Sommerprogramm (PDF) - Volkshochschule Heidelberg

vhs.hd.de

Sommerprogramm (PDF) - Volkshochschule Heidelberg

Sommerprogramm 2013Nicht nur für den UrlaubEntspannt durch den SommerSommerküche aus aller WeltFit für Beruf, Familie u. AlltagSommer in Atelier u. WerkstattSommerfit ist sommerschönRan an die TastennterwegsFür kühleJunge Sommer-vhs


Sommer Programm 2013vhs unterwegsMit Kind und Kegel, aberauch mit Pinsel, Kameraund Sprache(n) S. 2Sommer in Atelier undWerkstattSchreiben, Zeichnen,Malen … S. 5Junge Sommer-vhsFür Forscher, Entdeckerund Tüftler S. 8Für kühle Köpfe (im Sommer)Den Kopf heiß reden undtrotzdem gelassen sein S. 13Nicht nur für den UrlaubAber dafür besondersgerne: Sprache lernen undvertiefen S. 17Sommerküche aus aller WeltGenießen leicht & schnell S. 20Sommerfit ist sommerschönMit Tanz, Pilates,Zumba® & mehr S. 21Entspannt durch den SommerYoga und vieles mehr S. 22Fit für Beruf, Familie undAlltagKommunizieren, Organisierenund vieles mehr S. 24Ran an die TastenVieles rund um den PC S. 27vhs unterwegsMit Kind und Kegel, aber auch mitPinsel, Kamera und Sprache(n)neu! 1116Themenführung:Auferstanden aus RuinenZur Erinnerung: Vor 320 Jahren Einnahmeund Zerstörung HeidelbergsNicht der zweite Weltkrieg, sondern dieJahre 1689/1693 sind die Schreckensdateneiner traumatischen Katastrophe für dieStadt, deren Folgen noch heute in der Altstadtzu erkennen sind. Im Leid liegt aberauch die Chance des Neuanfangs: barockeStadtplanung auf Ruinen, gigantischeBauprojekte, Streitpunkt Konfessionen undwie der Kurfürst die Stadt bestrafte. SpannendeEntdeckungsreise in eine aufregendkontrastreiche Epoche!Michaela Escher-Eisel, M.A., ZertifizierteHeidelberger GästeführerinSamstag, 29.06.2013, 14:30 – 16:45 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegeben / 7,00 € 1560.04kFamilien-Kanutour Neckar(ab Eberbach)Nur für Eltern und KinderEine Kanutour ist Sport, Erholung, Faszinationund Abenteuer zugleich. Mit dem Bootkann man in zauberhafte, faszinierendeLandschaften vordringen und unvergesslicheMomente in der Natur erleben. UnterAnleitung und Bereitstellung der Bootsausrüstung(Kajaks und Kanadier) kann dabeijeder sicher, erlebnisreich und ökologischverträglich die Ausprägungsformen desKanu-Sports erleben, wobei weniger dersportliche Ehrgeiz, als vielmehr das Gemeinschafts-und Naturerlebnis im Vordergrundsteht. Kanuvorerfahrungen sind nicht erforderlich.Die Gebühr ist inkl. Leihgebühr,Ausrüstung, Bootstransport, Tourleitungund Schwimmwesten. Alle Teil nehmendenmüssen gut schwimmen können. NähereInformationen entnehmen Sie bitte dem inder vhs ausliegenden Sonderprospekt mitAnmeldeabschnitt, der für die Anmeldungunbedingt erforderlich ist. Treffpunkt istbei allen Touren um 10:30 Uhr an der jeweiligenEinstiegsstelle direkt am Fluss. Rechtzeitigvor Tourbeginn (ca. 10 Tage) erhaltendie Teilnehmenden per Mail genaue Informationen,einschl. einer Wegbeschreibung,sowie der Möglichkeit der Bildung von Fahrgemeinschaften.Fragen zum Treffpunktbeantwortet der Dozent.Oliver BrückSonntag, 15.09.2013, 10:30 – 18:30 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegeben47,00 € (Eigene Kinder bis 14 J. zahlen dieHälfte / keine weitere Ermäßigung) Abendführungdurch den Heidel berger ZooFür ErwachseneDer Zoo Heidelberg schließt in der Sommersaisonum 19:00 Uhr seine Tore. DieTeilnehmer haben die seltene Gelegenheit,sich jenseits der Besucherströme dort aufzuhalten.Während eines geführten Rundgangserleben sie diese besondere Atmosphäre.Mit etwas Glück lässt sich dannauch das ein- oder andere nachtaktive Tierbeobachten, nach dem man tagsüber vergeblichAusschau hält.Um pünktliches Erscheinen wird gebeten,da der Einlass zu einem späteren Zeitpunktleider nicht möglich ist. In Kooperation mitdem Zoo Heidelberg. Nur für Erwachsene.neu!1562.01Zoo-MitarbeiterInnenMittwoch, 31.07.2013, 20:00 – 21:30 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegeben / 20,00 €2 = für Kinder und Jugendliche


Programm 2013Sommer1562.02Zoo-MitarbeiterInnenDienstag, 20.08.2013, 20:00 – 21:30 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegeben / 20,00 € 1584kWas macht meine Polizei?Ein Besuch des Polizeireviers HeidelbergMitteDie Teilnehmer bekommen einen Einblickin die Aufgabenfelder der Polizei wie Sicherheit,Erkennungsdienst und Spurensicherung,sowie einen Überblick überFahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände,einen Eindruck von der Größe des Zuständigkeitsbereichesim Führungs- und Lagezentrumund lernen die diensthabendenKollegen beim Besuch der Mittagsschichtkennen. In Kooperation mit dem PolizeirevierHeidelberg Mitte. Für Familien mit Kindernab sechs Jahren.Hermann JochimDonnerstag, 29.08.2013, 14:00 – 16:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegebenKostenfreineu! 15851kDamit Heidelberg sauber bleibt!Ein Blick hinter die Kulissender Heidelberger StraßenreinigungRund 4,9 Millionen Euro im Jahr kostetes die Stadt, Heidelberg sauber zu halten.So sind 44 städtische MitarbeiterInnenfür die Sauberkeit tagein tagaus, auchan den Wochenenden unterwegs. Täglichsind sieben Kehrmaschinen im Einsatz.Pro Woche werden Straßen auf einerLänge von 1753 Kilometern mit Hand oderMaschine gekehrt. Nach Festen und Veranstaltungensind die Männer der Straßenreinigungdie letzten, die durch dieStraßen kehren und die Reste mitnehmen.Beim Besuch auf dem Betriebshoferläutert der Leiter des städtischen RegiebetriebesReinigung den Alltag seinerMitarbeiter. Als Highlight ist eine Fahrtmit einer Kehrmaschine möglich. Die Familienführungmit Kindern ab vier Jahrenwird von Michael Kraft, Leiter desRegiebetriebs Reinigung durchgeführt.In Kooperation mit dem Amt für Abfallwirtschaftund Stadtreinigung der StadtHeidelberg.Michael KraftDonnerstag, 29.08.2013, 14:30 – 16:30 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegebenKostenfreineu! 15852kDie Heidelberger MüllabfuhrEin Blick hinter die Kulissen des Teamsder MüllabfuhrAb halb sechs sind sie unterwegs: die 70Männer der Heidelberger Müllabfuhr.Rund 400 Abfallbehälter muss ein Müllwerkerin Heidelberg täglich leeren! Dassind durchschnittlich zehn Tonnen Abfallam Tag! 25 Müllfahrzeuge setzt die Stadtdafür ein. Die leuchtend weißen Müllfahrzeugesind mit modernen Standardsausgestattet: Sie verbrauchen nur wenigKraftstoff, sind lärmarm und wendig,damit sie auch die Tonnen in den engenStraßen der Altstadt anfahren können.Die Chefin der Heidelberger Müllabfuhrwird den TeilnehmerInnen den Alltag einesMüllwerkers vorstellen. Außerdem erfahrendie TeilnehmerInnen eine Mengezu der Technik, die den Mitarbeitern ihreschwere Arbeit erleichtert. Als Highlightist eine Runde mit einem Müllfahrzeugmöglich. Die Führung für Familien mitKindern ab vier Jahren wird von Jana Wissing,Leiterin der Heidelberger Müllabfuhrdurchgeführt. In Kooperation mit demAmt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigungder Stadt Heidelberg.Jana WissingDienstag, 03.09.2013, 14:30 – 16:30 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegebenKostenfrei 1587.02Heil- und WildkräuterführungenZahlreiche Wildkräuter wie Wilder Oregano,Giersch, Schafgarbe, Löwenzahn, Johanniskrautsind an Wegesrändern, inWiesen und in Gärten zu finden. Auf einerkleinen Wanderung werden Sie die wichtigstenMerkmale der verschiedenen Kräuterkennen lernen, so dass ein Wiedererkennenfür Sie möglich ist. Sie erhaltenRezeptvorschläge für köstliche Wildkräuterzubereitungensowie interessante Informationenzu den wichtigsten Inhaltstoffen.Letztendlich wird man über diefaszinierenden Anpassungen zwischen Blütenund Insekten staunen und sich an demästhetischen Wert der Blütenvielfalt erfreuenkönnen. Die Führung findet in Dossenheimstatt.Birgit Dörffel-Hemm, Dipl.-Biol.Sonntag, 01.09.2013, 15:00 – 18:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegeben / 10,00 € 2114Zeichnen im SchwetzingerSchlossparkIm Schwetzinger Schlossgarten habenSie Gelegenheit, verschiedene Attraktionen(z. B. Orangerie, Apollotempel, Moschee,Minervatempel) näher kennenzulernenund die Pflanzen in der Umgebung zuzeichnen. Zur Anregung werden Themenmit bildnerischen Schwerpunkten gestellt.AnfängerInnen und Fortgeschrittene werdenindividuell in Bezug auf Arbeitsweiseund Technik beraten. Bei schlechtem Wetterwird in der Moschee oder im Minervatempelgearbeitet.3


Sommer Programm 20134Bitte Skizzenblock, Bleistifte und nachWunsch Zeichenkohle, Farbstifte und -kreidenund einen Hocker mitbringen.Treffpunkt: Bei den Weltzeiturnen auf derSchlossterrasse hinter dem Haupteingangzum Park.Dr. Elisabeth SüdkampFreitag, 12.07.2013, 17:00 – 20:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wie angegeben12,00 € (zzgl. Parkeintritt) 2122StadtlandschaftIn der Stadt gibt es eine Fülle von Plätzen,die aufgrund ihrer architektonischenStrukturen sehr reizvoll zum Skizzieren undAquarellieren sind. Die Auswahl reicht vomBarock über den Jugendstil zur Moderne,von der Gründerzeitvilla bis zur Industrieanlage.AnfängerInnen und Fortgeschrittenehaben in dieser Woche Gelegenheit, anausgewählten Plätzen mit kompetenter Beratungzu arbeiten. Themen wie Perspektiveund Bildaufbau ergänzen das Programm.Bitte mitbringen: Skizzen- und Aquarellblockmindestens DIN A4, Aquarellfarben,harte und weiche Bleistifte, Radiergummi,Wasserglas und -behälter, Mallappen, Pinsel,Klapphocker.Treffpunkt am ersten Abend: 18:15 Uhr(bitte pünktlich!) vhs, Foyer im EG.Ron OtterMontag, 01.07. und Mittwoch, 03.07.201318:30 – 20:45 UhrFreitag, 05.07.2013, 18:30 – 20:45 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wie angegeben26,10 €neu! 2131Ölmalerei auf dem BergfriedhofHeidelbergFür AnfängerInnen und FortgeschritteneDer Bergfriedhof bietet mit seinen schönenAlleen, Kapellen, Gedenkstätten, älterenGrabanlagen sowie dem Jüdischen Friedhofunendliche Motive zum Malen. ReizvolleVerbindungen von Architekturen, Gemäuerund üppiger, farbiger Natur. Hier finden sichOrte, an denen ungestört und konzentriertgemalt werden kann. Jede/r sucht sich seineigenes Bildmotiv. Geübt wird der Bildaufbauvon der Skizze bis zum fertigen Bild.Bitte mitbringen: Hocker, Malpalette, Hartfaser-oder Holzplatte ca. DIN A3, 2 bis 3Leinwände auf Keilrahmen nicht größer alsDIN A4, Lappen, Plastikbeutel, Klammern,Tesa Krepp, 2 Gläser mit Deckel.Ölmalpinsel mit langem Stil (1 RinderhaaroderSynthetikpinsel flach: ca. 0,5 bis 1 cmund 1 cm – 1,5 cm breit, 1 Schweineborstenpinsel1 – 2 cm breit). Farben werdenbei Bedarf vom Dozenten gestellt (Materialkosten,je nach Bedarf ca. 10,00 €). Beischlechtem Wetter findet der Kurs in derVolkshochschule statt.Werner DegreifFreitag, 19.07.2013, 18:00 – 21:00 UhrSamstag, 20.07.2013, 10:00 – 17:30 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wie angegeben39,00 €neu! 2703Theater mal woandersBei diesem Workshop verlegen wir Theaternach draußen. Kleine Szenen werden inder vhs erarbeitet und zum Schluss an verschiedenenOrten in Heidelberg installiertund aufgeführt. Wir erarbeiten die Szenenaus Übungen des klassischen und des Improvisationstheaters,so ist der Workshopfür AnfängerInnen ebenso geeignet wiefür Fortgeschrittene.Carla WeingartenFreitag, 05.07.2013, 18:30 – 21:30 UhrSamstag, 06.07.2013, 10:00 – 16:00 UhrSonntag, 07.07.2013, 10:00 – 16:00 Uhrvhs, Raum U09 / 72,00 € 2814TanzfotografieZwischen dem 30.07. und 04.08.2013 findenim Schwetzinger Schloss die SchwetzingerTanztage statt. Im Rahmen diesesWorkshops haben Sie die Möglichkeit, inden Zirkelsälen des Schlosses (täglich von09:00/10:00 bis 20:00 Uhr) und teilweiseauch während der Proben im Rokoko-Theater am Freitagabend/Samstagnachmittagzu fotografieren. Die Aufteilung derTeilnehmenden auf die jeweiligen Tage erfolgtim Kurs.Voraussetzung für eine Teilnahme: rücksichtsvollesAuftreten, sicherer Umgangmit der Kamera, lichtstarkes Objektiv.Günter KrämmerDonnerstag, 25.07.2013, 20:00 – 21:30 UhrDonnerstag, 15.08.2013, 18:00 – 20:15 Uhrvhs, Raum E0770,00 € (inkl. Fototermine (15 UE) nach Absprache,zzgl. Garteneintritt) Max. 10 TN 2820Metropole FrankfurtStadtfotografie für EinsteigerInnenTauchen Sie ein in die quirlige Atmosphäreder sommerlichen „Metropole Frankfurt“.Entdecken Sie spannende Orte entlangdes Mains mit seinen Brücken: InnovativeWohnarchitekturen, alte Werftanlagen,der Osthafen und nicht zuletzt die SkylineFrankfurts.Schärfen Sie Ihren fotografischen Blick fürstadträumliche Zusammenhänge. Nebenausführlichen Tipps & Tricks werden Sieam ersten Abend in die technischen undgestalterischen Aspekte der Stadtfotografieeingeführt, die Sie bei der Fotoexkursionam Samstag umsetzen und sehen, wieentscheidend hierbei der richtige Standort,Wetter, Tages- und Jahreszeiten sind. AmSonntag werden die fotografischen Schätzegesichtet, optimiert mit dem Ziel, exemplarischeine Serie der besten Aufnahmenin einer digitalen Diaschau vorzustellen.Am ersten Abend können Bilder zum Themaauf USB-Stick mitgebracht werden.Grundkenntnisse in der Fotografie undBildbearbeitung, sicherer Umgang mit dereigenen (Spiegelreflex-) Kamera sind erforderlich.


Programm 2013SommerBitte mitbringen: Kamera, evtl. NotebookRagnar KnittelFreitag, 12.07.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 13.07.2013, 11:30 – 19:30 UhrSonntag, 14.07.2013, 10:00 – 16:00 Uhrvhs, Raum E0791,00 € (zzgl. Zugticket) Max 8 TNSommer in Atelierund WerkstattSchreiben, Zeichnen, Malen … 2076Literarischer SalonNeues vom BüchermarktSie haben schon alles probiert und suchenimmer noch nach vertrauenswürdigen undüberzeugenden literarischen Empfehlungen?Dann besuchen Sie doch mal den literarischenSalon der vhs Heidelberg. Beiuns geben Ihnen der Buchhändler WilhelmReichart und der Literaturkritiker FrankBarsch Orientierung im Labyrinth der Neuerscheinungen– auf unterhaltsame Art undin geselliger Atmosphäre. Die beiden Buchexpertenund leidenschaftlichen Leserstellen fünf Bücher vor, die Ihnen gefallenkönnten. Keine trockene Angelegenheit: Getränkeund Brezeln sind im Preis inbegriffen.Dr. Frank Barsch / Wilhelm ReichartDonnerstag, 27.06.2013, 19:30 – 21:30 Uhrvhs, Cafeteria / 8,50 €neu! 2085Reisen und SchreibenWer viel reist, kommt irgendwann ganzzwangsläufig auf die Idee, seine Erlebnissein Form von Artikeln oder Büchern festzuhalten.Doch wie verwandelt man eine Reisein interessante Texte? Und findet sichvielleicht sogar eine Möglichkeit, sie zu veröffentlichen?Françoise HauserSamstag, 29.06.2013, 10:00 – 18:00 Uhrvhs, Raum 114 / 40,00 € 2088Papierleichen und SchreibtischtäterSie sind ein Krimi-Fan und haben Freudeam Schreiben? Dann ist dies der richtigeTatort für Sie. Die Krimi-Schreibwerkstatthilft Ihnen dabei, packende Krimi-Geschichten zu schreiben: wie entwickeleich einen wirklich spannenden Plot, wofinde ich Inspiration für packende Motiveund Verbrechen, wie gestalte ich lebendigeCharaktere, wie fange ich an, wie höre ichauf? Dieses Seminar ist sowohl für Anfängergeeignet, als auch für AutorInnen, diebereits veröffentlicht haben.Karina OdenthalSamstag, 13.07.2013, 10:00 – 17:00 UhrSonntag, 14.07.2013, 10:00 – 16:00 Uhrvhs, Raum 101 / 85,00 €neu! 2089Ein Mörder kommt selten alleinDer deutsche Krimi im globalen VergleichSchweden, Spanien, Deutschland, ja mittlerweilesogar in Südafrika und China:Das Verbrechen ist überall. Auf der ganzenWelt erscheinen Kriminalromaneoder Krimi-Serien. Aber warum? Wie istder Krimi so erfolgreich geworden? Wiehat er sich in den letzten hundert Jahrenentwickelt? Zwischen Heidelberg-Krimi und dem „Tatort“ aus dem Sonntagabendprogrammfahnden wir nachspannenden Antworten und basteln unsganz nebenbei einen eigenen Krimi. Auchfür DaF-Lerner ab B2 geeignet.Dr. Frank Barschmittwochs, 17:00 – 18:30 Uhrab 07.08.2013vhs, Raum E10 / 4 Termine, 32,00 € 2111Sommerkurs AktzeichnenAnfängerInnen und Fortgeschrittene könnensich in diesem Sommerkurs besondersintensiv und ohne Zeitdruck mit demAktzeichnen beschäftigen und die unterschiedlichstenTechniken einsetzen. In dertäglichen Auseinandersetzung mit wechselndenModellen werden sowohl diezeichnerischen Fähigkeiten als auch die visuelleWahrnehmung geschult.Bitte mitbringen: Papier (DIN A3), Bleistift,Kohle, Kreide.Veronika Lüdke-PaulshofenMontag, 22.07. bis Freitag, 26.07.201318:00 – 21:00 Uhrvhs, Raum 4035 Termine, 90,00 € (inkl. Modellkosten)neu! 2112Zeichnen kompaktEine Woche im AtelierEin Kurs für alle, die in der anregendenund lockeren Atmosphäre einer Künstlerwerkstattfünf Tage intensiv zeichnen undskizzieren möchten. Wir arbeiten mit unterschiedlichenMaterialien und Ausdrucksmöglichkeitenan wechselnden Themenwie Stillleben, Portrait und Landschaft.Bitte mitbringen: Verschiedene Grafitstifte,Buntstifte, Kohle und falls vorhandenPastelle, DIN A2 Zeichenblock oder anderePapiere.Ron OtterMontag, 15.07. bis Freitag, 19.07.201318:30 – 21:00 UhrAtelier Ron Otter, Alexander-Colin-Str.Hinterhaus zw. Nr. 2 u. 4, Atelierraum5 Termine, 64,00 € 2119Rosenrot, Kornblumenblauund SonnengelbAquarellieren in Atelier und GartenEin Aquarell-Wochenende im geräumigenAmbiente eines Bauernhofes mit Atelier,Scheune und Garten. Dieser Kurs möchtedie Freude an dem ausdrucksstarken Aquarellvermitteln, das mit leuchtenden Farbenspielerische Flächen zaubern kann. Auchscheinbar unbedeutende Objekte werdenlebendig, wenn sie in Licht und Farbe getauchtsind. Wir finden unzählige Motive inAtelier und Garten, die wir zu farbenfrohen5


Sommer Programm 20136Kompositionen gestalten. Bitte mitbringen:Bleistift, Skizzenpapier, Aquarellpapierund -farben oder Wasserfarben, Pinsel,falls vorhanden, Sitzhocker für das Malenim Freien.Sigrid Kiessling-RossmannSamstag, 31.08.2013, 10:00 – 18:00 UhrSonntag, 01.09.2013, 10:00 – 16:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wie angegeben48,00 € 2129.02Think big in AcrylMalerei auf großen FormatenEin Workshop für alle – mit oder ohneVorkenntnisse – die sich spontan, spielerisch-lustvollauf das Experimentieren,Farbkomposition und Bildgestaltung einlassenmöchten. Es werden keine verbindlichenThemen gestellt, aber Anregungengegeben; Ausgangspunkt können eigeneBildideen, Fotos, Skizzen oder auch die direkteAuseinandersetzung vor einem Objektsein.Bitte mitbringen: großformatige Bildträger,z. B. lose oder auf Keilrahmen gespannteLeinwand oder Holzplatte (Formatca. 100 x 120 cm, größer oder kleinermöglich), Acrylfarben: schwarz, weiß unddie Primärfarben zitronengelb, cyanblau,magentarot, Pappe, Packpapier, weicherBleistift, Rundpinsel Nr. 8, verschiedeneFlachpinsel (z. B. Nr. 8, 12, 20, 24), Malerpinsel,Plastikspachtel, Schwämmchen,Lappen, Pappteller, Glas, Tesakrepp, Malkittel.Weitere Materialien können mitgebrachtwerden.Gunda KupferFreitag, 12.07.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 13.07.2013, 10:00 – 17:30 UhrSonntag, 14.07.2013, 10:00 – 15:45 Uhrvhs, Raum 403 / 74,00 € Max. 8 TN 2133AirbrushFür AnfängerInnen und FortgeschritteneAirbrush, eine seit über 100 Jahren angewandteTechnik, ist das kreative Gestaltenmit dem Luftpinsel, „der Spritzpistole“. ImWorkshop erlernen Sie die richtige Handhabungder Spritzpistole und die wichtigstenGrundtechniken. Nach Übungen aufPapier wird auf speziellem Airbrush-Kartongesprüht. Gearbeitet wird mit ungiftigenAcrylfarben auf Wasserbasis. Wer schonüber Grundkenntnisse verfügt, erhält weiterführendeAufgaben. Spritzpistolen undMaterial werden gestellt.Norbert KlugSamstag, 06.07.2013, 09:00 – 16:30 UhrSonntag, 07.07.2013, 09:00 – 15:30 Uhrvhs, Raum 403 / 94,20 € (inkl. 35,00 € Materialkosten)Max. 8 TNneu! 2137Kreative FarbenkücheExpressive Malerei mit selbsthergestellten FarbenAus Pigmenten und zumeist natürlichenBindemitteln werden wir in diesem Workshopunsere Farben selbst anrühren (Eitempera,Leim- und Kaseinfarben, Acryletc.), um sie dann in einem zweiten Arbeitsabschnittin expressiven, frei gestaltetenBildern einzusetzen. Dabei werdenauch die Grundregeln der Farbmischtechnikenbesprochen.Bitte mitbringen: geeignete Arbeitskleidung,kleinere bis mittelgroße Leinwände(ab 30 x 30 cm), verschiedene Borstenpinsel,Pappteller, kleinere Gläser mit Schraubverschluss.Die Pigmente und Bindemittelsowie MDF-Platten werden im Kurs gestellt.Das Material wird nach Verbrauchabgerechnet (10,00 – 25,00 €).Raingard TauschFreitag, 28.06.2013, 18:00 – 21:30 UhrSamstag, 29.06.2013, 10:00 – 17:00 UhrSonntag, 30.06.2013, 10:00 – 15:30 Uhrvhs, Raum 403 / 74,00 € Max. 10 TN 2203Keramik-SommerwerkstattIm Sommerworkshop haben Sie die Möglichkeitin einer Töpferei in HD-Rohrbachan der Töpferscheibe zu drehen oder mitAufbautechniken zu arbeiten. Wir arbeitenmit Ton aus dem Westerwald, glasierenmit Steinzeugglasuren und lernen einigesüber schöne Formen. Bei gutem Wetterkann im idyllischen Innenhof gearbeitetwerden. Material und Brennkosten werdennach Verbrauch abgerechnet.


Programm 2013SommerBitte bringen Sie eine Schürze und einekleine Buffetspende für die gemeinsameMittagspause am Samstag mit.Susanne SchmittSamstag, 06.07.2013, 10:00 – 17:00 UhrSonntag, 07.07.2013, 10:00 – 13:30 UhrMontag, 22.07.2013, 18:30 – 20:45 UhrKeramikwerkstatt Susanne Schmitt, Rathausstr.52 / 97,60 € Max. 8 TNneu! 2207Fühlen, formen, gestaltenIntegrativer Workshop für FrauenAlle Menschen weisen dieselben anatomischenStrukturen und meist auch diegleichen Merkmale auf. Fühlen und sehenzu lernen, wie sich ein Körper aus Ton gestaltenlässt, wird in diesem Workshop zueinem unvergesslichen Erlebnis. UnterschiedlicheTone und individuelle Farbenzur Oberflächengestaltung stehen zur Verfügungund können unter fachgerechterAnleitung ausprobiert werden. Das Materialwird nach Verbrauch abgerechnet.Der Workshop findet in Kooperation mitdem Arbeitskreis Integration des BiBeZstatt und richtet sich an alle Frauen mitund ohne Behinderung, die Interesse ander künstlerischen Arbeit aber auch aneiner Begegnung miteinander haben.Ilsemarie WülfingFreitag, 28.06.2013, 17:00 – 21:00 UhrSamstag, 29.06.2013, 10:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum U0233,60 € (inkl. Brennkosten) Max. 8 TN 2209Gestalten mit SpecksteinSpeckstein sieht nach Abschluss derSchleif- und Polierarbeiten aus wie Marmor,ist aber wesentlich weicher und somitleichter zu bearbeiten. Sie lernen andiesem Wochenende in vielfältigen Bearbeitungsversuchendie grundlegendenAusdrucksmöglichkeiten des MaterialsSpeckstein kennen.Bitte mitbringen, wenn vorhanden: alteHolzraspeln und -feilen, alte Messer,Schleifpapier in verschiedenen Körnungen,Stahlwolle, Kittel oder Schürze (Specksteinwird nach Verbrauch abgerechnet und am1. Kurstag beim Kursleiter bezahlt).Dieter BaumSamstag, 29.06.2013, 12:00 – 17:30 UhrSonntag, 30.06.2013, 09:00 – 12:30 Uhrvhs, Raum U0341,00 € (inkl. 5,00 € Werkzeugbenutzung) 2210Freie SkulpturAbstrakt und figürlichEs wird eine Technik angeboten, die es erlaubt,größere – natürlich auch kleinere –Skulpturen herzustellen, die leicht handhabbarsind. Die Arbeit am Styroporblockals Kernmaterial und das Kaschieren mitGips ermöglicht es und macht Spaß. AmEnde kann der Gips eingefärbt, angemaltoder patiniert und wetterfest (nicht frostbeständig!)gemacht werden. Anregungenaus der Kunstgeschichte ergänzen dasThema. Material wird nach Verbrauch abgerechnet(ca. 15,00 – 18,00 € für Styroporblock,je Ölpreisbindung, und 10,00 € fürGips, etc.).Bitte mitbringen: Arbeitskleidung, eine3 cm breite Drahtbürste (kein Messing),Sägen (z. B. Fuchsschwanz), Paketklebeband,Spachtel, scharfes großes Messer,vier blaue große Plastiksäcke, preiswerteflache Pinsel (mind. 4 cm breit), Haushaltsschwämme,eine große und kleine Plastikschüssel,Eddingstift, falls vorhandenAcrylfarben.Veronika WitteFreitag, 05.07.2013, 18:00 – 21:30 UhrSamstag, 06.07.2013, 10:00 – 18:00 UhrSonntag, 07.07.2013, 10:00 – 15:30 Uhrvhs, Raum U03 / 74,00 € Max. 10 TN 2211Kunst im AtelierBilder, Collagen, ObjekteHaben Sie Spaß am Experimentieren, Formenund Gestalten und wollen Bilder malen,Collagen und Objekte herstellen? Dannlassen Sie sich von der Atelieratmosphäreinspirieren! Eine Vielfalt unterschiedlichsterMaterialien – von Papier, Pappe, Draht,Drahtgewebe, Stoff, Plastik, Holz bis hin zuFundstücken und ausgedienten GebrauchsundHaushaltsgegenständen – sollen indiesem Workshop Quelle der Inspirationfür fantasievolle zwei- und dreidimensionaleBilder bzw. Objekte sein. Vorkenntnisseund technische Fertigkeiten sind nicht erforderlich.Das Werkzeug und ein Großteildes Materials (Farben, Papier, Kleber, Draht,Drahtgewebe, Holz) können im Kurs gestelltund nach Verbrauch (10,00 – 25,00 €)abgerechnet werden. Wer eigene Materialien(Stoffe, Holz, Plastikfolien, Fundstücke,Farben) verwenden will, sollte sie mitbringen.Arbeitskleidung nicht vergessen!Raingard TauschFreitag, 12.07.2013, 18:00 – 21:30 UhrSamstag, 13.07.2013, 10:00 – 17:00 UhrSonntag, 14.07.2013, 10:00 – 15:30 UhrAtelier Raingard Tausch, Alexander-Colin-Str. Hinterhaus zw. Nr. 2 u. 4, Atelierraum90,00 € Max. 7 TNneu! 2303OrigamiEin Kurs für alle, die die Origami-Technikkennenlernen möchten. Sie werden in dieGrundlagen des Origamis (Grundformen,Faltzeichen und Falttechnik) eingeführtund falten anhand der Grundlagen verschiedeneMotive. Nach diesem Kurs werdenSie selbstständig Origami-Figuren faltenkönnen.Bitte eine Schere und Klebstoff mitbringen.Yumi KajiwaraSamstag, 06.07.2013, 10:00 – 12:15 Uhrvhs, Raum E0716,10 € (inkl. 5,00 € Materialkosten)7


Sommer Programm 2013 2408Patchwork-QuiltGerade, geschwungene, gekurvte SchnitteIn einem zweistufigen Vorgehen werdenStoffe frei Hand, ohne Lineal oder Schablone,geschnitten und neu zusammengefügt.Verschiedene Arbeitsweisen dafürwerden gezeigt. Das Wechselspiel von Farbenund Formen lässt Quiltbilder wie Landschaften,Stimmungen und Farbflüsse entstehen.Kenntnisse von Patchwork-Quilt-Technikenwerden vorausgesetzt.Bitte mitbringen: Handgefärbte, uni oderkleingemusterte Baumwollstoffe (je ca. 50cm) in großer Farbauswahl, drei Stoffe mitgroßen Mustern, Nähzeug, viele Stecknadeln,farbiges und neutrales Nähgarn wiegrau oder beige, weißes Bettuch als Pinnwand,Papier und Bleistift, Stoffschere undRollschneider (beides scharf!), Schneidematteund -lineal.Nähmaschinen werden gestellt.Frauke SchröderSamstag, 29.06.2013, 09:30 – 17:45 UhrSonntag, 30.06.2013, 09:30 – 14:30 Uhrvhs, Raum 303 / 59,20 € Max. 8 TN 2817zReisefotografieDie Urlaubszeit steht vor der Tür, eine guteGelegenheit, an das Fotografieren währendeiner Reise zu denken. ExotischeStädte, faszinierende Atmosphäre, beeindruckendeLandschaften. Was ist eine sinnvolleAusrüstung, wie gelingen gute Aufnahmentrotz „wenig Zeit“ und begrenzterMöglichkeiten? Neben ausführlichen Tipps& Tricks klären und üben wir die besonderenAspekte der Reisefotografie. Wir sehen,wie entscheidend eine gute Vorbereitungund das Erkennen von richtigem Standortund attraktiven Lichtstimmungen für eineerfolgreiche „Foto“-Reise sein können.Nach der Fotopraxis werden die fotografischenSchätze am Sonntag gesichtet undmit dem Ziel optimiert, exemplarisch eineSerie der besten Aufnahmen in einer digitalenDiaschau vorzustellen. Am erstenAbend können Bilder zum Thema auf USB-Stick mitgebracht werden. Voraussetzungen:Grundkenntnisse in der Fotografieund Bildbearbeitung, sicherer Umgang mitder eigenen (Spiegelreflex-)Kamera. Bittemitbringen: Kamera, evtl. Notebook.Ragnar KnittelFreitag, 19.07.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 20.07.2013, 10:00 – 18:00 UhrSonntag, 21.07.2013, 10:00 – 16:00 Uhrvhs, Raum 115 / 91,00 € Max. 8 TNJunge Sommer-vhsFür Forscher, Entdecker und Tüftlerneu!1110.03kAchtung! Die Wikinger kommen!Wikinger-Camp in den SommerferienDie Wikinger waren starke und abenteuerlustigeGesellen. Mit ihren Drachenbooteneroberten sie die Meere und entdecktenferne Länder. Auf Raubzügen erbeutetensie große Schätze und führten wildeSchlachten. Wir wollen uns selbst in dasgroße Wikinger-Abenteuer stürzen undmehr über diese wilden Männer und Frauenaus dem Norden erfahren. Wir bastelnuns unsere eigene Wikingerausrüstung,lernen Färben, wie es die Wikingertaten, entziffern geheime Runeninschriftenund probieren wie das Brot der Wikingerschmeckte.Ann-Laurence Maréchal-Haas, M.A.Donnerstag, 25.07.2013, 10:00 – 13:00 UhrFreitag, 26.07.2013, 10:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum 10620,00 € (inkl. 8,00 € Materialkosten)neu! 1560.05kPaddeln, Freibad, Zelt und Lagerfeuer!Natur-Abenteuer-Familien-Kanutourmit ÜbernachtungWir paddeln am Samstagfrüh zum Camp,erleben dabei die Natur, die Vögel unddas Wasser, dann bauen wir unsere Zelteauf, spielen, gehen ins Schwimmbad – amAbend wird der Grill angeschmissen undder Tag klinkt beim Lagerfeuer aus. Sonntagnach dem Frühstück kann auch nochmalgepaddelt werden, bevor am Nachmittagdie Heimreise mit jeder MengeNaturerlebnisse angetreten wird. Getränke,Biergarnituren, Feuerholz werden vor8 = für Kinder und Jugendliche


Programm 2013SommerOrt vom Tourleiter besorgt und gemeinsammit den Campingplatzgebühren zuden Selbstkosten auf die Teilnehmer umgelegt.Bitte mitbringen: Zelt, Schlafsack,Isomatte sowie Grillgut und Frühstück.In der Kursgebühr sind enthalten: Tourleitung,Leihausrüstung (Kanus, Paddel,Schwimmwesten, wasserdichte Behältnisse),Aufenthaltspavillon, Grill und Kocher.Oliver BrückSamstag, 27.07.2013, 10:30 Uhr bisSonntag, 28.07.2013, 15:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegeben74,00 € (Eigene Kinder bis 14 J. zahlen dieHälfte / keine weitere Ermäßigung) Wo die Straßenbahnenschlafen …Ein Rundgang für Familien durch denBetriebshof der Rhein-Neckar-VerkehrWer schon immer einmal wissen wollte,wo die Straßenbahnen und Busse derRNV in Heidelberg ihre Nachtruhe halten,wo sie repariert, gereinigt und wieder aufVordermann gebracht werden, der solltesich diesen Termin nicht entgehen lassen.Bei einem Rundgang durch den BetriebshofHeidelberg der RNV können nicht nurdie Werkstatt besichtigt, sondern auchdie verschiedenen Berufe kennengelerntwerden, die dafür sorgen, dass Bahnenund Busse täglich zuverlässig ihr Ziel erreichen.Höhepunkt des Besuchs ist eineFahrt mit der historischen Straßenbahndurch die Heidelberger Innenstadt. In Kooperationmit der Rhein-Neckar-VerkehrGmbH. Für Familien mit Kindern ab sechsJahren.1582.01k Georg Nowak-Hertweck, M.A.Samstag, 03.08.2013, 10:00 – 12:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegebenKostenfrei1582.02k Georg Nowak-Hertweck, M.A.Samstag, 10.08.2013, 10:00 – 12:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegebenKostenfreineu! 1606kForscherkurs: Girls only!Magische Experimente nur für Mädelsvon 4 bis 6 JahrenDie Welt um dich herum ist aufregend undsteckt voller Geheimnisse: Wohin geht eigentlichdie Sonne am Abend? Woher hatder Regenbogen seine Farben? Warum istMeerwasser salzig? Die Antworten auf dieseFragen kannst Du selbst herausfinden,so wie das große Wissenschaftlerinnenauch tun: Mit genauem Beobachten, Nachdenkenund Experimentieren. In diesemKurs findest Du dazu viele Anleitungen undErklärungen, Spiele und Geschichten. VielSpaß beim Forschen und Entdecken.N.N.Sonntag, 30.06.2013, 09:30 – 12:30 Uhrvhs, Raum 10617,00 € (inkl. Materialkosten) Kleingruppeneu! 1614kForscherkurs: Girls only!Tolle Experimente nur für Mädels von 7bis 9 JahrenNur wir Mädels dürfen hier forschen:Woher hat der Regenbogen seine Farben?Wohin geht eigentlich die Sonne amAbend? Warum ist Meerwasser salzig? DieAntworten auf diese Fragen werden wirselbst herausfinden und echte Wissenschaftlerinnensein: Beobachten, Nachdenkenund Experimentieren. Viel Spaß beimForschen und Entdecken.N.N.Sonntag, 30.06.2013, 13:15 – 16:15 Uhrvhs, Raum 10617,00 € (inkl. Materialkosten) Kleingruppeneu! 1615kForschen wie Carl BoschSommerferienkurs für Kindervon 8 bis 10 JahrenSeifen begreifen, mit Gasen blasen und sichan Farben laben. In diesem Experimentierkursgeht‘s um wässrige und ölige Flüssigkeiten,um das Gas Kohlenstoffdioxid undum die Physik der Farbwahrnehmung. DieKinder können naturwissenschaftliche Phänomeneaus dem Alltag selbst erforschen,mit allen Sinnen nachvollziehen und mit einfachenMitteln zu Hause weiter verfolgen.Hayo Hauptmann, MuseumspädagogeBianca Flock, ChemietechnikerinMontag, 29.07. bis Mittwoch, 31.07.201310:00 – 13:00 UhrCarl Bosch Museum Heidelberg, Schloss-Wolfsbrunnenweg 46, Veranstaltungsraum3 Termine, 20,00 € 1617kWaldindianer auf leisen SohlenSommer-Walderlebnisfreizeit für Kindervon 6 bis 10 JahrenAuf leisen Sohlen werden wir wie Indianerdurch den Wald schleichen und die Kunstdes Fährtenlesens lernen. Mitten im Waldbauen wir uns ein Lager, an dem wir einigeRituale der Indianer kennenlernen. JederWaldindianer bekommt einen Indianernamenund lernt, selbst einen Pfeil und Bogenzu schnitzen. Zum Abschluss werden wir einLagerfeuer auf Indianerart entfachen undgemeinsam Stockbrot backen. Geleitet vonzwei erfahrenen Naturpädagoginnen werdetihr zu achtsamen Waldindianern. In Kooperationmit „Natürlich Heidelberg“.Susanne Kleinmann, Dipl.-Geogr., Naturu.ErlebnispädagoginMontag, 29.07. bis Freitag, 02.08.201309:00 – 15:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegeben5 Termine, 110,00 € (inkl. 5,00 € Materialkosten)9


Sommer Programm 2013neu! 1618kNaturforscher auf InsektenundWildbienenjagdFür Kinder von 6 – 8 JahrenWie fängt ein Biologe Insekten? Wie bestimmter Wildblumen? Mit einfachen Untersuchungsmethodengehen Naturforscherauf Erkundungstour und tauchen einin die spannende Welt der Insekten undWildblumen. In Kooperation mit NABUHeidelberg.Birgit Hug, Dipl. Geogr.Samstag, 20.07.2013, 09:30 – 12:30 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegeben11,00 € (inkl. 2,00 € Materialkosten)... aber erst anmelden,dann hingehen!neu! 1619kGeheimnisvolle Schatzsuche durchWald und WiesenFerienkurs für Kinder von 8 – 10 JahrenSpannende Abenteuergeschichten begleitenuns auf dem Weg über die Wiesen unddurch die Wälder Heidelbergs. Wir erkundendie Gegend und benutzen Detektivspieleum die Natur besser kennen zu lernenund zu erleben.Wir lösen gemeinsam kniffelige Aufgaben,gehen Geheimnissen nach und machenuns auf die Suche nach verborgenen Schätzen.Aufregende Geländespiele und Erlebnisspielelassen uns als Gruppe zusammenwachsen und jede Menge Spaß haben.Für unsere täglichen Ausflüge bringt bitteSonnenschutz (Käppi, Sonnenmilch),genug zu Essen und zu Trinken für denganzen Tag, wetter- und geländetauglicheKleidung und insgesamt acht Fahrkarten(um unsere Ausflugsziele mit demBus/ Bahn zu erreichen) mit. Ein kleines Taschengeldfür ein Eis unterwegs kann auchnicht schaden.Andrea Lingott, Erzieherin, MotopädinAntje Kiel, Co-Zirkusdirektorin und ZirkuspädagoginMontag, 12.08. bis Freitag, 16.08.201308:30 – 16:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wird bei Anmeldungbekannt gegeben5 Termine, 140,00 € (inkl. 5,00 € Materialkosten)neu! 1626kSommercamp MathematikVorbereitungskurs für die allgemeinbildendegymnasiale JahrgangsstufeAb jetzt wird es ernst für euch, die Jahrgangsstufebeginnt – und somit das Punktezählenfür das Abitur! Aber Gedanke andie Mathematik der Oberstufe bereitetdir dabei Sorgenfalten, weil dir wichtigesGrundlagenwissen fehlt?Oder weil du nach den langen Sommerferienden vergangen Stoff wieder vergessenhast? In diesem viertägigen Kurs werdenwir grundlegende, oft vergessene mathematischeThemengebiete der vergangenenSchuljahre, die jedoch für die Oberstufeund das Mathematikabitur von großer Bedeutungsind, wiederholen: Von Brüchenüber Potenzen, von LGS-Lösen über dieNullstellenbestimmung bis zu Ableitungenund Vektoren oder Wahrscheinlichkeitenwerden wir alle wichtigen Themengebieteansprechen und üben. Der Kurs richtet sichprimär an Jugendliche, die von der 10. Klassein die 11. Klasse kommen.Markus SchäferMontag, 02.09. bis Donnerstag,05.09.201309:15 – 12:15 Uhrvhs, Raum lt. Aushang / 4 Termine, 53,00 €(inkl. 5,00 € Materialkosten)neu! 1656kNach den Sternen greifen –Astronomie im DunkelnFür Jugendliche von 12 bis 14 JahrenDie Planeten unseres Sonnensystemsmal nicht als Film digital animiert, sondernbegreifbar im Wortsinn in absoluterDunkelheit, das ist: „Nach den Sternengreifen“ – eine Sonderausstellung,die im ExploHeidelberg entwickelt wurde.Ein Mitmach-Erlebnis, bei dem es absolutnichts zu sehen gibt! In Kooperation mitExploHeidelberg.Petra MohrSamstag, 24.08.2013, 10:00 – 13:00 UhrExploHeidelberg, In Neuenheimer Feld582, Ausstellung / 10,00 € (inkl. Eintritt)1741.04k BabysitterdiplomFür Jugendliche ab 13 JahrenDu bist zwischen 13 und 17 Jahre alt undwürdest gerne als Babysitter jobben? Duwillst wissen, wie Du am besten eine Babysitterstellebekommst? Wie das Vorgesprächmit den Eltern geht und wie Dudem Kind den Abschied von den Eltern erleichternkannst?Dann bist Du in diesem Kurs richtig! Weiterüben wir das Wickeln mit Puppen, sowieSpiel und Spaß (je nach Alter), essenund schlafen gehen. Wir bearbeiten dasThema Sicherheit und üben, was in Problemsituationenzu tun ist (kein Erste-Hilfe-Kurs).Am Ende bekommt Ihr eine Teilnahmebescheinigungals „geschulte/r BabysitterIn“in Form des Babysitterdiploms der MetropolregionRhein-Neckar.Susan Hänggi HebammeSamstag, 06.07.2013, 10:30 – 15:30 Uhrvhs, Raum 106 / 17,00 € (inkl. Kopien und„Diplom“) mit Pausen10 = für Kinder und Jugendliche


Programm 2013Sommerneu! 2304kOrigami – KinderleichtFür Kinder ab 6 JahrenAn diesem Nachmittag falten wir lustigeOrigami Figuren, die Motive werden nochnicht verraten, lasst Euch überraschen!Bitte eine Schere und Klebstoff mitbringen.Yumi KajiwaraSamstag, 06.07.2013, 14:15 – 16:30 Uhrvhs, Raum E07 / 10,00 € (inkl. 5 € Materialkosten)Unser Kindertarif/ Max. 8 TNneu! 2706kClownerie & ZirkusSchnupperkurs für Familien mit 6 – 10 jährigenKindernLiebe Kinder, liebe Eltern, ergreift die Chanceeinmal mit Euren Eltern/Euren Kindernetwas ganz Verrücktes zu machen. LasstEuch mit hineinnehmen in die kleinenund großen „Missgeschicke“ des Clownseins.Wir werden herausfinden, wie umständliches sein kann, als Clown auf einemStuhl Platz zu nehmen und wie es sich anfühlt,wenn man eine Fliege verschlucktund gleich darauf ins Stolpern gerät. Herantrauendürft Ihr Euch auch gemeinsaman Zirkusgeräte wie z.B. eine Laufkugel, Bärenrollen,Teller zum Drehen, Jonglagebälleund einiges mehr. Auch ein paar akrobatischeÜbungen stehen auf dem Programm.Genießt eine unvergessliche Zeit mit EurenKindern bzw. Eltern.Bitte mitbringen: Turnschläppchen, farbenfrohe,zu große und zu kleine Kleidung,Getränk, kleiner Pausensnack.Andrea Lingott, Erzieherin, MotopädinSamstag, 06.07.2013, 10:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum U06 / 17,50 € (inkl. 2,50 € Materialkosten)Unser Familientarifneu! 2905kDie ZirkuswocheFür Kinder von 8 – 10 JahrenHereinspaziert, hier geht es rund! Eine Wochelang dürft Ihr Euch verzaubern lassenvon der Zirkuswelt und verschiedenste Zirkuskünsteeinüben. Auf dem Programm stehenu.a. Jonglage, Kugellaufen, Akrobatik,Balance und die Clownerie. Freitagnachmittagwerden dann die gelernten Kunststückein einer kleinen Galavorstellung Freundenund Verwandten präsentiert. Ob als Löwe,Ballerina, Clown oder Zirkusdirektor, jede/rwird seinen Spaß haben. Lasst Euch herausfordernbeim Ausprobieren, wagt das Lachenmit Clownsnase und freut Euch aufkreative Kostümbasteleien.Bitte mitbringen: Sportkleidung, Turnschläppchenoder Stoppersocken, Getränke,Pausensnack.Andrea Lingott, Erzieherin, MotopädinMontag, 29.07. bis Freitag, 02.08.201309:00 – 16:00 Uhrvhs, Raum U06 / 5 Termine, 93,00 € (inkl.6,00 € Materialkosten)neu! „Ich hab die Kraft,die alles schafft!“Gestärkt und entspannt ins neue Schuljahr!Autogenes Training und andere Entspannungsübungen,die Kindern und Jugendlichenhelfen, dauerhaft besser mitSchulstress und Schulfrust klar zu kommen.Dieser Kurs gibt Raum und Zeit zum Wohlfühlen,Entspannen und zum Erlernen einespositiven Umgangs mit (Schul)frust,Schul(angst), Stress und Leistungsdruck.Bitte bequeme Kleidung und eine Deckemitbringen.32030.01k Entspannungskurs für 10- bis 12-jährigeSchülerInnenAnnette AldingerMittwoch, 21.08., 28.08. und 04.09.201309:45 – 10:45 UhrFreitag, 23.08., 30.08. und 06.09.201309:45 – 10:45 Uhrvhs, Raum 406 / 24,00 €32030.02k Entspannungskurs für 13- bis 15-jährigeSchülerInnenAnnette AldingerMittwoch, 21.08., 28.08. und 04.09.201311:00 – 12:00 UhrFreitag, 23.08., 30.08. und 06.09.201311:00 – 12:00 Uhrvhs, Raum 406 / 24,00 €neu! 35100kDie GesichtsdetektiveEntlarve die Geheimnisse der menschlichenMimikFür 10- bis 13-JährigeStell Dir vor, Du könntest in Gesichtern lesen,wie sich jemand gerade fühlt. Ob einePerson traurig oder richtig ärgerlich istoder Dich vielleicht sogar verachtet. Ob jemandechte Freude zeigt oder das Lächelnnur als Maske benutzt, um etwas zu verbergen.Was wäre, wenn Du sogar herausfindenkannst, ob jemand die Wahrheitsagt oder lügt? Das ist gar nicht so schwer.Willst Du lernen wie das geht? Dann werdeMimik-Detektiv. Während des Seminars arbeitenwir mit Fotos und Videos und nutzeneigene Bilder und das iPad. Über einspannendes Online-Training vertiefen wirunser neu gewonnenes mimisches Beobachtungsgespürund lernen, wie sich einebestimmte Mimik anfühlt.Bitte mitbringen: Handspiegel, Schreibzeug,Getränke und kleinen Pausensnack.Annette LindingerMontag bis Donnerstag, 26. – 29.08.201309:30 – 12:45 Uhrvhs, Raum 115 / 48,00 € 43002kFit fürs Neue SchuljahrFranzösisch-Ferienkursfür 12- bis 14-JährigeSchule?? Französisch?? – Ach, wenn dieSommerferien doch ewig dauern würden!Wie wäre es mit ein bisschen Wieder-11


Sommer Programm 2013holung und gezielter Vorbereitung in lockererund lustiger Atmosphäre, damit dudem Schulbeginn ganz cool entgegensehenkannst? Unsere junge Kursleiterin hatviel Esprit und kreative Ideen. Sie wird dirzeigen, dass Französischlernen gar nichtso schwer ist und sogar jede Menge Spaßbringen kann! Wir arbeiten nicht nur imUnterrichtsraum, sondern gehen auch rausund machen kleinere Ausflüge. Traust dudich? Bring doch einen deiner Kumpelsoder eine gute Freundin mit! Bitte gib beider Anmeldung dein Alter an, im wievieltenLernjahr du bist und welches Buch ihran deiner Schule benutzt.Dilek MenekseMontag, 02.09. bis Donnerstag, 05.09.201310:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum lt. Aushang / 4 Termine, 65,60 € 45013kTeatro en Español para niñosFür Kinder von 7 – 9 Jahren¿Quieres jugar a ser un animal, un príncipe,un mago o una bruja?Ya verás qué divertido es practicar españolasí.Kindern macht das Nachspielen ihrer Lieblingsmärchenviel Spaß. In diesem Kurswird die Sprachfähigkeit Ihres Kindes spielerischausgebaut. Der Kurs richtet sich anKinder mit einem Elternteil mit Spanischals Muttersprache.Cinta Perez Maestremittwochs, 14:30 – 15:30 Uhrab 03.07.2013vhs, Raum 304a / 3 Termine, 16,00 € 5601.02kPC für KidsFür Kids von 10 – 12 JahrenIm Kurs lernt ihr, dass der Computer nichtnur für Spiele geeignet ist. Mit den SystemenWord, Paint und Internet wird erläutert,wie man diese Mittel auch bei denHausaufgaben einsetzen kann, z. B. beimAufsatzschreiben mit Hilfe aus dem Internet,Stundenplan erstellen mit Word,Zeichnen von Einladungen und Glückwunschkarten,eigene kleine Homepageerstellen mit HTML. Der Kurs richtet sichan Schüler, die schon über Kenntnisse desBetriebssystems Windows und erste Interneterfahrungenverfügen. Ein eigener PCzu Hause wäre zu Übungszwecken sinnvoll.Matthias DengelMontag, 05.08. bis Donnerstag,08.08.201308:30 – 12:15 Uhrvhs, Raum 102 / 4 Termine, 66,00 € 5602.02kMicrosoft for KidsFür SchülerInnen der Klassen 5 bis 7Ihr lernt die Standardprogramme Excel,PowerPoint und Word sowie die Handhabungvon Suchmaschinen im Internet kennen,denn diese Programme gehören mittlerweilezu den wichtigsten Hilfsmittelnim Schulalltag. In Word werden Texte verfasstund Einladungen gestaltet, in Excelschnelle und einfache Rechenlösungen bearbeitet,diese auch in einen Wordtext eingebundensowie in PowerPoint eine Präsentationerstellt. Im Internet werdenverschiedene Suchmechanismen für Texteals auch Bilder erläutert um den Umgangdamit zu erleichtern.Matthias DengelMontag, 29.07. bis Donnerstag, 01.08.201308:30 – 12:15 Uhrvhs, Raum 102 / 4 Termine, 66,00 €neu! 5628kEinführung in Excel 2007/2010für SchülerFerienkurs für SchülerInnenvon 13 – 17 JahrenIn diesem Kurs nehmt ihr das TabellenkalkulationsprogrammExcel unter die Lupe.Ihr lernt, wie Excel euch hilft, Berechnungendurchzuführen und die Ergebnisseauch anschaulich mit Grafiken darzustellen.Grundkenntnisse im Umgang mit einemWindows-PC müssen vorhanden sein.Damir Matesic, Diplom-Informatiker (FH)Sonntag, 28.07.2013, 09:15 – 16:00 Uhrvhs, Raum 102 / 26,40 € 5633kEinführung in PowerPoint2007/2010 für SchülerFerienkurs für SchülerInnenvon 11 – 15 JahrenIn diesem Kurs nehmt ihr das Präsentationsprogramm„PowerPoint“ unter dieLupe. Folienerstellung, Dateien einbin-12 = für Kinder und Jugendliche=Eppelheim


Programm 2013Sommerden, Folienübergänge und Effekte sind Inhaltedieses äußerst interessanten Kurses.Grundkenntnisse im Umgang mit einemWindows-PC (siehe Einsteiger-Computercamp)müssen vorhanden sein.Damir Matesic, Diplom-Informatiker (FH)Samstag, 27.07.2013, 10:00 – 16:45 Uhrvhs, Raum 102 / 26,40 €vhs für schmale Geldbeutel!Unsere Kurse sind sehr günstig.Wenn Sie trotzdem Problememit den Preisen haben, nichtabschrecken lassen!Fragen Sie uns! 5801.05kZehn-Fingersystem in vier LektionenFür SchülerInnen von 10 – 14 JahrenOhne Computer geht heute (fast) nichtsmehr. Umso erstaunlicher ist, dass vieledas Tastaturschreiben mit zehn Fingernnicht nutzen. Den meisten Menschen dauertdas Erlernen mit der konventionellenMethode einfach zu lange. Mit dem ganzheitlichenLernkonzept ist es möglich, dieTastatur eines Computers mit zehn Fingernblind zu bedienen – in nur vier Lektionen!Pro Lektion wird auch ein kleines Schreibtrainingdurchgeführt. Jedoch auch hiergilt: Übung macht den Meister! Zum weiterenÜben enthält das Skript auch eine CDmit der Software Tastschreibtrainer, dieauf PCs, Mac oder USB-Stick installiert werdenkann.Kerstin QuinteroFreitag, 19.07.2013, 14:45 – 18:00 UhrSamstag, 20.07.2013, 11:00 – 14:15 Uhrvhs, Raum 11546,30 € (inkl. Skript und CD)Für kühle Köpfe (im Sommer)Den Kopf heiß reden und trotzdemgelassen sein 1147Kaffee – Das schwarze Goldder TropenWodurch definiert sich fairer Kaffeehandel?Wodurch wird das Aroma des Kaffees beeinflusst?Welche Auswirkung haben Anbau,Röstung und Zubereitung auf den Geschmack?Wodurch definiert sich fairerKaffeehandel? Dieses Seminar bietet dieMöglichkeit, den Weg des Kaffees vom Anbauüber die Röstung bis in die Kaffeetassezu verfolgen. Bei einer Fotopräsentationkönnen Sie das Leben und Arbeiten vonKaffeebauern und die Unterschiede zwischenkonventionellem und biologischemAnbau kennen lernen. Bei einer Probe-Röstung und dem Vergleich von Kaffeesbeim Testen verschiedener Kaffees könnenSie die Einflüsse der Röstung auf den Geschmackdes Kaffees riechen und schmecken.Das Seminar wird im Rahmen der FairenWoche 2013 in Zusammenarbeit mitdem „Heidelberger Partnerschaftskaffee“angeboten.Rudi KurzSamstag, 14.09.2013, 14:00 – 17:00 Uhrvhs, Cafeteria / 10,00 €neu! 1150eWir forschen. Für Sie.Zehn Jahre Mitarbeiterreihe der HeidelbergerAkademie der WissenschaftenBei dieser vor zehn Jahren ins Leben gerufenenVeranstaltungsreihe der HeidelbergerAkademie der Wissenschaften unterdem Motto „Wir forschen. Für Sie.“ kommenMitarbeiterinnen und Mitarbeiter derForschungsstellen zu Wort. Die Vorträgerichten sich an ein breites Publikum, umEinblicke in die Forschungsarbeit an derAkademie zu geben. Öffentlichkeit sowieMedienvertreter sind herzlich dazu eingeladen,mit den Forschern persönlich ins Gesprächzu kommen, denn im Anschluss andie Vorträge können Fragen diskutiert werden.Folgende Vorträge werden im Vortragssaalder Heidelberger Akademie derWissenschaften, Karlstraße 4, 69117 Heidelbergangeboten:Mittwoch, 26. Juni 2013, 18:15 UhrDr. Rüdiger WelterAll you need is love. Sagt Goethe.Mittwoch, 3. Juli 2013, 18:15 UhrDr. Matthias Dall’AstaPaparazzi des 16. Jahrhunderts. MelanchthonsBriefwechsel und die ungeschminkteWahrheit.Eine Kooperation zwischen der HeidelbergerAkademie der Wissenschaften und dervhs Heidelberg.neu! 1235InternetrechtHomepagehaftung, WLAN, Filesharing,Spam-AbwehrDie Haftung für die eigene Internetseiteund deren Inhalte – auch in Foren undGästebüchern, Rechtsfragen zur E-Mail-Werbung und die Haftung für das eigeneWLAN, der Vortrag bietet eine Übersichtüber die häufigsten Probleme die Nutzer –ob Private oder Unternehmen – im Interneterleben können und gibt Hilfestellungenfür die Reaktion auf Vorwürfe und dieGeltendmachung eigener Rechte. Für Diskussionund Fragen steht ausreichend Zeitzur Verfügung.Dieses Projektangebot wird über die Integrationsoffensivegefördert durch das Ministeriumfür Arbeit und Sozialordnung, Familienund Senioren Baden Württemberg.Frank Richter, Rechtsanwalt und MediatorMittwoch, 10.07.2013, 20:00 – 21:30 UhrHumboldt-Realschule Eppelheim, Maximilian-Kolbe-Weg3, Raum 123, 1. OG7,50 €13


Sommer Programm 2013neu! 1236Konfliktfeld SchuleRechte und Pflichten im SchulalltagWie verhalte ich mich in einer Prüfungssituationals Prüfling richtig? Wann ist essinnvoll, mit juristischen Mitteln gegeneine Leistungsbewertung vorzugehen?Welche rechtlichen Möglichkeiten bestehen,wenn die Nichtversetzung ins Haussteht? Was kann ich gegen eine schulischeOrdnungsmaßnahme (z. B. Unterrichtsausschluss)unternehmen? Der Abend soll Elternund SchülerInnen einen ersten Überblickbieten, welche Rechte und Pflichtensie in ausgewählten, im Schulalltag wichtigenStreitkonstellationen haben.Dr. Bärbel Andres, RechtsanwältinMittwoch, 17.07.2013, 20:00 – 21:30 Uhrvhs, Raum 106 / 7,50 € 1303Forum PsychologieAuch dieses Semester besteht im Anschlussan den Grundkurs Psychologie wiederdie Möglichkeit, in einem Gesprächskreispsychologische Themengebieteweiter zu erarbeiten. Je nach Interessenlageder Teilnehmer wird das Basiswissenaus dem Grundkurs vertieft bzw. neueThemengebiete erarbeitet. Eigene Literaturkann gemeinsam gelesen, besprochen unddiskutiert werden. Alltagsbeobachtungensowie das Fachwissen der TeilnehmerInnenwerden mit einbezogen. Neben derWissensvermittlung besteht in GesprächsundDiskussionsrunden viel Raum für IhreErfahrungen und Fragen. NeueinsteigerInnenmit Vorkenntnissen sind willkommen.Dr. Claudia Kaufmann, Dipl.-Psych.mittwochs, 20:00 – 21:30 Uhrab 26.06.2013vhs, Raum E10 / 5 Termine, 28,00 € 1348Sei wer du bistLeichter und zufriedener leben mitunseren echten MöglichkeitenWir versuchen beständig, es allen recht zumachen und alles perfekt hinzukriegen. Daszeigt zwar unseren guten Willen, ist abergleichzeitig eine typische Falle, in die wirtappen: Es geht nämlich nicht. Frustrationbis hin zum Burn-out können die Folge sein.Der Vortrag zeigt, dass wir in unserem WesenChancen und Möglichkeiten mit auf dieWelt bringen, die uns aber gleichzeitig, alsSchutz, auch Grenzen setzen. Wenn wir unsan diesen Grenzen ausrichten und uns aufdie Entwicklung unserer echten Möglichkeitenkonzentrieren, wird unser Leben leichterund wir werden glücklicher und zufriedener.Martin Noll, Dipl.-SoziologeMontag, 01.07.2013, 18:15 – 21:15 Uhrvhs, Raum 306 / 12,00 € 1349Wieviel Anteil haben wir an unsererWirklichkeitDer Mensch als Schöpfer seiner WeltJeder Mensch ist daran interessiert Problemezu lösen und sein Leben zum Besserenhin zu verändern. Das ist aber nur möglich,wenn man auch am Zustandekommen dieserLebenswirklichkeit beteiligt ist und sienicht ausschließlich als Produkt eines göttlichenSchöpfers sieht. Die psychologischeRichtung des Konstruktivismus, deren berühmtesterVertreter Paul Watzlawick ist,vertritt die Annahme, dass jeder Menschsich seine Wirklichkeit durch sein Denkenselbst schafft, sie „konstruiert“. Hier setztder Vortrag an und hinterfragt diese interessantenThesen kritisch. Ziel ist es unserebisherigen Sichtweisen von Wirklichkeit,Schicksal, Verantwortung und persönlichemWachstum zu erweitern.Martin Noll, Dipl.-SoziologeMontag, 08.07.2013, 18:15 – 21:15 Uhrvhs, Raum 306 / 12,00 € 1350Die Lebenskunst des LoslassensDas Prinzip des „Wu-Wei“, im chinesischenTaoismus bereits im 6. Jahrhundert v. Chr.erkannt und formuliert, bedeutet: „sich einerHandlung enthalten, die gegen den natürlichenLauf der Dinge gerichtet wäre“.Wir könnten auch kurz „Loslassen“ sagen.Dieses Prinzip wird für uns, oft einseitighandlungsorientierte Menschen, immerwichtiger. Wie oft ist es für das rechte Gelingenunseres Alltagslebens besser abzuwartenals dauernd handelnd einzugreifenund Reifeprozesse zu stören? Im Kurs solldas Prinzip „Wu-Wei“ vorgestellt und unterdem Stichwort „Lebenskunst“ eine Anwendungauf unsere modernen Lebensverhältnissegewagt werden.Martin Noll, Dipl.-SoziologeMontag, 15.07.2013, 18:15 – 21:15 Uhrvhs, Raum 306 / 12,00 € 1352Was wirklich zähltWas brauchen wir damit unser Lebenbesser wirdAuf der Suche nach mehr persönlichemGlück, Lebenssinn und Zufriedenheit werdenwir uns fragen müssen, was wirklichfür uns zählt, wo unsere Schwerpunkte liegenund wo vermeintliche Dinge, nach denenwir strebten, losgelassen werden müssen.Der Vortrag diskutiert diese Fragenim Bezug auf die drei Daseins-Ebenen desMenschen: Körper, Seele und Geist. Wasbrauchen wir, um auf jeder dieser EbenenFülle statt Mangel zu erfahren? Es werdeninteressante Sichtweisen vermittelt, die zueinem neu geschärften Bewusstsein fürihre persönliche Suche nach Orientierungund Lebensqualität führen.Martin Noll, Dipl.-SoziologeDienstag, 23.07.2013, 18:15 – 21:15 Uhrvhs, Raum 306 / 12,00 €14


Programm 2013Sommer Wie wollen wir leben?Aspekte von Nachhaltigkeit heuteGesundheit ist auf eine nachhaltige Entwicklungangewiesen. Ökologische,ökonomische und sozial verträgliche Lebensbedingungengehen uns alle an.Vorträge und eine Podiumsdiskussionzeigen Ideen, wie Nachhaltigkeit gelingenkann.Impulse sind dazu da sie umzusetzen –machen Sie mit?Samstag, 15. Juni 2013 von 10:30 bis15:00 Uhr in der Volkshochschule,Bergheimer Straße 76, 69115 HeidelbergDen ausführlichen Flyer dazu erhaltenSie in der vhs. 1353Die Gesetze des Lebens verstehenGrundlage für besseres GelingenEs gibt bestimmte Gesetzmäßigkeiten inder Natur, die universell, d. h. allgemeingültigsind und die sowohl im Äußeren wieauch im Innern des Menschen(psychisch)gelten. Man kann sie als Lebensgesetze bezeichnen.Ähnlich wie der Konstrukteur einesFlugzeugs die Gesetze der Aerodynamikkennen muss, damit sein Flugzeugüberhaupt fliegt, so müssen auch wir Menschenunsere Lebensgesetze kennen um dieGrundlagen für gutes Gelingen zu schaffen.Der Vortrag möchte über die Lebensgesetzeder Polarität (alles hat zwei Seiten), derSynchronizität (wie innen so außen), der Resonanz(das Schicksal als Spiegel) und derKausalität (ernten was man gesät hat) informierenund an Beispielen zeigen wie derMensch von ihnen bestimmt wird. An Handder bewussten Kenntnis dieser Lebensgesetzeist es leichter sich richtig zu verhaltenund gute Entscheidungen zu treffen.Martin Noll, Dipl.-SoziologeDonnerstag, 18.07.2013, 18:15 – 21:15 Uhrvhs, Raum 113 / 12,00 € 1412Materialismus und MarxismusWirtschaftskrise, Bankenkapitalismus undsoziale Ungerechtigkeiten sind derzeit medialpräsent. Die Wohlstandsschere zwischenarm und reich klafft immer weiterauseinander. Materialisten und Marxistenhaben eine solche Entwicklung vorhergesagt.Ein Grund, sich mit deren philosophischenGrundlagen auseinanderzusetzen.Dr. phil. Ralf W. Zuberdienstags, 19:00 – 22:00 Uhrab 09.07.2013vhs, Raum 113 / 3 Termine, 33,60 €neu! 1672Erste Hilfe OutdoorEin speziell auf die Erfordernisse im Outdoor-Bereichzugeschnittenes Erste HilfeKonzept. Eine durch Sanitäter fachlich begleiteteAusbildung mit realistischen Fallbeispielen,die in der freien Natur geübtwerden. Die Schwerpunkte liegen insbesonderebei Verletzungen und Notfällen imFreien mit besonderen Herausforderungenan das vorhandene Material, Witterungsowie Lagerungs- und Tragetechniken.InKooperation mit dem DRK KreisverbandRhein-Neckar/Heidelberg e.V.Andreas FetznerSamstag, 10.08.2013, 09:00 – 13:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wie angegeben35,00 € 3501.03Mit dem Leben tanzenEinführung in die Gewaltfreie Kommunikation®Die Gewaltfreie Kommunikation® nachMarshall Rosenberg (GFK) zeigt einen Weg,wie Sie die Beziehung zu sich selbst und zuanderen Menschen lebendiger gestaltenkönnen. Sie ist eine Gesprächsform undeine Lebenshaltung, mit der Menschen lernen,ihren sprachlichen Ausdruck und dieArt ihres Zuhörens zu verändern. KommenSie mit sich selbst in Berührung und lernenSie, Ihre Gefühle und Bedürfnisse klar undehrlich auszudrücken. Gleichzeitig lernenSie die Haltung der GFK kennen, die dazuermutigt, den Gefühlen und Bedürfnissenanderer Menschen einfühlsam zu begegnen.Sie lernen das Vier-Stufen-Modell derGewaltfreien Kommunikation kennen underproben es an Themen aus Ihrem persönlichenund beruflichen Lebensumfeld. Bittebringen Sie Schreibzeug mit.Eberhard SchererzSamstag, 20.07.201310:00 – 13:15 und 14:45 – 18:00 UhrSonntag, 21.07.2013, 10:00 – 13:15 Uhrvhs, Raum 107 / 49,20 €neu! 35010Mit dem Leben tanzenVertiefung der Gewaltfreien Kommunikation®Für Übungs-Hungrige, Kommunikationsfreudige,Giraffen-Haltung-Erlernende,ehemalige KursteilnehmerInnen und neueGFK-Teilnehmende, die zumindest eine Einführungin die Haltung der GewaltfreienKommunikation erfahren haben. Wir üben,üben, üben an praktischen Beispielen ausdem prallen Leben. Haben Sie Lust zumKommen?Eberhard SchererzDienstag, 06.08. und 13.08.201316:45 – 20:00 UhrMittwoch, 07.08. und 14.08.201316:45 – 20:00 Uhrvhs, Raum 213 / 65,60 €Rund um die Uhrinformieren und anmelden:www.vhs-hd.de15


Sommer Programm 2013Deutsch Intensivkurse Grundstufe A1 – B1Eine Förderung durch das Bundesamt für Migrationund Flüchtlinge (BAMF) istfür alle Intensivkurse bis B1 möglich.Wir beraten Sie gerne unter 06221/ 91 19-60 oder 06221/ 91 19-43.Tagesintensivkurse A1-B1: Alle Kurse finden täglich von 09:00 – 13:00 Uhr statt. 20 Termine, 100 U-Std., 245,00 €Teilnahmevoraussetzungen: Beherrschung der lateinischen Schrift; ab Deutsch 2 Einstufungstest oder Besuch des VorgängerkursesBasiskurseDeutsch 1 A1 – 1 Deutsch 2 A1 – 2 Deutsch 3 A2– 1AnfängerkurseLehrbuch: studio d A1, Lektion 1 – 6ISBN: 978-3-464-20765-94130.04Mi., 26.06.2013 bis Di., 23.07.20134130.05Do., 25.07.2013 bis Mi., 21.08.20134130.06Do., 22.08.2013 bis Do., 19.09.2013Lehrbuch: studio d A1, Lektion 7 – 12ISBN: 978-3-464-20766-64131.04Mi., 26.06.2013 bis Di., 23.07.20134131.05Do., 25.07.2013 bis Mi., 21.08.20134131.06Do., 22.08.2013 bis Do., 19.09.2013Lehrbuch: studio d A2, Lektion 1 – 6ISBN: 978-3-464-20767-34140.04Mi., 26.06.2013 bis Di., 23.07.20134140.05Do., 25.07.2013 bis Mi., 21.08.20134140.06Do., 22.08.2013 bis Do., 19.09.2013AufbaukurseDeutsch 4 A2 – 2 Deutsch 5 B1 – 1 Deutsch 6 B1 – 2Lehrbuch: studio d A2, Lektion 7 – 12ISBN: 978-3-464-20768-04141.04Mi., 26.06.2013 bis Di., 24.07.20134141.05Do., 25.07.2013 bis Mi., 22.08.20134141.06Do., 22.08.2013 bis Do., 19.09.2013Lehrbuch: studio d B1, Lektion 1 – 5ISBN: 978-3-464-20719-24150.04Mi., 26.06.2013 bis Di., 23.07.20134150.05Do., 25.07.2013 bis Mi., 21.08.20134150.06Do., 22.08.2013 bis Do., 19.09.2013Lehrbuch: studio d B1, Lektion 6 – 10ISBN: 978-3-464-20719-24151.04Mi., 26.06.2013 bis Di., 23.07.20134151.05Do., 25.07.2013 bis Mi., 21.08.20134151.06Do., 22.08.2013 bis Do., 19.09.2013M I T T E L S T U F EDeutsch Intensivkurse Mittel- und Aufbaustufe B216Mittelstufe 1 B1/2 – SommerkursTeilnahmevoraussetzung: ZertifikatDeutsch B1, DTZ oder Einstufungstestvhs in der Hauhecke, Raum lt. Kurstickettäglich von 09:00 – 13:00 Uhr16 Termine, 190,00 €Alle Mittelstufenkurse B2 bis C1 beginnen wieder im September 2013.4171.03Montag, 01.07.2013 bis Montag, 22.07.2013* Unsere Testzeiten: Bis 26.07.2013: Montag, 09:00 – 11:30 Uhr | Mittwoch, 13:30 – 18:00 Uhr | Freitag, 13:30 – 16:00 UhrAb 29.07.2013: Montag, 09:00 – 11:30 Uhr


Programm 2013SommerNicht nur für den UrlaubAber dafür besonders gerne:Sprache lernen und vertiefen 4193Eine Woche voll Grammatik C1/C2Hier können Sie in Ruhe all die Fragen zurdeutschen Sprache klären, die Sie schonimmer mal stellen wollten. An lauen Sommerabendenlernen Sie Redewendungen,über die Sie Bauklötze staunen werden.Dr. Anna-Luise JordanMontag, 29.07. bis Freitag, 02.08.201318:15 – 19:45 Uhrvhs, Raum 304a / 5 Termine, 34,00 €neu! 4195zImpro! Ein Workshop mit Deutschund Drama ab A2Wie verhalten wir uns, wenn wir fröhlichoder traurig, gestresst oder verliebt sind?Was kann in der Straßenbahn oder im Parkpassieren? Wir probieren es aus und entdeckenUnerwartetes in alltäglichen oderauch skurrilen Situationen.Ines unterrichtet Deutsch, Federica ist ausgebildeteSchauspielerin aus Mailand. Wirfreuen uns darauf, mit euch auf Entdeckungsreiseins Land der Improvisation zugehen!Ines Marberg / Federica Corradisamstags, 10:00 – 16:00 Uhr, ab 27.07.2013vhs, Raum lt. Aushang / 1 Termin, 15,00 € 41992Vorbereitung auf das Goethe-Zertifikat Deutsch C1WochenendkursIntensives Training zur Vorbereitung aufdas Goethe-Zertifikat Deutsch C1. Der Kurskann auch von den TeilnehmerInnen unsererMittelstufenkurse als zusätzliche Prüfungsvorbereitunggenutzt werden.Lehrmaterial wird im Kurs ausgegeben.Prüfungstermin 03.08.2013Anmeldung bis 28.06.2013N.N.Freitag, 19.07. und 26.07.201318:15 – 21:15 UhrSamstag, 20.07. und 27.07.201315:00 – 18:00 UhrSonntag, 21.07. und 28.07.201310:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum lt. Aushang / 102,00 €neu! 42400Communicative Refresher Course B1Sie sind bereit, Zeit zu investieren, um Ihreca. sechs Jahre Schulenglisch in komprimierterForm aufzufrischen und zu erweitern?Dann sind Sie hier richtig: wir treffenuns zu intensiven Englischvormittagen,kommunizieren in Alltagssituationen undklären die eine oder andere Grammatikfrage.Unterrichtssprache ist (natürlich!)Englisch, das Unterrichtsmaterial im Preisinbegriffen. Lust auf eine gemeinsameMittagspause? Dann bitte etwas zu essenmitbringen. Falls Sie das Gelernte anwendenund erweitern möchten, bieten wir Ihnenoptional eine dritte Woche vom 12. bis16.08. zum Selbstkostenpreis von 105,00 €an. (Buchbar sofort nach Kursbeginn)Eveline Mrosek, M. A.Donnerstag, 29.08. bis Mittwoch,11.09.201309:30 – 14:30 Uhrvhs, Raum 304a / 10 Termine, 270,00 €neu! 42522Intensive Conversation in EnglishB1/B2Sie benötigen dringend Praxis im Sprechenbei flexibler Teilnahme? In dieser kleinenGruppe können Sie Ihr Englisch effektivund schnell verbessern.Wir bieten Ihnen:– Flexible Teilnahme je nach Ihrer verfügbarenZeit an max. 16 Tagen pro Monat– Unterrichtstage: montags, dienstags,mittwochs, donnerstags– Leitung durch qualifizierte Kursleiter/-innen– kleine Gruppe (5 – 8 Personen)– guter Preis– breit gefächerter Themenkatalog– viel Gelegenheit zum freien SprechenPaudie McCarthy / Henry Cottam /Colleen RenschMontag, 01.07. bis Donnerstag, 25.07.201318:30 – 20:00 Uhrvhs, Raum 213 / 16 Termine, 160,00 €neu! 42619eA Love Story in PicturesYou are on holiday in mid-August and willthus miss the exciting celebrations in commemorationof the 400th anniversary ofThe Wedding in Heidelberg? Well, toughluck! But here is the good news: we willdrink to the health of the then young coupleElizabeth Stuart and Frederick Von 1 Augustand get to know how they made Heidelbergthe Court of Love in Europe in the17th century. And what is more that theywere truly a love match and not just a politicalalliance. Shakespeare‘s plays wereperformed here and did you know thatthe current queen of England, Her MajestyQueen Elizabeth II, is related to this couple?Want to know more? Then come along andhear about the love story of Frederick andElizabeth, why their wedding in 1613 wasthe wedding of the century, what it meantfor Europe at the time, and what its longtermsignificance was.Please register in advance.Nichola HaytonMittwoch, 07.08.2013, 18:00 Uhrvhs, Cafeteria / Eintritt: 5,00 € 42623eAn Evening of Readingsby Local WritersAn informal evening of poetry and prosewritten by local English-language authorsand sponsored by Heidelberg Writersgroup and the Heidelberg Review. Readingswill be in English, and there will be op-17


Sommer Programm 2013portunity for discussion with the authorsof the works read.Dallman RossDienstag, 09.07.2013, 19:30 Uhrvhs, Cafeteria / Eintritt frei 42925Ready for Business B1/B2Refresh and improve your Business Englishin this short weekend seminar! In this fastpacedcourse we‘ll prepare you to deal withemails, telephoning, presentations andother typical business situations.Colleen RenschSamstag, 29.06.2013, 10:00 – 16:00 UhrSonntag, 30.06.2013, 10:00 – 16:00 Uhrvhs, Raum 213 / 64,00 € Französisch-Intensivam WochenendeMit diesem Kurs beherrschen Sie schnell dieGrundlagen der französischen Sprache. DerKurs orientiert sich am Inhalt des Lehrbuchs„On y va! A1“. Kein eigenes Lehrbuch erforderlich,es werden Kopien im Kurs verteilt.43043Französisch Intensiv am Wochenende3 A1Lektionen 5 – 7Arlette ParesysFreitag, 28.06.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 29.06.2013, 15:00 – 18:00 UhrSonntag, 30.06.2013, 11:00 – 14:00 Uhrvhs, Raum lt. Aushang / 48,00 €43044Französisch Intensiv am Wochenende4 A1Lektionen 7 – 9Arlette ParesysFreitag, 05.07.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 06.07.2013, 15:00 – 18:00 UhrSonntag, 07.07.2013, 11:00 – 14:00 Uhrvhs, Raum lt. Aushang / 48,00 € 43097Französisch – Schnupperkurs A1für Anfänger und WiedereinsteigerAnfänger ohne oder mit geringen Vorkenntnissenwerden in diesem Schnupperkursintensiv vorbereitet und fit gemachtfür die Teilnahme an Französisch 2 A1 imHerbstsemester.Eliane Faudonmittwochs, 18:15 – 19:45 Uhr, ab 28.08.2013vhs, Raum 304a / 3 Termine, 24,00 €Sprachen ...... sind der Schlüsselzur Welt! 43098Fit fürs neue Semester B1Französisch-Auffrischung einmal andersSie haben mal Französisch gelernt undmöchten im Herbst vielleicht wieder regelmäßigan einem Kurs teilnehmen? Indiesem Wiederholungskurs können Sieverschüttete Kenntnisse ans Licht holen,vertiefen und ausbauen. Dabei arbeitenwir sehr kreativ mit Spielen, Gehirn-Joggingund allen Sinnen!Eliane Faudondienstags, 18:15 – 19:45 Uhr, ab 27.08.2013vhs, Raum 304a / 3 Termine, 24,00 €neu! 44514Italienisch für den UrlaubAnfängerkursItalien und dolce vita gehören einfach zusammen,denn Pasta, Vino oder Latte Macchiatoschmecken nirgendwo so gut wiein Italien! Hatten Sie nach dem letzten Urlaubvielleicht den Vorsatz, Italienisch zulernen? Es ist nie zu spät. Verwirklichen Siejetzt Ihre Absicht und erwerben Sie Basiskenntnisse,damit Sie im nächsten Urlaubmehr verstehen, Informationen erfragenund Ihr Gelato oder Ihren Cappuccino inder Landessprache bestellen können.Roberta Calisi-FinkFreitag, 12.07.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 13.07.2013, 10:00 – 13:00 UhrSonntag, 14.07.2013, 10:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum 106 / 48,00 € 45113.01Spanisch – Modul 4 A1ab Lektion 9CKatina Rojasmontags und donnerstags, 18:15 – 20:30 Uhrab 01.07.2013Außenstelle der Julius-Springerschule,Rohrbacher Str. 100, Raum 318 Termine, 96,00 € Spanisch Sommerintensivkurse A1Die Sommerintensivkurse richten sich anTeilnehmende, die in der Ferienzeit schnellund sehr intensiv die Grundlagen der spanischenSprache erlernen möchten. Wirwerden uns jeden Tag treffen und Zeit haben,viel zu üben und zu sprechen!Die Module sind einzeln buchbar.Lehrbuch: Caminos plus 1, Klett, Lehr- undArbeitsbuch. ISBN: 978-3-12-514941-0 und978-3-12-514942-745120Spanisch intensiv im Sommer 1 A1AnfängerkursMercè Galobart, M. A.Montag, 17.06. bis Freitag, 28.06.201315:00 – 18:00 Uhrvhs, Raum 103 / 10 Termine, 160,00 €45121Spanisch intensiv im Sommer 2 A1ab Lektion 5Mercè Galobart, M. A.Montag, 01.07. bis Donnerstag, 11.07.201315:00 – 18:00 Uhrvhs, Raum lt. Aushang10 Termine, 160,00 €18


Programm 2013Sommer45122Spanisch intensiv im Sommer 3 A1ab Lektion 9Mercè Galobart, M. A.Montag, 15.07. bis Freitag, 26.07.201315:00 – 18:00 Uhrvhs, Raum lt. Aushang / 10 Termine,160,00 €45123Spanisch intensiv im Sommer 4 A1ab Lektion 13Mercè Galobart, M. A.Montag, 29.07. bis Freitag, 09.08.201315:00 – 18:00 Uhrvhs, Raum lt. Aushang / 10 Termine,160,00 € 45221Spanisch für Fortgeschrittene B2Lehrbuch: Avenida (B2), KlettISBN 978-3-12-514960-1Dr. Gilda Hernández Sánchezdienstags, 18:15 – 19:45 Uhr, ab 30.07.2013vhs, Raum 304b / 7 Termine, 39,20 € 45401.02Spanisch für den Urlaub A1¡Hola! Sie planen Urlaub in Spanien oderSüdamerika und möchten sich dort verständigenkönnen? Dieser Kurs bereitet Siesprachlich auf typische Urlaubssituationenvor. Sie werden begeistert sein, wie vielmehr Sie Ihren Aufenthalt in Spanien genießenkönnen!Mercè Galobart, M. A.Freitag, 05.07.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 06.07.2013, 15:00 – 18:00 UhrSonntag, 07.07.2013, 10:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum lt. Aushang / 48,00 € 45414Fin de semana español B1Este curso está dirigido a personas que tenganun cierto dominio de la lengua españolay deseen reactivar y perfeccionar susconocimientos.Se prestará especial atenciónal desarrollo de la capacidad de expresiónoral. Más importante que el dominio perfectode la lengua es el deseo de participary comunicarse en español sin temor a cometererrores.Lázaro López-SotoFreitag, 05.07.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 06.07.2013, 15:00 – 18:00 UhrSonntag, 07.07.2013, 10:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum lt. Aushang / 48,00 €neu! 46174Iwrith/ (Neu-) Hebräisch im Sommerintensiv 1 A1Einführung in Sprache und KulturSie erwerben Grundkenntnisse der hebräischenSprache und erfahren viel Interessantesüber das Land Israel und dasJudentum. Lehrmaterial wird im Kurs ausgegeben.Tal CohenMontag, 12.08. bis Freitag 16.08.2013jeweils 17:00 – 20:00 Uhrvhs, Raum 114 / 5 Termine, 80,00 €neu! 46265Schnupperkurs Persisch/Farsi A1AnfängerkursSie haben persische Freunde oder sind einfachfasziniert von der persischen Kulturund würden gerne einen Einblick in einewunderschöne Sprache erhalten? Farsi erscheintauf den ersten Blick sehr fremd unddadurch schwierig, zählt aber zu den indoeuropäischenSprachen, und daher ist es garnicht so schwer, den wichtigsten Alltagswortschatzund einfache Grammatikstrukturenzu erlernen. Im Kurs lernen Sie auchdas Alphabet, üben die Aussprache und kleineDialoge aus dem täglichen Leben. Lehrmaterialwird im Kurs bekannt gegeben.Ghodrat Ramzanifreitags und samstags, 18:15 – 21:15 Uhrab 05./06.07.und 12./13.07.2013vhs, Raum 114 / 4 Termine, 96,00 €neu! 46288Portugiesisch für den Urlaub A1AnfängerkursSie verreisen in den Ferien nach Brasilienoder Portugal und möchten Ihr Menü in derLandessprache bestellen können? In diesemKurs starten Sie richtig durch, um schnell,19


Sommer Programm 2013entspannt und sehr praxisorientiert Portugiesischkenntnisse(nicht nur) für die Reisezu erwerben. Die Kursleiterin kommtaus Rio und kann Ihnen auch einige Insider-Tippsfür den Aufenthalt in ihrem Heimatlandverraten. Ab dem Herbstsemesterkönnen Sie dann in Portugiesisch 2 weiterlernen.Lehrmaterial wird im Kurs verteilt.Maria Cristina Reis-RothMontags, mittwochs und freitags18:15 – 21:30 Uhr, ab 15.07.2013vhs, Raum 304a / 6 Termine, 96,00 €neu! 46315Schwedisch intensiv 1 A1Anfängerkurs für SchnelllernerSie möchten möglichst rasch und gleichzeitigentspannt grundlegende Sprachkenntnissefür Ihre nächste Schwedenreiseerwerben? In diesem Sommerkurs lernenSie stressfrei und mit viel Spaß und erfahrenauch viel Interessantes über Land undLeute. Lehrmaterial wird im Kurs bekanntgegeben.Gun-Maj Wennström-HoffmannMontags, mittwochs und freitags15:00 – 17:15 Uhr, ab 29.07.2013vhs, Raum 106 / 3 Termine, 36,00 €neu! 46347Türkisch intensiv im Sommer A1AnfängerkursSie möchten intensiv und in entspannterAtmosphäre erste Türkischkenntnisse erwerben?In diesem Sommerkurs lernenSie schnell Grundkenntnisse und erfahrenauch viel Interessantes über Land und Leute.Ab Herbst können Sie dann in Türkisch2 weiterlernen. Lehrbuch: Türkisch GrammatischesLehrbuch für Anfänger und Fortgeschrittene,Harrassowitz, ISBN: 978-3447066709Dr. Angelika LandmannMontags, mittwochs und freitags, 16:30 –18:00 Uhr, ab 29.07.2013vhs, Raum 304a / 9 Termine, 72,00 €Sommerküche aus aller WeltGenießen leicht & schnell 3155Fingerfood auf indischRein vegetarischEs gibt Kanapees mit einer scharfen Paste,Teigtaschen (Samosa) mit einer Tamarindensoße,pikante Kartoffelsäckchen, bunteGemüsestreifen mit leckeren Dips undChutneys und Masaaladosa mit einer Kartoffel-Currymischung.Alles eine wahreFreude für Augen, Gaumen und Magen!Yashoda AithalDonnerstag, 27.06.2013, 18:30 – 21:30 Uhrvhs, Lehrküche22,30 € (inkl. 7,50 € Lebensmittelkosten)Anmeldeschluss: 25.06.2013 3162Die schnelle thailändische KücheMuss es mal wieder schnell gehen? ZaubernSie schnell ein gesundes Essen in 20Minuten! In diesem Kurs werden verschiedeneReis- und Nudelgerichte vorgestellt,die Ihnen eine exotische Abwechslung zuIhrer Tiefkühlpizza bieten. Wie wäre es mitReisbandnudeln mit Shrimps, gebratenemReis mit Hühnerfleisch und Ananas oderGlasnudeln mit Meeresfrüchten?Kanya EberleSonntag, 30.06.2013, 11:00 – 14:00 Uhrvhs, Lehrküche22,30 € (inkl. 7,50 € Lebensmittelkosten)Anmeldeschluss: 27.06.2013 3163Thai – FingerfoodSie suchen eine Alternative zu Käsespießchenund Häppchen? In diesem Kurs lernenSie eine köstliche Auswahl an thailändischemFingerfood kennen, z. B. Satay mitErdnusssoße (mit Gewürz marinierte Hühnerfleischspieße),frische Frühlingsrollen,goldene Taschen gefüllt mit verschiedenenFleischfüllungen und frittierte Shrimpsbällchen.Kanya EberleSonntag, 14.07.2013, 11:00 – 14:00 Uhrvhs, Lehrküche22,30 € (inkl. 7,50 € Lebensmittelkosten)Anmeldeschluss: 11.07.2013 3165Chinesische SommergerichteLeicht und erfrischendAuch für die heißen Tage hat die vielfältigechinesische Küche zahlreiche erfrischendeSommergerichte anzubieten. Lernen Siein diesem Kurs einige dieser klassischenSpezialitäten kennen, die nicht nur viel Geschmack,sondern auch Leichtigkeit in IhreSommerküche bringen. Genießen Sie Glasnudelnmit Huhn und Gurke, Bärlauch-Sprossensalat, Hühnerfleisch in Ananasund gebratene Garnelen. Alle Gerichte lassensich natürlich schnell und einfach zubereiten.Qingmiao ShiFreitag, 12.07.2013, 18:30 – 21:30 Uhrvhs, Lehrküche22,30 € (inkl. 7,50 € Lebensmittelkosten)Anmeldeschluss: 10.07.2013 31701Kochen nach Jahreszeiten – SommerMit regionalen und saisonalen ProduktenSommer – die Urlaubszeit beginnt. ErfrischendeGerichte garantieren Ihnen, dassSie fit, beschwingt und unbeschwert durchdie schönen heißen Tage des Jahres kommen!Wir kochen gemeinsam ein Vier-Gang-Menü.Cross geröstete Baguettescheiben mit Bruschettaund mildem Ziegenkäse, bunterVorspeisenteller mit Gegrilltem und eingelegtenAntipasti. In der Folie gedämpfterFisch mit allerlei Gemüse und Basmatireis(Risotto) und geeister Fruchtshake.20


Programm 2013SommerStefan BeckmannMittwoch, 17.07.2013, 18:00 – 21:45 Uhrvhs, Lehrküche26,00 € (inkl. 7,50 € Lebensmittelkosten)Anmeldeschluss: 15.07.2013Sommerfit ist sommerschönMit Tanz, Pilates, Zumba® & mehrneu! Fitness im SommerAuch wenn die Quecksilbersäule auf demThermometer steigt, macht FitnessgymnastikSpaß! Mit muskelkräftigender Gymnastik(„Bauch, Beine, Po“) und einer superHerz-Kreislauf-Belastung mit Musikbleiben Sie in Form. Bitte feste Sportschuheanziehen, ein Handtuch und etwas zumTrinken mitbringen!33060.01Silvia Haiddonnerstags, 17:30 – 18:30 Uhrab 08.08.2013vhs, Raum U06 / 5 Termine, 24,00 €33060.02Silvia Haiddonnerstags, 18:45 – 19:45 Uhrab 08.08.2013vhs, Raum U06 / 5 Termine, 24,00 € Zumba® FitnessBewegen Sie sich mit viel Spaß auf klasseMusik mit Elementen aus Aerobic, Intervallund einfachen „Tanz“- Schritten!330710Luciana Egolfdienstags, 17:30 – 18:30 Uhr, ab 23.07.2013vhs, Raum U06 / 8 Termine, 39,60 €330711Luciana Egolfdienstags, 18:45 – 19:45 Uhr, ab 23.07.2013vhs, Raum U06 / 8 Termine, 39,60 €330712Dany Cannizzaromontags, 19:15 – 20:15 Uhr, ab 01.07.2013vhs, Raum U09 / 4 Termine, 19,00 €330713Dany Cannizzaromontags, 20:30 – 21:30 Uhr, ab 01.07.2013vhs, Raum U09 / 4 Termine, 19,00 €330714Francilaura Silva Pinheirofreitags, 17:00 – 18:00 Uhr, ab 19.07.2013vhs, Raum U07 / 6 Termine, 29,00 €330715Francilaura Silva Pinheiromittwochs, 17:30 – 18:30 Uhrab 24.07.2013vhs, Raum U06 / 5 Termine, 24,00 €330716Francilaura Silva Pinheiromittwochs, 18:45 – 19:45 Uhrab 24.07.2013vhs, Raum U06 / 5 Termine, 24,00 € PilatesPilates ist ein Training, das Geist und Körpervereint, die tiefliegende Muskulaturstärkt und formt sowie die Haltung undFlexibilität der Muskulatur verbessert. Pilateswurde bereits in den 20er Jahren desletzten Jahrhunderts entwickelt und isteine ganzheitliche Methode.33101Isabel Mikschdienstags, 17:15 – 18:15 Uhr, ab 23.07.2013vhs, Raum U09 / 6 Termine, 29,00 €33102Isabel Mikschdienstags, 18:30 – 19:30 Uhr, ab 23.07.2013vhs, Raum U09 / 6 Termine, 29,00 €33103Tanja Schuhmachermontags, 17:45 – 18:45 Uhr, ab 12.08.2013vhs, Raum U09 / 5 Termine, 24,00 € 3318.13WirbelsäulengymnastikSie dehnen, mobilisieren und kräftigendie Muskulatur, die die Wirbelsäule stützt.Dies geschieht mit funktionellen, gymnastischenÜbungen, unterstützt durch Terra-21


Sommer Programm 2013band, Fitball, Tubes, leichte Hanteln, Flexibarsu. a. Kleingeräte. Darüberhinauswerden die elementaren Inhalte der Rückenschulegefestigt.Claudia Hinzemontags, 19:00 – 20:00 Uhr, ab 15.07.2013vhs, Raum U06 / 6 Termine, 30,40 € 36040Wie Sie mehr aus sich machenkönnenFür FrauenSie möchten mehr aus sich machen undsuchen Ihren eigenen Stil?Schritt für Schritt können Sie hier auf einespannende Entdeckungsreise gehen undsich Ihrem eigenen Stil annähern. LernenSie, die Stärken und Schwächen Ihres Aussehenszu analysieren und lernen Sie, wieSie Ihre positiven Seiten betonen können.Sie werden lernen, wie Sie sich durch Auseinandersetzungmit sich selbst, durch passendeKleidung, Accessoires und Stylingsicherer fühlen und mehr Ausstrahlung gewinnenkönnen.Die Kursleiterin ist Dipl.-Modedesignerin.Bringen Sie bitte Schreibzeug und ein Lieblingsoutfitmit.Stefanie SchrammSamstag, 06.07.2013, 09:30 – 17:15 Uhrvhs, Raum 107 / 35,20 € (inkl. 2,00 € fürSkript)Entspannt durch den SommerYoga und vieles mehr ... 3205Gelassen und sicher im StressWährend die einen hektisch werden, bleibenandere auch im größten Trubel ehergelassen. Wie schaffen sie es, den Stressnicht ausufern zu lassen? Dieses Seminarzeigt Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie dieserreichen können.Sie lernen Entspannungsübungen (ProgressiveMuskelentspannung, AutogenesTraining, Atemtechniken) kennen undpraktizieren diese. Darüber hinaus erhaltenSie wertvolle Anregungen, welche weiterenStresspuffer und Energiequellen Ihnenzur Stressabwehr zur Verfügung stehen.Thorsten Ehrenberger, Dipl.-Psych.Samstag, 06.07.201310:00 – 13:15 und 14:15 – 17:30 Uhrvhs, Raum 406 / 30,40 €neu! 32100Meditative Wanderung mit allenSinnenLassen Sie uns gemeinsam durch wunderschönelichtdurchflutete Wälder und sanfteWiesen wandern. Keine sportliche Leistung,sondern bewusstes Gehen, Schrittfür Schritt zur Erholung, das Entdeckenvon nie gesehenen Dingen am Wegesrandund die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen,das steht bei dieser Wanderung imVordergrund. Meditative Texte und Naturbetrachtungenstimmen uns besinnlich,führen zur inneren Mitte, laden zum Verweilenein und lassen die Wanderung zu einemErlebnis ganzheitlicher Art werden.Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung,festes Schuhwerk, Getränk und Verpflegung,kleine Sitzunterlage. Die Veranstaltungfindet bei jedem Wetter statt. BeiRegen holen wir uns die Natur in das vhs-Gebäude und erleben, riechen, schmecken,fühlen sie mit entsprechenden Materialienund Sinnesübungen.Treffpunkt: 11:00 Uhr am Eingang der Klosterkirchevon Stift Neuburg; bei unsichererWetterlage können Sie die Kursleiterin unter0162/4338666 erreichen. (Treffpunkt istdann um 11:00 Uhr in der vhs Heidelberg inRaum U09.)Karin KelnhoferSamstag, 27.07.2013, 11:00 – 15:00 Uhrvhs unterwegs, Treffpunkt wie angegeben19,00 € YogaHatha-Yoga ist die uralte indische Lehreund Praxis, durch bestimmte Übungen(Entspannungs-, Atem-, KonzentrationsundBewegungsübungen) zu sich selbst zufinden, innere Ruhe und Ausgeglichenheitzu erreichen und auf diesem Wege neueKräfte für den Alltag zu gewinnen.Bitte zu den Kursen eine Decke oder (Yoga)matte, bequeme Sportkleidung und Sockenmitbringen. Im vhs-Gebäude sindGymnastikmatten vorhanden.Yoga – Grundkurse3212.14Heidi Steinbeckmittwochs, 20:00 – 21:30 Uhrab 26.06.2013vhs, Raum 406 / 5 Termine, 38,00 €3212.18Angelika Dahlkedonnerstags, 20:00 – 21:30 Uhrab 04.07.2013vhs, Raum 306 / 4 Termine, 30,40 €32120Lernen Sie kraftvolle, präzise ausgeführteAsanas (Bewegungsübungen) kennen, dieSie „im Fluss“ durchführen.Gesa Martensmontags, 20:00 – 21:30 Uhr, ab 01.07.2013vhs, Raum 406 / 5 Termine, 38,00 € Yoga im SommerFür alle, die im Sommer nicht pausierenoder Hatha-Yoga kennenlernen möchten.32120.01Bitte bringen Sie eine Isomatte mit.Eugen Wachtermittwochs, 18:15 – 19:45 Uhr,ab 26.06.2013Stadtbibliothek Eppelheim, Jahnstr. 1Veranstaltungsraum / 5 Termine, 38,00 €22= Eppelheim


Programm 2013Sommer32120.02Bitte bringen Sie eine Isomatte mit.Eugen Wachtermittwochs, 20:00 – 21:30 Uhrab 26.06.2013Stadtbibliothek Eppelheim, Jahnstr. 1Veranstaltungsraum / 5 Termine, 38,00 €32120.03Almuth Büermann, Dipl.-Psych.mittwochs, 16:30 – 18:00 Uhrab 03.07.2013vhs, Raum 406 / 4 Termine, 30,40 €32120.04Almuth Büermann, Dipl.-Psych.mittwochs, 18:15 – 19:45 Uhr, ab 03.07.2013vhs, Raum 406 / 4 Termine, 30,40 €32120.05Andreas Zehnterdonnerstags, 18:15 – 19:45 Uhrab 04.07.2013vhs, Raum 406 / 5 Termine, 38,00 €32120.06Dora Gärtigmontags, 18:15 – 19:30 Uhr, ab 05.08.2013vhs, Raum 406 / 5 Termine, 32,00 €32120.07Dora Gärtigdienstags, 18:15 – 19:30 Uhr, ab 06.08.2013vhs, Raum 406 / 5 Termine, 32,00 € 3225Yoga, Klang und MeditationWohltuende Übungen des Hatha-Yogawerden mit der tiefenentspannenden Wirkungdes Klangs verbunden. Yogaeinheiten,Meditations- und Atemübungen bereitenSie auf eine tiefe Erfahrung der Klängevon Zimbeln, Gong und Klangschalen vor.Yogaerfahrung ist von Vorteil, aber nichtunbedingt erforderlich.Bitte bringen Sie eine Yogamatte (oder Decke),Sitzkissen, bequeme Kleidung und Sockenmit.Eugen Wachter / Karin KelnhoferSamstag, 13.07.201310:00 – 13:15 und 14:15 – 17:30 UhrStadtbibliothek Eppelheim, Jahnstr. 1Veranstaltungsraum / 36,80 €neu! 32300FeldenkraisBeweglich bleiben – beweglicher werdenMit dieser Methode, die Moshe Feldenkraisentwickelte, lernen Sie, die Wahrnehmungfür Ihre gewohnheitsmäßigen Bewegungsmusterzu verfeinern und unnötigeAnspannungen zu lassen. Auf diese Weiseentdecken Sie neue, mühelosere Möglichkeiten,sich zu bewegen.Rolf Laumann-Blumerdienstags, 09:30 – 11:00 Uhr, ab 16.07.2013vhs, Raum 406 / 4 Termine, 30,40 €neu! 32310„Setz Dich“ mit der Feldenkrais-MethodeIn diesem Kurs werden Sie erleben, wie Sieleichter, entspannter und angenehmer sitzenkönnen. Egal, ob Sie am Computer, imAuto, in der Mittagspause oder auf demSofa sitzen, häufig entstehen dadurch Beschwerden,wie übermäßige Anspannungim Nacken und den Schultern, Schmerzenim Rücken oder im Kiefer. Wir erforschenunsere Sitzgewohnheiten, finden neue,mobile Alternativen und Wege für einenleichteren und anstrengungsfreieren Sitz.Dieser Kurs eignet sich für Anfänger, Fortgeschritteneund alle, die einmal in dieFeldenkraismethode reinschnuppernmöchten.Bitte erscheinen Sie in bequemer Kleidungund bringen Sie eine Decke, ein Handtuchund Socken mit.Corinna VölpelSamstag, 20.07.2013, 10:00 – 16:00 Uhrvhs, Raum U09 / 22,80 €neu! 3232Von Kopf bis FußWir verbinden Elemente aus der Feldenkraismethode,dem Yoga und der Spiraldynamikzu einem ausgewogenen und achtsamenBewegungstraining, das unserenKörper in Balance ins Lot bringt. Neben derWahrnehmung und dem Erweitern eigenerBewegungsmöglichkeiten, dem Dehnenund Kräftigen der Muskulatur entdeckenwir intuitiv die anatomischen Zusammenhängeunseres Körpers, Fluss und Logikmenschlicher Haltungs- und Bewegungskoordinationvon Kopf bis Fuß.Claudia Hinzedonnerstags, 10:00 – 11:30 Uhrab 25.07.2013vhs, Raum 406 / 4 Termine, 30,40 € 32350Kraftvolle RückenmassageFür zwei PersonenIm Nacken sitzen häufig sehr starke Verspannungen.Der Mensch sitzt zu viel undbewegt sich zu wenig. Als Folge spüren wirunsere Muskulatur nicht mehr. Wir verlernen,sie kraftvoll zu gebrauchen. Wennnun Schmerzen auftreten, vermeiden wiroft, diesen Bereich des Körpers zu bewegen.Hier können sich Paare und Freunde/-innen gute Dienste leisten. Sie lernen, wieSie den Nacken und den oberen Rücken mitkräftiger Massage gezielt lockern und massierenkönnen. Die Spannungen werdenweniger, Sie spüren Ihren Rücken wiederbesser und die Lebensenergie steigt an.Margitta SansMontag, 15.07.2013, 18:30 – 21:45 Uhrvhs, Raum 10815,20 € Der Preis gilt nur für eine Person,bitte paarweise anmelden23


Sommer Programm 2013 3502Wirksame Burnout-PräventionDer Kurs vermittelt ein Verständnis für dieEntstehungsprozesse von stressbedingtenErkrankungen und gibt theoretischeund praktische Einblicke in das vielfach erforschte8-Wochen-StressbewältigungsprogrammMBSR (mindfulness basedstress reduction) von Jon Kabat-Zinn. MitHilfe von achtsamkeitsbasierten Übungenwerden eigene Stressmuster erforscht undneue Handlungsspielräume entdeckt. DieKursleiterin ist zertifizierte MBSR Trainerin.Bringen Sie bitte eine Decke, ein Kissen, bequemeKleidung, Socken und Getränke mit.Birgit WördehoffSamstag, 20.07.2013,10:00 – 13:15 und 14:15 – 17:30 Uhrvhs, Raum 406 / 32,80 € 3505Einführung in die BioenergetischeAnalyseMit dem Körper die Seele heilenIn diesem Seminar wird die BioenergetischeAnalyse in Theorie und Praxis vorgestellt.Sie ist eine Therapieform, die Körperarbeitund Psychoanalyse miteinanderverbindet und so einen unmittelbaren Zugangzur emotionalen Tiefenstruktur ermöglicht.Traumatische Erfahrungen schlagensich immer auch auf ganz spezifischeWeise im Körper nieder. Sie erfahren nacheiner kurzen Einführung in die Theorie, wieder Körper mittels speziell in der BioenergetischenAnalyse entwickelten Übungenzu Reaktionen angeleitet wird, in derenProzess sich, z. B. im Rahmen einer Therapie,allmählich Traumen und posttraumatischeBelastungsstörungen auflösen können.Wera FauserSamstag, 06.07.2013,10:00 – 13:15 und 14:45 – 18:00 Uhrvhs, Raum U08 / 32,80 €Fit für Beruf, Familie und AlltagKommunizieren, Organisierenund vieles mehr 0111Lern-CoachingEffektive Techniken für besseres LernenUnser Gehirn lernt immer, auch wenn wires nicht glauben. Wir sind in Beruf undFreizeit immer wieder neu gefordert, unsWissen anzueignen oder auf dem Laufendenzu bleiben. Viele von uns haben währendder Schulzeit das Lernen nicht wirklichgelernt und denken dabei unwillkürlich anPrüfungen, Stress, Angst und Noten. RichtigesLernen kann Spaß machen und gelerntwerden. Ziel dieses Kurses ist, ein solidesmethodisches Fundament zu vermitteln,um leichter und schneller lernen zu können.Es geht um Fertigkeiten zu Motivationund Zeitmanagement, das Zusammenstellen,Organisieren und Aufbereiten vonLernstoff sowie Konzentrations- und Merkübungenund Tipps zum rationellen Lernen,die auch gleich ausprobiert und individuellmodifiziert werden können, z. B.richtiges Lernen, verschiedene Lerntypen,spezielle Lernblockaden und deren Überwindung,mit Prüfungsangst und Lampenfieberbesser umgehen.Dr. Claudia Kaufmann, Dipl.-Psych.Freitag, 12.07.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 13.07.2013, 09:30 – 15:00 Uhrvhs, Raum 304b64,00 € (inkl. Skript) Kleingruppe Stadtbücherei-Rundgangfür Neulinge und ProfisLassen Sie sich von Kolleginnen und Kollegender Stadtbücherei führen! Wir stellenIhnen alle Medien- und Servicebereichedes Hauses vor, demonstrieren Suchmöglichkeitenund -strategien im EDV-Katalogund informieren über die Metropol-Cardsowie, über die selbständige Medienverbuchungund alle Neuentwicklungen. DieTeilnahme ist kostenfrei. Treffpunkt im Eingangsbereich.0113.05eAndrea DrahtDienstag, 16.07.2013, 17:00 – 18:30 UhrStadtbücherei Heidelberg, Poststr. 15Raum lt. Aushang0113.06eBeate FrauenschuhDonnerstag, 22.08.2013, 18:00 – 19:30 UhrStadtbücherei Heidelberg, Poststr. 15Raum lt. Aushangneu! 0114Onleihe in der StadtbüchereiHeidelbergMit der Onleihe oder eAusleihe könnenelektronische Medien über das Internet perDownload auf diverse Endgeräte ausgeliehenwerden. Bei der Führung wird überKniffe bei der Recherche im Medienbestandinformiert und es werden die Möglichkeitenund Grenzen der Onleihe vorgestellt.N.N.Dienstag, 03.09.2013, 17:00 – 18:30 UhrStadtbücherei Heidelberg, Poststr. 15Raum lt. Aushang / gebührenfrei 0202Rhetorische Kommunikationfür FrauenFrauen zeichnen sich oft durch gutes Zuhörenund kooperatives Gesprächsverhaltenaus. In Beruf und Öffentlichkeit, manchmalauch im Privaten, kommen Frauen mit ihrenBeiträgen häufig nicht richtig zu Wort,fühlen sich in Konflikten hilflos. Das Seminarbietet die Möglichkeit, die persönlichenrhetorisch-kommunikativen Fähigkeitenund Fertigkeiten zu erkennen und durch24


Programm 2013Sommerverschiedene Gesprächs-, Rede- und Kommunikationsübungenaus dem (Berufs-)Alltag weiterzuentwickeln mit dem Ziel,Kommunikationssituationen anders steuernzu können. Der Kurs wendet sich anFrauen, die privat oder beruflich viel redenmüssen und/oder wollen und sich wünschen,dass ihre individuelle Redeleistungnicht im Hintergrund stehen bleibt. DerEinsatz von Video erleichtert eine individuelleBeratung und Veränderung.Susanne BockFreitag, 19.07.2013, 18:15 – 21:30 UhrSamstag, 20.07.2013, 09:00 – 17:30 UhrSonntag, 21.07.2013, 09:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum E10 / 79,10 € (inkl. Skript) 0203.02Die Stimme, Ihre VisitenkarteIhr Stimmklang und die Art, wie Sie sprechen,hat eine große Wirkung auf Ihre Mitmenschenund spielt in allen Rede- undGesprächssituationen eine wichtige Rolle.Für eine erfolgreiche Kommunikationist nicht nur entscheidend, was Sie sagen,sondern auch, wie Sie es sagen. Das erfordert,dass Sie Ihre Stimme situationsangemessenund partnerorientiert einsetzenkönnen. Durch vielfältige Atem-, StimmundArtikulationsübungen befreien Sie IhreStimme von Fehlspannungen und erlernen,ohne Anstrengung bewusster, klangvollerund ausdrucksintensiver zu sprechen.Elisabeth FritschSamstag, 10.08.2013, 10:30 – 18:00 Uhrvhs, Raum 306 / 49,60 € Kleingruppe 0205Überzeugen in Reden undVorträgenIm Mittelpunkt stehen die unterschiedlichenArten der freien Rede, vor allem Informationsrede(Referat, Sachvortrag)und Überzeugungsrede. Die Teilnehmendenlernen anhand von selbstgewähltenThemen aus ihrem beruflichen oder privatenAlltag eine Rede inhaltlich vorzubereiten,logisch zu strukturieren und in ein sicherhandhabbares Stichwortkonzept zubringen. Während des Vortrags werden dieFähigkeiten und Verbesserungsmöglichkeitenjeder einzelnen Person beleuchtet:Umgang mit Lampenfieber, nonverbalemVerhalten, Publikumskontakt und dem Reagierenauf Zwischenfragen. Körperwahrnehmungsübungenunterstützen die persönlicheEntwicklung der Teilnehmenden.Zur Analyse der Redebeiträge dienen Videoaufzeichnungen.Isabel NierbeckFreitag, 12.07.2013, 18:15 – 21:30 UhrSamstag, 13.07.2013, 09:00 – 17:15 UhrSonntag, 14.07.2013, 09:00 – 12:15 Uhrvhs, Raum 306 / 102,20 € (inkl. Skript)Kleingruppe 0211KörperspracheSicher auftreten – klar kommunizieren!Der erste Eindruck ist oft entscheidendfür Sympathie und Kompetenzzuschreibung.Die Übereinstimmung zwischen Verbalenund Nonverbalen, ein Bewusstseinzu entwickeln für die eigene Körpersprache,die nonverbalen Signale anderer wahrzunehmenund ‚richtig‘ zu interpretierensind Grundvoraussetzungen für eine gelingendeKommunikation. Körpersprache isthäufig Ausdruck der inneren Haltung undkann sich verändern, wenn sich die innereEinstellung ändert. Konkrete Übungenkönnen Ihnen ebenfalls helfen eine andereHaltung einzunehmen. Wichtig ist es,dabei authentisch zu bleiben! Themen desSeminars sind: Fremd- und Selbstwahrnehmung,Körperbewusstsein, guter Stand,Atmung und Stimme, Gelassenheit undPräsenz, sich Raum nehmen, Kontakt undNähe.Margit EdelmannFreitag, 05.07.2013, 18:15 – 21:00 UhrSamstag, 06.07.2013, 09:00 – 18:00 Uhrvhs, Raum 213 / 86,80 € Kleingruppe 0212Smalltalk kompetent und sicherführenBeruflich und privat gibt es Situationen,in denen kurze, freundliche Kontaktgespräche,sog. Smalltalk erwünscht und ge-25


Sommer Programm 2013fordert ist. Nicht jedem fällt es leicht, aufMenschen zuzugehen und ein Gesprächzu beginnen, ohne gleich in einen weitreichendenthematischen Austausch einzutauchen.Was ist Smalltalk, wann ist ersinnvoll? Wir werden Techniken kennenlernenund üben, wie wir Kontakt aufnehmen,ins Gespräch einsteigen, den Smalltalkführen und beenden. Dabei werdenwir sowohl die Körpersprache als auch dieGesprächsführung beachten und mit Hilfevon Videoaufzeichnungen die Beispieleauswerten.Isabel NierbeckFreitag, 19.07.2013, 18:15 – 21:15 UhrSamstag, 20.07.2013, 09:00 – 17:00 Uhrvhs, Raum 304b83,60 € (inkl. Skript) Kleingruppe 0213Lampenfieber abbauen!Selbstsicher auftreten – selbstsichersprechenMündliche Kommunikation in Form vonRedeauftritten vor Publikum kommt indeutschen Schulen zu kurz. Das spüren vieleschmerzlich in der Ausbildung und imBerufsleben: Plötzlich wird ganz selbstverständlicherwartet, dass sie souverän undhörergerichtet Referate und Vorträge halten.Da nicht alle als selbstsichere rednerischeNaturtalente geboren werden, stehtim Mittelpunkt dieses Kurses, den Umgangmit Lampenfieber und Nervositätzu erlernen. Haltungs-, Atem- und Stimmübungen,Körperspracheschulung sowieverschiedenartige Auftrittsübungen dienenals Hilfestellungen und unterstützenden Prozess hin zu selbstsicherem Auftretenund Sprechen.Isabel NierbeckFreitag, 28.06.2013, 18:15 – 21:30 UhrSamstag, 29.06.2013, 09:00 – 18:00 Uhrvhs, Raum 30689,80 € (inkl. Skript) Kleingruppe 0214Die Kunst des VorlesensLesen mit lebendigem Sprechausdruck isteine Kunst, die erlernbar ist. Ob Sie nun alsLehrerIn, ErzieherIn oder LesepatIn in einerGruppe Texte vortragen oder ob Sie ausberuflichen Gründen angehalten sind, Textevorzulesen, Sie lernen in diesem praxisorientiertenKurs, Ihre Zuhörerschaft zu faszinieren.Elisabeth FritschSamstag, 29.06.2013, 10:30 – 18:00 Uhrvhs, Raum E10 / 49,60 € Kleingruppe 1352Was wirklich zähltWas brauchen wir, damit unser Lebenbesser wirdAuf der Suche nach mehr persönlichemGlück, Lebenssinn und Zufriedenheit werdenwir uns fragen müssen, was wirklichfür uns zählt, wo unsere Schwerpunkte liegenund wo vermeintliche Dinge, nach denenwir strebten, losgelassen werden müssen.Der Vortrag diskutiert diese Fragenim Bezug auf die drei Daseins-Ebenen desMenschen: Körper, Seele und Geist. Wasbrauchen wir, um auf jeder dieser EbenenFülle statt Mangel zu erfahren? Es werdeninteressante Sichtweisen vermittelt, die zueinem neu geschärften Bewusstsein fürihre persönliche Suche nach Orientierungund Lebensqualität führen.Martin Noll, Dipl.-SoziologeDienstag, 23.07.2013, 18:15 – 21:15 Uhrvhs, Raum 306 / 12,00 € 4198Deutsch für Ärzte und Pflege kräfteB1+Für alle im Gesundheitsbereich Tätigen, diesich mit Patienten auf Deutsch verständigenmöchten. Wir erarbeiten berufsrelevantenWortschatz und üben Redewendungenfür eine effektive Kommunikation.Beate WalterSamstag, 29.06.2013, 10:00 – 17:00 Uhrvhs, Raum 114 / 32,00 € 42102kBack to School – Fit fürs neue SchuljahrEnglish for Kids 10 – 12Ihr verreist nicht in den Ferien? Oh doch!In diesen Kursen geht ihr auf die Reise ineine fremde Sprache. Ihr bleibt vor Ort undfühlt euch trotzdem wie im Urlaub. Englischwird euch den ganzen Tag begleiten,ob bei Aktivitäten im Freien, im Klassenzimmeroder im Heidelberger Zoo. Immerbleibt Englisch unsere Sprache.Bitte MAXX-Ticket mitbringen, falls vorhanden.Pauline Pyne / Colleen RenschMontag, 02.09.2013 bis Freitag,06.09.201310:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum 303 / 4 Termine, 64,00 € 42320English Refresher Weekend B1Sie möchten ein Wochenende investieren,um schnell und effizient Ihre Englischkenntnisseaufzufrischen? Diese Veranstaltungist genau richtig für Sie, wenn esIhnen auf die Wiederholung der wichtigstenKapitel der englischen Grammatik ankommt.What is more you practice English speakingwith a native speaker in practical situationsand experience a fun and usefulweekend course.Michelle Renée DiehlSamstag, 29.06.2013, 10:00 – 17:00 UhrSonntag, 30.06.2013, 10:00 – 13:00 Uhrvhs, Raum 113 / 65,00 €26 = für Kinder und Jugendliche


Programm 2013Sommer 45222Spanisch 10 B1Lehrmaterial wird im Kurs ausgegeben.Dr. Gilda Hernández Sánchezmittwochs, 18:15 – 19:45 Uhr, ab 31.07.2013vhs, Raum 304b / 7 Termine, 39,20 € 58211Die erfolgreichen Bausteine desZeitmanagementsDie Zeit lässt sich nicht beliebig verlängern– aber wir können sie sinnvoll beeinflussen.Wir können sie viel besser nutzendurch planen, organisieren, einteilen undausfüllen, damit wir unseren Zeitdiebenauf die Spur kommen und sie vertreiben.In diesem Kurs werden wir unsere eigeneZeitplanung unter die Lupe nehmen, unsereSchwachstellen anhand von Praxisfällenund Checklisten herausfinden und dieBausteine bzw. Instrumente des Zeitmanagementssinnvoll einsetzen, damit wiruns in unserem täglichen Leben, ob privatoder im Arbeitsalltag, von dem unnötigenStress befreien.Gunter Prollius, Dipl.-Betriebswirt undAutorFreitag, 05.07.2013, 18:15 – 21:30 UhrSamstag, 06.07.2013, 09:00 – 17:30 Uhrvhs, Raum 306 / 74,40 € Kleingruppe 58212Morgen, morgen, nur nicht heute!?Kennen Sie diese Situation? Eigentlichmüssten Sie heute viele Dinge erledigen,wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen.Anstatt zu beginnen, schieben Sie esauf später, auf morgen, auf einen scheinbargünstigeren Moment auf. Vielleichtschieben Sie nur bestimmte Aufgaben vorsich her (Steuererklärung, Studienarbeiten,o. ä.). Womöglich fällt es Ihnen ständigschwer, Aufgaben in angemessener Zeitzu erledigen. Psychologen nennen diesesAufschiebeverhalten Procrastination. Esgeht einher mit verminderter Arbeitsleistung,psychischem Unwohlsein und Angstzuständen.Themen: Welche Art von „Aufschieber/in“bin ich? Welche Denk- undVerhaltensweisen führen mich zur Procrastination?Strategien, die helfen, Aufgaben„rechtzeitig“ zu erledigen; Methoden:Informationen, verhaltenstherapeutischeÜbungen. Bei Interesse ist eine Zusatzveranstaltungals „brush-up“ zu einem späterenZeitpunkt möglich, um zu sehen, ob dieim Kurs vermittelten Inhalte angewandtwerden konnten.Dr. Daniel Schweyer, Dipl.-Psych.Samstag, 13.07.2013, 10:15 – 18:00 Uhrvhs, Raum E1054,60 € (inkl. Skript) Kleingruppe 58213Gespräche führen mit ErfolgEin Kommunikationstrainingfür den BerufDer Kurs erweitert Ihre Gesprächskompetenzfür unterschiedliche berufliche Situationenund Anforderungen. Im Mittelpunktstehen Modelle und Erfolgsfaktoren derKommunikation sowie die Anwendung vonGesprächstechniken. Geübt werden zielorientierteGesprächsvorbereitung, Planungund Strategien des Gesprächsverlaufes, Erkennenvon Gesprächsebenen, Argumentationstechniken,Frageformen, aktiv-aufmerksamesZuhören, Geben und Nehmenvon positivem und kritischem Feedback,Ich-Botschaften, Einwandbehandlung, derUmgang mit schwierigen Gesprächspartnernund das Verstehen körpersprachlicherSignale. Alle Gesprächstechniken werdenanhand praxisnaher Beispiele aus dem betrieblichenHandeln eingeübt.Dr. Bettina Franzke, Dipl.-Psych.Samstag, 20.07.2013, 09:00 – 18:00 UhrSonntag, 21.07.2013, 09:00 – 13:45 Uhrvhs, Raum 306103,20 € (inkl. Skript) KleingruppeRan an die TastenVieles rund um den PC Erste Schritte am ComputerWie bediene ich einen Windows-PC?Das ABC des Computers für alle, die nochgar keine Erfahrung im Umgang mit demPC haben. Schwerpunktmäßige Inhalte :Den Computer und die Maus kennenlernen,mit Windows beginnen; Texte mitWord schreiben und gestalten; Ordnungbei Dateien und Ordnern einhalten, Windowsanpassen und einrichten; Programme,Einstieg ins Internet und Übungen.Die einzelnen Themen werden bei längerenKursen ausführlicher behandelt undgeübt. Beachten Sie bitte, dass diese Kurseausschließlich für Anfänger ausgelegt sindund diese das Kurstempo bestimmen.5610.03Für SeniorInnen: mit Windows 7 –Word 2010 – InternetMit langsamem Tempo.Werner Straßermontags und dienstags, 14:00 – 16:30 Uhrab 01.07.2013vhs, Raum 1024 Termine, 79,20 € (nicht in den Ferien)5610.04Mit Windows 7 – Word 2010 – InternetMit langsamem Tempo.Werner Straßermontags und dienstags, 18:30 – 21:00 Uhrab 01.07.2013vhs, Raum 1154 Termine, 79,20 € (nicht in den Ferien)neu! 56111Kurzeinführung für PC-EinsteigerUmgang mit PC, Word 2010, Mail und InternetIn dieser Kurzeinführung lernen Sie in kompakterForm den Umgang mit PC, Tastatur,Maus und Drucker. Texte schreiben und27


Sommer Programm 2013gestalten mit Word. Daten speichern undwieder laden mit Windows. Nachrichtenaustauschmit Mails unter Outlook. Informationensuchen und finden im Internet.Sowie viele nützliche Tipps rund um den PC.Olaf Hahnmittwochs und donnerstags09:00 – 11:15 Uhr, ab 03.07.2013vhs, Raum 1154 Termine, 79,20 € (inkl. Skript) 5614Windows 7 – GrundkursSchwerpunkte des Kurses sind: Die Windows-7-Oberflächekennenlernen, dasStartmenü (Programme starten, die Suchfunktion,Hilfe erhalten), den Windows-Explorerbedienen, Dateien drucken, Dateimanagementund Ordner verwalten, denDesktop gestalten, die Sicherheitsfunktionenvon Windows. Voraussetzung für diesenKurs sind Kenntnisse entsprechenddem „Computer-Grundkurs“. Unterschiedezu anderen Betriebssystemen oder Office-Programme (wie z. B. Word) werden nichtbehandelt.Werner StraßerSamstag, 06.07.2013, 09:00 – 15:00 Uhrvhs, Raum E01 / 54,70 € (inkl. Skript) 5616.02Word 2010 für den BerufGrundkurseInhalte: Texte erstellen, kopieren, umstellen,speichern, wieder aufrufen; Drucken;Einrichten von Seitenlayout; Formatieren(Zeichen, Absatz, Rahmen); Aufzählung –Nummerierung; Textbausteine; Silbentrennung;Rechtschreibung; Autokorrektur; Tabellenerstellen; Erstellen von Briefen nachder Brief-Norm; Arbeiten mit Serienbriefen,auch unter Verwendung von Auswahlkriterien(bestimmte Datensätze auswählen);Etiketten- und Briefumschlagdruck;Verwenden von Kopf-/ bzw. Fußzeilen; Erstellen,Verändern und Nutzen von Vorlagen(Formatvorlagen, Dokumentvorlagen);Entwerfen und Anwenden von Formularen;Arbeiten mit WordArt, Freihandzeichnenund ClipArt. Voraussetzungen: allg.PC- und Windowskenntnisse.Matthias DengelMontag, 22.07.2013 bis Freitag, 26.07.201308:30 – 12:15 Uhrvhs, Raum 102 / 5 Termine, 165,00 €Selbstverständlichhaben Sie bei uns im Kurseinen eigenenPC-Arbeitsplatz! 5620.05Tabellenkalkulation mit Excel 2010GrundstufeKursinhalt: Grundlagen der Tabellenkalkulation(Anwendungsschwerpunkte,Grundelemente, Programmbedienung),Aufbau und Gestaltung von Tabellen (Dateneingabeund Bearbeiten von Tabellen,Druckformatierung, Gestaltung und Formatierung,Fehlerbehandlung, Dateienspeichern, laden), erweiterte Möglichkeiten(Tabellen übersichtlich gestalten, Funktionen,Arbeiten mit großen Tabellen, absoluteAdressierung), Diagramme erstellenund bearbeiten. Zugangsvoraussetzung:Computer-Grundkurs oder entsprechendeKenntnisse und Windows-Kenntnisse.Hartmuth Heldtmittwochs und donnerstags, 18:15 – 21:30Uhr, ab 03.07.2013vhs, Raum 1156 Termine, 174,90 € (inkl. Skript) 5621.02Excel 2010 für den BerufGrundkursVoraussetzungen: allgemeine PC- undWindowskenntnisse. In diesem Kurs werdendie wichtigsten Bestandteile des Tabellenverarbeitungsprogrammsbehandelt:Tabellenblatt erstellen, ändern, speichern,drucken; Tabelleninhalte und Formeln kopierenbzw. verschieben; Formatieren; Einsatzder Formelüberwachung; Verwendenfolgender Formeln und Funktionen: Rundenund Kürzen; RMZ (Zinsen); Wenn undVerweis (Logik und Auswahl); Datum undUhrzeit (Mahnungen erstellen oder Arbeitszeitenberechnen); Verschachteln vonFunktionen; Anwenden der Datenbankfunktion;Arbeiten mit großen bzw. mehrerenTabellen; Anwenden von TeilergebnisundPivottabellen, Solver, Konsolidierung,Gliederungsfunktion; Gestalten bzw. Verändernvon Präsentationsgrafiken.Matthias DengelMontag, 22.07.2013 bis Freitag, 26.07.201318:00 – 20:00 Uhrvhs, Raum 102 / 5 Termine, 158,40 € 5632Präsentationstechnik mit Power-Point 2010GrundkursFolgende Themen sind vorgesehen: Grundlagender Folienerstellung und Präsentationstechnik;Aufbau einer Präsentation;AutoLayouts, Folien- und Präsentationslayouts,fortgeschrittenes Bearbeiten mitEinsatz von Master und Vorlagen; Texteeingeben und gestalten (Zeichen- und Absatzformatierungen);Zeichenobjekte erstellenund bearbeiten, Farben richtig anzuwenden;Begleitmaterial erstellen (z. B.Handzettel und Notizblätter), Objekte wieWordArt, ClipArt und Grafiken einfügen,Import und Export von Daten aus Wordund Excel, Organigramme und Diagrammenutzen und animieren, Animationen beider Präsentation (Objektanimationen undFolienübergänge ). Der Kurs richtet sich anTeilnehmende mit Kenntnissen entsprechendeines Computer-Grundkurses unddem Betriebssystem Windows.28


Programm 2013SommerTania Kirchner, Microsoft Office SpecialistFreitag, 05.07. und 12.07.201318:15 – 21:30 UhrSamstag, 06.07. und 13.07.201309:00 – 16:30 Uhrvhs, Raum 102 / 174,90 € (inkl. Skript) 5636Datenbanken mit ACCESS 2010GrundkursIn diesem Kurs werden die Bestandteileeiner relationalen Datenbank und derenAuswertungsmöglichkeiten vermittelt. Siewerden in die Analyse der Aufgabenstellungeingeführt, lernen den Entwurf einerstrukturierten Datenbank mit der Möglichkeitender Eingabe und Veränderung vonDaten. Darüber hinaus werden Feldeigenschaftenund Beziehungen zwischen denTabellen (mit und ohne referentielle Integrität)festgelegt. Die verschiedenen Abfragetechnikensowie der Entwurf von Formularenund Berichten werden erläutert.Voraussetzungen: allg. PC- und Windowskenntnissesowie Excelerfahrung.Matthias DengelMontag, 29.07. bis Donnerstag, 01.08.201317:00 – 20:00 Uhrvhs, Raum 102 / 4 Termine, 105,60 € 5642Word und Excel 2010 für die Berufspraxis– intensivAufbaukursIn diesem Kombi-Seminar erlernen Sie anhandpraktischer Übungen, wie durch dasZusammenspiel von Word und Excel 2010der Einsatz der Anwendungen weitere Vorteilefür Ihre Arbeit erbringt. Inhalte: Word2010: Brief- und Formulargestaltung, Serienbriefe;Excel 2010: Formeln und Tabellen,Diagramme und Grafiken; Word/Excel2010: Berichte mit Exceltabellen- und Diagrammen.Voraussetzung: Grundkenntnissein Word und Excel (beliebige Version).Thomas Rapp, Microsoft Master InstructorSamstag, 06.07.2013, 10:00 – 17:00 UhrSamstag, 13.07.2013, 10:00 – 17:00 Uhrvhs, Raum 115 / 105,60 €neu! 5643Notizen organisieren mit OneNote2010GrundkursOneNote gehört zu MS-Office, ist aber wenigbekannt. Wer es aber kennengelernthat, möchte es nicht mehr vermissen. LernenSie, Informationen und Daten aus allenQuellen und z. B. bei Recherchen im Webzu sammeln und zu organisieren. In „Notizbüchern“können Sie Daten wie etwaeigene Notizen, Mails, Bilder, Kartenausschnitteaus unterschiedlichsten Programmenzusammenstellen. Ebenso können SieOneNote nutzen um Besprechungsnotizen,Ideen oder Unterlagen für Projekte zuorganisieren.Hartmuth HeldtMontag, 22.07. und Dienstag, 23.07.2013Jeweils 18:15 – 21:30 Uhrvhs, Raum 115 / 52,80 € 5653Vom Digitalbild zum FotobuchIhr persönliches Fotobuch ohne zu klebenmit wenigen Mausklicks! Statt Bilderchaosauf dem Computer, haben Sie ein dauerhaftesBuch als Erinnerung – auch ein besonderesGeschenk! Im Kurs lernen Sie allenotwendigen Schritte: Gestaltung eigenerSeiten mit Ihrem persönlichen Layout – Designtipps– Bestellung und Buchdruck überdas Internet. Voraussetzung: allgemeinePC- sowie Internetkenntnisse sowie Kenntnisse,wie Fotos von der Kamera auf denPC geladen werden. Kursteilnehmende erhalteneinen Gutschein für ein CeWe-Fotobuchim Wert von 26,95 €.Damir Matesic, Diplom-Informatiker (FH)Donnerstag, 11.07.2013, 18:15 – 21:30 Uhrvhs, Raum 102 / 33,80 € (inkl. CD) 5655SAP R/3 in der betrieblichen PraxisAufbaukursDie Teilnehmenden lernen ausführlichden Einsatz von SAP R/3 zur Lösung vonGeschäftsprozessen unterschiedlicherbetrieblicher Aufgabenstellungen kennen.Die Grundlagen aus dem vorherigenGrundkurs werden vorausgesetzt. Eskönnen pro Person je nach Interessenlagemax. drei Module eigener Wahl aus denBereichen Personalwirtschaft (HR), Materialwirtschaft(MM), Vertrieb (SD), Finanzwesen(FI), Controlling (CO) und Kostenstellenrechnung(CO-OM-CCA) bearbeitetwerden (Abfrage durch den Kursleiter ca.zehn Tage vor Beginn; bitte bei AnmeldungE-Mail angeben). Die Übungen erfolgenmit Hilfe einer Softwaresimulation.Willi WagnerFreitag, 12.07.2013, 18:00 – 21:00 UhrSamstag, 13.07.2013, 09:00 – 16:00 UhrSonntag, 14.07.2013, 09:00 – 12:00 Uhrvhs, Raum 115 / 121,60 € 5661Fit und sicher mit Facebook & CoViele Millionen Menschen sind weltweitin sozialen Netzwerken aktiv, kontaktierenund informieren sich dort, Gleichgesinnteschließen sich in sogenannten Communitieszusammen. Im Kurs erhalten Sie einenÜberblick über die Geschichte und Vielfaltsowie das Potenzial von Web 2.0-Dienstenwie Twitter, Facebook, xVZ, Xing, GooglePlus oder wer-kennt-wen. Sie lernen, wieSie social networks für Kontakte, Kommunikationetc. nutzen können. Auch Wissensmanagementmit WIKI (Grundlagen),potenzielle Gefahren, etwa für Datenschutzund Privatsphäre, werden thematisiert.Computer- und Internetgrundkenntnissewerden vorausgesetzt.Damir Matesic, Diplom-Informatiker (FH)mittwochs, 18:15 – 21:30 Uhr, ab 03.07.2013vhs, Raum 102 / 3 Termine, 95,40 €29


Sommer Programm 2013neu! 5663.02Webseiten einfach erstellen mitJimdoFür ErwachseneSie möchten Ihre eigenen Internetseitenerstellen oder Ihren Sportverein ins Webbringen? Sie haben keine oder geringeVorkenntnisse und Sie möchten kein Programmzur Erstellung der Webseiten anschaffen?Dieser Kurs zeigt Ihnen, wie Siemit dem kostenlosen Baukastensystemvon Jimdo ohne Vorkenntnisse Schritt fürSchritt und ganz leicht einen individuellenWebauftritt erstellen, bearbeiten undgestalten. Und wichtig: Für Ihren Internetauftrittentstehen Ihnen keinerlei Kosten!Voraussetzungen: allg. PC- und Windowskenntnisse.Voraussetzung: Teilnahme nurmit eigener E-Mail-Adresse (z. B. web.deo. ä.), mit der Sie im Kurs mit Benutzernamenund Passwort Ihre Mails lesen können,da im Kurs kein neues Mailkonto angelegtwerden kann!Matthias DengelSamstag, 10.08.2013, 08:30 – 16:00 Uhrvhs, Raum 102 / 75,50 € 5664Webseite programmieren mit HTMLVoraussetzungen: allg. PC- und Windowskenntnisse.In diesem Kurs werden diegrundlegenden Programmier- und Gestaltungsregelnzur Erstellung einer Webseitegeschult. Folgende Themen werdenbehandelt: Verschiedene Schriften und–größen verwenden; Farben einsetzen (fürSchrift, Rahmen, Hintergrund); Absatzgestaltung;Tabellen und Rahmen einsetzen;Einbinden von Grafiken, Bilder und Sound;Formulare und Abfragen erstellen; Kontaktaufnahmemittels E-Mail.Matthias DengelMontag, 05.08. bis Donnerstag,08.08.201317:00 – 20:00 Uhrvhs, Raum 102 / 4 Termine, 127,20 €neu! 5668Nützliche Tools im InternetWie holen Sie das Beste heraus?Für PC-Anwender mit soliden Grundkenntnissen(auch im Internet). Beim Durchstöberndes Internet verliert man leicht denÜberblick. Täglich tauchen neue Anwendungenauf der Plattform auf, die suggerieren,unbedingt benötigt zu werden.Schnell installiert man sich eine große Anzahlan Anwendungen, die nicht nur nichtviel nützen sondern auch Schaden undKosten verursachen können. Kursinhalte:Überblick über die wichtigsten und nützlichstenAnwendungen die aktuell „online“verfügbar sind. So schauen wir uns beispielsweise„Dropbox“ an, mit dem manBilder und andere Daten mit Freunden teilenkann. Mit „Spotify“ können Sie wiederumlegal und kostenlos Ihre Lieblingsmusikhören. Auch Anwendungen, von denenman auch lieber die Finger lassen sollte,werden behandelt. Voraussetzung: Teilnahmenur mit eigener E-Mail-Adresse(z. B. web.de o. ä.), mit der Sie im Kurs mitBenutzernamen und Passwort Ihre Mailslesen können, da im Kurs kein neues Mailkontoangelegt werden kann!Damir Matesic, Diplom-Informatiker (FH)Donnerstag, 18.07.2013, 18:15 – 21:30 Uhrvhs, Raum 102 / 31,80 €neu! 5801.0610-Fingersystem in 4 LektionenOhne Computer geht heute (fast) nichtsmehr. Umso erstaunlicher ist, dass viele dasTastaturschreiben mit zehn Fingern nichtnutzen. Den meisten Menschen dauert dasErlernen mit der konventionellen Methodeeinfach zu lange. Mit dem ganzheitlichenLernkonzept ist es möglich, die Tastatureines Computers mit zehn Fingernblind zu bedienen – in nur vier Lektionen!Pro Lektion wird auch ein kleines Schreibtrainingdurchgeführt. Jedoch auch hier gilt:Übung macht den Meister! Zum weiterenÜben enthält das Skript auch eine CD mitder Software Tastschreibtrainer, die auf PCs,Mac oder USB-Stick installiert werden kann.Regina UmlandFreitag, 23.08.2013, 16:30 – 19:45 UhrSamstag, 24.08.2013, 10:00 – 13:15 Uhrvhs, Raum 102 / 62,30 € (inkl. Skript und CD)30


Programm 2013Sommer 5842pXpert Business Finanzbuchführungper EDV 3Prüfungsvorbereitung und PrüfungVorbereitung auf die bundeseinheitlichePrüfung Xpert Business. Teilnahmevoraussetzung:Kenntnisstand der Kurse „FinanzbuchführungI“, „Finanzbuchführung II“und „Finanzbuchführung per EDV III“ (Prüfungsvorbereitungdienstags).Prüfungstermin:Samstag, 20.07.2013, 09:00 – 12:00 UhrAnmeldeschluss: 28.06.2013Externe ohne Kurs bei einer Volkshochschulezahlen 95,00 €.Bettina Rothhaas, Diplom-KauffrauDienstag, 16.07.2013, 18:30 – 21:30 UhrSamstag, 20.07.2013, 09:00 – 12:00 Uhrvhs, Raum 10265,40 € (inkl. Prüfungsgebühr 50,00 € )neu! 5846Grundkurs DATEV Kanzlei-RechnungswesenproBuchen nach SKR 03Der Kurs vermittelt Grundlagen im Umgangmit dem Programm DATEV Kanzlei-Rechnungswesenpro im Bereich derFinanzbuchhaltung. Themen sind Organisationder FiBu, Programmaufbau, Mandantenanlage,Stammdaten, Kontenplan,Buchen von Geschäftsfällen, einfache Auswertungen.Die Teilnehmenden arbeitenmit einer Fallstudie. Grundkenntnisse derBuchführung sind unabdingbar. Bei Anmeldungbitte E-Mail-Adresse angeben. DerKursleiter fragt ca. zehn Tage vor Kursbeginndie Erwartungen ab.Willi WagnerMontag, 15.07.2013, 09:00 – 16:30 UhrDienstag, 16.07.2013, 09:00 – 16:30 Uhrvhs, Raum 115 / 150,15 € (inkl. Skript)neu! 5847Offene-Posten-Buchhaltung mitDATEV Kanzlei-Rechnungswesen proAufbaukursGegenstand des Kurses ist die Einrichtungeiner Nebenbuchhaltung. Die Teilnehmendenkönnen am Ende des KursesGeschäftsfälle aus den Bereichen Ein- undVerkauf bearbeiten. Inhalte: Organisationder Nebenbuchhaltungen, StammdatenDebitoren und Kreditoren, Eingangs- undAusgangsrechnungen, Zahlungsausgleich,Skonto, Auswertungen. Grundkenntnisseim Umgang mit dem Programm entsprechenddes Grundkurses sind unabdingbar.Bei Anmeldung bitte E-Mail-Adresse angeben.Der Kursleiter fragt ca. zehn Tage vorKursbeginn die Erwartungen ab.Willi WagnerMittwoch, 17.07.2013, 09:00 – 16:30 Uhrvhs, Raum 115 / 65,60 € (inkl. Skript)neu! 5848Wie erstelle und lese ich eineDATEV-BWA?AufbaukursDie Teilnehmenden lernen den Aufbau einerBetriebswirtschaftlichen Auswertung(BWA) sowie wichtige Kennzahlen und derenBedeutung für betriebliche Entscheidungenkennen. Ausgehend von der Finanzbuchhaltungwerden Formen der BWA,deren Erstellung mit DATEV Kanzlei-Rechnungswesenpro, Interpretation und Aussagekraftbehandelt. Der Kurs ist auch fürSelbständige und Gewerbetreibende geeignet,welche ihre BWA analysieren möchten.Grundkenntnisse im Umgang mit demProgramm DATEV Kanzlei-Rechnungswesenpro entsprechend des Grundkurses sindunabdingbar. Bei Anmeldung bitte E-Mail-Adresse angeben. Der Kursleiter fragt ca. 10Tage vor Kursbeginn die Erwartungen ab.Willi WagnerDonnerstag, 18.07.2013, 09:00 – 16:30 Uhrvhs, Raum 115 / 66,60 € (inkl. Skript)Schulabschluss verpasst?Kein Problem! Bei der vhs Heidelbergkönnen Sie den Haupt- oder Realschulabschlussoder das Abitur nachholen:Hauptschulabschluss(Tages- oder Abendkurs)Beginn: 14.10.2013Beratung: Gerhard Henn0 62 21/91 19-40, henn@vhs-hd.deAbendrealschule: Beginn: 11.09.2013Abendgymnasium: Beginn: 12.09.2013Telefonische Auskünfte:0 62 21/91 19-44 (vormittags)Beratung, Informationund Anmeldung unter:Telefon-Nr.: 0 62 21/911 911oder senden Sie uns ein Fax(mit Einzugsermächtigung)0 62 21 / 16 51-33oder surfen Sie bei uns vorbeiwww.vhs-hd.dehttp://twitter.com/vhsHeidelbergoder besuchen Sie uns im KundenbüroBergheimer Str. 76 | 69115 HeidelbergÖffnungszeiten des Kundenbüros:Vormittags:Montag – Freitag (im August eingeschränkteÖffnungszeiten)8:45 – 12:30 UhrNachmittags:Montag, Dienstag und Donnerstag13:30 – 17:00 UhrMittwoch 13:30 – 19:00 UhrFreitag 14:00 – 17:00 UhrWir senden das Kursticket zu.Ist ein Kurs belegt, benachrichtigen wirSie; es erfolgt in diesem Fall kein Gebühreneinzug.Ausführliche Geschäftsbedingungenim Programmheft oder in derGeschäftsstelle der vhsBergheimer Str. 76 | 69115 Heidelbergoder unter www.vhs-hd.de31


vhs HeidelbergBergheimer Straße 76Tel. 0 62 21/911 911www.vhs-hd.deservice@vhs-hd.deTitelblatt:Christine Gerstner, vhs HeidelbergFotoquelle:fotolia.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine