Messbare Qualität und Wirksamkeit in der Personalentwicklung ISO

nlb.at

Messbare Qualität und Wirksamkeit in der Personalentwicklung ISO

Messbare Qualität und Wirksamkeitin der PersonalentwicklungISO 9001:2000 zertifizierte Unternehmen sollen:⎯ Aus- und Weiterbildungsbedarf analysieren,⎯ Entwicklungsstufen berücksichtigen,⎯ Weiterbildungspläne erstellen,⎯ Bedarfsdeckung planen und durchführen undWirksamkeit überprüfen.• 2004 by NLB Unternehmensberatung – Alle Rechte vorbehalten• 2004 by NLB Unternehmensberatung Seite 1


»Sehen, was andere nicht sehen, nennt man Überlegenheit;wissen, was andere nicht wissen, nennt man Genialität.«[Sun Tsu – Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft]Messbare Qualität und Wirksamkeitin der PersonalentwicklungAusgangspunkt:Ausgangspunkt unserer Überlegungen ist diePerspektive der Personalentwicklung im ISO9001:2000 und EFQM Modell und folgende Leitthese:»Der konzeptive Rahmen einer modernen PE istdie bestmögliche Unterstützung wertschöpfenderAbläufe durch aktives Wissensmanagementund Potenzialfreisetzung«.Bildung mit Plan!Der qualitätsrelevante Teilaspekt „Personalentwicklung“verdient unserer Meinung nach ähnlicheAnstrengungen wie die Produkt- und Prozessvalidität.Es ist vernünftiger kein Geld fürBildung auszugeben, als Geld in Bildung ohneklare Zielsetzung und Aussicht auf Wirksamkeitzu investieren!Bildung ohne Plan?Selbst in den zertifizierten Unternehmen liegt derQualitätsfokus meist klar bei den Produktmerkmalenund den Wertschöpfungsprozessen. DieISO 9004 Empfehlungen geben in den Feldern„Bewusstsein & Schulung, Information, internesAudit, Messung & Überwachung, sowie ständigeVerbesserung der Organisation“ sehr gute Ideenfür ein „nachhaltiges Bildungsmanagement mitPlan“ vor. Zahlreiche Studien und auch unsereErfahrungen zeigen aber folgende GAP´s:⎯ Fehlende Strategie und Planung in derBedarfsanalyse und Bedarfsermittlung⎯ Kurzfristige Bildungsplanung⎯ Top-down Entscheidungen über Bildungsmaßnahmen⎯ Unzureichende (weil unüberschaubare)Angebotssituation⎯ Dominanz externer Veranstaltungen gegenüberarbeitsplatzorientierten Bildungsmaßnahmen⎯ Unzureichendes Transfermonitoring und⎯ Mangelnde Erfolgskontrolle in Bezug aufdie Wirksamkeit der Bildungsmaßnahmen.Explizite Empfehlungen der ISO 9004:2000Personal und Qualität:Qualität hat im engeren Sinne sehr viel mit Effizienzund Effektivität der Organisation zu tun.Eigentümer und Unternehmer wissen das natürlichund wenden die Betrachtungsweise auch inihrem „Circle of Influence“ auf die strategischeUnternehmensprozesse an.Egal ob ISO 9001:2000 oder EFQM ExcellenceModell, beide Rahmenwerke beurteilen relevanteBereiche eines Unternehmens auf Leistung, Kunden,Mitarbeiter, Gesellschaft und Prozesse.• 2004 by NLB Unternehmensberatung Seite 2


Messbare Qualität undWirksamkeit:Um die Effektivität und Effizienz von Bildungsmaßnahmenzu garantieren, haben wir einen3-stufigen Lösungsweg erarbeitet:1. Konzeption von Bildungsmaßnahmennach folgenden Kriterien:⎯ Bedarfsanalyse (Beobachtung on the Job)⎯ Veranstaltungsplanung aufgrund des konkretenBedarfs⎯ Entsendungsgespräch durch die Führungskraft⎯ Durchführung und Direktevaluierung⎯ Rückkehrgespräch mit der Führungskraft⎯ Nachhaltigkeitsanalyse(Beobachtung on the Job)⎯ Wirksamkeitsmessung und Follow-Up-Meeting2. Strategischer Ansatz in der Personalentwicklung(inkludiert Schritt 1)⎯ Mit welchen Leistungsindikatoren könnendie PE Prozesse gemessen werden?(Prozesssteuerung)⎯ Welche Ergebnisse werden erzielt?(Ergebnissteuerung)Unser Angebot:Wir unterstützen Sie mit unserem Know-How zumThema Qualität und Personal konzeptiv, in derProjektumsetzung und Evaluierung mit folgendemVorgehensmodell:1. Analyse und Diagnose:⎯ Selbsteinschätzung mit unserem Bewertungsleitfaden:„Qualität in der Personalentwicklung“⎯ Übermittlung des Stärken-/Schwächenprofilsan uns⎯ Festlegung einer Agenda für ein Feedbackgesprächmit einem unserer Berater2. Feedback und Grobkonzept⎯ Im Dialog mit unserem Berater erörtern Sieden „Staus Quo“ und legen ein SOLL-Konzeptfest (9001 / 9004 / EFQM)3. Projektmanagement⎯ Sie projektieren Ihre Bildungsanstrengungen(und Ausgaben) für die nächste Periode wieschematisch links dargestellt (aber mindestenswie Schritt 1)4. Evaluierung und KVP:⎯ Wir verifizieren und validieren die erreichtenErgebnisse (z.B. als Teil des internen Audits)und leiten einen kontinuierlichen Verbesserungsprozessein.3. Strategischer Ansatz in der Unternehmensentwicklung(inkludiert Schritt 1-2)⎯ Wer sind die Interessenspartner und Auftraggeber?Was sind die jeweiligen Anforderungen?⎯ Welche Rahmenbedingungen sind maßgeblich,wie machen das meine Konkurrenten?⎯ Wer ist der Klassenbeste? Kann sein Erfolg„modelliert“ werden?⎯ Welche PE Politik und PE Strategie ergibt sichaus den Anforderungen und Erkenntnissen⎯ Welche Schlüsselprozesse sind zur Umsetzungerforderlich?Nehmen Sie mit uns Kontakt für ein Erstgesprächauf! Unsere Berater informieren Sie gerne überVorgehen und Details am Weg zur „messbarenQualität in der Personalentwicklung“.• 2004 by NLB Unternehmensberatung Seite 3


Ihr Nutzen:1. Sofortiger Know-How-Transfer durch unsereBerater2. Praxiserprobtes und betriebswirtschaftlichausgerichtetes Konzept mit priorisierterund stufenweiser Implementierung3. Schnelle Lokalisierung von Einsparungspotentialin der PE4. Grosse Treffsicherheit mit Ihren PE MaßnahmenConclusio:Zumindest 4 der 9 EFQM Kriterien haben direkt(und die anderen 5 indirekt) mit Personalführungund Personalentwicklung zu tun.Personalentwicklunganalysieren und konzipierenmessen und steuerndurchführenMitarbeiterMitarbeiterergebnisseFührungStrategienProzesseKundenergebnisseSchlüsselErgebnissePartnerschaftenPartnerergebnisseEFQM-Modell aus Sicht der PEPersonalabteilungen werden heute als interneServicedienstleister gesehen und unterliegendamit denselben Regelkreisen wie andere (produzierende)Fachabteilung. BetriebswirtschaftlichesVorgehen wird verlangt: Bedarfsanalyse,Bedarfsdarstellung, Budgetierung, Planung, Umsetzungund Ergebniskontrolle. Was für einenController selbstverständlich ist, müssen die aufdas „Human Capital“ fokussierten Personalistennoch lernen (zumindest methodisch). Ausgabenin die Entwicklung von Personalressourcen müssenkünftig hinsichtlich des „Return on Investment“argumentiert werden können (Beweißensie mir, dass das etwas zum Unternehmenserfolgbeiträgt). Wenn klar ist, was genau mit der PEerreicht werden soll, ist das auch (in jedem Fall)messbar.»Billions for training, but not one cent for evaluationis an exaggerated, but not altogehter untrue,characterization of present training practice inmany organizations.«[Wayne F. Cascio – Costing Human Resources]NLB Neuro Linguistics & BusinessUnternehmensberatung GmbHUchatiusgasse 5/81030 Wien, AustriaAnsprechpartner:Tel: +43 (1) 512 2025 - 0www.nlb.at• 2004 by NLB Unternehmensberatung Seite 4

Ähnliche Magazine