AUSSCHREIBUNG - DJK Saarlouis-Roden

djkroden.de

AUSSCHREIBUNG - DJK Saarlouis-Roden

Qualifikationsregion Süd-WestRheinland – Rheinhessen – Pfalz - Saarland____________________________________________________________________________________AUSSCHREIBUNGQualifikationsturnier der Region 7 zu den DMMder Jugend (U18) und Schüler (U15) in Nassau01./02. Juni 2013____________________________________________________________________________________SCHIRMHERR:VERANSTALTER:AUSRICHTER:DURCHFÜHRER:AUSTRAGUNGSORT:GESAMTLEITUNG:ORGANISATION:TURNIERLEITUNG:Armin WENZEL, Bürgermeister der Stadt Nassau/LahnDEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND e.V.Tischtennis Verband RheinlandFörderverein Tischtennis-Leistungssport im TVB Nassau e.V.Sporthalle im Schul- und Sportzentrum NassauAuf der Au, 56377 Nassau/LahnAnja BECKER, Vizepräsidentin Jugend des TTVRErwin GABEL, 1. Vorsitzender des Förderverein Tischtennis-Leistungssport im TVB Nassau e.V.Telefon/Fax: 02604-4254Mobil: 0170 96 40 824E-Mail: erwin.gabel@t-online.deAnja BECKER, Vizepräsidentin Jugend des TTVRVolker KÖTZ, Beauftragter Einzelsport Schüler des TTVR(ONLINE-)ERGEBNISDIENST: Volker KÖTZ, Beauftragter Einzelsport Schüler des TTVRSCHIEDSGERICHT:Anja BECKER, Vizepräsidentin Jugend des TTVR,zwei weitere Vertreter, die vor Ort benannt werden


Qualifikationsturnier der Region 7 zu den DMM 2OBERSCHIEDSRICHTER:SCHIEDSRICHTER:PRESSE / INTERNET /RUNDFUNK:DTTB-HOMEPAGE:TISCHE:BÄLLE:KONKURRENZEN:TEILNEHMER:N.N.Die Teilnehmer sind verpflichtet selbst als Schiedsrichter zu fungieren.Simone HINZ, Pressesprecherin des DTTBManfred SCHILLINGS, Presse/Öffentlichkeitsarbeit DTTBE-Mail: msdttb@aol.com8 GEWO-EUROPAAndro 3-Stern, weißSchüler- und Schülerinnen MannschaftJungen- und Mädchen Mannschaft4 Schülerinnen Teams4 Schüler Teams4 Mädchen Teams4 Jungen TeamsTEILNAHMEBERECHTIGUNG: Pro Mitgliedsverband jeweils eine Mannschaft in den KategorienMädchen, Jungen, Schülerinnen und Schüler.AUSSTRAGUNGSSYSTEM/SETZUNGSKRITERIEN:Die Mannschaften spielen im System „Jeder gegen Jeden“ an 8Tischen.SPIELSYSTEM: Die Spiele werden im Vierer-Mannschafts-System (WO D//Bundessystem) ausgetragen.SPIELBEDINGUNGEN:WERTUNGEN:QUALIFIKATION:AUSZEICHNUNGEN:Gespielt wird nach den Regeln der ITTF, Fassung und Auslegung desDTTB. Allen Anordnungen der Turnierleitung sind Folge zu leisten.Der gesamte Mannschaftskampf wird für die Mannschaft als verlorengewertet, die• nicht spielberechtigte oder nicht einsatzberechtigte Spieler mitwirkenlässt,• gegen die Vorschriften der Ziffern 2, 3 und/oder 4 von AbschnittD der WO verstößt (falsche Spielreihenfolge, falsche Einzelund/oder Doppelaufstellung etc.),• nicht geschlossen aufrückt,• schuldhaft einen Spielabbruch verursacht,• nicht rechtzeitig zum festgesetzten Zeitpunkt antritt, außer in begründetenFällen,• nicht oder nicht in der erforderlichen Mindeststärke antritt.Der Sieger jeder Konkurrenz ist Mannschaftsmeister und vertritt dieRegion 7 bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.Alle teilnehmenden Vereine sowie Spieler erhalten eine Urkunde. DieErstplatzierten erhalten zusätzlich einen Pokal.


Qualifikationsturnier der Region 7 zu den DMM 3NENNUNGEN/TEILNAHMEZUSAGE:AUSLOSUNG:STARTGELD:UNTERKUNFT:ZEITPLAN:Nennungen und Teilnahmezusage durch die Mitgliedsverbände mitÜbersendung der genehmigten Mannschaftsmeldung bis15. Mai 2013 (Posteingang)an TTV Rheinland zu senden:Anja BECKEREmail a.becker@tus-rheinboellen.deSamstag, 01.06.2013, 10.30 Uhr,Sonntag, 02.06.2013, 10.30 Uhr Sporthalle Nassau50,-- EURO pro Mannschaft, zu entrichten an den DTTB.Entsprechende Rechnungen werden den Mitgliedsverbänden bzw.Vereinen zugestellt.Bei Bedarf, rechtzeitig bestellen bei:Förderverein Tischtennis-Leistungssport im TVB Nassau e.V.Herbert Baum, 2. VorsitzenderTelefon:02604-94 21 03Mobil: 0171 41 20 648Hallenöffnung Samstag und Sonntag jeweils 9.00 UhrSchülerinnen und Schüler, Samstag,01.06.2013, 11.00 UhrMädchen und Jungen, Sonntag, 02.06.2013, 11.00 Uhr1.Runde 11.00 Uhr, 2. Runde 13.30 Uhr, 3. Runde 16.00 UhrANREISEMÖGLICHKEITEN: PKW – aus Richtung Wiesbaden über B 260,aus Richtung Koblenz/Lahnstein über B 260DB - Strecke Koblenz – Limburg, Bahnhof Nassau/Lahn, 5Fußwegminuten bis zur SporthalleMELDESTELLE:ÄRZTLICHE BETREUUNG/ERSTE HILFE:ANTI-DOPING:An beiden Turniertagen ab 9.00 Uhr – Sporthalle Nassau, Turnierleitung.Erstversorgung in der Sporthalle durch ausgebildete Helfer des Durch-Führers,Erste Hilfe, Notarzt – DRK Ortsstelle NassauBei der Einnahme von Medikamenten jeglicher Art müssen die Anti-Dopingbestimmungen der Anti-Doping-Ordnung des DTTB (= ADO)inklusive aller Anhänge beachtet werden. Falls bei Athleten oder denprivaten Ärzten Unsicherheiten vorhanden sind, so ist unbedingtKontakt aufzunehmen mit:Herrn Rainer KRUSCHELc/o Deutscher Tischtennis-BundOtto-Fleck-Schneise 1260528 FrankfurtTel.: 0 69 / 69 50 19 -19KLEBEREGELUNG:Auszüge aus TT-Regelgrundlagen zu Schlägerkontrollen:


Qualifikationsturnier der Region 7 zu den DMM 4Internationale Tischtennis-Regeln A4.7 Das Belagsmaterial muss ohne irgendeine physikalische,chemische oder sonstige Behandlung verwendet werden.Internationale Tischtennis-Regeln B2.4 Schlägerkontrolle2.4.1 Es liegt in der Verantwortlichkeit jedes Spielers zugewährleisten, dass Schlägerbeläge mit Klebstoffen auf demSchlägerblatt befestigt werden, die keine schädlichen flüchtigenLösungsmittel enthalten.Wettspielordnung des DTTBA 2 Spielregeln[...] Bei allen Veranstaltungen können Schlägerkontrollen durchgeführtwerden. [...] Schläger, die bei diesen Tests nicht den ITTF-Regelnentsprechen, dürfen nicht im jeweiligen Spiel eingesetzt werden. DerSpieler darf dann den Schläger einmal austauschen und das jeweiligeSpiel mit diesem Ersatzschläger bestreiten, der jedoch zwingend nachdem Spiel kontrolliert wird.Ein einzelnes absolviertes Spiel wird als verloren gewertet, wenn beider Schlägerkontrolle nach dem Spiel festgestellt wird, dass einer derim Spiel eingesetzten Schläger eines Spielers nicht den ITTF-Regelnentsprochen hat.Ein einzelnes Spiel wird auch dann als verloren gewertet, wenn vordem Spiel festgestellt wird, dass der Schläger eines Spielers nicht denITTF-Regeln entspricht und der Spieler sich weigert, unverzüglichAbhilfe zu schaffen.Ansonsten gilt die gültige ‚Richtlinie zur Schlägerkontrolle im DTTB‘(Stand September 2012). Das in dieser Richtlinie enthalteneHinweisblatt für Spieler, Händler und Durchführer ist als separateAnlage dieser Ausschreibung beigefügt.EINVERSTÄNDNIS:Der Spieler/die Spielerin ist ferner damit einverstanden, dass die inseiner/ihrer Anmeldung genannten Daten, die von ihm/ihr imZusammenhang mit seiner/ihrer Teilnahme am Turnier gemachtenFotos, Filmaufnahmen und Interviews im Rundfunk, Fernsehen,Zeitung, Werbung, Büchern, fotomechanische Vervielfältigungen(Filme, Videokassetten, etc.) ohne Vergütungsanspruchseinerseits/ihrerseits genutzt werden dürfen.HAFTUNGSAUSCHUSS: Wenn bei Veranstaltungen des Verbands Gegenstände desVeranstalters, Ausrichters oder Durchführers von Teilnehmern an derVeranstaltung vorsätzlich oder fahrlässig beschädigt werden, so haftender Schädiger bzw. dessen Verein dem Veranstalter, Ausrichter oderDurchführer für den entstandenen Schaden.


Qualifikationsturnier der Region 7 zu den DMM 5ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!Wir wüschen eine gute Anreise nach Nassau und den Teilnehmern den erwünschten Erfolg!DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND Frankfurt/Main, 11.04.2013Kolja ROTTMANNRessort Jugendsportcc/Mitgliedsverbände,Jugendwarte der MitgliedsverbändeDurchführer,Ressort JugendsportRessort Schiedsrichter,OSR und SRE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine