Green Ventilation Car Park Systeme - Systemair

systemair.com

Green Ventilation Car Park Systeme - Systemair

Systemair | 3Qualität:Qualität: Systemair ist zertifiziert nach ISO 9001,ISO 14001 und ATEX. Unsere Prüf- und Entwicklungslaboregehören zu den modernsten Einrichtungenin Europa; die Messungen erfolgen nachinternationalen Standards wie AMCA und ISO.Energie sparen, Betriebskosten senken!Unser Label „Green Ventilation“ kennzeichnet alleProdukte, die besonders energiesparend arbeiten.Alle Produkte, die mit „Green Ventilation“ gekennzeichnetsind, vereinen Wirtschaftlichkeit mitEnergieeffizienz.Kansas City, USABouctouche, KanadaDal, Eidsvoll, NorwegenHasselager, DänemarkLangenfeld, DeutschlandWindischbuch, DeutschlandMadrid, SpanienSkinnskatteberg, SchwedenHässleholm, SchwedenUkmerge, LithauenBratislava, SlowakeiMaribor, SlowenienMailand, ItalienIstanbul, TürkeiNeu Delhi, IndienHyderabad, IndienKuala Lumpur, MalaysiaBratislava, Slowakei:Produktion von Luftauslässen undBrandschutzklappen.Kuala Lumpur, Malaysia:Herstellung von Produkten für die Be- undEntlüftung von Tunnel und Tiefgaragen.Madrid, Spanien:Fertigung von Lüftungsgeräten für densüdeuropäischen Markt.Dal, Eidsvoll, Norwegen:Hier werden Lüftungsgeräte für dennorwegischen Markt gefertigt.Neu Delhi, Indien:Produktion von Luftauslässen und Lüftungsgittern.Mailand, Italien:Unser Standort in Italien, Systemair AC, entwickeltund produziert eine große Reihe anKlimageräten.Bouctouche, Kanada:Produktion von Lüftungsgeräten und Rohrventilatorenfür gewerbliche Anwendungenund Wohngebäude für den nordamerikanischenMarkt.Kansas City, USA:Produktion von Decken- und Wandventilatorensowie Umluftgeräten fürden nordamerikanischen Markt.Istanbul, Türkei:Produktion von Lüftungsgeräten.


4 | Car Park SystemeGreen Ventilation -Der Maßstab für effiziente Tiefgaragen-BelüftungHohe Sicherheitsstandards und Energieeffizienz – dieseForderungen erfüllt das Green Ventilation Jet-Ventilatorensystemvon Systemair kompromisslos: Sie erzielen80% Energieeinsparung im Green Ventilation Mode*,und genießen die exzellente Sicherheit eines weltweitenSystempartners.Dreifach gut• Niedrige Betriebskosten• Konkurrenzfähige Anschaffungskosten• Erfüllt alle gesetzlichen Bestimmungen80%Energieeinsparungim Green Ventilation ModeAlle Systemair Produkte und Systeme, die das Green Ventilation Label tragen,erfüllen höchste Ansprüche an Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit.KomponentenDas Systemair Green Ventilation Jet-Ventilatorensystemersetzt in der Regel das Kanalnetz in einer Garage. Ob zusätzlichzu den Abluftventilatoren auch Zuluftventilatoren eingesetztwerden, richtet sich nach Ihren definierten Schutzzielenund gewünschten Funktionen.Neben den Jet-Ventilatoren bietet Ihnen Systemair auchAxialzuluftventilatoren (Baureihe AXC) sowie temperaturbeständigeAbluftventilatoren als Axial- oder Dachventilatoren(Baureihe AXC(B), AXC (F) oder DVV) gemäß EN 12101-3 an.Selbstverständlich erhalten Sie von Systemair alle weiterenKomponenten wie Schalldämpfer, Klappen und andere lufttechnischeEinbauteile für ein zeitgemäßes Lüftungssystem.Einsatzfälle und PlanungJe besser die Planung, desto wirkungsvoller das System.Neben den Abmessungen der Tiefgarage fließen auchDaten zur Auslastung, zum Nutzungsbild sowie zu Spitzenlastenin die Planung ein.In der Regel wird die Lüftung auf Basis der Luftwechselrate(abhängig von der Luftverschmutzung) oder einer Volumenstromgrößedimensioniert. Dieser Wert wird dann mitder Anzahl der Parkplätze multipliziert.Mit dem Einsatz eines Green Ventilation Jet-Ventilatorensystemsvermeiden Sie „tote“ Bereiche in der Garage.Systemair Jet-Ventilatoren übernehmen in Tiefgaragen undgeschlossenen Parkhäusern sowohl die tägliche Bedarfslüftungals auch die Rauchabsaugung im Brandfall.*Vergleich CO Mode gegenüber Nennleistungen der Garagenabluftventilatoren


Car Park Systeme | 5Die Pluspunkte des Systemair Green Ventilation Jet-VentilatorensystemsFür den Investor• Geringe Investitionskosten, da teure, sperrige undkomplexe Kanalsysteme entfallen. Insbesondere beiRenovierungen ist dies ein großer Vorteil.• Moderne Ästhetik - Die flexibel positionierbaren Jet-Ventilatoren ermöglichen eine moderne undästhetische Gestaltung.• Attraktiv und übersichtlich - Das komplette Design istoptisch ansprechend und die Sicht in der Tiefgaragewird nicht behindert.Für den Planer• Hohe Flexibilität - Ob Neubau oder Umgestaltung einesParkdecks, die Ventilatoren können Sie ganz flexibeleinplanen.• Schnelle Auslegung – Das komplette System istschnell ausgelegt, da Sie kein aufwendigesKanalsystem einplanen müssen.• Funktionsnachweis – Dank der Systemair CFD-Analyseoder einem Warmrauchversuch in der Garage sind Siemit Ihrer Planung auf der sicheren Seite.Für den Anlagenbauer• Geringer Montageaufwand - Die Ventilatoren sindschnell und einfach an der Garagendecke montiert.• “Störungsfreie“ Montage – Sie können die Ventilatorenals letztes Gewerk montieren. So ergeben sich wenigerBerührungspunkte mit anderen Gewerken.• Flexible Positionierung der Ventilatoren.Für den Betreiber• Energiesparend - Das Green Ventilation Jet-Ventilatorensystem spart bis zu 80% Energie.Das senkt Ihre Betriebskosten spürbar. Herzstück sindintelligente Steuerungen für eine energieeffiziente,bedarfsgerechte Lüftung.• Bedarfsgerecht – Es müssen keine Druckverluste fürein Kanalsystem in der Garage überbrückt werden.CO- (Kohlenmonoxid) Abgas-Sensoren sorgendafür, dass nur die Ventilatoren aktiviert werden, diewirklich gebraucht werden. Außerdem könnenbestimmte Bereiche der Tiefgarage punktuell belüftetwerden. Das senkt die Betriebskosten zusätzlich.• Gute Luftqualität - Im Vergleich zu herkömmlichenAnlagen ist die Schadstoffkonzentration in derTiefgarage geringer. Die Luft ist an allen Stellen derGarage ständig in Bewegung und wird dadurch besservermischt.• “Rauchverbot“ – Die Jet-Ventilatorensysteme fürdie Rauchabsaugung verhindern kostenintensiveFolgeschäden: Die Gebäudedecken werden nur einergeringen Hitze ausgesetzt, der Rauch wird schnell ausdem Gebäude entfernt.• Optimale Sicherheit im Brandfall – Der schnelleRauch- und Wärmeabzug verhindert, dass sich derRauch ausbreitet. Diese bessere Rauchkontrolleerleichtert den Einsatz der Feuerwehr.• Wartungsfreundlich - Bei der Baureihe AJ8 wird nur dieVentilatoreneinheit für die Wartung demontiert. Dassenkt die Wartungskosten und den Aufwand.


6 | Car Park SystemeMaßgeschneiderte LösungenSystembeschreibungFür die natürliche Zuluft können Einfahrts- und Rampenöffnungenbzw. sonstige Zuluftöffnungen dienen. Die Zuluft wirdso ausgelegt, dass für eine möglichst laminare Luftströmunggesorgt ist. Falls keine gesicherte natürliche Zuluft gewährleistetist, werden Zuluftventilatoren eingesetzt.Das Green Ventilation Jet-Ventilatorensystem hat die Aufgabe,den natürlichen Luftstrom zwischen Zu- und Abluft zuunterstützen und Bereiche mit geringer Luftgeschwindigkeitzu beschleunigen, um einen ausreichenden Luftwechselüber alle Flächen zu garantieren. Im Brandfall werden durchdie aerodynamischen Kräfte entsprechend der Schutzzielevirtuelle Rauchabschnitte gebildet. Dies ermöglicht es, großedurchgehende Garagenflächen zu entwerfen, die sonst durchTore oder andere Einbauten unterteilt werden müssten. Diesgeschieht immer unter dem Gesichtspunkt höchster Effizienzund Energieeinsparung, ohne die Investitionskosten aus demAuge zu verlieren!Durch den Aufbau einer projektbezogenen Schaltmatrix, wirdsichergestellt, dass die gesetzlichen Grundlagen sowie diefestgelegten Schutzziele eingehalten werden. Dies sind z.B.maximale CO- und Rauchgaskonzentrationen, erforderlicheSichtweiten für die Eigenrettung und Vorbereitung der Brandbekämpfungdurch die Feuerwehr.Trotz der leicht unterschiedlichen Ansätze in der Garagenverordnung(GAVO), ist länderübergreifend gleichbleibend gefordert,dass zwei gleich große Abluftventilatoren das gefordertemaximale Abluftvolumen fördern. Bei Ausfall eines Abluftventilatorsmuss sichergestellt werden, dass die Steuerungautomatisch den Fehler erkennt, meldet und auf den zweitenVentilator umschaltet.Die Ablüfter können in Reihe oder parallel angeordnet werden.Die Variationen von Axial-, Radial- und auch Dachventilatorenkönnen, je nach Ausführung, von Standardtemperatur biszu der Temperaturklasse F600 (600°C/120 Min.) eingesetztwerden.Ein optimaler Betrieb wird durch das speziell angepassteGreen Ventilation Regelungssystem erreicht. Es wertet dieMessungen von CO-Abgas-Sensoren und/oder Brand-/Rauchmeldernaus und steuert die einzelnen, virtuell gebildetenRauch- und CO-Abschnitte, entsprechend den Anforderungen.Die Jet-Ventilatoren, der nicht betroffenen Rauch-/CO-Abschnitte,werden entsprechend der hinterlegten Steuerungsmatrixgeschaltet. Bei der Auslegung des Systems werdendie Vorgaben des Bundes und die regional unterschiedlichenBrandschutzbestimmungen beachtet. Alle Unterlagen sind imSchaltschrank hinterlegt und können bei der jährlich wiederkehrendenPrüfung leicht eingesehen, verstanden undüberprüft werden.AbluftAbluftZuluftZuluft


Car Park Systeme | 7Der Gesamtplatzbedarf der unterschiedlichen Entlüftungskonzeptebeeinflusst im direkten Verhältnis dieInvestitionskosten des Objekts. Ein Kanalnetz verbrauchteinen wesentlichen Teil der Deckenfläche und kreuzt oftviele andere Gewerke wie Elektro- und Wassertrassen. ImGegensatz dazu reduzieren Schublüfter nur punktuell dieDeckenhöhe und haben einen Deckenflächenverbrauchvon unter 0,5%. Die gewonnene Deckenfläche kann fürtechnische Anlagen genutzt und/oder die Geschosshöheder Tiefgarage in der Planung angepasst (reduziert) werden.Dazu kommt der Vorteil der höheren Sicherheit einesaktiven Systems, welches, je nach Brandortung, entsprechendder hinterlegten Brandfallmatrix reagiert und Personenund dem Gebäude den bestmöglichen Schutz bietet.Green Ventilation und EntrauchungsfunktionViele Systeme bieten Ihnen die Möglichkeit, Energiezu sparen oder die Garage zu entrauchen. Doch warumdas eine tun und auf das andere verzichten?Systemair hat dem Entrauchungssystem das Energiesparenverordnet.Systemair ist von der Planung der Tiefgarage bis hin zurInbetriebnahme Ihr Partner und konzipiert für Sie GreenVentilation Garagenabluftsysteme passend für IhreBedürfnisse.%Reduzierung der EnergiekostenReduzierungFallbeispielLeistungsbedarf bei 5000 m² Garagennutzfläche, 60.000 m³/h; 13 Schublüfter10080kW60404020200Jet SystemStandard MotorJet System IE2MotorGreen VentilationMode0Jet SystemStandard MotorJet System IE2MotorGreen VentilationMode


8 | Car Park SystemeJet-Ventilator AJR-TR• Für tägliche Bedarfslüftung und Entrauchung im BrandfallF300 (300°C/120 Min.); F400 (400°/120 Min.)• Symmetrische Laufradschaufeln; 100% reversierbarmit geringen Schallemissionen• Motoren IP54, Isolationsklasse H (Brandgasausführung);Motoren IP55, Isolationsklasse F (CO-Lüftung),gemäß EN 60045-5/IEC 85• 60 Hz-Version erhältlich• Geprüfter Revisionsschalter optional• Gehäuse aus verzinktem Stahlblech• Geprüft nach EN 12101-3• CE-Zertifizierung durch TÜV SüdTechnische DatenJet-Ventilator400V/50HzSchub Volumenstrom MotornennleistungNennstrom Drehzahl Gewicht TemperaturN m³/h kW A l/min. kgAJR 315-2-TR 22 4400 0,75 1,8 2900 50 55°CAJR 315-2/4-TR 22/6 4400/2200 0,75/0,17 1,74/0,63 2860/1420 52 55°CAJR 355-2-TR 37 6400 1,5 3,3 2840 65 55°CAJR 355-2/4-TR 37/9 6400/3200 1,4/0,3 3,13/1,11 2880/1440 67 55°CAJR 400-2-TR 55 8700 1,5 3,3 2840 83 55°CAJR 400-2/4-TR 55/14 8700/4350 1,9/0,4 4,18/1,47 2885/1435 85 55°CAJR 315-2 (B)-TR 22 4400 0,75 1,65 2880 50 300°C/120 Min.AJR 315-2/4 (B)-TR 22/6 4400/2200 0,75/0,12 1,8/0,4 2880/1440 52 300°C/120 Min.AJR 355-2 (B)-TR 37 6400 1,5 3,6 2880 65 300°C/120 Min.AJR 355-2/4 (B)-TR 37/9 6400/3200 1,5/0,25 3,6/0,7 2880/1440 67 300°C/120 Min.AJR 400-2 (B)-TR 55 8700 1,5 3,6 2880 83 300°C/120 Min.AJR 400-2/4 (B)-TR 55/14 8700/4350 1,5/0,25 3,6/0,7 2880/1440 85 300°C/120 Min.AbmessungenFEC344DaHLBaugröße ⌀Da H E C F L315 419 430 265 235 315 1660355 459 497 305 255 355 1820400 504 558 350 280 400 2000Alle Maße in mm.


10 | Car Park SystemeRadial-Jet-Ventilator IV• Für tägliche Bedarfslüftung und Entrauchung imBrandfall F300 (300°C/120 Min.); F400 (400°/120Min.) auf Anfrage• Aerodynamisches Radiallaufrad für maximalen Schubund geringe Schallemissionen• Motoren IP54, Isolationsklasse H (Brandgasausführung);Motoren IP55, Isolationsklasse F (CO-Lüftung),gemäß EN 60045-5/IEC 85• Geprüfter Revisionsschalter optional• Kompakte Gehäuseausführung, ideal bei niedrigerDeckenhöhe• Gehäuse aus verzinktem Stahlblech• Integrierter Deflektor (Ausblasrichtung verstellbar)• Geprüft nach EN 12101-3• CE-Zertifizierung durch TÜV SüdTechnische DatenRadial-Jet-Ventilator IV 50-4 (B) 50-4/6 (B) 50-4/8 (B) 85-4 (B) 85-4/6 (B) 85-4/8 (B)Spannung/Frequenz V/50 Hz 400 400 400 400 400 400Phase ~ 3 3 3 3 3 3Motor Nennleistung kW 1,5 1,5/0,7 1,5/0,25 2,2 2,2/0,75 2,2/0,37Nennstrom A 3,4 3,5/1,9 3,8/1,15 4,7 4,9/2,6 5,2/1,6Schub N 52 52/20 52/14 85 85/28 85/22Max. Volumenstrom m³/h 6196 6196/4190 6138/3100 9950 9950/5875 9950/5098Drehzahl r.p.m 1435 1445/955 1430/715 1435 1450/965 1425/715Max. Fördermitteltemperatur °C 55 55 55 55 55 55Max. Fördermitteltemperatur für120 Min.°C 300 300 300 300 300 300Gewicht kg 105 102 105 140 141 142Isolationsklasse, Motor H H H H H HSchutzart, Motor IP 55 55 55 55 55 55Abmessungen6x ⌀KECBAIHFDBaugröße A B C D E F H I 6x⌀KIV 50 790 834 870 1248 300 370 185 210 13,5IV 85 1140 1184 1220 1900 340 420 210 230 13,5Alle Maße in mm.


Car Park Systeme | 11ZubehörDF - DeflektorSicherheitsanker zur Jet-MontageBildquelle: Hilti Deutschland AGDeflektoren aus verzinktem Stahl, zur Ausrichtung desLuftstromes. Als Zubehör für AJR-TR und AJ8 erhältlich.Zugelassen nach ETA-02/0027.Deflektor DF 315 DF 355 DF 400Artikel-Nr. 300886 300887 303989In IV serienmäßig integriert.Sicherheitsanker AJR-TR AJ8 IV4 Stück je Schublüfter erforderlichM8x40/15 M10x40/20 M12x60/20FET-AP - FeuerwehrschalterFEP-AP - Feuerwehrschalter• Feuerwehrschalter Entrauchung mit StandardSchlüsselschalter• IP 54, Schutzklasse• H/B/T 160/80/80 mm• Feuerwehrschalter Entrauchung mit Aufnahme für DIN-Profilhalbzylinder• DIN-Profilhalbzylinder (FEP-ZY / Artikel-Nr.: 312119)nicht enthalten.• IP 44, Schutzklasse• H/B/T 125/125/70 mmFeuerwehrschalterFET-APArtikel-Nr. 35703FeuerwehrschalterFEP-APArtikel-Nr. 35704DKM-2K-RT - Druckknopfmelder• DKM-2K-RT Druckknopfmelder Entrauchung aus Kunststoff,mit rastendem Meldeknopf und verdeckter Entriegelung• Farbe: rotDruckknopfmelderDKM-2K-RTArtikel-Nr. 35712


12 | Car Park SystemeÜbersicht Brandgas-AxialventilatorenAXC...(B)AXC...(F)AXC...(B)F300 - 300°C/120 Min.AXC...(F)F400 - 400°C/120 Min.AXC...(B)-GF300 - 300°C/120 Min.AXC...(F)-GF400 - 400°C/120 Min.• Nenndurchmesser von 315 bis 1.600 mm• Gehäuse aus feuerverzinktem Stahl• Stufenlos einstellbare Aluminiumlaufräder fürmaximalen Wirkungsgrad• Klemmkasten IP65 außen am Gehäuse für einfachenelektrischen Anschluss• Motoren IP54, Isolationsklasse H gemäß EN 60034-5IEC 85• Zugelassen beim DIBt in Berlin unter Z-78.11-175• Umfangreiches Zubehörprogramm• Volumenstrom bis 212.000 m³/h• Nenndurchmesser von 315 bis 1.600 mm• Gehäuse aus feuerverzinktem Stahl• Stufenlos einstellbare Aluminiumlaufräder für maximalenWirkungsgrad• Klemmkasten IP65 außen am Gehäuse für einfachenelektrischen Anschluss• Motoren IP54, Isolationsklasse H gemäß EN 60034-5 IEC 85• Höhere Pressung durch hintereinander geschalteteVentilatoren• Zugelassen beim DIBt in Berlin unter Z-78.11-175• Umfangreiches Zubehörprogramm• Volumenstrom bis 212.000 m³/hAXC...Box• Ventilatoreinheit ist schwingungsgedämpft in dasGehäuse eingebaut, mit abnehmbaren, doppel schaligenPaneelen aus verzinktem Stahlblech, isoliert mit einer20 mm oder 50 mm dicken Schall- und Wärmedämmungaus nicht brennbarer Mineralwolle. Kanalanschlussblechesind einschalig ohne Isolierung.• Gehäuserahmen, einschließlich Ecken, bestehen ausAluminium, Zugang zum Ventilator über Servicetüremöglich (Bedienseite wählbar).• Standardausführung für horizontalen Einbau,Ausführung für vertikalen Einbau auf Anfrage• Wetterschutzdach für Außenaufstellung erhältlich• Dämpfungswerte Gehäuseabstrahlung siehe Tabelle.Einfügungsdämpfung DIN EN 1886 Hz 125 250 500 1000 2000 4000 8000Systemair Box 20 mm dB 12 14 18 27 22 25 33Systemair Box 50 mm dB 27 34 43 38 34 38 40


Car Park Systeme | 13Wir regeln das für Sie!Systemair RegelsystemeJedes Gebäude stellt individuelle Anforderungen an einLüftungs- und Entrauchungskonzept. Sicherheit und Effizienzsind hierbei kein Widerspruch.Rauchkontrolle berücksichtigt im Brandfall keinen Energieverbrauch.Hier geht es um die Sicherheit der Personenund des Gebäudes, die Möglichkeit zur Eigenrettung undUnterstützung der Einsatzkräfte und somit zur Minimierungvon Brand- und Rauchgasschäden.Im Alltagsbetrieb werden die Anlagen jedoch in der Regel24 Stunden täglich, 365 Tage im Jahr genutzt. Da zähltjedes verbrauchte Kilowatt an elektrischer Energie für denBetreiber. Der Einsatz der gesetzlich vorgeschriebenenIE2 Motoren reicht nicht aus, um die Betriebskosten derAnlagen wirklich spürbar zu senken.Green Ventilation Car Park Systeme reduzieren denLeistungsbedarf der Anlage gegenüber konventionellenSystemen um ein Vielfaches.Damit alles optimal funktioniert, muss das Regelsystemder Lüftungsanlage exakt auf alle Anforderungen abgestimmtsein. Dies muss im Idealfall im Einklang mitanderen Gewerken bei der Grundkonzeption in Übereinstimmungmit der Lüftungsanlage des Gebäudes erfolgen.Denn die Anforderungen an die Luftqualität an einemBüroarbeitsplatz unterscheidet sich von der in einer Tiefgarage.Die Aufenthaltsdauer und andere Faktoren beeinflussendie Schädlichkeit von Stoffen auf den menschlichenKörper. Der Faktor Zeit/Aufenthaltsdauer in der Garage istauch der wesentliche Grund der unterschiedlichen gesetzlichenVorgaben für den Mittelwert der CO Belastung überdie Zeit (Halbstundenmittelwert, Viertelstundenmittelwert,…).Somit können Sie z.B. in Ihrem Gebäude Bereicheunterschiedlicher Luftqualität benennen und die Abluft derKlimazentralgeräte gezielt weiteren Bereichen als Zuluftzur Verfügung stellen.In einem energieoptimierten, modernen Gebäude stehendie Fenster nicht dauerhaft in Klappstellung. Vielmehr wirddie Luftqualität in modernen Gebäuden überwacht unddann ausgetauscht, wenn die gewünschten Grenzwerteerreicht sind. Systemair setzt dieses Konzept auch inTiefgaragen um. Die verwendeten Parameter können aufWunsch des Betreibers angepasst und verändert werden.Gleichzeitig werden alle gesetzlichen Vorgaben umgesetzt.Das Systemair RegelsystemDie Systemair Steuerung verfügt über einen aktivenMotorschutz im normalen Lüftungsbetrieb mit Einzel- bzw.Gruppenfehlermeldung (nur bei Standardtemperaturausführung).Das Regelsystem umfasst die Regelung von Ventilatorenfür die Lüftung und Entrauchung von Tiefgaragen, ausgestattetmit Zu- und Abluftventilatoren, Jet-Ventilatoren undSensoren.Es können sowohl ein- oder zweitourige Ventilatoren, alsauch solche für eine Förderrichtung oder reversible Ventilatorengeregelt werden. Für Wartungsarbeiten und zurInbetriebnahme kann jeder Jet-Ventilator einzeln geschaltetwerden.Im normalen Lüftungsbetrieb arbeitet das Regelsystementweder abhängig vom CO-Alarmsystem, von Zeitschaltuhren,GLT oder den Daten des BMS Systems. Der Ventilatorläuft entweder auf hoher oder auf niedriger Drehzahl inder jeweils gewählten Förderrichtung.Im Brandfall reagiert das Regelsystem abhängig vomBrandmeldesystem. Es können virtuelle Brandabschnittemit unterschiedlichen Strömungsrichtungen für dieRauchabsaugung gebildet werden. Alle Ventilatoren, dieim Brandabschnitt aktiviert werden, laufen automatischin der voreingestellten Drehzahl und Drehrichtung. Dereingebaute Überstromschutz des Motors im Schaltschrankwird deaktiviert. Der Ventilator läuft bis zur mechanischenZerstörung durch das Feuer.


14 | Car Park SystemeSicherheit erfordert individuelle PlanungCFD-SimulationEine CFD-Simulation (Computational Fluid Dynamics) stelltdie Luftströmungen innerhalb einer Tiefgarage dar. Dies istnotwendig, um das Lüftungssystem detailliert zu planenund richtig zu dimensionieren. So wird überprüft, ob dieLuftbewegung für die geforderte Luftwechselrate ausreichendist und ob die für das Projekt angebotene Anzahlan Jet-Ventilatoren bestätigt werden kann. Darüber hinauswird die Einbauposition der Jet-Ventilatoren festgelegt.Damit eine CFD-Analyse durchgeführt werden kann, ist ein3D-Modell der Tiefgarage erforderlich, in dem alle Öffnungen,die Deckenhöhen, die Deckenbeschaffenheit (flach,mit Unterzügen, etc.) und alle weiteren strömungsrelevantenInformationen enthalten sind.Die CFD-Analyse simuliert die Volumenströme, umsicherzustellen, dass die Verteilung der Luft ausreichendist, um die Tiefgarage unter normalen Bedingungen undim Brandfall wirkungsvoll zu durchlüften. Systemair bietetIhnen für Ihr Projekt den Service einer CFD-Analyse (gegenBerechnung), so dass Sie maßgeschneiderte Lösungen auseiner Hand erhalten.Geschwindigkeit m/sGeschwindigkeitsvektoren (ohne Jet-Ventilatoren) 2,35 m vom BodenRauchkonzentration 5 Minuten nach BrandbeginnKonturen des Rauchanteils (CO2) in 1,5 m HöheKonturen des Rauchanteils in verschiedenenRäumen der gleichenEtage


Car Park Systeme | 15Systemair als SystempartnerProjektabwicklungElektroplanung, Inbetriebnahme, Abnahmen, Übergabe.Wer kennt nicht die Probleme vor Ort auf der Baustelle,wenn die Gewerke Lüftung und Elektro mit ihren unterschiedlichenAnforderungen aufeinander treffen. Zwei Gewerkemit unterschiedlichen Anforderungen an Ihr Team.Systemair gibt Ihnen die Unterstützung, die Sie benötigen,um das Projekt erfolgreich und termingerecht abzuwickeln.Von der Konzeption der Gesamtanlage mit CFD-Analyse,über die lüftungstechnische Detailplanung, Erstellung vonKabellisten, Lieferung der Komponenten, bis hin zur Inbetriebnahmeund gutachterlichen Abnahme mit Warmrauchgastest.So haben wir alle Planungsphasen und Gewerkeim Blick, koordinieren die Schnittstellen und sind in derLage, Sie je nach Ihren Bedürfnissen zu unterstützen.InbetriebnahmeSystemair bietet Ihnen bei der Inbetriebnahme Ihres CarPark Systems die Durchführung eines Rauchgastests an.Hiermit wird der Ernstfall simuliert.Vorbereitungen zum RauchgastestRauchgastest bei der Inbetriebnahme


Systemair Schweiz AGWüeristrasse 41CH-8107 Buchs / ZHTel. +41 (0) 43 411 1177Fax +41 (0) 43 411 1170Systemair Schweiz AG • Mai 2013 • 200CP-CHDEinfo@systemair.chwww.systemair.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine