Agrotron Serie 6 TTV

deutz.fahr.at

Agrotron Serie 6 TTV

LeistungTVFortschrittDie neue Serie 6 TTV Agrotron6150.4-6160.4-6160-6180-6190


DIE NEUE


SERIE 6 TTVAGROTRONDieEntwicklungin derLandwirtschafterfordert einekontinuierlicheInnovation.3


Leistung, dieintelligenteingesetztwird.Deutz-Fahr ist es gelungen, einehohe Leistung mit einem niedrigemKraftstoffverbrauch und einemhohen Komfort zu vereinen.


Innovation hat für uns Vorrang.Die Modelle der neuen Serie 6 TTV Agrotron stellen eine grundlegendeWeiterentwicklung im Segment der Mittel- und Hochleistungstraktorenmit TTV Getriebe dar: Sie überzeugen nicht nur durch ihr einfaches Konzept,sondern durch Effizienz, Produktivität, Vielseitigkeit und Nachhaltigkeit.Von der Feldarbeit über den Straßentransport, von Hofarbeiten bis zukombinierten Einsätzen stellen sich die innovativen Motoren der Serie 6TTV Agrotron den Herausforderungen der Zukunft: hohe Leistungen beimaximaler Effizienz.4 oder 6 Zylinder Deutz Motoren nach Tier 4i mit 4 Ventilen pro Zylinder,Turbolader mit Intercooler und Waste-Gate-Ventil, voll elektronischeEinspritzsteuerung DCR (Deutz Common Rail) und Abgasnachbehandlungmit SCR-Katalysator sind ein Power-Paket, das dem Motor ermöglicht,seine Leistung mit exzellenten spezifischen Verbrauchswerten undminimalen Schadstoffemissionen zu erreichen.Der SCR-Katalysator sorgt für eine optimale Leistung der Motoren.Da keine Abgasrückführung verbaut ist und dadurch ein verbesserterVerbrennungsprozess erzeugt wird, kann bei gleicher Leistungsabgabe eineenorme Kraftstoffreduzierung gegenüber den Vorgängermodellen erreichtwerden.Das neue Einspritzsystem mit zwei vom Motoröl geschmiertenEinspritzpumpen und die neu gestalteten Brennkammern gewährleistenauch bei anspruchsvollen Zugarbeiten hohe und konstante Leistungen.Der Einspritzdruck von 1.600bar sorgt für ein schnelles Ansprechverhaltenund einen hervorragenden Drehmomentanstieg schon bei niedrigenDrehzahlen.5


Umerfolgreichzu sein,braucht maneine Strategie.Drei sindbesser.Die modernen Deutz-Motoren bilden eine gelungene Einheit mit denleistungsfähigen TTV-Getrieben: eine technische Synergie, in welcherdie integrierte Effizienz den Gesamtwirkungsgrad optimiert und einendeutlichen Mehrwert für den Kunden schafft.Das TTV-Getriebe der Serie 6 verbindet die Leistungsfähigkeit derMechanik mit dem Komfort und der Fluidität der Hydrostatik. Eineeffiziente und zuverlässige Lösung, die die Motorleistung durch stufenloseDrehzahländerung optimal für eine produktive und leicht von der Handgehende Arbeit nutzt, ohne Überlastung und unnötigen Verbrauch.Dank dieser Eigenschaften hält das TTV-Getriebe immer ein ausreichendesMotordrehmoment bereit, das in jeder Lage flüssiges Fahren erlaubt, zumVorteil des Fahrkomforts und der Fahrsicherheit.6


Die elektronische Getriebesteuerung der TTV gestattet drei verschiedeneFahr- und Arbeitsstrategien:MANUELLKominiert den Vorteil der theoretisch unendlich vielen Schaltstufen mitdem Vorteil des typischen flüssigen Fahrbetriebs der stufenlosen TTVGetriebe. Solange der Joystick nach vorn gedrückt oder zurück gezogenwird, erfolgt die Geschwindigkeitsänderung stufenlos; wird er dagegen mitImpulsen betätigt, ändert sich die Geschwindigkeit jeweils um 0,1 km/h imBereich von 0 bis 15 km/h und um 1 km/h bei höheren Geschwindigkeiten.AUTOMATIKDies ist die geeignetste Wahl für Zugarbeiten auf dem Feld und für Transporte.Durch Betätigen des Fahrpedals wird zunächst die vorprogrammierteFahrgeschwindigkeit erreicht, dann sorgt das Motormanagement für dieKonstanthaltung der Fahrgeschwindigkeit, indem es die Motordrehzahlabhängig von der geforderten Last regelt.Das Ziel des möglichst effizienten Fahrens mit der stetig optimiertenMotordrehzahl wird somit erreicht.ZAPFWELLEDiese Betriebsart wird beim Einschalten der Zapfwelle automatischaktiviert. Die Zapfwellendrehzahl wird dabei unabhängig von derFahrgeschwindigkeit, die der Fahrer jederzeit mit dem Gaspedal verändernkann, konstant gehalten. Das TTV-Getriebe löst damit ein Grundproblemmit dem herkömmliche mechanische Schaltgetriebe behaftet sind: DieZapfwellendrehzahl bei unterschiedlichen Laständerungen immer konstantzu halten. Diese Betriebsart ist somit ideal für Anbaugeräte, die einekonstante Drehzahl der Zapfwelle erfordern, wie zum Beispiel Ballenpressen.7


Parallel zu den Betriebsarten können drei Leistungsstrategien ausgewähltwerden: „Eco“, „Power“ und „Automatikmodus“. Die Erste ist mit einerweiteren Erhöhung der Energieeffizienz verbunden, da sie auf größereKraftstoffersparnis abzielt; die Zweite maximiert die Produktivität derMaschine, indem sie die Ausführungszeiten der Arbeiten verkürzt. DerAutomatikmodus nimmt eine Mittelstellung zwischen den Beiden anderenein: Die Steuerung regelt gleichzeitig Motor und Getriebe und sorgtdafür, dass die Anwendungen mit maximaler Wirtschaftlichkeit ständigaufrecht erhalten werden; Bei Bedarf wird die Motordrehzahl erhöht, umdie eventuell erforderliche zusätzliche Leistung bereit zu stellen und dieFahrgeschwindigkeit bei zunehmender Last konstant zu halten.Power ZeroBei laufendem Motor mit angewähltem Modus „Automatik“ oder „Zapfwelle“ist die Funktion „Power Zero“ (aktiver Stillstand) aktiviert: Ohne Anziehen derHandbremse wird der Traktor unabhängig vom Grad des Gefälles durch denAntrieb in der gestoppten Position gehalten.Power BrakeMit dem neuen Bremskraftverstärker (Power Brake) genügt ein leichter Druckauf das Bremspedal, um durch den konstanten Druck im Hydraulikkreis vonder Bremsanlage eine unmittelbare, kräftige und gut dosierte Reaktion zuerhalten.Das Power Brake System ist mit einem Zusatzdruckspeicher ausgerüstet,der in Notfällen auch bei abgestelltem Motor bis zu zehn Bremsvorgänge involler Sicherheit gewährleistet.8


AnpassungsfähigkeitdurchinnovativeTechnologien.Die herausragende Charakteristik der Serie 6 TTV Agrotron ist ihreVielseitigkeit. Eine umfangreiche Zapfwellenausstattung ermöglichetgemeinsam mit einer optimal abgestimmten Fahrstrategie eine perfekteAnpassung an alle Arten von Arbeitsverfahren. Die Modelle der Serie 6 TTVsind alle serienmäßig mit 4 Zapfwellendrehzahlen ausgestattet, neben denNormaldrehzahlen 540 und 1.000 U/min ist jeweils eine Sparzapfwelleverfügbar. Elektrohydraulische Zu- und Abschaltung und automatischeLasterkennung für den stufenlosen Sanftanlauf der angeschlossenenAnbaugeräte sind Bestandteil aller Optionen. Serienmäßig ist auch dieBedienung der Heckzapfwelle auf den hinteren Kotflügeln angebracht, derFrontkraftheber kann neben der 1.000er Zapfwelle auch optional mit einer1.000er Sparzapfwelle ausgestattet werden.9


Technologieauf demVormarsch.Die neue MaxiVision-Kabine bietet eine technologische Ausstattungund einen Komfort auf höchstem Niveau. Die neue Gestaltung derBedienelemente, die Verwendung von hochwertigen Materialien und diegroßzügigen Platzverhältnisse schaffen ideale Voraussetzungen für einangenehmes und komfortables Arbeitsumfeld. Die logische und rationelleAnordnung der Schalt- und Bedienelemente und eine klare Anzeige allerInformationen sind das Ergebnis intensiver ergonomischer Studien undgewährleisten einen besonders flüssigen und einfachen Fahrbetrieb.Mit dem neuen ergonomischen MaxCom-Joystick lassen sich die wichtigstenFunktionen der Serie 6 TTV ganz einfach mit einer Hand steuern. Die inden Fahrersitz integrierte MaxCom-Multifunktionsarmlehne enthält allewichtigen Bedienelemente zur Steuerung der Maschine und der Anbaugeräte.10


Hebel und Tasten sind rationell zusammengefasst und nachBedienungshäufigkeit angeordnet. Alle Bedienelemente sind in Form undFarbe für eine einfache und intuitive Bedienung des Traktors unterschiedlichgestaltet. Sämtliche Arbeits- und Fahrscheinwerfer können jetzt über eineinziges Beleuchtungsbedienfeld gesteuert werden.Die elektronisch geregelte Klimaanlage und die komfortableVibrationsdämpfung sorgen für höchsten Komfort an Bord. Weiterhinsind serienmäßig verschiedene luftgefederte Fahrersitze der neuestenGeneration mit automatischer Niveauregulierung erhältlich. Für besondersanspruchsvolle Kunden können die Traktoren der Serie 6 TTV mit den neuenSitzen mit aktiver Klimatisierung ausgestattet werden.


Der Betriebszustand des Traktors wird durch drei unabhängige multimedialeAnzeigen konstant überwacht.• Mit dem Monitor an der vorderen rechten Kabinenstrebe lassen sichsämtliche Arbeitsparameter des Traktors überwachen.• Das Infocenter in der Instrumententafel informiert über denBetriebszustand der verschiedenen Systeme und Vorrichtungen.• Der iMonitor², die innovative multimediale Schnittstelle (mit ISOBUSkompatibel), gestattet die komplette Einstellung aller Betriebsparameteroder dient zur Anzeige von Zussatzoptionen.Der zur Steuerung der zahlreichen Betriebsfunktionen entwickelteiMonitor² gestattet jetzt, mit dem Traktor anhand eines Touchscreensoder des Bedienfelds in der Seitenkonsole zu kommunizieren. Der 12”Bildschirm ist an der MaxCom Armlehne montiert.Der Fahrer kann so auf leichte und praktische Weise alle Maschinenfunktionenim Auge behalten. Das System umfasst folgende Möglichkeiten: Kontrollesämtlicher Funktionen des Traktors (Kraftheber, Zapfwelle, Steuergeräte,Motor, ASM und Getriebe; Performance Monitor (zur Dokumentationaller wichtigen Arbeitsdaten ; ISOBUS zum Anschluss von kompatiblenGeräten. Komfort und Technologie, alles in einer Einheit. Zur weiterenProduktivitätssteigerung kann der iMonitor² mit dem satellitengestütztenSpurführungssystem Agrosky ausgerüstet werden. In der Topkonfigurationbietet dieses innovative, völlig in den Traktor eingebundene GPS-System,die Möglichkeit anhand von elektrohydraulischen Ventilen die Lenkung zuautomatisieren und dabei eine Spurgenauigkeit von bis zu +/- 2 cm zu erzielen.


HydraulikZur Basisausstattung der Hydraulik gehört eine Load Sensing-Pumpe mit120 l/min Fördermenge und vier doppelt wirkende, elektronisch geregelteSteuergeräte, die optional auf bis zu sieben erweitert werden können;frontseitig sind dann zwei Steuergeräte montiert. Sämtliche Steuergerätekönnen selbstverständlich zum Heben und in der Schwimmstellung aufeinfach wirkend umgestellt werden und verfügen über eine Zeit- undMengenregelung. Alle Bedienhebel sind farblich gegliedert und können fürverschiedene Hydraulikanschlüsse programmiert werden.Die neue Serie 6 Agrotron TTV ist mit der elektronischen HubwerkregelungEHR ausgerüstet, die sowohl die Kraft-, Lage-, Mischregelung und dieSchwimmstellung wie auch die Schlupfregelung steuert.Die maximale Hubkraft des Heckkrafthebers beträgt 9.200 kg. DieHubkraft des Frontkrafthebers (Opt.) beträgt 4000 kg.Serienmäßig stehen folgende Funktionen zur Verfügung: Schnelleinzug,Schwingungstilgung der Anbaugeräte beim Transport, Verriegelung in dergewünschten Stellung, Höhenbegrenzung des Werkzeugs, Einstellung derSenkgeschwindigkeit.Die Betriebsparameter des Heckkrafthebers werden auf der bequemerreichbaren Seitenkonsole eingestellt, die Werte werden auf demDigitaldisplay des Armaturenbretts oder auf dem iMonitor² angezeigt.Der maximale Schlupfwert kann mit einem Potentiometer reguliertwerden.Diese ausgereifte Geräteausstattung erlaubt die Echtzeit-Steuerung allerBetriebsdaten und der Produktivität des Traktors.13


TECHNISCHE DATENSERIE 66150.4 TTV 6160.4 TTV 6160 TTV 6180 TTV 6190 TTVMOTORMotorDeutzModell TCD 4.1 L04 4V TCD 6.1 L06 4VAbgasnorm Tier 4iArt der EinspritzungDCR/1.600 barZylinder Anzahl 4 6Hubraumcm34.038 6.057Zugelassener Kraftstoff (i)Diesel,B100TurboladerserieLeistung bei Nenndrehzahl (ECE R-120) kW/PS 101/137 114/155 121/165Leistung bei Nenndrehzahl mit Boost (ECE R-120) kW/PS 104/141 120/163 128/174 138/193Nenndrehzahl des Motors 1/min 2.100Höchstleistung (ECE R-120) kW/PS 110/149 116/158 123/167 138/169Höchstleistung mit Boost (ECE R-120) kW/PS 113/153 122/166 129/176 142/193Drehzahlbereich konstante Leistung 1/min 1.600-2.100Maximales Drehmoment Nm 624 658 692 740 820Maximales Drehmoment mit Boost 1/min 1.600Inhalt Diesel-Kraftstofftank l 230 300Inhalt AdBlue-Behälter l 28 35GETRIEBETypStufenloses TTV-GetriebeHöchstgeschwindigkeit km/h 50/1.790 50/1.730VorderachsfederungoptASMserieZAPFWELLEDrehzahl Heckzapfwelle 1/min 540/540E/1.000/1.000EBedienung Heckzapfwelle auf den KotflügelnserieMotordrehzahl / 540er Zapfwelle 1/min 1.946Motordrehzahl / 540er Sparzapfwelle 1/min 1.645Motordrehzahl / 1.000er Zapfwelle 1/min 1.946Motordrehzahl / 1.000er Sparzapfwelle 1/min 1.645Drehzahl Frontzapfwelle (serie) 1/min 1.000Drehzahl Frontzapfwelle (opt) 1/min 1.000E14


TECHNISCHE DATENSERIE 66150.4 TTV 6160.4 TTV 6160 TTV 6180 TTV 6190 TTVHYDRAULIKLoad-Sensing-Hydraulikkreis mit VerstellpumpeserieFördermenge Hydraulikpumpe (serie/opt.) l/min 120Fördermenge Hydraulikpumpe (serie/opt.) l/min 160Hydraulikdruck bar 200Hydraulische Steuergeräte (serie) 4Hydraulische Steuergeräte (opt.) 6/7Bedienelemente auf den KotflügelnserieHYDRAULISCHER KRAFTHEBERKategorie der DreipunktaufhängungII/IIIMaximale Hubkraft (hinten) kg 9.200Bedienelemente auf den KotflügelnserieMaximale Hubkraft (vorn) kg 4.000BremskraftverstärkerserieElektrische FeststellbremseserieAllradzuschaltungserieDruckluftbremsanlageserieKABINEMaxiVision-KabineserieMultifunktionsarmlehne MaxComoptISOBUS Schnittstelle und ISOBUS Steckdose (ISO 11786)optiMonitor² (12,8”)serieWork Display (Farbbildschirm)serieGepolsterter BeifahrersitzserieABMESSUNGEN UND GEWICHTEZulässiges Gesamtgewicht kg 10.500 11.500Zulässige Vorderachslast kg 4.700 4.900 5.200Zulässige Hinterachslast kg 8.000 8.400 9.000Wendekreis m 4,650 5,125 5,350Radstand mm 2.419 2.768BEREIFUNGHinterreifen 650/65 R38 650/65 R38 650/65 R42Vorderreifen 540/65 R28 650/65 R38 16.9 R30Die aufgeführten technischen Daten und Abbildungen sind Richtwerte. DEUTZ-FAHR behält sich im Bestreben, stets Produkte anzubieten, die den Anforderungen der Kunden besser gerecht werden, und nimmt sich damit das Recht vor, jederzeitund ohne Vorankündigung Aktualisierungen vorzunehmen.15


Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren DEUTZ-FAHR Vertragshändler:Verwenden Sie stets Original-Schmierstoffe und -Kühlmittel.DEUTZ-FAHRLUBRICANTSDEUTZ-FAHR ist ein Warenzeichen vondeutz-fahr.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine