Grammatiktheorien Inhalt der Vorlesung Sprachtheorie ...

wwwdh.cs.fau.de

Grammatiktheorien Inhalt der Vorlesung Sprachtheorie ...

õ:;Theoriebildung Phase 4• Die Überprüfung der Theorie durchÊË¤Ì ÍÎ Ï#ÎÐ$Î ÑÒÓÔÕanhand von Beispielen, die …• … nicht durch die Theorie erklärt werden können• … im Widerspruch zu den Vorhersagen der Theorie stehen• Eine Theorie ist gültig, solange sie nichtfalsifiziert worden ist.• Wenn auch scheinbare Gegenbeispiele durch dieallgemeinen Prinzipien der Theorie erfasst werdenkönnen, aber der ursprünglichen Hypothesewidersprechen, ist nur die Hypothese, nicht aberdie Theorie falsifiziert.Theoriebildung Phase 4 - Beispiel• FalsifizierungâÝ-Þ ãÖ(×ØÙVÚÛÚ0ÜÛ0Ý×;ÜݦÞ0Øß-Û0Ü;àÝ#Ù#ß-Û0áÚ• In diesem Hauptsatz steht das Verb am Schluss.• Erklärung: Die linke Satzklammer ist die Positionfür das finite Verb, in diesem Fall das Hilfsverb.Nicht-finite Verben und Verbteile stehen in derrechten Satzklammer.ä*å(æçèé êëì(íîç0ï#è0å#ëï-èð;ñ$ò;ð;çò ó ôNegative Evidenz• Zur Verifizierung von Hypothesen müssenBeispiele konstruiert werden, die nach denVorhersagen der Theorie nicht erlaubt sind.• Diese müssen von kompetenten Sprechernals ungrammatisch beurteilt werden.Auch ein Sprecher, dessen Urteile nichtden Vorhersagen der Theorie entsprechen,ist kompetent!Negative Evidenz - Beispiel• Sätze mit unbesetzter linker Satzklammersind ungrammatisch:ö#÷îøùúûüý;þÿ¤û¤þ¡ ý;þ£¢ û ÿÿ(ýú¥¤§¦©¨ùý0ý;þ¦¤û• Die Satzklammer kann nicht durchKonjunktion und Verb besetzt sein: ©¥ ¥ !"!¡#§!£$©©"%BeschränkungsbasierteGrammatikformalismen• Engl. &('©)*+ ,¥-/. )+ 021-*¥3§465¡',¥78-9 . *¥78*• Auch: unifikationsbasiertUnifikationsgrammatik• Merkmalsstrukturen zur Repräsentationdetaillierter Informationen über morphologische,syntaktische und semantische MerkmaleVerarbeitung kontextfreier Grammatiken• Effiziente Verarbeitung der Semantiksyntaktischer RepräsentationenBeschränkungenDie Verknüpfung von Phrasen zu größeren Einheitenist nicht ohne Einschränkung möglich– Kongruenz zwischen Adjektivattribut und NomenC D6E A@BHIJ K LM N OQPARTSTSVU W XY Z¡[ S©\] ^ _` a bQcAdTefeF¡G– Kongruenz zwischen Artikel und NP– Kongruenz zwischen Subjekt und Verb– Kasusrektion des Objekts durch das Verb– Etc.3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine