1. Quartal 2014 - Betriebs-Berater

betriebs.berater.de

1. Quartal 2014 - Betriebs-Berater

Fortbildung mit NiveauMit unserem umfangreichen Fortbildungsangebot runden wirdas Sortiment des Verlages C.H.BECK ab. Unsere hochwerti genSeminare und Tagungen richten sich an Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen,Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowiealle, deren Tätigkeit juristisches Praxiswissen erfordert.JETZT GESAMTPROGRAMMANFORDERN!Wir bieten Ihnen Fortbildung in den Bereichen Arbeitsrecht,Compliance, Gesellschaftrecht, Steuerrecht, Vertragsrechtund in vielen weiteren Gebieten.Gesamtprogramm zum Download:www.beck-seminare.deBECKAKADEMIE SEMINARE | VERLAG C.H.BECK oHGTel: (089) 381 89-503 | E-Mail: seminare@beck.deBECK-130605_Imageanzeige_A4_rz04.indd 1 27.08.13 16:15


Seminare WirtschaftsrechtLiebe Leserin, lieber Leser,hier präsentieren Ihnen renommierte Veranstalter in einer Quartals-Vorschaurelevante Seminare, Tagungen und Kongresse rund um das RWS-Segment.Alle Veranstaltungen auch online unter www.betriebs-berater.de.Der nächste Veranstaltungskalender mit den Veranstaltungen des2. Quartals 2014 erscheint am 17.02.2014!// WIRTSCHAFTSRECHTNovember4. Bad HomburgerGesundheitsrechtstag 2013Ziel & InhaltDie Wettbewerbszentrale und renommierte Referenten präsentieren aktuelleThemen aus dem Gesundheitsbereich. Nutzen Sie die Gelegenheitzum fachlichen Austausch!Themenauswahl:* Apothekenrecht: Boni-Salat – Rechtsentwicklungen bei Rezeptzugaben* Arzneimittelrecht: Health-Claims – „food is like a drug“* Heilmittelwerberecht: 1 Jahr neues HWG! Aktuelle Entscheidungen* Arztrecht: Dr. Internet – Zukunftsvision oder Sackgasse?* Arztrecht: Update – Kooperationen im Gesundheitswesen* Medizinprodukterecht: Gesundheits-Apps – Rechtsfragen eines Trends* Krankenkassenrecht: Krankenkassen im Wettbewerb – UnternehmerbegriffUnterlagen:Sie erhalten umfangreiches Material mit Hintergrundinformationen &Vorträgen der Referenten sowie eine Teilnahmebescheinigung über 7Std. zur Vorlage nach § 15 FAO.Referenten Moderation:Dr. Reiner Münker – Geschäftsführendes Präsidiumsmitgliedder WettbewerbszentraleRAin Christiane Köber – Geschäftsführung GesundheitsundLebensmittelbereich der WettbewerbszentraleReferenten:Experten aus Forschung, Wirtschaft und Verbänden (nähereInfos unter www.wettbewerbszentrale.de/seminare)Datum / Ort 29.11.2013 von 9:00 – 18:00 Uhr: Ihr Branchen-Update!Kurhaus Bad Homburg v. d. H.PreisNormalpreis b 654,50 (e 550,00 + 19% MwSt.e 104,50)Mitgliederpreis e 595,00 (e 500,– + 19% MwSt. e 95,–)Veranstalter WettbewerbszentraleAnsprechpartner Frau PaurE-Mailseminare@wettbewerbszentrale.deTelefon / Fax 06172 – 12 15 71 / 06172 – 12 15 99Website www.wettbewerbszentrale.de/seminareJanuar 2014Top EventUnternehmensjuristen-Kongress 2014Zum dritten Mal findet am 30. und 31.1.2014 der Unternehmensjuristen-Kongress in Berlin statt. Er wendet sich exklusiv an Mitarbeiterinnen undMitarbeiter in Rechtsabteilungen von Unternehmen, Institutionen sowieKörperschaften. Mit dieser Exklusivität und der dadurch garantierten homogenenInteressenlage der Teilnehmer hat sich der Unternehmensjuristen-Kongressbereits innerhalb von zwei Jahren als größte Fachveranstaltungfür Syndikusanwälte etabliert – im Jahr 2013 besuchten 350Kolleginnen und Kollegen den Branchentreff in der Hauptstadt.Inhaltlich wird der Unternehmensjuristen-Kongress 2014 unter anderen dieThemen Corporate Governance – die Erwartungen an gute Unternehmensfuährung,derUnternehmensjuristalsLegalManager,WirtschaftskriminalitätundihreAuswirkungenaufdieRechtsabteilung,zunehmendeGesetzesregulierungals Herausforderung fuär den Unternehmensjuristen, die Befreiungder Syndikusanwälte von der Rentenversicherungspflicht und die ErwartungenderGeneration„Y“andasReferendariatimUnternehmenbehandeln.Informieren Sie sich in spannenden Vorträgen und Podiumsrunden übertagesaktuelle Fragestellungen, greifen Sie die neuesten Trends auf unddiskutieren Sie mit hochkarätigen Referenten.Referenten UnternehmensjuristenDatum / Ort 30. und 31.1.2014, Maritim proArte Hotel BerlinPreisFrühbucherpreise: e 590,– (BUJ-Mitglieder);e 890,– (Nicht-Mitglieder)Normalpreise: e 690,– (BUJ-Mitglieder);e 990,– (Nicht-Mitglieder)Veranstalter Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) und dasFachmagazin „unternehmensjurist“Ansprechpartner Susanne GüntherE-Mailsusanne.guenther@dfv.deTelefon / Fax +49 69 7595-3056Website www.unternehmensjuristen-kongress.netMärz 2014Top Event12. GesellschaftsrechtlicheJahresarbeitstagungDie Gesellschaftsrechtliche Jahrestagung ist der Behandlung aktuellerBrennpunkte der Beratungs- und Gestaltungspraxis im Gesellschaftsrechtgewidmet. Ihr interdisziplinärer Ansatz zeigt sich in der fachinstitutsübergreifendenTrägerschaft. Anerkannte und hochrangige Experten ausder Beratungspraxis, der Rechtsprechung, der Wissenschaft und demBundesjustizministerium stellen aktuelle Problembereiche in Vorträgenund anschließenden Diskussionen dar.Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO (10 Zeitstunden)Referenten Professor Dr. Georg Crezelius, München (zugleich Tagungsleitung)Berater-Magazin Seminare | 1. Quartal 2014 3


Seminare SteuerrechtProfessor Dr. Heribert Heckschen, Notar, Dresden (zugleichTagungsleitung)Professor Dr. Joachim Bauer,Rechtsanwalt, BerlinProfessor Dr. Walter Bayer, Richter am Thüringer Oberlandesgerichta. D., Mitglied des Thüringer Verfassungsgerichtshofes,Direktor des Instituts für Rechtstatsachenforschungzum Deutschen und Europäischen Unternehmensrecht,Friedrich-Schiller-Universität, JenaProfessor Dr. Alfred Bergmann, Vors. Richter am Bundesgerichtshof,KarlsruheProfessor Dr. Dieter Mayer, Notar, MünchenDr. Hans-Werner Neye, Ministerialrat, Bundesministeriumder Justiz, BerlinDatum / Ort 21.3.2014–22.3.2014 / Hamburg, Bucerius Law SchoolPreise 595,– (USt.-befreit)Veranstalter Deutsches Anwaltsinstitut e.V.Ansprechpartner Heike PhilippE-Mailinfo@anwaltsinstitut.deTelefon / Fax 0234 970640 / 0234 703507Website www.anwaltsinstitut.de// STEUERRECHTNovemberZertifizierter Beraterfür Steuerstrafrecht (DAA)Mit der neuen Bezeichnung „Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht(DAA)“ haben Sie die Möglichkeit, Ihre besonderen Kenntnisse im Bereichdes Steuerstrafrechts effektiv zu vertiefen und von den damit verbundenenWerbemöglichkeiten zu profitieren.Der zur Zertifizierung führende Lehrgang richtet sich an Rechtsanwälte undUnternehmensjuristen mit Erfahrung im Steuer- oder Strafrecht und bietetIhnen ein einzigartiges Kurskonzept. In keinem anderen Lehrgang wird dasumfangreiche Beratungsfeld des Steuerstrafrechts, an der Schnittstelle vonSteuer- und Strafrecht, so systematisch und umfassend vermittelt.Die Zertifizierungsrichtlinien sowie das Kursprogramm wurden von herausragendenExperten in Zusammenarbeit mit dem Zertifizierungsbeiratder DeutschenAnwaltAkademie entwickelt.Referenten Fachliche Leitung: RA/StB Ingo Heuel, KölnDatum / Ort 26.11.2013 – 26.4.2014, KölnPreis ab e 2900,–Veranstalter Fachseminare von FürstenbergAnsprechpartner Frau Malin SiepenE-Mailinfo@fachseminare-von-fuerstenberg.deTelefon / Fax 0221-937 38 08 / 0221-937 38 968Website www.fachseminare-von-fuerstenberg.deFebruar 2014Steuergestaltung und Beratungskonsequenzen2014 –Jahresarbeitstagung zum SteuerundGesellschaftsrechtNach der Bundestagswahl wird die große Koalition in vielen Bereichendie Weichen neu stellen. So ist auch zum Jahreswechsel 2013/2014 zuerwarten, dass der Gesetzgeber mit ¾nderungen aufwarten wird. Gleich,wie umfassend diese ¾nderungen sein werden, sie haben Auswirkungenauf die Beratungssituation in 2014. Doch nicht nur Gesetzesänderungen,auch aktuelle Verwaltungsanweisungen und die Rechtsprechung deslaufenden Jahres müssen aufgearbeitet werden.Diese Aufgabe trifft Sie als Berater jedes Jahr auf Neue: zeitnah und richtigmüssen Sie die Fortentwicklung des Steuerrechts in der Praxis umsetzen.Dabei birgt die Vielzahl der Neuregelungen das Risiko, ¾nderungenin ihren Auswirkungen nicht richtig einzuschätzen, aber es bietet sichauch die Chance, bei intensiver Beschäftigung mit wichtigen Beratungsthemenzu erkennen, wie Sie zukunftsweisend und sicher beraten.In dieser Wochen-Veranstaltung stellen Ihnen Referenten aus Finanzverwaltung,Steuerberatung und Notariat ausgewählte Beratungsschwerpunktemit Blick auf das Jahr 2014 dar. Dabei spielen intensive Diskussionenund der gedankliche Austausch zwischen Teilnehmern undReferenten eine wichtige Rolle.Referenten Hermann B. Brandenberg, Ltd. MinRat, FinanzministeriumNRWDipl.-Fw. Hans Günter Christoffel, SteuerberaterDr. Ralf Demuth, Rechtsanwalt, FAfStR, Steuerberater,CarlØ Korn Stahl StrahlFranz Hruschka, Leitender Regierungsdirektor, FinanzamtMünchen, Leitung der Abteilung BetriebsprüfungDr. Eckhard Wälzholz, NotarDatum / Ort 3.–7.2.2014 in Pichl, ÖsterreichPreis e 1.890,–10% Rabatt ab der 2. Anmeldung, 15% ab der 3. Anmeldung,20% ab der 5. AnmeldungVeranstalter Fachinstitut Breithaupt GmbHAnsprechpartner Susanne BreithauptE-Mailinfo@fib-institut.deTelefon / Fax 02166 126370 / 02166 126371Website www.fib-institut.deIWB Jahrestagung 2014Der internationale Steuercheckfür die Praxis!Eine internationale Steuerplanung wird für Sie als Steuerpraktiker immerwichtiger. Dabei dürfen Sie aufgrund der Komplexität aktuelle Entwicklungennie aus den Augen verlieren.Das Thema BEPS zeigt nämlich, dass auch legale Steuergestaltungen zunehmendin den Fokus von Finanzverwaltung und internationalen Institutionenrücken. Hier sollten Sie als Steuerpraktiker unbedingt vorbereitetsein. Was verbirgt sich hinter BEPS? Welche Handlungsoptionenhaben Sie? Wie ist die Reaktion von Verwaltung und Gesetzgeber? Wolauern steuerliche Fallstricke? Auf diese und weitere Praxisfragen will Ihnendie IWB Jahrestagung eine Antwort geben.Denn nur durch aktuelles Wissen können Sie die Risiken einer internationalenSteuerplanung minimieren und die Vorteile einer steuerlichen Optimierungnutzen.Seien Sie dabei und profitieren Sie von wertvollen Praxishinweisen undder Diskussion mit Referenten und Fachkollegen.Ihr Nutzen* Auswirkungen von BEPS auf die internationale Steuerplanung* Praxis- und Gestaltungshinweise* Informationen aus erster HandReferenten Dr. Thomas Eisgruber, Bayerisches Staatsministerium derFinanzenProf. Dr. Dietmar Gosch, Vorsitzender Richter am BFHDr. Andreas Körner, Volkswagen AG4 Berater-Magazin Seminare | 1. Quartal 2014


Seminare SteuerrechtProf. Dr. Heinz-Klaus Kroppen, RA und StBProf. Dr. Roman Seer, Ruhr-Universität BochumDatum / Ort 6.2.2014 | KölnPreise 775,– zzgl. gesetzl. USt10% Frühbucherrabatt bis zum 20.12.2013Veranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759NWB Winterfachtagung 2014Eine Woche Praxis und Networking pur!Als Steuerpraktiker haben Sie gerade zu Beginn des Jahres eine Vielzahl angesetzlichen Neuerungen zu überblicken. Da ein kompletter Überblick nurschwer zu erlangen ist, will die NWB Winterfachtagung Sie hier unterstützen.Die aktuellen Neuerungenwerdenaber nicht nur vorgestellt, sondern insbesondeream Nachmittag werden die praktischen Implikationen und Umsetzungsproblemeanhand zahlreicher praxisnaher Fallbeispiele und Übungenvertieft.Dabei profitieren Sie davon, dass die Themen immer von zwei Seiten beleuchtetwerden, so dass Sie nicht nur neue Erkenntnisse gewinnen, sonderndiese auch intensiv mit Referenten und Teilnehmern diskutierenkönnen.Da neben den fachlichen Informationen auch ein attraktives Rahmenprogrammgeboten wird, bietet sich die Winterfachtagung auch ideal zum Networkenmit Referenten und Teilnehmern an.Denn auf der Winterfachtagung gilt: In entspannter Atmosphäre lernt sichleichter.Ihre Vorteile!* 29 Stunden Fortbildung kompakt und praxisnah* Fallbeispiele und interaktive Übungen* Referenten-Mix und unterschiedliche Sichtweisen pro Tag und Thema* Netzwerken in angenehmer AtmosphäreReferenten Dr. Hartmut Klein, RA und StBBernd Kreutzer, Regierungsdirektor, OFD NRWThomas Müller, Vorsitzender Richter am FG KölnProf. Dr. Christoph Uhländer, Finanzverwaltung NRW,FH für Finanzen NordkirchenDatum / Ort 10.–14.2.2014 | Pichl bei Schladming (Österreich)Preise 1995,– zzgl. gesetzl. USte 100,– Frühbucherrabatt bis zum 16.12.2013Veranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Basiskurs UmsatzsteuerSteuergrundlagen schnell gelerntDie Umsatzsteuer ist mittlerweile eine der wichtigsten Steuerarten inDeutschland. Unternehmen und Steuerberater sind hier immer wiedermit unterschiedlichen Fragen und Problemen konfrontiert. Auch alsNicht-Steuerexperte empfiehlt es sich, im Bereich Umsatzsteuer grundlegendesWissen zu haben, denn bei Fehlern oder Verstößen gegen Umsatzsteuerbestimmungendrohen zum Teil empfindliche Strafen oder finanzielleEinbußen.Der Basiskurs macht Sie mit den wichtigsten Aspekten bei der Umsatzsteuervertraut und Sie gewinnen anhand praxisnaher Beispiele einengrundlegenden Einblick in die Systematik des Umsatzsteuerrechts.Ihr Nutzen* Kleinere Umsatzsteuersachverhalte können eigenständig gelöst werden* Sicheres Einschätzen wann professionelle Beratung benötigt wird* Arbeit mit Umsatzsteuererklärungen und Umsatzsteuervoranmeldungenwird erleichtertReferenten Ralf Walkenhorst, OFD Nordrhein-Westfalen, BereichUmsatzsteuerDatum / Ort 13.–14.2.2014 | Düsseldorf16.–17.7.2014 | Frankfurt/M.Preise 895,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Die Kapitalgesellschaft 2014Die jährlich mit völlig neu bearbeitetem Programm im Februar stattfindendeVeranstaltung ist aktuellen Entwicklungen und Neuerungen imSteuerrecht der Kapitalgesellschaften gewidmet und wendet sich an erfahreneSpezialisten. Sie besticht durch das bis ins Detail durchdachte,alle Schwerpunkte systematisch erfassende Arbeitsprogramm. Die Tagungist mit einer umfangreichen, alle wesentlichen Themen und Gestaltungenerfassenden Arbeitsunterlage ausgestattet. Mit Nachweis zur Vorlagenach § 15 FAO (11 Zeitstunden)Referenten Professor Dr. Georg Crezelius, München – LeitungDr. Thomas Kleinheisterkamp, Rechtsanwalt, Steuerberater,Fachanwalt für Steuerrecht, MünchenBernd Rätke, Vors. Richter am Finanzgericht, BerlinOliver Rosenberg, Rechtsanwalt, Steuerberater, DüsseldorfDr. Matthias Schell, LL.M., Rechtsanwalt, Steuerberater,Fachanwalt für Steuerrecht, MünchenMitwirkende:Ralf Rasche, Ministerialrat, Referat für Körperschaftsteuer,Gewerbesteuer, Umwandlungsrecht bei Körperschaften,Finanzministerium NRW, DüsseldorfDr. Roland Wacker, Richter am Bundesfinanzhof, MünchenDatum / Ort 13.2.2014 – 15.2.2014 / Berlin, Waldorf Astoria BerlinPreise 995,– (USt.-befreit)Veranstalter Deutsches Anwaltsinstitut e.V.Ansprechpartner Heike PhilippE-Mailinfo@anwaltsinstitut.deTelefon / Fax 0234 970640 / 0234 703507Website www.anwaltsinstitut.deHAARMANNSteuerkonferenz 2014Die HAARMANN Steuerkonferenz im Hotel Adlon in Berlin ist eine derrenommiertesten Steuerrechtsveranstaltungen in Deutschland. Im Mittelpunktder Konferenz stehen Fallstudien und Diskussionen zum deutschenund internationalen Steuerrecht sowie aktuelle Steuerfragen inDeutschland. Alle Informationen finden Sie unter www.haarmann-steuerkonferenz.de.Datum / Ort 20.–21.2.2014Preis1.790,– eVeranstalter Fachmedien Recht und WirtschaftAnsprechpartner Frau Sonja PörtnerE-MailSonja.Poertner@dfv.deTelefon / Fax 069/7595-2712Website www.haarmann-steuerkonferenz.deBerater-Magazin Seminare | 1. Quartal 2014 5


Seminare SteuerrechtMärz 2014Besteuerung von Vereinen,Stiftungen & Co. Gemeinnützigkeit –Steueroptimierung – aktuelle SpezialfälleKaum ein Bereich im Steuerrecht unterliegt ähnlich starken Veränderungenwie das Steuerrecht für Vereine, Stiftungen und gemeinnützige Körperschaften.Die landesspezifische Regelungsvielfalt erschwert Ihnen zudemdie rechtssichere Gestaltung. Aktuell müssen Sie sich durch das „Gesetz zurStärkung des Ehrenamtes“ (EhrenamtsstärkungsG) mit steuerrechtlichenaber auch vereins- und stiftungsrechtlichen Neuerungen vertraut machen.Sie erhalten in diesem Seminar eine Auffrischung der Grundlagen zum Gemeinnützigkeitsrechtund weiterer gesetzliche Rahmenbedingungen. Darüberhinaus informiert Sie unser Referent umfassend über die laufende Besteuerung,aktuelle Gesetzesänderungen und praxisrelevante Spezialfällerund um das Thema Vereine, Stiftungen & Co.Ihr Nutzen* Mehr Sicherheit bei der steuerlichen Gestaltung* Beispiele zu den einzelnen Körperschaftsformen* Gelegenheit zur Diskussion individueller TeilnehmerfragenReferenten Dr. Daniel J. FischerRA, StB, Partner, BKL Fischer Kühne Lang RechtsanwälteSteuerberater PartnerschaftDatum / Ort 2.–3.12.2013 I Düsseldorf13.–14.2.2014 I Frankfurt/M.15.–16.5.2014 | BerlinPreise 895,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Umsatzsteuer spezial:GrenzüberschreitendeReihengeschäfte Aktuelle Entwicklungen –Vertiefendes Wissen – SpezialfragenBei Reihengeschäften werden im Rahmen einer Warenbewegung mehrereLieferungen ausgeführt, die in Bezug auf Lieferort und Lieferzeitpunktsowie Zuordnung der Warenbewegung umsatzsteuerlich gesondert betrachtetwerden müssen. Reihengeschäfte sind weit verbreitet, aberkompliziert und fehleranfällig in der umsatzsteuerlichen Behandlung.Insbesondere wenn der Gegenstand in einen anderen EU-Mitgliedstaatoder ein Drittland befördert oder versendet wird, ergeben sich komplexeRechtsfolgen. Hier sind Detailkenntnisse des Umsatzsteuer- und Zollrechtserforderlich.Das Seminar gibt einen vertiefenden, praxisnahen Einblick in alle wesentlichenAspekte bei grenzüberschreitenden Reihengeschäften. NebenPraxis- und Gestaltungshinweisen wird Ihnen auch der konkrete Handlungsbedarfdurch aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebung vermittelt.Ihr Nutzen* Sicherheit bei der umsatzsteuerlichen Behandlung komplexer Reihengeschäfte* Zahlreiche Praxisbeispiele und -tipps* Konkrete Handlungsempfehlungen zu aktueller Gesetzgebung undRechtsprechungReferenten Dr. Nathalie Harksen, AWB Wolffgang & Harksen RechtsanwaltsgesellschaftmbHDr. Carsten Höink, AWB Steuerberatungsgesellschaft mbHDatum / Ort 6.3.2014 | Düsseldorf8.5.2014 | Frankfurt/M.Preise 525,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Achtung Betriebsprüfung!Optimale Vorbereitung undsicheres BestehenDie Zahl der Betriebsprüfer wurde in den letzten Jahren nicht nur kontinuierlichaufgestockt, die fachliche Qualifikation sowie die technischenPrüfmöglichkeiten haben ebenfalls zugenommen. Zahlreiche Unternehmensehen einer Betriebsprüfung daher mit Unbehagen entgegen. Esreicht jedoch nicht aus, sich erst dann mit dem Thema zu befassen,wenn eine Prüfung ins Haus steht, die Weichen müssen bereits vorhergestellt werden.Als Steuerpraktiker werden Sie in diesem Seminar ideal auf die Betriebsprüfungvorbereitet, sowohl was die steuerlichen als auch die praktischenAnforderungen angeht.Ihr Nutzen* Sicherheit im Umgang mit dem Betriebsprüfer* Sie lernen Strategien & Taktiken kennen* Aktuelle PraxisfälleReferenten Bernd Kreutzer, Regierungsdirektor, OFD NRWDatum / Ort 13.3.2014 | Köln6.5.2014 | Frankfurt/M.Preise 525,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Besteuerung von Kapitalerträgen/Abgeltungssteuer – update 2014Seit Einführung der Abgeltungsteuer ist der angekündigte Vereinfachungseffektbei der Besteuerung von Kapitalerträgen nicht eingetreten.Nach wie vor handelt es sich hierbei um eine extrem komplexe undkomplizierte Materie. Das Thema „Besteuerung von Kapitalerträgen / Abgeltungsteuer“wird also für alle Vertreter der steuerberatenden Berufeauch im Jahr 2014 hochaktuell und praxisrelevant bleiben. UnzähligeZweifels- und Auslegungsfragen, diverse bereits anhängige Gerichtsverfahrenund erste Urteile sowie ständige Gesetzesänderungen und immerwieder neue bzw. geänderte Verwaltungsanweisungen erfordern einekontinuierliche Fortbildung in diesem Bereich.Das Seminar vermittelt einen detaillierten Überblick über die ausgesprochenkomplexe Gesetzeslage und zeigt dabei Chancen und Risiken imZusammenhang mit der Abgeltungssteuer auf. Hinweise zu aktuellen6 Berater-Magazin Seminare | 1. Quartal 2014


Seminare SteuerrechtProblembereichen und steueroptimierten Kapitalanlageformen sowieFallbeispiele, Übersichten und Schaubilder runden das Seminar ab.Referenten Dipl.-Fw. Hartmut Loy, SteuerreferentDatum / Ort 7.3.2014 in Stuttgart, Pullman Stuttgart Fontana8.3.2014 in Düsseldorf, Novotel Düsseldorf City West21.3.2014 in München, Novotel München City22.3.2014 in Frankfurt/M., Dorint Hotel Frankfurt NiederradPreise 399,– zzgl. 19% USt10% Rabatt ab der 2. Anmeldung, 20% ab der 5. AnmeldungVeranstalter Fachinstitut Breithaupt GmbHAnsprechpartner Susanne BreithauptE-Mailinfo@fib-institut.deTelefon / Fax 02166 126370 / 02166 126371Website www.fib-institut.deDie GmbH im Steuer- undGesellschaftsrecht Aktuelles –Praxis – GestaltungshinweiseDie GmbH ist die am weitesten verbreitete Rechtsform. Sowohl steuerlichals auch gesellschaftsrechtlich ergeben sich zahlreiche Fragen undProbleme, nicht nur auf Ebene der Gesellschaft, sondern auch auf derihrer Gesellschafter. Auch Gesetzgebung und Rechtsprechung sind hierpermanent im Fluss und müssen von Ihnen im Auge behalten und berücksichtigtwerden.Das Seminar zeigt Ihnen die wichtigsten steuerlichen und rechtlichenBrennpunkte im Zusammenhang mit der GmbH auf und gibt Ihnen anhandkleinerer Beispiele praxisnahe Lösungshinweise, die Ihnen im Beratungsalltaghelfen werden.Ihr Nutzen* Aktuelles Beratungswissen im Bereich der GmbH* Hohe Verständlichkeit dank kleinerer Beispiele* Praxissicheres Lösen von ProblemenReferenten Dr. Hartmut Klein, RA und StBDatum / Ort 18.3.2014 | Frankfurt/M.15.5.2014 | KölnPreise 525,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Umsatzsteuer 2014Hier finden Spezialisten des Umsatzsteuerrechts ein Fundament für dieanspruchsvolle Mandatsbearbeitung. Hochkarätige Referenten zeigenEntwicklungslinien der Praxis auf, wie sie so komprimiert sonst nicht zufinden sind. Mit der umfangreichen Arbeitsunterlage bekommen Sie außerdemein unverzichtbares Arbeitsmittel für die alltägliche Arbeit. MitNachweis zur Vorlage nach § 15 FAO (7 Zeitstunden)Referenten Dr. Christoph Wäger, Richter am Bundesfinanzhof, München– LeitungDr. Ulrich Grünwald, Rechtsanwalt, Steuerberater, BonnProfessor Dr. Alexander Neeser, Hochschule LudwigsburgWolfgang Tausch, Regierungsrat, Finanzministerium NRW,DüsseldorfDatum / Ort 18.3.2014 / München, Le Meridien MünchenPreise 595.– (USt.-befreit)Veranstalter Deutsches Anwaltsinstitut e.V.Ansprechpartner Heike PhilippE-Mailinfo@anwaltsinstitut.deTelefon / Fax 0234 970640 / 0234 703507Website www.anwaltsinstitut.deExpertenwissenInternationales SteuerrechtVertiefendes AStG-Wissen kompakt an einem TagSie verfügen bereits über grundlegende Kenntnisse im InternationalenSteuerrecht, bspw. als Fachberater, und wollen diese ausbauen? Dannbietet Ihnen unser Expertenseminar die ideale Möglichkeit, Ihr Wissenweiter zu vertiefen und sich zu spezialisieren.Das Seminar ergänzt unser Seminar „Intensivkurs Internationales Steuerrecht“und geht speziell auf das Außensteuergesetz mit den SchwerpunktenWegzugsbesteuerung, Hinzurechnungsbesteuerung und Verrechnungspreiseein. Sie lernen, hier Gestaltungsspielräume zu erkennen undgesetzeskonform zu nutzen. Zahlreiche Praxisbeispiele veranschaulichenIhnen die Seminarinhalte und liefern praktische Tipps für Ihre Arbeit.Ihr Nutzen* Sicherheit in der Behandlung internationaler Steuersachverhalte mitBezug zum AStG* Vermeiden von Gestaltungsfehlern* Ideale Vor- und Nachbereitung auf Fachberater- und FachanwaltsfortbildungReferenten Prof. Dr. Till Zech, LL.M., Hochschule Ostfalia Braunschweig/WolfenbüttelDatum / Ort 20.3.2014 | Düsseldorf22.5.2014 | StuttgartPreise 525,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Intensivkurs ErtragsteuernGrundlagen und PraxisbeispieleSteuerliches Grundwissen ist in immer mehr Unternehmensbereichennotwendig, um die richtigen unternehmerischen Entscheidungen zu treffen.Der Intensivkurs Ertragsteuern hilft Ihnen, einen strukturierten und kompaktenEinstieg in die Materie der Ertragsteuern zu bekommen. Er stelltIhnen die wichtigsten Steuerarten vor, zeigt besondere Praxisproblemeauf und vertieft diese anhand von Fallbeispielen. Sie werden so für steuerlicheProbleme sensibilisiert und können steuerliche Fragestellungenselbständig bearbeiten.Ihr Nutzen* Kompakter Überblick über das deutsche Ertragsteuerrecht* Sensibilisierung für steuerliche Einflüsse* Hinweis auf steuerliche NeuerungenReferenten Stephan Strothenke, StB, Fachberater für InternationalesSteuerrecht, HLB Dr. Stückmann & PartnerDatum / Ort 24.–25.3.2014 | Frankfurt/M.3.–4.7.2014 | StuttgartPreise 895,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Berater-Magazin Seminare | 1. Quartal 2014 7


27. Deutscher LebensmittelrechtstagProzesse und KontrolleVertrauensbildung und Vertrauensschutz im LebensmittelrechtMittwoch, 19. bis Freitag, 21. März 2014 | Wiesbaden KurhausReferenten (unter anderem)Andreas Kadi (Salzburg)Dr. Almut Pflüger (München)Dr. Emil Schwippert (Bonn)Prof. Dr. Anja Steinbeck (Köln)Dr. Tobias Teufer (Hamburg)Dr. Axel Preuß (Oldenburg)Gerhard Zellner (München)Prof. Dr. Markus Möstl (Bayreuth)RA Rochus Wallau (Gummersbach)Dirk Ziems (Berlin)Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer (München)Christoph Minhoff (GBBL, Berlin)Nils Klawitter (SPIEGEL, Hamburg)Wissenschaftliche LeitungProf. Dr. Olaf Sosnitza (Würzburg)Sie haben ZLR noch nicht im Abo?Anmeldung27. Deutscher Lebensmittelrechtstagvom 19. bis 21. März 2014 Behördenvertreter/Abo ZLR Behördenvertreter/Normalpreis Mitglied WGL ZLR-AbonnentName/VornameKanzlei/FirmaPosition/FunktionStraße❏ Ja, ich möchte die „ZLR – Zeitschrift fürdas gesamte Lebensmittelrecht“ abonnieren.Bitte liefern Sie❏ ab sofort❏ ab Heft _________________________die zweimonatlich erscheinende ZLR, zum JahresbezugspreisInland: 495,00 Euro (inkl. Vertriebskosten und MwSt.).PLZTelefonOrtTelefaxSeminargebühr€399,00 (zzgl. MwSt.) für Behördenvertreter bei Abo ZLR€475,00 (zzgl. MwSt.) für Behördenvertreter Normalpreis€599,00 (zzgl. MwSt.) für Abonnenten ZLR€699,00 (zzgl. MwSt.) für Mitglieder WGL€990,00 (zzgl. MwSt.) NormalpreisRabatte! So sparen Sie intelligent:Frühbucherrabatt 5 % bei Buchung bis 11.11.2013,Mehrbucherrabatt 5 % bei Anmeldung von mehr als2 Teilnehmern einer Kanzlei/eines Unternehmens abdem 3. Teilnehmer (unabhängig vom Frühbucherrabatt)/ WGLDeutscher LebensmittelrechtstagE-MailDatumInformationenUnterschriftDeutscher Fachverlag GmbHVerlagsleitung Wissenschaftl. FachzeitschriftenTorsten Kutschke60264 Frankfurt am MainTel.: 069 7595-1151 | Fax: 069 7595-1150E-Mail: torsten.kutschke@dfv.deIm Internet anmelden unterwww.lebensmittelrechtstag.deoder per Fax an 069 7595 -115027_LRT_1-1WRP_171x261_4C.indd 1 09.09.13 12:50


Seminare SteuerrechtZollrecht für SteuerpraktikerGrundlagen und PraxisDie reibungslose Zollabwicklung beim Im- und Export von Waren ist fürSie als Unternehmensvertreter oder Berater oft eine Herausforderung,denn zahlreiche Besonderheiten in der Besteuerung prägen den internationalenWarenverkehr. Geschäfte mit Drittländern können nur mit genauerKenntnis der einschlägigen, immer komplexer werdenden Regelungenoptimal abgewickelt werden. Bei Fehlern oder Verstößen drohennicht nur empfindliche Strafen, sondern auch die Inanspruchnahme fürEinfuhrabgaben und der Entzug von zollrechtlichen Vereinfachungen.In diesem Grundlagenseminar stellen wir Ihnen systematisch und verständlichdie Brennpunkte in der praktischen Anwendung des Zollrechtsim Unternehmen aus dem Blickwinkel des Unternehmenspraktikers unddes Beraters vor. Anhand von praxisorientierten Beispielen werden dieBesonderheiten der Import- und Exportverzollung erarbeitet. Beleuchtetwerden dabei sowohl die rechtlichen Grundlagen als auch die Umsetzungim Unternehmen an der Schnittstelle von Zoll und Umsatzsteuer.Aus der langjährigen Praxiserfahrung der Dozenten erfahren Sie, wie Siedie damit verbundenen Risiken besser erkennen und klassische Fehlerquellenvermeiden. Denn als (Umsatz)Steuerspezialist dürfen Sie niemalsdie zollrechtliche Seite des Warenhandels außer Acht lassen.Referenten Reinhard Fischer, Deutsche Post AGDr. Ulrich Möllenhoff, Möllenhoff Rechtsanwälte, ADMSteuerberatungsgesellschaft mbHDatum / Ort 26.–27.3.2014 | Köln24.–25.6.2014 | Frankfurt/M.Preise 895,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Top EventJahresarbeitstagungSteuerrechtDie Jahresarbeitstagung Steuerrecht steht in der Tradition der anderengroßen Jahresarbeitstagungen, mit denen das Deutsche Anwaltsinstitutden Experten in den zentralen anwaltlichen Arbeitsgebieten regelmäßigein hochkarätiges Forum eröffnet. Ausgehend von Grundproblemen dersteuerrechtlichen Gestaltungs-, Beratungs- und Prozesspraxis ist oberstesZiel die fallbezogene Vermittlung und Diskussion aktueller Brennpunkteder wesentlichen Bereiche der steuerrechtlichen Mandatsarbeit. Die Referentensind als Praktiker und als Autoren einschlägiger Veröffentlichungenbesonders ausgewiesen. Die Darstellung erfolgt anhand ausführlicherTagungsunterlagen, welche als Nachschlagewerk in der Praxis bestens geeignetsind. Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO (10 Zeitstunden)Referenten Dr. Peter Haas, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht,Bochum – LeitungBernd Rätke, Vors. Richter am Finanzgericht, Berlin –LeitungProfessor Dr. Klaus-Dieter Drüen, Lehrstuhl für Unternehmenssteuerrecht,Universität DüsseldorfDr. phil. Ulrich Schallmoser, Richter am Bundesfinanzhof,MünchenChristian Schmidt, Steuerberater, Dipl.-Finanzwirt, BerlinDr. Kai Tiede, Richter am Finanzgericht, BerlinProfessor Dr.-Ing. Helmuth Wilke, Steuerberater, Hochschulefür Technik und Wirtschaft, BerlinMitwirkender:Dr. Peter Heinemann, Regierungsdirektor, FinanzministeriumNordrhein-Westfalen, DüsseldorfDatum / Ort 28.3.2014 – 29.3.2014 / Berlin, InterContinental HotelBerlinPreise 695,– (USt.-befreit)Veranstalter Deutsches Anwaltsinstitut e.V.Ansprechpartner Heike PhilippE-Mailinfo@anwaltsinstitut.deTelefon / Fax 0234 970640 / 0234 703507Website www.anwaltsinstitut.deApril 2014IWBVerrechnungspreisforum2014Verrechnungspreiseinderdeutschenundinternationalen PraxisDie sichere Anwendung, Gestaltung, Dokumentation und Verteidigungvon Verrechnungspreisen verlangt die besondere Aufmerksamkeit desSteuerpraktikers. Deutsche und ausländische Finanzverwaltung schauenhier zunehmend kritischer hin. Immer wieder führen Verrechnungspreisfragenzu Diskussionen oder Beanstandungen bei Betriebsprüfungen.Strittige Fälle können dann oft nur durch die Rechtsprechung geklärtwerden.Um Ihnen Sicherheit in der Anwendung zu geben, greift das Forum zunächstdie aktuellen Entwicklungen in Finanzverwaltung und Rechtsprechungauf. Danach werden die wichtigsten Praxisbrennpunkte im BereichVerrechnungspreise erörtert. Neben dem Unternehmensbeispielder Siemens AG, stehen dabei insbesondere die praxisrelevanten ThemenJahresendanpassungen, Dokumentationsanforderungen, internationaleVerständigungsverfahren oder Erfahrungen aus in- und ausländischenBetriebsprüfungen im Fokus.Die offenen Fragen werden dabei aus unterschiedlichen Blickwinkelnproblematisiert. Sie erhalten so nicht nur praxisnahe Lösungsansätze,sondern auch wertvolle Gestaltungshinweise und profitieren vom Austauschmit den Referenten und Ihren Fachkollegen.Referenten Dr. Sven Bremer, Siemens AGAxel Eigelshoven, Deloitte & Touche GmbHDr. Horst-Dieter Fumi, Vizepräsident des FG KölnDr. Stephan Rasch, Deloitte & Touche GmbH (TerminNeuss)Dr. Achim Roeder, KPMG AG (Termin Frankfurt)Rolf Schreiber, Groß- und KonzernbetriebsprüfungDüsseldorfDatum / Ort 2.4.2014 | Neuss14.5.2014 | Frankfurt/M.Preise 695,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Berater-Magazin Seminare | 1. Quartal 2014 9


Seminare Bilanzrecht und BetriebswirtschaftPersonengesellschaften 2014 –Münchner Fachtage zu aktuellenPraxisfragenFragen rund um die Besteuerung der Personengesellschaften zählen zuden traditionellen Beratungsbereichen.Hier ergibt sich ein enormes Beratungs- und Gestaltungspotential, dasaber wegen der Komplexität der Fragestellungen auch einen gutenÜberblick über die Folgen der Gestaltungsmaßnahmen verlangt. Nichtwenige Gestaltungen, die zunächst gesellschaftsrechtlich sinnvoll undgewollt sind, erweisen sich als steuerlich schwer umsetzbar oder nachder tatsächlichen Umsetzung als folgenschwerer Fehler.Bei dieser Tagung stellen Ihnen Referenten aus höchstrichterlicher Rechtsprechung,Wissenschaft, Finanzverwaltung, Steuerberatung und Notariatausgewählte Beratungsschwerpunkte bei Personengesellschaften mitBlick auf das Jahr 2014 dar.Ziel der Veranstaltung ist es, durch intensive Diskussion und gedanklichenAustausch zwischen Teilnehmern und Referenten aktuelle Entwicklungensowie Gestaltungsmaßnahmen für die Praxis verständlich undanwendbar zu machen.Referenten Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen, Universität DüsseldorfDr. Peter Heinemann, MinRat, Finanzministerium NRWDr. Martin Strahl, Steuerberater, CarlØ Korn Stahl StrahlProf. Dr. Christoph Uhländer, Finanzverwaltung NRW,FHF NordkirchenDr. Eckhard Wälzholz, NotarMichael Wendt, Vors. Richter am BFHDatum / Ort 11. und 12.4.2014 in München, Novotel München CityPreise 799,– zzgl. 19% USt10% Rabatt ab der 2. Anmeldung, 15% ab der 3. Anmeldung,20% ab der 5. AnmeldungVeranstalter Fachinstitut Breithaupt GmbHAnsprechpartner Susanne BreithauptE-Mailinfo@fib-institut.deTelefon / Fax 02166 126370 / 02166 126371Website www.fib-institut.de// BILANZRECHT UNDBETRIEBSWIRTSCHAFTJanuar 2014FinanzinstrumenteinAbschlüssenmittelständischerIFRS-BilanziererPraxisfälle zurAnwendungvonIAS 32,IAS39undIFRS7Die bilanzielle Abbildung von Finanzinstrumenten gilt als Königsdisziplinder Rechnungslegung nach IFRS. Mit schwierig zu beurteilendenhochkomplexen Sachverhalten sehen sich allerdings nur wenige Bilanzierendekonfrontiert. In der Mehrzahl der Fälle geht es um Forderungenund Verbindlichkeiten, vielleicht einige Derivate und relativ einfacheSicherungsbeziehungen zur Begrenzung von Währungs- undZinsrisiken. Aber selbst die mit diesen Themen verbundenen Anforderungenan die Rechnungslegung nach IFRS stellen mittelständisch geprägteUnternehmen und Prüfer nicht selten vor hohe Herausforderungen.Zahlreiche Fehlerbekanntmachungen und Feststellungen der APAKzeugen davon.Das Seminar behandelt die für Sie relevanten Themen und verdeutlichtIhnen anhand von Fallbeispielen und Auszügen aus der Berichtspraxis,wie Sie den Vorgaben der IFRS für die Bilanzierung und Berichterstattungentsprechen.Ihr Nutzen* Konkrete Handlungsanweisungen zur Bilanzierung von Finanzinstrumenten* Fokussierung auf gängige FragestellungenReferenten Prof. Dr. Harald KesslerCVA, Gesellschafter und GeschäftsführerKLS Accounting & Valuation GmbHDatum / Ort 31.1.2014 I Frankfurt/M.5.6.2014 I KölnPreise 525,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759März 2014Excel-Power für Controlling &Finanzen Effizienter und flexiblerArbeiten durch gezielte AnwendungSie wollen als leicht fortgeschrittener Excel-Anwender den nächstenSchritt gehen und Ihre Kenntnisse anhand von Praxisbeispielen aus demControlling perfektionieren? Dieses Seminar legt den Schwerpunkt darauf,die in Excel vorhanden Möglichkeiten vor dem Anforderungshintergrunddes Controllings, insbesondere in Planung und Reporting, optimalzu nutzen. Neben einer Vielzahl von praktischen Tipps für Datenimport,-analyse und grafischer Aufbereitung, erhalten Sie einen ersten Einblickin die Makro-Programmierung, z.B. um Routinetätigkeiten zu automatisieren.Ihr Nutzen* Tipps und Tricks für effizienteres Arbeiten mit Excel* Pivot-Tabellen und -Charts optimal nutzen* Erstellen von professionellen Business-Diagrammen* Alle Themen mit Beispielen aus dem Controller-AlltagReferenten Daniel UnreinInternationaler Bilanzbuchhalter (IHK),Controller im internationalen IndustriekonzernArdavan HeidariBusiness IT Manager im internationalen IndustriekonzernDatum / Ort 20.–21.3.2014 I Hamburg23.–24.6.2014 I NeussPreise 895,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-75910 Berater-Magazin Seminare | 1. Quartal 2014


Seminare SonstigesMai 2014ReWeCo 2014 –Fachmesse fürRechnungswesen und ControllingUnter der Regie des Bundesverbandes der Bilanzbuchhalter und Controllere.V. (BVBC) findet vom 15.5. bis 16.5.2014 die 9. Fachmesse für Rechnungswesenund Controlling (ReWeCo) wieder im RAMADA Hotel BadSoden am Taunus bei Frankfurt am Main statt. Mit der ReWeCo hat derBVBC einen „Marktplatz“ für die Community des Fachpublikums ausRechnungswesen und Controlling geschaffen. Orientiert am aktuellenBedarf bietet die ReWeCo ihren Besuchern umfassende Informationensowie kostenfreie Fachvorträge rund um die Bereiche Rechnungswesenund Controlling. Aussteller aus den Bereichen Fort- und Weiterbildung,Software, Personaldienstleistung, Fach- und Buchverlage sowie Beratungs-und Dienstleistungsunternehmen freuen sich auf Sie.Datum / Ort Donnerstag, 15.5. – Freitag, 16.5.2014Preis Messeeintrittskarte Donnerstag, 15.5.2014: e 20,–Messeeintrittskarte Freitag, 16.5.2014: e 10,–Veranstalter Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e. V.Ansprechpartner Frau Nadien HenselerE-Mailhenseler@bvbc.deTelefon / Fax 0228/96393-0; 0228/96393-14Website www.bvbc.de; www.reweco.de// ARBEITSRECHTFebruar 201426. SozialrechtlicheJahresarbeitstagungUnsere Jahresarbeitstagung gehört zu den erfolgreichsten und bekanntestenFortbildungsveranstaltungen des Sozialrechts überhaupt. Sie ist einePflichtveranstaltung für alle am Sozialrecht Interessierten. Behandelt werdenin sieben Fachvorträgen jeweils aktuelle Themen aus dem gesamtenGebiet des Sozialrechts, einschließlich ihrer fächerübergreifenden Bezüge:– Das Opferentschädigungsgesetz im Licht der neuesten Rechtsprechung– Was bringt das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz für die anwaltlicheVergütung im Sozialrecht?– Neueste Rechtsprechung zu den Kosten der Unterkunft und Heizung imSGB II und SGB XII– Rechtsschutz bei überlanger Verfahrensdauer– Aktuelle Abgrenzungsprobleme der abhängigen Beschäftigung (§ 7Abs. 1 S. 1 SGB IV)– Anspruch auf Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit bei Verschlossenheitdes ArbeitsmarktesDie Darstellung und Erläuterung erfolgt anhand einer detaillierten Tagungsunterlage,die als Hilfsmittel bei der täglichen Arbeit geeignet ist. Esbesteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion. Mit Nachweis zur Vorlagenach § 15 FAO (10 Zeitstunden)Referenten Bernd Meisterernst, Rechtsanwalt und Notar a. D., Fachanwaltfür Arbeitsrecht, Fachanwalt für Sozialrecht, Münster –LeitungDr.Josef Berchtold,Vors.Richter am Bundessozialgericht, KasselDr.JürgenBrand,Rechtsanwalt,HagenDr.Peter Lange, Vors.Richter amLandessozialgerichta.D., VorsitzenderdesErweitertenLandesausschussesder ¾rzte, KrankenkassenundKrankenhäuserWestfalen-LippeAstridLente-Poertgen, Vors.Richterinam Landessozialgericht,EssenProfessor Dr.HermannPlagemann, Rechtsanwalt, FachanwaltfürMedizinrecht,Fachanwalt für Sozialrecht,Frankfurt/MainDr.ThomasVießmann,Richter amLandessozialgericht,MünchenKarl-HermannZoll,Richter am Bundesgerichtshof,KarlsruheDatum / Ort 14.2.2014 – 15.2.2014 / Bad Homburg vor der Höhe, KongressCenterim Kurhaus Bad Homburg vor der HöhePreise 495,– (USt.-befreit)Veranstalter Deutsches Anwaltsinstitut e.V.Ansprechpartner Heike LulkaE-Mailinfo@anwaltsinstitut.deTelefon / Fax 0234 970640 / 0234 703507Website www.anwaltsinstitut.de// SONSTIGESDezemberErfolgsabhängige Vergütungfür MitarbeiterWie Sie Lust auf Leistung schaffen!Auch in Steuerbüros wird inzwischen das Für und Wider erfolgsabhängigerVergütung diskutiert. Oft fehlt jedoch der umfassende Ansatz. Ein variablesVergütungssystem wird ohne moderne Personalführungsmethoden scheitern.Sie lernen in diesem Seminar, wie Mitarbeiter den Kanzleiinhaberdurch eigenes unternehmerisches Handeln entlasten können. Mit einemnachhaltigen Führungssystem fördern Sie das unternehmerische DenkenIhrer Mitarbeiter und begeistern sie für eine erfolgsabhängige Vergütung.Ihr Nutzen* Umsetzungstipps für ein funktionierendes Führungs- und Vergütungssystem* Zeitgewinn durch unternehmerisch handelnde MitarbeiterReferenten Mario TutasStB, Gründer und Gesellschafter, Tutas, Kruse & PartnerSteuerberatungsgesellschaftDatum / Ort 10.12.2013 I Frankfurt/M.20.2.2014 I DüsseldorfPreise 525,– zzgl. gesetzl. UStVeranstalter NWB SeminareE-Mailseminare@nwb.deTelefon / Fax 02323 141-888 / 02323 141-759Januar 2014EUROFORUM SeminarPraxistraining für KanzleienERFOLGREICH PITCHENStruktur, Entscheidung, Organisation und Angebot– Was erwarte ich von der pitchenden Kanzlei?Berater-Magazin Seminare | 1. Quartal 2014 11


ZHRZeitschrift für das gesamte Handels- und WirtschaftsrechtTesten Sie jetzt die ZHR für 4 Monate! Begründet 1858 Handelsrecht Gesellschaftsrecht Wirtschaftsrecht Vorbereitung und Umsetzungin der Wirtschaftspraxis Analyse der Entscheidungs praxisvon Gerichten und Behörden Entwicklung der Rechts- undWirtschaftspraxisBestellen Sie noch heute per Fax069 7595-2770Name/VornameFirmaStraße/PostfachPLZ/OrtDatum/UnterschriftSie erhalten die nächsten 2 Ausgaben der Fachzeitschrift „Zeitschrift für das Gesamte Handels- und Wirtschaftsrecht“kostenlos. Falls Ihnen die „Zeitschrift für das Gesamte Handels- und Wirtschaftsrecht“ gefällt, brauchenSie nichts weiter zu unternehmen. Wenn Sie nicht bis 7 Tage nach Erhalt des 1. Heftes abbestellen, nutzen Sie die„Zeitschrift für das Gesamte Handels- und Wirtschaftsrecht“ im Jahresabo weiter. Zunächst für ein Jahr (6 Ausgaben)zum Jahrespreis von derzeit 384,- € inkl. aller Gebühren und MWSt in Deutschland und anschließend bis aufWiderruf zum jeweils gültigen Jahrespreis. Der Abonnementvertrag wird für mindestens ein Jahr abgeschlossen.Das Abonnement kann bis 6 Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraumes schriftlich bei der Deutscher FachverlagGmbH, Mainzer Landstr. 251, 60326 Frankfurt am Main gekündigt werden. Liegt dem Verlag zu diesem Zeitpunktkeine Abbestellung vor, verlängert sich das Abonnement automatisch um ein weiteres Jahr. Die Abonnementsgebührensind im Voraus zahlbar.Deutscher Fachverlag GmbHZHR_bewerbung_A4_4_13_coupon 1 17.04.13 10:00


DEUTSCHECOMPLIANCEKONFERENZDeutscher Compliance Konferenz_Save the Date_V03.indd 2 07.10.13 14:50


in Zusammenarbeit mitHaarmann_SaveTheDate_Anzeige_V02.indd 1 01.10.13 09:23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine