchen.F F FDi 02.04.– Fr 05.04.jeweils 11:30-13:00 Kumihimo für Kinder I FFerienkursab 8 Jahren | Museum für Ostasiatische Kunst | mit Hôkô TokoroFlechten | Gebühr: € 21,– | Material: nach Verbrauch | Anmeldung bis: 22.03.Die altjapanische Flechtkunst mit farbigen Seidenbändern haben ursprünglich nur Möncheausgeübt. Dennoch ist sie kinderleicht und sehr vielseitig. Zudem fördern Konzentrationund rhythmische Bewegung beim Flechten innere Ruhe und Harmonie.Di 02.04. – Fr 05.04.jeweils 14:30-16:00 Kumihimo für Kinder II FFerienkursab 8 Jahren | Museum für Ostasiatische Kunst | mit Hôkô TokoroFlechten | Gebühr: € 21,– | Material: nach Verbrauch | Anmeldung bis: 22.03.Auch in diesem Kurs mit der japanischen Meisterin Frau Tokoro steht die Flechtkunst ausdem Reich der aufgehenden Sonne im Mittelpunkt.16JANUAR BIS A UGUST 201317PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENMÄRZ 2013MÄRZ/APRIL 2013JANUAR BIS A UGUST 2013


FFerienkurseMi 03.04.14:00-17:00 Schönheitsgeheimnissen auf der SpurFerienkursab 8 Jahren | Römisch-Germanisches Museum | mit Gisela Michel M. A.FDo 04.04.17:00-18:00 Was geschah im EL-DE-Haus?Sternstundenab 10 Jahren | NS-Dokumentationszentrum (EL-DE-Haus)FSo 07.04.11:00-12:00 Mops + Papagei – Lieblingstiere damals und heuteKunst + Frühstückab 8 Jahren | Museum für Angewandte Kunst KölnSo 14.04.11:00-12:00 Rundflug mit Kasimir!Sternstundenab 8 Jahren | Museum LudwigExperimentieren | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 25.03.Ausgerichtet auf die jungen Teilnehmer wird der Besuch der Gedenkstätte Gestapo-Ge-Ob Hund, Katze oder Pferd – jeder von euch hat bestimmt ein Lieblingstier! Wir machen„Corvus Corax“, denkt sich Kasimir, „hier gibt es wirklich seltsame Gestalten!“ Wir be-Für vornehme Römerinnen und Römer reichte es nicht, täglich in die Thermen zu gehenfängnis vorbereitet. Die Geschichte des EL-DE-Hauses wird erzählt, man erfährt, wie dieuns im Museum auf die Suche danach, welche Tiere sich wohl in den Sammlungen verste-gleiten den frechen Raben bei seinem Rundflug zu außergewöhnlichen Bewohnern undund zu baden. Es musste noch mehr für die Schönheit getan werden. Dazu gehörten na-Gestapo gearbeitet hat und welche Personengruppen im Gefängnis eingesperrt waren.cken. Ob eures dabei ist? Parallel gibt es eine Führung für Erwachsene.Bildern des Museum Ludwig.türlich auch kostbare Düfte, oft verpackt in luxuriösen Fläschchen aus Glas oder Metall.Viele Parfums und Duftcremes waren ein persönliches Geheimnis. Von manchen kenntman heute noch die Rezeptur. Wir verraten euch wie ihr selbst eigenes „römisches Parfum“herstellen könnt. Der Duft – eine echte Überraschung!Do 04.04.11:00-14:00 Walzen, Wischen, Pressen= Drucken! FFerienkursab 8 Jahren | Museum Ludwig | mit Karina Castellini M. A.Drucken | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 25.03.Künstler haben nicht nur mit Pinsel und Leinwand gearbeitet. Manche haben sich auch anandere Techniken herangewagt, zum Beispiel haben sie eine Druckpresse benutzt. Daskönnen wir auch! Wir bereiten in der Werkstatt unsere eigene Platte vor und schon wirdIn der Gedenkstätte selbst betrachten wir die Inschriften und berichten, was wir über dasSchicksal einzelner Häftlinge wissen.Fr 05.04.11:00-14:00 Geheime Botschaften FFerienkursab 8 Jahren | Kölnisches Stadtmuseum | mit Dr. Daniela RösingExperimentieren | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 27.03.Schon im Mittelalter wurden häufig geheime Botschaften übermittelt. Dafür verwendeteman auch damals manchmal Geheimschriften. Bei uns entwirfst du deine eigenenSchriftzeichen, die du auch später zu Hause für geheime Aufzeichnungen verwendenkannst. Die kann dann nämlich niemand außer dir lesen – weder deine neugierigen Geschwisternoch deine Eltern!So 07.04.14:00-16:00 SchatztalertourMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Museum Schnütgen | mit Gudrun Säuberlich-Spannagel M. A.Prickeln | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 04.04.Wir suchen schöne Motive in Gold und Silber und gestalten in Prägefolie schöne „Schatztaler“.Dabei durchstöbern wir das ganze Museum …So 07.04.15:00-16:00 VogelhochzeitWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudSo 14.04.15:00-16:00 RittergeschichtenLeseWeltenab 5 Jahren | Kölnisches Stadtmuseum | mit LeseWelten e.V.Was ist eigentlich ein Ritter? Wie sah er aus? Wir werden euch das im Museum zeigen.Lasst euch dann von uns in die Welt der Ritter und ihrer Abenteuer entführen.Eine Kooperation von Museumsdienst und LeseWelten e.V.So 14.04.14:00-16:00 Mit Helm und HarnischMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Kölnisches Stadtmuseum | mit Karina Castellini M. A.mit viel Druck gedruckt! Bitte bringt etwas zu trinken und einen Pausensnack mit.Do 04.04.16:30-17:30 Kindheit im alten Köln FSternstundenab 8 Jahren | Kölnisches StadtmuseumSpielzeuge, Portraits, Unterrichtsmittel und sogar die Darstellung einer mittelalterlichenSa 06.04.15:00-17:00 Der Tanz der TiereDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Laura Winkler M. A.Tiermasken gestalten | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Möwe und Leopard, Elefant und Büffel, Schlange und Erdferkel: Weltweit treten zu beson-Wie viele Vogelarten kennst du? Und weißt du, wie sie singen? Wir hören Vogelstimmenund entdecken die Sänger im Bild!Sa 13.04.15:00-17:00 Zu Gast bei Max von OppenheimDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Mira ParthasarathyBasteln, Zeichnen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 11.04.Ein Ritter machte im Mittelalter mächtig Eindruck mit seiner Rüstung. Aber wie wurdeman denn überhaupt Ritter und was brauchte man dafür? Ihr lernt verschiedene Rüstungenund Waffen kennen und probiert eine echte Ritterrüstung an! Danach bastelt ihreuren eigenen Ritterhelm, mit dem ihr sicherlich genauso bewundert werdet.Lateinschule führen uns in Kinderzeiten zurück, die – im wörtlichen wie im übertragenenderen Festen und Feiern Tiermasken auf, die den Menschen helfen, Schwierigkeiten zuDekore entwerfen | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Sinne – kein Zuckerschlecken waren.bestehen. Doch wer darf eigentlich mit diesen Masken tanzen, und welche EigenschaftenAls Gäste in der Wohnung des Orientforschers Max von Oppenheim erfahren wir von sei-haben sie?nen abenteuerlichen Reisen, die ihn von Ostafrika über Arabien bis nach Indien führten.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungTolle Geschichten hat er erlebt, viele schöne Dinge aus dem Orient mitgebracht. Seinegesammelten Schätze regen zum Entwurf eigener Dekore an.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter Ausrüstung18JANUAR BIS A UGUST 201319PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENAPRIL 2013APRIL 2013JANUAR BIS A UGUST 2013


Sa 20.04.15:00-17:00 Andere KinderweltenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Recycling-Spielzeug herstellen | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Bälle aus Bananenblättern, ein Autobus aus Drahtresten oder eine Puppe aus Plastikmüllund alten Wollfäden – in vielen Ländern der Welt müssen sich Kinder ihre Spielsachenselber basteln, weil alles Geld fürs Überleben benötigt wird. Probiert einmal aus, wievielSpaß man auch mit solchem Spielzeug haben kann!Mit freundlicher Unterstützung durch UNICEF und Globetrotter AusrüstungSo 21.04.Thementag „Südostasien“10:00-18:00Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Weltsiehe: www.museenkoeln.deSo 21.04.11:00-12:00 Aus tausendundeiner NachtSternstundenab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-MuseumAladin und die Wunderlampe, Ali Baba und die 40 Räuber, der Vogel Greif – all das sindMärchen, die man sich bis heute nicht nur im Orient erzählt. Als Gäste im Empfangszimmereines türkischen Kaufmanns aus dem 19. Jahrhundert hören wir die schönsten Geschichtenaus dem Morgenland und können sogar riechen, mit welchen Gewürzen unserGastgeber köstliche Speisen und Getränke zubereiten lässt.So 21.04.14:00-16:00 Die Meute ist los!MuseumKinderZeitab 8 Jahren | Museum Ludwig | mit Karina Castellini M. A.Malen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 18.04.Massenauflauf! Es wird gedrängelt, was das Zeug hält: Mal haben sich Farbtupfer zusammengerottet,mal schieben sich Konzertbesucher über ein Foto und ein anderes Mal haltenFischeier wohl eine Volkszählung ab. Von fern sieht das Ganze völlig anders aus alsvon Nahem! In der Werkstatt entsteht dein eigenes Wimmel-Bild.So 21.04.15:00-16:00 Komm, wir finden einen Schatz!Wallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudFolge den Spuren: In der Schatztruhe des Wallraf gibt es Rätsel um geheimnisvolle Bilder.Wer kann sie lösen?Sa 27.04.15:00-17:00 Wie wohnen die Tuareg?Die Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Dagmawit KebedeLeder prägen | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Sie sind ständig unterwegs auf der Suche nach Weideplätzen für ihre Ziegen, Schafe undKamele. Als Nomaden haben die Tuareg einen Hausstand entwickelt, der aus einem Zelt,nur wenigen Möbeln, aber auch vielerlei Schmuck und Gerätschaften besteht, die in nurwenigen Minuten verpackt und auf Eseln weiter transportiert werden können.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 28.04.11:00-12:00 ZeitTunnelSternstundenab 8 Jahren | Sonderausstellung | Römisch-Germanisches MuseumArchäologen haben bei den Grabungen rund um den Kölner U-Bahn-Bau 2,5 MillionenFunde aus allen Epochen der Stadtentwicklung geborgen. Komm mit und entdeckedie faszinierende Geschichte deiner Stadt!So 28.04.14:00-16:00 Fabelhafte FabelnMuseumKinderZeitab 5 Jahren | Museum für Angewandte Kunst Köln | mit Cristine SchellZeichnen, Malen, Geschichten erzählen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,–Anmeldung bis: 25.04.Fabeln sind eine tolle Sache: Tiere können sprechen und sind manchmal sogar schlauerals die Menschen. Wir schauen uns eine riesengroße Papiertapete an, auf der ganz vieleFabeln versteckt sind. Ob ihr sie alle findet? Aber im Museum halten sich noch viel mehrTiere auf, zu denen ihr Eure eigenen Fabeln erfinden könnt.Die Kölner Kollwitz Sammlung – auch für Kinder!Neumarkt 18–2450667 KölnTel. (0221) 227-2899Angebotefür Kinder unter:www.kollwitz.de Aktuelles20JANUAR BIS A UGUST 201321PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENAPRIL 2013APRIL 2013JANUAR BIS A UGUST 2013


Mai 2013Sa 04.05.15:00-17:00 Geheimnisvolle ZeichenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Laura Winkler M. A.So 05.05.15:00-16:00 „Henry der Künstler“ von Marcus PfisterLeseWeltenab 5 Jahren | Museum Ludwig | mit LeseWelten e.V.Sa 18.05.15:00-17:00 Wer hat die Kokosnuss?Die Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Eva Lobstädt M. A.So 26.05.14:00-16:00 Die Vier JahreszeitenMuseumKinderZeitab 5 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | mit Susanne Lang M. A.Bemalen eines Schildes | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Der Hase Henri ist ein Ostereiermaler, aber ein ganz besonderer. Er bemalt die Eier aufSpiel und Spaß rund um die Kokosnuss | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Malen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 23.05.Ein wenig gruselig sieht es im großen Haus der Asmat, das nur Männer betreten dürfen,ganz künstlerische Weise und möchte das auch zeigen. Das ist eine ganz lustige Ge-Wusstet ihr, dass die Kokosnuss eigentlich gar keine Nuss ist, sondern eine SteinfruchtMit Vivaldis Klängen im Ohr entdecken wir die Jahreszeiten und finden heraus, woranschon aus. Auf den beschnitzten Pfählen sind menschliche Figuren zu sehen, zum Teil mitschichte und wir zeigen dazu ganz wundervolle Bilder im Museum.wie die Kirsche oder Pflaume? Und dass die Palme, auf der sie wächst, „Baum der tausendman ihn eigentlich erkennt, den Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Anschließenddem Kopf nach unten. An den Wänden stehen große Schilde, die die Männer im KampfEine Kooperation von Museumsdienst und LeseWelten e.V.Möglichkeiten“ genannt wird? Im Museum und mit Hilfe unserer neuen Kokoskiste erfahrtmalen wir eine Landschaft zur Lieblingsjahreszeit.vor Pfeilen und Speeren schützen sollen – ein doppelter Schutz, denn die Schilde sind mitgeheimnisvollen Zeichen bemalt.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 05.05.11:00-12:00 Such + Find – Die Museumsdetektive sind unterwegs!Kunst + Frühstückab 8 Jahren | Museum für Angewandte Kunst KölnIn unserem Museum gibt es nicht nur viele Gegenstände, die rätselhaft erscheinen –manche verbergen echte Geheimnisse. Und denen wollen wir auf die Spur kommen! Obihr wohl herausfindet, wie man aus einem Krug mit Löchern trinken kann? Oder wo sichdas Schlüsselloch in einem riesigen Schrank versteckt? Parallel gibt es eine Führung fürErwachsene!So 05.05.14:00-16:00 Fliegende FischeMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Museum für Ostasiatische Kunst | mit Caroline Stegmann-Rennert M. A.So 05.05.15:00-16:00 Der kleine PrinzWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudEr ist ungefähr so alt wie du. Lucas Cranach hat ihn gemalt. Ob er so lange still sitzen konnte?Wie ist sein Bild wohl entstanden? Und was für eine Kleidung trägt er? Wir besuchenden kleinen Prinzen im Wallraf und probieren aus, wie er sich in seiner Prinzentracht fühlte.Sa 11.05.15:00-17:00 Andere KinderweltenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Cristine SchellRecycling-Spielzeug herstellen | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Bälle aus Bananenblättern, ein Autobus aus Drahtresten oder eine Puppe aus Plastikmüllund alten Wollfäden – in vielen Ländern der Welt müssen sich Kinder ihre Spielsachenselber basteln, da alles Geld fürs Überleben benötigt wird. Probiert einmal aus, wie vielSpaß man auch mit solchem Spielzeug haben kann!Mit freundlicher Unterstützung durch UNICEF und Globetrotter Ausrüstungihr mehr über die Länder, in der sie wächst, und was man auch bei uns alles aus ihr herstellt.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 19.05.15:00-16:00 Ich sehe was, was du nicht siehst!Wallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudMit Suchkarten von kleinen Bildausschnitten begeben wir uns auf die Suche nach demgroßen Ganzen. Dabei finden wir die Lösung für allerhand Rätsel! – Eine Kinderrallye vonCaspar David Friedrich bis Vincent van Gogh.Sa 25.05.15:00-17:00 Tiermasken aus WestafrikaDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt | mit Mira ParthasarathyTiermasken gestalten | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Bei den Bobo in Burkina Faso spielen Tiermasken eine wichtige Rolle. Sie unterstützen dieMenschen beim Frühlingsfest, wenn die Ahnen um Regen und eine gute Ernte gebetenwerden. Doch wer darf eigentlich die Masken tragen, und welche Eigenschaften habenFahnen herstellen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 02.05.sie? Bitte ein großes Tuch zum Umhängen mitbringen.Die Japaner feiern bis heute jedes Jahr am 5. Mai das Knabenfest. Dazu werden Karpfenfahnenaufgehängt. Denn Karpfen bedeuten Mut und Tapferkeit. Man nennt sie auch„fliegende Fische“. Wir hören Geschichten von mutigen Kriegern, den Samurai, und stel-So 12.05. MuseumsfestMehr unter: www.museenkoeln.deMit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter Ausrüstunglen unsere eigenen fliegenden Fische her.22JANUAR BIS A UGUST 201323PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENMAI 2013MAI 2013JANUAR BIS A UGUST 2013


Juni 2013Sa 01.06.15:00-17:00 Dreieck, Kreis und Quadrat – Zeichen überallDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Do 06.06.17:00-18:00 Was geschah im EL-DE-Haus?Sternstundenab 10 Jahren | NS-Dokumentationszentrum (EL-DE-Haus)So 09.06.14:00-16:00 Das DrachennestMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Museum Schnütgen | mit Susanne Lang M.ASo 16.06.11:00-12:00 HeiligengruselettSternstundenab 8 Jahren | Museum SchnütgenZeichnen, Basteln | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Ausgerichtet auf die jungen Teilnehmer wird der Besuch der Gedenkstätte Gestapo-Ge-Malen | Gebühr: € 9,– | Material: 2,– | Anmeldung bis: 06.06.Im Museum Schnütgen findest du viele Darstellungen von Heiligen wie Cäcilie, GeorgIn Stoffmustern, Schmuckstücken und anderen Dingen finden sich häufig Grundformenfängnis vorbereitet. Die Geschichte des EL-DE-Hauses wird erzählt, man erfährt, wie dieMit Long, dem Drachen aus China, werden alle Drachen des Museums aufgespürt. In deroder Barbara, deren Vornamen noch heute geläufig sind. Kaum einer kennt aber die oftwie Dreieck, Kreis und Quadrat, Kegel und Würfel. Auch bestimmte Zahlen tauchen im-Gestapo gearbeitet hat und welche Personengruppen im Gefängnis eingesperrt waren.Werkstatt erwecken wir Drachen in großen Bildern zum Leben!gruseligen Geschichten, die über sie erzählt werden.mer wieder auf. Hat das vielleicht eine besondere Bedeutung? Wir gehen auf die Suchenach diesen Formen, erfahren geheime Botschaften und gestalten eigene Zeichen undMuster.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 02.06.11:00-12:00 Cool + Schräg – Sitzgelegenheiten, die aus derReihe tanzenKunst + Frühstückab 8 Jahren | Museum für Angewandte Kunst KölnIn der Gedenkstätte selbst betrachten wir die Inschriften und berichten, was wir über dasSchicksal einzelner Häftlinge wissen.Sa 08.06.15:00-17:00 Zu Gast bei den Blackfoot-IndianernDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Mira ParthasarathyBemalen einer Zelthaut | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Eng ist es, aber gemütlich – im Tipi, dem Zelt der Blackfoot-Indianer. Jeder sitzt an seinemPlatz, jeder hat seine Aufgabe, ob Frau, Mann oder Kind. Wenn man sich den WohnraumSo 09.06.15:00-16:00 „Die vier Jahreszeiten“ von Marco SimsaLesungKinder ab 5 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | mit LeseWelten e.V.Frühling, Sommer, Herbst und Winter kennt ihr alle. Wie erlebt eigentlich ein Tier diesevier Jahreszeiten? Die Katze Minka sagt es euch in der Geschichte, die wir euch vorlesen.Wie kann man Jahreszeiten malen? Im Museum werdet ihr dass sehen. Wir zeigen euchdazu schöne Bilder.Eine Kooperation von Museumsdienst und LeseWelten e.V.So 16.06.14:00-16:00 Wachsende BilderMuseumKinderZeitab 5 Jahren | Museum Ludwig | mit Susanne Lang M. A.Assemblage | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 13.06.Eigentlich sind Bilder ja flach wie Flundern. Manche Künstler sehen das anders: Sie bauenin ihre Bilder einfach Dinge ein. Zum Beispiel einen Regenschirm, eine Flasche, eine Spirale,Pappe und vieles mehr. Das probieren wir auch! Was lässt du aus deinem Bild in denRaum hineinwachsen? Einen Rüssel, eine Rakete oder vielleicht ein vorwitziges Monster?Ein Stuhl ist ein Stuhl und ein Sessel ist ein Sessel? In unserer Design-Abteilung gibt esunglaubliche Objekte: Sitzmaschine, Zick-Zack-Stuhl, Ameise, Ei oder Pastille – diese Sitzmöbelmuss man einfach gesehen haben! Parallel gibt es eine Führung für Erwachsene!So 02.06.15:00-16:00 Die Farben des WassersWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudMit welcher Farbe malst du Wasser? Im Wallraf kannst du entdecken, wie verschiedender Indianer und viele andere Gegenstände näher ansieht, versteht man schnell, wie dieBlackfoot als Nomaden früher lebten. Und wie ist das heute? Das verrät Häuptling CliffordCrane Bear in einem kurzen Film.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 09.06.11:00-12:00 MenschenbilderSternstundenab 5 Jahren | Museum LudwigSa 15.06.15:00-17:00 Kleider machen LeuteDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Stoffdruck | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Sari, Dirndl und Kimono sagen viel über die Herkunft eines Menschen aus. Schaut manaber genauer hin, so entdeckt man feine Unterschiede: Mal sind Stoffe und Muster kostbarund aufwendig, mal ganz einfach. Der dazu gehörende Schmuck lässt überdies er-So 16.06.15:00-16:00 Zum Anbeißen schön!Wallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudKann man mit den Augen riechen oder schmecken, hören oder fühlen? Natürlich nicht!Oder vielleicht doch? Im Museumkoffer gibt es geheimnisvolle Sachen, mit denen du denBildern auf die Spur kommen kannst!Wasser aussehen kann: bei Sonne, Wind und Regen ... Wir machen uns mit SuchkartenEin Thema hat die Künstler seit jeher interessiert: der Mensch. Beim Rundgang sehen wir,ahnen, zu welchen Gelegenheiten was getragen wird. Im Museum entdecken wir dieauf den Weg!dass er völlig unterschiedlich dargestellt wird: bunt, mit Punkten, ganz real oder mit ei-vielen Möglichkeiten zu zeigen, „wer man ist“. Bitte ein unifarbenes T-Shirt mitbringen.nem dicken schwarzen Rand.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter Ausrüstung24JANUAR BIS A UGUST 201325PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJUNI 2013JUNI 2013JANUAR BIS A UGUST 2013


MIT 32 PILOT EINES A380.A380 PILOT AT THE AGE OF 32.Sa 22.06.15:00-17:00 Andere KinderweltenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Cristine SchellRecycling-Spielzeug herstellen | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Bälle aus Bananenblättern, ein Autobus aus Drahtresten oder eine Puppe aus Plastikmüllund alten Wollfäden – in vielen Ländern der Welt müssen sich Kinder ihre Spielsachenselber basteln, da alles Geld fürs Überleben benötigt wird. Probiert einmal aus, wievielSpaß man auch mit solchem Spielzeug haben kann!Mit freundlicher Unterstützung von UNICEF und Globetrotter AusrüstungSo 23.06.11:00-12:00 Eine Reise um die Welt …Sternstundenab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum... und das, ohne einen Koffer zu packen! Im Museum lauschen wir den Klängen einesindonesischen Gamelans, besuchen die Blackfoot-Indianer in ihrem Tipi und schauen unsden prächtigen Federmantel eines hawaiianischen Königs an.So 23.06.14:00-16:00 Rund um die ReisschaleMuseumKinderZeitab 5 Jahren | Museum für Ostasiatische Kunst | mit Caroline Stegmann-Rennert M. A.Modellieren | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 20.06.In Ostasien benutzen viele Menschen Ess-Stäbchen und nicht Messer und Gabel. Als Geschirrgibt es statt Tellern, Tassen und Gläsern Schalen in unterschiedlichen Größen. Mankann daraus Reis essen, aber auch Tee, Reiswein oder Schnaps trinken. Wir betrachtenschöne Vorbilder im Museum und modellieren in der Werkstatt Schalen und Stäbchenbänkchennach unserem Geschmack.PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN26 JANUAR BIS A UGUST 2013Sa 29.06.15:00-17:00 Wo, bitte, geht's zum Orient?Die Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt | mit Laura Winkler M. A.Malen, Modellieren, Basteln | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Wir reisen im Museum von der Sahara über Ägypten und Syrien bis in die Türkei. Da gibtes eine Menge spannender Dinge zu entdecken! Was könnt ihr von eurer Reise erzählenund welche Andenken nehmt ihr mit nach Hause?Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 30.06.11:00-12:00 Kostbarkeiten aus GlasSternstundenab 8 Jahren | Römisch-Germanisches MuseumSie sind überwiegend aus Sand gefertigt und leuchten in allen Farben: Römische Gläser mitSchlangenfaden-Dekor, Trinkhörner, Becher mit Meerestieren, geschliffene Schalen oderdas berühmte Diatretglas. Wir zeigen euch die schönsten Glasfunde aus dem antiken Köln.So 30.06.14:00-16:00 Farbe, Form und Fantasie!MuseumKinderZeitab 5 Jahren | Museum für Angewandte Kunst Köln | mit Cristine SchellAbklatschverfahren | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 27.06.Im MAKK findet ihr viele Objekte, die fantasievoll verziert sind. Diese Muster, die manOrnamente nennt, sehen häufig wie gespiegelt aus: Ein Eichhörnchen blickt nach links,ein zweites nach rechts, Blumen, Pflanzen und Bänder wiederholen sich. Solche „Zwillingsbilder“stellen wir in unseren Lieblingsfarben selbst her.JUNI 2013Auch (Aus-)Bildung ist Vorsorge. Beste Bil-Education is also a provision. The best cation is the best provision for the future ofIhres Kindes. Bildung, wie Sie sie an der In-your child. Education like you can find atternationalen Friedensschule Köln finden.Cologne International School - at the pri-edu-dung ist die beste Vorsorge für die ZukunftIn der Grundschule, im bilingualen Gymnamaryschool, the bilingual grammar schoolsium, in der internationalen Gesamtschule,and the international school, under one roofunter einem Dach und einem Konzept. Spre-and one concept. Contact us:chen Sie mit uns.Neue Sandkaul 29, D-50859 Köln, www.if-koeln.deJETZT ANMELDEN FÜR/REGISTER NOW FOR2013/20140221-310634-219


Juli 2013Do 04.07.16:30-17:30 Besuch auf dem MarktplatzSternstundenab 8 Jahren | Kölnisches StadtmuseumSo 07.07.11:00-12:00 Klein + Groß – Von Mini-Schere bis RiesenkaktusKunst + Frühstückab 8 Jahren | Museum für Angewandte Kunst KölnSa 13.07.15:00-17:00 Expedition in die SüdseeDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Laura Winkler M. A.So 14.07.15:00-16:00 „Fatima und der Traumdieb“ von Rafik SchamiLeseWeltenab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit LeseWelten e.V.Auf dem Altermarkt standen die hölzernen Verkaufsbuden früher das ganze Jahr über. ObOb Schmuck-Gestalter oder Möbel-Designer: Geniale Entwerfer haben immer wiederStyrenedruck | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Hat euch schon einmal jemand einen Traum gestohlen? Vermutlich nicht. Aber Fatimasdort auch im Sommer Weihnachtsstimmung herrschte? Oder ob der Markt eher einemverrückte Einfälle, so zum Beispiel eine winzige Schere – nicht höher als ein Fingernagel –,Federmantel und Totenboot geben einen Eindruck davon, wie die Menschen früher inBruder ist das passiert. Wie Fatima es schafft, den Traumdieb zu überlisten, ist wirklichorientalischen Bazar glich? Um das herauszufinden, lassen wir uns ins späte Mittelalterdie zu einem kleinen Schmuck-Anhänger gehört, oder einen riesigen Kaktus aus Kunst-Polynesien, auf der anderen Seite der Erde, gelebt haben. War es dort wirklich so paradie-spannend. Wir lesen euch die Geschichte vor.zurückversetzen.stoff. Wozu der gut ist, erfahrt ihr heute! Parallel gibt es eine Führung für Erwachsene!sisch, wie Käpt'n Cook und seine Mannschaft noch vor 250 Jahren geglaubt haben? UndEine Kooperation von Museumsdienst und LeseWelten e.V.Do 04.07.17:00-18:00 Was geschah im EL-DE-Haus?Sternstundenab 10 Jahren | NS-Dokumentationszentrum (EL-DE-Haus)Ausgerichtet auf die jungen Teilnehmer wird der Besuch der Gedenkstätte Gestapo-Gefängnisvorbereitet. Die Geschichte des EL-DE-Hauses wird erzählt, man erfährt, wie dieSo 07.07.14:00-16:00 Des Ritters StolzMuseumKinderZeitab 5 Jahren | Kölnisches Stadtmuseum | mit Karina Castellini M. A.Basteln, Gestalten | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 04.07.Was wäre ein echter Ritter ohne sein Schwert gewesen? Er brauchte es, um sich zu vertei-was hat sich seitdem verändert?Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 14.07.11:00-12:00 Rüstungen und WaffenSternstundenab 8 Jahren | Kölnisches StadtmuseumSa 20.07.15:00-17:00 Geheimnisvolle TürenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Laura Winkler M. A.Illustrieren | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Was ist schon besonders an Türen? Es gibt große und kleine, dicke und dünne. Sie öffnenGestapo gearbeitet hat und welche Personengruppen im Gefängnis eingesperrt waren.digen, aber auch, um seine Macht zu zeigen. Im Museum lernt ihr verschiedene Schwer-Harnisch, Spieß, Armbrust, Bombarde ... das Zeughaus war einmal ein richtiges Waf-und schließen sich. Aber wer wohnt dahinter, und wer darf und wer darf nicht hinein kom-In der Gedenkstätte selbst betrachten wir die Inschriften und berichten, was wir über daster und Waffen kennen und wie ein Ritter damit kämpfen konnte. Dann bastelt ihr euerfenlager und noch heute finden wir dort all die Dinge, mit denen sich die Kölner frühermen? Im Museum gibt es eine Reihe kostbar geschnitzter Türen, deren Muster uns vielSchicksal einzelner Häftlinge wissen.eigenes Ritterschwert, mit dem ihr bestimmt richtig Eindruck macht.verteidigten oder im Turnierkampf angeben konnten.über die ehemaligen Bewoner der Häuser verraten.Sa 06.07.15:00-17:00 Im Reich der SchattenwesenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Schattenspielfiguren gestalten | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)So 07.07.15:00-16:00 Eine Fahrt ins BlaueWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudLandschaften zu entdecken, das ist wie in den Urlaub zu fahren. Bei Caspar David Fried-So 14.07.14:00-16:00 Auf der Suche nach dem BlauMuseumKinderZeitab 5 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | mit Eva Schwering M. A.Malen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 11.07.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 21.07.11:00-12:00 Han Gan und das WunderpferdSternstundenKinder ab 5 Jahren | Museum für Ostasiatische KunstVon der Dämmerung bis zum frühen Morgen dauert das javanische Schattenspiel, dasrich und Arnold Böcklin gibt es Abenteuer zu erleben. Bei den Impressionisten wird's ganzBlau ist nicht gleich Blau, oder? Die Reise führt in Sommerlandschaften. Dort suchen wirIn Chinas goldenem Zeitalter, der so genannten Tang-Zeit, vor über tausend Jahren, galtvon Helden, Prinzessinnen und Göttern erzählt. Kein Wunder, wenn man da schon malschön bunt!das Blau in all seinen Schattierungen und Formen. Später im Atelier malen wir unseredas Pferd als außergewöhnliches Tier. Der Maler Han Gan, der in dieser Zeit lebte, wareinnickt. Aber eben in diesem Moment taucht Semar auf, der dicke Spaßmacher, der vie-Lieblingslandschaft – jetzt mit geschärftem Blick für Licht und Atmosphäre für das pas-berühmt für seine Pferdebilder. Denk dir nur, einmal malte er für einen Krieger ein Pferd,len den Spiegel vorhält und alle zum Lachen bringt.sende Blau.das plötzlich aus dem Bild sprang.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter Ausrüstung28JANUAR BIS A UGUST 201329PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJUL I 2013JUL I 2013JANUAR BIS A UGUST 2013


FFerienkurseSo 21.07.14:00-16:00 Römisches MaskenspielMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Römisch-Germanisches Museum | mit Ilka RichterSpielen, Gestalten | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 18.07.Mi 24.07. und Do 25.07.jeweils 14:30-17:00 Drachenkunde –FDie Drachen des chinesischen KaisersFerienkursab 8 Jahren | Museum für Ostasiatische Kunst | mit Irene Ellegiers M. A.So 28.07.11:00-12:00 Tierisch & mutiertSternstundenab 5 Jahren | Museum LudwigIn der Schule sind Tiere und Mutanten verboten – im Museum hingegen nicht. Zwar ver-Bei einem Rundgang durch das Museum erfahrt ihr Interessantes über die Bewohner desBasteln | Gebühr: € 21,–| Material: € 4,– | Anmeldung bis: 15.07.halten sie sich hier ganz ruhig, damit sie nicht sofort auffallen, aber wir spüren sie trotz-römischen Köln, ihre Berufe und Familien, über Alltag und Festtag. Mit Hilfe von MaskenDer Drache ist das Beste aller Symbole in China. Er ist der König aller Dinge und war dasdem auf!versetzt ihr euch in diese Personen und fangt an, wie im „Theater“ zu spielen. Wer möchte,kann anschließend eine eigene „römische“ Theatermaske gestalten.So 21.07.15:00-16:00 Der kleine PrinzWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudEr ist ungefähr so alt wie du. Lucas Cranach hat ihn gemalt. Ob er so lange still sitzenkonnte? Wie ist sein Bild wohl entstanden? Und was für eine Kleidung trägt er? Wir besuchenden kleinen Prinzen im Wallraf und probieren aus, wie er sich in seiner Prinzentrachtfühlte.Di 23.07.14:00-17:00 Geheimnisse aus der Hexenküche FFerienkursab 5 Jahren | Kölnisches Stadtmuseum | mit Dr. Daniela RösingExperimentieren | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 15.07.Gibt es ein Kraut gegen den bösen Blick oder eines für ewige Liebe? Gibt es Kräuter, diegegen Husten, Schnupfen oder schlechte Laune helfen? In unserer Hexenküche findenwir es heraus! Du stellst Kräuter- und Teemischungen zusammen, rührst deine eigeneHeilsalbe und stellst dir auch ein schönes Badesalz her.PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN30 JANUAR BIS A UGUST 2013Zeichen für den chinesischen Kaiser. Er lenkt die Wolken und den Regen und versprichtunendliches Glück. Wie entdecken im Museum kostbare Drachen und hören dazu Geschichtenaus der „Welt der Drachen“. Danach falten und basteln wir aus Papier Drachen,die man als Marionette benutzen kann.Do 25.07.11:00-14:00 Schillernde Wasserwesen FFerienkursab 5 Jahren | Museum für Angewandte Kunst Köln | mit Cristine SchellBasteln, Malen | Gebühr: € 10,50| Material: € 4,– | Anmeldung bis: 17.07.Im Wasser leben tolle Fische, die leuchtende Farben und witzige Formen haben. Aberauch im Museum gibt es viele Wasserbewohner. Nach unserer Entdeckungstour könntihr dreidimensionale Wassertiere basteln und mit euren Lieblingsfarben verzieren.Sa 27.07.15:00-17:00 Wer hat die Kokosnuss?Die Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Spiel und Spaß rund um die Kokosnuss | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Wusstet ihr, dass die Kokosnuss eigentlich gar keine Nuss ist, sondern eine Steinfruchtwie die Kirsche oder die Pflaume? Und dass die Palme, auf der sie wächst, „Baum der tausendMöglichkeiten“ genannt wird? Im Museum und mit Hilfe unserer neuen Kokoskisteerfahrt ihr mehr über die Länder, in der sie wächst, und was man auch bei uns alles ausihr herstellen kann.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungJUL I 2013Di 30.07.14:00-17:00 Schnütgensafari FFerienkursab 5 Jahren | Museum Schnütgen | mit Georg GartzCollagieren, Malen | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 22.07.Wir gehen auf eine Safari und suchen Museumstiere. Im Museum findet man nämlicheine ganze Reihe von großen und kleinen Tieren wie Vögel, Schafe, Hunde oder Esel,sodann auch gefährliche wie die Schlange oder das Fabelwesen Drache. In der Werkstattentsteht ein Bilderbuch mit allen Tieren unserer Reise!Mi 31.07.11:00-14:00 Wer hat die Kokosnuss? FFerienkursab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Eva Lobstädt M. A.Spiel und Spaß rund um die Kokosnuss | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,–Anmeldung bis: 21.07.Wusstet ihr, dass die Kokosnuss eigentlich gar keine Nuss ist, sondern eine Steinfruchtwie die Kirsche oder die Pflaume? Und dass die Palme, auf der sie wächst, „Baum dertausend Möglichkeiten“ genannt wird? Im Museum und mit Hilfe unserer neuen Kokoskisteerfahrt ihr mehr über die Länder, in der sie wächst, und was man auch bei unsalles aus ihr herstellt.JUL I 2013Illustration © Harald MichaelisPlan M:Mehr Musikmachen!Konzerte und Workshopsfür kleine und große Musik-FansSa, 12. Januar 2013, 15 Uhr undSo, 13. Januar 2013, 11 und 15 Uhr, Funkhaus KölnKiRaKa FamilienkonzerteDon Quichotte mit Musik von Georg Friedrich Telemann, mit NinaKawalun, Prof. Plem und dem wdr Sinfonieorchester – ab 5 JahrenSo, 17. Februar 2013, 11 und 15 Uhr, Funkhaus KölnBärenbude KonzertzauberKammermusikkonzert mit einer Jazz Combo der wdr Big Bandund den beiden Kuschelbären Johannes und Stachel – ab 3 JahrenAusverkauft!Sa, 13. April 2013, 15 Uhr undSo, 14. April 2013, 11 und 15 Uhr, Funkhaus KölnKiRaKa FamilienkonzerteOnkel Poppoff, die Regenjule und die Hasen hochzeit von Janoschmit Musik von Helmut Zerlett und dem wdr Rundfunkorchester –ab 5 JahrenMehr Infos unter www.plan-m.wdr.deTicketinfos bei KölnMusik Ticket, 0221 2801, www.koelnticket.de


FFerienkurseAugust 2013Für ein sauberes Köln. Für Sie.Sauberkeit in Köln:erleben, erlernen, umsetzenDo 01.08.14:00-16:30 Leben in der Jungsteinzeit FFerienkursab 8 Jahren | Römisch-Germanisches Museum | mit Dr. Erika Riedmeier-FischerSa 03.08.15:00-17:00 Orientalisches BilderbuchDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Mira ParthasarathyDi 06.08.11:00-14:00 Ein Schild als Schutz FFerienkursab 5 Jahren | Kölnisches Stadtmuseum | mit Karina Castellini M. A.Experimentieren | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 22.07.Zauberbuch falten und bemalen | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Basteln, Zeichnen, Malen | Gebühr: € 10,50 | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 29.07.Wie lebte man vor 7000 Jahren? Waffen, Werkzeuge, Gefäße und Schmuck aus der Jung-Leyla, das kleine Kamel, geht auf Reisen und entdeckt die Schätze des Morgenlandes.Die wichtigste Verteidigungswaffe eines Ritters war sein Schild. Und damit jeder er-steinzeit geben uns einen Eindruck vom Erfindungsreichtum der damaligen Menschen.Durch die Wüste, in die Türkei und bis weit nach Indien führt sein Weg. Dabei erlebt eskennen konnte, wer der Ritter war, hatte er auf seinem Schild ein farbiges Wappen. ImMit originalgetreu rekonstruierten Steinwerkzeugen könnt ihr selbst ausprobieren, wieGeschichten, die wir in unserem eigenen Zauberbuch festhalten und bebildern.Museum gehen wir auf Entdeckungsreise nach verschiedenen Wappen und bastelnman mit einer Feuersteinklinge schneidet oder wie man mit einem Steinbohrer aus ei-Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter Ausrüstungunseren eigenen Schild, den wir mit einem prächtigen Wappentier verzieren können.ner Muschel einen Schmuckanhänger macht. Und wie baute man ein Haus? Lasst euchüberraschen.Do 01.08.17:00-18:00 Was geschah im EL-DE-Haus?Sternstundenab 10 Jahren | NS-Dokumentationszentrum (EL-DE-Haus)Ausgerichtet auf die jungen Teilnehmer wird der Besuch der Gedenkstätte Gestapo-Gefängnisvorbereitet. Die Geschichte des EL-DE-Hauses wird erzählt, man erfährt, wie dieGestapo gearbeitet hat und welche Personengruppen im Gefängnis eingesperrt waren.In der Gedenkstätte selbst betrachten wir die Inschriften und berichten, was wir über dasSchicksal einzelner Häftlinge wissen.Fr 02.08.11:00-14:00 Abenteuer mit den Seeräubern – FEin HörerlebnisFerienkursab 5 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | mit Susanne Lang M. A.Experimentieren, Rollenspiel | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 24.07.In Arnold Böcklins Überfall von Seeräubern überschlagen sich die Ereignisse: Gewitter, tosendesMeer, Feuer, Sturm auf eine befestigte Stadt, fliehende Bewohner ... Mit Instrumentenund Kostümen vertonen wir das Bild und machen die Szene lebendig wie im Theater!So 04.08.14:00-16:00 Große SonnenwerkstattMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Museum Schnütgen | mit Eva Schwering M. A.Papierschnitt | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 01.08.Im Museum leuchten ein paar wunderschöne Sonnen, die vor vielen hundert Jahren aufGlas gemalt wurden und auch heute noch unsere Glasfenster schmücken. In der Werkstattentstehen aus Papierstreifen die Kinder der Mittelalter-Sonnen.So 04.08.15:00-16:00 Augen-Blick mal! Wer bin ich?Wallraf juniorab 4 Jahren |Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudIm Wallraf triffst du Menschen aus vergangenen Jahrhunderten. Mit geheimnisvollen Sachen,die wir im Museumskoffer bereit halten, kannst du in ihre Zeit reisen.Fr 09.08.11:00-14:00 Poppige Portraits FFerienkursab 5 Jahren | Museum Ludwig | mit Susanne Lang M. A.Collage, Malen | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 30.07.Auf den Bildern im Museum sehen manche Leute echt schräg aus: Gelbe Haare, rotePunkte im Gesicht oder abstehende Kinnbärte kann man hier bewundern. Wie wirktdas, wenn jemandem ganz grün, rot oder lila zumute wird? Oder wenn ihm riesigeOhren wachsen? In der Werkstatt malen und collagieren wir unsere ganz eigenen Portraits.Bitte bringt etwas zu trinken und einen Pausensnack mit.Sa 10.08.15:00-17:00 Wie wohnen die Tuareg?Die Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Dagmawit KebedeLeder prägen | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Sie sind ständig unterwegs auf der Suche nach Weideplätzen und Wasserstellen für ihreZiegen, Schafe und Kamele. Als Nomaden haben die Tuareg einen Hausstand entwickelt,der aus einem Zelt, nur wenigen Möbeln, aber auch vielerlei Schmuck und Gerätschaftenbesteht, die in nur wenigen Minuten verpackt und auf Eseln weiter transportiert werdenkönnen.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungNutzen Sie unsere kostenlosen Angebote fürKindertagesstättenmit Vorschulkindern in Kleingruppen, Erzieherinnen und ErziehernTel. 0221/9 22 22 86/ -87Schulenmit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und LehrernTel. 0221/9 22 22 45Vereine, Institutionen, etc.mit Planung und Durchführung von Aktionen in Kölner Stadtvierteln,auch mit mobilem InformationsstandTel. 0221/9 22 22 85Wir bieten auch kostenloseAWB-Betriebshofführungen an.Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wir Ihr Interessegeweckt haben und auch Sienachhaltig in eine saubere Stadt investieren wollen:nissi@awbkoeln.de Fax: 0221/9 22 22 9332JANUAR BIS A UGUST 201333PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENWeitere PROGRAMM Informationen FÜR finden KINDER Sie auch & F unter AMILIENA UGUST 2013A UGUST 2013JANUAR BIS A UGUST 2013www.awbkoeln.deAWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH & Co. KG


FFerienkurseFFerienkurseSo 11.08.11:00-14:00 ROT ist nicht gleich ROTMuseumKinderZeitab 5 Jahren | Museum Ludwig | mit Eva Schwering M. A.Di 13.08.11:00-14:00 Schutzengelworkshop FFerienkursab 5 Jahren | Museum Schnütgen | mit Eva Schwering M. A.Sa 17.08.15:00-17:00 Zu Gast bei den Blackfoot-IndianernDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Cristine SchellSo 18.08.15:00-16:00 Geheimnisvolle Figuren aus SteinWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudMalen | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 08.08.Basteln | Gebühr: € 10,50 | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 05.08.Bemalen einer Zelthaut | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Wie konnten die Künstler solche Figuren im Stein finden? Wie haben sie sie herausgeholt?Mal ist es kreischend hell, mal hält es sich vornehm zurück und mal lugt es nur zaghaftEs gibt jede Menge Engel im Museum. Die haben zum Teil ganz unterschiedliche Aufga-Eng ist es, aber auch gemütlich – im Tipi, dem Zelt der Blackfoot-Indianer. Jeder sitztIm Museumskoffer gibt es Gegenstände, mit denen du das Rätsel lösen kannst!hervor: das ROT. Beim Rundgang durch das Museum erforschen wir, wie es eingesetztwird und wie unterschiedlich es dabei wirkt. In der Werkstatt entsteht ein eigenes rotesBild: Ist es so knallrot wie die Feuerwehr oder ist es etwa so zartrot wie RotkäppchensBäckchen?So 11.08.11:00-12:00 Drachentour (Handpuppenführung)Sternstundenab 5 Jahren | Museum SchnütgenOh je! Der halbwüchsige chinesische Drache Long hat sich verflogen und ist doch tatsäch-ben. Lerne, was ein Cherubim ist und lerne auch unsere klitzekleinen Schutzengel kennen.In der Werkstatt gestaltest du dann deinen persönlichen Schutzengel, der auf dichaufpassen soll.Mi 14.08.17:45-21:45 Nachts im Tipi ...Nachts im Museumab 8 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Mira Parthasarathy und Cristine SchellBemalen eines Tipis | Gebühr: € 14,– | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 05.08.Wir brauchen im Tipi nur ganz wenig Licht, genau wie früher die Blackfoot-Indianer. Ge-an seinem Platz, jeder hat seine Aufgabe, ob Frau, Mann oder Kind. Wenn man sich denWohnraum der Indianer und viele Gegenstände näher ansieht, versteht man schnell, wiedie Blackfoot als Nomaden früher lebten. Und wie ist das heute? Das verrät HäuptlingClifford Crane Bear in einem kurzen Film.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 18.08.11:00-12:00 Im Reich der SchattenwesenSternstundenab 8 Jahren | Rautenstrauch-Joest-MuseumDi 20.08.14:00-17:00 Drachenblut und Tintenherz FFerienkursab 8 Jahren | Kölnisches Stadtmuseum | mit Karina Castellini M. A.Zeichnen, Schreiben | Gebühr: € 10,50 | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 12.08.Im Mittelalter konnten nur wenige Menschen lesen und schreiben. Und diejenigen, die eskonnten, brauchten viel Zeit dafür, denn Kugelschreiber und Patronen gab es noch nicht.Im Museum gehen wir auf die Suche nach alten Urkunden und Texten, die vor über 600Jahren geschrieben wurden. Danach stellen wir selber Tinte her und schreiben Urkundenlich im Museum Schnütgen gelandet. Nach dem anfänglichen Schrecken lernt er seineschichten und Träume zum Erzählen fallen uns wie von selbst ein. Aber Achtung! UnsereVon der Dämmerung bis zum frühen Morgen dauert das javanische Schattenspiel, dasoder unsere Initialen mit Gänsekiel oder Holzfedern.europäische Verwandtschaft kennen. Wir helfen ihm bei den Familienbesuchen …So 11.08.15:00-16:00 „Sagen, Legenden und Märchen aus Köln neuerzählt“ von Julia Echterhoff und Susanne ViegenerLeseWeltenab 5 Jahren | Kölnisches Stadtmuseum | mit LeseWelten e.V.Piraten in Köln? Wie kann das sein? Karnevalsgespenster? Die gibt es doch gar nicht!Ideen brauchen wir noch für die Bemalung unseres eigenen Tipis. Gute Träume bringtspäter ein schöner, bunter Schmetterling, den ihr mit nach Hause nehmt.Fr 16.08.11:00-14:00 Die Vier Jahreszeiten FFerienkursab 5 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | mit Eva Schwering M. A.Malen | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 07.08.von Helden, Prinzessinnen und Göttern erzählt. Kein Wunder, wenn man da schon maleinnickt. Aber eben in diesem Moment taucht Semar auf, der Spaßmacher, der vielen denSpiegel vorhält und alle zum Lachen bringt.So 18.08.14:00-16:00 Ein Sommergruß in TuscheMuseumKinderZeitab 8 Jahren | Museum für Ostasiatische Kunst | mit Irene Ellegiers M.AMi 21.08. und Do 22.08.jeweils 11:30-14:00 Fächerstudio FFerienkursab 8 Jahren | Museum für Ostasiatische Kunst | mit Caroline Stegmann-Rennert M. A.Papierfalten, Tuschmalerei | Gebühr: € 21,– | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 12.08.Fächer sind in Ostasien ein praktisches und zugleich elegantes Accessoire, das du auf vielenKunstwerken des Museums finden kannst. Aus Papier, Tusche und Farben entsteht imWenn wir euch die Geschichten vorgelesen haben, könnt ihr selber urteilen.Mit Vivaldis Klängen im Ohr entdecken wir die Jahreszeiten und finden heraus, woranPapierfalten, Tuschmalerei | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 15.08.Fächerstudio dein persönlicher Begleiter für heiße Sommertage.Eine Kooperation von Museumsdienst und LeseWelten e.V.man ihn eigentlich erkennt, den Frühling, Sommer, Herbst und Winter. AnschließendWir machen es den chinesischen Gelehrten nach und schreiben mit Pinsel und Tuschemalen wir eine Landschaft zur Lieblingsjahreszeit.chinesische Schriftzeichen, die zur sommerlichen Stimmung passen. Daraus fertigen wirdann Grußkarten zum Mitnehmen und Verschenken.34JANUAR BIS A UGUST 201335PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENA UGUST 2013 A UGUST 2013JANUAR BIS A UGUST 2013


FFerienkurseFFerienkurseFr 23.08.11:00-14:00 Wilde Pinsel FFerienkursab 5 Jahren | Museum Ludwig | mit Cristine SchellMalen | | Gebühr: € 10,50 | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 13.08.Di 27.08.14:00-17:00 Wilde Männer- und wilde FFrauenmaskenFerienkursKinder ab 8 Jahren | Museum Schnütgen | mit Karina Castellini M. A.Fr 30.08.11:00-14:00 Malen mit Musik –Zu Besuch bei Monet und Satie FFerienkursab 8 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud | mit Eva Schwering M. A.So 01.09.15:00-16:00 Kleine Entdecker unterwegsim Goldenen ZeitalterWallraf juniorab 4 Jahren | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudManche Bilder im Museum Ludwig sehen so aus, als hätten die Pinsel darauf eine wildeGestalten, Rollenspiel | Gebühr: € 10,50 | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 19.08.Malen | Gebühr: € 10,50 | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 21.08.Im Wallraf gibt es Bilder, die von Seefahrern und großen Entdeckern erzählen. EntdeckeParty gefeiert. Dabei haben sie schleichende, klecksende, tupfende, wischende, bunteLeistet unserem kleinen wilden Mann Gesellschaft, erfahrt etwas über sein aufregendesWer hört, sieht mehr: Mit den Klängen von Satie im Ohr sieht man plötzlich, wie sich dasihre Schätze und finde heraus, welche Hürden sie überwinden mussten, um sie her zuund manchmal auch schwarze Farbspuren hinterlassen. Mal sieht das lustig, mal fast ge-Leben und gestaltet wilde Masken für einen wilden Tanz im Tanzatelier.Licht im Bild von Monets Seerosen wandelt. Kein Wunder, dass Monet gar nicht aufhörenschaffen. Im Museumskoffer gibt es die Werkzeuge, die du dafür brauchst.fährlich aus. Auf jeden Fall machen sie Lust auf eigene Experimente in der Werkstatt. Bittebringt etwas zu trinken und einen Pausensnack mit.Sa 24.08.15:00-17:00 Mein Hut, der hat zwei OhrenDie Globetrotterab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Gudrun Grauenson M. A.Gestalten | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Was die Leute so alles auf dem Kopf tragen! Mützen, Hüte, Kappen, Kronen und vieles mehr.Wir schauen uns die schönsten und interessantesten Kopfbedeckungen aus verschiedenenMi 28.08.11:00-14:00 Der Tanz der Tiere FFerienkursKinder ab 5 Jahren | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Dagmawit KebedeTiermasken gestalten | Gebühr: € 10,50 | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 20.08.Möwe und Leopard, Elefant und Büffel, Schlange und Erdferkel: Weltweit treten zu besonderenFesten und Feiern Tiermasken auf, um den Menschen zu helfen, Schwierigkeiten zubestehen. Doch wer darf eigentlich mit diesen Masken tanzen, und welche Eigenschaftenhaben sie?konnte zu malen! – Im Anschluss versuchen wir es selbst: Im Atelier können wir uns alsjunge Künstler bei den Klängen von Satie ausprobieren.Sa 31.08.15:00-17:00 Wer hat die Kokosnuss?Die Globetrotterab 5 Jahre | Rautenstrauch-Joest-Museum | mit Cristine SchellSpiel und Spaß rund um die Kokosnuss | Anmeldung direkt in der Globetrotter-Filiale (s. S. 6)Wusstet ihr, dass die Kokosnuss eigentlich gar keine Nuss ist, sondern eine Steinfruchtwie die Kirsche oder die Pflaume? Und dass die Palme, auf der sie wächst, „Baum der tau-Museum der Badekultur© LVR-ZMB / D. SchmitzLändern an. Dabei erfahren wir, warum sie so lustig oder verwegen aussehen. In der Werkstattbasteln wir tolle Kopfbedeckungen mit dem, was jeder selbst mitbringen möchte.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 25.08.11:00-12:00 Helden und DämonenSternstundenab 8 Jahren | Römisch-Germanisches MuseumRömische Kinder hörten begeistert Sagen von Superhelden wie Herkules und Theseusoder von Zauberdämonen wie Medusa und Chimaira. Es wird spannend, denn wir zeigeneuch dazu auch die antiken Darstellungen im Museum.Do 29.08.14:00-17:00 Schimmernd in Gold – FRömische SchmuckstückeFerienkursKinder ab 8 Jahren | Römisch-Germanisches Museum | mit Gisela Michel M. A.Gestalten in Metall | Gebühr: € 10,50 | Material: € 4,– | Anmeldung bis: 20.08.Der bei Ausgrabungen in Köln gefundene römische Schmuck stammt meist aus Gräbern:Römerinnen und Römer wollten auch im jenseitigen Leben nicht auf Lieblingsstücke verzichten.Gold- und Silberschmuck wurde mit Edelsteinen und Perlen kostbar gestaltet.Wer sich diesen Luxus nicht leisten konnte oder wollte, wählte als Ersatz Eisen oder Bron-send Möglichkeiten“ genannt wird? Im Museum und mit Hilfe unserer neuen Kokoskisteerfahrt ihr mehr über die Länder, in der sie wächst, und was man auch bei uns alles ausihr herstellen kann.Mit freundlicher Unterstützung durch Globetrotter AusrüstungSo 01.09.14:00-16:00 Buntes Treiben auf dem MarktplatzMuseumKinderZeitab ab 5 Jahren | Kölnisches Stadtmuseum | mit Dr. Daniela RösingBasteln | Gebühr: € 9,– | Material: € 2,– | Anmeldung bis: 29.08.Marktstände, viele Menschen, streunende Hunde, Gänse in Körben, eine Frau, die in ei-Erleben Sie dieKulturgeschichte des Badens!Besuchen Sie eine europaweiteinzigartige Ausstellung rund umdie besterhaltenen römischenThermen ihrer Art nördlich der Alpen.Freier Eintritt bis18 Jahre.www.roemerthermen-zuelpich.de• Schülerführungen• Kindergeburtstage• Workshops• Kinderprogramme• Raumvermietung• Veranstaltungenze und Schmucksteine aus Glas. Armreifen in Schlangengestalt und andere Amulette soll-nem Käfig eingesperrt ist – auf dem Alter Markt war früher wirklich viel los. Aber was istten vor Unglück schützen, kleine Medaillons gefüllt mit Zaubersprüchen Glück bringen.eigentlich „Kappes“ und was ist eine „Kotzbank“? Nachdem ihr diese und viele andereIdeen für die Gestaltung eurer „römischen“ Schmuckstücke gibt es also genug.spannende Rätsel gelöst habt, malt und klebt ihr euer eigenes buntes Markttreiben.36JANUAR BIS A UGUST 201337PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENA UGUST 2013A UGUST 2013JANUAR BIS A UGUST 2013


cdc.deEntdeckerrucksack imRautenstrauch-Joest-Museum- Kulturen der WeltFit für die Weltmit den Carl Duisberg CentrenWie schreibt man in Arabien?Wie zählen Menschen in China?Wie baut man ein Tipi?Geht doch mal zusammen mit euren Eltern oder Großeltern aufeine Museumsreise der besonderen Art. Immer sonntags könnt ihreuch unseren Entdeckerrucksack im Rautenstrauch-Joest-Museumausleihen, aufmachen und loslegen. Acht Fragen führen euch durchdas ganze Haus. Manche davon sind ganz schon knifflig. Aber esgibt ja auch etwas zu gewinnen, wenn ihr uns die Lösung zuschickt.Entdeckertasche imKölnischen StadtmuseumHier könnt ihr euch eine Entdeckertasche jederzeit ausleihen unddas Museum einmal ganz anders kennen lernen! Ihr erfahrt mehrüber sechs Dinge, die typisch für Köln sind. Dabei sind übrigensnicht nur eure ‚Köpfchen’ gefragt, sondern auch eure Nasen, Zungen,Finger und die Lust am Spielen und Ausprobieren. Haben wireuch jetzt neugierig gemacht? Dann auf ins Museum und viel Spaß!Sprachreisen, Sprachcamps undSchüleraustausch für Ihr Kind!Wir überzeugen durch:• Persönliche Beratung und individuelle Betreuung• Hervorragende Partner und Schulen im Ausland• Sorgfältige Auswahl der Gastfamilien• Unsere Grundsätze: Qualität, Sicherheit, UrlaubsspaßUnd was können wir sonst noch für Sie tun?Fremdsprachentraining und Interkulturelles Trainingfür Unternehmen, Sprachreisen und Auslandspraktikafür Erwachsene – alles aus einer Hand!38 PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN JANUAR BIS A UGUST 2013ENTDECKERRUCKSACK IM RAUTE NSTRAUCH-JOEST-MUSEUMDeutschlandweit für Sie da und direkt vor Ort in Berlin, Köln,Hannover, München, Saarbrücken, Radolfzell und imRhein-Main-GebietCarl Duisberg CentrenHansaring 49–51 • 50670 Köln • 0221/16 26-289www.cdc.de • jugend@cdc.de


FFFerienkurseJuniorMuseumAndere KinderweltenBälle aus Bananenblättern, ein Autobus aus Drahtresten oder eine Puppe ausPlastikmüll und alten Wollfäden – in vielen Ländern der Welt müssen sich Kinderihre Spielsachen selber basteln, da alles Geld fürs Überleben benötigt wird.Aus Anlass des 60. Geburtstages von Unicef zeigen wir im JuniorMuseum dieAusstellung „Andere Kinderwelten“ mit Objekten und Fotografien, die eindrücklichdas Leben von Kindern und Jugendlichen dokumentieren.Die Ausstellung läuft von 14.03. bis 21.7.2013, der Eintritt ist frei.Samstagswerkstattab 6 Jahrenjeweils Samstag, 14:00-17:00 Uhr6.01., 23.02., 23.03., 27.04., 25.05., 29.06., 27.07., 25.08.2013Anmeldung bis 2 Stunden vor Beginn der Werkstatt unter0221 227 -2602 | Kosten inkl. Material: € 5,-Einmal im Monat laden wir Kinder ab 6 Jahren ein zu einer buntenMischung aus Führung, Spiel und Workshop. Bei jedem Termin wendenwir uns einem anderen Thema zu und lassen uns von der jeweilsaktuellen Ausstellung inspirieren. (17.01.-17.03. „Max Uhlig“ / 22.03.-09.06. „Als Kitsch noch Kunst war“ – Chromolithos im 19. Jahrhundert/ ab 13.06. „Käthe Kollwitz“)Kinderführungenab 6 Jahrenjeweils 16:00 UhrMi, 02.01. und So, 03.02., 03.03., 07.04., 05.05., 02.06., 08.07.,05.08.2013 | ohne Anmeldung | Kosten: nur EintrittGemeinsam begeben wir uns auf Entdeckungsreise durch das Museumund erkunden die jeweils aktuelle Ausstellung. Dabei begegnenwir den „Kritzelköpfen“ des Künstlers Max Uhlig (17.01.-17.03.),reisen zurück in eine Zeit „Als Kitsch noch Kunst war“ (22.03.-09.06)und treffen in den Bildern von Käthe Kollwitz nicht nur die Künstlerinselbst sondern auch viele „Berliner Typen“ ihrer Zeit (ab 13.06.).Menschen miteinanderPhoto-Workshop für Jugendliche von 12-19 Jahren FMo-Do, 29.07.-01.08.2013, jeweils 13:00-16:00 Uhrmit dem Photographen Klaus Wohlmann | Kosten: € 75,-Anmeldung unter 0221 227 -2899 oder museum@kollwitz.deAnmeldeschluss 22.07.2013Menschliche Beziehungen sind ein zentrales Thema im Werk von KätheKollwitz. Die Teilnehmer nähern sich unter Anleitung von Klaus Wohlmannphotographisch den Bildern der Künstlerin.TiefdruckgebieteBilder drucken mit der Kaltnadeltechnik ab 9 Jahren FDi-Do, 13.08.-15.08.2013 jeweils 10:00-13:00 Uhrmit der Künstlerin und Meisterschülerin Mechtild LohmannsKosten: € 45,- | Material € 5,- | Anmeldung unter 0221 227 -2899Anmeldeschluss 08.08.2013Gemeinsam begeben wir uns auf Entdeckungsreise durch das Museumund erkunden die jeweils aktuelle Ausstellung. Dabei begegnenwir den „Kritzelköpfen“ des Künstlers Max Uhlig (17.01.-17.03.),reisen zurück in eine Zeit „Als Kitsch noch Kunst war“ (22.03.-09.06)und treffen in den Bildern von Käthe Kollwitz nicht nur die Künstlerinselbst sondern auch viele „Berliner Typen“ ihrer Zeit (ab 13.06.).40PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 2013Wie Kitsch Kunst wirdab 9 JahrenFDi/Mi, 26./27.03.2013, jeweils 10:00-13:30 Uhrmit der Künstlerin Bettina Meyer | Kosten: € 45,- | Material € 10,-Anmeldung unter 0221 227 -2899 oder museum@kollwitz.de |Anmeldeschluss 18.03.2013Mit verschiedenen Gestaltungstechniken nehmen wir uns der heuteoft „süßlich“ erscheinenden Werbeplakate, Kalenderblätter undSammelbilder des 19. Jahrhunderts an.PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 201341


SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonnIm Mediapark 7, 50670 KölnInformationen Mo. – Fr. 14-18 Uhr unter Tel.: (0221) 888 950E-Mail: pr@sk-kultur.de, Internet: www.sk-kultur.deAusstellungsräume zu den Ausstellungslaufzeiten geöffnet täglichaußer mittwochs 14 – 19 Uhr | Eintritt 4,50€ (ermäßigt 2€), montagsEintritt frei | Die Ausstellungsräume bleiben vom 7. bis 13. Februar(Karneval) und am Karfreitag, 29. März geschlossen!Die Photographische SammlungDie Photo-Detektive ... Wir entdecken eine Ausstellung„Ages – Portraits vom Älterwerden“Termine: samstags 27.04., 08.06., 13.07. Dauer jeweils 15 – 16.30 UhrKinderführungen mit Barbara Hofmann-JohnsonOrt: Die Photographische Sammlung, Im Mediapark 7Anmeldung unter Tel.: (0221) 888 95 300, photographie@sk-kultur.deKosten: 7 € inkl. MaterialGruppenführungen für Schulklassen, Kindergeburtstage usw. könnenindividuell geplant werden.Unter dem Titel „Die Photo-Detektive... Wir entdecken eine Ausstellung“erkunden Kinder im Alter zwischen etwa 6 und 12 Jahren regelmäßigdie Ausstellungen der Photographischen Sammlung/SK StiftungKultur im Mediapark. Neben den öffentlichen Terminen könnenauch Schulklassen und sonstige Gruppen Sondertermine buchen.Auch Kindergeburtstage können geplant werden.Photo: B. JohnsonSpielerisch erfahren die kleinen Detektive etwas über die Photographie,ihre Geschichte und ihre bildnerischen Möglichkeiten. Dann sinddie eigenen Spürnasen gefragt, wenn es gilt, den Arbeiten in der Ausstellungund deren Besonderheiten auf die Spur zu kommen. Die Kinderkönnen in einem weiteren Teil der Veranstaltung ihre individuelleKreativität und Kombinationslust umsetzen. Neben der Gestaltungeigener Photographien, Collagen oder Bilderbüchern wechselt sichdas Angebot beispielsweise mit Quizfragen zu den Ausstellungen ab.In den speziell für Kinder angebotenen Führungen „Die Photodetektive… wir entdecken die Ausstellung ‚Ages – Portraits vom Älterwerden‘ “(Info zur Ausstellung siehe unten), gehen die Teilnehmer den Portraitsder Ausstellung auf die Spur, lernen etwas zur Geschichte der Photographie,beteiligen sich an einem Suchspiel und arbeiten selber kreativ.Ages – Portraits vom Älterwerden22. März – 28. Juli 2013Portraitstudien von Richard Avedon, Rineke Dijkstra, Seiichi Furuja,Stefanie Grebe, Roni Horn, Wilma Hurskainen, Anna Jermolaeva,Friedl Kubelka, Michael Mauracher, Nicholas Nixon, Roman Opalka,Helga Paris, Thomas StruthEine Ausstellung der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur,Köln, in Kooperation mit der Landesgalerie Linz am OberösterreichischenLandesmuseumSo vielseitig und spannend, wie sich das Leben eines Menschen im Laufeder Zeit entwickeln kann, so interessant ist es, diese Entwicklung mitder Photographie festzuhalten. Wie verändert sich das Gesicht und dieErscheinung eines Menschen, lässt das photographische Portrait Spurendes Lebens im Bild erkennen? Ein Thema, das, sobald ein Mensch geborenwird, nicht nur für die eigene Familie und Freunde interessant ist,sondern auch von Photographen und Künstlern bildnerisch aufgegriffenwird. Über einen längeren Zeitraum, manchmal sogar über viele Jahre,haben die Künstler, die in dieser Ausstellung vorgestellt werden, mit ihrerKamera die fortlaufende Veränderung von Menschen dokumentiert:Mehrere Zeit- und Altersphasen werden dabei am Beispiel zahlreicherPortraitserien vor Augen geführt. Mal sind die Abgebildeten sprunghaftverändert, mal nur unmerklich gewandelt. Prozesse, die besondersspannend sind, da sie unser vergleichendes Sehen herausfordern undFragen nach den Besonderheiten und auch Alltäglichkeiten im Leben derPortraitierten aufwerfen.Deutsches Tanzarchiv KölnKindergeburtstag im TanzmuseumHeute wird getanzt, gesungen und gelacht ...Im Tanzmuseum könnenGeburtstagkinder mit ihren Gästen ausgelassen feiern, vieles entdeckenund in Bewegung ausprobieren. Filmausschnitte zeigen außerdem, wieTanz-Profis ihre Kunst beherrschen. Danach kann sich die Geburtstagsgesellschaftbei einem Museumspicknick stärken. Genaue Informationenzum Programm erhalten Sie auf Anfrage oder über unsere Internet-Seite.Unsere Themen-Auswahl:• Zeigt her Eure Füße ...Zum Ausprobieren, was Füße alles können• Es war einmal ...Märchenhafte Gestalten im Tanz – der Tanz im Märchen• Spieglein, Spieglein an der Wand ...Der Spiegel im Tanz• Tiere im Tanzmuseum erlaubt?‚Tierisches’ bei uns im MuseumAlter: 5 – 12 JahreLeitung: Bettina Großberg (Termine nach Absprache)Gruppengröße: 5 – 15 KinderDauer ohne Picknick: 1,5 StundenKosten: Grundgebühr Euro 20 €, plus Eintritt pro Gastkind Euro 2 €;zwei Begleitpersonen haben freien Eintritt; evtl. Materialkosten.Das Geburtstagskind zahlt an diesem Tag keinen Cent!Information und Anmeldung:Bettina Großberg, Deutsches Tanzarchiv Köln/SK Stiftung KulturIm Mediapark 7, 50670 KölnTel.: 0221 888 95-409, Fax: 0221 888 95-401Mail: grossberg@sk-kultur.de; www.sk-kultur.de/tanz/angebotPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN42 JANUAR BIS A UGUST 2013PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 201343


KindergeburtstageMal anders feiern.Geburtstage sind großartig. Vor allem, wenn ihr sie in einer völligneuen Umgebung feiert. Dazu noch euren eigenen Kuchen mitbringenkönnt. Und alle Gäste mit einem Andenken nach Hausegehen.Angebote gibt es in fast allen Museen. Die Feier dauert etwa zweieinhalbStunden. Eine Themenauswahl findet ihr auf den folgendenSeiten. Alle Angebote kosten € 120 (werktags) oder € 150 (samstagsund sonntags). Dabei sind die Eintritte für die Kinder und zweierwachsene Begleitpersonen inbegriffen.Buchung unter: 0221 221 240 77 oder online unterwww.museenkoeln.deWer die Welt verstehen will, muss sie sich anschauen. Von allen Seiten und mit eigenenAugen. Vor allem Kinder genießen das – und entwickeln so unverwechselbare Standpunktefür ihr Leben. Die Familienreisen von Djoser Junior haben genau das im Visier. Sie führenrund um den Globus und geben dem Abenteuer eine Chance. Ohne Gruppenzwang. Dafürmit viel Freiheit für den individuellen Blick auf die Wunder unseres Planeten.Katalog gratis: www.djoserjunior.de oder 0221– 920 158 0Mit Kindern auf EntdeckungsreiseK INDERGE BURTSTAGEPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 201345


Hexenfest01. Mai 2013, 10-18 UhrMuseum LudwigAb ins All! Kosmische Welten im Museum (ab 8 Jahren)Alles startklar machen zum Abflug! Heute landen wir mit unseremRaumschiff im Museum Ludwig und erforschen dort fremde Galaxien:Neben blauen Mondlandschaften begegnen wir unheimlichen Wesenund machen einen Boxenstop auf der Milchstraße. In der Werkstattentstehen anschließend unsere eigenen kosmischen Welten, die Außerirdischezahlreich bevölkern.Das schönste Blau der Welt (ab 5 Jahren)War der Künstler Yves Klein Schalke-Fan, oder war Blau seine Lieblingsfarbe?In jedem Fall hat er das schönste Blau der Welt erfunden!Hat er dabei an den Meeresgrund oder den Weltraum gedacht? Wirlassen unsere eigene Phantasie spielen und ergänzen Yves Kleins Bildermit unseren Ideen. So entstehen großformatige Kunstwerke, diewir natürlich mit nach Hause nehmen können!Endlich satt sehen! Kein Problem: Torten, Kaviar undSchokolade, die Künstler haben an alles gedacht! (ab 5 Jahren)Essen im Museum? Ist doch verboten! Nicht aber, wenn Kunstdaraus gemacht wird: Köpfe aus Schokolade, Brot an der Wand, Tortenaus Farbe, und Fischeier auf der Leinwand – da ist für jeden Geschmacketwas dabei. Wir gehen quer durch das Museum und sehenuns ordentlich satt.Mit der kleinen Meerjungfrau unterwegs (ab 5 Jahren)Ihr kennt die „Kleine Meerjungfrau“ vielleicht schon aus Märchenoder Filmen. Die Meerjungfrau des Museum Ludwig habt ihr abernoch nie gesehen, oder? Wir erleben hier ein spannendes Märchen,bei dem wir selbst auch kleine Szenen nachspielen. Hinterher dürfenwir selbst als kleine Künstler malen und basteln – diese Kunstwerkenehmen wir natürlich mit nach Hause!Pop Stars – Pop Art (ab 8 Jahren)Einige Künstler haben in den 1960er Jahren die Stars ihrer Zeit aufLeinwänden gedruckt. Dabei haben sie schrille Farben benutzt oderauf riesengroßen Formaten gearbeitet. Wir lernen bei unserem Geburtstagseventdie Pop Art und die Siebdrucktechnik kennen. ElvisPresley wird bei uns jedoch zum Beispiel durch Lukas Podolski ersetzt!Die dabei entstandenen Bilder sind von den Kunstwerken im Museumkaum zu unterscheiden.Streifen, Punkte, Sterne: Einfach MUSTERGÜLTIG! (ab 5 Jahren)Mal zeigen sie sich ganz deutlich, mal verstecken sie sich: Auf denKunstwerken im Museum tummeln sich die unterschiedlichstenMuster, feine kleine und grobe dicke! Mit dem Guckrohr kommen wirihnen auf die Schliche und schauen genau hin, wie der Künstler sie inSzene gesetzt hat.Ulkige Typen – lustige Begegnungen mit Skulpturen(ab 8 Jahren)Ein paar ganz komische Typen wohnen im Museum und sind tagsüberals still stehende Kunstwerke getarnt. Diese seltsamen Kunstwesensehen wir uns genauer an, und lernen Picasso oder Giacomettikennen. Im Atelier stellen wir unsere persönliche „Nana“ her, ganznach dem Vorbild von Niki de Saint Phalle.Und wie ist das gemacht? Dem Material auf der Spur!(ab 5 Jahren)Immer nur Ölfarbe und Leinwand? Da gibt es doch noch einigesmehr, haben sich wohl ein paar Künstler im Museum Ludwig gedachtund ungewöhnliche Materialien verwendet: Schrott, Holz, Schwämme,Backformen oder einen Koffer – in der Kunst ist alles möglich!Wallraf - das Museum„Kleider machen Leute“ – Modedesign gestern und heute(ab 8 Jahren)Wie sahen die hübschen Patriziertöchter im Mittelalter aus, wastrugen die Adeligen im Barock? Auf unserer kleinen Tour durch dieModegeschichte begegnen wir den seltsamsten Trends. In unserem„Modeatelier“ entwerfen wir dann selbst Mode, vielleicht istdiese dann künftig auf Kölns Straßen zu sehen?Mit den Seeräubern unterwegs (ab 5 Jahren)Ein Überfall von Piraten auf eine Burg – die Prinzessin wird entführt,der Goldschatz geraubt. Auf dem Bild von Arnold Böcklin ist einigeslos! Nicht nur mit den Augen, sondern auch mit den Ohren gibt es damanches zu entdecken, denn die kleinen Nachwuchspiraten werdendas Bild geräuschvoll beleben! Beim anschließenden Seeräuberfestgibt es natürlich auch ein Piratenroulette! Zu gewinnen gibt es reichlichGold für das selbstgebastelte Schatzkistchen.Museum für AngewandteKunstEin Ring Euch zu schmücken! Schmuckdesign im Museum(ab 8 Jahren)Im Museum gehen wir auf die Suche nach zauberhaften Schmuckstückenaus vielen Jahrhunderten. Sicher haben wir dabei viele Ideen,wie wir uns das schönste Zierstück, eine Brosche, einen Ringoder eine Kette, gestalten können. Später werden wir in der Werkstattselbst zu Schmuckdesignern und machen den Künstlern imMuseum Konkurrenz!Zauberspaß im ganzenSchloss mit:- Gruselstunde und Hexenküche- Zaubertricks und Zaubermärchen- Hexentheater und Hexentänzen- Hexenbesen binden undHexenbesenflugschule• und vielem mehr…SchlossbauvereinKinderfest15./16. Juni 2013, 10-18 UhrSpielspaß im ganzenSchloss mit:- Armbrustschießen- Puppentheater- Ponyreiten- Schminken- Töpfern- Schwertschuleund vielem mehr...SCHLOSS BURGPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN46JANUAR BIS A UGUST 2013K INDERGE BURTSTAGEK INDERGE BURTSTAGEJANUAR BIS A UGUST 201347Schlossbauverein Burg an der Wupper e.V., Schlossplatz 2, 42659 SolingenTelefon 0212-2422626, info@schlossburg.de, www.schlossburg.de


Kindergeburtstagin den LVR-MuseenRömisch-Germanisches MuseumBilder in leuchtenden Farben – Römische Freskomalerei(ab 10 Jahren)Römische Villenbewohner legten viel Wert auf schöne Räume mitprachtvoll dekorierten Wänden, die uns in Gärten und Landschaftenversetzen oder Geschichten von Göttern, Helden und Fabelwesen erzählen.Habt ihr Lust, mal wie in der Antike zu malen? Eure Farben mitEi und echten Pigmenten selbst anzurühren und auf feuchten Putzaufzutragen? So gelingt ein Fresko in leuchtenden Farben – ein kleinesStück Wanddekoration zum Mitnehmen.Geburtstag in Toga und Tunika (ab 8 Jahren)Römische Mädchen und Jungen lernten schon früh, sich in denkompliziert angelegten, aber beeindruckenden Gewändern der Erwachsenenzu bewegen. Gerade bei Festen wurden Kinder wie kleineErwachsene angezogen. Habt ihr Lust, selbst einmal wie Römerinnenund Römer auszusehen und euch in Tunika, Toga und Palla zu präsentieren?Dies kann natürlich mit schönen Erinnerungsfotos festgehaltenwerden.Dionysos | Mosaik | Werkstatt (ab 11 Jahren)Das berühmte Dionysosmosaik schmückte den Speisesaal einerStadtvilla im römischen Köln. Dionysos, der Gotte des Weins und derLebensfreude, ist hier inmitten seines festlichen Gefolges dargestellt:Tanzende Satyrn und Mänaden, Früchtekörbe, obstbeladene Zweigeund Tiere stimmen den Betrachter auf ein üppiges heiteres Gastmahlein. Man kann sich gut vorstellen, dass in diesem festlichen Ambienteauch Geburtstag gefeiert wurde. Ein eigenes farbiges Mosaik legen,wie in einer römischen Werkstatt, das wäre doch sicher spannend füreuch und eure Gäste!Reise in die Jungsteinzeit (ab 8 Jahren)Bist du Jäger oder Sammler? Kannst du mit steinzeitlichem WerkzeugHäuser bauen oder Schmuck machen? Die Geburtstagsgesellschaftgeht im Museum auf Zeitreise in die Jungsteinzeit – 7000 Jahrezurück, mitten nach Köln! Originale Funde, rekonstruierte Geräte,Nahrungsmittel, der Aufbau eines jungsteinzeitlichen Hauses – beimSchauen und Experimentieren erhältst du spannende Einblicke in diedamalige Lebenswelt.Spiel mit! Kinderspiele aus der Römerzeit (ab 8 Jahren)Endlich Zeit zum Spielen mit den besten Freunden! Dabei steht natürlichder Spaß im Mittelpunkt. Als Geburtstagsreisende in die Römerzeitschaut ihr euch genau an, wie die römischen Kinder gespielthaben. Anschließend stellt ihr ein eigenes ‚römisches‘ Rundmühlespielher, im Ledersäckchen zum Anhängen am Gürtel.Museum fürOstasiatische KunstEin Fächergruß in Tusche (ab 12 Jahren)Der Fächer hat auf chinesische Künstler große Faszination ausgeübt.Es ist gar nicht so einfach, ihn mit chinesischen Schriftzeichen undMalerei zu gestalten. Fächer wurden sowohl von Frauen als auch vonMännern getragen und gehörten unbedingt zur Kleidung. Mit Pinselund Tusche malt und schreibt ihr glückbringende Schriftzeichen aufweiße oder rote Faltfächer, ganz so wie die chinesischen Gelehrten.Rund um den Kimono (ab 6 Jahren)In Japan trugen die vornehmen Damen besonders kostbare Seidengewänder,die heute noch zu besonderen Anlässen angelegtwerden. In der Sammlung des Museums befinden sich Kimonos,Fächer, Sonnenschirme und vieles mehr. In einer kleinen Modenschaukannst du als Geburtstagskind diese Kostbarkeiten anprobierenund dich darin stilvoll bewegen. Im Werkraum falten undbasteln wir eigene kleine Kimonopuppen.Samurai – Helden im alten Japan (ab 7 Jahren)Der Mut und die Waffen der japanischen Samurai sind sagenumwoben.Japanische Ritter trugen zu jeder Zeit zwei Schwerteroder im Kampf auch Pfeil, Bogen und Lanze. Die Rüstungen warensehr aufwendig und kunstvoll gearbeitet. Bei eurer Feier könnt ihrso eine Rüstung anlegen. Wie streng die Ausbildung zum Samuraigewesen ist und wie hart das Leben der Familien war, werdet ihrdann im Museum erfahren. In der Werkstatt fertigt ihr traditionelleKabuto-Helme aus Papier, die man auch heute noch in Japan fürdas Geburtstagskind faltet.Pinselakrobaten (ab 10 Jahren)Schriftkunst und Malerei werden in Ostasien traditionell mit Tuscheund Pinsel auf feinem Papier hergestellt. Dabei gilt die Kalligraphieals vornehmste Kunst, mit der der Schreiber seine eigenePersönlichkeit ausdrückt. Das kann man an den Rollbildern im Museumsehen! Wir malen chinesische Schriftzeichen, die sich überJahrtausende aus gemalten Bildern entwickelt haben, und signierenunsere Blätter mit einem roten Siegel, ganz wie es auch heutenoch in China und Japan Brauch ist.KOSTENLOSEREINTRITTfür Kinder + JugendlicheABENTEUER ERLEBEN• Naturdetektive unterwegs im LVR-Freilichtmuseum Lindlar• Römisches Handwerk im LVR-Archäologischen Park Xanten• Geheimnisse im Wald im LVR-Freilichtmuseum KommernKREATIVITÄT ENTDECKEN• Monsterwerkstatt im Max Ernst Museum Brühl des LVR• Höhlenmalerei im LVR-LandesMuseum Bonn• Wald-Wiesen-Weben im LVR-Industriemuseum EuskirchenLERNEN & MITMACHEN• Unter Strom im LVR-Industriemuseum Engelskirchen• Kochen mit Kräutern im LVR-Freilichtmuseum Lindlar• Ein Arbeitstag in der Fabrik im LVR-Industriemuseum Solingen... und viele Angebote mehr!!!!Fragen Sie auch nach Kakao & Kuchen im Museum!Weitere Infos gibt es bei kulturinfo rheinland: Tel 02234 9921-555e-mail: info@kulturinfo-rheinland.de, www.kultur.lvr.de48PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 2013KINDERGE BURTSTAGEK INDERGE BURTSTAGE


Museum SchnütgenEin Schwert erzählt Geschichten (ab 5 Jahren)Im Museum Schnütgen lernt ihr den Drachenkämpfer Georg kennen.Er lebte vor vielen hundert Jahren und hat heldenhaft eine Prinzessingerettet. Wie bedrohlich der Drache dabei war, könnt ihr imMuseum selbst sehen. Wie Georg es dennoch geschafft hat, ihn zubesiegen, erzählen wir euch. Nachdem ihr dann ein schön verziertes,altes Schwert angeschaut habt, könnt ihr ein eigenes Spielzeugschwertanfertigen.Kölnisches StadtmuseumDer heldenhafte Kampf mit dem Löwen (ab 5 Jahren)So mutig wie Bürgermeister Grien wären wir wohl nicht gewesen:Mit einem ausgehungerten Löwen eingesperrt, hat er sich heldenhaftzur Wehr gesetzt und dem Untier gründlich den Appetit verdorben!Die Bilder im Museum erzählen uns, wie er das geschafft hat. Aberdas ist nur eine der vielen Sagen und Legenden der Stadt Köln, der wirnachgehen. Hinterher werden wir eine Löwenmaske basteln, die wirnatürlich mit nach Hause nehmen dürfen. Mit unserem Raubtiergebrüllstehen wir dem Löwen des Erzbischofs um nichts nach!Mir geht ein Licht auf – Kerzenziehen im Museum (ab 8 Jahren)Für uns ist das ganz normal: Wenn es draußen dunkel wird, drückenwir einfach auf den Lichtschalter, schon ist es schön hell. Doch wie habendenn die Menschen früher Licht ins Dunkel gebracht, als es nochkein elektrisches Licht gab? Bei einer spannenden Spurensuche durchdas Museum stoßt ihr auf Kienspäne, Talgleuchten und Petroleumlampen.Ihr wisst nicht, was das alles ist? Macht nichts: Spätestensbeim anschließenden Kerzenziehen geht euch allen ein Licht auf.Seife aus der Hexenküche (ab 8 Jahren)Wir versuchen herauszufinden, was eine Frau im Mittelalter zu einerHexe machte. In der ‚Alchemistenküche‘ des Museums stellen wir unserKönnen als ‚Weise Frau‘ oder ‚Magier‘ unter Beweis. Anschließendwerden wir eine eigene ‚Zauberseife‘ herstellen, die wir natürlich mitnach Hause nehmen können. Zusammen mit unserem „Zauberspruchfür alle Fälle“ gelingt uns damit sicher fast alles!Rautenstrauch-Joest-MuseumAusflug in den Götterhimmel (ab 5 Jahren)Geheimnisvolle Zeichen (ab 8 Jahren)Da kracht und blitzt es, Dämonen bedrohen die Menschen, und Ein wenig gruselig sieht es im großen Haus der Asmat, das nurbunt geht es ohnehin zu. Was machen all die vielarmigen Wesen, Männer betreten dürfen, schon aus. Auf den beschnitzten Pfählendie uns so fremd sind und doch wieder wie Menschen aussehen, in sind menschliche Figuren zu sehen, die zum Teil kopfüber hängen.ihrem unendlichen Himmel? Welche Abenteuer haben sie zu bestehen?Beim Ausmalen und Illustrieren in der Werkstatt lernt ihr die Pfeilen und Speeren schützen sollen – ein doppelter Schutz, dennAn den Wänden stehen große Schilde, die die Männer im Kampf vorwichtigsten Götter des Hinduismus und ihre unterschiedlichen Farbenkennen.tung ihr beim Gestalten eures eigenen Schildes verstehendie Schilde sind mit geheimnisvollen Zeichen bemalt, deren Bedeu-anz Voe Museumsdienst 2012:Layout 1 02.12.2011 12:02 Uhr Seite 1lernt. TOP-BERATUNG SCOUT / SCOUT EXCLUSIV + STYLE DERDIEDAS SAMMIES (BY SAMSONITE) STEP BY STEP McNEILL ERGOBAGNote EINS für unsere Schulranzen!GROSSEAUSWAHLCäcilienstraße 24 / Ecke Nord-Südfahrtwenige Meter von der Schildergasse entferntMo-Fr 9 30 -18 00 , Do 9 30 -20 00 UhrTel.: 0221 2577382 • www.voegels.deLEDERWARENScout PremiumPartner 201 3SEIT ÜBER 85 JAHREN IN KÖLN50JANUAR BIS A UGUST 201351PROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENKINDERGE BURTSTAGEKINDERGE BURTSTAGEJANUAR BIS A UGUST 2013


Die kleine Schoko-Schuleab 4 Jahrenjeden Samstag, Sonntag und Feiertag jeweils 15:00 UhrDauer: 60 Min. | Anmeldung rechtzeitig an der Information im Foyer(eine vorherige telefonische Anmeldung ist leider nicht möglich)Teilnehmerzahl: max. 25 Personen | Kosten: € 1,50 zuzüglich EintrittHinein in den tropischen Regenwald, süße Lehrstunden in derSchoko-Schule, ein Besuch in der Schokoladenfabrik des Museumsund naschen am Schoko-Brunnen ...Kindergeburtstage im OdysseumDie Geburtstagsfeier im Odysseum ist ein echtes Abenteuer. Aufdie Geburtstagkinder und ihre Gäste warten spannende Stunden inDeutschlands einzigem Science Adventure. „Mitmachen, Erlebenund Entdecken“ lautet das Motto des Odysseum. Und das gilt auchfür die Geburtstagsfeiern. Sechs interaktive Erlebnisprogrammestehen zur Auswahl.Unsere Geburtstagprogramme:Für Geburtstagskinder:Eine Tafel Schokolade selbst gemachtab 8 JahrenDauer: ca. 1,5 Stunden | Teilnehmerzahl max. 12 PersonenKosten: 15,00 € pro Person zuzüglich EintrittNach einem kurzen Rundgang durch die Schokoladenfabrik desMuseums, können Kinder eine Tafel Schokolade aus Schokoladenmasse,Smarties, Mandeln oder anderen Zutaten herstellen.H ohlfiguren selbst gemachtab 8 JahrenDauer: ca. 1,5 Stunden | Teilnehmerzahl max. 12 PersonenKosten: 15,00 € pro Person zuzüglich EintrittNach einem kurzen Rundgang durch die Schokoladenfabrik des Museumskönnen Kinder ihre eigene Hohlfigur gießen. Je nach Saisonhaben wir Osterhasen, Weihnachtsmänner, oder aber auch Fußbälleund andere Figuren zur Auswahl.Besucherservice:Tel. 0221 931 888 16, Fax 0221 931 888 60service@schokoladenmuseum.dePROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN52 JANUAR BIS A UGUST 2013• Der Piratengeburtstag: Ihr verwandelt euch in echte Piraten undgeht auf Schatzsuche (ab 6 Jahre) | Kosten: 99,-€ plus 13€ pro Kind• Die Umweltdetektive: Ihr sucht den Umweltsünder und absolviertein echtes Detektivtraining (ab 6 Jahre) | Kosten: 89,-€ plus 13,-€pro Kind• Das Agententraining: Ihr lernt das Agentenhandwerk und löstkniffelige Rätsel (ab 8 Jahre) | Kosten: 89,-€ plus 13,-€ pro Kind• Der Astronautengeburtstag: Ihr erlebt als Astronaut eure eigeneMars-Mission (ab 8 Jahre) | Kosten: 89,-€ plus 13,-€ pro Kind• Roboterwerkstatt: Ihr lernt, wie man einen Roboter baut undprogrammiert (ab 8 Jahre) | Kosten: 89,-€ plus 13,-€ pro KindAlter: ab 6 Jahren (abhängig vom Programm)Gruppengröße: 5-12 Kinder plus 1 bzw. 2 Begleitpersonen(abhängig von Gruppengröße)Dauer: ca. 2 StundenKosten: ab 89,-€ plus 13,-€ pro KindDas Geburtstagskind zahlt nichts.Informationen und Anmeldung:Anmeldung unter 0221 69 0 68 111 und weitereInformationen auf www.odysseum.dewww.odysseum.deKINDERGE BURTSTAGEUnterstützt vonSPARE 10 EURO!*Rabatt gültig bei Buchung eines Piratengeburtstagsfür den Zeitraum von Dienstag bis Freitag.Rabatt nur über die Buchungshotline 0221-69068111 einlösbar. Bei der Buchung den Rabattcode„PIKG-KK-10“ angeben. Rabatte sindnicht kombinierbar. Keine Bargeldauszahlungmöglich. Gültig bis 30.04.2013. PIKG-KM-10


Kontakt MuseumsdienstOrganisatorischesAnmeldungKontakt MuseenAdressenÖffnungszeiten (Stand: Dezember 2012)GenerellDie Teilnahme an allen Veranstaltungen geschieht auf eigene Verantwortung,Eltern haften für ihre Kinder. Unsere AGBs finden Sie aufunserer Website.Praktische KurseDie verbindliche Anmeldung zu praktischen Kursen ist online, per Faxoder formloser Nachricht per Post möglich. Sie sollte spätestens 10Tage vor Beginn des Kurses erfolgen (Ausnahme: „Die Globetrotter“).Bitte beachten Sie auch den jeweiligen Anmeldeschluss. Wir bittenum folgende verbindliche Angaben: Kurstitel, Ersatzkurs, Name,Vorname, Alter, Mail-Adresse, Anschrift, Telefon/Fax.Während der Kursveranstaltung haben die Teilnehmer freien Eintrittin das betreffende Museum (gegen Vorlage des Teilnehmerausweises).Ein Anspruch auf eine Kursteilnahme besteht nicht. AusGründen der Finanzierung ist die Mindestteilnehmerzahl je Kurs auf10 Teilnehmer festgesetzt.Der Teilnehmer bzw. sein gesetzlicher Vertreter ist zur Zahlung derKursgebühr und der Materialkosten verpflichtet. Die Kursgebühr wirddurch Barzahlung an der Museumskasse beglichen. Wenn nicht andersangegeben, sind die Materialkosten im Preis inbegriffen. In einzelnenFällen wird Materialgeld gesondert erhoben. In diesen Fällen nimmtder Kursleiter direkt das Geld ein. Die Zahlung muss am Tag der erstenKursveranstaltung erfolgen. Eventuelle Mahngebühren gehen zu Lastendes Zahlungspflichtigen. Kölnpass-Inhaber haben Vergünstigungen.Abmeldungen müssen dem Museumsdienst spätestens drei Werktagevor Kursbeginn telefonisch bzw. schriftlich vorliegen. Falls dieAbsage Ihrer verbindlichen Anmeldung nicht rechtzeitig erfolgt, sinddie Kursgebühren in vollem Umfang zu entrichten.Änderungen bleiben vorbehalten.Unser GesamtprogrammWeb museenkoeln.deAnmeldungOnline auf unserer WebsiteFax 0221 221-24544Post Museumsdienst Köln, Leonard-Tietz-Str. 10, 50676 KölnBeratung und BuchungTelefon 0221 221-24077 (Kurse/Workshops)Di bis Fr 09:00-12:00 UhrDo 09:00-12:00 Uhr und 14:00-16:00 UhrImpressumHerausgeber:Stadt Köln – Der OberbürgermeisterMuseumsdienst Köln, Matthias HamannRedaktion:Ulrich Bock, Beate SchneiderGestaltung und Anzeigen:MWK Zimmermann & Hähnel GmbHElisenstr. 24 · 50667 KölnTel. 0221 1234 35 · Fax 0221 82 009-25Mail: anzeigen@mwk-koeln.deMedia-Unterlagen als download unterwww.mwk-koeln.deDruck:Häuser KG, KölnWallraf-Richartz-Museum &Fondation CorboudObenmarspforten(am Kölner Rathaus)50667 KölnDi–So & Feiertag 10-18 UhrDo 10-21 UhrMuseum LudwigHeinrich-Böll-Platz50667 KölnDi-So & Feiertag 10-18 UhrMAKK – Museum fürAngewandte Kunst KölnAn der Rechtschule50667 KölnDi-So 11-17 Uhrjeden 1. Sonntag im Monat10-17 UhrMuseum SchnütgenLeonhard-Tietz-Str. 1050676 KölnDi-So 10-18 UhrDo 10-20 UhrRömisch-Germanisches MuseumRoncalliplatz 450667 KölnDi-So 10-17 UhrArchäologische ZonePraetorium: Kleine Budengasse 250667 KölnPraetorium: Di-So 10-17 UhrKölnisches StadtmuseumZeughausstr. 1-350667 KölnMi-So 10-17 UhrDi 10-20 UhrRautenstrauch-Joest-Museum –Kulturen der WeltLeonhard-Tietz-Str. 1050676 KölnDi-So 10-18 UhrDo 10-20 UhrMuseum für Ostasiatische KunstUniversitätsstr. 10050674 KölnDi-So 11-17 UhrNS-DokumentationszentrumEL-DE-HausAppellhofplatz 23-2550667 KölnDi-Fr 10-18 UhrSa, So & Feiertag 11-18 UhrKäthe Kollwitz Museum KölnNeumarkt 18-2450676 KölnDi-Fr 10-18 UhrSa, So & Feiertag 11-18 UhrTanzmuseum des DeutschenTanz archivs/SK Stiftung KulturDie Photographische Sammlung/SK Stiftung KulturIm Mediapark 750670 KölnMo-So 14-19 UhrMi geschlossenMo freier EintrittOdysseum KölnCorintostraße 151103 Köln (Kalk)Montags Ruhetag (außerFeiertage und Ferien NRW)Di-Fr 9-18 UhrSa, So, Feiertage,Schulferien in NRW 10-19 UhrSchokoladenmuseum KölnAm Schokoladenmuseum 1a50678 KölnDi-Fr 10-18 UhrSa, So, Feiertage 11-19 UhrPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIEN54 JANUAR BIS A UGUST 2013© Museumsdienst KölnPROGRAMM FÜR KINDER & F AMILIENJANUAR BIS A UGUST 201355


Wallraf-Richartz-Museum & Fondation CorboudMuseum LudwigMuseum für Angewandte Kunst KölnMuseum SchnütgenRömisch-Germanisches MuseumArchäologische ZoneKölnisches StadtmuseumNS-Dokumentationszentrum EL-DE-HausRautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der WeltMuseum für Ostasiatische KunstZu GastKäthe Kollwitz Museum KölnTanzmuseum des Deutsches Tanzarchivs Köln/SK Stiftung KulturDie Photographische Sammlung/SK Stiftung KulturOdysseum KölnSchokoladenmuseum KölnUnser Gesamtprogrammliegt in Heftform in allen Kölner Museen aus.Sie finden es auch im Internet unter:www.museenkoeln.deMuseen der

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine