Südamerika 2

d1ozq1nmb5vv1n.cloudfront.net

Südamerika 2

www.aida.deAIDAcaraSüdamerika 2, 6 und 728.12.2013 – 11.01.201422.02.2014 – 08.03.2014Jetzt online buchenund sparen!www.aida.de/myaidaAusflüge vermittelt durch AIDA Cruises.46_13


I n h a l t s v e r z e i c h n i sHinweise für unterwegs S. 2So buchen Sie Ihre Lieblingsausflüge im Internet S. 3Unsere Einteilung in Schwierigkeitsgrade S. 4Ausflüge mit AIDA: Ihre Vorteile auf einen Blick S. 5AIDA ActivitiesNäheres zu AIDA Bikingtouren S. 6Näheres zu AIDA Golfausflügen S. 7Näheres zu AIDA Tauchausflügen S. 8AusflugshäfenRio de Janeiro/Brasilien S. 10Angra dos Reis/Brasilien (Reedehafen) S. 17Ilhabela/Brasilien (Reedehafen) S. 24Punta del Este/Uruguay (Reedehafen) S. 32Buenos Aires/Argentinien S. 39Montevideo/Uruguay S. 45Itajaí/Brasilien S. 52Santos/Brasilien S. 57Ausflugsbedingungen S. 62


Unsere Einteilung in SchwierigkeitsgradeStufe 1: bequemLernen Sie auf komfortable Weise Land und Leute kennen.Ob bei einer Panoramafahrt, einem kurzen Stadtspaziergangauf ebenen Wegen oder einer ruhigenBootstour – diese Ausflüge sind für alle unsere Gästemachbar. *Stufe 2: entspanntFaszinierende Aussichten und Einblicke für Sie! BeiTagestouren, Bootsausflügen oder Busfahrten auch überSerpentinen erleben Sie Unvergessliches. Für Besichtigungen,gelegentliches Umsteigen oder unebene Abschnitteempfehlen wir Ihnen Turn- oder Halbschuhe.Stufe 3: moderatFür diese Ausflüge sollten Sie gut zu Fuß sein. Auf leichtenWanderungen, Stadtspaziergängen mit steileren Anstiegen,bewegteren Bootsfahrten (z. B. mit Motorbooten)oder Schnupper-Bikingtouren gibt es viel zu entdecken.Wichtig zu wissen: Manchmal bieten längere Strecken keinenSchatten.Stufe 4: sportlichSchnorcheln, Tauchen, Biking, Dschungel- oder Vulkanwanderung,Schnellbootfahrt oder Jeepsafari – für jedesAusflugsabenteuer erhalten Sie eine genaue Einweisungund die optimale Ausrüstung. Die nötige Fitness sowieeventuell erforderliche Qualifikationen sollten Sie mitbringen.Stufe 5: forderndSie sind topfit und wollen die Welt aus extremer Perspektivesehen? Aktiv-Bikingtouren, Wracktauchen, Canopyoder Canyoning sorgen für Adrenalin pur. Allerdings sinddiese Ausflüge nur unseren Gästen mit entsprechenderQualifikation vorbehalten.* Gäste mit individuellen Beeinträchtigungen finden nähere Informationenin unseren Ausflugsbedingungen (siehe gleichnamiger Absatz)am Ende der Broschüre.Unsere AusflugssymboleBitte denken Sie an Badesachen.Wir empfehlen festes Schuhwerk bzw. Wanderschuhe.Diese Ausflüge sind besonders für Familien geeignet.Ausflüge mit AIDA: Ihre Vorteile auf einen BlickQualitätSaubere, bequeme Busse und erfahrene Reiseleiter sind füruns selbstverständlich. Die örtlichen Reiseleiter kennen dieinteressantesten Ecken und schönsten Geschichten ihrerHeimat, die Sie in keinem Reiseführer finden.SicherheitIhre Sicherheit hat für uns höchste Priorität. Und natürlichsind Sie auf jedem Ausflug versichert. Unsere Ausflugspartnervor Ort weisen regelmäßige Sicherheitschecks nach.Außerdem werden alle Agenturen und Ausflüge regelmäßiggeprüft.Rechtzeitig wieder an BordNach jedem Ausflug bringen wir Sie rechtzeitig zurück an Bord.Bei eventueller Verspätung wartet unser Kapitän auf Sie.Qualifizierte (deutschsprachige) ReiseleiterNicht nur die AIDA Bordsprache ist deutsch. Auch an Land bemühenwir uns in allen Fahrtgebieten um deutschsprachigeReiseleiter. Sollten diese nicht zur Verfügung stehen, begleitetnach Möglichkeit ein AIDA Scout den Ausflug.Faire PreiseEs gibt keine versteckten Extrakosten. Eintrittsgelder, Gebührenetc. sind, falls nicht ausdrücklich anders erwähnt, bereitsim Ausflugspreis enthalten.4 5


Bei Buchung eines AIDA Golfausflugs erhalten Sieeinen Gutschein „TWO FOR ONE“ – einzulösenauf der Golfanlage Warnemünde direkt an derOstsee. Sie genießen zwei 18-Loch-Platzgängezum Preis von einem und sichern sich damit 60 Euro Preisvorteil.Voraussetzung ist die Platzreife (Handicap -54).Unsere LeistungenAlle AIDA Golfausflüge, auch die Schnupperkurse, beinhalten dieGebühren für den Golfplatz, Rangebälle & Rangefee, Transferszum Golfclub und zurück, Betreuung durch unseren AIDA Golflehrersowie Leihschläger für links- wie auch für rechtshändigeSpieler.HinweiseAufgrund saisonaler Schwankungen können sich Golfausflügegelegentlich verschieben oder in einem anderen Club stattfinden.AIDA Golfausflüge können Sie bis 4 Tage vor Reisebeginn aufwww.aida.de/myaida oder an Bord buchen. Weitere Informationenfinden Sie im Internet auf www.aida.de/golf. Bei Fragenkönnen Sie gern eine E-Mail an golf@aida.de senden.* Golfsimulator & Putting Green:auf AIDAaura, AIDAcara, AIDAdiva und AIDAvita* Outdoor Driving Cage und mobiles Putting Green:auf AIDAbella, AIDAblu, AIDAluna, AIDAsol, AIDAmar und AIDAstellaAIDA Tauchausflüge:Schwerelos durch die UnterwasserweltErleben Sie das Meer aus einer neuen Perspektive!Abenteuer für jeden GastErwachsene und Kinder ab 8 Jahre sind auf den AIDA Tauchbasenherzlich willkommen! Unser Angebot erstreckt sichvom Kindertauchen im Pool, über diverse Schnorchelausflüge,Schnuppertauchen im Meer, international anerkannte Tauchkursebis hin zu Tauchausflügen für bereits zertifizierte Taucher.Ihre Sicherheit hat höchste PrioritätFreuen Sie sich auf unvergessliche Ausflüge zu den schönstenTauchplätzen der Welt. Weil Ihre Sicherheit für uns an ersterStelle steht, wird die Tauchgruppe in limitierter Gruppengrößeim jeweiligen Erfahrungslevel zusammengestellt und von einemerfahrenen AIDA Guide geführt.Unsere Angebote für einen perfekten TauchurlaubEinsteiger und erfahrene Profis tauchen ab zu den wunderbarenUnterwasserwelten und genießen gleichzeitig die größte Sicherheit,denn die Sie begleitenden AIDA Guides verfügen überlangjährige Berufserfahrungen als Tauchlehrer im Ausland undkennen sich in den jeweiligen Gebieten bestens aus. Auf denAIDA Tauchbasen, die übrigens SSI Tauchschulen sind, erhaltenSie eine hochwertige Leihausrüstung der Marke SCUBAPRO, dieim Ausflugspreis bereits eingeschlossen ist.Als Teilnehmer an Tauchausflügen für zertifizierteTaucher erhalten Sie einen Gutschein für einenBesuch in einem der Monte Mare Freizeitbad& Saunaparadiese. Erkunden Sie in Rheinbach,einem von elf Standorten bundesweit, das 10 Meter tiefeIndoor-Tauchbecken mit Grotten- und Röhrensystemen.Specialty KurseZertifizierte Taucher, die ihr Können und Wissen noch vertiefenmöchten, sind herzlich zu den verschiedensten SSI Specialty-Kursen an Bord eingeladen. Ihr AIDA Tauchbasis-Team erklärtIhnen gern das Kursprogramm.Online-TrainingDamit Sie Ihren Urlaub optimal nutzen können, empfehlenwir Ihnen unser Online-Training. Ganz bequem zuhause amComputer absolvieren Sie schon vor Ihrer AIDA Reise den theoretischenTeil der Ausbildung zum SSI Scuba Diver oder zumSSI Open Water Diver.AIDA Tauchausflüge können Sie bis 4 Tage vor Reisebeginnauf www.aida.de/myaida oder direkt an Bord buchen. WeitereInformationen finden Sie im Internet auf www.aida.de/tauchen.Bei Fragen freuen wir uns über Ihre E-Mail an tauchen@aida.de89


RIO DE JANEIRORIO DE JANEIRO/BRASILIEN- Hier kann keiner stillhalten -In dieser Stadt kann niemand die Füße stillhalten. Hier tanzt derSamba, hier gibt’s den Karneval schlechthin und Fußball ist eineLebenseinstellung. Rio de Janeiro vereint alles, was Sie vonBrasilien erwarten – Lebensfreude, Schwung und Leidenschaft.Diese Stadt vibriert – lassen Sie sich einfach mitreißen von der„Cidade Maravilhosa“, der wunderbaren Stadt.Rio empfängt Sie auch bildlich mit offenen Armen. Schließlichbreitet die bekannte Christus-Statue ihre Arme auf einer Spannweitevon 28 Metern aus. Das Wahrzeichen der Stadt auf dem„Buckligen“, so heißt der 710 Meter hohe Corcovado, wurde vonHeitor Costar im Stil des Art déco erschaffen und 1931 eingeweiht.Christus ist in diesem Fall eine massive 38 Meter hoheBetonfigur mit 1.145 Tonnen Gewicht. Der Corcovado ist derhöchste Berg der Stadt und liegt im Tijuca-Nationalpark. Der Wegzum Erlöser führt also ein Stück durch brasilianischen Regenwald.Doch obwohl Sie sich in einer Stadt voller Bewegung befinden,können Sie bei dieser Tour Ihre Füße auch einmal schonen. EineZahnradbahn bringt Sie hinauf zur Christusstatue. Wenn Sie aberim Rhythmus bleiben wollen, zeigen Sie auf den letzten MeternAufzug und Rolltreppe die kalte Schulter und nehmen die 220Stufen unter die Füße. Und dann liegt Ihnen eine ganze Stadt zuFüßen. Die grandiose Aussicht auf die Millionenmetropole, dieStrände, die Guanabara-Bucht und natürlich das zweite WahrzeichenRios, den Zuckerhut, wird hier oben zum unvergesslichenErlebnis. Das war der Blick von oben – in umgedrehter Richtunggeht es natürlich auch, wenn Sie vor der Silhouette der Stadt aufdem Segelschoner kreuzen. Die Berge, Strände und historischenForts bilden ein einmaliges Ensemble.Auch der Pao de Açúcar (Zuckerhut) lässt sich bequem bezwingen.Mit dem Bus geht es durch das bunte und ruhigere WohnviertelUrca bis zur Talstation der Seilbahn, die zunächst hinauf auf denMorro da Urca führt. Etwa auf der Hälfte des Weges heißt esumsteigen, um auch in den höchsten Genuss des Zuckerhuts zukommen. 394 Meter über der Stadt haben Sie eine fantastischeSicht auf die Bucht und die Strände.Fußball-Fans werden wahrscheinlich weiche Knie bekommen,wenn sie die Wirkungsstätte des Idols aller Kicker betreten. Fußballist in Brasilien die Sportart Nummer eins, und der größteHeld aller Brasilianer ist Pelé. Im Maracana-Stadion haben sieihm oft zugejubelt. Bei einer Besichtigung der Tribünen und desInnenraums ist Gänsehaut-Gefühl nicht ausgeschlossen. DenGegner auf dem Platz auszutanzen, das ist Sache der Balltreter.Doch das Publikum mit Hüftschwung und fantastischen Kostümenaus der Fassung zu bringen – das ist für die Sambatänzerinnenein leichtes Spiel. Samba ist neben dem Fußball diezweite große Leidenschaft am Zuckerhut. Im Sambodromo fälltes auch außerhalb der Karnevalssaison nicht schwer, sich dieseeinzigartige, gigantische Party vorzustellen. Durch die etwa 700Meter lange Betonarena ziehen in der Nacht der Nächte dieherrlichen, prachtvoll geschmückten Festwagen mit den Sambatänzerinnen,deren Kopfschmuck ebenso bunt ist wie die Kleidchenspärlich sind. Der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer1011


RIO DE JANEIROhat das Sambodromo, auf dessen Tribünen mehr als 50.000Zuschauer mitfeiern, entworfen. Um das Karnevalsgefühl nochein bisschen zu steigern, können Sie in der Cidade do Sambaglitzernde, bunte Kostüme sowie Festwagen näher in Augenscheinnehmen. Vielleicht empfiehlt sich ja das ein oder andereStück als Vorlage für die Fastnacht daheim. Eine garantiertheiße Nacht erwartet Sie während einer Folkloreshow. Hier erlebenSie die Vielfalt der brasilianischen Folklore: Staunen Sieüber die einfachen Kostüme der ursprünglichen Folklore undbewundern Sie die fantastischen, preisgekrönten Gewänder mitdem riesigen Federschmuck. Auf Rios Bühnen lebt der Karneval365 Tage im Jahr.Einen Spaziergang der ganz anderen Art unternehmen Sieim Tijuca-Naturpark. Denn mitten in der Millionen-Metropolekönnen Sie eine ausgiebige Waldwanderung machen. Natürlichist der brasilianische Regenwald nicht irgendein Wald. Er istLebensraum hunderter Tier- und Pflanzenarten. Mit dem Allradfahrzeugfahren Sie außerdem zu den Taunay-Wasserfällenund hinauf zum Vista Chinesa. Dieser 380 Meter hoch gelegeneAussichtspunkt bietet einen schönen Blick auf die LagoaRodrigo de Freitas und den Botanischen Garten.Selbst dort, wo eigentlich „Rumliegen“ angesagt ist, pulsiert inRio das Leben. Viel zu schade wäre es, am wohl berühmtestenStrand der Welt, der Copacabana, den Tag einfach zu verdösen.Zu viel gibt es hier zu sehen. Lassen Sie sich elektrisieren vombunten Treiben am Strand und im Wasser. Oder machen Sie mit,wenn die kleinen und großen Pelés ihre Ballkünste ausprobieren.Nur am Abend bei der Lichterfahrt werden Sie den berühmtenStrand stiller erleben.Spätestens jetzt werden Sie zustimmen: In Rio ist es nahezuunmöglich, die Füße stillzuhalten.D a t e n & F a k t e nGröße: Rio de Janeiro ist die zweitgrößte Stadt Brasiliens undhat ca. 6,3 Millionen Einwohner. Das Stadtgebiet erstreckt sichauf einer Fläche von 1.182 km 2 .Politik: Seit 1993 ist Brasilien eine Republik mit Präsidialsystem.Das Parlament besteht aus zwei Kammern, dem föderativenSenat und der Abgeordnetenkammer.Sprache: PortugiesischWährung: Zahlungsmittel ist der Brasilianische Real, der sichin 100 Centavos unterteilt. 1 Brasilianischer Real entspricht ca.0,30 Euro.Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglichvermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen derörtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der AusflügeIhre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist anBord einsehbar.A I D A L a n d a u s f l ü g eDie Wahrzeichen von Rio de Janeiro:Christus-Statue & ZuckerhutRIO01 Stationen: ca. 1 h Busfahrt durch Rio zur Bahnstation desCorcovado; ca. 20 min Fahrt mit der Zahnradbahn durchWohngebiete und den Tijuca-Regenwald auf den Berg;per Aufzug, Rolltreppe oder ca. 220 Stufen zu Fuß bis zurChristus-Statue; ca. 1 h Aufenthalt mit Aussicht auf Riode Janeiro, Strände und Zuckerhut; zurück per Zahnradbahnund weiter per Bus zum Mittagessen; anschließendin den Stadtteil Urca; ca. 30 min Fahrt mit der Seilbahnauf den Gipfel des Zuckerhuts, zwischendurch Umstiegan der Mittelstation Morro da Urca; ca. 30 min Aufenthaltauf dem Zuckerhut; Rückfahrt per Seilbahn und BusErwachsene: 99,95 EuroKinder: 69,95 EuroDauer: ca. 9 hMahlzeiten/Getränke: MittagessenHinweise: Tour auch in umgekehrter Reihenfolge möglich,Aussicht wetterabhängig, bei Starkwind u. U. keinSeilbahnbetrieb, ggf. Wartezeiten an den StationenKlima: In der Stadt herrscht ein meist schwüles, tropisches Klima.Die Temperaturen können im Sommer (Dezember bis März) aufüber 40 °C steigen. Auch heftige Regenfälle sind dann keineSeltenheit. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 22,6 °C.1213


RIO DE JANEIRORIO02 Traumhafte Aussicht: Corcovado mit Christus-StatueRIO07 Brasilianische Nacht: Churrascaria & FolkloreshowStationen: ca. 1 h Busfahrt durch Rio zur Bahnstation desCorcovado; ca. 20 min Fahrt mit der Zahnradbahn durchden Tijuca-Regenwald auf den Berg mit Aussicht auf dieStadt; per Aufzug und Rolltreppe oder ca. 220 Stufen zuFuß bis zur Christus-Statue; ca. 1 h Aufenthalt mit Aussichtauf Rio de Janeiro, Strände und Zuckerhut; Rückfahrtper Zahnradbahn und BusErwachsene: 55,50 EuroKinder: 37,50 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: je nach Verkehrssituation können u. U. diverseSehenswürdigkeiten und Strände auf dem Weg zwischenBasisstation und Hafen passiert werden, Aussichten wetterabhängig,ggf. Wartezeiten an den StationenRIORios bekanntestes Stadtviertel: CopacabanaStationen: ca. 1 h Busfahrt durch das abendliche Rio zueiner Churrascaria (landetypisches Restaurant), ca. 1 h 30Abendessen; weiter zum Theatergebäude, ca. 1 h 30Vorführung brasilianischer Folklore (Musik und Trachten)aus den verschiedenen Landesteilen Brasiliens; RückfahrtErwachsene: 99,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 5 h 30Mahlzeiten/Getränke: brasilianisches Abendessen, Kaffeeoder Tee, WasserHinweise: Mindestalter 12 Jahre, während der Show keinBlitzlicht erlaubt, Kleidungsempfehlung sportlichelegant,nur an ausgewählten Terminen verfügbarRIODer Zuckerhut von Rio de Janeiro03Untypisch: Regenwald per AllradfahrzeugRIO06Stationen: ca. 1 h Busfahrt durch Rio, zunächst ca. 20 minStopp an der Kathedrale; weiter per Bus durch die Altstadtnach Urca; ca. 20 min Fahrt mit der Seilbahn auf den Gipfeldes Zuckerhuts, zwischendurch Umstieg an der MittelstationMorro da Urca; insgesamt ca. 1 h Aufenthalt aufdem Zuckerhut; Rückfahrt per Seilbahn und BusErwachsene: 55,50 EuroKinder: 37,50 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Aussicht wetterabhängig, bei Starkwind u. U.kein Seilbahnbetrieb, ggf. Wartezeiten an den StationenStationen: ca. 1 h Fahrt per Allradfahrzeug durch Rio inden Naturpark Tijuca; dort Fahrt durch den Regenwaldim Stadtgebiet von Rio de Janeiro mit zahlreichenAussichten auf die Stadt und die Christusstatue; ca. 1 hgeführter Spaziergang durch den Wald; weiter zumTaunay-Wasserfall und Stopp am Aussichtspunkt mitBlick auf Copacabana und Zuckerhut; RückfahrtRIO1108Panoramafahrt durch Rio de JaneiroStationen: Busfahrt zur Copacabana; ca. 3 h Aufenthaltam Strand oder Gelegenheit, in den Straßen des Viertelszu bummeln; RückfahrtErwachsene: 25,95 EuroKinder: 25,95 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: keine Wertsachen mitnehmen, Tour evtl. ohneReiseleiterStationen: ca. 3 h Panoramafahrt durch Rio; u. a. durchverschiedene Stadtviertel und entlang der Strände Ipanemaund Copacabana; Fotostopps an der Kathedraleund in Urca mit Aussicht auf den Zuckerhut; Rückfahrtzum HafenErwachsene: 33,75 EuroKinder: 24,75 EuroDauer: ca. 3 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Ausstiegsmöglichkeiten nicht garantiert, Routenverlaufverkehrsabhängig14Erwachsene: 59,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Mindestalter 12 Jahre, für Schwangere undGäste mit Rückenproblemen nicht geeignet15


RIOLichterfahrt durch Rio de JaneiroStationen: ca. 3 h 30 Panoramafahrt durch das abendlicheRio; u. a. durch verschiedene Stadtviertel und entlangder Strände Ipanema und Copacabana; Rückfahrtzum Hafen09A I D A A c t i v i t i e sErwachsene: 32,50 EuroDauer: ca. 3 h 30Mahlzeiten/Getränke: keineKinder: 25,50 EuroRIOB01Rios Highlights mit dem Bike erleben(Soft-Bikingtour)Stationen: Stadtrundfahrt durch das Stadtviertel Lapa;zur Kathedrale Metropolitama; weiter zum AquäduktArcos da Lapa und zur Treppe Escadaria Selaron; auf Radwegenentlang der Küste zum Fuße des Zuckerhuts; Weiterfahrtzur Copacabana mit Kaffee- oder Badestopp;durch den Parque Flamengo zurück zum SchiffErwachsene: 59,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 5 hLänge: ca. 30 kmMahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche, Energy Pulver,Fitness RiegelBei Interesse an einem Golfausflug wenden Sie sich bittean den AIDA Activities Manager an Bord.ANGRA DOS REIS/BRASILIEN- Eine Insel für jeden Tag -Stellen Sie sich vor, Sie könnten jeden Tag zum Strand gehen.Und nicht nur das: Angenommen, Sie dürften sich für diesesVergnügen auch noch täglich eine andere Insel aussuchen?Unvorstellbar? Keineswegs. Der Reichtum der Bucht der Könige„Angra dos Reis“ sind ihre Inseln. Hunderte recken sich in sattemGrün aus dem türkisfarbenen Wasser vor der Costa Verde imSüdosten Brasiliens. 365, eine für jeden Tag, sollen es sein. DieAnzahl der Strände in diesem Inselparadies summiert sich dabeiauf rund 2.000. Da müssten Sie schon mehr als fünf Jahrebleiben, um an jedem einmal den feinen, weißen Sand unterden Füßen gespürt zu haben …Wie wäre es, wenigstens einige der schönsten schon einmalzu erkunden? Machen Sie es wie die frühen portugiesischenEntdecker und lassen Sie sich auf einem Segelschoner durch diefantastische Inselwelt treiben. „Der Geruch der Blumen undBäume ist so betörend, ich glaube, ich habe das Paradies gefunden“,schrieb einst ein portugiesischer Seemann in die Heimat.Überzeugen Sie sich selbst, ob er Recht hatte. Während IhresSegeltörns geht es vorbei an mindestens 18 Inseln. Ankern werdenSie vor Cataguases, Botinhas und Gipoia, um im türkisfarbenenWasser zu baden und ein Sonnenbad am Strand zu nehmen. Fürden Entdecker-Hunger gibt es außerdem ein Mittagessen an Bord.Das bedeutendste und auch geschichtsträchtigste Eiland in derKönigsbucht ist die Ilha Grande. Piraten, Sklaven, Leprakrankeund Gefangene waren die einstigen Bewohner, was der zweitgrößtenInsel Brasiliens einen nicht gerade einladenden Ruf einbrachte.Weil sie weitgehend gemieden wurde, ist sie heute ein1617


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglichvermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen derörtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der AusflügeIhre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist anBord einsehbar.ADR04Auf dem Segelschoner durch die InselweltANGRA DOS REISStationen: insgesamt ca. 3 h per Segelschoner durchBucht von Angra dos Reis; vorbei an verschiedenen Inselnmit Stopps vor den Inseln Cataguases, Botinas undGipoia, Zeit zum Baden und Relaxen; Mittagessen imStrandrestaurant; Rückfahrt nach Angra dos ReisADR01ADR02A I D A L a n d a u s f l ü g eHistorisches Schmuckstück: ParatiStationen: ca. 2 h Busfahrt auf der Küstenstraße nachParati mit schönen Ausblicken; ca. 1 h geführter Rundgangdurch Parati; anschließend ca. 1 h Freizeit zumBummeln durch die kopfsteingepflasterten Gassen mitzahlreichen Geschäften und Restaurants; RückfahrtErwachsene: 77,50 EuroKinder: 55,50 EuroDauer: ca. 6 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Fahrt auf kurvenreicher Küstenstraße, gezeitenbedingtkönnen Straßen im Ort während der Vollmondphasenüberflutet seinDen Atlantischen Regenwald per Allrad erkundenStationen: ca. 2 h Busfahrt nach Parati; Umstieg in Jeeps;ca. 30 min Fahrt in den Regenwald im Hinterland vonParati; ca. 30 min Spaziergang zum Toboga-Wasserfall;Besuch einer Cachaça-Destille mit Kostprobe; Weiterfahrtzum Mittagessen; per Jeep oder ca. 1 h zu Fuß zumPedra-Branca-Wasserfall, evtl. Bademöglichkeit; ca. 2 hRückfahrt per BusErwachsene: 115 EuroKinder: neinDauer: ca. 8 hMahlzeiten/Getränke: Mittagessen, ZuckerrohrschnapsHinweise: Mindestalter 12 Jahre, für Schwangere undGäste mit Rückenproblemen nicht geeignetADR05ADR06Erwachsene: 82,50 EuroKinder: 62,50 EuroDauer: ca. 6 hMahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wasser oder SoftdrinkHinweise: Fahrt unter Motor, Baden nur vom Boot ausüber eine kurze Holzleiter möglich, Insektenschutz empfohlenSchoner-Tour & SchnorchelnStationen: ca. 30 min Fahrt auf dem Schoner zur InselCataguesas, ca. 30 min Badeaufenthalt; ca. 1 h Weiterfahrtzur Blauen Lagune vor der Ilha Grande, ca. 1 h 30Aufenthalt zum Schnorcheln; ca. 1 h Rückfahrt nachAngra dos ReisErwachsene: 72,50 EuroKinder: 52,50 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: Wasser oder SoftdrinkHinweise: Mindestalter für Schnorcheln 12 Jahre, Insektenschutzempfohlen, Schnorcheln vom Boot aus übereine kurze HolzleiterBootsfahrt & Wanderung auf der Ilha GrandeStationen: ca. 1 h 30 Fahrt auf dem Schoner zur IlhaGrande; ca. 2 h Wanderung auf der Insel mit Besichtigungder Ruinen des ehemaligen Gefängnisses und Krankenhauses,vorbei an der Kirche und am Aquädukt;abschließend Strandaufenthalt oder Möglichkeit zumBummeln im Hauptort Abraão; Rückfahrt per SchonerErwachsene: 69,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 5 h 30Mahlzeiten/Getränke: neinHinweise: Mindestalter 12 Jahre, Insektenschutz empfohlen,Aufenthalt in Abraão abhängig von der Wanderzeit2021


ANGRA DOS REISADRT05Schnorcheltour mit dem SegelschonerStationen: mit dem Segelschoner in den Naturschutzparkvor der Insel Botinhas; Einweisung in den Schnorchelsportsowie Erkundung des Riffs unter Leitung der AIDACrew; Lebensraum zahlreicher Schwarmfische, Kaiserfischeund Papageienfische; Sichtung von Delfinen undSchildkröten möglich; anschließend Weiterfahrt zur InselGipoia mit Zeit zum Sonnen und BadenErwachsene: 69,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 5 h 30Mahlzeiten/Getränke: Wasser, FrüchteHinweise: Mindestalter 12 Jahre, nur für Schwimmer,SCUBAPRO-Schnorchelleihausrüstung inklusive, Restaurantam Strand vorhandenADRT02Entdecken Sie die Unterwasserwelt:Schnuppertauchen im MeerStationen: mit dem Segelschoner in den Naturschutzparkvor der Insel Botinhas; Erkundung des Riffs unter Leitungeines AIDA Guides; Lebensraum zahlreicher Schwarmfische,Drachenköpfe und Langusten; Sichtung von Delfinenmöglich; weiter zur Insel Gipoia; dort vom Strand ausEintauchen in die faszinierende Unterwasserwelt; evtl.Möglichkeit eines zweiten Tauchgangs gegen Aufpreis;Tauchzeit ca. 30 min, Tauchtiefe max. 8 mErwachsene: 89,95 EuroDauer: ca. 5 h 30Mahlzeiten/Getränke: Wasser, FrüchteKinder: neinADRB01A I D A A c t i v i t i e sDie traumhafte Küste um Angra dos Reis(Soft-Aktiv-Bikingtour)Stationen: entlang der Uferpromenade von Angra dosReis; Ausfahrt aus dem Ort auf einer ansteigenden StraßeRichtung Westen; auf der Estrada do Contorno bergaufund bergab mit Ausblicken auf die umliegende Inselwelt;Pause am Praia Grande (Kaffee- oder Badestopp); vorbeiam Colegio Naval und auf Radwegen zurück ins ZentrumErwachsene: 49,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 5 hLänge: ca. 26 kmMahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche, Energy Pulver,Fitness RiegelADRT03Ein Tauchgang für zertifizierte TaucherStationen: mit dem Segelschoner in den Naturschutzparkvor der Insel Botinhas; Briefing; Rifflandschaft in einerTiefe von max. 8 m; Lebensraum zahlreicher Schwarmfische,Papageienfische und Riffbarsche; Sichtung vonDelfinen und Schildkröten möglich; Weiterfahrt zur InselGipoia mit Zeit zum Sonnen und BadenErwachsene: 89,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 5 h 30Mahlzeiten/Getränke: Wasser, FrüchteHinweise: ideal geeignet zum Auffrischen der Tauchkenntnisse,Restaurant am Strand vorhanden2223


ILHABELAILHABELA/BRASILIEN- 100 Prozent Genuss im Paradies -Sagenhafte 36 Strandkilometer, mehr als 300 Wasserfälle, einefaszinierende Tierwelt und unberührter Urwald so weit dasAuge reicht. Die größte brasilianische Insel Ilhabela ist ein wahresParadies. Das hatten auch schon der legendäre Thomas Cavendishund seine Kollegen Freibeuter der Meere erkannt. Nichtnur weil die Piraten von den versteckten kleinen Buchten ausein Schiff nach dem anderen entern konnten und ihre Schätzean den Stränden vergruben, gilt Ilhabela als Schmuckstück Brasiliens.Denn auch Seeräuber konnten nicht den ganzen Tag nuran „Arbeit“ denken. Doch finden Sie selbst heraus, warum sicheinst die Freibeuter auf der „schönen Insel“ so wohl fühlten.Am besten lassen Sie sich auf einem hölzernen Schoner zueinem der schönsten Strände im Norden der Insel bringen.Gehen auch Sie in der Jabaquara-Bucht vor Anker und genießenSie See und Sonne. Der einladende 500 Meter lange weißeSandstrand ist ein verführerischer Platz zum Entspannen, Badenund Genießen. Vielleicht kommen Sie ja auch auf die Idee, nacheinem Schatz zu graben. Doch vermutlich wäre die Plackereiganz umsonst. Dann belohnen Sie sich doch lieber mit einemlukullischen Schatz. Einheimische Fischer bieten am StrandShrimps und mehr an. Übrigens gelten die Shrimps auf Ilhabelaals die besten in ganz Brasilien. Auf diesem Fleckchen Erde kommenSie dem Paradies schon ganz schön nahe.kommen Sie auf schnellstem Wege an die Strandmeile. EineCaipirinha oder ein Fruchtsaft zur Begrüßung stimmen Sie aufden Tag ein. Eine ganz andere Perspektive auf die Küste habenSie vom Kajak aus. Warum nicht mal zum Paddel greifen unddas „Reise-Tempo“ selbst bestimmen.Sie können die Curral-Bucht aber auch auf dem Landweg erreichen.Eine Fahrt im offenen Jeep durch die faszinierendeNatur des atlantischen Regenwaldes bietet sich geradezu an.85 Prozent der gesamten Inselfläche stehen seit 1977 unterdem besonderen Schutz der UNESCO. Auf Ilhabela gibt es dengrößten, noch nahezu unberührten atlantischen Regenwald derErde. Das feucht-tropische Klima mit Durchschnittstemperaturenzwischen 25 und 28 °C bietet den Pflanzen optimale Wachstumsbedingungen.Davon können Sie sich bei einer Wanderungdurch den Nationalpark Mata Atlantica mit eigenen Augenüberzeugen.Auf der Jeep-Tour sollten Sie immer wieder Ausschau nachPapageien oder Tukanen halten. Nach einer Pause am Strandgeht es weiter zu den Tres Tombos-Wasserfällen, deren höchster20 Meter in die Tiefe stürzt. Herrlich, hier ein erfrischendesBad zu nehmen. Zwei der drei Wasserfälle erreichen Sie übereinen etwa 300 Meter langen Wanderpfad. Bei allen AusflügenDie Praia do Curral ist der belebteste Strand Ilhabelas. Bars undRestaurants säumen den etwa 400 Meter langen Strandabschnitt.Der ideale Ort zum Relaxen unter Palmen, für ein Badim Meer oder auch ein kleines Flirt-Abenteuer. Mit dem sogenannten Flexboat, einem Schlauchboot mit festem Rumpf,2425


ILHABELAauf Ilhabela sollten Sie an einen ausreichenden Schutz vorInsekten denken. Gerade an Wasserfällen ist die lästige Stechmücke„Borrachudo“ allgegenwärtig.In Brasilien gibt es einen Rhythmus, bei dem alle mit müssen:die Samba. Sie ist nicht einfach nur ein Tanz, sondern Ausdruckdes Lebensgefühls einer ganzen Nation. Vielleicht kommen jaauch Sie am Strand in Stimmung, die Hüften zu schwingen.Schauen Sie einfach zu, wie es die Profis machen. Wetten, dassStillsitzen hier nahezu unmöglich ist? Genießen können Sienicht nur die Show, sondern auch eine typisch brasilianischeMahlzeit. Wenn Sie ein bisschen mehr von der schönen Inselsehen, auf Strandleben aber nicht verzichten möchten, solltenSie einfach kombinieren. Nehmen Sie zunächst ein Sonnenbadan der Praia do Curral und entdecken Sie anschließend dashistorische Vila Ilhabela mit seiner Kirche Nostra SenhoraD’Ajuda, die im 16. Jahrhundert von Sklaven erbaut wurde. ImInneren des Barockbaus können Sie schöne Deckenmalereienbewundern.Vorbei geht es auch am Königshaus, das von den EinheimischenCasa da Princesa genannt wird. Einen kleinen Abstecher solltenSie auch zu den Skulpturen des einheimischen Künstlers GilmarPinna machen. In einem Garten hat er faszinierende Metallskulpturenund überdimensionale Köpfe aufgestellt. Ein gekreuzigterJesus aus Metallschrott, Tierfiguren und Aktegehören zu seiner Ausstellung. Krönen können Sie eine Inselerkundungam Aussichtspunkt Mirante do Barreiro. Dort bietetsich das perfekte Fotomotiv mit Blick auf die Insel und denCanal São Sebastião.Strände und Piraten, aber auch Wasserfälle und Schnaps habenIlhabela berühmt gemacht. In der Nähe der Toca-Wasserfälle,die zwar nur drei Meter hoch, dafür aber 50 Meter breit sind,wurde 1937 eine Zuckerrohr- und Bananenplantage samt Mühlegegründet, um hier den feurigen Cachaça-Schnaps zu produzieren.Sind Sie mutig genug, den Hochprozentigen zu probieren?Vielleicht haben Sie es aber schon längst getan, ohne es zuwissen. Denn eine Caipirinha ist ohne diesen traditionsreichenInselschnaps kaum denkbar. Mindestens 38 % Alkoholgehaltmuss der Zuckerrohrschnaps laut Gesetz haben. Es dürfen gernaber auch 48 % sein. Wird diese Zahl überschritten, muss dasFeuerwasser allerdings in „Aguardente“ umgetauft werden.Doch ganz gleich, wie viele Prozente der Schnaps auch zählenmag: Ilhabela ist immer ein hundertprozentiger Genuss.D a t e n & F a k t e nGröße: Die Insel Ilhabela erstreckt sich auf einer Fläche von340 km 2 . Sie ist etwa 30 km lang und ihr Umfang beträgt180 km. Damit ist sie die größte Insel Brasiliens, liegt etwa vierKilometer vor dem Festland und zählt rund 28.000 Einwohner.Klima: Auf Ilhabela herrscht feuchtes, tropisches Klima mitDurchschnittstemperaturen zwischen 25 und 28 °C.Die Informationen zu Politik, Sprache und Währung entsprechendenen zum Hafen Rio de Janeiro auf Seite 13.Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglichvermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen derörtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der AusflügeIhre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist anBord einsehbar.ILB01ILB02A I D A L a n d a u s f l ü g eIlhabela & Erholung am StrandStationen: ca. 30 min Fahrt im Bus oder Van zu einem derStrände; Begrüßungsgetränk und ca. 1 h 30 Freizeit zumBaden; Fahrt zum Platz Gilmar Pinna, Besichtigung derSkulpturen des einheimischen Künstlers; vorbei am Casada Princesa ins Zentrum; kurze Besichtigung der KircheNostra Senhora D’Ajuda; Fahrt zum AussichtspunktMirante do Barreiro, Fotostopp; RückfahrtErwachsene: 49,95 EuroKinder: 35,50 EuroDauer: ca. 3 h 30Mahlzeiten/Getränke: Caipirinha oder FruchtsaftHinweise: Insektenschutz empfohlenIlhabela & Toca-WasserfälleStationen: Busfahrt zum Aussichtspunkt Mirante do Barreiro,Fotostopp; Besichtigung der Kirche Nostra SenhoraD’Ajuda; vorbei am Casa da Princesa zum Schiffswrackmuseum,ca. 30 min Besichtigung; anschließend zu denToca-Wasserfällen, ca. 30 min Aufenthalt und Probe destypischen Zuckerrohrschnapses; Fotostopp an den Skulpturendes Künstlers Gilmar Pinna; Rückfahrt2627


ILHABELAErwachsene: 55,50 EuroKinder: 39,95 EuroDauer: ca. 3 hMahlzeiten/Getränke: ZuckerrohrschnapsHinweise: in der Kirche kein Blitzlicht erlaubt, InsektenschutzempfohlenILB07Wanderung im RegenwaldStationen: ca. 30 min Fahrt im Bus oder Minibus in denNationalpark Mata Atlantica; ca. 2 h Wanderung durchden Regenwald vorbei an mehreren kleinen Wasserfällen;RückfahrtILB03ILB05Ilhabela per Jeep: Wasserfälle & StrandStationen: ca. 30 min Jeepfahrt zum Strand Praia do Curral,ca. 1 h 30 Freizeit zum Baden; weiter zu den TresTombos-Wasserfällen, ca. 50 min Aufenthalt mit Gelegenheit,darin zu schwimmen; RückfahrtErwachsene: 67,50 EuroKinder: neinDauer: ca. 3 h 30Mahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Mindestalter 12 Jahre, Insektenschutz empfohlen,für Schwangere und Gäste mit Rückenproblemennicht geeignetMit dem Segelschoner zum StrandStationen: ca. 1 h mit dem Segelschoner zum JabaquaraBeach; ca. 2 h Aufenthalt zum Baden und Sonnen; ca. 1 hRückfahrtILB08ILBT05Erwachsene: 66,50 EuroKinder: neinDauer: ca. 3 h 30Mahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Mindestalter 12 Jahre, Insektenschutz empfohlenKajaktourStationen: kurzer Fußweg zur Basisstation; nach einerEinweisung ca. 40 min Paddeltour vor der Küste Ilhabelasauf „sit-on-top“-Kajaks (Einzel); Fußweg zurück zurTenderpierErwachsene: 49,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 1 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Mindestalter 12 Jahre, Insektenschutz empfohlenGeführter SchnorchelausflugErwachsene: 69,95 EuroKinder: 49,95 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweis: Insektenschutz empfohlen, Getränke und Snackskönnen am Strand gekauft werdenStationen: direkt von AIDA mit einem Schoner in denNaturschutzpark vor der Ilha das Cabras; Einweisung inden Schnorchelsport sowie Erkundung der Unterwasserweltvom Boot aus unter Leitung der AIDA Crew; Lebensraumfarbenfroher Schwarmfische und Kaiserfische;Sichtung von Schildkröten möglichILB06Mit Bus & Boot zum StrandStationen: ca. 30 min Fahrt im Bus oder Minibus zumStrand Praia do Curral; ca. 2 h Badeaufenthalt; Rückfahrtzum Schiff mit dem SegelschonerErwachsene: 52,50 EuroKinder: 39,95 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: Caipirinha oder FruchtsaftHinweise: Insektenschutz empfohlen, Tour auch in umgekehrterReihenfolge möglichErwachsene: 79,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 2 h 30Mahlzeiten/Getränke: Wasser, Power-RiegelHinweise: Mindestalter 12 Jahre, SCUBAPRO-Schnorchelleihausrüstunginklusive2829


ILHABELAA I D A A c t i v i t i e sILBT031 Tauchgang für zertifizierte TaucherILBB02Ilhabela per Bike & Baden(Aktiv-Bikingtour)Stationen: vorbei an der Kirche Matriz de Nossa; Fotostoppam Skulpturenpark; auf der Küstenstraße durchatemberaubende Landschaften Richtung Norden zumPonta das Canas; auf unbefestigter Straße zum JabaquaraBeach mit ausgedehntem Kaffee- oder Badestopp;auf derselben Küstenstraße zurück Richtung IlhabelaErwachsene: 59,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 5 h 30Länge: ca. 30 km (680 hm)Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche, Energy Pulver,Fitness RiegelILBT04Stationen: Bustransfer zur Tauchbasis in Pedras Miudas;kurzes Übersetzen mit dem Boot in den Naturschutzparkvor die Privatinsel Ilha des Cabras; Tauchgang in faszinierenderUnterwasserwelt; Lebensraum zahlreicherSchwarmfische, Kaiserfische und Drachenköpfe; Rifflandschaftin einer Tiefe von max. 8 m; Sichtung von Delfinenmöglich; anschließend Zeit zum Baden und RelaxenErwachsene: 89,95 EuroDauer: ca. 6 hMahlzeiten/Getränke: WasserHinweise: Restaurants am Strand2 Tauchgänge für zertifizierte TaucherKinder: neinILBT02Entdecken Sie die Unterwasserwelt:Schnuppertauchen im MeerStationen: Einweisung in den Tauchsport an Bord AIDA;mit dem Bus zur Tauchbasis in Pedras Miudas; kurzesÜbersetzen mit dem Boot vor die Privatinsel Ilha desCabras im Naturschutzpark; Tauchgang in faszinierenderUnterwasserwelt; Lebensraum zahlreicher Schwarmfische,Kaiserfische, Papageienfische und Pfeilkrabben;Sichtung von Delfinen möglich; Tauchzeit ca. 30 min,Tauchtiefe max. 8 m; Zeit zum Sonnen und BadenStationen: Bustransfer zur Tauchbasis in Pedras Miudas;mit dem Tauchboot in den Naturschutzpark zum erstenWracktauchgang; Heimat diverser Schwarmfische, Kaiserfische,Riffbarsche und Pfeilkrabben; Oberflächenpausean Bord des Tauchboots; mit dem Tauchboot zumzweiten Wracktauchgang; Tauchtiefe max. 18 m; Sichtungvon Delfinen und Schildkröten möglichErwachsene: 142 EuroDauer: ca. 6 hMahlzeiten/Getränke: Wasser, ImbissKinder: neinErwachsene: 89,95 EuroDauer: ca. 6 hMahlzeiten/Getränke: WasserHinweise: Restaurants am StrandKinder: nein3031


PUNTA DEL ESTEPUNTA DEL ESTE/URUGUAY- Wo Uruguay punktet -Exklusivität ist inklusive in Punta del Este, dem beliebtesten undteuersten Urlaubsort Südamerikas. Um es auch gleich auf denPunkt zu bringen: Das einstmals kleine Städtchen, das sich vorrund 150 Jahren die ersten Gäste noch einladen musste, istheute Treffpunkt der internationalen Schickeria und ein weltweitanerkannter Urlaubs-Hotspot. Stars und Sternchen aus Filmund Fernsehen fühlen sich hier ebenso wohl wie Künstler, Sportlerund Musiker. Nicht nur bei ihnen punktet Punta mit einersagenhaften Lage – reizvoll auf einer schlanken Halbinsel gelegen,an der einen Seite die tosenden Wellen des Atlantiks und aufder anderen das sanfte Wasser des Rio de la Plata, des legendären„Silberflusses“.die Skulptur einer überdimensionalen Hand, deren Finger ausdem Sand ragen, das beliebteste Fotomotiv der Stadt. Auch Siewerden bei Ihren Touren genügend Zeit haben, sich an dieserbesonderen Stelle ablichten zu lassen oder gemütlich am Strandzu bummeln.Noch mehr Kunstgenuss verspricht ein Besuch im Ralli-Museum,das sich der zeitgenössischen südamerikanischen Kunst verschriebenhat, aber auch Werke Salvador Dalis zeigt. Immer wiedergelingt es der weltweit tätigen Stiftung, die 1987 in Puntadel Este das erste von inzwischen fünf Museen eröffnet hat,exquisite Ausstellungen von Weltruf auszurichten. Auch dieStars lassen sich hier hin und wieder inspirieren, meistens abergenießen sie in ihren edlen Villen in den bevorzugten WohnviertelnPinares, Portezuela, Cantegril, Beverly Hills oder SanRafael die Ungestörtheit. Bei einer Rundfahrt über die breitenStraßen entlang der gepflegten Gärten lässt bereits der Blickvon außen vermuten, wie exquisit es hinter den schicken Fassadenaussieht. Immer häufiger zieht es die Edeltouristen aber auchauf die andere Seite des Maldonado-Flusses in das ehemaligeFischerdorf La Barra. Der Weg dorthin führt über eine 25 Meterlange, außergewöhnliche Brücke in Wellenform aus dem Jahr1965. Künstlerkolonie, Partyzentrum, Wassersportparadies:Es gibt viele Etiketten für diese ungemein quirlige Gemeindedirekt am Atlantik. Auf jeden Fall ist hier immer etwas los.Alles gut im Blick haben Sie vom Aussichtspunkt La Salina, woder alte Anker eines englischen Schiffs Uruguays südlichstenPunkt markiert. Wenn Sie von hier aus eine imaginäre Linie zumPunta Espinillo am gegenüberliegenden Ufer in Argentinienbilden, dann haben sie genau die Trennlinie zwischen Atlantikund Rio de la Plata gefunden. Playa Mansa heißen Punta delEstes ruhige Strandabschnitte an der Flussseite. Genauso vielStrand, aber mehr Wellen und mehr Trubel finden Sie an derAtlantikküste an der Playa Brava. Hier sammelt das Urlaubsparadiesnicht nur bei Touristen aus aller Welt mit Strand satt undSonne pur weitere Pluspunkte, sondern gibt auch den schönenKünsten viel Raum. Im Sand finden Sie das bekannteste Wahrzeichender Stadt, die drei mal fünf Meter große Plastik LosDedos. Der chilenische Künstler Mario Irarrázabal hat sie 1982bei einem Freiluftwettbewerb innerhalb von nur sechs Tagengeschaffen und damit die Punktrichter überzeugt. Seitdem ist3233


PUNTA DEL ESTEFlaniert wird dann aber meistens doch in Punta – am liebstenauf der Avenida Gorlero, in der neben dem Einkaufserlebnisin den zahlreichen Cafés und Restaurants auch das Sehen-und-Gesehen-Werden regelrecht zelebriert wird.Ein außergewöhnlicher Künstler mit einer außergewöhnlichenLebensaufgabe hat lange im ruhigen Punta Ballena gelebt.Carlos Páez Vilaró, der Picasso Uruguays, hat sich in extremerHanglage sein Traumhaus verwirklicht – außen ist es weiß wieauf einer griechischen Mittelmeerinsel und innen ohne geradeLinien und rechte Winkel. 36 Jahre dauerte es, ehe der Künstlermit seinem Werk zufrieden war: Casapueblo – spektakulär,faszinierend und einzigartig. Inzwischen wird das frühereWohnhaus als Museum und Atelier genutzt. Vilaró widmete dasMeisterwerk seinem Sohn, der 1972 bei einem Flugzeugabsturzin den Anden ums Leben gekommen war. Eine nationale Tragödie,bei der wie durch ein Wunder 14 Absturzopfer 62 Tage in3.000 Metern Höhe in eisigen Temperaturen überlebten.Auf einer der zahllosen Estancias (Farmen) Uruguays könnenSie ein kleines Museum besuchen, sich auf den Rücken einesPferdes schwingen oder bei der Schafschur zusehen. Natürlichwird zum Abschluss eines unvergesslichen Tages auf landestypischeArt und Weise gegrillt. Denn darin macht niemand denUruguayern etwas vor. Die Fleischportionen sind riesig, die Auswahlbeachtlich und die Stimmung unvergleichlich. Typischerkönnen Sie Land und Leute gar nicht erleben. Gegrillt wird –wenn Sie es wollen – auch auf der Lapataia-Milchfarm. Undauch Sie werden, nachdem Sie sich auf diesem landwirtschaftlichenMusterbetrieb umgesehen haben, der süßesten Verlockungdes Landes nicht widerstehen können: Pfannkuchenmit Dulce de Leche, natürlich aus eigener Produktion. Einfachhimmlisch und ein exklusives Mitbringsel.Damit werden Sie bei Ihren Freunden ganz bestimmt punkten.D a t e n & F a k t e nGröße: Punta del Este liegt auf 67 km 2 in der Provinz Maldonadoim Süden Uruguays. Tatsächlich leben nur rund 20.000 Einwohnerin Punta del Este. Allerdings vervielfacht sich die Zahl in derUrlaubssaison.Klima: In Punta del Este scheint in einem gemäßigten maritimenKlima oft und lange die Sonne. Am wärmsten ist es im Januar,wenn die Temperaturen fast ständig über 30 °C liegen. Am kühlstenist der Juni mit Temperaturen um die 10 °C. Die Niederschlägeverteilen sich gleichmäßig auf alle Monate.Politik: Uruguay ist seit 1967 eine präsidiale Demokratie, in derder direkt gewählte Präsident gleichzeitig Staatsoberhaupt undRegierungschef ist. Das Parlament besteht aus zwei Kammern,dem Senat und dem Abgeordnetenhaus.Sprache: SpanischWährung: Zahlungsmittel ist der Uruguayische Peso, der in100 Centésimos unterteilt wird. 10 Pesos entsprechen etwa0,35 Euro.Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglichvermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen derörtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der AusflügeIhre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist anBord einsehbar.PDE01A I D A L a n d a u s f l ü g ePunta del Este & FreizeitStationen: ca. 45 min Busfahrt über die Halbinsel umPunta del Este; Fotostopp in La Salina; vorbei u. a. an LaBarra, San Rafael und Beverly Hills zum Strand PlayaBrava mit der Skulptur Los Dedos, ca. 45 min Freizeit fürden Strand oder Bummel in der nahen Einkaufsstraße;Fahrt nach Punta Ballena und Casapueblo, Fotostopp;Rückfahrt vorbei an der Playa MansaErwachsene: 49,95 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineKinder: 45,50 Euro3435


PDE02 Punta del Este & Ralli-Museum05 Punta del Este kompaktPDEPDE03PDE04Stationen: ca. 45 min Busfahrt über die Halbinsel umPunta del Este, Fotostopp in La Salina; vorbei u. a. an LaBarra, San Rafael, Playa Brava und Beverly Hills; ca. 45min Besuch des Ralli-Museums für Zeitgenössische Kunst;Fahrt nach Punta Ballena und Casapueblo, Fotostopp;Rückfahrt vorbei an der Playa MansaErwachsene: 49,95 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineKinder: 45,50 EuroKunst & Kultur: Ralli-Museum & CasapuebloStationen: ca. 1 h 30 min Busfahrt über die Halbinsel,u. a. durch Beverly Hills und La Barra; Fotostopps in LaSalina und am Strand Playa Brava an der Skulptur LosDedos; ca. 45 min Besuch des Ralli-Museums für ZeitgenössischeKunst; weiter zur Avenida Gorlero, ca. 1 h 15Zeit zum Bummeln oder am Strand zu entspannen; Fahrtzum Casapueblo, ca. 1 h Besichtigung; Rückfahrt vorbeian der Playa MansaErwachsene: 59,95 EuroKinder: 59,95 EuroDauer: ca. 6 hMahlzeiten/Getränke: 1 Glas SektHinweise: im Museum kein Blitzlicht erlaubtNatur & Kultur: Milchfarm & CasapuebloStationen: ca. 3 h Busfahrt durch Brava Beach, BeverlyHills und La Barra; Fotostopps in La Salina und an derSkulptur Los Dedos; auf der Milchfarm Lapataia ca. 30 minBesichtigung der Farm und der Gebäude, anschließendca. 1 h Zeit für ein typisches Barbecue; ca. 30 min Fahrtzum Casapueblo, ca. 1 h Besichtigung; weiter zur AvenidaGorlero, ca. 30 min Freizeit; Rückfahrt vorbei an derPlaya MansaErwachsene: 99,95 EuroKinder: 99,95 EuroDauer: ca. 7 hMahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wein, Sekt, WasserPDE08PDEB01PUNTA DEL ESTEStationen: ca. 2 h 30 Busfahrt durch Brava Beach, BeverlyHills und La Barra; Fotostopp in La Salina; ca. 1 h Aufenthaltauf der Milchfarm Lapataia mit Besichtigung derFarm und der Gebäude sowie Verkostung eines typischenCrêpe; auf der Rückfahrt Fotostopp am CasapuebloErwachsene: 55,50 EuroKinder: 55,50 EuroDauer: ca. 4 h 30Mahlzeiten/Getränke: Dulce de Leche-CrêpePunta del Este & EstanciaStationen: ca. 1 h Panoramafahrt im Bus über die Halbinselum Punta del Este, Fotostopp an der Brücke von LaBarra de Maldonado; Weiterfahrt entlang der Strändenach Punta Ballena, Fotostopp; anschließend ca. 45 minBesuch des Casapueblo; ca. 30 min Fahrt zu einer Estancia,hier insgesamt ca. 2 h Aufenthalt mit Besuch desFarmhauses und des kleinen antiken Museums, Mittagessen;RückfahrtErwachsene: 119 EuroKinder: 119 EuroDauer: ca. 6 h 30Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wein, WasserA I D A A c t i v i t i e sPunta Ballena & Los Dedos mit dem Bike(Soft-Aktiv-Bikingtour)Stationen: Start am eleganten Yachthafen; vorbei amLeuchtturm und an der Kirche Iglesia de la Candelaria;durch das Villenviertel Beverly Hills; auf der KüstenstraßeRuta 1 zur Punta Ballena mit schöner Aussicht auf dieKüste; Fahrt zum Casapueblo mit Innenbesichtigung undKaffeestopp; Rückfahrt nach Punta del Este; Fotostoppan den Los Dedos und zurück zur PierErwachsene: 59,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 6 hLänge: ca. 45 kmMahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche, Energy Pulver,Fitness Riegel3637


PDEG01PDET03Cantegril Golf & Country ClubBeschreibung: 18-Loch Golf Course; Par 71; 5.866 m; 1947gegründet und von Luther H. Koontz entworfen; sanfthügeliger Golfplatz mit zahlreichen Pinien; ein ganz besondererPlatz, erstreckt sich über 3 Farmen, jedes Lochhat einen eigenen Namen; landschaftliches und spielerischesErlebnis für jeden GolferErwachsene: 199 EuroKinder: neinDauer: ca. 6 h 30Hinweise: Softspikes empfohlen, Dress Code: Kragenshirtund Knie bedeckende Hosen, keine JeansLeistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Leihschlägersatzvon Wilson1 Tauchgang für zertifizierte Taucher mit SeelöwenStationen: vom Hafen kurze Bootsfahrt zum MarineparkIsla de Lobos; Eintauchen in die Unterwasserwelt undca. 45 unvergessliche Minuten beim direkten Kontakt mitden neugierigen Meeresbewohnern; Tauchtiefe max.8 m; Rückfahrt zum SchiffErwachsene: 110 EuroDauer: ca. 3 hMahlzeiten/Getränke: WasserKinder: neinBUENOS AIRES/ARGENTINIEN- Leben im Tango-Takt -Es gibt Städte, die muss man gesehen haben. Und es gibt Städte,die hat man nur gesehen, wenn man sie erlebt und mit allen Sinnengenossen hat. Buenos Aires ist eine dieser außergewöhnlichenMetropolen, die Sie mit jeder Faser spüren, die Sie vorallem aber hören können. Denn hier bestimmt ein Tanz den Taktdes Lebens. Buenos Aires – das ist Tango. Und den findet man inder argentinischen Hauptstadt überall, seit er am Ufer des Riode la Plata auf den kopfsteingepflasterten Gassen im StadtteilSan Telmo geboren wurde. Oder war es doch im alten HafenviertelLa Boca? Auch das Viertel der italienischen Einwohner, in demdie bunt bemalten Blechhäuser in der malerischen Gasse El Caminitoauf Anhieb verzaubern, beansprucht für sich, die erstenTango-Takte angestimmt zu haben.Buenos Aires lebt im Rhythmus dieses Tanzes, der so viel überSeele und Temperament seiner Einwohner, der Porteños, sagt:leidenschaftlich, elegant, anmutig und voller Stolz. VersäumenSie deshalb auf keinen Fall den Besuch einer Tango-Show.Authentischer und exakter können Sie diese feurig-romantischeLiebeserklärung an den Tanz nicht erleben. Der Besuch einerTango-Show lässt sich übrigens gut mit allen anderen Aktivitätenverbinden. Denn Tango-Zeit ist in der Hauptstadt immer –ob nachmittags oder abends, ob mit oder ohne klassisch argentinischemMenü: Das ist ganz allein Ihre Wahl.Don’t cry for me, Argentina: Nein, Sie werden bestimmt nichtweinen, wenn Sie sich auf die Spuren der berühmtesten FirstLady des Landes begeben. Maria Eva Duarte de Peron, genannt„Evita“, war die zweite Frau des argentinischen Präsidenten3839


BUENOS AIRESJuan Domingo Peron (1895–1974). Das Mädchen aus einfachenVerhältnissen starb 1952 im Alter von nur 33 Jahren. Zuvor wardie frühere Schauspielerin an der Seite des populistischenMachthabers als „Engel der Armen“ zur Volksheldin geworden.Bis heute hat der Kult um ihre Person nicht nachgelassen. BesuchenSie die Plätze, die in ihrem Leben eine wichtige Rolle gespielthaben. Auf der Plaza de Mayo, wo später die „Madres de Plazade Mayo“ gegen die Militärdiktatur demonstrierten, hörten dieMenschen zu, wenn Evita vom Balkon des PräsidentenpalastesCasa Rosada sprach. In der Kathedrale Metropolitana, derenFront mit den zwölf Säulen eher an einen griechischen Tempelrundfahrt erkennen, warum die Hauptstadt das „Paris Südamerikas“genannt wurde. Hinter den Champs-Élysées müssensich breite Boulevards wie die Avenida 9 de Julio und dieAvenida Corrientes nicht verstecken. Wo sie sich treffen, stehtauf der Plaza de la República der 67,5 Meter hohe Obelisk, einWahrzeichen. Weltberühmt ist das für 70 Millionen Euro restaurierteTeatro Colon, die traditionsreiche Opernbühne. Der weißeKongresspalast an der Plaza del Congresso erinnert an dasKapitol in den USA. Zum Sightseeing gehört auch ein Blick indie Geschäfte – am besten in der beliebten Calle Florida. Fürviele Hauptstadtbewohner ist seit 100 Jahren ein spezieller Ausflugzu einer lieben Tradition geworden: raus aus der Großstadt,rauf aufs Boot und rein ins mächtige Delta des Rio de Plata. Zielist dann die Kleinstadt Tigre, in der die Exkursion in das faszinierendeLabyrinth aus Wasserwegen und erstaunlich grünenInselchen startet. Ein beliebter Zwischenstopp ist San Isidro, dernoble Vorort mit der sehenswerten Kathedrale aus dem Jahre1898 im neugotischen Stil: 60 Meter Länge, 19 Meter Breite undein Turm von 69 Metern Höhe beeindrucken den Besucher.Argentinisches Landleben können Sie ganz in der Nähe vonBuenos Aires erleben. Beim Besuch einer Estancia werden Sievom Besitzer mit ausgewählten Köstlichkeiten begrüßt. Nachder Besichtigung gibt es natürlich Fleisch vom Spieß – beimtypischen Asado in romantisch-traditioneller Umgebung. EineFolklore-Show und spektakuläre Vorführungen der Gauchosauf ihren Pferden runden das Erlebnis ab.Ob auf dem Pferd, am Grill oder beim Tango: Leidenschaft istin Buenos Aires immer eine heiße Angelegenheit.erinnert, ging „die Peron“ ein und aus. In einer der vielenSeitenkapellen der Kathedrale ruhen die sterblichen Überrestedes Freiheitskämpfers José de San Martin. Evita hat ihre letzteRuhe auf dem Friedhof La Recoleta gefunden, sofern man beiden vielen Menschen, die täglich zu ihrem Grab pilgern, vonRuhe sprechen kann. La Recoleta gilt als einer der schönstenFriedhöfe der Welt. Hier haben sich die reichen und mächtigenPorteños prunkvoll ein letztes Denkmal gesetzt. So sind vieleMausoleen und Grabstätten entstanden, die kleinen Schlösserngleichen. Doch Buenos Aires ist viel mehr als Evita. Stadtbezirkewie das schicke Palermo mit vielen repräsentativen Gebäuden,dem Zoo und dem Botanischen Garten lassen bei einer StadtD a t e n & F a k t e nGröße: Mit ca. 3 Millionen Einwohnern auf 202 km² ist dieargentinische Hauptstadt Buenos Aires die größte Stadt dessüdamerikanischen Landes. Sie liegt im Osten am südlichen Uferder Mündung des Rio de la Plata in den Atlantischen Ozean.Klima: In Buenos Aires herrscht ein gemäßigtes ozeanischesKlima mit warmen, teilweise schwülen Sommern und mildenWintern, in denen die Temperaturen kaum unter den Gefrierpunktsinken. Es herrscht permanent hohe Luftfeuchtigkeit undes regnet regelmäßig. Die Jahreszeiten in Argentinien sind deneuropäischen entgegengesetzt.4041


Politik: In Argentinien gilt als Staatsform eine präsidiale Bundesrepublik.Der Präsident ist gleichzeitig Staatsoberhaupt undRegierungschef.Sprache: SpanischWährung: Der Argentinische Peso (ARS) unterteilt sich in 100Centavos. 1 Peso entspricht etwa 0,15 Euro.Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglichvermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen derörtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der AusflügeIhre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist anBord einsehbar.BUE04BUE05BUENOS AIRESArgentinische Kultur: Tango-Show (mit Abendessen)Stationen: ca. 30 min Busfahrt zum Tango-Club; ca. 1 h30 typisch argentinisches Abendessen, anschließend ca.1 h 30 Tango-Show; RückfahrtErwachsene: 77,50 EuroKinder: 65,50 EuroDauer: ca. 4 h 30Mahlzeiten/Getränke: Abendessen, Wein, WasserHinweise: während der Show kein Blitzlicht erlaubtArgentinische Kultur: Tango-ShowStationen: ca. 30 min Busfahrt zum Tango-Club; ca. 1 h30 Tango-Show; RückfahrtBUE01A I D A L a n d a u s f l ü g eHighlights von Buenos AiresStationen: ca. 40 min Busfahrt über die Prachtstraßenvon Buenos Aires zum Plaza de Mayo, Fotostopp am RegierungsgebäudeCasa Rosada und der Kathedrale; Fahrtdurch das Stadtviertel San Telmo nach La Boca, ca. 30 minBesuch der Gasse El Caminito; ca. 30 min Fahrt nach Recoleta,ca. 30 min Besuch des Friedhofs mit dem Grab vonEvita Peron; Rückfahrt zum Hafen vorbei an der EinkaufsstraßeCalle FloridaErwachsene: 49,95 EuroKinder: 35,50 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: bei geöffneter Kathedrale ggf. Besuch auchinnen, Knie und Schultern in der Kathedrale bedecktBUE06Erwachsene: 67,50 EuroKinder: 55,50 EuroDauer: ca. 3 hMahlzeiten/Getränke: Wein oder WasserHinweise: während der Show kein Blitzlicht erlaubtArgentinisches Landleben: Estancia & GauchosStationen: ca. 1 h 45 Busfahrt zu einer Estancia im Umlandvon Buenos Aires; ca. 4 h Aufenthalt auf der Estanciainklusive Mittagessen, Folklore- und Gaucho-Show,Freizeit; RückfahrtErwachsene: 72,50 EuroKinder: 55,50 EuroDauer: ca. 7 hMahlzeiten/Getränke: Begrüßungsgetränk, Mittagessen,Wein, WasserHinweise: abhängig von der besuchten Estancia in derFreizeit auch Reiten oder Kutschfahrten möglichBUE03Buenos Aires & Tango-Show (mit Mittagessen)Stationen: ca. 30 min Busfahrt durch die Stadt nach LaBoca, ca. 30 min Besuch der Gasse El Caminito; Fahrt zumPlaza de Mayo, Fotostopp am Regierungsgebäude CasaRosada und an der Kathedrale; kurze Fahrt zu einem dervielen Tango-Clubs; ca. 1 h typisch argentinisches Mittagessen,anschließend ca. 1 h 15 Tango-Show; RückfahrtBUE07Bootsfahrt im Tigre-DeltaStationen: ca. 1 h Busfahrt durch Buenos Aires und weiternach San Isidro, ca. 30 min Aufenthalt auf demHauptplatz mit Freizeit zur individuellen Besichtigungder Kathedrale; kurze Weiterfahrt nach Tigre, Umstiegauf ein Ausflugsboot und ca. 1 h 30 Fahrt über die Wasserwegedes Tigre-Deltas; Rückfahrt42Erwachsene: 72,50 EuroKinder: 59,95 EuroDauer: ca. 5 h 30Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wein, WasserHinweise: während der Show kein Blitzlicht erlaubtErwachsene: 49,95 EuroKinder: 39,95 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: Kaffee, KeksHinweise: in der Kathedrale kein Blitzlicht erlaubt43


BUEB01BUEG01A I D A A c t i v i t i e sPuerto Madero & La Boca per Bike(Soft-Bikingtour)Stationen: Stadtrundfahrt vorbei am alten Hafen PuertoMadero; Fotostopp an der Puente de la Mujer; kurzeFahrt ins Naturschutzgebiet Costanera Sur; Weiterfahrtin den Stadtteil La Boca mit kurzem Stopp am Stadionder „Boca Juniors“; Kaffeestopp und Spaziergang in dermalerischen Gasse El Caminito; Fahrt in den Stadtteil SanTelmo zur Plaza Mayo; Fahrt zur Avenida de Nueve Juliomit Stopp auf der breitesten Straße der Welt; über diePlaza San Martin zurück zum HafenErwachsene: 59,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 5 h 30Länge: ca. 28 kmMahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche, Energy Pulver,Fitness RiegelBuenos Aires Golf ClubBeschreibung: 27-Loch Golf Course; Par 72; 6.400 m; 1994gegründet und von Robert von Hagge entworfen; 2000Austragung der EMC Golf World Cup u. a. mit TigerWoods; bester Golf Course in Argentinien, exzellenteGreens; 2005 vom Golf Digest zu einem der 100 bestenGolfplätze der Welt gekürt, für jeden Golfer eine besondereHerausforderungErwachsene: 199 Euro (Mo-Fr)Kinder: neinErwachsene: 269 Euro (Sa+So)Kinder: neinDauer: ca. 6 h 30Hinweise: Softspikes empfohlen, Dress Code: Smart-Casual, Kragenshirt, Knie bedeckende Hosen, keine JeansLeistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee18-Loch, Leihschlägersatz von WilsonMONTEVIDEO/URUGUAY- Metropole voller Melancholie -In Montevideo, der Hauptstadt Uruguays, geht es eine Spur entspannterund gemächlicher zu als in allen anderen Großstädtendes Kontinents. Nicht nur Nostalgiker werden daher eine Fahrtmit dem Historischen Dampfzug zur Station Colon genießen. Siesitzen in restaurierten Allan-Waggons aus den Niederlanden,und vorn macht eine Originallokomotive der englischen FirmaBeyer-Peacock aus dem Jahre 1910 Dampf. In Montevideo kommenSie eben auch ohne Hektik ans Ziel.Dieser großzügige Umgang mit der Zeit ist in der jüngstenHauptstadt Südamerikas zudem von einer gehörigen PortionMelancholie geprägt. Nirgendwo wird das deutlicher als beieinem Streifzug durch die engen Gassen der Ciudadela, derHistorischen Altstadt. Doch bevor Sie hier ihr Herz an Montevideoverlieren, passieren Sie das Denkmal für den deutschen PanzerkreuzerGraf Spee. Es erinnert an eine viel beachtete Episode imZweiten Weltkrieg: Im Dezember 1939 versenkte die Besatzungdas manövrierunfähige Schiff in der Mündung des Rio de la Platavon eigener Hand. Danach bummeln Sie weiter zur gemütlichenPlaza Zabala. Dass hier, inmitten der ältesten Häuser Montevideos,in der Casa Montero-Roosen, ein Romantik-Museum auf Besucherwartet, passt zur verträumten Nachbarschaft. In der stilvollenCasa Fructuoso Rivera wohnte einst der erste Präsident des Landes.Seit 1942 ist General Riveras ehemaliges Wohnhaus ein Museum,in dem sich alles um die Geschichte Uruguays dreht. MontevideosKathedrale Metropolitana steht ganz unaufdringlich ander Plaza de la Constitución neben dem Cabildo, dem altenRathaus. Die Kathedrale beeindruckt durch ihre reichhaltige,aber zurückhaltende Innengestaltung. Kunstfreunde geraten4445


MONTEVIDEObeim Besuch des Torre-Garcia-Museums ins Träumen. Der inUruguay geborene Maler Joaquín Torre-Garcia war einer derMitbegründer des modernen Konstruktivismus.Stadions. In den gehobenen Wohnvierteln wie Pocitos undCarrasco residieren die Wohlhabenden – ganz in der Nähe dersagenhaften Küstenlinie entlang des Rio de La Plata. Einender besten Fotostopps gibt es am Aussichtspunkt an der PlazaVirgilio.Der Gaucho, der südamerikanische Cowboy, ist in Uruguay Sinnbildfür Geschichte und Tradition – das stilisierte Ideal in einervon Männern dominierten Gesellschaft. Wie das Alltagslebender Gauchos in Montevideos Hinterland aussieht, erfahren Siebeim Besuch auf einer Estancia. Kutsche fahren, Schafe scherenoder bei einem Spaziergang die unermessliche Weite dieserLandschaft genießen: Es gibt für jeden etwas zu erleben. Einerder Höhepunkte des Besuchs ist die farbenfrohe Gaucho-Show,die mit artistischen Einlagen, Musik und Tanz Wissens- undSehenswertes miteinander verbindet. Sie sind übrigens herzlicheingeladen zu einem klassischen Asado. Damit ist in Uruguaynicht nur das beste Stück Fleisch, sondern gleich die ganze Grillmahlzeitgemeint. Schauen Sie ruhig bei der Zubereitung zu,schließlich stehen in Uruguay wahre Künstler am Grill. WundernSie sich dabei nicht über die Portionen. In Sachen Fleischverzehrzählen die Menschen im kleinen Uruguay weltweit zu denGrößten.Auch der modernere Teil des Zentrums hat sein besonderes Flair.Das Artigas-Denkmal auf der zwischen Alt- und Neustadt gelegenenPlaza Independencia zeigt den General in kämpferischerPose hoch zu Ross. Hier finden sich zwei architektonischeBesonderheiten: Das Teatro Solis ist das älteste Theater Lateinamerikasund der Palacio Salvo ein kolossaler 100 Meter hoherBau im Zuckerbäcker-Stil, der eine Zeitlang sogar das höchsteGebäude Südamerikas war. Der Prado-Park ist eine Oase derRuhe und bekannt für seine außergewöhnliche Pflanzenvielfaltund zahlreiche Denkmäler, von denen das bekannteste seit1938 an die im Jahrhundert zuvor ausgelöschten Charruas-Indianer erinnert. Der gewaltige Palacio Legislativo wirkt mitseiner großen Freitreppe wie eine Bühne. Nichts anderes ist dasFußballstadion Centenario, die riesige Betonschüssel mitten imPark Battle y Ordonez. In diesem Stadion fand 1930 die ersteFußball-Weltmeisterschaft statt. Gewonnen haben die Gastgeber,und damit nahm alles seinen Lauf: Fußball wurde zurgroßen nationalen Leidenschaft. Von den Triumphen der Celeste,den Himmelblauen, wie die Nationalmannschaft genannt wird,berichtet das einzigartige Fußballmuseum im Inneren desEin besonderes Erlebnis ist die Besichtigung des WeingutsJuanico – nicht nur, weil die edlen Tropfen, die hier gewonnenwerden, mehrfach preisgekrönt sind. Schon die Anreise hat esin sich. Sie fahren mit dem Dampfzug mitten durch die Pampa.Auf Juanico stehen Ihnen alle Türen offen, und natürlich könnenSie die Weine und den hervorragenden Käse, der vor Ort produziertwird, auch probieren. Im Weingut Santa Rosa hingegenwird das Abendessen im historischen Weinkeller serviert undvon Tango und Folklore begleitet. Nun müssen Sie entscheiden!Bereits 1680 wurde die Stadt Colonia del Sacramento gegründet.Und irgendwie scheint die Zeit seitdem stehengeblieben zusein. Deshalb – und wegen ihrer gut erhaltenen und liebevollrestaurierten Altstadt – wurde sie 1995 zum UNESCO Weltkulturerbeernannt. Flanieren Sie durch die alten Gassen, die voneiner wechselvollen Geschichte durch Spanier und Portugiesengeprägt wurden.Spätestens jetzt dürfte die Melancholie endgültig verflogensein.4647


D a t e n & F a k t e nGröße: Montevideo ist mit 1,3 Millionen Einwohnern als Hauptstadtdie mit Abstand größte Stadt Uruguays. Sie liegt im Südendes Landes auf 526 km 2 am Nordufer des Rio de la Plata nahedessen Mündung in den Atlantischen Ozean.Klima: Die Stadt hat ein sehr angenehmes gemäßigtes Klima mitJahreszeiten, die genau spiegelverkehrt zu denen Europas sind.Im Sommer (Dezember bis März) beträgt die durchschnittlicheHöchsttemperatur 23 °C, im Winter (Juni bis September) ca. 12 °C.Die Niederschläge verteilen sich gleichmäßig auf alle Monate.Die Informationen zu Politik, Sprache und Währung entsprechendenen zum Hafen Punta del Este auf Seite 35.Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglichvermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen derörtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der AusflügeIhre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist anBord einsehbar.MVD03Erwachsene: 49,95 EuroDauer: ca. 3 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Mindestalter 12 JahreMontevideo & Historischer DampfzugMONTEVIDEOKinder: neinStationen: ca. 20 min Fahrt mit dem historischen Dampfzugdurch die Stadt bis zum Bahnhof Colón; weiter perBus durch den Prado-Park mit Fotostopp am Los Charruas-Denkmal;ca. 20 min Besuch des Palacio Legislativo;anschließend zum Plaza Independencia, Fotostopp; Fahrtdurch die Wohngebiete der Stadt mit Fotostopp am AussichtspunktPlaza Virgilio; Rückfahrt entlang der Strände,vorbei am Rathaus und der KathedraleErwachsene: 59,95 EuroKinder: 59,95 EuroDauer: ca. 5 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Tour auch in umgekehrter Reihenfolge möglichMVD01A I D A L a n d a u s f l ü g eDie Highlights von MontevideoStationen: Busfahrt durch Montevideo mit Fotostopps u.a. am Plaza Independencia und La Carretera-Denkmal;vorbei am Los Charruas-Denkmal; ca. 20 min Besuch desPalacio Legislativo; weiter durch die Wohngebiete derStadt mit Fotostopp am Aussichtspunkt Plaza Virgilio;RückfahrtMVD04Historischer Dampfzug & Weingut JuanicoStationen: ca. 1 h Fahrt mit dem Dampfzug zum WeingutJuanico; ca. 50 min Besichtigung der Gebäude und Anbauflächen;ca. 2 h landestypisches Barbecue inkl. diverserWeinproben; ca. 1 h 30 Rückfahrt per Bus, dabei inMontevideo kleine Panoramarunde durch die StadtErwachsene: 129 EuroKinder: neinDauer: ca. 6 h 30Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wein, WasserHinweise: Mindestalter 12 JahreMVD02Erwachsene: 45,50 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineHistorischer StadtrundgangKinder: 45,50 EuroStationen: kurze Busfahrt zur Plaza Zabala, Ausstieg undBeginn des Stadtrundgangs; insgesamt ca. 2 h 20 zu Fußdurch die Stadt, dabei Besichtigung des Fructuoso-Rivera-Museums und des Romantikmuseums Casa Montero-Roosen, der Kathedrale Metropolitana und desTorre-Garcia-Museums; Ende des Rundgangs an der PlazaIndependencia mit Artigas-Denkmal; RückfahrtMVD05Montevideo & FußballmuseumStationen: Busfahrt durch Montevideo mit Fotostopps u.a. am Plaza Independencia, La Carreta-Denkmal, PalacioLegislativo und Fußballstadion Centenario; ca. 1 h Besuchdes Fußballmuseum; Weiterfahrt durch die Wohngebieteder Stadt mit Fotostopp am Aussichtspunkt Plaza Virgilio;RückfahrtErwachsene: 49,95 EuroKinder: 39,95 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Fotografieren im Museum nur ohne Blitzlicht4849


MONTEVIDEOMVD07PanoramafahrtStationen: ca. 3 h Panoramafahrt im Bus durch Montevideo;vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten derStadt, u. a. Graf Spee-Denkmal, Plaza Independencia, LosCharruas-Denkmal, La Carreta-Denkmal, Palacio Legislativound Plaza Virgilio (Fotostopps inklusive); RückfahrtErwachsene: 39,95 EuroDauer: ca. 3 hMahlzeiten/Getränke: keineKinder: 32,50 EuroMVDB01A I D A A c t i v i t i e sMontevideo per Bike entdecken(Soft-Bikingtour)Stationen: vorbei am Denkmal des Panzerkreuzers „GrafSpee“; in die Altstadt zum Plaza Zabala; weiter zum Unabhängigkeitsplatzmit dem Teatro Solis und PalacioSalvo; durch den Stadtteil Punta Carenas und ParqueRodo; Kaffee-Stopp am Leuchtturm von Pocitos; an derPromenade auf Radwegen zurück zum HafenMVD08Zum Abendessen auf das Weingut Santa RosaStationen: ca. 30 min Busfahrt zum Weingut Santa Rosa;ca. 45 min Rundgang durch das Weingut mit Sektkostprobe;ca. 1 h typisches Abendessen in den Kellern desWeinguts; anschließend ca. 1 h Tango- und Folkloredarbietung;RückfahrtMVDG01Erwachsene: 49,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 4 hLänge: ca. 23 kmMahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche, Energy Pulver,Fitness RiegelGolf Club MontevideoMVD09Erwachsene: 99,95 EuroDauer: ca. 3 h 30Mahlzeiten/Getränke: Abendessen, WeinHinweise: Mindestalter 12 JahreKinder: neinUruguays älteste Stadt: Colonia del SacramentoStationen: ca. 2 h 30 Fahrt nach Colonia del Sacramento;ca. 1 h Rundgang durch die zum UNESCO-Weltkulturerbegehörende historische Altstadt; Mittagessen; Freizeit ander Kathedrale von Colonia del Scaramento; Rückfahrtnach MontevideoBeschreibung: 18-Loch Golf Course; Par 73; 6.067 m;1930 von Dr. Alister Mackenzie gegründet; im SüdenMontevideos gelegen und grenzt an den Rio Plata; ausgedehnteGreens, die von Bunkern umgeben sind; einigeschmale Fairways; 16. Loch wurde vom Golf Magazin alseines der 500 besten der Welt ausgezeichnetErwachsene: 229 EuroKinder: neinDauer: ca. 6 h 30Hinweise: Softspikes empfohlen, Dress Code: Smart-Casual, Kragenshirt, Knie bedeckende Hosen, keine JeansLeistungen: Transfer zum Golfclub und zurück, Greenfee,Leihschlägersatz von WilsonErwachsene: 89,95 EuroKinder: 67,50 EuroDauer: ca. 8 h 30Mahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wasser, WeinHinweise: Straßen mit Kopfsteinpflaster5051


ITAJAÍ- Europa unter brasilianischer Sonne -ITAJAÍ/BRASILIENFehlt nur noch, dass Ihnen auf der Straße ein Schwarzwald-Mädel im Trachtenkleid und mit Bollenhut entgegenkommt.Dann müssen Sie sich aber keineswegs verdutzt die Augen reiben,denn so abwegig ist das in Itajaí im Bundesstaat Santa Catarinanicht. Der Süden Brasiliens war Ende des 19. Jahrhunderts bevorzugtesEinwanderungsgebiet der Europäer und vor allem derDeutschen. Fern der Heimat werden Sie sich unter brasilianischerSonne plötzlich ganz Zuhause fühlen.Dann wird es Zeit für einen Besuch im Parque Vila Germanica.Hier feiern die Blumenauer im Herbst ihr Oktoberfest. ZigtausendeBesucher aus aller Welt kommen dann nach Blumenau,um das zweitgrößte Bierfest der Welt zu feiern. Nur das Originalin der bayerischen Landeshauptstadt ist größer. 18 Tage lang wirdbei Polka mit brasilianischem Einschlag bis zum „Umfallen“gefeiert. Doch auch ohne das ausgelassene Treiben geht es imKomplex der fünf Fachwerkhäuser bayerisch-traditionell zu.Schlendern Sie doch einfach durch die Geschäfte oder probierenSie ein Eisenbahner-Bier aus einer heimischen Brauerei. Kaumzu glauben, dass München mehr als 10.000 Kilometer weitentfernt ist.Hauptstadt des Bundesstaates Santa Catarina ist Florianopolis.Die Stadt wurde 1676 auf der Insel Santa Catarina gegründetund ist heute über zwei Brücken mit dem Festland, auf dem siesich weiter ausgebreitet hat, verbunden. Viele Häuser aus derKolonialzeit sind noch erhalten. Während einer Panoramafahrtdurch das historische Zentrum erfahren Sie außerdem jedeMenge über die Verteidigungsanlagen, die die Portugiesen zurSicherung der Meeresenge zwischen Festland und Insel errichtethaben. Eines der ältesten Gebäude in Florianopolis ist dasGeburtshaus des bekannten brasilianischen Malers VictorMeirelles. Das kleine doppelstöckige Gebäude stammt aus dem18. Jahrhundert und wurde 1950 restauriert. Seitdem wird esZentrum deutscher Kultur und vor allem Architektur ist Blumenau,benannt nach seinem Gründer Hermann Bruno Otto Blumenau.Der Pharmazeut und Philosoph sollte im Auftrag der Provinzregierungin einem zehn Quadratkilometer großen Gebiet einelandwirtschaftliche Kolonie aufbauen. Die Folge: Fachwerkhäuser,Oktoberfest und Schwarzwälder Kirschtorte gehören dort heutezum südamerikanischen Alltag. Nur nicht die Orientierungverlieren, heißt es deshalb bei einer Fahrt durch den historischenStadtbezirk. Sind Sie nun in Brasilien, oder vielleicht doch imSchwarzwald? Vorbei geht es am Teatro Carlos Gomes, das 1939eingeweiht wurde und wie ein kleiner Palast wirkt, sowie an derSt. Paul-Kathedrale und der Lutherischen Kirche. Natürlich fehltauch ein Biergarten im Stadtbild nicht. Wie alles begann, erfahrenSie im Kolonialmuseum. Das Fachwerkhaus aus dem Jahr 1864war ursprünglich Wohnsitz des Konsuls und GeschäftsmannesViktor Gärtner. Mobiliar aus der Gründungszeit der Stadt undpersönliche Gegenstände des Stadtgründers Hermann Blumenausind hier ausgestellt. Sie werden einen authentischen Eindruckvon der Zeit der deutschen Pioniere bekommen.5253


als Museum genutzt. Idyllisch unter jahrhundertealten Feigenbäumenliegt der Mercado Publico. Die im kolonialen Stilerbaute Markthalle wurde im Jahr 1898 errichtet. Ziel istschließlich die Salzwasserlagune Lagoa de Conceiçao mitten aufder Insel. Die ersten Siedler der Azoren ließen sich hier 1748nieder. Rund um die Lagune verläuft die Avenida das Rendeiras,an der Spitzenklöpplerinnen ihre hochwertigen Produkte verkaufen.Gleichzeitig lockt die wunderschöne Lagune vor einerKulisse aus Bergen und Regenwald zur entspannten Pause amSandstrand.Beliebtestes Seebad im Bundesstaat Santa Catarina ist Camboriú.Das Witzige: Hier schweben Sie durch die Luft zum Strand. Denneine Seilbahn mit 47 Gondeln verbindet die beiden SträndeCentral und Laranjeiras. Bevor Sie „landen“, sollten Sie einenkurzen Stopp im Urwald Unipraias einlegen. Während einesSpaziergangs auf einem ökologischen Pfad wird Sie ein Führerüber Flora und Fauna des atlantischen Regenwaldes informieren.Um einen ereignisreichen Tag im „europäischen Tal“, wie dieRegion rund um Itajaí auch genannt wird, angemessen ausklingenzu lassen, bietet sich ein Snack in einem ortstypischen Restaurantan. Dass die Bedienung den lustigen roten Bollenhut trägt, könnenwir Ihnen aber nicht versprechen.D a t e n & F a k t e nGröße: Die Hafenstadt Itajaí im Süden Brasiliens liegt im BundesstaatSanta Catarina und erstreckt sich auf einer Fläche von289 km 2 an der Mündung des gleichnamigen Flusses. Itajaí hatca. 168.000 Einwohner.Klima: Ein mildes Klima zeichnet die Region rund um Itajaí aus.Dabei können die Temperaturen auf bis zu 40 ºC steigen undim Winter auch schon mal unter den Gefrierpunkt rutschen. DieJahresdurchschnittstemperatur beträgt etwa 21 ºC. Die meistenRegenfälle gibt es von Dezember bis März.Die Informationen zu Politik, Sprache und Währung entsprechendenen zum Hafen Rio de Janeiro auf Seite 13.Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglichvermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen derörtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der AusflügeIhre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist anBord einsehbar.ITJ02ITJ04ITJ05A I D A L a n d a u s f l ü g eDeutsche Kultur in Brasilien: BlumenauITAJAÍStationen: ca. 1 h 15 Busfahrt nach Blumenau; ca. 15 minFahrt durch den historischen Bezirk der Stadt; zum ParqueVila Germanica, ca. 30 min Aufenthalt im künstlichangelegten Viertel mit den typisch deutschen Fachwerkhäusern;ca. 15 min Besuch des Kolonialmuseums; ca.45 min Freizeit im Zentrum von Blumenau; RückfahrtErwachsene: 55,50 EuroKinder: 39,95 EuroDauer: ca. 5 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: Fotografieren im Museum nicht gestattetSanta Catarinas Hauptstadt: FlorianopolisStationen: ca. 1 h 30 Busfahrt nach Florianopolis; ca. 1 hPanoramafahrt durch das Zentrum der Stadt; Fotostoppoberhalb der Salzwasserlagune Lagoa da Conceiçao; imhistorischen Zentrum von Florianopolis ca. 1 h Aufenthaltmit Stadtspaziergang und Bummel über den MarktMercado Publico; RückfahrtErwachsene: 55,50 EuroKinder: 39,95 EuroDauer: ca. 6 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: verkehrsbedingte Staus möglichKüstenstadt Camboriú: Seilbahn, Spaziergang & StrandStationen: ca. 30 min Busfahrt nach Camboriú; Fahrt entlangder Atlantic Avenue; Umstieg in die Seilbahn (ca. 6Pers./Gondel) und ca. 15 min Fahrt in den Park Unipraiasim stadtnahen atlantischen Regenwald; ca. 45 min Rundgangauf einem Lehrpfad; per Seilbahn zum Strand Laranjeiras,ca. 45 min Badeaufenthalt; zurück per Seilbahn;Rückfahrt nach Itajaí mit BusErwachsene: 55,50 EuroKinder: 39,95 EuroDauer: ca. 4 hMahlzeiten/Getränke: keineHinweise: ggf. Wartezeiten an der Seilbahn, die wiederumdie Dauer des Badeaufenthalts beeinflussen5455


A I D A A c t i v i t i e sITJB01Morra da Cruz & Praia Brava per Bike(Soft-Aktiv-Bikingtour)Stationen: vom Hafen über die Avenida Sete Setembro;entlang der Mole mit Blick auf die Hafeneinfahrt; weiterauf der Küstenstraße zum Strand Praia Brava, KaffeeoderBadestopp; Auffahrt auf den Berg Morra da Cruzmit herrlicher Aussicht auf Itajaí und das Umland; auf derAvenida Jose zurück zum SchiffErwachsene: 49,95 EuroKinder: neinDauer: ca. 4 h 30Länge: ca. 25 km (350 hm)Mahlzeiten/Getränke: AIDA Trinkflasche, Energy Pulver,Fitness RiegelBei Interesse an einem Golfausflug wenden Sie sich bittean den AIDA Activities Manager an Bord.SANTOS/BRASILIEN- Hier interessiert mehr als nur die Bohne -Lust auf eine Pause – eine Kaffeepause? Kaum ein anderer Ortder Welt scheint dafür besser geeignet als Santos. Denn Santosist die Kaffeestadt Brasiliens. Ende des 19. Jahrhunderts hat dieschwarze Bohne das Leben in der Hafenstadt an der südlichenOstküste vergoldet. Ihr Hafen entwickelte sich zum größten UmschlagplatzLateinamerikas; und ist es bis heute geblieben. InsKaffeemuseum lockt daher nicht nur der verführerische Duft derfrisch gemahlenen Bohnen. Hier steht auch eine umfangreicheAusstellung zur Geschichte der Stadt und zu allem, was Sie überKaffee wissen müssen, hoch im Kurs. Immerhin ist das Museumin der ehemaligen Kaffeebörse, der „Bolsa Official de Café“,untergebracht.Bei eingefleischten Fußball-Fans weckt der Klang des NamensSantos aber noch ganz andere Sinne. Santos, das ist auch derFC Santos, und das ist Pelé. Beim FC Santos ist das Idol aller Kickergroß geworden. Natürlich ist dem Weltstar im Museum des Klubseine Ausstellung gewidmet. Nicht zu verachten sind allerdingsauch die Erfolge des Traditionsvereins, dessen Fußballmannschaftzu den besten Teams auf dem gesamten amerikanischenKontinent gehört. Im Trophäensaal glänzen daher nicht nur diezahlreichen Pokale, sondern auch die Augen der Fans undVereinsmitglieder. Vielleicht hat auch Pelé einst seine Ballkünsteam Strand aufblitzen lassen, wie es fast alle seine kleinen undgroßen Verehrer tun. Sicherlich wird er aber einen Blick für denherrlichen Küstenstreifen der Stadt gehabt haben, der wie eineinziger großer Garten anmutet.5657


SANTOSSo ganz allmählich wird es dann aber Zeit, eine typische Churrascariakennen zu lernen. Die Brasilianer lieben Fleisch, und in diesenRestaurants gibt es Fleisch in Hülle und Fülle köstlich vom Grill.So gestärkt haben Sie nun sicher ausreichend Energie, dashistorische Viertel mit der alten Bahnstation und der Valongo-Kirche zu erkunden und den Mont Serrat zu erklimmen. Dochkeine Sorge, die 120 Höhenmeter hinauf zum Gipfel des Wahrzeichensder Stadt können Sie ganz leicht mit der Zahnradbahn,die 1927 ihren Betrieb aufgenommen hat, überwinden. Sobleibt Ihnen ausreichend Luft, die atemberaubende Aussicht zugenießen und außerdem einen Blick auf die Figur der HeiligenNossa Senhora do Monte Serrat zu werfen.Immer wieder tauchen aus dem Häusermeer auch historischeGebäude wie die 1954 eingeweihte neugotische KathedraleMetropolitana da Sé oder das 1911 errichtete Teatro Municipalauf. An der Stelle, an der 1554 Jesuiten die Stadt gründeten, amPatéo Colégio, befindet sich noch immer eine Klosterschule.Wo einst die Kaffeebarone residierten, an der Avenida Paulista,pulsiert heute das Finanzzentrum der Stadt. Angesichts derHochhausschluchten liegt ein Vergleich mit New York gar nichtso fern. Die Avenida Paulista führt zum Parque Ibirapuera, dersich bestens für eine Verschnaufpause eignet. Der Park mit seinenGärten und Seen ist die grüne Lunge der Stadt. Hier befindensich mit dem 72 Meter hohen Obelisken zu Ehren der Heldendes Bürgerkriegs von 1932 und dem Bandeirantes-Denkmalzwei der wichtigsten Monumente Sao Paulos.Vielleicht haben die riesigen Schiffe, die im Hafen vor Santosauf Reede liegen, Kaffee geladen. Ganz sicher wartet aber einTässchen an Bord von AIDA auf Sie – zur Erinnerung an dieKaffeestadt Santos.D a t e n & F a k t e nGröße: Die Hafenstadt Santos zählt etwa 410.000 Einwohnerund erstreckt sich auf einer Fläche von rund 280 km 2 . Etwa40 km 2 der Stadtfläche liegen auf der Insel Sao Vincente.Klima: Das Klima an der südlichen Atlantikküste Brasiliens isttropisch, wobei es im Sommer heißer und regnerischer ist als imWinter. Die höchste Temperatur wurde im September 1997 mit41 °C gemessen.Bergauf geht es auch, wenn Sie Santos’ große NachbarstadtSao Paulo besuchen wollen. Fast wie in den Alpen windet sichdie kurvenreiche Straße hinauf aufs 2.200 Meter hoch gelegenePlateau. Was Sie erwartet, ist allerdings ein Meer – ein Meer ausHochhäusern. Sao Paulo ist mit seinen elf Millionen Einwohnerndie drittgrößte Metropole der Welt. Und dennoch finden Sie hierauch Muße; etwa in der Pinakothek, einem der bedeutendstenKunstmuseen des Landes mit mehr als 6.000 Exponaten wieBildern und Skulpturen. Alternativ können Sie das spätviktorianischeBahnhofsgebäude Estacio da Luz, das 1901 erbautwurde, erkunden.Die Informationen zu Politik, Sprache und Währung entsprechendenen zum Hafen Rio de Janeiro auf Seite 13.Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge von uns lediglichvermittelt werden. Die Durchführung liegt in den Händen derörtlichen Agenturen. Diese sind als Veranstalter der AusflügeIhre Vertragspartner. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist anBord einsehbar.5859


SANTOSSSZ01SSZ02A I D A L a n d a u s f l ü g eMetropole Sao PauloStationen: ca. 2 h Busfahrt über kurvenreiche Strecke aufdie Hochebene bis nach Sao Paulo; Fotostopp am Ipiranga-Monument;weiter zur Pinakothek, ca. 1 h Besichtigungeines der größten Kunstmuseen Brasiliens; ca. 1 hPanoramafahrt durch Sao Paulo; ca. 1 h 15 Mittagessenin einer Churrascaria; entlang der Avenida Paulista zumIbirapuera-Park, ca. 30 min Aufenthalt; Rückfahrt nachSantosErwachsene: 95,50 EuroKinder: 95,50 EuroDauer: ca. 8 hMahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wasser, Kaffee, TeeHinweise: Fahrzeit zwischen Santos und Sao Paulo kannje nach Verkehr stark variieren, in der Pinakothek keinBlitzlicht erlaubtSantos: Fußball & KaffeeStationen: kurze Busfahrt vom Hafen ins Zentrum, ca.45 min Besuch des Kaffeemuseums; zum Santos Fußballclub,ca. 45 min Besuch des dazugehörigen Museums;Besuch des kleinen Aquariums, ca. 45 min Besichtigung;Rückfahrt entlang der StrandpromenadeSSZ07Erwachsene: 79,95 EuroKinder: 79,95 EuroDauer: ca. 8 hMahlzeiten/Getränke: Mittagessen, Wasser, Kaffee oderTeeHinweise: in den Museen kein Blitzlicht, im Kaffeemuseumkeine großen Taschen erlaubtMetropole Sao Paulo(für abreisende Gäste)Stationen: ca. 2 h Busfahrt über eine kurvenreicheStrecke auf die Hochebene bis nach Sao Paulo; Fotostoppam Ipiranga-Monument; weiter zur Pinakothek, ca. 1 hBesichtigung eines der größten Kunstmuseen Brasiliens;ca. 1 h Panoramafahrt durch Sao Paulo; ca. 1 h 15 Mittagessenin einer Churrascaria; entlang der Avenida Paulistazum Ibirapuera-Park, ca. 30 min Aufenthalt; Fahrtzum Flughafen Sao PauloErwachsene: 89,95 EuroKinder: 89,95 EuroDauer: ca. 8 hMahlzeiten/Getränke: Mittagessen (Buffet), WasserHinweise: Ausflug endet am Flughafen, buchbar nur beiAbflug ab 20:00 UhrA I D A A c t i v i t i e sErwachsene: 55,50 EuroKinder: 49,95 EuroDauer: ca. 3 h 30Mahlzeiten/Getränke: keineHinweise: in den Museen kein Blitzlicht, im Kaffeemuseumkeine großen Taschen erlaubtBei Interesse an einem Golfausflug wenden Sie sich bittean den AIDA Activities Manager an Bord.SSZ03Santos komplettStationen: ca. 30 min Busfahrt zum Kaffeemuseum, ca.30 min Besichtigung; durch die Stadt vorbei an derValongo-Kirche zum kleinen Aquarium, ca. 1 h 30 Besichtigung;ca. 1 h 30 Mittagessen; ca. 30 min Freizeit für Einkäufe;weiter zum Mont Serrat, ca. 10 min Fahrt perZahnradbahn auf den Berg; ca. 50 min Aufenthalt; Rückfahrtper Zahnradbahn und Bus6061


AUSFLUGSBEDINGUNGENAusflugsbedingungenBitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit. Die folgenden Bedingungenund Hinweise helfen Ihnen, Ihre Ausflüge gut informiert und entspanntzu genießen.AllgemeinesDas Ausflugsprogramm haben wir gemeinsam mit renommiertenAgenturen in den Zielgebieten für Sie zusammengestellt. Die Ausflügewerden von uns vermittelt. Die Durchführung liegt in den Händen derörtlichen Agenturen, die als Veranstalter der Ausflüge Ihre Vertragspartnersind. Eine Liste der Ausflugsagenturen ist an Bord einsehbar.Wenn Sie sich an Bord auf die jeweiligen Häfen einstimmen möchten,stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: Informationsfilme,Hafeninfos und iTV sowie Aushänge und Ausflugspräsentationen unsererAIDA Scouts.Buchung der AusflügeIhre gewünschten Ausflüge können Sie bis 3 Tage vor Reisebeginn aufwww.aida.de/myaida direkt an Bord über iTV oder bei unseren AIDAScouts buchen, die Sie gern zu den Touren beraten. Wir möchten Siedarauf hinweisen, dass die Teilnehmerzahl auf vielen Ausflügen limitiertist und für die Buchung an Bord dann gegebenenfalls keine freienPlätze mehr zur Verfügung stehen. Deshalb empfehlen wir Ihnen,Ihre Lieblingsausflüge schon vor Reisebeginn online über MyAIDA zubuchen. Die Lage unserer Ausflug Counter an Bord sowie die ÖffnungsundBuchungsschlusszeiten finden Sie in unserer Bordzeitung AIDAHeute.Zahlung der AusflügeAlle Preise sind in Euro angegeben. Für die Bezahlung der überwww.aida.de/myaida gebuchten Landausflüge können Sie zwischenverschiedenen Zahlungsformen wählen. Der Kauf gewährleistet eineverbindliche Reservierung Ihres gebuchten Ausflugs. Die Tickets liegenam Anreisetag in Ihrer Kabine bereit. An Bord gebuchte Ausflügewerden immer über Ihr Kabinenkonto abgerechnet.Rücktritt/Umbuchung von AusflügenStornierungen oder Umbuchungen können über www.aida.de/myaidabis 3 Tage vor Reisebeginn vorgenommen werden. StornierteLeistungen werden in dem Fall der bei Buchung hinterlegten Kreditkarteoder Kontoverbindung gutgeschrieben.Stornierungen oder Umbuchungen an Bord sind nur bis zu demin der Bordzeitung kommunizierten jeweiligen Buchungsschlussmöglich. Zu diesem Zeitpunkt melden wir unseren örtlichen Partneragenturendie Teilnehmerzahlen, die für die Organisation derBusse und Reiseleiter benötigt werden. Danach haben wir nur nochbegrenzt freie Kapazitäten. Bitte berücksichtigen Sie, dass an Bordstornierte Leistungen ausschließlich über das Kabinenkonto abgerechnetwerden, unabhängig davon, ob der Ausflug im Vorwege überwww.aida.de/myaida gebucht wurde. Die Gutschrift erfolgt über dieBordabrechnung.Sollten Sie erkranken, können Sie den Ausflug gegen Vorlage einesAttests vom Bordarzt (gegen Gebühr) für sich kostenfrei stornieren.Soweit Mitreisende wegen der Betreuung erkrankter Reiseteilnehmerdie Leistung ebenfalls stornieren müssen, ist auch hier ein Attest desBordarztes notwendig.Minimale und maximale TeilnehmerzahlenBei einigen Ausflügen ist das Erreichen einer MindestteilnehmerzahlVoraussetzung. AIDA Cruises und die verantwortliche Ausflugsagenturbehalten sich daher das Recht vor, einen Ausflug bei Nichterreichen derMindestteilnehmerzahl abzusagen. Wir informieren Sie darüber natürlichso früh wie möglich. Außerdem schlagen wir Ihnen gern Alternativ-Ausflüge vor.Bei fast allen Ausflügen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Die Anmeldungenberücksichtigen wir in der Reihenfolge des Eingangs. Bitte habenSie Verständnis, wenn wir Ihre Anmeldung mangels Vakanz nicht mehrannehmen können, sollten bestimmte Ausflüge ausgebucht sein. Auchhier beraten wir Sie gerne hinsichtlich Alternativen.KinderermäßigungKinder unter zwei Jahren können kostenlos an den Ausflügen teilnehmen,haben aber keinen Anspruch auf einen Sitzplatz. Die Teilnahmeerfolgt in diesen Fällen auf eigene Gefahr und auf Verantwortung derEltern und Erziehungsbeauftragten. Im Alter von 2–11 Jahren gibtes bei fast allen Ausflügen Kinderermäßigungen. Wenn Sie ein „nein”beim Kinderpreis lesen, dürfen Kinder aus sicherheitsrelevantenGründen nicht oder erst ab einem bestimmten Alter teilnehmen.LeistungenFührungen, Fahrten und Eintrittsgelder sind bei allen Ausflügen enthalten,sofern nicht anders ausgeschrieben. Die Verpflegung mit Getränkenund/oder Speisen wird im Programm ausgewiesen. Um Ihnen möglichstviel Abwechslung zu bieten, geben wir bei Mahlzeiten regionalenSpezialitäten den Vorzug. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Vielfaltan Speisen und Getränken von dem kulinarischen Angebot an Bordabweichen kann.Andere Länder, andere SittenJeder Ausflug bietet Ihnen die Chance, andere Kulturen undMenschen aus der Nähe kennen zu lernen. In einigen Ländern ist es6263


AUSFLUGSBEDINGUNGENüblich, im Rahmen organisierter Ausflüge lokale Märkte oderkunsthandwerkliche Betriebe und Läden zu besuchen. Treten SieIhre Reise in fremde Länder unvoreingenommen an und respektierenSie bitte die Gefühle Ihrer Gastgeber. Dies gilt insbesonderefür eine dem Kulturkreis des Gastlandes angemessene Bekleidung.Reiseleiter und TransportmittelWir bemühen uns bei allen Ausflügen um deutschsprachigeReiseleiter, die jedoch in manchen Zielgebieten gar nicht odernicht ausreichend zur Verfügung stehen. In diesem Fall werden dieAusflüge nach Möglichkeit von AIDA Scouts begleitet. Die Fahrzeugeentsprechen dem jeweiligen Landesstandard. Wir sorgennatürlich dafür, dass Sie es so angenehm wie möglich haben.Ihre örtlichen Reiseleiter freuen sich immer über Lob und Anregungen –und wenn Sie möchten auch über etwas Trinkgeld.Klima und KleidungZum Klima informieren Sie sich bitte in den „Daten & Fakten“ zumjeweiligen Hafen. Eine Jacke oder einen Pullover sollten Sie auf jedenFall im Gepäck haben, da in warmen Gegenden Transportmittel undGebäude oft klimatisiert sind. Tragen Sie festes und bequemes Schuhwerkmit einer rutschfesten Sohle für Wanderungen, Stadterkundungenund die Besichtigung von Ausgrabungsstätten.GesundheitshinweiseFür die Ausflugsziele gelten die Gesundheitshinweise und -empfehlungenaus dem aktuellen AIDA Katalog. Unser Tipp: Seien Siebesonders vorsichtig bei Eiswürfeln, Trinkwasser, wärmeempfindlichenSpeisen und beim Baden in Binnengewässern.Gäste mit individuellen BeeinträchtigungenWir bitten Sie um Verständnis, dass nicht alle Ausflüge für Gäste miteingeschränkter Beweglichkeit oder individuellen Beeinträchtigungengeeignet sind. Besonders, wenn Sie auf einen Rollstuhlangewiesen, nicht gut zu Fuß oder schwanger sind, sollten Sie sichnicht zu viel zumuten. Unsere Scouts an Bord beraten Sie gern individuell,welche Ausflüge für Sie geeignet sind. Vor allem Rollstuhlfahrersollten eine Begleitperson dabeihaben, da unsere Scoutswährend der Ausflüge keine Hilfestellung gewährleisten können.Unser Tipp: Auf jeder Reise laden wir Gäste mit individuellen Beeinträchtigungenzu einem Treffen ein, auf dem wir auch zu Ausflugsarrangementsberaten.Der Natur zuliebeAIDA setzt sich maßgeblich für den Umwelt- und Artenschutz ein.Bitte verzichten Sie gänzlich auf den Kauf von Korallen, Muscheln,ausgestopften Tieren, Schildkrötenpanzern, Artikeln aus Schlangenhautoder sonstigen geschützten Tierarten. Die Ein- und Ausfuhrdieser Produkte ist nach dem Washingtoner Artenschutzabkommenverboten. Am Zoll riskieren Sie Beschlagnahmung und hohe Strafen.Ganz selbstverständlich sollte auch sein, dass Abfälle in Müllbehältergehören bzw. wieder mit an Bord genommen werden.LeistungsänderungenSicherheit und ein reibungsloser Ablauf gehen vor. Deshalb behaltensich die lokalen Veranstalter – Ihre Vertragspartner – vor,Programmpunkte und -zeiten auch ohne Ankündigung zu ändernoder zu ersetzen. Dazu zählt auch, Teilnehmer ohne Erstattung derKosten sowohl vor Ausflugsbeginn als auch während der Durchführungdes Ausflugs auszuschließen, wenn deren Verhalten eineGefahr für den Teilnehmer selbst darstellt oder die Sicherheit unddas Wohlbefinden der Gruppe gefährden könnte.Für die Durchführung der Ausflüge kann keine Garantie übernommenwerden, da kurzfristig auftretende Ereignisse die Sicherheit, dieDurchführbarkeit oder die Qualität des Ausflugs beeinflussen können.Bitte berücksichtigen Sie, dass es sich bei den Angaben zumProgrammablauf einer Tour um „circa“ Zeiten handelt. In Abhängigkeitvon örtlichen Gegebenheiten, Feiertagen und saisonalenBesonderheiten sowie der Verkehrssituation im Zielgebiet möglicherweisekönnen diese auch einmal deutlich abweichen.VersicherungsschutzDer Versicherungsschutz der lokalen Agenturen entspricht der örtlichenGesetzgebung und kann stark schwanken. Buchen Sie daheram besten ein Komfortschutzpaket zum Beispiel aus dem Reiseschutzprogrammunseres Versicherungspartners aus dem aktuellenAIDA Katalog. Damit sind Sie jederzeit auf der sicheren Seite.Für Ihre SicherheitBitte lassen Sie Ihr Handgepäck nicht unbeaufsichtigt. AuffälligerSchmuck sollte an Bord bleiben.Jugendliche auf AIDA AusflugJe nach Alter gelten besondere Bedingungen: Bis zum 16. Geburtstagist die Teilnahme ausschließlich in Begleitung eines Erwachsenenmöglich, der von einem Erziehungsberechtigten benanntwerden muss. Die Begleitung/Aufsicht kann nicht von AIDA Mitarbeiternübernommen werden. Bis zum 18. Geburtstag benötigenJugendliche eine ausflugsbezogene, schriftliche Erlaubnis einesErziehungsberechtigten. Unsere Veranstalter vor Ort behalten sichdas Recht vor, für einige Ausflüge ein Mindestalter vorzuschreiben.Sollte dies der Fall sein, weisen wir in der Ausflugsbeschreibunggesondert darauf hin. Wir bitten Sie um Verständnis, dass alle angegebenenAltersgrenzen verbindlich und Ausnahmen generellnicht möglich sind.6465


N o t i z e nN o t i z e n6667


N o t i z e nÄnderungen nach Drucklegung vorbehalten!68

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine