Gliederung Perforationen Perforationen Prognose

zaet2013.kzv.sh

Gliederung Perforationen Perforationen Prognose

10.04.2013Prävention von Instrumentenfrakturen• Verwendung neuer Instrumente• Kontrolle vor der (erneuten)Anwendung• Kontrolle auf Deformationen• Geradliniger Zugang• Gleitmittel (Spüllösung, EDTA)• Reguläre Sequenz der Instrumente• Drucklose Anwendung• Verwendung eines Motors mitDrehmomentkontrolle für NiTi-InstrumenteFrakturprophylaxeVerwendung von sterilen Einpatienten-InstrumentenVorteileNachteileInstrumente abrechenbar ! ???Keine InstrumentenkontrolleKeine Aufbereitung und Sterilisation(Personalkosten !)Erhöhte FrakturresistenzVerbesserte SchneidleistungOptimale AsepsisKein Nachhalten der Anwendungshäufigkeit(MPG)Risiken der FragmententfernungRisiken der Fragmententfernung• Verlust an Hartsubstanz -> Schwächung der Wurzel• Stufenbildung• Perforation• Zusätzliche Instrumentenfraktur• Transport des Fragmentes über das apikale Foramen• Misserfolg der EntfernungRisiken der FragmententfernungFaktoren, die die Entfernung erleichtern:• Gerade Wurzelkanäle• Frontzähne und Eckzähne• Lokalisation koronal der Krümmung• Lokalisation im koronalen oder mittleren Drittel• Lentulos und Reamer• Länge des Fragmentes > 5mm• Ultraschallspitzen• Mikroskop• Routine‣ Geduld!7

Ähnliche Magazine