stammes info 07-08 - Wilde Gesellen in Coburg

wilde.gesellen.de

stammes info 07-08 - Wilde Gesellen in Coburg

Stammes INFO - Blatt Juli 2008Stammes INFO - Blatt März 2006Pinnwand - NachrichtenWir möchten allen Geburtstagskindern der Monate Juni, Juli undAugust alles Gute zu ihrem Geburtstag wünschen. Herzlichen Glückwunsch!!Nils (08.06.) Vincent (13.06.); Tim (27.06.); Johannes (01.07.);Christiane (04.07.); Alex (06.07.); Finchen (09.07.); Max (13.07.);Emanuel (27.08.)Gebrauchte Kluft...… findet Ihr in unserer Kauf und Tauschbörse auf der Homepageoder im Ausrüsterladen in der Ketschengasse.TerminübersichtBrummels & Steppenwölfe:25.07.08 Auf Baden Powells Spuren01.08.08 Primitiv Cooking12. - 17.08 Sommerlager19.09.08 Erste Gruppenstunde nach den FerienSippe Dragoner:25.07.08 Probenarbeit01.08.08 Primitiv Cooking12. - 17.08 Sommerlager16. - 23.08 Südtirolhaijk19.09.08 Erste Gruppenstunde nach den FerienRoverrunde:01.08.08 Primitiv Cooking16 - 23.08 SüdtirolhaijkPrimitiv Cooking 01.08.2008Die letzte Gruppenstunde vor den Ferien ist immer unser Primitiv Cooking, gemeinsammit Biberkolonie, Meute, Sippe und Rover. Über offenem Feuer, imBackofen oder am Stock gebraten oder gebacken wollen wir einmal ausprobieren,was sich mit einfachen Mitteln kochen und backenlässt. Mitzubringen sind ein Koschi und Besteck +1,50 €uro UnkostenbeitragBeginn: 16.30 Uhr ( CoJe )Ende: 18.30 Uhr ( CoJe )Stammes INFO - BlattDer Wilden GesellenfürDie Ferien stehen vor der Tür...Ausgabe Juli 2008Alle Biber, Wölflinge, Pfadfinder, Rover und ElternLiebe Wilde Gesellen,Liebe Eltern,Seit dem letzten INFOBlatt hat sich vieles getan.Die Wochenenden warennur so voll gestopft mittollen Aktionen und Fahrten.Da war das Maifest,bei dem nicht nur die kleinenviel zu erleben hatten,auch unsere Alten WildenGesellen nutzten dieChance wieder einmal beiuns vorbei zu schauen,was uns alle sehr gefreuthat. Die Rover begingenihr Rovermoot in der FränkischenSchweiz inmitteneiner herrlichen Felsenlandschaft.Zusammen mitden Löwen von Meißenaus Neustadt fuhren wirauf Pfingstfahrt und besuchtendie Kelten. Eineriesige Keltenschlacht miteinem originalen Katapultließ uns die Pfingstferienunvergesslich werden.Unsere Gruppenführerarbeiteten für Ihre 1. GradProbe und radelten ihre 2Telefonnummern:Andreas (Stafü)09561/33401Sophia (Bifü)09561/95339Julius (Meufü)09561/95339David (Sifü)09565/61165Johannes (Rover)0175/9873937Thilo ( Kluft & Ausrüstung)09561/596825Internet:www.wildegesellen.deE - mail:info@wildegesellen.deDen großen Terminkalender für die Wand gibt es auf unserer Homepage:www.wilde-gesellen.de- 4 -- 1 -


Stammes INFO - Blatt Juli 2008Stammes INFO - Blatt Juli 2008Tagestour. Die Sippe Dragoner bestrittihre erste eigene Sippenfahrt ganz ohneden ollen Stafü ins Sauloch zusammenmit der Sippe aus Neustadt. UnsereWölflinge machten den NürnbergerTiergarten unsicher beim Gelben Tagder Bayerischen Wölflingsstufe. Undvor wenigen Wochen hatten unsereGruppenführer und Rover noch einenEinsatz beim 100km Marsch bevor wirzusammen mit dem Horst Rebellenunser Lager im PCC aufschlugen, anlässlichvon „Coburg spielt“.So viele Aktionen in den letzten Wochen,dass überhaupt keine Zeit war,groß Infobriefe zu schreiben o.ä. Undes geht weiter. Jetzt, wo die Ferien vorder Tür stehen warten wir schon allesehnsüchtig auf unser Sommerlager inder Fränkischen Schweiz und den Haijkin Südtirol. Der ein oder andere hatschon vorbildlich seine Anmeldungabgegeben. Alle anderen die das nochnicht getan haben, möchte ich bitten,dies schnellstmöglich noch nachzuholen,damit wir planen können. Auchfehlen uns noch Meldungen für dieFahrgemeinschaften für die Heimfahrtvom Sommerlager zurück nach Coburg.Da unsere Gruppenführer undRover von Forchheim aus weiter RichtungSüdtirol aufbrechen brauchen wirauch noch das ein oder andere großeAuto um neben den Kids die Zelte mitnach Coburg zu nehmen. Deshalbnochmal mein Appell an alle Eltern, weram 17.08.08 noch Zeit zum Fahren hatmöchte sich bitte melden!Neben all den schönen Aktionen, istunsere diesjährige Haus und Straßensammlungleider nicht so gut ausgefallen.Deshalb meine Bitte an alle diedieses Jahr nicht mitFleiß geglänzt haben,strengt Euch nächstesJahr etwas mehr an,denn die Sammlungist unsere einzige Einnahmequelleum unsereVerbindlichkeitenzu decken. Umsomehr gilt hier meinDank allen die sich insZeug gelegt haben.Gut PfadAndreasDas Packen des Rucksackes:• Schwere Ausrüstung immer in Schulterhöhe nahe am Rücken• Kleidung und Schlafsack unten im Rucksack• Ausrüstung die häufig benutzt wird in die Deckeltasche oder Außentaschen• Kompressionsbänder sollten immer gespannt sein• Isomatte und Zeltgestänge lassen sich gut außen befestigen• Isomatte aufrecht nicht quer, da sperrig bei Gang durch Züge o.ä.• Nichts lose am Rucksack herum baumeln lassen• Schlafsack und Kleidung evtl. in extra Tüten damit diese wasserdicht verpacktsind falls Wasser in den Rucksack eindringen sollte• Der Rucksack sollte nicht mehr als 1/3 des eigenen Körpergewichts wiegen.1/4 ist das absolute Maximum wenn man sich nicht kaputt machenmöchteDas Auf– und Abnehmen des Rucksackes:• Nachdem der Rucksackpassend zur Körpergrößeeingestellt wurde bitte folgendeRegeln für das Auf–und Absetzen beherzigen.• Hüft– und Brustgurt weitöffnen und weiten• Den Tragegurt, der zuletztüber die Schulter genommenwird so locker wiemöglich lassen.• Zuerst den Hüftgurt auf denHüftknochen setzen, schließenund fest anziehen.• Danach den Trageriemengleichmäßig anziehen• Anschließend den BrustgurtschließenJahresabschlussgruppenstunde am 01.08.2008Alle Fotos der vergangenen Aktionen auf der Website- 2 -Grundsätzlich alle Ausrüstungsgegenstände mit dem Namen beschriften!Eine Mustergepäckliste findet Ihr auf unserer Homepage!- 3 -

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine