KITZ Lifestyle Magazin - Concept Studio 7

cs7.at

KITZ Lifestyle Magazin - Concept Studio 7

KITZ MAGAZINDAS LIFESTYLE MAGAZINCoverFoto: Paul Dahan , Covermodel: Martina Dimitrova, Pelz: Jasmin KaEURO 7.-Winter 13/14KITZ EVENTSKITZ aktivKITZ LivingKITZ FASHION46KITZ GourmetKITZ TalkKITZ ImmobilienMUST


LIFE IS A SMILEHAPPY SPORT AUTOMATIC


Weil schöne Dinge besser sindwww.bernd-gruber.at


Wählen Sie erst den Juwelierund dann den Schmuck!Die neue Rüschenbeck Just Jewels Kollektion!• Das Markenzeichen „“ als höchstes Qualitätsmerkmal!• Gefertigt in 750er Gold oder Platin!• Nur ausgesuchte Diamanten!• Jedes Schmuckstück individualisiert mit Zertifikat ab 1.880 €!Wir führen die renommiertesten Schmuck- und Uhrenlabels der Welt.Jetzt auch in Kitzbühel:6370 Kitzbühel · Am Rathausplatz / Hinterstadt 9Tel. +43 664 1988 332Dortmund • Duisburg • Frankfurt • Frankfurt Airport „THE SQUAIRE“Hagen • Kitzbühel • Köln • Münster • Oberhausen (CentrO.)Neueröffnungen: Dezember Düsseldorf und Köln am Dom!www.rueschenbeck.de


Kaspar Frauenschuh GmbH | Josef-Herold-Str. 13–15 | A-6370 Kitzbühelt +43 5356 642 61 | office@frauenschuh.com | www.frauenschuh.comLuxury Sportswear


PASSIONATERUSSIAFREYWILLE.COM | VIENNAMÜNCHEN • INNSBRUCK • SALZBURG0662-84 78 69


Foto: Casadeiexclusiv beiCESARE PACIOTTI • Le silla • BARRETT • BALLANTYNEJACOB COHEN • TRUZZI Milano • BRULI Swiss madeCANTARELLI • SARTORIA LATORRE • MOORERMoschino • GIO‘ GUERRERI • BLUMARINE • CAR SHOECASADEI • GIANMARCO LORENZI • RENE‘ CAOVILLASUTOR MANTELLASSI • VALENTINO • Red ValentinoA.TESTONI • SANTONI • RALPH LAUREN Luxury coll.BOTTI handmade • RODO • ROBERTO BoTticelliMax - Schuhe aus Mailand Hinterstadt 21 6370 Kitzbühel Tel.: +43 5356 67217 www.max-calzature.com


c o n c e p t s t o r eMode: Iris v Arnim Jacob Cohen Kaviar Gauche missoniST. Emil Steffen Schraut Carven Closed AeronauticaAllude American Vintage Annalisa Bucci Blauer CalibanCambio Furla FTC Liebeskind Hemisphere High MaliparmiMonochrom Montecore My Herzallerliebst Pamela HensonPaoloni Schacky and JonesSchuhe: Kennel und SchmengerPremiata United Nude Pedro Garcia Fratelli Rosetti StuartWeitzmann Ugg Ash Casadei New Balance Santoni HenriBeguelin Repetto NDC Unützer Officine Creative VicMatie Philippe Mode Timberland Pura Lopez Ludwig ReiterFoto: Paul Dahan, www.pauldahan.comFashion Shoes Accessoires Concept StoreBadergasse 2 6365 Kirchberg Tel +43 (0)5357 2269 & Hinterstadt 18 6370 Kitzbühel Tel +43 (0)5356 63391www.gschwantler.com


EditorialEs passiert jedes Jahr auf die gleiche, heimlich stille Weise: leise fallen die erstenSchneeflocken vom Himmel herab und hüllen die Landschaft ein in einen weißen Mantel.Wir sind wieder angekommen in der für viele schönsten Zeit des Jahres. Winter inKitzbühel – das bedeutet Action und Pistenspass, und gleichzeitig Ruhe und Besinnlichkeit.Auspowern an der kalten, klaren Luft, aber auch vor sich hinträumen, vordem wohlig warmen Kamin…Ein Ort der Gegensätze war Kitzbühel schonimmer – und ist es heute mehr denn je. Nirgendwoanders treffen Tradition und Moderneso harmonisch aufeinander, wie hier: Topdestinationfür Sportbegeisterte, Hideaway für Ruhesuchende,der Hauch des Jetsets und das Ursprüngliche – unverfälschtund fest verankert in dieser facettenreichenStadt. Möglicherweise ist genau das der Grund, warumKitzbühel bei den World Ski Awards im Novemberzum weltweit besten Skiressort erkoren wurde! Wasdas für die Gamsstadt bedeutet, und auch über weitere„Stockerlplätze“ – etwa die Verleihung der viertenHaube an Spitzenkoch Simon Taxacher – darüberberichtet Kitzbühels neuer Tourismusdirektor GerhardWalter in dieser Ausgabe. Ihn baten wir ebenso zumInterview, wie eine Reihe anderer Persönlichkeitender Stadt, etwa Neo-Kitzbühelerin Maria Höfl Rieschoder Tourismusobfrau Signe Reisch. Sie alle gewährtenuns ganz private Einblicke in ihren Lebensalltag.Einen ganz besonderen Blickwinkel haben wir diesmalauch auf das Hahnenkammrennen geworfen, das2014 bereits zum 74. Mal stattfindet. Der langjährigePlatzsprecher des Rennens, Michael Horn, kramte füruns in alten Erinnerungen und erzählte, wie sich dieSkiwelt über die Jahre verändert hat. Was es in derWelt des Wohnens Neues gibt, darüber halten unsKitzbühels Wohn- und Interieurexperten am Laufenden,und stellen auch in dieser Ausgabe wieder ihrepersönlichen Lieblingsstücke vor. Um die trendigstenMust Haves der Saison dreht sich unsere Mode- undShoppingstrecke. Bühne für das Fotoshooting warendiesmal die edlen Boutiquen und die KitzbühelerAltstadt. Absolut Top auch unser Covermodel:Martina Dimitrova flog für’s KITZ-Shooting aus NewYork ein. Urbanen Flair strahlt auch die neue Redaktiondes KITZ-Magazins aus, sesshaft im MUST,dem KITZ Magazin Redaktion Store im Herzen Kitzbühels.Entstanden ist ein Ort der Begegnung,ein Raum - in seiner Form eine Weltneuheit. So istetwa eine Auswahl an Produkten aus dem aktuellenKITZ Magazin - diese sind mit dem MUST-Stickergekennzeichnet - im Store ausgestellt (mehr dazuab Seite 114). Doch so viel sei schon jetzt gesagt:MUST, der KITZ Magazin Redaktion Store, lässt dieGrenzen zwischen Vision und Realität verschwimmen.Willkommen in der neuen Welt des KITZ Magazins!Iris & Paul Dahan16MUST


Inhalt134 20 114 212 38MUST20Kitz Events38Kitz Aktiv48KITZ News70Kitz Wohnen114HERAUSGEBER Paul & Iris DahanJochbergerstr. 6, 6370 Kitzbühel, Tel: +43 676 934 18 97e-mail: info@kitzinfo.at, web: www.kitzinfo.atFOTOSTUDIO Franz-Cervinka Weg 3, Hartsteinwerk KitzbühelART DIRECTOR & FOTOSPaul Dahan, www.pauldahan.comLAYOUT Iris Dahan, Christian HölzlLAYOUT-AssistenZ Vanessa RischFoto-AssistenZ Christian HölzlMUST Der Kitz MagazinRedaktion Store134Kitz FashionREDAKTION Doris Ahornegger, Ingrid Priebe,Maja Weber, Richard Sonntag212Kitz Gourmet226Kitz Hotels243KITZ Friends256KITZ Immobilien272Kitz Stadtplan274Kitz InformationWerbung Iris DahanDRUCK Sterndruck AustriaERSCHEINUNGSORTKitzbühel und UmgebungNÄCHSTE AUSGABE Nr. 47, Sommer-Herbst 2014Finden Sie uns auf FacebookFotogalerien & Einblicke hinter die Kulissenwww.facebook.com/kitzmagazinFinden Sie uns auf YouTubeReportage über das KITZ Lifestyle MagazinSuchbegriff: «Kitz Lifestyle Magazin»Zum YouTube KITZ Video -bequem über Ihr Smartphone!Christian HölzlInstallieren Sie einen QR Reader (z.B. ScanLifefür iPhone) und scannen Sie den Code überIhre Handy-Kamera. Viel Spaß!Copyright: Die komplette, bzw. partielle Kopie von Texten, Fotodokumenten oder Rubrik-Konzepten des KITZ Lifestyle Magazins ist ohne Genehmigungder Redaktion streng verboten.Die Redaktion ist nicht für den Inhalt der von den Inserenten erhaltenen Dokumente verantwortlich. Fotos und Dokumente ohne Quellenangabe wurden vonKunden zur freien Nutzung an uns weitergegeben. Bei fehlender oder unkorrekter Quellenangabe das Urheberrecht betreffend übernimmt KITZ Lifestyle Magazinkeine Verantwortung. Diese liegt bei demjenigen, der uns dieses Dokument ausgehändigt hat. Alle Angaben ohne Gewähr.TOMMY HILFIGER STOREVORDERSTADT 21KITZBÜHEL18


KITZ EventsKitzbüheler Adventbis 26.12.2013Fotos KITZ Events: Jag_cz, sarsmis (Shutterstock), DahanÄnderungen vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos bei Kitzbühel Tourismus unter: 05356 66660 oder www.kitzbuehel.com17. DezemberVollmondschneeschuhwanderung20:00Going19. Dezember19.-20.PRE-Saison-ShoppingKrines Dessous & Bademode18-20:00TennepasssageKizbühelKino Monoplexx & ELFs„Crash“20:00Alte GerbereiSt. Johann20. DezemberWeihnachtsmarkt12-20:00HauptplatzSt. Johann21. DezemberRorate06:00AntoniuskapelleSt. JohannHimmlischer AdventKindernachmittag14-16:00RasmushofKitzbühelBilderbuchim Kino15:00Alte GerbereiSt. JohannHimmlischer AdventGoinger Anklöpfler16-19:00RasmushofKitzbühelEishockey-MeisterschaftsspielEC Die Adler Kitzbühel - ZellerEisbären19:30Mercedes Benz SportparkKitzbühel“Stille Nacht”Adventsingen20:00Going22. DezemberHimmlischer AdventAuracher Turmbläser und Darbietungender Schüler der LMSKitzbühel16-19:00RasmushofKitzbühelAdventsingendes Männergesangsvereins„Sängerrunde“17:00PfarrkircheSt. Johann23. Dezember1. Ski ShowSkiparty mit Glühweinbar, Musik17:00TalstationSt. Johann24. DezemberWeihnachtsgeschichtenerzählt von Uschi KrabichlerMuseumKitzbühelRoratemit dem Sainihanser Vierg’sang07:00PfarrkircheSt. JohannFriedenslicht aus BethlehemVon der FreiwilligenFeuerwehr verteilt08:00KirchplatzSt. JohannSchützenroratedes Singkreises08:30PfarrkircheOberndorfBetrieb der großenModelleisenbahn10-16:00Bürogebäude HartsteinwerkOberndorfKindermette15:00PfarrkircheSt. JohannKrippenandachtfür Kinder15:00PfarrkircheKirchdorfKrippenandachtfür Kinder16:00PfarrkircheOberndorfTurmblasen17:00SöllTurmblasenDer Weisenbläser22:45DekanatspfarrkircheSt. JohannChristmettein der Pfarrkirche & St. NikolausKirche23:00WeitauSt. JohannChristmettein der „Clemens-Holzmeister“Kirche23:30Erpfendorf25. DezemberWeihnachts-Festamtin der „Clemens-Holzmeister“Kirche10:00Erpfendorfq q21


KITZ EventsSilvesterfeiern31.12.2013Änderungen vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos bei Kitzbühel Tourismus unter: 05356 66660 oder www.kitzbuehel.comq qEvangelischer Christtag-Weihnachtsgottesdienst16:00PfarrkircheSt. Johann26. DezemberInt. Stefani PferdeschlittenrennenSpannende Rennen, Toto, Musikund Unterhaltung13:30Trabrennbahn LafferhofSt. JohannHintersteiner Weihnacht19:00BärnstattkapelleScheffauEishockey-MeisterschaftsspielEC Die Adler Kitzbühel -Oilers Salzburg19:30Mercedes Benz SportparkKitzbühel„15. Russische Weihnacht“Traditionelles Weihnachtskonzertmit den ZarewitschDon Kosaken20:15PfarrkircheSt. JohannWeihnachtskonzertPfarrkircheKirchberg27. DezemberWeihnachtsmarkt12-20:00HauptplatzSt. JohannMessemit dem SainihanserVierg’sang19:00EinsiedeleiSt. JohannKRUG Ambassade DinnerKRUG Dinner mit 6 Gängenvon Steve Karlsch19:30Petit Tiroliaim Grand TiroliaKizbühelKino Monoplexx„Gloria“20:00Alte GerbereiSt. Johann28. DezemberEishockey-MeisterschaftsspielEC Die Adler Kitzbühel -Bulls Kapfenberg19:30Mercedes Benz SportparkKitzbühel29. DezemberSilvesterWarm Up Party19:30HauptplatzSt. JohannKonzertder Brassband Fröschl Hall20:00KaisersaalSt. Johann30. DezemberSki & Fun PartyVorsilvester mit Skishowund Feurwerk18:00ReithVorsilvesterpartymit Feuerwerk19:00ScheffauSilvesterkonzertmit dem Ballaststofforchester19:30KaisersaalSt. Johann31. DezemberSilvesterfeiermit Skishow, Demo undFeuerspringen der Skilehrer16:00Leit’n LiftKirchdorfSilvesterfeiermit Musik, Feuerwerkund Fackellauf17:00WagstättliftJochbergGroße Silvestershowmit Fackellauf, Feuersprüngender Skilehrer, Mega-Feuerwerk17:30Skiarena BergbahnTalstationSt. JohannSilvesterfeuerwerk17:45LacknerbichlGoingSilvesterHexenverbrennung,Klangfeuerwerk, Silvesterparty18:00MusikpavillonKirchdorf01. JännerFestgottesdienstin der „Clemens-Holzmeister“-Kirche10:00ErpfendorfNeujahrsgrußder Stadtmusik16:00Hof derBezirkshauptmannschaftKitzbühelNeujahrs-FeierBegrüßung, Fackellaufder Skischule und Skiclubs,Feuerwerk17:00SkiwieseOberndorfNeujahrseventSkishow und Feuerwerk17:00ErpfendorfGroßes NeujahrsfeuerwerkSkishow und Feuerwerk17:45Rasmusleit‘nKitzbühelNeujahrsveranstaltung20:00StanglleitEllmau03. JännerNeujahrskonzertder Bundesmusikkapelle20:00DorfsaalKirchdorf04. JännerNeujahrskonzertzum Jubiläumsjahr derBundesmusikkapelle20:00DorfsaalKirchdorf23


KITZ Events05. Jänner10. JännerKaisersaalSt. JohannFrühschoppenmit dem BrixentalerEdelweiß Duo12:00AlpenhausKitzbüheler HornMoscow Circus on IceMercedes Benz SportparkKitzbühelMountain Night RaceTourenskirennen19:00KirchdorfLandjugendball20:30Ellmauer HofEllmau17. Jänner12. Valartis BankSnow Polo World CupPolo-Turnier10:30-16:30Münichauer WieseReith06. JännerSternsingerGottesdienst08:30PfarrkircheKirchdorfSternsingerGottesdienst08:30PfarrkircheSt. Johann11. Jänner11.01.-08.03.Robert Redfords Schussfahrtin KitzbühelDie Dreharbeiten zum Film«Downhill Racer» von 1969mit Fotos und FilmMuseumKitzbühel2. Granny’s Kids CupLeit‘n LiftKirchdorfPolo TeamCaptains Dinner20:00Münichauer WieseReith18. Jänner12. Valartis BankSnow Polo World CupPolo-Turnier10:30-16:30Münichauer WieseReith12. Snow PoloWorld Cup16. - 19.01.2014Änderungen vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos bei Kitzbühel Tourismus unter: 05356 66660 oder www.kitzbuehel.comBetrieb der großenModelleisenbahn10-16:00Bürogebäude HartsteinwerkOberndorfInt. Head-Ski-Kinder-Grand-Prix10:00SöllDreikönigsrennender Traber13:30ReithRussische WeihnachtSteve Karlsch interpretiertrussische Gerichte19:00Petit Tiroliaim Grand TiroliaKizbühel07. JännerKlassisches Russisches Ballettaus MoskauNussknacker16:00KitzKongress K3KitzbühelKlassisches Russisches Ballettaus MoskauSchwanensee20:00KitzKongress K3KitzbühelChristbaumversteigerungder Bundesmusikkapelle20:00Vital-Hotel BerghofErpfendorf15. Jänner15.-18.Wintersportfestder Wiener StädtischenVersicherungKirchberg16. Jänner12. Valartis BankSnow Polo World CupPolo-Spieler Paradeund Teampräsentation17:00vor dem “Hotel Zur Tenne”KitzbühelWelcome Party19:00Casino KitzbühelKitzbühelVollmondschneeschuhwanderung20:00Going„Südafrika“Multimediavortrag von WolfgangKunstmann20:00AaartFoundationFührung durch dieaktuelle Ausstellung16-19:00AaartFoundationKirchbergEishockey-MeisterschaftsspielEC Die Adler Kitzbühel -Zeltweg 201019:30Mercedes Benz SportparkKitzbühel12. Valartis BankSnow Polo World CupPolo Players Night im VIP Zelt20:00Münichauer WieseReith18.-22.Hahnenkammrennen-Backstage DaysHautnah hinter die Kulissen derGroßveranstaltung blickenRasmushofKitzbühel19. Jänner12. Valartis BankSnow Polo World CupFinalspiele,anschl. Siegerehrung10:30-17:00Münichauer WieseReith25


KITZ Events74. Hahnenkamm-Rennen24. - 26.01.2014Änderungen vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos bei Kitzbühel Tourismus unter: 05356 66660 oder www.kitzbuehel.com20. Jänner20.-21.EuropacupRiesentorlauf und Slalom DamenKirchberg21. Jänner74. Hahnenkamm-RennenAbfahrtstraining11:30StreifKitzbühel22. Jänner74. Hahnenkamm-RennenHahnenkamm Juniors 1. Lauf(Riesenslalom)10:00GanslernKitzbühelAbfahrtstraining11:30StreifKitzbühelHahnenkamm Juniors 2. Lauf(Slalom)13:15GanslernKitzbühel39. Int. Gaisberg RennenFIS Riesentorlauf HerrenKirchberg23. Jänner74. Hahnenkamm-RennenAbfahrtstraining11:30StreifKitzbühel24. Jänner74. Hahnenkamm-RennenZuschauer-Vorprogramm10:30ZielgeländeKitzbühelSuper-G11:30StreifalmKitzbühelKombinations-Slalom15:00GanslernKitzbühelSiegerehrung SUPER-G & KOMBI;Startnummernverlosung Abfahrt18:30ZielhausKitzbühelKitz´n´GlamourGrand TiroliaKizbühel23. WeißwurstpartyStanglwirtGoing25. Jänner74. Hahnenkamm-RennenZuschauer Vorprogramm09:30ZielgeländeKitzbühelSlalom 1. Lauf10:15GanslernKitzbühelZuschauer Vorprogramm12:45ZielgeländeKitzbühelSlalom 2. Lauf13:30GanslernKitzbühelAaartFoundationFührung durch dieaktuelle Ausstellung16-19:00AaartFoundationKirchberg26. JännerPferderennen auf Schnee13:00Hotel KramerhofKirchdorf30. Jänner„Nepal“Multimediavortrag20:00KaisersaalSt. Johann01. Februar10. InternationalesNacht-Skijöring15:00Ellmau21. Kiwanisballmit der Band “Die Kufsteiner”20:00Café RainerSt. JohannWeinArt DinnerFaszinierende WeingüterentdeckenPetit Tiroliaim Grand TiroliaKizbühel02. FebruarFrühschoppenmit der Fieberbrunner Marktblas12:00AlpenhausKitzbüheler Horn05. FebruarCatch-Pop String-StrongKonzert19:30Alte GerbereiSt. Johann08. Februar42. Int. Tiroler Koasalauf50km und 28km Klassikbewerbe09:30St. Johann17. Int. Raiffeisen –Mini Koasalauf13:00KoasastadionSt. Johann42. Int. Tiroler KoasalaufSiegerehrungen15:30KaisersaalSt. JohannFeuerwehrball20:00Going09. Februar42. Int. Tiroler Koasalauf50km und 28km Freistil10:00St. JohannZieleinläufe, Siegerehrungen,Verpflegung, Musik, Unterhaltung11:45KoasastadionSt. Johann27


KITZ Events13. FebruarVollmondschneeschuhwanderung20:00Going15. FebruarWSV KirchdorfClubmeisterschaft AlpinKirchdorf22. Februar4. Streif Vertical Upwww.verticalup.at18:30Hahnenkamm ZielhausKitzbühel23. FebruarKabarettvon Barbara Baldini20:00KaisersaalSt. Johann01. MärzWinteraustreiben14:00OrtszentrumErpfendorf02. MärzFrühschoppenmit den Black River Dixielanders12:00AlpenhausKitzbüheler Horn04. MärzFaschingsdienstag13:00StanglleitEllmau3. Sainihanser Faschingsgaudi13:00HauptplatzSt. Johann05. März„Klingzeug“Barocke Klangwelten19:30PfarrsaalSt. Johann08. MärzEishockey-MeisterschaftsspielEC Die Adler Kitzbühel - ZellerEisbären19:30Mercedes Benz SportparkKitzbühel14. März14.-16.Artacts 2014Festival für Jazzund improvisierte Musik19:00Alte GerbereiSt. Johann15. MärzSeilrennenTed Kaufmann Gedächtnislauf13:00SöllEishockey-MeisterschaftsspielEC Die Adler Kitzbühel - OilersSalzburg19:30Mercedes Benz SportparkKitzbühel17. MärzVollmondschneeschuhwanderung20:00Going19. MärzFrühjahrskonzertder Bundesmusikkapelle20:00St. Johann21. MärzFrühjahrskonzertder Bundesmusikkapelle20:00St. Johann22. März„Who is Huber?“RatzFatz und Jon Sass16:00Alten GerbereiSt. JohannEishockey-MeisterschaftsspielEC Die Adler Kitzbühel - Zeltweg201019:30Mercedes Benz SportparkKitzbühelFrühjahrskonzertder Bundesmusikkapelle20:00St. Johann29. MärzResitarits - Un Ruhe StandPräsentiert von Kitz Kultur20:00KaisersaalSt. Johann20. AprilFrühjahrskonzertder BundesmusikkapelleOberndorf19:30KaisersaalSt. Johann24. AprilWiener KlangkommuneKammermusik einmal anders19:30Alte GerbereiSt. Johann26. AprilTag der JugendKonzert der KirchdorferBläserkidsDorfsaalKirchdorf30. AprilMaibaumfestlder Landjugend Oberndorf18:00Oberndorf03. MaiTALK@eichenheim18:30Golfbistro EichenheimKitzbühelÄnderungen vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos bei Kitzbühel Tourismus unter: 05356 66660 oder www.kitzbuehel.comDinner & CasinoSchenken Sie Geschmack!Dinner & CasinoVerzaubern Sie Ihren Partner mit dem Dinner & CasinoNur 59,–Euro pro Person Gutschein: Genießen Sie ein prickelndes Glas Sekt, lassenSie sich bei einem exquisiten 4-gängigen Dinner kulinarischverwöhnen und machen Sie Ihr Spiel – mit Begrüßungsjetonsim Wert von 25,– Euro.Serviceline: +43 (0) 5356 62 300 casinos.at facebook.com/casino.kitzbuehel28


KITZ EventsVertical UpDie „Schlacht am Hahnenkamm“ geht in die vierte RundeSchon jahrzehntelang fährt man auf Skiernden Hahnenkamm hinunter. Spitzensportleraus aller Welt riskieren hier bei SkiweltcuprennenKopf und Kragen. „Langweilig“,dachte sich wohl eine originelle Gruppe, dieein Rennen der ganz anderen Art organisierte.Die legendäre Streif hinauf, vom Zielgeländebis zum Starthaus. Egal mit welchem Material- Tourenski oder Laufschuhe - hauptsachemit eigener Körperkraft.Fotos: Michael WerlbergerAm 22. Februar 2014, kurz nach Anbruch derDunkelheit, fällt bereits zum vierten Mal derStartschuss zum Vertical Up, bei dem hunderteSportler vom Zielgelände aus die Streif hinauflaufen. MitStirnlampen „bewaffnet“, die zusammen ein spektakuläresLichtermeer ergeben, das über den Berg zieht. HerausragendeAthleten der „Speedklasse“ suchen den kürzestenWeg über die schwer zu nehmenden Hürden, wiedie Mausefalle, den Steilhang und die Hausbergkante, umals erster das Starthaus zu erreichen, während diejenigender „Rucksackklasse“, die den Spaß und schlicht die persönliche„Hürde Streif“ in Angriff nehmen, auf ihrem Wegüber die Familienabfahrt zu einer Teepause in der LabestationSeidlalm einkehren. Es ist ein Spaß, eine sportlicheChallenge, ein einzigartiger Event, der mit jedem Jahrmehr und mehr Anhänger findet. 2013 waren es annähernd500 Starter aus 16 Nationen, die die original Streifmit 3,312 km und 860 Höhenmetern bezwangen. Eigensgewürdigt werden neben den kreativsten Outfits unter denBewerbern auch die heimischen Sportler. Dem bzw. derSchnellsten aus dem Bezirk Kitzbühel gebührt als Siegerder Hogmoar-Wertung die Ehre, ein Jahr lang den VerticalUp Hogmoar Ranzen tragen zu dürfen. Das größte Teamunter den Teilnehmern darf sich ebenso über einen Preisfreuen. Doch steht der Spaß bei diesem Event bei weitemim Vordergrund.31


EventsHansi HinterseerMKITZMach Hansi nicht nervös!Ein etwas anderer Blick auf das Skirennen des WintersAm 24. Jänner werden wieder Hunderttausende Fans aus aller Welt livedabei sein, wenn der Gamsstadt die 74. Hahnenkamm-Rennen über dieBühne gehen. 1930 fanden die Bewerbe erstmals statt - viel hat sich seitherverändert. Einer, der diese Entwicklung ganz genau verfolgt hat, istMichael von Horn,“Die Stimme des Hahnenkamms“.Michael Hornund eine große Schultafel, auf der die Zeiten mit Kreide Wenige erinnern. Die waren anfänglich aus Holz, docheingetragen wurden, gaben Auskunft, wer an der Spitzeliegt. Auch die Zeitmessung war noch primitiv. Je-Isolierband.das splitterte. So umwickelte man die Torstangen mitder hatte seine „Nullzeit“, zu der am Hahnenkamm Wie haben Sie Skilegenden wie Toni Sailer, Karlstartete. Im Ziel wurde die Stoppuhr gedrückt und die Schranz oder Franz Klammer erlebt?Differenz war die Laufzeit. Auslöser für die Stoppuhr MvH: Toni Sailer hat seine aktive Karriere 1968 beendetund ging zum Film. Später wurde dann Rennlei-im Ziel war ein dünner Faden, den der Läufer bei seinerDurchfahrt zerriss. Deshalb haben die meisten Läu-des Hahnenkamm-Rennens und ein guter Freundfer einen Skistock nach vorne geschleudert, um HundertstelSekunden zu gewinnen.Golfturnieren. Karl Schranz hat beim Hahnenkammvonmir. Angesagt habe ich ihn aber nur mehr beiAls Sie begonnen haben, die Rennen zu kommentieren,waren noch lange keine Computer im Ein-und war damit äußerst erfolgreich. Er holte sich vierRennen erstmals seine „Schranz Hocke“ eingesetztsatz. Wie kamen Sie zu ihren Daten?Abfahrtssiege. Die beste Stimmung im Zielraum undMvH: Sehr wichtig war es, dass mir durch all die Jah-ganz Kitz herrschte jedoch bei den Siegen vom „Skire meine Frau Christl zur Seite stand und die „Buchhaltung“führte. Wir hatten über drei Jahrzehnte eisen,um dem Helden näher zu sein!Kaiser“ Franz Klammer. Die Zäune wurden eingerisnen„Bauerncomputer“ Betrieb. Ganz ohne Strom Wie haben Sie die Rennläufer vor und nach demwurden kleine Kärtchen hin und her geschoben und Rennen erlebt?dadurch die richtige Reihung ermittelt. Die Computer MvH: Die Dinge haben sich im Laufe der Jahrzehn-Bildschirme sind erst nach und nach zu den Reporternstark verändert. Geld ist ins Spiel gekommen.und mir die Kabine gekommen.500.000,- Euro Siegprämien locken. Kamen früherDer letzte Sieg eines Einheimischen liegt im Jahre die Franzosen nach ihren Siegen zum Fünf-Uhr-Tee in1974: Kein geringerer als Hansi Hinterseer hat sich die Tenne und tanzten Twist, oder ließen die „crazy“damals den ersten Platz erkämpft. Wie haben Sie Kanadier im Londoner die Korken knallen, so sindals Moderator dieses Rennen erlebt?die Athleten heute weitgehend abgeschirmt. Vor demMvH: Hansis Sieg auf unserem Ganslernhang war eine Start herrscht volle Konzentration, nach dem Rennengroße Feierstunde. Wir haben uns alle unheimlich mit stehen Physiotherapie oder Konditionstrainings in derdem „Sunny Boy“ gefreut. Vor dem zweiten Durchgang Turnhalle am Programm. Früher haben die Skifabrikantenmit ihren Siegläufern noch ausgiebig gefeiert.kam Hansis Vater Ernst damals in meine Sprecherkabineund bat: „Bitte halte dich bei seinem Lauf etwas Heutzutage geht es nach der Siegerehrung sofort zumzurück. Die Fahrer hören alles, und wenn er den Sieg nächsten Rennen oder per Hubschrauber in eines dervor Augen hat, könnte er noch nervös werden und einenFehler begehen“. Gesagt, getan.Es gibt im Skizirkus viele anspruchsvolle RennenTV-Sportstudios.Vieles hat sich im Laufe der Jahre verändert - auch an schönen Orten. Warum nimmt die Streif so einedie Strecke selbst...Ausnahmestellung ein?MvH: Wenn man die heutige „Streif“ mit der vor 50 MvH: Das Kitzbüheler Rennen hat seit JahrzehntenJahren vergleicht, könnte einem die Grausbirne aufsteigen.Tradition. Das Zielstadion ist faktisch in der Stadtmit-Hansi HinterseerWie sich damals ein Anderl Molterer mutig te, die Eisenbahn hält nur wenige Meter vom EingangWie alt waren Sie, als Sie Ihr 1. Hahnenkamm-Rennen miterlebt haben? Wie hat es damalsund furchtlos in die Tiefe stürzte - sensationell. Die entfernt. Die Strecke ist die schwierigste der Welt.auf Sie gewirkt?Piste war nur wenig präpariert, es gab keine Fangzäu-Die Abfahrt kann die letzten 40 Sekunden vom Ziel-MvH: In den 50er Jahren gab es noch keine TV-Übertragungen. Wir Buben und Mädchenne, dafür aber dicke, gefährliche Bäume gleich neben raum aus verfolgt werden. Das gibt es sonst nirgends.sind auf die Hinterbräuleitn gepilgert und haben dem Kitzbüheler Wunderteam mit Fritz Huber,der Strecke. Heute wird die Piste von Jahr zu Jahr Ebenso ist der Slalomhang komplett einsehbar. UndChristian Pravda, Anderl Molterer, Ernst Hinterseer und Toni Sailer zugejubelt. Großebreiter, mit B und C Zäunen abgesichert und die Pis-dann kommt noch das „swinging“ Kitzbühel hinzu:Absperrungen gab es noch nicht. Nur ein einfaches Seil grenzte den Zielbereich ab. Sporadischetenmaschinen bügeln jeden Mugel glatt. An die alten Spektakuläre Siegerehrungen und Feiern bis in die frü-Lautsprecherdurchsagen aus „Trichtern“, die noch aus der Kriegszeit stammten,Slalomstangen mit Fähnchen können sich heute nur hen Morgenstunden. Da muss man einfach dabeisein.Foto Portrait: Paul Dahan; Foto Hansi Hinterseer (links): Museum Kitzbühel3233


KITZ PeopleProminenter Zuwachs für KitzbühelMSie ist Weltmeisterin, Gesamtweltcupsiegerin und zweifache Olympiasiegerin - doch MariaHöfl-Riesch macht auch abseits der Piste gute Figur, etwa mit ihrer eigenen Modelinie. DieAusnamesportlerin ist ein leidenschaftlicher Mensch - auch für die Gamsstadt schlägt ihr Herz...Sie sind eine der besten alpinen Schirennläuferinender Welt, auf dem Weg an die Spitze haben Sie verletzungsbedingtaber auch viele Rückschläge einsteckenmüssen. Woher holen Sie die Kraft, sich immerwieder zurück zu kämpfen?Es gab vor Jahren, bei der WM 2009 in Val d’Isère, einSchlüsselerlebnis für mich. Die ersten Rennen liefenschlecht, danach wurde ich auch noch krank, es sah aus,als würde ich keine Medaille holen. Dann kam das letzteRennen, der Slalom. Es war meine allerletzte Chance –und es hat geklappt, ich habe Gold gewonnen. Seitdemweiß ich, dass ich es auch in scheinbar aussichtslosenSituationen schaffen kann. Man muss einfach an sichglauben, an das, was man kann.Sie kommen aus einer sehr sportlichen Familie:Vater und Bruder im Fußballclub, Ihre SchwesterSusanne ist Schirennläuferin, Ihr Onkel WolfgangZimmerer war mehrfacher Bob-Weltmeister. War esda von Ihrer Kindheit an klar, dass Sie auch in denProfi-Sport einsteigen, oder hätte es für Sie auchAlternativen gegeben?Dass ich einmal Profi werden könnte, darüber habe ichmir als Kind keine Gedanken gemacht. Ich stand mit„Man muss einfach an sich glauben,an das, was man kann.’’Foto: maria.com.de/mhmMaria Höfl-Rieschknapp drei Jahren zum ersten Mal auf Ski, seitdem wollteich einfach Skifahren – und dabei möglichst schnellersein als die anderen. Das hat auch ganz gut geklappt.Ich war fünf, als ich mein erstes Rennen gewann. Dassich dann mit sechzehn Profi wurde, kam automatisch.Deswegen brauchte ich auch nicht über Alternativennachzudenken. Skifahren war das, was ich am liebstengemacht habe.Früher hatten die meisten Athletinnen ein sehr burschikosesAuftreten, heute tritt die Weiblichkeit auchim Skisport immer mehr in den Vordergrund. WelcheRolle spielen für Sie persönlich typisch feminineThemen, wie Mode, Make Up, Romantik...?Ich interessiere mich sehr für Mode und Schmuck. Geradeist bei Bogner die zweite Maria-Kollektion herausgekommen,an der ich mitgearbeitet habe. Und demnächstwird es bei Pilgrim auch Maria-Schmuck geben.Natürlich bin ich in erster Linie Sportlerin, aber ich findees auch sehr wichtig, daneben auch andere Sachen zumachen, wenn es die Zeit erlaubt, und vor allem an dieZukunft zu denken.Sie haben 2011 in Going geheiratet und planenauch im Raum Kitzbühel zu bauen. Woher kommtder Bezug zu dieser Region? Was schätzen Sie besondersan Kitzbühel?Mit dem Bauen haben wir noch nicht angefangen, dafürwar bisher keine Zeit. Aber mein Mann Marcus und ichhaben ein Grundstück gekauft. Der Bezug zu Kitzbühelkam durch Marcus, der seit Jahren dort lebt und auchseine Firma dort hat. Nach unserer Hochzeit bin ich zuihm gezogen, war aber auch vorher schon oft bei ihm.Kitzbühel liegt inmitten wunderschöner Natur und hatauch sonst unheimlich viel zu bieten, zum Beispiel hervorragendeLokale und viele interessante Menschen. Ichmag diese Mischung sehr gern.Sie sind noch nicht einmal 30 Jahre und habenschon so viel erreicht: Sie verzeichnen unglaublichesportliche Erfolge, engagieren sich für Hilfsorganisationen,haben eine Autobiographie veröffentlicht,eine Modekollektion entworfen und in Ihrem ManagerMarcus Ihren Traummann gefunden. Welcheweiteren Pläne verfolgen Sie? Was wünschen Siesich von der Zukunft?Erst mal steht natürlich noch der Sport im Vordergrund.Die Saison hat eben erst begonnen. Es ist eine ganzbesondere Saison: Im Februar finden die OlympischenSpiele in Sochi statt. Dort noch mal eine Medaille zu holen– das wäre die Krönung. Für die Zeit nach meinerKarriere gibt es verschiedene Pläne. Auf jeden Fall würdeich gern weiter etwas mit Mode und Schmuck machen.Aber ich könnte mir auch vorstellen, etwas aufzubauen,bei dem ich meine Erfahrungen weitergeben kann, eineArt Leistungszentrum für Nachwuchssportler und andereSport- und Gesundheitsinteressierte. Eines weiß ichjetzt schon: Mir wird sicher nicht langweilig.37


KITZ AktivSkitourenDen Hahnenkamm abends über die Asten bezwingen, mit wenig Kraftaufwand undeinigen hundert Höhenmetern Aufstieg unberührte Gipfel, Hänge und Täler erreichen:Das bieten die Kitzbüheler Alpen bei bereits 50 cm Schnee, für perfekten Tiefschneegenussauf den sanften Grasbergen, die bis in große Höhen reichen. Nichtsist unmöglich und der Service ist perfekt, wenn Außergewöhnliches von „Freeridern“gefragt wird. Sie werden mit einem Pistengerät zu ihrem Wunschgelände chauffiert,damit das Herz höher schlägt - für Kitzbühel.Stuckkogelca. 3 ½ bis 4 Std.Schwierigkeitsgrad: leichtHangausrichtung: SW-WHöhenunterschied: ca. 1.100 mStrecke: Parkplatz beim Tennisstadion(ca.760m), Zephirau, Alte Golfabfahrt,Bichlalm, Stuckkogel (1.888 m)GroSSer Tanzkogelca. 3 ½ bis 4 Std.Schwierigkeitsgrad: mittelHangausrichtung: O-SOHöhenunterschied: ca. 1.100 mStrecke: Aschau (1.014m), Unterer Grund,Labalm (1.281 m), Angereralm,Stockeralm, Gr. Tanzkogel (2.097 m)Gamshaagca. 3 ½ bis 4 Std.Schwierigkeitsgrad: mittelHangausrichtung: SW-NWHöhenunterschied: ca. 1.250 mStrecke: Parkplatz Wagstätt, Pschitt,Hansler Hochalm, Luegeck Hochalm(ca. 1.600 m), Gamshaag (2.178 m)Gaisbergca. 2 ½ bis 3 Std.Schwierigkeitsgrad: leichtHangausrichtung: SWHöhenunterschied: ca. 750 mStrecke:Parkplatz Brander (1.045 m), Wildpark,Gaisberg (1.798 m)Gebraca. 3 bis 3 ½ Std.Schwierigkeitsgrad: mittelHangausrichtung: S-SWHöhenunterschied: ca. 1.000 mStrecke: Parkplatz Brander (1.045m),Hochwildalm (1.557 m), Gr. Gebra (2.057 m)Asten-Nachtskitourca. 2 Std. (bis 23:00)Schwierigkeitsgrad: leichtHangausrichtung: OHöhenunterschied: ca. 1.033 mStrecke: Hahnenkamm-Talstation, Schattberg,Asten, Restaurant HochkitzbühelMit wenig Kraftaufwand und einigenhundert Höhenmetern Aufstieg unberührteGipfel, Hänge und Täler erreichen.Foto: Soren Egeberg Photography (Shutterstock)Hahnenkammca. 2 ½ bis 3 Std. (bis 23:00)Schwierigkeitsgrad: leichtHangausrichtung: S-OHöhenunterschied: ca. 950 mStrecke: Talstation Hahnenkammbahn(780 m), Schattberg, Asten,Hahnenkamm (1.712 m)Tourengeher können jeden Abend auf der Astenabfahrt(Nr. 20) auf den Kitzbüheler Hausbergmarschieren. Normalerweise bearbeitenPistenraupenfahrer intensiv die Abfahrt für dennächsten Tag. Für Tourenski-Liebhaber nehmendie „Pistenpräparierer“ extra Rücksicht.Das schafft ein zeitliches Fenster für gefahrenfreieTouren. Zwar sind vereinzelt Pistengeräteim Einsatz - eine gefährliche Seilwindenpräparierungerfolgt jedoch dezitiert nicht.Achtung: Fast alle Touren befinden sich im ungesicherten Gelände. Es können alpine Gefahren(speziell Lawinengefahr) auftreten (Lawinenlagebericht beachten). Unbedingt Lawinennotfallausrüstung(Lawinen-Verschütteten-Suchgerät, Schaufel und Sonde) mitnehmen.Die angegebenen Gehzeiten und Ortsangaben sind ungefähre Richtwerte.Weitere Ausflugziele und Touren unter touren.kitzbuehel.comund www.bergbahn-kitzbuehel.at. Angaben ohne Gewähr.39


KITZ AktivWinterwandernAbseits der Pisten mit Schneeschuhenoder Stiefeln den Ruhepol der TirolerLandschaft im Winterkleid entdecken...MFoto: Galyna Andrushko (Shutterstock)Zahlreiche gepflegte Wege und Pfade laden ein, bei Sonnen- oder Mondschein abseitsder Pisten mit Schneeschuhen oder Stiefeln den Ruhepol der Tiroler Landschaft imWinterkleid zu entdecken. Diesen Herzenswunsch zu verwirklichen und sich fesselnzu lassen von den schneebedeckten Alpen rund um Kitzbühel, bedeutet lediglich eineHerausforderung an sich selbst. Alles andere liegt bereits zu Füßen - die wunderschöneKitzbüheler Alpenlandschaft. Man muss sie nur erwandern, um sich und seiner Seeleetwas Gutes zu tun.BichlalmLänge der Route: 21,6 kmDauer: 5,00 hSchwierigkeitsgrad: mittel bis schwerHöhenmeter: q 1.571 m p 1.571 mVon der Bichlalm zum Gebrajoch gleicht dieWanderung einem Gang über einen langenAussichtsbalkon auf den Alpenhauptkammund die Kitzbüheler Alpen. Vom Gipfel des Gebrashat man einen herrlichen freien Blick aufdie Gletscherwelt der Hohen Tauern, sowie dieLoferer und Leoganger Steinberge. Beim Abstiegführt der Weg an der Hochwildalm vorbei.Hier kann der Durst gelöscht werden und fallsman Hunger verspürt, wird Abhilfe geleistet. AmRückweg besteht die Möglichkeit, den Wildparkzu besuchen. Am Fuße des Gebras in RichtungFieberbrunn liegt die Gebrakapelle (Danielkapelle):ein Zeitzeuge der intensiven Nutzung derBodenschätze. Danach kehrt man wieder zumAusgangspunkt zurück.Kitzbüheler HornLänge der Route: 4,70 kmDauer: 2,00 hSchwierigkeitsgrad: mittelHöhenmeter: q 669 m p 167 mStartpunkt der Route ist der kostenlose Parkplatzder Talstation der Hornbahn. Nach derAuffahrt mit der Gondelbahn auf das KitzbühelerHorn bis zur Mittelstation wandert manvorbei an der Adlerhütte durch dichte Fichtenwaldbeständein Richtung Hagstein. Mitherrlichen Blicken schweift das Auge über diemittelalterliche Altstadt und bleibt bestimmt füreine Weile an der einzigartigen Bergwelt derKitzbüheler Alpen und Hohen Tauern haften.Die schöne Lage und die Küche des BerggasthofesHagstein laden zum Verweilen ein.Nach einer Stärkung geht es die Straße hinunterund man erreicht wieder den Ausgangspunktam Parkplatz der Gondelbahn.HahnenkammLänge der Route: 6,30 kmDauer: 2,00 hSchwierigkeitsgrad: mittelHöhenmeter: q 381 m p 381 mVom Parkplatz der Hahnenkamm-Bahn gehtes mit der Gondel hinauf auf den 1.712 m hohenGipfel. Oben angekommen wandert manbequem und relativ eben von Hütte zu Hütte.Dabei kommt man vorbei am Starthaus desHahnenkammrennens und kann einen Blickhinunter in die berüchtigte Mausefalle wagen.Mit 85% Steilheit und Sprüngen bis 80 m istsie eine der Schlüsselstellen der berühmtenStreif. Während der Wanderung kann man sichkulinarisch verwöhnen lassen und den Blickauf die Berge genießen (Ausblick aufs KitzbühelerHorn, Stuckkogel, Gebra, Großglockner,Südkette, Steinbergkogel, Großer Rettenstein,Hohe Salve, Wilder Kaiser, Unterberg, Fellhorn,Steinplatte, Loferer Steinberge etc.).Seidlalm - HahnenkammLänge der Route: 6,40 kmDauer: 3,00 hSchwierigkeitsgrad: schwerHöhenmeter: q 529 m p 529 mDer Anfang dieser Tour ist der HahnenkammParkplatz. Die Route führt zu Beginn übereinen Waldweg, dann über den alten Seidlalmwegzur Seidlalm. In der urigen Hüttegenießt man die Einkehrmöglichkeit und denAusblick auf Kitzbühel und das Horn. Die Seidlalmist die Geburtsstätte der Weltcupideeim Jahre 1966, aber auch Streckenmitte der3.200 m langen Rennstrecke der „Streif“, eineder berühmtesten Abfahrtsstrecken der Welt.Hinweis: Für jede Wanderung wird wetterbedingteBekleidung und passendes Schuhwerkempfohlen. Vor der Wanderung sollte man sichüber Wetter und Lawinenwarnstufen informieren.Infos zu den Touren und weitere Routen finden Sie auf Kitzbühel Tourismusunter touren.kitzbuehel.com. Angaben ohne Gewähr.41


Aktiv AdressenWildpark AurachHirsch, Luchs, Steinbock und Co hautnah erlebenBERGBAHNENBB Kitzbühel, Hahnenkammstrasse 1a,Kitzbühel, Tel. 05356/6951Hornbahnen, Tel. 05356/6951-1411Panoramabahn, Tel. 06562/7010BB St. Johann, Hornweg 21,St. Johann, Tel. 05352/62293BB Kitzbühel, Fleckalmbahn,Kirchberg, Tel. 05357/2065Pengelsteinbahn, Kirchberg,Tel. 05357/35572BB Brixen, Liftweg 1, Brixen,Tel. 05334/8507SKISCHULENSkischule Rote Teufel, Josef-Herold-Str. 23,Kitzbühel, Tel. 05356/62500Skischule element3, Klostergasse 8,Kitzbühel, Tel. 05356/72301Skischule Kirchberg, Lendstraße 16,Kirchberg, Tel. 05357/2209Skischule Aktiv, Klausen 6,Kirchberg, Tel. 05357/35230Skischule St. Johann/Arpe, Hornweg 15,St. Johann, Tel. 05352/64777Skischule Eichenhof, Winkl-Schattseite,St. Johann, Tel. 05352/65930SCHWIMMENAquarena Kitzbühel, Klostergasse 2,Kitzbühel, Tel. 05356/64385Panorama, Paß Thurn Straße 3,St. Johann, Tel. 05352/65858Wellnesscenter Kaiserquell, Kaiserstraße 2,Kirchdorf, Tel. 05352/66010Kaiserbad, Wimm 1,Ellmau, Tel.05358/3811FITNESSFitness for Fun, Jochbergerstraße 98,Kitzbühel, Tel. 05356/63412Fitness for Fun, Schiessstandgasse 32,St. Johann, Tel. 05352/63509Fit Gym Verein, Oberhofenweg 10,St. Johann, Tel. 05332/93000-470EISSTOCKMercedes Benz Sportpark, Sportfeld 1,Kitzbühel, Tel. 05356/20222Alpenhotel am Schwarzsee,Kitzbühel, Tel. 05356/64254SEC Aurach, gegenüber Auwirt,Tel. 0664/45 22 156EISLAUFENMercedes Benz Sportpark, Sportfeld 1,Kitzbühel, Tel. 05356/20222Eislaufplatz, Sportplatzweg 39,Kirchberg, Tel. 05357/2964Eisplatz bei Panorama Badewelt,St. Johann, Tel. 05352/62625BALLOONBallooning Tyrol, Bahnhofstraße 21,St. Johann, Tel. 05352/65666Ballonfahren Taxi Ideal, Schulgasse 15,Kirchberg, Tel. 05334/30400PARAGLEITENelement3, Klostergasse 8,Kitzbühel, Tel. 05356/72301Adventure Center, Dorfstraße 17,St. Johann, Tel. 05352/62101Flugschule Westendorf, Bergliftstr. 18,Westendorf, Tel. 676/847617100SquashMehrzweckhalle,Kirchberg, Tel. 05357/2964Biohotel Stanglwirt,Going, Tel. 05358/2000TENNISTennisclub Kitzbühel, Sportfeld 2,Kitzbühel, Tel. 05356/64320Panorama, Paß-Thurn-Str. 3,St. Johann, Tel. 05352/62625Tennisclub, Seestraße 37,Kirchberg, Tel. 05357/3332TennisclubOberndorf, Tel. 05352/62910Biohotel Stanglwirt,Going, Tel. 05358/2000KEGELNMercedes Benz Sportpark, Sportfeld 1,Kitzbühel, Tel. 05356/20222Kegelbahn, Speckbacherstr. 23,St. Johann, Tel. 05352/62251Biohotel Stanglwirt,Going, Tel. 05358/2000KletternMercedes Benz Sportpark, Sportfeld 1,Kitzbühel, Tel. 05356/20222REITENReitsportzentrum Mauring, Mauringweg 7,Kitzbühel, Tel. 05356/64259Reitstall Henntalhof, Unterbrunnweg 21,Kitzbühel, Tel. 05356/64624Biohotel Stanglwirt,Going, Tel. 05358/2000Mehr Adressen und Informationen finden Sie bei Kitzbühel Tourismus auf www.kitzbuehel.com. Angaben ohne Gewähr. Fotos: Paul Dahan, Shutterstock, istockphotoFoto: DahanKein Gitter trennt Damhirsch, Steinbock, Luchs, Wildschwein & Co von den Besucherndes Wildparks Aurach bei Kitzbühel. An die 200 frei laufende Tiere, die sich auf dem 40Hektar großen Gelände tummeln, kann man hier vor einer wunderschönen Bergkulissehautnah auf Augehöhe erleben.Inmitten der Kitzbüheler Alpen in 1080 m Höhe, anden sonnigen Hängen des Branderhofes, liegt der inTirol einmalige Wildpark. Vorwiegend alpenländischeTiere, denen die wenigsten von uns in freier Wildbahnbegegnet sind, auf Augenhöhe fast hautnah zu spüren,lässt die Herzen höher schlagen. Durch das größte GehegeTirols, das von der wildromantischen Kulisse derKitzbüheler Alpen umringt ist, führt ein herrlicher Wanderweg.Am Wegesrand lehren Schautafeln Wissenswertesüber die Wildparkbewohner. Die Besucher gewinneneinen außergewöhnlichen Einblick und könnensowohl die heimische Tierwelt als auch einige Exotenwie Hängebauchschweine, Yaks, Affen und Kängurusaus nächster Nähe beobachten. Auch Hansi Hinterseerund sein Filmteam zog es Jahr für Jahr hierher, um beiden Aufnahmen der Erfolgsserie „Da wo die Berge sind“den Tieren auf Augenhöhe zu begegnen. In der Branderhofstube,einem gemütlichen, im Tiroler Stil eingerichtetenGasthaus mit schöner Terrasse und Panoramablick,können sich die Eltern an heimischen Köstlichkeiten laben,während die jüngsten Besucher am Spielplatz rundum das Maskottchen Wildschwein Willi ihre Geschicklichkeittesten und spielerische Eigenschaften oder Verhaltensweisender Tiere an sich selbst ausprobieren. Indem Streichlstadl ohne Gitter und Glas sind Kinder ihrenLieblingstieren ganz nah. Lamas, Ziegen, Schafe, Esel,Hasen und Meerschweinchen laden zum Streicheln einund verbringen hier gemütlich die kalten Wintertage.Vom 23.12.2013 – 06.01.2014 täglich von 10.00 – 17.00 h geöffnet, danach bis Mitte März geschlossen.4647


Foto: rüschenbeck Foto: ophelia blaimerDirndl ist immer inOPHELIA BLAIMERExtravaganteDirndl, HochzeitsCoutureund ausgefalleneSchmuckkreationenaus original signiertenVintagestücken sinddas Markenzeichenvon Ophelia Blaimer.In ihrem MünchnerAtelier erfüllt die Designerinjeden Wunsch.Stück für Stück entstehenhier frei nachdem Motto „one ofa kind“ einzigartigeKunstwerke vonmaßgeschneidertenUnikaten aus hochwertigenMaterialien mit trendigen Farben - für diesenWinter in schwarz-gold. Sie geben der anspruchsvollenKundin die Sicherheit, ein handgefertigtes Einzelstückzu erwerben, das durch seine eigenwilligeSchönheit besticht und jede Frau zur Dirndl-Königinerstrahlen lässt.Diamonds foreverRÜSCHENBECKKitz NewsFoto: a. Gliederer„Happy BirthdayKRINES DESSOUSDas MünchnerTraditionshausfüredeleste Dessous,Nachtwäsche undBademoden feiert mitseiner 1. Depandancein Kitzbühel einjährigesBestehen. Diekleine Boutique in derTennepassage setztauf Markenvielfalt undIndividualität. Nebenden großen Namen,wie La Perla, Hanround ERES, führt Kitzbühelauch die exklusivenLingerie Linienvon Versace, StellaMcCartney und Blumarine. Neu präsentiert wird dasSchweizer Label FOGAL, mit seinen berühmten Seidenstrümpfen,sowie ein kleines, aber feines Sortiment fürden Herren. Zum einjährigen Bestehen lädt die Boutiquezu einem PRE-Saison-Shopping am 19. und 20. Dezembervon 18.00 - 20.00 Uhr ein.Wählen Sie erst den Juwelier und dann denSchmuck“, das ist ein Credo des JuweliersRüschenbeck, der Anfang November 2013ein Geschäft am Rathausplatz in Kitzbühel eröffnete.Hier präsentiert er auf ca. 400 m 2 eine faszinierendeSchmuck- und Uhrenwelt sowie eine Auswahl an limitiertenEditionen, technischen Raritäten und Unikaten. Die„Just Jewels“ Kollektion, eine neue Eigenmarke, erhältbesonderen Stellenwert. Handverlesene Diamanten dieserSchmucklinie erfüllen höchste Ansprüche an Qualitätund Verarbeitung; sie werden ausschließlich in 750/-Goldoder 950/-Platin nach Handwerkstradition in hauseigenenAteliers gefertigt und tragen das Rüschenbeck „R“als Designer- und Qualitätsmerkmal. Ein Versprechen,dass Diamantkauf aus der Sicht des mehrfach mit nationalenund internationalen Preisen ausgezeichneten JuweliersVertrauenssache ist. Seit Jahren präsentiert sichdas Unternehmen bereits im Stanglwirt. Mit dem Schrittder Eröffnung eines eigenen Geschäftes und der Idee,regelmäßig in Kooperation mit dem Kitzbühel CountryClub, der regionalen Hotellerie sowie Markenpartnern zuVeranstaltungen einzuladen, setzt Juwelier Rüschenbeckeinzigartige Maßstäbe für den exklusiven Anspruch vonMenschen, die das Besondere schätzen.Foto: stephan sonn Foto: raymond WeilFotos: swarovskiNoemia - eine neue VerführungRAYMOND WEILInspirationen mit SchliffSWA ROVSKISwarovski zelebriert den Mythos Kristall und inszeniert einefaszinierende, funkelnde Traumwelt. Für die meisterhaftgefertigten Schmuck- und Accessoire-Kollektionen, dieweltweit große Anerkennung fi nden, konnte der führende Kristallherstellerfür sein aktuelles Kampagnen-Visual das berühmte australischeModel Miranda Kerr gewinnen. Das Hauptaugenmerkfür weihnachtliche Highlights setzt Swarovski auf die beliebtestenKreationen für jede Tages- und Abendgarderobe. Er präsentiertelegante Kristalle perfekt in Szene, zeigt unendliche Liebe zumDetail und verbindet pure Eleganz mit dem gewissen Etwas.Neue Kurven, neue Reife, eine neueVerführung. RAYMOND WEIL präsentiertdie Noemia Kollektion imumgestalteten Profil. Noemia, die feminineUhrenlinie des Schweizer Uhrmachers, erwecktLeidenschaften seit ihrer Schaffungim Jahr 2009. Noemia scheint jetzt reifer undnoch femininer zu sein, eine Reflektion dermodernen Frau, unter Erhalt ihrer Werte - eineHerausforderung, die RAYMOND WEIL erfolgreichangenommen hat. Noemia‘s fein geschnittenesGehäuse (Ø 32mm, wasserdichtbis 50 m) mit seinen zart gerundeten Linien istlänger geworden. Die sinnlich geformten Stegevereinen Gehäuse und Armband, die Gliederdes Armbandes wechseln zwischen poliertemund satiniertem Edelstahl und gebender Uhr einen noch weicheren, femininerenLook. Das weiße Perlmuttzifferblatt, verziertmit 62 Diamanten, ist heller und gibt so denIndexen eine zusätzliche Brillanz, unterstütztdurch die zehn Vollschliff-Diamanten. Noemia,eine neue Reife und eine neue Eleganzfür eine zeitlose Kollektion.Märchenhaft schönZAUBERALMEs gibt Namen, die uns entführen - auf eine Reise durch dieFantasie, ins Land der Märchen und Fabeln... Zauberalm istso einer - und er hält, was er verspricht. In Reith bei Kitzbüheleröffnete das Modelabel nun seinen ersten eigenen Store - undpräsentiert dort seine himmlisch weiche Damenkollektion, produziertaus reinem italienischen Cariaggi Cashmere. Doch auch ausgefalleneShirts, Echthorn- und Strass-Accessoires, Steven-K Lederhosen,Cambio Jeans und hochwertige Designerschuhe gehören zum umfangreichenRepertoire von Zauberalm: exklusive Mode, zart und provozierendzugleich, die den alpinen Lifestyle neu interpretiert.KITZ News4849


KITZ NewsEleganz und SportlichkeitMASERATI & ERMENEGILDO ZEGNAFotos: maserati, ermenegildo zegnaIm einzigartigen Look feierte das Konzeptfahrzeug der Maserati Quattroporte Ermenegildo Zegna Limited Edition seinglanzvolles Debüt auf der IAA Frankfurt, geschaffen aus einer engen Zusammenarbeit von Ermenegildo Zegna undMaserati. Das äußere Erscheinungsbild des Maserati Sondermodells limitierter Aufl age ist geprägt von seiner brillantenLackierung mit Platinmetallic-Effekt auf glänzend schwarzer Grundierung, die den klassischen, edlen und technischfortschrittlichen Charakter des Fahrzeuges zum Ausdruck bringt. Die Innenausstattung in warmen Farbtönen wie Mokkaund Graubeige – ganz im Zeichen von Zegnas jüngster Kollektion an Herrenbekleidung – unterstreichen seine formale, edleErscheinung. Sitze, Tür- und Dachverkleidung sind aus samtweichem Echtleder verarbeitet und verfügen über die funktionalenEigenschaften, die die Verwendung in Automobilen erfordert. Den Launch des exklusiven Quattroporte, der für dieEntwicklung einer Serienversion in 2014 gedacht ist, feiert Zegna mit der Zegna Maserati Owner´s Collection, erhältlich inausgewählten Zegna Stores. Vom Schuhwerk bis zu Schirm, Leder- und Reiseaccessoires, die das starke italienische Erbe,die Handwerkskunst und die Eleganz gleichermaßen von Zegna und Maserati widerspiegeln.Es begann mit einem Traum...FILMFESTIVAL KITZBÜHELFoto: FFKbDie Organisatoren (v.l.): Nina Hipfl-Reisch, Josef Obermoser, Kathryn Perrotti, Michael Reisch, Mike Mayr-ReischSie wollten die nationale und internationale Filmwelt nach Kitzbühel holen, dem jungen Film eine Platform bieten,einen Hochspot für Cineasten und Kulturbegeisterte schaffen und etwas noch nie Dagewesenes auf die Beinestellen. Es gelang dem engagierten Team, das erste Filmfestival 2013 in Kitzbühel erfolgreich zu präsentieren.Von beinahe 300 Bewerbungen stellten sich 7 Spiel-, 6 Dokumentar- und 32 Kurzfilme dem Kampf um die KitzbühelerFilmgams. „Es war nicht einfach…“ so die einhellige Meinung der Juroren. Die Entscheidung jedoch war einstimmig:„Emotion“ hieß der eigentliche Sieger, passend zur gesamten Veranstaltung, die mit viel Herzblut und Hingabe allerBeteiligten über die Bühne ging. Mit einer Gams ausgezeichnet wurden „Tutti Giu“, „The Bengali Detective“, „The Acrobat“,„Erdbeerland“ und „Smah & Grab“. Das positive Feedback auf die Veranstaltung und der Andrang, der jetztschon mit zahlreichen Einreichungen aus der ganzen Welt herrscht, bestätigen das Konzept und die Entscheidung,im nächsten Jahr das 2. Filmfestival Kitzbühel zu realisieren. Vom 19.-23.09.2014 heißt es wieder „filmup“ mit großenErzählungen und kleinen Gedankenblitzen auf Super8 und 35 mm, die das interessierte Publikum mit innovativen undspannenden Ideen begeistern werden.50JETZT NEU: LIEBESKIND BERLIN STORE KITZBÜHEL . Hinterstadt 26 / 6370 Kitzbühel . www.liebeskind-berlin.com


KITZ NewsWohnstilberatungWETSCHERWe think LightLANGERWEGHFoto: ulrich steinlechner / WetscherFoto: langerWeghDie hohe Qualität von Innenarchitektur, Designund Handwerk ist das Ergebnis eines Familienunternehmens,das sich in fünfter Generationmit Leidenschaft und Nachhaltigkeit der Aufgabe widmet,für seine Kunden einzigartige Wohnatmosphäre zuschaffen. Wohnen als Maßanzug für Persönlichkeitenmit all ihrer Individualität und Besonderheiten, die sovielfältig sind wie das Leben selbst. Nur wenn unser Zuhauseunser Selbst widerspiegelt, unsere Bedürfnisse,Wünsche und Werte, fühlen wir uns in den eigenen vierWänden wirklich daheim. „Bei uns bedeutet Wohnen,sich selber zu entdecken“, so Martin Wetscher.Innovation und Vorwärtsdenken, gepaart mit Traditionsbewusstsein,bilden die Basis bei der Projektplanung,wenn Beleuchtungsideen gefragt sind. MitKreativität und handwerklichem Know-How schafft LangerWeghLichtmanufaktor individuelle Lösungen überalldort, wo Wohlsein und Atmosphäre im Vordergrundstehen und der einfache Deckenauslass für die feinsinnigeRaumgestaltung nicht mehr gefragt ist. Die zeitloseKombination aus hochwertigen, natürlichen und modernenWerkstoffen mit präziser Verarbeitung lassen stilvolleLichtobjekte entstehen, die mit ihren exklusiven, qualitativhochwertigen Designlösungen nachhaltig überzeugen.ArcheNEO und ArcheMEDIASynergie aus Bodenhaftung und ZukunftsgestaltungFoto: antique parquetAlp MaritimBY ANTIqUE PARqUETAls der in Kitzbühelund in Südfrankreichansässige Restauratorund Designer ThomasReiner einfach keinewirklich passenden In- undOutdoormöbel für alpinesund mediterranes Terrassenambientefand, konzipierteer solche nach seinenVorstellungen einfach selbst– die Firma ALP MARITIMwar geboren. Für seine SerieCAP MARTIN verwendetThomas Reiner eines derältesten Naturprodukte ausÖsterreich als Ausgangsmaterialfür ein formschönes,zeitgenössisches Möbeldesign: Kiefer- und Fichtenholz. Das Holz, aus dem die Möbel gefertigt werden, ist mehrals 100 Jahre alt, und die daraus mittels traditioneller handwerklicher Techniken hergestellten Möbelstücke haltenauch mindestens solange. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass diese Möbel zwar sehr massiv wirken, tatsächlichaber aufgrund der Konstruktionsweise und der Führung auf Rollen leicht und komfortabel zu bewegen sind. IndividuelleWünsche (z.B. andere Maße) können gerne berücksichtigt werden. Die handgefertigten Produkte haben eineLieferzeit von ca. drei Wochen ab Bestelldatum.Fotos: Kitzbühel TVDer regionale Onlinesender Kitzbühel TV hat sich in der ArcheNEO niedergelassen,und verfolgt von dort weiterhin sein oberstes Prinzip: Berichterstattung über Themen inund um Kitzbühel, informativ und journalistisch kompetent aufbereitet. Angesichts einersich ständig verändernden Gesellschaft, wird Bodenhaftung dabei gross geschrieben.„ArcheMEDIA“ - so nennt sich das Media- undTechologiepool der ArcheNEO, das kürzlichzur neuen Heimat von Kitzbühel TV gewordenist. „Für uns hat mit dem Umzug eine neue Ära begonnen“,freut sich Dorothea Pfannenstein von KitzbühelTV. „Wir sitzen in einem Aktivhaus, dem ersten ganzheitlichautonomen Ökohaus Österreichs! Die Atmosphärehier ist ganz speziell, überall Holz, die Luft istherrlich, man mag gar nicht mehr raus aus dem Büro.“Kein Wunder - mit ihrem zukunftsgerichteten Design,kombiniert mit einem Höchstmaß an Umwelttechnologie,gilt die ArcheNEO auch über die Landesgrenzenhinaus als derzeit innovativstes und zukunftsträchtigstesProjekt überhaupt. „Das inspiriert ungemein“,so Dorothea Pfannenstein. Denn ähnlich, wie bei derUmsetzung des Projekts ArcheNEO, setzt KitzbühelTV bewusst auf das Ursprüngliche. „Und das wollenwir den Menschen mit Hilfe modernster IT-Technologienäherbringen.” Hierzu bringt die Webagentur Baro &Pfannenstein, nun ebenfalls Teil der ArcheMEDIA, ihreErfahrung im Bereich der digitalen Medien mit ein.“Wir sehen es als spannende Herausforderung, nebenunserem Büro in München nun auch in Tirol vertretenzu sein.”, so Maximilian Baro. Und da auch Technik -vor allem im Bereich der Medien - ihre Wurzeln hat,wird die Geschichte des Films und des Journalismusin der ArcheMEDIA vom Anfang des 20. Jahrhundertsan bis heute dokumentiert. Neben Originalentwürfenvon Filmplakaten aus den 20er, 30er und 50erJahren faszinieren Exponate der Film und Fernsehtechnik,etwa die erste Farb-TV Kamera von 1972 ausdem Münchner Olympiastadion, oder eine Schwarzweiss-Kameravon 1954, vor der einst Luis Trenkerseine Geschichten erzählte. In diesem Ambientestartet Kitzbühel TV ab 2014 eine Talksendung vonKitzbühelern für Kitzbüheler.5253


KITZ NewsMade in ItalyRINASCIMENTODie Lässige aus BerlinLIEBESKIND BERLINFoto: denis FoxFoto: liebeskindDafür steht die Marke Rinascimento derSMS.Mode, die Sandra Maria Schratl in ihrerKitzbüheler Boutique in der Jenewein Passageseit Oktober präsentiert. Der Stil ist elegant, flippigglamourös, aber auch sportlich und jung; einzigartig inder Produktvielfalt, die wöchentlich um neue Kreationenbereichert wird. Stimmungsvoll, der Jahreszeit entsprechend,zeigt sich in diesem Winter die Kollektion„Renaissance“ mit ihrer vielfältigen Auswahl an Stoffen,Drucken und Designs. Themen wie Romantik, PunkChic Lady oder Folk Couture sind ein Apell an Damen,die auf Extravaganz nicht verzichten möchten.Innovativ mit NostalgieGÖSSLMit dieser Markenbotschaft hat sich das Labelzum kultverdächtigen Fashionbrand entwickeltund als unentbehrlicher Begleiter die Herzender Frauen erobert. Seit neuestem präsentiert sich in derInnenstadt auf 80 m 2 ein LIEBESKIND Berlin Store. KultigeTaschen, trendige Schuhe und unverwechselbare Accessoiresaus edlen Materialien verführen zum Shoppen.Kayla aus der Metallic Suede Kollektion, in gewaschenem,weichen Wildleder, besticht durch ihren leicht metallischglänzenden Look in Gold, Purple, Blue und Black;ein zeitloser und luxuriöser Begleiter für die klassischeund feminine Kundin, die das Anspruchsvolle liebt.Einfach abhebenDas offizielle Handy des Österreichischen SkiteamsSchneller, steiler, spektakulärer: das Kitzbüheler Hahnenkammrennen. Rund um den Globusversammeln sich Jahr für Jahr Millionen von Sportbegeisterte. A1 ist als Premiumpartner fürdie reibungslose Übertragung der Skirennen verantwortlich. Vor Ort sorgt der A1 Shop Kitzbühelfür die optimale Kommunikation der Skifans: Mit dem Sony Xperia SP 4G/LTE präsentiertA1 das offizielle Smartphone des Österreichischen Skiverbandes.Fotos: GösslMit passendem Gwand und funktionalem Equipment stattet der führende Trachtenhersteller Gössl seit Herbst2013 alle Naturliebhaber und Individualisten aus, die abseits von betriebsamen Pisten in unberührter Landschaftihre eigene Schneespur beim Skiwandern ziehen möchten. Keine leistungsorientierte Freizeitbeschäftigung,sondern ein beschauliches Naturerlebnis auf Brettern. Ideal für den Genießer, der zurück zum Ursprünglichenkommen möchte, dem Skiwandern in neuer adaptierter Technologie. Nostalgische Ursprünglichkeit trifft aufhöchste Qualität und feines technisches Know-how, vereint in geschmackvollem Design. Ob Ski- oder Strickjacken,Hosen, Pullover, Flanellhemden oder Walk-Fäustlinge, Hauben, Gürtel sowie nostalgische Bilgeri-Brillen, stets in Farbender Natur gehalten. Schlicht und elegant zeigt sich der Wanderski mit einem Schaft aus geschliffenem Bambus.Der perfekte Stiefel aus robustem Juchtenleder und einer Vibramgeländesohle hält mit seinem Stiefelschaft aus Filzund wärmendem Lammfellinnenfutter, was er verspricht. Eine Renaissance für Skiwanderer, die das Besondere lieben.Die Natur, kombiniert mit Kult, neu erlebt in den Kitzbüheler Alpen.Foto: A1 / SONY, Foto klein: Paul DahanGebannt werden die hartgesottensten Rennfahrerder Welt bei ihrem Ritt über die Streif verfolgt.Emotion pur. Zuständig für die optimale Live-Übertragung dieser Momente ist A1. Der Premium Partnerdes Hahnenkammrennens sorgt mit seinem Glasfasernetzfür die Übertragung der Fernsehbilder von derStreif. In Kitzbühel nutzen das Organisationsteam, dasZielhaus und hunderte Journalisten das Netz von A1.Auch für die besten Verbindungen vonFans und Sportbegeisterten ist gesorgt.Der A1 Shop Kitzbühel bietet einShoppingerlebnis, bei dem für jedendas passende dabei ist. Als Highlightder heurigen Skisaison präsentiert A1im Zentrum von Kitzbühel das offizielleÖSV–Smartphone: Das Sony XperiaSP 4G/LTE ist leistungsstark, rasant und charismatisch.Das 11,7 cm große HD-Reality-Display hat eine hohe undbrillante Auflösung, die auf den bewährten TV-Technologienvon Sony basiert. Dank des Glove Mode und derFloating Touch-Technologie kann man das Display sogarbei niedrigen Temperaturen mit Handschuhen problemlosbedienen. Mit LTE ist das Smartphone außerdemschnell im mobilen Internet unterwegs und lädt alle Inhalteinnerhalb von Sekunden. Die 8 Megapixel-Kamera mitExmor RS Sensor verfügt über einen 16-fachen Digitalzoom,der die brillanten Bilder noch schärfer und detailreicherin Szene setzt. Mit der VGA-Front-Kamera stehtauch Videochats mit Freunden nichts mehr im Weg. Dasoffizielle Handy des ÖsterreichischenSkiteams liefert nicht nur technisch,was das Herz begehrt, es bestichtauch im Design. Das Aluminiumgehäuseist edel und robust zugleich. Durchdas unverwechselbare transparenteLeuchtelement kann man sein Smartphoneindividualisieren: WechselndeLichteffekte informieren über eingehende Nachrichten.Die Beleuchtungsfarbe des transparenten Elementspasst sich zudem automatisch an die dargestellten Fotosoder das ausgewählte Display-Design an – ein Blickfang,auf der Skipiste und im Kitzbüheler Nachtleben.A1 Shop Kitzbühel, Josef Pirchl Straße 10, 6370 Kitzbühel, Mo.-Fr. 09:00-18:00, Sa. 09:00-13:005455


KITZ NewsFoto: Guryanov andreyEntspanne Körper & GeistONDAROOT YOGA & SKI RETREATSFür alle, die in entspannter Atmosphäre Energie tanken wollen,bietet OndaRoot von 25. Januar bis 1. Februar und von1. bis 8. März wieder Yoga & Ski Retreats an. Individuellerund persönlicher Yogaunterricht mit erfahrenen Lehrern, Skifahren,Langlaufen und vieles mehr - einfach in die Natur eintauchenund sich in einem Bio Hotel im wunderschönen KitzbühelerBichlach verwöhnen lassen. Die unberührte Winterlandschaft mitbeeindruckender Bergkulisse sorgt für den idealen Rahmen, umden Moment in seiner Schönheit und Einzigartigkeit zu erleben.Details auf www.ondaroot.comFoto: med vitalEinheit mit HightechMED VITALDie ganzheitliche Medizinfindet zunehmend Eingangin Diagnose- undHeilverfahren der westlichenWelt. Das GesundheitsinstitutMed-Vital in Going bei Kitzbühelverbindet seit nunmehr zweiJahren die modernsten Methodenmedizinischer Diagnostikmit den Jahrtausende altenAnsätzen der Naturheilkunde,der chinesischen Medizin sowieder Energiemedizin. Damit hatsich Med-Vital binnen kürzesterZeit als Top-Adresse im Bereichder ganzheitlichen Hightech-Medizin etabliert. Von größterBedeutung ist hier das Erfassendes Menschen in seiner Komplexität – als Einheit von Körper, Geist und Seele. „Denn man weiß heute, dass gut 70%aller Erkrankungen durch psychosomatische Störungen ausgelöst werden“, schildert Med-Vital-Chef Dr. AlbrechtMoslehner. Angewendet werden modernste Techniken wie das Bioscan-Verfahren, das ursprünglich für die Raumfahrtmedizinentwickelt wurde. Es erstellt ein Gesamtbild des Organismus sowie aller Belastungen und Störungenund ist wesentlich genauer als klassische Laboruntersuchungen. Zudem bringt die Kapsel-Endoskopie detailliertesteErkenntnisse über den Verdauungs- und Stoffwechselapparat. Und das ganz schmerzfrei.Dr. med. univ. Andreas Fuchs-MartschitzFacharzt für Zahn-Mund-und KieferheilkundeImplantologe, Spezialist für Parodontologie (ÖGP)Implantologie - Parodontologie - ÄsthetikZahn-, Mund- und KieferheilkundeDr. med. dent. Robert Bauder MSc. MSc.Zahnarzt; Master of Science ImplantologieMaster of Science Orale Chirurgie und ImplantologieJochbergerstr. 98 (DLZ), 6370 Kitzbühel + 43 5356 66669 office@caredent.atPortrait: Paul DahanTheres ThierschädlVerwöhnprogrammWas der Haut im Winter gut tutSchneebedeckte Wiesen und Wälder, die klare, reine Luft, Eiskristalle an den Fenstern.Spaziergänge wie im Märchen. Wunderschön - aber auch nicht ungefährlich, wenn nichtauf die richtige Pflege der Haut geachtet wird. Theres Thierschädl vom Vitalturm Theresverrät, wie uns Frost und Eis nichts anhaben können.Wo liegen in der kalten Jahreszeit die größtenGefahrenquellen, was die Schädigung unsererHaut betrifft?TT: Wird nicht auf die richtige Pflege geachtet, trocknetdie Haut aus. Ausserdem wird die Wintersonnemeist unterschätzt. Auch sie kann gewaltige Schädenanrichten. Und Haut ist ‚nachtragend‘, sie vergisst -leider - nichts.Wie kann man vorbeugen, sich vor Kälte undSchnee schützen?TT: Zum Einen ist das Eincremen mit auf den eigenenHauttyp abgestimmten, reichhaltigen Produktenbesonders wichtig. Ich kann zudem die Mikrodermabrasion,die moderne Art des Peelings, wärmstensempfehlen. Dabei wird die oberste Hautschicht abgetragen,und das Gewebe wird nicht nur gefestigt,sondern auch aufnahmefähiger. Zum Beispiel mit dengroßartigen Pflegeprodukten von Reviderm. DiesesKosmetik-System vereint Medizin und Kosmetik. Eskommen hautidentische Wirkstoffe zum Einsatz.Wie viele Mikrodermabrasions-Behandlungensind nötig, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen?TT: Ich empfehle eine Behandlungskur von 5 bis10 Einhaiten á 60 Minuten. Da wird die Haut dannwirklich optimal mit allen wichtigen Stoffen versorgt,um den Winter unbeschadet zu überstehen. SichtbareVeränderungen erzielt man aber auch schonmit nur einer Behandlung! Die Haut strahlt einfachmehr, ist wieder gefestigter. Ausserdem werden Linienund Fältchen gemildert, und auch Unreinheitenverschwinden mit der Zeit. Mikrodermabrasion wirddeshalb sowohl für Jugendliche, als auch als Anti-Aging-Mittel gerne eingesetzt.Ist die Haut nach einer Mikrodermabrasion empfindlicherals zuvor?TT: Unmittelbar nach der Behandlung sollte manstarke Sonneneinstrahlung meiden, die Haut ist lichtempfindlicher.Insofern sind die Wintermonate bestensgeeignet, um sich mit einer MikrodermabrasionGutes zu tun!Vitalturm Theres (Im Schloss Lebenberg Kitzbühel), Lebenbergstrasse 17, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 6901-850, Mobil +43 664 254 20 68, office@vital-turm.at, www.vital-turm.at5657


KITZ NewsFoto: oliver allmoslechnerRestaurant auf ZeitDOMICIL LIMITED BY ALEADas Domicil Cooking Team vom Alice & Franz BenjaminPolcik eröffnete im ALEA der Wirtschaftskammerdas erste POP UP Restaurant Tirols. Unter dem Motto„100 und eine Nacht – wir kochen einen Winter lang“ präsentiertdas Cooking Team den Gästen eine erfrischende Mischung ausasiatisch-mediterraner Küche. Tagsüber zeigt sich das DomicilLimited als Treffpunkt für den kleinen Imbiss und abends alsgepfl egtes Restaurant, das in lässiger Lounge-Atmosphäre dieGäste verwöhnt. Verbunden mit einem Benefi zabend wird dasProjekt am 30. März 2014 die Pforten wieder schließen.GipfelstürmerRESTAURANT SIMON TAXACHERAsia meets TirolKEMPINSKI HOTEL DAS TIROLFoto: relais & Chateaux rosengartenFoto: KempinskiTirols Ausnahmekoch hat es geschafft: Mit derVerleihung der vierten Haube durch den Gourmetführer„Gault Millau“ ist Simon Taxacherendgültig in den Olymp der Spitzenköche aufgestiegen.Sein Restaurant „Simon Taxacher“, angesiedelt im familieneigenenDesign-Hotel Rosengarten in Kirchberg,zählt nun definitiv zur absoluten österreichischen Spitze.Nur drei weitere heimische Köche können mit demaufstrebenden Tiroler mithalten. Taxacher „verfolgt seitJahren seine Linie, ließ sich weder durch die Molekularküchenoch durch den nordischen Boom aus der Spurwerfen“, so Gault Millau.Das Kempinski Hotel Das Tirol begeistert mittraumhaftem Panoramablick auf die umliegendeBergwelt. Inmitten des Skigebietes der KitzbühelerAlpen gelegen, bietet es für Genussmenschenalpenländische Tradition in einer modernen und luxuriösenAtmosphäre. Im seinem panasiatischen Lifestyle-Restaurant „Sra Bua“ reist man kulinarisch bis ans andereEnde der Welt. In ferne Geschmackswelten, in dasReich exotischer Kräuter, Gewürze und Gemüse. Das„Sra Bua Konzept“ verbindet thailändische und südostasiatischeTechniken mit lokalen und regionalen Produktenund persönlichen Gewürzmischungen.str ahlende Z ähnefür glanZ volle a uftritteDR. HIENINGER MScZahnärztliche ordination Kitzbühelimplantologie – ästhetische Zahnheilkunde – ProphylaxeBichlstraße 22 – 6370 Kitzbüheltelefon +43 53 56-6 45 81 – praxis@hieninger.at58


Fotos: Chopard„Die Kollektion, die mit ihren wirbelnden Diamantenfür Freiheit, Licht und Leidenschaft steht.’’61Happy SportDie Geschichte einer IkoneVor 20 Jahren lancierte Caroline Scheufele, Co-Präsidentin und Chefdesignerin des HausesChopard, dem Unternehmen, das sie gemeinsammit ihrem Bruder Karl-Friedrich führt, in Genfeine einzigartige, innovative Uhrenkollektion. Ihrerevolutionäre Kreation, die Stahl und Diamanten vereint,stellte die Welt der Damenuhren auf den Kopf.Die Kollektion Happy Sport setzte neue Maßstäbeund wurde weltweit erfolgreich, weil sie die Wünschemoderner, selbstbewusster Frauen erkennt und erfüllt.Seither haben die meisterhaften Kreateure der GenferSchmuck- und Uhrenmanufaktur zahllose, einzigartigeVarianten für diese Kollektion erschaffen. Happy Sportist ausdrucksstark und zart, klassisch und zugleichinnovativ. Ob als Mini- oder Maxi-Modell, mit eckigem,rundem oder ovalem Gehäuse, Alligatorleder- oderMetallarmband und in unendlich vielen Farbnuancen…Auf ihrem Zifferblatt wirbeln funkelnde, beweglicheDiamanten in Form von vierblättrigen Kleeblättern,Schneeflocken oder Fischen, umrahmt von einer mitkostbaren Steinen besetzten Lünette.… „Diamantenlieben die Freiheit“, sagte schon Karin Scheufelein den 1970er Jahren, als sie die „Happy Diamonds“erfand. Zwanzig Jahre später ist „Happy DiamondsSport“ Kult geworden, die Kollektion, die mit ihrenwirbelnden Diamanten für Freiheit, Licht und Leidenschaftsteht. Zu diesem Jubiläum hat Chopard dasHappy Sport Modell mit einem Automatikwerk auf denMarkt gebracht.


Nicoletta PlummStammgäste erzählen...Seit 2005 lädt Kitzbühel Tourismus jährlich zum Internationalen Stammgästetreffen ein. Das Zusammentreffen derKitzbühel-Fans stand im heurigen Sommer unter dem Thema „Die Wiege des Sports ist der Bergbau für die Landwirtschaft“.Mit Urgestein Pepi Treichl spazierten wir über den Kreuzweg zum Schattbergstollen, wo Hansi und HeidiGrander das bekannte Granderwasser ausgeschenkt haben. Anschließend sorgten Olympiasieger Ernst Hinterseer und LeoJöchl für einen musikalischen Nachmittag in der Tenne. Das Highlight für unsere treuen Gäste war das Bergwerksfest beiFamilie Grander in Jochberg. Gleichzeitig fand auch die Neuwahl des Präsidiums statt. Ulrich Wohlfarth aus Reutlingen wurdewieder einstimmig als Präsident gewählt. Wir danken ganz herzlich. Unseren lieben Gästen wünschen wir einen wunderschönen,erlebnisreichen Aufenthalt und freuen uns, die Geschichte der Stammgäste im KITZ Magazin fortsetzen zu dürfen. UnoHellgren, selbst seit 38 Jahren Kitzbühel-Liebhaber, ist derzeit Botschafter im Stammgästeclub Kitzbühel. Wir danken HerrnHellgren für die stets nette Zusammenarbeit und seine wertvolle Arbeit. Als Wertschätzung und Anerkennung widmen wir ihmdiesmal den Platz für seine Kitzbühel-Geschichte.Uno Hellgren, Botschafter des internationalenStammgastclub Kitzbühels für SchwedenIm Winter 2014 werden meine Frau Ann und ich unseren50. Aufenthalt in Kitzbühel feiern. Auch unsere Kinder besuchengerne Kitzbühel und haben im Sommer in verschiedenenRestaurants und Hotels gearbeitet. Unsere TochterAnette konnte ebenso ihren Ehemann Jesper für die Gamsstadtbegeistern. Mit ihm gemeinsam verbringt sie hierbald ihren zehnten Urlaub, und ihre Kinder Wilhelm undLudwig sind nun auch dabei. Wir alle – die ganze Familie– sind treue Kitzbühel-Fans. Nie werde ich vergessen,wie ich zum ersten Mal die schöne Bergkulisse durch dasZugfenster sah. Es war Kaiserwetter und der Anblick derAlpen war majestätisch!Angefangen hat alles eigentlich mit meinen SchwiegerelternKarin und Nils Davidsson vor mehr als 40 Jahren. Ein Jahrnachdem Ann und ich geheiratet hatten, verabredeten siesich mit uns in Kitzbühel. Dort – so versprachen sie uns –würden wir einen fantastischen Sommerurlaub erleben. Unddas hat sich auch bewahrheitet.1975 verbrachten wir also unseren ersten Aufenthalt inKitzbühel – damals im Landhaus Christallnigg am Unterleitenweg.Die Familie Christallnigg bedeutete wirklichviel für uns alle. Sie war sehr gastfreundlich, und durch sielernten wir Kitzbühel wirklich kennen und lieben. Danachwohnten wir einige Jahre in der Frühstückspension Wallner,bei Maria und Josef Wallner, wo es uns auch sehr gut gefallenhat. Doch je größer unsere Familie wurde, desto mehrPlatz brauchten wir. So kamen wir zum Gästehaus Maier,die uns die fantastische Wohnung „Bichlalm“ vermietete.Dort verbringen wir seitdem, seit über 10 Jahren, unsereKitzbühel-Urlaube. Die Familie ist so nett und gibt ihr Bestes,um unseren Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten.Für uns ist es wie ein zweites Zuhause.Unsere Familie spielt gerne Golf, und hier hat die Gamsstadtwirklich viel zu bieten. Mehrmals haben wir im Rasmushof,Schloss Kaps und am Schwarzsee gespielt. Die letztenJahre haben meine Frau Ann und ich die Ehre gehabt,mit Nicoletta Plumm und ihrem Mann Stefan am SchwarzseeGolfclub spielen zu dürfen. Es ist unser Spiel Schweden gegenÖsterreich, das allen immer sehr viel Spaß bereitet. Siegerim Sommer 2013 war Österreich. Aber nächstes Mal…Zuhause in meinem Golfclub, Sölvesborgs Golfclub, konnteich vor einigen Jahren den „Kitz Cup“ arrangieren, einengroßen Golfcup zugunsten meines Rotaryclubs. Es gibt dortsehr viele gute Preise zu gewinnen und es ist eine tolle Werbung.Es gibt mir ein bisschen Kitzbühel in meiner Heimat.Wir leben in Süd-Schweden in Hällevik. Das ist ein kleinesFischerdorf mit 900 Einwohnern und liegt etwa 150kmöstlich von Malmö entfernt. Wir haben dort ein Haus mitBlick auf die Ostsee. Es ist wunderschön und im Sommerkommen tausende Touristen hierher. In unserer Kirche inHällevik bin ich Leiter des Blasorchesters „Listers Blas“.Ich spiele seit über 50 Jahren Trompete und bin auch inverschiedenen Jazzbands. Beim letzten Sommergasttreffendurfte ich vor den treuen Stammgästen auftreten. Das warmir eine große Ehre! Es ist toll, dass Kitzbühel so einegute Stadtmusik hat. Ich fühle mich hier daher auch musikalischzuhause.Kitzbühel ist unsere zweite Heimat. Diese Stadt hat für unsalles. Das Schönste hier sind jedoch die gute Stimmung, dieFreundschaft und die Gemütlichkeit. Das bedeutet mehr alsman glauben kann. Gute Menschen sind das Wichtigste!Und das erlebt man in Kitzbühel immer.Foto oben: Paul Dahan, Fotos rechts: Privat6263


KITZ PeopleSigne ReischAuf den Spuren einer LegendeFranz Reisch - ein Name an dem es kein Vorbeikommen gibt, lässt man die GeschichteKitzbühels Revue passieren. Er war es, der die Streif als erster Mensch auf Skiernbezwungen und in seiner Funktion als Bürgermeister den Ruf der Stadt als Tourismusmetropolebegründet hat. Heute ist es seine Urenkelin Signe, die in Punkto Tourismusdie Zügel in der Hand hat.Foto: Paul Dahan, www.pauldahan.comIhr Urgroßvater Franz Reisch gilt nicht nur als Skipionier,ihm verdankt Kitzbühel auch seinen touristischenStellenwert zu einem erheblichen Teil. Was bedeutetes für Sie, in so große Fußstapfen zu treten?SR: Sowohl mein Urgroßvater, als auch mein Großvaterhaben als Bürgermeister der Stadt ihre Visionen fürKitzbühel verfolgt. Ich empfi nde es als Ehre, Nachfahresolch engagierter Menschen zu sein, verspüre Stolz, Demutund Freude! Und das schon seit ich mich erinnernkann. Natürlich war es etwas ganz besonderes, als ich inder Schule saß, und in jedem Geschichtsbuch der Stadttauchte der Name meines Uropas auf. Das motiviert.Heute bin ich glücklich, gewisse Dinge in seinem Sinneweiterführen zu können.Vor fast einem Jahr sind Sie zur Obfrau des örtlichenTourismusverbandes gewählt worden. Wiemöchten Sie diese Funktion nützen, welche Zielehaben Sie vor Augen?SR: Ich wünsche mir, dass es gelingt, Stadt und Tourismusnoch mehr zu verbinden, ein geschlossenes Miteinanderzu schaffen, gemeinsam die Zukunft zu gestalten!Kitzbühel kann 365 Tage im Jahr touristisch genützt werden,es ist alles da: die Berge, die gute Luft, die vielenFreizeit- und Sportmöglichkeiten. Aber all das genügtnicht, wenn jeder für sich alleine werkt. Wichtig ist dasZusammenspiel, die geschlossene Vermarktung nachaussen. Wenn wir eine Einheit bilden, von Innen herausstimmig sind, dann ist die Zukunft der Stadt gesichert.Kitzbühel gilt als die legendärste Sportstadt der Alpen.Sehen Sie Möglichkeiten, künftig im Bezirk auchden Bereich Kultur zu stärken - und wenn ja, wie?SR: Auf jeden Fall! Die Besonderheit an Kitzbühel ist jagerade, dass es so viele Dinge vereint. Natürlich gibt esauf der einen Seite den Sport, aber Kultur und Traditiondarf man keinesfalls ausser Acht lassen. Man denke nuran die Sommerkonzerte, die bisher noch viel zu wenigBeachtung erhalten haben. Oder an die Galerien derStadt! Da werden Ausstellungen geboten, die sich mitSicherheit international messen lassen.Sie sind nicht nur Obfrau des Tourismusverbandes,sondern führen auch das direkt an der Streifgelegene Golf- und Skihotel Rasmushof. Wo undwie verbringen Sie die wenige Freizeit, die Ihnenbei einem derartigen beruflichen Einsatz bleibt,am liebsten? Haben Sie in Kitzbühel einen „persönlichenKraftpunkt“?SR: Energie tanke ich am liebsten bei mir zu Hause.Ich schätze mich sehr glücklich. Was kann es Schöneresgeben, als direkt am Fuße des Hahnenkammszu leben? Im Sommer habe ich meinen Garten vor derHaustür oder komme beim Schwammerlsuchen zurRuhe. Im Winter gehe ich täglich schifahren - gleichin der Früh zwei Mal die Streif hinunter - das ist meinLebenselixier!65


Kitzbühel am SiegespodestHauben, Sterne und StockerlplätzeMit Stars und Stockerlplätzen kennt sich Kitzbühel aus. Seit über 80 Jahren geht amHahnenkamm das spektakulärste Abfahrtsrennen des Weltcups über die Bühne. Auchkulinarisch hat Kitz mit der höchsten Haubendichte Tirols die Nase vorn. Nun wurde dieGamsstadt beim ersten World Ski Award zu „Austrias Best Ski Resort 2013“ gekürt!Am 16.11.2013 wurden die World Ski Awards imA-ROSA Kitzbühel vergeben. 20 Ski Nationenkämpften dabei um den begehrten Titel, am Endeging Kitzbühel als Sieger hervor. Was bedeutetdie Auszeichnung für die Stadt und für Sie alsneuer Tourismusdirektor?GW: Das bedeutet zuerst einmal, dass wir feiern! Ichsehe die Auszeichnung als Anerkennung von außen,als Lob für die Arbeit, die in den letzten Jahren geleistetwurde, für das viele Geld, das in den SkiortKitzbühel investiert wurde. Und Lob in Form einesAwards, bei dem Publikum und Jury im Hintergrundstehen, ist immer etwas ganz Wunderschönes!Was unterscheidet Kitzbühel von anderen Skigebieten?GW: Es ist nicht ein einzelner Aspekt, der diese Stadtso besonders macht, es ist seine einzigartige Mischung:Tradition, Geschichte, Natur und die Menschen.Ein anderes Skigebiet mit einer derartigenKonstellation findet man nirgendwo sonst auf derWelt. Kitzbühel hat einfach unheimlichen Charme.Doch nicht nur im Sport, auch in der Gastronomieszenemischt die Region Kitzbühel ganz vornemit und beheimatet mit Simon Taxacher einenFoto oben: Markus Mitterer, Foto Portrait: Paul DahanGerhard Waltervon insgesamt vier Vier-Hauben-Köchen Österreichs.Wodurch zeichnen sich Kitzbühels Gastronomenaus?GW: Da spielt sicher die authentische, traditionelle,regionale Komponente eine ganz große Rolle. Siemacht den Kitzbühel-Style aus.Für Sterne steht Kitzbühel zum einemmit der Offroad Experiencedes Automobilherstellers Mercedes-Benz,zum anderen mit seineneinzigartigen Hotels. Wie habensich die Anforderungen an die Hotelleriemit den Jahren verändert?GW: Vor einigen Jahrzehnten war dieMaxime noch die Qualitätssteigerung:Größere, komfortablere Zimmer,ein noch besser ausgestatteterWellnessbereich. Doch das Komfortdenkennach oben hat jetzt langsamden Plafond erreicht. Was aber eine immer größereRolle spielt, ist, dem Gast das zu bieten, was er anderswonicht findet. Wir haben es in Kitzbühel mit einemsehr welterfahrenen Publikum zu tun, das hoheStandards gewohnt ist. Was die Leute aber oft nichtkennen, ist diese lokale, traditionelle Note. Es ist immerwieder schön zu sehen, wie viel Begeisterungetwa eine gemütliche Zirbenstube auslösen kann.Welche Visionen und Ziele habenSie in Ihrer Funktion als Tourismusdirektorfür Kitzbühel?GW: Es gibt zahlreiche Ideen, die zurZeit zur Diskussion stehen. Im Wesentlichengeht es bei allen Themendarum, die guten Sachen, die da sind,noch zu verbessern. Oder sie mit neuenInnovationen zu versehen. Manbraucht einen offenen Blick auf dieDinge, muss immer den Sichtwinkelder Kunden beachten. Evolution stattRevolution - das ist meine Devise!Haben Sie einen persönlichen Lieblingsplatz/Kraftplatzin der Region?GW: Ich drehe fast täglich meine Runde um denSchwarzsee. Das ist für mich ein ganz magischer Ort!6667


Offroad ExperienceOffroader in ihrer natürlichen Umgebung erlebenSchneeglatte Fahrbahnen, Bergfahrten im vereisten Gelände – das sind herausforderndeGegebenheiten, die der Winter mit sich bringt. Eine Fahrt in einem der Offroader vonMercedes-Benz mit fachkundigen Instruktoren gibt einem die nötige Sicherheit undbringt eine ideale Abwechslung zum Trubel auf den Skipisten.Ein spektakulärer Tag des Motorsports beginntmit dem Abholservice des Mercedes-BenzShuttlefahrers. Dann noch eine Tasse Kaffeein der Hospitality vor Ort und schon kann es losgehen:Mit einem Start auf dem Selbstfahrparcours im verschneitenund vereisten Terrain des weitläufigen Steinbruchsbevor es auf dem Beifahrersitz auf die extremenStrecken geht. Stets unter Anleitung eines geschultenExplainers, der ein Fahrzeug auf schneeglatterFahrbahn geschickt unter Kontrolle halten kann. AlsHöhepunkt im Winter 2013/2014 ist die gesamte SUV-Palette aus Stuttgart vor Ort zu bewundern. ErfahreneInstruktoren zeigen im Steinbruch die Möglichkeitenund Besonderheiten des jeweiligen Modells, die dabeihelfen, den Offroad Parcours souverän zu meistern.Wer vom Offroad-Gefühl nicht genug bekommen kann,Foto: Daimler AGdem bietet Mercedes-Benz die Möglichkeit, halbtägigeprofessionelle Offroad-Fahrtrainings für € 145,- zubuchen, bei denen die Teilnehmer lernen, die Fahrzeugein schwierigem Gelände zu bewegen. Zusätzlichbesteht das Angebot, das Gelände für exklusive Gruppeneventszu reservieren und sich damit ein unvergesslichesErlebnis zu sichern. Das Winter-Trainingmit extremen Steilhängen, Schrägfahrten im vereistenGelände und Bremsen auf schneeglattem Untergrundverlangt von Fahrern und Fahrzeug maximale Leistung.Fachkundige Instruktoren machen Autofreunden mitmodernster Offroad-Technik von Mercedes-Benz vertrautund zeigen, wie man auch in steilen Gefällen undim Grenzbereich der Traktion die Kontrolle behält undanspruchsvolle Situationen meistert. So lernt man, dasFahrzeug immer im Griff zu behalten – sei es im winterlichenStraßenverkehr oder auf Abwegen in der Natur.Die kostenfreien Fahrten finden zwischen dem27.12.2013 und dem 02.03.2014 (außer Neujahr) imHartsteinwerk Kitzbühel, Franz-Cervinka-Weg 3,6372 Oberndorf/Kitzbühel statt.Interessenten können sich unter +43 699 1120 2103zu einer Fahrt anmelden.


KITZ LivingGlamourder 20erCarsten SchulzeCarsten Schulze LebensräumeMKITZWohnenKitzbüheler Augen haben den Blick für dasBesondere, wenn es um das Wohlfühlen daheimgeht. Hier bestechen die Kuschelzone inPink oder italienische Handwerkskunst fürdas Dolce Vita in den Alpen. Der klassischeLüster im Glamour der 20er und ein Straußvoller Licht verzaubern jeden Blickwinkel.Für das Motto „wie man sich bettet…“sorgt das Lieblingsstück im Raum beim Kuschelnin der heißen und kalten Jahreszeit.Ein Juwel für's Bad verzaubert in zeitloserklassischer Form. Aber auch Soundwunderim tonangebenden Hightech sind selbstverständlichwie exzellente Duftkompositionen,durch die ein Hauch von Kitz strömt.70Foto objekt: bleu nature / Carsten schulze, portrait: paul dahan„Das ist mein Lieblingsstück dieser Saison. Auf den ersten Blick ein klassischerLüster, doch das Holz ist in Acrylglas gegossen. Die Metallteile sind chrom glänzend.Die Form ist alt, erinnert mich an die 20er Jahre, an rauschende Feste, dengroßen Gatsby... Doch die Verarbeitung ist komplett neu. Holz, Acryl und LED- eine spannende Mischung, die sich sowohl im modernen Haus, als auch in derklassischen Villa einsetzen lässt!“71


KITZ LivingKITZ LivingKuschelzonein PinkMartin SchwaighoferKitzbüheler WerkstättenJuwelfür‘s BadChristina & Hans GasteigerGasteiger Bad-ArchitekturMUST„Dieser Ohrensessel ist ein echter Hingucker, ein Highlight in jedem Wohnzimmer.Klassisch in der Form, jedoch neu interpretiert im Stil. Mit seiner hoch gezogenenRückenlehne mit aufwändiger Steppung und seinen charakteristischen Ohren‚umarmt‘ dieser Sessel jeden, der auf ihm Platz nimmt. Er ist ein harmonischerFarbtupfer und passt zu allen Einrichtungsstilen. Sein hochwertiger Lodenbezugschafft mühelos auch den Übergang zu alpenländischem Interieur.“Fotos: paul dahanFoto objekt: Glass design, portraits: paul dahan„Unser Lieblingsstück ist wie ein Juwel. Es veredelt jeden Wellnessbereich, aberauch ein kleines Gäste WC. Dieses Waschbecken strahlt voller Eleganz und Anmut,wurde aus den edelsten Materialen hergestellt und besticht trotzdem durchdie zeitlose klassische Form. Ein wahres Schmuckstück!“MUST7273


KITZ LivingWie mansich bettet...Josef Jr. & Josef OslOsl Living„Das Modell Regal Superb der traditionellen britischen BettenmanufakturVI-Spring ist eines meiner Lieblingsstücke. 571 Federn / m² auf einer Ebenebieten einen sehr guten Liegekomfort. Feinstes Rosshaar und zertifiziertebritische Schurwolle als Füllmaterialien sorgen für Elastizität und Stabilitätbeim Kuscheln in der heißen und kalten Jahreszeit. Bei so vielen Annehmlichkeitenist es natürlich nachvollziehbar, dass ich zu Hause selbst auf einemRegal Superb schlafe!“Foto objekt: vi-spring, portraits: paul dahanFoto: VI-Spring Ltd74Osl Living GmbH, Jochberger Str. 18, 6370 Kitzbühel Offi ce: +43/(0)676/506 00 64 Fax: +43/(0)676/506 00 68offi ce@osl-living.co.at, www.osl-living.co.at


KITZ LivingSoundwunderMarkus Aschaber & Oswald SchafflAschaber Elektro TechnikVon der Idee ... zur Realität„Die SONOS-Playbar ist ein Multi-Talent. Bereits auf sich alleine gestellt handeltes sich um einen vollwertigen Musikplayer in HIFI-qualität. Mit einemTV-Gerät verbunden entlockt sie jedem Fernseher - und den angeschlossenenKomponenten wie CD-Player, Spielekonsole etc. - Sound in Kinoqualität. Gekoppeltmit weiteren kabellosen SONOS-Komponenten lässt sich ohne Umbaumaßnahmenein 5.1 Heimkino realisieren. Neben allen technischen Vorzügenschaut die SONOS Playbar auch noch gut aus - was will man mehr?“76Foto objekt: sonos / elektro aschaber, portraits: paul dahanFotos: paul dahan, www.pauldahan.comTischlerei Rupert Kaufmann · Innenarchitektur · Dorf 18 · 6352 Ellmau · tel +43 5358 44535 · Fax DW: -5Mobil: 0043 (0)6642116004 · Planung@tischlereikaufmann.com · www.tischlereikaufmann.com


KITZ LivingJOHANNES SCHROLLRestauratorEin Hauchvon KitzSusanne Rüdel & Stephan WeberBöHM.s deko & wohnambienteMUST„Die Palette unseres „Kitzbühel“-Duftes hat einen wunderbaren Zuwachsbekommen und erfreut bereits viele Freunde unserer Kompositionen ausreinen Aromaölen und natürlichen Ingredienzien. Die unglaublich wohlriechendenAromasticks, die unser Parfum-Designer Jimmy Boyd nachder gleichen Rezeptur wie der unseres klassischen „Kitzbühel“-Duftes füruns produziert, verbreiten in jedem Raum den himmlischen Duft unsererlegendärsten Sportstadt der Alpen.“78Foto objekt: www.skyloftstudio.com, portrait: paul dahan11 Jahre Leidenschaft, Kulturgutzu erhalten - ob bei Projektarbeitenin Kirchen und Kapellen oder anSkulpturen und hochwertigen Antiquitätenaller Epochen. Unsere beruflicheEthik ist von Respekt undAffinität zur Kunst getragen. MitKompetenz, künstlerischem Feingefühlund handwerklichem Könnenverfolgen wir ein oberstes Ziel: Denoptimalen Substanz- und Werterhaltder uns anvertrauten Objekte.Johannes Schroll, staatl. gepr. Restaurator, Hauptstrasse 26, 6365 Kirchberg, Tel: +43 664 251 30 96, johannes.schroll@gmx.net


KITZ LivingFine Antique Floors...Ein Straußvoll LichtBernd GruberBernd Gruber Innenarchitektur & Design„Bocci System 28 basiert auf einer einzigartigen Technik mit der die mundgeblasenenGlaskugeln bei Bocci in Vancouver Kanada produziert werden. JedeKugel ist ein Unikat und die Zusammenstellung der einzelnen Leuchten wirdvöllig individuell nach der Vorstellung des Designers gemacht. Bei der Gestaltungmeines eigenen Büros waren zwei Sachen von Anfang an völlig klar - dieMöblierung kommt aus der eigenen Werkstätte und 39 bunte Glaskugeln in derAnordnung eines Blumenstraußes werden diesen Raum beleuchten!“80Foto objekt: bocci/andrew Figueira, portrait: paul dahanFotos: paul dahanJosef-Pirchl-Str. 41 A-6370 Kitzbühel +43 (0)664 / 2002153www.fink-werkstaetten.at


KITZ LivingIhr küchenspezIalIst In Wörgl...entdecken sIe raum für jede Ihrer Ideen.Dolce Vitain den AlpenMartin WetscherEinrichtungshaus WetscherMUST„Baxter ist eine der wirklich großen Marken, die italienische Handwerkskunst zurPerfektion bringt. Als Familienunternehmen mit über 100-jähriger Tischlertraditionist uns dieser hohe qualitätsanspruch wichtig. Zu meinen Favoriten gehörtdas Sitzmöbel „Housse“. Weil es schon jetzt eine Antiquität für die Zukunft ist:einzigartig gearbeitet in feinstem Rindsleder, unaufdringlich zeitlos im Design.Passend zum neu kreierten Wetscher Chalet-Stil, ein spannender Partner in einemalpinen Wohnumfeld.“82Foto objekt: baxter / Wetscher, portrait: Günther eggerw w w . m a l l e i e r . a trupert-hagleitner-str. 7 · 6300 wörgltel. 05332/76285 · fax 05332/76285-72d i e k u e c h e @ s n w . a t


Aus einer Hand „gezaubert“Wenn Wohnträume Wirklichkeit werdenDie Herausforderung: eine Wohnung in Kirchberg. Schön angelegt, jedoch kahl undleer. Doch das sollte sich schon bald ändern. Innerhalb weniger Wochen verwandeltenMartin Schwaighofer und das Team der Kitzbüheler Werkstätten das Objekt in einenstylischen und zugleich heimeligen Lebensraum. Die Profis übernahmen die kompletteEinrichtung - vom Küchenschrank bis zum Deko-Polster.Eine letzte Besprechung - dann war es soweit:Zeit für die Wohnungseigentümer, sich in allerRuhe zurückzuziehen und die Vorfreude auf ihrneues Domizil zu genießen. Dort herrschte inzwischenHochbetrieb: Allein Böden und Bad waren vorhanden,um alles andere kümmerten sich die Fachleute. KurzeZeit später wurde das Werk den künftigen Bewohnernpräsentiert. Und diese waren begeistert. Das neue Genusszentrumder Wohnung ist die Küche, ausgeführtin Nussbaumholz, handgehobelt und geölt, kombiniertmit Lackfronten in Weiß, Hochglanz. Die Arbeitsplatteaus Stein fügt sich harmonisch ein und verstärktFoto: Wolfstudiosden Effekt des Bildes des „Wilden Kaisers“, das an derRückwand hinter Glas angebracht wurde. Anschließendan die Kochnische mit integrierter Bar und Barhockernder Erker, in eine gemütliche Zirbenstube verwandelt.Mittelpunkt ist der große runde Esstisch ausNussbaum/Zirbe, an dem bis zu 12 Personen geselligbeisammensitzen können. Die Polsterung: Loden, moderninterpretiert, wie auch die Vorhänge, die mit denEdelstahlösen und dem gestickten Hirschkopf trendigeAkzente setzen. Die mit Kuhfell überzogene Lampeim Wohnzimmer ist eine Eigenkreation der KitzbühelerWerkstätten - einzigartig! Stylish und funktionell zugleichdas freischwebende TV-Möbel aus Altholz mitder Front aus Nubuk-Leder, die sich auf der Rückwandhinter dem Sofa und auf dem Sideboard wiederholt.Der Flachbildschirm ist versenkt und schwenkbar.Auch der Couchtisch ist eine Eigenkreation und ausAltholz mit Glas gefertigt. Das mit Leinen überzogeneSofa harmoniert perfekt mit dem Altholz der Wandpaneele.Die beiden Kojenbetten aus Zirbe im Kinderzimmersind gemütliche Schlafhöhlen, in die sich dieKids bestimmt gerne hinein kuscheln, die Rückwandist mit Stoff überzogen. Auch die Wandbespannungim Elternschlafzimmer ist aus Stoff, das weiche Boxspringbettmit Lodenbezug. Wer so wohnt, dem sindsüße Träume garantiert.KITZBÜHELER WERKSTÄTTEN Schwaighofer GmbH | Jochberger Straße 1 | A-6370 Kitzbüheloffi ce@kitzwerk.at | www.kitzwerk.at | Tel. +43 (0)5356 64757 | +43 664 131 76 58 | Fax +43 (0)5356 642748485


Intensive KlangwolkenHIFI in HöchstformMonitoraudio GX - FamilienfotoUm sich zuhause rundum wohl zu fühlen, gehört zum entsprechenden Interieur einvollendeter Hörgenuss. Der anspruchsvolle Musikliebhaber gibt sich mit HiFi von derStange nicht zufrieden. Aschaber Elektrotechnik in Kitzbühel setzt auf Hochleistung.Mit HIFI- Verstärkern und Lautsprechern, die sich klanglich von Produkten des Massenmarktsunterscheiden.Ideale Beleuchtung, Alarm- und Elektroinstallationen -die Experten von Elektro Technik Aschaber sind dafürausgewiesene „Maßschneider“. Auch im HIFI-Bereichbeweisen sie ihre bekannte Kompetenz. Musikquellen mithoher Klangtreue wiederzugeben - das ist der Anspruchdes Aschaber-Teams. Erst dies macht die hohe Qualitäteiner HIFI- Anlage aus. Da nicht jeder Verstärker mit jedemLautsprecher harmoniert, ist die Auswahl der passendenKomponenten unerlässlich. Der Musikliebhaberbenötigt daher ein genau auf ihn abgestimmtes Konzept,einen „Audio Maßanzug“ von höchster und langlebigerQualität. Den schneidern die Kitzbüheler Spezialistenmit Beratung, Konzeption, Planung und langjähriger Erfahrung.Und mit wahren Klangwundern im Portfolio wieden Verstärkern von ARCAM und den Lautsprechern vonMONITOR AUDIO. Starke Tonkraftwerke, die vollkommenaufeinander abgestimmt sind. ARCAM entwickelt seit 35Jahren Produkte mit überragender Sound-Qualität. Inden Verstärkern der FMj-Serie verbinden sich modernsteTechnologie, stylisches Design und eine lange Lebens-Fotos: Monitor Audio Ltd.; ARCAM – Robert Follis Associates;ASCHABER – fotographica-Alexander Gliedererdauer. Mit ihnen koppelbar ist beispielsweise SONOSCONNECT - die kabellose Übertragung von Musik in alleRäume. Um die Qualität jeder Streaming-Lösung zu optimieren,produziert die HiFi-Schmiede ARCAM den neuenD/A Wandler SonLink, der genau auf SONOS CON-NECT abgestimmt ist und dessen Klangqualität um einVielfaches verbessert. Vervollständigt wird das ultimativeHörerlebnis durch Lautsprecher von MONITOR AUDIO.Das sind edel gestylte Schönheiten - passend für jedeRaumgröße. Die Boxen der GX-Serie lassen intensiveKlangwolken durch den Raum strömen, die jedem Musikliebhaberunter die Haut gehen. Um zu hören, ob dieKomposition aus ARCAM und MONITOR AUDIO richtigsitzt, empfehlen die Multimedia-Experten von ElektroAschaber erst einmal zuhause einen Testlauf über mehrereTage. Auch dafür haben sie, wie für alle Wünsche inSachen Elektrotechnik, immer ein offenes Ohr.Aschaber Elektro Technik GmbH & Co.KGSt. Johannerstr. 50a, 6370-KitzbühelTel: +43-5356-67600, Fax: +43-5356-67600-99www.aschaber.at, elektro@aschaber.at8687


Foto: paul dahan, www.pauldahan.comKissen, Plaids und Raumausstattung- ganz und gar nach Wunschedle Accessoireszum Wohnen und Wohlfühlensinnliches Lichtin schönster Form und Farbe


1MUST2KerzenTräumeexklusiv bei BöHM.s - in Reith bei KitzbühelENGELS KERZENKerzenmanufakturGefühl für Stil und Sinnlichkeit – SENTIMENTALS die Duftkerze im weiß lackierten Glas mitromantisch knisterndem Holzdocht. Es gibt sie in zehn sinnlichen Düften: Olibanum, Rosewood,Tuberose, Magnolia, Tobacco, Green Lasmin, Aloe Vera, Seagrass, Geranium, Musk.3MUST45901 Piatto-Tableau, Fink, ab Euro 59,50Kerzenhalter, Fink, ab Euro 24,50Gegossene Stumpen-Kerzen, Engels, ab Euro 7,50Komplett für Euro 232,-2 Geweih-Windlicht je nach Größe, ab Euro 175,- bis Euro 495.-„Permanent candles“ je nach Größe, ab Euro 24,-3 Kissen „Kitzbühel Koodinaten“, ab Euro 75,-4 Longchair „Cervo“, Euro 1.950,-5 Stonecast-Säulen, Engels, ab Euro 189,-Glas-Windlicht, Euro 88,-Böhm.s deko & wohnambienteKitzbüheler Strasse 10, 6370 Reith bei KitzbühelTel. +43 676 7878415 (Siehe Plan Seite 272)Fotos: www.skyloftstudio.comBöHM.sdeko & wohnambientekitzbüheler straße 10 | 6370 reith bei kitzbühel | tel.: +43 676 7878 415info@boehm-s.at | www.boehm-s.at | www.kitzbuehel-duft.atmittwoch bis freitag 9.00 - 18.00 uhr | november bis märz samstag 9.00 - 18.00 uhrprivate shopping nach telefonischer vereinbarung


Haute Couture Wände„Wenn ich die Menschen mit meinen authentischenFarbkonzepten glücklich machen kann, ist das fürmich die schönste Sache der Welt’’der seinen Betrieb mit seiner Frau und den beidenSöhnen führt, so sehr schätzen. Was exklusive Kreativtechnikenin der Malerei betrifft, hat er sich schonlange als Vorreiter etabliert. „Momentan im Kommensind metallische Spachtelungen, sowie Spachtelungenin Beton- und Zementoptik“, so der Visionär, dessenZiel es ist, mit seiner Arbeit ein perfektes Ambiente inhöchster Qualität zu schaffen. Das Portfolio der FirmaHüttl reicht von herkömmlichen Maler- und Tapezierarbeitenüber spezielle Wandveredelungen bis hin zurkompletten Innenraumausstattung. Dabei stets im Vordergrund:Das Gespräch mit dem Kunden. Denn mitihren Gestaltungen verleihen Erwin Hüttl und sein TeamRäumen Persönlichkeit und Individualität. „Besondersspannend ist es, Gegensätze zu kombinieren: Glänzendeund matte Oberfl ächen. Glatte und strukturierteMaterialien. Oder auch ultramoderne fugenlose Bödenim Industriestil, vereint mit warmen Altholzmöbeln oderschönen Teppichen.“ Dank der hauseigenen Polstereikann der Unternehmer auch Möbeln neue Kleiderverpassen und bietet vollständige Raumkonzepte an.Viele namhafte Architekten und Bauherren schätzendiesen Service. Mit seinen Gestaltungstechniken verleihtErwin Hüttl Objekten eine frische, teils völlig neueNote. Zum Einsatz gekommen ist seine Spezialität, dieWandveredelung, übrigens auch in den neuen Redaktionsräumlichkeitendes KITZ Magazins. Dort wurdendie Fassade und die Innenwandfl ächen mit original PerlmuttglimmerTerraStone versehen. Das absolute Highlightist natürlich das Tattoo Fresco auf orig. TerraStonedes Eingangsbereichs, bei dem ein Bild von Paul Dahanmit Hilfe von Digitaltechnik auf die Wand projiziert wurde- Facelifting vom Feinsten!Mehr Informationen auf www.huettl-erwin.atFotos oben: Paul Dahan, Foto rechts: A. Haiden / Gasteiger94


„L´art ...... du Bain“Foto: Alexander HaidenBAD • ACCESSOIRES • WELLNESS • FLIESE • STEIN • TERRASTONEPaß-Thurn-Straße 47 A-6371 Aurach bei Kitzbühel Tel: +43 5356 6919-0www. gasteiger-bad.at


Carsten SchulzeDicke Schneeflocken tanzen durch die klare Bergluft, der Schnee knirscht unter den Stiefeln.Da spielen Wärme und Behaglichkeit im eigenen Zuhause plötzlich wieder eine ganzgroße Rolle. Carsten Schulze, renommierter Kitzbüheler Einrichtungsberater, verwandelt dieHäuser der Gamsstadt seit mehr als einem Jahrzehnt in wahre Wohlfühloasen.«Daheim ist’s halt am schönsten...»Warum haben Sie sich als gebürtiger Deutschermit ihrem Unternehmen “Carsten Schulze Lebensräume”gerade in Kitzbühel niedergelassen?CS: Das Spannende an Kitzbühel ist die Vielfalt derMenschen. Zum einen gibt es den Einheimischen,der oft ganz andere Wohn-Vorstellungen hat als derTourist, der hier seinen Sommer- oder Winterurlaubverbringt, in einem schön eingerichteten Hotel etwassieht, und diesen Stil dann gerne für sein Zuhause irgendwoauf der Welt adaptieren möchte. Und danngibt es noch den Zweitwohnbesitzer, der ein paar Wochenim Jahr hier verbringt. Oft mit der ganzen Familie,die dann etwa aus den USA oder Südafrika anreist.Diesen Kunden ist es ganz besonders wichtig, eine“Höhle” zu schaffen, einen gemütlichen Lebensraum,in dem der Wohlfühlcharakter an oberster Stelle steht.Was schätzen Sie persönlich an Kitzbühel ammeisten?CS: Kitzbühel ist für mich mittlerweile der schönste Ortauf der Welt, je länger ich hier bin, um so mehr habeich es lieben gelernt. Ich begegne hier spannendenMenschen, ich bin viel in der Natur unterwegs, in denBergen, mache viel Sport. Die Lebensqulität ist hierenorm hoch, man kann berufliches und privates optimalverbinden.Auf welche Kriterien achten Sie, wenn Sie zumersten Mal ein leeres Haus sehen, das Sie einrichtensollen?CS: Zu allererst mache ich mir ein Bild über die Lichtverhältnissein dem Objekt. Diese entscheiden darüber,wo man was platzieren, mit welchem Raum manwelche Bedürfnisse abdecken kann. Die zweite Sache,auf die man heute ganz genau achtet, sind die Energien,die sich in einem Raum befinden. Die nehme ichauf, dann entscheide ich mit dem Kunden zusammen,was man wo einbringt. Und dann gibt es natürlichnoch einige Regeln, die so gut wie immer zu befolgensind - zum Beispiel die Tatsache, dass man kein Bettunter einem Fenster platziert. Ganz einfach, weil überdie Glasfläche sehr viel Kälte auf den Schlafbereichströmen würde.Was müssen Sie berücksichtigen, wenn Sie einschon eingerichtetes Objekt umgestalten sollen?Wie gehen Sie mit dem persönlichen Stil desKunden um?CS: Der eine weiß genau, was er wo haben will, hat daein sehr gutes Gespür, hat vielleicht schon mehrereWohnsitze eingerichtet. Auf der anderen Seite gibt esMenschen, die damit noch gar keine Erfahrungen haben.Sehr wichtig ist, herauszufinden, ob sich die Kundenso wohlgefühlt haben, wie es bisher war. Meistgibt es schon den ein oder anderen konkreten Veränderungswunsch.Das Spannende daran ist, sich auf eingegebenes Konzept einzulassen, und dann - oft nurmit wenigen Handgriffen - etwas Neues zu schaffen.Bei diesen Projekten sind gegenseitiges Vertrauen unddie Chemie zwischen mir und dem Kunden das Wichtigste.Er muss spüren, dass ich mich auf ihn einlasse,dass ich seine Bedürfnisse verstehe, in welchem Materialer sich wohl fühlt, in welchen Farben. Zuhören istda ganz wichtig. Und man muss herausfinden, ob derKunde offen dafür ist, Neues auszuprobieren. Wir verfügenüber einen sehr hohen Anteil an Stammkunden,die vor drei, vier Jahren eingerichtet wurden, und nunwiederkommen, weil sich zum Beispiel in der Familieetwas verändert hat - Kinder sind ausgezogen, Räumesollen einem anderen Zweck dienen, als bisher. Oderweil sie neue Farben, neue Trends ausprobieren wol-Fotos Portraits: Paul Dahan; Foto: Denis Fox / Carsten Schulzelen. Da schafft man dann auch oft mit Kleinigkeiteneine große Veränderung.Wo holen Sie sich die Inspiration für ihre Ideen?CS: Ich bin sehr viel unterwegs, reise viel, besucheauch Produzenten und bekomme so Neuigkeiten oftzu sehen, bevor sie auf Messen ausgestellt werden.Man erhält dadurch ein Gespür dafür, was sich verändernwird.Welche Bedeutung haben für Sie die aktuell angesagtenTrends der Wohn- und Einrichtungsszene?CS: Ich muss natürlich immer einen Blick auf dieTrends haben. Und oft erkennt man in Kleinigkeitenschon Jahre davor einen Trend, der Jahre danacherst kommt. Doch nur darauf setzen würde ich nicht,weil man sonst der Zeit voraus ist. Man hat dann zwarB e r a t u n g · P l a n u n g · E i n r i c h t u n gden Wow-Effekt, aber der Mitteleuropäer ist nun malein traditioneller Mensch. Früher hat man den so genanntenLandhausstil und die Moderne strikt getrennt,heute vermischen sich die beiden Bereiche. Ich kannsehr wohl modern einrichten, gleichzeitig aber Altholzverwenden, das ich dann etwas kantiger einsetze.Was spielt in Summe die wichtigste Rolle bei derEinrichtung eines Lebensraums?CS: Die persönliche Beratung. Gewisse Dinge kannman heute übers Internet anschauen und auswählen.In manchen Bereichen funktioniert das aber gar nicht.Allen voran, was die Schlafqualität anbelangt. Deshalbhaben wir vor einem halben Jahr unser Bettenstudio“Cocoon” in der Kitzbüheler Innenstadt eröffnet. Obman gut liegt, muss einfach ausprobiert werden.Exklusive Möbel, Stoffe, Wohnaccessoires & Inspiration im ShowroomA-6370 Kitzbühel · Jochberger Straße 110 · Tel.: +43/(0)5356/71207 · Fax: 71208info@carsten-schulze.com · www.carsten-schulze.com9899


Wetscher ChaletEine Liebesgeschichtezwischen Tradition und ModerneMit ihrer jüngsten Ausstellung, dem Wetscher Chalet, beschreitendie Einrichtungsexperten der Wetscher Wohngalerienvöllig neue Wege. Der weltoffene Wohnstil durchbricht alpineKlischees und interpretiert diese modern. Die Zielgruppe:Starke Persönlichkeiten, die sich im heimeligen Tirol genausowohlfühlen wie im urbanen New York, London oder Mailand.C100MUST


Der bodenständige Charakter mit Brauntönen bleibt erhalten und mit Sichtbeton wird die Brücke zur modernen Architektur geschlagen.„Der Mensch von heute protestiert gegen dieKonsumgesellschaft, will weg vom Mainstream.Individualität steht im Vordergrund und sollSpannung in die eigenen vier Wände bringen.“Martin WetscherHeute wie einst: Handverarbeitetes Leder gibt dem alpinen Wohnen eine elegante Note.Die Wetscher Wohngalerien präsentieren ihrefünfte und vielleicht mutigste wohnfertige Ausstellung:Das Wetscher Chalet. Und beweisen:Traditionelles Handwerk und modernes Design bildenkeinen Widerspruch. Wer etwa behauptet, unbehandeltes,gehacktes Altholz und rohes Eisen ließen sichnicht kombinieren, der täuscht.Denn: Gekonnt inszeniert und verarbeitet bilden diekontrastreichen Materialien eine ideale Kombinationund lassen eine neue Dimension alpiner Wohnkulturentstehen. Farbtechnisch bleibt die neue Wohnwelt mitgedeckten Erdtönen dem bodenständigen Charaktertreu. Für den Brückenschlag zur modernen Architekturkommen gezielte Eyecatcher in Blau oder Auberginesowie Sichtbeton oder Estrichböden zum Einsatz. TraditionelleProduktionsschritte sind in den WetscherWerkstätten dabei ein Muss. Neben der Rückkehrzu klassischen Handwerkstechniken ist im WetscherChalet auch der wirkungsvolle Einsatz edelster Rohstoffeauffällig. So wird die behagliche Vertrautheit desTiroler Wohnstils im Wetscher Chalet mit exklusivenMöbeln auf eine neue Ebene gehoben.


Fotos: WetscherAus einer Hand: Der anspruchsvolle Materialmix wird durchMaßanfertigungen der Wetscher Werkstätten vervollständigt.In ihrer fünften wohnfertigen Ausstellung setzen die Wetscher Wohngalerien einen neuen Meilenstein alpiner Wohnkultur.Österreichs erste Adresse für Wohnkultur.www.wetscher.com


Beseelte BödenAntique-ParquetMUSTFoto: antique-parquetMit Leben erfüllt: Das spricht für originale Parkettböden aus alten Land- oder Bauernhäusern,Chalets, Villen, Palästen und Schlössern. Die mit ihrem unvergleichlichem Flairverzaubern und in ihrem Ausdruck für Stimmung sorgen. Man trifft überall dort auf sie,wo Raumexklusivität hohen Anspruch hat und individuelles Eigenleben gefragt ist.Aus seiner Leidenschaft heraus, Parkett zu restaurieren,gründete der Restaurator für MöbelundHolzobjekte, Thomas Reiner, 2007 dasUnternehmen Antique-Parquet mit Niederlassungenin Wien, Kitzbühel und Monte Carlo. Eine der größtenSammlungen von original antikem Tafelparkett, Kassettenböden,historischen und alten Weichholzdielen,mit oder ohne Patina, fasziniert jeden Besucher,sobald er in den Präsentationsräumen in die Spurenhistorischer Persönlichkeiten tritt und fast der KaiserinSissi zu begegnen scheint. Zurückversetzt in ferneJahrhunderte bleibt der Atem förmlich stehen, wennsich die Gedanken in Zeiten von Kaisern und Königenverlieren. Thomas Reiner, Mitglied im Verband der RestauratorenVDR in Deutschland und ORV Österreich,hat sich in den vergangenen Jahren auf das Retten,Sammeln sowie Restaurieren der historischen Stückekonzentriert, die er auf Wunsch im originalen Zustandan Kunden in alle Welt liefert, fachgerecht behandeltund auch verlegt: Ob als Schmuckparkett aus massiverEiche, Nussbaum, Ahorn und anderen Hölzern, mit eingelegtenIntarsien oder anderen Verzierungen. Hierbeispielt das Wissen und Können eine ganz entscheidendeRolle. Antikes Parkett wurde schon in nahezu alle MetropolenEuropas sowie Amerika und Asien geliefert.Diese wertvollen Böden laden zu einem historischenSpaziergang durch die Jahrhunderte ein. Gleichwohlfi nden charismatische alte Böden immer mehr Zugangzu modernen Topdesignern, die diese gekonnt in zeitgenössischeBauwerke einfügen. Eine Vielzahl erstklassigerReferenzen über Parkett- und Möbelrestaurierungsowie Baudenkmalpfl ege mit Projekten, die sich überganz Europa - von Bordeaux bis Wien und Portofi no bisLondon - verteilen, sind Zeugnis seiner Professionalität.Die von ihm restaurierten antiken Böden fördern dieindividuelle Handschrift der damaligen Künstler wiederzutage und verknüpfen die hohen Ansprüche seinerKundschaft und an sich selbst miteinander.106


präsentiertDas Kunsthaus in den Kitzbüheler AlpenHelmut Grill: Big Men don’t hide, 2013, Diasec, 150x180 cmDavid LaChapelle: Earth laughs in Flowers, 2008-2011, 152,4x114,3 cmWUNDER„But“, said Alice, „the world has absolutely no sense, ...LAND... who's stopping us from inventing one?“Lewis Carroll, Alice‘s Adventures in WonderlandKünstler in WUNDERLANDHelmut Grill, Stephan Juttner, Ameli Neureuther, Martin Praska, Wim Steins,Daniele Buetti, Christoph Brech, José-Maria Cano, Jan Davidoff, David LaChapelle, Hans Staudacher, Claudia RoggeAuskunft zu Werken und Preisen +43 (0) 5357 35 59 3 und +43 (0) 676 9644080Verkaufsausstellung28. Dezember 2013 bis 06. Januar 2014, täglich von 16.00 bis 19.00 Uhr09. Januar bis 20. April 2014, Donnerstag bis Sonntag von 16.00 bis 18.00 Uhr,nach telefonischer Vereinbarung +43 (0) 5357 35 593 und +43 (0) 676 9644080


KITZ KunstKITZ Kunst132Atelier Insam: 1+2 Ernst Insam „Berge“4AaartFoundation:3 Daniele Buetti „Blue Hands to Graze“4 Martin Praska „Keine Mäuse“5 Daniele Buetti „How can finitude understand perpetuity“5110111


KITZ Kunst12Georg JungLebendige KunstRHE GalerieDas Arrangement von Gemälden und Mobiliar aus drei Jahrhunderten der KitzbühelerRHE Galerie ist mehr als nur Kunst. Es ist ein stilvolles Ambiente, in dem die Exponatezum Leben erweckt werden. Im Zentrum der diesjährigen Winterausstellung stehenWerke von Georg Jung, Oskar Mulley, Hans Salcher, Albin Egger-Lienz, FriedensreichHundertwasser, Manfred Bockelmann, Volker Lauth und Ernst Huber.3RHE Galerie: 1 Hans Salcher „Aufstieg der Skifahrer“ 2 Alfons Walde „Bauernsonntag“ 3 Alfons Walde „Häuser im Gebirge“Die kunstvollen Stücke aus Barock, Empire,Biedermeier, Louis Seize, Jugendstil und ArtDeco bilden einen edlen Rahmen für die ausgesuchtenWerke heimischer Künstler. Georg Jungwurde 1899 in Salzburg geboren. Die ersten Ölbilderdes Autodidakten zeigen expressionistische Tendenzen,spätere Werke waren vom Futurismus,Kubismus und der neuen Sachlichkeitbeeinflusst. Jung war Mitglieddes Hagenbundes und der WienerSecession. Er gehört auch nach 1945zur Avantgarde. Zuletzt beschäftigte ersich hauptsächlich mit Fresko, Sgraffitound Möbelentwürfen. Erst 25 Jahrenach seinem Tod im Jahr 1957 wurdevon der Tiroler Bergwelt, verbindet er das Motiv desBergmassivs mit Ansichten von alpiner Architektur undGewässern. Düster und heroisch erscheinen seine Bilder,effektvoll die Farbe pastos auf die Leinwand appliziertund gespachtelt. Die Gebirgslandschaft bildet einenSchwerpunkt in seinem Schaffen. Der Maler HansSalcher lebt und arbeitet in Osttirol. Mitnur wenigen Pinselstrichen schafft ereinzigartige, ausdrucksstarke Bilder:Heimatliche Naturmotive voller Lebendigkeitmit hohem Wiedererkennungswert.Salcher wurde 2009 von DietrichMateschitz entdeckt und für seinUnternehmen engagiert. Seine Bilderbrachten tolle Ergebnisse bei Auktio-Georg Jung als der wichtigste Salzburgeroskar mulleynen im Dorotheum. Beständig nehmenMaler neben Faistauer erkannt. In Salzburg erhielter ein Ehrengrab am Kommunalfriedhof. Oskar Mulley,geboren 1891 in Klagenfurt, lebte nach seinem Studiumder Malerei an der Münchner Schule und an derWiener Akademie 16 Jahre in Kufstein. BeeindrucktAlfons Waldes Werke gebührenden Platz ein. Romanund Elisabeth Hollaus sind versierte Partner für denAn- und Verkauf von Walde-Originalbildern. Sie werdenunterstützt vom renommierten Walde-KennerProf. Dr. Gert Amman aus Innsbruck.112Jochbergstraße 9, A-6370 Kitzbühel, Tel.: 05356 63 382, Mobil: 0664 2565030, e-mail: rhe.galerie@aon.at


KITZ Magazin goes 4DMUSTDer KITZ MAGAZIN Redaktion Store...und präsentiert die „MUSTs“ seiner PartnerMan stelle sich vor: man blättert durchs neue KITZ Magazin, lässt sich inspirieren vonden schönen Seiten des Lebens... Wäre es da nicht verlockend, die wundervollen Möbel,Kleider und Accessoires zum Leben zu erwecken, darüber zu streichen, sie zu spüren?Diese Vision ist nun Wirklichkeit geworden: Die Redaktion des KITZ Magazins öffnetihre Pforten - wird greifbar, schafft einen Raum der Begegnung - und lässt die Grenzenzwischen Vision und Realität verschwimmen......in der Jochbergerstrasse 6, im Herzen Kitzbühels115


Der KITZ MAGAZIN Redaktion StoreMUST„Aufmehreren Ebenen, die zugleich als Galerie, Showroomund Concept Store fungieren, präsentieren die Partner desKITZ Magazins ihre „MUST haves.“


Der KITZ MAGAZIN Redaktion StoreMUSTAlle Informationen über die Produkte auf nur einen Klick im iPad...


Der KITZ MAGAZIN Redaktion StoreMUSTSchon der allererste Moment, wenn man dieneuen Räumlichkeiten des KITZ Magazinsbetritt, lässt erahnen: hier, in der JochbergerStraße 6 - im Herzen der Gamsstadt - ist ein ganzbesonderer Ort entstanden. Etwas, das es in dieserForm noch nie gegeben hat: eine Redaktion, die dazueinlädt, durch‘s Magazin zu wandeln, die Dingen einevierte Dimension verleiht, die ihre Partner mit ihrenLesern zusammenführt. Der Pioniergeist, der hierherrscht, ist förmlich zu spüren. Weltoffen, Menschenverbindend und zukunftsweisend - so präsentiert sichdas KITZ Magazin auf stolzen 250 QuadratmeternFläche. Ein Platz, der Raum lässt für Begegnungenaller Art, der das Magazin zum Leben erweckt - undder bereits jetzt geschichtsträchtig ist. Denn schreitetman die Treppen hinauf, durch das große, einladendeTor der Redaktion, liegen einem jene antiken Parkettbödenzu Füßen, die schon Schloss Schönbrunn zuSissis Zeiten zierten. Einen überaus spannenden Kontrastdazu bilden die Wände der Redaktion, die nebenfotografischen Kunstwerken im XXL Format auchdie schönsten Bilder aus dem jeweils aktuellen KITZMagazin präsentieren. Man geht also förmlich durchdie Ausgabe. Verstärkt wird dieses Gefühl dadurch,dass Möbel, Kleidung und Accessoires aus dem Heftplötzlich zum Greifen nah sind. Auf mehreren Ebenen,die zugleich als Galerie, Showroom und Concept Storefungieren, präsentieren die Partner des KITZ Magazinsihre „MUST haves“. Und weil das Wort „Magazin“ auch121


Der KITZ MAGAZIN Redaktion StoreMUSTWhere fashion meets art...mit dem französischen „magasin“ verwandt ist - wasso viel heißt, wie Laden oder Boutique, hat man dieMöglichkeit, diese auch zu kaufen. Eine Redaktionmit integriertem Shop, sozusagen. Oder ein Shop miteigener Redaktion. Einer Redaktion, die immer amPuls der Zeit ist, die Interesse zeigt, nicht nur an denneusten Produkten der Kitzbüheler Lifestyle Szene,sondern auch an den Menschen, die dahinter stecken.Die Begegnungen fördert, die zum Verweilen einlädt.Ein eigener Lounge-Bereich bietet den idealen Ort fürangeregte Diskussionen, Meetings oder auch die privateVerschnaufpause. Bei einer Tasse Tee oder Kaffee,oder auch einem eisgekühlten Glas Champagner kannman die schönen Seiten des Lebens in aller Ruhe aufsich wirken lassen. Mitte Dezember startet die KITZ-Redaktion die „fine-tuning“-Phase dieses völlig neuenKonzepts, welches Anfang 2014 seine Geburt feiernwird. Und dann heißt es: willkommen in einer neuenWelt - der Welt des KITZ Magazins!MUSTPS: Alle Produkte in dieser Ausgabe, die mit demMUST Sticker gekennzeichnet sind, finden Sie auchim MUST, dem KITZ Magazin Redaktion Store!MUST Redaktion Store, Jochberger Straße 6, 6370 Kitzbühel, Tel. +43 699 15 62 77 77“Ein eigener Lounge-Bereich bietet den idealen Ort fürangeregte Diskussionen, Meetings oder auch die private Verschnaufpause.”


Fotos & montage: paul dahan, www.pauldahan.comMUSTHinterstadt 22, A-6370 Kitzbühel, +43 5356 64577, goldschmiede@schroll.ccJetzt auch im online shop erhältlich: www.schroll.cc...it’s Time for Kitzbühel !


Sportalm exklusiv KitzbühelJosef-Pirchl-Straße 18 / 05356 71038 / sportalm.at


Sportalm exklusiv KitzbühelJosef-Pirchl-Straße 18 / 05356 71038 / sportalm.at


60 Jahre SportalmAlpines Lebensgefühl stürmt den Gipfel modischen DesignsHerta, Ulli, Wilhelm und Christina EhrlichFeste soll man feiern wie sie fallen. Zu gleich zwei Jubiläen darf es auch mal mehr sein.Der Sportalm-Chef Wilhelm Ehrlich zelebrierte 60 Jahre Sportalm und seinen 70er miteinem wundervollen Gala-Abend und einem Firmen-Bauwerk mit der Strahlkraft einesschneebedeckten Berges.Seit 60 Jahren verbindet Sportalm mit viel Liebeund Freude an der Mode Heimatbewusstseinund Internationalität. Vor über 30 Jahren übergabder Vorbesitzer, der Ski-Fabrikant Franz Kneissl,das Unternehmen an Wilhelm Ehrlich, der es mit vielPioniergeist und großem Geschäftssinn zu eineminternational agierendenFamilienunternehmenmachte. Ihm zur Seitestehen seine Frau Herta,die Geschäftsführerin desStammgeschäfts in Kitzbühel,und seine TochterChristina als umsichtigeRechnerin im Betrieb. AlsChefdesignerin erweitertedie sympathische PowerfrauTochter Ulli das Sportalm-Spektrum- bestehendaus Tracht, Ski Design und Sportcouture – miteiner eigenen, höchst erfolgreichen Fashion Linie„e.motion“. Wie ihr Vater, der von Beginn an mit auffälligenFarben wie Pink und Gelb frischen Wind in dietraditionelle Trachtenmode brachte, versteht auch siees, alpinen Lifestyle und Metropolenchic in ihren Kollektionenzu verbinden. Nun setzen die Ehrlichs auchder Gamsstadt ein Denkmal. An der Einfahrt zu Kitzbühelließ die Unternehmerfamilie den Firmenneubauerrichten, der zeigt, wosie herkommen. Weiß wieSchnee ist die „World ofSportalm“, deren Fassademit den weißen Metallbändernan Gesteinschichtenerinnert. Im Inneren desGebäudes befinden sichauf über 2000 m² eineneue und erweiterte Musterabteilung,moderne Verkaufsräumlichkeitensowieein Muster-Shop-in-Shop,die vor allem internationale Kunden in die Gamsstadtführen sollen. Dort, wo 1953 alles mit einer kleinen,feinen Strickerei begann.Foto haus: atelier ender, Foto Familie: sportalm130Sportalm exklusiv KitzbühelJosef-Pirchl-Straße 18 / 05356 71038 / sportalm.at


JASMIN KAMADE IN GERMANYShowcases at: A-ROSA Kitzbühel, Kitzbühel & Kempinski Hotel "Das Tirol", JochbergShop us at: Boutique "Stern 2006", Bichlstraße 26, 6370 Kitzbühel, +43 5356 65004WWW.JASMIN-KA.COMFoto: paul dahan, www.pauldahan.com


Kitz FashionFotos:Make up:Haarstyling:Dressing:Assistenten:Models:Agenturen:Paul DahanBarbara PondorferJochen SchätzElfi, Gudrun, Vicky, ElodieChristian, Iris, VanessaMartina Dimitrova,Vera, Linda, Lisa, Anja, ChristophWiener Models,Most Wanted Models,Visage Models134Pelz: Jasmin Kabei KITZ Magazin "MUST"(Siehe Plan Seite 272)


136Outfit: ZauberalmLederhose: Steven-K.bei ZauberalmBrille: Guccibei Meikl OptikTasche: Liebeskindbei LiebeskindPeep Toe: Le Sillabei Max Schuhe(Siehe Plan Seite 272)MUSTFotos: paul dahan, www.pauldahan.comOutfit: Wienerroitherbei WienerroitherPumps: Gian Marco Lorenzibei Max Schuhe(Siehe Plan Seite 272)MUST137


MUSTParka: Jacob CohenHose: Jacob CohenStiefel: A.Testonibei Max SchuheFotos: paul dahan, www.pauldahan.comKleid: MoschinoNerzschal: FrameStiefelette:Gian Marco Lorenzibei Max SchuheOhrhänger: Swarovskibei MessnerMUST(Siehe Plan Seite 272)(Siehe Plan Seite 272)


Outfit: Gösslbei Gössl(Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahan, www.pauldahan.comOutfit: Gösslbei GösslStiefelette: Valentinobei Max Schuhe(Siehe Plan Seite 272)MUST141


142MUSTOutfit: Frauenschuhbei Frauenschuh(Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahan, www.pauldahan.comOutfit: Frauenschuhbei Frauenschuh(Siehe Plan Seite 272)MUST


Outfit: Airfieldbei AirfieldBrille: Tom Fordbei Meikl OptikOhrhänger: Swarovskibei MessnerStiefel: Menghibei Max Schuhe(Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahan, www.pauldahan.comOutfit: Airfieldbei AirfieldRing & Armreif: Swarovskibei Messner(Siehe Plan Seite 272)MUST145


146MUSTSakko: CanaliHose: HiltlGürtel: BrioniSchuhe: Fratelli RossettiMantel: Morianobei praderBrille: Marc Jacobsbei Meikl Optik(Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahan, www.pauldahan.comSmoking Jacke: SartenaHose: S.O.S JeansStiefel: Fratelli Rossettibei praderCollier: Swarovskibei Messner(Siehe Plan Seite 272)MUST


Hut: MühlbauerShirt: AJ117 ProjectRock: Rosamunde148Kleid: High TechTasche: Furlabei Gschwantler(Siehe Plan Seite 272)Jacke: Icke BerlinKette: Sunny con Czerninbei Gschwantler(Siehe Plan Seite 272)149MUSTFotos: paul dahan, www.pauldahan.comMUST


150Kleid: Sportalmbei SportalmPumps: Gian Marco Lorenzibei Max Schuhe(Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahan, www.pauldahan.comMUSTOutfit: SportalmStiefel: Dirndl und Buabei Sportalm(Siehe Plan Seite 272)151


MUSTOutfit: Etienne Aignerbei Etienne Aigner(Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahan, www.pauldahan.comOutfit: Luis Trenkerbei Luis Trenker(Siehe Plan Seite 272)MUST153


154MUSTOutfit: Tommy Hilfigerbei Tommy HilfigerBrille: Celinebei Meikl OptikOhrhänger: Swarovskibei MessnerTasche: Liebeskindbei Liebeskind(Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahan, www.pauldahan.comOutfit: Witty Knittersbei Witty KnittersBrille: Stella McCartneybei Meikl OptikCollier: Swarovskibei MessnerStiefelette: Cesare Paciottibei Max Schuhe(Siehe Plan Seite 272)MUST


156MUSTOutfit: Dismerobei DismeroTasche: Liebeskindbei LiebeskindBrille: Stella McCartneybei Meikl Optik(Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahan, www.pauldahan.comDessous: Chantal ThomassStrümpfe: FogalSeidenmantel: Eva B.Bitzerbei Krines DessousRing & Collier: Swarovskibei Messner(Siehe Plan Seite 272)MUST


158MUSTSki Outfit: Toni Sailerbei Toni SailerBrille: Pradabei Meikl Optik(Siehe Plan Seite 272)(Shop Adressen Seite 224)Fotos: paul dahan, www.pauldahan.comKleid: Sabine Sommereggerbei Sabine SommereggerBrille: Guccibei Meikl OptikStiefelette: Grey Merbei Max Schuhe(Siehe Plan Seite 272)159


tonisailer.comKlostergasse 8A-6370 Kitzbühel/TirolKaiserweg 1A-6353 Going/Tirol


13MUST2MUST45Foto: stefan schieferFotos: liebeskind berlin1 Clutch, Kara, Euro 129,902 Armband, PUNK, Euro 9,903 Gürtel, PUNK, Euro 49,904 Tasche, Bex, Euro 259,-5 Tasche, Charlize, Euro 199,90Liebeskind Berlin Store KitzbühelHinterstadt 26, 6370 KitzbühelTel. +43 5356 66312 (Siehe Plan Seite 272)EXKLUSIVE, AUSSERGEWÖHNLICHE DESIGNS VON MEISTERHAND„EXATMO on Tour“ in ausgewählten Hotels oder direkt im StoreMünchen: Inhaber Helmut Oppenberger, Mobil: (+49) 172-9677999, Austria: (+43) 5356-72857Tour Termine auf www.exatmo.de und auf www.facebook.com/Die.Macht.der.Tracht163


1 2MUSTMUST5MUST43MUST6MUST71 Tasche, Les petits joueurs, Euro 700,-2 Stiefelette mit LammfelIinnensohle, handmade, Botti, Euro 585,-3 Pochette „Rockstud“, Valentino, Euro 1.195,-4 Pumps, limited edition, echte Federn, handbemalt,Gian Marco Lorenzi, Euro 1.385,-5 Stiefelette, Elena Iachi, Euro 485,-6 Schuhe, Roberto Botticelli, Euro 535,-7 Slingback „Rockstud“, Valentino, Euro 695,-Max - Schuhe aus MailandHinterstadt 21, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 67217 (Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahanFoto: capturethemoments.at164Schulgasse 7 A-6370 Kitzbühel Tel:+43/(0)5356/67212 Mobile: +43/(0)664/4554400www.sabine-sommeregger.at mode@sabine-sommeregger.at


Foto: le sillaFoto: Cesare paciottiexclusiv beiexclusiv beiCASAdEI • GIANMARCO LORENZI • RENE‘ CAOVILLASUTOR MANTELLASSI • VALENTINO • REd VALENTINOA.TESTONI • SANTONI • RALPH LAUREN LUxURY COLL.BOTTI HANdMAdE • ROdO • ROBERTO BOTTICELLICESARE PACIOTTI • LE SILLA • BARRETT • BALLANTYNEJACOB COHEN • TRUZZI MILANO • BRULI SwISS MAdECANTARELLI • SARTORIA LATORRE • MOORERMOSCHINO GIO‘ GUERRERI • BLUMARINE • CAR SHOEMax - Schuhe aus Mailand Hinterstadt 21 6370 Kitzbühel Tel.: +43 5356 67217 www.max-calzature.comMax - Schuhe aus Mailand Hinterstadt 21 6370 Kitzbühel Tel.: +43 5356 67217 www.max-calzature.com


2135461681 Tasche „Cybill Bag“, die It-Bag von Aigner, strukturiertesKalbsleder, in zwei Größen, ab Euro 799,-2 Geldbörse „Cybill Purse“, strukturiertes Kalbsleder,mehrere Farben, Euro 259,-3 Tasche „Saffiano Bag“, hochwertiges Rindsleder mit SaffianoPrägung, in zwei Größen, mehrere Farben, ab Euro 579,-4 Geldbörse „Saffiano Purse“, mit Schleifchen undSaffiano Prägung, mehrere Farben, Euro 229,-5 Geldbörse „Cavallina Purse“, Rindsleder,Flechtmuster geprägt, mehrere Farben, Euro 249,-6 Tasche „Cavallina Bag“, mit Flechtmuster geprägtesRindsleder, mehrere Farben, Euro 649,-Etienne AignerRathausplatz 4, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 65085 (Siehe Plan Seite 272)Fotos: etienne aignerBAGS & ACCESSORIES | SHOES | WOMEN, MEN & KIDS FASHION | WATCHES | JEWELLERY | EYEWEARSHOP AT AIGNERMUNICH.COMKITZBÜHEL RATHAUSPLATZ 4 | TEL. +43 53 56 65 085 | WIEN RINGSTRASSEN-GALERIEN KÄRTNER-RING 5-7TEL. +43 1 512 61 23 | WIEN SEILERGASSE 1 | TEL. +43 1 512 03 17 | SALZBURG ALTER MARKT 7TEL. +43 662 84 90 10 | MÜNCHEN THEATINERSTRASSE 45 | TEL. +49 89 30 70 20 66


412MUST35MUST1 Schal, 8 Eden Avenue, Euro 799,-2 Shirt, Grace, preis auf Anfrage3 Box, Gift company, Euro 179,-4 Schal, 8 Eden Avenue, Euro 459,-5 Tee, Mariage Frères, Euro 16,906 Tasche, George Gina & Lucy, Euro 99,-Gschwantler Woman, Shoes & Concept StoreHinterstadt 18, 6370 Kitzbühelund Badergasse 1+2, 6365 Kirchberg (Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahan, Foto 2: Grace6170171


231MUST7456Fotos: paul dahan, Foto 7: st-emile1 Tasche, Kaviar Gauche Berlin, Euro 349,-2 Tasche, Kaviar Gauche Berlin, Euro 329,-3 Kerze, Wiedemann, Euro 189,-4 Buch, teNeues (Before They Pass Away), Euro 127,-5 Tee, Mariage Frères, Euro 49,906 Kerze, Baobab, Euro 299,-7 Kleid, St. Emile, preis auf AnfrageGschwantler Woman, Shoes & Concept StoreHinterstadt 18, 6370 Kitzbühelund Badergasse 1+2, 6365 Kirchberg (Siehe Plan Seite 272)172173


SVEN LEIMERWERKSTÄTTE FÜR SCHMUCKVON HAND GEMACHT.FÜRS HERZ.KITZ CoNCEpT SToRE . Jochbergerstraße 6 . A-6370 Kitzbühelwww.sven-leimer.de . Wiesseer Straße 38 b . D-83700 Rottach-Weissach am Tegernsee


ANDRES SARDAAQUA BENDITABLUE LEMONBLUMARINECHANTAL THOMASSCHANTELLECHRISTIESDOMANIERESEXILIAFENDIFERAUDFOGALFÜRSTENBERGGOTTEXHANROLA PERLALEJABYLIONELLALISANZAMARIE JOMARJOLAINEM.MEHLHORNPAIN DE SUCREPALADINIRAFFAELA DÁNGELORITRATTISTELLA MCCARTNEYSCHÖNHAMMERTWIN SETVALERYVERDISSIMEVERSACEZIMMERLIIn der TennepassageVorderstadt 8-10, A-6370 Kitzbühel, +43 5356 75154


MUST1MUST2123344MUST5 656MUST1 Ohrhänger Weißgold 18 Karat, Brillanten schwarz7und Amethyst, Euro 3.800,-2 Ohrhänger Roségold 18 Karat, Rauchquarz, Euro 2.100,-3 Ring Sterlingsilber 925, Grüner Beryll, Euro 2.500,-4 Ring Weißgold 18 Karat, Turmalin rot, Euro 8.800,-5 Ring Roségold 18 Karat, Turmalin grün, Euro 16.900,-6 Ring Roségold 18 Karat, Brillant Cognac, Euro 8.300,-7 Anhänger Sterlingsilber 925, Grüner Beryll, Euro 3.800,-Sven Leimer Werkstätte für SchmuckWiesseer Strasse 38 b, D-83700 Rottach-WeissachTel. + 49 (0) 8022 74278, www.sven-leimer.deFotos: Tobias KaltenbachFotos: paul dahan71 Stella McCartney, Euro 158,-2 Stella McCartney, Euro 158,-3 Moncler, Euro 250,-4 Celine, Euro 330,-5 Prada, Euro 221,-6 Linda Farrow Luxe, Euro 340,-7 Tom Ford, Euro 284,-Meikl OptikVorderstadt 9, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 65653 (Siehe Plan Seite 272)178179


Foto: GösslGössl Kitzbühel - Michael NageleVorderstadt 26, 6370 Kitzbühel +43 (0) 5356 / 75168 kitzbuehel@goessl.com www.goessl.com


1MUST2MUST24/7 enjoy shopping at SWAROVSKI.COM3MUST4Miranda Kerr56MUST1 Anhänger „Shourouk“, Swarovski, Euro 99,- bei Messner2 Ohrringe „Vita“, Swarovski, Euro 99,- bei Messner3 Blazer „Chrysler Building“, Euro 399,- bei Sportalm4 Anhänger „Atlas“, 18 kt. Weißgold mit Diamanten, Tiffany,Euro 2.700,- www.tiffany.com5 Clutch „Maggie Crossover“, Euro 139,90 bei Tommy Hilfiger6 Armbanduhr „Octea Classica“, Swarovski, Euro 549,- bei Messner(Siehe Plan Seite 272)182Fotos 1, 2 & 6: swarovski, Foto 3: sportalm, Foto 4: tiffany, Foto 5: tommy hilfi ger© 2013 SWAROVSKI AGKitzbühel, Vorderstadt 13, 05356/62406MESSNER JOSEF GMBHVorderstadt 13, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356-62406, messner-gmbh@gmx.at


12 346571 Cotton Sweater, Trista, Euro 139,-2 Cotton T-Shirt, Emma Spiral, Euro 59,903 Cotton Sweatjacke, Carla, Euro 99,904 Short Sleeve Silk T-Shirt, Isla Stripe, Euro 129,-5 Coloured Denim Jeans, Kim Dip Dye, Euro 149,-6 Sweater, Jona Rabbit, Euro 119,-7 Sweater, Aliya Pretty, Euro 99,90Witty KnittersVorderstadt 31, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 90992 (Siehe Plan Seite 272)Fotos: Witty Knitters184WITTY KNITTERS STORE KITzbühElVORDERSTADT 31 6370 KITZBÜHEL TEL +43 5356 90 992wITTyKnITTERS.cOm


23154Fotos 1, 3 & 4: Frauenschuh, Fotos 2 & 5: toni sailer, Foto 6: sportalm61 Kapuze mit Rexkanin-Pelz, Euro 498,- bei Frauenschuh2 Damen Jetpants „Sestriere“, Euro 459,- bei Toni Sailer3 Häkelmütze, Euro 159,- bei Frauenschuh4 Handschuhe, Euro 149,- bei Frauenschuh5 Damen Ski Jacke „Arizona Print“, Euro 1.149,- bei Toni Sailer6 Skijacke „Snowdome“, Euro 888,- bei Sportalm(Siehe Plan Seite 272)MUSTMUST187


13prader26MUST4MUST5BRIONICANALITONI SAILERALLSPORTCAMBIOHILTL71 Handschuhe, Johnstons, Euro 70,-2 Stiefel, Rossetti, Euro 650,-3 Mütze, Brioni, Euro 300,-4 Krawatten Set, Italo Feretti, Euro 200,-5 Gürtel, Brioni, Euro 290,-6 Schal, Italo Feretti, Euro 460,-7 Hemd, Montaliani, Euro 160,-PraderJosef-Herold-Straße 15a, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 62702 (Siehe Plan Seite 272)Fotos: paul dahanKonzept & Foto: Paul Dahan, www.cs7.atGALLOTTIDARIO DODONIFRATELLI ROSSETTIROSSETTI ONESARTENA DONNACOTTON LINEJOHNSTONMONACO CASHMERE188DAMEN & HERRENMODE FEINE MASSSCHNEIDEREI JOSEF-HEROLD-STRASSE 15A 6370 KITZBÜHEL TEL: 05356/62702 WWW.PRADERFASHION.AT


2fall / winter collection 201313MUST4MUST5MUST61 Gürteltasche, Euro 159,- bei Frauenschuh2 Tablet-Hülle „Dotsy“, Euro 99,90 bei Tommy Hilfiger3 Hose Bono Gabardine Stretch, Euro 169,- bei Luis Trenker4 Rodel, Euro 299,- bei Luis Trenker5 Schuhe „Leon“, Euro 299,- bei Luis Trenker6 Herren Ski Jacke „Nielsson“, Euro 799,- bei Toni Sailer(Siehe Plan Seite 272)190Foto1 : Frauenschuh, Foto 2: tommy hilfi ger, Fotos 3-5: luis trenker, Foto 6:toni sailersandra lahnsteiner in heli chilkat jacket & pantsSHOP THE COLLECTION AT GANT.COM


100% OriginalWir wollen nicht anders sein.Wir wollen nicht bunter sein.Wir wollen nicht mutiger sein.Wir wollen nicht frecher sein.Wir wollen einfach nur wir selbst sein.Und sind genau deshalbso andersals die anderen.Shop Kitzbühel | Vorderstadt 31, KitzbühelTelefon: 05356/66780 | shop@luistrenker-kitzbuehel.atShop Jochberg | Kempinski Hotel Das TirolKitzbüheler Straße 48, Jochbergwww.luistrenker.com


Resi FrauenschuhAndrea FrauenschuhDieFrauenschuhsVon Kitzbühel in die große weite Welt und zurück„Mach‘ nie das nach, was die anderen machen - lasse dir immer etwas eigenes einfallen!“Dieses Motto hat der Kitzbüheler Gerbermeister Hans Frauenschuh seinen Kindern mitins Leben gegeben. Heute leiten Tochter Resi und Sohn Kaspar mit seiner Frau Andreadas Familienunternehmen in zweiter Generation. Und haben die Marke Frauenschuh zueinem international gefragten Namen gemacht.Ihre Eltern haben das Unternehmen Frauenschuh1950 als kleine Gerberei gegründet. Schon bald wardie Firma auch über die Grenzen Kitzbühels hinausfür ihre Lammfellmäntel bekannt. Und auch Hirschlederwurde besonders gerne verarbeitet - das ist bisheute so geblieben.KF: Im Hirschleder liegen unsere Wurzeln, es handeltsich da um einen ganz besonderen Rohstoff. Hirschlederwird nämlich schöner, je öfter es getragen wird, es altertnatürlich. Ein Kleidungsstück aus diesem Material begleiteteinen ein Leben lang.RF: Auch die Trageigenschaft ist eine ganz besondere.Wir kombinieren das Hirschleder gerne mit modernenMaterialien - da entstehen dann ganz einzigartige Stücke.KF: Hirschleder soll man übrigens nicht reinigen lassen.Ich empfehle, es nur im feuchten Klima auszulüften. Früherhat man die Lederhosen einfach in den Schnee gelegt.Der Frost zog den Schmutz dann auf ganz natürlicheWeise heraus.Die Firma Frauenschuh wird als Familienbetrieb geführt.Welche Vorteile bringt das mit sich?Kaspar FrauenschuhRF: Man ist nie alleine, kann sich mit vertrauten Menschenabsprechen. Und im Gegenzug zu einem Großkonzern istman im Familienbetrieb mit dem Unternehmen verwurzelt,es steckt Herzblut in allem, was man macht.KF: Der Zusammenhalt macht sicher einen Großteil desErfolgs aus. Doch all das würde nichts nutzen, hätten wirnicht unser großartiges Personal. Wir haben Mitarbeiter,die schon seit 25 Jahren bei uns und quasi Teil der Familiesind, die unsere Philosophie verinnerlicht haben.AF: Besonders schön sind für mich die Momente, woes so offensichtlich ist, dass wir füreinander da sind undden Erfolg miteinander teilen können. Beim jährlichenWinteropening beispielsweise helfen unsere Kinder auchimmer mit. Und sind dann - wie wir - mit Feuereifer beider Sache.Braucht man bei so enger Zusammenarbeit auch einmalAbstand voneinander?RF: Wir haben das Glück, dass wir uns sehr gut verstehen.Aber wir haben die Bereiche fi rmenintern auch ganzklar aufgeteilt, jeder macht sein Ding. Andrea und Kasparsind für die Kreativarbeit zusändig, ich leite den Verkauf.194195


Und auch im Privatbereich haben wir die Möglichkeit,uns zurückzuziehen.AF: Mein Mann und ich haben es sogar einmal gewagt,„auszuwandern“, dem Familienclan den Rücken zukehren. Wir haben zusammen mit unseren Kindern eineZeit lang in Cannes gelebt. Dank Resi konnten wir diesenlangjährigen Wunsch verwirklichen. Und es hat unssehr, sehr gut getan, mal nur für uns zu sein. Auch fürdie Kinder ist unser Haus in Frankreich zu einem StückHeimat geworden.KF: Wir waren damals gerade beim Entwickeln der eigenenKollektion. Natürlich gehört Mut dazu, geradein so einer Phase ins Ausland zu gehen, zugleich hatuns der mediterrane Lebensstil sehr dabei geholfen, dieDinge entspannter zu sehen, den Blick für neue Möglichkeitenzu öffnen.Die Marke Frauenschuh ist auf einem sehr hohenNiveau angesiedelt, Ihr Unternehmen würde auchin Modemetropolen wie Mailand, Paris oder NewYork bestehen. Warum sind Sie dennoch in Kitzbühelgeblieben?KF: Ganz einfach - Kitzbühel ist und bleibt unsere Heimat!RF: Die eigene Heimat zu schätzen, das lernt man ofterst durchs Reisen. Raus in die Welt zu kommen war undist für uns alle drei etwas ganz Wichtiges.KF: Man muss weg, um einen gewissen Abstand zurArbeit zu bekommen. Kommt man nie raus, läuft manschnell Gefahr, sich als lokale Größe zu sehen. Es tut gut,sich zu vergleichen, das relativiert vieles.Fotos: FrauenschuhAF: Und man lernt, dankbar dafür zu sein, wie gut es unsgeht, auf welch wunderbarem Platz wir zuhause sind. Wirsind trotz des Erfolgs am Boden geblieben. Da tragenauch Glaube und Ehrfurcht dazu bei.Der Name Frauenschuh steht für höchste Qualitätund nätürliche Produkte. Worauf genau achten Siebeim Erstellen Ihrer Kollektionen?RF: Wir sparen nicht bei der Materialauswahl. Wir nehmenwirklich nur die besten Materialien, achten auf dieideale Verarbeitung.KF: Wir wissen, wo unsere Mode herkommt. Dass sieBestand hat. Dass es sich auch lohnt, Dinge reparierenzu lassen. Das ist in der heutigen Zeit leider zu einerSeltenheit geworden. Unser Hirschleder zum Beispielwird mit Fischtran gegerbt und mit Naturfarbstoffen gefärbt.Dadurch ist es vollkommen ökologisch.AF: Wir können hinter dem stehen, was wir machen.Das macht glücklich und hat viel mit Lebensqualitätzu tun.Welche beruflichen Momente würden Sie rückblickendauf die letzten Jahre als ihre wertvollstenbezeichnen?RF: Für mich ist es immer am schönsten, wenn Kundenmir sagen, dass Teile aus unserer Kollektion zu ihrenLieblingsstücken geworden sind!KF: Eines meiner berührendsten Erlebnisse war, als ichvon einem dreiwöchigen Urlaub zurückgekehrt bin, undmeine Mitarbeiter mich mit den Worten begrüßt haben:„Chef, wir sind so froh, dass du wieder da bist!“196197


Der Schlüssel zur StadtFotos: Paul Dahan, www.pauldahan.com20 Jahre Goldschmiede-Kunst Margarete KlinglerHornweg 5 A-6370 Kitzbühel Tel & Fax +43 5356 63813 klingler@gold-kitz.com www.gold-kitz.com


Fashion made with passionMode für Individualistinnen„Fashion made with passion“, so das Motto des Labels AIRFIELD, das diesen Winter klareStatements setzt: Lässigkeit, Exklusivität und Individualität machen Lust auf coole Looks.Eine Unterscheidung zwischen Business Basics und sportiven Outfits gibt es dabei nicht mehr,kreiert wird ein ganz besonderer Stil: feminin, aussergewöhnlich und persönlich.Was auf den ersten Blick wie ein Widersprucherscheint, wird auf den zweiten Blick zum unverkennbaren,exklusiven und fast schon provokantenStil von AIRFIELD. Das Label führt innovativeund gleichzeitig funktionelle Materialienzusammen, die Mode gibt sich sportiv,glamourös und feminin zugleich. Bikerjackenaus Metallicleder oder Steppjackenmit Bouclékombi stehen dabeiim Fokus. Farbtechnisch dominiertSchwarz die gesamte neue Kollektion,die sich in fünf Programmschwerpunktegliedern lässt. In der Linie ‚Urban Jungle‘etwa gibt der Materialmix den Tonan, raffi nierte Detaillösungen an Jackenund Blazern sorgen für verführerischeAkzente. „Fashion goes Animal“ zeigtsich exklusiv. Black als absolutes Must-have trifft aufleuchtendes Amethyst und den neuen Leoprint in Samtoptik.Besonders Feminin gibt sich die Kollektion mitdem Themenschwerpunkt „Ice Breaker“. Saphir, NightBlue und Black zusammen mit grafi schen Animaldruckenin der Farbe Wild Lime sorgen für Wow-Effekte.„Rock meets Glamour“ lässt den lässig-coolen Rock-Stil aufl eben. Die wichtigsten Deko-Elemente dabei: Nieten und Leder. Mitden ‚Winter Delights‘ schließlich werdensanftes Taupe und Beerenfarben neuinterpretiert. Durch den gekonnten Mixwerden die einzelnen Farb-Töne akzentuierteingesetzt. Entweder als Einzelteiloder subtil als Accessoire. Selbstverständlichdürfen auch Jeans in der Kollektionnicht fehlen. Die Vielfalt reichtvon überfärbten Leos bis hin zu Metallic-Denims. Gestrickte Capes in Oversized-Optik machen den Look sportiv feminin.Mode - nicht nur Mittel zur Selbstinszenierung, sondernvor allem Ausdrucksmittel für eine ganz persönliche Leidenschaft- dafür steht AIRFIELD.Fotos: airfi eld2006370 Kitzbühel, Bichlstraße 6, Telefon: +43 / 7662 / 31 75-653


WWW.ANGIE-MILLER.DEFotos: angie millerSTORE ANGIE MILLER im A-ROSA KitzbühelRied Kaps 7 A-6370 Kitzbühel Tel +43 (0) 5356 656 60 752 Mobil +43 (0) 699 113 643 3ANGIE MILLER Head-Offi ce & ShowroomOsterwaldstraße 86 D-80805 München Tel +49 (0) 89 36 14 240 mail@angie-miller.de www.angie-miller.de


Das neue TrachtengefühlEine Liaison zwischen Gemütlichkeit und TraditionMUSTFoto: JelinekDie Damenwelt liegt ihr zu Füßen: Regina Wienerroither, Inhaberin der gleichnamigenTrachtenmanufaktur und Erfinderin des landesweit ersten Stretchdirndls. Nicht nurschön, sondern vor allem auch bequem, so möchte die passionierte Unternehmerin ihreTrachtenmode gestalten. Nun sorgt sie mit einer Reiterjacke aus dehnbarem Materialerneut für Aufsehen.Betritt man die Räumlichkeiten der TrachtenmanufakturWienerroither, fühlt man sich sogleichin eine andere Zeit versetzt: Das Unternehmenhat sich im historischen Gemäuer des SaalfeldenerBrücklwirts angesiedelt. Tradition, Geschichteund Zeitgeist sind dort förmlich zu spüren, präsentierensich in der aktuellen Kollektion von Regina Wienerroitheraber einmal mehr im modernen Gewand.Inspiriert vom großen Erfolg ihres Stretchdirndls hatdie Designerin nun eine Reiterjacke aus Seidenbrokatentworfen - eine Stretchjacke wohlgemerkt. «Ich wollteein Kleidungsstück speziell für Kitzbühel kreieren.», sodie Firmeninhaberin. «Was hätte da besser gepasst,als der sportlich elegante Reiterstil gepaart mit einemderart edlen Material wie Seidenbrokat, das bisherallerdings noch nie in dehnbarer Form auf dem Marktwar. So habe ich den Stoff nach meinen Vorstellungenanfertigen lassen.» Neben dem hohen Tragekomfort, istdas neueste Modell aus dem Hause Wienerroither abernoch für eine weitere Überraschung gut: Die Reiterjackelässt sich wenden! Auf der einen Seite in coolem Silber,präsentiert sie sich auf der anderen in exklusiven GoldundSchwarznuancen. Auch zum Dirndl wurde der elastischeSeidenbrokat bereits verarbeitet, gleichfalls eineabsolute Neuheit. Doch nicht nur, was die verarbeitetenMaterialien betrifft, auch bei ihren Schnitten zeigt sichdie Pinzgauerin innovativ: «Unsere Modelle geben sichschmal und schlank, schmeicheln der weiblichen Figurin jeder Hinsicht», so die Modemacherin. Ihre Inspirationholt sich die dreifache Mutter in der Region - auch dieselbstentworfenen Stoffe werden fast ausschließlich inÖsterreich hergestellt. Und so ist es nur zu gut nachvollziehbar,dass die Mode von Wienerroither vor allemeines ausstrahlt: Heimatliebe.Foto: Felsch FotodesignEntworfen werden alle Kreationen im eigenen Atelier im « Brücklwirt» in Saalfelden,einem bauhistorischem Juwel aus dem 15. Jahrhundert. Unsere Kunden zeigen sich immerbegeistert von den Gemäuern, die zum einen die Authentizität der Marke Wienerroitherunterstreicht und in denen Regina Wienerroither ihrer Kreativität freien Lauf lässt.204Trachtenmanufaktur Wienerroither, Ramseiderstraße 5, A-5760 Saalfelden+43 (0)6582 74997, info@wienerroither-tracht.at, www.wienerroither-tracht.at


www.kitz-galleria.atAls Verbindung zwischen Vorderstadt und Gries entsteht mittenin Kitzbühel ein neues Kaufhaus.Die KITZ GALLERIA - das Kaufhaus zur Stadt. Hier werden viele Gäste der renommiertenUrlaubsregion und die Einwohner der legendären Sportstadt imZentrum auf über 4 Etagen in hochwertigen Geschäften shoppen, in feinen Auslagenstöbern oder einfach nur Zeit verbringen.SHOPMIETER FÜR FOLGENDE BRANCHEN WERDEN NOCH GESUCHT:KosmetikstudioElektro/EDV-FachgeschäftModeschmuckOptikerSportmodeReformhausHerrenausstatterKONTAKT I Mag. (FH) Barbara Trapl I Mobil +43 (0) 664 / 8131638 I Tel. +43 (0) 5372 / 64500 I E-Mail: barbara.trapl@unterberger-immobilien.cc


Kitz GalleriaDas Kaufhaus zur StadtDie Gamsstadt ist bekannt für Sport, Spirit und Lifestyle. Mit der Kitz Galleria kommtbald ein weiteres Attribut hinzu: pures Shoppingerlebnis! Und das mitten in der Stadtund unter einem Dach vereint.bilder: comm.agTop-Qualität trifft hier auf die aktuellen Trendsaus aller Welt. Der erlesene Branchenmix miteinem exklusiven Gastronomie-Angebot machtdie Kitz Galleria zum Kaufhaus der Stadt Kitzbühel.Das Gebäude bildet nicht nur eine direkte Verbindungvom Gries in die Kitzbüheler Innenstadt,sondern die dort entstehenden Geschäfte bieteneine optimale Ergänzung zum innerstädtischenShoppingangebot. Nach außen besticht das Kaufhausdurch schlichtes Design. Der Spannungsbogenzwischen Ästhetik, Funktionalität und Traditionwurde von den Architekten optimal aufgegriffenund gelöst. Der Bau mit der großen Verglasung ander Mittelfront und den vorgelagerten „Glas-Kuben“als „schwebende“ Schaufenster vereint gekonntTradition und Moderne. Auch im Inneren erscheintdie Kitz Galleria bewusst schlicht, strahlt durchhochwertige Materialien Eleganz aus und lässtden Besuchern genügend Raum zum Durchatmen,Staunen und sich inspirieren lassen.208209


KITZ GourmetHAUBEN RESTAURANTS*Bärenbichl-StubeBärenbichlweg 35, 6373 Jochberg+43 (0) 5355 53 47Der BärKirchbichl 9, 6352 Ellmau+43 (0) 5358 23 95A-ROSAHeimatliebeGasthof Zum DampflHauptplatz 1, 6380 St. Johann+43 (0) 5352 616 59KITZGourmetHeimatliebeRied Kaps 7, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 656 60-732KaiserhofHahnenkammstraße 5, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 755 03Tiroler Gastlichkeit, authentisch gelebt, mitideenreicher regionaler Küche auf den delikatenPunkt gebracht, dafür stehen KitzbühelsKochkünstler Pate. Sie sind Garantfür besten Service, wenn es um kulinarischeInnovationen auf höchstem Niveau geht.Kitzbühel, ein Dorado für Genießer, sprichtjeden Gaumen an, ob mit erlesenen Cousine-Kreationen,exquisiter Hausmannskost,feurigen Steaks, raffinierten Fischgerichten,Alpentapas oder urigen Brettljausen.Die Gourmetgenies mit der größten Haubendichtedes Landes verstehen ihr Werkund tischen auf, was den Gast verwöhnt:schmackhafte Highlights, verbunden mitwahren Sternstunden in Kitzbühel.* Quelle: www.gaultmillau.at, Stand: November 2013Mehr Adressen und Informationen fi nden Sie bei Kitzbühel Tourismus auf www.kitzbuehel.com. Angaben ohne Gewähr.KaiserhofHarmstätt 8, 6352 Ellmau+43 (0) 5358 20 22Lois SternJosef-Pirchl-Straße 3, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 74882NeuwirtFlorianigasse 15, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 69 11 58Petit TiroliaEichenheim 8, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 666 15Restaurant Simon TaxacherAschauer Straße 46, 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 42 01RittersternMünichau 1, 6370 Reith+43 (0) 5356 629 62Schwarzer AdlerDorf 13, 6373 Jochberg+43 (0) 5355 52 15SchwedenkapelleKlausenbach 67, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 658 70s‘PlatzlBrixentaler Straße 3, 6361 Hopfgarten+43 (0) 5335 2333TennerhofGriesenauweg 26, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 631 81q qArt der Küche: Österr. Klassiker & internationaleKöstlichkeiten auf GourmetniveauKüchenchef: Andreas SennÖffnungszeiten: Di. - Sa. 19 h bis 21 h, So. & Mo.Ruhetag, außerhalb der Zeiten auf AnfrageBesonderheiten: Kosmopolitische Küche mit denbesten Produkten aus aller WeltWeit über die Grenzen der Gamstadt hinausreicht inzwischen der Ruf des GourmetrestaurantHeimatliebe. Von Gault Millau mit3 Hauben und 17 Punkten gekürt, setzt dasRestaurant unter der Leitung des österreichischenSpitzenkochs Andreas Senn auf seinelangjährige Erfahrung und Tätigkeit mit denbesten Köchen der Welt. Im gemütlichen Interieurtrifft liebevolle Tradition auf kreativeWeltoffenheit.Ried Kaps 7, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 65660-980, kitzbuehel@a-rosa.dewww.a-rosa.at/kitzbuehelFoto: A-ROSA210211


KITZ GourmetKITZ Gourmetq qZedern KlangDorf 64, 9961 Hopfgarten+43 (0) 4872 522 05Goldene GamsVorderstadt 1, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 66680-7Relais & ChâteauxRosengartenRestaurant Simon TaxacherZur TenneVorderstadt 8-10, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64 44 46 01RESTAURANTSGoldener GreifSchulgasse 2, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64311HagsteinHagsteinweg 95, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 65216Grand TiroliaPetit TiroliaFoto: Relais & Châteaux RosengartenArt der Küche: Französisch-mediterrane KücheKüchenchef: Simon TaxacherSpezialität: Regional inspiriert. Originell.Eigenständig. Authentisch.Öffnungszeiten: Küche ab 19 h, letzte Bestellannahme20:45 h; Di. & Mi. geschlossen; Sa. & So.auch mittags geöffnet, Reservierung erforderlichBesonderheiten: 4 Hauben, 19 Punkte. Mitgliedbei Les Grandes Tables du Monde, Koch des Jahres2014 – Der Große Restaurant & Hotel Guide„Nur wer sich jeden Tag neu erfindet, bleibt sichtreu!“ Simon Taxacher überlässt nichts dem Zufall.So hat er in die Neugestaltung seines Restaurantsmindestens so viel Zeit und Energieinvestiert wie in die konsequente Weiterentwicklungseiner Küche – und mit der erfindet sich derTiroler auf Basis schier grenzenloser Kreativitätimmer wieder neu. Was hier geboten wird,beeindruckt nachhaltig.Aschauerstraße 46, 6365 KirchbergTel.: +43 5357 4201, welcome@rosengarten-taxacher.comwww.rosengarten-taxacher.comKITZBÜHEL1st LobsterIm Gries 6, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 66698Alpenhotel KitzbühelSeebichlweg 37a, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64254 0Alt KitzbühelUntere Gänsbachgasse 9, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62350Asia - RestaurantJosef Herold-Straße 17, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 71731Asia MarktJosef-Pirchl-Straße 16, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 75461BarriqueAm See 4, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62658BruggerhofReither Straße 24, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62806BichlhofBichlnweg 153, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64022-22CentroVorderstadt 12, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 65862ChizzoJosef Herold-Straße 2, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62475Donna Liliana da Ristorante GabrieleGraggaugasse 12, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 71286Domicil Cooking - im Alea (K3) (bis Ende März)Josef-Herold-Straße 12, 6370 Kitzbühel+43 676 429 619 6EggerwirtUntere Gänsbachgasse 12, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62455Mehr Adressen und Informationen fi nden Sie bei Kitzbühel Tourismus auf www.kitzbuehel.com. Angaben ohne Gewähr.HeimatliebeRied Kaps 7, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 656 60-732HochkitzbühelHahnenkamm Str. 1a, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 6951122HostariaAlfons Petzold Weg 2, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 73302Hotel HahnenhofHausstattfeld 18, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62582Hotel Schloss LebenbergLebenbergstraße 17, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 6901Jägerwirt HotelJochbergerstraße 12, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 6981Il GustoObere Gänsbachg. 5, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 72790KaiserhofHahnenkammstraße 5, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 755 03KaiserstubenFranz-Reisch-Straße 3, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 633660KitzBichlstraße 7f, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 75326KitzhofSchwarzseestraße 8-10, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 632110La FondaHinterstadt 13, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 73673La GondolaHinterstadt 19, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62613Art der Küche: Internationale KücheKüchenchef: Steve KarlschÖffnungszeiten: Mi bis So 18:30 h bis 21:30 hBesonderheiten: Mit 91 Punkten im FalstaffRestaurantguide 2013 ausgezeichnetDas Gourmetrestaurant „Petit Tirolia“ zählt inallen bekannten Restaurantführern Österreichszu den besten. Chefkoch Steve Karlsch serviertmit seinen kulinarischen Köstlichkeiten einschmackhaftes Angebot für jeden Gourmet. Der31-jährige Küchenchef präsentiert eine junge,moderne Küche, bei der hochwertige Produkteaus Österreich und der Region im Mittelpunkt stehen.Durch die kreative Einbindung asiatischerGewürze und Zubereitungstechniken verleiht erseinen Gerichten zudem eine ganz persönlicheHandschrift und sorgt für Gaumenfreuden aufhöchstem Niveau.Eichenheim 8-9, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 666 15, gourmet@grand-tirolia.comwww.restaurant-petit-tirolia.comFoto: Grand Tirolia212213


KITZ GourmetKITZ GourmetLandhäuslObere Gänsbachgasse 8, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64007StamperlFranz-Reisch-Straße 7, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 6255KaiserhofRestaurantLandhotel VordergrubWalsenbachweg 14, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62306Lois SternJosef-Pirchl-Straße 3, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 74882SteuerbergBichlachweg 78, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64887StreifalmHahnenkammstraße 8, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64690Zur TenneRestaurantFoto: KaiserhofArt der Küche: Regionale / internationale KücheKüchenchef: Ernst KöstenbaumerSpezialität: Chateaubriand & BauernenteÖffnungszeiten: Mo bis So 11 h bis 22 hBesonderheiten: Im Weinkeller ist dieAuswahl und Pflege der erlesenen Weinebesonders reichhaltigDer Küchenchef des Hauses, Ernst Köstenbaumer,übersetzt für die Kaiserhof-Karte die großeTradition der österreichischen Küche in einezeitgemäße Form. Die Zutaten für die Gerichtestammen zu einem großen Teil von heimischen Betriebenund teilweise von Bauern aus der Region.Für Gäste von außen steht eine individuelle Zusammenstellungaus dem 5-gängigen Gourmetmenüzur Auswahl. Ideenreich interpretiert undmit viel Raffinesse auf dem Teller präsentiert.Hahnenkammstrasse 5, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 75503, kitz@hotel-kaiserhof.atwww.hotel-kaiserhof.atNeuwirtFlorianigasse 15, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 69 11 58MöllingerSt. Johanner Straße 91, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62669Monti e MareRied Kaps 3, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 65660-836Petit TiroliaEichenheim 8, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 666 15Q! Hotel Maria TheresiaBichlstraße 15, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64711Q! Resort KitzbühelBahnhofsplatz 1, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62136RasmushofHermann-Reisch-Weg 15, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 652520Restaurant im SportparkSportfeld 1, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 20224Rosi‘s SonnbergstubenOberaigenweg 103, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64652SchwedenkapelleKlausenbach 67, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 65870Seebichl HotelSeebichlweg 37, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62525SeebistroSchwarzsee 37a, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64254-331Shang HaiKirchplatz 5, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 62178Mehr Adressen und Informationen fi nden Sie bei Kitzbühel Tourismus auf www.kitzbuehel.com. Angaben ohne Gewähr.TennerhofGriesenauweg 26, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 631 81Weisses RösslFlorianigasse 15, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 71900Zum RehkitzAm Rehbühel 30, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 66122Zur TenneVorderstadt 8-10, 6370 Kitzbühel+43 (0) 5356 64 44 46 01KIRCHBERGAsado‘s SteakhouseAschauer Straße 28 , 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 2973BräuwirtNeugasse 9 , 6365 Kirchberg+43 (0) 53 57 22 29China Restaurant AuroraDorfplatz 6 , 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 35005Gasthof-Restaurant KalswirtHauptstraße 22 , 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 2216Kupferstub‘nKitzbüheler Straße 9 , 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 2335Pizzeria-Ristorante NabuccoHauptstraße 1 , 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 35099PfeffermühleLendstraße 4 , 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 2222Ristorante Da StefanoHauptstraße 19 , 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 2240Seefeldstub‘nStöcklfeld 33 , 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 2158Art der Küche: Regional mit mediterranem EspritKüchenchef: Jürgen BartlÖffnungszeiten: 11:30 h bis 13:30 h u. 18:30 h bis21:30 h; Snacks und kleine Imbisse durchgängigvon 11 h bis 23 hBesonderheiten: 1 Haube von Gault Millau, Sonnenterrasse,offener Kamin, Wintergarten mitBlick auf das Geschehen KitzbühelsDer Küchenstil von Jürgen Bartl verbindeteine besondere Liebe zur Regionalität miteinem „gewissen Schuss mediterranen Esprits“.Die Vielfalt und Hingabe zum Detailist auch in den gemütlichen Räumlichkeitenzu finden. Ob im Restaurant mit Kaminstube,der mit Hirschgeweihen und Holztischenliebevoll geschmückten Jagastube oder demWintergarten mit Blick auf das winterlicheGeschehen in Kitzbühel.Vorderstadt 8-10, A- 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 64444 0, info@hotelzurtenne.comwww.hotelzurtenne.comFoto: Hotel Zur Tenne214215


KITZ GourmetKITZ GourmetRestaurant Simon TaxacherAschauer Straße 46, 6365 Kirchberg+43 (0) 5357 42 01HallerwirtOberaurach 4, 6371 Aurach+43 (0) 5356 64502StanglwirtTraditions-GasthofJOCHBERGAlpenlandDorf 43 , 6373 Jochberg+43 (0) 5355 5166HechenmoosPass-Thurn-Straße 74, 6371 Aurach+43 (0) 5356 65288ST. JOHANNRasmushofRestaurantAlte WachtPass-Thurn-Straße 14 , 6373 Jochberg+43 (0) 5355 5222Gasthof Zum DampflHauptplatz 1, 6380 St. Johann+43 (0) 5352 616 59Bärenbichl-StubeBärenbichlweg 35, 6373 Jochberg+43 (0) 5355 53 47Villa MasiancoSpeckbacher Str. 30, 6380 St. Johann+43 (0) 5352 64630Hausleiten Stub´nDorf 6 , 6373 Jochberg+43 (0) 5355 5342China Restaurant „Lange Mauer“Speckbacherstr 41, 6380 St. Johann+43 (0) 5352 62174JochbergerhofMartengasse 6, 6373 Jochberg+43 (0) 5355 5224GOINGFoto: Paul DahanJodlbühelKitzbüheler Straße 43, 6373 Jochberg+43 (0) 5355 5270Biohotel StanglwirtKaiserweg 1, 6353 Going+43 (0) 5358 2000Foto: RolartArt der Küche: Traditionelle Tiroler KücheKüchenchef: Thomas RitzerSpezialität: Ofenfrischer Schweine- und Krustenbratenmit Semmelknödel und SauerkrautÖffnungszeiten: Mo - So, 11 h bis 22 hBesonderheiten: „Kuhstall-Stube“. Eigene Bio-Produkte wie Milch, Topfen, Butter, Joghurt,Käse, Fleisch und Brot aus der HausbäckereiIm historischen Traditions-Gasthof des 5-SternHotels mit dem berühmten „Kuhstall-Fenster“ gibtes seit mehr als 250 Jahren keinen Ruhetag. DieWirtsgerechtigkeit wurde von der Urbarobrigkeitin Kitzbühel erstmals im Jahre 1609 verliehen.1643 erschien Johann Stangl als „Wirt auf derPrama“ und seitdem blieb der Name Stangl amWirtshaus haften. Seit 400 Jahren wird hier dieTiroler Gastlichkeit authentisch gelebt und vollerHerzlichkeit vermittelt.Kaiserweg 1, A-6353, Going am Wilden KaiserTel.: +43 5358 2000, daheim@stanglwirt.comwww.stanglwirt.comPostingerKitzbüheler Straße 3, 6373 Jochberg+43 (0) 5355 50270Schwarzer AdlerDorf 13, 6373 Jochberg+43 (0) 5355 52 15Saukaserstub´nSaukaserweg 14, 6373 Jochberg+43 (0) 5355 5327SteinbergKitzbüheler Straße 48, 6373 Jochberg+43 (0) 5355 50100 1530AURACHAlpenhofPass-Thurn-Straße 6, 6371 Aurach+43 (0) 5356 64026Aurach HotelPass-Thurn-Straße 2, 6371 Aurach+43 (0) 5356 62876AuwirtPass-Thurn-Straße 13, 6371 Aurach+43 (0) 5356 64512BranderhofstubeWildparkweg 5, 6371 Aurach+43 (0) 5356 65251Mehr Adressen und Informationen fi nden Sie bei Kitzbühel Tourismus auf www.kitzbuehel.com. Angaben ohne Gewähr.REITHCordial HotelCordial-Platz 1+43 (0) 5356 66477DorfstubeDorf 8+43 (0) 5356 65295La PiccolaDorf 7+43 (0) 5356 71730ReitherlKitzbüheler Straße 9+43 (0) 676 7262347ReitherwirtDorf 16+43 (0) 5356 65418RittersternMünichau 1, 6370 Reith+43 (0) 5356 629 62S‘PfandlKitzbüheler Straße 69+43 (0) 5356 62271TischlerwirtKitzbüheler Straße 46+43 (0) 5356 65416Art der Küche: Regionale/internationale KücheKüchenchef: Rico Plewnia und Pauli StudenySpezialität: Wiener Schnitzel, KaiserschmarrnÖffnungszeiten: Mo bis So 11 h bis 22 h,365 Tage im JahrBesonderheiten: Kitzbühels größter Weinkellermit über 400 verschiedenen EtikettenNur die besten regionalen Produkte dürfen bei denKüchenchefs Plewnia und Studeny in die Töpfeund Pfannen. Die schmackhaften Highlights kredenzeneine Vielfalt, die jedem Feinschmeckervorzüglich mundet: Wiener Schnitzel, Tafelspitz,Kaiserschmarren aus der Tiroler und ÖsterreichischenKüche. Exotische Spezialitäten setzenlukullische Akzente. Darauf können die Gäste miteinem edlen Tropfen aus dem hauseigenen Weinkellerin einer geselligen Runde anstoßen.Hermann Reisch Weg 15, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 65252, office@rasmushof.atwww.rasmushof.at216217


KITZ GourmetKitzhofRestaurantBichlhofRestaurantAsado’s SteakhouseDelikater Treffpunkt für jeden GeschmackFoto: KitzhofResto 1/2Art der Küche: Heimische und internationaleSpezialitätenKüchenchef: Martin ReiterÖffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet, täglich von12 h bis 14 h und 18 h bis 22 hBesonderheiten: Große ruhige Sonnen-Terrassemit Blick auf das Kitzbüheler Horn, Vinothek mitBlick in den WeinkellerIn vier Restaurantbereichen kommen Feinschmeckerauf ihre Kosten. Morgens erwartet die Gästeein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit einer sattenAuswahl an regionalen Produkten, abends werdenim „Weißen Hirsch“ täglich wechselnde Gourmet-Menüsserviert. Das Küchenteam verwöhnt inder „Kaminstube“ mit heimischen und internationalenSpezialitäten. Die Kitz Alm, die Jagdstubeund die Vinothek präsentieren sich als idealerRahmen für Private Dining und Fondueabende.Schwarzseestraße 8 -10, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 63211-0, info@hotel-kitzhof.comwww.hotel-kitzhof.comArt der Küche: Regionale und saisonalabgestimmte GourmetkücheKüchenchef: Karl AichholzerSpezialität: Forellen und Saiblinge aus eigenerZucht, Räucherforellen auf Anfrage, FondueÖffnungszeiten: Mo bis So 11:30 h bis 21 hBesonderheiten: Hausgemachte Produkte aus derRegion, Bergkäse / Butter von der Bichlalm, Kräuteraus dem Garten, Marmeladen, Chutneys etc.Küchenchef Karl Aichholzer ist seit vielen JahrenGarant für höchste qualität und phantasievolleKreationen. Dort genießt man Produkte aus derRegion und erfreut sich an einer großen Auswahlerlesener Weine aus dem hervorragend sortiertenWeinkeller. Gerne kocht das Küchenteam laktoseundglutenfreie Gerichte. Ebenso wird auf AllergienRücksicht genommen.Bichlnweg 153, 6370 KitzbühelTel.: +43 (0) 5356 64 022-22, office@bichlhof.atwww.bichlhof.atFoto: Best Wellness Hotels AustriaKitzbühels Gäste sind auf den Geschmack gekommen. Das Asado‘s in Kirchberg tischt diebesten Beefs des Landes auf. Die Würze: Ein traumhaftes Ambiente. Die Zutaten: HochwertigeFleischspezialitäten, naturbelassene Lebensmittel und edle Tropfen für höchsten Genuss.Ganz nahe, in Kirchberg, nur 10 Minuten Fahrt von Kitzbühelentfernt, kredenzt Hausherr Marcel Soré seinen Gästenbeste Beefsteaks aus Österreich und der Ferne. Gekrönt zumbesten Steakhouse Tirols und TOP 10 Steakhouse von Österreichserviert das Asado´s hochwertigste Black-Angus-Steaks aus Argentinien,feinstes USDA Prime Beef aus Nebraska/USA und das wohlbeste Rindfleisch der Welt: Wagyu Beef, von Hand massiert und mitSake gefüttert. Ein weiterer Leckerbissen: TOP Dry Aged Beef ausKärnten, Österreich. Zum Fleischgenuss gesellen sich kulinarischeRaffinessen wie edles Finger Food, frischer Fisch und Krustentierebis hin zu vegetarischen Köstlichkeiten aus biologischer Landwirtschaftder umliegenden Bauern. Viele Gründe also, um mit einer Auswahlvon über 70 Rotweinen und Magnums aus Österreich und allerWelt anzustoßen. An der Felsenbar ist der Genuss in Stein gemeißelt:Malt Whiskys, Brandies und Cognacs, Longdrinks und Cocktails vomFeinsten. Das von „A-List best of Austria“ empfohlene Restaurantbietet Liebhabern erstklassiger Spezialitäten ein exklusives 6-GangSilvestermenü für € 99,- pro Person. Geschmackvoller lässt sich derJahresausklang nicht feiern! Das weiß auch die Prominenz zu schätzen,die hier gerne speist und feiert.Foto: Belushi (shutterstock) Fotos: Archiv Asado’sAsado‘s, Aschauerstrasse 28, 6365 Kirchberg, Tel.: +43 5357 2973Täglich ab 16:30 Uhr geöffnet, Küche ab 17:30 Uhr218219


dasbauernhausHallerwirtTradition vom Hof bis zum Tellerin der schwedenkapelle, kitzbühel.Gelegen in der bergigen Natur von Oberaurach bringt der prächtige Erbhof ehrliche,schmackhafte Mahlzeiten auf den Tisch. Der familiär geführte Hallerwirt lädt ein zum Einkehren,Essen, Trinken, Feiern, Beisammen sein und Bleiben - im einzigartigen Ambiente.Fotos: HallerwirtEs ist das größte und älteste Holzblockhaus im Raum Kitzbühel.Ein bauliches Juwel inmitten idyllischer Natur.Soeben wurden die räumlichen Neuerungen des Hallerwirtabgeschlossen - der altehrwürdige Kern des über 300 Jahre altenGebäudes blieb unangetastet. Der Gasthof ist wundervolle Kulissefür private Feste, denen der stilgerechte Zubau Raum für bis zu 200Personen gibt. Liebend gerne möchte man „Ja“ sagen in der kleinen,gegenüber gelegenen Kirche, einen traumhaften Tag und kulinarischeKöstlichkeiten inmitten der Natur genießen. Oder seinen Urlaub ineiner der drei neuen, wunderschönen Ferienwohnungen verbringen.Wo ringsherum Wiesen, Felder und Bauernhöfe liegen, ist es denGastwirten Jürgen und Monika Stelzhammer eine Selbstverständlichkeit,in der Küche nur Lebensmittel aus der Region zu verwerten.Milch- und Rindfleischprodukte aus der eigenen Landwirtschaft,Lammfleisch vom Nachbarhof, dazu Bier von hier und Weine vonausgesuchten österreichischen Winzern. Kulinarische Klassiker wiedas saftige Gulasch, die g‘schmackigen Spinatknödel und andereSchmankerln der Bergwelt kommen originalgetreu auf die Teller, diemit einer großen Portion Gastfreundschaft serviert werden. Wer daserleben darf, hat viel vom Geist Tirols entdeckt und verstanden.Hallerwirt, Oberaurach 4, 6371 AurachTel.: +43 5356 64502, willkommen@hallerwirt.at, www.hallerwirt.at220www.schwedenkapelle.com


WinklerBrothersMut zur Freiheit......macht glücklich!Christian Winkler„Die ideale Kartoffel und ein guter Kochkönnen ein Kartoffelpüree zur bestenBeilage der Welt machen!“ So lautetdas Credo der Winkler Brüder, die sichin ihrem Vorleben bereits drei Haubenerkochten. Doch erst nachdem sie ebendiese abgelegt und ihrem Instinkt freienLauf gelassen haben, fanden die beidenGastronomen ihr wahres Glück.Im Sommer vor eineinhalb Jahren habt ihr eure Zelteabgebrochen und einen Neuanfang gewagt. Mit derÜbernahme der Schwedenkapelle ist es euch gelungen,euren Traum „back to the roots“ zu gehen,zu verwirklichen. Was hat euch dazu veranlasst?MW: Im Vordergrund stand sicher der Wunsch, aussich selbst eine Marke zu machen. Und nicht mehr fürirgendetwas zu stehen, was andere in dich hineininterpretieren,von dir sehen wollen. Wir wollten zeigen, wasfür uns gute Gastronomie ausmacht: Höchste Qualität,gepaart mit einer gehörigen Portion Lebensfreude undLebensgefühl. Und das ganze zu fairen Preisen - guteKüche soll zugänglicher werden. Bei uns bekommt mansowohl einen gefüllten Paprika, als auch das 5-Gang-Menü mit allem Drum und Dran.Ihr habt die Schwedenkapelle ganz bewusst nichtals Gasthaus oder Restaurant tituliert. Warum das?MW: Wir wollen uns nicht einengen, uns in keineSchublade stecken lassen. Die Schwedenkapelle -das sind ganz einfach wir.CW: Der Gast soll ohne Erwartungen zu uns kommen,dafür aber um eine tolle Erfahrung reicher wiedernach Hause gehen.Auf eurer Speisekarte finden sich viele Gerichte‚aus Omas Küche wieder. Auch auf regionale Zutatenlegt ihr großen Wert.CW: In unserer Familie sind wir die 4. Generation inder Gastronomie. Da werden natürlich viele Erfahrungswerteund Rezepte weitergegeben. AllerdingsFotos: Paul Dahan, www.pauldahan.comkönnen die nicht 1:1 nachgekocht, sondern müssenan die heutige Zeit adaptiert werden. Das Essverhaltenhat sich verändert.MW: Was wir wollen, ist eine authentische Küche.Gut - spontan - frisch. Essen soll zwar zum Erlebniswerden, doch an erster Stelle steht der Geschmack.Und die individuelle Betreuung.Welches Gefühl wollt ihr euren Gästen vermitteln?MW: Der Gast soll sich in der Schwedenkapelle zu Hausefühlen. Es ist nicht ausschlaggebend, ob Silber oderPorzellan serviert wird. Gemütlich muss es sein.CW: Für manche Gäste ist unsere Lockerheit nochverwirrend. Doch die meisten fühlen sich offensichtlichsehr wohl. Wir haben uns sehr kurzfristig für die Schwedenkapelleentschieden, haben so gut wie keine Werbunggemacht. Und dennoch haben sich in kürzesterZeit schon viele Leute zu richtigen Stammgästen entwickelt.Ganz falsch können wir mit unserem Konzeptalso nicht liegen.Welche Vorteile hat es, ein derartiges Projekt mitdem eigenen Bruder zu starten?MW: Wenn man ein Ziel verfolgt, versucht man immerherauszufinden, was das beste für den Gast ist. Dasist ein Prozess mit vielen Hochs, aber auch Tiefs. Undda ist es Gold wert, den eigenen Bruder an der Seitezu haben.CW: Ein Freund kann gehen, vom Partner kann mansich trennen. Aber Bruder bleibt Bruder.Welche Zukunftsvisionen habt ihr für die Schwedenkapelle?CM: Die Schwedenkapelle ist noch lange nicht fertig,es gibt viele Ideen. Diese umzusetzen, ist ein langerEntstehungsprozess. Was uns auf allen Wegen begleitet,ist unsere Einstellung zur Perfektion: Die kannst dunämlich nicht erreichen. Perfekt ist das, was der LiebeGott macht. Wir wollen nicht perfekt sein, wir wolleneinfach gut sein. Das genügt uns. Dennoch soll es künftigheißen: Wenn du in Kitzbühel warst, musst du in derSchwedenkapelle gewesen sein!Markus Winkler222


KITZFoto: Kempinski Foto: Grand TiroliaFoto: A-ROSA★★★★★★★KITZ HotelsgranD spa resort a-rosa★★★★★Ried Kaps 7, 6370Tel.: +43 5356 65 660www.a-rosa.desport & Wellnesshotel bichlhoF★★★★ superiorBichlnweg 153, 6370Tel.: +43 5356 64022www.bichlhof.atgolF & Wellnesshotel corDial★★★★Cordialplatz 1, 6370Tel.: +43 5356 66477www.cordial.atgarten-Wellnesshotel eriKa★★★★Josef-pirchl-Str. 21, 6370Tel.: +43 5356 64885www.erika-kitz.athotel golDener greiF★★★★Hinterstadt 24, 6370Tel.: +43 5356 64311www.hotel-goldener-greif.atgranD tirolia★★★★★Eichenheim 8, 6370Tel.: +43 5356 666 15www.grand-tirolia.combest Western premier KaiserhoF★★★★ superiorHahnenkammstr. 5, 6370Tel.: +43 5356 75503www.hotel-kaiserhof.atKempinsKi hotel „Das tirol“★★★★★Kitzbüheler Str. 48, 6373Tel. +43 5355 50100www.kempinski.com/tirolhotel KitzhoF★★★★Schwarzseestr. 8, 6370Tel.: +43 5356 63211www.hotel-kitzhof.comhotel schloss lebenberg★★★★★Lebenbergstraße 17, 6370Tel.: +43 5356 6901www.austria-trend.at/leb/q! hotel maria theresia★★★★Bichlstraße 15, 6370Tel.: +43 5356 64711www.hotel-maria-theresia.atFoto: Q! ResortFoto: LazzariFoto: C. Schneiderq! resort health & spa★★★★Bahnhofsplatz 1, 6370Tel.: +43 5356 62136www.qresort.atgolF & sKihotel rasmushoF★★★★Hermann Reisch Weg 15, 6370Tel.: +43 5356 65252www.rasmushof.atsporthotel reisch★★★★Franz-Reisch-Str. 3, 6370Tel.: +43 5356 63366-0www.sporthotelreisch.atrelais & chÂteauxrosengartenAschauer Straße 46, 6365Tel.: +43 5357 4201www.rosengarten-taxacher.comhotel schWarzer aDler★★★★ superiorFlorianigasse 15, 6370Tel.: +43 5356 6911www.adlerkitz.atschWeizerhoF★★★★Hahnenkammstr. 4, 6370Tel.: +43 5356 62735www.hotel-schweizerhof.atbiohotel stanglWirt★★★★★Kaiserweg 1, 6353Tel.: +43 5358 2000www.stanglwirt.comrelais & chÂteaux tennerhoF★★★★★Griesenauweg 26, 6370Tel.: +43 5356 63181www.tennerhof.comboutique hotel Kitz garni★★★★Bichlnweg 44, 6370Tel.: +43 5356 62767www.kitz-garni.athotel Weisses rössl★★★★★Bichlstraße 5, 6370Tel.: +43 5356 71900www.roesslkitz.athotel zur tenne★★★★Vorderstadt 8-10, 6370Tel.: +43 5356 64444www.hotelzurtenne.comMehr Adressen und Informationen fi nden Sie bei Kitzbühel Tourismus auf www.kitzbuehel.com. Angaben ohne Gewähr.Grand Tirolia KitzbühelHöchster GenussLiebevoll traditionsverbunden und lässig urban heißt das 5-Sterne Alpen-Resort seine Gästein der legendären Sportstadt herzlich willkommen. Das Schneeglitzern der KitzbühelerAlpen sorgt für romantische Stimmung und das Grand Tirolia für echte Gastfreundschaft.Ein feines Gespür für die Wünsche der Gäste, hohe kulinarischeKreativität, sportliche Anreize und ein entspanntes Ambientelassen den Urlaub abwechslungsreich und unvergesslich werden.In den großzügigen Zimmern spiegelt sich der Charakter der Region immodern-eleganten Stil wider und wie im gesamten Resort sorgt auch im1500 m 2 Grand Alps SPA modernes Design, von der Natur der Alpen inspiriert,für eine unverwechselbare Atmosphäre. Der großzügige Pool undSauna-Möglichkeiten bieten Erfrischung und Entspannung. IndividuelleAnwendungen, für die 13 Behandlungsräume zur Verfügung stehen, verwöhnenKörper & Seele. Das Highlight sind die weltweit ersten NIANCE ®World of Luxury Treatment Suiten. Doch das Grand Tirolia bietet nochmehr: Der hauseigene 18-Loch-Golfplatz „Eichenheim“ gehört zu denschönsten Österreichs und im Winter erreichen die Gäste vom Hotel ausalle Skigebiete der Kitzbüheler Alpen mit dem exklusiven Mercedes-BenzSki Shuttle Service komfortabel und in kürzester Zeit. Auch kulinarischüberzeugt das Grand Tirolia: ob im Golf Bistro bei regionalen Schmankerln,im Hotelrestaurant Eichenheim mit regionalen Klassikern neu interpretiertoder im Gourmetrestaurant „Petit Tirolia“, wo regional-kreativeKulinarik auf aktuelle Trends trifft. Informationen zu kulinarischen Veranstaltungensind im Eventkalender unter www.grand-tirolia.com zu fi nden.Grand Tirolia Kitzbühel, Eichenheim 8-9, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 666 15, www.grand-tirolia.com, info@grand-tirolia.comFotos: Grand Tirolia225


Hotel KitzhofMountain Design ResortHotel RasmushofReich an gutem GeschmackFotos: KitzhofAußergewöhnlich - Hirschgeweih meets Designerlampe. Als Mitglied der weltweitenKooperartion der „Design Hotels“ vereint das Hotel Kitzhof Tiroler Tradition mit urbanemLebensgefühl und zeitgemäßem Design in modernem Alpen-Style.Am Stadtpark, mit Blick auf das Kitzbüheler Horn und den Hahnenkammgelegen, ist der Kitzhof nur fünf Gehminuten vom malerischenZentrum Kitzbühels entfernt. Bereits der Lobby-Bereichund die Kitz-Lounge kontrastieren gekonnt moderne und traditionelle Elemente.Naturstoffe und warme Farbtöne bestimmen das Ambiente desHauses. In den verschieden gestalteten Restaurantbereichen des MountainDesign Resort Hotel Kitzhof kommen Feinschmecker auf ihre Kosten:Im hell gestalteten Weißen Hirsch wird jeden Morgen ein reichhaltigesChampagner-Frühstücksbuffet geboten. Gäste genießen hier kulinarischeAbende mit wechselnden Gourmet-Menüs. Edle Tiroler Küche bieten dieKaminstuben mit ihrer wechselnden Karte. Neben lokalen Schmankerlnverwöhnt der Küchenchef Martin Reiter die Gäste des Hotels mit ausgewogenerund gesunder Küche. Ganz ohne schweißtreibende Bergtourfi ndet man uriges Hüttenambiente in der rustikalen Kitz Alm. Dunkles Zirbenholzund Jagdtrophäen schaffen eine gemütliche Atmosphäre in derJagdstube, wo bis zu zehn Gäste wohlschmeckende Tages- und Gourmet-Menüsgenießen können. Ein Highlight ist die Vinothek mit angrenzendem,begehbarem Weinkeller. Bei einem Schlummertrunk oder aucheinem gemütlichen Aperitif am offenen Kamin der Kitz Lounge kommtUrlaubsstimmung auf. Das ist Erholung ab dem ersten Augenblick.Hotel Kitzhof Mountain Design Resort, Schwarzseestr. 8-10, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 63211-0, www.hotel-kitzhof.com, info@hotel-kitzhof.comNur ein paar Schritte von der legendären Streif entfernt, präsentiert sich der Rasmushofganz nahe am Gast. Mit einer authentisch gelebten Tradition, viel Raum für schöne Festeund einem perfekten Service, das mit Fingerspitzengefühl jeden Besucher auf Händen trägt.Direkt vor der Haustür ist man schon am Zielgelände der weltbekanntenStreif. Und da öffnet sich das Tor in ein einzigartigesWintersportparadies. „Ski in Ski out“ – rein in die Brettl´n, rauf aufdie Piste und hinein in das Urlaubsvergnügen. Nicht nur sportlich machtder Rasmushof das Rennen. Auch kulinarisch startet das Hotel durch. Mitregionalen Produkten auf höchstem Niveau, einer vorzüglichen, kreativenNaturküche, die auch den verwöhntesten Gaumen mundet und dergemütlichen Gastlichkeit in der „Barr`m“ Wirtsstube mit offenem Kamin.Der Rasmushof legt noch einen Scheit nach: Lukullische Leckerbissen ausder Tiroler und Österreichischen Küche und exotische Gerichte, kredenztim traditionellen Ambiente, verwöhnen auch Gäste, die nicht im Hotel residieren.Ob ein romantisches Abendessen zu zweit oder ein Fest im großenRahmen, kaum ein Hotel eignet sich besser, um unvergessliche Feste zufeiern. Mit modernster Technik ausgestattet, lädt der Hermann-Reisch-Saal zu Festivitäten, die Wirtsstuben und der Wintergarten zu gemütlichenFeiern im Kleinen. Grandios raus kommt der Weinkeller des Hauses- mit über 400 verschiedenen Etiketten - der ganze Stolz von Wirtin SigneReisch. Eine reine Freude für weinselige Runden, die einen edlen Tropfengenießen möchten. Apropos Genuss: Der Rasmushof präsentiert sichauch als perfekter Gastgeber mit einer bunten Vielfalt an Veranstaltungen.Hotel Rasmushof, Hermann Reisch Weg 15, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 65252, office@rasmushof.at, www.rasmushof.atFoto: fotografi ca Kitzbühel Foto: Johannes FelschFoto: Rolart226227


Kaiserhof KitzbühelBEST WESTERN PREMIER ★★★★ SHotel Zur TenneWohnen und Feiern - im Zentrum KitzbühelsInmitten eines überwältigenden Panoramas - im Norden der Wilde Kaiser, im Osten dasKitzbüheler Horn, im Süden die Hohen Tauern und im Westen der legendäre Hahnenkamm- liegt der Hausberg des Kaiserhofs.Kulinarisch verwöhnen regionale Spezialitäten von Küchenchef Jürgen Bartl alle Geschmäcker.Vor dem offenen Feuer in der Kaminstube, rustikal mit Hirschgeweihen in der „Jagastube“oder im Wintergarten mit herrlichem Ausblick auf das Treiben in der Kitzbüheler Altstadt.Fotos: KaiserhofDie Natur hat es gut gemeint mit Kitzbühel, wo nahe des Zentrums,am Fuße der berühmten Streif, das BEST WESTERNPREMIER Hotel Kaiserhof liegt. Nur wenige Schritte sindzur Gondel zu gehen, die hinauf führt zum Gipfel, wo vor knapp 70Jahren mit dem ersten Hahnenkammrennen der Mythos von Kitzbühelbegann. Auf „zwei Brettln“ oder mit dem Snowboard geht‘sdann den weltbekannten Berg hinab. Danach lädt der Kaiserhof mitseinen Gaumenfreuden zum Genießen ein. Jeden Tag zaubert derKüchenchef des Haubenrestaurants ein köstliches Gericht auf dieTeller seiner Gäste. Internationale Köstlichkeiten und auch heimische,traditionelle Spezialitäten kommen nicht zu kurz und werden raffiniertmiteinander kombiniert. Gekocht wird ausschließlich mit Himalaya-Salz und Grander Wasser sowie mit Produkten heimischer Betriebeund Landwirtschaften aus der Umgebung. Der Kaiserhof gibt Aktivitätund Erholung Raum. Im Fitnessbereich fällt es leicht, den Körperauf Trab zu bringen und in den großzügigen, lichtdurchfluteten Seminarräumenden Konzentrationsfluss am Laufen zu halten. Verwöhntwerden Körper und Seele im entspannenden Spa & Wellnessbereich.Und die herzliche Gastlichkeit des Hauses geben einem das Gefühleiner zweiten Heimat.Kaiserhof, Hahnenkammstrasse 5, 6370 KitzbühelTel.: +43 5356 75503, www.hotel-kaiserhof.at, kitz@hotel-kaiserhof.atFür welches Ambiente man sich auch entscheidet, die Kücheist überall eine Reise in die Welt der Genüsse. Vom Rehrückenaus heimischer Jagd in der Brotkruste mit Hollunder-Pfeffersauce,Spitzkohlroulade und Waldpilzen über Wildsaibling auf Erbsenmousselinemit Sherry-Essigbutter, Eierschwammerl und Gnocchi biszum Duo vom Tiroler Milchkalb - rosa Filet und geschmorte Haxe -mit Zitronen-Kapernjus, glaciertem Wurzelgemüse und Kartoffelblinis,bietet die Tenne traditionelle Tiroler Schmankerl sowie internationaleGerichte. Auch die Nachspeisen klingen verführerisch: Ein lauwarmerHeidelbeer-Mandel-Clafoutis mit Sternanissabayone und Schokoladeneissteht einem klassischen Kaiserschmarrn mit Zwetschkenrösterin nichts nach. Mitten im Herzen der Altstadt von Kitzbühel gelegen,laden 51 gemütliche Zimmer und Suiten im Hotel Zur Tenne zumVerweilen ein. Beeindruckt von der Geschichte des Hauses, die sichsogar bis in das Jahr 1543 zurückverfolgen lässt, fi ndet der Gast des21. Jahrhunderts heute alle modernen Annehmlichkeiten, vereint mittypischer Tiroler Gemütlichkeit. Fünf repräsentative Veranstaltungsräumlichkeitengarantieren einen passenden Rahmen für erfolgreicheTagungen, Seminare und Konferenzen, sowie für unvergesslicheHochzeitsfeiern, Partys und Events aller Art für bis zu 400 Personen.Hotel Zur Tenne, Vorderstadt 8-10, A-6370 KitzbühelTel.: +43 5356 64 444-0, info@hotelzurtenne.com, www.hotelzurtenne.comFotos: Hotel Zur Tenne228229


Schloss LebenbergEin fürstliches ErlebnisBiohotel StanglwirtAuf kaiserlichem Niveau daheimDort, wo einst der Adel residierte, hoch über den Dächern Kitzbühels, thront das wunderschöneHotel Schloss Lebenberg mit Blick über die imposante Kulisse der Alpen. Das Schlossvereint den Zauber vergangener Tage mit dem Komfort und Luxus der heutigen Zeit.Seit stolzen 400 Jahren verschreibt sich der Stanglwirt herzlicher Gastfreundschaft und gelebtemRespekt vor der Natur. Wo fünf Hotelsterne und familiäres Flair mit Selbstverständnisineinander fließen. Heimatgefühl, majestätisch gerahmt vom Wilden Kaiser.Fotos: Austria Trend Hotels & ResortsVon der Kirche aus den Hang hinauf führt der Weg zum schöngelegenen Schloss Lebenberg auf einer Anhöhe oberhalbder Gamsstadt, wo die Natur zum Greifen nah ist. Bei einerAuswahl von 7 Kategorien der 150 Zimmer und Suiten findet jederGast seine bevorzugten Räumlichkeiten zum Sich-Wohlfühlen: ImPanoramazimmer mit durchgehender Glasfront, in dessen Mitte manin der freistehenden Badewanne die Ruhe und den Blick über dieAlpen genießt, oder in einer Maisonette über zwei Stockwerke mitTerrasse auf glanzvollen 70 m², im denkmalgeschützten Bereich,oder mit purem Zuhause-Fühlen im „schlichten“ Standardzimmer.Das 5-Sterne-Hotel bietet ebenso Raum für Kinder wie für arbeitsreicheTagungen oder Veranstaltungen in sechs verschiedene Sälenmit einer Gesamtfläche von 800 m². Überragend zeigt sich derBeauty- und Vitalturm mit Panoramablick und – das Herzstück desHauses – der 46 m Lange Indoorpool unter verglastem Dach, derden Sportsgeist in einem weckt. Am Morgen kann man sich nach einpaar Längen im Pool von zwei Skischulmitarbeiter über die aktuellePistenlage informieren lassen und mit diesen Tipps die KitzbühelerBergwelt erobern. Und wenn sich der Tag dann dem Ende neigt, lässtes sich in im Beauty- und Wellnessbereich fürstlich entspannen.Schloss Lebenberg, Lebenbergstraße 17, Kitzbühel, Tel.: +43 5356 6901www.austria-trend.at, schloss.lebenberg@austria-trend.atEins sein mit der Natur - so lautet das Credo der GastgeberfamilieHauser. Und diese Lebenseinstellung spiegelt sich sowohlin der ökologisch-baubiologischen Architektur und dem häufi genEinsatz des Materials Zirbe, als auch in den Bio-Produkten wieder. Mitselbst produzierten Milcherzeugnissen, Fleisch aus der internen Metzgerei,Wasser aus der eigenen Quelle oder duftendem Brot aus der Hausbäckereiwird großer Wert auf heimische Produkte gelegt. Den Gasterwarten Natur pur und warme Herzlichkeit, außergewöhnlicher Komfortund gesunde Wohnqualität. Der Wellnessbereich beherbergt nicht nurEuropas größtes hoteleigenes Soleschwimmbecken mit Luftsprudelliegenund Massagenischen, sondern auch ein Sportschwimmbecken mitOMEGA-Zeitmessung. Daneben bieten eine Saunalandschaft mit atemberaubendemFelsenbad und Relax-Zonen inmitten begrünter Inseln undan offenen Feuerstellen Erholung. Auch Tradition wird groß geschrieben.Da wären etwa das regelmäßig stattfi ndende Sängertreffen, der urigeChristkindlmarkt vor dem historischen Gasthof, oder die stilvoll und vonder Stanglwirt-Philosophie geprägte Silvester-Nacht. Ihre Krönung fi ndenall diese Events jedoch in der jährlich stattfi ndenden, schon legendärenWeißwurstparty, bei der heuer am 23. Jänner 2014 wieder mit bis zu 2500Gästen der Auftakt des Hahnenkamm-Rennwochenendes gefeiert wird.Biohotel Stanglwirt, Kaiserweg 1, 6353 Going am Wilden KaiserTel.: +43 5358 2000, daheim@stanglwirt.com, www.stanglwirt.comFotos: Paul Dahan, www.pauldahan.com230231


A-ROSA Kitzbühel★★★★★Sandra Zanetti - «Botschafterin der Gastfreundschaft»Das SPA-ROSA sowie die Restaurants sind gleichermaßen für Hotelbesucher als auch für Gäste geöffnet.Majestätisch thront das 5-Sterne Resort A-ROSA hoch über Kitzbühel. Wer hier Urlaubmacht, fühlt sich wahrlich wie im 7. Himmel. Hier wird Menschlichkeit noch gross geschrieben.Mitverantwortlich dafür: Sandra Zanetti, die Marketingleiterin des Hauses.Sie sieht Gastfreundschaft nicht nur als ihren Beruf, sondern als ihre Berufung.Das A-ROSA Kitzbühel Resort zählt zu den besten5-Stern Hotels weltweit. Sie leiten seit Jahren dasMarketing des Hauses. Wie hatSie Ihr Weg ins A-ROSA geführt?SZ: Ich war früher viel im Auslandunterwegs. Durch Zufall habe ichdann, als ich über Weihnachten aufHeimaturlaub war, im Fernseheneinen Beitrag über die Eröffnungeines Schlosshotels in Kitzbühelgesehen. Ich war damals sehr begeistertund bin neugierig geworden.Ein dreiviertel Jahr später binich zu besagtem Ort gefahren, ummich vorzustellen - und habe voneinem Tag auf den anderen im A-ROSA zu arbeiten begonnen. Daswar 2006. Ich habe damals im Guest-Relation Bereichgearbeitet - bin also in der Rolle der Gastgeberineingestellt worden. Und diese Rolle lasse ich auchheute ins Marketing immer noch ein einfließen.Sandra ZanettiGastfreundschaft gilt seit jeher als hohes Gut -was bedeutet der Begriff für Sie persönlich? Wodurchzeichnet sich eine guteGastgeberin aus?SZ: Wir in Tirol haben eine langeHistorie, was Gastlichkeit angeht.Heimatgefühl, „Ankommen beiFreunden“, spielt in der Region einegroße Rolle. Ich selbst orientieremich ganz stark am Gast, weil ichweiß, er schenkt uns seine Zeit -und das ist heute etwas sehr Wertvolles.Für mich heißt das: hinhören,zuhören, da sein, den Gästendie Aufmerksamkeit widmen, unddas in einer sehr authentischen Artund Weise. Ich kann noch so vieleMarketingstrategien und -analysen machen - wennich nicht das mache, was der Gast möchte, werdeich damit nie erfolgreich sein. Ich mag Menschen einfachgerne - das ist eine Grundvoraussetzung. ManFotos: A-ROSA, Foto Portrait: Paul Dahanmuss den Wünschen gegenüber offen sein. Und manglaubt gar nicht, was man dafür zurückbekommt.Wie haben sich die Anforderungen an ein Hotelund sein Team im Laufe der Jahre verändert? Waswünscht sich der Gast von heute?SZ: Es lässt sich ganz klar ein Wertewandel feststellen.Materiell sind wir heute in unserem Kulturkreisalle gesättigt. Aber immaterielle Wünsche zu erfüllen,das ist ganz, ganz wichtig geworden. Es braucht keinegoldenen Wasserhähne mehr im Zimmer, aber esbraucht jemanden, der da ist, der den Gast sieht, derinteressiert ist. Da läuft sehr vieles über Emotionen.Wodurch zeichnet sich das A-ROSA aus? Wasunterscheidet das Hotel von anderen Luxusherbergen?SZ: Ganz klar sind es Lage und Landschaft. Wir müssenheute noch dankbar sein, dass Graf MaximilianLamberg den Grund für den Bau eines Schlosshotelsdamals freigegeben hat. Wir stehen als so schönesGesamtkonzept auf einem der schönsten GolfplätzeÖsterreichs. Wir liegen gegenüber der weltberühmtenStreif - von unserer Terrasse aus können wir mit demFernglas das Hahnenkammrennen verfolgen. Wir habenvon Morgens bis Abends Sonne. Es gibt nichtnur eines, sondern gleich drei ganz unterschiedlicheRestaurants, unter anderem das Restaurant „Heimatliebe,momentan Kitzbühels einziges 3-Hauben-Restaurant.Und das Herzstück des Hotels ist der Spa-Bereich mit seinen über 3000 m 2 .Sie sind beruflich von sehr viel Luxus umgeben -was bedeutet Luxus für Sie ganz privat?SZ: Luxus ist für mich Zeit. Die ist heutzutage sehrknapp. In meiner Freizeit mache ich deshalb immerdas Gegenteil von dem, was ich sonst mache. Ich sucheRuhe und Stille. Die Einfachheit. Ich sehe es alsLuxus an, alles etwas zu reduzieren. Und ich versuche,alles ganz intensiv zu genießen. Mich auf etwaswirklich einzulassen.A-ROSA Kitzbühel, Ried Kaps 7, 6370 Kitzbühel, Tel.: +43 5356 65660-0, www.a-rosa.at/kitzbuehel, kitzbuehel@a-rosa.de232233


Relais & Châteaux RosengartenWenn Liebe Flügel verleihtMit der Verleihung der begehrten vierten Gault & Millau Haube ist Simon Taxacher endgültigin den Olymp der Köche aufgestiegen. Im Relais & Châteaux Rosengarten, das derTiroler zusammen mit Lebensgefährtin Sandra Kobald führt, erwartet den Gast die perfekteSymbiose zwischen kulinarischer Höchstleistung, edlem Design und gelebter Servicekultur.und niemandem vom vollendeten Genusserlebnis abgelenktwird.SK: Unsere oberste Priorität ist, dass sich die Gästeschon beim Betreten des Hauseswillkommen, ja geborgen fühlen. AlleLast, die man von draußen mitbringt,soll wie von selbst von den Schulternabfallen.Genießen auf höchstem Niveau beginntfür die Gäste des Rosengartensoft schon am frühen Morgen,z.B. mit einem Frühstück der etwasanderen Art...?SK: Viele Gäste können sich in der Frühnur schwer von unseren kuscheligen2002 haben Sie sich kennen- und lieben gelernt,seit 2004 arbeiten Sie zusammen, 2010 haben Siegemeinsam das „Relais & Châteaux Rosengarten“eröffnet und damit geschafft, wovonviele nur träumen. Wie lautetIhr Erfolgsrezept?SK: Uns verbindet eine große Gemeinsamkeit:Leidenschaft für vollendetenGenuss! Außerdem würde ich unsbeide als Perfektionisten bezeichnen,Kompromisse kennen wir nicht. Ja unddann spielt sicher gegenseitiger Respekteine ganz große Rolle.ST: Zu Sandras vielen Stärken zähltihr untrügliches Gespür für die individuellenBedürfnisse und Wünsche Simon Taxacher & Sandra Kobald Betten trennen, dennoch macht sichunserer Gäste. Für sie steht die persönliche Anspracheim Vordergrund, sie ist authentisch, das wird heutzutagesehr geschätzt, viel mehr als einstudierte Gestenund Rituale. Zusammen mit unserem großartigenService-Team sorgt sie dafür, dass der Gast von nichtsdie Lust auf ein ausgedehntes Frühstück langsam abersicher bemerkbar. Und genau in diesen Momenten hatdann unser „Rosengarten Butler“ seinen großen Einsatz.Speziell für uns angefertigt, rollt er auf leisen Sohlen in dieSuite - im Sommer gerne auf den privaten Balkon, im Win-Foto Portraits: Paul Dahan, Fotos: Relais & Châteaux Rosengartenter direkt ans Bett. In seinen zahlreichen Laden wartenköstliche Überraschungen darauf, entdeckt zu werden!ST: Ein Frühstück im Bett, zusammengestellt aus denbesten Zutaten der Region, gepaart mit dem Blick aufdie Kitzbüheler Alpenwelt - das ist doch ein guter Startin den Morgen...Ihr maximaler Qualitätsanspruch zieht sich durchalle Bereiche des Hauses und findet seine Vollendungin Ihrem nunmehr mit 4 Hauben ausgezeichnetenRestaurant. Worauf haben Sie bei der Gestaltungdesselben geachtet?SK: Simon hat lange an der Einrichtung gefeilt und vielZeit und Energie investiert. Er ist ein Mensch, der nichtsdem Zufall überlässt. Und er bringt den Mut auf, Konventionenhinter sich zu lassen. Ich glaube, das ist einer derHauptgründe für seinen Erfolg.ST: Ich habe mich beim Interieur meines Restaurantsschließlich für hochwertiges, dunkles Holz, feinstes Lederund elegante Stoffe entschieden. Einen spannendenKontrapunkt dazu setzen die großzügigen Glasfl ächen,die für Leichtigkeit und Transparenz sorgen. Die Scheibenerlauben nämlich nicht nur die Sicht auf die umliegendeBerglandschaft, sondern geben auch den Blick auf‘s Herzunseres Hauses frei - unsere Küche!Wer Ihnen und Ihrem Küchenteam ganz genau überdie Schulter blicken will, der hat auch die Möglichkeit,einen Kochkurs zu besuchen?ST: Genau! In unserer bulthaup-Kochschule im Top-Floordes Hotels können sich alle Kochinteressierten in dieGeheimnisse der Spitzengastronomie einweihen lassen.Gemeinsam wird ein Fünf-Gänge-Menü gekocht, das amEnde des Tages natürlich auch zusammen verzehrt wird.SK: Unser Kochstudio, das übrigens einen atemberaubendenPanoramablick auf den Rettenstein bietet, kannaber auch zum so genannten „Private Dining“ genutztwerden. Dabei blickt man den Köchen zwar über dieSchulter, kann sich aber gleichzeitig entspannt zurücklehnenund die feinen Kreationen völlig ungestört genießen.Dieses Erlebnis wird vor allem auch für Geschäftsessenoder Private Meetings gerne in Anspruch genommen.234Rosengarten, Aschauerstr. 46, 6365 Kirchberg, Tel.: +43 5357 4201www.rosengarten-taxacher.com, welcome@rosengarten-taxacher.com


Q! Resort Health & SpaTirols erstes Basenfastenhotel nach der Wacker-MethodeAbtauchen in den Bergen – unübersehbar, zentral und doch malerisch gelegen, präsentiertsich das Q! Resort Health & Spa Kitzbühel, das ganz im Zeichen von Wohlbefindenund Gesundheit steht.Bei den Q!-Häusern dreht sichalles um das Individuum: JederGast soll sich entfalten können,seinen Lifestyle ungezwungen lebenund sich an gut gelaunten Mitarbeiternsowie kleinen, unerwarteten Aufmerksamkeitenerfreuen.Durch Individualität definiert sich auchder Q!-Style mit klaren Linien und demgewissen Etwas an Accessoires. AusdrucksvolleFarben wie Rot stehenneben sanften Braun-, Beige- und Erdtö-Bibiana Loock236nen. Holzfußböden und frische Blumenschaffen eine heimelige Atmosphäre,die im Verbund mit der unglaublichenNatur rund um Kitzbühel den Gast zusich kommen lassen.Mit dem neuen Resort in Kitzbühel wirdnun ein weiterer Punkt aufgegriffen: DieGesundheit. Als leidenschaftliche Verfechterinvon Basen-Programmen entschiedsich Bibiana Loock, Angebotenach der Methode von HeilpraktikerinSabine Wacker aufzunehmen und dasFotos: Q! Resort Health & Spa KitzbühelQ! Resort Health & Spa als erstes Haus in Tirol mit derEröffnung im Mai 2013 von ihr zertifizieren zu lassen.Nach einer gründlichen Ausbildung, die zunächst auchfür ihre Mitarbeiterinnen an erster Stelle stand, leitetsie in dem inhabergeführten Resort das Basenfasten- unterstützt von Topexpertinnen, die ihr mit Begeisterungzur Hand gehen. Es handelt sich hierbei um eineeffektiv alltagstaugliche Entsäuerungs- und Entlastungskur,die dazu beiträgt, gesund zu entschlackenund abzunehmen. Ein zusätzlicher positiver Nebeneffektist die ordentliche Straffung des Bindegewebes.Das Bedürfnis nach Sättigung, Augenschmaus undKomfort kommt während der einwöchigen Kur nichtzu kurz. Beim Frühstück, Mittag- und Abendessendarf man satt werden und genießen. Ein ausführlichesEinführungs- und Abschlussgespräch sind ebensoselbstverständlich, wie die Nutzung der großenSauna- und Wellnesslandschaft. Aber auch Wlan inLobby und Barbereich oder ein gutes Buch aus demWohnzimmer sind Teil des kostenlosen Service. Herzlichwillkommen sind auch Tagesgäste, die ganzjährig,ohne eine Übernachtung zu buchen, von zertifiziertenBasenfastenleiterinnen betreut werden.Die von Bibiana Loock geschaffenen Rahmenbedingungen,im Zusammenspiel mit der Wacker-Methode eine Kur zur sanften Entgiftung mit Obst,Gemüse, Basentee und vitalem Wasser durchzuführen,entlasten Körper, Geist und Seele. Der Gastfindet zu sich selbst. Die Gesundheit wird gestärkt,und das ICH rückt wieder in den Mittelpunkt. Einpositives Erlebnis im neuen Q! Resort Health & SpaKitzbühel, an das man sich gern erinnern wird.Q! Resort Health & Spa, Bahnhofsplatz 1, Kitzbühel, Tel.: +43 5356 62136, q-resort@loock-hotels.com, www.qresort.at237


BichlhofSport & WellnesshotelIhre Kindheit verbrachte Andrea Hopfner auf 1670 Höhenmetern auf der Bichlalm. DieLiebe zur Natur, das Bedürfnis nach innerer Harmonie und eine enorme Selbständigkeitsind die Eigenschaften, die sie aus dieser Zeit mitgenommen hat. Und die sie auch in ihrerFunktion als Hotelchefin täglich begleiten.Ihre Eltern haben den Bichlhof 1971eröffnet. Vor 20 Jahren haben dannSie und Ihr Mann die Leitung deslienmensch. Wie haben Sie über alldie Jahre den Spagat zwischen Berufund Familie geschafft? Bleibt daHauses übernommen. Inzwischennoch Zeit für sich selbst? Wie und wohaben Sie selbst zwei erwachseneTöchter. Arbeiten die beiden auchschon mit im Hotel? Welche Vorteilebringt ein Familienbetrieb mit sich?AH: Das Schönste ist, dass man wichtigeEntscheidungen in der Familietreffen kann und dadurch sehr flexibelist. Man kann sich relativ viel Zeit fürdie Kinder nehmen, und dieses Idealhaben wir versucht, unseren TöchternAndrea Hopfnertanken Sie Kraft?AH: Solange die Kinder klein waren,hatten wir immer ganz feste Rituale.Zum Beispiel haben wir darauf geachtet,dass wir täglich abends alle zumEssen zusammen kommen. Oma undOpa, mein Mann und ich, und die Kinder.Wir hatten unseren fi xen Tisch, undhat sich da in der Hochsaison mal einGast hingesetzt, haben meine Töchterweiterzugeben. Beide zeigen inzwischen großes Interessean der Tourismusbranche. Noch studieren sie,aber sobald sie daheim sind, helfen sie mit Begeisterungmit, wo sie können.Sie sind eine richtige Powerfrau: auf der einen Seitehochmotivierte, engagierte Hoteldirektorin, aufder anderen Seite liebevolle Mutter und ein Fami-ihren Platz verteidigt. Man muss Prioritäten setzen, dieFamilie hat Vorrang. Wenn im engsten Umfeld Harmonieherrscht, dann kann ich meine Kraft auch aus der Arbeitschöpfen. Ich mag es, Leute um mich zu haben, aktivzu sein. Dann geht‘s mir gut. Daneben ist die Natur fürmich eine ganz große Energiequelle.Im Bichlhof werden Umweltbewusstsein und Nach-Foto portrait: paul dahan; Fotos: Joe hölzlhaltigkeit groß geschrieben. So beziehen Sie zumBeispiel die Produkte für Ihr Hotelrestaurant zumTeil von der eigenen Alm und dem hauseigenenFischteich. Milch und Fleisch kaufen Sie nicht imGroßhandel, sondern bei den Bauern aus der Region.Welches Ideal steckt dahinter?AH: Ich bin am Berg aufgewachsen, und habe gelernt:man fi ndet fast alles rund ums Haus. Und das möchtenwir nutzen. Das ist es auch, was den Gast heuteanspricht. Es gibt Kinder, die total begeistert sind, zumersten Mal einer echten Kuh zu begegnen. Ich möchte inden Menschen das Bewusstsein für unsere Natur stärken,ihnen vermitteln, wie wichtig der vorsichtige Umgangmit den Ressourcen ist. Ihnen die Möglichkeit geben,das, was unsere Heimat hergibt, so unverfälscht alsmöglich zu genießen. Dazu gehört auch Nachhaltigkeit inPunkto Wärmeenergie. Wir heizen im Bichlhof mit Hackschnitzelaus dem eigenen Wald und mit Solarenergie.Für die Häuser der Best Wellness Hotels Austria gibt eseine neue Spa Linie - Balance Alpine 1000+ und basiertauf der Traditionellen Europäischen Medizin (mit Kräutern,die auf über 1000 Meter wachsen).Welche Zukunftspläne haben Sie für den Bichlhof,welche Themen liegen Ihnen besonders am Herzen?AH: Wir bieten diesen Winter erstmals barrierefreie Zimmeran, in diese Richtung wird sich in den nächsten Jahrensicher noch einiges tun. Und wir möchten uns weiterauf Kräuter spezialisieren, diese Linie zeichnet unser Hotelaus, hebt es ab von anderen Familienbetrieben. In Kücheund Wellnessbereich gibt es zum Beispiel immer ein„Kraut der Woche“, das dann sowohl für‘s Menü als auchfür Heilbehandlungen eingesetzt wird. Bei den geführtenBergwanderungen haben wir den Sommer über fl eißigKräuter gesammelt, die Bichlalm ist diesbezüglich einwahres Paradies. Und sowohl die Gäste als auch unsereMitarbeiter sind von dem Thema begeistert. Es ist, wie sooft im Leben: Wenn man mit dem richtigen Bauchgefühl,mit Liebe und Herz an eine Sache herangeht, dann spürendas die anderen, dann hat man Erfolg damit!Sport- & Wellnesshotel Bichlhof, Bichlnweg 153, 6370 Kitzbühel, Tel. +43 (0) 5356 64 022-22, offi ce@bichlhof.at, www.bichlhof.at238239


BELUNA BARHinterstadt 17, 6370 Kitzbühel+43 664 5325688BERGSINNVorderstadt 2, 6370 Kitzbühel+43 5356 66818CENTROVorderstadt 12, 6370 Kitzbühel+43 5356 65862CHIZZO STADLJosef Herold-Straße 2, 6370 Kitzbühel+43 5356 62475CLUB TAKE FIVEHinterstadt 22, 6370 Kitzbühel+43 5356 71300FLANNIGANS - IRISH PUBJochbergerstrasse 4, 6370 Kitzbühel+43 5356 63237FÜNFERLFranz-Reisch-Straße 1, 6370 Kitzbühel+43 5356 71300-5Bars & Clu bsGSCHWANTLER WINEBARLOUNGE & BAR MARIA THERESIABadergasse 1, 6365 Kirchberg in Tirol Bichlstraße 15, 6370 Kitzbühel+43 5357 35720+43 5356 64711HAHNENKAMM PAVILLIONSPORTHOTEL REISCHHahnenkammstraße, 6370 KitzbühelFranz-Reisch-Straße 3, 6370 Kitzbühel+43 664 4026950+43 5356 63366HENNESSY LOUNGE & BARSTAMPERLBahnhofsplatz 1, 6370 KitzbühelFranz-Reisch-Straße 7, 6370 Kitzbühel+43 5356 62136+43 5356 62555HINTERSTADT24STREIFALMHinterstadt 24, 6370 KitzbühelHahnenkammstraße 8, 6370 Kitzbühel+43 5356 62300 15500+43 5356 64690JIMMY’STHE LONDONER PUBHinterstadt 22, 6370 KitzbühelFranz-Reisch-Straße 4, 6370 Kitzbühel+43 5356 64409+43 5356 71427LA FONDAURSPRUNG BARHinterstadt 13, 6370 KitzbühelVorderstadt 16, 6370 Kitzbühel+43 5356 73673+43 5356 62508LICHTL PUBZUR TENNE HOTEL BARVorderstadt 9, 6370 KitzbühelVorderstadt 8 - 10, 6370 Kitzbühel+43 676 3541465+43 5356 644440Mehr Adressen und Infos fi nden Sie bei Kitzbühel Tourismus auf www.kitzbuehel.com. Angaben ohne Gewähr.14Kitzfriends235867C O C K T A I L S , K A F F E E , K U C H E N , S N A C K S & C O .Beluna Bar-Café Hinterstadt 17 6370 Kitzbühel Tel. +43 664 5325688 www.beluna.atFoto: 3523studio - ShutterstockFoto 5: Monika Graf, Foto 6: Stanglwirt, Foto 11: Liebeskind910111 Shalene Perlinger mit Begleitung 2 Stephan Weber, Susanne Rüdel, Jörg Kirschke 3 Alan Molde Montecillo, ChristianSteinbach 4 Christiana Gasteiger, Otto Trichitsch 5 Uwe Koch, Tanja Helgert, Stephan Sonn 6 Magdalena und BalthasarHauser, Liz Mohn 7 Rene Hamza, Elfi Dahan, Florian Huber 8 Harald Schönhuber mit Begleitung 9 Ramona Reitmaier,Christian Hölzl, Alexandra Lederer 10 Sandra Zanetti, "Urbi" Richard Urbanek, Iris Dahan 11 Bernd Acht, Andrea Mosshammer,Werner "Grizzly" Grissmann, Hannah Steiner, Benni Karl240241


KitzfriendsKitzfriends112234354675688791110Foto 1: Kitzbüheler Anzeiger, Foto 2: Stanglwirt, Foto 11: A-ROSA KitzbühelFoto 6: ofp kommunikation, Foto 9:Talk@Eichenheim, Foto 11: Stanglwirt8910111 Chiara Reichel, Dagmar Reichel, Violetta Ehnsperg, Maddalena del Gobbo 2 Magdalena und Balthasar Hauser mitChrisitne Kaufmann 3 Yvonne Semperboni, Walter & Sylvia Nothegger, Peter Salinger 4 Ina Käufer 5 Sandra TheresiaUnterberger, Renate Matuschek 6 Alexandra Lederer, Ramona Reitmaier, Thorsten Peisl, Iris Dahan 7 ChristophFürstner, Josef-Sausgruber, Walter Edinger 8 "Urbi" Richard Urbanek, Winfried Schwatlo, Franz Prader 9 MarieDallinger mit Hund Malik 10 Philipp Marenzi, Kätzi Gürtler, Pamela Langer, Guido Wegh 11 Philipp Eiter, Sandra Zanetti,Stephan Eberharter, Michaela Gerk-Leitner, Helmut Eiter1 Theres Thierschädl, Bernd Acht, Anni Foidl 2 Tanja und Mike Huber, Heidi Formentini, Paul Dahan 3 RamonaReitermaier, Vanessa Risch, Patrick Schwabegger, Christian Hölzl, Alexandra Lederer 4 Johannes Mitterer, Mira Velte5 Franz Prader, Josef Schroll 6 Simone Moll, Franz Beckenbauer, Fritz Unterberger, Hermann Oberreiter, FelixGottwald 7 Simone Schwaiger, Sabrina Granegger, Dr. Thomas Peters, Hanni Brunner 8 Vicky Rass, Elfi Dahan9 Winfried Schwatlo, Andrea L´Arronge, Andreas Berger, Thomas M. Walkensteiner, Matthias Engel, Michaela Barlach,Thomas M. Walkensteiner 10 Bettina Prader, Paul Dahan 11 Balthasar und Magdalena Hauser, Tobias Moretti242243


KitzfriendsKitzfriends32211356445768 9Foto 1: A-ROSA, Fotos 2, 4, 5, 6 & 9: rolart images FFKB, Foto 8: Monika GrafFoto 1: Sportalm, Foto 4: A-ROSA Kitzbühel789101 Uwe Schramm, Sandra Zanetti, Andreas Gabalier 2 Victor Kubicek, Eleanor Squillari, Derek Anderson 3 YvonneSemperboni, Franz und Bettina Prader 4 Andre Eisermann mit Begleitung, Christin Artner 5 Jury und Veranstalter desFilm Festivals Kitzbühel 6 Beatrix und Reinhold Bilgeri 7 Iris und Paul Dahan 8 Uwe Koch, Tanja Helgert, Stephan Sonn9 Fiona Pacifico Griffini-Grasser1 Familie Ehrlich 2 Elfi Dahan, Corina Kerschgens, Barbara Pondorfer 3 Christian Steinbach mit Begleitung undMichael Horn 4 Uwe Schramm, Ella Clarkson, Sion Rapson 5 Doris Ahornegger 6 Gisela und Larissa Cervinka,Christoph Steinbach 7 Christoph Freisler, Paul Dahan, Resi Frauenschuh 8 Hermine Schratl-Nill, Gudrun Neuner,Margreth Überall, Chrisitine Schneider 9 Signe Reisch, Uschi Ackermann 10 Mira Velte244245


HStimme ist weltbekannt: Unglaubliche 45so unters Volk, wie er.HSeineKeiner brachte den„Spirit of the Hahnenkamm“Foto: Paul Dahan, www.pauldahan.comMichael von HornDie Stimme des HahnenkammsJahre lang hat Michael von Horn das Hahnenkammrennenkommentiert. Gleich in vier Sprachenhielt er die tausenden Fans im Zielraum inAtem - nicht nur mit aktuellen Informationenzum Renngeschehen, sondern auch mit spannendenAnekdoten rund um die Sportler. KeinWunder, dass Horn mit diesem für ihn typischenReportagestil selbst bei den OlympischenSpielen zum Einsatz kam.Er gehört zu Kitzbühel, wie die rote Gams am Zielhangder Streif - die übrigens er aufstellen ließ: Michael vonHorn, graduierter Diplomvolkswirt, Träger des goldenenEhrenzeichens der Republik Österreich - und leidenschaftlicherModerator. Schon in jungen Jahren zog es denvielseitigen Tiroler vors Mikrofon: Er kommentierte diverseSportveranstaltungen, etwa das Radrennen aufs KitzbühelerHorn oder den Stadtlauf. Unvergessen auch die von ihmorganisierten Faschingsfeste in der „Tenne“. Seinen Durchbruchals Kommentator feierte der Kitzbüheler jedoch beimHahnenkammrennen im Jahre 1963. Vom damaligen Skiclub-Präsidenten völlig überraschend in die Sprecherkabine beordert,beeindruckte Horn mit spannenden Reportagen - undavancierte zur ‚Stimme des Hahnenkamms‘. „Ich habe michimmer sehr intensiv auf die Rennen vorbereitet, neben Laufzeitund Rang informierte ich die Zuschauer auch über sportlicheErfolge und das Leben der Athleten.“ Als 1964 und 76 dieOlympischen Spiele in Innsbruck stattfanden, war es wiederHorn, der die Rolle des Platzsprechers übernahm. Und auchfür diverse Ski-Weltcuprennen in Europa, den USA und sogarAustralien wurde der ambitionierte Kommentator gebucht -unter anderem als TV Reporter für den ORF. Keiner brachteden „Spirit of the Hahnenkamm“ so unters Volk, wie er. Nebenseiner langjährigen Moderatorentätigkeit war der der Kitzbüheleraber auch als Direktor des örtlichen Kurhauses tätig. DerName „Aquarena“ stammt genauso von ihm, wie die Idee, dieroten Gondeln der Hahnenkammbahn mit dem Namen großerSkistars zu versehen. Dass Horn auch als Tourismussprecherim Parlament, sowie als Vizebürgermeister und Tourismusobmannder Gamsstadt fungierte, scheint da fast logisch. Er wares auch, der die Verbände Kitzbühel, Aurach und Reith untereinen Hut brachte. Seit 2001 ist Michael von Horn nun in Pension,nach wie vor aber als Hobbyreporter im Einsatz. SeinMikrofon wird er noch lange nicht an den Nagel hängen...247KITZ People


KitzfriendsKitzfriends13122456356710111298Foto 3: Stanglwirt, Foto 6: Elisabeth Galehr, Foto 8: Monika Graf, Foto 11: Talk@EisenchenFotos 4 & 10: Stanglwirt, Foto 11: Monika Graf874910111 Paul Dahan, Nadja Schramm 2 Patrick Schwabegger, Vanessa Risch 3 Balthasar Hauser, Maria Hauser-Lederer,David Hasselhoff 4 Josef Peisl, Iris Dahan, Elfi Dahan, Thorsten Peisl 5 Rupert Kaufmann mit Lydia Heieis-Schmidtund Anja Reinhart 6 Thomas Reisenzahn, Sandra Zanetti, Marc Oliver Hoffmann 7 Christoph Fürstner, AndreasBrunnschmid, Nicole Hüfner, Brit Tørrestad, Amir Suljic 8 Familie Hölzl, Tanja Helgert und Stephan Sonn 9 Edi undLisi Ehrlich 10 Josef & Josef Osl 11 Franz Beckenbauer, Fritz Unterberger 12 Carsten Schulze1 Peter Foidl, Manuela Stromer, Christopher Schroll, Yvonne Born 2 Familie Horngacher 3 Gerhard Renner 4 MariaHauser-Lederer, Arnold Schwarzenegger, Wladimir Klitschko, Balthasar Hauser 5 Isabella Pirker, Herta Schipflinger6 Iris Dahan, Jörg Kirschke, Susanne Rüdel 7 Beverley Anderson, Sabrina Granegger, Hanni Bruner, Simone Schwaiger8 Michael Höllwarth mit Gattin 9 Natascha Tilg, Christian Schlatter 10 Elisabeth Hauser, Tatjana Patitz 11 SusanneRüdel, Stephan Sonn, Tanja Helgert248249


Al Monte & FriendsVirtuose VibrationsKitzfriends132647 5Sara Köll, Alan MontecilloShalene PerlingerAlan Montecillo hat den Beat im Blut und das ist Musik in den Ohren aller Pop- und Jazzfans. Den melodischenNotenschlüssel für niveauvolles Entertainment hat er längst gefunden. Immer auf der Suche nach neuen Formationenverbindet sich sein virtuoses Taktgefühl mit hitverdächtigen Talenten. Im harmonischen Einklang präsentierendrei geniale Musiker ihr Repertoire auch diesmal wieder bei Vorstellung der jüngsten Ausgabe des KITZ.89Bandleader der schillernden Truppe - Alan Montecilloalias Al Monte, gebürtiger Philippine, tourte nachseinem Musikstudium in unterschiedlichsten Formationendurch Japan und Europa, um 1981 in Kitzbühel zu landen.Virtuose auf dem Klavier, dem Keyboard und der Gitarre,absolvierte der Entertainer am Innsbrucker KonservatoriumInstrumental/Gesang/Pädagogik und studierte darüber hinausMusikwissenschaft. Seit 1991 ist Al Monte österreichischerStaatsbürger, seit 1994 unterrichtet er Klavier an der LandesmusikschuleKitzbühel. Die Verbindung mit klangvollen Namengeben der Band des Vollblutmusikers eine besondere Note: Dertaktvolle Werdegang von Sara Köll klingt nach einer vielseitigenKomposition: Die erfolgreiche Karriere der begann bereitsmit 13. Sie gewann verschiedenste Bandwettbewerbe, vertratÖsterreich beim International-Home-Composed-Song-Contestund sang sich auf den 2. Platz. Der Gesangswettbewerb „TheVoice“ brachte ihr beim Youtube-Voting die meisten Stimmen.2011 schloss sie das Bachelor-Studium in Musik und Englischab. Doch ihre Hitliste geht weiter: Derzeit studiert sie Jazz- undPopgesang und improvisierte Musik, Tanz und Schauspiel amTiroler Landeskonservatorium. Große Bühne für Sara: Als ersteÖsterreicherin sang sie die „neue“ Bundeshymne bei den1. Olympischen Jugend-Winterspielen 2012 in Innsbruck vor20.000 Zuhörern und Detlef Soost holte sie als Backgroundsängerinzum Popstars Konzert nach Wien. Tosender Applausbegleitete sie bei vielen Projekten: Auf der Ö3 Bühne beim Red-Bull Dolomitenmann und auf dem Weg zum 2010 erschienenenAlbum „See you again.“ Schon der Blick auf die Biografi e vonShalene Perlinger ist hitverdächtig: Die Tirolerin mit ghanaischenWurzeln arbeitete zwischen 1999 und 2003 mit heimischenGrößen wie Zabine und Hans Söllner, ebenso wie einigeJahre später mit dem südafrikanischen Jazztrompeter HughMasakela. Auch das hört sich gut an: Von 2004 bis 2005 besuchtesie das Musicians Institute Hollywood: Songwriting, VocalPerformance, Studio experience, Music Business und Vocalteachers Training standen auf dem Stundenplan. Gemeinsammit Alan Montecillo und Sara Köll gibt sie der Performance beider KITZ-Party eine besondere Note.Fotos: Paul Dahan, www.pauldahan.comFoto 8: Stanglwirt, Foto 12: A-ROSA Kitzbühel10111 Leon Schwab, Florian Eisenmann, Liselotte Deicker, Günther Rieder 2 Elfi Dahan, Annemarie Mitterer 3 Marina Molnar mitden Hilfiger-Mädels 4 Angelica Wilk, Iris Dahan 5 Sabine Sommeregger 6 Holger Oyntzen, Manuela Gaugelhofer, NataschaTilg, Alexander Monitzer 7 Tamara und Andreas Jenewein 8 Balthasar Hauser, Ramona und Hansi Hinterseer 9 Paul Dahan,Herta Ehrlich 10 Franz und Stefanie Prader 11 Sandra Cirolini, Leopold Paul Dallinger 12 Kathrin Schlechter, Gerhard Walter,Signe Reisch, Birgit und Clemens Lee12250251


KitzfriendsNur drucken können viele;Sterndruck ist einzigartig!132467108911Fotos: michael huber I www.huber-fotografi e.atRelais & Châteaux Gourmetfestival 2013 im Restaurant Simon Taxacher: 1 Sandra Kobald, Simon Taxacher 2 ThomasBuehner, Rene de Boer, Thomas Hauer 3 Familie Selch 4 Thomas Bühner, Claudia Reichenberger, Paul Arend 6 SimonTaxacher, Hubert Wallner, Thomas Buehner 7 Andrea und Walter Hopfner 8 Marlene Fuchs, Paul Arend 9 WalterViehhauser, Johann Maurachersen, Simon Taxacher, Johann Mauracher Junior, Markus Andexer 10 BernhardKammerlander, Simon Taxacher, Thomas Buehner, Gerhard Mayr 11 Elke Bauer, Alexander Lewinsky2522536263 fügen · gewerbeweg 5 · www.sterndruck.at · tel. 05288/62925


ImmoHAHNENKAMM CHALET / TOP 1GESAMTFLÄCHE 297 m 2WOHNNUTZFLÄCHE 214 m 2TERRASSE 34 m 22 GARAGENPLÄTZE 37 m 2ABSTELLRAUM / SKIKELLER 12 m 22 PKW FREISTELLPLÄTZESONNBERG CHALET / TOP 2GESAMTFLÄCHE 423 m 2WOHNNUTZFLÄCHE 280 m 2TERRASSEN 78 m 2FLACHDACH 13 m 22 GARAGENPLÄTZE 41 m 2ABSTELLRAUM / SKIKELLER 50% 11 m 22 PKW FREISTELLPLÄTZEPANORAMA CHALET / TOP 3GESAMTFLÄCHE 438 m 2WOHNNUTZFLÄCHE 290 m 2TERRASSEN 64 m 2BALKONE 31 m 22 GARAGENPLÄTZE 42 m 2ABSTELLRAUM / SKIKELLER 50% 11 m 22 PKW FREISTELLPLÄTZEVerkauf durchZU HAUSE IN DEN KITZBÜHELERALPEN – ZU HAUSE IM WS 3.WALDSCHÜTZWEG 3, 6365 KIRCHBERG/TIROLAm südseitig gelegenen „Sonnberg“ in Kirchberg entstehenunter dem Namen „WS 3“ drei großzügige Residenzenim modernen Chaletstil. Atemberaubender Blick auf dieKitzbüheler Alpen und 180 Sonnentage im Jahr inklusive.Mehr Infos finden Sie unter: www.tempos-ws3.atWALDSCHÜTZWEG 31070 WIEN/STIFTGASSE 18/10


«Ob ich Haare schneide,oder Häuser verkaufe -der Mensch bleibt immerein Mensch.»Foto: Paul Dahan, www.pauldahan.comManfred HagsteinerWas Friseure und Immobilienmakler gemein habenWas Familie Hagsteiner anpackt, will sie gut machen. Mittelmaß gibt es nicht. KeinWunder also, dass sich im kleinen Kitzbüheler Frisörladen von "Haggi" Hagsteiner Senioreinst Hollywoodstars die Klinke in die Hand gaben. Später gründete das emsigeOriginal ein Immobilienbüro, das heute Anwesen mit einem Wert von bis zu 17 MillionenEuro verkauft - und von Sohn Manfred geleitet wird.MMIhr Vater war - so wie auch früher Sie - Friseur, bevorer das Immobilienbüro Hagsteiner gegründet hat.Wie kam es zu diesem Berufswechsel?MH: Mein Vater hat mit einem ganz kleinen Frisörgeschäftin Top Lage - der Hahnenkammstraße - begonnen.Zu seinen Kunden zählten damals Stars wie SophiaLoren und Romy Schneider. So ist das Geschäftberühmt geworden. Und als ich - einer von vier Kindern- alt genug war, hat mein Vater, wie es damals so Brauchwar, bestimmt, auch ich solle Frisör werden. Das bin ichdann auch immer gerne gewesen. Wollte es aber ganzweit bringen - ganz einfach, um nicht im Schatten desVaters zu stehen. Das ist mir auch gelungen. Ich war vielim Ausland, habe in Hollywood für den Film gearbeitet- unter anderem für die Serie „Dallas“. Als ich nach einigenJahren zurückkam, hatte mein Vater inzwischen einImmobilienbüro gegründet. Wir hatten viele Kunden, diesich nicht nur einen Haarschnitt, sondern auch ein Hausoder eine Villa leisten konnten. Und die uns vertrauten.So ist das Immobiliengeschäft langsam aus dem Frisörgeschäftentstanden.Heute jährt sich die Gründung Ihrer Immobilien-Firmabereits zum 37. Mal. Inzwischen arbeitet auch IhrSohn mit im Büro. 3 Generationen in einem Geschäft- welche Vorteile hat das?MH: Das Beste daran ist, dass ich weiß, die Firma wirdauch nach mir weiter existieren. Mein Sohn macht mitseinen 21 Jahren schon einen ausgezeichneten Job, istausserordentlich gut.Sie sind bekannt für die Vermittlung von Luxus-Objekten.Woher stammt der Großteil Ihrer Kunden?Haben Sie ‚normalpreisige‘ Objekte für Einheimischeauch im Angebot?MH: Das Wichtigste ist, dass der Kunde das Geschäftzufrieden verlässt! Dass wir jemanden wegschicken,ohne ihm etwas passendes anbieten zu können, gibt esbei uns so gut wie gar nicht. Unsere Objekte beginnen beirelativ günstigen Häusern um 200.000 Euro und endenbei Domizilen im Wert von 17 Millionen.Der Hauptteil unserer Kunden stammt aus Deutschland,und darüber sind wir sehr froh. Diese Klienten bauen sehrschön, passen sich dem Landschaftsbild an, und beschäftigenHandwerker aus der Region.Wie schauen die derzeitigen Immobilien-Trends aus?Wie sehen Sie die Zukunft in Kitzbühel?MH: In einer schwierigen fi nanziellen Zeit wie heute sindImmobilien nach wie vor eine gute Anlage. Aber auch inKitzbühel kommt es ganz stark auf die Lage an. DiesesPrinzip wird auch in Zukunft gültig sein.Schöne Häuser gibt es überall in den Alpen. Waszeichnet Kitzbühel aus? Warum sind die Preise hierso besonders hoch?MH: In Kitzbühel hat es auf dem Immobiliensektor nie einenEinbruch gegeben. Angebot und Nachfrage stimmenüberein. Kitzbühel ist ein kleiner Ort, die Leute hier sindfreundlich, das Hahnenkammrennen ist weltberühmt, dieStadt hat einfach Flair. Die Leute schätzen die Sicherheit,den Charme und natürlich die schöne Gegend.Gibt es eine Anekdote aus Ihrem Berufsalltag, die Sieuns erzählen möchten?MH: Vor einigen Jahren hat ein Großindustrieller ausDeutschland eine Wohnung in Hahnenkammnähe gesucht.Innerhalb von zwei Stunden haben wir das passendeObjekt gefunden und der Vertrag war unterschrieben.Die 2,5 Millionen Euro Kaufpreis waren fürden Kunden kein Thema, Anzahlung und Provision wurdensofort überwiesen. Dann musste der Mann zurücknach Deutschland. Drei Monate später läutete mein Telefon- mitten in der Nacht. Am anderen Ende der Leitungwar der besagte Kunde, der mir leicht verzweifeltgestand, er könne sich nicht mehr erinnern, wo genauseine Wohnung war.So erlebt man in meinem Beruf sehr vieles - und die Erfahrung,die ich gemacht habe, ist: ob ich Haare schneide,oder Häuser verkaufe - der Mensch bleibt immer einMensch. Mein Grundprinzip lautet: Sei immer ehrlich undgerade, dann kannst du machen, was du willst, und duwirst immer erfolgreich sein.257


Not only diamonds are a girl ʻs best friend ...Living Moments - a classy experience only by Private ResidencesPrivate ResidencesMallorca S.L.Carretera des Port 147a07157 Puerto de Andratx, Mallorca - Spain+34 971 672162Private ResidencesKitzbühel Immobilien GmbHFranz Reisch Str. 116370 Kitzbühel, Austria - Tirol+43 5356 635 90 0»Gerne überreichen wir Ihnen unser neues „Living Moments“ Magazin persönlich in unserem Kitzbüheler Büro. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.«WWW.PRIVATE-RESIDENCES.NETDiamonds of Real Estate managed byPrivate Residences Premium Client OfficeNeuhofstrasse 5a6340 Zug - Baar, Switzerland+41 41 761 05 10Konzept & Foto: Paul Dahan, www.pauldahan.com


Einzigartige Architektenvilla am Fuße des Wilden KaisersUnübertreffbare Luxusresidenz im Herzen von KitzDiese Architektenvilla im Stil eines traditionellen „Stadels“ befindet sich in einer wunderschönen Hanglage von Going,direkt am Fuße des Wilden Kaisers. Die Immobilie überzeugt durch ein beeindruckendes und stimmiges Wohnkonzept,eine sehr hohe Bauqualität sowie helle, lichtdurchflutete, großzügige Räume. Abgerundet wird dieser Wohntraum durch eigensentworfene Möbel, rohe Sichtbetonwände und vor allem den raumbildenden großzügigen Sichtdachstuhl.Fotos: multivisualart;maik perfahl&mostlikelyFotos: a.l.obernauer;multivisualartDie hier angebotene, einzigartige Liegenschaft, welche in eine der schönsten Lagen von Kitzbühel eingebettet wurde, überzeugtin jeder Hinsicht und wird seine neuen Besitzer begeistern. Sämtliche verbaute Materialien, eine edle Designermöblierung imgesamten Anwesen, das durchdachte Raumkonzept, die biologische Bauweise und die hochwertige Technik scheuen keinen Vergleich.Ein besonderes Augenmerk sollte noch auf die zentrale und dennoch äußerst idyllische Lage gelegt werden.Ort:Objekt-Art:Schlafzimmer:Bäder:GoingLandhaus33HWB:Wohnfläche:Grundstück:Besonderheiten:Preis:36,70313 m²570 m²Tradition u. beeindruckende Architektur€ 2.800.000,-Ort:Objekt-Art:Schlafzimmer:Bäder:KitzbühelLandhaus55HWB:Wohnfläche:Grundstück:Besonderheiten:Preis:49,30800 m²1.210 m²Zentrale u. unverbaubare SonnenlageAuf AnfrageFranz-Reisch-Str. 11 6370 Kitzbühelwww.private-residences.net Tel: +43 5356 635 90 0Franz-Reisch-Str. 11 6370 Kitzbühelwww.private-residences.net Tel: +43 5356 635 90 0260261


Wohn-Traum Kitzbühel:die Welt der exklusiven ImmobilienAlpiner Wintertraum und mondäne Weltbürgerstadtzugleich – das ist Kitzbühel. In der charmantenGamsstadt vereinen sich Tradition undmoderne Weltoffenheit zu einem ganz speziellenFlair. Kein Wunder, dass zahlreiche Gäste ausaller Welt immer wieder in die alpine Metropolekommen – und viele nicht nur für einen Urlaub,sondern für den Rest ihres Lebens bleiben.Das Team von Cum Laude begleitet Sieauf der Suche nach Ihrer KitzbühelerLuxusimmobilie – von der ersten Besichtigungbis zum Einzug.Auf der Suche nach der passenden Liegenschaftist ein starker Partner wichtig. Hier kommt CumLaude ins Spiel: Die gebürtigen Kitzbüheler AmirSuljic und Hannes Erber kennen den heimischenImmobilienmarkt seit vielen Jahren und betreuennationale und internationale Kundenim Pre- und Aftersales-Bereich. Das Ziel: ExklusiveHigh-Class-Immobilien vermitteln, die fürden Besitzer nicht nur Haus, sondern bald auchZuhause bedeuten.Dabei werden höchste Ansprüche erfüllt: DieRegion Kitzbühel zählt europaweit zu den exklusivstenWohnadressen. Luxuriöse Villen, charmanteLandhäuser und exquisite Appartementssowie großzügige Grundstücke zeichnen dasPortfolio von Cum Laude Immobilia aus. Luxusfür Menschen, die Wohnkultur auf höchstemNiveau suchen.HOCHKARÄTIGEIMMOBILIENAUS KITZBÜHELFolgen Sie dem Ruf der Berge und entdeckenSie funkelnde Kitzbüheler Immobilien-Juwelen! Ihr Team von Cum Laude Immobiliabietet individuelle Beratung und Betreuung imPre- und After-Sales-Bereich.CUM LAUDE IMMOBILIA GmbH . Wegscheidgasse 16 . 6370 Kitzbühel . AustriaTel. +43 5356 65005 . info@cumlaudeimmobilia.com . www. cumlaudeimmobilia.com


Herrschaftlicher Landsitz mit parkähnlichem GrundstückKitzbühel zieht seit jeher internationales Publikum in seinen Bann. In einer exklusiven Wohngegend, sehr sonnig und ruhiggelegen, wurde diese luxuriöse Landhausvilla mit edlen Materialien und einer hochwertigen Bauweise von einheimischenBaufirmen im Jahr 2006 fertiggestellt und perfektioniert. Traditionelle Materialien aus der Region, gepaart mit einer modernenund funktionalen Haustechnik bieten höchsten Wohnkomfort.Fotos: Cumlaude ImmobiliaFotos: Mitterer FlorianStilvolle Apartments in traumhafter Lage in KitzbühelIn einer der besten Lagen Kitzbühels, am Fuße der Bichlalm gelegen, wurden kürzlich vier hochwertige Neubauwohnungenfertiggestellt. Diese im modernen Alpinstil konzipierte Wohnanlage überzeugt durch eine offene und lichterfüllte, klareLinie. Zusammenfassend handelt es sich hier um ein zeitgemäßes, modernes Tiroler Mehrfamilienhaus mit hohem Standardund bestem Blick.Ort:Objekt-Art:Schlafzimmer:Bäder:KitzbühelLuxus Landhaus55HWB:Wohnfläche:Grundstück:Preis:69,63700 m²4.770 m²Auf AnfrageOrt:Objekt-Art:Schlafzimmer:Bäder:KitzbühelApartmentsAb 2Ab 1HWB:Wohn-/ Nutzfläche:Besonderheiten:Preis:30Ab ca. 98 m²Alpine Architektur, einzigartige QualitätAb € 1.494.000,-Wegscheidgasse 16 A-6370 Kitzbühel Tel: +43 5356 65005info@cumlaudeimmobilia.com www.cumlaudeimmobilia.comWegscheidgasse 16 A-6370 Kitzbühel Tel: +43 5356 65005info@cumlaudeimmobilia.com www.cumlaudeimmobilia.com264265


Hagsteiner ImmobilienTraditionen bewahren - Werte schaffen.3 GenerationenReal EstateFotos: Paul Dahan, www.pauldahan.comHaggi HagsteinerManfred HagsteinerFerdinand HagsteinerHagsteiner Immobilien GesmbH Konzessionierter Makler Bichlstraße 22 A-6370 Kitzbühelwww.hagsteiner.atTel.: +43 (0)5356 62598 Fax: +43 (0)5356 62098 Mobil: +43 (0)664 1015061 offi ce@hagsteiner.at www.hagsteiner.at


Penthousewohnung im Herzen von KitzbühelDiese stylische, dem heutigen Zeitgeist entsprechende Dachgeschosswohnung mit Blick auf das imposante „Kaisergebirge“befi ndet sich nur wenige Gehminuten von der Innenstadt sowie von der „Hahnenkammbahn“ entfernt. Die WNFL beträgt ca.100 m². Ein Appartement mit Charme im DG, mit Lift zu erreichen: Wohnzimmer/Kachelofen, weiße Lackküche/Frühstücksbar, Essbereich,Elternschlafzimmer, Bad/Bidet/WC, Kinderzimmer, DU/Bidet/WC, Stauraum im Kellergeschoss, Autoabstellplatz.Fotos: Hagsteiner ImmobilienFotos: Hubert DorfstätterLandhausvilla in herrlicher LageEine Landhausvilla, die sowohl im Innen- als auch im Außenbereich als absolut hochwertig bezeichnet werden kann. Die Qualitätder Materialien in diesem charmanten Zuhause unterstreicht die Großzügigkeit der Raumaufteilung. Schon beim Eintretengestattet der Blick die Sicht auf einen überaus großzügigen Wohnbereich mit offenem Kamin und Sichtgiebel im Erdgeschoss, dendazugehörigen Wintergarten mit ca. 25 m² sowie die modernst eingerichtete Küche und das Arbeitszimmer.Ort:Objekt-Art:Schlafzimmer:Bäder/Du:Kitzbühel StadtzentrumPenthousewohnung22HWB:Wohnfläche:Besonderheiten:Preis:118,17 kWh/ m²a/ fGEE- 1,69100 m²ProvisionsfreiAuf AnfrageOrt:Objekt-Art:Schlafzimmer:Bäder:Stadtlage, KitzbühelLandhausvilla55HWB:Wohnfläche:Grundfläche:Besonderheiten:Preis:59,09 kWh/ m²a/ fGEE 0,84Ca. 635 m 2Ca. 1.200 m 2Indoor-Pool, WeinkellerAuf AnfrageHagsteiner Immobilien GesmbH, Konzessionierter Makler, Bichlstraße 22, A-6370 KitzbühelTel: +43 (0)5356 62598, www.hagsteiner.atHagsteiner Immobilien GesmbH, Konzessionierter Makler, Bichlstraße 22, A-6370 KitzbühelTel: +43 (0)5356 62598, www.hagsteiner.at268269


STERZ-INGER-PLATZ1234561789101112131415MUST Redaktion StoreJochberger Straße 6, KitzbühelTel. +43 699 15 62 77 77A1 ShopJosef Pirchl Straße 10, KitzbühelTel. +43 0800 664300AirfieldBichlstraße 6, KitzbühelTel. +43 5356 62603Atelier SchrollHinterstadt 22, KitzbühelTel. +43 5356 64577DismeroJosef Herold Straße 12, KitzbühelTel. +43 5356 62095Etienne AignerRathausplatz 4, KitzbühelTel. +43 5356 65085Exatmoim MUST Redaktion StoreJochbergerstraße 6, KitzbühelTel. +43 699 15 62 77 77Fink WerkstättenJosef Pirchl Straße 41, KitzbühelTel. +43 5356 74171FrauenschuhJosef Herold Straße 13-15, KitzbühelTel. +43 5356 64261GösslVorderstadt 26, KitzbühelTel. +43 5356 75168Gold Kitz - M. KlinglerHornweg 5, KitzbühelTel. +43 5356 63813GolfinoVorderstadt 21, KitzbühelTel. +43 5356 667852Gschwantler - womanHinterstadt 18, KitzbühelTel. +43 5356 63391Jasmin Ka bei Stern 2006Bichlstraße 26, KitzbühelTel. +43 5356 65004Josef SchrollVorderstadt 23, KitzbühelTel. +43 5356 71314Kitz Galleria GmbHVorderstadt, KitzbühelTel. +43 5372 64500Kitzshopping16 Kitzbüheler Werkstätten31Jochberger Straße 1, KitzbühelTel. +43 5356 6475717 Krines Dessous & Bademode32Vorderstadt 8-10, KitzbühelTel. +43 5356 75154181920212223242526272829130LIEBESKIND BERLIN STORE KITZBÜHELHinterstadt 26, KitzbühelTel. +43 5356 66312Luis TrenkerVorderstadt 31, KitzbühelTel. +43 5356 66780Max - Schuhe aus MailandHinterstadt 21, KitzbühelTel. +43 5356 67217Meikl Optik - Fred BrandstätterVorderstadt 9, KitzbühelTel. +43 5356 65653Messner / SwarovskiVorderstadt 13, KitzbühelTel. +43 5356 62406Osl LivingJochberger Straße 18, KitzbühelTel. +43 676 506 00 64Peak PerformanceBichlstraße 8, KitzbühelTel. +43 5356 65084PraderJosef-Herold-Straße 15a, KitzbühelTel. +43 5356 62702RHE Kunst- & AntiquitätenJochberger Straße 9, KitzbühelTel. +43 5356 63382Rüschenbeck JuwelierHinterstadt 9, KitzbühelTel. +43 664 2100 585Sabine SommereggerSchulgasse 7, KitzbühelTel. +43 5356 67212SportalmJosef-Pirchl-Straße 18, KitzbühelTel. +43 5356 71038Sven Leimerim MUST Redaktion StoreJochbergerstraße 6, KitzbühelTel. +43 699 15 62 77 77Tommy Hilfiger StoreVorderstadt 21, KitzbühelTel. +43 5356 67480270Toni Sailer - bei PraderKlostergasse 8, KitzbühelTel. +43 699 10 77 66 77Witty KnittersVorderstadt 31, KitzbühelTel. +43 5356 90992Aaart FoundationStöcklfeld 37, KirchbergTel. +43 5357 35593ANGIE MILLER STORE im A-ROSARied Kaps 7, KitzbühelTel +43 5356 656 60 752Antique ParquetKlausen 23, Kirchberg/KitzbühelTel. +43 676 7403520HAGSTEIN WEGAschaber Home EntertainmentSt. Johanner Straße 50a, KitzbühelTel. +43 5356 67600Bernd GruberPaß-Thurn-Straße 64, Aurach / KitzbühelTel. +43 5356 64208BöHM.s deko & wohnambienteKitzbüheler Straße 10, ReithTel. +43 676 7878415Carsten Schulze LebensräumeJochberger Straße 110, KitzbühelTel. +43 5356 71207-0Gasteiger BadPaß-Thurn-Straße 47, Aurach bei KitzbühelTel. +43 5356 69190ÖLBERGWEGÖLBERGBÜHELKITZBÜHELERHORNBAHNPASCHBACHWEGGschwantler - concept store & shoesBadergasse 1+2, KirchbergTel. +43 5357 35286; +43 5357 2269Kaufmann Rupert InnenarchitekturDorf 18, EllmauTel. +43 5358 44535Rohrhuber Bang & OlufsenDechant-Wieshofer-Str 17, St. JohannTel. +43 5352 61100WetscherZillertalstraße 30, FügenTel. +43 5288 600-0Trachtenmanufaktur WienerroitherRamseiderstraße 5, SaalfeldenTel. +43 6582 74997ZauberalmKitzbüheler Strasse 10, ReithTel. +49 73 302 45 40PBAHNHOFSTRPÖLBERGWEGLADESTRASSEKRANKENHAUSHORNWEGÖLBERGWEGUNTEKITZBÜHLELER ACHEKLAUSNERFELDSONNENHOFWEG7HL STR.O R T S U M F A H R U N GJOSEF PIRCHL STR.PP A S S - T H U R N - S T R .HORNW.10TRENDSPORT.PLWEGSCHEIDG.29FAISTENBERGERW.WAGNER - STR.TRAUNSTEINERW.PIM GRIESLEBENBERGW.SCHIESS-STATTG.WEBERG.JOCHBERGER STR.IM GRIESFRANZ WALDE W.HAMMERSCHMIDTPFARRAUACHENPROMENADEWEHRG.U. GÄNS- BACHG.2231522211126SCHLOSSERG.GRAGGAUG.GERBERG.143017VORDERSTADTPPFARRAU19326116FLORIANIG.27KIRCHG.92012EHRENBACHG.13BICHLSTR.HINTERSTADTKIRCH-PLATZKIRCHG.34BRENN-BACHINGGASSE2418MALINGG.28SCHULG.PERFELDPJ. HEROLD STR.FRANZ REISCH STR.ARZSEESTR.KLOSTERG.O. GÄNSBACHG.MALINGGASSE318ALF PETZOLDW.REISCHFELDBAHNHOF HAHNENKAMMHERMANNREISCHW.PORSTENDORFERW.WALDHOFWEGAQUARENA255MAURACHFELDPMALERNWEGPHAHNENKAMHAHNENK.Concept Studio 7 Die Reproduktion dieses Plans ist streng verboten!


KitzinformationauszuG aller WiChtiGen ruFnummern auF einen bliCKNOTRUFE EMERGENCY CALLSRettung Tel. 144Polizei Tel. 133Feuerwehr Tel. 122ÖAMTC Pannenhilfe Tel. 120ARBÖ Pannenhilfe Tel. 123Ärztehaus Kitzbühel Tel. 05356 601-0Tagesklinik Kitzbühel Tel. 05356 66866Bezirkskrankenhaus St. Johann Tel. 05352 606-0Polizeiinspektion Kitzbühel Tel. 059133 7200Polizeiinspektion St. Johann i.T. Tel. 059133 7208Polizeiinspektion Kirchberg Tel. 059133 7205PRAKTISCHE ÄRZTE / DOCTORSDr. med. univ. Elisabeth CaramelleHornweg 28, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 72164Dr. Helmuth ObermoserKnappengasse 2, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 63333Dr. Eva BartlMarchfeldgasse 34, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 63009Dr. Michael KoprowskiFranz - Reisch - Str. 13, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 62416Dr. Elke Benedetto-ReischFranz - Reisch - Str. 11, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 65457Dr. Clemens GasserJochberger Str 98, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 64851Dipl.-physiotherapeutin Claudia HaselwanterJosef-Pirchl-Straße 40, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 75313ZAHnÄRZTEDr. Andreas Fuchs-Martschitz &Dr. Robert BauderJochbergerstr. 98, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 66669Dr. Kristin pichlEhrenbachgasse 12, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 64644Dr Hieninger FritzBichlstr 22, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 64581TAXIKITZBüHEL, 6370Andi‘s Taxi Tel. 05356 66222Taxi Kollreider Tel. 05356 63061Taxi Franz Hartmann Tel. 0676 3411134Monitzer Joh. Tel. 05356 66133Taxi Exclusiv Tel. 05356 67200Taxi Aufschnaiter (6370 Aurach) Tel. 05356 6969ST. JOHAnn, 6380Taxi Leitner Tel. 05352 63333Anton Schreder Tel. 05352 66666Rosmarie Schreder Tel. 05352 62550KIRCHBERG, 6365Aschaber Tel. 05357 2711Moser Tel. 05357 2838APOTHEKEN / PHARMACIESRosenapothekeJochbergerstr. 5, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 62207StadtapothekeVorderstadt 15, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 62415Johannes ApothekeWieshoferstr. 25, 6380 St. Johann Tel. 05352 61222Apotheke St. GeorgKitzbüheler Str. 4, 6365 Kirchberg Tel. 05357 2210FRISEURE / HAIRDRESSERKITZBüHEL, 6370Almberger Friseur Tel. 05356 71749Beauty Center Marlis Tel. 05356 71533Hair Design Sandra Aigner Tel. 05356 62737Coiffeur Christin Tel. 05356 71680Friseur Haargenau Tel. 05356 71538Friseursalon Herbert Tel. 05356 65023Friseursalon Kathrin Tel. 05356 71755Coiffeur Kerstin Tel. 05356 62589Madlen Tel. 05356 71527Salon Sartori Tel. 05356 65825Jochen Schätz Tel. +49 1713637192ST. JOHAnn, 6380Frapo-Cut, Kaiserstrasse 22 a Tel. 05352 77093Friseursalon Haar Almberger Tel. 05352 65543OBERnDORF, 6372Frisiersalon Hannelore Tel. 05352 66108KIRCHBERG, 6365Salon Hauptsache Tel. 05357 4004REITH, 6370Coiffeur Kerstin Tel. 05356 63624TOURISMUSBÜROS / TOURIST OFFICEKITZBüHEL & AURACH 6370Hinterstadt 18 Tel. 05356 66660JOCHBERG, 6373Gemeindehaus Tel. 05356 66660-42ST. JOHAnn, 6380Poststrasse 2 Tel. 05352 63335KIRCHBERG, 6365Hauptstr. 8 Tel. 05357 2000GOInG, 6353Dorfstrasse 10 Tel. 05 0509OBERnDORF, 6372Josef-Hager-Str. 21 Tel. 05352 62927WESTEnDORF, 6363Schulgasse 2 Tel. 05334 6230KIRCHDORF, 6382Litzlfeldnerstr. 2 Tel. 05352 6933Nur 10 Minuten vom SalzburgerStadtzentrum – A1 Ausfahrt Flughafen.DesignerOutletSalzburg.atCALVIN KLEIN COLLECTION, ESCADA,GUESS UND VIELE MEHRMehr Adressen und Informationen fi nden Sie bei Kitzbühel Tourismus auf www.kitzbuehel.com. Angaben ohne Gewähr.272

Ähnliche Magazine