LITAUEN - Gustav-Adolf-Werk

gustav.adolf.werk.de

LITAUEN - Gustav-Adolf-Werk

LITAUENLITAUEN


101LITAUENRepublik LitauenMitglied der Europäischen Union (EU)NORDOSTEUROPALITAUEN65.301 km² 3.053.800 EinwohnerDie Hauptstadt ist Vilnius (Wilna) mit 546.733 Einwohnern. Die Mehrheit derBevölkerung sind Litauer (84,6%). Im Lande leben außerdem 6,3% Polen, 5,1%Russen, 1,1% Weißrussen und 0,6% Ukrainer. 79% der Bevölkerung Litauensgehören zur Römisch-Katholischen Kirche. Religiöse Minderheiten sind 4%Russisch-Orthodoxe, 1,1% Lutheraner und Reformierte, Muslime (6.605) undJuden (4.924).1386 heiratete der litauische Großfürst Jogaila die polnische Königin Jadwigaund vereinigte sein Land mit Polen in Personalunion. Zu diesem Zeitpunkt wurdeLitauen auch offiziell christlich. Bis ins 18. Jahrhundert blieb Litauen mitPolen verbunden und dadurch – im Unterschied zu den beiden anderen baltischenLändern Estland und Lettland – katholisch geprägt. Gleichwohl entwickeltensich religiöse Toleranz und Offenheit für neue Ideen. Im 16. und 17. Jahrhunderterlebten der Calvinismus und das Luthertum große Verbreitung, da derlitauische Adel im evangelischen Glauben eine Alternative zur polnischkatholischenDominanz sah. Das Luthertum erreichte Litauen ca. 1520. DieReformierte Kirche wurde 1557 gegründet. 1547 wurde in Königsberg der Katechismus,das erste Buch in litauischer Sprache, gedruckt. 1795 fielen bei derdritten Teilung Polens große Teile Litauens an Russland. Die folgendeRussifizierung brachte die Schließung zahlreicher katholischer Klöster und dasVerbot litauischer Publikationen mit sich. Von 1918–1940 war Litauen unabhängig.Umso demütigender wurde von der Bevölkerung die erneute Angliederungan die Sowjetunion nach 1944 empfunden. Seit dem 11. März 1990 istLitauen wieder ein souveräner Staat. Gegenwärtig ist die römisch-katholischedie stärkste Konfession in Litauen. Die lutherischen Christen leben vorwiegendim Südwesten des Landes, die reformierten in Nordlitauen.Partnerkirchen des GAW der EKD sind dieEVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHEIN LITAUEN (ELKL)(Lietuvos Evangelik Liuteronia – LELB)mit 19.637 Gemeindegliedern in 54 Gemeindenmit 19 Pfarrern und zwei Diakonen.Bischof:Mindaugas SabutisVokiei g. 20, 01130 Vilnius, LITAUENTel.: (00370 5) 262 67 45, Mobil: (00370) 68 79 54 17Fax: (00370 5) 212 37 92E-Mail: bishop.office@times.lt und sabutis@times.lt


102LITAUENKonsistorium: EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IN LITAUEN Synodalkonsistorium:Generalsuperintendent (leitender Geistlicher):


103ReformatLITAUENAuslandskontakte: Ausbildungsstätte


104LITAUENProjektkatalog 2013 – Gustav-Adolf-Werk e.V.LITAUEN – NordosteuropaRenovierung der Kirche in PaggiaiAntragstellerEvangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Paggiai. Verantwortlich: PetrasVaišvilas, Gemeindevorsitzender, Vilniaus g. 1, 99290 Paggiai, LITAUEN, Tel.:(00370) 44 15 73 11, E-Mail: petrasv@takas.lt, Internet: www.pagegiai.lelb.euGemeindebeschreibungPaggiai (deutsch: Pogegen) ist eine Kleinstadt mit rund 2.200 Einwohnern inder Nähe der Grenze zum russischen Gebiet Kaliningrad. Eine lutherische Gemeindebesteht hier seit 1931. Sie zählt heute 200 Glieder. Die Gemeinde kümmertsich intensiv um die Nöte der Mitmenschen. In einem Diakoniehaus erhaltenKinder aus sozial benachteiligten Familien eine warme Mahlzeit. Mitarbeiterdes regionalen Kontakt- und Präventionszentrums begleiten und unterstützensuchtbelastete und suchtgefährdete Kinder und Jugendliche. Daneben gibt eseine Beratungsstelle der Diakonie, eine Kleiderkammer und einen Arbeitsraumfür eine Krankenschwester. Auch das Gemeindeleben kommt nicht zu kurz.Kinder erhalten evangelischen Religionsunterricht, der in der Schule leider nichtangeboten wird. Der Jugend- und der Gemeindechor sorgen für gute Stimmungbei den Gottesdiensten und Gemeindefesten.ProjektbeschreibungDie lutherische Kirche in Paggiai wurde 1933 eingeweiht. Unter dem Sowjetregimewurde sie erst als Lagerraum benutzt, später zum Kino umgebaut. Nach derpolitischen Wende erhielt die Gemeinde ihre Kirche zurück und renovierte sie.Seit 2001 dient sie wieder als Gotteshaus. Inzwischen benötigt sie wieder eineRenovierung. Die größten Sorgen bereitet die Heizung. Der veraltete Heizkesselmuss dringend ersetzt werden, damit auch im Winter in der Kirche Gottesdienstestattfinden können.Die Kosten für die Renovierung sind veranschlagt mit 8 370 €.Das Konsistorium der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Litauen hat den Antragbefürwortet.PROJEKTFÖRDERUNG € 7 070


105Projektkatalog 2013 – Gustav-Adolf-Werk e.V.LITAUENLITAUEN – NordosteuropaAntragstellerLandesverband der lutherischen Diakonie in Litauen. Verantwortlich: PfarrerMindaugas Kairys, Vokiei g. 20, 01130 Vilnius, LITAUEN, Tel.: (00370)68 25 09 82, E-Mail: lelbdiakonija@gmail.com, Internet: www.diakonija.ltGemeindebeschreibungIn Litauen bestehen gegenwärtig relativ wenige Therapieangebote für drogenundalkoholabhängige Menschen. Das Projekt „Gabrielius“ von der lutherischenDiakonie wendet sich genau dieser Zielgruppe zu. In einem ehemaligen Pfarr-ge vorher obdachlos waren und unter unwürdigen Umständen lebten. In„Gabrielius“ werden sie nicht nur psychologisch betreut, sondern auch wieder inden Alltag eingegliedert. Sie halten das Haus selbst sauber, kümmern sich umTiere, kochen und waschen.Projektbeschreibung entfernt. Alsdort das Therapiezentrum untergebracht wurde, war das Gebäude sehr heruntergekommen.In den vergangenen Jahren erhielt es mit Unterstützung des Gustav-Adolf-Werks ein neues Dach, es wurden neue Fenster eingebaut sowie ein neuesHeizungssystem. Die Bewohner, die zwischen 24 und 43 Jahre alt sind, habenbei den Arbeiten kräftig mitgewirkt. Jetzt sollen die Sanierungsarbeiten im Hausfortgesetzt werden. Unter fachmännischer Anleitung eines Handwerkers werdendie Bewohner die Innenwände mit Gipskartonplatten aufbauen. Die Arbeit ist einTeil des Betreuungskonzepts des „Gabrielius“ und soll mithelfen, den Bewohnerndurch die Bauerfahrung eine neue Perspektive für die Zukunft zu geben.Die Kosten für die Renovierung sind veranschlagt mit 10 900 €.Das Konsistorium der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Litauen hat den Antragbefürwortet.PROJEKTFÖRDERUNG € 7 900


106LITAUENProjektkatalog 2013 – Gustav-Adolf-Werk e.V.LITAUEN – NordosteuropaNeubau eines Gemeindezentrums in PanevAntragstellerEvangelisch-reformierte Kirchengemeinde in PanevRaimondas Stankeviius, Ukmergs 29, 35177 Panev GemeindebeschreibungPanev Projektbeschreibung 2013/13 000 €580 000 € PROJEKTFÖRDERUNG * € 13 000

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine