Biologie f. Pharmazeuten - PharmXplorer

pharmxplorer.at

Biologie f. Pharmazeuten - PharmXplorer

Erkrankungsrisiko und Blutgruppe• Windpocken A gegen 0 Riskiko* 2,3• thrombembolische Komplikationen nach Einnahme vonVerhütungsmittelnA,B gegen 0 Risiko 3,0• Artheriosklerose, Tumore0 hat 60% höhere Chance 75 Jahre alt zu werden als A,B*normales Risiko = 1,0LST!Vererbungsregeln Mendel´sche Regeln1. UniformitätsregelNachkommen reziproker Kreuzungen reiner Linien besitzeneinen einheitlichen Phänotyp2. SpaltungsregelKreuzungen der heterozygoten Nachkommen (F1) zweierreinrassiger Elternlinien untereinander führen zurAufspaltung der Phänotypen nach bestimmtenZahlenverhältnissen3. unabhängige SeggregationAllele verteilen sich im Prinzip unabhängig voneinander undunabhängig von den Allelen anderer Gene auf dieNachkommenJ. Saukel649J. Saukel650VererbungMultifaktorielle (polygene, Polygenie) VererbungLST!Vererbung Körnerfarbe von Weizen PolygenieP = AA BB CC x aa bb ccF1 = Aa Bb CcLST!Polygen bedingte Merkmale zeigen keinen Mendel´schen Erbgang!Bei Polygenie ist an der phänotypischen Ausprägung einesMerkmals unter der Mitwirkung von Umweltfaktoren eine größererZahl von Genen beteiligt, die sich von Generation zu Generationneu kombinierenAdditive Polygenie - positives Zusammenwirkenz.B. Körnerfarbe von WeizenSchwellenwerteffekt - Mindestzahl an Genen erforderlichJ. Saukel651J. Saukel652

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine