ausdrucken - Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik

xn..vk.eka.at

ausdrucken - Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik

DEUTSCHAnlässlich des 35. Internationalen Wiener Motorensymposiums am Donnerstag,8. Mai 2014, und Freitag, 9. Mai 2014, erlauben wir uns, Sie auf zwei interessante Tagemit einem ausgewählten Programm aufmerksam zu machen.Wir haben folgendes Rahmenprogramm für Sie vorbereitet:DONNERSTAG, 8. Mai 2014, 8.45 - ca. 17.45 UhrTagesausflug„Schloss Rohrau und Schloss Hof – barocke Landsitze“Preis: € 90,- / Person inkl. Bus, Mittagessen, Fremdenführer und EintritteTreffpunkt: 8.45 Uhr Eingang Kongresszentrum Hofburg, HeldenplatzDer Ausflug führt zunächst nach SchlossRohrau, das östlich von Wien liegt. DieFamilie Harrach, eine der bedeutendenAdelsfamilien Österreichs, hat die „VesteRorrow“ bereits 1524 erworben undsie in den folgenden Jahrhunderten zueinem der schönsten Landschlösser umgestaltet.Bis 1945 war es Wohnsitz derFamilie, die es nach den Zerstörungenim Zweiten Weltkrieg liebevoll wieder instandgesetzt hat. Seit 1970 beherbergtes die Privatgalerie der Familie, die in450 Jahren zusammengetragen wurde.Einige Mitglieder der Familie waren alsSchloss Hof / Schloss HofDiplomaten, Kirchenfürsten und einerals Vizekönig von Neapel tätig. Das berühmteste Gemälde der Sammlung ist das Bild„Drei musizierende Damen“, das einen Einblick gibt in das Leben bei Hof um 1530.Die Busfahrt geht weiter über die Donau ins Marchfeld nach Schloss Hof, dem prachtvollrestaurierten Jagdschloss des Prinzen Eugen, in dem er ab 1727 große Jagdeinladungenund rauschende Feste feierte.Nach der Führung durch das barocke Schloss wird auch diebe eindruckende Gartenanlage besichtigt, die in den letztenzwanzig Jahren detailgetreu nach dem Gemälde von BernardoBellotto (auch Canaletto genannt) „ Schlosshof mit seinenGarten terrassen“ rekonstruiert wurde.Anschließend wird im Restaurant „Weißer Pfau“ das Mittagessenserviert.Vor der Rückfahrt nach Wien ist ein Besuch im Storchenhausin Marchegg geplant, denn in den Auen der March nisten jedesJahr ca. 90 – 100 Störche. Sie fliegen von Südafrika hierherund kehren im August mit ihren in Marchegg ausgebrütetenJungen wieder zurück.Die Rückfahrt ist für 16.15 Uhr vorgesehen, so dass der Ausflugum ca. 17.45 Uhr vor dem Kongresszentrum Hofburg endet.Drei musizierede Damen /Three Ladies Making Music© Schloss RohrauThe 35 th International Vienna Motor Symposium to be held on Thursday, 8 May 2014,and Friday, 9 May 2014, could well provide you with two pleasant and interesting days.In this connection, we have prepared the following social programme:THURSDAY, 8 May 2014, 8.45 - approx. 17.45 hrs.All-day Excursion “The Castle of Rohrau and Schloss Hof –two noble Austrian Baroque Country Residences“Price: € 90,- / Person incl. bus, lunch, guide and entrance feesMeeting Point: 8.45 hrs., Entrance Congress Center Hofburg, Heldenplatz© Schloss RohrauThe excursion will take participants first to Rohrau Castle which is locatedeast of Vienna. The Harrachs, one of Austria’s leading noble families,acquired the “Veste Rorrow” as early as 1524 and reconstructed it in thefollowing centuries so that it became one of Austria’s most beautiful ruralcastles. Until 1945 the castle was the family’s residence; after its destructionin the Second World War, the Harrach family lovingly restored the castle.Since 1970, it has housed the Harrach family’s private art collection whichwas assembled in the course of 450 years.Some members of the family served as diplomats and high dignitaries ofthe Catholic Church, and one of them served as Viceroy of Naples. The mostfamous painting in the collection is the portrait of “Three Ladies MakingMusic” which gives an insight into life at court in 1530.The trip will continue along the Danube to Schloss Hof in the Marchfeldarea, which is the magnificent and perfectly restored hunting lodgeof Prince Eugene of Savoy where he staged impressive hunting parties and organizedglittering festivities.After a guided tour of the baroque castle, participants will also be shown the impressivegardens which over the past twenty years were reconstituted down to the last detail inaccordance with Bernardo Bellotto’s (commonly known as Canaletto) painting entitled“ Schloss Hof with its Garden Terraces”.Lunch will be served at the restaurant “Weißer Pfau” (the “White Peacock”). On the wayback to Vienna, the next stop will be a visit to the storks´ house in Marchegg, becausein the forests along the riverMarch some 90 to 100 storksnest every year. They fly allthe way up from South Africa,returning in August with theirnewly hatched young.Departure for Vienna isplanned for 16.15 hrs., theexcursion ending in front ofthe Congress Center Hofburgapprox. at 17.45 hrs.ENGLISHSchloss Rohrau / Rohrau Castle© Schloss Rohrau


DEUTSCHDONNERSTAG, 8. Mai 2014, 9.00 - ca. 13.00 UhrHalbtagstour„Die Wiener Palais der Familie Liechtenstein in neuer Pracht“Preis: € 45,- / Person inkl. Bus, Fremdenführer und EintritteTreffpunkt: 9.00 Uhr Eingang Kongresszentrum Hofburg, HeldenplatzTHURSDAY, 8 May 2014, 9.00 - approx. 13.00 hrs.Half-day Tour “The Vienna Palaces of the Liechtenstein Familyin their New Splendour“ENGLISHPrice: € 45,- / Person incl. bus, guide and entrance feesMeeting Point: 9.00 hrs., Entrance Congress Center Hofburg, Heldenplatz© Palais Liechtenstein GmbH_AkoduDie Familie Liechtenstein regiert das FürstentumLiechtenstein und gehört zu den ältesten AdelsfamilienÖsterreichs. Der Aufstieg der Familie begann mit Karl,der 1608 in den Fürstenstand erhoben wurde. 1699erwirbt die Familie die Grafschaft Schellenberg, die1719 mit Vaduz vereint und zum reichsunmittelbarenFürstentum erhoben wird. Sie erhält 1806, nach Auflösungdes Heiligen Römischen Reichs, volle staatlicheSouveränität. Trotzdem bleibt die Familie Liechtensteinmit ihren politischen, wirtschaftlichen und kulturellenAktivitäten der Österreich-Ungarischen Monarchie biszum Zerfall 1918 verbunden. Das erklärt die Existenzihrer außerordentlich schönen Palais in Wien.Der Autobus bringt die Teilnehmer zum Gartenpalaisder Familie Liechtenstein im 9. Bezirk, in dem nacheiner umfassenden Renovierung seit 2004 Kunstgegenständeaus der umfangreichen Privatsammlungdes Fürsten Hans-Adam von Liechtenstein gezeigt werden. Die Gemäldegalerie beeindrucktunter anderem durch zahlreiche Gemälde von Peter Paul Rubens, Rembrandt,Antonis van Dyck und Raffael. Sehenswert sind aber auch Pietra-Dura Arbeiten, Möbelund Porzellan.Anschließend werden die Teilnehmer mit dem Bus zum Stadtpalais Liechtenstein im1. Bezirk geführt, das nach mehrjähriger Renovierungszeit 2013 zugänglich gemachtwurde. Es gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke des Hochbarock in Wien. Als Residenzdes Fürsten Johann Adam I. vonLiechtenstein geplant, wurde es1837 im Stil des „Zweiten Rokoko“umgestaltet. Neben technischenRaffinessen wie dreh- und versenkbarenSpiegeltüren beeindruckenprachtvolle Repräsentationsräumemit Parkettbödenvon Michael Thonet und Gemäldenvon Amerling bis Waldmüller.Die Tour endet um ca. 13.00 Uhrvor dem Stadtpalais – unweit vomHeldenplatz/KongresszentrumGoldener Wagen / Golden CoachHofburg.Gartenpalais Liechtenstein / Garden Palace LiechtensteinThe Liechtenstein family, which reigns over the Principalityof Liechtenstein, ranks among Austria’s oldest noble families.The rise of the family started with Charles, who becamea prince in 1608. In 1699, the family acquired the district ofSchellenberg which was united with Vaduz in 1719 and establishedas a self-governing principality. In 1806, after thedemise of the Holy Roman Empire, it acquired full sovereigntyas a state. Nevertheless, the Liechtenstein family remainedloyal to the Austro-Hungarian Monarchy with regard to itspolitical, economic and cultural activities until it came to anend in 1918. This explains the existence of its extraordinarilybeautiful palaces in Vienna.The coach will take the participants to the Garden Palaceof the Liechtenstein family in Vienna’s 9 th district, in whichobjets d’art from the vast private collection of Prince Hans-Adam von Liechtenstein have been shown since 2004 after thecompletion of extensive renovation work. Numerous paintingsby Peter Paul Rubens, Rembrandt, Anthony van Dyck and Raphael rank amongst the mostimpressive exhibits of the picture gallery. But the collection’s pietra dura works, furnitureand china are also noteworthy.Thereafter, the participants will be taken by coach to the Liechtenstein City Palace in Vienna’s1 st district, which was opened to the public in 2013 after several years of restoration work. Itis considered to be one of the finest examples of the high baroque building period in Vienna.Planned as the residence for Prince Johann Adam I of Liechtenstein, it was redecoratedin 1837 in the neo-rococo style. Alongside its technological refinements, such as revolvingmirrored doors that canbe lowered, its magnificentstate rooms with parquetfloors by Michael Thonetand paintings by outstandingAustrian artists, fromAmerling to Waldmüller, arethe most impressive sights ofthe Palace.The tour will end at about13.00 hrs. in front of theCity Palace, not far from theCongress Center Hofburg onHeldenplatz.© The Princely Collections, Vaduz-ViennaBallsaal / Ballroom© Palais Liechtenstein GmbH_Fotomanufaktur Grünwald


DEUTSCHDONNERSTAG, 8. Mai 2014, 20.30 UhrHEURIGERTHURSDAY, 8 May 2014, 20.30 hrs.WINE “HEURIGER“ENGLISHauf Einladung des Bürgermeisters von Wien beim Fuhrgassl-Huber, Neustift amWalde 68, 1190 Wien, für Teilnehmer des Symposiums und Begleitpersonen (kostenlos).Busabfahrt 20.00 Uhr.Anmeldung im Anmeldeformular, Punkt 5, erforderlich und die bei der Registrierungübergebene Einladung bitte zum Einlass mitbringen!FREITAG, 9. Mai 2014, 9.00 - ca. 13.00 UhrHalbtagstour „Das Kunsthistorische Museum – Einzigartiges in derGemäldegalerie und in der wieder eröffneten Kunstkammer“Preis: € 35,- / Person inkl. Fremdenführer und EintrittTreffpunkt: 9.00 Uhr Eingang Kongresszentrum Hofburg, Heldenplatzgiven by the Mayor of Vienna at Wine “Heuriger” Fuhrgassl-Huber, Neustift am Walde 68,1190 Vienna, for participants of the symposium and accompanying persons (free of charge).Bus Transfer 20.00 hrs.Please bring your invitation, handed over at the registration desk to participants who havemarked point 5 of the registration form.FRIDAY, 9 May 2014, 9.00 - approx. 13.00 hrs.Half-day Tour “The Museum of Art History – Unique Items in thePicture Gallery and its Recently Re-Opened ´Kunstkammer´“Price: € 35,- / Person incl. guide and entrance feeMeeting Point: 9.00 hrs., Entrance Congress Center Hofburg, HeldenplatzDer Spaziergang führt von der Hofburg über denHeldenplatz zum Kunsthistorischen Museum, dasvon Gottfried Semper und Karl Hasenauer Ende des19. Jhdt. errichtet wurde. Das mächtige Gebäudebeeindruckt durch seine Eingangshalle mit reichemDekor und dem schwarz-weißen Marmorfußboden.In der darüber liegenden Kuppel sind die wichtigstenKunstsammler des Hauses Habsburg dargestellt.In der umfangreichen Gemäldesammlung nehmendie zahlreichen Gemälde von Bruegel, wie „Die vierJahreszeiten“, „Turmbau zu Babel“, „Bauernhochzeit“,„Bauerntanz“ etc., einen besonderen Stellenwert ein.Anschließend werden einige der bemerkenswertenExponate in der nach langer Renovierungszeit 2013wieder eröffneten „Kunst- und Wunderkammer“gezeigt.© Kunsthistorisches Museum WienParticipants will be guided from the Vienna Hofburg viaHeldenplatz (Heroes’ Square) to the Museum of Art Historywhich was designed and built by Gottfried Semper and KarlHasenauer at the end of the 19 th century. The outstandingcharacteristics of this massive building are its lavishly decoratedentrance hall and its black and white marble floors. Thedome of the entrance hall shows portraits of the Habsburgdynasty’s most important art collectors.The extensive collection of paintings contains numerousfamous works by Bruegel, such as “The Four Seasons”,“The Tower of Babel”, “The Country Wedding” and ”The BarnDance”, which are of particular significance.After the visit to the picture gallery, participants will be able tosee some of the most outstanding exhibits of the “Kunstkammer”(Collection of Art and Cabinet of Wonder) which aftermany years of renovation was re-opened in 2013.Turmbau zu Babel / The Tower of Babel© Kunsthistorisches Museum WienAutomat mit Musikwerk / AutomatonSchönes, Kurioses und Außergewöhnlichesfrüherer Jahrhunderte – vom Mittelalterbis zur Barockzeit – wurde vonden Herrschern gesammelt, „... um sichund ihre Gäste zu erfreuen!“ Vor allemin der Barockzeit hat man Automaten gebaut,die zur Unterhaltung bei Hof dienten– Spiel- und Planetenuhren, fahrendeSchiffe und sich bewegende Figuren.Die Tour endet um 12.30 Uhr im KunsthistorischenMuseum.The Austrian rulers collected beautiful, curiousand extraordinary objects dating back to earliercenturies, from the Middle Ages to the baroqueperiod “in order to delight themselves andtheir guests”. Especially during the baroqueperiod, automatons were built that served asentertainment at the court, such as musicalboxes, planetary clocks, self-propelled shipsand moving figures.The tour will end at 12.30 hrs. in the Museumof the History of Art.Saliera / Saliera© Kunsthistorisches Museum Wien


ABENDPROGRAMM / EVENING PROGRAMMEFREITAG, 9. Mai 2014 – FRIDAY, 9 May 2014Aufführung der Wiener Staatsoper „Andrea Chénier“ von Umberto GiordanoPerformance at the Vienna State Opera “Andrea Chénier“ by Umberto GiordanoAufführung der Wiener Volksoper „Die verkaufte Braut“ von Bedrich SmetanaPerformance at the Vienna Volksoper “ The Bartered Bride“ by Bedrich SmetanaMusical im Raimundtheater„Mamma Mia” – Musical mit Tophits der schwedischen Popgruppe ABBAMusical at the Raimundtheater“ Mamma Mia” – Musical with Tophits of the Swedish Pop Group ABBAMusical im Ronacher „Der Besuch der alten Dame” von Michael Reed, Wolfgang Hofer,Moritz Schneider und Christian StruppeckMusical at the Ronacher “ The Visit“ (“ Der Besuch der alten Dame”)by Michael Reed, Wolfgang Hofer, Moritz Schneider and Christian StruppeckSAMSTAG, 10. Mai 2014 – SATURDAY, 10 May 2014Aufführung der Wiener Staatsoper „Faust“ von Charles GounodPerformance at the Vienna State Opera “ Faust“ by Charles GounodMusical im Raimundtheater „Mamma Mia” –Musical mit Tophits der schwedischen Popgruppe ABBAMusical at the Raimundtheater “ Mamma Mia” –Musical with tophits of the Swedish Pop Group ABBAMusical im Ronacher „Der Besuch der alten Dame” von Michael Reed, Wolfgang Hofer,Moritz Schneider und Christian StruppeckMusical at the Ronacher “ The Visit“ (“ Der Besuch der alten Dame”) by Michael Reed,Wolfgang Hofer, Moritz Schneider and Christian StruppeckProgrammänderungen vorbehalten!Auskunft über Beginnzeiten beim Schalter von Austropa Interconvention!Wir bitten zu berücksichtigen, dass nur ein limitiertes Kartenkontingent zur Verfügungsteht und die Reservierungen nach der Reihenfolge der Eingänge behandelt werden. Sollte diegewünschte Kategorie nicht verfügbar sein, erlauben wir uns, Ihnen die nächsthöhere/-niedrigerezu bestätigen. Die im Anmeldeformular angegebenen Preise enthalten eine Vorverkaufsgebühr.Wir würden uns freuen, wenn unser Angebot Veranstaltungen enthält, die Sie interessieren.Wir bitten in diesem Fall um rechtzeitige Bestellung mittels Anmeldeformular und wünschenIhnen schon heute einen angenehmen Aufenthalt in Wien.All programme arrangements may be subject to change!Starting times of performances may be obtained from the counter of Austropa Interconvention!Please note that participation is limited. Tickets will be reserved on a first come first serve basis.If the requested price category is not available, we shall reserve tickets in the next higher or lowerprice category. Prices, as indicated, include an advance booking fee.We sincerely hope that our Social Programme contains some interesting events for you. In this case,would you please make your requests on the registration form and return it as soon as possible. Maywe already take this opportunity of wishing you a pleasant stay during your forthcoming visit to Vienna.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine