Programm und Beschreibung der Exkursionsziele - e5-Salzburg

e5.salzburg.at

Programm und Beschreibung der Exkursionsziele - e5-Salzburg

Exkursion Begegnungszonen, Vorarlberg-Schweiz 20137 GrenchenKurzcharakteristikEinwohnerzahl ca. 16.000GebietSolothurnstraße, Fußgänger-Achse vom Bahnhof-Süd zum zentralen MarktplatzDTV4.850 Fz/TagLKW-Anteil 4%Tempo20 km/hEröffnung 2002BeschreibungDie Eröffnung der A5 hat den Gestaltungsspielraum geschaffen und die Stadt Grenchen hat diesenauch genutzt. Rund 15.000 Fahrzeuge haben auf der Solothurnstraße die Stadt mitten im Zentrumgequert, heute sind es noch knapp 5.000. Die Solothurnstraße konnte deshalb stark zurückgebautund - wo sie die Hauptachse quert, optisch gar "aufgelöst" und in einer Begegnungszone geführtwerden. Die wichtige Fußgänger-Achse vom Bahnhof-Süd zum zentralen Marktplatz ist gegenüberdem Fahrverkehr vortrittsberechtigt. Das Zentrum, der Stadtraum, ist den Anwohnern, dem Gewerbeund den Fußgängerinnen und Fußgängern zurückgegeben worden.ErfahrungenBei genügender Fußgängerfrequenz wird im Zentrum ein Tempo zwischen 20 und 30 km/h eingehalten.Die neuen Regelungen haben die individuelle Sicherheit massiv erhöht. Und: GrenchensZentrum ist zu einem attraktiven Treffpunkt geworden, die Lärmbelastung hat stark abgenommen,ein Schwatz an der Straße ist wieder möglich. Die Besitzer von Ladengeschäften und Straßencafésnutzten bereits im ersten Sommer die neuen großzügigen Vorbereiche für ihre Auslagen und zurAußenbestuhlung. Verschiedene Geschäfte - z.B. alter Coop - könnten noch genutzt werden und sozur Attraktivitätssteigerung des Zentrums beitragen.e5-Salzburg; Gemeindeentwicklung Salzburg für EURUFU Seite 10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine