04.12.2012 Aufrufe

Vorbericht zum Finale - Phönix Pfalzgrafenweiler

Vorbericht zum Finale - Phönix Pfalzgrafenweiler

Vorbericht zum Finale - Phönix Pfalzgrafenweiler

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.

präsentiert

BEZIRKSPOKALFINALE 2009

SF Salzstetten - SV Baiersbronn

Spannung im Pokalfi nale garantiert

SF Salzstetten und SV Baiersbronn wollen Trainern Abschiedsgeschenk machen

(mhp). Es wird für beide Mannschaften

der Höhepunkt der Saison

2008/2009. Die SF Salzstetten und

der SV Baiersbronn peilen beim

heutigen Bezirkspokalfi nale auf

dem Phönix-Sportgelände den Titel

an. Dabei wollen beide Teams

den scheidenden Trainern ein Abschiedsgeschenk

machen.

„Die Chancen bei einem Finale sind immer

50:50“, sagt Andy Hug, Spielertrainer der

SF Salzstetten. „Die Tagesform wird entscheiden“,

verspricht sich auch Baiersbronns

Coach Markus Neuchel eine ausgeglichene

und off ene Begegnung. In der aktuellen Bezirksliga-Spielzeit

haben die Waldachtäler

die Nase zumindest in der Tabelle leicht vorne.

Vor allem in der Rückrunde überzeugte

die Mannschaft von Andy Hug und Heiko

Kieferle und ist die zweitbeste Truppe der

Liga – hinter dem dominierenden Meister

TSF Dornhan. Doch im direkten Vergleich

hat der SV Baiersbronn besser abgeschnitten.

Gar mit 5:1 siegten die Murgtäler in

Salzstetten, auf heimischem Gelände trennten

sich die Teams unlängst mit 2:2.

„Die Spiele waren bisher immer auf ähnlich

hohem Niveau und ausgeglichen“, sagt Hug,

dessen Truppe vor allem an die guten Spiele

der Vorwochen anknüpfen und die Form ins

Pokalfi nale hinüber retten möchte. Mit dem

Halbfi nalsieg gegen die TSF Dornhan, die

das Double fest angepeilt hatten, setzte die

Mannschaft endgültig ein Ausrufezeichen.

Personell kann das Trainer-Duo Hug/Kieferle

beinahe aus den Vollen schöpfen.

Lediglich hinter Heiko Kieferle und Steff en

Kübler steht ein Fragezeichen. Torhüter Jan

Rupcic wurde vergangenen Sonntag beim

6:1-Erfolg gegen Absteiger Weitingen extra

geschont. „Wir sind alle heiß auf das Spiel“,

sagt Hug weiter, der immerhin schon weiß,

wie sich der Pokalsieg anfühlt, denn mit

dem SV Tumlingen-Hörschweiler war er

bereits ein Mal im Jahr 2000 erfolgreich.

Bei den Baiersbronnern schien nach der

guten Vorrunde in der Bezirksliga die Saison

bereits gelaufen und entsprechend

schwach fi elen die Rückrundenergebnisse

Pokalsieger der letzten 20 Jahre

2008: SG Vöhringen - ASV Bildechingen 2:1

2007: ASV Bildechingen - SpVgg Loßburg 2:1

2006: ASV Bildechingen - ASV Rexingen 1:0

2005: SpVgg Freudenstadt - SG Rohrdorf-Eckenweiler 6:5 n. E.

2004: TuS Ergenzingen - SG Altheim-Grünmettstetten 2:0

2003: TSF Dornhan - SV Dietersweiler 3:1

2002: SG Empfi ngen - SV Baiersbronn 4:1

2001: TSF Dornhan - SpVgg Freudenstadt 2:1

2000: SV Tumlingen-Hörschweiler - ASV Bildechingen 3:1

1999: SV Wachendorf - ASV Bildechingen 3:1

1998: SV Gündringen - ASV Bildechingen 2:1

1997: ASV Horb - SV Tumlingen-Hörschweiler 5:1

1996: SV Wachendorf - SG Empfi ngen 3:1

1995: TSF Dornhan - TSV Dettingen 3:0

1994: SV Gündringen - VfR Sulz 3:0

1993: SG Vöhringen - FC Kickers Lützenhardt 2:1

1992: SV Wachendorf - SG Vöhringen 3:1

1991: SV Baiersbronn - SV Eutingen 4:2

1990: SV Wachendorf - Phönix Pfalzgrafenweiler 5:4 n. V.

1989: SV Mühlen - SpVgg Freudenstadt 1:0 n. V.

Andy Hug (Mitte) im Zweikampf mit Phönix-Spieler Markus Günther.

aus. „In den Pokalspielen konnten wir uns

richtig pushen“, beschreibt Markus Neuchel

die Mannschaftsleistungen, die mit dem

3:0 gegen Vöhringen und dem dramatischen

Elfmetersieg gegen Ergenzingen

belegt werden können. Hinter Sebastian

Leins, Sebastian Braun und Waldemar

Glaubez steht allerdings noch ein dickes

Fragezeichen. Doch alle arbeiten daran, um

dem scheidenden Coach Markus Neuchel

und dessen Co-Trainer Manfred Braun einen

Der SV Baiersbronn (rechts) will um jeden Zentimeter kämpfen

und den Pokalsieg von 1991 wiederholen.

21. Mai 2009

tollen Abschied zu bereiten. Vor allem in der

Off ensive und nach Standards weiß Neuchel

um die Gefahr der Waldachtäler und

will deshalb mit off ensiver Spielweise deren

Abwehr beschäftigen.

Die Begegnung wird geleitet von Steff en

Rummel. Ihm stehen Michael-Peter Iuhasz

und Steff en Horler zur Seite.

Der Phönix Pfalzgrafenweiler wünscht beiden

Mannschaften und den Zuschauern ein

faires und spannendes Spiel.

Der Weg ins Finale

SF Salzstetten

1. Runde: 4:2 beim SV Fischingen

2. Runde: Freilos

3. Runde: 5:0 gg. FC Göttelfi ngen/Gäu

4. Runde: 2:1 bei SpVgg Freudenstadt

Viertelfi nale: 2:1 bei TuS Ergenzingen II

Halbfi nale: 3:1 gg. TSF Dornhan

SV Baiersbronn

1. Runde: 8:0 beim SV Bergfelden

2. Runde: 4:0 beim VfB Cresbach

3. Runde: 8:0 beim SV Mitteltal-Obertal

4. Runde: 1:0 gg. TSV Weitingen

Viertelfi nale: 3:0 gg. SG Vöhringen

Halbfi nale: 12:11 n. E. gg. TuS Ergenzingen

IMPRESSUM

Herausgeber: Phönix Pfalzgrafenweiler,

Manuel Heinzelmann (V. i. S. d. P.)

Druck: 21. Mai 2009 (500 Exemplare)


Mannschaftskader

SF Salzstetten

1 Jan Rupcic

3 Alexander Simmance

4 Frank Beilharz

5 Sascha Spohn

6 Steff en Kübler

7 Mike Schmid

8 Heiko Kieferle

9 Mario Kreidler

10 Lukas Wuzik

11 Ahmet Kaya

12 Daniel Hämmerle

13 Ramazan Kaya

18 Stefan Steimle

19 Andreas Hug

20 Johannes Waldmann

32 Pascal Spohn

34 Thomas Schoch

39 Tobias Schmid

ET Christopher Beil

Trainer: Andreas Hug,

Heiko Kieferle

SV Baiersbronn

1 Thomas Faißt

2 Tobias Klumpp

3 Stefan Bräger

4 Sebastian Leins

5 Marvin Lutz

6 Markus Gässler

7 Sebastian Braun

8 Markus Neuchel

9 Uwe Barth

10 Besmil Krasniqi

11 Patrick Braun

12 Michael Braun

13 Daniel Gaiser

14 Matthias Günter

15 Philipp Gaiser

16 Waldemar Glaubez

ET Udo Weis

Trainer: Markus Neuchel

Co-Trainer: Manfred Braun

Salzstettens Mario Kreidler wird im Sturm aufl aufen.

Bilder auf www.phoenix-news.de

Zahlreiche Bilder vom Bezirkspokalfi

nale, Impressionen rund ums

Sportgelände und von der jubelnden

Mannschaft sind ab morgen

Vormittag auf der Homepage des

Phönix Pfalzgrafenweiler abrufbar:

www.phoenix-news.de

Klicken Sie rein und verschaff en Sie

sich einen Überblick rund um den

Phönix - inklusive großem Archiv!

Anmeldung�


zum


6.�Elfmeterturnier��

des�PhönixPfalzgrafenweiler


am�Samstag,�den�4.�Juli�2009,�ab�15.00�Uhr�


auf�dem�Sportgelände�des�PhönixPfalzgrafenweiler


Mannschaftsname:�........................................................................................�


Mannschaftsführer:�.......................................................................................�


Adresse:..........................................................................................................�


Telefon�/�E�Mail:.............................................................................................�


Schützen�/�Torwart:�

1. ......................................................�

2. ......................................................�

3. ......................................................�

4. ......................................................�

5. ......................................................�



Pfalzgrafenweiler,�den�.....................�


..........................................................�

(�Unterschrift�)�




Anmeldungen�schriftlich�oder�per�E�Mail�bis�spätestens�25.�Juni�2009�an:�


Roland�Günther,�Haselnussweg�13,�72285�Pfalzgrafenweiler�Durrweiler�

E�Mail:�heroguenther@gmx.de��

Infos�unter�Telefon�07445/3240�und�www.phoenix�news.de�

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!