Aufrufe
vor 3 Jahren

NATIONALPARK IM NORDSCHWARZWALD „Nichts ... - Sandra Boser

NATIONALPARK IM NORDSCHWARZWALD „Nichts ... - Sandra Boser

NATIONALPARK IM NORDSCHWARZWALD „Nichts ... - Sandra

ViSdP: Heike Wagner | Gestaltung: turmspringer® | Fotos: © Victor S. Brigola, Markus Rösler, Charly Ebel | Druck: UWS Papier & Druck GmbHStand 04/2013 | Gedruckt auf 100 % Recyclingpapier | Diese Veröffentlichung der GRÜNEN Landtagsfraktion dient ausschließlich der Information.Sie darf nicht zum Zwecke der Wahlwerbung verwendet werden.Die Grünen im Landtagvon Baden-WürttembergKonrad-Adenauer-Straße 1270173 StuttgartTelefon 0711 / 2063 - 683Telefax 0711 / 2063 - 660post@gruene.landtag-bw.dewww.gruene-landtag-bw.dewww.twitter.com/FraktionGruenBWwww.facebook.com/gruenelandtagbw„Nichts ist lebendigerals Totholz.“ Dr. Markus RöslerMACHEN SIE DEN TESTSie sind noch unentschlossen, ob Sie ein(e) Befürworter(in) oder Gegner(in)eines Nationalparks sind? Zehn Fragen geben Aufschluss.Finden Sie anhand Ihrer Antworten heraus,ob Sie einem Nationalpark positiv, negativ oderneutral gegenüberstehen.1. Waren Sie schon einmal in einem Nationalparkin Deutschland (z. B. Müritz, Jasmund, SächsischeSchweiz, Harz, Kellerwald, Bayerischer Wald) oderin anderen Ländern Europas?( ) JA ( ) NEIN2. Hätten Sie Lust, (wieder) einen Nationalparkzu besuchen?( ) JA ( ) NEIN3. Finden Sie es wichtig, dass Menschen durcheinen Nationalpark ungestörte Naturabläufeerleben und etwas über sie lernen können?( ) JA ( ) NEIN4. Sehen Sie es als Verantwortung von unsMenschen an, alle Tier- und Pflanzenartenzu schützen, auch diejenigen, die auf großeWildnisgebiete angewiesen sind?( ) JA ( ) NEIN5. Sollen wir in Baden-Württemberg eingroßflächiges Wildnisgebiet einrichten,wie das andere Bundesländer und Staaten(schon lange) bei sich tun?( ) JA ( ) NEIN6. Soll das Land für einen Nationalpark unddamit für die Kombination aus Naturschutz undTourismus im Ländlichen Raum Geld zurVerfügung stellen?( ) JA ( ) NEIN7. Glauben Sie, die Gemeinden am Rand einesNationalparks würden einen wachsenden Tourismusbefürworten?( ) JA ( ) NEIN8. Finden Sie es richtig, dass bei der Suche nacheinem passenden Gebiet für einen Nationalpark imNordschwarzwald die Bürgerinnen und Bürger vorOrt gehört werden?( ) JA ( ) NEIN9. Wollen Sie ein Stück heimische Naturfür kommende Generationen bewahren?( ) JA ( ) NEIN10. Glauben Sie, dass es Zeit für den erstenNationalpark in Baden-Württemberg ist?( ) JA ( ) NEINWenn Sie alle Fragen beantwortet haben, zählenSie Ihre Ja- und Nein-Antworten.Dr. Markus Rösler, Nationalparkexperte derGrünen im Landtag von Baden-WürttembergWIR FREUEN UNS AUFIHRE MEINUNG.KONTAKTIEREN SIE UNS.Bitte reden Sie mit …Haben Sie herausgefunden, ob Sie ein(e) Gegner(in) oderBefürworter(in) eines Nationalparks sind? Jede Meinungist gefragt, wenn es um ein so großes Projekt für Baden-Württemberg geht. Die Fraktion Grüne unterstützt die breitangelegten Informations- und Beteiligungsprozesse dergrün-roten Landesregierung, damit die Bürgerinnen undBürger früh und intensiv in die Beratungen und Diskussionenum die Chancen und Risiken, aber auch um die konkreteAusgestaltung eines Nationalparks eingebunden werden.Diese Vorgehensweise ist bei Großprojekten in Baden-Württemberg und bei Nationalparks in ganz Europabisher einmalig.AUSWERTUNG TEST:Wenn Sie sieben oder mehr Ja-Kreuze gesetzt haben,sind Sie ein(e) Befürworter(in) eines Nationalparks. HabenSie dagegen sieben oder mehr Nein-Kreuze gesetzt, sindSie ein(e) Gegner(in). Wenn Sie nahezu gleich vieleJa- und Nein-Kreuze gesetzt haben, stehen Sie diesemProjekt neutral gegenüber.KaiserstuhlMarkgräflerlandBaselOffenburgFreiburgBreisgauBaden-BadenOrtenauSüdlicher SchwarzwaldSCHWARZWALDKarlsruheNördlicherSchwarzwaldSchwarzwald-BaarMannheimFreudenstadtHeidelbergPforzheimCalwOdenwaldSchwäbische AlbSingenHeilbronnStuttgartReutlingenSigmaringenKonstanzBodenseeKEIN VERLUST FÜR HOLZWIRTSCHAFTDie gesamte Holzernte in Baden-Württemberg beträgtneun Millionen Festmeter. Der geschätzte Minderertragdurch einen Nationalpark im Nordschwarzwald würde26.600 Festmeter pro Jahr betragen. BetroffeneSägebetriebe bekommen als Ersatz Holzmengen ausanderen Gebieten des Staatswaldes.TaubertalHohenloheBiberachEllwangerSeenlandAllgäuOberschwabenFriedrichshafenNATIONALPARK IMNORDSCHWARZWALDEIN KLEINER FLECK UNBERÜHRTE NATURZWISCHEN MAINUND DONAUUlmRavensburgAalenBODENSEEALLGÄU/OBERSCHWABEN10 x 10 Kilometer groß wäre ein Nationalpark mit 10.000 Hektar,das ist weniger als 1 Prozent der Waldfläche von Baden-Württemberg.DAFÜR? DAGEGEN?MACHEN SIE DEN TEST.

100 Jahre Nationalparks in Europa - EUROPARC Deutschland eV
Download - Nationalpark Gesäuse
Vielfalt Wildnis - Nationalpark Kalkalpen
Komitee-Bericht Nationalpark Kellerwald-Edersee - EUROPARC ...
2014 100 Jahre einzigartig - Schweizerischer Nationalpark
Galápagos Kalender 2011 - Sandra Löhe Fotodesign
Nachbarn ziehen an einem Strang - Nationalpark Berchtesgaden
fragezeit hannes jaenicke - Sandra Paule PR-Management
Wildnis wagen! 20 Jahre Nationalparks in Ostdeutschland - Michael ...
NLP-Info 17 Endf 1 - Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft
2014 100 Jahre einzigartig - Schweizerischer Nationalpark
Nationalparkzeitung Nr. 23 - 2008-01 - Nationalpark Berchtesgaden
Sandra Lemburg, Jesper Sönksen, Mario Schuster, Christian Magaard
Sandra Lemburg, Jesper Sönksen, Mario Schuster, Christian Magaard
Nationalpark Nordschwarzwald – Ängste und Sorgen
Nationalpark Nordschwarzwald – Ängste und Sorgen
Tourismus und Nationalpark im Nordschwarzwald - Forstkammer ...
Ein Nationalpark im Nordschwarzwald? Fakten, Voraussetzungen ...
Ein Nationalpark für Baden- Württemberg!
Grundlagen-Infos zum geplanten Nationalpark ... - markusroesler.de