ePaper

nfmverlag

ePaper

&K H RAN-

ePaper

NL € 4,–; L € 4,–; DK dkr. 29,79; A € 4,–; B € 4,–; CH sfr 5,86; D € 4,– 22. Jahrgang Juli/August 2010 58778

FÜR PROFIS

EBETECHNIK

POWER OF LIFTING

SICHERHEIT FREI HAND

BAUSTELLE: KLOPF AUF HOLZ

PLATFORMERS’ DAYS


Treffpunkt

Hohenroda

Nach einem ruhigen Start

zu Beginn des Jahres verzeichnen

die Veranstalter

der Platformers’ Days seit

April eine rege Nachfrage

nach Standfläche. Am

27. und 28. August trifft

sich erneut die Höhenzugangsbranche

in der

bekannten hessischen

Ferienanlage.

INHALT

Editorial

3 Das Zusammenspiel macht’s

Tipps & Trends

6 Ein Jahrhundert dabei

8 Nach-Messegeschäft

10 Platznehmen nach Maß

12 Schmale Spur für Brasilien

14 Einsatzbereit für Europa

16 Virtuelle Schulungsmaßnahme

Mobilkrane

18 Foto des Monats

20 Freischwimm-Einrichtung

Platformers’ Days

22 Treffpunkt Hohenroda

26 Ergonomischer

Programmausbau

Höhenzugangstechnik

28 Zwei neue im Pool

30 Geführte Ergonomie

32 Auf den Zentimeter

kommt es an

Baukasten

34 Sicherheit frei Hand

38 Handliche Lebensretter

40 Marktübersicht

Funkfernsteuerungen

44 Magische Mechanik

50 Unsicherheitsfaktor Mensch

52 Prüfungen, Service & Co.

54 Marktübersicht Safety

60 Sicherheit lernen

62 PSA online aussuchen

64 Klopf auf Holz

70 Mobile Oberflächenbehandlung

72 Ergänzende Dienstleistung

74 Drittes und Größtes

Schwerlastverkehr

76 Kraftwerk auf Rädern

80 Runter mit Länge und Kosten

82 Verantwortung in einer Hand

7/2010

84 Auf die Technik kommt es an

Ladekrane

86 Kombinierte Kompetenz

88 Aufbau wechsel dich

90 S-Klasse in München

Sonderteil FBL

92 In alarmrotem Outfit

94 Handelspartner für Dritte

96 Reifen schonen,

Kosten reduzieren

98 Mit dritter Gasse

100 Verladecheck

102 Rationelle Lastverteilung

104 Marktübersicht Deckenkrane

106 Magnetanlage dabei

108 Partner für schwere Lasten

110 Immer schön in der Spur bleiben

111 Händlerteil

112 Impressum

22


44

Klopf auf Holz

102

Rationelle Lastverteilung

Magische

Mechanik

Vor nahezu

50 Jahren im

rheinländischen

Hilden als regionalerProduktionsundVertriebsspezialist

für

Anschlagmittel

gegründet, hat

sich die Globus

Drahtseil GmbH &

Co. KG inzwischen

zu einem Spezialisten

für maßgeschneiderteLastaufnahmemittel

entwickelt.

64

Zu den elementaren Sicherheitsaspekten gerade bei Schwerlasthüben

zählt heute eindeutig die Standsicherheit des Hebegerätes

selbst. Wo die Bodenbeschaffenheit nicht ausreicht,

sind Matratzen aus Hartholz wie z. B. von EKKI eine Lösung.

Ob Lager, Produktion oder Werkstatt – wo Muskelkraft nicht ausreicht,

sind Kran- und Hebetechnik als Helfer im Einsatz. Wo am

Boden kein Platz für Konstruktionen ist und Lasten transportiert

werden sollen, haben Deckenkrane ihren Auftritt.

WIE KANN

EIN SEIL

IHR GANZES

UNTERNEHMEN

TRAGEN?

Jede noch so kleine Komponente ist entscheidend,

damit Ihr Kran effektiv arbeitet. Kein Teil funktioniert

ohne die anderen – und Ihr Unternehmen nicht

ohne zuverlässigen Kran. Darum kümmern wir uns

um die vorausschauende Wartung und auch um die

kniffligsten Details, während Sie sich auf das

Wesentliche konzentrieren: Ihre Geschäfte.

Konecranes GmbH Mühlenfeld 20, 30853 Langenhagen, Germany

Tel +49 511 7704-0, Fax +49 511 7704-477 www.konecranes.de


Tipps & Trends

PERSONALIE

Neue Leitung

Prof. Thorsten Schmidt übernimmt

die Leitung des Pick-Pack-Forums

Kommissionierung der Bundesvereinigung

Logistik (BVL). Das Forum

bietet eine Plattform für den Austausch

praktischer Erfahrung von

Anwendern und für die Diskussion

innovative Lösungen zur Steigerung

der Effizienz in der Kommissionierung.

Schmidt löst Prof. Wolf-Michael

Scheid, Institut für rechnerunterstützte

Produktion IRP der TU Ilmenau,

ab. Das 16. Pick-Pack-Forum findet

am 11. November 2010 in Frankfurt

am Main statt.

UNTERNEHMEN

Geschäftsbereich

ausgebaut

Die Schmidt-Handling Gesellschaft

ist ein neuer Geschäftsbereich der

Niederberger Solutions GmbH geworden.

Der Standort in Freiberg soll

erhalten bleiben. Geschäftsführerin ist

Diplom-Betriebswirtin Nathalie Schattner

von Niederberger Solutions. Der

Hersteller von Highend-Präzisionsteilen

Niederberger Solutions erweitert damit

sein Portfolio um Handlingsysteme,

Produkt- und Prozessentwicklung.

6 K&H 7/2010

Wechsel: Prof.

Thorsten Schmidt.

(Foto: BVL)

Ein Jahrhundert dabei

Vakuum-Spezialist Schmalz feiert Jubiläum

Von der Rasierklinge zu Vakuum-Lösungen

für Greif- und Handhabungssysteme

– in 100 Jahren Firmengeschichte

hat sich beim schwarzwälder

Unternehmen Schmalz viel getan. Die

J. Schmalz GmbH entwickelt, produziert

und vertreibt Greif-, Spann- und

Handhabungstechnik.

Am 18. Juni feierte das Unternehmen

mit Hauptsitz im Schwarzwald nun

seinen 100. Geburtstag. Dabei hat sich

mit den Jahren einiges verändert.

Mit 16 Auslandsniederlassungen und

Partnern in mehr als 40 Ländern hat

Schmalz sich zu einem international

agierenden Unternehmen entwickelt.

Entwicklung: In den vergangenen

100 Jahren entwickelte sich das

Produktangebot von Schmalz

stetig weiter. (Foto: J. Schmalz)

NEUER VERTRIEB FÜR POSICHARGE UND BASSI

Noch zur Jahrtausendwende zählte das

Unternehmen 173 Mitarbeiter, heute

sind weltweit rund 600 beschäftigt.

Um den zukünftigen Herausforderungen

gerecht zu werden und genügend

Kapazitäten am Standort Deutschland

zu schaffen, investierte Schmalz jüngst

16,3 Mio. Euro in sein bisher größtes

Bauprojekt, den 13.770 m2 großen

Neubau. Dabei werden auch ökologische

Aspekte berücksichtigt. Der

Umweltschutz war bei dem traditionsreichen

Unternehmen nach eigenen

Angaben stets Teil des täglichen Handelns.

Nicht nur der Energiebedarf

wurde optimiert.

Systemkomplettlösung im Angebot

AeroVironment zieht sich aus dem Europageschäft zurück. Die Generalvertretung

für das Batterieladesystem PosiCharge übernimmt die Goldberg

Systems GmbH. „Abgesehen von der Namensanpassung werden

wir keine Änderungen vornehmen und den überaus erfolgreichen Weg

mit PosiCharge fortführen. Das in uns gesetzte Vertrauen und die positive

Bilanz der vergangenen Jahre geben uns recht“, so Stefan Goldberg,

Geschäftsführer der Goldberg Systems GmbH, der vormals als

Geschäftsführer der Europa-Dependance von AeroVironment die Markteinführung

von PosiCharge verantwortete. Zudem übernimmt Goldberg

auch den Vertrieb der Batterielade- und Überwachungssysteme von

BASSI. Mit der Angebotserweiterung vollzieht das Unternehmen den

Schritt zum Anbieter von Systemkomplettlösungen.


Tipps & Trends

SICHERHEIT

8 K&H 7/2010

Winkelcodierer:

Hier in CANopen-

Safety-Version.

(Foto: TWK)

Mit SIL2-

Zertifizierung

Bei Modernisierungen in der Transport-

und Hebetechnik werden Zuverlässigkeits-

und Sicherheitsüberlegungen

bedeutender. Auch als Positionsrückmelder

und zur stetigen Überwachung

eingesetzte Winkelcodierer und

Neigungssensoren müssen den Vorschriften

der IEC Norm 61508 entsprechen

und SIL2-zertifiziert sein.

Verschiedene Modelle im Produktprogramm

der TWK-ELEKTRONIK erfüllen

diese Forderungen. So sind Elektrooptische

Winkelcodierer mit PROFIsafe-Schnittstellen

ausgerüstet.

UNTERNEHMEN

Direkt aus

dem Action-Park

„Das ist genau das, was wir brauchen“,

sagte Nikolaus Harrer und kaufte einen

Kinshofer-Tiltrotator TR18NOX samt

Terex-Schaeff-TC-125-Raupenbagger

und Anbaugeräten auf der Stelle. Eigentlich

sind Tiltrotatoren und Baggeranbaugeräte

das tägliche Geschäft von

Kinshofer. Der Inhaber des Bauunternehmens

Harrer besuchte den Kinshofer

Action-Park und testete den Bagger

mit Tiltrotator mit 360°-Endlosrotation,

einem Schwenkwinkel von 2x 50° und

geringen Außenmaßen. Zu der Ausrüstung

kaufte er einen Steingreifer, einen

Pendelgreifer und eine Rüttelplatte.

Nach-Messegeschäft

Erster Liebherr LTM 11200-9.1 für Saudi Arabien

Eigentlich wollte Hassan Al-Naimi,

der Inhaber von ACT – Arabien Consolidated

Trading, eines der führenden

saudi-arabischen Schwerlastunternehmen,

seinen neuen LTM 11200-9.1 im

April auf der bauma in München übernehmen.

Doch aufgrund der Flugausfälle

durch den isländischen Vulkanausbruch

musste er seine Reise

absagen.

Die Übergabe. Nur wenige Tage später

konnte Liebherr den weltweit

stärksten Teleskopmobilkran dann an

Hassan Al-Naimi im Herstellerwerk

in Ehingen offiziell übergeben. Der

neue 1200-Tonner von ACT ist der erste

Kran dieses Types in Saudi Arabien.

Hassan Al-Naimi nennt als Haupteinsatzbereiche

für den LTM 11200-

9.1 mit seinem 100-m-Teleskopausle-

ZENTRALAPOTHEKE SUCHT LAGERREGALE

Regale für Kenia

ger den Bau und die Wartung von Ölund

Gas-Raffinerien sowie Schwerlasteinsätze.

Der neue LTM 11200-9.1 ist jetzt der

größte Kran von ACT und damit kann

das saudi-arabische Kranunternehmen

sein Dienstleistungsspektrum im

Schwerlastbereich deutlich erweitern.

Dazu Hassan Al-Naimi: „Wir haben

den Liebherr LTM 11200-9.1 gekauft,

um unseren Kunden die beste Qualität

und eine noch höhere Kranleistung

in Bezug auf Tragkraft und Ausladung

bieten zu können.“

Insgesamt betreibt ACT 100 Krane, davon

bereits 25 der Marke Liebherr. Das

Unternehmen mit Hauptsitz in Jubail,

hat weitere Niederlassungen in Dubai,

Riyadh, Dammam und Yanbu und beschäftigt

insgesamt 350 Mitarbeiter.

Das Deutsche Institut für Ärztliche Mission in Tübingen (Difäm) hat

einen Aufruf für Kenia gestartet. In Nairobi/Kenia werden von der Zentralapotheke

der evengalischen und katholischen Kirche Mission for

Essential Drugs and Supplies (MEDS) gebrauchte Lagerregale gesucht.

Benötigt werden Regale mit folgenden Abmessungen: Höhe bis 9 m,

Breite bis 1,20 oder 2,40 m, Modular bis 100 m, Belastung pro Palettenplatz

bis 1 t. Difäm bittet deshalb zu überlegen, wo Regale für diesen

Zweck übernommen werden könnten. Da solche Regalsysteme nicht in

Kenia hergestellt werden, wäre ein Import in jedem Fall nötig. Die Frage

an Hersteller von Lagersystemen wäre, ob eine Sachspende (gegen

Spendenquittung) möglich wäre – Weihnachtsaktion 2010? MEDS versorgt

über 1000 Krankenstationen in Kenia und in anderen afrikanischen

Ländern mit Basismedikamenten und Verbrauchsmaterialen.

Für Hinweise dankbar ist Albert Petersen, Difäm-Arzneimittelhilfe,

Paul-Lechler-Straße 24, 72076 Tübingen, Tel.: (0 70 71) 20 65 31,

petersen.amh@difaem.de.


Tipps & Trends

WIRTSCHAFT

Auftrieb für

Logistik-Konjunktur

Die deutsche Logistik-Wirtschaft hat

sich im Frühjahr 2010 in weiterhin

aufwärts gerichteter Verfassung gezeigt.

Dies geht aus der Erhebung des

Logistik-Indikators hervor. Der Indikator

wird vom Institut für Weltwirtschaft

(IfW) im Auftrag der Bundes-vereinigung

Logistik e.V. (BVL) berechnet. Der

Gesamtindikator für das Geschäftsklima

in der Logistik-Branche konnte im zweiten

Quartal zulegen: Er stieg um 24,5

Zähler auf 138,8 Punkte und liegt

damit über der neutralen 100er-Marke.

ZUM NACHLESEN

Leitfaden

gegen Terror

Die Logistik-Initiative Hamburg hat den

Leitfaden „Umgang mit Terror-Listen

in der Logistik“ herausgebracht. Dieser

soll Unternehmen helfen, Sicherheitsbestimmungen

richtig anzuwenden.

Denn Unternehmen sind dazu

verpflichtet zu verhindern, dass direkte

oder indirekte Geschäftskontakte

zu Terrororganisationen aufgebaut und

unterhalten werden. Auf rund 50 Seiten

gibt der Leitfaden vor allem Kleinund

mittelständischen Unternehmen

Hinweise für eine Anpassung an die

verschärften Sicherheitsanforderungen.

10 K&H 7/2010

Wirtschaft:

Logistik-Indikator

Auftrieb

für Logistik.

(Foto: LIHH)

Platznehmen nach Maß

Arbeitsmaschinen und Industriesitze von König

Ergonomie pur: Der Aspekt des gesundheitsfördernden

Sitzens steht bei den

unterschiedlichen Sitzlösungen von König

im absoluten Mittelpunkt. (Foto: König)

Zu den Gründen der wachsenden Bedeutung

orthopädisch korrektem Sitzens

dieses Bereiches zählt die Tatsache,

dass sich rein statistisch gesehen

die Verweildauer im Fahrzeug in den

letzten Jahren vervielfacht hat und

nicht zuletzt auch die Europäische

Union die Reduzierung von Muskelund

Skeletterkrankungen in den kommenden

Jahren zu einem herausgehobenen

Ziel im Bereich der Gesundheitspolitik

erhoben hat.

Höherer Stellenwert. Gesteigerte

Mobilitätsbedürfnisse, größere Aktionsradien,

aber auch immer mehr

Staus und Verdichtungen auf den Straßen

bewirken, dass dem Aufenthalt

im Fahrzeug ein ganz neuer Stellenwert

zuteil wird. Dementsprechend

steht auch der Aspekt des gesundheitsfördernden

Sitzens im absoluten Mittelpunkt

der unterschiedlichsten Sitzlösungen

von König.

Die Entwicklungen und Sitzlösungen

der Ergonomieexperten umfassen

mittlerweile auch weitere Segmente,

wie beispielsweise den Bereich Militärfahrzeuge

zur Personenbeförderung,

Entwicklungen für die Automobilindustrie,

Baumaschinensitze oder spezielle

Sitze im Industriebereich bzw.

Kransitze.

Ein spezieller U-Ausschnitt im Sitzkissen

ermöglicht z. B. bei dem Modell

K 210 SB II, im Containerkranbereich

eine optimale Sicht nach unten bei

gleichzeitigem Vollkontakt des Rückens

an die Lehne und optimaler Anpassungsmöglichkeit

der Oberschenkel

mittels Sitztiefenverstellung.

Lange Tradition. Die König Komfortund

Rennsitze GmbH selbst ist ein

mittelständisches Familienunternehmen

mit Firmensitz in Ilsfeld nahe

Heilbronn. Seit 1974 entwickelt und

fertigt man Sitzlösungen für die unterschiedlichsten

Bereiche – von Sportund

Komfortsitzen für Pkw über Sitze

für Lkw und andere Nutzfahrzeuge bis

hin zu Sitzen für den Bürobereich oder

Leitstände.

Interner Leitfaden. Mit kurzen Wegen

und flachen Hierarchien will

man eigenen Angaben zu Folge bestens

aufgestellt sein, um schnell und

flexibel die Wünsche der Kunden erfüllen

zu können: maßgeschneiderte

Funktionalität in höchster Qualität

und perfekter Ergonomie, ohne dabei

ein ansprechendes Design aus den

Augen zu verlieren.

Dieser Anspruch zieht sich als Leitfaden

nach Unternehmensangaben

durch die gesamte Firmengeschichte.

Und mit dem Einstieg der nächsten

Familiengeneration will König auch

optimale Voraussetzungen geschaffen

haben, diesen Leitfaden zukünftig

kontinuierlich weiterzuverfolgen.


Gebrüder WANNER GmbH

Ihr kompetenter Partner für Kranseile

Anschlagketten, Hebebänder, Zurrgurte,

Zurrketten, Seilzubehör, Faserseile

und Netze aller Art.

Kranseile, Zubehör

und Sonderhebezeuge

GEWAFlex-Bandseilhebebänder

Super stark + Super sicher !

Telefon (07 31) 8 03-0 ‚ Telefax (07 31) 8 03-50

Postfach 60 40 · 89085 Ulm

Deggendorf · Telefon (09 91) 3 27 01

Karlsruhe · Telefon (07 21) 5 70 44 45-0

Stuttgart · Telefon (0 71 45) 40 48/49


(Foto: Schülke)

Tipps & Trends

KEINE KONTAMINATION

Neue Schutzformel

Ob Dieselbakterien, Dieselpest oder Dieselalgen

– der Befall durch Mikroorganismen

im Dieselkraftstoff hat viele Namen.

Dennoch handelt es sich immer

um das gleiche Phänomen. Wasser im

Diesel und Wärme bilden die Grundlage

für das Wachstum von Bakterien, Pilzen

und Hefen. Durch Wasserverunreinigungen

gelangen die unerwünschten

Keime in den Kraftstoff. Zudem wird

der Lebensraum der Schädlinge durch

Kondenswasserbildung im Tank erweitert.

Heutzutage wird dem fossilen

Diesel anteilig umweltfreundlicher Bio-

Diesel beigemischt. Was gut für die

Umwelt sein soll, ist nach Angaben von

Schülke auch gut für die mikrobiellen

Schädlinge.

Es begünstigt die Wasserverunreinigung

und stellt eine gute Nahrungsquelle

für die Mikroben dar. Ohne zusätzliche

Schutzmittel soll der Bio-Diesel

außerdem anfällig für Ölalterung sein.

Die Mikroorganismen wachsen demnach

mehr denn je. Sie bilden Bioschlamm

und verursachen Korrosion.

Dieser Bioschlamm kann Filter verstopfen

und in der Folge zu Motorenausfall

führen. Dabei können einfache,

prophylaktische Maßnahmen bzw. eine

Schockdosierung bei akutem Auftreten

des Problemes helfen, die Kontamination

unter Kontrolle zu bekommen – das

Unternehmen Schülke empfielt dazu

das Produkt Grotamar 82, das über

die Thoben GmbH vertrieben wird.

12 K&H 7/2010

Schmale Spur für Brasilien

Erste Terex CC 2800-1 NT für IMPSA Wind

Der erste Terex-Raupenkran vom Typ

CC 2800-1 NT, der nach Brasilien ausgeliefert

wird, wurde vor kurzem an

José Eduardo Teixeira de Carvalho

Filho, Betriebsleiter bei IMPSA Wind

übergeben.

Anpassung an Markt. IMPSA Wind

ist ein auf Windkraftanlagen spezialisierter

Komplettanbieter – von der

Entwicklung und Herstellung der 1,5und

2,1-MW-Windturbinen über deren

Installation bis zur Wartung weltweit.

Angesichts des rasant wachsenden

brasilianischen Marktes hatte die

Beschaffung der geeigneten Schwerlastausrüstung

für IMPSA oberste

Priorität, insbesondere da Krane der

600-t-Klasse bei der Optimierung der

Produktionsprozesse eine entscheidende

Rolle spielen.

Neben dem allgemeinen Marktwachstum

steigen zudem Größe und Ge-

STATISTIK

Tiefbau verliert im Mai

wicht der Turbinenmodule stetig an,

sodass sich die Tragfähigkeit der Krane

an diese Umstände anpassen muss.

Ausstattungsdetails. Der an IMPSA

ausgelieferte CC 2800-1 NT bietet mit

seinem 84-m-Hauptausleger, dem

leichten, starren Hilfsausleger (LF 2)

und dem S7-Kit die Tragfähigkeit, die

für den Aufbau von Windkraftanlagen

erforderlich ist. Der S7-Kit besteht

aus maximal vier 12-m-Schwerlastsegmenten,

die an das Auslegerfußstück

montiert werden können, nachdem

die leichteren 12-m-Segmente unter

der Spitze entfernt wurden.

Mehr Höhe. Ebenfalls im Lieferumfang:

ein Superlift-Kit, das die Tragleistung

des Kranes noch weiter erhöht

(97,5 t Last auf 130 m Hubhöhe bei

einer Hakenhöhe von 138 m), um für

alle Windanlagen-Baustellen landesweit

gerüstet zu sein.

Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe büßten im Mai 2010 im

Vergleich zum Vorjahresmonat leicht ein. Dies teilte das Statistische

Bundesamt (Destatis) mit. Demnach sanken die Auftragseingänge der

Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen preisbereinigt um

0,5 Prozent. Dabei nahm die Baunachfrage im Hochbau um 0,7 Prozent

zu, im Tiefbau dagegen um 1,5 Prozent ab. Der Gesamtumsatz

ist im Mai 2010 verglichen mit dem Mai 2009 um 1 Prozent auf

6,8 Mrd. Euro zurückgegangen. Auch in der Beschäftigung zeigt sich

der Rückgang. So waren etwa 9000 Personen weniger als vor einem

Jahr in den Betrieben tätig. Betrachtet man die ersten fünf Monate

des Jahres 2010, sind die Auftragseingänge des Bauhauptgewerbes

preisbereinigt um 5,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum

2009 gestiegen. Der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes betrug

im Zeitraum von Januar bis Mai 2010 insgesamt 24,4 Mrd. Euro.


Wir brauchen Sie.

Für Menschen,

die mehr bewegen wollen.

Als deutscher Generalimporteur für EFFER Ladekrane

suchen wir ab sofort

Vertriebsleiter (m/w)

Ihre Aufgaben

� eigenständiger Aufbau des deutschlandweiten Vertriebs- und

� Servicenetzes

� Direktaquise von neuen Partnern und Kunden

� intensive Zusammenarbeit und Kommunikation mit unserem

� Hersteller

Ihre Qualifikationen







Vertriebs- & Servicepartner

Voraussetzung




abgeschlossene technische oder kaufmännische Ausbildung

erste Außendiensterfahrungen, idealerweise im Vertrieb von

beratungsintensiven Produkten

fundierte Kenntnisse der MS-Office Anwendungen

Bereitschaft zu häufigen deutschlandweiten Dienstreisen

hohe Kundenorientierung & Kommunikationsfähigkeit

Erfahrung im Service oder Vertrieb von Kränen

Sie sind ein etabliertes Unternehmen im Bereich Fahrzeugbau,

Kran- oder Hydrauliktechnik

Sie wollen Ihren Kundenstamm erweitern und neue Kunden für

unsere Produkte gewinnen

Ihre Chancen

Als ein Partner der ersten Stunde können Sie aktiv am Aufbau von

EFFER Deutschland mitgestalten und Ihren guten Ruf in Ihrer

Region weiter ausbauen. Sie profitieren von unserem Know How

seit 1948 und den hervorragenden Produkten von EFFER.

Was Sie erwartet

Wir bieten eine erstklassige Betreuung, hohe Fachkompetenz und

große Motivation um unser ehrgeiziges Ziel gemeinsam zu

erreichen. Wir sind ein junges, dynamisches Team mit großen

Zielen - jedoch steht bei uns immer der Mensch im Mittelpunkt.

Zur ersten Kontaktaufnahme steht Ihnen unser

Geschäftsführer Herr Wolfgang Wermuth unter

Telefon +49.7251.359164-0 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Faszination EFFER.

Kräne gibt es viele auf dem

Markt, jedoch bei keinem

anderen Hersteller wird dem

Kunden solch eine Vielfalt

„aus einer Hand“ geboten.

EFFER - seit 1965 bekannt für

Qualität und Innovation bis

320mt.

Besuchen Sie uns

auf der IAA 2010

vom 23. bis 30.9 in

Hannover.

Sie finden uns auf

demFreigelände,

Stand D06.

EFFER Ladekran

Deutschland GmbH

Im Ochsenstall 16

76689 Karlsdorf

+49.7251.359164-0

www.Effer-Ladekran.de

info@Effer-Ladekran.de

Ein Unternehmen der

STAIGER-gruppe.de


Tipps & Trends

UNTERNEHMEN

Unter den TOP 100

„TOP 100“ zeichnet die innovativsten

Unternehmen des Landes aus. In

diesem Jahr hat auch Haltec diese

Auszeichnung erhalten. Findige Mitarbeiter,

umtriebige Firmenlenker und

ein Betriebsklima, das Freiraum für

frische Gedanken schafft, haben den

Mittelständler nach eigenen Angaben

in die Liste der hundert Top-Innovatoren

Deutschlands katapultiert.

Lothar Späth überreichte am 1. Juli in

Rostock Warnemünde das Gütesiegel

„TOP 100“. Für Haltec ist dies bereits

die vierte Auszeichnung.

Die Wirtschaftsuniversität Wien prüfte

für die Auszeichnung über mehrere

Monate das Innovationsverhalten der

Teilnehmer. Gesucht waren Unternehmen,

die ihren Blick nach vorne richten,

Mut zu Neuem haben und ihre

Ideen in die richtigen Bahnen lenken.

Denn Kreativität allein entscheidet

noch nicht über den Erfolg einer Neuerung.

Der Kunde muss sie auch wollen.

Deshalb finden bei Haltec in der

Produktion Händlerforen mit Schlüsselkunden

statt. Vor der Markteinführung

eines neuen Produktes sind

die Händlerforen sogar entscheidend.

Das Portfolio des Unternehmens

deckt inzwischen alles von Zelt-, Flachdach-,

Photovoltaik- und Kranhallen ab.

14 K&H 7/2010

Auszeichnung:

Haltec gehört

in diesem Jahr

zu den Empfängern

der begehrten

TOP-

100-Trophäe.

(Foto: Haltec)

(Foto: Steil Krantechnik)

Einsatzbereit für Europa

Kranunternehmen Steil kurz vorgestellt

Internationale Einsätze stellen besondere

Anforderungen an Kranunternehmen.

Neben landesspezifischen

Vorgaben sind oft auch Schnelligkeit

und Reaktionszeit ein entscheidendes

Kriterium. Die Unternehmensgruppe

Steil Kranarbeiten hat sich daher

mit Niederlassungen in Deutschland,

Frankreich und Luxemburg sowie einer

Tochtergesellschaft in Rumänien und

einem Fuhrpark mit mehr als 80 Spezialfahrzeugen

gerüstet.

Flagschiff und Flottenwachstum. Alle

Einsätze werden von der Haupt-

ZUSAMMENARBEIT IN RUSSLAND

Neue Vertriebsvereinbarung

International in Aktion:

Über Niederlassungen in

vier Ländern kann Steil

Kraneinsätze mit einem

Radius von 2000 km

koordinieren.

niederlassung im Trierer Hafen und

von den Niederlassungen in Saarwellingen,

Wittlich, Hettange und Frisange

gesteuert. Dank der Nähe zu den

Länderniederlassungen kann Steil so

Aufträge in einem Radius von bis zu

2000 km in ganz Europa koordinieren.

Das Leistungsspektrum reicht dabei

von Spezialkranarbeiten über Schwertransporte

sowie Bergungs- und Abschlepparbeiten,

bis hin zur Planung

und Logistik ganzer Firmen- und Industrieumzüge.

Die Flotte besteht aus

Fahrzeugen der Hersteller Liebherr, Te-

Terex Cranes hat mit der irischen JVM Equipment International Limited eine Vereinbarung

zum exklusiven Vertrieb der Terex ® -All-Terrain- und Rough-Terrain-Krane

im europäischen Teil Russlands getroffen.

Den Vertrieb übernimmt die JSC Kwintmadi, die russische Tochter von JVM

Equipment. JSC Kwintmadi – ehemaliger Vertreter von Grove/MCG Russia –

verfügt laut Terex Cranes über fundierte Erfahrungen in der russischen Kran-


ex Demag und Tadano Faun.

Das derzeitige Flagschiff ist

der auf den Aufbau von Windkraftanlagen

spezialisierte Gittermastkran

Demag TC 2800/1

mit 800-t-Tragfähigkeit und

198 m Auslegerlänge. Steil

schaffte kürzlich drei weitere

Krane dieses Typs an, um weiteres

Wachstumspotenzial in

der Windenergiebranche auszuschöpfen.

Service. Sicherheit steht nach

Unternehmensangaben bei allen

Einsätzen an erster Stelle.

Sie beginnt bei der Absicherung

der Baustellen und reicht

über strenge Sicherheitsstandards

vor Ort bis zu regelmäßigen

Kontrollen der Vorkehrungen

und Unfallprävention.

Über eine Service-Hotline ist

der 24-h-Service von Steil an

365 Tagen im Jahr erreichbar.

Erforderliche Schritte werden

direkt mit dem Außendienst

koordiniert. Ebenso ist die

Qualifikation der Mitarbeiter

ein Faktor. „Ihre Kompetenz,

Konzentration und Flexibilität

entscheiden über die erfolgreiche

Abwicklung der

Projekte“, betont Geschäftsführerin

Birgit Steil.

branche und kann dank

der 17 Filialen im europäischen

Teil Russlands

auf ein etabliertes Vertriebs-

und Servicenetzwerk

bauen.

Der Hauptsitz des russischen

Unternehmens befindet

sich in Moskau.

MIT UNS KÖNNEN SIE AB SOFORT

NOCH VIEL MEHR RECHNEN!

Scannen Sie den QR-Code

mit dem Handy und Sie

können die Nutzungsdauer

Ihres JDN-Hebezeuges

online berechnen.

www.jdn.de

ONLINE

I www.nfm-verlag.de I www.kran-und-hebetechnik.de I www.contrailo.de

I www.in-fbll.de I www.vehiclebay.de I www.vehiclerent.de I www.investmo.de

INTEVI


Tipps & Trends

Aus- oder Weiterbildung in 3D: Für die Ladekranbedienung

offeriert Tenstar Tenstar Timber. (Fotos: Tenstar)

Lernen am Rechner: Tenstar Simulation bietet

simulationsbasierte Schulungswerkzeuge an.

Virtuelle Schulungsmaßnahme

Dienstleistungen. Tenstar Simulation AB ist eine schwedische Vertriebsgesellschaft, die simulationsbasierte

Schulungswerkzeuge für Bau- und andere Arbeitsmaschinen anbietet. Die Simulationstechnologie

stellt mittlerweile eine anerkannte Ausbildungsmethode in der Baubranche dar.

Tenstars Simulationstechnologie schont dabei die Umwelt,

schafft einen Arbeitsplatz mit höherer Sicherheit,

verbesserte Übungsmöglichkeiten für Auszubildende

und eine kosteneffizientere Schulung. Zu den wichtigsten Zielgruppen

zählen weiterführende Schulen und Ausbildungseinrichtungen,

Maschinenhersteller und Zubehöranbieter in

der Baubranche.

Kontrolle für Lehrer

Der Erfolg der Tenstar Simulationen in Skandinavien soll nun

auch in Deutschland eine Fortsetzung finden. Zu den Tenstar-

Simulationen zählen Tenstar Digger, ein Bagger-Simulator, Tenstar

Loader, ein Radlader-Simulator, Tenstar Cargo, ein Mobilkran-Simulator

sowie Tenstar Timber, ein Simulationskonzept

für Holzladekrane.

Tenstar Digger bietet, vergleichbar mit den anderen Schulungsangeboten

auch, ein komplettes Werkzeug für Ausbildung und

Umschulung von Baggerführern. Das System für die Ausbildung

besteht aus einem 3D-Simulator mit professionellen Führersitzen,

einer visuellen Anzeige mit Ton und selbsterklärenden

Übungen, die realistische Arbeitssituationen darstellen. Ein

16 K&H 7/2010

kompletter Leitfaden und ein Databasespeicher ermöglichen

dem Lehrer, Kontrollen und Rückmeldungen im Bezug auf Vorgänge

auszuführen.

Innerhalb der Einführung in die Schulung gibt es eine Reihe

von Übungen, wobei der Fokus auf der Wartung von Baggern

und der Funktionen der Joysticks liegt. In einem weiteren

Schritt werden Fahrübungen mit Vor- und Rückwärtsfahren

geübt. Joystickübungen, Sicherheitsfragen, die auch das Arbeiten

in einer Umgebung mit Hindernissen wie Mitarbeiter, Fahrzeugen

und Zuschauer berücksichtigen, vervollständigen die

Schulungskonzepte. Lehrer können Profile für Lehrlinge schaffen

und diese in verschiedene Klassen oder Gruppen aufteilen.

Dabei können die Schwierigkeitsstufen schrittweise gesteigert

werden. Auch eine Archivierung der Ausbildungsergebnisse für

die Bewertung durch den Lehrer ist vorhanden.

Simulator für Ladekran

Unter den Bezeichnungen Tenstar Timber und Tenstar Cargo

bieten die Schweden nach eigenen Angaben ein umfassendes

Ausbildungs- und Umschulungswerkzeug für Ladekranbediener

an. Das System für die Ausbildung besteht aus einem 3D-Simu-


Arbeitsumfeld inbegriffen:

Auch Gefahren

im unmittelbaren Arbeitsumfeld

der Maschine

werden berücksichtigt.

lator mit professionellen Bediensitzen, einer visuellen

Anzeige mit Ton und selbsterklärenden Übungen, die realistische

Arbeitssituationen darstellen. Ein kompletter

Leitfaden und ein Databasespeicher ermöglichen dem

Lehrer Kontrollen und Rückmeldungen bezüglich der

einzelnen Übungsabschnitte.

Für den Holztransport

Mit Tenstar Timber wird der Auszubildende im Fahren

und Aufstellen und dem sicheren und effizienten Beladen

des jeweiligen Lkw sowie dem Wiegen und Sichern

der Holzstämme ausgebildet. Die Übungen werden nach

Unternehmensangaben in einer realistischen Waldumgebung

ausgeführt, wobei Tenstar nach eigener Aussage

über eine hochwertige 3D-Grafik für eine realistische

Bedienung des hydraulischen Ladehelfers sorgt. Der professionelle

Bedienersitz mit richtigen Joysticks bereitet

den Auszubildenden so auf ein sicheres und exaktes Verladen

sowie Transportieren der Holzfracht vor.

Für den Stückgutumschlag

In Ergänzung zu Tenstar Timber wird der Auszubildende

bei Tenstar Cargo auf das fachgerechte Beladen und

Abladen sowie das Transportieren von Gütern in unterschiedlichen

Bereichen geschult. Die Übungen berücksichtigen

dabei die immer jeweils gültigen Sicherheitsvorschriften.

Für das Arbeiten mit dem Ladekran wird eine

professionelle Steuerung (Fernbedienung) verwendet, die

die Auszubildenden auf ein sicheres und exaktes Beladen

und Abladen vorbereitet.

KFK Konrad GmbH

www.service-kfk.de

Prüfservice UVV, BGV D6,

BGR 232, 233, 234, DIN 15635

✓ Hebezeuge: Demag, ABUS, Liftket,

SWF ab 798 Euro *

✓ Seilzug ab 98 Euro *

K&H Verlags-GmbH

* Netto/STK zzgl. MwSt.

BGV A3 Prüfservice für Krane,

Tore und Maschinen

Wenn es um Ihre Anzeige geht,

geben wir alles

Wilhelm-Giese-Straße 26 · 27616 Beverstedt

Tel.: +49 (0) 47 47/87 41-0

Fax: +49 (0) 47 47/87 41-2 22

eMail: info@kran-und-hebetechnik.de


Mobilkrane. In gut einem

Jahr soll die im Bau befindliche

Nord-West-Landebahn

am Frankfurter Flughafen

ihren Betrieb aufnehmen.

Zwei Liebherr-Mobilkrane

vom Typ LTM 1500-8.1

haben nun die Betonträger

für die größere der beiden

Rollbrücken platziert.


Darauf werden künftig

die Passagierflugzeuge

über ICE-Trasse, Autobahn

und Airport-Ring zum

Flughafengelände rollen.

20 Nachteinsätze waren

notwendig, um die 275

mächtigen Träger aus

Stahlbeton einzuheben.

(Foto: Liebherr)


Mobilkrane

Freischwimm-Einrichtung

Kraneinsatz. Ganz auf der sicheren Seite wollte man in Auckland sein, als es galt, die etwa 150 t

schwere Yacht Endeavour aus dem Wasser zu hieven. Das Besondere derartiger Hübe liegt in der

physikalischen Herausforderung, dass die Masse am Haken mit zunehmender Höhe deutlich zunimmt.

Vorsicht ist die Mutter des Kranhakens: Angesichts des historischen Wertes der Endeavour

hatte die NZ Crane Group gleich drei AT-Krane zum Hub in Auckland aufgeboten.

Es wäre nicht das erste Mal, dass eine

Bergung von Schiffen oder Fahrzeugen

aus den unterschiedlichen

Gewässern mit einem umgestürzten Hebezeug

enden würde. So bot die neuseeländische

NZ Crane Group gleich drei

AT-Krane von Grove auf, um die Luxus-

Yacht Endeavour aus dem Wasser an

Land zu befördern – sicher ist sicher. Auftraggeber

des Hubes war übrigens das

Unternehmen Yacht Development, das

im Auftrag des Endeavour-Besitzers eine

Überholung des eleganten Schiffes durchführen

sollte.

Planungen im Vorfeld

Cameron McCahill, Geschäftsführer bei

der NZ Crane Group, berichtete, dass

man sich zusammen mit Yacht Develop-

20 K&H 7/2010

ment im Vorfeld der Überholung genaue

Gedanken über den kombinierten Einsatz

der Spreiztraversen, Rundschlingen

und ergänzenden Anschlagmittel gemacht

hatte, um den anstehenden Hub

so sicher und problemlos durchführen zu

können.

„Bereits im Dezember vergangenen Jahres

haben wir eine ähnlich schwere Yacht

namens Bliss auch hier in Auckland aus

dem Wasser gehoben“, erläuterte Cameron

McCahill. „Wir konnten also dieses

Mal auf eine gewisse Erfahrung bauen.

Trotzdem ist äußerste Vorsicht und exaktes

Arbeiten angesagt, wenn die anwesende

Menschenmenge beobachtet, wie man

bei gerade mal 5 cm Luft zwischen Kiel

und Aufnahmevorrichtung die Yacht an

Land befördert.“ McCahill abschließend:

„Natürlich waren wir am Ende erleichert,

dass alles so gut geklappt hat.“

Bedeutender Hub

Besondere Brisanz erfuhr der Hub durch

die Tatsache, wenn man einen Blick in

die Geschichte der Endeavour wirft. So

entstand die Yacht im Jahre 1934 und

wurde seinerzeit nur auf Kiel gelegt, um

am damaligen America’s Cup teilzunehmen.

Zahlreiche, damals erstmalig realisierte

Details besitzen heute noch Gültigkeit.

So verwundert es nicht, dass die

Endeavour nach Ansicht von Experten

heute zu den zehn wichtigsten Schiffen

der Welt gezählt werden muss. Beim Einsatz

selbst setzte die NZ Crane Group

einen 300-Tonner GMK6300 und zwei

220-Tonner von Typ GMK6220L ein. Sie

sind damit die größten Krane der NZ Crane

Group und wurden an das Unternehmen

durch Tidd Ross Todd, Manitowoc’s

Händler für Mobil- und Turmdrehkrane

in New Zealand, geliefert.

Die NZ Crane Group besitzt eine der

größten Kran-Flotten in Neuseeland und

vermietet neben Mobil- und Turmdrehkranen

auch Höhenzugangstechnik. Die

Traglasten der Fahrzeug- und Raupenkrane

liegen zwischen 5 und 300 t und

werden von den Standorten Auckland,

Hamilton, Tauranga und Wellington insbesondere

für Projekte auf der nördlichen

Insel von Neuseeland vermietet.

Die Lastdetails

Die Yacht Endeavour besitzt eine Masse

von 152 t. Mit den notwendigen Anschlagmitteln

von 12 t versehen ergab


sich schließlich eine Last von etwa 164 t.

Zur Sicherung der Krane wurden nicht

nur zusätzliche Verstärkungen für die hinteren

Abstützungen ausgelegt, sondern

ganz besonderer Wert auch auf eine absolut

tragfähige und damit sichere Standfläche

im Bereich der Kaikante gelegt. Wo

erforderlich, fertigte die NZ Crane Group

maßgeschneiderte Konstruktionen an, um

eine hundertprozentige Standsicherheit

des Kran-Trios zu ermöglichen.

Platzangebot genutzt

Überaus zufrieden zeigte sich Cameron

McCahill übrigens mit der Beweglichkeit

der Krane beim Einnehmen der endgültigen

Standpositionen. „Der Einsatzbereich

fiel vergleichsweise bescheiden aus, besonders

wenn man bedenkt, dass wir

durch die separaten Unterkonstruktionen

etwas an verfügbarer Höhe einbüßten

grotamar 82 ®

Stoppt Bakterien und Pilze

im Diesel

und wir mit den Sechsachsern doch den

einen oder anderen Zentimeter mehr

benötigten. Aber“, so McCahill rückblickend,

„das Megatrak-Konzept im Fahrwerksbereich

hat die Sache einiges einfacher

gemacht. Und selbst mit den 14

Lastzügen für den Ballast und die notwendigen

Anschlagmittel sowie Zubehör

sind wir problemlos mit dem zur Verfügung

stehenden Platz zurecht gekommen.“

Die Endeavour selbst wurde aus dem Wasser

gehoben und anschließend auf einem

speziellen Schwerlasttrailer abgesetzt, der

zuvor auf einem Schwimmponton geparkt

worden war.

Nach dem erfolgreichen Umsetzen gelangte

der Ponton samt Trailer und Yacht

aus dem Hafen nach Hobsinville und

wurde dort an der Anlagestelle von Yachting

Developments festgemacht.

����������������������������������������������

hochwirksam gegen mikrobielle Schädlinge neue Schutzformel gegen vorzeitige Ölalterung

speziell für Diesel mit Bio-Diesel Anteil entwickelt schützt wirksam Stahl, Aluminium, Kupfer und andere

hervorragende Löslichkeit im Diesel Buntmetalle vor Korrosion

Use biocides safely. Always read the label and product information before use.

Schülke&Mayr GmbH

Tel. +49 40 521 00- 120 | Fax +49 40 521 00- 244 www.schuelke.com | sai@schuelke.com

Immerhin 152 t schwer: Im Jahre 1934

gebaut, wurde die wegweisende Luxus-Yacht

zur Überholung bei Yachting Developments

aus dem Wasser gehoben. (Fotos: Manitowoc)


TREFFPUNKT

Hohenroda

Rundum informativ: Auch in diesem

Jahr werden gerade nach der bauma

die Platformers’ Days die Möglichkeit bieten, die

Maschinen(-neuheiten) ausgiebig zu testen.


Veranstaltungen. Nach einem ruhigen Start zu Beginn des Jahres

verzeichnen die Veranstalter der Platformers’ Days seit April

eine rege Nachfrage nach Standfläche. Am 27. und 28. August trifft

sich auch in diesem Jahr die Höhenzugangsbranche

erneut in der bekannten hessischen Ferienanlage.


Buntes Ausstellerbild: Neben den Maschinen und

Fahrzeugen sind auch kostenlose Referate Programm.

Im Fokus: Neben Kranen, Gerüsten und Staplern

stehen in Hohenroda Arbeitsbühnen im Mittelpunkt.

(Fotos: Platformers’ Days, fh)

24 K&H 7/2010

Hoch hinaus: Die Geräte können

vor Ort wieder genau unter die Lupe

genommen und praktisch getestet

werden.

Waren es Anfang des Jahres

überwiegend wichtige

Händler wie Rothlehner

(Skakolift, GSR, Bluelift, Bronto Skylift)

und Hematec (Dinolift, CTE), die

ihre Teilnahme zugesagt haben, buchen

jetzt vermehrt Hersteller direkt

Standfläche“, gibt Reinhard Willenbrock

von Willenbrock Concept einen

ersten Ausblick auf die zwölfte Neuauflage

des bekannten Branchentreffs.

Die Aussteller

Neben so genannten „Stammausstellern“

wie Ruthmann, Skyjack oder

Merlo konnten nach Aussage der Veranstalter

mit Fliegl Fahrzeugbau beispielsweise

auch neue Aussteller gewonnen

werden. „Wir hoffen, den

Besuchern auch 2010 wieder ein umfangreiches

Programm rund um Anwendung,

Betrieb und Vermietung

von mobiler Hebetechnik und mobiler

Höhenzugangstechnik bieten zu

können“, ergänzt Oliwer Sven Dahms

von Vertikal EVENTS den aktuellen

Stand der Anmeldungen.

Dabei sollen sich die Platformers’

Days auch 2010 in bewährter Form

präsentieren. Mit einem ausgewogenen

Programm an Dienstleistungsan-


Kontaktbörse: Sowohl auf dem Gelände

als auch bei der Plattformers’ Party können

Kontakte auf- und ausgebaut werden.

geboten und Maschinen erwarten die

Veranstalter, Vertikal EVENTS aus Hagenburg

und Willenbrock Concept

aus Schwanewede, am 27. und 28. August

2010 circa 100 Aussteller und annähernd

1200 Besucher im Hessen

Hotelpark Hohenroda.

Programmausblick

Das Ausstellungsgelände wird einmal

mehr die Möglichkeit bieten, die Geräte

vor Ort zu testen und zu erproben

– erfahrungsgemäß lassen sich dann

versäumte oder zu kurz gekommene

Kontakte der letzten bauma nachholen

oder nochmals intensivieren.

Informative Referate und Gesprächsrunden

ergänzen das Forum für Anwender,

Betreiber, Vermieter und Hersteller.

Auch 2010 werden, so die

Veranstalter, verschiedene Aussteller

Referate zu unterschiedlichen Themen

rund um mobile Hebetechnik

und mobile Höhenzugangstechnik

anbieten, an denen die Besucher kostenlos

teilnehmen können.

Die Themen und Referenten werden

auf der Web-Seite der Platformers’

Days aktuell veröffentlicht. Auch das

erweiterte „Mitmachprogramm“, an

dem die Besucher aktiv mitwirken

können, ist für 2010 geplant. Neben

Maschinentests der Hersteller mit Vorführung

auf dem grünen Testgelände

sollen wieder die Sicherheitsvorführung

und der Anwenderparcours angeboten

werden. Ab 20 Uhr ist Einlass

zur Platformers’ Party, der „Kommunikationsbörse“

der deutschen Hebetechnikindustrie.

Seit Ende März ist ebenfalls auf der

Platformers’-Homepage die Registrierung

für Besucher der Platformers’

Days 2010 möglich. Besucher zahlen

für die Teilnahme an den Platformers’

Days 2010 30 Euro je Messetag. In dieser

Pauschale sind Namensschild und

Begrüßungsgeschenk, Verpflegung auf

dem Messegelände mit Getränken und

Essen am Freitag bis 18 Uhr und am

Samstag bis 16 Uhr sowie die Workshop-Teilnahme

am Freitag enthalten.

Online-Bucher erhalten eine Bestätigung

per eMail.

Anmeldung

Je Besucher ist eine Anmeldung erforderlich.

Besucher, die die Online-

Anmeldung ausfüllen und abschicken,

erhalten beim Vorzeigen der Anmeldebestätigung

vor Ort 50 Prozent Rabatt

auf die oben genannten Preise.

XMT 5 / MTC 6

info@dlog.com

Zwei vielseitige und starke Terminals

von DLoG:

■ Optimiert und zertifiziert für Baumaschinen

■ Windows® XP / Windows® CE 6.0 / Linux

■ Diversity, CAN, Ethernet, GPS / GPRS

■ Ultimative Sonnenlichttauglichkeit

■ Verschiedenste Einbaumöglichkeiten

www.advantech-dlog.com


Platformers’ Days

Ergonomischer Programmausbau

Hubarbeitsbühnen. Gleich zwei neue Modelle schickt der italienische Höhenzugangsspezialist

Hinowa hier zu Lande in das Rennen um die Käufergunst. So wird die Angebotspalette mit den

Neuheiten GL14.70-Lithium- und der Lightlift-IIIS-Serie erweitert.

26 K&H 7/2010

Für den Verleih ohne

eigenes Personal konzipiert:

Automatische Korblastwahl

und eine vereinfachte Bedienung

sind auf den Vermietbereich

ausgelegt. (Fotos: Hinowa)

Das grundlegende Konzept, das der Weiterentwick-

lung der kompletten Lightlift-IIIS-Serie zu Grunde

liegt, ist nach Angaben von Hinowa das Bestreben,

die Bedienung der Maschine für den Nutzer so einfach

wie möglich zu gestalten. Oder anders ausgedrückt:

Es reicht das Drücken einer einzelnen Taste aus, um die

Maschine abzustützen oder aber durch das Bewegen eines

Joysticks das komplette Hubteil zu bewegen – ganz gezielt

also für den Verleih ohne Bedienpersonal ausgelegt.

Über die neue Fernbedienung der IIIS-Version mit vereinfachtem

Interface wird mit einem Joystick nur eine Bewegung

gesteuert: Die roten äußeren Joysticks steuern die

Raupen, die anderen hingegen dienen zur Bewegung des

Hubteiles. Das Menü auf dem Display ist in italienisch,

englisch, deutsch und spanisch verfügbar. Ein praktisches

Display soll dem Bediener hilfreiche Informationen liefern.

Neben der bereits erwähnten Abstützautomatik ist

auch das erneute Einfahren der Abstützungen über einen

einzelnen Knopfdruck möglich, sodass auch mögliche

Fehlbedienungen auf ein Minimum reduziert werden.

Überwacht

Die Hydraulik wurde einer Überarbeitung unterzogen, sodass

jetzt mehrere Bewegungen gleichzeitig ausgeführt

werden können. Weiterhin wurde die Geschwindigkeit

der Bewegungen so weit wie möglich optimiert und

erhöht. In der IIIS-Version geschieht die Korblastwahl

(120 bis 200 kg) automatisch und soll so Überlast oder Bedienerfehler

verhindern. Über ein Satellitensystem kann

die Maschine im so genannten R.A.H.M-Web ausfindig

gemacht werden und, wo immer sich auch die Maschine

gerade befindet, lokalisiert werden. Gleichzeitig besteht

über entsprechende Telematiklösungen die Möglichkeit,

den Bedienungszustand und dessen Ordnungsmäßigkeit

zu überprüfen und eine Online-Diagnose durchzuführen.

Mehr Neues

Eine weitere Hinowa-Neuheit stellt die Arbeitsbühne

Goldlift 14.70 Lithium ION dar, die insbesondere durch


einen 48-V-Elektromotor mit 2 kW Wechselspannung ausgerüstet

ist, der über ein Batteriepaket angetrieben wird.

Bei der Wahl der Batterieart fiel die Wahl auf die Lithium-Technologie,

womit die Goldlift 14.70 Lithium ION die weltweit

erste Raupenarbeitsbühne mit Lithium-Ionen-Batterieantrieb

ist. Dank dieser Technik sollen nach Aussage von Hinowa bessere

Dauereinsatz- und Leistungsergebnisse erzielt werden. Gleichzeitig

sollen aber auch die Vorteile der Version mit Verbrennungsmotor

erhalten bleiben. Ein Batterieladegerät befindet

sich weiterhin an Bord.

In Deutschland ist jetzt auch die

IIIS-Serie mit der Lithium-Ionen-

Technologie beim E-Antrieb verfügbar.

Die höhere Bedienerfreundlichkeit

der IIIS-Serie soll

Bedienfehler und Beschädigungen

reduzieren bzw. vermeiden.

Inspired Engineering

Der Hintergrund

Die Lithium-Ionen-Technologie bietet, im Vergleich zu den herkömmlichen

Blei-Säure-Batterien, den Vorteil einer Gewichtsreduktion

des Akkus um etwa 2 /3 einer herkömmlichen Batterie,

kein Memory-Effekt, einer mindestens dreifachen Lebensdauer

der Lithium-Ionen-Batterien gegenüber den bisher verwendeten

Einheiten sowie eine Ladedauer, die nur halb so lang sein soll,

wie die einer gewöhnlichen Blei-Säure-Batterie. Neben Hubarbeitsbühnen

hat Hinowa u. a. verschiedene weitere Maschinen

mit Raupenfahrwerk im Angebot.

19-23 APRIL 2010


Höhenzugangstechnik

CTE ORDNET UNTERNEHMENSAUFGABEN NEU

Umstrukturiert

Unter dem Motto „Stärker werden, um wettbewerbsfähiger

zu sein“ haben die Eigentümer des italienischen

Höhenzugangs- und Ladekran-Spezialisten CTE eine Neuordnung

der eigenen Aktivitäten angekündigt. Zu den

am stärksten betroffenen Unternehmensteilen wird

dabei der so genannte „Customer Service“ zählen, der

ab sofort zentral am Fertigungsstandort Rovereto (TN)

beheimatet sein wird.

Mit der neuen Aufgabenzuordnung soll auch die Bedeutung

des bestehenden Call-Centers durch die Besetzung

mit erfahrenen Ingenieuren verstärkt werden. Gleichzeitig

werden auch alle Marketing- und Vertriebsfunktionen

am Standort Rovereto gebündelt. Umgekehrt werden

alle Entwicklungsaktivitäten in Bertinoro konzentriert.

Nach den derzeitigen Plänen sollen dabei auch Produktionskapazitäten

der Effer-Ladekrane nach Rovereto

verlagert werden, um am bisherigen Standort Minerbio

zusätzliche Möglichkeiten zu eröffnen, neue Effer-Produkte

fertigen zu können.

Ganz bewusst Teil langfristiger Überlegungen war nach

Unternehmensangaben auch schon die Übernahme der

Effer Holding sowie der Bizzocchi Srl. vor fünf Jahren.

Denn diese eröffnet der Unternehmensgruppe angesichts

der aktuellen Angebotspalette deutlich bessere

Chancen am Markt.

JOBBERICHT

Neuer Sound

in der Pause

Damit die Spiele im Badenova-Stadion wieder

mit sattem Sound auf dem grünen Rasen

laufen können, sollte die Hauptbeschallung

auf der Nord- und Südtribüne komplett

erneut werden. So kam es, dass in der Winterpause

einiges auf den Tribünen im Breisgau

los war. Denn statt der Fußball-Bundes-

28 K&H 7/2010

ligisten des SC Freiburg traten in der Win-

terpause drei andere Teams das Spiel

an. Zwei Arbeitsbühnen der Modelle Genie

S85 und Nifty HR 17 NE hoben die Damen

und Herren der beauftragten Unternehmen

Elektrotechnik Gippert und Rock Shop in die

winterlichen Höhen des Fußballstadions. Beide

Bühnen wurden von der Butsch & Maier

GmbH zur Verfügung gestellt.

Seit vielen Jahren vermietet und verkauft

das Unternehmen bundesweit Arbeitsbüh-

Übergabe: Frank Thierer, H.A.B. (r.), übergibt zwei

neue Spezial-Scheren-Arbeitsbühnen an Holger Beiersdorf,

mateco AG. (Foto: mateco)

Zwei neue im Pool

mateco erhält Spezialbühnen

Die Welt der Arbeitsbühnen ist vielseitig. Je nach Einsatz

werden andere Anforderungen an die Höhenzugangstechnik

gestellt, sodass entsprechend passende Geräte

benötigt werden. Bei der Stuttgarter mateco AG erweitern

nun zwei neue Scheren-Arbeitsbühnen von H.A.B. das

nen und Stapler. Dabei ist Butsch & Maier

in verschiedenen Bereichen Partner, von der

Optimierung der Arbeitsabläufe im Baugewerbe,

im Handwerk, in der Industrie, in

Land- und Forstwirtschaft, in den Kommunen

oder auch bei Privatpersonen. Auch

beim Badenova-Stadion zahlte sich das Vertrauen

aus. Trotz des straffen Zeitplans und

widrigen Arbeitsbedingungen im Winter,

konnten alle Arbeiten dank geeigneter Maschinen

wie geplant ausgeführt werden.


Vermietangebot weiter. Der Prokurist und Regionalleiter,

Holger Beiersdorf übernahm die beiden neuen Spezial-

Hubarbeitsbühnen stellvertretend in Berlin. Mit dem

Ausbau des Vermietpools um die beiden Spezialgeräte reagiert

mateco nach eigenen Angaben gezielt auf Kundenanforderungen.

Die Neuen kurz vorgestellt. Der Arbeitsbühnen-Vermieter

ist bundesweit tätig. Dabei nennt das Unternehmen

Kundennähe und Kundenzufriedenheit in Verbindung

mit kompromissloser Sicherheit als höchste Priorität für

die eigene Arbeit. Einen weiteren Schritt hierzu stellen

die beiden neuen Scheren-Arbeitsbühnen dar. Bei diesen

handelt es sich um Geräte vom Typ H.A.B. S 65-10 E2WD

SP (mateco Typ S 65 E B). Die Maschinen haben eine

maximale Arbeitshöhe von 6,50 m und eine Maschinenbreite

von 1 m. Sie verfügen zudem über eine um 60 cm

seitlich verschiebbare Plattform.

Spezialausführung. Beide Maschinen sind mit einem

Sensor-Sicherheits-System ausgestattet. Bei seitlicher

Berührung verhindert dieses jede weitere Bewegung der

Maschine und erhöht damit die Sicherheit. Zudem haben

die Bühnen ein angepasstes Geländer. Mit diesem zusätzlichen

Kundenwunsch von mateco soll eine optimale

Nutzung möglich sein.

Der Hintergrund. Gegründet wurde die mateco AG 1973

als maltech Hebebühnen-Vermietung GmbH & Co. in

Stuttgart. Zurzeit hat die Unternehmensgruppe 26 Standorte

und drei Tochtergesellschaften in Frankreich, Luxemburg

und Polen. Insgesamt sind über 400 Mitarbeiter im

Einsatz. Etwa 70 davon in den ausländischen Gesellschaften.

Der Gerätepool besteht derzeit aus über 4000 Einheiten

in mehr als 350 verschiedenen Ausführungen.

Pauseneinsatz: Im Breisgau

wurde die Winterpause genutzt,

um die Hauptbeschallung zu

erneuern. (Foto: Butsch & Maier)

TELETEC

Funkfernsteuerungen

Krane, Betonpumpen,

Aufzüge, Luftkissenfahrzeuge...

... ganz gleich, welche Anlagen oder Maschinen Sie

kabellos steuern möchten – sprechen Sie mit uns.

Wir haben umfangreiche Erfahrungen, beraten Sie

kompetent und bieten kreative, auf Ihre Bedürfnisse

zugeschnittene Lösungen. Das konsequente

Einbeziehen der Wünsche und

Vorstellungen unserer

Kunden ist für

uns selbstverständlich.

TELETEC GmbH

Paul-Lincke-Ufer 39-40

D-10999 Berlin

Tel. +49 (0)30-612 40 45

Fax +49 (0)30-611 50 39

Internet: www.teletec-gmbh.de


www.pagliero.com

• 3,5 t

• 13 m Arbeitshöhe

• 6,5 m Reichweite

• Ohne Stützen

…stark in 3,5 t …bis 22,5 m

Multitel Pagliero • j.kist@pagliero.com • Johannes Becker, (01 72) 6 71 94 76

Prestigeträchtiges

Bauprojekt:

Parallel zum

Baufortschritt

folgen die acht

HEK MSHF von

Alimak HEK.

Geführte Ergonomie

Alimak-HEK-Aufzugsanlagen für Neubau

(Foto: Alimak HEK)

Der Großraum Frankfurt am Main ist momentan noch

immer eine der baulich aktivsten Regionen Deutschlands.

Teil hiervon ist auch der Neubau der Gruppe Deutsche

Börse in Eschborn durch die Projektentwickler Groß

& Partner und Lang & Cie. Bereits vor dem eigentlichen

Projektstart sorgte dieser für Aufmerksamkeit. Denn neben

der Erfüllung modernster Anforderungen an Gebäu-

VIER STERNE FÜR HALD & GRUNEWALD GMBH

Einer unter Vieren

Als einer von vier deutschen Händlern hat die Hald &

Grunewald GmbH die Prämierung zum Vier-Sterne-Händler

erhalten. Seit 45 Jahren ist das Herrenberger Unternehmen

als Händler tätig; seit 30 Jahren mit Manitou.

Für den Vier-Sterne-Status müssen die Unternehmen

verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Hintergrund ist

eine Charta von Manitou zur Förderung der Servicequalität.

Nachdem das Unternehmen alle Unterlagen eingereicht

hatte, wurden von drei Kundendienstinspektoren

vor Ort verschiedene Qualitätsstandards geprüft.


de- und Informationstechnik beinhaltet der Neubau auch

ein ökologisches Konzept.

Personen und Material. Wie bei den meisten Projekten

in und um Frankfurt, liefert auch an dem zukünftig ca.

90 m hohen Kubus aus Glas und Beton das für Höhenzugangslösungen

bekannte Unternehmen Alimak HEK die

Lösungen für sicheren Personal- und Materialtransport.

Acht Mastkletterbühnen vom Typ HEK MSHF und zwei

ALIMAK-SCANDO-Doppel-Aufzugsanlagen sorgen dafür,

dass das Gebäude innerhalb der geplanten Bauzeit errichtet

wird und die Gruppe Deutsche Börse bald dort einziehen

kann. Der Neubau besteht im Prinzip aus zwei

L-förmigen Hälften, welche nach Vollendung physisch

anhand mehrerer Verbindungsbrücken und optisch

durch ein gläsernes Atrium vereinigt werden.

Gemeinsamer Mast. Die beiden ALIMAK-SCANDO-

Doppel-Aufzugsanlagen unterstützen momentan im

Zwischenraum innerhalb der zwei Hauptbaukörper die

Arbeiten. Die gemeinsam an einem Mast befestigten, voll

modularen ALIMAK SCANDO II transportieren Mensch

und Material komfortabel, sicher und zügig in die Höhe

und zurück. Durch stattliche Geschwindigkeiten je nach

Ausführung von bis zu 54 m/min und der enormen Nutzlast

von über 3 t/Fahrkorb haben die ALIMAK SCANDOs

immensen Anteil bei der Erstellung des 21-geschossigen

Büroturms der Gruppe Deutsche Börse. Dies gilt auch für

die acht Mastkletterbühnen HEK MSHF von Alimak HEK,

die an dem Eschborner Bauvorhaben für die reibungslose

Montage der schwarz-silbernen Fensterelemente verantwortlich

sind.

Service mit Auszeichnung: Die Verleihung an den

neuen Vier-Sterne-Händler von Manitou. (Foto: Manitou)

Über 650 neue

und gebrauchte Nutzfahrzeuge

MAN-4-Achs-SZM, Typ 35.400 8x4 BL

mit Palfinger Ladekran PK85002HPLS H,

Neufahrzeug, sofort lieferbar –

Miete/Mietkauf möglich

Faun-Autokran, Typ ATF 45-3/AT

(Bj. 2002) – sofort lieferbar –

weitere Kranfahrzeuge vorrätig

vorrätig

3- bis 6-Achs-Sattelauflieger, hydr.

zwangsgelenkt, einfach, doppelt und dreifach

teleskopierbar, auch in Leichtbauweise

oder als Ballastauflieger lieferbar

– Große Auswahl an SZM vorrätig (Finanzierung möglich) –

NUTZFAHRZEUGE GmbH

– zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

M

I

E

T

E


M

I

E

T

K

A

U

F

DB-4-Achs-Lkw, Typ 4144 K 8x4/4

mit Palfinger Ladekran PK85002HPLS H,

weitere Fabrikate mit Ladekranen vorrätig

– Miete/Mietkauf möglich

teleskopierbar

Heegstraße 6–8

45356 Essen-Bergeborbeck

Telefon: (02 01) 61 67-0

Telefax: (02 01) 61 67-1 61

info@es-ge.de · http://www.es-ge.de


Höhenzugangstechnik

Auf den Zentimeter kommt es an

Vermietung. In der Thüringentherme in Mühlhausen benötigte die Dachkonstruktion einen neuen

Anstrich. Durch den Einsatz von Raupenbühnen konnte der Badebetrieb tagsüber normal weiterlaufen,

während nachts die Maler mit dem langen Korbarm zu allen Dachbalken gelangten.

Der System-Lift-Partner Lindig Fördertechnik

aus Eisenach stand bei

der Einsatzplanung vor mehreren

Herausforderungen: eine schmale Tür,

viele Hindernisse wie Säulen im Innenraum

und ein empfindlicher Fliesenboden.

Die Raupenbühne Teupen Lift LEO

23 GT erfüllte alle Parameter und wurde

zunächst mithilfe eines Krans in den

Innenhof der Therme befördert. „Mit

ihrer kompakten Bauweise hat diese

Arbeitsbühne gerade mal eine Breite von

98 cm. Die Tür war nur 7 cm breiter. Da ist

echtes Fingerspitzengefühl bei der Steuerung

nötig“, berichtet Knut Kreutzberger,

Kundenberater bei Lindig Fördertechnik.

32 K&H 7/2010

Klein bei der Durchfahrt, groß in

der Halle: Eine Raupenbühne von

System Lift bei einem Einsatz in

einem Schwimmbad, bei dem es

um Zentimeter ging. (Foto: System Lift)

Der Kranhub und die Durchfahrt mit

Elektroantrieb dauerten rund eine Stunde.

Schmale Abstützung

Ein weiterer Vorteil dieser Raupenbühne

ist ihre seitliche Reichweite von über

11 m bei 200 kg Tragkraft. Wegen der Säulen

und mehrerer kleinerer Schwimmbecken

am Rand konnte die Arbeitsbühne

oft nur schmal abgestützt werden. Die

Maschine dreht sich in diesem Fall nur

bis zum Stützbein. Da aber der Arbeitskorb

bei diesem Modell nicht in der Mitte,

sondern an einer Ecke befestigt und

um 180° schwenkbar ist, konnten bis zu

2 m Reichweite gewonnen werden. Last

but not least musste auch auf die Druckverteilung

auf dem Hallenboden geachtet

werden. So gab es bei den Fliesen keine

Beschädigung, da sich die rund 2 t Eigengewicht

der Raupenbühne gleichmäßig

auf untergrundschonende Gummiketten

verteilten.

Rund 6500 Bühnen

Die AVS System Lift AG ist eine überregionale

Vermietorganisation für Arbeitsbühnen

mit mehr als 60 Partnerbetrieben und

über 70 Mietstationen in Deutschland,

Österreich, Italien und in der Schweiz, der

Bühnen in unzähligen Varianten zur Verfügung

stehen.


BAUKASTEN

Baukasten-Sonderteil auch als ePaper im Internet

www.kran-und-hebetechnik.de

Funkfernsteuerungen

Safety

Mobile Straße

Hydraulik

Werkstatt


SICHE


RHEIT

frei Hand


Zubehör. Neben einer komfortableren Arbeitsweise spielt

heute insbesondere die Arbeitssicherheit von Fernsteuerungen

eine Rolle – das gilt dann ganz besonders, wenn beispielsweise

auf größeren Baustellen die Aufnahme- oder Ablegestelle von Lasten

für einen Kranbediener nicht ohne weiteres einsehbar ist.

Dank hoher Stückzahlen und damit günstiger Kosten, nimmt die

Verbreitung der Sender und Empfänger weiter zu.

Modern, sicher und komfortabel:

Selbst bei mittleren

Ladekranen zählt heute eine...

Robuster Einsatz im

Blick: Rauhen Arbeitsumgebungen

wird mit soliden

Tastern begegnet.

...Fernsteuerung schon

fast zur Serienausstattung.

(Fotos: Hersteller, fh)


Die Bedienung großer und kleiner

Arbeitsmaschinen aber auch stationärerProduktionseinrichtungen

erfolgt heute vielfach über entsprechende

Fernsteuerungen, die entweder

als Kabel- oder Fernsteuervariante vom

Bediener genutzt werden. Zu den Vorteilen

der mobilen Bedienungshilfen zählen

insbesondere die Unabhängigkeit von

der Arbeitsmaschine selbst, man ist nicht

an günstig oder ungünstig platzierte

Bedieneinrichtungen gebunden und die

recht kompakten Abmaße sowie geringen

Gewichte der jeweiligen Sender fördern

die Akzeptanz bei den Nutzern. Nicht

ohne Grund macht sich auch bei den

Fernbedienungen die Generation der

„Handys“ breit.

Gesicherte Bedienung

Zu den obersten Beschaffungskriterien

zählt neben einer absoluten Betriebssicherheit

eine robuste Konstruktion insbesondere

der Sendeeinheiten. Zur geforderten

Betriebssicherheit zählt beispielsweise

auch die gezielte Nutzung durch eine

bestimmte Gruppe oder einen einzelnen

Mitarbeiter. Gerade auch im Outdoor-

Einsatz sind Sicherungen sinnvoll, die gegen

eine unberechtigte Inbetriebnahme

einer (Funk-)Fernsteuerung schützen. Das

kann in diesem Fall entweder mithilfe

eines Schlüssels oder durch einen Tastencode

erfolgen.

Kompetenter Service

Zu den weiteren Beschaffungskriterien

einer Funkfernsteuereinrichtung zählt ferner

die verfügbare Batteriekapazität bzw.

das Stromversorgungskonzept. Gerade bei

kontinuierlichen Einsätzen der Steuereinheiten

ist eine ebenso kontinuierliche

Verfügbarkeit der notwendigen Energie

ein entscheidender Aspekt für den Nutzer

des Systemes.

Last but not least besitzt der Service für

die Fernsteuerungen eine überproportional

hohe Bedeutung. Schließlich entfallen

mit dem Defekt der drahtlosen Bedienung

auch die entsprechenden Nutzungsvorteile

– da ist dann schnelle Hilfe angesagt.

Die setzt sich aus der schnellen Verfügbarkeit

der entsprechenden Servicekräfte

sowie der kurzfristigen Bereitstellung notwendiger

Ersatzteile zusammen.

Vorteile frei Hand

Keine Frage: Ob Ladekran, überschweres

Hebegerät oder selbstfahrende Schwerlasttransporter,

die heutige Funkfernsteuertechnik

bietet praktisch für jeden Einsatzfall

und alle denkbaren Maschinen

die passende Bedieneinheit. Da muss der

Kunde mit seinem gewählten Anbieter

nur noch die auf ihn zugeschnittene Fernsteuerlösung

konfigurieren – die wirtschaftlichen

und sicherheitstechnischen

Vorteile erhält der Nutzer dann durchaus

sprichwörtlich frei Hand.

Unerreicht -

in Hubkraft und

Reichweite

PALFINGER baut die besten Knickarmkrane

der Welt. Unerreicht in Technologie, Qualität

und Service.

Damit der Erfolg unserer Kunden sogar die

Reichweite unserer Krane übersteigt.

Informieren Sie sich unter www.palfinger.de

PALFINGER GmbH

Feldkirchener Feld 1, 83404 Ainring

Besuchen Sie uns:

IAA Hannover

23 - 30. September 2010

Freigelände Stand A30


Funkfernsteuerungen

Weiterentwicklung durch Praxis:

Die Sender von Cavotec

Micro-control. (Foto: Cavotec)

GESAMTPROGRAMME

Technisches Update

Cavotec Micro-control ist eines von

neun Sparten innerhalb der weltweit

agierenden Cavotec-Gruppe und stellt

Sicherheitsfunkfernsteuerungen her.

Die Produktpalette ist darauf ausgelegt,

außer herkömmlichen Standardanwendungen

im Hebezeugbereich

auch kundenspezifische Lösungen zu

realisieren.

Die hohe Flexibilität wird nach Angaben

des Unternehmens unter anderem

durch die individuelle Programmierbarkeit

der Steuerungen erreicht.

Besonders große Marktanteile hat

Cavotec Micro-control eigenen Angaben

zufolge in den Bereichen Off-shore,

Marine- und Hafenanwendungen,

Schwerindustrie, spezielle Mobilhydraulik,

Bergbau und in explosionsgefährdeten

Bereiche. Nachdem zu

Beginn letzten Jahres die Bedienpulte

MC-3000 aktualisiert wurden, erhielt

man für diese Geräte im Juni 2010

auch die EX-Zulassungen für den Gasund

Mining-Bereich. Zu den weiteren

Verbesserungen zählen die Integration

der schon aus den bisher bekannten

Tastengeräten automatische Frequenzwahl

sowie ein programmierbarer

Neigungsschalter.

38 K&H 7/2010

Handliche Lebensretter

HBC-Funksteuerungen für Schutz bei Servicearbeiten

Wenn es um die Wartung und die

Reparatur von industriellen Anlagen

geht, muss sich ein Servicetechniker

oftmals in unübersichtliche Bereiche

oder sogar ins Innere von Maschinen

begeben. Sicherheit bieten hier beispielsweise

Funksteuerungen mit eigenem

Zustimmschalter.

Eine überraschende Bewegung der Anlage

durch die versehentliche Betätigung

des Steuerungssystems von außen

kann in entsprechenden Wartungssituationen

dramatische Folgen haben.

Zustimmschalter. Um solche Gefahren

für Leib und Leben wirksam ausschließen

zu können, hat HBC-radiomatic

jetzt einen speziellen zweistufigen

Zustimmtaster für ein breit

gefächertes Einsatzspektrum entwi-

ckelt. Das neue Bedienelement ist wesentlicher

Bestandteil einer ganzen

Reihe neuer kundenspezifischer Funksteuerungen

mit dem Sender vector

pro, die für mehrere Hochregal-Hersteller

in den USA konzipiert wurden

und bei Servicearbeiten an oder in der

Anlage zum Einsatz kommen.

Exklusiver Zugriff. Der Servicetechniker

führt die Funksteuerung bei der Arbeit

mit sich und hat damit exklusiven

Zugriff auf die Maschinenfunktionen.

So wird sichergestellt, dass keine anderen

Mitarbeiter das Hochregal versehentlich

bewegen können, während

sich der Techniker an oder in der Anlage

befindet. Lebensbedrohliche Missverständnisse

können so vermieden

werden. Für zusätzlichen Schutz sorgt

ANSTEUERN EINES PWM-VENTILS MIT AQUARIUS-EMPFÄNGER

Kompaktes Hand-Held-System

Der Aquarius-Empfänger gehört bereits seit Jahren zu den Bestsellern

im Programm der niederländischen Firma Tyro Remotes. Anfang dieses

Jahres wurde das Gerät im Rahmen einer Modellpflege noch einmal

komplett überarbeitet, sodass der neue Aquarius jetzt über zwei PWM-

Ausgänge verfügt. Der Transistor-gesteuerte Aquarius ist im Markt insbesondere

durch sein wasserdichtes Gehäuse mit der Klassifikation IP 68

bekannt. Der Einsatzbereich der Empfänger ist vielfältig, so beispielsweise

bei Einsätzen auf speziellen Transportfahrzeugen, wie Tiefladern und Nutzfahrzeugen,

die nach Tyro-Angaben den größten Absatzmarkt bilden.

Mit dem PWM-System ist es möglich,

unmittelbar eine hydraulische Winde zu

bedienen, ohne dass noch ein separater

Umformer nötig wird. Tyro Remotes

geht davon aus, dass diese Konfiguration

auch bei hydraulischen Pumpen

und Kranen durch das PWM-Signal verwendet

wird.

(Foto: Tyro)


der Zustimmtaster auf der Steuerung.

Um überhaupt Steuerbefehle an das

Hochregal weitergeben zu können,

muss der Techniker den Taster in der

ersten Stufe gedrückt halten.

Notfallsituation. Erst dann werden

die anderen Bedienelemente auf der

Steuerung aktiv geschaltet. Lässt er

den Taster los oder drückt er ihn beispielsweise

als Folge einer Verkrampfung

in einer Paniksituation in die

Unübersichtlich:

(Funk-)Steuerungen

mit Zustimmschalter

sorgen bei Arbeiten

in Maschinen und

Anlagen für deutlich

mehr Sicherheit.

(Foto: HBC-radiomatic)

zweite Stufe, werden alle Bewegungen

des Hochregales sofort gestoppt.

Auf diese Weise wird der Techniker

vor gefährlichen unbeabsichtigten Bewegungen

des Hochregales geschützt,

wenn er in einer Notsituation bewusstlos

werden sollte oder die Kontrolle

über die Steuerung verliert. Das

neue Bedienelement sorgt damit für

deutlich mehr Arbeitssicherheit und

kann somit auch Leben retten.

➠ Durch ein vielfältiges Angebot werden die unterschiedlichsten Einsätze ermöglicht.

➠ Neben der sehr umfangreichen Standard-Produktpalette liegt ein Schwerpunkt

bei der Herstellung von Sonderanfertigungen.

➠ Die Liste der Anwendungsmöglichkeiten ist lang; sei es zum Waschen von Flugzeugen

(Bild oben) oder der „klassische“ Einsatz zum Montieren von z. B. Hallenteilen (Bild Mitte).

➠ Auch ganz spezielle Einsätze wie die Reinigung von Lokomotiven (Bild unten)

sind kein Thema.

➠ Getreu dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“ nimmt die Fa. Kreitzler seit 25 Jahren

jede Anfrage über Spezialmaschinen in Angriff. In Zusammenarbeit mit den Kunden

konnte bisher jede Herausforderung gemeistert werden.

➠ Die Fertigung erfolgt im Werk in Witten. Es werden vor allem Komponenten

deutscher Hersteller eingebaut. Dabei stehen Sicherheit und Qualität im Vordergrund.

➠ Selbstverständlich entsprechen die Bühnen der EG-Maschinenrichtlinie und der EN 280.

Kreitzler Industriebühnen GmbH

Wullener Feld 77 · D-58454 Witten · Tel.: (0 23 02) 69 84 18 · Fax: (0 23 02) 69 84 21

E-Mail: info@kreitzler.de · Internet: www.kreitzler.de

KOMPAKTSENDER

Nachfrage

erhöht Angebot

Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es

den Planar nun auch in einer weiteren

Ausführung. Der Planar C4 verfügt

über acht zweistufige Tasten und fünf

einstufige sowie ein Sieben-Segment-

Funktionsdisplay. Ergonomisch ausbalanciert,

mit großflächigen Tasten,

im Brusttaschenformat und mit geringem

Gewicht von ca. 275 g ohne Akku

überzeugt der Planar C4 den Bediener

ebenso wie mit seiner einfachen, praktikablen

Energieversorgung. Der kleine

Helfer benötigt handelsübliche AA-Zellen

und ermöglicht so bis zu 40 h Nonstop-Bedienung.


Funkfernsteuerungen

Hersteller Modell Schalterausstattung Sonstiges

Cattron-

Theimeg

Cavotec

Micro-control

HBC-radiomatic

40 K&H 7/2010

ct24 Mini

ct24 Easy

TC100 Handy

TC100 Mini

TC200 Mini

TC200 Easy

TH-EC/30

TH-EC/40

TH-EC/LO

Excalibur 6/8

Excalibur 10/12

MC-2-3

MC-2-5

MC-3-5-IND

MC-3-5-HYD

MC-3-5-BAU

MC-3-5, MC-3-6,

MC-3200

MC-3300

MC-3x-EX

orbit

cubix

quadrix

micron 4

micron 5

micron 6

eco

linus 4

linus 6

technos

1 Verbund-, 1 Schwenkmeister- und 1 Dreistellungsschalter, 2 Taster,

1 Taster Hupe, 1 Schlüsselschalter.

6 Doppelhubtaster, 4 Taster, 1 elektr. Wahltaster.

1 Verbund-, 1 Schwenkmeister-, 1 Dreistellungs- und 1 Schlüsselschalter, 2 Taster,

1 Taster Hupe.

1 Verbund-, 1 Schwenkmeister-, 1 Dreistellungs- und 1 Schlüsselschalter, 2 Taster.

1 Verbund-, 1 Schwenkmeisterschalter, 2 Taster, 1 Taster Hupe, 1 Schlüsselschalter.

1 Verbund-, 1 Schwenkmeister-, 1 Schlüssel- und 1 Dreistellungsschalter, 2 Taster,

1 Taster Hupe.

1 Verbund- oder Schwenkfahrschalter, für Lokomotiven, diverse Kipp- und Rastschalter.

6/8 Doppelhubtaster, 1 TransKey.

10/12 Doppelhubtaster, 1 TransKey.

6x 2-stufige und 4x 1-stufige Drucktaster und Not-Aus.

10x 2-stufige und 4x 1-stufige Drucktaster und Not-Aus.

2 Kreuzhebel, 4 Drucktaster (2 mit Kontoll-LED und Flip-Flop), Not-Aus.

3 Kreuzhebel, 1 Kipp- und 6 Drucktaster, Not-Aus.

2 Kreuzhebel, 1 Wahlschalter, 4 Drucktaster, Not-Aus.

Bedien- und Anzeigelemente nach Kundenwunsch (Joysticks, Kippschalter,

Wahlschalter, Drucktaster, Potis, LEDs, Textdisplays usw.).

Bedien- und Anzeigelemente nach Kundenwunsch (Joysticks, Kippschalter, u.s.w.)

8 1-stufige Drucktaster, Stopp-Schlagschalter, optional mit 4-stufigem Drehschalter.

Verschiedene Ausführungen mit bis zu 8 2-stufigen Drucktastern inkl. Stopp-Taster.

8 2-stufige Drucktaster, Stopp-Schlagschalter, weitere Optionen verfügbar.

10 2-stufige Drucktaster, bis zu 2 Drehschalter/-taster, radiomatic ® iON, Optionen.

Versch. Ausführungen mit bis zu 10 2-stufigen Drucktastern, radiomatic ® iON,

Stopp-Schlagschalter, optional mit Drehschalter/-taster (weitere Optionen verfügbar).

8 2-stufige Drucktaster, integriertes LCD, Multifunktionsschalter radiomatic ® iCON

für Displaynavigation, Drehschalter/-taster, Stopp-Schlagschalter, Optionen.

Versch. Ausführungen mit 2 bis zu 4-stufigen oder stufenlosen Meisterschaltern,

max. 6 1-stufige Drucktaster, max. 3 Kipp- oder 2 Drehschalter/-taster, Stopp-

Schlagschalter, radiomatic ® iON, zahlreiche weitere Optionen verfügbar.

4 1-achsige, stufenlose Linearhebel, max. 2 1-stufige Drucktaster,

2 Drehschalter/-taster, Stopp-Schlagschalter, Schlüsselschalter (Ein/Aus).

6 1-achsige, stufenlose Linearhebel, max. 4 1-stufige Drucktaster, 2 Drehschalter/taster,

Stopp-Schlagschalter, radiomatic ® iON, zahlreiche weitere Optionen verfügbar.

Pultfernsteuerung.

Einhandbedienung, a. ATEX-Norm.

Pultfernsteuerung, a. ATEX-Norm.

Pultfernsteuerung, a. ATEX-Norm.

Pultfernsteuerung, a. ATEX-Norm.

Pultfernsteuerung, a. ATEX-Norm.

Pultfernsteuerung, a. ATEX-Norm.

Einhandbedienung.

Einhandbedienung.

Grafikdisp. für Status und Rückm.

Grafikdisp. für Status und Rückm.

Frequenzumschaltung.

Funk/Kabelsteuerung mit Frequenzum.

Funk/Kabelsteuerung mit Frequenzum.

Funk/Kabelsteuerung,

Frequenzumschaltung,

Multi-Sender-/Empfängersysteme.

Nach ATEX, IECEx und MSHA.

Sender im Taschenformat.

Lösung für Hebezeuge u. Maschinen.

Für Krane mit 3 2-stufigen Antrieben.

Steuerung von 5 2-stufigen Antrieben.

Seit über 10 Jahren in Industrie

und Bau bewährt.

micron-Qualität mit Grafik-Display;

Alternative zum Hängetaster.

Standard für Untendreher, im Industriebereich

für Brückenkrane,auch

für mobilhydr. Standardanwendung.

Alternative zu handgehaltenen

Proportionalsteuerungen.

Optimale Lösung zur Steuerung

von Ladekranen.


Hersteller Modell Schalterausstattung Sonstiges

HBC-radiomatic

Hetronic

spectrum A

spectrum 1

spectrum 2

spectrum B

spectrum 3

MFSHL

Handheld

Mini

Ergo

Ergo-F

Nova-S

Nova-M

Nova-L

Versch. Ausführungen mit 2 bis zu 6-stufigen oder stufenlosen Meisterschaltern

(bis zu 3 Achsen) oder 6 stufenlosen Linearhebeln, radiomatic ® iON, Optionen,

verschiendene Drucktaster, Kipp- oder Drehschalter/-taster, Stopp-Schlagschalter.

Versch. Ausführungen mit 2 bis zu 6-stufigen oder stufenlosen Meisterschaltern,

verschiedene Drucktaster, Kipp- oder Drehschalter/-taster, Optionen.

Versch. Ausführungen mit max. 3 bis zu 6-stufigen o. stufenlosen Meisterschaltern

(bis zu 3 Achsen) oder mit 6 bzw. 8 (spectrum B) stufenlosen Linearhebeln, verschied.

Drucktaster, Kipp- oder Drehschalter/-taster, Stopp-Schlagschalter, Optionen.

Verschiedene Ausführungen mit max. 4 bis zu 6-stufigen oder stufenlosen Meisterschaltern

(bis zu 3 Achsen) oder mit 8 stufenlosen Linearhebeln, Optionen.

Einfache Einhandbediengeräte für Einsatzgebiete mit geringer Reichweite; Verwendung

bei einfachen Hebeeinrichtungen, Seilwinden und Hydraulikanwendungen; in den Baureihen

Pocket, Hand-Held und Ergo.

Einhandbediengeräte für digitale und proportionale Anwendungen; Steuerung von

Hebezeugen ebenso wie Kleinstaplern, Seilwinden, Last-Tendern oder Spezialpumpen.

Die kompaktesten Tastengeräte im Sortiment; ob einfache Funk-Stopp-Überwachung

oder Einsatz an Brechern/Crushern mit bis zu 6 2-stufigen Drucktastern.

Der Klassiker im Tastengerätebereich in 6 verschiedenen Varianten; Standards mit

1- oder 2-stufigen Drucktastern; Stopp und Start/Hupe sowie Anwahltasten für die

Katz- bzw. Hubwerksvorwahl; diverse Einsatzmöglichkeiten.

Die nächste Generation des Industriesenders im neuen Design und mit vielen Features

auf dem neuesten Stand der Technik; Displayoptionen und bis zu 3-stufige Drucktaster.

Kompakte Gehäuse; Forstanwend. wie Bühnensteuerungen; bis zu 16 Digitalfunktionen.

Joystickgerät mit 1 oder 2 Joysticks für Industrie- und Baukrane.

Die „Mutter“ der Nova-Baureihe; spezifische Lösungen mit Display (Grafik oder

4x 12-Zeichen) und Rückmelde-LEDs; ebenso alle Standardanwendungen mit zwei

Kreuzhebel-Joysticks oder bis zu 6 Linearhebel-Joysticks; diverse Einsatzgebiete.

Kunden wollen keine Produkte,

Sie wollen Lösungen!

Decker GmbH · Am Schlag 32 · 65549 Limburg

Telefon (0 64 31) 87 57 · Telefax (0 64 31) 2 63 62

info@decker-arbeitsbuehnen.de

Ergonomisches Senderdesign mit

LCD, geeignet für die Steuerung von

Baukranen und anderen Maschinen.

HBC-Bestseller für Bau, Industrie

und Maschinen.

Für Anwendungen mit großem

Funktionsumfang in Bau, Industrie

und Mobilhydraulik.

Höchste Funktionalität, bis

zu 120 Übertragungsbefehle.

Tastengeräte in 9 Varianten,

Handheld in 3 Varianten; Sender

und Empfänger frei programmierbar.

In 9 Standard-Varianten erhältlich.

6 Standardversionen in 1-

und 2-stufiger Ausführung.

Varianten: 6 bzw. 12 1-stufige

Drucktaster; 6 2-stufige und

3 1-stufige Drucktaster.

Mittels H-Link frei programmierbar;

Display und Tandemfunktion sind

Standard; diverse Varianten.




Unser Motto ist

„aus der Praxis für die Praxis“

Informieren auch Sie sich darüber, wie Ihr vorhandenes Trägergerät noch vielseitiger in den Anwendungsmöglichkeiten werden kann. Erfahren Sie mehr über das Sparpotenzial

und die Flexibilität, die mit Ihrem Radlader, Telelader, Stapler oder Bagger durch die Verwendung unserer Arbeitsbühnen für Schnellwechselsysteme erreicht werden kann.

Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen sich von uns oder einem unserer Partner unverbindlich beraten. Nähere Informationen über uns, unsere Produkte sowie unsere

Handelspartner in Ihrer Nähe finden Sie im Internet unter www.decker-arbeitsbuehnen.de.


Funkfernsteuerungen

Hersteller Modell Schalterausstattung Sonstiges

Hetronic

NBB

Teletec

Tyro Remotes

42 K&H 7/2010

Nova-XL

GL-Sender

GR-Sender

Euro-Sender

Sonstiges

Planar-D

Planar-V-4

Planar-V-8

Planar N

Nano S/Vario

Planar-NL

SMJ-Serie

Hypro-Serie

Hypro 6

Faltenbalg

FW 41

FW 42

FW 43

FW 43A

FW 43B

FW 43C

FW 45

Aquarius (Empf.)

Auriga (Empf.)

Pavo (Empf.)

Aquila (Empf.)

Die größte Nova-Version; bis zu 4 Kreuzhebeljoysticks (digital oder proportional)

oder 8 Linearhebel; ebenso kann ein Display (Grafik oder 4x 20 Zeichen) vorgesehen

werden sowie viele weitere spezifische Features; auch für Ex-Anwendungen nach

ATEX geeignet.

Der Klassiker unter den Funkfernsteuerungen; bis zu 3 Joysticks bis zu 5 Stufen

analoge stufenlose Ausführung; oder sechs Linearhebel zur analogen Ansteuerung;

kundenspezifisch bestückbar mit Drucktastern, Kippschaltern oder Drehschaltern.

Versch. Ausführungen kundenspez. bestückbar; bis zu 3 Joysticks bis zu 5-stufen

oder analoge stufenlose Ausführung; oder 6 Linearhebel zur analogen Ansteuerung;

kundenspezifisch bestückbar mit Drucktastern, Kippschaltern oder Drehschaltern.

Universell einsetzbar in allen Bereichen und Anwendungen; Realisierung mit

Baggermeisterschaltern; 60 Digital- und 8 Proportionalfunktionen, Display (Grafik

oder 4x 20-Zeichen) und 16 Rückmelde-LEDs; bis zu 10 Joysticks möglich.

Empfänger: Unterstützen BUS-Systemlösungen: CAN-Open, RS232/485, Profibus;

Kompaktempfänger mit bis zu 30 Ausgangsrelais; vollmodulare Bauweise.

Sender: Alle Sender ab Nova-L sind ATEX-zugelassen.

Mit 11 1-stufigen Tasten oder mit 2 2-stufigen und 7 1-stufigen Tasten erhältlich;

Frequenzumschaltung 67 Kanäle, LBT, Funktionsdisplay.

Mit 4 Kipptasten, bis zu 8 Funktionen mit je 2 Bedienebenen, Frequenzumschaltung

67 Kanäle, LBT, integrierte Antenne, Funktionsdisplay.

Mit 8 Kipptasten, bis zu 16 Funktionen mit je 2 Bedienebenen,

Frequenzumschaltung 67 Kanäle, LBT, integrierte Antenne, Funktionsdisplay.

Verschiedene Ausführungen mit max. 2 Meister- oder Analogschaltern sowie

Taster, Dreh- und Kippschalter, Poti, Frequenzumschaltung 67 Kanäle, LBT.

Versch. Ausführungen mit max. 3 Meisterschaltern oder Analogschaltern sowie

Taster, Dreh- und Kippschalter, Poti, Frequenzumschaltung 67 Kanäle, LBT.

In verschiedenen Varianten mit max. 12 Tasten und max. 8 bzw. 6 (Hypro 6)

Proportionalschaltern, Kipp- und Drehschalter, Poti, Frequenzumschaltung

Rückmeldung, optional Hardware-Rücksetzung, Energiesparfunktion.

6 1-stufige Taster, 6 2-stufige Taster, Schlüsselschalter.

6 2-stufige Taster, 2 1-stufige Taster.

Bis zu 2 Meisterschalter, zusammen bis zu 6 Schalter oder Taster.

Bis zu 3 Meisterschalter, zusammen bis zu 10 Schalter oder Taster.

Bis zu 4 Meisterschalter, zusammen bis zu 12 Schalter oder Taster.

Bis zu 3 Meisterschalter, zusammen bis zu 17 Schalter oder Taster.

9 1-stufige Taster, Schlüsselschalter.

100 % wasserdicht (IP68), Shockproof, M2M-(Maschine-to-maschine)-Anwendungen.

SPS-Steuerung modular aufbaubar bis zu 36 Funktionen.

Halbduplex mit Rückmeldung, bis zu 32 Funktionen, Kat. 3.

Vollduplex, für kabellose Datenübertragung zum Sender, z. B. Füllgewicht.






Einhandfernbedienung, AA-Zellen

(1,2/1,5 V), bis zu 50 Std. non-stop.

Einhandfernbedienung, AA-Zellen

(1,2/1,5 V), bis zu 50 Std. non-stop.

Einhandfernbedienung, AA-Zellen

(1,2/1,5 V), bis zu 50 Std. non-stop.

Pultfernbedienung, AA-Zellen

(1,2/1,5 V), 7, 2-V-Akku.

Pultfernbedienung, AA-Zellen

(1,2/1,5 V), SMJ-Technologie.

1-Achs-Proportion-Pultfernbedienung,

SMJ-Technologie

(Surface-Mounted-Joystick).

Einhandbedienung.


Pultfernbedienung.

Pultfernbedienung.

Pultfernbedienung.

Pultfernbedienung.

Einhandbedienung.

E1-Automotive zertifiziert.

E1-Automotive zertifiziert.

E1-Automotive zertifiziert.

E1-Automotive zertifiziert.


Hersteller Modell Schalterausstattung Sonstiges

Tyro Remotes

Welotec

Jay Electronique

Musca (Sender)

Sedna (Sender)

Pyxis (Sender)

Corvus (Sender)

Libra (Sender)

Cetus (Sender)

Sonstiges

UD

Omnicontrol

Orion

XD

LD

Radiosafe

Not-Halt

Radiosafe Zustimmungsschalter

UR

Handheld-Pocketmodell, 2 oder 4 Funktionen und Not-Aus.

Handheld, 2 oder 4 Funktionen und Not-Aus-Taste.

Handheld, 2 bis 36 Funktionen, erhältlich mit LCD-Display.

Handheld mit Rückmeldung, 4 bis 32 Funktionen.

Datenfunk: 2 bis 36 Funktionen, LCD-Display zum Ablesen Daten/analoge Werte.

12- oder 24-fach, Standard mit Pilzschlagtaster, Autorisierung mit elektr. Schlüssel.

Reichweite bis zu 350 m, Can-BUS/RS232 möglich, spezialisiert auf kundenspezifische

Handheld-Funksteuerungen, neu: M2M-(Maschine-to-maschine)-Anwendungen.

Handsender mit 6, 8 oder 10 Tasten: Tastenkonfiguration und -position beliebig;

1- oder 2-stufige Tasten oder Wahlschalter für Kran- und Maschinenanwendungen.

Meisterschalter (1- bis 4-stufig/analog), Sender mit 2 oder 3 Meisterschaltern

für Lauf- oder Turmdrehkrane, bis zu 9 Tasten/Wahlschalter beliebig positionierbar.

Handsender mit bis zu 16 Tasten und teilweise zusätzlicher Start/Stopp-Taste,

für industrielle Anwendungen, zahlreiche Funktionen programmierbar.

Ex-Funkfernsteuerung: Handsender mit 6, 8 oder 10 Tasten; Tastenkonfiguration

und -position beliebig; 1- oder 2-stufige Tasten oder Wahlschalter für Kran- und

Maschinenanwendungen, Option: IR-Freigabe; Start/Hupe und Not-Halt.

Handsender mit 6, 8 oder 10 Tasten; Tastenkonfiguration und -position beliebig;

1- oder 2-stufige Tasten oder Wahlschalter, für Kran- und Maschinenanwendungen;

Start/Hupe und Not-Halt, Empfänger mit 6, 12 oder 18 Ausgaberelais.

Funkfernsteuerung mit Not-Halt Kat. IV, Performance-Level E; Handsender mit

4 Tasten.

Funkfernsteuerung mit Not-Halt Kat. IV, Performance-Level E; Zustimmungsschalter

3 Positionen, 2 Tasten Menüführung, 2 Tasten Befehle.

Handsender mit 4 1- oder 2-stufigen Tasten oder Wahlschaltern beliebig positionierbar,

Start/Hupe und Not-Halt, mit elektrischem Schlüssel, Empfänger mit

2, 4 oder 6 Ausgaberelais und 2 Sicherheits- und Huprelais.

Die neue Magnum-X: die neue Dimension in der Hebetechnik

Standard-Tragfähigkeiten von 10 bis 150 t

Die Vorteile im Überblick:

X-trem kompakt

X-trem verschleißfest

X-trem belastbar

X-akt erkennbar

X-akt überprüfbar

X-trem geschützt

Mehr Information zur neuen Magnum-X: www.magnum-x.de

Sendefrequenz 868 MHz.

Sendefrequenz 868 MHz.

Sendefrequenz 868 MHz.

Sendefrequenz 868 MHz.

Sendefrequenz 868 MHz.

Sendefrequenz 868 MHz.

Wie Sie dabei besonders sicher und wirtschaftlich arbeiten, erfahren Sie in unseren Seminaren –

Infos unter www.spanset-seminare.de · SpanSet GmbH & Co. KG · Tel. +49 (0) 2451 4831-0 · www.spanset.de





Sender und Empfänger für

explosionsgefährdete Zonen.

Einschränkung der Reichweite auf

Sichtbereich durch zusätzliche

Infrarotverbindung möglich.



Für kleinere Hebezeuge

und Maschinen, IR-Freigabe,

64 einstellbare Frequenzen.


Intelligente Lösung: Mit

einer Kombination aus

geeigneten Hebezeugen und

fachgerechten Anschlagmitteln

lassen sich selbst schwerste

Lasten sicher umschlagen.


Magische

MECHANIK

Anschlagen. Vor nahezu 50 Jahren im rheinländischen Hilden

als regionaler Produktions- und Vertriebsspezialist für Anschlagmittel

gegründet, hat sich die Globus Drahtseil GmbH & Co. KG

inzwischen zu einem Spezialisten für maßgeschneiderte

Lastaufnahmemittel entwickelt.


Nachfrage: Globus hat sich

in der Region als Lieferant

für Anschlagmittel und maßgeschneiderteLastaufnahmemittel

einen Namen gemacht.

Mit Konstruktion, Produktion und ergänzenden Serviceangeboten

bietet man dabei den Kunden ein

durchaus sprichwörtlich rundes Gesamtprogramm

an. Im Jahre 1962 wurde die Globus Drahtseil GmbH & Co. KG

in Hilden gegründet. Nicht zuletzt die hohe Industriedichte der

Region sorgte für eine entsprechende Nachfrage nach geeigneten

Anschlagmitteln wie Drahtseile, Ketten, usw.

Langjähriges Know-how

Durch die eigene Produktion sowie Konfektionierung von

Drahtseilen konnte man sich so im Dreieck Duisburg–Düsseldorf–Wuppertal

insbesondere im Bereich der Großindustrie

einen Namen als Lieferant gerade auch ausgefallener bzw. maßgeschneiderter

Anschlagprodukte machen. Mit der Zunahme

der Stückgewichte und der Umschlagzahlen in den jeweiligen

Industriebreichen wuchs in gleichem Maße auch die Produktpalette

der rheinländischen Hebespezialisten. Vor exakt 24 Jahren,

am 1. Juli 1986 wurde die Globus Seiltechnik als 100-pro-

46 K&H 7/2010

zentige Tochtergesellschaft der Künne KG übernommen. Nicht

zuletzt durch das umfassende Know-how des sauerländischen

Drahtexperten mit einer 150-jährigen Unternehmensgeschichte

eröffneten sich mit diesem Schritt neue Möglichkeiten schon

bei der grundsätzlichen Konstruktion und der späteren Nutzung

der jeweiligen Drahtseile.

Produkte und Dienstleistungen

Aktuell etwa 50 Mitarbeiter widmen sich am Standort Hilden

der gesamten Konstruktions-, Produktions- und Handelspalette,

zu denen im Einzelnen Produkte wie Drahtseile, Anschlagketten,

textile Anschlagmittel, Netze, Traversen, Sonderteile und

Zubehör zählen. Ein mobiler Prüfservice, Schulungen in eigenen

Räumen in Hilden bzw. Inhouse-Veranstaltungen bei Kunden

und nicht zuletzt ein GS-Zeichen für alle Anschlagseiltypen

nach EN 13414 Teil 1 bis 3 durch die Berufsgenossenschaft, das

man als erstes Unternehmen der Branche im Dezember 1994

erhielt, stellen weitere Eckpfeiler der erweiterten Geschäftstätig-


keit dar. Dabei sehen Geschäftsleiter und Prokurist Karl-

Heinz Schütte sowie Verkaufsleiter Oliver Beek gerade in

den vergangenen Jahren ein nach wie vor hohes Maß an

Weiterentwicklung des vergleichsweise simplen Produktes

Anschlagmittel.

Konkurrenz belebt die Entwicklung

Die beiden Branchenkenner verweisen hier insbesondere

auf die stärkere Verwendung von textilen Produkten, die

wiederum zu einer beschleunigten Weiterentwicklung

der klassischen Anschlagmittel aus Stahl geführt hat

– Konkurrenz belebt also auch hier das Geschäft. Hintergrund

der Verlagerung beim Basismaterial ist einmal

mehr der Wunsch der Kunden, die Massen der verwendeten

Hilfsmittel eines Hubes zu reduzieren. Eine „leichtere“

Verwendung der Anschlagmittel geht immer auch

mit einer Vielzahl von (wirtschaftlichen) Vorteilen für

den Nutzer einher.

Allerdings ist sich Karl-Heinz Schütte trotz aller Euphorie

und sicherlich auch bestehender Vorteile gegenüber

einem Stahlseil sicher, dass das Faserseil in seinen zahlreichen

Produktformen derzeit nur in bestimmten Hebebereichen

sinnvoll und insbesondere auch sicher verwendet

werden kann. Ein entscheidendes Argument ist beispielsweise

die Unempfindlichkeit des Stahlseiles bei

scharfkantiger Verwendung. Und wenn es um empfindliche

Oberflächen der Last geht, die durch das robuste

Stahlseil gegebenenfalls verletzt werden könnten, setzt

Karl-Heinz Schütte mit seiner Mannschaft auf einen textilen

Schutzschlauch, der so eine beschädigungsfreie Aufnahme

der Last durch ein Stahlseil ermöglicht.

Sondergrummets und Transportflaschen

Nicht zuletzt die unzähligen Kundenkontakte der vergangenen

Jahre haben bei Globus jedoch auch einen Bedarf

der Branche für besonders flexible Anschlagmittel aufgezeigt.

So offeriert man bereits seit über zehn Jahren so

genannte Sondergrummets mit Tragfähigkeiten zwischen

2 und etwas mehr als 200 t – bei den Längen erreicht man

durchaus auch schon mal 50 m. Die Grummets werden

kundenspezifisch in Handarbeit „gelegt“, wobei sich Laien

auf den ersten Blick schon wundern, wie man ein ganz

offensichtlich endlos gefertigtes Stahlseil produzieren

kann. Das Geheimnis der Fertigung verbirgt sich bekanntermaßen

in den verborgenen „Schlössern“, die mit viel

Know-how am Ende des „Lege“-Vorgangs im Inneren der

Grummets verschwinden.

Die Sondergrummets von Globus bieten übrigens im Vergleich

zu herkömmlichen Exemplaren bei einem identischen

Durchmesser eine bis zu 30 Prozent höhere Trag-

Lkw-Ladekrane von 1 bis 150 mto

Sicher

heben

-

leicht

bewegen!

HTS

Wollen Sie Maschinen

heben und bewegen

Dann mit den richtigen, in

Deutschland hergestellten

Werkzeugen: Machen Sie es sich leicht

mit unseren ECO-Jack Maschinenhebern

und ECO-Skate Transportfahrwerken.

Den idealen Helfern beim innerbetrieblichen

Maschinen- und

Gerätetransport.

Transport- und Ladesysteme

Geldern · Essen · Bergheim

Ruf +49 (0) 2831-1310

www.michels-online.de

info@michels-online.de

Beispiel:

iX40L und iX40S mit 80.000 kg

Gesamttraglast und HTS Polyurethanrollen.

i-Serie Fahrwerke gibt es ab 6.000kg Traglast.

?

Made

in

Germany

HTS Hydraulische Transportsysteme GmbH

Ringstraße 28 70736 Fellbach Telefon 0711-3426679-0 Telefax 3426679-99

www.hts-direkt.de info@hts-direkt.de

Sind Ihre Fahrer fi t?

LaSi-Seminare analog VDI 2700a

und CTU-Packrichtlinie.

Praxisnähe pur:

Was hält, was nicht?

Container auf dem ma-co-Gelände

in Hamburg bei Kippversuchen.

Seminare in Hamburg:

Köhlbranddeich 30 · 20457 Hamburg

info-hh@ma-co.de

Seminare in Bremen:

Konsul-Smidt-Straße 11 · 28217 Bremen

info-hb@ma-co.de www.ma-co.de

Seminare

in Hamburg:

23.09. – 24.09.2010

11.11. – 12.11.2010

Infos unter

(040) 75 60 82 – 0

in Bremen:

04.10. – 05.10.2010

06.12. – 07.12.2010

Infos unter

(0421) 47 87 79 – 0

maritimes

competenzcentrum

ECO-Jack ®

ECO-Skate ®

ACTEK ®

...the load moving experts


Am Anfang steht die Planung: Nach den Vorgaben der Kunden

entstehen maßgeschneiderte Lösungen, die zunehmend auch auf

3D-Software basieren. (Fotos: Globus Drahtseil)

Alles eine Frage der Lasten: Wenn nötig, liefert Globus auch überdimensionale

Anschlagmittel wie diesen Riesenschäkel. (Bild rechts)

kapazität. Heißt im Umkehrschluss: Bei identischer Masse verringert

sich der Durchmesser der Grummets, was wiederum mit

einer Reduzierung des Eigengewichts einhergeht. Nicht weiter

verwunderlich, dass Globus auf diese Entwicklung einen

Gebrauchsmusterschutz beantragt hat.

Passende Transport-Laschen

Noch einen Schritt weiter gehen die Rheinländer mit den ebenfalls

gebrauchsmustergeschützten Transportlaschen. Diese entstanden

nach Aussage von Karl-Heinz Schütte aus der Erfahrung

heraus, dass eine Vielzahl von Lastfällen aus unsymetrischen

Bauteilen besteht, die natürlich eine individuell abgestimmte

Lastaufnahme erfordert. So offeriert man heute die Transportlaschen

für Lasten zwischen 17,5 und 150 t, wobei Globus nach

erfolgreich absolvierten Tests in den kommenden Wochen noch

eine besonders flexible Variante dieser Hausentwicklung vorstellen

wird.

Bereits jetzt kann das System in einer Art Baukasten exakt auf

die geometrischen Besonderheiten des entsprechenden Lastfalles

eingestellt werden, wobei man bei der grundsätzlichen

Auslegung des Konzeptes auf eine maximale Kompatibilität

mit weiteren, standardmäßig genutzten Anschlagelementen

geachtet hat. Weiteres, bedeutendes Standbein der Entwick-

48 K&H 7/2010

lungs- und Fertigungskapazitäten bei Globus bilden Traversen

– die, als höchste Stufe dieser Disziplin, nach individuellen Vorgaben

der Kunden entstehen.

Unterstützung erhält der Globus-Vertrieb hier durch eine hauseigene

Konstruktionsabteilung, die dank 3D-Technik noch vor

dem Ziehen der ersten Schweißnaht eine ausgesprochen realistische

Darstellung der späteren Funktionsweise erlaubt – und so

nicht nur eine wirtschaftliche Planung der Sonderkonstruktionen

ermöglicht, sondern praktisch auch kostspielige Nachbesserungen

oder Verzögerungen bei der eigentlichen Fertigstellung

ausschließt.

Prüf- und Wartungsangebot

Wirtschaftlichkeit spielt sowohl für den Hersteller als auch für

die späteren Kunden übrigens auch noch in einem weiteren

Geschäftsfeld eine Rolle: der Prüfung der Lastaufnahme- und

Anschlagmittel. Hier bietet die Globus Seiltechnik nicht nur die

Simulation mit herkömmlichem (Kran-)Ballast an, sondern,

besonders für das maritime Segment interessant, dynamische

Lasttests mit so genannten Water Weights. Last but not least

können die Lasttests mit einer bodennahen Prüfeinrichtung

durchgeführt werden, die dabei eine Prüflast von immerhin

1200 t ermöglichen.


Hydrobull ® 75 Jahre

Krankompetenz

Auch nach

ATEX

94/9 EEC

Europas größtes Werkstattkran-

Programm = gut + günstig!

www.Werkstattkrane.de

HydroBull ® Tel 02154/8106-0 Fax -30

Kaufen und Verkaufen!

www.vehiclebay.de

Charlys

Kran-Anstreicherei

Wir streichen Krane

aller Art im auf- und

abgebauten Zustand!

Charly Betzemeier

Leopoldstr. 8, D-32657 Lemgo

Tel. 05261/15887 Fax 16798

www.krananstreicherei.de

ONLINE

Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001: 2000 von

DVS ZERT e.V. DE-1999-023-1

Registergericht Memmingen, HRB 8610

Geschäftsführer/in: W. Erich Moraru, Nicole Moraru

UST-IdNr. DE 129095498

WIMO Hebetechnik GmbH

Bahnhofstraße 1 · D-87789 Woringen · Tel. (0 83 31) 95 53-0 · Fax (0 83 31) 95 53-53

Internet: www.wimo-ht.de · E-Mail: info@wimo-ht.de

www.kran-und-hebetechnik.de

33000 €!?

„Ist der Preis o.k.?“

Schau nach: www.lectura.de

Fachverlag

Ritter-von-Schuh-Platz 3, D-90459 Nürnberg

Tel.: +49 (0) 911- 43 08 99-0, info@lectura.de

WIMO Hebetechnik

Teleskoplader

Vermietung

❙ alle Größen

❙ alle Tragfähigkeiten

Telefon: +49 (0) 29 94/2 18

wiegers-gabelstapler.de

FÖRDERN

DOSIEREN

TRANSPORTIEREN

Beer Fördertechnik • 64732 Bad König

Tel. (0 61 63) 93 03 30 · Fax 93 03 50

www.vehiclerent.de


Unsicherheitsfaktor Mensch

Sicherheit. Statistiken zeigen, dass Ladungssicherung nach wie vor ein Problemfaktor ist. Gerade mal

20 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge weisen nach Angaben von BRAUN Ladungssicherungssysteme

keine Mängel bei der Ladungssicherung (Niederzurren) auf.

Eines der Probleme: der Kraftaufwand

bei der Bedienung einer

Spannratsche. So wird vom Bedienpersonal

nur selten die vorgeschriebene

Handkraft (SHF) von 50 daN erreicht. Abhilfe

verspricht das patentierte Spann-

Control-System von BRAUN Ladungssicherungssyteme.

Mit einem effektiven

Kraftaufwand von nur 15 daN wird laut

Herstellerangaben die vorgeschriebene

Handkraft (SHF) von 50 daN erzielt.

Verschiedene Risikofaktoren

Drei Kernprobleme mangelhafter Ladungssicherung

sind demnach keine oder

unzureichende Organisation, Halbwissen

sowie ungeeignete oder unzulänglich ausgestattete

Fahrzeuge. In den Bereich des

Halbwissen fällt auch der Umstand, dass

die Wirksamkeit des Niederzurrens in vielen

Fällen überschätzt werde.

Ladungssicherungsexperte und Gefahrgutbeauftragter

Sigurd Ehringer: „Zum Bedienen

einer Spannratsche wird sehr viel

50 K&H 7/2010

Kraft benötigt. In den seltensten Fällen

wird dabei die vorgeschriebene Handkraft

(SHF) von 50 daN erreicht. Erschwerend

kommt hinzu, dass in der Praxis die Ratsche

oft nur nach oben gedrückt werden

kann, man kann also nicht sein Körpergewicht

„an die Ratsche hängen“. Oder man

steht auf der Laderampe und kann die Ratsche

mit nur einer Hand bedienen. Das

hat zur Folge, dass die angegebene Vorspannkraft

(STF) im Gurtband nicht erzeugt

werden

kann“.

Kraftersparnis:

Dank 58 cm

Hebelänge werden

beim Spann-

Control laut

BRAUN nur

15 daN Handkraft

statt

50 daN benötigt.

Zwar behelfen sich viele Fahrer mit

unterschiedlichsten Hebelwerkzeugen,

wie z. B. langen Stangen, um die Handkraft

an der Ratsche zu erhöhen, doch

diese Hilfsmittel sind nicht zulässig und

können die Ratschen irreparabel beschädigen.

Ehringer sagt zu dieser Vorgehensweise:

„Not macht erfinderisch und der

Zweck heiligt die Mittel, so die Sicht der

Fahrer. Tatsächlich werden die Gurte

durch die unerlaubten Mittel überdehnt

und die Ratschen beschädigt.

Notbehelf mit Folgen

Den Fahrern kann man hier wohl den geringsten

Vorwurf machen, denn sie sind

diejenigen, die als erste den Kopf hinhalten

müssen. Den Hauptvorwurf muss

man den Fahrzeughaltern machen, die es

versäumen, ein Fahrzeug mit den richtigen

und vernünftigen Mitteln auszustatten,

um dem Fahrer damit seine Tätigkeit

zu erleichtern und ihm mehr Effizienz zu

verschaffen.“


Theorie

und Praxis: 50 daN

werden nach Erfahrung von

BRAUN Ladungssicherungssysteme

nur in seltensten Fällen erreicht.

(Fotos: BRAUN)

Entspannter spannen

BRAUN Ladungssicherungssysteme

stellt mit seinem patentierten

Handkraftmessgerät Spann-

Control ein System vor, mit

dessen Hilfe laut dem Hersteller

weniger Handkraft benötigt

wird. Auch das SpannControl-

System verlängert den Hebel der

Ratsche. Das System signalisiert

aber optisch und akustisch,

wenn die geforderte Handkraft

von 50 daN erreicht wird.

„Damit wird, sachkundige Anwendung

vorausgesetzt, verhindert,

dass das Gurtmaterial und

die Ratsche überlastet wird. Das

bringt Vorteile, die verstärkt

genutzt werden sollten“, so Ehringer.

Damit verspricht Spann-

Control auch geringere gesundheitliche

Belastungen.

„Das SpannControl-System sollte

dort eingesetzt werden, wo

generell aus den Umständen

heraus mit hohen Vorspannkräften

gesichert werden muss

und sich eine andere Ladungssicherungsmethode

als wenig

zweckmäßig erweist“, gibt Ehringer

als seine Einschätzung

des Systems hinsichtlich der Ladungssichheit

an.

ERFOLG KOMMT MIT

DER ZUVERLÄSSIGKEIT

Vehicles-World-Online

Wissen, was bewegt!

www.vehiclebay.de www.vehiclerent.de

www.investmo.de www.nfm-verlag.de

www.kran-und-hebetechnik.de

www.contrailo.de www.in-fbll.de

- Prüfung von Common-Rail-

Systemen und -Komponenten

- Prüfung von SCR-Systemen

und -Komponenten

- Kraftstoff-Verbrauchsmessung

- Pumpe-Düse-Elemente

LEITENBERGER GmbH

PRÜFEN UND

DIAGNOSTIZIEREN

KWB SUPER ALLOY

G 80 - geprüfte

Qualität für Ihre

Sicherheit.

pewag Deutschland GmbH

D-59425 Unna,

Otto-Brenner-Straße 4

Phone: +49 (0) 2303 / 98 131-86

info@pewag.de

www.pewag.de

Fon: +49 (0)7121/908-101

Fon: +49 (0) 71 21/9 08-101

WWW.LEITENBERGER.DE


Safety

UNTERNEHMEN

GKK erweitert Führung

Die auf Schadengutachten und Gebrauchtwagen-Management

spezialisierte GKK Gutachtenzentrale GmbH

erweitert zum 1. Juli 2010 ihre Geschäftsführung. Der

Bereich Technik der 100-prozentigen Dekra-Tochter wird

künftig von Dipl.-Ing. (FH) Thomas Pürthner (34) geleitet,

der neu in das Unternehmen eintritt. Michael Vollrodt,

der bereits seit 2008 der Geschäftsführung angehört,

rückt zum Sprecher der Geschäftsführung auf. Der Geschäftsführung

gehören weiterhin Dieter Roth und Wolfgang

Linsenmaier an. Vor seinem Wechsel zur GKK war

Thomas Pürthner in verschiedenen leitenden Positionen

bei der Auto Service GmbH und Auto Plus GmbH, vor

allem im Gebrauchtwagen-Management, aktiv.

NEUE ANSCHLAG- UND ZURRKETTE

Leichter zurren

Die neue Güteklasse-12-Kette HIT

Pro von der Pfeifer Seil- und Hebetechnik

GmbH bringt im Vergleich

zu einer üblichen Güteklasse-8-Kette

bis zu 50 Prozent weniger Gewicht

auf die Waage. Damit kann

der Zurrvorgang beschleunigt und

die Gesundheit des Verladers geschont

werden.

Weitere Merkmale sind die XLL-Beschichtung

für Korrosionsschutz

und das D-Profil für Stabilität. Das

HIT-Pro-Programm kann laut Pfeifer

in der Ladungssicherung gängige

52 K&H 7/2010

Neue Verantwortung

bei der GKK: Michael Vollrodt,

der bereits seit 2008 der

Geschäftsführung angehört,

rückt zum Sprecher der

Geschäftsführung auf.

(Foto: GKK)

Güteklasse-8-Ketten mit Güteklassen-12-Ketten

mit kleinerer Nenndicke

ersetzen. Auch in der Anschlagtechnik

können Ketten der

Güteklasse 8 bis zu einem Nenndurchmesser

von 16 mm meist

durch Güteklasse-12-Ketten in kleinerer

Nenndicke ersetzt werden.

Die neue Kette verfügt über eine

Abnahme durch die BG und eine

entsprechende Stempelung des

Kettensystems. Weiter im Programm

befinden sich zahlreiche Anschlag-

und LaSi-Mittel.

Prüfungen, Service & Co.

Dienstleistungen durch Hansa Tec

Um auch langfristig im Sicherungs- und Anschlagsegment

erfolgreich tätig zu sein, dürfen sich Unternehmen

schon lange nicht mehr nur allein auf den Vertrieb entsprechender

Hilfsmittel verlassen. Fachseminare und ein

kompetenter Prüfservice ergänzen heute sinnvollerweise

den Verkauf.

Dienstleistungen. Dieser Zusammenhang ist nach eigenen

Angaben auch schon länger dem Unternehmen Hansa

Tec aus Ritterhude bei Bremen bekannt. So sorgen

nach Aussage der Norddeutschen ein geschultes Vertriebspersonal,

zertifizierte Prüftechniker und erfahrene

Seminarreferenten neben dem geprüften Warensortiment

für die notwendige Arbeitssicherheit. Am Firmenstandort

Ritterhude bieten sich im August die nächsten Gelegenheiten,

Sachkundigenseminare zu besuchen. Inhouse-

Seminare mit individuellen Schulungskonzepten sind

dabei mehr als eine Alternative.

Qualifizierung. Die Hansa-Tec-Servicemitarbeiter sind eigenen

Angaben zu Folge bestens ausgerüstet und haben

vor der deutschen Gesellschaft für zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

(DGZfP) eine Qualifizierungsprüfung abgelegt

und sind damit berechtigt, in nach DIN ISO 9000 ff.

zertifizierten Betrieben zerstörungsfreie Rissprüfungen

durchzuführen. Neben Lastaufnahme- und Anschlagmitteln

sowie Hebezeugen prüft Hansa Tec auch Zurrmittel,

Leitern, Regale und Absturzsicherungen. Seit fast 20 Jah-

LASI MIT BSW-ANTI-RUTSCH-MATTEN

Schwerlast-Matten

Rutschhemmende Materialien zur Ladungssicherung

aus PU-gebundenem Gummi werden oft einfach nur

als schwarze Gummimatten bezeichnet. Doch nicht

jede schwarze Gummimatte ist eine hochwertige Anti-

Rutsch-Matte. Qualitätsmerkmale wie Gleitreibung,

Reißdehnung und Zugfestigkeit dürfen die in der VDI-

Richtlinie 2700 festgelegten Mindestwerte nicht

unterschreiten. Die BSW GmbH aus Bad Berleburg

(Foto: BSW)


Neben den eigentlichen Hilfsmitteln bietet Hansa Tec auch

Fachseminare und einen Prüfservice. (Foto: Hansa Tec)

ren setzt sich so das Unternehmen nun für Sicherheit in

den verschiedensten Bereichen der Hebe-, Zurr- und

Höhensicherungstechnik ein. Dabei will man auch in

diesem Jahr wieder mit verschiedenen Produkthighlights

aufwarten. Insbesondere stehen neue Schwerlastrundschlingen,

die „alle bekannten Grenzen sprengen“, Transpondertechnologie,

Sondertraversen und Güteklasse-12-

Ketten im Fokus der Kundschaft.

hat als Hersteller von Anti-Rutsch-Matten aus Polyurethan

gebundenen Gummifasern ein Programm unterschiedlicher

Anti-Rutsch-Matten entwickelt, die die in

der VDI-Richtlinie geforderten Werte übertreffen. Die

unter dem Markennamen Regupol bekannten Anti-

Rutsch-Matten von BSW gibt es je nach Transportbedingung

und Ladegut in verschiedenen Abmessungen,

Dicken und für verschiedene Druckbeanspruchungen.

Bei der Herstellung werden die Gummifasern mit

einem Polyurethan-Bindemittel vermischt und unter

hohem Druck zu Ballen gepresst. Die Menge der

Fasern und des Bindemittels bestimmen dabei die

Qualität der Anti-Rutsch-Matte.

Die Nummer 1

bei Hebe- und Transportsystemen

bis 200 to. Sonderlösungen.

Spitzenqualität. Seit 1967 im Markt. Weltweit.

www.gks-perfekt.com

Georg Kramp GmbH & Co. KG • Max-Planck-Straße 32 • 70736 Fellbach/Germany

Telefon: 0711 / 51 09 81-0 • Fax: 0711 / 51 09 81-90 • info@gks-perfekt.com

So können SIE uns erreichen...

K&H Verlags-GmbH

Tel.: +49 (0) 47 47/87 41-0 I Fax: +49 (0) 47 47/87 41-2 22

ONLINE

www.vehicles-world-online.de


Safety

Anbieter/Hersteller Besonderheiten

ABZ Handels GmbH

allsafe Jungfalk GmbH & Co. KG

Atera GmbH

Braun – Sicher ist Sicher

Fahrzeugbau Heinz Böse GmbH

Buchleither & Brockmann

GmbH & Co. KG

BSW Berleburger

Schaumstoffwerk GmbH

CargoCare

Carl Stahl

Casar Drahtseilwerke Saar

Certex Lifting & Service

Cramaro Deutschland

Dolezych

Drahtseil Hartmann GmbH

Drahtseilwerk GmbH

Evers GmbH

Matthias Frielitz

Fahrzeugbau und Zubehör

Gerhard Haimerl

GeRon Gurt- und Hebetechnik

Globus Drahtseil

Glöckner Hebetechnik

Gunnebo Industries GmbH

Hanfwolf

Hansa Tec

Hans Heidkamp

h.b.s Hebetechnik GmbH

54 K&H 7/2010

Anschlag- und Lastaufnahmemittel, Hebezeuge, Ladungssicherung, Absturzsicherung, Krantechnik, Prüfservice, Seminare.

AJ-Systemschienen und Zubehör, Zurrgurte, -schienen und -mulden, TransSAFE-Ladungssicherung für den Transporter, Rollstuhlsicherung,

Sperrstangen, Getränkerückhalte-Systeme, Rollcontainersicherung, Kleidertransport-Systeme, Doppelstock-Systeme.

Zurrgurte und Ladungssicherungs-Hilfsmittel.

Rundschlingen, Hebebänder, Anschlagketten, Zurrmittelrechner, Zurrgurte.

Integrierte Ladungssicherung für die Getränkebranche.

Zurrgurte, Hebebänder, Rundschlingen, Klemmbalken, Isolierwände, Anschlagketten, Seilgehänge, Netze.

Anti-Rutsch-Matten und -Streifen zur Ladungssicherung auf SBR-/NBR-Basis für Lkw, Bahn, Flugzeug und Schiff: Regupol 7210 LS,

Regupol 8012 LSA sowie die Schwerlastmatte Regupol 8012 LS; Regupol-Anti-Rutsch-Matten sind mehrfachtauglich bis zur

Ablegereife gemäß Prüfung des IfV Dortmund.

Zurrgurte, Gurtwickler, Rettungsboxen für ADR-Ausrüstung, Gurtefix Junior.

Anschlagmittel, Draht- und Kranseile, Hebebänder, Rundschlingen, Ladungssicherung, Handhebezeuge, Lastaufnahmemittel.

Anschlag- und Zurrmittel, Drahtseile.

Anschlagmittel, Kranwaagen, Schulungen, Prüfservice.

Verdecksysteme für Kipper.

Seile, Ketten, Hebebänder, Rundschlingen, Hebezeuge, Krane, Zurrgurte, -ketten und -seile.

Rundschlingen, Drahtseile, Ketten, Ratschenzüge, Zurrgurte.

Draht- und Spezialseile für alle Krananwendungen aus deutscher Fertigung.

Produkte und Dienstleistungen zum Heben, Sichern, Fördern und Verpacken, Fachseminar-Angebot, Zurrgurte und -punkte, Ketten,

Seile, Anti-Rutsch-Matten, Netze, Einwegverzurrung, Kantenschutzwinkel, Staupolster, Transportüberwachung, Anschlagmittel,

Höhensicherungstechnik.

Ladungssicherung, Anschlagmittel, Be- und Entladetechnik, Seilwinden, Verladeschienen, Anhängerzubehör.

Hub- und Spezialseile, Ketten und Kettengehänge, Rundschlingen, Hebebänder, Lastaufnahmemittel und Traversen.

Zurrgurte, Rundschlingen, Hebebänder, Anschlagmittel, Sonderanfertigungen.

Drahtseile, Rundschlingen, Ketten, Lastaufnahmemittel, Prüfservice, Seminare.

Hebebänder, Rundschlingen, Drahtseile, Anschlagseile und -ketten.

Hochfeste Anschlag- und LaSi-Systeme sowie Rundschlingen, Zurrgurte, Lastaufnahmemittel.

Seile, Ketten, Zurrgurte, Rundschlingen, Prüfservice, Hebebänder, Seilsysteme, Materialprüfungen.

Anschlag- und Lastaufnahmemittel (auch Sonderkonstruktionen), Krantechnik, Handhebezeuge, Hydraulik, Ladungs- und

Absturzsicherung, Fachseminare, Prüf- und Reparaturservice.

Mechanische Heber, Lastaufnahme- und Anschlagmittel, Reparatur, Prüfdienst, Mietservice.

Kettengehänge, Hebebänder, Rundschlingen, Zurrgurte und -ketten, Hebezeuge,

Werkstatteinrichtungen und -hydraulik.


Anbieter/Hersteller Besonderheiten

Friedrich Höppe GmbH

HTS–Hydraulische Transportsysteme

Lothar Huck

Käßmeyer Transporttechnik

KFA Rumel

Kleinsorge Group

Klöber Transporttechnik

Uwe Kloska GmbH – Kloska-Group

Kögel Trailer

www.verope.com

Kauschen, Drahtseilklemmen, Schäkel, Spannschlösser, Karabinerhaken usw.

Maschinenheber, Transport- und Hebetechnik, Anschlagmittel.

Zurrsysteme aller Art, Anschlagmittel, Drahtseile, Hebebänder, Rundschlingen.

Ladungssicherungskeile und -blöcke, liegende Papierrollen für Joloda-Lochschienen.

Ladungssicherungsmittel: Anti-Rutsch-Material, Einmalzurrmittel, Hebebänder, Klemmbalken, LaSi-Fix, Netze, Rundschlingen,

Seile, Spanngeräte, Sperrbalken und -stangen, Staupolster, Zurrgurte, -drahtseile und -ketten.

Lade- und Zurrsicherungssysteme, Kettenspindel- und Ratschenspanner, Gabelkopfhaken GK8, Verbindungsglieder GK8.

Hersteller von Transportlenk- und Fahrwerken für den leichten und sicheren Maschinentransport; hydraulische Maschinenheber

5 bis 20 t; Handelsware: Hebebänder, Rundschlingen, Zurrgurte, Klemmbalken, Netze, Ketten, Ratschenzüge, Handhebezeuge,

Lastaufnahme- und Anschlagmittel, Sondertraversen.

Zurrgurte, -ketten und -schienen, Anti-Rutsch-Matten, Einmalzurrmittel, Klemm- und Sperrbalken, Netze, Fischereinetze,

Rundschlingen, Hebebänder, etc.

Spezielle Coil-Sicherung (COILFIX), spezielle Sicherung für Stahlmatten und Langmaterial-Transporte (STEELFIX),

Ausstattung mit Rollschienen, Spezialkeilen und Schwerlast-Zurrösen für den Papiertransport (PAPIERFIX),

Teilladungssicherungspaket (CARGOFIX).

Kontrolle ist gut - verope ist besser

verope - special wire ropes


Safety

Anbieter/Hersteller Besonderheiten

Fahrzeugwerk Bernard Krone

KTL-Ladungssicherung

Kurschildgen Hebezeugbau

Lamm

Lenzen Hebe- und

Fördertechnik GmbH

Load-Lok Deutschland GmbH

Rolf Lübbe

ma-co maritimes competenzcentrum

Marotech GmbH

Johann Militzer

Drahtseil-Hebe- und Verzurrtechnik

NTG

Ostalbketten

PEWAG Deutschland

Pfeifer Seil- und Hebetechnik

Philipp

Plus Systems GmbH

Polyfont

Pro-Lift

Rainer GmbH

Reichardt Seile-Hebetechnik

RUD Ketten Rieger & Dietz

GmbH & Co. KG

Ruthenbeck

56 K&H 7/2010

Integrierte Sicherungstechnik in Aufbauten, u. a. Multi-Lock-Außenrahmen und Ladebalken.

Beratung, Verkauf und Service für Ladungssicherungsmittel und Hebetechnik, Lasch-Mittel, Überwachung nach UVV.

Lastaufnahmemittel, Stapler-Anbaugeräte, Anschlagmittel, Hebezeuge, Krantechnik, Förder- und Transporttechnik, Hydraulik,

Niro-Bauteile, Spezialprodukte, Baugeräte.

Seile, Forst- und Seilzubehör, Zubehör, Gurte, Sicherheitsausrüstung, Rundschlingen, Anschlag- und Zurrketten GK8 und GK10,

Kettenprüfungen, Python-Spezialseile, Hebebänder.

Anschlagseile und -ketten, Spezial- und Normdrahtseile, Hebebänder, Rundschlingen, Ladungssicherungen, PSA, Lastaufnahmemittel

wie Zangen, Klemmen, Hebemagnete, Konstruktion und Bau von Traversen, Lager- und Betriebseinrichtungen, Kranbau und

-wartung, Prüfdienst für Anschlagmittel und Hebezeuge, Seminare: Anschlagen von Lasten, Ladungssicherung, Stapler- und

Kranfahrerschulungen.

Netze, Zurrgurte, Rundschlingen, Hebebänder, Ankerschienen, Rungen, Doppelstockverladung, Teleskoprohre, Kargo-Keeper,

Isolations-, Luftfahrt- und Marine-Produkte, etc.

Absturzsicherungen, Anschlagseile, Drahtseilzubehör, GrabiQ-Anschlagketten GK10, Grummete, Hebebänder, -klemmen

und -zeuge, hochfeste Ketten und Zubehör, Ladungssicherungsmaterialien, mobiler Prüfdienst, PSA gegen Absturz, Rollgliss

Rettungs- und Bergungssysteme, Rundschlingen, Seilzüge, stationärer Prüfdienst, Trägerklemmen, Zurrgurte und -ketten;

Prüfung und Dokumentation von Zurrketten.

Seminare: u. a. Ladungssicherung nach VDI 2700a und der CTU-Packrichtlinie.

Anti-Rutsch-Matten bzw. -Pads, Kanten- und Abriebschutz für Zurrgurte, Staupolster, Klemmbalken (1000 daN),

Zurrgurte und -ketten, Halterungen für Gasflaschen, Ladungssicherungsnetze, Hebebänder, Software: Berechnung

Ladungssicherung.

Spezial- und Drahtseile, Hebebänder, Rundschlingen, Anschlagketten, Verzurrgurte, Hebezeuge, Zubehör.

Zurrmulden und -gurte, Spannbänder, Spezialsystem für Transporte von Trommeln.

Ketten, Anschlagmittel, Zurrketten und -gurte, Hebezeuge.

(Draht-)Seile, Zurrgurte, Rundschlingen, Hebebänder, Ketten, Zubehör.

Spezial-, Draht- und Kranseile, Drahtseilzubehör, Liebherr-Originalseile, Potain-Originalersatzseile, Ladungssicherung, pers.

Schutzausrüstung, Wägeeinrichtungen, Anschlagketten (GK8, GK10, GK12), Hebebänder, Rundschlingen, Anschlagmittel,

Hebezeuge, Lastaufnahme- und Zurrmittel, Seminarangebote, Prüfservice.

Ketten, Hebezeuge, Anschlagtechnik, Hydraulik, Pneumatik und Fördertechnik.

STP-Aufbau mit integrierter Ladungssicherung.

Polyfont-Platten mit Zubehör, eingelassene Zurrschienen etc.

Spezielle Lösungen für unterschiedliche Anwendungen, Standard-Artikel.

Ladungssicherungtechnik im Übersee-Container.

Zurr- und Anschlagmittel sowie -punkte, besonders leichte und robuste Zurrketten in der Sondergüte VIP 100 und der neuen

Sondergüte ICE 120.

Die Sondergüte ICE 120 ersetzt die herkömmliche GK8 der nächstgrößeren Nenndicke.

Zurrgurt-, Sicherheitsgurtbeschläge und -karabinerhaken, Kauschen, Schäkel, Spannschlösser, Seilklemmen, Schnallen, Ringe,

Kunststoffketten, Zubehör.


Anbieter/Hersteller Besonderheiten

Sander GmbH & Co. KG –

M.J. Maillis Group

Sandax GmbH

SAS Seil und Anschlagmittel

Schickhoff

Schiffner Service GbR

Schröder Fahrzeug-Technik

Seilbaur

Seil-Becker

Sewota

Seilflechter Tauwerk GmbH

Siegener Seilwerk Link

SIP Service in Partnerschaft

Zurrgurte und Ladungssicherungs-Hilfsmittel (Gurtbänder, Ladungssicherungsbänder, Verschlussmittel, Kantenschutz,

Staupolster).

Ladungssicherungstechnik und -gurte, Umreifungsbänder, Verschlüsse und Verschlussklemmen, Bandspanngeräte,

Staupolster zur Anwendung im Container, Containerplomben, Anti-Rutsch-Matten, Zurrgurte, Kantenschutz, Laschketten

und -draht, Kettenspanner, Spannschrauben und Schäkel, D-Ringe, Herkules-Tauwerk, Stopperbleche.

Seile, Ketten, Hebebänder, Tauwerk, Kleinhebezeuge, Prüfservice, Lastaufnahmemittel, Edelstahlseile und Zubehör.

Anschlagketten und -punkte, Zurrketten und -gurte, Drahtseile, diverse Services, Planen, Netze.

Anti-Rutsch-Matten, Vorspannmessgeräte, Zurrgurte, Spezialratschen, Staupolster.

Integrierte Sicherungstechnik in Aufbauten, z. B. klappbare Seitenbretter, Multiloch-Außenrahmen.

Seile, Ketten, Anschlagmittel, Hebebänder.

Kranseile, Zubehör, Kettengehänge, Zurrketten, Hebebänder, Personensicherungssysteme, Rundschlingen, Traversen,

Prüfservice, Anschlagmittel und Drahtseile.

Seil-, Ketten- und Hebetechnik, Verpackungsmaterial/Arbeitsschutz.

Bootshebebänder, Traversen, Krananlagen, Anschlagketten, textile Anschlagmittel, ausgerüstet auch mit Prüfservice

und Seminarprogramm.

Grummeteschlingen, Kabelschlagseile, Hebezeuge, Zurrgurte, Anschlagketten, Lastaufnahmemittel, Reparatur-

und Prüfservice.

Zurrketten, Transportüberwachung, Hebebänder, Rundschlingen, Anschlagketten und -punkte, Drahtseile, Tauwerk.

Schickhoff GmbH

Hebe- und Zurrtechnik

• Anschlagmittel • Handhebezeuge

• Lastaufnahmemittel • Hydraulik

• Ladungssicherung • Höhensicherung

• Krantechnik • Drahtseile

Mobiler Prüf- und Reparaturservice

Ferdinand-Gabriel-Weg 19 · 59494 Soest

Telefon (0 29 21) 7 41 88

Telefax (0 29 21) 7 39 02

E-Mail: info@schickhoff-gmbh.de

Internet: www.schickhoff-gmbh.de

www.kran-und-hebetechnik.de

Die Fachzeitschrift für Unternehmer und Entscheider

...jede Last sicher im Griff!

...RUD-

Anschlagmittel in

Sondergüte!

SpanSet

Magnum-X

Die neue Dimension

in der Hebetechnik!

Schwerlastrundschlinge

(bis 150t und bis zu 50%

schmaler)

Hansa Tec

Hebe- und Zurrtechnik GmbH

Henschelstraße 1

27721 Ritterhude

Tel. +49 4292 81 33 30

Fax +49 4292 81 33 33

info@hansatec.de

www.hansatec.de ANSCHLAGPOWER


Safety

Anbieter/Hersteller Besonderheiten

SpanSet GmbH & Co. KG

Spier

Sternkopf Seil- & Hebetechnik

Strenge

Teufelberger

Thiele

TIP Vertriebsgesellschaft

Titgemeyer

TS GmbH (Bison)

TUL-Tec GmbH

Verope

Wadra GmbH

Gebrüder Wanner

WDI Westfälische Drahtindustrie

GmbH – Drahtseilwerk Dortmund

Wiedenmann-Seile GmbH

winkler

Wistra GmbH

Transport-Sicherheits-Systeme

Adolf Würth

Georg Zopf

Zurrpack, Zurrfix

Van Beest GmbH & Co. KG

58 K&H 7/2010

Zurrgurte, Schwerlast-Ratschen, Gurtbänder, Anti-Rutsch-Matten, Kantenschutzwinkel und -schoner, Ladungssicherungsnetze,

Staupolster, Einwegverzurrung, Ladungssicherung für Curtainsider, Hebebänder, Rundschlingen, persönliche Schutzausrüstung

gegen Absturz, Rettungssysteme, Fachseminare in den Bereichen Ladungssicherung, Hebetechnik, PSA.

Spier-Zurrmulden, Regal- und Trennwandsysteme, Kombi-Zurrmulden etc.

Lastaufnahmemittel, Anschlagpunkte und -ketten, Schlingen, Ladungssicherung, Zurrgurte und -ketten, Hebezeuge und -bänder,

Sicherungsnetze.

Anschlag- und Lastaufnahmemittel, Spezialtransporte.

Umreifungsbänder, Erntegarne, Stahl- und Faserseile, Personensicherung.

Förder- und Hebetechnik, wie z. B. Zurr- und Anschlagketten.

Drahtseile, Tauwerk, Ketten, Seilzubehör.

Zurrmulden, Ankerschienen, Kleider- und Sperrstangen, Anti-Rutsch-Matten.

Kleiderstangen, Zurrgurte, -mulden und -schienen, Sperrstangen und -balken, Innenverzurrung, Anti-Rutsch-Matten,

Einwegverzurrung, Ladungssicherungs-Netze, Ladungssicherung für KEP-Fahrzeuge und Transporter, Bordwandsperrstangen,

Ladungssicherungsseminare.

Lastaufnahme- und Anschlagmittel, Sonderkonstruktionen, Ketten GK8, VIP, ICE, Rundschlingen, Hebebänder, Gehänge,

Brücken-, Portal-, Säulendreh-, Wandschwenk- und Sonderkrane, persönliche Schutzausrüstung PSA, Absturzsicherung,

Ladunsgssicherung, Zurrgurte und -ketten.

Spezialdrahtseile.

Zurrgurte, Anti-Rutsch-Matten, Anschlagseile, Spezialdrahtseile, Rundschlingen, Hebebänder, Netze, kundenspezifische

Sonderlösungen.

Hebezeuge und Verzurrtechnik, Rundschlingen und Hebebänder, Bandseilhebebänder, Netze, Anschlagmittel, Kran-, Zug-,

Wind- und Windenseile, Absturzsicherungen, Seile aller Art.

Spezialdrahtseile für Kran- und Hebetechnik.

Zurrgurte und -ketten, Hebebänder, Polyesterrundschlingen aus eigener Produktion, Netze, Stahldrahtseile für Winden

und Krane, Anschlagseile, Ketten und -gehänge, Hebezeuge, Absturzsicherung/PSA, Traversen, Greifer, Kran- und Sonderstahlbau,

UVV-Prüfungen.

Zurrgurte, -punkte und -ketten, Kantenwinkel, Zwischenwandverschluss, Abdeckplane und -netze, Klemm- und Sperrbalken,

Anti-Rutsch-Matten, Broschüre: Tipps zur LaSi.

Zurrgurte und -schienen, Zubehör, Netze, Sperr-, Klemm- und Ladebalken, Kleiderstangen, Doppelstock-Systeme,

Drehstangenverschlüsse, Siegel, kundenspezifische Sonderlösungen, neuer, verstärkter Kanenschutzwinkel, kundenspezifisch

bedruckte Zurrgurte.

Zurrgurte und -ketten, Anti-Rutsch-Matten, Netze, Rundschlingen, Kantenschutz, Hebebänder, Planen.

Seile, Anschlagseile, Ketten, Hebebänder, Rundschlingen, Zubehör, Lastaufnahmemittel, Ladungssicherungen.

Zurr- und Spanngurte, Kantenschutz, Klemmbalken, Zurrschienen, -ketten, -punkte und -netze, Sonderanfertigungen für Kunden,

Berechnungs-CD, Fachbücher, Rundschlingen, Hebegurte, Gurt- und Kettengehänge, Auffanggurte, LaSi-Seminare.

Seil- und Kettenzubehör; Green-Pin ® -Schäkel, Excel ® -Haken, Lastenspanner, Drahtseilklemmen, Ketten, Verbindungsglieder,

Blöcke, Seilendbeschläge, Spannschrauben, Kauschen, Pressklemmen, Stahlpresshülsen, Wirbel, Drallfänger, Ringschrauben

und -muttern, Plattenhebeklemmen usw.


Gesichert hoch hinaus

Railok TM 90 von Capital Safety

Sicher bewegen:

Bei

vertikalen Absturzsicherungen

ist nicht

nur die Fallsicherung,sondern

auch die Bewegungsfreiheit

wichtig.

(Foto: Capital Safety)

Capital Safety hat die Einführung des neuen vertikalen

Schienensystems RailokTM 90 bekannt gegeben. Das

Absturzsicherungssystem ist für den Aufstieg auf Leitern

und Baukonstruktionen konzipiert.

So funktioniert das System. Das vertikale Schienensystem

RailokTM 90 sorgt für verbesserte Sicherheit der

Benutzer beim Auf- und Abstieg von feststehenden Leitern.

Der Läufer bewegt sich auf der gesamten Schienenlänge

und ermöglicht dem Benutzer Bewegungen nach

oben und unten auf der Leiter, ohne sich zu verkanten

oder die Bewegungen des Benutzers dabei einzuschränken.

Im Falle eines Sturzes verriegelt der Läufer auf der

Schiene. So können der Fallweg und die auf den Benutzer

wirkenden Kräfte minimiert werden. Das vertikale Fallsicherungssystem

RailokTM 90 eignet sich für viele verschiedene

Anwendungen und kann daher in vielen Branchen

wie z. B. der Bauindustrie eingesetzt werden.

Anstatt eines Falldämpfers mit Gewebe, der mit der Zeit

verschleißen kann, verfügt der Läufer über einen integrierten

Metalldämpfer. So wird die Sicherheit noch gesteigert

und die Lebensdauer des Systems verlängert.

Kombinierte Möglichkeiten. Das Schienensystem RailokTM

90 ist aus hochfestem, kaltgepresstem Edelstahl oder

Aluminium gefertigt und kann ohne Spezialwerkzeuge

installiert werden. Für das System ist eine breite Palette

an Halterungen verfügbar. Eine spezielle Leiterschienenlösung

integriert direkt eine Auf- und Abstiegshilfe.

Mit Sicherheit

Ihr starker

Partner!

Als Partner vieler

namhafter Hersteller

wie Protecta, SALA, Miller,

Söll-Wahlefeld, IKAR, Edelrid,

Skylotec, Mittelmann und Rollgliss

bieten wir den kompletten Wartungs-, Prüfund

Revisionsservice für Höhensicherungsgeräte,

Rettungs- und Abseilgeräte, Lastsicherungsgeräte so-

wie Auffanggurte, Verbindungsmittel und Zubehör an. Entsprechende

Sachkunde-Schulungen finden regelmäßig bei uns statt.

WIEDENMANN-SEILE GMBH

97342 Marktsteft · Am Traugraben 8

Telefon: 093 32/50 61-0 · Telefax: 0 9332/50

61-18

info@wiedenmann-seile.de · www.wiedenmannseile.de

Großer Eignungsnachweis zum Schweißen von

Stahlbauten Klasse E, DIN 18800-7:2002-09

Gesellschaft für Transport-,

Umschlag und Lastaufnahmemittel-Technik

mbh

TUL-Tec GmbH

Am Lehmteich 4 · 08606 Oelsnitz/V.

Telefon: (03 74 21) 4 60-0

Telefax: (03 74 21) 4 60-11

E-Mail: postmaster@tul-tec.de

Web: www.tul-tec.de

• Werksvertretung der

Firma RUD und SpanSet

• Eigenherstellung von Lastaufnahmemitteln

wie z. B. Traversen, Zangen,

Ladegabeln, Greifer etc. sowie Kranen,

welche speziell nach Kundenwunsch

gefertigt, konstruiert und gem. BGR 500

bzw. BGV D6 geprüft werden

• weitere Bestandteile unserer

Produktpalette sind u. a. Hydraulikkomponenten,

Draht- und

Faserseile etc.


Absturzsicher:

Bei Arbeiten in

der Höhe ist PSA

ein wichtiger

Schutz für

Gesundheit und

Leben. (Bild oben)

SICHERHEIT lernen

Sicherer Umgang:

Den richtigen Umgang

mit Absturzsicherungen

können

Anwender verschiedenster

Branchen bei SKY-

LOTEC praktisch

erlernen.

(Fotos: SKYLOTEC)

Bildungseinrichtung. Getreu dem Motto

„Sicherheit in der Höhe ist ein kontinuierlicher

Prozess“ produziert SKYLOTEC seit

über 60 Jahren PSA. Neben den Produkten

entscheidet aber auch der geübte Umgang

über die Sicherheit.

Daher hat SKYLOTEC seinen Trainingsbereich erweitert

und verändert sich zur Bildungseinrichtung.

,Vertical Rescue College‘ steht für die Zukunft

der Trainings- und Rettungsschulungen“, berichtet

Harald Straub, der neue Leiter des Vertical Rescue College

bei der Eröffnung am 18. Juni 2010. Der Human Factor

wird in den Unfallstatistiken häufig außer Acht gelassen.

Die Kosten für vermeidbare Medizinschäden belaufen sich

für Unternehmen in den USA auf 8,8 Mrd. Dollar (Kohn,

Corrigan und Molla 2000). In Deutschland ereignen sich

230.000 Unfälle pro Jahr allein bei Transporten im Betrieb


oder auf der Baustelle (BG Bau). Jeder PSA-Anwender muss

laut Gesetz im Umgang mit der Ausrüstung geschult werden.

Entsprechend den „Grundsätzen der Prävention“

(BGV A1) muss der Unternehmer Unterweisungen mit

Übungen durchführen. SKYLOTEC ist nach eigenen Angaben

das erste deutsche Unternehmen in der PSA-Branche,

das einen zertifizierten Schulungsbereich nach ISO 9001

aufweisen kann.

Training am Hauptsitz

Um den Risikofaktor Mensch zu verringern, bündelt die

neue Einrichtung die Schulungsaktivitäten aus Anwendertraining

für Absturzsicherung und Rettung, Intervention

für Behörden und Organisationen mit Sicherheitskräften

und Prävention mit Sicherheits- und Sachkundeschulungen.

In Deutschland bieten die Spezialisten in drei Zentren

Schulungen an. Aber auch in anderen Ländern der

Welt bietet SKYLOTEC Trainings an. Neben den Seminarräumen

bieten die Standorte verschiedene Ausstattungen

für praktische Übungen. Das Vertical Rescue College mit

Stammsitz in Neuwied hat hierzu einen 14-m-Turm mit

Steigleitern und Plattformen, Flach- und Schrägdach,

Schacht- und Montageübungsflächen und einen zertifizierten

Übungsparcours für seilunterstützte Arbeiten

nach IRATA-Standard.

Weitere Zentren im Blick

Die Außenstelle in Berlin Steglitz ermöglicht Trainings

am 16-m-Mast mit Steigleitern und Plattformen sowie

Schacht. In Husum steht die Windenergie im Fokus, was

sich auch an der 55-m-Übungswindmühle mit Steigleitern

zeigt. Ein weiterer Trainingsort ist das chinesische

Bejing. Hier geben ein 16-m-Übungsgebäude mit Leitern

sowie ein Indoortraining bis zu 6 m Übungsmöglichkeiten.

Auch in den Niederlassungen in Europa, USA und

Südamerika sowie beim Kunden vor Ort können Trainings

angeboten werden.

Schulungen und mehr

Zu den Kursen gehören z. B. die richtige Anwendung von

PSA, steigen und retten in der Windenergieanlage und

steigen und retten aus Hubarbeitsbühnen. Im Geschäftsbereich

Interservice bietet SKYLOTEC zudem ein breites

Dienstleistungsangebot am Standort Neuwied. Das Servicemobil

sowie weltweite Partnerunternehmen überprüfen

unter anderem Geräte und montieren Absturzsicherungen.

Ein weiterer Service ist die SKYLOTEC-Revisionsdatenbank.

Via Internet können Verantwortliche

Prüfberichte zu einzelnen Produkten einsehen und neue

Prüfberichte erstellen.

Mit Höppe findet jedes Seil ein gutes Ende

www.kauschen.de

Mieten und verdienen

New or second hand

www.vehiclebay.de

www.vehiclerent.de

®


Safety

SICHERHEITSSCHUHE

ORTHOPÄDISCHER FUSS-SCHUTZ

Erweiterte Versorgung

Mit einem weiteren Partner, der

Firma Klaus Vaupel GmbH, kann die

Otter Schutz GmbH über 80 Otter-Sicherheitsschuhe

mit der orthopädischen

Einlage vautec-SAFE ®

ausstatten. Die baumustergeprüfte

Einlage entspricht der berufsgenossenschaftlichen

Regel für die Benutzung

von Fuß- und Knieschutz

(BGR 191).

Mit der neuen Einlegesohle bietet

Otter Schutz nun Sicherheitsschuhe

für Krankheitsbilder und Beschwerden

in den Fersen, Knien,

Beinen und Rücken an. Über die or-

62 K&H 7/2010

(Foto: Elten GmbH)

Neues Fußschutzkonzept

Besucher der IFAT Entsorga 2010 in München haben

die Gelegenheit, sich ein Bild von einem neuen Fußschutzkonzept

von Elten zu machen. Hier stellt der

Sicherheitsschuhhersteller neue, wasserdichte Stiefel

für den Dauereinsatz bei Wind und Wetter vor. Ebenfalls

frisch aus der Entwicklung kommen die neuen

Modelle der Serie Safety-Grip mit einer Profiltiefe von

6 mm und einer PUR-Überkappe.

thopädische Zurichtung der Sohle

können laut Otter Schutz Anpassungen

z. B. bei Fuß- oder Kniefehlstellungen

vorgenommen werden. Die

Einlage besteht aus hochwertig

stoßdämpfenden Materialien. Eine

Antistatik wird durch Silberanteile

auf dem Bezugsstoff erreicht, der

zudem geruchsbildende Bakterien

bekämpfen soll. Die Einlegesohle ist

wärmedurchlässig. Bezogen und

zugerichtet werden können die vautec-SAFE

® -Einlegsohlen für die Otter-Sicherheitsschuhe

bei Orthopädie-Schuhtechnikern.

PSA online aussuchen

Internetplattform von Sperian Protection

Persönliche Schutzrüstung (PSA) gehört bei zahlreichen

Arbeiten in der Kran- und Hebetechnik zum Arbeitsalltag.

Das Angebot an Produkten ist dabei nicht nur aufgrund

der unterschiedlichen Schutzbereiche, sondern

auch den speziellen Produkten für verschiedene Einsatzfelder

groß. Sperian Protection hat daher nun für die

leichtere Suche und Auswahl seine Website für PSA mit

neuen Funktionen erweitert.

Das Angebot. Das Unternehmen ist Spezialist für Augenund

Gesichtsschutz, Gehörschutz, Atemschutz, Absturzsicherungs-Lösungen,

Kleidung, Berufs- und Sicherheitsschuhe

sowie Schutzhandschuhe.

Kunden können nun alle länder- und markenspezifischen

Seiten auf einmal durchstöbern und so einfacher

nach Produktinformationen von Sperian suchen. Dazu

zählen Sperian, Miller und Howard Leight. Zusätzliche

Funktionen sollen bei der Produktsuche und Kaufentscheidung

helfen.

Neue Funktionen. Eine Navigationsleiste teilt alle Produkte

nach Branche, Risiko, Typ und Marke in Kategorien

ein. Die Produktinformationen sind detaillierter und

zusätzliche Informationen wie z. B. technische Daten Zertifizierungen

und Richtlinien werden angegeben. Eine

weitere Verbesserung ist die Möglichkeit, ein Land auszuwählen.

So können die Nutzer länderspezifische oder

PSA FÜR DIE FORSTARBEIT

Schutz mal drei

Auf der Münchener Interforst 2010 stellt 3M mehrere

neue Produkte für die Sicherheit bei der Forstarbeit

vor. So ist hier das Tragen eines Helmes häufig

Pflicht. Doch auch Schutzhelme altern und können z. B.

durch Sonnenbestrahlung mit der Zeit geschwächt

Roter Warnpunkt:

Der 3MTM-PeltorTM- Schutzhelm G3000.

(Foto: 3M)




Sortierte Suche: Verschiedene Kategorien unterstützen auf

der PSA-Website die Suche nach der passenden Schutzausrüstung.

(Screenshot: Sperian)

regionale Seiten aufrufen. Weitere Funktionen sollen folgen.

In den nächsten Monaten soll „Mein Sperian“ eingeführt

werden. Dieser regelmäßige eMail-Newsletter

wird registrierte Kunden dann über das Produktangebot

und Themen informierten. Sperian hat sich zum Ziel

gesetzt, Produkte für riskante Arbeitsumfelder anzubieten,

damit Arbeiter stets gut geschützt sind.

werden. Der 3M-Peltor-Schutzhelm G3000 mit

Uvicator-Sensor wurde in enger Zusammenarbeit

mit der Forstwirtschaft und Industrie entwickelt. Er

verfügt über einen patentierten Uvicator-Sensor, der

die empfangene UV-Strahlung misst. Verfärbt sich die

rote Anzeige des Sensors komplett weiß, muss der

Helm ausgetauscht werden. Die Schutzhelme können

individuell mit Gesichtsvisieren, Augen-, Gehör- oder

Nackenschutz kombiniert werden. Das 3M-Peltor-Multisystem

V40 ist eine Lösung für alle, die Gesicht und

Gehör schützen müssen, aber beim Arbeiten keinen

Helm benötigen. Der 3M-Peltor-Lite-Com-Gehörschutz

Basic, ein Kapselgehörschutz mit Kommunikationsfunktion

via Funk, bietet sich als Ergänzung an.



Qualitätstauwerk

��


Hochfeste Dyneema Winden-Seile

� Katalog anfordern bei:

Seilflechter Tauwerk

Auf dem Anger 7 – 9

D-38110 Braunschweig

Ruf +49 (0) 5307 9611-0

Fax +49 (0) 5307 9611-55

info@seilflechter.de · www

www.seilflechter.de

www.kran-und-hebetechnik.de

Über 12.000 Geräte

Über 130 Mietstationen

in Deutschland und Europa

Ein Ansprechpartner

für alles – Sie sparen

Zeit und Geld!

Komplette Ausstattung

für Ihre gesamte Baustelle

Hohe Sicherheitsstandards

05 11/9 63 52-0

Vermietung europaweit

®

www. nvestm .de


KLOPF AUF HOLZ

Sichere Arbeitsbasis: Trotz Hightech im

Arbeitsmaschinenbereich wird durch die Material

schonenden Eigenschaften gerne auf den

nachwachsenden Rohstoff Holz zurückgegriffen.


Die hohe Kunst der großen Fläche

Baustellen-Logistik. Zu den elementaren Sicherheitsaspekten

gerade bei Schwerlasthüben zählt heute eindeutig die Standsicherheit

des Hebegerätes selbst. Angesichts vielfach nicht ausreichender oder

unsicherer Bodenbeschaffenheit greift man bekanntermaßen zu einem Trick:

die Last auf eine größere Fläche zu verteilen. Adäquates Mittel hierfür

stellen vielfach Matratzen aus Hartholz dar, wie sie beispielsweise

auch vom Unternehmen EKKI vertrieben werden.


Ein Beispiel für

Längen und Stärken:

Die Mora-pure-

Qualität

mit einer

Höhe von

150 mm.

Eigentlich verbindet man ja den beschaulichen Ort Worpswede

mit den bildenden Künsten. Mitten im so genannten

Teufelsmoor gelegen, lebt der niedersächsische Ort

noch heute von seinem Ruf als Lebensmittelpunkt mehrerer

Künstler vor mehr als hundert Jahren.

Heute ist die einstige Künstlerkolonie auch der Stammsitz

des Unternehmens EKKI Hartholz, das sich insbesondere dem

Vertrieb von Holzprodukten in unterschiedlichen Verarbeitungsstufen

widmet und sich dabei in den vergangenen Jahren

als Partner des Fachhandels und europäischer Kunden positio-

Know-how bei Hartholz

(v. l.): Marcel Nikolaus

und Christoph Kramer

sehen für den natürlichen

Baustoff ein breites

Nutzungsspektrum.

niert hat. Die Wurzeln des jungen Unternehmens liegen im Jahr

1997. Damals gründete Gunnar Schwartz mithilfe seines Vaters

und heutigen Seniorchef Ekkehardt Schwartz EKKI Hartholz.

Der Name EKKI leitet sich dabei vom Vornamen des Seniorchefs

ab. Allerdings wird auch Bongossi Hartholz, das bevorzugte

Arbeitsmaterial im Wasser- und Industriebau in der englischen

Sprache auch als EKKI bezeichnet. Nach der Anfangszeit als

Handelsagentur, gab es den Umzug von Schwanewede nach Bremen

im Jahr 2005 und im Jahr 2007 einen weiteren Umzug zum

jetzigen Produktionsstandort Worpswede.

Neue Wege schaffen:

Sichere Verfahrstrecke

für schweren Raupenkran.


Größere Flächen

Mit dem Umzug nach Bremen im Jahre 2005 begann

auch die Produktion im eigenen Hause – bis zu diesem

Zeitpunkt hatte man sich ausschließlich dem Handel

der Hartholzprodukte gewidmet. Erstes eigenes entwickeltes

Produkt war dabei eine Terrassendiele, die nach

dem eigentlichen Verlegen nicht mehr gegen das so

genannte Vergrauen geölt werden musste und so eine

deutlich schnellere Benutzung erlaubte.

Doppelte Spezialisierung

Mit dem Umzug nach Worpswede konnte nicht zuletzt

durch die deutlich vergrößerte Betriebsfläche das Angebot,

auch der eigenen Produkte, deutlich ausgebaut

werden. Vergrößerte Lagerflächen, die jetzt direkt an den

Vertrieb angegliedert waren, erlaubten eine deutlich

flexiblere und auch schnellere Belieferung der Kunden.

Im Rahmen der weiter zunehmenden Geschäftstätigkeiten

hat sich EKKI Hartholz inzwischen auf den Bereich

Holzhandel und Holz verarbeitende Unternehmen spezialisiert,

während über die Abteilung EKKI Projekte

der Wasser- und Industriebau bedient wird. Zu den

gemeinsamen Produkten beider Sparten zählen Bongossi-

Schnittholz, Terrassendielen, Unterkonstruktionen, Baggermatratzen

und Rammpfähle.

Wachstum des Kransegmentes

Stark forciert wird von EKKI Projekte in jüngster Vergangenheit

das Produkt Baggermatratzen, mit dem in unzähligen

Varianten das Tiefbau-, Schwerlast- und Kransegment

aus erster Hand bedient wird. Zwar konzentriert

K&H – Die Fachzeitschrift

Bachgasse 6

D-07922 Tanna/Thüringen

Tel. +49 (0) 3 66 46-30 70

Fax +49 (0) 3 66 46-30 72

E-Mail: info@sewota.de

Internet: www.sewota.de

www.kran-und-hebetechnik.de


Last braucht Fläche: Gerade in kritischen Einsatzsituationen

wie ungeklärten Bodenverhältnissen bieten sich Ersatzarbeitsflächen

aus Hartholz an. (Fotos: EKKI, fh)

68 K&H 7/2010

sich EKKI Projekte derzeit nur auf den Handel mit den jeweiligen

Elementen, eine Vermietung ist noch nicht geplant, allerdings

sorgt ganz offensichtlich allein der vergleichsweise hohe

Absatz von Neugeräten und damit das Wachstum des Segmentes

der großen und kleinen (Raupen-)Krane für eine entsprechende

Nachfrage. Ein ursächlicher Zusammenhang besteht

zweifelsohne dabei auch durch das hohe Arbeitsvolumen im

Windkraftbereich.

Unterschiedliche Qualitäten

Die Kran- und Baggermatratzen, die EKKI Projekte auch ins

europäische Ausland liefert, bestehen aus Holzarten, die durchschnittlich

eine Gewichtsklasse von mehr als 1100 kg/m3 aufweisen

(frisches Gewicht) und nach Unternehmensangaben

exzellente Eigenschaften in Bezug auf Dauerhaftigkeit, vertikaler

Druckfestigkeit, Biegefestigkeit und Elastizität besitzen.

Durch ein angemessenes Spektrum an südamerikanischen Harthölzern,

aber auch reines Bongossi, ist EKKI Projekte in der

Lage, für jede Herausforderung das richtige Produkt anzubieten.

Eine Stärke von 70 mm ist insbesondere für den Einsatz als provisorische

Straße beispielsweise im Energie-Leitungsbau geeignet.

Die Achsbelastung liegt bei etwa 10 t und empfiehlt sich so

für leichtes Baugerät. Für Baumaschinen und Nutzfahrzeuge

mit einer Achsbelastung von 25 t empfiehlt EKKI Projekte Matratzen

mit einer Stärke von 100 mm. Mit 150 mm Höhe und

einer möglichen Achslast von immerhin 40 t finden die nachwachsenden

Arbeitsgrundlagen bei entsprechend großen Baumaschinen,

Mobilkranen oder Schwertransporten Verwendung.

Die handelsüblich stärksten Baggermatratzen haben eine Stärke

von 200 mm. Das Einsatzspektrum ist schwersten Arbeitsmaschinen

vorbehalten, deren Flächenpressung einer maximalen

Achslast von 60 t pro Baggermatratze entsprechen.

Die unterschiedlichen Qualitäten können übrigens durch eine

farbliche Markierung der Stirnseiten schnell den jeweiligen

Typen zugeordnet werden.

Zusätzliche Vertriebsperspektiven

Die EKKI-Hartholz-Matratzen sind nach Angaben der Holzexperten

Christoph Kramer und Marcel Nikolaus, die Kunden

entweder direkt vor Ort besuchen oder aber gerne auch Interessierte

aus erster Hand in Worpswede informieren, in Standardlängen

von 5, 6 und 8 m lieferbar. Die einheitliche Breite von

1 m setzt sich aus fünf bis sechs Einzelbohlen mit einer Breite

von 150 bzw. 200 mm zusammen. Verbunden werden die Einzelelemente

durch Stahlbolzen mit einem Durchmesser von bis

zu 24 mm.

Nicht zuletzt durch die individuellen Gegebenheiten vor Ort

kann EKKI Projekte nach eigenen Angaben auch kundenspezifische

Matratzen mit einer Stärke von 250 oder 300 mm bzw.

Längen bis zu 12 m liefern. fh


Schneller Straßenbau

Flexible Straßen- und Flächensysteme

Wann immer eine saubere und sichere, temporäre Oberfläche

gefordert ist, die den Untergrund zuverlässig schützen

soll, kann Rola-Trac nach Unternehmensangaben

für unterschiedliche Einsatzarten eine passende Lösung

bieten. Das beginnt für Rola-Trac im Baustellenbereich,

bei dem man überall auf der Welt an vielfältigen Projekten

beteiligt ist.

Auch für Flächen. Die Rola-Trac-Produktpalette wurde

entwickelt, um besonders im Schwerlastbereich einsetzbar

zu sein. Die variablen Einsatzmöglichkeiten zusammen

mit Flexibilität und Schnelligkeit zählt das Unternehmen

zu den zentralen Produktvorteilen. Neben den

eigentlichen Versorgungswegen sind oftmals auch Parkflächen

ein großes Problem für Baufirmen.

Supa-Trac bietet flexible Parkflächen, um selbst größte

Flächen abzudecken, die auch hohen Fahrzeugbewegungen

gewachsen sein sollen. Temporäre Parkflächen wie

Supa-Trac sind frei von Auflagen durch Bebauungsverordnungen

und wurden bereits für Zeiträume von mehr als

einem Jahr erfolgreich eingesetzt. Das System Alli-Trac

soll sich durch extrem hohe Tragfähigkeit zum idealen

Belag in Bereichen machen, in denen große Maschinen

und Geräte bewegt werden müssen.

FAHRSTRASSEN

Der Weg ist das Ziel

Unter dem mehr als eindeutigen Motto „Der

Weg ist das Ziel“ offeriert die MSL Mobile Fahrstrasse

GmbH aus Bocholt Straßenkonzepte, die

durch die Fahrbahnbleche mit einer Stärke von

bis zu 20 mm schnell und einfach die Zufahrt

zu unbefestigten Einsatzstellen sicherstellen sollen.

Die Einzelelemente in beliebiger Länge und

Breite erfordern nach Unternehmensangaben

keinen Schottereinbau und verhindern gleichzeitig

eine punktuelle Bodenverdichtung. Auch sind

die Einsatzmöglichkeiten vielfältig, die, durchaus

sprichwörtlich, übrigens nicht nur im gewerblichen,

sondern im privaten Bereich liegen.

vehiclebay.de

New or second hand


Mobile Straße

Mobile Oberflächenbehandlung

Baustellen-Logistik. Das Unternehmen Securatek bietet hier

zu Lande ein breites Spektrum an Equipment für den Baustellenbetrieb

an. Dazu zählen neben Stützfußplatten insbesondere mobile

Baustraßen-Konzepte unter der Bezeichnung Ground Guards.

Die Situation kennt eigentlich jeder:

Festgefahrene Fahrzeuge auf

Baustellen kosten meist viel Zeit

und noch mehr Geld. Um solchen vermeidbaren

Situationen vorzubeugen, hat

das Unternehmen Securatek so genannte

Ground Guards entwickelt, die nicht nur

Rasenflächen und gärtnerisch gestaltetes

Gelände schützen sollen, sondern auch

die notwendige Bodenhaftung im Fahrzeugeinsatz

auf sandigem oder schlam-

migen Untergrund sicherstellen. Dabei

haben sich die Bodenschutzvorrichtungen

nach Aussage von Securatek sowohl

in Amerika, Asien als auch in Australien,

Europa bis hin zur Antarktis als unentbehrlich

und ausgesprochen nützlich erwiesen.

Unterschiedliche Oberflächen

Die Ground Guards sind dank eines leichten

Gewichtes problemlos und einfach

Nur nicht den Halt verlieren: Securatek

liefert auch Stützfuß-Platten.

Sicherheit geht vor: Zur Absperrung

von Baustellen bietet das Unternehmen

Systeme zum Kauf und zur Miete an.

einsetzbar. Sie können am Einsatzort zu

stabilen Fahrwegen über lange Strecken

oder zu Arbeitsplattformen montiert werden

und sollen so auch über Jahre hinweg

ihre Funktionalität behalten. Die

Einsatzmöglichkeiten selbst sind praktisch

unbegrenzt: städtische Versorgungsbetriebe,

Landschaftspflege, Friedhöfe,

Bohrlöcher oder im Freizeitbereich auf

Golfplätzen. Die Ground Guards helfen,

die Renaturierungskosten zu senken und

verhindern, dass sich schweres Gerät im

Schlamm festfährt.

Die Ground Guards gibt es, angesichts

der zahlreichen Einsatzmöglichkeiten,

in drei verschiedenen Oberflächen. Die

Platten sind aus 0,5” starken Polyethylen

und praktisch unzerstörbar. So bietet


Securatek auch eine Garantie von zwei

Jahren gegen Bruch durch Fahrzeuge von

bis zu 50 t für das 1,22-x-2,44-m-Format,

37 t für das 0,92-x-2,44-m-Format und

25 t für das 0,61-x-2,44-m-Format.

Zum Ground-Guard-System gehören Verbindungsgelenke

aus Stahl, die in die

Löcher an den Plattenenden eingesetzt

werden und sie zu einer fortlaufenden

Fahrbahn verbinden – Werkzeug wird

hierzu nicht benötigt. Natürlich kann der

Kunde auch ebenso einfach einen Parkplatz

oder eine große Plattform für Arbeitsfahrzeuge

anlegen. Ein bundesweiter

Vermietungs-Service rundet das Produktangebot

der Ground-Guard-Platten ab.

Praxistest auf Rügen

Bei der Stranderprobung von Einsatzfahrzeugen

„Fahren im Feinsandbereich“

des THW-Länderverbandes Hamburg/

Mecklenburg-Vorpommern/Schleswig-Holstein

in Prora auf Rügen kamen im Mai

übrigens auch Ground-Guards-Bodenschutzplatten

GG48 zum Einsatz und

wurden dabei im Praxiseinsatz geprüft.

Hierbei legte man als Teil eines zu befahrenden

Parcours eine mobile Straße mit

knapp 5 m Breite über eine Sanddüne und

befuhr diese mit insgesamt 38 Fahrzeugen

(Zwei- bis Vier-Achser) sowie verschiedenen

Kettenfahrzeugen und Schleppern in

drei Durchläufen (je 1x leer, 1x mit halber

und 1x mit voller Zuladung).

Das Testergebnis

Nach dreitägiger Vorbereitung unter der

Leitung des Havariekommandos Cuxhaven

konnte das Projekt starten, das aufgrund

bestehender Verträge zwischen den

Küstenländern und dem THW im Rahmen

der Ölabwehr notwendig wurde. Es

mussten verschiedene Geländetypen mit

und ohne Bodenschutz überquert werden,

wobei sich bereits zu Beginn die Stärken

und Schwächen der einzelnen Fahrzeuge

heraus kristallisierten. Während die

Produkte von Wettbewerbern nach Aussage

von Securatek stellenweise brachen,

erreichten die Ground Guards 100 von

100 möglichen Punkten.

Stützfuß-Paletten

Neben den großflächigen Bodenschutzsystemen

offeriert Securatek auch klassische

Stützfuß-Platten, die einem Versinken

und Abrutschen der Abstützeinrichtungen

auf weichem Boden entgegenwirken

sollen. Durch eine eingefräste

Struktur wird eine zusätzliche Rutschhemmung

erzielt. Leuchtend orangefarbene

Handgriffe erleichtern das Wieder-

Verbindungen schaffen: Die Ground Guards werden

zur Stabilisierung mit einfachen Verbindungselementen

versehen. (Fotos: Securatek)

finden. Erhältlich sind die Stützplatten in

fünf Größen und verfügen über eine Herstellergarantie

von zwei Jahren.

Flexible Zaunsysteme

Einen weiteren Vertriebsschwerpunkt stellen

mobile Sicherheitszäune und das passende

Zubehör dar. Zwei Pfosten und Aussteifung

durch Falzungen machen den

verfügbaren Mobilzaun nach Aussage von

Securatek etwas leichter als herkömmliche

Systeme. Die Zaunpaneele werden aus verzinktem

Draht produziert und verfügen

bei einem Einzelgewicht von 12,4 kg über

eine Fläche von 3,50 x 2 m.

Auch bei den mobilen Sicherheitszäunen

sind Kauf oder Miete möglich. Aussparungen

im Fuß des Systems sollen letztendlich

das Umsetzen und den Transport durch

Stapler deutlich vereinfachen. Last but not

least runden anspruchsvolle Werkzeugkisten

die Angebotspalette ab.


Hydraulik

UNTERNEHMEN

Sauer Bibus

zertifiziert

Der in Neu-Ulm ansässige Hydraulikspezialist

Sauer Bibus hat die Zertifizierung

nach ISO 9001 vom TÜV

Süd erhalten. Das Unternehmen,

das kundenspezifische Hydrauliklösungen

entwickelt und produziert, unterstreicht

damit nach eigenen Angaben

die hohe Leistungsqualität gegenüber

seinen Kunden. Sauer Bibus ist bereits

seit vielen Jahren erfolgreicher

Partner für Hersteller in der Baumaschinen-

und Landmaschinenbranche.

NEUES MESSVERFAHREN

Strecken-

Vermessung

Neue Möglichkeiten in der Anwendung

von Teleskopzylindern bietet das neue

Wegmess-System von Neumeister

Hydraulik. Das Herzstück der Technologie

ist ein Seilzugwegsensor,

der berührungslos die Position des

Zylinderkolbens an die außen liegende

Auswerteelektronik übermittelt. Mit

der neuen Technologie steht nun auch

für mehrstufige Hydraulikzylinder ein

Messverfahren zur Verfügung. Herkömmliche

Wegmess-Systeme sind

in vielen Bereichen nur bedingt einsetzbar.

Das neue Messtechnik-Verfahren

wurde zusammen mit Sensor

Technik Wiedemann entwickelt. Die

Basis stellt ein Seilzugwegsensor dar,

der im Teleskopzylinder integriert ist.

(Foto: Neumeister Hydraulik)

72 K&H 7/2010

Serviceangebote vervollständigen:

Pirtek sieht

sich nicht als Konkurrenz,

sondern eher als Ergänzung

zum Kundendienst

des jeweiligen Herstellers.

(Foto: Pirtek)

Ergänzende Dienstleistung

Pirtek Service vervollständigt Werkskundendienst

Werkskundendienste oder Techniker

im After Sales Service sind meist

bestens ausgebildete Fachkräfte mit

einem hohen Grad an Technikverständnis

für das gesamte zu betreuende

Gerät. Sie müssen über detaillierte

Kenntnisse der Maschinen verfügen,

für die sie zuständig sind – und

zwar in jeder Hinsicht: Mechanik,

Elektronik, Motortechnik, Hydrauliksysteme,

verarbeitete Materialien und

vieles mehr.

Teilaspekt der Arbeit. Defekte Hydraulikschlauchleitungen

sind für diese

Experten nur ein Teilaspekt ihrer Arbeit

beim Kunden. Schlauchleitungen

gelten als Verschleißteile. Sie zählen

aufgrund ihrer Anfälligkeit aber zu

den instandhaltungsintensivsten Bauteilen.

Beschädigte Exemplare lassen

sich meist relativ leicht erkennen und

sind meistens sichtbar. Entweder

„schwitzen“ die Schläuche, Öl oder

Feuchtigkeit tritt aus, im schlimmsten

Fall – wenn Hydraulikschläuche unter

hohem Druck stehen – spritzt das

Öl sogar heraus. Kurzum: Hydraulikschlauchdefekte

kann der zur Hilfe

(an)gerufene Werkskundendienst oder

der Gerätebetreiber fast immer bereits

durch eine mündliche Beschreibung

der „Symptome“ diagnostizieren.

Gespräche mit Kunden. Neben dem

Erkennen und Beheben von Defekten

ist auch die vorbeugende Wartung für

qualifizierte Techniker und ausgebildete

Mechatroniker eine vergleichsweise

einfache Übung. „Insofern, ich

formuliere es einmal bewusst überspitzt“,

erklärt Dr. Bernd Süllow, Vertriebsleiter

der PIRTEK Deutschland

GmbH, „ist bei klar erkennbaren Schäden

an Hydraulikschlauchleitungen

der Einsatz von breit qualifizierten

Monteuren im Werkskundendienst

eigentlich viel zu aufwändig.“ Pirtek

sieht sich nicht als Konkurrent zum

Kundendienst eines Herstellers, sondern

als dessen Abrundung. Der mobile

Hydraulikservice bedient nur eine

sehr spezielle Nische und agiert in einem

klar abgegrenzten Tätigkeitsfeld.


klink-liedig.com

Stört es Sie auch, wenn nichts zusammenpasst?

Was macht ein System aus? Wir finden: dass alles perfekt zusammenpasst. Deshalb mögen wir

es nicht, wenn sich System nennt, was nicht optimal aufeinander abgestimmt ist. Bei uns

bekommen Sie alle Komponenten aus einer Hand: die Axialkolbenpumpe V60N, der Proportionalwegeschieber

PSL, die Lasthalteventile LHT und die programmierbaren Ventilsteuerungen

PLVC ergeben ein kompaktes System. Sein geringes Gewicht und seine bedarfsgerechte

Bereitstellung von Kraft und Geschwindigkeit sparen Energie und Ressourcen in

Ihren mobilen Industrieanwendungen. Bei geänderten Anforderungen sind alle Komponenten

flexibel. Fazit: mobile Systeme von HAWE können Ihnen so passen. Mehr Infos unter

Tel. 089/379100-0 oder im Internet: www.hawe.de


Hydraulik

LÖSUNGEN FÜR REDUZIERTEN VERBRAUCH

BlueHydraulics für Grün

Die Entwicklungsrichtung für die Ingenieure von Rexroth

ist eindeutig: Mobilhydraulik-Systemlösungen sollen

den Dieselverbrauch reduzieren und die Emissionen

bei Arbeitsmaschinen nicht nur in der Forstwirtschaft

deutlich senken. Die entsprechenden Komponenten,

der auf der Interforst in München vorgestellten BlueHydraulics-Technologien,

sind bereits auf die neuen gesetzlichen

Regelungen von TIER 4 final abgestimmt. Diesel

Hydraulic Control (DHC) von Rexroth soll durch die digitale

Vernetzung von Arbeits- und Fahrhydraulik mit der

Dieselmotorsteuerung ein besonders hohes Potenzial

für Verbrauchseinsparungen von bis zu 20 Prozent mit

entsprechend reduziertem Schadstoffausstoß bieten.

ZUBEHÖR

Verschleißfest

Die umflochtenen Schlauchprodukte Aeroquip

MatchMate Global des Industrieunternehmens

Eaton Corporation sind neu konzipiert

und liefern nun deutlich höhere

Arbeitsdrücke und Nenntemperaturen sowie

Beschichtungen, die nach Unternehmensangaben

über einen hohen Abriebwiderstand

verfügen sollen. Zu den verbesserten Produkten

gehören die Schlauchprodukte Aero-

74 K&H 7/2010

(Foto: Bosch Rexroth)

quip GH120, GH663, GH781 und GH793.

Der Schlauch Aeroquip Matchmate Global

GH120 übertrifft die 100R16-Standards

der Society of Automotive Engineers. Die

Schläuche GH663 und GH793 übertreffen

die europäische Normen 1SN/2SN EN 853

und GH781 und die Standards 2SC EN

857. „Die neuen MatchMate-Global-Produkte

verfügen über einen durchschnittlich 29

Prozent höheren Nenndruck als die beliebtesten

Marken von direkt vergleichbaren

Schläuchen unserer Mitbewerber“, so Ale-

Drittes und Größtes

HAWE in Freising erhält Umweltzertifikat

Das Werk Freising, größter Produktionsstandort der HAWE

Hydraulik SE, München, durchlief Mitte Juni 2010 eine

Umweltzertifizierung. Damit ist das dritte und gleichzeitig

größte Werk des Unternehmens nach der Umwelt-Management-Norm

DIN EN ISO 14001:2005 zertifiziert.

Frühere Erfahrungen. In einem zweitägigen Audit durch

die Intechnica GmbH, Nürnberg, belegte HAWE Hydraulik,

dass die Produktion in diesem Werk nach Vorgaben

der international anerkannten Norm für Umwelt-Management-Systeme

erfolgt. Das Niveau der Zertifizierung

war hoch, denn das Team für Umwelt und Sicherheit

bei HAWE Hydraulik setzte auf Standards der bereits vorhandenen

Umweltzertifizierungen und Audits anderer

Standorte. Die Größe der Produktionsfläche und Anzahl

der Mitarbeiter erhöhten außerdem den Aufwand der

Vorbereitungen, die trotz allem in nur einem dreiviertel

Jahr durchgeführt wurden. Die Zertifizierung bestätigt

HAWE Hydraulik für das Werk Freising Rechtskonformität

mit umweltrelevanten Gesetzen und Normen von

Gemeinde- bis EU-Ebene: Kreislaufabfallwirtschaftsgesetz,

Wasserhaushaltsgesetz, Bundesemissionsschutzgesetz,

REACH-Verordnung und viele andere.

Emissionen senken. Besonders positiv wurde in dem

Audit gewertet, dass HAWE Hydraulik seit Januar 2010

Mitglied des Energieeffizienz-Netzwerkes München-Oberbayern

ist und sich damit verpflichtet, Energieverbrauch

und CO2-Emissionen im Werk Freising innerhalb von

x-andra Benz, EMEA Product Manager umflochtene

Schläuche für Eatons Hydraulics

Operation. „Die einzelnen Produkte überbieten

die Leistung der Mitbewerber um

bis zu 70 Prozent. Und das auch bei einer

Abriebfest: Die umflochtenen Schlauchprodukte

Aeroquip MatchMate Global

der Eaton Corporation sind neu

konzipiert worden.

(Foto: Eaton)


Nach der Umwelt-Management-Norm DIN EN ISO 4001:2005

zertifiziert: Die Produktion von HAWE Hydraulik am Standort

Freising. (Foto: HAWE)

dreieinhalb Jahren deutlich zu senken und zehn Prozent

des bisherigen Energiebedarfs einzusparen. Auch die

Erfahrungen des vor über einem Jahr eingeführten Stoff-

Fluss-Managements waren von großem Nutzen.

Dieses unterstützt den unternehmensweit nachhaltigen

Umgang mit Rohstoffen. Insbesondere werden bei der

Produktion anfallende Metallreste extern zu Bauteilen

weiterverarbeitet und nach einer Qualitätsprüfung wieder

in den Wertschöpfungsprozess bei HAWE Hydraulik

integriert. Im Werk Freising produziert der Hydraulik-Spezialist

Hochdruckpumpen, Kompakt-Pumpenaggregate

und Ventilsteuerungen, die vor allem in Werkzeugmaschinen,

Windenergie- und Solaranlagen und im Hochbau

eingesetzt werden.

Nenntemperatur von 127 °C. Die abriebresistenteste

Beschichtungstechnologie der MatchMate-Global-Schläuche

ist ein weiteres wichtiges Merkmal. Mehr als die Hälfte

aller uns bekannten Schlauchdefekte stehen in direktem

Zusammenhang mit dem Abrieb der Beschichtung.“

Eaton hat eine Reihe verschiedener Faktoren miteinander

kombiniert, unter anderem die besten Praktiken von kürzlichen

Neuerwerbungen, strategische Zuliefererbeziehungen,

progressive Ingenieurstechnologien sowie modernste

Herstellungs- und Qualitätsmethoden um bei diesen Produkten

die beschriebene, signifikante Leistungsverbesserung

zu erzielen.

Der Rohrleger für den sicheren Rohrtransport

Automatische

Aufnahme des

Rohrlegers über

Schnellwechselsystem

des Baggers.

Echter Einmann-

Betrieb durch

Steuerung über

die Hydraulik des

Baggers.

Schwenkbereich

horizontal ca. 30°

Auch mit Schubvorrichtunglieferbar.

…tierisch schnell!

B a u g e r ä t e

Hebezeuge

Portalkrane

Sondergeräte

Vakuumtechnik

WIMAG GmbH

Brückenstraße 5

D - 63785 Obernburg

Tel. 0 60 22 / 68 47 - 0

Fax. 0 60 22 / 68 47 - 50

http://www.wimag.de

gressbach@wimag.de

Hydraulik-Schlauchaufroller

Börgmann-Freund GmbH

Karlstraße 2 � 72813 St. Johann-Würtingen

Telefon (0 71 22) 95 00 � Telefax (0 71 22) 95 10

BUNDESWEIT

08 00/99 88 800

Jederzeit. Überall.

Innerhalb einer Stunde vor Ort.

Deutschlands schnellste Werkstatt für Hydraulikleitungen.

������ ����������� ���� � ������������� � �����������������


Bei einem Transportgewicht von 650 t etwa 110 m lang:

Der Transport einer über 300 t schweren Gasturbine durch Rumänien.


KRAFTWERK

auf Rädern

Spezialtransporte. Bereits im Januar begann der Transport einer 302 t

schweren Gasturbine in Rumänien. Bewerkstelligt wurde der Auftrag von den Felbermayr-

Mitarbeitern der Niederlassungen Bukarest, Linz und Wels. Mitte April konnte

der Transport von Constanta nach Brazi abgeschlossen werden.


GESCHÄFTSFÜHRUNG ERWEITERT

Die europaweite Expansion der Unternehmensgruppe

Felbermayr machte jetzt

nach Unternehmensangaben eine Erweiterung

der Geschäftsleitung zur Aufteilung

der Verantwortungsbereiche nötig.

Mit der Installation der Felbermayr Transport-

und Hebetechnik Geschäftsführungs

GmbH wurde jetzt auch der gebürtige

Bayer Christoph Nüssler in die erste Führungsebene

geholt. Seit 14 Jahren ist

Christoph Nüssler im Bereich Transportund

Hebetechnik der Felbermayr-Unternehmensgruppe

tätig. Mit dem Aufbau

der ersten Felbermayr-Niederlassung in Deutschland begann

er, die Karriereleiter im Welser Familienunternehmen

emporzusteigen. Ein weiterer Schritt war ein Wechsel von

Nürnberg nach Lauterach in Vorarlberg, wo ihn 2002

Horst Felbermayr mit der Leitung des neu übernommenen

Transportunternehmens BauTrans beauftragte. Mit der Eingliederung

der BauTrans Kft. Ungarn im Jahre 2004 und

der Gründung der BauTrans AG Liechtenstein im Jahre

2005, wurden ihm weitere Geschäftsführungsaufgaben

übertragen, welche 2007 mit der Bestellung zum handelsrechtlichen

Geschäftsführer der BauTrans und 2008 mit

der Ernennung zum Geschäftsführer der Felbermayr

Deutschland GmbH Zuwachs bekamen.

Maßarbeit: Bei zahlreichen Ortsdurchfahrten waren

die technischen Qualitäten des Zugverbandes gefordert. (Fotos: Felbermeyr)

78 K&H 7/2010

Insgesamt hatten wir rund 350 km mit der 302 t

schweren Gasturbine zu bewältigen“, sagt Daniel

Costea vom Felbermayr-Standort Bukarest. Die Route

führte, ausgehend vom Hafen Constanta, via Donau

nach Oltenita und weiter in das Gas- und Dampfkraftwerk

nach Brazi.

Zu Beginn wurde die Turbine im Schwarzmeerhafen

Constanta auf einen SPMT-Verband umgeschlagen und

auf ein Flachdeckponton gerollt. Im Anschluss ging es auf

der Donau in die rund 210 km entfernte Stadt Oltenita.

Das sei die einzig technisch machbare Lösung gewesen,

meint Costea und weist auf die Abmessungen der Turbine

hin: „Mit einer Breite und Höhe von rund 6 m und

einer Länge von fast 13 m war es in diesem Fall notwendig,

den Verkehrsweg Straße zu umgehen.“

Transport auf Umwegen

Ab der 70 km südlich von Bukarest gelegenen Stadt Oltenita

wurde die Gasturbine mittels einer so genannten

Schnabelbrücke transportiert. „Das war nötig, um die

Transporthöhe so gering wie möglich halten zu können“,

erklärt Costea den Sinn der Vorrichtung, die vorne und

hinten, im Sinne einer optimalen Achsverteilung, auf je

22 Achsen gelagert war. Für die nötige Kraft kamen zwei

Zugmaschinen und eine Schubmaschine mit zusammen

rund 2000 PS zum Einsatz. In der Summe erreichte die

110 m lange Kombination inklusive Gasturbine somit ein

Transportgewicht von 650 t. Kein Wunder also, dass sich

nicht nur unzählige Kabel und Verkehrszeichen dem


Transport in den Weg stellten, sondern auch Brücken,

deren Traglast zu hinterfragen war. „Insgesamt waren für

34 Brücken statische Berechnungen nötig“, deutet Costea

den Umfang der Planungen an. Glücklicherweise seien

aber alle Übergänge ausreichend dimensioniert gewesen,

freut sich der Transportleiter, dem damit technische Maßnahmen

zur Brückenstützung erspart blieben. Eine Eigenheit

im rumänischen Straßenverkehr sind auch Fußgängerübergänge,

welche alle paar Kilometer die direkte

Straßenverbindung von Bukarest nach Ploiesti kreuzen.

Mit einer Höhe von 4,20 m bildeten sie für den mehr als

6 m hohen Transport unüberwindbare Hindernisse. Eine

Umfahrung dieser Barrieren war unumgänglich. Ein Umweg

von fast 200 km musste in Kauf genommen werden.

Nach drei Tagen war das Kraftwerk in Petrobrazi, wenige

Kilometer südlich von Ploiesti, erreicht und die Gasturbine

konnte eingebracht werden.

Weitere Transporte

Ergänzend dazu wurden noch Trafos, Heizmodule und

weitere „Oversized Cargos“ mit insgesamt 50.000 Frachttonnen

zur Kraftwerksbaustelle transportiert. Als weitere

Highlights transportierte Felbermayr jedoch noch eine

weitere Gasturbine, eine Dampfturbine und drei Generatoren,

deren Transport Ende Juni erfolgreich abgeschlossen

werden konnte. Der Vollbetrieb des Kraftwerks ist seitens

Petrom für 2012 vorgesehen. Mit einer Leistung von

860 MW wird es dann mehr als acht Prozent des in

Rumänien produzierten Stromes erzeugen.

Heben & Zurren – mit System · www.strenge.de

KÜHLER KÜHLER FÜR FÜR BAUMASCHINEN

BAUMASCHINEN

Wir unterstützen Sie in der Frage nach

dem richtigen Kühler speziell für Ihren

Einsatzzweck – durch Entwicklung,

Berechnung und Mustervorstellung.

Erfolgreicher Partner bei Baumaschinen,

Agrargeräten, Hebetechnik,

Klima und Kompressoren.

Technik Müllenbach

Litermontstraße 9 a · 66701 Düppenweiler

Telefon: (0 68 32) 80 15 52 · Telefax: (0 68 32) 80 15 61

E-Mail: info@technik-muellenbach.de · Internet: www.technik-muellenbach.de


Runter mit Länge und Kosten

Spezialfahrzeuge. Speziell zum Transport von Rotorblättern für Windkraftanlagen hat Nooteboom

sein Telestep-Programm um einen vierfach teleskopierbaren Telestep Quatro QXL erweitert.

Der Vorteil: Eingeschoben bleibt er unterhalb von 20 m, sogar mit vierachsiger Sattelzugmaschine.

Die Innovationsfreudigkeit der

Industrie gerade beim Transport

von Windkraftkomponenten

kennt offensichtlich weiterhin keine

Grenzen. 20 m Kombinationslänge sind

international gesehen eine kritische Grenze,

die sich bezüglich Genehmigungen,

Begleitung und Fahrstrecken mindestens

beschränkend auswirkt. Vollständig teleskopiert

bietet der neue Telestep eine Ladeflächenlänge

von immerhin 55 m.

feuerverzinkt

wartungsarm

robust

7–10 t

Standard-

Tragfähigkeit

(0 46 21) 97 78 40

(0 46 21) 97 78 42

� Individuelle Modulbauweise

www.beyer-stahl-maschinenbau.de

24857 Fahrdorf · Bremland 15

� Mietservice für mobile Verladerampen

Quatro-QXL-Programm

Obwohl es für die Beförderung von

Windradrotoren per Gewicht eigentlich

nicht nötig ist, wählen Transporteure in

der Praxis oft die vierachsige Ausführung.

Diese bietet so weitere Transportmöglichkeiten

und ist damit die am meisten verkaufte

Version. Der Telestep Quatro QXL

ist auch als Drei- oder Fünf-Achser lieferbar.

Die Lenkung des Quatro ist speziell

für die komplett teleskopierte Länge aus-

gelegt. Der Fahrer verfügt in dieser Situation

über die besten Manövriermöglichkeiten.

Mit einer besonderen Stützkonstruktion,

die die Achsen entlastet, lässt

sich der QXL sehr einfach ein- und ausschieben.

Realisiert wird sie durch einen

speziellen Stützfuß unter der Ladefläche,

der nach Wahl hydraulisch oder mechanisch

verstellbar ist. Mit dem Stützfuß

soll besonders das Einschieben deutlich

einfacher werden.

Reifen für Autokran/Bagger/OTR

radial und diagonal, alle Größen lieferbar.

Neu, gebraucht und runderneuert.

Bitte fragen Sie zuerst uns!

2 (0 6158) 82 28-0 • �� (0 6158) 53 04

info@kurz-rhg.de

Vehicles-World-Online GmbH

Wilhelm-Giese-Straße 26

27616 Beverstedt

Tel.: +49 (0) 47 47/87 41-0


Laaaaaaaaaaaaang und doch kurz:

Für den genehmigungskritischen Bereich

bei Windkrafttransporten bietet Nooteboom

jetzt auch den Telestep Quatro QXL an. (Fotos: Nooteboom)

XXL versus QXL

Sowohl der dreifach teleskopierbare Telestep

XXL OVB-65-04V(ZT) als auch der

vierfach teleskopierbare Telestep QXL

OVB-65-0V(ZQ) bieten komplett ausgeschoben

eine Ladeflächenlänge von

55 m. Auch beim Preis oder Eigengewicht

gibt es keinen nennenswerten Unterschied.

Der große Unterschied liegt in der

eingeschobenen Kombinationslänge: Der

Telestep Quatro ist mit einer Länge von

Gerne entwickeln

und produzieren

wir auch individuelle

Systemlösungen nach

Ihren Wünschen.

14.450 mm von Königszapfen bis Fahrzeugheck

ganze 2,50 m kürzer. Selbst mit

einer vierachsigen Sattelzugmaschine

bleibt der Quatro QXL eingeschoben unter

20 m Kombinationslänge, wie diese

z. B. in Frankreich gilt.

Längere Varianten

Der Telestep 3XL und der Telestep Quatro

QXL sind beide auf Anfrage auch mit noch

längerer teleskopierter Ladefläche erhält-

lich. So liefert Nooteboom jetzt auch

62-m-Varianten mit verschiedenen Achskonfigurationen.

Für noch längere Ladungen

bietet Nooteboom ebenfalls maßgeschneiderte

Transportlösungen an.

Neben Fahrzeugen für den WKA-Transport

fertigt man in Wijchen auch Ballasttrailer,

zweidimensional teleskopierbare

Kesselbrücken und spezialisierte Trailer

für den Hubarbeitsbühnentransport – teilweise

mit ferngesteuerter Nachlenkung.

High-Tech Kabinen für jeden Bedarf

Wir liefern Kabinen für Flurförderzeuge, den

Bausektor und die Forstwirtschaft, Fahrzeugkabinen,

Krankabinen für See, Straße

und Gebäude sowie Sonderkabinen für Stahlwerke

und Müllverbrennungsanlagen.

Karl Miller GmbH Systemlösungen im Kabinenbau · Industriestr. 19 · D-77933 Lahr · Fon + 49 (0) 78 21 - 94 76-0 · Fax 94 76-100 · www.kml-miller.de · www.eyecab.de


Verantwortung in einer Hand

Spezialtransporte. 500.000 Euro Umsatz will Roland Rüdinger mittelfristig mit einem Abholservice

fertig produzierter Maschinen in Planentiefladern machen, die in seiner Boxberger Halle dann für

den internationalen Versand verpackt werden. Das bündelt Transportverantwortung in einer Hand.

Bei einem Aktionstag für geladene

Gäste in Rüdingers Boxberger Halle

präsentierten sich Peter Henschel,

Verkaufsleiter bei Cargopack in

Denkendorf, und der auf überdimensionierte

Transporte spezialisierte Spediteur

erstmals gemeinsam. „Die Besucherresonanz

stimmt uns zuversichtlich“, sagt der

Logistik-Betriebswirt, in dessen Hallen

20 Kunden ohnehin Maschinen lagern.

„Wer die Maschine bereits bei uns hat,

lässt sie auch gerne von uns verpacken“,

hat der Unternehmer beobachtet. So hat

ein Händler für gebrauchte Werkzeugmaschinen

2000 m2 Hallenfläche bei Rüdinger

gemietet.

Das Gros seiner Maschinen geht nach

China und Indien und passt in keinen

Container. Dann sind die Cargopack-Spezialisten

gefragt, die die überdimensionierten

Hightech-Werkzeuge so mit Holz

ummanteln und oft noch innen mit ver-

schiedenen Folien ausschlagen und Konservierungsstoffe

dazugeben, dass ein

sicherer Transport gewährleistet ist.

Flugschreiber für Landtransporte

Nach Unternehmensangaben beeindruckt

waren die Besucher, darunter Rüdingers

wichtigste Kunden, vom Daten-Logger.

In der Größe einer Zigarrenkiste, die vollgestopft

ist mit Sensoren, wird er in viele

Verpackungen integriert. Wie ein Flug-

Starke

Werbepartner

für Ihren Erfolg!


schreiber erfasst er sämtliche Daten wäh-

rend des Transports, die anschließend

ausgewertet werden können.

Störungen erfassen

Extreme Beschleunigung deutet dann auf

einen Stoß hin, den die Kiste erfuhr.

Lichteinfall zeugt davon, dass die Umverpackung

geöffnet wurde, auffällige Luftfeuchtigkeit

auf unsachgemäße Lagerung

und extreme Neigungswinkel auf Fehler

beim Verladen.

Solche Details sind wichtig, zumal Cargopack

fünf Jahre Garantie auf seine Verpackung

gibt. Denn nicht zuletzt beim

Versand in Schwellenländer bleiben die

Maschinen oft zwei und mehr Jahre verpackt,

weil z. B. eine Halle noch nicht

steht, Rebellen deren Auslieferung verhindern

oder die EU ein Embargo über

Solide Grundlage:

Verpackung für

Staplerverladung mit

einem robusten Boden.

Konserviert:

Maximaler Schutz

der Maschinen für

den Transport.

(Fotos: Rüdinger)

das Land verhängt hat. Der bis zu 40 cm

massive Boden ermöglicht zudem, dass

die Kiste mit dem Stapler beförderbar ist,

ohne den Inhalt zu beschädigen. Mit einem

Marktanteil von bundesweit zehn

Prozent und Niederlassungen in Mannheim,

Nürnberg, Chemnitz und Kassel

sowie den Seehäfen Rotterdam, Amsterdam,

Hamburg, Bremen und Bremerhafen

gehört die Cargopack nach eigener

Aussage zu den „big five“ der Branche.

Individuelle Boxen

Die 150 Mitarbeiter, zumeist Zimmerleute,

konfektionieren die bis zu 5000 Euro

teuren Holzkonstruktionen nach Kundenvorgaben

meist schon vor. Gefragt

sind diese Lösungen, sobald Seecontainer

für das Ladegut zu klein sind und es um

hohe Sicherheit geht.

Kombiniertes Versenden

Dann sind in der Regel auch Dimensionierung

und Gewicht extrem. Deshalb ist der

auf XXL-Transporte spezialisierte Spediteur

Rüdinger der adäquate Cargopack-

Partner. Seine Infrastruktur ist von den

150 Lkw, davon zehn mit Tiefbett, oder

teleskopierbarem Schwanenhals bis zum

32-t-Kran in der Lagerhalle auf genau diese

Zielgruppe ausgerichtet.

Da Anlagenbauer seine Hallen auch nutzen,

um Prototypen im Testbetrieb aufzubauen,

ist die Chance groß, dass sie der

Kunde hier auch zum Versand verpacken

lässt. Cargopack-Vertriebsleiter Henschel:

„Wir sehen viel Potenzial, mit einem zusätzlichen

Standort in Boxberg in einer

wirtschaftlich interessanten Region in

Hohenlohe, Main-Tauber und Neckar-

Odenwald präsent zu sein.“


Auf die Technik kommt es an

Spezialfahrzeuge. Für die nach wie vor boomende Branche Windkraft bietet die TII-Gruppe (Scheuerle,

Nicolas und Kamag) maßgeschneiderte Lösungen für den zuverlässigen Transport von Offshore- und

Onshore-Anlagen an – auf Basis bestehender Konzepte entstehen spezifische Fahrzeuge.

Mit neuen Fahrzeugkonzepten

zum Transport von Rotorblättern,

Gondeln und Turmsegmenten

präsentiert sich der Weltmarktführer

auf der diesjährigen EOLICA,

Italiens wichtigster Messe im Windenergie-Sektor.

Und auch auf der LASTBIL in Schweden

wird die TII-Gruppe ihre Produkte für die

Windbranche vorstellen. Ein Highlight

im Transport von Windkraftanlagenteilen

bringt Scheuerle nun mit einem ausgesprochen

flexiblen Transportfahrzeug

für Rotorblätter auf den Markt, das insbesondere

für die finale Strecke zu einem

Windkraftanlagen-Standort in schwer zugänglichem

Gelände gedacht ist. Wo früher

mühselige Kurvenmanöver beim Be-

84 K&H 7/2010

fahren von Serpentinen oder sogar das

Abladen des Fahrzeugs und Umschwenken

der Ladung mit Kran zum schwierigen

und zeitaufwändigen Hindernis wurden,

bietet Scheuerle jetzt die optimale

Lösung mit dem zum Patent angemeldeten

Windflügeladapter.

Flexible Verwendung

Dieser kann ganz unkompliziert entweder

auf den selbst angetriebenen Inter-

Combi SP (self-propelled) oder auf eine

gezogene Plattenbrücke montiert werden.

Darüber hinaus verfügt er über eine

Hebe-, Senk- und Schwenk-Vorrichtung.

In engen Kurven bewegt die Hebe- und

Senkfunktion den Flügel über Funksender

einseitig nach oben, sodass die Flü-

gelspitze in einem Winkel von bis zu 23°

in den Himmel ragt, nach rechts oder

links schwenken kann und so über Stützmauern,

Bäume, Gebäude oder andere

Hindernisse hinweg „schwebt“. Zusätzlich

kann der Flügel um die eigene Längsachse

gedreht werden und wird, unter

Berücksichtigung der Windlasten, aus

dem Wind gedreht. Somit ist die Standsicherheit

des Fahrzeugs gewährleistet.

Individueller Antrieb

Dieses neue Scheuerle-System kann sowohl

bei Sattelkombinationen als auch

bei Selbstfahrern eingesetzt werden. Montiert

auf einer Plattenbrücke und gezogen

von einer Zugmaschine mit Schwanenhals

ist die Kombination je nach Länge


des Flügels kuppelbar mit dem konventionellen

InterCombi. Wird der Adapter auf

dem InterCombi SP befestigt, erfolgt der

Antrieb über ein PPU (PowerPack Unit).

Hier wird der Adapter direkt auf die La-

www.vehiclebay.de

www.vehiclerent.de

www.investmo.de

www.nfm-verlag.de

ONLINE

www.kran-und-hebetechnik.de

www.contrailo.de

www.in-fbll.de

Branchenspezifisch: SPMT 3000

von Scheuerle im Einsatz bei

Deutschlands erstem Offshore-

Windpark alpha ventus.

Flexibel: Hebefunktion des Scheuerle-

Windflügeladapters; der Flügel „schwebt“

über das Scheuerle-Verwaltungsgebäude.

(Fotos: Offshore-Stifung/Repower/Jan Oelker, Scheuerle)

defläche der Plattform geschraubt. Der

Transport von Windturmsegmenten kann

je nach Turmausführung mit Kesselbrücken

oder mit speziellen Turmadaptern

erfolgen.

Adaptertechnik vielseitig einsetzbar

Die Adapter der TII-Gruppe können

durch einfache Montage auf die jeweiligen

Rohrdurchmesser eingestellt und mit

dem Turmsegment kraftschlüssig verbunden

werden. Eine Neuheit stellt Nicolas

mit seiner teleskopierbaren Adaptertechnik

vor. Mit diesem Adapter können nun

nicht nur Windtürme gefahren werden.

Er ist ebenfalls ausgerichtet für den

Transport von VESTAS-V90-Gondeln.

Fliegengewicht für Wind

Der Adapter verfügt über spezielle Einspann-Vorrichtungen,

die es ermöglichen,

die VESTAS-V90-Gondeln sicher zu transportieren.

Bei Transporten von Windturmsegmenten

können Segmente bis zu

120 t und einem Innendurchmesser von

5500 mm bewegt werden.

Das gesamte Adapter-System, d. h. Adapter

+ Tragschnabel + Schemel, soll dabei

ein erstaunliches „Fliegengewicht“ von

gerade einmal 19 t auf die Waage bringen.

Auch Scheuerle hat einen neuen

Windturmadapter für Windturmsegmente

bis zu 90 t mit einem Durchmesser von

bis zu 5000 mm entwickelt.


Kombinierte

KOMPETENZ


Krane. Als Keimzelle der heutigen Hüffermann-Unternehmen gilt die Tätigkeit von Wilhelm Hüffermann,

der 1913 in Wildeshausen in den Beruf des Wagenschmieds einstieg und seine ersten landwirtschaftlichen

Fahrzeuge baute – eine Vielzahl weiterer Konstruktionen folgten.

Heute bieten die einzelnen Sparten

neben dem klassischen Fahrzeugbau

auch spezialisierte Kran- und

Bergedienstleistungen, die beispielsweise

auch nach den anspruchsvollsten Sicherheitsnormen

zertifiziert sind. So startete

die Hüffermann Krandienst GmbH 1965

mit einem Kran, um defekte oder havarierte

Fahrzeuge auch bei Kunden abzuholen

oder vor Ort zu bergen.

Verbund von Unternehmen

Kurze Zeit später folgten weitere Krane

und so zählte der Bereich des Krandienstes

nach Unternehmensangaben bald zu

einem der erfolgreichsten Betriebsteile

der Hüffermann-Gruppe, der heute von

Rolf Hüffermann und Daniel Janssen geführt

wird. Im Firmenverbund mit der Jade-Kran

GmbH in Wilhelmshaven und

dem Franke Krandienst in Bremen sowie

weiterer Kooperationspartner können

heute bundesweite Krandienstleistungen

und Arbeitsbühnen vermittelt werden.

Der eigene Fuhrpark umfasst 19 Fahrzeuge

in den Tonnagen von 30 bis 220 t plus

Bergungsfahrzeuge, Schwerlasttransporter

und Lkw-Ladekrane. Krane sind bei

Hüffermann jedoch nicht nur in der Vermietung

ein Thema. Hüffermann Transportsysteme

montiert, projektiert und

realisiert zudem kontinuierlich Ladekran-

Aufbausysteme für den deutschen Markt.

Ladekranaufbauten mit System

Dabei kommen Qualitätsprodukte europäischer

Hersteller, wie HMF und Hiab,

zum Einsatz. Langjährige Erfahrungen

und Produktkenntnisse im Fahrzeugbereich

und Schulungen bei Herstellern

unterstützen die Hüffermann-Sparte bei

der Umsetzung.

Dabei erfüllen die realisierten Trägerfahrzeuge

mit Ladekran, der Anhänger mit

dazugehöriger Ausstattung und den ergänzenden

Ausrüstungen die relevanten

Vorschriften wie EN 12999 und VDI 2700

der aktuellen Ladungssicherung. Ladekra-

Komplett: Lkw-Zug mit Kran und Material.

(Fotos: Hüffermann)

ne haben in vielen Einsatzfällen eine

Schlüsselrolle als Ladegerät, insbesondere

auch direkt auf Baustellen. Die herstellerseitig

verfügbaren Ausstattungen von

Mehrfachteleskopen über Winden und

Funkfernsteuerungen bis zu auf Lkw-

Fahrgestelle und Hubaufgaben abgestimmte

Kranmodelle bieten dabei beste

Voraussetzungen.

LÖSUNGEN FÜR UNTERSCHIEDLICHSTE TRANSPORTAUFGABEN

WIRTSCHAFTLICH ROBUST.

Wo es nach Diesel riecht und rohe Kräfte zum Einsatz kommen, fühlen

wir uns zuhause. Wir sind die Experten für extreme Transportlösungen

und wissen, welchen harten Einflüssen Anhänger, Sattelfahrzeuge und

Schwerlastsysteme ausgesetzt sind. Wir kennen die Anforderungen, die

Bauunternehmer und Schwerlasttransporteure stellen, um ihre Transportaufgaben

sicher und funktional lösen zu können.

Für die besten Lösungen investieren wir seit Generationen in die Entwicklung

neuer Technologien und in die Perfektionierung unseres

Kundenservices. Denn eines ist klar: Wirtschaftlichkeit ist letzten Endes

eine Frage der Wertbeständig keit, der Lang lebigkeit und der Sicherheit.

Und dafür stehen wir.

Investieren Sie in Ihre Zukunft. Goldhofer – Das Original.


Hoch über den Baumgipfeln

steht die Last ruhig am Haken

bis die Montage des Revisionswagens

an der Brücke abgeschlossen ist.

AUFBAU

wechsel dich


Ladekrane. Das Unternehmen Armbruster Autokrane setzt auf einen

flexiblen Fassi-Kranaufbau. Der MAN TGS 35.480 mit Fassi F800BXP.27

L424 befindet sich nun neben klassischen Autokranen von 30 bis 150 t

Hubkraft im Fuhrpark. Das Bemerkenswerte daran ist die hohe

Flexibilität, denn selbst der Kranaufbau ist wechselbar.

Das neue Fahrzeug bietet uns ein bis

dahin nicht gekanntes Einsatzspektrum“,

erklärt Bernd Armbruster

und ergänzt: „Damit können wir Kranund

Transportleistungen mit nur einem

Fahrzeug anbieten. Da als Lkw zugelassen,

benötigen wir außerdem keine gesonderte

Zufahrtsgenehmigung für Innenstädte, wie

das für Autokrane der Fall ist. Viele Ideen

für das Kranfahrzeug kommen aus unserem

Hause. Es war gar nicht so leicht einen

geeigneten Fahrzeugbauer zu finden, der

das umsetzen konnte. Aber zusammen mit

Fassi, die auch die Berechnungen und

Zeichnungen für das Fahrzeug erstellten,

fanden wir mit Strehlow Fahrzeugbau einen

kompetenten Partner.“

Flexible Nutzung

Je nach Bedarf ist der Vier-Achser ein Kranfahrzeug

mit Sattelkupplung oder Pritschenaufbau.

Er kann aber auch als reine

Sattelzugmaschine bzw. Pritschenfahrzeug

eingesetzt werden.

Der Clou: Die Pritsche lässt sich pneumatisch

verlängern (teleskopieren) und reicht

dann über die volle Chassislänge hinter

dem Fahrerhaus. Durch Schnellkupplungen

und hydraulische Verriegelungen lässt sich

der Lkw ohne Fremdhilfe für jeden Einsatz

schnell umrüsten, beispielsweise auch für

den Transport und die Aufstellung von Fertiggaragen.

Mit der gelenkten Nachlaufachse hat das

Fahrzeug die Wendigkeit eines Drei-Achsers.

Außerdem ist sie liftbar, was bei Leerfahrten

den Reifenverschleiß und den Kraftstoffverbrauch

mindern hilft. Durch die Sechsfach-

Abstützung besteht keine Einschränkung

bei Kranarbeiten über dem Fahrerhaus.

Trotz Jib ist der Fassi-Kran komplett und

quer zur Fahrtrichtung zusammenlegbar. Er

schränkt damit letztendlich den Laderaum

auf der Pritsche nicht ein.

Zweites Fahrzeug im Bau

Aktuell lässt die in Pliezhausen, südlich von

Stuttgart, ansässige Firma Armbruster bereits

ein zweites Fahrzeug nach diesem Konzept

aufbauen. Deutschlandweit ausgeführte

Aufträge, und das bereits nach wenigen

Wochen des Einsatzes, bestätigen die exklusive

Leistungscharakteristik dieses Kranfahrzeuges.

Damit das Fahrzeug als reine Sattelzugmaschine

bzw. Pritschenfahrzeug eingesetzt

werden kann, ist auch der Kranaufbau

wechselbar. (Fotos: Fassi)


Ladekrane

LADEKRANEINSATZ

HMF hilft Museen

Vor kurzem wurde die Hilfe von HMF

bei zwei unterschiedlichen Museen in

Deutschland benötigt. Das deutsche

Unternehmen Scholpp nutzte hierzu

beispielsweise einen HMF-Kran des

Typs 4720-K6 mit Seilwinde. Für die

Erweiterung des Technischen Museums

in Speyer galt es, vorgefertigte

Stahlträger an ihren vorgesehenen

Platz zu liften. Der Einsatz von HMF

und Scholpp war darüber hinaus in

Stuttgart angesagt, wo ein Klavier

in das Steingebäude „Fruchtkasten“

positioniert werden sollte.

VERTRIEB

Gemeinsamkeiten

Ladekranspezialist Palfinger sieht in

Norddeutschland offenbar noch ein

deutliches Eroberungspotenzial für die

eigenen Produkte. „Nach der Etablierung

der Palfinger-Vertriebspartnerschaft

mit der Tirre GbR war für uns

die Umsetzung eines kundennahen

Servicenetzes mit namhaften Partnern

aus der Region zur Erreichung der Verkaufsziele

von entscheidender Bedeutung“,

erklärt Hans-Joachim Tirre. So

konnten mit den Firmen M. Janssen

OHG in Norden, H. Oeltjenbruns GmbH

in Westerstede, Rosier-Fahrzeugbau

in Oldenburg sowie F.-J. Gellhaus Fahrzeugbau

in Vechta kompetente Partner

für diese Region gewonnen werden.

Was lag also näher, als sich gemeinsam

mit den genannten Partnern mit

einem „Palfinger Day 2010“ im Markt

vorzustellen? Alle Beteiligten nutzten

dazu ihr „Netzwerk“.

90 K&H 7/2010

Auf der diesjährigen

Interforst zeigte Epsilon

erstmals einer breiteren

Öffentlichkeit die neue

S-Klasse. (Foto: Palfinger)

S-Klasse in München

Epsilon-Weltpremiere auf der Interforst 2010

Auf der diesjährigen Interforst, die

jüngst in München zu Ende ging,

präsentierte Epsilon seine aktuellen

Produktneuheiten aus der Epsolution-

Kranreihe. Erstmals zu sehen auf dem

internationalen Parkett war dabei die

neue S-Klasse sowie eine neue Greiferserie.

Mit der neuen S-Klasse hat

Epsilon sein Epsolution-Ladekranprogramm

nun um die Leistungsklasse

für den schweren Schrott- bzw. Langholzumschlag

von 22 bis 30 mt erweitert.

Die ersten Vertreter der M- und

Q-Klasse sind seit Herbst 2008 auf

dem Markt eingeführt.

Verfügbarkeit. Die Krane sind wie gewohnt

als L- oder Z-Krane erhältlich.

Zur Auswahl stehen Einfach- und Doppelteleskopvarianten

mit Reichweiten

von 8,20 bis 13 m – je nach Anspruch

mit Einfach- bzw. Doppelkniehebelsystem

ausgestattet. In der HPLS-(High

Power Lifting System)-Ausführung

haben die Krane durch Druckerhöhung

ein gesteigertes Hubmoment bei

gleichzeitiger Reduktion der Arbeitsgeschwindigkeit

– eine Funktion, die

sich bei der gelegentlichen Manipulation

von sehr schweren Lasten bezahlt

macht.

Leicht und schwer. Mit dem S220L

bzw. dem S240L HPLS bringt Epsilon

ein neues, um ca. 200 kg leichteres

Kranmodell, in der Langholzproduktpalette

auf den Markt. Die Gewichtsreduktion

macht dieses Modell speziell

für Nutzer, die weite Wegstrecken

mit ihren Langholzzügen zurücklegen

müssen, interessant. Abgerundet wird

die neue Serie mit dem QS200L.

Dahinter verbirgt sich ein Ladekran

für den schweren Schrottumschlag

mit einer Reichweite von 10,70 m. Mit

einem oben liegenden Knickzylinder,

ein Charakteristikum der bewährten

Q-Serie, kann der Kran auch komfortabel

innerhalb der Ladefläche von

Sattelaufliegern abgelegt werden. Das

starke Grundgestell wird aus der neuen

S-Serie bereitgestellt.


FÜR DIE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER

Flurförderzeuge

Räder & Rollen

Lager

Hallen & Tore

Deckenkrane

FBL-Sonderteil:

Auch als ePaper

im Internet unter

www.in-fbll.de


In alarmrotem Outfit

Einsatzbericht. Was ist knallrot und hat eine Rundumleuchte auf dem Dach? Ein Feuerwehrauto.

Bei der Berufsfeuerwehr in Chemnitz sind nicht nur die Autos entsprechend ausgestattet, sondern

auch ein Mitsubishi-Grendia-FD18N-Gabelstapler mit Dieselmotor und 1,8 t Tragkraft in Alarmrot.

Wir brauchen den Stapler, um unsere Feuerwehrfahrzeuge

zu beladen“, erklärt der stellvertretende Abteilungsleiter

Technik der Chemnitzer Feuerwehr, Uwe

Dietrich. „Nicht, wenn wir eine kleinen Brand zu löschen

haben, aber bei großen Unfällen, wo wir viel Material wie Bindemittel

und schweres Gerät benötigen, ist der Stapler unverzichtbar,

um unsere Einsatzfahrzeuge sicher und zügig zu beladen.“

Auch vor Ort wird der Gabelstapler eingesetzt, um Unfallorte

schnell wieder passierbar zu machen. „Eigentlich ist das Räumen

der Unfallstelle nicht unsere Aufgabe, wir müssen retten

und bergen, aber manchmal sind wir auch als Aufräumer gefordert,

wenn es sonst gar nicht weitergehen würde“, weiß Dietrich

zu berichten. „Dann wird der Stapler auf einen Container

geladen und mitgeführt.“

92 K&H 7/2010

Feuerwehrstapler: Von der Beladung bis zur

Räumung von Unfallstellen wird der Stapler

eingesetzt. (Foto: Mitsubishi)

Ausgestattet zum Retten

Wenn es um das Leben anderer geht, darf nichts die Einsätze

verzögern. Daher wurde der Feuerwehrstapler mit entsprechend

vielseitigen Einrichtungen ausgestattet. Denn für ein echtes

Feuerwehrfahrzeug reicht eine Sonderlackierung in Feuerwehrrot

allein nicht aus. So verfügt der Spezialstapler unter anderem

über einen Triplexmast 4310 mm mit 945 mm Freihub, Fingertipp

und zwei Zusatzventile, doppelte Schlauchführung sowie

integrierten Seitenschieber.

Rundumleuchte, Warnblinker und zwei Außenspiegel sorgen

dafür, dass Staplerfahrer und andere Verkehrsteilnehmer sehen

und gesehen werden. Da Unfälle nicht nur tagsüber und bei

Sonnenschein im Sommer passieren, bringen zwei Arbeitsscheinwerfer

am Hubmast und einer hinten zusätzliches Licht


Die Ausstattung

, Triplexmast mit 4310 mm mit 945 mm Freihub

, Fingertipp und zwei Zusatzventile

, doppelte Schlauchführung

, integrierter Seitenschieber

, Rundumleuchte

, zwei Außenspiegel

, Frontscheibe mit Wischer

, festes Dach

, höher gelegter Auspuff

, 2x Arbeitsscheinwerfer am Hubmast

, 1x Arbeitsscheinwerfer hinten

, Warnblinker

, Schutzgitter vorne

, hydraulische Schnellwechselsteckverbindungen

, Ladungserhaltungssteckdose

, Batterieentladeschutz

, Handfeuerlöscher

, schwenkbarer Zubehörbehälter

, Schneeketten

, Sonderlackierung in Feuerwehrrot

und die Frontscheibe mit Wischer gibt verbesserte

Sicht bei Regen. Schneeketten rüsten darüber hinaus für

den Wintereinsatz. Zubehör kann griffbereit in einem

schwenkbaren Behälter auf dem Gegengewicht verstaut

werden. Nicht zuletzt darf bei einem Fahrzeug im Feuerwehreinsatz

natürlich ein Handfeuerlöscher auch nicht

fehlen. Weitere Merkmale sind hydraulische Schnellwechselsteckverbindungen,

Ladungserhaltungssteckdose

und Batterieentladeschutz, ein Schutzgitter vorne und

ein höher gelegter Auspuff.

Alle aus einem Hause

Die Berufsfeuerwehr Chemnitz hat drei Feuerwachen.

Der Gabelstapler ist in der Feuerwache 1 einsatzbereit.

Drei weitere Stapler sind über die Stadt in den anderen

Wachen der Berufs- und Freiweilligen Feuerwehren verteilt.

Alle Stapler stammen vom Mitsubishi-Händler Flurfördertechnik

Sachsen aus Hohenstein-Ernstthal. „Wir

haben die Maschinen natürlich ausgeschrieben, aber

schließlich hat sich doch immer die Flurfördertechnik

GmbH durchgesetzt. Und das ist auch gut so: Wir sind

sehr zufrieden – sowohl mit den Maschinen als auch mit

dem Service“, sagt Dietrich.

Farbspritzen ohne Sprühnebel!

Mit Spritzpistolen

UMWELTPREIS 2000 der Hansestadt Rostock

http://www.metacap.de • E-Mail: Info@metacap.de

METACAP GMBH • Siemensstraße 9

23560 Lübeck • Tel. 04 51/5 82 00 91 • Fax 58 13 12

&K H RAN-

EBETECHNIK

K&H Verlags-GmbH

Wilhelm-Giese-Straße 26

27616 Beverstedt

Tel.: +49 (0) 47 47/87 41-0

Fax: +49 (0) 47 47/87 41-2 22

www.kran-und-hebetechnik.de

Wir schaffen logistische Verbindungen.

Individuelle Planung und Konstruktion

direkt vom Hersteller – Made in Germany

www.butt.de

attraktive Leasing-Konditionen

Typ BK - Mittelachsrampe

BUTT GmbH Tel.: +49(0)4435 9618-0

Zum Kuhberg 6–12 Fax: +49(0)4435 9618-15

D-26197 Großenkneten butt@butt.de, www.butt.de


Flurförderzeuge

ELEKTROSTAPLER

Neues

auf drei Rädern

Die Angebotspalette an Flurförderzeugen

auf dem Markt erweitert sich

stetig. Dieses Mal kommen die neuen

aus dem Hause TCM. Denn der Hersteller

erweitert mit einem Elektro-

Dreirad-Frontstapler mit 2 t die TCM-

Baureihe FTB VII. Als Eigenschaften

der Baureihe nennt TCM unter anderem

die Drehstromtechnik und kompakte

Maße mit geringer Arbeitsgangbreite.

Ausstattungsangebot und

Hubhöhen bis 7 m ermöglichen Einsätze

für unterschiedliche Transportaufgaben.

Der Arbeitsplatz wurde für

eine ermüdungsfreie Bedienung ergonomisch

gestaltet. Die Elektro-Vierrad-Baureihe

FTB VII (bisher 1,5 bis

3,5 t) wird ebenfalls in Kürze um

Geräte von 4 bis 7 t ergänzt. Noch

in diesem Jahr sollen die Geräte bis

5 t verfügbar sein.

Ausbau: Neben dem neuen Dreirad-

Frontstapler plant TCM auch in der

Elektro-Vierrad-Baureihe noch für

dieses Jahr neue Modelle. (Foto: TCM)

94 K&H 7/2010

Handelspartner für Dritte

Stapler Plus eG stellt die Weichen auf „Zukunft“

Vor sieben Jahren ging die Genossenschaft

Stapler Plus als Herstellerunabhängige

Händlerorganisation an den

Start. Auch im so genannten Krisenjahr

2009 konnte die Genossenschaft

trotz leicht rückläufiger Mitgliederund

Umsatzentwicklung ein positives

Ergebnis erwirtschaften. Um den Erfolgskurs

weiter zu halten, öffnet sich

Stapler Plus nun auch als Handelspartner

für Dritte.

Einkaufsmöglichkeiten. Das neue

Konzept beinhaltet zwei Möglichkeiten.

Zum einen können Staplerunternehmen

bei dem Handelspartner direkt

kaufen. Dies betriff das gesamte

Handelsportfolio vom Ersatzteil, über

Batterien, Ladegeräte, Anbaugeräte,

Gabelzinken und Fahrzeuge vom Hubwagen

bis zum Gabelstapler, die das

Stapler-Plus-Label tragen. Die Preise

beim Verkauf an Dritte weichen dabei

von den Einkaufsmöglichkeiten der

Mitglieder ab.

Vorteile der Mitgliedschaften. Die

zweite Möglichkeit ist eine Mitgliedschaft

bei Staper Plus. Neben einer

natürlichen Mitgliedschaft können

Interessenten sich jetzt auch für

eine B-Mitgliedschaft entscheiden.

KLAMMERGABEL-MODELLREIHE VON DURWEN

Neue Features integriert

Diese Mitglieder zahlen dann nur den

halben Mitgliedsbeitrag und erhalten

die gleichen Einkaufskonditionen

wie A-Mitglieder. Auch auf das Mitgliederportal

können sie zugreifen.

Allerdings kommen sie nicht in den

Genuss der umsatzabhängigen genossenschaftlichen

Rückvergütung. Zudem

haben sie weder aktives noch

passives Wahlrecht. Sie können aber

an den Versammlungen teilnehmen

und sich dort austauschen und mitwirken.

Handel, Vermietung, Service. Da

Großkunden Interesse bekundet haben,

sucht Stapler Plus noch Unterstützung

im Bereich bundesweiter Service.

Das Hauptziel von Stapler Plus

wird nach eigenen Angaben weiterhin

der Know-How-Transfer sein. Als Mitgesellschafter

des Softwareunternehmens

Allyoulift bringt Stapler Plus seit

diesem Jahr zudem ein selbstentwickeltes

Warenwirtschaftsprogramm

für Staplerfirmen auf den Markt. Das

Online-Programm wird auf Mietbasis

auch an Nicht-Mitglieder vertrieben

und soll die Ansprüche von Gabelstapler-Handel,

Vermietung und Service-Betrieb

gleichermaßen erfüllen.

Hersteller Durwen hat in seine neueste Klammergabel-Modellreihe zum

Patent angemeldete Techniken wie z. B. spezielle Ölführung und geschützte

Hydraulikleitungen übertragen. Erhältlich sind die neuen Modelle bis zu

einer Tonnage von 5000 kg/500 mm LSP ISO III. Hierzu gehören auch die

Versionen drehbare Klammergabel, Ballen-, Hafen-, Baustoff-, Drehgabelklammer-,

Palettenwendeklammer und Fassklammer.


50 Jahre Linde-Hydrostaten

Stapler von gestern und heute

Auf der Industriemesse in Hannover

stellte Linde 1960 seinen ersten Stapler

mit hydrostatischem Antrieb vor. Der

Stapler mit der Modellbezeichnung

Hubtrac H3K bildete den Grundstein

für weitere Entwicklungen. Hauptbestandteile

des Linde-Hydrostatik-Antriebs

sind die Hydrostatikpumpe und

die beiden Radmotoren.

Die erste Zeit. Bereits seit den 1970er-

Jahren nutzt Linde MH Axialkolbenmotoren.

Etwa zur gleichen Zeit

vollzog Linde MH den Schritt von den

Schrägachsenpumpen zu den Schräg-

scheibenpumpen und -motoren. Seit

Mitte der 1980er-Jahre sind die Schrägscheibenpumpen

und Motoren in allen

Stapleranwendungen von Linde

im Einsatz.

Heute. Weitere Funktionen wurden

Anfang der 1990er-Jahre standardisiert

und integriert. Mit der Staplerbaureihe

39x gelang im Jahr 2002 ein Durchbruch

bei der Drehzahlreduzierung,

die zur Einsparung einer Getriebestufe

führte. Mit dem Langsamläufer hat

Linde aktuell die vierte Generation der

Hydrostatik implementiert.

Zeitreise: Zwischen den beiden Linde-Staplern mit hydrostatischem Antrieb,

dem Hubtrac H3K und dem H25 der Baureihe 39x, liegen 50 Jahre. (Foto: Linde MH)

Standard-Serie | NIRO-Serie | Hydraulik-Serie | Motorsport-Serie | Winkel-/ Gabelgelenke | Sonderanfertigungen

Qualität ist maßgebend.

FLURO-GELENKLAGER. DAS KOMPLETTE PROGRAMM FÜR DIE PRAXIS:

Gelenkköpfe und Gelenklager in Norm- oder Spezialausführung,Winkelgelenke,

Gabelgelenke, Gabelköpfe, Baugruppen. Leistungsfähig, zuverlässig, vielseitig.

Von Spezialisten entwickelt, hergestellt mit modernsterTechnologie in bewährter

schwäbischer Qualität.

FLURO-Gelenklager GmbH

FLURO-Gelenklager GmbH | Siemensstraße 13 | 72348 Rosenfeld | Germany

Tel. +49 (0) 7428 9385-0 | Fax +49 (0) 7428 9385-25 | info@fluro.de

Geschütztes

Design: Speziell für den Staplereinsatz

hat Bauer als neuestes

Anbaugerät den Kippbehälter VD

entwickelt. (Foto: Bauer)

KIPP-BEHÄLTER

Mit neuem Design

Der Kippbehälter Typ VD ist das

neueste Stapler-Anbaugerät der

Bauer GmbH. Besonderheit des VD

sind seine neue Bauform und ein

neuartiger Hebelverschluss. Dabei

sind schräg verlaufende Profilierungen

an den Längsseiten und eine niedrige

Schüttkante die wesentlichen

Elemente des geschützten Designs.

Sicherungen verhindern unbeabsichtigtes

Abrutschen oder Auskippen

des Ladeguts. Bauer liefert den Kippbehälter

in verschiedenen Größen,

lackiert oder feuerverzinkt und optional

auch mit Rollen.

www.fluro.de


Räder & Rollen

PRODUKT-HIGHLIGHTS

Rollen für Belastung

Unter dem Motto „Belastung ist unser

Geschäft“ bietet das Familienunternehmen

BS Rollen Standard- und Individuallösungen

für Räder, Rollen und Fördertechnik

an. Das Produktprogramm

mit mehr als 12.000 Produkten reicht

von kleinen Möbelrollen bis zu Schwerlastrollen

mit einer Tragkraft von bis

zu 7,5 t. So z. B. die schweren Blue-

Wheel-Ausführungen der Serie LS500.

Als Lenkrolle sowie Lenkrolle mit Feststeller

stellt diese Serie mit Elastik-

Vollgummi-Bandagen nicht nur für

Case-Bauer eine Abrundung des BS-

Rollen-Angebots dar. Ein weiteres

Highlight sind die „unkaputtbaren“

Räder, die mit Metall- oder Kunststoff-

Felge sowie Raddurchmessern von

260 und 400 mm erhältlich sind.

UMFRAGE VON PILOT:PROJEKT

Überwachungsprojekt PAK

Nach einer Umfrage der Pilot:Projekt GmbH in den zuständigen

Ministerien werden sich noch in diesem Jahr die Bundesländer

an einem EU-weiten Überwachungsprojekt PAK in Reifen beteiligen.

PAK steht für polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe

und darf in Reifen nur bis zu einem festgelegten Grenzwert

enthalten sein. Um zu prüfen, ob sich die Reifenhersteller und

Importeure an die Verordnung (EU-REACH-VO, Anhang XVII, Ein-

96 K&H 7/2010

Mit Vollgummi-Bandage:

Die LS500

bieten Fahrkomfort

und Belastbarkeit.

(Foto: BS Rollen)

Kosten im Blick: Hyster bietet die neue Antriebstechnologie

von AxleTech an. (Foto: Zeppelin)

Reifen schonen, Kosten reduzieren

Neue Hyster-Antriebsachse verspricht hohes Sparpotenzial

Aufgrund der neuen XTL-Antriebsachse

(Xtended Tyre Life) von AxleTech

International, die Hyster derzeit als

einziger Anbieter im Programm hat,

wird die Reifenabnutzung bei Leercontaineranwendungen

drastisch

reduziert. Die patentierte Antriebsachsentechnologie

kommt nach Werksangaben

bei den neuen Hyster-Leercontainerstaplern

der Produktreihe

H16-22XM-12EC zum Einsatz.

Geringe Kosten. Durch die reifenschonende

XTL-Antriebsachse, mit der

die neuen Hyster-Leercontainerstapler

ausgestattet sind, sollen sich nach

Unternehmensangaben die Kosten bei

Leercontaineranwendungen wesentlich

reduzieren lassen. Der Reifenverschleiß

ist beim Leercontainer-Handling

ein deutlicher Kostenfaktor. Nach

Angaben des Flurfördertechnikanbieters

lässt sich dieser Faktor nun um ein

trag Nr. 50) halten, werden sich, so Pilot:Projekt, die Bundesländer

in diesem Jahr an dem EU-weit koordinierten Überwachungsprojekt

beteiligen. „Im Rahmen dieser Aktion werden wir

stichprobenartig Reifen auswählen und analysieren lassen, wobei

Import-Produkte im Fokus stehen“, sagt Andreas Kunze vom

Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

auf Nachfrage der Pilot:Projekt. „Wir werden die Ergebnisse

abwarten und zur Planung weiterer Überwachungsmaßnahmen

heranziehen.“ Wie Verstöße sanktioniert werden, sollen die

Minister demnach bald beantworten.


Drittel reduzieren. „Diese Technologie

ist derzeit bei keinem anderen Gabelstaplerhersteller

in Europa erhältlich“,

erklärt Harald Thum, Leiter Neumaschine

bei Zeppelin im Bereich Gabelstapler.

„Wir können eindeutig belegen,

dass die Lebensdauer der Reifen

durch die neue XTL-Achse deutlich

verlängert wird, wodurch sich die Betriebskosten

während der Gesamtlebensdauer

eines Produktes drastisch

senken lassen.“

Kein konischer Abrieb. Bei der XTL-

Achse ist das Differenzial an den beiden

Radenden der Achse montiert, sodass

die Räder unabhängig voneinander

rotieren können. Ein wesentlich

geringerer Reifenabrieb ist die Folge.

Der typische konische Abrieb der bisher

„starren“ Antriebsbereifung bei

konventionellen Achsen wird bei der

XTL-Achse verhindert, da jedes Rad

einzeln rotieren kann.

Dennoch wird volle Beschleunigung

und Bremskraft geliefert. Die Reifen

müssen in der Folge weniger häufig

gewechselt werden. „Der Reifenwechsel

ist bei großen Containerhandlern

nicht nur kostspielig, sondern auch

sehr zeitintensiv, weil die Stapler dafür

meist in die Werkstatt müssen und

wir so teure Stillstandszeiten vermeiden“,

erläutert Thum.

DREI FRAGEN AN DIPL.-ING. BERND DOLK (RÄDER-VOGEL ® )

Rollentrends im Blick

Welche Trends erkennen Sie für den Räder- und Rollen-Markt?

Dolk: Wir sehen hier kontinuierlich steigende Anforderungen, höhere

Endgeschwindigkeiten bei Staplern und Regalbediengeräten. Die extremen

Anforderungen in Bezug auf Traglast und Geschwindigkeit führen zunehmend

zu erhöhtem Verschleiß oder sogar frühzeitigem Totalausfall der

VULKOLLAN ® -Räder. Räder-Vogel ® erreicht mit der kundenspezifischen

Abstimmung des gesamten Systems und innovativen Kerngeometrien,

wie der HSHL ® -Geometrie, eine nachweisliche Verlängerung der Lebensdauer

der Räder. Unterschiedlichste Einsatzfälle erfordern Spezialradwerkstoffe,

z. B. elektrisch leitfähiges VULKOLLAN ® -ELF für Anwendungen,

bei denen Explosionsschutz gefordert wird und TRACTOTHAN ® für verbesserte

Traktion.

Welche drei Tipps geben Sie den K&H-Lesern für die Auswahl?

Dolk: Nutzen Sie das Know-how der Hersteller und Anwendungsspezialisten,

reduzieren Sie Ausfallzeiten und Kosten durch Qualitätsräder und -rollen und

involvieren Sie ihren Entwicklungspartner

so früh wie möglich.

Blick voraus: Wie könnte das Trendprodukt

im Bereich Räder und Rollen

im Jahr 2020 aussehen?

Dolk: Qualitativ hochwertige, auf den

Einsatzfall zugeschnittene Räder zur

Erhöhung der Lebensdauer, wie z. B.

HSHL ® -Räder.

HSHL-Kontur

Gleichbleibende

Belagstärke

Vergrößerter

Radius

(Grafik: Räder-Vogel ® )

Kleiner

Radius

Ungleiche

Belagstärke

Gussoberfläche


Lager

LAGEREINRICHTUNG

Multifunktionelle Regalanlage

Regalspezialist Berger hat bei Medizintechnik Schlosser

eine multifunktionelle Regalanlage verwirklicht.

Diese besteht aus Paletten-Einschubregalen mit unterschiedlichen

Kanälen. Schlosser fertigt medizinische

Kunststoffteile wie zum Beispiel Pipetten, die zu Hunderttausenden

im Lager vorrätig sein müssen. Das

Regalsystem eignet sich nicht nur für Europaletten,

sondern auch für CP1-, CP3- oder Industriepaletten.

Die Regalblöcke haben eine Tiefe von bis zu 14 m,

die Höhe beträgt 7 m mit fünf Rollebenen übereinander.

Schlosser lagert auf einem Kanal bis zu zwölf Paletten

nach dem LIFO-Prinzip (last in first out) ein. Auf der

gesamten Länge der Rollenbahnen sind Geschwindigkeitsregler

eingebaut.

AUSLIEFERUNGSJUBILÄUM

Mehr als 5000 Shuttles

Weltweit werden inzwischen mehr

als 5000 Shuttles von Knapp eingesetzt.

So ging beispielsweise das

5000. OSR Shuttle nach Spanien,

um Versandrampen mit Behältern

und Kartons zu versorgen.

Für Großprojekte, unter anderem

mit Regalhöhen von rund 18 m und

Regallängen von über 100 m, in

Großbritannien und Deutschland

sollen bereits Aufträge für weitere

2000 Shuttle-Auslieferungen anstehen.

Das OSR Shuttles-Sys-

98 K&H 7/2010

(Foto: Berger)

tem bietet verschiedene Anpassungsmöglichkeiten

an die Kundenbedürfnisse.

Dies reicht von Varianten

mit hoher Lagerkapazität und

mehrfachtiefer Lagerung bis hin zu

speziellen Systemvarianten für den

Versandbereich. Alle Varianten bestehen

dabei aus den Hauptkomponenten

Regal, Shuttle, Liftsystem

und Steuerung. Ein optimaler Anwendungsbereich

des OSR Shuttles

ist die sequenzgerechte Bereitstellung

von Produkten.

Mit dritter Gasse

Alois Kober GmbH erweitert Hochregallager

Die Alois Kober GmbH (AL-KO) hat ihren Lager- und

Versandbereich in Kleinkötz zur Europa-Drehscheibe ausgebaut.

Damit reagiert der Unternehmensbereich Fahrzeugtechnik

auf die veränderten Markt- und Kundenanforderungen

im internationalen Umfeld. Statt eigener

Lagerhaltung bevorzugen die Kunden laut AL-KO heute

eine Zusammenarbeit mit Lieferanten, die eine schnelle

und flexible Versorgung sicherstellen.

Einbauhilfe. Ein Autokran hob ein weiteres Regalbediengerät

mit einer Masthöhe von knapp 23 m und einem Gewicht

von 12 t durch das Dach in die neue, dritte Gasse

des Hochregallagers. Bisher stand der Bereich als Reserve

leer. Nun wird das Lager auf eine Kapazität von rund 5000

Plätzen erweitert.

Europaweite Projekte. AL-KO gestaltete in den vergangenen

Jahren bereits mit mehreren Projekten sein Liefernetzwerk

um. Diese Neustrukturierung betraf sowohl

die Ausgestaltung der Lager- bzw. Vertriebsstandorte in

den betroffenen Ländern als auch die Modernisierung der

gesamten europäischen IT-Landschaft. Darüber hinaus

wurden die Geschäftsprozesse für die Abwicklung von

Kundenbestellungen und internen Aufträgen automatisiert

und die Lieferverkehre innerhalb des Netzwerks

nach Kosten- und Zeitgesichtspunkten optimiert. Mit

dem Ausbau in Kötz wird der veränderten Aufgabenstellung

des Standortes als Europa-Drehscheibe des Unternehmens

Rechnung getragen.

FÖRDERTECHNIK

Automatik für Dünger

Die neue Düngemittelhalle im Hanauer Hafen wird von

Apullma mit einer automatischen Hallenbeschickungsanlage

aus Edelstahl und Leimholzbindern ausgestat-

Logistik-Konzept:

Optimierung mit

Automatisierung.

(Foto: Rhenus)


Das neue Regalbediengerät ist 12 t schwer und hat eine

Masthöhe von knapp 23 m. (Foto: AL-KO)

Noch nicht beendet. Weitere Umbauten in den nächsten

Wochen steigern die Leistungsfähigkeit des Lagers noch

weiter. So soll das Hochreagllager auch auf den Trend zu

kleineren Auftragslosgrößen angepasst werden. Hierzu

werden so genannte Palettenstapler installiert und das

Lagerverwaltungssystem angepasst. Zudem wird bereits ein

automatisches Kleinteilelager geplant, um Kunden auch

im Ersatzteil- und Servicebereich schneller und wirtschaftlicher

versorgen zu können. Auch für den Ausbau der

Kommissionierflächen und Außenbereiche des Versands

in Kötz sind die Planungen bereits angelaufen.

tet. Den Auftrag vergab die Rhenus AG Niederlassung.

Die neue Halle mit einer Kapazität von 20.000 t wird

von Hüttemann Holz errichtet und konzentriert Lagerung

und Umschlag von Düngemitteln durch Rhenus

an einer zentralen Stelle. Die Inbetriebnahme ist für

Herbst 2010 geplant. Die eingesetzte Fördertechnik

kann mehr als 200 t pro Stunden umschlagen. Sie ist

für aggressive Güter wie Dünger oder Salze ausgelegt.

Aus der zentralen Anlieferungsgrube werden zukünftig

die Düngemittel über ein 90 m langes Elevatorförderband

zur neuen Halle transportiert. Von dort aus

erfolgt die automatische Beschickung der Lagerboxen.

Belastung ist

unser Geschäft...

Förder-Lager-Ordnungstechnik

BS ROLLEN GmbH I Rotzkotten 14 I D-42897 Remscheid

Tel. +49 2191 59217- 0 I Fax +49 2191 59217-17

info@bs-rollen.de I www.bs-rollen.de


Hallen & Tore

VERLADUNG

Versetzung eingeplant

Flexibilität wird heute nicht nur von den Leistungen der

Unternehmen verlangt, sondern ebenso von eingesetzten

Immobilien. So wollte sich beispielsweise ein Bauherr

die Möglichkeit erhalten, sein gesamtes Gebäude

später zu verlängern und dabei die Verladestationen

als Ganzes zu versetzen. BUTT Verladerampen integrierte

daher die Verladeanlage mit vier Andockstationen,

bestehend aus wärmegedämmtem Sektionaltor, Torabdichtung

und elektrohydraulischer Vorschubbrücke,

in eine komplette Stahl-Verladerampe inklusive einer

Auffahrschräge. Als ideale Lösung erwies sich eine

Stahlauffahrschräge für Gabelstapler. Dank der Stahlmodulbauweise

konnte BUTT dem Wunsch nach einer

„versetzbaren“ Rampe entsprechen. Bei Bedarf kann

nun die gesamte Verladeplattform demontiert und an

anderer Stelle wieder aufgebaut werden.

EINSATZBEISPIELE

Branchenangepasst

Eine Spedition, ein Verkaufs- und Serviceunternehmen

für Gabelstapler sowie ein

Kran- und Torbauer – mit der Bandbreite

100 K&H 7/2010

(Foto: BUTT)

ihres Hallenprogramms konnte die Graeff

Container & Hallenbau GmbH auf die Anforderungen

der unterschiedlichen Branchen

gezielt eingehen. Die Spedition Fuchs in Bellheim

organisiert für ein Unternehmen des

Lebensmittelhandels die Versorgung der

Verladecheck

Tipps von der Hörmann KG

Durchgebogene Ladebrücken, abgenutzte Anfahrpuffer

und beschädigte Torabdichtungen – irgendwann ist es an

der Zeit, Verladestellen zu modernisieren. Bei einer Sanierung

sollte dabei nicht nur defekte Technik erneuert werden.

„Sie ist die perfekte Gelegenheit zu prüfen, ob die

Verladestellen noch ihrer Nutzung gerecht werden“, sagt

Dieter Lange-Gerdes, Key-Account Manager bei der Hörmann

KG.

Gesamtcheck. Hierzu gehört der Check der Tragfähigkeiten

und die Abstimmung auf die andockenden Lkw. Gleiches

gilt für das Niveau der Rampe und die Art der Torabdichtungen,

denn hier bietet sich auch die Chance,

Energiekosten zu reduzieren.

Denn mit der passenden Torlösung und Torabdichtung

kann der Wärmeaustausch entsprechend reguliert werden.

Verschiedene Zubehörteile können zudem die Lebensdauer

von Torabdichtungen verlängern. Spielt Wärmedämmung

eine Rolle, empfiehlt es sich zudem unter

Umständen, Tore mit schlechter Dämmung gegen neue

auszutauschen, wie z. B. Industrie-Sektionaltore. Das SPU

von Hörmann weist nach Herstellerangaben neben einer

guten Wärmedämmung auch eine höhere Dichtigkeit

Anzeige

wirbauenhallen.de

bundesweiten Filialen mit Kühlaggregaten.

Die Lösung von Graeff: eine Schnellbauhalle

des Typs TRANSFEREXPRESS. In dieser sind

die benötigten Regale untergebracht und eine

Fläche von 280 m2 als Bereich für die

Kommissionierung vorgesehen.

(Foto: Graeff)


(Foto: Hörmann)

Modernisierung: Auch Verladestellen kommen in die Jahre.

gegen Zugluft auf. Es lässt sich zudem mit einem Schnell-

Lauftor wie dem V 6030 SE kombinieren. Ob sich eine

ausgediente Ladebrücke einfach durch eine neue ersetzen

lässt, hängt maßgeblich vom Zustand der Grube ab, in

die sie montiert wird.

Statt Grube. Auch geänderte Nutzungen können Umbauten

wie Verbreiterungen mit sich bringen. Statt einer

neuen Grube kann hier auch eine Vorsatzschleuse eingesetzt

werden. Die alte Grube wird dann verfüllt und eine

Rampe außen vor das Gebäude gesetzt.

Gut gepuffert. Nicht zu unterschätzen ist die Bedeutung

der Anfahrpuffer. Sie helfen, Schäden an Gebäude und

Fahrzeugen zu vermeiden. Hörmann hat beispielsweise

mit dem HIB (Hörmann Intelligent Buffer) einen Puffer

mit integriertem Sensor entwickelt.

Die KAMO GmbH in Steinheim hat sich auf die Herstellung

von Kranen und Toren spezialisiert. Produktion, Service

und Beratung konzentriert das Unternehmen in

einer COMPACT-3000-Halle. Die in einem Mischgebiet

gelegene Halle wirkt trotz ihrer Abmessungen von 15,50

x 20,50 m nicht als Fremdkörper. Auch bei der Firma

Kuhn Staplerservice mit Sitz in Brühl war es notwendig,

mit einem zusätzlichen Raumangebot auf die wachsende

Auftragssituation zu reagieren. In einer Halle des Typs

UNIPLUS wurde Raum für Präsentation und Vorführung

der Stapler geschaffen. Gleichzeitig wurde in der Halle die

Werkstatt für Wartungen und Reparaturen angesiedelt.

Wartungsfrei ! Feuerverzinkt für 7-70 t !

Wahlweise 1-, 2oder

3-Seiten

-Verladung

Tel. 0 4354 / 306

Fax 0 4354 / 8439

Qualität aus

großer Erfahrung

www.wk-maschinenbau.de

WESTPHALEN & KANN

Maschinenbau · 24357 Fleckeby · Appeljord 3


Rationelle

LASTVERTEILUNG

Deckenkrane oder auch Hängekrane

finden sich in den unterschiedlichsten

Branchen mit verschiedensten

Anforderungen. Daher wird

ein Großteil der Krane auch nach kundenspezifischen

Angaben gefertigt. Wie

bei allen Bereichen der Hebetechnik, ist

auch bei Deckenkranen die benötigte

Tragfähigkeit ein entscheidendes Kriterium.

Sollen die Lasten entlang einer Linie

transportiert werden, kommen Einund

Zwei-Schienen-Bahnen zum Einsatz.

Ein- und Zwei-Träger-Krane sind dagegen

so konzipiert, dass sie eine Fläche überspannen.

Vorteil der Systeme mit zwei Schienenbahnen

bzw. Trägern ist z. B. eine größere

Hubhöhe, da das Hubwerk zwischen


Deckenkrane. Ob Lager, Produktion oder Maschinenhalle –

wo Muskelkraft nicht ausreicht, sind Kran- und Hebetechnik als Helfer im Einsatz.

Soll am Hallenboden kein Platz an Konstruktionen verschenkt werden,

haben Deckenkrane ihren Auftritt.

diesen gelagert ist, statt unterhalb der

Schienenbahn bzw. dem Träger. Befestigt

werden Deckenkrane an der Dachkonstruktion.

Aus diesem Grund kann auch

nicht jede Halle mit einem Deckenkran

ausgestattet werden. Denn zu den üb-

lichen Gebäudebelastungen, wie z. B.

Schnee und Wind, kommen das Gewicht

des Krans und die Belastungen des Materialtransports.

Gleiches gilt daher auch, wenn die Tragfähigkeit

eines vorhandenen Deckenkrans

(Foto: Demag)

erhöht werden soll. Eine weitere Komponente

für Deckenkrane sind die zugehörigen

Lastaufnahmemittel wie z. B. Traversen,

Vakuum- und Magnetheber. Mit

ihnen können die Krane speziell auf die

jeweiligen Lasten abgestimmt werden.


Deckenkrane

Anbieter/Hersteller Angebot Besonderheiten

ABUS Kransysteme GmbH

BANG Kransysteme GmbH & Co. KG

DART Fördertechnik GmbH

Demag

Cranes & Components GmbH

Gersag Krantechnik GmbH

GIS GmbH Hebe- und Fördertechnik

Helmut Kempkes GmbH

KULI Hebezeuge

Konecranes GmbH

Ernst Kröger GmbH

Kröger Kranbau

Meissner Krane GmbH

Erich Schäfer KG

SCHEFFER Krantechnik GmbH

104 K&H 7/2010

Laufkrane: max. 120 t Tragfähigkeit; Schwenkkrane: max.

6,3 t Tragfähigkeit und 10 m Ausladung; HB-System: max. 2 t

Tragfähigkeit und 22 m Länge; Leichtportalkrane: max. 2 t;

Ein-Schienen-Katzbahnen: max. 16 t Tragfähigkeit.

Brückenkrane: Hüttenwerks-, Prozess- und Gießkrane,

Automatikanlagen, Kraftwerkskrane, Spannweite bis 50 m,

Tragfähigkeit bis 500 t, Systemanbieter von Krananlagen

für die Stahl-, Energie- und Automobilindustrie.

Brücken-, Portal-, Hänge-, Konsol-, Schwenk- und Säulenkrane,

Sonderlastaufnahmemittel, Spannweiten bis 50 m, Tragfähigkeiten

bis 250 t.

Prozesskrane: Laufkrane bis 400 t, Deckenkrane; Einträger-

Laufkrane bis 16 t, Zweiträger-Laufkrane bis 100 t, Deckenkrane

bis 25 m Spannweite, 8 t; Leichtkransystem KBK in

Stahl und Aluminium bis 3,2 t; Säulendreh- und -schwenkkrane,

Wandschwenk-, Ein- und Zweiträger-Portal- und Konsolkrane,

Cranes Sets, Windwerke (bis 170 t), Seilzüge (bis

100 t) und Kettenzüge (bis 5 t); Antriebstechnik.

Brücken-, Portal-, Schwenk- und Säulenkrane,

Spannweite von 10 bis 50 m, Tragfähigkeit bis 300 t.

Lauf-, Hänge-, Schwenk- und Säulenkrane, Elektrokettenzüge

und -laufkatzen, Vakuumhebegeräte.

Herstellung, Lieferung und Montage von: Elektroseil- und

Elektrokettenzügen, Krannormteilen; Ein- und Zweiträgerkrane,

Konsol-, Hänge-, Winkelkatzen- und Portalkrane – Traglastbereiche

von 125 kg bis 200 t, Fertigung von Kranen mit

mehr als 40 m Spannweite, Zusatzausstattungen.

Brücken-, Schwenk-, Arbeitsplatz- und Leichtkrane, explosionsgeschützte

Krantechnik, Komponenten, Seil- und Kettenzüge,

Prozess-, Schwerlast- und Hafenkrane, Handhabungstechnik,

Manipulatoren, Kranservice.

Brückenkrane, Brückenkrane in Sonderbauformen, Schwenkund

Säulenkrane, Spannweite bis 40 m, Tragfähigkeit bis

200 t, Krandienstleistungen.

Brückenkrane (Einträgerbrückenkrane Tragfähigkeit bis 20 t,

Spannweite bis 28 m; Zweiträgerbrückenkrane Tragfähigkeit

bis 80 t, Spannweite bis 35 m); Portalkrane Tragfähigkeit bis

50 t, Spannweite bis 30 m; Schwenk- und Säulenkrane Tragfähigkeit

bis 8 t, Ausladung bis 8 m.

Z. B. Brücken-, Schwenk- und Säulenkrane, Krankomponenten;

Kranumbauten; Spannweite von 5 bis 50 m, Tragfähigkeit von

50 bis 200 t.

Sonderkrane, Automatikkrananlagen, Greiferkrane, lastberuhigte

Magnetkrane für den Stahlhandel, Transporttechnik

für Feuerverzinkereien, Service, Wartung, Reparatur.

24-h-Service, Ersatzteile, Schulungen, Kranservice, -revisionen

und -montage, Abnahme von Krananlagen, Restlebensdauerbeurteilungen,

Kraninspektionen, -komponenten und -bahnen.

Sonderkonstruktionen, Krane für anspruchsvolle Umgebungen,

Fernwartung (Remote-Service) für maximale

Verfügbarkeit und kurze Reaktionszeit, Ertüchtigungen

und Auflastungen von Bestandskranen; Schulungen, Ersatzteilpartner

für alle Brückenkrananlagen von MAN Wolffkran;

Vermessung von Kranen und Kranbahnen, Angebot für

Intra-Logistik seit 1989.

Sonderkonstruktionen, Kranabnahme, Kranprüfung nach BGV,

24-h-Service, zertifiziertes GKS-Mitglied, zertifizierter Demag-

Partner, Ersatzteile, Schulungen.

Umfangreiche Service-Dienstleitungen, weltweites Netzwerk

mit 220 Servicestationen, Montage und Inbetriebnahme,

Inspektion, Wartung, Sicherheitsüberprüfungen, 24-h-Service,

Ersatzteile, Schulungen, Umrüstungen und Modernisierungen.

Planung, Beratung, Schulung.

Regalbediengeräte.

Integration von Zusatzausstattungen wie Magnete, Greifer,

Fertigung von Sonderelektroseilzügen; Krananlagen und

allen Krankomponenten in eigener Fertigung, kundenspezifische

Lösungen, Montagen, Umbauten und Reparaturen

vor Ort, 24-h-Service, Ersatzteile, Prüfung nach BGV,

zertifiziertes GKS-Mitglied.

24-h-Service, Ersatzteile, Schulungen, weltweit über 300.000

Krananlagen unter Wartungsvertrag, Vertriebs- und Servicestandorte

in 43 Ländern, über 20 Standorte in Deutschland,

über 80 Jahre Branchenerfahrung.

24-h-Service, Sonderkonstruktionen, Ersatzteile, Umbauten.

Standardkrane, Krane nach spezifischen Kundenwünschen,

Sonderkonstruktionen, technologische Krane, Prüfung,

Wartung und Instandsetzung von Kranen, Hebezeugen und

Lastaufnahmemitteln mit 24-h-Service, Ersatzteilen, Generalreparaturen,

GKS- und RAL-Gütesiegel.

Z. B. 24-h-Service, Sonderkonstruktionen, Spezialkrane,

Kranumbauten, Kran-Komponenten, Motoren, Reparaturen,

Kranservice, Ankerwickelei.

Eigene Abteilung mit mehr als 10 Mitarbeitern für

Steuerungs- und Automatisierungstechnik, 24-h Service,

zertifiziertes GKS-Mitglied.


Anbieter/Hersteller Angebot Besonderheiten

J. Schmalz GmbH

Siempelkamp Krantechnik GmbH

Stöckl Maschinenbau GmbH

SWF Krantechnik GmbH

Ralf Teichmann GmbH

Schwenk-, Säulen- und Wandschwenkkrane, Krananlagen.

Portal-, Ein- und Zweiträger-Brückenkrane; Decken- und

Hängekrane; Konsol- und Kraftwerkskrane; Lastaufnahmemittel;

Komponenten.

Brückenkrane und Kranportale (Tragfähigkeit bis 100 t, Spannweite

bis zu 35 m); Säulenschwenk-, Wandschwenk-, Decken-,

Stapel- und Sonderkrane; Krananlagen in Edelstahl.

Elektroseilzüge (Ein-Schienen-Katze kurze Bauart bis 12,5 t;

Zwei-Schienen-Satze bis 80 t; Ein-Schienen-Katze normale

Bauart bis 40 t; Fußwinde bis 80 t); Schwerlastlaufkatze (bis

160 t); Elektrokettenzüge (125 bis 5000 kg; für Windkraftanlagen

125 bis 1000 kg); Leichtkransysteme (ProfileMaster,

Stahlprofile, bis 2000 kg; LIGHTster, Alu-Profile, bis 2000 kg);

Kran-Kits, Komponentenpakete bis 80 t; Ex-geschützte Hebezeuge

und Komponenten; Handhebezeuge (250 bis 20.000 kg)

Brücken-, Portal-, Hafen-, Turmdreh-, Fahrzeug-, Säulendrehund

Schwenkkrane, Laufkatzen und sonstiges Kranzubehör.

Industriestrasse 22

CH-6260 Reiden

Tel. +41(0) 62/749 11 11

Fax +41(0) 62/749 11 12

info@gersag-kran.ch

www.gersag-kran.com

Unser Verkaufsprogramm:

� Industriekrananlagen

� Kettenzüge

� Bootsaufzüge

� Vakuumhebegeräte

� Stromzuführungen

� Funkfernsteuerungen

Z. B. leichtgängige Aluminiumkranschienen, Sonderkonstruktionen,

Ersatzteile, Komplettlösungen mit Hebegerät.

Sonderkrane aller Art; Umbau; Modernisierung; Reparatur;

Montage/Demontage; Sachverständigenabnahme/Sachkundigenabnahme;

Wartung; 24-h-Serviceverträge.

Sonderkonstruktionen, Kranwartung, hauseigene Kransachverständige,

„Online-Montage“, eigene Konstruktion, Sonderkranbau,

Kranzubehör aller Art.

B2B-Prinzip: Vertrieb ausschließlich an Kranbauunternehmen,

Servicefirmen, Hebezeughändler und Anlagenbauer; Original-

Ersatzteile für Baureihen von 1972 bis heute; Online-Bestellmöglichkeit

von Original-Ersatzteilen für Partnerunternehmen;

Produktschulungen (Mechanik, Elektrik, EX) für Partnerunternehmen;

Standard-Elektrokettenzüge ab Lager; 24-h-Versand

innerhalb Deutschlands; Krankonfigurationssoftware Crane-

Master für Partnerunternehmen.

Kauf und Verkauf gebrauchter Krananlagen sowie Demontagen,

Montagen, Modernisierungen, Reparaturen, Service etc.

Unser Dienstleistungsprogramm:

� Servicearbeiten

� Reparaturen

� Umbauten

� Kranfahrkurse

� Mietprogramm für Hebezeuge


Deckenkrane

EIN-SCHIENEN-KATZE FÜR AUTOMATIKBETRIEB

Automatik für Optimierung

Ob Kurvenbahn oder Geradbahn, mit dem Konzept der

Automatik-Einschienenkatze möchte die Erich Schäfer

KG den Materialfluss in Anlagen und Maschinen optimieren.

Ein Beispiel für die Anwendung sind Prozesskatzen,

die Schrott und Pressrestentsorgungen automatisch

durchführen sollen.

Die mit einem Demag-Seilzug DH bestückte Hängekatze

gibt dem System einer mehrrilligen Seiltrommel die

Lastberuhigung, die für einen Automatikbetrieb erforderlich

ist. Als Lastaufnahmemittel für die Schrottkübel

kommt ein Behältergreifer des Fabrikats Wimo zum Einsatz.

Neben mechanischen Zentrierhilfen verfügt dieser

auch über elektrische Lastsicherungsschalter. Die Füllstellungsüberwachung

der Kübel sowie eine Lichtgitterüberwachung

im Zustellbereich erhöhen die Sicherheit.

Zudem ist die Prozesskatze mit einem Wegmess-System

der Firma Leuze ausgestattet. Elektrische Steuerungskomponenten,

Überwachung und Programmablauf sind

in einem Schaltschrank untergebracht. Auch in anderen

Bereichen lässt sich das Konzept mit angepassten Lastaufnahmemitteln

nutzen.

260-T-AUTOMATIKKRAN

Neues Schwergewicht

Das neue Highlight in der Schwerlast-Intra-

Logistik von Vollert Anlagenbau ist ein 260 t

schwerer Automatikkran. Der Kran mit

Fahrgeschwindigkeiten von 2,7 m/s, 44 m

Spannweite und 35 t Nutzlast wird künftig

im internen Transport im Rohrwerk Düsseldorf-Rath

von Vallourec & Mannesmann Tubes

eingesetzt.

Hier werden Stahlrohre für Öl- und Gasfelder,

den Kraftwerksbau sowie für die chemische

und petrochemische Industrie produziert.

Der neue Kran mit oben liegendem

106 K&H 7/2010

Katzfahrwerk ist der größte in der 85-jährigen

Firmengeschichte der Weinsberger

Intra-Logistik-Spezialisten. Die 44 m langen

und 1,60 m breiten Brückenträger sind mit

(Foto: Vollert)

Magnetanlage dabei

Scheffer erweitert Produktangebot

Bei lastberuhigten Kranen im Stahlhandel wird häufig

eine Magnetanlage eingesetzt. Bislang kaufte die Scheffer

Krantechnik GmbH diese Komponente zu. Doch mit der

langjährigen Erfahrung mit diesem Krantyp hat das

Unternehmen nun seinen Angebotsbereich erweitert und

bietet Magnettechnik aus eigener Hand. Hierzu gründete

Scheffer eine eigene Abteilung im Hause. Nach der Entwicklungs-

und Erprobungsphase kann den Kunden nun

die getestete Magnethebetechnik angeboten werden. Wie

bei den Krananlagen bietet Scheffer auch hier individuelle,

auf Kundenanforderungen zugeschnittene Lösungen

an. Konzipiert sind die Magnetanlagen für den robusten

Einsatz im Bereich des Stahlhandlings.

Sicherheit. Entsprechend der Risikobeurteilung wurde

nach Unternehmensangaben in Zusammenarbeit mit

dem TÜV der erforderliche Performancelevel d für die

Scheffer-Magnetsteuerung bestimmt und realisiert.

Neben den Forderungen der Maschinenrichtlinie und

einschlägigen Normen für den Bereich Magnethebetechnik

stand die DIN EN ISO 13849 bei der Ausführung der

Steuerungstechnik im Fokus. Zentrale Bedeutung hat

dabei, so Scheffer, eine fehlsichere S7-Steuerung aus dem

Hause Siemens. Die Scheffer-Magnetsteuerung bietet für

den magnetischen Transport notwendige Funktionen,

einer Höhe von 2,60 m begehbar, ebenso

wie das auf der Kranbrücke befindliche

Schalthaus. Der Kran bildet die Schnittstelle

zwischen den einzelnen Bereichen der Rohr-


Ergänzung: Scheffer bietet

nicht nur lastberuhigte Krane, sondern auch die hier

häufig eingesetzte Magnethebetechnik an. (Foto: Scheffer)

inklusive der Möglichkeit, das Material zu entmagnetisieren.

Die Betriebszustände und eventuelle Störungen werden

dem Bediener dabei auf einer grafischen LED-Anzeige

angezeigt. Diese werden zusätzlich in einem Fahrtenschreiber

der Steuerung abgelegt und können mittels Fernwartung

ausgelesen und behoben werden.

fertigung und dem Zwischenlager mit 784 Plätzen. Er

erreicht auf einer Länge von 300 m in der überdachten

Halle mehr als 200 verschiedene Anfahrtspositionen,

die Produktionsgänge zu Fertigungslinien und den Versandt.

Die bis zu 15 m langen Rohre werden in Kassetten

mit mehr als 30 t Gewicht transportiert. Spreader

mit Twistlock-Verriegelung am Katzfahrwerk nehmen die

Kassetten auf.

Zudem nivellieren zwei Hubwerke auf dem Katzfahrwerk

über eine elektronische Regelung die Lage. Der bereits

vorhandene Kran auf der gleichen Kranbahn erhielt ein

Positioniersystem und wurde an das Leitrechnersystem

angeschlossen. Dieses nimmt nun die Auftragseingänge

entgegen, optimiert die Abläufe und vergibt die Fahraufträge

an beide Automatikkrane.

Die Internetadresse für SCHERENHEBETISCHE

www.bueter.com

Hydraulikhebebühnen

Flachhubtische

Palettenheber

Verladehebebühnen

Autohebebühnen

(vereinfachter Aufzug)

Anlagenhebebühnen

Unterflurhebetische

Aquahebetische

Lastenaufzüge

Hubarbeitsbühnen

Kippvorrichtungen

Sonderhubtische

e-Mail:

hebetechnik@bueter.com

Büter Hebetechnik GmbH • Emmener Straße 9 • D-49716 Meppen

Tel. 0049 (0) 59 35 / 70 59-0 • Fax 0049 (0) 59 35 / 70 59-10

Seilerei, Flechterei, Hebetechnik, Ladungssicherung,

Bowdenzüge, Näherei und Sattlerei,

Planenfertigung, Spezialentwicklungen und mehr!

Seil-Marschall GmbH · Industriestraße 2 · 88339 Bad Waldsee

Telefon: (0 75 24) 40 00-0 · Telefax: (0 75 24) 40 00-50

email: info@seil-marschall.de · www.seil-marschall.de

MOBILE STAHLHALLEN

KOSTENGÜNSTIG

MIETEN ODER LEASEN!

Die TRANSFEREXPRESS von GRAEFF löst Platzprobleme

in kürzester Zeit!

Informieren Sie sich über

unsere vorteilhaften Miet- oder

Leasingbedingungen!

GRAEFF Container & Hallenbau GmbH I Ruhrorter Straße 2-4 I D-68219 Mannheim

Telefon 0621/84 444 I Fax 0621/84 44 555 I info@graeff-gmbh.de I www.graeff-gmbh.de













Deckenkrane

ENERGIEKETTEN

Kurze Öffnungszeit

Bisher wurden Energieketten der

„E2/000“ Kettenglied für Kettenglied

per Schraubenzieher geöffnet. Jetzt

hat die igus GmbH optional einen neuen

Kettenöffner entwickelt, mit dem

sich die Montagezeit noch weiter verkürzen

lässt. Mit dem neuen Werkzeug

lassen sich, laut igus, „E2/000“-

Energieketten in nur zwei statt 33

Sekunden (herkömmliche Methode) öffnen.

Getestet wurde das am Beispiel

eines 1 m langen Kettenstücks. Der

Kettenöffner wird an der Energiekette

gleich nach dem Anschlusselement

am Seitenteil angesetzt und dann per

Hand in einem Rutsch durchgezogen.

(Foto: igus)

ANBAUGERÄTE

Ein sicheres Händchen

Im Rahmen eines optimierten Fertigungsablaufes hat das niederländische

Unternehmen Beton Son B.V. das Handling bei der Produktion

seiner Betonfertigteile mit Rotomax-Lastwendegeräten

von Vetter Krantechnik erheblich verbessert und beschleunigt.

Früher mussten die bis zu 35 t schweren Betonfertigteile mit

zwei Hebezeugen angehoben und gewendet werden – ein sehr

gefährliches Manöver, das nicht selten zu Beschädigungen an

den teuren Platten geführt hat. Gemeinsam mit Vetter entwickelte

Beton Son eine Lösung: Zwei Lastwendegeräte, mit einer

Tragfähigkeit von jeweils 20 t, werden in den vorhandenen Brückenkran

eingehängt. Die Bedienung der Geräte erfolgt über

108 K&H 7/2010

Partner für schwere Lasten

Maßgeschneiderte Gersag-Lösungen für Lungern

Das Dorf Lungern im Sarneraatal ist zu

drei Seiten von steilen, bewaldeten

Hängen und Felsen eingeschlossen.

Um in diesem Umfeld wettbewerbsfähig

zu sein, braucht es optimale Abläufe

und Partner. Für vier Unternehmen

ist hier die Gersag Krantechnik

GmbH der Partner für schwere Lasten.

Aus einem flüchtigen Kontakt entwickelte

sich in den letzten Jahren

eine intensive Zusammenarbeit. Bereits

mehrere maßgeschneiderte Lösungen

von Gersag wurden hier in Betrieb

genommen.

Neue Holzbau. Holztragwerke und

Leimholzbau gehören seit 25 Jahren

zum täglichen Geschäft der Neue Holzbau

AG AG. Bei der Erweiterung der

Produktion investierten die Lungerner

auch in zwei Einträger-Brückenlaufkrane

mit einer Spannweite von fast 40 m.

Dazu kommen zwei Portalkrane mit

einer Traglast von 5 t. Sie verbinden

die beiden Hallen und gewährleisten so

den Materialtransport von der Produk-

tion in zur Abbundhalle. Aber nicht

nur die neuen, auch vier weitere Krane

von Gersag sind bereits bei dem Unternehmen

im Einsatz.

Sutter. Auch die Sutter AG Fahrzeugbau

und die Sutter Tunneltechnik +

Montagen AG sind in Lugern ansässig

und erweiterten ihre Betriebe. Im Zuge

dieses Ausbaus wurden auch drei

neue Einträger-Laufkrane mit Traglasten

von 10t und 2 x 5t speziell für

den Fahrzeugbau sowie 3,2t geliefert.

Denn die Sutter AG Fahrzeugbau

plant, montiert und stellt Lieferwagen-

und LKW-Aufbauten und Sattelauflieger

und Anhänger her. Kompetenz

der Sutter Tunneltechnik +

Montagen AG sind die Bereiche Montage,

Unterhalt und Revision von

Strahlenventilatoren, Axialventilatoren,

Brandschutzklappen und Brandschutztoren.

Gasser Felstechnik. Ebenfalls in Lugern

ansässig ist das Traditionsunternehmen

Gasser Felstechnik AG. Bei

(Foto: Vetter Krantechnik)

eine Funkfernsteuerung, die auch den Tandembetrieb der Geräte

steuert. Eine besondere Serviceleistung von Vetter Krantechnik

war die Überbrückung der Lieferzeit durch ein Leihgerät.


Zufahrt: Mit Spezialtransporten gingen die Krane in das höchst gelegene Dorf

im Sarneraatal. (Fotos: Gersag Krantechnik)

der Erweiterung des Werkhofes zogen

im letzten Jahr in die neue Werkstatt

auch ein 8t-Einträger-Brückenkran

und ein Aluminium-Kleinkransystem

630kg mit ein. Beide Krane wurden

massgeschneidert auf das Gebäude

und die Anforderungen des Kunden

angefertigt.

HP Gasser AG Membranbau. Von

der Planung über die Produktion bis

zu Montage und Service ist die HP

Gasser AG Membranbau Partner für

Dachfenster-Elementbau und textiler

Membranbau. Auch diese vierte Firma

in Lungern konnte die Produktion erweitern

und eine neue Halle für den

Dachfenster-Elementbau bauen. Gersag

lieferte den passenden Einträger-

Brückenlaufkran mit 5t sowie zwei

Kleinkrananlagen mit Vakuumgeräten

zur Bestückung der vollautomatisierten

Maschinen dazu.

SCHLEIFLEITUNGEN

Erweitertes

Produktprogramm

Die ProEltec GmbH ist bekannt für

industrielle Sicherheits-Funkfernsteuerungstechnik.

Ab sofort ist das Unternehmen

zudem Partner von Fels-

Schleifleitungen. Beispielsweise ist die

MOBILIS-ELITE eine kompakte Schleifleitung

von 20 bis 250 A. Ein patentiertes

System mit selbstabbrechenden

Schrauben ermöglicht die kontrollierte

Spannung der Schraubverbindungen.

Für größere Stromstärken von 350-

630 A steht die Schleifleitung MOBI-

LIS-MOVIT zur Verfügung. Beide Ausführungen

haben ein optimiertes Profil,

dank dem lange Linien ohne Dehnungsstücke

realisiert werden können. Die

Leitungselemente werden über ein

Klicksystem in die vormontierten Halter

eingerastet. Abgerundet wird das

Angebot mit einer großen Auswahl an

Sonderzubehör, wie z. B. Kurven.


Deckenkrane

Veränderung: Die Lasten und

Bewegungen können Schienen und

Spuren von Kranen verändern.

Immer schön in der Spur bleiben

Wartung. Durch das Bewegen großer Lasten kommt es nicht selten zu Veränderungen in der Parallelität

der Schienen und in der Spurweite von Kranen. Solche mechanischen Veränderungen wirken sich

auf das Fahrverhalten des Krans aus und führen zu einer zusätzlichen Beanspruchung der Krananlage.

Dies äußert sich in einem erhöh-

ten Verschleiß an Schienen, Lauf-

rädern und Spurführungsrollen

sowie möglichen Schädigungen der Trägerkonstruktion.

Die Krangeometrie und

Vorsorgen durch Nachmessen: Zu

den regelmäßigen Wartungsarbeiten

von (Hallen-)Kranen zählt auch

die Überprüfung der Spurweite der

Gleisanlagen. (Fotos: Konecranes)

der Zustand der Kranbahnen spielt also

eine entscheidende Rolle für den reibungslosen

Betrieb und die Lebensdauer

der Krananlage. Eine regelmäßige Vermessung

hilft, Schäden bereits frühzeitig

zu erkennen und die Arbeitssicherheit

zu gewährleisten. Konecranes bietet die

exakte 3-D-Laservermessung von Kranbahnen,

Katzbahnen, die Vermessung

der Achsparallelität und die Achsvermessung

von Laufrädern für alle Fabrikate an

– eine sinnvolle Investition in mehr Betriebsproduktivität

und Sicherheit.

Ursachensuche

Das Angebot umfasst neben der Vermessung

der Krangeometrie auch die Ursachenfindung

für starken Verschleiß an

Kranschienen, Laufrädern und Spurführungsrollen

sowie die vorausschauende

Instandhaltungsplanung. Als besonders

sinnvoll erweist sich die Kranbahninspektion

auch vor oder nach Reparaturund

Umbaumaßnahmen sowie zur Zustandsaufnahme

vorhandener Kranbahnen

vor der Installation neuer Krane.

Das Ergebnis

Einfaches Fazit: Durch das rechtzeitige

Erkennen von Mängeln können Kosten

reduziert werden, da mögliche Ausfälle

und Unfälle ebenfalls minimiert werden.

Die Kranbahnvermessung selbst führt

dabei nach Angaben von Konecranes

widerum kaum zu Beeinträchtigungen

des Betriebsablaufs.


DREHKRÄNZE

Faun RTF 40-3; Gottwald AMK 46; Grove

MZ90 und TM 475; Krupp GMT 70;

Liebherr K 28, K 21, HC 185, HC 256,

LTM 1025, 1080 und 1090; Peiner SMK

203; Poclain 90 CKB ab Lager lieferbar.

Überhohlung sämtlicher Drehkränze.

Überarbeitete Liebherr-Kränze mit Garantie:

K 32, K 40, K 50, K 63.

Fax-Anfrage 0 59 37 / 70 98 08

wilken-mv@gmx.de

www.kran-und-hebetechnik.de

ARBEITSBÜHNEN • TELESKOPSTAPLER

Vermietung/Verkauf, neu und gebraucht

Tel.: (0 63 27) 97 25-0, www.bauscher-neustadt.com

K&H

Die Fachzeitschrift!

www.kran-und-hebetechnik.de

Kranballast für Turmdrehkrane

seit 43 Jahren

Ihr Hersteller

für Kranballast

der Fabrikate Potain,

Liebherr, Arcomet,

Cadillon, König,

Peiner, Raimondi,

PKZ, Wolffkran,

Zeppelin und viele

weitere

Die nächste

Ausgabe

erscheint im

SEPTEMBER 2010

K&HDamit haben Sie alles im Griff!

Betonfertigteile

ERNST BINDER GmbH

Holger Schmidt

Holger Schmidt

Schwabsrother Str. 4 | 91608 Geslau

Telefon (0 98 67) 97 85-11

Telefax (0 98 67) 97 85-20

Handy (0175) 7 27 78 65

h. schmidt@beb-kran.de | www.beb-kran.de

DRAHTSEILE • TAUWERK

KETTEN • SEILZUBEHÖR

Made in Japan!

Kito Europe GmbH

Heerdter Lohweg 93

40549 Düsseldorf

Tel. 0211 - 52 80 09 - 0

Fax 0211 - 52 80 09 - 59

info@kito.net

www.kito.net

Verkauf, Verschiedenes

Heerstedter Mühlenweg 16 • 27616 Beverstedt • Tel. 04747-1426 • Fax 04747-1080

www.TIP-Drahtseile.de • Verkauf@TIP-Drahtseile.de

Mobile Baustraßen

Wir verlegen und vermieten

Behelfsstraßen Kunststoffplatten

Fahrbleche Spezialkonstruktionen

Baggermatratzen Lastverteilerplatten

Just-in-time-Service

Rent a Street

Tietje & Wittrock GmbH

21107 Hamburg - Industriestraße 126

Telefon (0 40) 3 07 84 66 - Telefax (0 40) 7 53 10 80

E-Mail: rent.a.street@t-online.de

Ratschenzug

LB Baureihe

Bis 9000 kg

Das Original

Ständig weiterentwickelt

und

verbessert

> Einzigartige

Kettenfreilaufschaltung

mit Lastabsturzsicherung

> Feinverzahntes

Präzisionsgetriebe

für weniger Kraftaufwand

> Vernickelte Lastkette

korrosionsbeständig,

verschleißfest

> Rutschkupplung

optional erhältlich

Fordern Sie kostenlos unsere

Informationsunterlagen an!

KITO HEBEZEUGE

Mit Sicherheit das Original


Verkauf, Verschiedenes

IMPRESSUM

Verlag: K&H Verlags-GmbH

Wilhelm-Giese-Straße 26 · 27616 Beverstedt

Tel.: (0 47 47) 87 41-0 · Fax: (0 47 47) 87 41-2 22

Redaktion: Chef-Redaktion: H. Peimann

Tel.: (0 47 47) 87 41-3 01

hpeimann@kran-und-hebetechnik.de

Stellvertretung: Dipl.-Ing. Frank Heise

Tel.: (0 47 47) 87 41-2 50

fheise@kran-und-hebetechnik.de

Redaktion: Stephan Keppler

Tel.: (0 47 47) 87 41-2 20

skeppler@kran-und-hebetechnik.de

Stefanie Hünken

Tel.: (0 47 47) 87 41-2 35

shuenken@kran-und-hebetechnik.de

Redaktions- Sandra Schramm Tel.: (0 47 47) 87 41-2 44

assistenz: Fax: (0 47 47) 87 41-3 22

Anzeigen: Frank Stüven Tel.: (0 47 47) 87 41-3 03

fstueven@kran-und-hebetechnik.de

René Niedermeyer Tel.: (0 47 47) 87 41-3 07

rniedermeyer@kran-und-hebetechnik.de

Jacqueline Smiatek Tel.: (0 47 47) 87 41-4 02

jsmiatek@kran-und-hebetechnik.de

Susanne Sinss Tel.: (0 47 47) 87 41-3 30

ssinss@kran-und-hebetechnik.de

Carmen Bartsch Tel.: (0 47 47) 87 41-4 08

cbartsch@kran-und-hebetechnik.de

Tobias Ritscher Tel.: (0 47 47) 87 41-4 07

tritscher@kran-und-hebetechnik.de

Fax: (0 47 47) 87 41-4 22

eMail: info@kran-und-hebetechnik.de

Layout: Sandra Wilckens, Melanie Gerdts, Sabine Peimann,

Carina Wegner, Regina Köhnken, Svenja Naubert,

Jasmin Mahnken

Mitarbeiter: Gaby Preuschoff, Bianca Peimann, Elke Stern,

Peter Sturm, Bernd Riggers, Frank Johanningmeier,

Ursula Schröder

Satz/Lithos: K&H Verlags-GmbH

Wilhelm-Giese-Straße 26 · 27616 Beverstedt

Vertrieb: Vehicles-World-Online GmbH · 27616 Beverstedt

Verlagsleitung: S. Peimann

Druck: SKN · Stellmacherstraße 14 · 26506 Norden

Erscheinungsweise: 8x im Jahr

Artikel, die namentlich gekennzeichnet sind, stellen die Ansicht des Verfassers

dar und nicht unbedingt der Redaktion oder des Verlages. Nachdruck oder

Vervielfältigung darf nur mit Genehmigung des Verlages erfolgen. Einsender

von Briefen, Manuskripten usw. erklären sich mit redaktioneller Überarbeitung

einverstanden. Für unverlangte Manuskripte haftet nicht der Verlag.

Bei Nichtbelieferung durch höhere Gewalt besteht kein Anspruch auf Ersatz.

Bezugsbedingungen: Einzelpreis je Heft 4,00 € inkl. MwSt.

Das Abonnement verlängert sich um ein Jahr, wenn es nicht drei Monate

vor Ablauf eines Jahres schriftlich beim Verlag gekündigt wird.

Bankverbindung: Volksbank eG OHZ

(BLZ 291 623 94), Konto-Nr. 3000 433 000

ISSN 1614-1237

i

v

w

Angeschlossen der Informationsgesellschaft zur

Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V.

Neu im

Trend!

www.vehiclerent.de

Standort direkt an der A14 (Magdeburg)

Tadano Faun ATF 60-4, Bj. 2001

60 t, 40,20 + 16 m

Terex Demag AC 80-2, Bj. 2007

80 t, 50 + 17,60 m

Andere Krane auf Nachfrage.

KHB

Kranhandelsgesellschaft

Biederitz mbH

Tel. +49 (0) 3 92 92/70 00

Fax +49 (0) 3 92 92/7 00 14

Mobil: (01 72) 3 90 17 21

www.khb-biederitz.de

mail@khb-biederitz.de

100 t, 2x Grove GMK 5100, 2001 + 2005

90 t, 2x Liebherr LTM 1090-4.1, 2004 + 2006

Vehicles-

World-Online

• www.vehiclebay.de

• www.vehiclerent.de

• www.investmo.de

• www.nfm-verlag.de

• www.kran-und-hebetechnik.de

• www.contrailo.de

• www.in-fbll.de

www.kran-und-hebetechnik.de

KRANE CRANES GRUAS GRUE

Tel: +49 (0) 23 65/69 88-20 · Fax: +49 (0) 23 65/69 88-210 · D-45770 Marl

Mail: mail@immo-cranes.com · Web: www.immo-cranes.com

Kranliste/Stocklist

14 t, 2x Terex Demag AV 73, 1983 + 1992

25 t, Demag AC 25, 1998

35 t, Faun HK 35 L, 2000

40 t, Demag AC 40-1, 2003

40 t, 2 x Liebherr LTM 1040-1, 1994 + 1999

50 t, Grove GMK 3050, 1999

60 t, Tadano Faun ATF 60-4, 2002

80 t, Demag AC 80-1, 2000

100 t, Demag AC 100, 2003

120 t, Liebherr LTM 1120, 1990

150 t, Liebherr LTM 1150-1, 2002

160, 2 x Liebherr LTM 1160-2, 1996 + 1998

180 t, Grove GMK 5180, 2000

220 t, Grove GMK 5220, 2006

400 t, Liebherr LTM 1400, 1997

Preise auf Anfrage. Änderungen und

Zwischenverkauf vorbehalten.


ONLINE

WOLFFKRAN

Verkauf, Stellenangebote

WOLFFKRAN setzt die Maßstäbe zwischen Himmel und Erde

WOLFFKRAN ist ein international agierender Hersteller, Vermieter und Serviceprovider von

Turmdrehkranen. Wir sind Technologie- und Qualitätsführer und erarbeiten für jeden

Kunden und jede Baustelle die optimale Lösung. Absolute Zuverlässigkeit, Top-Service und

die Nähe zu unseren Kunden haben uns seit Jahrzehnten zur Nr. 1 gemacht. Diese Position

wollen wir weiter ausbauen mit motivierten Mitarbeiter/innen, ständigen Innovationen und

gezielter Expansion.

Zur Verstärkung unserer Teams in Dortmund, Hamburg, Heilbronn und München suchen wir baldmöglichst mehrere

KRANMONTEURE/-ELEKTRIKER (M/W)

FÜR SERVICE UND MONTAGE

Ihre Herausforderung

Ç Neueste

Steuerungstechnologie

Ç FU-Technologie

Ç Internationale Einsätze

Ihre Aufgaben

Ç Service und Wartung

Ç Mechanische und elektrische

Montage sowie Inbetriebnahme

Ç Kundenbetreuung

Ihr Profil

Ç Abgeschlossene Elektro-Ausbildung

Ç Höhentauglichkeit

Ç Kundenorientierung

Ç Englischkenntnisse von Vorteil

Wenn Sie anspruchsvolle Technik und ein dynamisches Umfeld mögen und der Kunde für Sie im Mittelpunkt steht, dann senden

Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung mit Angaben zum nächstmöglichen Eintrittstermin und Ihrer Gehaltsvorstellung an

unsere Personalreferentin, Frau Zada, entweder per Post oder unter g.zada@wolffkran.de.

Erste fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Schuster unter 07131/9815-156 oder j.schuster@wolffkran.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

www.wolffkran.com

I www.vehiclebay.de

I www.vehiclerent.de

I www.investmo.de

I www.nfm-verlag.de

I www.kran-und-hebetechnik.de

I www.contrailo.de

I www.in-fbll.de

WOLFFKRAN GmbH

Personalreferat

Austraße 72

D-74076 Heilbronn

2 x Scania R500 mit 80-m/t-Kran bis 26 m,

EZ: 06/2007, 96.000 km, Euro 4, Fassi F800 BXP

+ 2x Seilwinde + Funk + Kabine

Tel. +49 (0) 66 52/96 66-0

Fax +49 (0) 66 52/96 66-44

www.ebert-online.de

info@ebert-online.de

1 x Scania R500 mit 80-m/t-Kran bis 26 m,

EZ: 05/2006, 122.000 km, Euro 3, Fassi F 800 BXP

+ 2 x Seilwinde + Funk

K&H – Ihre Fachzeitschrift

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine