April 2013 - Fabrik Gastronomiebetriebs GmbH

fabrik.hamburg.com

April 2013 - Fabrik Gastronomiebetriebs GmbH

PROGRAMMAB APRIL 2013Barnerstraße 36 | 22765 Hamburg | 040-39 10 70 | www.fabrik.deMELANIE PAINam 21.4.2013 in der FABRIK


AnzeigeMIRKOS LIEDERBANDEpräsentiert ihre neue CD: „Reggae & Meer“am Sonntag, 14. April 2013 um 11 Uhrin der FABRIKAm Sonntag, den 14. April 2013 stellt MIRKOS LIE-DERBANDE ihre neue CD „Reggae und Meer“ live imRahmen des legendären FABRIK-Familienfrühschoppensvor. Nach „Gitti, die Gitarre und ihre Freunde“,stehen diesmal 10 groovige neue Lieder für die ganzeFamilie auf dem Programm, in denen der Offbeat-Rhythmus eine ganz besondere Rolle spielt.Das neue Album wird bei SONY Music unter demLabel EUROPA Family Music erscheinen. Neben derLiederbande BAND mit Philip Mest werdt/Drums, DanielThieme/E-Bass + Kontrabass, Udo Kern/Saxophon+ Querflöte und Klarinette und Mirko Frank/Gesang +Gitarre, wird die Trommelgruppe vom Freien Kinder& Musik Atelier für Stimmung sorgen und Kinder vonder Max-Brauer-Schule und der Grundschule Rothestrassewerden singen.Wer den traditionellen Familienfrühschoppen in derFABRIK kennt, weiß, dass das noch längst nicht allesist. Denn das Rahmenprogramm mit Spielen und Bastelaktivitätensorgt natürlich wieder dafür, dass keineLangeweile aufkommt. Wir freuen uns auf Euren Besuchund lassen und bestimmt was Schönes für Eucheinfallen.Während der Woche steht Euch die offene KinderundJugendarbeit der FABRIK zur Verfügung vonMontag bis Freitag in der Zeit zwischen 12 Uhr und18 Uhr; die Sprach- und Lernförderung und die Hausaufgabenbetreuungkönnt Ihr nutzen Montag bisDonnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr.Telefonisch erreicht Ihr uns unter: 39107131.Mirkos Liederbande: musikatelier SMØRREBRØDRothestrasse 68, 22765 HamburgTelefon 040 - 38 61 09 22mirkomusik@web.dewww.swinging-santa-clauses.deyoutube: bitte lächeln bandVORVERKAUF direkt in der FABRIKKarten-Vorverkauf ohne zusätzliche Vorverkaufsgebühr:Montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr im Info-Büro, im 2. OGder FABRIK, Samstags während der „Marktzeit“ und der „Flohmärkte“im Foyer sowie an der Abendkasse. Ausnahme: alle inunserem Programm mit Stern gekennzeichneten Veranstaltungen.Per E-Mail bestellen - per Post erhaltenWählen Sie dazu unter www.fabrik.de - Programm – die gewünschteVeranstaltung und klicken auf Ticket. Dort erfahrenSie alles Weitere.Kartenvorverkaufsstellen. Natürlich haben sämtliche Vorverkaufsstellendieser Stadt und einige außerhalb unsere Tickets imSortiment. Bei dieser Variante fallen zusätzliche VorverkaufsundTicketgebühren an.Information und VorverkaufTelefon: 040-39 10 70, Fax: 040-39 10 71 47,e-Mail: info@fabrik.deIMPRESSUMDie FABRIK erscheint monatlich und wird kostenlos in HH, SH, NI verteilt.Auflage: 68.000 ExemplareHerausgeber: Fabrik Stiftung, Barnerstraße 36, 22765 Hamburg,Tel.: (040) 39107-0, Fax: (040) 39 10 71 47E-Mail: info @fabrik.de, Internet: www.fabrik.deFlohmarktanmeldungen und Kartenreservierungen: info@fabrik.deAnschrift der Redaktion: Barnerstraße 36, 22765 Hamburg,Tel.: (040) 39107-0Verantwortlich für den Inhalt: Ulrike Lorenz,verantwortlich für das Programm: Buddy LüdersAnzeigen: Tel.: (040) 39107-0, 39 10 71 30,Es gilt die Anzeigen-Preisliste Nr. 12Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingtmit der Meinung der Redaktion überein.Redaktion: Stefan KrulleGestaltung: Denis BrudnaDruck: Format OffsetBankverbindung:Hamburger Sparkasse,(BLZ 200 505 50), Konto 1257 / 12 90 39


I MuvriniI Muvrini sind so etwas wie die Stimme Korsikas und singen als solcheihre ganz besondere Mischung aus Pop-Musik und traditionellen,polyphonen Gesängen. Dies hat die Band jedoch nie davonabgehalten, in ihrer inzwischen 30jährigen Geschichte immer wiederihre Musik mit internationalen Einflüssen zu verbinden und vonKorsika auf das französische Festland und dann in die ganze Welthinaus zu tragen. Das verleiht dem Ganzen eine zusätzliche Spannung,die zuweilen als „kantiger Pathos“ beschrieben wurde. Sie polarisieren,um dann wieder zu verbinden, das ist ihre Vision.FABRIK So. 7.4. 2013 um 21:00 UhrRaging FyahReggaebands mit traditionellen Instrumenten und ohne Verwendungdigitaler Sounds sind in den letzten Jahren einer der großenTrends der jamaikanischen Reggaeszene. Raging Fyah sind eine derbesten und talentiertesten Bands dieser Szene, die jetzt auch außerhalbder Insel durchstarten. Raging Fyah gründeten sich 2006und sind bis heute ein Kollektiv, dem kein Einzelner vorsteht, sondernderen Mitglieder alle an einem Strang ziehen. Die Mission vonRaging Fyah ist es, echten Roots Reggae zu spielen, aber dabei dieEinflüsse von Soul und Rock nicht zu scheuen.FABRIK Mi. 10.4. 2013 um 21:00 UhrBeady BelleNeues Album – neuer Sound, das kennt man von diesem NuJazz-,NuCountry-Gespann. Außergewöhnliche Soundlandschaften sinddie große Stärke dieser Musiker um die Sängerin Beate Lech, die zuden bemerkenswertesten Vokalistinnen Skandinaviens zählt. Diesmalergeben Stimme, Schlagzeug, E-Bass, Drum-Machine und Keyboardseinen Vintage-orientierten Sound. Mit diesem reduziertenInstrumentarium durchstreifen sie ein minimalistisches musikalischesGefüge von hoher Energie. Solide Songs mit intelligenten Texten,humorvoll und trotzdem ernsthaft, kraftvoll und voller Energie.Hier agiert kein Heimchen am Herd, hier wird Musik gelebt.FABRIK Do. 11.4. 2013 um 21:00 UhrHannes Wader„Nah dran“ war er ja eigentlich sein Leben lang, „nah dran“ hätteHannes Wader also sein neues Programm nicht auch noch nennenmüssen. Weil aber die letzten ein, zwei Jahrzehnte dem Liedermachernicht unbedingt in die Hände spielten, darf Hannes mittlerweileauch mal kapriziös werden. Wo er früher jedes Konzert mitder „Internationalen – danach kann nichts mehr kommen“ beendete,stehen mittlerweile altersweise und zuweilen auch leicht bittersüßeSongs auf der Playlist. Man kann ihm dies angesichtsdessen, was die politische Bühne gerade an Mummenschanz bietet,kaum vorwerfen.FABRIK Mi. 24.4. 2013 um 21:00 Uhr


Foto: Thorsten DirrSven BüngerCätheNDR 90,3 präsentiertHamburg SoundsSchon sein Fabrik-Debüt im Dezemberwar ein Erfolg, jetzt legt Hamburgs Produzent,Songwriter, Sänger und MusikerSven Bünger nonchalant nach. Diedritten „NDR 90,3 Hamburg Sounds“ inder Fabrik stehen unter seiner Ägide,mit der wunderbaren Cäthe, mit Mark Forster und Nicolas Sturm wirdBünger einen hanseatischen Reigen der Extraklasse auf seine intimeBühne schicken. Man ist ja schon etwas länger gespannt, wann Cäthefür ihre vor Energie strotzenden Bühnenshows endlich den Titel „Missis100000 Volt“ verliehen bekommt. Bei Sturm und Forster schlagendie Wogen etwas ruhiger an den Strand, und wenn Sven Bünger mitseiner kleinen, feinen Band sein neues Album „Besser scheitern“ inAuszügen vorstellt, dürfte der ganz echter, ehrlicher Musik verschriebeneAbend seinen bereits vierten Höhepunkt erleben. Sven Büngerzeigt ebenso wie die Schar seiner erlesenen musikalischen Gäste vorallem eines: Diese Stadt ist viel zu schade für den Mainstream, hierwerden weit lieber kongeniale Songs von ebensolchen Songwriterngewürdigt. Und das geht nirgends besser als an diesem sehr speziellenAbend.FABRIK Fr. 12.4. 2013 um 20:00 UhrMelanie PainSchon komisch, bei solch glockenheller Stimme Nick Cave und LeonardCohen als Vorbilder zu nennen. Weniger komisch, dafür aber aufregendzwischen geschmeidigen und spröden Tönen wechselndpräsentiert die quirlige Französin ihre zeitgeistigen Chansons. Zu großerForm läuft sie mit ihrer exquisit besetzten Band vor allem im Rampenlichtder Bühne auf, weil sie sich ganz offenbar auch alsbegeisterte Entertainerin sieht. Die dominanteste der Stimmen vonNouvelle Vague könnte so bald ihrer Landsfrau Zaz in großen Schrittenauf den Pop-Olymp folgen.FABRIK So. 21.4. 2013 um 21:00 UhrBena LoboChico Buarque, Paulo Cesar Pinheiro, Lenine oder João Donato - allesgroßes Namen der MPB (Música Popular Brasileira), mit denen BenaLobo bereits auf der Bühne stand. Er selbst ist Sohn des MusikerpaaresEdu Lobo und Wanda Sá, die Erwartungen an ihn sind allemalhoch, werden aber nicht enttäuscht. Hübsche Melodien, reiche Rhythmenund ein moderner Groove führen durch seine Songs, zu denenihn in der Fabrik die „Gafieira’s Band“ begleiten wird. Die Hamburgerdürfen sich also einmal mehr auf elegante Klänge aus Rio de Janeirofreuen! FABRIK Fr. 26.4. 2013 um 21:00 Uhr


AnzeigepräsentiertKonzert in der Fabrik© Peter BialobrzeskiDas FABRIK FOTOFORUMpräsentiertSyltdie Ausstellung:im Spiegel zeitgenössischer FotografieBarnerstraße 36 | 22765 Hamburg | 040-39 10 70FOTOFORUMStiftungkunst:raum sylt quellePHOTONEWS31.3. − 28.8.2013Eröffnung: 30.3. 2013 um 17:00 Uhrkunst:raum sylt quelleHafenstraße 1 | 25980 Sylt/OT RantumÖffnungszeiten:Dienstag bis Sonntag 11 bis 20 UhrEintritt freiJessyMartens& Band27. 4., 21 Uhr04 2013 Depeche Mode | Suede | Peter Plate | Paramore | Fredrika Stahl | Bosse | Ólafur ´ Arnalds | Liedfett | Steve Hacke tEs geht wieder Loos!Artists. Events. Releases.www.kulturnews.deAnzeigeKARSTENJAHNKEKONZERT-DIREKTIONGMBH8.4.13NICK HOWARD›Stay Who You Are‹ Docks8.4.13JOHN GRANTMojo Club15.4.13PAOLO CONTE›In Concerto‹CCH, Saal 121.4.13NIGELKENNEDY:BACH MEETSWALLERFirst Ever Recital Tourof GermanyLaeiszhalle2.–4.5.13HERMANVAN VEENMIT ENSEMBLE›Für einen Kuss von Dir‹Laeiszhalle6.5.13STEVEHACKETT›Genesis Revisited II‹Tour 213Kampnagel / K68.5.13JOE COCKER›Fire It Up‹ Tour 213o2 World31.5.13EMMYLOUHARRIS &RODNEYCROWELLPLUS BANDLaeiszhalle3.6.13JOSH GROBANCCH, Saal 129.6.13BONNIE RAITTLaeiszhalle21.7.13JOHN LEGENDGroße Freiheit 36ärztival 21317.8.13DIE ÄRZTESUPPORTS:KRAFTKLUB /BONAPARTE /DESORDEN PÚBLICOUelzen, Almased Arena24.8.13XAVIER NAIDOO& QUARTETT›Bei meiner Seele‹Open Air Tour 213igs-Uferparkam Reiherstieg11.1.13OLLY MURSSporthalle28.1.13JAN GARBAREKGROUPfeat. TRILOK GURTULaeiszhalle29.1.13BRUNO MARS›The Moonshine Jungle‹Tour / o2 WorldJazzNights 13/1423.11.13LIZZ WRIGHT /GREGORYPORTERLaeiszhalleJazzNights 13/1429.3.14NILSLANDGRENQUARTET /MICHAELWOLLNYQUARTETLaeiszhalleJazzNights 13/1419.5.14PAT METHENYUNITY GROUPLaeiszhalleTICKETS:185–62 62 8€ ,14 / Min. aus demdt. Festnetz, Mobilfunkmax. € ,42 / Min.( 4) 4 13 22 6Karten inklusiveHin- und Rückfahrtmit demWWW.KJ.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine