Aktivurlaub, Gruppenreisen und Kanutouren 2012

rucksackreisen

Aktivurlaub, Gruppenreisen und Kanutouren 2012

Aktivurlaub, Gruppenreisen und Kanutouren 2012

aktiv

abenteuerlich

außergewöhnlich


Inhalt

Rucksack Reisen engagiert sich im „forum

anders reisen“. Die Mitglieder des Verbandes,

dem inzwischen rund 150 Reiseveranstalter

angehören, fördern den sanften und

nachhaltigen Tourismus. Diese Reisen zeichnen

sich durch einen hohen Erlebnis- und

Erholungswert sowie durch umweltverträgliche

und sozialverantwortliche Aspekte aus.

Wichtigstes Kriterium ist dabei der Erhalt bzw.

die Schonung natürlicher Ressourcen, was vor

allem in einer umweltfreundlichen Anreise,

ausgewählten Unterkünften und

naturbezogenen Aktivitäten zum Ausdruck

kommt.

Als Mitglied des forumandersreisen organisieren

wir für den Kooperationspartner des

Verbandes, den WWF, zwei “Reisen zu

WWF-Projekten”, in die Uckermark

und in den Nationalpark Fulufjäll.

Schweden

WWF: Fulufjäll - Wildnis in Europa 3

Aktivcamp Idre. Der Klassiker 4-11

Campwoche Idre 4-5

Kanuwoche Österdalälven 6

Wildniswoche Fulufjäll 7

Wanderwoche Grövelsjön 8

Outdoorkurs Schweden 9

Wildwasserkajak. Intensivkurse 10

Wellenritt. Schlauchcanadier-Tour 11

Rogen-Röa-Femund. Kanuexpedition 12-13

Kanutraum Dalsland. 2 Wochen 14-15

Kanuwoche Dalsland 16

Floßfahrten Klarälven 17

Svartälven. Fluss-Kanutour, 2 Wochen 18-19

Kanuverleih Schweden. Arvika 20-23

Kombiniere: Värmland 24-32

Aktivcenter Stömne 24-25

Kanuwoche Värmland 26

Waldläuferwoche Glaskogen 27

Trekkingwoche Stömne 28

Seekajak Vänern 29

Radwoche Westschweden 30

Radwoche individuell 31

Outdoor-Fotografie 32

Hike & Bus: Individuelles Wandern 33

Ferienhäuser Idre, Stömne 34

Hüttenurlaub Gammelbyn 35

Die ZEIT: Die Wildnis berühren 36-37

Kindertraum. Familien-Kanutouren 82-84

Ferienhäuser Säfsen 85

Abenteuer im Norden. Gammelbyn 86-87

Jugend-Seekajaktour Glafsfjorden 92

Jugend-Kanutour Svartälven 93

Jugend-Wildniswoche Silverleden 94

Norwegen

Seekajak Geirangerfjord 39

Norwegen i hytta. Wander-Rundreise 40-41

Norwegen på tur. Trekking-Rundreise 42-43

Irland

Farmhouse Old Rectory. Aktivwoche 44-45

Kanuwoche Irische Seenplatte 46

Fahrradwoche. B&B-Rundfahrt 47

Radwoche individuell 48

Wanderwochen Irland 49

Frankreich

Kanutouren Loire 50-51

Aktivcamp Loire 52-53

Radwoche Burgund à vélo 54

Bike & Bus (Frankreich & Schweden)

55

Aktivcamp Dordogne 56

Provence aktiv 57

Korsika. Sportcamp Valinco 58-59

Familien-Kanutour Loire 88

Familiencamp Loire 89

Jugend-Kanutour Loire

Italien

95

Sardinien. Hotel, Rad, Aktivitäten 60-61

Cinque Terre. Standortwandern 62

Sizilien und Lipari. Tanz auf Vulkanen 63

Elba. Wandern, Radfahren, Baden

Weitere Ziele

64

Teneriffa. Trekking&Relaxen 65

La Gomera. Trekking&Relaxen 66

La Gomera. Activefun 67

Korfu. Zwei Häuser, viele Aktivitäten 68-69

Madeira. Das immergrüne Paradies 70

Sinai. Kameltrekking, Wandern, Baden 71

Fernreisen

Québec. Rundreise, Tierbeobachtungen 72-73

Kanadas Westen. Aktiv-Rundreise 74-75

Namibia. Studienreise 76

Botswana. Großwild-Safari

Deutschland & Alpen

77

WWF: Biberpaddeln Uckermark 2

Saas Fee: Wandern, Biken, Bergsport 78

Kitzbühel: Wandern, Biken, Bergsport 79

Wildwasserkajak Slowenien/Austria 80

Outdoorkurse. Basiswissen für draußen 81

Familien-Reisen

Kindertraum Dalsland. Kanutour 82

Kindertraum Älgen. Västmanland 83

Kindertraum Schweden Reisebericht 84

Ferienhäuser Säfsen 85

Abenteuer im Norden. Gammelbyn 86-87

Kindertraum Loire. Kanutour 88

Familiencamp Loire 89

Kanutour Mecklenburg 90

Tipi-Camp Münsterland 91

Jugend-Seekajaktour Glafsfjorden 92

Jugend-Kanutour Svartälven 93

Jugend-Wildniswoche Silverleden 94

Jugend-Kanutour Loire 95

Klassenfahrten

Club- und Betriebsausflüge

Riesenzelte und Betriebsfeiern

Mit Bus und Bahn, CSR, atmosfair

96-97

98-103

104-107

108


Ausgezeichnet reisen!

Bereits drei Mal erhielten wir den Scandinavian Travel

Award. Mit diesem Preis belohnen die Nordischen

Länder hervorragende Bemühungen um Innovation,

Qualität und Kundennähe.

Vier Mal konnten unsere Reisen die Goldene Palme

der Geo Saison, die begehrteste Trophäe im

Tourismus, gewinnen. Der Kindertraum Loire und der

Kindertraum Schweden errangen bei den Eltern-

Kind-Reisen sogar den ersten Platz und wurden somit

jeweils zur besten Familienreise des Jahres gekürt.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen. Sie

spornen uns an. Wir können nicht immer perfekt sein,

bemühen uns aber auch weiterhin, unseren Gästen

einen unvergesslichen und schönen Urlaub zu

ermöglichen. Das Team von Rucksack Reisen wünscht

allen Gästen eine gute Reise!

Kataloge

Wir möchten gerne auch unsere anderen Kataloge

und Broschüren empfehlen. Bei Interesse bitte

anfordern!

Eltern-Kind-Reisen 2012

Familien, die Wert auf abenteuerliche

Aktivitäten und gemeinsame

Erlebnisse legen, sind bei Rucksack

Reisen richtig. Der Katalog 2012

präsentiert die gewohnt spannenden

Inhalte für den etwas anderen Familienurlaub. Kanu-

Gepäckfahrten, Segelreisen, Floßfahrten, Klettertouren und

Wüstenwanderungen gehören zu den außergewöhnlichen

Aktivitäten. Man darf natürlich auch entspannen und

abschalten. Im Aktivurlaub lernen sich die Kinder schnell

kennen. Das schafft Freiräume für die Eltern.

Winter 2012

Wer schon mal den skandinavischen

Winter erlebt hat, weiß die Natur und

die Schneeverhältnisse zu schätzen.

Hundeschlittentouren und das

Aktivcamp Idre mit unglaublich

vielfältigen Wintersportmöglichkeiten

holen den Skandinavien-Urlaub aus der Geheimtipp-Ecke.

Das Angebot ist vielfältig. Die Kosten überschaubar. Die

Atmosphäre phantastisch.

Anreise Schweden

Das Reiseland Schweden nimmt traditionell einen

breiten Raum in unserem Katalog ein.

Dank der Vielfalt können wir alle Touren inklusive

preiswerter und umweltfreundlicher Busanreise

anbieten, obwohl die jeweiligen Aktivitäten nur in

kleinen Gruppen stattfinden. Für Fluganreisende

organisieren wir Zusatzübernachtungen und

Transfers von Oslo nach Idre und Stömne.

Busanreise

Unsere Reisebusse bringen die Teilnehmer

umweltfreundlich, sicher und preiswert direkt zum Ziel.

Bitte bedenken, dass wir uns in Wildnisregionen bewegen.

Schweden ist ein dünn besiedeltes Land. Einige unserer

Ziele sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht

erreichbar. Meistens haben wir mehrere Busse im Einsatz,

die unterschiedliche Haltestellen anfahren. Abfahrten

immer am Freitag, Ankunft in Schweden am Samstag.

Ab Münster 14:00, Bremen 16:30, Hamburg 18:30 Uhr.

Rückfahrt am Samstag mit Ankunft in Deutschland am

Sonntag.

Fluganreise Aktivcamp Idre und Aktivcenter Stömne

Die meisten Outdoor-Wochen starten am Samstagmorgen,

weil dann die Busse in Schweden eintreffen. Bei Fluganreise

ist also eine Anreise am Freitag erforderlich. Der nächste

größere Flughafen (Oslo-Gardermoen) liegt ca. 50 km

nördlich der norwegischen Hauptstadt, ca. 280 km von

Idre und ca. 250 km von Stömne entfernt.

Fluganreisende mit Ziel Stömne fahren mit dem Zug oder

Bus ins Stadtzentrum (Bezahlung vor Ort), ca. 50 km ab

Flughafen Gardermoen bzw. ca. 100 km ab Sandefjord. In

Oslo buchen wir ein Hotel, von wo aus am Samstagmorgen

um 08:00 Uhr ein Transfer nach Stömne erfolgt.

Fluganreisende mit Ziel Idre fahren ab Oslo-Gardermoen

mit dem öffentlichen Bus nach Trysil. Die dreistündige Fahrt

mit dem Trysilexpress kostet für Hin- und Rückfahrt ca. 75

Euro (zahlbar beim Fahrer in Norwegischen Kronen oder

mit Kreditkarte). In Trysil Übernachtung im Hotel und

Fahrt nach Idre (ca. 100 km) um 10:00 Uhr am Samstagmorgen.

Für die Rückreise am Samstag sollten möglichst

späte Abflüge, frühestens ab 15:30 Uhr, gebucht werden.

Flugbuchung

Oslo wird von vielen Airlines aus dem In- und Ausland

angeflogen. Die Teilnehmer können die Flüge selbst buchen,

aber wir sind auch gerne behilflich.

Flughafentransfer Flughafentransfer Flughafentransfer Idre

Idre

Übernachtung mit Frühstück in

Trysil und Transfers ab/bis

Trysil.

Aufpreis auf

Eigenanreisepreis:

Hotel, Doppelzimmer:

110,-

Hotel, Einzelzimmer:

135,zzgl.

Trysilexpress:

ca. 75,zzgl.

Flugkosten

Preise: E/Pers.

Flughafentransfer Flughafentransfer Stömne

Stömne

Übernachtung mit Frühstück in

Oslo und Transfers ab/bis

Oslo-Zentrum.

Aufpreis auf

Eigenanreisepreis:

Hotel, Doppelzimmer:

190,-

Hotel, Einzelzimmer:

220,zzgl.

Zug/Bus ab Flughafen:

ca. 30,- bis 45,zzgl.

Flugkosten

Rückfahrt: Frühe Abfahrt in

Stömne um ca. 05:00 Uhr mit

Ankunft in Oslo am

Busbahnhof um ca. 08:00

Uhr. Rückflüge bitte frühestens

ab ca. 11:00 Uhr buchen.

Bike, Bike, Hike, Hike, Boat Boat & & Bus

Bus

Bus-Mitfahrgelegenheiten nach

Frankreich (180,-) und

Schweden (210,- bis 240,-),

siehe S. 55

1


Biberpaddeln Biberpaddeln Uckermark

Uckermark

Deutschland

Leistungen:

Kanuausrüstung, wasserdichte

Packsäcke, Tourenbegleitung,

Exkursionen, überwiegend

Regional- und Bioverpflegung

für Frühstück und Abendessen,

3 Übernachtungen in Rundzelten,

1 Übernachtung im

Paddlerquartier (Holzhäuschen

mit DU/WC) mit Grill- und

Frühstücksbuffet, Geschirr,

Kocher, Campinggebühren,

Shuttle vom Netzowsee zum

Zenssee, WWF-Projekt-Spende

Reise-Nr. Termin

Biber 1 20.04.-24.04.12

Biber 2 22.06.-26.06.12

Biber 3 20.07.-24.07.12

Biber 4 10.08.-14.08.12

Biber 5 14.09.-18.09.12

Preis: E/Pers.

409,-

409,-

Teilnehmer: min. 6, max. 12

Eigenanreise: Der Startplatz in

Lychen ist mit öffentlichen

Verkehrsmitteln erreichbar.

Weitere Termine für Gruppen

ab 6 Pers. nach Vereinbarung.

2

Beispielhaft: Projekte des WWF

Nachhaltiger Tourismus kann eine Antwort auf die Bedrohung von Lebensräumen, Tierund

Pflanzenarten sein. Wer sich vor Ort überzeugt, wie ein erfolgreiches Schutzprojekt

arbeitet, wird nicht nur neue Naturerlebnisse mit nach Hause nehmen. Er trägt dazu bei,

Naturschutzarbeit finanziell zu sichern. Diese Ziele verfolgen der WWF und das forum

anders reisen gemeinsam mit nachhaltigen Reiseangeboten zu Naturschutzprojekten des

WWF. Rucksack Reisen organisiert für diese Kooperation die hier vorgestellten Reisen.

Biberpaddeln in der Uckermark

Der 900 Quadratkilometer große Naturpark Uckermärkische Seen

gehört zu den attraktivsten Naturzielen Deutschlands. Urwaldähnliche

Buchenwälder, glasklare Seen und Moore mit zauberhaften

Orchideenwiesen erfreuen das Auge. Im Kanu ist man dieser Natur sehr

nahe. Auf einem 65 km langen Rundkurs beobachten wir das

Jagdgeschick der Fischadler und die Baukunst der Biber. Wir riskieren

einen Blick in die Tiefe eines Moores und lernen vom WWF geförderte,

lokale Projekte kennen.

Naturparks sollen Natur und Arten

schützen, gleichzeitig aber auch der

Erholung dienen. Daraus resultieren

gegensätzliche Ansprüche an denselben

Naturraum, die auch Konflikte

ergeben können. So führen im

Naturpark Uckermärkische Seen

einige Wasserwanderstrecken teilweise

durch Naturschutzgebiete. WWF und

Naturparkverwaltung haben ein

Informations- und Leitsystem für

Paddler installiert, das Störungen für

Flora und Fauna zu vermeiden hilft.

Außerdem unterstützt der WWF im

Naturpark die Biotopverbesserung und

Renaturierung von Mooren und

Feuchtwiesen. Durch Flächenkauf

werden besonders schützenswerte

Reservate und Biotope dauerhaft

bewahrt.

„Die Entdeckung der Langsamkeit“

nannte der in der Uckermark geborene

Sten Nadolny den Roman über die

Suche nach der Nordwest-Passage.

Dieser Titel könnte auch das Motto

unserer Reise sein. Wir nehmen uns

Zeit für das Kanu-Erlebnis und zum

Erkennen der Landschaft, paddeln auf

Seen, der Havel und ihren Nebengewässern.

Unterwegs besuchen wir

einen Ziegenhof, die mittelalterlichen

Wehranlagen Templins und erkunden

ein Verlandungsmoor mit einer Bohrsonde.

Zahlreiche Moore werden als

Speicher und Lebensräume wieder

belebt. Daran sind Biber maßgeblich

beteiligt. Mehrere Biberburgen liegen

am Paddelweg. Für Frühaufsteher gibt

es die Möglichkeit zur geführten

Biberpirsch.

Detailprogramm

1. Tag: Treffen in Lychen um 14 Uhr.

Start am Nesselpfuhl. Paddeln über

den Großen Lychensee und die

Woblitz. Übernachtung am Stolpsee.

2. Tag: In Himmelpfort Besuch der

alten Klosteranlage. Anschließend

folgen wir der Havel bis zum

Schleusenhof Regow.

3. Tag: Wir kosten Käse aus Ziegenmilch.

Weiter die Havel hinunter bis

zur Mündung des Templiner Wassers.

Stromauf über den Kuhwallsee bis zur

Schleuse Kannenburg.

4. Tag: Vor Sonnenaufgang Biberexkursion.

Über den Lanken- und

Röddelinsee bis Templin. Besuch beim

Bio-Eismacher. Weiter über den

Templiner See und den Bruchsee zum

Fährsee. Übernachtung im

Paddlerquartier am „Fährkrug“, mit

Blockhaussauna am See. Am Abend

Grillbuffet an einer Schutzhütte.

5. Tag: Paddeltour zum Gleuensee.

Moorexkurs mit Bohrung. Durch das

Netzowfließ zum Netzowsee.

Landtransfer zum Zenssee. Paddeln bis

zum Oberpfuhl. Ende der Tour in

Lychen gegen 18 Uhr.


Fulufjäll: Wildnis in Europa

Der Nationalpark Fulufjäll schützt eine südskandinavische

Gebirgsregion mit seltener Vegetation und großen Naturwerten. Seine

Flora und Fauna darf nicht verloren gehen. Auf Wanderungen,

Kanutouren und Ausflügen erfreuen wir uns an der Natur, körperlichen

Herausforderungen und dem Beisammensein mit netten Menschen.

PAN Parks

Die Stiftung PAN Parks (Protected Area Network), gegründet

vom WWF, hat sich zum Ziel gesetzt, den Artenreichtum

europäischer Wildnisgebiete zu bewahren. Schutz statt

Zerstörung lautet die Vorgabe für ein Netzwerk zertifizierter

Nationalparks. Eine unabhängige Kommission prüft und

garantiert hohe Standards im Naturschutz und

Parkmanagement. Dank des glaubwürdigen Markenzeichens

PAN Park kann der Besucher sicher sein, dass sein Aufenthalt

zur Erhaltung des Naturgebietes beiträgt. Das Fulufjäll in

Schweden durchlief als erster Nationalpark erfolgreich die

Zertifizierung.

PAN Park Fulufjäll

Der Nationalpark im Nordwesten der

Provinz Dalarna, an der Grenze zu

Norwegen, ist eine Perle der Wildnis.

Im Park leben Braunbären, Luchse,

Elche, Vielfraße und Biber. Vereinzelt

streifen Wölfe durch das Revier. In der

Luft tragen Adler, Rauhfusskauz,

Schneehuhn, Odinshühnchen und

Sibirische Häher zur Biodiversität bei.

Die Fichten und Kiefern sind bis zu

500 Jahre alt.

Prächtige Wälder, Seen, Schluchten

und Moorgebiete flankieren ein

markantes Sandsteinplateau, ca. 1000

Meter über dem Meeresspiegel. Nicht

weniger als 395 Moos- und 511

Flechtenarten legen einen dichten

Pflanzen-Teppich über das Fjäll. Die

Attraktion des Nationalparks ist

Schwedens höchster Wasserfall. Die

Luft ist klar und rein, das Wasser der

300 Flüsse und Seen fast überall

trinkbar. Ein Besucherzentrum

dokumentiert eindrucksvoll die

Geologie, Fauna und Flora der Region.

Schweden

Unterkunft/Verpflegung

Die Ferienhausanlage mit 22 modernen

Hütten erfüllt die höchsten Umweltqualitätsstandards

im Schutzgebietsumfeld

und ist umgeben von einer

unvorstellbaren Ruhe. Der Naturblick,

direkt am Rande des Nationalparks,

geht ins Unendliche.

Je nach Buchungslage mieten wir 1-2

Hütten. Das große Haus (120 m²) hat

4 Schlafzimmer auf zwei Etagen. Eine

offene Küche, ein Balkon, zwei Badezimmer

mit DU/WC, die Sauna sowie

das Wohnzimmer mit Holzofen bieten

viele Annehmlichkeiten. Das Haus hat

genügend Betten für alle Teilnehmer,

aber ab 7 Teilnehmern buchen wir eine

weitere Hütte mit 2 Doppelzimmern

hinzu. Die Gruppe kocht gemeinsam.

Lebensmittel stehen zur Verfügung.

Detailprogramm

1. Tag: Anreise im Reisebus ab

Münster, Bremen oder Hamburg.

2. Tag: Ankunft gegen Mittag. Im

Besucherzentrum informieren wir uns

über den Nationalpark. Kurze Wanderung

zum Njupeskär, Schwedens

höchstem Wasserfall. Am Abend

Vildmarks-Barbecue mit Lagerfeuer.

3. Tag: Wanderung ins Göljån-Tal, wo

eine Flutkatastrophe die Natur

nachhaltig veränderte. In dem riesigen

Natur-Mikado aus entwurzelten

Bäumen fanden etliche Pflanzen- und

Tierarten einen neuen Lebensraum.

4. Tag: Besuch einer Huskyfarm. Auf

einer Wanderung mit Hunden sichten

wir vielleicht Spuren von Bären und

Bibern.

5. Tag: Zweitägige Rucksack-Wanderung

im Nationalpark, mit Übernachtung

in einer einfachen Berghütte am

Kungsleden, dem berühmtesten Fern-

Wanderweg Schwedens.

6. Tag: Auf der Wanderung hinunter

vom Hochplateau hat man einen

Weitblick über die unendlich

erscheinenden Wälder der Wildnis.

7. Tag: Auf einer abenteuerlichen

Kanutour paddeln wir durch unberührte

Natur auf Gewässern, die so

rein sind, dass man davon trinken

kann.

8. Tag: Tageswanderung auf einem

Postpfad, der schon im Mittelalter

Norwegen und Schweden verband.

9. Tag: Besuch des Waldmuseums,

Abreise.

10. Tag: Ankunft in Deutschland.

Fulufjäll: Fulufjäll: Wildnis Wildnis in in Europa

Europa

Schweden

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten

(Puttgarden-Rödby,

Helsingör-Helsingborg),

örtliche Transfers, 6 Übernachtungen

im Ferienhaus im

Fulufjällsbyn, 1 Übernachtung

in einer einfachen Berghütte,

Bettwäsche, Handtücher, Haus-

Endreinigung, Sauna, WWF-

Spende, Lebensmittel für

Vollverpflegung, Kanutour,

Wanderungen und Ausflüge,

Eintritt Waldmuseum, Besuch

einer Huskyfarm, Reiseleitung

Reise-Nr. Termin

WWF 1 15.06. - 24.06.12*

929,-

929,-

WWF 2 06.07. - 15.07.12

979,-

979,-

WWF 3 27.07. - 05.08.12

979,-

979,-

WWF 4 17.08. - 26.08.12

929,- 929,-

929,-

Preis: E/Pers.

* Mittsommer

Teilnehmer: min. 5, max. 8

Für Gruppen sind individuelle

Termine arrangierbar.

Ermäßigung Eigenanreise:

90,-

Einzelzimmerzuschlag:

210,-

Verlängerungswochen:

Siehe nachfolgende Seiten

3


Aktivcamp Aktivcamp Idre

Idre

Dalarna, Mittelschweden

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

1 Woche Kanu-,

Wildnis- oder Wandertour,

1 Woche Unterkunft im

Schweden-Ferienhaus mit max.

4 Personen, erweiterte

Halbverpflegung, Kanu-, Zeltund

Kochausrüstungen,

Fahrräder, Rahmenprogramm,

Reiseleitung

Reise-Nr. Termin

S 1* 15.06. - 01.07.12

S 2* 22.06. - 08.07.12

S 3 29.06. - 15.07.12

S 4 06.07. - 22.07.12

S 5 13.07. - 29.07.12

S 6 20.07. - 05.08.12

S 7 27.07. - 12.08.12

S 8 03.08. - 19.08.12

S 9 10.08. - 26.08.12

S 10 17.08. - 02.09.12

S 11 24.08. - 09.09.12

Preis: E/Pers.

999,-

999,-

* Mittsommernacht

Wanderwoche: minus 20,-

Ermäßigung 3. Woche: 20,-

Aufpreise Hüttenbelegung mit

2/3 Personen pro

Campwoche: 125,-/40,-/Pers.

DZ (Lodge): 85,-/Pers.

Mindestalter: 18 Jahre

Abfahrtsorte: Münster, Bremen,

Hamburg. Fluganreise gegen

Aufpreis möglich.

4

Aktivcamp Idre

Unser Klassiker in Schweden. Hoch im Norden, in der

mittelschwedischen Provinz Dalarna, folgen wir dem Lockruf der

Wildnis!

Auf Tagesexkursionen und einwöchigen Touren erkunden wir die

phantastische Fjällwelt Skandinaviens. Auf leisen Sohlen, per Kanu und

mit dem Rad!

Idre

Idre ist ein kleines Dorf mit großem

Namen in Skandinavien.

Der Ort ist umgeben von 188.000 ha

Naturreservaten und mehreren

Nationalparks. Idre gilt als das Tor zur

schwedischen Bergregion. Hier, an der

Grenze zu Norwegen, siedeln bereits

die Samen mit ihren Rentieren.

Das Camp

Das große Haupthaus ist der zentrale

Treffpunkt. Hier befinden sich die

Küche, ein geräumiger Gruppenraum

inkl. Anbau und eine schöne Terrasse

mit Blick auf den Österdalälven. Der

Fluss liegt direkt auf der anderen

Straßenseite. Eine Schutzhütte mit

Lagerfeuerstelle, ein großes Tipi, der

Badezuber und eine Saunahütte tragen

zur entspannten Atmosphäre bei. In

einer Lodge stehen zusätzlich zwei

Doppelzimmer zur Verfügung (nur mit

2 Pers., bspw. Paare, buchbar).

Die Verpflegung

Im Reisepreis ist die Verpflegung

enthalten. Vom Frühstücksbuffet kann

sich jeder ein Lunchpaket für die

Tagestouren erstellen. Am Abend

bereitet der Koch Vor-, Haupt- und

Nachspeise zu.

Auf den einwöchigen Kanu-, Wanderund

Wildnistouren, wenn wir draußen

unterwegs sind, kochen alle

gemeinsam. Die Verpflegungstonnen

sind üppig mit haltbaren Lebensmitteln

bestückt und halten auch

einige süße Überraschungen parat.

Schweden

Das Programm

Die meisten Gäste kombinieren eine

einwöchige Outdoor-Tour (s. nächste

Seiten) mit einem Aufenthalt im

Aktivcamp. Während der Campwoche

stehen Tagesausflüge in die

spektakuläre Umgebung auf dem

Programm. Jeder Tag wird auf Bergund

Urwaldwanderungen, Kanu- und

Fahrradtouren zu einem besonderen

Erlebnis. Bei der Outdoor-Tour kann

man immer zwischen der Kanu- und

der Wildniswoche wählen. Zu

bestimmten Terminen finden außerdem

Wanderwochen, Wildwasser- und

Outdoorkurse statt. Bitte gleich bei

der Buchung mit angeben, welche

Kombination gewünscht wird.

Alle Wochen können auch einzeln

gebucht werden.

Die Ferienhäuser

Die gemütlichen Schwedenhütten sind

mit kleiner Einbauküche (Herd,

Kühlschrank, Kaffeemaschine,

Wasserkocher), DU/WC und Sitzecke

eingerichtet. Vor den Häusern kann

man es sich auf der Veranda gemütlich

machen. In zwei kleinen Schlafnischen

steht jeweils ein Etagenbett. Zwei

weitere Matratzen liegen

nebeneinander auf der Empore. Wir

belegen die Häuser mit maximal 4

Personen, obwohl sie für 6 Personen

eingerichtet sind. Um die Reinigung

bemüht sich jede Hausgemeinschaft

am Ende der Campwoche selbst. Die

Bettwäsche ist im Reisepreis

enthalten.


Campwoche Idre

Schweden

Das renommierte Reisemagazin GEO SAISON hat das

Aktivcamp Idre mit einer Goldenen Palme ausgezeichnet.

Die namhafte Jury zählt diese Reise zu den besten Aktivreisen

weltweit. Es gibt kaum einen anderen Ort, wo man so

viel erleben, unternehmen und sich aktiv erholen kann.

Kanu

Unsere Canadier und Kajaks liegen nur wenige Meter vom Camp

entfernt am Ufer des Österdalälven. Im Kanu kann man die Seele

baumeln lassen, Biberburgen vorsichtig beobachten, zum Angeln

ausfahren, einsame Sandstrände und Inseln ansteuern oder das

spritzige Abenteuer in Stromschnellen suchen. Beim Kanupolo

zählen Geschicklichkeit und Power.

Gegen Aufpreis zusätzlich buchbar (30.06.-25.08.12): Kajak-

Wildwasserkurse. Basiskurs 3 Tage: 160,- E, siehe S. 10.

Wandern

Idre ist ein idealer Ausgangspunkt für Tagestouren und mehrtägige

Wanderungen durch die Wildnis. Bitte feste Wanderstiefel

mitbringen. Mit unseren Fahrrädern erreichen wir die schönsten

Einstiegsstellen einsamer Wildnispfade. Auf dem Gipfel des Städjan

begegnen uns manchmal die Rentiere der Samen. In den Wäldern

treffen wir eventuell auf Elche und sichten Bärenspuren.

Rad

Von Idre aus sind etliche lohnenswerte Ziele mit dem Fahrrad

erreichbar. Hierzu stehen unsere Räder ohne Zusatzkosten zur

Verfügung. Die Radtour zum Njupeskär, dem höchsten Wasserfall

Schwedens, sollte man nicht versäumen. Phantastische Ausblicke

über Wälder und Berge belohnen jeden Höhenmeter.

Reiten, Rafting, Angeln, Canyoning, Husky, Strand, ...

Vor Ort werden weitere Aktivitäten, wie Reitausflüge, angeboten.

Auf einer Huskyfarm kann man mit den Tieren spielen. Raftingtouren

führen über die Grenze nach Norwegen. Auf dem Idre Fjäll

beweist man sein Geschick im Seilparcours.

Man kann es natürlich auch mal ruhig angehen lassen und den Tag

am Strand verbringen. Im Camp stehen außerdem verschiedene

Sport- und Spielgeräte sowie Gesellschaftsspiele zur Verfügung.

Abends trifft man sich an der Feuerstelle oder im Gruppenraum,

entspannt in der Sauna oder genießt den Seeblick auf der Terrasse.

Fluganreise/Fähranreise via Oslo möglich. Aufpreis (auf Preis

Eigenanreise) für Transfers ab/bis Trysil und eine Übernachtung

(Fr.-Sa.) im Hotel in Trysil: DZ 110,- Euro, EZ 135,- Euro, zzgl.

Flug- oder Fährkosten und Transfers Oslo-Trysil-Oslo.

Alle Wochen, auch die Campwochen, sind

einzeln buchbar und miteinander

kombinierbar (soweit terminlich möglich).

Siehe Preistabelle und folgende Seiten.

Bonus: Bei der Buchung von zwei Wochen

berechnen wir lediglich 101,- Euro für die

Busanreise.

Woche

Kanu

Wildnis

Wander

Camp

Outdoorkurs

WW-Kajak

Wellenritt

Sa.-Sa. mit

Eigenanreise

439

439

419

459

469

629

489

Fr.-So. inkl.

Busanreise

679

679

659

699

709

869

729

5


Kanuwochen

Kanuwochen

Kanuwochen

Aktivcamp Idre, Österdalälven

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Kanuausrüstungen,

Trekkingzelte, Lebensmittel für

Vollverpflegung, wasserdichte

Tonnen und Säcke, Koch- und

Essgeschirr, Bootstransporte,

Fahrräder, Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

SI-K 25 15.06. - 24.06.12

SI-K 26 22.06. - 01.07.12

SI-K 27 29.06. - 08.07.12

SI-K 28 06.07. - 15.07.12

SI-K 29 13.07. - 22.07.12

SI-K 30 20.07. - 29.07.12

SI-K 31 27.07. - 05.08.12

SI-K 32 03.08. - 12.08.12

SI-K 33 10.08. - 19.08.12

SI-K 34 17.08. - 26.08.12

SI-K 35 24.08. - 02.09.12

SI-K 36 31.08. - 09.09.12

6

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag bis Sonntag

679,- 679,- 679,- 679,- 679,-

mit Eigenanreise,

Samstag bis Samstag

439,-

439,-

Mindestalter: 18 Jahre

Teilnehmer: min. 4, max. 11

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

Fluganreise gegen Aufpreis

möglich, siehe S. 1

Kanu-, Wander- und Wildniswochen

Die einwöchigen Kanu-, Wander- und Wildnistouren

sind Bestandteil unserer zweiwöchigen Urlaubsreisen

und für die Teilnehmer des Aktivcamps im Reisepreis

enthalten. Andere Reisende, die nur eine Woche Zeit

haben, sich aber etwas Besonderes gönnen wollen,

sind zur Teilnahme an den einwöchigen Touren

herzlich willkommen. Für sie gelten die aufgeführten

Preise.

Kanuwoche

Der Fluss wird eine Woche lang unser

„Zuhause“ sein. Alles, was wir zum

Leben brauchen, führen wir im Boot

mit. Proviant und Material verstauen

wir in wasserdichten Tonnen und

Säcken. Die Route (60 km) erscheint

kurz, aber wir wollen uns Zeit nehmen

für das Naturerlebnis und benötigen

1-2 Tage für die Stromschnellen.

Vom Camp aus radeln wir ca. 10 km

flussauf, um im Storan einzusetzen,

der sich mit dem Sörälven zum Idre-

See vereint. Unter Anleitung des

Tourenbegleiters erlernt man schnell

die richtige Paddel-Technik, um die

2er-Canadier in die gewünschte

Richtung zu manövrieren. Auf dem

Storan und dem Idresee hat man

Gelegenheit, sich an das Boot zu

gewöhnen und an der Perfektion zu

feilen. Denn dann wird es ernst.

Südlich von Idre

fließt der

Österdalälven aus

dem See aus. Auf

einer Länge von

ca. 6 km baut sich das Gefälle des

Flusses in mehreren “Rapids” ab. Je

nach Wasserstand bilden sich hohe

Wellen oder verblockte Passagen.

Sollte der Wasserstand die Befahrung

einzelner Passagen zu knifflig machen,

können die Stromschnellen umtragen

werden. Die Straße, die Särna mit Idre

verbindet, verläuft in Flussnähe.

Nach kurzer Zeit beruhigt sich der

Fluss. Er verliert seine Strömung und

die Fahrt wird zum Genuss.

Bei Särnaheden bietet sich die

Möglichkeit, das Forstmuseum

Lomkällan von der Wasserseite aus zu

besuchen. Südlich von Särna kann

man auf einer Flusswanderung die

Wasserfälle des Fjätan erkunden. Es

wird also gewiss nicht langweilig und

dennoch muss niemand Angst haben,

körperlich überanstrengt zu werden.

Das Leben in der Natur und in der

Gruppe, wo jeder auf jeden

angewiesen ist, sind ganz wichtige

Aspekte dieser Touren.

Jeweils am späten Nachmittag suchen

wir uns einen geeigneten Lagerplatz,

wo wir die Zelte aufschlagen und das

Lagerfeuer entfachen. Das Flusswasser

ist so rein, dass man es trinken kann.

Aktivcamp Idre

Gekocht wird über dem offenen Feuer

und auf Spiritus-Kochern. Frisch

gepflückte Blaubeeren, die im

Spätsommer nahezu überall wachsen,

ergänzen den Speisenplan.

Der Anblick der untergehenden Sonne

und das Aufziehen des Mondes mit

ihren Spiegelbildern auf dem Wasser

sind weitere unvergessliche Momente,

die wir am knisternden Lagerfeuer

erleben.

Am Freitag holt das Fahrzeug die

Ausrüstung sowie das Material ab. Die

Teilnehmer fahren mit Fahrrädern (ca.

45 km) zurück nach Idre, wo die

Gruppe eine Nacht am Camp zeltet.


Für wen geeignet

Alle Touren sind für Anfänger geeignet.

Eine durchschnittliche Kondition

genügt, falls man bereit ist, auch mal

an die Leistungsgrenze heranzugehen.

Die Touren durch die Wildnis sind

aber keine Spaziergänge. Das Wetter

kann auch mal ungemütlich sein.

Wir beschränken die Gruppengröße

bei den Kanu-, Wander- und Wildnistouren

auf maximal 11 Teilnehmer.

Ausrüstung

Sämtliche Ausrüstung, vom Kanu bis

zum Klappspaten, vom Häring bis

zum Hordentopf, ist im Reisepreis

enthalten. Die Teilnehmer der

Wildnis- und der Wanderwoche

bringen eigene Rucksäcke und feste

Wanderstiefel mit. Ansonsten benötigt

man für die Outdoorwochen nur die

persönlichen Dinge, wie Bekleidung,

Schlafsack und Isomatte.

Schweden

Wildniswoche

Die knackige Variante! Die einwöchige

Tour führt durch den Norden der

Provinz Dalarna. Eine Kombination

von Kanu-, Rad- und Trekkingtouren.

Ein Triathlon der Sinne!

Auf einer dreitägigen Trekkingtour

folgen wir u.a. dem berühmten

Kungsleden (Königspfad) durch den

Nationalpark Fulufjäll. Auf einsamen

Wegen erschließt sich die

phantastische Welt der Fjälls

(Hochgebirgsregion Skandinaviens).

Bizarre Felsformationen, Urwälder,

Hochmoore, Wasserfälle, glitzernde

Gebirgsbäche und wunderschöne,

helle Flechtenteppiche begleiten uns.

Mit einer Portion Glück kann man

Biber und Elche, vielleicht sogar ein

flackerndes Nordlicht beobachten.

Die Zelte haben wir immer dabei. Wir

rasten oft in der Nähe von einfachen

Hütten, in denen wir kochen und

beisammen sitzen können.

Auf der Kanuetappe lernen wir eine

andere Landschaft, geprägt von

Wäldern und Wasser, kennen. Wir

paddeln auf kleinen, einsamen Seen,

die durch schmale Flussläufe

verbunden sind. Eine traumhafte

Route zum Genießen.

Die Start- und Endpunkte der Touren

werden größtenteils per Fahrrad

angesteuert, weil wir im Aktivurlaub

auf Autofahrten verzichten möchten.

Kanus und Material werden natürlich

von unserem Fahrzeug zu den

Einsatzorten transportiert.

Wildniswochen

Wildniswochen

Aktivcamp Idre, Fulufjäll

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Kanuausrüstungen,

Trekkingzelte, Lebensmittel für

Vollverpflegung, wasserdichte

Tonnen und Säcke, Koch- und

Essgeschirr, Bootstransporte,

Fahrräder, Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

SI-W 25 15.06. - 24.06.12

SI-W 26 22.06. - 01.07.12

SI-W 27 29.06. - 08.07.12

SI-W 28 06.07. - 15.07.12

SI-W 29 13.07. - 22.07.12

SI-W 30 20.07. - 29.07.12

SI-W 31 27.07. - 05.08.12

SI-W 32 03.08. - 12.08.12

SI-W 33 10.08. - 19.08.12

SI-W 34 17.08. - 26.08.12

SI-W 35 24.08. - 02.09.12

SI-W 36 31.08. - 09.09.12

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag bis Sonntag

679,- 679,- 679,- 679,-

mit Eigenanreise,

Samstag bis Samstag

439,- 439,-

439,-

Mindestalter: 18 Jahre

Teilnehmer: min. 4, max. 11

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

Fluganreise gegen Aufpreis

möglich, siehe S. 1

7


Wanderwochen

anderwochen

Aktivcamp Idre, Grövelsjöfjäll

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Transfers vor Ort,

Trekkingzelte, Koch- und

Essgeschirr, Lebensmittel für

Vollverpflegung,

Abschlussessen und

Campingübernachtung im

Aktivcamp Idre,

Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

Wan 26 22.06. - 01.07.12

Wan 28 06.07. - 15.07.12

Wan 30 20.07. - 29.07.12

Wan 32 03.08. - 12.08.12

Wan 34 17.08. - 26.08.12

8

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag bis Sonntag

659,- 659,- 659,-

mit Eigenanreise,

Samstag bis Samstag

419,-

419,-

Mindestalter:

18 Jahre

Teilnehmer:

min. 4, max. 11

Miete Trekkingrucksack, bitte

ggf. direkt mitbuchen:

15,-

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

Fluganreise gegen Aufpreis

möglich, siehe S. 1

Samstag: Die Region um Idre wird als

schönstes Tor Skandinaviens

bezeichnet: Das Tor zum Fjäll. In

unserem Basiscamp Idre stellen wir die

Ausrüstung zusammen und fahren

dann ca. 40 km mit dem Bus zur

Fjällstation Grövelsjön, wo die

Wanderung mit einer kurzen, etwa 6

km langen, Etappe beginnt. Die erste

Nacht verbringen wir fast genau auf

der schwedisch-norwegischen Grenze.

Sonntag, ca. 13 km: Die zweite

Etappe endet unterhalb der Elgahogna

(1495 m). Gipfelstürmer erwartet auf

der “Elchflusshöhe” ein phantastisches

Panorama.

Montag, ca. 15 km: Heute geht es,

größtenteils bergab, zurück nach

Schweden. Moor und Wald

charakterisieren diese Etappe.

Dienstag, ca. 15 km: In Storsätern

frischen wir den Proviant auf, bevor

wir in der Nähe des Kungsleden

abermals oberhalb der Baumgrenze

übernachten.

Mittwoch, ca. 16 km: Mit der

Storvätteshagna begegnen wir dem

höchsten Berg Dalarnas (1204 m).

Donnerstag, ca. 9 km: Eine kurze

Etappe führt uns an den Rand des

Töfsingdalen Nationalparks und lässt

Zeit, den Urwald zu erkunden.

Wanderwoche

Aktivcamp Idre

Diese Trekkingtouren führen durch das norwegisch-schwedische Fjäll,

das skandinavische Hochland. Rund um die Fjällstation Grövelsjön

finden wir in den Nationalparks Femundsmarka und Töfsingdalen

sowie im Naturreservat Langfjället eine unberührte Vildmark. Der

häufige Wechsel von Hochland, Birkenwald und Kiefernurwald verleiht

der Tour einen sehr abwechslungsreichen Charakter.

Die Samen nutzen das Fjäll traditionell als Weideland für ihre Rentiere.

Freitag, ca. 16 km: Am See Hävlingen

treffen wir wieder auf den Kungsleden,

dem wir bis Grövelsjön folgen. Per Bus

geht es zurück nach Idre, wo wir die

letzte Nacht beim Camp zelten.

Samstag: Der Bus fährt am

Nachmittag gen Deutschland. Bis

dahin bleibt noch Zeit für Shopping,

Paddeln und Ausruhen.

Anforderungen

Insgesamt legen wir in dieser Woche

ca. 90 Kilometer zurück. Die

Tagesetappen liegen bei ca. 15

Kilometern. Wir übernachten in

bewährten 2-Personen-Zelten,

meistens in der Nähe kleiner Wanderund

Windschutzhütten, die als Lager-

Mittelpunkt dienen.

Ihr solltet gerne wandern und müsst

mit 15-20 kg Gepäck im Rucksack

rechnen. Darunter Proviant, Zelte und

Gemeinschaftsausrüstung, gleichmäßig

bzw. gerecht auf alle Schultern verteilt.

Als Ausrüstung braucht Ihr stabile,

wasserfeste Wanderstiefel, einen

Trekking-Rucksack (55-75 Liter)

sowie Schlafsack und Isomatte, auch

für kühlere Nächte oberhalb der

Baumgrenze.


Schweden

Outdoorkurs

Fundiertes Know-how ist die Basis für die Ausübung aller

Natursportarten und unverzichtbar für alle, die auf eigene Faust

draußen unterwegs sein wollen. In unseren Kursen vermitteln wir

grundlegende und weiterführende Outdoorkenntnisse.

Outdoorkurs Schweden

Intensiv. Dieser anspruchsvolle

Wochenkurs wird in der wilden Natur

im Norden von Dalarna durchgeführt.

Jeden Tag stehen theoretische und

praktische Schulungsblöcke auf dem

Programm. Die Themen des

Basiskurses (Münsterland, siehe Seite

82) können wir hier noch ausführlicher

und realistischer behandeln.

Dabei sind wir “outdoors” unterwegs,

auf mehrtägigen Kanu- und Wanderetappen.

Eine gelungene Mischung aus

Schulung und echter Wildnistour.

Kanu

Ein Schwerpunkt des Outdoorkurses

ist die Kanu-Grundausbildung. In den

ersten drei Tagen beschäftigen wir uns

intensiv mit der Paddeltechnik, der

Logistik einer Kanutour und der

Sicherheit auf dem Wasser.

Bergeübungen und Materialkunde

gehören ebenfalls zu den Inhalten des

Kurses. Ziel der Übung ist die

kontrollierte Befahrung einer

Wildwasserstrecke im mittleren

Schwierigkeitsgrad.

Trekking

In der Mitte der Woche erfolgt der

Wechsel in das Fjäll, die schwedische

Bergtundra. Mit Trekkinggepäck

machen wir uns auf in die Wildnis, wo

wir die Fähigkeiten zur Orientierung

im weglosen Gelände schulen und

vertiefen. Wir kampieren teilweise

oberhalb der Baumgrenze, überwinden

Wasserläufe und lernen Nützliches mit

praktischen Übungen.

Für wen geeignet

Unsere Kurse sind besonders für

bereits vom Outdoor-Virus befallene

Leute gedacht, die sich auf anspruchsvolle

Wildnis- und Fernreisen vorbereiten

möchten. Auch diejenigen, die

sich für den Job des Tourenbegleiters

interessieren oder Schulklassen und

Jugendgruppen bei abenteuerlichen

Unternehmungen anleiten wollen,

erhalten hier wichtiges Know-how.

Etwas Leistungsbereitschaft und

Teamfähigkeit sind die wichtigsten

Voraussetzungen.

Kursinhalte

Zu den Themen des Grundkurses

zählen Knotenkunde, Ernährung auf

Outdoor-Touren, Kochen auf dem

Lagerfeuer, Brotbacken, Erste-Hilfe,

Orientierung mit Karte und Kompass,

Ausrüstungskunde sowie das Anlegen

von Feuerstellen und Lagerplätzen.

Wir üben den Umgang mit Messer,

Axt und Säge und bauen Notunterkünfte

mit einfachen Mitteln.

Besonderen Wert legen wir auf das

Vermitteln von umweltgerechtem

Verhalten in der Natur. Stichwort

Minimal-Impact-Travel. Wir

versuchen, keine Spuren zu hinterlassen.

Alle Ausbilder sind Outdoor-

Guides mit langjähriger Erfahrung.

Outdoorkurse Münsterland

Kurz und knackig. Wochenend-

Kompaktkurse im Münsterland, von

Freitag bis Sonntag. Siehe Seite 81.

Outdoorkurs Outdoorkurs Outdoorkurs Schweden Schweden

Schweden

Aktivcamp Idre, Dalarna

Leistungen:

Busanreise ab Münster,

Bremen oder Hamburg,

Fährüberfahrten, Transfers vor

Ort, Trekkingzelte, Campausrüstung,

Trekkingverpflegung,

Kanuausrüstung, Schulungsmaterialien,

Skripte und

Merkblätter zu wichtigen

Themen, Schulung durch

erfahrenen Outdoorguide,

Teilnahmebescheinigung

Reise-Nr. Termin

ODI 1 13.07. - 22.07.12

ODI 2 03.08. - 12.08.12

Preis: E/Pers.

709,- 709,- 709,-

mit Eigenanreise

469,- 469,-

469,-

Mindestalter:

18 Jahre

Teilnehmer:

min. 4, max. 11

Bei Interesse, unser Team als

Tourenbegleiter zu

unterstützen, bitte bewerben!

Outdoorkurs Outdoorkurs Münsterland

Münsterland

ODM 1 26.05. - 28.05.12

ODM 2 15.06. - 17.06.12

ODM 3 07.09. - 09.09.12

Preis: E/Pers.

169,-

169,-

Teilnehmer:

Min. 4, max. 15

9


Wildwasser-Intensivkurse

Wildwasser-Intensivkurse

Aktivcamp Idre, Schweden

Leistungen:

Kajakausrüstung inkl. Helm,

Schwimmweste und Long-

John-Neopren, 5 Tage

Schulung in Theorie und

Praxis, Sicherheitstraining,

Bootstransporte, 7 Nächte im

Ferienhaus mit max. 4

Personen (DU/WC),

Rahmenprogramm, Räder,

Verpflegung, Kajaklehrer

Reise-Nr. Termin

Kajak 1 30.06. - 07.07.12

Kajak 2 07.07. - 14.07.12

Kajak 3 14.07. - 21.07.12

Kajak 4 28.07. - 04.08.12

Kajak 5 11.08. - 18.08.12

Kajak 6 18.08. - 25.08.12

10

Preis: E/Pers.

629,-

629,-

Teilnehmer: min. 3, max. 6

Busanreise: 240,-

Verlängerungswochen möglich.

Bei zweiwöchigem Aufenthalt

gewähren wir einen geringeren

Buspreis, z.B. Kajakkurs plus

Campwoche inkl. Busanreise:

1189,-

Wildwasser-Basiskurse

Wildwasser-Basiskurse

3-Tage-Kurse im Aktivcamp.

Wöchentlich zwischen dem

30.06. und 25.08.12.

Aufpreis pro Kurs auf den

Reisepreis Aktivcamp Idre:

160,-

160,-

Schweden

Der komfortable Einstieg für Anfänger:

mit Unterkunft im Ferienhaus,

Verpflegung durch einen Koch und

Mitfahrgelegenheit im Reisebus.

In Schweden gibt es reichlich Wasser,

und teilweise fließt es deutlich bergab.

Deshalb fühlen sich hier nicht nur

Wandercanadier, sondern auch

Wildwasserkajaks wohl.

Diese Kurse sind Teil des Aktivcamps

Idre. Heiße Duschen, die Sauna und

ein Dach über dem Kopf sind

Annehmlichkeiten, die Kajakfahrer zu

schätzen wissen.

Morgens stärkt ein Frühstücksbuffet

und abends verwöhnt der Koch.

Nebenbei kann man alle weiteren

Angebote des Aktivcamps nutzen. Idre

und Umgebung bieten unglaublich

viele Möglichkeiten für eine

außergewöhnliche Freizeitgestaltung:

Reiten, Rafting, Fischen, Wandern,

Rad- und Kanutouren.

Wildwasser-Kajak

Wildwasserfahren in Skandinavien steht für Individualität, Exotik und

Vielseitigkeit. Hier gibt es kein Gedränge im Kehrwasser, dafür optimale

Trainingsmöglichkeiten in einsamen Naturlandschaften. Die besondere

Atmosphäre und das umfangreiche Freizeitangebot machen das

Aktivcamp Idre zu einem idealen Ort für Kajak-Neulinge.

Intensivkurse

In den Einsteiger-Intensivkursen

schulen wir während der Woche fünf

Tage lang auf und neben dem Wasser.

Ein freier Tag gibt zwischendurch Zeit

zum Durchatmen und für andere

Aktivitäten.

Wir trainieren zunächst die

Grundtechniken auf dem Idresee.

Nach und nach steigen die

Anforderungen. In den Stromschnellen

der Flüsse Storan und Österdalälven

wird es dann spritzig.

Im Aktivcamp kann man sich voll auf

das Kajakfahren konzentrieren, dabei

die lockere Atmosphäre genießen,

ausspannen und Kontakte zu anderen

Outdoorern knüpfen. Gegen Abend

spielen wir gerne noch eine Partie

Kanupolo, was die Paddel-Technik

spielerisch verbessert.

Busanreise

Für diejenigen, die nicht selbst

anreisen möchten, bestehen jeweils am

Freitag Mitfahrgelegenheiten im

Reisebus ab Münster (14:00), Bremen

(16:30) oder Hamburg (18:30).

Ankunft in Idre am Samstag. Rückkehr

nach Deutschland am Sonntag.

Aktivcamp Idre

Basiskurse

Das Aktivcamp Idre ist ein weithin

bekanntes Zentrum für Outdoorer in

Schweden. Hier hat man unglaublich

viele Möglichkeiten für eine aktive

Urlaubsgestaltung. Fahrräder und

Canadier stehen den Teilnehmern zur

Verfügung, täglich werden Aktivitäten

durchgeführt. Auf Wunsch vieler

Teilnehmer, die auch die zahlreichen

Angebote des Aktivcamps nutzen

möchten, bieten wir zusätzlich diese

3-tägigen Kajak-Kurse an. Je nach

Nachfrage und Buchungssituation

finden die Kurse von Sonntag bis

Dienstag und/oder von Mittwoch bis

Freitag statt. An den übrigen Tagen

nutzt man die Sportangebote des

Aktivcamps. Zum Zeitpunkt der

Intensivkurse stehen Plätze in den

Basiskursen nur bedingt zur

Verfügung. Vorausbuchung empfohlen.


Die Tour

Im Aktivcamp Idre übernehmen wir

die Spezialausrüstung. Am Ufer des

Sees schlagen wir unser erstes Camp

am Sandstrand auf, machen uns mit

den Booten und dem Material

vertraut, richten uns ein und

absolvieren erste Trainingseinheiten.

Am Sonntag befahren wir einen

attraktiven Abschnitt des Österdalälven.

In der Strömung des Flusses

trainieren wir das Paddeln im

Wildwasser. Kenter- und Berge-

Übungen nehmen die Scheu vor dem

Wasser und verleihen Sicherheit.

Mehrere Stromschnellen bereiten auf

die Herausforderungen der nächsten

Tage vor und steigern die Vorfreude.

Am Montag erfolgt ein Transfer nach

Norwegen zum Trysilelv. Dieser Fluss,

der in Schweden Klarälven heißt und

dort breit und ruhig dahinströmt, ist

in der Nähe seines Quellsees, dem

Femund, noch wild und ungebändigt.

Mehrere Tage lang, bis Freitag, geht es

auf überwiegend strömendem Wasser

flott voran. Im Verlauf der Tour treffen

wir auf zahlreiche Stromschnellen, die

auf Fahrbarkeit geprüft und, soweit

möglich, befahren werden. Wo sich

der Fluss zum See erweitert, erwarten

uns auch mal ruhigere Passagen. Am

Abend suchen wir uns schöne Übernachtungsplätze

am Ufer, wo wir die

Natur und das Lagerleben genießen.

Wellenritt

Am Freitag geht es zurück zum

Aktivcamp Idre, wo wir die letzte

Nacht wieder am Strand verbringen.

Am Samstag Abreise gegen Mittag.

Ausrüstung

Unsere expeditionserprobten Tandem-

Schlauchcanadier, vom Material her

den Raftingbooten ähnlich, eignen sich

besonders für diese außergewöhnlichen

Touren auf strömenden Wildflüssen.

Sie sind belastbar, leicht und flexibel.

Und sie verzeihen auch mal einen

Fahrfehler. Jedem Paddler stehen

Neopren-Long-John, Schwimmweste

und Helm zur Verfügung. Der Tourenbegleiter

führt weitere Sicherheitsausrüstung

mit. Wir legen Wert auf eine

gewissenhafte Einweisung und

Schulung der Teilnehmer.

Schweden/Norwegen Wellenritt ellenritt

Aktivcamp Idre

Schweden und Norwegen

Knackige Wildwasser-Action auf bewegtem Wasser.

Mit Schlauchcanadiern trainieren wir zunächst auf

dem Österdalälven in Schweden, bevor wir den

Trysilelv in Norwegen hinunter paddeln. Ein

herausfordernder Wellenritt mit Adrenalin und

Abenteuer, aber auch mit Ruhe, Romantik und

Lagerfeuer.

Für wen geeignet?

Man darf nicht wasserscheu sein! Eine

wilde Fahrt für abenteuerlustige Leute,

die Action mögen und bereit sind, für

ein besonderes Erlebnis auch einige

Unwägbarkeiten auf sich zu nehmen.

Körperspannung, Beweglichkeit,

Fitness und eine gewisse Erfahrung im

Kanufahren sind vorteilhaft. Am

wichtigsten sind jedoch Teamfähigkeit

und Humor. Schlauchcanadier bieten

nur ein begrenztes Fassungsvermögen,

weshalb man sich einschränken muss.

Wir nehmen nur das Nötigste mit.

Der Trysilelv und der Österdalälven

sind unregulierte Wildflüsse, deren

Charakter sich durch schwankende

Wasserstände ständig verändert.

Manche Etappen werden dadurch

einfacher, andere schwieriger. Der

Tourenbegleiter hat im Interesse der

Sicherheit immer das letzte Wort.

Unterkunft und Verpflegung

Während der Reise übernachten wir in

2-Pers.-Trekkingzelten und bereiten

die Mahlzeiten gemeinsam auf dem

Spirituskocher oder am Lagerfeuer zu.

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Lebensmittel für

Vollverpflegung, Schlauchcanadier

und Wildwasserausrüstung

(Raftingwesten,

Helme, Neoprenanzüge),

Sicherheitsausrüstung, Kochund

Essgeschirr, wasserdichte

Tonnen und Säcke, Zelte und

Campausrüstung, Transfers,

Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

SWR 28 06.07. - 15.07.12

SWR 30 20.07. - 29.07.12

SWR 32 03.08. - 12.08.12

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag bis Sonntag

729,- 729,- 729,-

mit Eigenanreise,

Samstag bis Samstag

489,- 489,-

489,-

Teilnehmer:

min. 4, max. 7

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

Inkl. Busanreise und

Verlängerungswoche in Idre:

1049,-

Fluganreise gegen Aufpreis

möglich, siehe S. 1

11


Rogen-Röa-Femund

Rogen-Röa-Femund

Schweden, Norwegen

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Kanuausrüstung,

Trekkingzelte, Koch- und

Essgeschirr, Lebensmittel für

Vollverpflegung, wasserdichte

Tonnen und Säcke, Transfers,

Tourenbegleitung

Reise-Nr.Termin

Ro 1 29.06. - 15.07.12

Ro 2 13.07. - 29.07.12

Ro 3 27.07. - 12.08.12

Ro 4 10.08. - 26.08.12

12

Preis: E/Pers.

929,-

929,-

Mindestalter: 18 Jahre

Teilnehmer: min. 4, max. 7

Exklusiv: Diese Tour ist

aufgrund der Transfers kaum

in Eigenregie durchführbar. Pro

Jahr können also nur sehr

wenige Kanuten diese Strecke

befahren.

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

Fluganreise gegen Aufpreis

möglich, s. Seite 1.

Vorbereitung

Nach der Ankunft in unserem

schwedischen Basiscamp in Idre legen

wir zunächst einen Trainingstag mit

Übernachtung auf dem Österdalälven

ein. Hierbei wird die Ausrüstung

überprüft, so dass wir während der

Tour keine "bösen Überraschungen"

erleben. Am nächsten Tag brechen wir

per Kleinbus zum Rogensee auf.

Ein Besuch im Infozentrum des

Rogengebietes gehört zum

Pflichtprogramm vor dem Start. Hier

erhält die Gruppe anschauliche

Informationen zu den

Naturschutzbestimmungen sowie zur

Fauna und Flora in der Region.

Rogen-Röa-Femund

Rogen/Femund

Die Landschaft der

Naturschutzgebiete Rogen und

Femund wird durch niedrige Gebirge

und blockige Moränenrücken

charakterisiert. Die uralten, von

Flechten überwachsenen Kiefern fallen

besonders ins Auge. Die reinen und

klaren Gewässer zeichnen sich durch

Fischreichtum aus. Fernab von Straßen

und der Zivilisation fühlen sich hier

Biber, Elche, Rentiere, Vielfraße,

Bären, Luchse und sogar

Moschusochsen heimisch.

Wir haben Zeit für Exkursionen,

Wanderungen und Beobachtungen

einkalkuliert, um diese einmalige

Wildnis genießen zu können.

Schweden/Norwegen

Eine zweiwöchige Kanutour mit Expeditions-

Charakter. Sie führt durch unwegsame Wildnis, vom

schwedischen Rogen- zum norwegischen

Femundsee. Ein enormes Grenzerlebnis! Wer diese

Herausforderung annimmt, wird von einer intakten

Natur in einer atemberaubenden Landschaft belohnt.

Der abenteuerlichste Abschnitt erwartet uns auf dem

Fluss Röa, der die beiden Seen verbindet. Insgesamt

müssen wir ein Gefälle von 95 Höhenmetern

überwinden. Einige Stromschnellen können

befahren, andere müssen umtragen werden.

Unfahrbare Wasserfälle, Baumhindernisse und

Felsen versperren den Weg und zwingen zu weiteren

Portagen. Unserer Meinung nach zählt diese Tour zu

den spektakulärsten Kanurouten, die Europa zu

bieten hat.

Für wen geeignet

Den Teilnehmern dieser Tour wird

Teamgeist, Improvisationsfähigkeit

und Toleranz abverlangt. Die Portagen

erfordern körperliche Fitness.

Outdoor- und Kanuerfahrung ist

vorteilhaft.

Die Tagesetappen orientieren sich an

den Bedingungen. Manchmal schafft

man nur wenige Kilometer am Tag.

Unterwegs finden sich einige urige

Hütten, aber zum überwiegenden Teil

wird gezeltet.


... Freitag, 26.07.96:

Es fängt an zu regnen und wir sind

froh, unter Dach zu sein. Machen

Holz, Feuer im Ofen und trinken

Kakao. Jede Menge Mücken und

Knotts in der Hütte, aber sie stechen

wohl erst heute Abend. Für ca. 8-12

Leute ist Platz. Hendrik probiert die

Trompete, Carsten versucht, die

Gitarre zu reparieren, Holger kocht

und Micha trocknet seine Klamotten.

Heute 4 km gefahren, von 11 bis 19

Uhr, aber auch viel getrödelt.

Von Olympia kriegen wir nichts mit,

das läuft genau in den 2 Wochen, die

wir unterwegs sind. Wir trinken

Carstens Famous-Grouse-Whiskey, in

mikroskopisch kleinen Schlücken.

Auszüge aus dem Reisebericht unseres

Tourenbegleiters Dieter Rüter, der 1996 eine der

ersten Touren mit all seiner Erfahrung begleitet hat.

Und auch viele Jahre später hat diese Reise nichts

von ihrer Faszination verloren. Eine absolute

Wildnistour mit Kanada-Charakter, für die man

Europa nicht verlassen muss.

Samstag, 27.07.96:

Eine Woche unterwegs ... Der Ofen

bullert mit recht nassem Birkenholz,

10 Uhr kommt langsam Bewegung in

die Masse. Um 12 Uhr geht´s los. Wir

entscheiden, den Schwall direkt hinter

der Hütte zu fahren, allerdings nicht

zu zweit im Boot, sondern alleine, um

das Gewicht nicht vorne zu haben.

Carsten fährt zuerst, gesichert von 2

Mann mit Wurfsäcken ...

Nach 200 m geht es mit der ersten

Portage los. Wir brauchen 3 Std.

dafür. Weiter über einen kleinen See

und wieder eine Doppelportage,

dazwischen 100 m fahrbar. Dabei

kippen Micha und ich beinahe um.

Und wieder ein kleiner See, eine

Schnelle und noch eine, alle fahrbar

und rechts taucht die zweite

norwegische Hütte auf. Alle Schnellen

werden vorab auf Fahrbarkeit geprüft

und die Route festgelegt. Alle sind

inzwischen recht sicher im Steuern.

Nach der 2. Portage lauter abgenagte

Bäume, Biber sind am Werk.

Erstaunlich, die großen Holzsplitter.

Die Hütte begrüßt uns mit Sonne.

Baden aller im kalten See, Holz sägen,

Spaghetti mit Horrorsoße. Ich mache

Brot und es geht ganz toll, endlich mal

nach Rezept.

Mit Essen machen und

Brötchenbacken dauert alles recht

lange und nach einem heißen Tee mit

"Desinfektionsmittel", das wir enorm

rationieren müssen, fallen wir um

24.00 Uhr in die Falle. Total wieder 4

km geschafft!

Sonntag,

28.07.96:

9 Uhr und alles

schnarcht noch,

draußen kalt,

Wolken von NW.

Mache Feuer, die

gewaschenen Sachen sind nicht getrocknet. Wir haben 4 km See vor

uns und dann wieder Portagen.

Buschburger: Selbstgebackenes Brot, Margarine, hauchdünn

geschnittene Salami, Käse, Marmelade, dazwischen ein Stück Gurke.

Langes Frühstück, windig, steigendes Baro.

12 Uhr setzen wir ein. Carsten und Holger setzen Angeln aus. Micha

fährt den Einer. Es geht über den oberen und unteren Roasten. Kleine

Brücke taucht auf. Hier geht der Kungsleden wieder rüber, darunter

großer Schwall mit Walze und Steinen am Ende. Entscheiden, nach

einer Stunde Rätseln, umzutragen. Holger und ich versuchen es dann

im leeren Boot doch noch und kippen glatt um, sehen unsere 2

Paddel verschwinden. Wir finden sie im Kehrwasser wieder.

Insgesamt war es eine einzigartige Tour. Alle halfen, keiner setzte sich

ab - tolle Truppe! Jeder hat nach seinen Kräften dazu beigetragen,

dass die zwei Wochen ein Erfolg wurden, und dafür danke ich allen

Aufrechten!

Euer

Dieter Rüter

13


Kanutraum

Kanutraum

Westschweden,

Dalsland, Värmland

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Kanuausrüstung,

wasserdichte Tonnen und

Säcke, Trekkingzelte, Kochund

Essgeschirr, Lebensmittel

für Vollverpflegung, Campingund

Rangergebühren, ggf.

anfallende Schleusengebühren,

Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

SK-D 1 15.06. - 01.07.12*

SK-D 2 22.06. - 08.07.12*

SK-D 3 06.07. - 22.07.12

SK-D 4 20.07. - 05.08.12

SK-D 5 03.08. - 19.08.12

SK-D 6 17.08. - 02.09.12

SK-D 7 24.08. - 09.09.12

14

Preis: E/Pers.

769,-

769,-

* = Mittsommernacht

Mindestalter:

18 Jahre

Ermäßigung Eigenanreise:

90,-

Teilnehmer:

min. 4, max. 11

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

Jede Woche startet eine

zweiwöchige Tour, siehe

Kanutour Svartälven, S. 18

Kanutraum

Eine zweiwöchige Tour durch Dalsland und

Värmland. Hier in Westschweden wartet ein Paddel-

Paradies der Extraklasse, mit Wasserwegen auf rund

600 Quadratkilometern. Klein-Kanada in

Nordeuropa!

Zwei Wochen Trapperleben und Natur pur.

Alles, was wir brauchen, ist im

Canadier verstaut. Der Weg ist das

Ziel. Je nach Laune wird der Tag

gestaltet. Paddeln, Schwimmen, den

Tag genießen.

Abend für Abend suchen wir uns einen

geeigneten Lagerplatz, um die Zelte

aufzubauen. Die schwedischen Ranger,

die in dieser Region auf die Einhaltung

der Naturschutzbestimmungen achten,

haben schöne Rastplätze für Kanuten

errichtet. Dieser Teil Schwedens ist auf

Grund der hervorragenden

Infrastruktur, mit Feuerstellen,

Schutzhütten und Trockentoiletten,

das bekannteste und beliebteste

Kanurevier im Norden. Gekocht wird

über dem offenen Feuer und auf den

bewährten Spirituskochern. Der große

Hordentopf dient auch als Backstube,

falls Ihr Lust auf selbstgebackenes Brot

habt.

An besonders schönen Plätzen kann

man auch länger verweilen und einen

Landgang einlegen.

Schweden

Diese Tour ist für Kanu-Neulinge gut

geeignet. Die Tourenbegleiter bringen

Euch das Paddeln recht schnell bei.

Aus ökologischen Gründen, und weil

wir nur in kleinen Gruppen unterwegs

sein möchten, nehmen wir auf unseren

Kanutouren grundsätzlich nicht mehr

als 11 Teilnehmer mit. Das Erlebnis in

einer kleinen Gruppe ist intensiver

und häufig schließt man

Freundschaften fürs Leben. Man ist

auf einer solchen Tour aufeinander

angewiesen und jeder muss seinen Teil

zum Gelingen beitragen. Für

Eigenbrötler sind diese Touren deshalb

nicht geeignet.

Bei größeren Teilnehmerzahlen bilden

wir ggf. weitere Gruppen, manchmal

auch in Kombination mit den

einwöchigen Touren.

Nach kurzer Zeit hat man sich an das

Leben in der Wildnis gewöhnt und

vermisst weder TV noch Einbauküche.

Wozu ein 5-Sterne-Hotel, wenn man

den ganzen Himmel voller Sterne

haben kann? Unterwegs treffen wir auf

unterschiedlichste Landschaften. Wild

und urwüchsig, romantisch und

beschaulich. Ein starkes Stück

Schweden.

Sämtliche Ausrüstung, vom Kanu bis

zum Klappspaten, vom Häring bis

zum Hordentopf, ist im Reisepreis

enthalten. Ihr benötigt demnach nur

Eure persönlichen Dinge, wie

Bekleidung, Schlafsack und Isomatte.

Und natürlich etwas Enthusiasmus.

Eigenanreise

Tourbeginn und Tourende jeweils am

Samstagmorgen. Die Übernachtung

auf dem Campingplatz am Vortag ist

möglich. Buchung und Bezahlung vor

Ort, Anmeldung nicht erforderlich.

PKW: Wir buchen die gewünschten

Überfahrten zum günstigsten,

tagesaktuellen Preis.

Fluganreise: Unsere Kanubasis Laxsjön

bei Dals Langed ist mit öffentlichen

Verkehrsmitteln ab Göteborg in 3-4

Stunden erreichbar. Haltestelle direkt

vor dem Campingplatz.


Auszüge aus dem Reisetagebuch von Christine Feldmann-Neubert, die

ihre Eindrücke als Teilnehmerin festhielt. Der Kanutraum ist bereits seit

1997 in unserem Programm und noch immer eine der schönsten

Möglichkeiten zum Kennenlernen von Schweden.

Samstag: Der Campingplatz ist ein

Traum aus leicht zum See abfallender

Wiese, Birkenstämmchen, wilden

Lupinen, Seeuferböschungen voll mit

Blumen und Gräsern und einfach

typisch schwedisch! Mittags machen

wir eine erste Probefahrt mit den

Kanus. Inzwischen ist aus vereinzelten

blauen Himmelsflecken ein

strahlender Himmel voller weißer

Wattewölkchen geworden.

Endloser schwedischer Sommer. Um

23.30 Uhr noch Zeitung lesen am

Seeufer der bewaldeten, kleinen Insel,

um 3 Uhr wird es schon wieder hell

für den neuen Tag.

Sonntag: Biber sehen wir keine, aber

es liegt silbernes Geglitzer auf dem See

und die glatt geschliffenen Felsen am

Ufer sind voller Blumen. Winzige

Felsen mit zwei oder drei Bäumchen

ragen aus dem Wasser wie Walrücken.

Strahlende Sonne, Schilf am Ufer,

Gefühl von “weit weg”.

Gepaddelt ca. 7 Stunden, 15 km.

Abends Lagerfeuer, viel Gelächter, gute

Stimmung, heißer Tee, die nassen

Schuhe werden auf Stöcke gespießt

und am Feuer getrocknet, viele Witze

gerissen. Feuerholz hacken für morgen

früh, noch mehr Steinzeitfeeling, die

Axt wird geschwungen. Auf jeden Fall

ist jeder so beschäftigt mit Holz holen,

Tee kochen, Sachen trocknen, dass

man nach diesen 1-2 Tagen schon total

weit weg ist von der normalen Welt

zuhause.

Dienstag: Wir fahren Richtung

Norden, weiter in den Västra Silen

hinein. Vorbei an wunderbaren Felsen

voller dicker, weißer Moospolster und

schilfbestandenen Ufern kommen wir

zu unserem Traumcamp auf der

“perfekten Insel”. Ein Traum mit

vorgelagerten flachen Felsen, abgestuft

und moosbewachsen, vielen Birken,

einem gut gemauerten Feuerplatz und

vor allem einer Schutzunterkunft und

genügend Feuerholz.

Mittwoch: Wie sich das Zeitgefühl

verändert - ich habe das Gefühl, schon

ewig hier zu sein.

Freitag: Nach Rührei mit Speck und

frischen Pfifferlingen paddeln wir den

Västra Silen hoch, holen uns an der

Schleuse die gestern reservierten vier

Lachsforellen, große, gut geräucherte

Fische, und schauen zu, wie ein großes

weißes Motorboot durch die Schleuse

fährt. So etwas ist hier ein Ereignis, ein

entspannender Urlaub mit kleinen

Erlebnissen, wie Fische kaufen,

Schleuse gucken, Heidelbeeren

sammeln.

Das Gefühl hier ist eine ständige Mischung aus Robinson,

Chingatchgook und Winnetou, Trapper im Wilden Westen

Kanadas, dann wieder Steinzeitmenschen. Ich habe gelernt,

die Annehmlichkeiten der Zivilisation ganz anders zu

schätzen. Hier ist nichts selbstverständlich, und

dementsprechend kreisen die Gedanken um elementare

Bedürfnisse: satt sein (viel Fett und Kalorien), warm sein

(Feuer lebenswichtig). Die Probleme der Zivilisation,

Sorgen, Grübeleien, jeglicher Gedanke an Büro, Zuhause,

sind völlig ausgelöscht. Es geht darum, das Feuer in Gang,

das Zelt und den Schlafsack trocken zu halten. Selbst

Hygiene und Aussehen werden zweitrangig. Also habe ich

gelernt, Feuer anzumachen, Holz zu suchen, mit dem

Taschenmesser Dosen aufzumachen, ohne Tisch- und

Küchenwerkzeuge Mahlzeiten zuzubereiten, auf eine so

genannte Trockentoilette zu gehen, fettiges Geschirr ohne

Spülmittel abzuwaschen, zig Kilometer bei Wellen zu

paddeln ohne Pause, anzulegen, richtig im Boot zu knien,

Brot über dem Feuer zu backen. Und noch ein paar

Kleinigkeiten mehr, die schwer zu formulieren sind.

15


Kanuwoche Kanuwoche Dalsland

Dalsland

Schweden, Dalsland, Värmland

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Kanuausrüstung,

wasserdichte Tonnen und Säcke,

Trekkingzelte, Koch- und

Essgeschirr, Lebensmittel für

Vollverpflegung, Camping- und

Rangergebühren, ggf.

anfallende Schleusengebühren,

Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

SK-D 25 15.06. - 24.06.12*

SK-D 26 22.06. - 01.07.12*

SK-D 27 29.06. - 08.07.12

SK-D 28 06.07. - 15.07.12

SK-D 29 13.07. - 22.07.12

SK-D 30 20.07. - 29.07.12

SK-D 31 27.07. - 05.08.12

SK-D 32 03.08. - 12.08.12

SK-D 33 10.08. - 19.08.12

SK-D 34 17.08. - 26.08.12

SK-D 35 24.08. - 02.09.12

SK-D 36 31.08. - 09.09.12

16

Preis: E/Pers.

Inkl. Busanreise:

Freitag - Sonntag

629,- 629,- 629,-

mit Eigenanreise:

Samstag - Samstag

419,-

419,-

* Mittsommernacht

Mindestalter: 18 Jahre

Teilnehmer: min. 4, max. 11

Ab Münster, Bremen, Hamburg

Weitere einwöchige Touren in

Värmland und Dalarna, s. S. 6

und S. 26.

Für wen geeignet

Diese Kanuwochen sind auch für

Anfänger gut geeignet. Teamgeist,

Kooperationsfähigkeit und

Improvisationsvermögen sind jedoch,

wie bei allen Wildnistouren,

unerlässlich.

Die Route und die Etappenlängen

werden gemeinsam mit dem

Tourenbegleiter festgelegt. Einzige

Vorgabe: Nach sieben Tagen müssen

wir wieder in der Basis sein, wenn es

dann auch schwerfällt.

Die Region ist für eine große

Elchpopulation bekannt. Wir können

zwar keine Garantie geben, aber auf

den Touren der letzten Jahre wurden

immer wieder etliche Exemplare dieser

beeindruckenden Tiere gesichtet.

Fischadler, Biber und freche Dachse

sind ebenfalls anzutreffen.

Alles inklusive

Zwei Personen teilen sich einen

Canadier. In unserer Werkstatt

modifizieren wir die berühmten

Coleman-Canadier, die aus Kanada

importiert werden. Wir bauen

Holzsitze ein, machen die Boote

leichter und dennoch robuster.

Jeder Teilnehmer erhält eine

wasserdichte Tonne für das persönliche

Gepäck. Die Tonnen haben ein

Fassungsvermögen von 54-62 Litern.

Jede Bootsbesatzung teilt sich

außerdem einen wasserdichten

Ortlieb-Sack (ca. 109 Liter) für

Schlafsäcke, Isomatten und Zelt.

Gebühren für Übernachtungsplätze,

Ranger, Schleusen und weitere Extras

sind im Preis enthalten. Es entstehen

keine Zusatzkosten.

Kanuwoche Dalsland

Schweden

Eine einwöchige Tour in der intakten Natur

Westschwedens, einer Traumlandschaft aus Wasser

und Wäldern. Unzählige Seen eröffnen alle

Möglichkeiten für ein exzellentes Paddelerlebnis.

Malerische Inseln und Buchten laden zu einer

(ent)spannenden Kanuwoche ein.

Anreise

Der Reisebus fährt unsere Basis in

Westschweden, südlich von Arjäng,

jede Woche an. Die Kanuwochen sind

deshalb mit unseren anderen

Programmen in Schweden, bspw. mit

denen in Stömne, gut kombinierbar.

Bei Eigenanreise mit dem PKW

erreicht man Dalsland von

Deutschland aus relativ schnell. Mit

öffentlichen Verkehrsmitteln benötigt

man ab Göteborg ca. 3-4 Stunden.


Detailprogramm

Treffpunkt ist die Basis in Gunnerud,

jeweils sonntags, montags und

mittwochs um 17.00 Uhr. In der

Hauptsaison, 06.07.-03.08.12, auch

am Freitag. Am Ankunftstag erfolgt die

Ausrüstungsausgabe und man erhält

erste Informationen über das

Jedermannsrecht und die Floßfahrt.

Am nächsten Tag erfolgt der Transfer

flussauf zum Bauplatz bei Branäsäng

(ca. 100 km) oder Stöllet (ca. 50 km).

Die einwöchige Tour kann als Langoder

Kurzstrecke gebucht werden.

Am Strand türmen sich Stapel mit 3 m

langen Stämmen, die man mit Seilen

zu einem stabilen Floß zusammenbaut.

Man trägt und rollt die Stämme ins

Wasser, wo die hölzerne Plattform

unter Anleitung eines Instrukteurs

zusammengesetzt wird. Drei übereinander

geschichtete Lagen Holz

ergeben ein stabiles Gefährt. Im Laufe

des Nachmittags legt man dann ab.

Tipp: Die Miete eines Kanus als

Beiboot verleiht zusätzliche Mobilität.

Vom Floß aus erfährt man die Natur

hautnah, beobachtet die Tiere, badet,

angelt und legt auch mal einen

Landgang ein. Sandbänke und

Strömungen sorgen für Spannung.

Man muss seine Route rechtzeitig

wählen. Übernachtet wird im Zelt.

Am Ziel zerlegt man das Floß und gibt

die Mietausrüstung vor 17:00 Uhr am

letzten Tag wieder ab.

Schweden

Klarälven

Der Gebirgsfluss

hat seinen

Ursprung im

norwegischen

Femundsee. In

der Nordspitze

Värmlands

überquert er dann die Grenze nach

Schweden. Zwischen 1830 und 1991

wurde auf dem Klärälven

betriebsmäßig Holz, hauptsächlich aus

Norwegen, geflößt.

Auf der ca. 100 km langen Strecke

zwischen Branäsäng und Gunnerud

passiert man einige Dörfer, wo man in

kleinen Geschäften einkaufen und

Sehenswürdigkeiten besichtigen kann.

Campingausrüstung, Proviant

Die Ausrüstung kann man zusätzlich

mieten. Sie enthält Sturmkocher mit

Topf und Spiritus, Teller, Besteck,

Brotmesser, Buttermesser, Schneidebrett,

Bratenheber, Käsehobel, Quirl,

Dosen- und Flaschenöffner, Grillzange,

Kartoffelmesser, Abwaschschüssel,

Abwaschbürste, Spülmittel,

Küchenpapier, Streichhölzer und eine

Vorratskiste. Auf Wunsch schnüren

wir ein Proviantpaket.

Floßfahrten

Ein Holzfloß bauen und sich treiben lassen. Auf dem

Klarälven, in der schwedischen Provinz Värmland,

geht dieser Traum in Erfüllung. Eine spannende Reise

für aktive Naturfreunde, die körperlichen Einsatz

nicht scheuen. Der träge Fluss mit seinen engen

Kurven und zahlreichen Sandbänken erfordert mehr

Aufmerksamkeit als man denkt.

Für wen geeignet

Mindestens zwei erwachsene Personen

sind erforderlich, um das Fluss- und

Floßabenteuer buchen zu können.

Diese individuellen Floßfahrten eignen

sich also besonders für Familien, Paare,

Clubs, Betriebe, Gruppen und

Freundeskreise.

Gruppen ab 10 Personen beliebigen

Alters erhalten einen Gruppenpreis.

5-6 Personen, darunter mindestens ein

Erwachsener, teilen sich ein Floß.

Floßfahrten

Floßfahrten

Schweden, Värmland, Klarälven

Leistungen:

Baumstämme, Seile,

Rettungsring, Paddel, Stange,

Schwimmwesten, Plane, Streichhölzer,

Erste-Hilfe-Set, Eimer,

Müllsack, Toilettenpapier,

Spaten, Wasserkanister,

Vorratskiste, topographische

Karte, Instrukteur, Transfer von

Gunnerud zum Bauplatz

Saison: 03.06.-26.08.12

Floßfahrt Floßfahrt 4/7 4/7 Nächte:

Nächte:

Erwachsene 275,-/325,-

275,-/325,-

Kinder, 3-15 J. 148,-/175,-

148,-/175,-

Gruppen 208,-/238,-

208,-/238,-

Campingausrüstung:

Campingausrüstung:

Erwachsene 32,-/37,-

32,-/37,-

Kinder, 3-15 J. 17,-/20,-

17,-/20,-

Gruppen 32,-/37,-

32,-/37,-

Proviant:

Proviant:

Erwachsene 99,-/120,- 99,-/120,-

99,-/120,-

Kinder, 3-15 J. 90,-/110,-

90,-/110,-

Gruppen 90,-/110,-

90,-/110,-

Preis: E/Pers.

Kanu-Miete:

Kanu-Miete:

Preis: E/Kanu

110,-/140,-

110,-/140,-

4-P 4-Pers.-Zelt:

4-P ers.-Zelt:

Preis: E/Zelt

65,-/90,- 65,-/90,-

65,-/90,-

Verlängerungstage: Unsere

Ferienhäuser Gammelbyn sind

nicht weit entfernt, s. S. 35.

1 Woche ab 369,- E/Haus.

17


Svartälven

Svartälven

Schweden, Dalarna,

Värmland, Västmanland

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Lebensmittel für

Vollverpflegung, Kanuausrüstung,

Trekkingzelte,

Koch- und Essgeschirr,

wasserdichte Tonnen und

Säcke, anfallende

Campingplatzgebühren,

Tourenbegleitung

Reise-Nr.Termin

Svart 1 29.06. - 15.07.12

Svart 2 13.07. - 29.07.12

Svart 3 27.07. - 12.08.12

Svart 4 10.08. - 26.08.12

18

Preis: E/Pers.

769,-

769,-

Mindestalter:

18 Jahre

Abfahrtsorte:

Münster,

Bremen,

Hamburg

Teilnehmer:

min. 4, max. 11

Weitere vergleichbare,

zweiwöchige Tour:

Kanutraum, Dalsland,

S. 14-15.

Für Outdoorer, die es

extremer mögen: Rogen-Röa-

Femund, S. 12-13.

Svartälven

Auf dieser Kanutour bestimmt der Svartälven den ruhigen Rhythmus.

Wir folgen dem Schwarzen Fluss, der sich windend seinen Weg nach

Süden sucht. Das erstklassige, aber wenig bekannte Paddelrevier ist ein

echter Geheimtipp. Zahlreiche Nebenflüsse und kleine Waldseen formen

eine abwechslungsreiche Flusslandschaft.

Svartälven

Ruhig und gelassen windet sich der

Svartälven durch die wilde Natur der

schwedischen Provinzen Dalarna,

Värmland und Västmanland.

Unterbrochen von kleinen Seen, findet

er immer wieder in sein schmales Bett

zurück. Kurvenreich schlängelt sich

der Fluss durch die Wildnis und gibt

die grobe Richtung vor. Zahlreiche

Seen und Nebenflüsse eröffnen

zusätzliche Befahrungsmöglichkeiten.

Für Portagen führen wir Bootswagen

mit.

Seinen Namen verdankt der Svartälven

(svart=schwarz, älv=Fluss) dem

Eisengehalt des Bodens. Weit und

breit gibt es jedoch nichts

Unnatürliches, was den Fluss trüben

könnte. Es ist faszinierend, dass man

auf Wasser paddelt, das trinkbar ist.

Bei Grythyttan verlassen wir den

Svartälven und paddeln durch den See

Sör-Älgen nach Norden.

Abwechslung

Während der Kanutour gibt es viele

Möglichkeiten für Exkursionen. Der

Wanderweg Silverleden führt nahe am

Fluss vorbei. Vom Kullberget hat man

eine phantastische Aussicht auf das

sanfte, hügelige Land.

In Västmanland begegnet man nicht

nur einer artenreichen Natur, sondern

auch Relikten aus der längst

vergangenen Zeit des Bergbaus und

der Silbergewinnung.

Kaum eine Region Schwedens bietet

diese Vielfalt an unterschiedlichen

Eindrücken.

Schweden

Tourcharakter

Die Kanutour startet direkt am

nördlichen Svartälven, mitten im

Nirgendwo, und endet auf einem

Campingplatz nordöstlich von

Hällefors.

In der Ausgestaltung der Tour

möchten wir sehr flexibel vorgehen

und uns auch ein bisschen treiben

lassen. Die Länge der Tagesetappen

orientiert sich deshalb an den

Unterbrechungen, die wir einlegen,

um die Umgebung zu erforschen.

Wanderungen und Besichtigungen

sorgen für viel Abwechslung auf dieser

Tour. Unterwegs steuern wir kleine

Ortschaften an, um Proviant

nachzubunkern. Am Fluss und an den

Seen laden viele Sandstrände zu einem

erfrischenden Bad ein.


Verpflegung und Ausrüstung

Auch bei dieser Kanutour stellen wir natürlich sämtliche

Ausrüstung, außer Schlafsack und Isomatte, zur Verfügung.

Die 2-Personen-Trekkingzelte schlagen wir auf Rastplätzen

für Kanuten oder in der freien Natur auf, wo es uns gefällt.

Gekocht wird gemeinsam über dem offenen Feuer und auf

Spirituskochern.

Für wen geeignet

Diese Touren wenden sich an Menschen, die Spaß an einer

Herausforderung und an Teamarbeit haben. Menschen mit

Unternehmungsgeist, die darauf gespannt sind, was sie

hinter der Biegung des Flusses erwartet.

Die Fahrt ist sowohl für fortgeschrittene Outdoorer als

auch für Anfänger interessant. Während der zweiwöchigen

Reise findet man schnell ein gemeinsames Level.

Ein besonderer Reiz der Svartälven-Tour liegt im Finden neuer Wege. Die Region

ist durchzogen von zahlreichen Seen und Flüssen, so dass jede Gruppe ihre

individuelle Route finden kann. Sven Sädtler, ein erfahrener Tourenbegleiter,

notierte in seinem Reisetagebuch:

“Wir entschlossen uns, den Tvärälven hoch

zu paddeln. Eine gute Entscheidung. Die

Gruppe ist motiviert, denn es besteht die

Möglichkeit, in Lesjöfors einzukaufen,

wenn man noch zwei Seen überquert und

eine kleine Portage auf sich nimmt.

Nach 1,5 km finden wir die Einmündung

zwischen dem Schilfgras. Nachdem wir eine

kleine Brücke unterfahren haben, erleben

wir nur noch Natur pur. Der Fluss ist

zwischen vier und maximal sechs Metern

breit. Er windet sich in alle Richtungen,

Schilfgras säumt die Ufer, häufig müssen wir

zickzack fahren und kleinen Sandbänken ausweichen. Der Fluss beginnt an einer tollen

Badestelle. Sand und Wiese, etwas klein, aber für unsere Gruppe genau richtig. Nach einer

ausgiebigen Badepause geht es weiter Richtung Norden. Der Fluss strahlt ein tolles Flair

aus.

Wir paddeln auf dem Mögreven, portagieren etwa 100 m bei Stjänsfors und müssen dann

noch den See Bredreven überqueren. Wir suchen und finden die Mündung vom

Lesjöforsälven. An einer geeigneten Stelle setzen wir aus und laufen in die Stadt hinein.

Nachdem wir unsere Einkäufe erledigt haben, gönnen wir uns eine Pizza und ein Eis.”

19


Arvika Arvika K KKanot

K anot & & T TTuristcenter

T uristcenter

Schweden, Värmland

Kanutouren

Kanutouren

Leistungen:

Kanu für 2 Personen, Paddel,

Reservepaddel,

Schwimmwesten, Seil,

Schwamm, Spaten, Müllbeutel,

Kanuwagen, Karte,

Tourenbeschreibung und

Einweisung, Transfer zum

Startplatz ab Kanucenter

7 7 TT

Tage, T age, 6 6 Nächte

Nächte

Värmeln 129,-

129,-

Glaskogen 139,-

139,-

Rinnen 150,-

150,-

Kölaälv 185,-

185,-

Lillälven 185,-

185,-

Jösseälv 199,-

199,-

14 14 T TTage,

T age, 13 13 Nächte

Nächte

Värmeln 228,-

228,-

Glaskogen 264,-

264,-

Rinnen 249,-

249,-

Kölaälv 284,-

284,-

Lillälven 284,-

284,-

Jösseälv 298,-

298,-

3 3 TT

Tage, TT

age, 2 2 Nächte Nächte

Nächte

Fåfängan 125,-

125,-

Koppom 125,-

125,-

Eda Glasbruk 125,- 125,125,s. Seite 22

20

Preis: E/Pers.

Verlängerungstage sind

empfehlenswert, falls man sich

mehr Zeit lassen möchte:

33,- E/Tag pro 2er-Canadier.

Weitere Preise und Infos auf

den Seiten 21-23.

Arvika Kanot & Turistcenter

Individuelle Kanutouren, falls man nicht an unseren

geführten Touren teilnehmen, sondern Schweden in

Eigenregie entdecken möchte. Komplette Kanupakete

mit Transferservice, Kartenmaterial, Ausrüstung,

Tourenbeschreibung und Zubehör. Es stehen

verschiedene Routen zur Auswahl.

Kanucenter

Das Kanot & Turistcenter liegt an

einer Bucht des Sees Glafsfjorden, ca.

fünf Kilometer südlich von Arvika. Die

Kanutouren führen durch ganz

Westvärmland und angrenzende Teile

Norwegens. Auf der schwedischen

Seite liegt u.a. das Naturreservat

Glaskogen. Die gesamte Region ist

dünn besiedelt und geprägt durch

zahlreiche Flüsse und Seen, in denen

kleine Inseln markante Punkte setzen.

Riesige Wälder und eine intakte Natur

bilden den Lebensraum für Elche,

Biber und andere Wildtiere.

Glaskogen

Die Kanutour führt durch das

Naturreservat Glaskogen mit seinen

schier endlosen Wäldern und klaren

Seen. Diese Tour empfiehlt sich

denjenigen, die Abgeschiedenheit und

echte Wildnis erleben möchten. Man

sollte körperlich fit sein, weil die

Portagen recht lang sind. Für Familien

mit kleinen Kindern nicht geeignet.

Man paddelt hauptsächlich auf Seen

mit vielen kleinen Inseln und Buchten.

Die Gebühr zur Erhaltung des

Naturreservates und für die Nutzung

der Lagerplätze ist im Preis enthalten.

Start: Täglich ab Kanucenter 10:00

und 14:00 Uhr.

Lillälven

Diese Tour beginnt

südlich vom

Naturreservat

Glaskogen, passiert einige Seen mit

ausgesprochenem Wildnis-Charakter,

führt über den Byälven und weiter

nordwärts auf dem Glafsfjorden

zurück zum Center. Streckenweise ist

man auf einem mäandernden Kleinfluss

unterwegs. Man startet fast im

Nirgendwo und paddelt langsam

wieder der Zivilisation entgegen. Eine

Tour für Abenteuerlustige, die Wildnis

und Abgeschiedenheit mögen. Keine

besonderen Anforderungen, aber für

Familien mit Kindern ungeeignet.

Start: Montag, Mittwoch und Samstag

um 09:00 Uhr.

Rinnen

Ausgangspunkt ist der kleine See

Rinnen. Anschließend geht es auf dem

Fluss Brunsbergsälven zum Värmeln

hinab, jenem bezaubernden See, dem

die Landschaft Värmland ihren Namen

verdankt. Auf dieser Tour erwarten

den Kanufahrer zahlreiche schöne

Inseln. Unterwegs kann man mehrmals

den Proviant auffrischen.

Keine besonderen Anforderungen.

Start: Dienstag, Donnerstag und

Sonntag um 09:00 Uhr.

Schweden

Kanuverleih in Schweden

Jösseälv

Diese abwechslungsreiche Tour

beginnt in einer sehr abgelegenen

Region mit verlassenen Höfen

finnischer Einwanderer (17. Jh.). Man

passiert unterschiedlichste

Landschaftsformen mit riesigen

Wäldern, landwirtschaftlich genutzten

Gebieten und kleinen Dörfern, wo

man gut Proviant nachkaufen kann.

Kleine Flüsse und größere Seen sorgen

auch beim Paddeln für Abwechslung.

Ein bis zwei Tage führt die Route

durch das Nachbarland Norwegen.

Keine besonderen Schwierigkeiten,

aber etwas Fitness ist vorteilhaft.

Start: Dienstag, Donnerstag und

Sonntag um 09:00 Uhr.


Kölaälv

Leichte Tour, die sich daher auch

weniger geübten Paddlern anbietet.

Startpunkt ist der See Skjervangen in

Norwegen, von wo aus man den

Windungen des Flusses Kölaälven folgt

und durch die Seen Hugn und Ränken

zurück zu unserem Kanu-Center in

Arvika-Ingestrand gelangt.

Unterwegs kann man seinen Proviant

in kleinen Dörfern auffüllen.

Der Kölaälv windet sich durch eine

schöne Landschaft, in der man gute

Chancen hat, Biber zu sehen.

Start: Montag, Mittwoch und Samstag

um 09:00 Uhr.

Tour

Glaskogen

Rinnen

Jösseälv

Kölaälv

Värmeln

Lillälven

Fafängan

Koppom

Eda Glasbruk

Abgeschiedenheit

sehr hoch

sehr hoch

hoch-sehr hoch

hoch

sehr hoch

sehr hoch

hoch

hoch

hoch

Värmeln

Start- und Zielpunkt ist das Arvika

Kanot & Turistcenter. Diese Rundtour

führt vom Glafsfjorden in den

nordwestlichen Teil des Värmeln. Am

Südende des Sees wechselt man die

Richtung und erreicht über einige

kleinere Gewässer schließlich wieder

den Glafsfjorden.

Der Värmeln ist bekannt für

zahlreiche malerische Inseln, auf denen

auch Gräber aus der Wikingerzeit zu

finden sind. Proviantnachkauf ist

möglich. Im Café von Värmskog sollte

man die Shrimps-Sandwiches

probieren. In der alten Gießerei von

Borgvik wurden Teile des Eiffelturms

produziert. Ruhiges See-Paddeln, das

für alle geeignet ist, auch für Familien.

Start: Täglich ab Kanucenter 10:00

und 14:00 Uhr.

Tour-Länge in km

110

70-120

110

85

75-120

100

45

46

45

Portagen und Anforderungen

Mit seinen ca. 11.000 Seen ist

Värmland ein Juwel für Kanufahrer.

Dort, wo es keine Verbindung

zwischen Seen und Flüssen gibt,

schiebt und zieht man das Boot auf

einem Kanuwagen zum nächsten

Einsatz. Diese Landtransporte sind

typisch für das Kanufahren in

Värmland. Die Portagen ermöglichen

ausgedehnte Touren von einem See

zum nächsten. In der sanften, leicht

hügeligen, Landschaft gibt es keine

Stromschnellen, so dass sich die

einzelnen Touren von den

Anforderungen an die Paddeltechnik

her kaum unterscheiden.

Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade

ergeben sich aber durch die Anzahl

und Länge der Portagen. Häufig sind

die Portage-Wege ausgeschildert und

leicht zu bewältigen. Schwieriger wird

es im unwegsamen Gelände. In der

Wildnis muss man sich das Abenteuer

auch mal erkämpfen. Die Tabelle (s.u.)

soll die Unterschiede der einzelnen

Touren verdeutlichen.

Anzahl

Portagen

Länge in km Durchschnittslänge Schwierigkeitsgrad

8

4-7

16

8

2-5

11

4

2-4

2

18-19

8-10

12

6,5

11-14

9,2

3,5

5-6,5

5,5

2,3

1,6

0,8

0,8

3-5

0,8

0,8

1,3-3,2

2,8

4

3

4

3

3

3

2

2

3

Gebühren:

Pro Buchung berechnen wir

a) eine Buchungsgebühr in

Höhe von 15,- E.

b) eine Pflichtversicherung für

eventuelle Beschädigungen der

gemieteten Ausrüstung. Pro

Canadier 18,- E.

Selbstbeteiligung pro Schaden:

18,-E.

Fahrlässigkeit, Vorsatz und

Diebstahl sind ausgenommen.

Saison:

Die mehrtägigen Kanutouren

können im Zeitraum 02.05.-

30.09.12 gebucht werden.

Startzeit:

Bei einer Startzeit um 09:00

Uhr sind Anreise und Check-In

am Vortag bis 17:00 Uhr

erforderlich. Man erhält bereits

Teile der Ausrüstung sowie das

Kartenmaterial und die Tourenbeschreibung

zur Vorbereitung.

Am nächsten Tag, nach der

Einweisung, erfolgt der

Transfer zum Startplatz.

Übernachtungen auf dem

Campingplatz Ingestrand,

direkt neben dem Kanucenter,

ca. 500 m entfernt, können

bei der Anmeldung mitgebucht

werden:

19,- E pro 2-Personen-Zelt.

Am Kanucenter kann man

auch eine kleine Hütte für 2

Personen mieten: 45,-/Nacht.

Weitere Touren und Infos siehe

folgende Seiten.

21


Arvika Arvika K KKanot

K anot & & T TTuristcenter

T uristcenter

Schweden, Värmland

Verlängerungstage:

Pro Tag pro 2er-Canadier

33,-

Pauschalpreis Kinder 1-5 J.

45,- bei 3 Tagen

45,- bei 7 Tagen

90,- bei 14 Tagen

Ermäßigungen Kinder 6-15 J.

50%

Zusatzsitz im 2er-Canadier:

Es lässt sich ein Kanustuhl als

3. Sitz einbauen.

Miete Kanustuhl 3/7 Tage:

7,-/18,-

Einer-Canadier (Solo):

Tour-Preis plus 50 %

Ab 3 gemeinsam buchenden

und teilnehmenden Personen

wird der Aufpreis für den Solo-

Canadier nicht berechnet.

Kajaks werden nicht vermietet

Kochausrüstung für 2 Personen:

Transporttonne, Spirituskocher

mit Spiritus, Teller, Besteck,

Trinkgefäß, Dosenöffner,

Holzkelle, Spülbürste,

Spülmittel, Toilettenpapier,

Plastikbeutel, Streichhölzer

Proviantpaket:

Kochausrüstung plus

Lebensmittel. Auch vegetarisch

buchbar.

22

Preise in E

Fortsetzung

Fåfängan

Der Schlussabschnitt der Jösseälv-

Tour ist auch als dreitägige Tour

buchbar, falls man wenig Zeit hat. Die

Kanuten erwartet ruhiges See- und

Fluss-Paddeln in abwechslungsreicher

Landschaft. Unterwegs kann man

einen der ältesten schwedischen

Runen-Steine sehen.

Start: Montag, Mittwoch und Samstag

09:00 Uhr.

Koppom

Die dreitägige Tour ist sehr gut für

Anfänger und Familien geeignet. Eine

leichte und ruhige Tour mit kurzen

Portagen. Auf dem Fluss Kölaälv ist

man der Wildnis dennoch sehr nah.

Start: Dienstag, Donnerstag und

Sonntag um 09:00 Uhr.

Eda Glasbruk

Im Fluss Vrangsälven bestehen gute

Chancen, Biber zu sehen. Als erster

paddelte hier 1867 John MacGregor

mit seinem berühmten Kanu “Rob

Roy”. Durch die Seen Hugn und

Ränken zurück zum Center.

Start: Starttag auf Anfrage.

Kanuverleih in Schweden

Die Touren Glaskogen und Värmeln starten direkt am Kanucenter. Bei

den anderen Touren werden die Teilnehmer und die Ausrüstung vom

Kanucenter zum Ausgangspunkt der jeweiligen Tour gebracht.

Alle Touren enden am Kanucenter.

Gegenstand

Zelt für 2-3 Pers.

Spirituskocher

Schlafsack mit Inlett

Isomatte

Kochausrüstung

Proviant für 1 Pers.

Proviant für 2 Pers.

Tonne (vor Ort)

3 Tage

28

22

17

4

37

135

189

7

7 Tage

45

33

23

6

49

189

279

12

Zeit

Die Routen sind als 7- bzw. 3-tägige

Touren konzipiert. Falls man sich

mehr Zeit lassen möchte, kann man

auch 14 Tage unterwegs sein oder

einzelne Verlängerungstage (33,- E

pro Tag pro 2er-Canadier) buchen.

Die vielen Wasserläufe erlauben

Abstecher und individuelle Varianten.

Je nach Tour muss man mit 2-16

Portagen rechnen, weshalb ein

Kanuwagen in der Mietausrüstung

enthalten ist. Vor Tourbeginn erhalten

Sie im Center eine schriftliche

Beschreibung und eine mündliche

Einweisung.

14 Tage

77

44

28

9

74

-

-

18

Mietausrüstung

Fehlende

Ausrüstungsgegenstände

können einzeln gemietet

werden. Preise pro

Gegenstand in E.

Wasserdichte Tonnen und

Säcke sind nur vor Ort

buchbar.

Für wen geeignet

Falls Sie keine Vorerfahrung im Kanufahren

und Outdoorleben haben oder

sich unsicher fühlen, empfehlen wir die

Buchung unserer geführten Touren.

Zuber und Hochseilgarten

Am Kanucenter gibt es einen

beheizten Badezuber, in dem man

nach der Tour gemütlich entspannen

kann, mit Seeblick. Wer es lieber

sportlicher mag, kann sich im

Hochseilgarten austoben.

Buchung jeweils vor Ort möglich.

Stuga Ralf

Eine kleine Hütte kann man tageweise

für 45,- Euro pro Nacht mieten, bspw.

für Zusatznächte vor und/oder nach

der Kanutour. Die gemütliche Hütte

bietet Platz für zwei Personen.

Zustellbett möglich. Man hat Zugang

zum Sanitärgebäude mit DU/WC.

Bettwäsche bitte mitbringen oder

mieten (7 Euro). Kaution: 300 SEK

(ca. 34 Euro).


Arvika Kanot & Turistcenter

Busanreise

Zwischen dem 15.06.12 und dem

09.09.12 bieten wir jede Woche

Mitfahrgelegenheiten in unserem

Reisebus an. Ab Münster, Bremen und

Hamburg. Hinfahrt Freitag-Samstag.

Rückfahrt Samstag-Sonntag.

Preis pro Person: 220,- E.

Zusatzübernachtung auf dem

Campingplatz Ingestrand, direkt

neben der Kanuzentrale, 19,- E pro

2-Personen-Zelt pro Nacht.

PKW-Anreise

Für die Fährüberfahrten empfehlen wir

die preiswerten Scandlines-Routen

oder die Nacht-Überfahrt mit Stena

Line von Kiel nach Göteborg. Wir

beraten und buchen gerne jede

gewünschte Fährverbindung unserer

Partner-Reedereien, ohne zusätzliche

Bearbeitungsgebühren. Kostenfreie

Parkplätze stehen zur Verfügung.

Bahn-Anreise

Arvika ist per Bahn via Kopenhagen

und Göteborg erreichbar. Vom

Bahnhof aus ein Taxi (5 km) nehmen

oder den Linienbus nach Ingestrand.

Flug-Anreise

Von Oslo-City fährt man bei günstigen

Verbindungen (nicht täglich) in ca. 2

Zugstunden zum Bahnhof Arvika.

Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln

unter www.resplus.se. Privat-Transfer

mit dem Taxi möglich. Vorausbuchung

erforderlich! Ab Flughafen Oslo-

Gardermoen, Hin- und Rückfahrt:

1-4 Personen: ca. 400,- E.

5-8 Personen: ca. 515,- E.

Schweden

Arvika ist gut erreichbar. Per PKW, Bahn, Bus und auch mit dem

Flugzeug via Oslo, Stockholm oder Karlstad.

Für Familien hat das Kanucenter ein besonderes Angebot: Auf der

Abenteuerinsel kann man eine Woche lang so richtig ausspannen.

Abenteuerinsel

Speziell für Familien. Eine Woche lang

leben wie Robinson Crusoe, auf einer

zauberhaften Insel in einem 4 km

langen abgeschiedenen See. Wir

stellen ein eigenes Campinggrundstück

zur Verfügung. Von diesem Basislager

aus können Sie Kanutouren

unternehmen, Bibern und Elchen

nachspüren, Entspannen und Angeln.

Lediglich vier Campinggrundstücke

liegen verstreut auf der 55.000 m²

großen, bewaldeten Insel. Die Kinder

haben viel Platz zum Spielen.

Grillplätze und Trockentoiletten liegen

in unmittelbarer Umgebung.

Trinkwasser können Sie bedenkenlos

dem See entnehmen. Zur nächsten

Einkaufsmöglichkeit paddelt man zwei

Kilometer und geht dann noch mal

zwei Kilometer zu Fuß.

Start: Freitags 12:00 Uhr. Der Transfer

vom Kanucenter aus dauert ca. 30

Minuten. Mit dem Kanu setzt die

Familie über. Am folgenden Freitag

paddelt man zurück zum Festland, wo

man wieder abgeholt wird.

Ferienhäuser Gammelbyn

Falls Sie Verlängerungstage in

Schweden verbringen möchten,

empfehlen wir die Miete einer Hütte

in Gammelbyn. Die kleine Anlage liegt

ca. 100 km nördlich von Arvika am

See Rattsjön. Die 22 Häuser sind

umgeben von einer schwedischen

Bilderbuch-Landschaft. Hier kann

man prima entspannen, aber auch

aktiv sein. Kanuten, Angler, Pilzsucher,

Naturfreunde, Erholungssuchende und

Wanderer fühlen sich wohl in

Gammelbyn.

Siehe auch Seiten 35 und 86-87.

Abenteuerinsel, Abenteuerinsel, Abenteuerinsel, 7 7 Nächte

Nächte

Schweden, Värmland

Leistungen:

Campinggrundstück für 2-4

Personen, 1 Kanu mit

Schwimmwesten, Paddel und 2

zusätzlichen Kanusitzen,

Grillausrüstung, Schwamm,

Seile, Axt, Säge, Müllsäcke,

Angellizenz, Spielebox,

Transfer vom/zum Kanucenter

Preis:

E/Grundstück

429,-

429,-

1 zusätzliches Kanu:

179,-

Ferienhäuser Ferienhäuser Gammelbyn

Gammelbyn

Schweden, Värmland

Leistungen:

Hausmiete inkl. Strom,

Wasser, Saunamöglichkeit,

Sicherungsschein

15.04. - 02.06.12 319,-

02.06. - 23.06.12 369,-

23.06. - 25.08.12 469,-

25.08. - 03.11.12 369,-

Preis:

E/Haus/Woche

Bettwäsche und Handtücher

bitte mitbringen oder leihen.

Set Bettwäsche inkl. Handtuch:

15,-

Endreinigung (falls gewünscht):

65,-

Kanumiete pro Tag:

32,-

23


Aktivcenter Aktivcenter Stömne

Stömne

Schweden, Värmland

Leistungen:

Busanreise und

Fährüberfahrten, 1 Woche

Kanu- oder Waldläufertour,

1 Woche Unterkunft im Zweioder

Vierbettzimmer mit DU/

WC, Aktivprogramm, Kanus,

Fahrräder, Wanderungen,

erweiterte Halbverpflegung,

Sauna, Sporthalle,

deutschsprachige Reiseleitung

Reise-Nr. Termin

Stöm 1* 15.06. - 01.07.12

Stöm 2* 22.06. - 08.07.12

Stöm 3 29.06. - 15.07.12

Stöm 4 06.07. - 22.07.12

Stöm 5 13.07. - 29.07.12

Stöm 6 20.07. - 05.08.12

Stöm 7 27.07. - 12.08.12

Stöm 8 03.08. - 19.08.12

Stöm 9 10.08. - 26.08.12

Stöm 10 17.08. - 02.09.12

Stöm 11 24.08. - 09.09.12

Preis: E/Pers.

949,-

949,-

*Mittsommernacht

Aufpreis Zweibettzimmer: 85,-

Mindestalter: 18 Jahre

Ermäßigung Eigenanreise: 91,-

Teilnehmer Hauswoche:

min. 4, max. 34

Teilnehmer Wochentouren:

min. 4, max. 11

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

24

In der phantastischen Natur

Schwedens macht Bewegung richtig

Spaß. Angenehme Temperaturen und

einsame Wildniswege bilden den

idealen Rahmen für sportliche

Aktivitäten. Ein schönes Haus mit

richtig netter Atmosphäre ist gut für

die Seele.

Stömnegarden

Die um 1900 errichtete Dorfschule

wurde aufwendig renoviert. Alle Zweiund

Vierbettzimmer haben ein sehr

modernes Bad mit DU/WC erhalten.

Charme und Flair der Jahrhundertwende

wurden jedoch erhalten, wie es

sich für ein Haus in einer Naturregion

gehört. Im Erdgeschoss befinden sich

die großen Gemeinschaftsräume und

die Küche. Die Turnhalle ist ein interessantes

Relikt aus alten Schulzeiten.

Eine kleine Sauna und die Zimmer

liegen im Obergeschoss. Jedes Zimmer

hat ein Motto, das an berühmte

Schweden, wie Astrid Lindgren, Selma

Lagerlöf oder Abba erinnert. Weitere

Doppelzimmer, ebenfalls mit DU/

WC, belegen wir in der Nachbarschaft,

im „Weißen Haus“. Auf dem

Gelände gibt es außerdem eine

Feuerstelle, einen Volleyballplatz und

gemütliche Sitzflächen im Freien auf

Veranda und Terrasse. Das Haus ist

umgeben von Wiesen, Wäldern und

Feldern. Der See Glafsfjorden ist nur

500 m entfernt. Alleinreisende sind

herzlich willkommen. Wir buchen

weitere Personen in das Zimmer ein.

Schweden

Kombiniere: Värmland

Mit seiner außergewöhnlichen Natur- und Kulturvielfalt gleicht

Värmland einem Miniaturmodell Schwedens. Urlaub in einer der

gewässerreichsten Regionen Schwedens steht für spannende Outdoor-

Aktivitäten in der Natur. Der Vielfalt Värmlands entspricht unser

umfangreiches Programm. Kanu-, Waldläufer-, Trekking-, Fahrrad-,

Fotografie- und Seekajakwochen sind mit dem Aufenthalt in unserem

traditionellen Gruppenhaus kombinierbar.

Das Programm

Die zweiwöchigen Reisen bestehen aus

einer einwöchigen Outdoor-Tour (s.

nächste Seiten) und einem Aufenthalt

in unserem traditionsreichen Haus.

Während der Hauswoche unternehmen

wir Wanderungen, Ausflüge,

Kanu- und Fahrradtouren, genießen

aber auch die Ruhe der nordischen

Natur. Bei der Wochentour kann man

immer zwischen der Kanu- und der

Waldläuferwoche wählen.

Zu bestimmten Terminen finden

außerdem Seekajak-, Fahrrad-, Fotound

Wanderwochen statt. Gebt bitte

gleich bei der Anmeldung bekannt, an

welcher Tour Ihr teilnehmen möchtet.

Alle Wochen, auch die Campwoche,

können einzeln gebucht werden.

Verpflegung

Während der Hauswoche ist der Koch

für die Zubereitung der Mahlzeiten

zuständig. Vom Frühstücksbuffet kann

sich jeder ein Lunchpaket erstellen.

Auf den Outdoor-Touren kocht die

Gruppe gemeinsam. Spirituskocher

und Lagerfeuer sorgen für Dampf im

Kessel.


Schweden

Naturreservat Glaskogen

Unser Haus liegt am Rande des

Glaskogen. Das 28.000 ha große

Naturreservat, eines der berühmtesten

Wandergebiete Schwedens, ist ein

Paradies für Naturliebhaber. Das

Wanderwegesystem hat eine

beachtliche Länge von 300 km.

Zahlreiche Kanutrails führen durch die

gewässerreiche Region. Lagerplätze

mit Schutzhütten, Trockentoiletten

und Brennholzvorrat bieten Kanuten

und Wanderern eine perfekte

Infrastruktur. Canyons und

Felsformationen sorgen für schöne

Aussichten. Der waldreiche Glaskogen

ist seit jeher nur wenig besiedelt. Auf

einsamen Waldwegen, ohne Verkehr,

machen Radtouren richtig Spaß.

Ausflüge

Ein Tagesausflug führt nach Arvika,

dem geographischen und kulturellen

Herz West-Värmlands. Museen,

Kunsthandwerk, Geschäfte und

zahlreiche Festivitäten geben Einblick

in typisch schwedisches Kleinstadtleben.

In Klässbol besteht die

Möglichkeit, die berühmte

Damastweberei (Lieferant des

Schwedischen Hofes und des Nobel-

Komitees), eine Zinnschmiede und

eine Glasmanufaktur zu besichtigen.

Bei Sölje finden sich Gräber aus der

jüngeren Steinzeit.

Aktivcenter Stömne

Aktivitäten

Während der Woche in Stömne

unternehmen wir Wanderungen, Radund

Kanutouren. Beliebte Ausflugsziele

auf Radtouren sind das Café

Liljenäs, das in Schweden für seine

Shrimps-Sandwiches berühmt ist, und

das Wikingercenter in Nysäter.

Unser Haus ist ein idealer Standort für

Exkursionen in das Naturreservat.

Glasklare Seen und malerische

Buchten laden zum Baden ein. Auf

Wildlife-Safaris werden

erfahrungsgemäß Elche gesichtet.

Ein umfangreiches Angebot, aus dem

man sich die Rosinen herauspicken

kann. Alles kann, nichts muss.

Die lauen, hellen Sommerabende

werden meist im Freien verbracht, auf

der Terrasse oder am Lagerfeuer.

Woche

Kanu

Waldläufer

Wander

Camp

Fahrrad

Seekajak

Fotografie

Sa.-Sa. mit

Eigenanreise

399

399

379

459

579

519

629

Fr.-So. inkl.

Busanreise

619

619

599

679

799

739

849

Kombiniere: Kombiniere: Värmland

Värmland

Alle Wochen, auch die

Campwochen, sind einzeln

buchbar und miteinander

kombinierbar (soweit terminlich

möglich). Siehe Preistabelle

und folgende Seiten.

Bonus: Bei der Buchung von

zwei Wochen berechnen wir

lediglich 91,- Euro für die

Busanreise.

Die Campwochen Campwochen sind jede

Woche buchbar, im Zeitraum

15.06.-09.09.12.

Leistungen:

7 Nächte im Zwei- oder

Vierbettzimmer mit DU/WC,

Fahrräder, Kanus,

Wanderungen, erweiterte

Halbverpflegung, Sauna,

Reiseleitung

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag bis Sonntag

679,- 679,- 679,-

mit Eigenanreise,

Samstag bis Samstag

459,- 459,-

459,-

Aufpreis Zweibettzimmer: 85,-

Fluganreise/Fähranreise via

Oslo möglich. Aufpreis (auf

Preis Eigenanreise) für eine

Übernachtung (Fr.-Sa.) und

Transfers ab/bis Oslo-Zentrum

(Sa. ab/an 08:00 Uhr):

Hotel, DZ: 190,-

Hotel, EZ: 220,zzgl.

Flug- oder Fährkosten

25


Kanuwoche Kanuwoche Värmland

Värmland

Schweden, Aktivcenter Stömne

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten

oder Eigenanreise,

Kanuausrüstung, Trekkingzelte,

wasserdichte Tonnen und

Säcke, Koch- und Essgeschirr,

Lebensmittel für Vollverpflegung,

Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

V-K 25 15.06. - 24.06.12

V-K 26 22.06. - 01.07.12

V-K 27 29.06. - 08.07.12

V-K 28 06.07. - 15.07.12

V-K 29 13.07. - 22.07.12

V-K 30 20.07. - 29.07.12

V-K 31 27.07. - 05.08.12

V-K 32 03.08. - 12.08.12

V-K 33 10.08. - 19.08.12

V-K 34 17.08. - 26.08.12

V-K 35 24.08. - 02.09.12

V-K 36 31.08. - 09.09.12

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag bis Sonntag

619,- 619,- 619,-

26

mit Eigenanreise,

Samstag bis Samstag

399,-

399,-

Teilnehmer:

min. 4, max. 11

Mindestalter:

18 Jahre

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

Fluganreise gegen Aufpreis

möglich, siehe S. 1 und S. 25

Kombiniere: Värmland

Kanuwoche Värmland

Östlich des Naturreservates Glaskogen

liegt eine ausgedehnte Seenplatte, wie

geschaffen zum Kanu fahren.

Hauptsächlich bewegen wir uns auf

dem See Värmeln, der der Provinz

Värmland ihren Namen gab. Der See

ist bekannt für seinen Wildnis-

Charakter und seinen Tierreichtum.

Obwohl die Gegend nachweislich

bereits in der Steinzeit besiedelt war,

liegen nur wenige Häuser und kleine

Dörfer an den Ufern der Seen.

Unbesiedelter Wald und einsame

Inseln, auf denen Wikingergräber zu

finden sind, prägen die Landschaft.

Die Rundtour startet nach einer

ausführlichen Einweisung am Ufer des

Björnöflagan, einem fjordartig

langgestreckten See.

Proviant und Ausrüstung sowie das

persönliche Gepäck für eine Woche

werden in wasserdichten Tonnen und

Säcken sicher verstaut.

Mit einem Landtransport, der mit

Hilfe von Bootswagen bewältigt wird,

erreichen wir den Värmeln.

Traumhafte Buchten und zahlreiche

unbewohnte Inseln machen den

schmalen, langen See zu einem

spannenden Kanugewässer.

Die Kanu- und Waldläuferwochen sind im Reisepreis

der zweiwöchigen Reisen enthalten. Sie können aber

auch einzeln, mit oder ohne Busanreise, gebucht

werden.

In den kommenden Tagen stellen wir

unsere Zelte jeden Tag woanders auf.

In der Einsamkeit und Ruhe der

nordischen Natur vergisst man schnell

den Alltagsstress.

Mit etwas Glück brutzeln am abendlichen

Lagerfeuer selbst gefangene

Fische, aber auch ohne Angel muss

niemand Hunger leiden. Unsere

Provianttonnen sind gut gefüllt.

Der genaue Verlauf der Tour ist nicht

festgeschrieben. Es gibt so vieles zu

entdecken. Tourenbegleiter und Gäste

bestimmen gemeinsam den Verlauf der

Tour. Durch weitere Landtransporte

lässt sich die Tour in benachbarte

Gewässer ausdehnen.

Durch die Nordwestportage geht es in

den Glafsfjorden hinein. Und dann

immer Richtung Süden bis zur Basis in

Stömne.


Kombiniere: Värmland

Waldläuferwoche Glaskogen

Die abwechslungsreiche Erlebnistour führt durch das Naturreservat

Glaskogen, mit zeitlich etwa gleichlangen Trekking- und Kanuetappen.

Auf der mehrtägigen Wanderung, für

die feste Wanderstiefel sowie ein

Trekking-Rucksack benötigt werden,

hat man von den Bergrücken herrliche

Panoramablicke auf die einsame Waldund

Seenlandschaft des Glaskogen. Im

Naturreservat leben viele Elche. Die

Chancen stehen gut, die Könige der

Wälder oder ihre Spuren zu sichten.

Während der Kanutour, ebenfalls

mehrtägig, sind der Anblick von

Fischadlern und die Begegnungen mit

Bibern nicht unwahrscheinlich.

Mit den Canadiern, beladen mit allem,

was wir für die Kanutour benötigen,

paddeln wir über eine Reihe kleiner

und großer Seen. Anfängertaugliche

Etappen, unterbrochen von einigen

Landtransporten, führen durch das

Herz des Naturreservats am

wunderschönen See Stora Gla.

Am Freitag kehren wir zur Basis

zurück und verbringen eine letzte

Zeltnacht in der Nähe des

Aktivcenters.

Für wen geeignet

Für Anfänger geeignet. Eine durchschnittliche

Kondition genügt. Man

muss sich jedoch auf Improvisationen

und Unwägbarkeiten einstellen

können. Unterwegs und bei den

Landportagen ist Teamgeist gefragt.

Wir beschränken die Gruppengröße

bei den Outdoorwochen auf maximal

11 Teilnehmer plus Tourenbegleiter.

Sämtliche Ausrüstung ist im Reisepreis

enthalten. Man benötigt nur die

persönlichen Dinge, wie Bekleidung,

Schlafsack und Isomatte. Für die

Waldläuferwoche sollte der

Trekkingrucksack ein Fassungsvermögen

von 50-70 Litern haben.

Waldläuferwoche

aldläuferwoche

Schweden, Aktivcenter Stömne

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Kanuausrüstung,

Trekkingzelte, Glaskogen-

Permit, wasserdichte Tonnen

und Säcke, Koch- und

Essgeschirr, Lebensmittel für

Vollverpflegung, Bootstransporte,

Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

V-W 25 15.06. - 24.06.12

V-W 26 22.06. - 01.07.12

V-W 27 29.06. - 08.07.12

V-W 28 06.07. - 15.07.12

V-W 29 13.07. - 22.07.12

V-W 30 20.07. - 29.07.12

V-W 31 27.07. - 05.08.12

V-W 32 03.08. - 12.08.12

V-W 33 10.08. - 19.08.12

V-W 34 17.08. - 26.08.12

V-W 35 24.08. - 02.09.12

V-W 36 31.08. - 09.09.12

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag bis Sonntag

619,- 619,- 619,- 619,-

mit Eigenanreise,

Samstag bis Samstag

399,- 399,-

399,-

Teilnehmer:

min. 4, max. 11

Mindestalter:

18 Jahre

Miete Trekkingrucksack, bitte

ggf. direkt mitbuchen:

15,-

Fluganreise gegen Aufpreis

möglich, siehe S. 1 und S. 25

27


Trekkingwoche

rekkingwoche

Kombiniere: Värmland

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Trekkingzelte,

Glaskogen-Permit, Koch- und

Essgeschirr, Lebensmittel für

Vollverpflegung, Transfer,

Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

V-T 27 29.06. - 08.07.12

V-T 29 13.07. - 22.07.12

V-T 31 27.07. - 05.08.12

V-T 33 10.08. - 19.08.12

28

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag bis Sonntag

599,- 599,- 599,-

mit Eigenanreise,

Samstag bis Samstag

379,-

379,-

Teilnehmer:

min. 4, max. 11

Mindestalter:

18 Jahre

Abfahrtsorte: MS, HB, HH

Miete Trekkingrucksack, bitte

ggf. direkt mitbuchen:

15,-

1 Wanderwoche plus 1 Woche

Aktivcenter Stömne, inkl.

Busanreise:

929,-

929,-

Fluganreise gegen Aufpreis

möglich, siehe S. 1 und S. 25

Trekkingwoche Stömne

Schweden

Der Glaskogen steht bereits seit 1970 als Naturreservat unter Schutz.

Mehr als 300 km Wanderwege und herrlich gelegene Lagerplätze,

teilweise mit kleinen Schutzhütten ausgestattet, erschließen dieses

Wanderrevier der Extraklasse. Meistens sind die Wanderwege nicht

breiter als ein schmaler Wild-Pfad.

Am Samstag packen wir in der Basis

Stömne unter Anleitung des

Tourenbegleiters die Rucksäcke,

machen uns mit der Ausrüstung

vertraut und studieren das

Kartenmaterial. Ein Transfer bringt die

Gruppe zum Startpunkt der

Wanderung. In den Rucksäcken

führen wir alles mit, was in den

nächsten Tagen benötigt wird.

Eine Woche lang werden wir den

Wald kaum verlassen. Der Weg führt

über Höhen, von denen wir die großen

Seen des Gebiets und die rollenden

Hügel überblicken, die sich bis an den

Horizont fortsetzen.

Wir passieren kleine Teiche, wandern

an Moorseen entlang und überqueren

zahlreiche Bäche.

Einige Steilabbrüche verlangen

Trittsicherheit im Auf- und Abstieg

sowie etwas Kraft in den

Oberschenkeln. Die Tagesetappen

liegen bei ca. 15 km, mal etwas mehr,

mal etwas weniger, so dass noch Zeit

zum Entspannen, Baden und zum

Sammeln von Blaubeeren bleibt.

Die Route ist nicht bis ins Detail

festgeschrieben, so dass etwas

Spielraum bleibt, um auf

Unvorhergesehenes zu reagieren.

In der Wochenmitte passieren wir die

Ortschaft Lenungshammar, wo wir uns

mit Proviant für die zweite Wochenhälfte

versorgen. Dadurch kann das

Rucksackgewicht geringer gehalten

werden. Insgesamt legen wir in dieser

Woche ca. 80 Kilometer zurück.

Lange Anstiege kommen eher nicht

vor, da die Hügel des Glaskogen eine

moderate Höhe aufweisen. Dafür geht

es aber häufig auf kurzen, knackigen

Steigungen rauf und runter. Wir

übernachten in 2-Personen-Trekking-

Zelten, meistens in der Nähe kleiner

Wander- und Windschutzhütten, die

als Lager-Mittelpunkt dienen. Ihr

solltet gerne wandern und müsst am

Beginn der Tour mit 15-20 kg Gepäck

im Rucksack rechnen. Darunter

Proviant, Zelte und Gemeinschaftsausrüstung,

gleichmäßig bzw. gerecht

auf alle Schultern verteilt. Als

Ausrüstung braucht Ihr stabile,

wasserfeste Wanderstiefel, einen guten

Trekking-Rucksack (55-75 Liter)

sowie Schlafsack und Isomatte.

Der Glaskogen ist für seine hohe

Population von Elchen bekannt. Aber

auch andere Tiere kommen vor: Biber,

Dachse und Luchse ebenso wie

Auerhähne und Fischadler.


Seekajaks

Auf den meisten unserer Kanutouren

setzen wir die mit Stechpaddeln

vorangetriebenen Canadier ein. Diese

kippstabilen „Frachter“ sind für lange

Touren mit viel Gepäck auf Seen und

Flüssen hervorragend geeignet. Nicht

umsonst waren (und sind!) Kanus

dieser Bauart die Hauptverkehrsmittel

vieler Naturvölker.

Auf den sehr großen, offenen

Wasserflächen des Vänern verwenden

wir aber die von den Jagdbooten der

Inuit und Aleuten abgeleiteten

Seekajaks. Seetüchtigkeit und höhere

Geschwindigkeit sowie geringere

Windanfälligkeit sind die deutlichen

Vorteile dieser schnittigen Boote, die

mit Doppelpaddeln gefahren werden.

Wir benutzen Tandemkajaks für 2

Personen. Erfahrenen Paddlern steht

eine begrenzte Anzahl von Einern zur

Verfügung.

Seekajak Vänern

Schweden

Der Vänern ist Schwedens größter See. Der Schärengarten mit 22.000

Felseneilanden lockt zum Inselspringen in die Provinz Värmland. Bevor

wir bei Säffle in das gigantische Binnenmeer hineinfahren, paddeln wir

auf kleineren Seen und Wasserstraßen, die schon den Wikingern als

Transportweg dienten.

Tourverlauf

Eine Woche lang sind wir mit Kajak

und Zelt unterwegs. Am ersten Tag

üben wir auf dem See Glafsfjorden, in

der Nähe von Stömne. Wir machen

uns mit den Booten vertraut,

trainieren Paddeltechniken und das

Packen der Kajaks.

Am nächsten Tag erfolgt ein Transfer

nach Säffle, zum Ufer des Vänern. Von

jetzt an ist Inselspringen angesagt.

Etwa 22.000 große, kleine und

kleinste Inseln und Schären (kahle

Felseninseln) prägen das Binnenmeer.

In der Gestaltung der Tour haben wir

einige Freiräume. So können wir auf

Wind und Wetter reagieren. Am

Freitag endet unsere Tour. Es erfolgt

ein Rücktransfer nach Stömne, wo wir

in der Nähe der Basis eine letzte

Zeltnacht verbringen.

Für wen geeignet

Die Tour ist grundsätzlich für Anfänger

geeignet. Die Besonderheiten des

Reviers und die Art der Fortbewegung

erfordern eine gewisse

Grundkondition und unter

Umständen etwas Durchhaltewillen.

Wegen des, im Gegensatz zu den

Canadiern, geringeren Stauraumes in

den Seekajaks, ist etwas

Komfortverzicht (ähnlich wie bei

Wandertouren) nötig.

Improvisationsvermögen und Freude

am Abenteuer sind unverzichtbar.

Selbstverständlich müssen alle

Teilnehmer schwimmen können.

Vänern-See

Der Vänern ist nicht nur Schwedens

größter See und bedeutendstes

Trinkwasserreservoir, sondern mit über

5.500 km² auch der drittgrößte

Süßwassersee Europas (zum Vergleich:

Bodensee 538 km²). Im Vänern liegen

mehrere sogenannte Schärengärten,

Archipele aus kleinen bewaldeten

Inseln und Felseneilanden, die der

reichen Vogelwelt eine Heimat bieten.

Da der Zugang nur mit dem Boot

möglich ist und einige Gebiete als

Naturreservate unter besonderem

Schutz stehen, hat sich hier eine

faszinierende Naturlandschaft mit

deutlich maritimen Zügen erhalten.

Seekajaktour Seekajaktour Vänern

Vänern

Kombiniere: Värmland

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Tandem-Seekajaks

mit Schwimmweste, Paddel,

Spritzdecke, wasserdichte

Packsäcke, Paddel- und

Sicherheitstraining, Zelte,

Koch- und Essgeschirr,

Lebensmittel für

Vollverpflegung,

Campingplatzgebühren,

Campausrüstung, Transfers,

Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

Vän 28 06.07. - 15.07.12

Vän 30 20.07. - 29.07.12

Vän 32 03.08. - 12.08.12

Vän 34 17.08. - 26.08.12

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag-Sonntag

739,- 739,- 739,-

mit Eigenanreise,

Samstag-Samstag

519,- 519,-

519,-

Aufpreis Solokajak:

30,-

Teilnehmer:

min. 4, max. 7

Mindestalter:

18 Jahre

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

1 Woche Seekajak plus

1 Woche Aktivcenter Stömne,

inkl. Busanreise: 1069,-

1069,-

29


Fahrradwoche

Fahrradwoche

Kombiniere: Värmland

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Trekkingräder mit

Packtaschen, Frühstücksverpflegung,

Bettwäsche,

Übernachtungen in

Wanderheimen,

Tourenbegleitung

Reise-Nr. Termin

V-R 27 29.06. - 08.07.12

V-R 29 13.07. - 22.07.12

V-R 31 27.07. - 05.08.12

V-R 33 10.08. - 19.08.12

30

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise,

Freitag bis Sonntag

799,- 799,- 799,-

mit Eigenanreise,

Samstag bis Samstag

579,-

579,-

Teilnehmer: min. 4, max. 11

Mindestalter: 18 Jahre

1 Radwoche plus 1 Woche

Aktivcenter Stömne, inkl.

Busanreise:

1129,- 1129,- 1129,-

ab Stömne Km Hm

bis Brunskog: 38 470

bis Fryksta: 43 670

bis Munkfors: 60 570

bis Råda: 24 280

bis Rottneros: 52 520

bis Arvika: 52 790

bis Stömne: 49 640

Radwoche Westschweden

Kombiniere: Värmland

Wälder und Seen bestimmen das Landschaftsbild. In den schwedischen

Provinzen Värmland und Västmanland kann man in herrlicher Natur

und frischer Luft richtig durchschnaufen. Man trifft aber auch auf kleine

Städte und Kulturlandschaften. Dieser Wechsel macht den Reiz unserer

Radtour aus. Bereits in der Wikingerzeit verliefen Handelswege durch

die Täler. Gräber aus der Eisenzeit, Herrenhäuser, Kirchen und Relikte

der frühen Industrialisierung geben immer wieder Einblicke in die

Geschichte des Landes.

Wir übernachten in landestypischen

Wanderheimen in Zwei- und Mehrbettzimmern.

Fast alle Häuser haben

eine Sauna. Bettwäsche, Handtücher

und Frühstück stehen jeweils bereit, so

dass wir mit leichtem Gepäck reisen

können.

In schwedischen Herbergen ist es

üblich, gemeinsam selbst zu kochen.

Wir bilden eine Gemeinschaftskasse.

Falls gewünscht, kann man in größeren

Orten, wie Arvika und Sunne,

Restaurants besuchen.

Wir stellen moderne Trekkingräder

und hochwertige, wasserdichte

Packtaschen zur Verfügung. Nicht

benötigtes Reisegepäck bleibt in

Stömne, dem Startpunkt deponiert.

Wir radeln in hügeligem Gelände,

überwiegend auf wenig befahrenen

Nebenstraßen, einem asphaltierten

Radweg (Klarälvsbanan) sowie

befestigten Waldwegen (planierte,

schwedische Schotterpisten).

1. Tag: Ziel der ersten Etappe ist

Brunskog, ein kleiner Ort am

Nordende des Sees Värmeln. In einem

historischen Hembygdsgård kann man

zahlreiche alte Gebäude besichtigen.

2. Tag: Wir radeln durch das Herz

Värmlands, eine Landschaft, die schon

in der Wikingerzeit besiedelt war.

Übernachtung in Fryksta, wo ein

Dampfschiff, das fast 100 Jahre auf

dem Grund des Gewässers lag, auf

dem See Fryken verkehrt.

3. Tag: Ab Forshaga radeln wir auf der

Klarälvsbanan, einem asphaltierten

Radweg, parallel zum Klarälven, der

als letzter Fluss in Schweden für die

Flößerei genutzt wurde.

4. Tag: Die kurze Etappe auf dem

ehemaligen Bahndamm lässt Zeit für

Abstecher zu einer Heilquelle und zu

einem alten Hinrichtungsplatz. In

Björns Wärdshus werden die „Großen

Vier“ Schwedens näher vorgestellt:

Wolf, Luchs, Bär und Vielfraß.

5. Tag: Auf dem Weg nach Rottneros

passieren wir zahlreiche Seen. Wenn

wir nicht trödeln, können wir einen

Abstecher nach Mårbacka machen, wo

die Literatur-Nobelpreis-Trägerin

Selma Lagerlöf aufgewachsen ist.

6. Tag: Pausentag zum Erkunden der 7

Wunder von Sunne. Neben Mårbacka

zählt der Herrgård (Herrenhof) von

Rottneros zu den Attraktionen am

Mittleren-Fryken-See.

7. Tag: Auf dem Weg nach Arvika

laden mehrere Seen und schöne

Rastplätze zu (Bade-)Pausen ein. Wir

übernachten mitten in Arvika. Die

drittgrößte Stadt Värmlands (14.000

Einwohner) ist für Malerei, Musik und

erstklassiges Handwerk bekannt. Am

Glafsfjorden kann man den Tag mit

herrlicher Aussicht auf die Bucht

gemütlich ausklingen lassen.

8. Tag: Wir passieren den Glafsfjorden

am verkehrsarmen Westufer.

Rechterhand liegt das berühmte

Naturreservat Glaskogen, das bei

Wanderern und Kanuten zu den

weltweiten Toprevieren zählt. In

ähnlich schöner Naturkulisse liegt das

Aktivcenter Stömne, wo die

einwöchige Rundtour endet. Ab dort

Rückreise oder Anschlussprogramm.


Fahrradwoche individuell

Charakter

Für die Tagesetappen zwischen rund

25 und 60 km sollte man eine gute bis

normale Kondition mitbringen. Meist

befährt man asphaltierte Straßen. Man

ist teilweise aber auch auf den typisch

schwedischen Schotterwegen

unterwegs. Die Räder sollten robust

sein. Einige Tagesetappen sind in

ihrem Verlauf variabel, so dass die

Strecken je nach Kondition und Lust

länger oder kürzer gestaltet werden

können. Für die Übernachtungen

buchen wir vorab landestypische

Wanderheime, B&Bs sowie familiäre

Hotels. Dort erhalten die Radler

täglich Frühstück und Abendessen.

Anreise

PKWs können in Arvika oder am

Aktivcenter Stömne parken. Von

Mitte Juni bis Mitte September ist an

Wochenenden eine Busanreise, auch

inkl. Fahrradtransfer, ab Münster,

Bremen und Hamburg möglich. Für

Flug- und Zuganreisende empfehlen

wir einen Start in Arvika, das per Bahn

in 4 bzw. 2 Stunden ab Stockholm

bzw. Oslo erreichbar ist.

Stadt, Land, Fluss

Eine Rundtour durch Värmland mit Start in Stömne oder Arvika. Die

Radler erwartet ein Schweden-Idyll, wie man es sich vorstellt. Mit roten

Holzhütten und prächtigen Herrenhäusern, hingetupft an einen der

zahlreichen Seen. Mit der unvergleichlichen Natur des Nordens und

kleinen Überraschungen, wie dem Heimathaus von Selma Lagerlöf. Ein

Teil der Strecke verläuft über die Klarälvsbanan, einem Fahrradweg, der

auf einem Bahndamm aus dem 19. Jahrhundert erbaut ist.

Detailprogramm

1. Tag: In Stömne oder Arvika erhalten

die Teilnehmer die letzten Infos und

das ggf. gebuchte Tourenrad mit

wasserdichten Ortlieb-Gepäcktaschen.

Am Anreisetag ist die Etappe bewusst

kurz gehalten. Ziel ist der urige

Sandvikengården, direkt am Ufer des

Sees Värmeln. Im Heimatmuseum bei

Brunskog gewähren alte Gebäude und

Werkstätten interessante Einblicke in

traditionelles dörfliches Leben.

2. Tag: Eine typisch schwedische

Natur- und Kulturlandschaft, wie aus

dem Bilderbuch, erfreut die Radler auf

dieser Etappe. Die Steigungen sind

relativ leicht und man passiert mehrere

schöne Rastplätze, die zu einer Badepause

einladen. Übernachtung in

Rottneros am mittleren Frykensee.

3. Tag: Eine kurze Wegstrecke mit viel

Zeit für Besichtigungen. Im Rottneros

Park kann man im Blumen- und

Skulpturen-Park eines prächtigen

Herrenhauses (Herrgård) wandeln. Bei

Sunne wechselt man auf die Ostseite

des Fryken. Wir empfehlen einen

Abstecher nach Mårbacka, wo Selma

Lagerlöf aufwuchs. Die Literatur-

Nobelpreis-Trägerin ist durch die

Abenteuer des Nils Holgersson

weltbekannt. Der Gedächtnishof

Mårbacka ist auf Wunsch Selma

Lagerlöfs als Erinnerungsstätte

zugänglich. Übernachtung im

Gunnerudsgården bei Östra Ämtervik.

4. Tag: Das Ziel der längsten

Tagesetappe ist Råda bei Uddeholm.

Uddeholm ist ein kleines Dorf,

bekannt durch ein großes Spektakel.

Im Februar findet hier immer die

Rallye Schweden statt. In Björns

Wärdshus erfährt man Interessantes

über die „Großen Vier“: Wolf, Luchs,

Bär und Vielfraß.

5. Tag: Die nächsten Tage ist die

Klarälvsbanan ein komfortabler

Radweg. Der ehemalige Bahndamm

begleitet den Klarälven, den letzten

Fluss Schwedens, der für die Flößerei

genutzt wurde. Übernachtung im

Hotel Munkfors.

6. Tag: Weiter auf der Klarälvsbanan.

In der Umgebung von Forshaga

erinnern mehrere Gedenkstätten an

den ehemaligen Bahndamm. In

Fryksta, am Südende des Sees Nedre

Fryken, verkehrt an einigen Tagen im

Sommer das alte Dampfschiff Freja,

das 98 Jahre lang auf dem Grund des

Sees lag und nun nach aufwendigen

Renovierungsarbeiten wieder im

Einsatz ist. Das Sköna Rum (Schöne

Räume) ist ein gemütliches B&B.

7. Tag: Der waldreiche Weg führt nach

Borgvik. Dort befinden sich noch

Ruinen alter Fabrikanlagen. Von hier

stammt das Eisen, aus dem der Pariser

Eifelturm erbaut ist. Übernachtung im

Hotel Kungskvarnen.

8. Tag: Am letzten Tag geht es zurück

zum Start, nach Stömne oder Arvika.

Stadt, Stadt, Land, Land, Land, Fluss

Fluss

Individuelle Radtour Schweden

Leistungen:

7 Übernachtungen im DZ mit

DU/WC in Hotels, B&Bs und

Wanderheimen, 7 x Frühstück,

7 x Abendessen, Bettwäsche,

Handtücher, Zimmerreinigung,

Karten- und Informationsmaterial

Termine frei wählbar

täglich

Juni bis September

Preis: E/Pers.

639,-

639,-

Einzelzimmer-Zuschlag: 170,-

Aufpreis Alleinreisende: 30,-

Leihrad inkl. Radtaschen: 90,-

7 x Lunchpaket: 55,-

Busanreise, Hinfahrt Freitag-

Samstag, Rückfahrt Samstag-

Sonntag. Mitte Juni bis Mitte

September möglich, ab

Münster, Bremen oder

Hamburg: 220,-

Fahrradtransport: 50,-

Start Stömne: km Hm

bis Brunskog: 34 470

bis Rottneros: 49 760

bis Ö. Ämtervik: 23 270

bis Råda: 59 800

bis Munkfors: 23 225

bis Fryksta: 54 555

bis Borgvik: 40 465

bis Stömne: 30 440

Start Arvika:

1. Tag: 22 km/305 hm

8. Tag: 50 km/680 hm

31


Outdoor-Fotografie

Outdoor-Fotografie

Schweden, Värmland

Leistungen:

Busanreise und

Fährüberfahrten, 5 Nächte

Unterkunft im Zwei- oder

Vierbettzimmer mit DU/WC,

dreitägige Kanutour mit 2

Übernachtungen im

Trekkingzelt, Verpflegung,

Sauna, Radtouren und

Wanderungen, Reiseleitung

und fotografische Betreuung

durch Thomas Rathay

Reise-Nr. Termin

Foto 1 17.08. - 26.08.12

Foto 2 24.08. - 02.09.12

32

Preis: E/Pers.

inkl. Busanreise

849,- 849,- 849,-

mit Eigenanreise

629,-

629,-

Aufpreis Zweibettzimmer:

85,-

Mindestalter: 18 Jahre

Teilnehmer: min. 4, max. 8

Abfahrtsorte:

Münster, Bremen, Hamburg

Verlängerungswochen möglich

Fluganreise möglich

Die Bilder auf dieser Seite

entstanden bei den Kursen der

vergangenen Jahre. Weitere

Fotos auf der website:

www.thomas-rathay.de

Thomas Rathay

Der staatlich geprüfte Fotodesigner

hat sein fotografisches Augenmerk auf

die Outdoorfotografie gerichtet. Er

versteht es, die Kraft der Bewegung

genauso einzufangen, wie die Stille der

Natur. Der geborene Berliner lebt

derzeit in Stuttgart und arbeitet unter

anderem für verschiedene Magazine

und Zeitungen, wie Kanumagazin,

Bike und Photon.

Ziel der Reise

Fotografieren, draußen, in Bewegung

und kreativ sein. Fotos schießen, die

die Dynamik des Paddelns, die

Geschwindigkeit des Radelns und die

Intensität des Naturerlebnisses beim

Wandern und Zelten aufzeigen.

Themen Fotografie

Behandelt werden Grundbegriffe der

Fotografie und der Bildgestaltung

(Bewegungsbilder, Naturfotografie im

Nahbereich, das Nutzen der “Blauen

Stunde”) sowie Grundlagen der

Fotoreportage. Thomas Rathay gibt

beratende Unterstützung bei der

Motivbeherrschung, ohne die eigene

Kreativität zu bremsen. Im Laufe der

Woche stehen u.a. ein Theoriekurs,

Ausrüstungskunde, Natur- und

Sportfotografie im Fokus.

Unterkunft

Das Aktivcenter

Stömne ist ein

guter Ort für

diese Reise. Hier

können wir die

Logistik,

Ausrüstung und

Annehmlichkeiten des Centers nutzen.

Themen Outdoor

Auf einer dreitägigen Kanutour sind

die Besonderheiten beim Fotografieren

am und auf dem Wasser ein

thematischer Schwerpunkt. Neben

dem Fotografieren wollen wir aber

auch Spaß beim Paddeln und am

Lagerfeuer haben.

Outdoor-Fotografie

Spannende Momentaufnahmen auf dem Rad, im

Kanu oder beim Wandern fotografisch in Szene

setzen. Natürliche Stimmungen einfangen. Die

faszinierende Natur Schwedens abbilden.

Der erfahrene Tourenbegleiter und Fotodesigner

Thomas Rathay gibt Tipps in Theorie und Praxis.

Für wen geeignet

Für Fotobegeisterte, auch Anfänger,

die gerne frische Luft um die Nase

haben, schon immer den Funkenflug

des Lagerfeuers abbilden wollten und

in der Not auch ihr Stativ essen

würden (aus Platz-/Gewichtsgründen

wird gerne ein mit trockenen Bohnen

gefüllter Leinenbeutel als Auflage für

die Kamera verwendet).

Bitte mitbringen

Kamera mit Kreativprogrammen,

Speicherkarten und/oder Filme (100

ISO/400 ISO). Akkus, Ladegeräte

und Batterien. Falls vorhanden:

Wechselobjektive, Zwischenringe,

Nahlinsen, Bedienungsanleitung, Blitz,

Filter, Stativ. Die Kameratasche sollte

für den Outdoor-Einsatz geeignet sein,

mit Regenhülle. Gerne auch eigene

Bilder (Papierabzüge, Speichermedien)

zum Zeigen und Besprechen

mitbringen. Für die Kanutour benötigt

man Schlafsack und Isomatte.


Schweden

Hike & Bus

Der Finnskogleden (Finnenwaldpfad) ist ein ca. 240

Kilometer langer Wanderweg im Grenzgebiet

zwischen Norwegen und Schweden. Wanderern mit

Erfahrung, die auf eigene Faust in der grandiosen

Natur Mittelskandinaviens unterwegs sein möchten,

bieten wir Kartenmaterial, die Mitfahrgelegenheit im

Reisebus sowie örtliche Transfers an.

Für wen geeignet

Wer diesen Weg auf eigene Faust

bezwingen will, sollte bereits

Erfahrung auf mehrtägigen Trekkings

haben. Eine Packliste sowie das

Kartenmaterial sind Bestandteil der

Reiseinformation, so dass man mit

dem Finger auf der Landkarte bereits

genau planen kann.

Anspruch

Der Weg ist gut markiert. Trotzdem ist

der sichere Umgang mit der Karte

unabdingbar. Ein Kompass sollte zur

Ausrüstung gehören. Im Rahmen des

Jedermannsrechtes ist wildes Zelten

fast überall erlaubt. Der Weg selbst

erfordert Trittsicherheit, da er sich

überwiegend als Trampelpfad über

Stock und Stein schlängelt.

Gelegentlich verläuft er auch auf

geschotterten Forstwegen. Es geht

immer wieder bergauf und bergab.

Lange Aufstiege werden nicht selten

durch grandiose Ausblicke belohnt.

Strecke

Die Strecke der einwöchigen Variante

beträgt mindestens 60 km, falls der

direkte Weg gewählt wird. Mehrere

Nebenwanderwege eröffnen Gelegenheiten

zum Ausdehnen der Strecke.

Bei der zweiwöchigen Variante, ca.

100 km, hat man ebenfalls zahlreiche

Möglichkeiten zur Erweiterung.

Wegen des teilweise anspruchsvollen

Geländes empfehlen wir, die Tagesetappen

eher unter 20 km zu planen.

Der Finnskogen

Der Name dieser abgelegenen Region

geht zurück auf die Waldfinnen, die

das Grenzgebiet zwischen Norwegen

und Schweden im 16. und 17.

Jahrhundert besiedelten. Die

Einwanderer machten Teile der

riesigen Wälder durch Brandrodung

urbar. Sie lebten naturverbunden und

weitgehend selbst versorgend auf

einsamen Gehöften. Viele Ortsnamen

erinnern an den finnischen Ursprung.

Die Kultur der Waldfinnen wird im

Finnskogen am Leben erhalten. Immer

wieder trifft man auf Spuren dieser

Bevölkerungsgruppe, die an ein Leben

in nördlichen Waldlandschaften

perfekt angepasst war.

Die Museumshöfe Ritamäki, Purala

und Aborrtjärnsberget liegen an der

Strecke.

Der Finnskogleden

Das Gelände ist sehr hügelig.

Zwischen 200 und 500 Meter über

NN windet sich der Pfad auf und ab.

Die Nadelwälder werden durch

Moore, Flüsse und Seen sowie

gelegentlich Inseln von Kulturland

durchbrochen.

Mal auf der norwegischen, mal auf der

schwedischen Seite der Grenze folgt

der Finnskogleden in weiten Teilen

alten Verbindungswegen und

Fußpfaden zwischen finnischen Einöd-

Siedlungen. Ganz überwiegend ist man

aber in der wilden Natur unterwegs,

wo Elche und Biber zuhause sind.

Ablauf

Freitag: Abfahrt mit dem Reisebus.

Samstag: Ankunft in Gammelbyn.

Kurze Einweisung, ggf. Übergabe der

Miet-Ausrüstung. Transfer nach

Ritamäki (ca. 45 km), zum Startpunkt

der individuellen Wanderung.

Freitag: Abholung in Nyskoga gegen

18:00 Uhr und Transfer nach

Gammelbyn (ca. 15 km).

Campingübernachtung, mit Zugang zu

Duschen und Saunen.

Samstag: Es bleibt noch etwas Zeit für

Wanderungen rund um Gammelbyn

oder für eine Kanutour (Miete

möglich) auf dem Rattsjön. Abreise

mit dem Reisebus am Nachmittag.

Sonntag: Ankunft in Deutschland.

Verpflegung

Es empfiehlt sich, für die ersten 3-4

Tage leichte Wanderverpflegung mit

zu führen (Paket kann hinzu gebucht

werden). In Röjdafors, das man in der

Regel nach 3 Tagen erreicht, gibt es

einen Lebensmittelladen, etwa einen

Kilometer querab vom Finnskogleden.

Einkaufsmöglichkeiten an den Nebenstrecken

sind in den Karten markiert.

Hike Hike Hike & & & Bus

Bus

Schweden

Leistungen:

Busanreise (Münster, Bremen,

Hamburg), Fährüberfahrten

Puttgarden-Rödby und

Helsingör-Helsingborg,

Einweisung, Kartenmaterial,

örtlicher Transfer zum Einstieg

nach Ritamäki, Abholung in

Nyskoga, Campinggebühren

Gammelbyn (1 Nacht)

Saison: 15.06. - 09.09.12

Preis: E/Pers.

359,-

359,-

Letzte Rückfahrt: 08.09.12

Teilnehmer: min. 2 Pers.

Hinfahrt Freitag-Samstag

Rückfahrt Samstag-Sonntag

Leihausrüstung:

Trekkingrucksack:

15,-/Woche

2-Pers.-Trekkingzelt:

40,-/Woche

Trangiakocher inkl. 1 l Spiritus:

20,-/Woche

Verpflegungspaket 4 Tage:

48,-/Pers.

Paket ohne Busanreise ab/bis

Gammelbyn:

129,-

Verlängerungswochen:

Die individuelle Wanderung ist

mit fast allen Gruppenreisen in

Schweden kombinierbar.

Ebenso mit der Hüttenmiete in

Gammelbyn und dem

Kanuverleih in Arvika.

33


Ferienhäuser Ferienhäuser Idre

Idre

Schweden, Dalarna

Leistungen:

7 Nächte Hausmiete inkl.

Nebenkosten, Strom, Wasser,

Saunamöglichkeit

07.01. - 28.01.12 439,-

28.01. - 11.02.12 559,-

11.02. - 17.03.12 629,-

17.03. - 31.03.12 559,-

31.03. - 14.04.12 629,-

14.04. - 16.06.12 359,-

16.06. - 08.09.12 519,-

08.09. - 03.10.12 359,-

03.10. - 15.12.12 319,-

Preis:

E/Haus/Woche

Bettwäsche und Handtücher

bitte mitbringen oder leihen.

Set Bettwäsche inkl. Handtuch:

15,-

Endreinigung (falls gewünscht):

65,-

Kanumiete pro Tag:

32,-

Anreise: Wir sind bei der

Buchung der Fähren gerne

behilflich.

Stömnegarden

Stömnegarden

Värmland

September bis Juni. Wir

unterbreiten gerne ein

Angebot. Bei Komplettmiete ab

20,- E pro Pers. pro Nacht.

Einzelne Zimmer mit

Halbpension im Sommer auf

Anfrage buchbar.

34

Ferienhäuser

Schweden

Unsere Unterkünfte in Idre, Stömne und Gammelbyn

können auch für individuelle Aufenthalte gemietet

werden. Schöne Naturlandschaften, Wandergebiete

und kleine Extras, wie Sauna und Kanuvermietung,

machen den Hüttenurlaub attraktiv.

Rucksack Stugor i Idre

Idre ist ein kleines Dorf mit großem

Namen in Skandinavien! Der Ort ist

umgeben von Nationalparks und

Naturreservaten. Die 10 Ferienhäuser

liegen ca. 700 m vor dem Ortseingang.

Die typischen Schwedenhäuser sind

mit kleiner Einbauküche (2-Platten-

Herd, Kühlschrank, Wasserkocher,

Kaffeemaschine), DU/WC und

Sitzecke eingerichtet.

In zwei kleinen Schlafkammern, beide

mit einem Vorhang vom Wohnraum

getrennt, steht jeweils ein Etagenbett.

Zwei weitere Matratzen befinden sich

nebeneinander in der Schlafempore, so

dass insgesamt 6 Schlafplätze zur

Verfügung stehen.

Aktivurlauber sind hier genau richtig.

Im Sommer ist Idre bei Kanuten,

Wanderern, Mountainbikern, Anglern

und Naturfreunden beliebt. Im Winter

fühlen sich hier Langläufer, Skifahrer,

Schneeschuhwanderer, Scooter- und

Huskyfreunde wohl.

Siehe Aktivcamp Idre, Seiten 4-11.

Stömnegarden

Das Haus bietet Platz für max. 24 Personen in vier Zweibett- und vier

Vierbettzimmern mit DU/WC. Alle Zimmer sind individuell und stilvoll

gestaltet. Weitere fünf Doppelzimmer stehen im Nachbarhaus (Das Weiße Haus)

zur Verfügung.

Mit Sauna, Turnhalle, Terrasse, Speisesaal, Mehrzweckraum und Küche eignet

sich das Haus für Familientreffen, Kurse, Incentives, Tagungen und Schulungen.

Der Stömnegarden kann von September bis Juni gemietet werden. Für Gruppen

und Firmen unterbreiten wir gerne Programmvorschläge. Auf Wunsch

organisieren wir Tagesexkursionen oder mehrtägige Wildnistouren, vermieten

Kanus und Räder. Der Glaskogen ist das wohl bekannteste schwedische

Naturreservat. Zahlreiche Kanugewässer und mehr als 300 km Wanderwege

begründen den Ruf als erstklassiges Urlaubsgebiet.

Värmland (= warmes Land) ist mild. Deshalb kann man hier auch im Frühjahr

und Herbst schöne Tage verbringen. Im Winter sind Wanderungen und

Spaziergänge im verschneiten Wald ein herrliches Erlebnis.

Siehe Aktivcenter Stömne (Kombiniere: Värmland), Seiten 24-32.


Hüttenurlaub Gammelbyn

Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter: Gammelbyn ist

zu jeder Jahreszeit bei Naturfreunden beliebt.

Für Abenteurer und Romantiker: Von Mai bis Oktober

kann man den Aufenthalt mit einer dreitägigen

Kanutour kombinieren.

Gammelbyn

Gammelbyn ist ein gut gehütetes

Geheimnis. Die kleine Anlage liegt ca.

30 km nördlich von Torsby. Stammgäste

schätzen die unfassbare Stille.

Die 22 Holzhäuser mit DU/WC und

Kochnische sind einfach eingerichtet.

Zwei Etagenbetten stehen in kleinen

Schlafräumen, die mit einem Vorhang

vom Wohnraum getrennt sind. Zwei

weitere Matratzen befinden sich in der

Empore. Die ca. 33 m² großen Hütten

haben kleine Terrassen, auf denen man

den Ausblick und die Sonne genießen

kann. Siehe auch Abenteuer im

Norden, Seiten 86-87.

Gruppen

Größere Gruppen und Gesellschaften

schätzen die Konferenzräume, das

Restaurant, die Großküche und den

gemütlichen Pub. Gammelbyn bietet

verschiedene Gemeinschaftsräume und

eignet sich deshalb sehr gut für

Familientreffen, Gruppenreisen,

Tagungen, Incentives, Klassen- und

Vereinsfahrten.

Gammelbyn im Sommer

Gammelbyn ist umgeben von

herrlicher Natur, die zum Wandern

und Paddeln einlädt. In den

umliegenden Gewässern findet man

schöne Badestellen und fischreiche

Angelreviere. Ein Pfad führt von der

Anlange hinunter zum See Rattsjön.

Der Wanderweg entlang des Ostufers

ist verbunden mit einem Netz

markierter Wege im Naturreservat

Hovfjället. Nördlich des Rattsjöns und

auf dem Hovfjället schützen gleich

zwei Natura-2000-Gebiete den

natürlichen Lebensraum wildlebender

Tiere und Pflanzen. Natürlich kann

man in Gammelbyn auch Räder und

Kanus mieten und die Sauna nutzen.

Erwachsene und ältere Kinder haben

Spaß am Frisbee-Golf. Die Jüngeren

finden die alte Sattelkammer als

Spielzimmer toll.

Wanderer, Angler, Kanuten, Biker und

Aktivurlauber fühlen sich hier wohl.

Gammelbyn im Winter

Auch im Winter punktet Gammelbyn

durch seine einzigartige Atmosphäre.

Zum kleinen Skigebiet Hovfjället fährt

man ca. 9 km durch den Wald. Fünf

Lifte erschließen 15 schneesichere

Pisten. Für Langläufer sind 22 km

Loipen bestens präpariert. Rund um

Gammelbyn und am See Rattsjön

spuren wir zusätzlich eigene Loipen.

Bestens ausgeschilderte Winter-

Wanderwege sind perfekt für Skitouren

und Schneeschuhwanderungen.

Wintersport fürs Herz, mit Ruhe,

ohne Rummel.

Kanutour Mangen

Man kann den Aufenthalt mit einer

individuellen Kanutour kombinieren.

Wir stellen sämtliche Ausrüstung

bereit. Zwei Nächte schläft man im

Zelt, kocht am Lagerfeuer und erlebt

Schweden auf natürlichste Art.

Anschließend oder vorher mietet man

ein Haus in Gammelbyn.

1. Tag: Toureinweisung und Materialausgabe.

Am See Mangen übernehmen

die Teilnehmer das Kanu. Von Donnerstag

bis Samstag bzw. von Samstag

bis Montag paddelt man auf einem

schwedischen Bilderbuch-See durch

die Wildnis, übernachtet am Festland

oder auf einer romantischen Insel.

2. Tag: Paddeln, schwimmen, angeln,

sich zurücklehnen, am Lagerfeuer

kochen. Entschleunigen, den Puls der

nordischen Natur spüren. Man

bestimmt selbst, was geschieht und

verbringt eine weitere Nacht am See.

3. Tag: Im Laufe des Tages paddelt

man zurück zum Startpunkt. Abreise

bzw. Bezug der Hütte in Gammelbyn.

Anzahl Personen

Preis: E/Person

6 5 4 3 2

136127

138246

145

Hüttenurlaub Hüttenurlaub Gammelbyn

Gammelbyn

Schweden, Värmland

Leistungen:

7 Nächte Hausmiete inkl.

Nebenkosten, Strom, Wasser,

Saunamöglichkeit

18.12. - 25.12.11 369,-

25.12. - 01.01.12 469,-

01.01. - 08.01.12 379,-

08.01. - 12.02.12 339,-

12.02. - 26.02.12 469,-

26.02. - 25.03.12 379,-

25.03. - 15.04.12 339,-

15.04. - 02.06.12 319,-

02.06. - 23.06.12 369,-

23.06. - 25.08.12 469,-

25.08. - 03.11.12 369,-

03.11. - 15.12.12 319,-

Preis:

E/Haus/Woche

Endreinigung: 65,-

Bettwäsche inkl. Handtuch: 15,-

Kanutour Kanutour Kanutour Mangen Mangen

Mangen

Leistungen:

2 Zeltübernachtungen mit

Trekkingzelten für 2-3

Personen, Kanu für 2-4

Personen mit Paddel und

Schwimmwesten, Kochgeschirr

(Spirituskocher mit Töpfen),

Essgeschirr, Besteck, Becher,

Lebensmittel für 2 Tage, Seil,

Schwamm, Spaten, Müllbeutel,

Kartenmaterial, 1 wasserdichte

Tonne pro Person

Mountainbikewoche

Mountainbikewoche

14.07. - 21.07.12 469,-

Unterkunft, Verpflegung sowie

6 geführte Tagestouren. Info

auf Anfrage.

35


Die Die Wildnis Wildnis berühren berühren

berühren

Schweden, Värmland

Leistungen:

Kanutour mit drei Übernachtungen

in Trekkingzelten,

Kanuausrüstung, wasserdichte

Tonnen und Säcke, Koch- und

Essgeschirr, Lebensmittel für

Selbstversorgerverpflegung,

sieben Übernachtungen im

Zweibettzimmer mit DU/WC

mit täglichem Frühstück,

Lunch/Picknick und Abendessen,

Sauna, örtliche

Transfers, Aktivprogramm mit

Wanderungen, Kanu- und

Radtour, Elch-Safari, Ausflügen

und Exkursionen, Dumont-

Reiseführer, Eintrittsgelder,

Reiseleitung

Reise-Nr. Termin

Zeit 1 20.06. - 30.06.12

Zeit 2 11.07. - 21.07.12

Zeit 3 01.08. - 11.08.12

Zeit 4 22.08. - 01.09.12

36

Preis: E/Pers.

939,- 939,-

939,-

EZ-Zuschlag:

170,-

Buchung halber DZ möglich.

Transfer ab/bis Oslo:

115,-

Teilnehmer:

Min. 6, max. 11

Mindestalter:

18 Jahre

Für wen geeignet

Ein abwechslungsreiches Programm

für Menschen, die sich gerne bewegen

und sowohl die Wildnis als auch die

Kultur Schwedens erleben möchten.

Die Kanutour, Mittwoch bis Samstag,

mit drei Zelt-Übernachtungen in der

Wildnis, ist für Genuss-Paddler und

Anfänger gut geeignet. Für die

Wanderungen und Radtouren ist eine

normale Kondition ausreichend, was

nicht heißt, dass es nicht auch mal

anstrengend wird. Das Gelände ist

nicht gebirgig, aber durchgehend

hügelig. Sämtliche Spezial-Ausrüstung

ist im Preis enthalten.

Aktivcenter Stömne

Alle Doppelzimmer im „Weißen

Haus“ und im „Stömnegarden“ sind

renoviert. Die Herberge ist wie die

Wildnis: Einfach und natürlich, mit

einer Atmosphäre, die gut ist für die

Seele.

Verpflegung

Auf der Kanutour kochen alle

gemeinsam. In Stömne verwöhnt der

Koch mit internationaler Küche und

schwedischer „husmanskost“. Für die

Tagestouren erstellt sich die Gruppe

Lunchpakete.

DIE-ZEIT-REISEN

Diese Reise ist auf Wunsch von DIE-

ZEIT-REISEN entwickelt worden.

Wir bedanken uns für das Vertrauen.

Am Samstag überreichen wir deshalb

als kleines Extra in Schweden die

aktuelle Ausgabe der ZEIT.

Die Wildnis berühren

Das Naturreservat Glaskogen ist ein Paradies für Naturliebhaber. Auf

einer dreitägigen Kanutour paddeln wir in die Wildnis hinein und

genießen die phantastische Natur des Nordens. Anschließend beziehen

wir für eine Woche Quartier im Aktivcenter Stömne. Auf Wanderungen,

Ausflügen, Rad- und Kanutouren erfreuen wir uns an kleinen

kulturellen Attraktionen sowie an der intakten Natur, die Elchen und

Bibern einen Lebensraum bietet.

Anreise

Die Busanreise ist bei dieser Reise

nicht möglich, weil sie 11 Tage dauert

und die Busse nur an Wochenenden

fahren.

PKW-Eigenanreise

Bei der Buchung der Fähren sind wir

gerne behilflich.

Transfer ab/bis Oslo

Für Flug- und Fähr-Anreisende bieten

wir einen Transfer ab/bis Oslo an.

Abholung am Mittwoch um 11:00

Uhr am Busbahnhof im Zentrum, in

der Nähes des Hauptbahnhofes.

Für eventuelle Zusatzübernachtungen

in Oslo (Dienstag auf Mittwoch)

buchen wir ggf. die gewünschte

Hotelkategorie.

Rückreise: Früher Rücktransfer ab

Stömne mit Ankunft in Oslo um ca.

08:00 Uhr. Oslo wird von zahlreichen

Airlines angeflogen. Auch die

Schiffsanreise ab Kiel ist möglich.

Detailprogramm

1. Tag: Ankunft und Aufbruch.

Eigenanreise nach Stömne bis 14:00

Uhr bzw. Transfer ab Oslo (Fahrtzeit

ca. 2,5 Stunden). Das Aktivcenter

heißt die Teilnehmer mit einem

Lunch, das in Schweden zu den

wichtigsten Mahlzeiten zählt,

willkommen.

Anschließend packen die Teilnehmer

unter Anleitung des Tourenbegleiters

die Ausrüstung und die persönlichen

Dinge für die kommenden Tage. Auf

einsamen Wegen (ca. 40 km) bringt

der Fahrer die Gruppe nach

Dammarna, zu einer schönen Bucht

am östlichen Ufer des Stora Gla, dem

größten See des Naturreservates. Nach

einer ausführlichen Einweisung startet

die dreitägige Kanutour durch den

Glaskogen mit einer kurzen

Eingewöhnungs-Etappe.


2.-3. Tag: Kanutour Glaskogen.

Unter Anleitung des Tourenbegleiters

lernt man schnell die richtige Paddel-

Technik. Proviant und Material

verstauen wir in wasserdichten Säcken

und Tonnen. Von Mittwoch bis

Samstag sind wir nach Trapper-Art in

der Wildnis unterwegs. Jeweils am

Nachmittag suchen wir uns einen

Lagerplatz, wo wir die Zwei-Personen-

Trekking-Zelte aufschlagen und das

Lagerfeuer entfachen. Die Mahlzeiten

bereiten wir gemeinsam zu, auf dem

Feuer und mit Spiritus-Kochern. Das

Wasser entnehmen wir den Seen. Sie

sind so rein und klar, dass man daraus

trinken kann.

Das Naturreservat ist ein international

bekanntes Kanugewässer, mit

zahlreichen Buchten, kleinen Inseln,

Feuerstellen und Unterständen. Wir

paddeln von einem Rastplatz zum

nächsten und nehmen uns Zeit zum

Durchatmen in frischer Luft. In der

Einsamkeit und Ruhe der nordischen

Natur vergisst man schnell den Alltag.

Unterwegs werden wir gewiss eine der

Biberburgen sehen und vielleicht auch

einen majestätischen Elch.

4. Tag: Aktivcenter Stömne

Am Nachmittag endet die mehrtägige

Kanutour und es erfolgt ein Transfer

zurück zum Aktivcenter. In Stömne ist

der Koch für die Zubereitung der

Mahlzeiten zuständig. Man findet also

Zeit zum Entspannen und zum Lesen

der ZEIT, deren aktuelle Ausgabe wir

an diesem Tag überreichen.

5. Tag: Radtour Värmland.

Auf einer 45-Kilometer-Rundtour

legen wir einen ersten Stopp bei der

Kirche in Värmskog ein. Der Ort liegt

an der Nahtstelle zwischen dem

kleinen und dem großen Värmeln.

Diesen Seen verdankt die Provinz

Värmland ihren Namen. Ein weiteres

attraktives Ziel sind die Ruinen der

Eisenhütte Borgvik. Von hier stammt

das Eisen, aus dem der Eifelturm

erbaut wurde. Einige Gebäude sind

gut erhalten. Am kleinen Yachthafen,

mit Zugang zum Vänern, dem

drittgrößten Süßwassersee Europas,

gönnen wir uns einen Kaffee mit

Aussicht. Auf dem Rückweg setzen wir

bei Högsäter auf einer kleinen Fähre

über den schmalen Byälven.

6. Tag: Selma Lagerlöf.

Auf einer Tagesexkursion (ca. 250 km)

besuchen wir unter anderem den

Rottneros Park, wo wir im Blumenund

Skulpturen-Park eines prächtigen

Herrenhauses (Herrgård) wandeln. Bei

Sunne besichtigen wir den Gutshof

Mårbacka, wo Selma Lagerlöf

aufwuchs. Die Literatur-Nobelpreis-

Trägerin ist durch die Abenteuer des

Nils Holgersson weltbekannt. Am

Abend tut etwas Bewegung bei einer

Elch-Safari gut. Auf der Suche nach

dem König der Wälder pirschen wir

ca. 4 km durch den Forst.

7. Tag: Wanderung Övre Gla.

Westlich des Sees Övre Gla haben wir auf einem Höhenweg herrliche

Aussichten über die Seenplatte des Glaskogen. Wir wandern ca. 15

km entlang eines Höhenrückens, rasten an einsamen Waldteichen

und passieren eine Jagdhütte, die schon der schwedische König Karl

XII Anfang des 18. Jahrhunderts besucht haben soll.

8. Tag: Wikinger, Künstler und ein nobler Lieferant.

Am Morgen Besichtigung des Wikinger-Centers an historischer Stätte

in Nysäter. Anschließend nehmen wir uns Zeit für die berühmte

Damastweberei in Klässbol. Das Familienunternehmen ist Lieferant

des Schwedischen Hofes und des Nobel-Komitees. Im Rackstad-

Museum sind Werke nordischer Impressionisten zu sehen, die Ende

des 19. Jahrhunderts eine Künstler-Kolonie am See Racken

gründeten. Ein Stadtbummel durch Arvika beschließt den

Tagesausflug durch das kulturelle Herz West-Värmlands.

9. Tag: Gängene-Runde.

Auf einem schmalen Pfad umrunden wir zwei einsame Waldseen. Auf

der ca. 10 km langen Wanderung haben wir gute Fernsichten. Es gibt

keine langen Anstiege, aber auf kurzen Steigungen geht es hoch und

runter. Wir rasten an schönen Picknickplätzen.

10. Tag: Naturreservat Stömne.

Auf einer Tageswanderung um den Stömnesee folgen wir den Spuren

der Biber. Auf Forstwegen und Trampelpfaden schlagen wir uns ca. 12

km durch den Busch. Das Naturreservat Stömne ist für eine der

nördlichsten Eichen-Vorkommen Europas bekannt. Die Bäume sind

teilweise 300-500 Jahre alt. In Fornborg genießen wir eine tolle

Aussicht. Die Steine, auf denen man steht, sind Relikte einer

eisenzeitlichen Befestigung.

11. Tag: Abreise.

Eigenabreise bzw. Transfer nach Oslo am frühen Morgen oder

Verlängerungswoche.

37


Kanutouren Kanutouren für für Gruppen

Gruppen

Dalsland oder Svartälven

Outfitter Outfitter-P Outfitter -P -Paket -P aket

2er- oder 3er-Canadier inkl.

Schwimmwesten und Paddel,

Bootswagen für Landtransporte,

1 wasserdichter Packsack (100

l) pro 2 Personen, 1 Gepäcktonne

(50-60 l) pro Person,

Kartenmaterial, Einweisung und

Routenbeschreibung, 7 Nächte

auf Campsites (inkl.

Rangergebühren), Anlieferung

des Materials zur Einsatzstelle

38

Preis: E/Pers.

140,-

140,-

Verlängerungstag: 20,-

Verlängerungswoche: 120,-

Zusätzlich buchbar:

2er-Trekkingzelt: 15,-/Pers.

Küchenausrüstung: 10,-/Pers.

Proviantpaket: 70,-/Pers.

Tourenbegleiter: 100,-/Tag

Klappspaten, Axt, Säge, große

Plane, Seile: 50,-/Gruppe

Operator Operator-P Operator -P -Paket -P aket

siehe oben, plus Küchenausrüstung

(Spirituskocher, Hordentopf,

Pfannen, Geschirr,

Besteck), 1 Trekkingzelt pro 2

Personen, Proviantpaket (in

wasserdichten Tonnen),

Klappspaten, Axt, Säge, große

Plane, Busanreise ab Münster,

Bremen oder Hamburg

399,-

399,-

Teilnehmer: min. 10 Personen

Zusatzkosten Dalsland: ggf.

Schleusengebühren

Kanutouren für Gruppen

Schweden

Mehrtägige Kanutouren in der atemberaubend schönen Natur

Schwedens sind für Jugendgruppen, Klassenfahrten und

Ferienfreizeiten hervorragend geeignet. Mit Sack und Pack geht es durch

die Wildnis. Die Trappertouren kombinieren sportliche Action im Freien

mit abenteuerlichen Erlebnissen, chilligen Badetagen und gemütlichen

Abenden am Lagerfeuer.

Kanureviere

Wir bieten die Kanutouren in zwei

verschiedenen Gewässersystemen in

Schweden an.

Die riesige Seenplatte Dalsland

Nordmarken (DANO), das

wahrscheinlich bekannteste

Kanurevier Schwedens, bietet alles,

was das Abenteurerherz begehrt.

Glasklare Seen, einsame Inseln,

Badefelsen und endlose Wälder. Hier

können Gruppen bis ca. 25 Personen

unterwegs sein. Schleusen verbinden

einen Teil der Seen miteinander, so

dass es möglich ist, Routen ohne

Landtransporte zu wählen.

Am Svartälven bewegt man sich in

einem etwas unbekannteren Teil

Schwedens. Der Schwarze Fluss ändert

hin und wieder seinen Charakter. Mal

schlängelt er sich durch Wald- und

Moorgebiete, mal weitet er sich zu

einem See. Durch größere Lagerplätze

ist dieses Kanurevier auch für Gruppen

bis ca. 40 Personen geeignet. Einige

Landtransporte sind mit Hilfe der

Bootswagen und mit etwas Teamwork

gut zu bewältigen.

Für wen geeignet

Jugendliche ab ca. 14 Jahren sind den

Anforderungen einer solchen Tour gut

gewachsen. Sportliche Fitness kann

nicht schaden, aber als wichtigere

Eigenschaften stufen wir

Abenteuergeist und etwas Mut ein

sowie die Bereitschaft, auch einmal

etwas härtere Situationen zu meistern.

Information

Die Gruppe erhält ein Infopaket mit

Tourenbeschreibung, Outdoorhandbuch

und Kartenmaterial. Am Startund

Endpunkt erfolgt eine Einweisung

durch geschultes Personal, das auch

bei der Organisation der Wechseltage

mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ein ausgebildeter Guide, der die

Gruppe auf dem Wasser begleitet,

Tipps und Tricks zur Kanutechnik und

zum Wildnisleben parat hält und die

Betreuer generell unterstützt, kann

optional hinzu gebucht werden.

Ablauf

Am Ankunftstag wird die Ausrüstung

übernommen, das Gepäck in

wasserdichte Tonnen und Säcke

umgeladen und dann kann es auch

schon los gehen. Unterwegs nächtigen

die Teilnehmer auf einfachen

Lagerplätzen mitten in der Natur, mit

Feuerstelle und Trockentoilette. Die

letzte Nacht verbringt die Gruppe

jeweils auf einem normalen Zeltplatz,

der Zugang zu Duschen bietet. Vor

der Abreise erfolgt die Übergabe der

gereinigten Ausrüstung.

Outfitter-Paket

Gruppen, wie Pfadfindern, die eigene

Campingausrüstung besitzen, bieten

wir die Touren auch als Outfitter-

Basispaket an. Kanuausrüstung,

Übernachtungsgebühren, wasserdichte

Tonnen und Säcke sind im Preis

enthalten. Weitere Leistungen können

hinzu gebucht werden.

Operator-Paket

Bei unseren Komplettpaketen ist

sämtliche Spezialausrüstung, vom

Häring bis zum Hordentopf, vom

Teller bis zur Tasse, im Reisepreis

enthalten. Auch die Verpflegung und

die Busanreise ab Hamburg, Bremen

oder Münster sind bereits inkludiert.

Die Teilnehmer benötigen lediglich

Isomatte und Schlafsack sowie

geeignete Outdoor-Kleidung, die auch

einen Regenschauer ertragen lässt.

Anreise

Vom 15.06. bis zum 09.09.12 ist die

Mitfahrgelegenheit in unseren Bussen

möglich. Hinfahrt Freitag, Rückkehr

sonntags. Das ist preisgünstig und

organisatorisch bequem und einfach.

Gruppen, die mit eigenen Fahrzeugen

anreisen, helfen wir gerne bei der

Buchung der Fähren.

Fluganreisende können wir bei der

Organisation lokaler Transfers beraten.


Norwegen Seekajak: Fjordpanorama

aus der Walperspektive

Der Geirangerfjord ist Norwegens Postkartenfjord und Weltkulturerbe

der UNESCO. Im Seekajak bekommen steile Felswände und

berauschende Wasserfälle andere Dimensionen. Ein Panoramablick

nach dem anderen. So erleben wir den Fjord auf ganz ungewöhnliche,

naturnahe Weise.

Die Fjordküste

Der Geirangerfjord ist weltweit

bekannt für berühmte Wasserfälle, wie

„Sieben Schwestern“ und „Freier“

sowie für einfahrende Kreuzfahrtschiffe.

Doch nur wenige Menschen

genießen dieses außergewöhnliche

Panorama vom Seekajak aus! Mit den

Kajaks erleben wir den Fjord hautnah,

spüren die Gischt der Wasserfälle und

werden klein vor dem großartigen

Panorama der Berge, die teilweise

senkrecht aus dem Fjord steigen.

Die Welt der Fjorde ist voller Leben:

Fische, Seevögel, Adler, Schweinswale.

Fluganreise

Auf Wunsch Fluganreise mit SAS bis/

ab Oslo gegen Aufpreis möglich:

Berlin, Hannover ab 252,- E. Köln,

Düsseldorf, Frankfurt ab 265,- E.

Hamburg, München, Stuttgart,

Nürnberg ab 285,- E.

Je nach Flugzeit spätere An- und

frühere Abreise sowie eventuell

Zusatzübernachtungen.

Unterkunft und Verpflegung

Wir übernachten in hochwertigen

Zwei-Personen-Zelten, meist auf

Campingplätzen, einige Nächte auch

in der freien Natur. Für Regentage

steht zusätzlich ein Tarp zur

Verfügung. Das Essen wird aus der

Gemeinschaftskasse gekauft und

gemeinsam zubereitet. Eingekauft

werden kann in verschiedenen

Ortschaften auf der Route

(Kostenbeitrag ca. 10,- E/Tag).

Frischer, selbst gefangener Fisch und

gesammelte Miesmuscheln ergänzen

den Proviant. Das gesamte Gepäck

und die Kochausrüstung werden in

den Booten mitgenommen.

Tourcharakter

Am Anfang der Gepäcktour steht eine

eintägige Einführung in die Paddeltechnik.

Der vor Wind und Wellen

geschützte Fjord bereitet Anfängern

keine Schwierigkeiten. Für die Tour ist

Alltagskondition ausreichend.

Zwischendurch sind Ruhetage

vorgesehen, an denen Wanderungen

oder eine Stadtbesichtigung in Ålesund

unternommen werden können. Die

Jugendstilstadt ist als “Venedig des

Nordens” bekannt.

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen

müssen schwimmen können. Für

erfahrene Paddler steht eine begrenzte

Anzahl von Solokajaks zur Verfügung.

Die Touren 1, 3, 5 und 7 führen von

Ålesund nach Geiranger. An den

übrigen Terminen paddeln wir von

Geiranger nach Ålesund.

Fähranreise

Die Fähren der Color Line verlassen

Kiel um 14:00 und legen am nächsten

Morgen in Oslo an. Auf der Rückfahrt

kommt das Schiff ebenfalls am Morgen

in Kiel an.

Seekajaktour Seekajaktour Seekajaktour Geirangerfjord

Geirangerfjord

Norwegen

Leistungen:

Fährüberfahrten Kiel-Oslo-Kiel

mit Color Line inkl. 4-Bett-

Innen-Kabine, alle notwendigen

Transfers, komplette Boots- und

Tourenausrüstung (Doppelseekajaks,

Schwimmweste,

Spritzdecke, Paddel, wasserdichter

Packsack, mobile

Kochausrüstung), Campingplatzgebühren,

Zwei-Personen-

Zelte, kajakerfahrene

Reiseleitung vor Ort

Reise-Nr. Termine

Geir 1 05.07. - 18.07.12

Geir 2 11.07. - 24.07.12

1275,-

1275,-

Geir 3 16.07. - 29.07.12

Geir 4 22.07. - 04.08.12

Geir 5 27.07. - 09.08.12

Geir 6 02.08. - 15.08.12

Geir 7 07.08. - 20.08.12

Geir 8 13.08. - 26.08.12

1295,-

1295,-

Preis: E/Pers.

Aufpreis Solokajak:

60,-

Aufpreis Einzelzelt:

80,-

Ermäßigung Eigenanreise

ab/bis Oslo:

140,-

Teilnehmer:

min. 4, max. 8

Veranstalter: Partnerveranstalter

39


Norwegen Norwegen i i hytta

hytta

Kleinbusrundreise

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

Rundreise mit Kleinbus

wie beschrieben, 2 Hotelübernachtungen

in Oslo, 12

Übernachtungen in Hütten,

Lebensmittel enthalten,

Verpflegung wie beschrieben,

Fjord-Fährüberfahrten

Gudvangen-Kaupanger,

Solvorn-Urnes und Fodnes-

Manheller, Reiseleitung

Reise-Nr.Termine

Nhyt 1 29.06. - 15.07.12

Nhyt 2 13.07. - 29.07.12

Nhyt 3 27.07. - 12.08.12

Nhyt 4 10.08. - 26.08.12

40

Preis: E/Pers.

1599,-

1599,-

Mindestalter:

18 Jahre

Teilnehmer:

min. 4, max. 8

Zusatzkosten:

Eintritte, Führungen, optionale

Aktivitäten

Hafslo

Hafslo ist ein kleiner Klecks auf der

Landkarte, mit reichlich Natur

drumherum zum Sattsehen. Umgeben

von majestätischen Bergen, schaukeln

bunte Ruderboote sanft auf dem

türkisfarbenen See. Verschiedene

Ausläufer des größten europäischen

Gletschers, des Jostedalsbreen, sind

von Hafslo aus gut erreichbar. Nicht

weit entfernt lugt der knapp 200 km

lange und 1300 m tiefe Sognefjord ins

Landesinnere.

Direkt am See richten wir uns eine

Woche lang in urigen Holzhäusern

gemütlich ein. Die Hütten für 4-5

Personen sind mit geräumigen Doppelund

Dreibettzimmern, DU/WC,

Einbauküche und Wohnzimmer gut

ausgestattet. Auf der Terrasse und dem

Bootssteg lässt es sich schön

entspannen. Man kann auch ein Boot

mieten und auf den See hinaus rudern.

Verpflegung

In Oslo besuchen wir Restaurants.

Während der Rundreise kochen alle

Teilnehmer gemeinsam. Die Hütten

sind mit Einbauküchen eingerichtet.

Lebensmittel stehen zur Verfügung

und werden vor Ort zugekauft.

Norwegen i hytta Erlebnis-Rundreise

Eine Kleinbusrundreise mit

einwöchigem Hüttenaufenthalt

am See von Hafslo. Tagesausflüge

führen zu gewaltigen Gletschern

und majestätischen Fjorden.

Davor und danach ist der Weg ein

wirklich lohnenswertes Ziel.

Einzigartige Stabkirchen, eine

Fjordfähre, die höchste Passstraße

Skandinaviens, ein Lachsfluss, das

Aurlandsfjell und das quirlige

Oslo liegen auf der Route.

Tourcharakter

Sehr flexible Rundreise in einer

kleinen Gruppe. Wir möchten die

Höhepunkte Fjordnorwegens erleben,

dabei aber nicht allzu lange in

Verkehrsmitteln sitzen. Deshalb fahren

wir in kleinen Etappen und setzen

unseren gut ausgestatteten Minibus

ein. Das Reisetempo in Norwegen

wird durch serpentinenreiche Pässe,

Fjorde und kleine Straßen begrenzt.

Und das ist auch gut so, denn es gibt

unglaublich viel zu sehen. Unterwegs

halten wir oft an, um Stabkirchen und

Museen zu bestaunen oder um auf

Wanderungen eindrucksvolle Natur zu

erleben. Die Wanderungen während

der Woche in Hafslo sind mit guter bis

normaler Kondition und etwas

Trittsicherheit gut zu bewältigen. Vor

Ort kann man Rafting- und

Gletschertouren buchen. Zwei Nächte

haben wir in Oslo eingeplant, weil die

Metropole viel zu bieten hat.


Detailprogramm

Freitag: Busanreise ab Deutschland.

Samstag: Ankunft im schwedischen

Basislager. Beginn der Rundreise mit

der Fahrt über die Grenze nach Oslo.

Beim Abendessen lernen sich Teilnehmer

und Tourenbegleiter kennen.

Sonntag: Auf dem Weg in die Berge

legen wir Stopps an donnernden

Wasserfällen ein. Übernachtung in

einer landestypischen Hütte.

Montag: Am Laerdalselv können wir

vielleicht die Lachse steigen sehen. In

Borgund imponiert die berühmteste

und wohl auch eine der schönsten

Stabkirchen Norwegens. Bei der Fahrt

über das Aurlandsfjell bietet sich eine

grandiose Aussicht auf den Sognefjord.

Dienstag: Der schmale Naerøyfjord

gilt als schönster Fjord Norwegens.

Auf einer ca. dreistündigen

Fährüberfahrt bilden 1000 m hohe

Steilufer, Wasserfälle und wenige, an

die Felsen geklebte, Bauernhäuser die

imposante Kulisse. Im Sognefjord

steuert unser Schiff den Zielhafen

Kaupanger an. Von dort ist es nicht

mehr weit bis Hafslo, das eine Woche

lang unser Zuhause sein wird.

Mittwoch: Heute geht es zum

Jostedalsbreen, Europas größtem

Festlandsgletscher. Auf einer

interessanten Fahrt, entlang eines

blaugrünen Gletschersees, über eine

Schotterpiste und durch zahlreiche

Tunnel, erreichen wir Tungestölen, den

Startpunkt einer mehrstündigen

Wanderung zu einem Ausläufer des

Gletschers.

Donnerstag: Der Molden bildet eine

natürliche Barriere zwischen dem

Hafsloer See und dem Sognefjord.

Vom Gipfel aus sieht man im Westen

den See und kann im Osten den Fjord

überblicken.

Freitag: Ruhetag zur freien Verfügung.

Ruderboote und Kanus können vor

Ort gemietet werden.

Samstag: Am Fuße des Nigardsbreen,

einem weiteren Ausläufer des

Jostedalsgletscher, befindet sich das

Breheim-Informationszentrum. Wer

möchte, kann an einer geführten

Gletscherwanderung teilnehmen. Ein

örtlicher Guide führt die Seilschaft

sicher ins “Blaueis”.

Sonntag: Entlang eines reißenden

Gletscherflusses gelangen wir zum

Vettisfossen, Norwegens höchstem

Wasserfall. Die Wassermassen

schießen im freien Fall 275 m zum Tal

hinab. Vor dem Blick über die

Abbruchkante gilt es, Hängebrücken

und Klettersteige zu überwinden. Auf

der Fahrt zum Wasserfall überqueren

wir mit der Fähre den Lustrafjord und

besichtigen die älteste Stabkirche

Norwegens in Urnes aus dem 12.

Jahrhundert.

Montag: Der Smörvi (Butterweg)

führt zu bewirtschafteten Sommeralmen,

in denen auch heute noch der

berühmt-berüchtigte norwegische

Ziegenkäse ”Geitost” hergestellt wird.

Die Zutaten werden so lange erhitzt,

bis der Milchzucker karamellisiert und

der Käse seine typische Farbe erhält.

Dienstag: Wir verlassen Hafslo und

überqueren mit unserem Fahrzeug das

1430 m hohe Sognefjellet, die

wahrscheinlich schönste, aber

sicherlich die höchste Passstraße

Nordeuropas. In manchen Sommern

türmen sich sogar noch im August die

Schneewände entlang der Straße. Eine

Wanderung zum Smörstabsbreen

rundet den Tag ab. In Lom besichtigen

wir die Stabkirche.

Mittwoch: Auf dem Weg nach

Lillehammer besteht die Möglichkeit,

an der reißenden Sjoa oder auf dem

Peer-Gynt-Weg zu wandern.

Donnerstag: Neben den olympischen

Sportanlagen lohnt sich die

Besichtigung des Freilichtmuseums

”Mai Haugen”. Über Fjellkuppen,

durch leichtes Wald- und Wiesengelände

hindurch, umrunden wir den

See Reinsvatnet auf markierten

Wegen.

Freitag: Der Aufenthalt in der

norwegischen Hauptstadt beschließt

die Reise. Oslo ist jung und lebendig.

Das bunte Treiben im Hafen, wo die

neue Oper ein echter Blickfang ist,

bestimmt auch heute noch das Leben

am malerischen Oslofjord. Zahlreiche

Museen zeugen von den Leistungen

nordischer Forscher. Den

Abschlussabend feiern wir im

angesagten Kneipenviertel Gröna

Loka.

Samstag: Wir verabschieden uns von

Norwegen und fahren über die Grenze

in das schwedische Basiscamp. Von

dort fährt der Reisebus nach Deutschland.

Sonntag: Ankunft in Deutschland.

Anreise Anreise

Anreise

Wir reisen in Reisebussen an.

Ausgangs- und Endpunkt ist

unser schwedisches Basiscamp,

nahe der norwegischen

Grenze. Von dort aus geht es

dann im Kleinbus weiter auf

die Rundreise durch

Norwegen.

Abfahrtsorte:

Münster 14:00

Bremen 16:30

Hamburg 18:30

Ermäßigung Eigenanreise:

90,-

Eigenanreise

Eigenanreise

Bei Eigenanreise beginnt und

endet die Tour dann jeweils

am Samstag im Hotel in Oslo.

Ab Flughafen Oslo-

Gardermoen, ca. 50 km

nördlich von Oslo, gibt es

einen regelmäßigen Zug- und

Buspendel in die City.

Ab Flughafen Sandefjord-Torp,

ca. 100 km südwestlich von

Oslo, gibt es Busverbindungen

in die City.

Mit der Luxusfähre der Color

Line. Am Freitagnachmittag in

Kiel starten, am Samstagmorgen

gut ausgeruht in Oslo

angekommen. In einer 3***

2-Bett-Innenkabine

ab 512,- E.

Mit Reisebussen von Eurolines

ab vielen deutschen Städten

zum Busbahnhof von Oslo.

41


Norwegen Norwegen på på tur

tur

Kleinbusrundreise/Trekking

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten

(Puttgarden-Rödby,

Helsingör-Helsingborg),

Rundreise mit Kleinbus wie

beschrieben, 1 Hotelübernachtung

in Oslo, 3 Übernachtungen

in Hütten in

Hafslo, 4 Übernachtungen in

DNT-Hütten, 6 Zeltübernachtungen

inkl. Zeltausrüstung,

Koch- und Essgeschirr,

Verpflegung enthalten wie

beschrieben, Fjord-

Fährüberfahrt Gudvangen-

Kaupanger, Schiffsfahrt

Gjendesee, Reiseleitung

Reise-Nr.Termine

Nor 1 22.06. - 08.07.12

Nor 2 06.07. - 22.07.12

Nor 3 20.07. - 05.08.12

Nor 4 03.08. - 19.08.12

42

Preis: E/Pers.

1619,-

1619,-

Mindestalter:

18 Jahre

Teilnehmer:

min. 4, max. 8

Höhepunkte dieser Rundreise durch

Fjell- und Fjord-Norwegen sind eine

fünftägige Wanderung durch den

Jotunheimen-Nationalpark und ein

dreitägiger Hütten-Aufenthalt am See

von Hafslo.

An den anderen Tagen steuern wir mit

dem Kleinbus spektakuläre Gegenden

an und erleben Norwegen von seiner

besten Seite. Unterwegs nehmen wir

uns Zeit für Tageswanderungen und

kulturelle Besichtigungen.

Für wen geeignet

Für begeisterungsfähige Menschen mit

Unternehmungsgeist und der Fähigkeit

zur Teamarbeit.

Man muss sich auf Improvisationen

einstellen können, weil wir die Fahrt

flexibel gestalten möchten, um offen

zu sein für Neues und Unerwartetes.

Die Wanderetappen im Jotunheimen

Nationalpark betragen zwischen 13

und 18 km und dauern ca. 6-8

Stunden, wobei täglich zwischen 300

und 500 Höhenmeter, mal hoch, mal

runter, zu bewältigen sind.

Entsprechende Kondition bitte

mitbringen. Zu durchquerende

Flussläufe, Geröll- und Schneefelder

verleihen der Tour einen anspruchsvollen

Charakter. Ein Ruhetag kann

zur Besteigung des spektakulären

Besseggen-Grates genutzt werden.

Unterbringung

In Oslo, der belebten Hauptstadt,

übernachten wir im Hotel.

In Hafslo beziehen wir für 3 Tage

typisch norwegische “hytter”, die

komfortabel eingerichtet sind.

Während der mehrtägigen

Wandertour kehren wir in den Hütten

des norwegischen Gebirgswandervereines

(DNT) ein. Ansonsten

schlafen wir in Trekkingzelten auf

Campingplätzen.

Norwegen på tur

Mit Trekkingtour im Jotunheimen

Norwegen ist eines der abwechslungsreichsten

Länder Europas. Die Fjorde reichen tief ins

Landesinnere hinein. Schneebedeckte Berge und

Gletscher blicken auf grüne Täler hinab. Unzählige

Wasserfälle speisen die klaren Seen. An jeder Ecke

wartet ein neues Naturschauspiel.

Aus diesem Grunde sollte man nicht nur an einem

Ort verweilen, sondern, wie die Norweger sagen “på

tur”, auf Tour gehen, um dieses Land mit all seinen

Facetten kennen zu lernen.

Verpflegung

Wenn wir zelten, kochen wir

gemeinsam auf Spirituskochern. Die

Hütten in Hafslo, die wir

zwischenzeitlich bewohnen, sind mit

kleinen Einbauküchen ausgestattet.

Lebensmittel stehen zur Verfügung

und werden vor Ort zugekauft.

In Oslo übernachten wir im Hotel mit

Frühstück. Abends Einkehr in ein

Restaurant.

Während der Wanderung durch den

Jotunheimen-Nationalpark erhalten

wir in den bewirtschafteten DNT-

Hütten eine Halbpension.


Tourenbeschreibung

Von unserem schwedischen Camp aus

machen wir uns auf den Weg nach

Oslo. Wir erkunden die norwegische

Hauptstadt und besuchen die

berühmte Museumshalbinsel Bygdoy.

Ausstellungen sind u.a. zu sehen im

Wikingerschiffmuseum (Oseberg-

Schiff), im Kontiki-Museum (Thor

Heyderdals Ra II und sein Balsafloß),

im Norsk-Folkemuseum und im Fram-

Museum (Amundsens Polarschiff). Die

erste Nacht verbringen wir in einem

Hotel in der Innenstadt.

Über Gol und das Hemsedal nähern

wir uns dem Sognefjord, dem längsten

und bekanntesten Fjord Norwegens,

der mehr als 200 km ins Landesinnere

drängt.

Vorher haben wir in Lærdal noch die

Möglichkeit, das Lachsmuseum zu

besichtigen und über das Aurlandsfjell

zu wandern.

Zu einem richtigen Norwegenurlaub

gehört die Überfahrt mit einer der

berühmten Fjordfähren. Auf der

Strecke Gudvangen-Kaupanger

befahren wir einen der schönsten

Fjorde, den Naeroyfjord (UNESCO-

Welterbe). Besonders imposant ist das

Steilufer, das mehrere hundert Meter

hoch empor ragt. Auch den

eindrucksvollen Sognefjord, den

“König der Fjorde”, lernen wir von

seiner schönsten Seite, nämlich direkt

vom Wasser aus, kennen.

Auf der anderen Seite angekommen,

beziehen wir Quartier in Hafslo. Die

Ferienhütten liegen am See, der zum

Rudern, Angeln und Relaxen einlädt.

Ein Tagesausflug führt zum berühmten

Jostedalsbreen, dem größten

Festlandsgletscher Europas.

Nach der dritten Nacht verlassen wir

Hafslo und folgen der höchsten Passstraße

Nordeuropas über das

Sognefjell. Selbst im Hochsommer

säumt ein meterhoher Schneewall den

Straßenrand.

In Lom zieht eine mittelalterliche

Stabkirche aus dem 12. Jahrhundert

den Betrachter in ihren Bann.

Es folgt eine fünftägige Wanderung

durch den Jotunheimen-Nationalpark,

dem höchsten Gebirge Skandinaviens

mit bis zu 2469 Metern Höhe. In

vorchristlicher Zeit glaubte man, dass

hier die Jøtuls, die norwegischen

Riesen, gehaust haben.

Auf unserer Tour passieren wir bizarre

Felsformationen, zerklüftete Gletscher,

Seen, Geröllfelder und gigantische

Gipfel. Ein Schiff bringt uns über den

984 m hoch gelegenen Gjende-See.

Den Norwegern zufolge kann man,

wenn man richtig aufpasst, sogar noch

heute den einen oder anderen Jøtul

beobachten.

Unterwegs gönnen wir uns den Luxus

und übernachten in bewirtschafteten

Gebirgshütten des norwegischen

Wanderverbandes. Dort erwarten den

Wanderer in uriger Atmosphäre ein

dreigängiges Abendessen und ein

kräftiges Frühstück am Morgen.

Lebensmittel und Kochgeschirr

müssen also auf der Wanderung nicht

getragen werden.

Nach der Rückkehr zum Spiterstulen,

dem Ausgangspunkt der Wanderung,

geht es weiter Richtung Ottadalen,

das berühmt ist für seine reißenden

Flüsse und historischen Gehöfte.

Im Freilichtmuseum können wir uns

die Lebensweise früherer Jahrhunderte

näher bringen lassen. Wer es lieber

sportlich mag, findet auf der Sjoa

ausgezeichnete Möglichkeiten zum

Rafting.

Wir passieren die Olympia-Stadt

Lillehammer und den Mjösa,

Norwegens größten Binnensee, auf

dem der älteste Schaufelrad-Dampfer

der Welt seinen Dienst tut.

Die letzte Nacht verbringen wir in

Stömne. Am Samstag fährt der

Reisebus von Schweden aus zurück

nach Deutschland.

Anreise

Anreise

Wir reisen in Reisebussen

an. Ausgangs- und Endpunkt

ist unser schwedisches

Basiscamp nahe der

norwegischen Grenze. Von

dort aus geht es dann im

Kleinbus weiter auf die

Rundreise durch Norwegen.

Abfahrtsorte:

Münster 14:00

Bremen 16:30

Hamburg 18:30

Fluganreise nach Oslo

möglich. Hinflug Samstag,

Treffen im Hotel gegen

18:00 Uhr. Abreise am

Freitag. Die Flugabreisenden

werden an einer Bushaltestelle

mit Verbindung zum

Internationalen Flughafen

Oslo-Gardermoen

abgesetzt. Der Kleinbus

fährt weiter nach Schweden,

wo die Busabreisenden eine

letzte Nacht beim Aktivcenter

Stömne verbringen.

Ermäßigung Eigenanreise:

90,-

43


Farmhousewoche

Farmhousewoche

Irland, Fenagh, County Leitrim

Leistungen:

7 Übernachtungen im Zweioder

Dreibettzimmer mit DU/

WC, 7 x Frühstück, 4 x

Abendessen, 1 x Lunch-Paket,

Aktivprogramm mit Transfers,

Wanderung Iron Mountains,

Ausflug Marble Arch und

Florence Court inkl. Führung,

Kanutour Shannon-Erne-

Waterway, Radtouren

Drumshanbo und Ballinamore,

Nutzung von Fahrrädern und

Kanus, Programmorganisation,

deutschsprachige Reiseleitung

Reise-Nr. Termin

Irl-F 28 07.07. - 14.07.12

Irl-F 30 21.07. - 28.07.12

Irl-F 32 04.08. - 11.08.12

Irl-F 33 11.08. - 18.08.12

44

Preis: E/Pers.

719,- 719,-

719,-

Ermäßigung Reisepreis bei

Kombination mit einer Radoder

Kanuwoche:

20,-

Einzelzimmerzuschlag:

150,-

Teilnehmer:

min. 4, max 14

Das Farmhouse: The Old Rectory

Das 1827 im georgianischen Stil

errichtete Farmhouse ist ein echtes

Juwel. Umgeben von Wäldern und

Wiesen mit Blick auf den See Fenagh

Lough. In unmittelbarer

Nachbarschaft zeugen Dolmen und die

Ruinen der Fenagh Abbey sowohl vom

keltischen als auch vom

mittelalterlichen Erbe der Region.

Julie und Patrick sind herzliche

Gastgeber, die das “Old Rectory”

liebevoll restauriert haben. Das Haus

bietet Platz für 14 Personen in vier

Doppel- und Zweibettzimmern sowie

zwei geräumigen Dreibettzimmern,

alle mit DU/WC. Als Tagesraum dient

der Sitting Room, das Prunkstück im

Untergeschoss mit Couch und Kamin.

Auf der Wiese vor dem Haus kann

man es sich auf den Sonnenliegen

gemütlich machen. Wer möchte,

findet im überdachten Hot Tub, einem

großen Whirlpool im Freien, Erholung

und Entspannung mit Seeblick.

Irland

Der Nordwesten

Der Nordwesten, mit den Grafschaften Leitrim, Cavan

und Sligo, gilt als Geheimtipp. Hier trifft man auf ein

Irland, wie man es sich vorstellt. Grün, fröhlich und

geheimnisvoll, mit gemütlichen Pubs, traditioneller

Musik, uralten Mythen und herzlichen Menschen, die

eine unglaubliche Gastfreundschaft leben.

Unsere Kanu-, Fahrrad- und Farmhouse-Wochen

können einzeln gebucht oder miteinander kombiniert

werden.

Kombinationen

In der Farmhousewoche ist das

gemütliche Old Rectory auf dem

Lande unser Zuhause. Auf

Tagesexkursionen entdecken wir die

Region am Shannon-Erne-Waterway,

der den größten Strom Irlands mit der

Irischen Seenplatte verbindet.

Einwöchige Kanu- und Fahrradtouren,

mit wunderschönen Routen zum

Kennenlernen von Land und Leuten,

können mit der Farmhousewoche

kombiniert werden (s. nächste Seiten).

Verpflegung

An vier Abenden kochen die Gastgeber

für die Gruppe. Für den Ausflug nach

Marble Arch stellt Julie ein leckeres

Lunchpaket zusammen. An drei

Abenden gehen wir ins Restaurant

oder organisieren ein Barbecue.

Fluganreise

Der Preis hängt von den Flug- und

Buchungsterminen ab. Am Freitag und

Samstag ist ein Flughafentransfer von

Dublin nach Fenagh mit einem

örtlichen Busunternehmer für 55,- E

pro Person, Hin- und Rückfahrt,

möglich. Fahrtzeit ca. 3 Stunden. Für

den Transfer bitte die Fluganreise mit

Landung vor 12:00 Uhr planen. Der

Rückflug ab Dublin sollte nicht vor

12:00 Uhr liegen.


Irland

Farmhousewoche

Detailprogramm

Samstag: Anreise. Nachdem wir im Farmhouse unseren Welcome Tea

genossen und die Zimmer bezogen haben, unternehmen wir zur

Eingewöhnung eine kleine Radtour ins 5 km entfernte Ballinamore.

Dort essen wir in einem Restaurant oder im Pub zu Abend und lassen

den ersten Tag gemütlich bei einem Guinness ausklingen.

Sonntag: Wanderung durch die Iron Mountains. Über Wiesen und

Hochmoore folgen wir einem Pfad bis zum Gipfel des Slieve Anieren

(586 m). Bei guter Sicht hat man einen fantastischen Blick über die

Grafschaft Leitrim, den Lough Allen und die Irische Seenplatte.

Montag: Ausflug nach Nordirland. Wir besuchen Florence Court,

einen altehrwürdigen Herrensitz mit berühmtem Rosengarten am

Rande der Cuilcagh Mountains. Am Nachmittag besichtigen wir die

Tropfsteinhöhlen von Marble Arch, die zu den UNESCO-Geoparks

gehören. Auf einem unterirdischen Fluss geht es per Boot zum

Höhleneingang. Ein Guide führt durch eine Märchenwelt aus

Stalaktiten und Stalagmiten, schmalen Durchgängen und großen

Höhlenkammern.

Dienstag: Kanutour. Auf einem Teilstück des Shannon-Erne-

Waterway erleben wir die malerischen Landschaften Leitrims vom

Wasser aus. Über einen schmalen Flusslauf paddeln wir von

Ballinamore aus in den Kittybarden Lough. An den seichten Ufern des

idyllischen Sees finden sich schöne Plätze für ein Picknick im Grünen.

Mittwoch: Radtour (ca. 40 km). In der Nähe von Drumshanbo,

können wir das Arigna Mining Museum besichtigen. Auf einer 45minütigen

Tour durch eines der engsten Stollensysteme Europas

erklären ehemalige Bergarbeiter sehr anschaulich die schwere,

gefahrenreiche Arbeit und die aufwendigen Abbaumethoden unter

Tage, die hier erst Anfang der 90er Jahre eingestellt wurden.

Donnerstag: Heute besteht die Möglichkeit für einen Ausflug an die

Atlantikküste (Fahrtkosten 25 Euro). In dem charmanten

Küstenstädtchen Sligo lässt sich zwischen kleinen Geschäften,

Galerien und Pubs herrlich flanieren. Auf dem Weg dorthin besuchen

wir den Megalith-Friedhof von Carrowkeel, hoch auf den Hügeln der

Bricklieve Mountains. Besonders lohnenswert ist ein Spaziergang am

Strand von Strandhill, ein feiner Ort für ein Picknick mit Julie’s

Lunchpaket. Wassersportbegeisterte können sich hier sogar, unter

professioneller Anleitung, im Wellenreiten versuchen.

Freitag: Ein Tag zur freien Verfügung, der zum Entspannen, bspw. im

Hot Tub mit Blick auf den See, oder für weitere Aktivitäten genutzt

werden kann. Je nach Laune, allein oder in der Gruppe, unternimmt

man eine Radtour durch Lovely Leitrim oder paddelt hinaus auf den

Fenagh Lough, geht Golfen oder Reiten.

Samstag: Frühstück und Abreise bzw. Verlängerungswoche.

45


Kanuwoche Kanuwoche Irland Irland

Irland

Irische Seenplatte

Leistungen:

Kanuausrüstungen, Trekking-

Zelte, wasserdichte Tonnen

und Säcke, Koch- und

Essgeschirr, Tourenbegleitung,

Campausrüstung, Transfers

vom/zum Farmhouse

Reise-Nr.Termin

Irl-K 27 30.06. - 07.07.12

Irl-K 28 07.07. - 14.07.12

Irl-K 29 14.07. - 21.07.12

Irl-K 31 28.07. - 04.08.12

Irl-K 32 04.08. - 11.08.12

46

Preis: E/Pers.

369,-

369,-

Ermäßigung bei Kombination

mit einer Farmhouse- oder

Fahrradwoche:

20,-

Teilnehmer:

min. 4, max. 11

Fluganreise

Fluganreise

Siehe Seite 44

Irische Seenplatte

Tourcharakter

Unsere Kanutour beginnt am Gartnaul

Point im Lough Oughter. Wir suchen

uns einen Weg durch die Irische Seenplatte,

einem Labyrinth aus Seen und

Flüssen. Eine Woche lang sind wir in

2er-Canadiern mit vollem Gepäck

unterwegs. Rein theoretisch könnten

wir die Meeresmündung in der

Donegal Bay erreichen. Wir möchten

jedoch keine Regatta fahren, sondern

gemütlich durch das grüne Herz

Irlands paddeln, um viel von Land und

Leuten zu sehen. Nachmittags suchen

wir uns auf einsamen Inseln oder an

schönen Stränden einen Platz zum

Übernachten. Möglichkeiten zum

Baden und Angeln gibt es genug.

Am Upper Lough Erne paddeln wir

entlang des Crom Castle, das in einem

eindrucksvollen Naturschutzgebiet

liegt. Vom Boot aus sehen wir die

Ruinen des alten Schlosses und den

herrschaftlichen Neubau aus dem 19.

Jahrhundert. Ein Besucherzentrum

informiert über das Natur-Reservat.

Auf dem zweiten Abschnitt der Tour

begegnen uns häufig kleine Hausboote

und immer wieder treffen wir auf

Ortschaften und Yacht-Häfen, in

denen wir Proviant nachbunkern und

ein Guinness trinken können.

Kanuwoche Irland

Die Tour endet im nordirischen Enniskillen.

Die Hauptstadt des County

Fermanagh ist auf jeden Fall noch eine

Besichtigung wert, bevor wir zum

Farmhouse zurückkehren. Die

Erkundung Irlands per Kanu ist gewiss

eine außergewöhnliche Reiseform.

Verpflegung & Ausrüstung

Zum Einkauf der Lebensmittel richten

wir eine Gemeinschaftskasse ein.

Man benötigt, neben Schlafsack und

Isomatte, keinerlei Spezialausrüstung.

Trekkingzelte, Spiritus-Kocher, Töpfe,

Geschirr und Besteck, wasserdichte

Tonnen und Säcke stehen zur

Verfügung. Am Abend sammelt man

Holz für das Feuer und errichtet

darüber ein Dreibein für den

Wasserkessel. Bei einer Tasse Tee

genießt man dann die

Lagerfeuerromantik.

Die Irische Seenplatte, das grüne Herz der Grünen

Insel, bildet mit ihren unzähligen kleinen Seen und

Flüssen das beste Kanurevier Irlands. Einsame Inseln,

Burgen und Ruinen säumen den Weg.

Dieser Wochentrip ist einzeln buchbar, falls man nur

eine Woche Zeit hat, oder mit der Farmhouse- oder

der Radwoche kombinierbar.

Das Wetter

In Irland herrscht ein mildes Klima,

das vom Golfstrom bestimmt wird.

Palmen, blühender Rhododendron

und rote Fuchsien kontrastieren die

grüne Landschaft mit südländischem

Flair. Während des Sommers scheint

die Sonne durchschnittlich fünf bis

sechs Stunden am Tag. Mit Regen ist

natürlich zu rechnen in Irland, aber oft

erscheint er nur als kurzer Schauer, der

phantastische Regenbögen in den

Himmel zeichnet.


Charakter

Täglich legen wir ca. 30 bis 55

Kilometer zurück. Steigungen werden

von tollen Abfahrten und grandiosen

Ausblicken belohnt. Die Rundtouren

führen auf verkehrsarmen Wegen

durch die Grafschaften Leitrim, Sligo,

Donegal, Fermanagh und Cavan. In

dieser touristisch wenig bekannten

Region trifft man auf das ursprüngliche

Irland und eine unglaubliche

Gastfreundschaft. Einige Strecken sind

variabel gestaltbar, je nach

gewünschtem Tagesprogramm. Die

Radelzeit inklusive Pausen liegt in der

Regel bei 5-7 Stunden täglich. Eine

normale bis gute Kondition sollte

vorhanden sein. Da wir in B&Bs

übernachten, benötigt man wenig

Ausrüstung. Das persönliche Gepäck

findet hinreichend Platz in den

Packtaschen.

Unterkunft/Verpflegung

Die einzelnen Etappen enden in

landestypischen und urgemütlichen

Bed&Breakfast-Häusern, wo wir von

den Gastgebern herzlich aufgenommen

werden. Das berühmte irische

Frühstück, mit heißen Würstchen,

Toast, Speck und gebratenen Tomaten

bildet genau die richtige Grundlage

zum Radeln. Auf Wunsch wird ein

Continental Breakfast serviert.

Ansonsten nehmen wir das Abendessen

in Restaurants und Pubs (ca. 10,- bis

25,- E) ein.

Fahrradwoche Irland

Auf diesen einwöchigen Fahrradtouren lernt man die Vielfalt Irlands

kennen. Wir passieren 5000 Jahre alte Menhire und Megalithgräber,

erklimmen Berge und Hügel, schwimmen in malerischen Seen und im

Atlantischen Ozean, durchqueren Hochmoor-Landschaften, nehmen

uns Zeit für Strandspaziergänge und lauschen der tosenden

Meeresbrandung an der Westküste.

Detailprogramm

Samstag: Anreise. Eine kurze Tour

zum Eingewöhnen rund um Fenagh

und Ballinamore. Wer nicht zu müde

ist, lässt den Abend im Pub

ausklingen.

Sonntag: Ballinamore-Ballinagleragh,

ca. 35 km. Auf dem Sattel des Bencroy

(518 m) hat man eine traumhafte

Aussicht. Bei der Abfahrt ins grüne Tal

nähern wir uns dem Lough Allen, der

bei schönem Wetter zum Baden

einlädt.

Montag: Ballinagleragh-Sligo, ca. 45

km. Wir passieren den Lough Gill und

Parkes Castle. In der malerischen

Hafenstadt Sligo können wir das Yeats

Museum und die Ruinen der Sligo

Abbey besichtigen.

Dienstag: Sligo-Mullaghmore, ca. 35

km. Diese Etappe lässt viel Zeit für

Entdeckungen im Yeats County. Wir

können den berühmten Friedhof in

Drumcliff besuchen oder das Lissadell-

House besichtigen und über einsame

Küstenpfade radeln. Es bleibt auch

Zeit für ausgedehnte

Strandwanderungen und zum

Schwimmen im Atlantischen Ozean.

Nordwesten

Mittwoch: Mullaghmore-Ballyshannon,

ca. 30 km. Der Tafelberg Ben

Bulben bildet einen reizvollen

Kontrast zum Atlantischen Ozean.

Unterwegs finden sich schöne Strände

und Klippen mit Bademöglichkeiten.

Donnerstag: Ballyshannon-Tullyhona,

ca. 55 km. Die heutige Etappe führt

vorbei am Lough Melvin, den Sheenun

Mountains und am Lough Macnean,

der durch seine Wasserfälle bezaubert.

Freitag: Tullyhona-Ballinamore, ca. 40

km. Heute besteht Staugefahr, wenn

die typischen Schaf- und Kuhherden

unsere Wege kreuzen. Unterwegs ist

ein Abstecher zum Landsitz Florence

Court möglich.

Samstag: Frühstück, Tourende.

Fahrradwoche Fahrradwoche Irland

Irland

Leitrim, Sligo, Donegal,

Fermanagh, Cavan

Leistungen:

7 Übernachtungen mit

Frühstück in Bed&Breakfast-

Häusern und Guesthouses im

Doppelzimmer mit DU/WC,

Tourenrad, Packtaschen,

deutsche Tourenbegleitung

Reise-Nr.Termin

Irl-R 27 30.06. - 07.07.12

Irl-R 29 14.07. - 21.07.12

Irl-R 30 21.07. - 28.07.12

Irl-R 31 28.07. - 04.08.12

Irl-R 33 11.08. - 18.08.12

Irl-R 34 18.08. - 25.08.12

Preis: E/Pers.

659,-

659,-

Ermäßigung bei Kombination

mit einer Farmhouse- oder

Kanuwoche:

20,-

Mindestalter:

18 Jahre

Teilnehmer:

min. 4, max. 11

Zusatzkosten:

Anreise, s. S. 44

Verpflegung

ggf. Eintrittspreise

Gepäck, das auf den Kanuund

Radtouren nicht benötigt

wird, kann im Farmhouse

deponiert werden.

47


Fahrradwoche Fahrradwoche individuell

individuell

Irland

Leistungen:

7 Übernachtungen mit

Frühstück in Bed & Breakfast-

Häusern und Guesthouses im

Doppelzimmer mit DU/WC,

Tourenrad, Satteltaschen,

Werkzeug, Kartenmaterial,

Tourenbeschreibung

Termine frei wählbar

täglich

von März-Oktober

Preis: E/Pers.

559,-

559,-

In der Hauptsaison, vom

30.06. bis 18.08.12, ist ein

Tourbeginn am Freitag und

Samstag nur bedingt möglich.

Mindestteilnehmerzahl:

2 Personen

Einzelzimmerzuschlag:

Preis: E/Pers.

150,-

150,-

Fluganreise

Fluganreise

Siehe Seite 44

Old Old Old Rectory Rectory Rectory individuell

individuell

Zimmer im Farmhouse:

7 Übernachtungen mit

Frühstück, freie Benutzung von

Rädern und Kanus

DZ: 429,- E/Pers.

Kinderermäßigung auf

Anfrage

Selbstverpfleger-Appartement:

(nur Unterkunft):

389,- E/App.

48

Irland individuell

Fahrradwoche Old Rectory

Denjenigen, die gerne unabhängig von einer Gruppe unterwegs sein

möchten, stellen wir Räder, Ausrüstung und das Know-how zur

Verfügung. Eine individuelle Radwoche für alle, die zu zweit oder mit

Freunden oder der Familie den Nordwesten kennen lernen möchten.

Das milde Klima macht Irland fast ganzjährig zu einem lohnenden

Reiseziel.

Diese individuelle Radtour ist von der

Strecke her weitgehend identisch mit

unseren geführten Touren. Unserer

Meinung nach haben wir im Laufe von

vielen Jahren eine der schönsten

Radtouren in Irland entwickelt. Kaum

Verkehr, viele Sehenswürdigkeiten am

Wegesrand und sehr schöne Unterkünfte

mit herzlichen Gastgebern. Da,

wo es besonders interessant ist, haben

wir kürzere Etappenlängen gewählt, so

dass genügend Raum für kulturelle

und landschaftliche Entdeckungen

bleibt. Sie haben Zeit für Schlösser,

Burgen, Pubs, Menschen, Museen und

Strandspaziergänge.

Sie reisen individuell mit dem PKW

oder per Flug/Transfer zum Farmhouse

in Fenagh an. Dort händigt man Ihnen

neben Fahrrädern und Gepäcktaschen

auch Werkzeug und Kartenmaterial

aus.

Die Tourenbeschreibung erhalten Sie

bereits vor der Abreise. Ihr Gepäck für

die Radwoche ist in den wasserdichten

Satteltaschen sicher verstaut. Gepäck,

welches Sie unterwegs nicht

benötigen, wird im Farmhouse

verwahrt.

Julie und Patrick heißen unsere

Gäste herzlich willkommen, auch

außerhalb der Gruppenreisen und

zu anderen Saisonzeiten. Räder

und Kanus stehen für Ausflüge zur

freien Verfügung.


Irland

Wanderwochen

Connemara-Burren

Weit im Westen, wo Europa an

Irlands Küste endet, liegt Connemara.

Eine Region voller Gegensätze. Die

Steilküste von Clare mit den 200 m

hohen Cliffs of Moher und die bizarre

Landschaft des Burren faszinieren zu

Beginn der Wanderwoche.

Anschließend fahren wir nach

Inishmore, der größten der drei Aran

Islands, wo einmalige geologische

Formationen, die Karrenfelder, zu

bewundern sind. Wir erreichen das

Bergdorf Leenaun und wandern auf

einer „Greenroad“ zu Relikten der

Vergangenheit, verlassenen Dörfern

und heiligen Quellen. Die Leenaun

Hills und die Connemara Mountains

mit Hochmooren und einsamen

Bergseen sind weitere Ziele. Cong,

eines der schönsten Dörfer Irlands,

bietet mit keltischen Steinkreisen,

Gräbern und Ruinen einen tiefen

Einblick in die irische Vergangenheit.

Kondition & Fitness

Die Tagesetappen der Wanderungen

liegen bei vier bis sechs Stunden. Je

nach Streckenprofil legen wir in dieser

Zeit 9 bis 18 Kilometer zurück. Die

höchsten Anstiege liegen bei rund 500

Höhenmetern. Neben einer guten

Kondition ist Trittsicherheit beim

Wandern Voraussetzung. Das Gepäck

wird bei Unterkunftswechsel von

unserem Servicefahrzeug transportiert.

Geführte Wanderreisen in kleinen Gruppen. Mit Tagesausflügen von

verschiedenen Unterkünften aus, inkl. Gepäcktransport beim

Standortwechsel. Alle Touren sind auch miteinander kombinierbar.

Kerry

Auf dieser Wanderreise durch Kerry

erleben wir den einzigartigen

Südwesten Irlands auf traumhaften

Wegen. Der Golfstrom hat die Natur

zwischen Küste und hohen Bergen,

Seen und Inseln verwöhnt. Die

quirligen Kleinstädte sind voller Musik

und Kultur. Im Killarney-Nationalpark

durchqueren wir einen Eichenwald mit

Moosen, Farnen und wuchernden

Rhododendron-Sträuchern, der zu den

letzten Urwäldern Europas zählt. Die

Passstraße über das Gap of Dunloe

begeistert Wanderer, Romantiker und

Naturliebhaber gleichermaßen.

Nach einem freien Tag geht es weiter

zum Ring of Kerry. Auf unserer

Wanderung picken wir uns einige der

Rosinen aus diesem atemberaubenden

Naturerlebnis heraus. Wir genießen

ein fantastisches Panorama: Felsige

Küsten und die Dingle Halbinsel, zu

der wir über die Dingle Bay hinüberschauen.

Weiter geht es zum Eagle’s

Nest. Bei gutem Wetter sehen wir die

kleinen, der Küste vorgelagerten Inseln

und lassen uns von dem weiten

Ausblick über das Meer verwöhnen.

Fluganreise

Ab Flughafen Dublin erfolgen Sammeltransfers,

gegen Gebühr, zu den Startpunkten.

Auf Anfrage sind ggf. auch

Transfers ab den Flughäfen Shannon,

Galway, Knock und Kerry möglich.

Cork

Die Grafschaft Cork, im Südwesten

Irlands, ist ein hervorragendes Revier

für Wanderungen. Ein 640 km langer

Küstenstreifen, viele kleine Inseln und

Halbinseln bilden eine spektakuläre

Naturkulisse. Unsere erste Station ist

der kleine Küstenort Bantry. Von hier

aus erkunden wir auf Wanderungen

die Halbinseln Sheep’s Head, Dursey

Island und Mizenhead. Schlossruinen,

vorchristliche Steinkreise und Megalithgräber

säumen unseren Weg. Ein

echtes Highlight ist die Fahrt über das

Wasser mit Irlands einziger Seilbahn

zur Vogelinsel Dursey. Vom Küstenort

Glengarriff aus haben wir die

Möglichkeit mit der Fähre zur

Blumeninsel Ilnacullin und ihren

weltberühmten Gärten überzusetzen.

Unsere zweite Unterkunft beziehen

wir in der Hafenstadt Baltimore.

Ausflüge führen zur Seehundkolonie

von Cape Clear Island und zum

Naturreservat von Lough Hyne.

Unterkünfte und Verpflegung

Wir übernachten in privat geführten

B&B´s bzw. Gästehäusern oder Hotels

in Zweibettzimmern mit Dusche/WC.

Alle Unterkünfte sind von der irischen

Fremdenverkehrszentrale zertifiziert.

Die Verpflegung beinhaltet täglich ein

reichhaltiges Frühstück und ein

irisches Abendmenü.

Wanderwochen

anderwochen

Connemara, Kerry, Cork

Leistungen:

7 Übernachtungen mit Halbpension

in Zweibettzimmern

mit Dusche und WC in Hotels

und Gästehäusern, Gepäcktransport,

Transfers und

Fährgebühren zwischen den

Wandergebieten, Reiseleitung

Connemara:

6 geführte Wanderungen

Kerry:

5 geführte Wanderungen

Cork:

5 geführte Wanderungen

Connemara-Burren

Connemara-Burren

12.05., 26.05., 02.06.,

16.06., 30.06. bis 25.08.

wöchentlicher Tourbeginn

08.09., 06.10. abzgl. 50,-

749,-

749,-

Kerry

Kerry

26.05., 09.06., 23.06.,

07.07., 21.07., 04.08.,

18.08.

769,-

769,-

Cork

Cork

16.06., 07.07., 18.08.,

08.09.

769,-

769,-

Preis: E/Pers.

EZ-Zuschlag: 189,- E/Pers.

Teilnehmer: min. 5, max. 16

Transferkosten ab Dublin

zwischen 59,- und 79,- E, je

nach Tour und Uhrzeit.

Veranstalter: Partnerveranstalter

49


Kanutouren Kanutouren Loire

Loire

Frankreich

Leistungen:

Busanreise ab Münster oder

Köln, Kanuausrüstung, 2-

Pers.-Trekkingzelte, Koch- und

Essgeschirr, wasserdichte

Tonnen und Säcke,

Lebensmittel für

Vollverpflegung,

Campingplatzgebühren,

Tourenbegleitung

Digoin Digoin Digoin - - Decize

Decize

Reise-Nr. Termin

Loi 27 29.06. - 08.07.12

Loi 29 13.07. - 22.07.12

Loi 31 27.07. - 05.08.12

Loi 33 10.08. - 19.08.12

Decize Decize - - Cosne

Cosne

Reise-Nr. Termin

Loi 28 06.07. - 15.07.12

Loi 30 20.07. - 29.07.12

Loi 32 03.08. - 12.08.12

Loi 34 17.08. - 26.08.12

50

Preis: E/Pers.

599,- 599,-

599,-

Teilnehmer:

min. 6, max. 11

Mindestalter:

18 Jahre

Jugendreise

Jugendreise

Zweiwöchige Kanutour auf der

Loire von Digoin nach Cosne

(nicht parallel), s. S. 94.

Für Jugendliche von 15-18

Jahren. Max. 16 Teilnehmer.

JuLo 1 06.07. - 22.07.12

JuLo 2 20.07. - 05.08.12

639,-

639,-

Kanutouren Loire Frankreich

Die Loire ist mit einer Länge von rund 1.000 km nicht

nur der längste Fluss Frankreichs, sondern auch einer

der interessantesten für Kanuwanderfahrten. Auf

dem Weg vom Quellgebiet im Zentralmassiv zur

Mündung in den Atlantik hat sich die Loire ihre

Ursprünglichkeit bewahrt. Der kraftvolle Strom windet

sich durch eindrucksvolle Naturlandschaften.

Loire

Große Sandbänke und Auenwälder geben dem Fluss seinen

unverwechselbaren Charakter und bieten einer Vielzahl von

Pflanzen und Tieren Lebensräume. Uferschwalben,

Strandläufer und Eisvögel gehören zu den ca. 190

Vogelarten, die sich an den Flussufern der Loire

niedergelassen haben. Die zahlreichen Kurven erfreuen

jeden Paddler und Naturfreund. Der Fluss ändert seine

Geschwindigkeit je nach Wasserstand. Mal ist er zahm, mal

schnell fließend. Kleinere und größere Wehre werden in

spritziger Fahrt befahren oder umtragen.

Für unsere beiden einwöchigen Touren, die miteinander

kombinierbar sind, haben wir den Flussabschnitt zwischen

Digoin und Cosne ausgewählt. An der westlichen Grenze

von Burgund passieren wir Dörfer und Städte, die einen

Landausflug lohnenswert machen. Die geschichtsträchtige

Region hat kulturell viel zu bieten. Und dennoch ist es hier

einsamer und ruhiger als man vermuten könnte. Man trifft

auf wenige andere Kanuten. Die Touristenströme fließen

woanders.

Tourencharakter

Wir sind mit vollem Gepäck, verstaut in wasserdichten

Tonnen und Säcken, unterwegs. Das macht die Gestaltung

der Tour sehr flexibel. Paddeln, Kultur, Badespaß - jede

Gruppe legt ihren eigenen Schwerpunkt für den

Tagesverlauf fest. Sämtliche Ausrüstung steht, wie bei

unseren Touren üblich, zur Verfügung. Am Abend schlagen

wir die Zelte auf einsamen Sandbänken in freier Natur oder

auf Campingplätzen auf. Gekocht wird über dem offenen

Feuer und auf Spirituskochern. Trinkwasser füllen wir auf

Campingplätzen oder bei hilfsbereiten Landwirten auf.

Unterwegs gibt es Gelegenheiten, den Proviant durch

frische Lebensmittel, wie Baguette, Käse, Obst und

Gemüse zu ergänzen. In den berühmten Anbaugebieten

finden wir bestimmt auch den richtigen Wein zur

Verkostung am Lagerfeuer.


Kanuwoche Digoin - Decize

Bevor wir mit unseren Kanus ablegen,

können wir uns im „Observoire de

Loire“ in Digoin auf die Loire und ihre

Geographie vorbereiten.

Auf den ersten Kilometern ist das

Flussbett noch recht schmal. Leichte

Schwälle sorgen für etwas

Nervenkitzel und viel Abwechslung.

Wir versuchen, die Strömung in den

Außenkurven optimal zu nutzen.

Kanuwandern par excellence, mit Zeit

zum Genießen der Natur. Häufig

sehen wir Reiher und andere

Wasservögel auf Beutefang. Muscheln

und Fische bieten ihnen reichlich

Nahrung. Uferschwalben zeigen ihre

Flugkünste und die im Fluss

trinkenden Kühe staunen genauso wie

wir.

Bei der kleinen Ortschaft Diou

erzeugt ein verfallenes Wehr spritzige

Stromschnellen, welche die Herzen

der Paddler höher schlagen lassen.

Danach weitet sich das Flussbett und

es bilden sich größere Sandbänke und

schöne Badestellen, wie bei Le

Fourneau. Etwa 1,5 km davon entfernt

liegt Bourbon-Lancy, ein 1348

gegründetes Städtchen mit

interessanten historischen Zeugnissen.

Ab Thareau zeigt die Loire ein etwas

anderes Gesicht. Weite Schleifen,

beeindruckende Uferabbrüche in

ursprünglicher Landschaft, Auwälder,

zahlreiche Inseln und verflochtenes

Wurzelwerk am Ufer sorgen für

abwechslungsreiche Ausblicke.

Wir lagern auf Sandbänken, genießen

die Lagerfeuerromantik und lassen uns

vom Rhythmus der Loire treiben, bis

wir bei der Mündung des Aron in

Decize, unserem Etappenziel der

ersten Woche, anlanden.

Kanuwoche Decize - Cosne

Die Strecke zwischen Decize und

Cosne ist besonders reizvoll durch den

beständigen Wechsel von außergewöhnlichen

Naturlandschaften und

kulturellen Sehenswürdigkeiten. Dabei

entwickelt sich die Loire nach und

nach von einem kleinen Fluss zu einem

breiten Strom. Dazu trägt der Allier

bei, der in einem verzweigten Delta

eindrucksvoll in die Loire mündet.

Zu den kulturellen Höhepunkten der

ersten Tage zählt die Stadt Nevers,

über der die majestätische Kathedrale

thront.

Zur Mitte der Woche bietet sich ein

Pausentag in La Charité an. Die Stadt

aus dem 11. Jahrhundert lockt nicht

nur die Pilger auf dem Weg nach

Santiago de Compostela an, sondern

auch Bücherwürmer. Zahlreiche

Antiquariate haben sich in der Stadt

des Buches angesiedelt. Die Kirche

„Notre-Dame“ ist als UNESCO-

Weltkulturerbe berühmt. In der

Altstadt flaniert man durch charmante

französische Gassen mit bunten Läden

und kleinen Cafés. Von den alten

Festungsruinen aus hat man einen

tollen Ausblick über die Dächer der

Stadt und die Steinbrücke aus dem 15.

Jahrhundert. Nördlich von La Charité

paddeln wir ca. 20 km durch ein

Naturschutzgebiet, an dessen Ende die

berühmte Winzerstadt Sancerre auf

einem Hügel das Loire-Tal überblickt.

Unser Etappenziel der Woche

erreichen wir am Freitag in Cosne.

Busanreise Busanreise (Fr.-So.)

Freitag ab Münster (19:00

Uhr) und Köln (21:30 Uhr).

Ankunft am Samstagmorgen.

Rückkehr am Sonntagmorgen.

Eigenanreise Eigenanreise (Sa.-Sa.)

Tourbeginn: Samstagmorgen

bzw. Samstagvormittag.

Bei Eigenanreise empfehlen

wir die vorherige

Übernachtung auf einem

Campingplatz. PKW-

Anreisende können per

Regionalzug zurück zum

Fahrzeug reisen.

Man kann die beiden

Kanuwochen miteinander

kombinieren, unabhängig von

der Reihenfolge.

Der Aufenthalt im Aktivcamp

Loire in Decize ist ebenfalls als

Verlängerungswoche

empfehlenswert. Während der

Campwoche unternehmen wir

Wanderungen, Ausflüge,

Kanu- und Radtouren. Auf

einem Campingplatz direkt am

Fluss errichten wir ein kleines

Tipi-Camp.

Bei zweiwöchigem Aufenthalt

wird ein ermäßigter Buspreis

berechnet.

inkl. Busanreise

Kanuwoche: 599,-

2 Kanuwochen: 769,-

Kanu + Camp: 899,-

mit Eigenanreise

Kanuwoche: 419,-

2 Kanuwochen: 699,-

Kanu + Camp: 819,-

51


Aktivcamp Aktivcamp Loire

Loire

Frankreich

Leistungen:

7 Übernachtungen im Tipi

(max. 4 Personen pro Zelt),

Feldbett, 7 x Frühstück und

Lunchpaket, 7 x Abendessen,

2 Bahnfahrten Decize-Nevers-

Decize, überdachter

Aufenthaltsbereich, Nutzung

von Fahrrädern und Kanus,

Programmorganisation,

Campinggebühren,

Reiseleitung

Reise-Nr. Termin

CaL 29 14.07. - 21.07.12

CaL 30 21.07. - 28.07.12

CaL 31 28.07. - 04.08.12

CaL 32 04.08. - 11.08.12

52

Preis: E/Pers.

429,-

429,-

Busanreise, Abfahrt Freitag,

Rückkehr Sonntag, inkl. Essen

am Rückreiseabend:

180,-

Aufpreis 2er-Belegung:

20,- Euro

Teilnehmer:

min. 6, max. 14

Mindestalter:

18 Jahre

Zusatzkosten:

Eintritte und Zusatzprogramme

(z.B. Minenmuseum in La

Machine)

Aktivcamp Loire

Frankreich

In Decize, einem kleinen Städtchen im Südwesten Burgunds, richten wir

uns gemütlich ein. Unser Tipi-Camp liegt auf einer kleinen Landzunge

an der Mündung des Aron und des Canal du Nivernais in die Loire.

Mittelalterliche Städte und pittoreske Dörfer, freundliche Franzosen und

eindrucksvolle Auenlandschaften machen diesen Landstrich zu einer

tollen Urlaubsregion. Ein umfangreiches Aktivprogramm mit Kanu- und

Radtouren, Wanderungen und Besichtungen lässt keine Langeweile

aufkommen.

Tipi-Camping

Unser Aktivcamp liegt auf einem

Campingplatz direkt am Flussufer.

Zahlreiche Bäume spenden an heißen

Tagen wohltuenden Schatten. In der

Nachbarschaft befindet sich das „Stade

Nautique“ mit Swimming Pool,

Volleyballfeld, Pétanque-Bahn und

Minigolf.

Abseits des Familiencamps, dessen

Vorzüge (Kochteam) wir mitnutzen,

richten wir unser „Tipi-Camp“ ein.

Die Zelte mit Stehhöhe (Mittelmast

3,5 m hoch) haben einen Durchmesser

von 5 Metern. Feldbetten, Bodenplane

sowie Zeltteppich gehören zur

Ausstattung. Maximal 4 Personen

teilen sich ein Tipi.

Im Gemeinschaftsbereich gibt es einen

Stromanschluss zum Aufladen der

Akkus von Mobiltelefonen und

Kameras. Zur Kühlung von Getränken

steht ein Kühlschrank zur Verfügung.

Decize

Über die „Promenade Les Halles“,

eine der ältesten Platanenalleen

Frankreichs aus dem 17. Jahrhundert,

gelangt man vom Campingplatz aus in

das charmante Zentrum von Decize.

In den kleinen Geschäften und Cafés

zwischen dem Rathausplatz und der

Flusspromenade lässt sich herrlich

bummeln und die französische

Lebensart genießen. Die erhaltenen

Teile der alten Festungsmauer, die

Kirche Saint-Aré mit Krypta aus dem

7. Jahrhundert und die alles

überragenden Ruinen des Schlosses

der Grafen von Nevers bilden eine

schöne Kulisse und zeugen von der

bewegten Geschichte des Städtchens.

Verpflegung

Das Zentralcamp, wo auch die

Familien versorgt werden, ist mit

Küchenzelt und einer Hat-Giant-Kåta

(Riesenhut) ausgestattet. Das „Riesen-

Tipi“ mit aufklappbaren Seitenwänden

bildet den stimmungsvollen Mittelpunkt

der Campanlage. Hier werden

wir mit Frühstück und Abendessen

versorgt. Täglich liefert der Bäcker

frisches Baguette. Während des Frühstücks

können Lunchpakete für den

Tag zusammengestellt werden. Das

Abendmenu besteht zumeist aus drei

Gängen, mit Salaten, Hauptgericht

und Nachspeise. Beim Spülen ist

morgens und abends abwechselnd die

Mithilfe der Teilnehmer erforderlich.


Radtouren und Ausflüge: Von Decize aus sind viele

interessante Ziele auf Radtouren und mit öffentlichen

Verkehrsmitteln erreichbar. Auf Tagesetappen

zwischen 35-50 km bleibt genug Zeit, die Region

intensiv zu erleben.

Nevers

Die Hauptstadt des Départment

Nièvre ist der kulturelle Mittelpunkt

der Region und begeistert durch ihr

architektonisches Erbe. Romanische

und gotische Sakralbauten mischen

sich mit mittelalterlichem Fachwerk,

alten Stadtmauern sowie Fassaden aus

Renaissance und Barock. Auf einem

Stadtrundgang erkunden wir die

historischen Gassen um den

Herzogenpalast und die

beeindruckende Kathedrale von Saint-

Cyr-Sainte-Julitte. Neben einem

Stadtbummel auf der „Rue Francois

Mitterand“ mit Ihren belebten Plätzen

und vielen Geschäften lohnt der

Besuch des städtischen Klosters St.

Gildard. Hier befindet sich der

imposante Glasschrein der „Heiligen

Bernadette“, der jährlich von

tausenden von Pilgern besucht wird.

Canal du Nivernais

Mit den Rädern fahren wir auf alten

Treidelpfaden ein Stück entlang des

Canal du Nivernais, einer bedeutenden

Wasserstraße aus dem Zeitalter der

Industrialisierung, die heute

ausschließlich von Freizeitkapitänen

genutzt wird.

La Machine

Über abgelegene Landstraßen gelangen

wir in das Städtchen La Machine, in

dessen Bergwerk bis 1974 Kohle

abgebaut wurde. Im Minenmuseum

mit originalgetreuem Stollennachbau

haben wir die Gelegenheit, uns über

die Geschichte des Ortes und die

schwere, entbehrungsreiche Arbeit im

Bergbau zu informieren.

Apremont

Eine Radtour zwischen drei

Wasserstraßen. Entlang des Canal-

Lateral-à-la-Loire radeln wir von

Nevers aus über die Auenlandschaften

des Bec d’Allier, der Mündung des

Allier in die Loire, nach Apremont.

Die pittoreske mittelalterliche

Ortschaft mit Schloss und

Gartenanlagen wurde zu Recht in die

Liste der „Schönsten Dörfer

Frankreichs“ aufgenommen. Die

phantasievolle und preisgekrönte

Gartenarchitektur des „Parc Floral“

beeindruckt Besucher aus ganz

Europa.

Kanu

Die Loire fließt direkt am Camp

entlang. Tagestouren sind oberhalb

und unterhalb der Basis möglich und

lassen sich mit Wanderungen und

Radtouren kombinieren. Sandbänke

laden zu Picknick- und Badepausen

ein. Kleinere Stromschnellen sind

leicht zu bezwingen und sorgen für viel

Spaß.

Wandern

Wer die Region zu Fuß erkunden

möchte, findet an den Uferzonen der

Loire zahlreiche kleine Wanderpfade.

Quer durch Decize und die

Waldgebiete des „Forêt Domes des

Minimes“ führt der Fernwanderweg

GR 3, der in Nevers den Jakobsweg

zwischen Vézelay und Santiago de

Compostela kreuzt.

Busanreise:

Mitfahrgelegenheit besteht in

unseren Reisebussen am

Freitag ab Münster (19:00

Uhr) oder Köln (21:30 Uhr).

Ankunft am Samstagmorgen.

Rückkehr am Sonntagmorgen.

Preis: E/Pers.

180,-

PKW-Anreise:

Über Luxemburg oder Dijon.

Zuganreise:

Über Paris möglich.

Tipp:

Das Aktivcamp Loire ist

kombinierbar mit den

einwöchigen Kanutouren auf

der Loire. Bei zweiwöchigem

Aufenthalt wird ein ermäßigter

Buspreis berechnet.

Kanu- plus Campwoche mit

Eigenanreise:

819,-

Kanu- plus Campwoche mit

Busanreise:

899,-

53


Burgund Burgund à à vélo

vélo

Frankreich, individuelle Radtour

Leistungen:

7 Übernachtungen in Hotels

und Chambres d’Hôtes (2-3

Sterne) im DZ/DU/WC,

tägliches Radlerfrühstück und

4-Gang-Menü am Abend,

täglicher Gepäcktransfer,

1 Weinprobe in Chablis,

1 Weinprobe in Bailly mit

Führung, Tourenbeschreibung

mit Kartenmaterial,

24-h-Service-Hotline

Anreise täglich möglich

19.03. - 06.11.12

Preis: E/Pers.

634,-

634,-

Miete 18-Gang-Tourenrad:

79,-

Zusatzübernachtung Auxerre:

61,-

Einzelzimmerzuschlag:

198,-

Mitfahrgelegenheit an

Wochenenden im Reisebus

(29.06.-25.08.12) möglich:

Hin- und Rückfahrt:

180,-

Radtransport:

50,-

Begleitete Touren: Infos auf

Anfrage. Andere Route,

andere Leistungen (6 Nächte).

12.05. - 18.05.12

02.09. - 08.09.12

730,-

730,-

Veranstalter: Partnerveranstalter

54

Frankreich individuell

Burgund à vélo

Burgund ist reich an herrlichen Bilderbuchlandschaften, historischen

Kulturdenkmälern, gutem Wein und einer Küche, die den Reisenden mit

allerlei Gaumenfreuden verwöhnt.

Auf abgelegenen Landstraßen und alten Treidelpfaden geht es mit dem

Rad durch bekannte Weinanbaugebiete und malerische Flusstäler.

Kleine Städte und verträumte Dörfer beeindrucken durch ihre pittoreske,

mittelalterliche Architektur und laden zum Verweilen und Genießen ein.

1. Tag: Individuelle Anreise bis

Auxerre. Zeit für die historische

Altstadt.

2. Tag: Von Auxerre nach Montignyla-Resle,

ca. 34 km. In Pontigny

können Sie einen der letzten noch

erhaltenen Sakralbauten des Zisterzienserordens

bewundern. Der Weg

dorthin führt über abgelegene

Nebenstraßen. Nach Besichtigung der

imposanten Abteikirche geht die Fahrt

weiter bis Montigny-la-Resle, wo Sie

die Nacht verbringen.

3. Tag: Von Montigny-la-Resle nach

Noyers, ca. 52 km. Bei einem

Rundgang durch den weltberühmten

Winzerort Chablis erwartet Sie eine

Verkostung mit einer Auswahl

erlesener Weine der Region.

Weiterfahrt durch das Tal des Serein

bis Noyers. Das Städtchen zählt auf

Grund seines mittelalterlichen

Stadtbildes zu den 100 schönsten

Dörfern Frankreichs. Übernachtung in

einem alten Herrenhaus aus dem 19.

Jahrhundert.

4. Tag: Noyers-Avallon, ca. 47 km. In

Richtung Avallon durchfahren Sie die

lieblichen Landschafen der “Terre

Plaine“. In Montréal, hoch über dem

Flusstal der Sereine, lohnt der Besuch

der Stiftskirche aus dem 12.

Jahrhundert. Ein abendlicher

Spaziergang durch die pittoreske

Altstadt von Avallon mit ihren

mittelalterlichen Festungsmauern

bildet einen schönen Tagesabschluss.

5. Tag: Avallon-Vézelay, ca. 24 km.

Heute führt Sie der Weg durch das

Vallée du Cousin, eines der schönsten

Täler Burgunds. Auf einem Viadukt

aus dem 19. Jahrhundert überquert

man bei Pierre-Perthuis in schwindelerregender

Höhe die felsigen Ufer der

Cure. Von hier aus entfaltet sich eine

weite Wiesen- und Weidelandschaft,

in dessen Mitte das Tagesziel, der

Wallfahrtsort Vézelay, erhaben auf

einem Hügel thront.

6. Tag: Vézelay-Accolay, ca. 41 km.

Vézelay wurde von der UNESCO zum

Weltkulturerbe ernannt. Die Basilika

Ste. Madeleine, von der die Pilger im

Mittelalter ihren Weg nach Santiago

de Compostella antraten, ist ein

wahres Schmuckstück romanischer

Sakralbaukunst. Hübsche Gassen mit

gemütlichen Cafés und Boutiquen

laden zum Verweilen ein. Von Vézelay

geht es in herrlicher Abfahrt hinab

zum Canal du Nivernais. Von dort

gelangt man auf ehemaligen

Treidelpfaden zur nächsten Unterkunft

in Accolay.

7. Tag: Accolay-Auxerre, ca. 29 km. An

diesem Tag folgen Sie zunächst dem

Verlauf des Canal du Nivernais und

machen dann einen Abstecher zu den

schönen Winzerdörfern des Auxerrois.

In einer Höhle oberhalb des Kanals

befindet sich die Sektkellerei von

Bailly. Auf einer Führung mit

Verkostung erfährt man, wie hier der

berühmte Crémant de Bourgogne

gekeltert wird. Entlang der Yonne geht

es dann wieder zurück nach Auxerre,

dem Ausgangspunkt der Tour.

8. Tag: Abreise.

Busanreise

Zwischen dem 29.06.12 (Hinfahrt)

und dem 25.08.12 (Rückfahrt) besteht

jede Woche eine Mitfahrgelegenheit in

unseren Reisebussen, inkl. Fahrradtransport.

Freitag ab Münster (19:00

Uhr) oder Köln (21:30 Uhr). Ankunft

in Burgund am Samstagmorgen. Ab

Beaune o.ä. individuelle Weiterfahrt

mit der Bahn nach Auxerre (ca. 2-3

Std.). Rückfahrt am Samstagabend mit

Ankunft in Deutschland am Sonntag.

Siehe nächste Seite.


Mitfahrgelegenheiten Schweden/Frankreich

Bike, Hike, Boat & Bus

Unsere Reisen führen oft in außergewöhnliche

Landschaften, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln

kaum oder gar nicht erreichbar sind. Wir bieten

Fahrradtouristen, die ihren Urlaub selbst gestalten

möchten, Mitfahrgelegenheiten an.

Wanderer, Kanuten und andere Mitfahrer sind

ebenfalls willkommen. Hinfahrt: Freitag-Samstag.

Rückfahrt: Samstag-Sonntag.

Schweden: Dalsland/Värmland/Dalarna

Dalsland (Laxsjön): Eine Traumlandschaft aus Wasser und

Wäldern. Die Haltestelle am See Laxsjön liegt zwischen

Dals Langed und Bengtsfors, westlich vom Vänern-See.

Värmland (Stömne): Das Naturreservat Glaskogen ist ein

Top-Revier für Wanderer, Kanuten, Radfahrer und Naturliebhaber.

Ausstieg am Aktivcenter Stömne.

Dalarna (Idre): Die Region Idre ist umgeben von 188.000

Hektar Naturreservaten und Nationalparks. Hier in

Dalarna beginnt die Gebirgsregion Skandinaviens (Fjälls).

Ausstieg am Aktivcamp Idre.

Schweden

Schweden

Hin Rück

15.06.

22.06.

29.06.

06.07.

13.07.

20.07.

27.07.

03.08.

10.08.

17.08.

24.08.

31.08.

07.09.

16.06.

23.06.

30.06.

07.07.

14.07.

21.07.

28.07.

04.08.

11.08.

18.08.

25.08.

01.09.

08.09.

Reisepreis Hin- und Rückfahrt in EUR/Pers.

Laxsjön (bei Bengtsfors)

Stömne (bei Arvika)

Idre

Radtransport

Uhrzeit

14:00

16:30

18:30

20:45

+ 07:30

+ 08:30

+ 14:00

210

220

240

50

ab/bis Uhrzeit

Münster

Bremen

Hamburg

Puttgarden

Laxsjön

Stömne

Idre

+ 14:30

+ 12:00

+ 10:00

+ 08:00

19:15

18:00

14:45

Zur Hauptsaison fahren meistens mehrere Busse nach Schweden,

mit ggf. früherer Ankunft in Deutschland.

Zustiegsorte Schweden

Münster: Hauptbahnhof, Ostausgang, Bremer Platz.

Bremen: Gewerbegebiet Brinkum, Ausfahrt an der A 1 (also

nicht am Hauptbahnhof).

Hamburg: ZOB, schräg gegenüber vom Hauptbahnhof.

Puttgarden: Hafen, Schalterhäuschen Scandlines, Busspur.

Frankreich: Burgund

Burgund hat viel zu bieten. Unterschiedliche Landschaften,

geprägt von Weinbergen, Wäldern und Wasserstraßen,

bilden ein attraktives Ziel für Radtouren. Unsere

Haltestellen Digoin und Decize liegen direkt an der Loire.

In Decize gibt es eine Mietstation für Hausboote. Dort

treffen sich Loire, Canal Latéral a la Loire und Canal du

Nivernais. Die Mitfahrgelegenheit im Bus ist also auch für

Freizeitkapitäne (siehe Familienkatalog) interessant.

Burgund Burgund

Burgund

Hin Rück

29.06.

06.07.

13.07.

20.07.

27.07.

03.08.

10.08.

17.08.

24.08.

30.06.

07.07.

14.07.

21.07.

28.07.

04.08.

11.08.

18.08.

25.08.

Reisepreis Hin- und Rückfahrt in EUR/Pers.

Digoin, Decize

Radtransport

Uhrzeit

19:00

21:30

+ 07:00

+ 09:30

ab/bis Uhrzeit

Münster

Köln

Digoin

Decize

180

50

+ 10:30

+ 08:00

----

20:00

Zustiegsorte Frankreich

Münster: Hauptbahnhof, Ostausgang, Bremer Platz.

Köln: Deutz-Messe (5-10 Minuten bis Hauptbahnhof).

Bike Bike & & Bus

Bus

Schweden, Frankreich

Zustiegs- und Ausstiegsorte

können kombiniert werden,

soweit möglich. Der

Beförderungspreis wird dann

anteilig mit je 50% berechnet.

Einzelfahrten (one way) sind

möglich und werden mit 60%

des Preises für Hin- und

Rückfahrt berechnet.

Kinder in Begleitung eines

Erwachsenen erhalten 20%

Ermäßigung.

Der Zustieg ist nur am

gebuchten Ort möglich. Eine

eigenmächtige Änderung des

Abfahrtsortes ist nicht möglich,

weil eventuell nicht jeder Ort

zu jedem Termin angefahren

wird.

Fahrräder verladen wir in

Anhängern mit speziellen

Halterungs-Systemen.

In den Anhängern werden

auch Materialien und

Gepäckstücke für unsere

Reisen transportiert.

Liegeräder, Fahrradanhänger,

Tandems, Transportboxen,

Faltboote und andere sperrige

Gegenstände werden nur bei

Angabe der Maße und gegen

Aufpreis mitgenommen.

Selbstverständlich sind pro Bus

mindestens zwei Fahrer, die

sich beim Steuern abwechseln,

im Einsatz.

55


Aktivcamp Aktivcamp Dordogne

Dordogne

Frankreich

Leistungen:

7 Nächte in 2-Pers.-Zelten,

Campausstattung, 7 x Vollpension

(Mithilfe beim Abwaschen,

Auf- und Abdecken erwünscht),

2 Kanutouren, 4 Radtouren und

1 Wandertour mit Reiseleitung,

Kanuausrüstung, Transfers vor

Ort im Rahmen des

Programms

Reise-Nr. Termine

Dor 1 14.07. - 21.07.12

Dor 2 21.07. - 28.07.12

Dor 3 28.07. - 04.08.12

Dor 4 04.08. - 11.08.12

Dor 5 11.08. - 18.08.12

56

Preis: E/Pers.

549,-

549,-

Kleines Zelt als Einzelzelt:

50,-

Leihfahrrad:

70,-

Teilnehmer:

min. 8, max. 22

Das Aktivcamp kann mit einer

Kanuwoche auf der Dordogne

kombiniert werden (21.07.-

25.08.12. Infos auf Anfrage).

Kanuwoche:

349,-

Aktivcamp + Kanuwoche

(Ermäßigung 50,-):

848,-

Veranstalter: Partnerveranstalter

Aktivcamp Dordogne

Nahezu ohne Verkehr schlängeln sich kleine Straßen durch das auch im

Sommer grüne Dordognetal. Mal gemächlich, mal spritzig lockt der Fluss

zum Baden und Kanufahren. Wie auf einer Zeitreise entdecken wir

mittelalterliche Dörfer mit bunt bewachsenen Fassaden. Schlösser

thronen hoch über dem Fluss und Tropfsteinhöhlen verbergen sich tief

unter der Erde. Mit Kanus, Rädern und zu Fuß nähern wir uns diesem

französischen Kleinod, das bekannt für seine Geschichte und

Delikatessen ist.

Camping mit Komfort

Unser Campingplatz liegt in dem

kleinen Ort Creysse, direkt am Ufer

der Dordogne. Zwei Personen teilen

sich ein Zelt mit zwei getrennten

Schlafkabinen (Stehhöhe 1,90 m),

bequemen Luftbetten, Tisch und zwei

Stühlen. Unsere Köchin bereitet das

Frühstück, von dem man sich ein

Lunchpaket erstellen kann, und das

Abendessen mit drei Gängen zu. Das

Gruppenzelt ist mit Geschirr, Gläsern,

Besteck, Bänken und Tischen gut

ausgestattet.

Anreise

Der Zielbahnhof für die Bahnanreisenden

ist Souillac, der von Paris

aus direkt angefahren wird (preiswerte

Fahrkarten auf Anfrage). Von dort sind

es ca. 18 km mit dem Taxi bis zu

unserem Campingplatz in Creysse.

Frankreich

Aktivitäten

Die Fahrradtouren sind zwischen 35

und 58 km lang. Feuchtfröhlich wird

es auf den beiden Kanutouren

zugehen. Eine Wanderung mit

Panoramablick rundet das

Aktivprogramm ab. Baden oder ein

Marktbummel sind ebenfalls möglich.

Radtouren

Die Radtour (ca. 40 km) durch

hügeliges Gelände nach L’Hopital St.

Jean kann mit einem Abstecher nach

Turenne (52 km) verlängert werden,

um das berühmte Schloss zu besuchen.

Der Wallfahrtsort Rocamadour ist das

Ziel einer weiteren Tour, ca. 47 km.

Rückfahrt entlang des Flusses

L´Ouysse. Hier gibt es traumhafte

Bademöglichkeiten und eine alte

Wassermühle, die noch in Betrieb ist.

Carennac ist ein schöner Ort mit

Klosterkirche, Museum, netten Cafés,

Kräuterdestille und Restaurants. Auf

einer ca. 54 km langen Rundtour

nehmen wir uns Zeit zum Besuch

einer Höhle, die 110 Meter unter der

Erde liegt. Ein unterirdischer Fluss, die

Stalaktiten und großen Gewölbe sind

beeindruckend.

Wanderung

Auf der Wanderung von St. Sozy nach

Blanzaguet, ca. 8 km, hat man

herrliche Aussichten auf das Flusstal

und geheimnisvolle Höhleneingänge.

Kanutouren

Auf einer ca. 18 km langen Tour von

Creysse nach Souilac haben wir

wunderschöne Ausblicke. An einem

Steilhang tritt ein kleines Flüsschen

aus dem Felsen hervor. Bei geeignetem

Wasserstand können wir 60 Meter in

diese Höhle hineinfahren.

Auf dem wohl schönsten Abschnitt der

Dordogne paddeln wir ca. 22 km von

Carrenac, wo eine Bootsrutsche unsere

ganze Aufmerksamkeit erfordert, nach

Creysse.


Aktivitäten

Geplant sind vier Fahrradtouren, eine

Wanderung sowie eine Kanutour, die

für Anfänger geeignet ist. Bei allen

Unternehmungen stehen der Urlaub

und das Genießen im Vordergrund,

nicht die Leistung.

Unterkunft

Um den begrünten Innenhof mit

Springbrunnen gruppieren sich unsere

Appartements. Je zwei bis drei Zwei-

Bett-Zimmer teilen sich einen

Gemeinschaftsraum mit Kochecke,

eine Terrasse und ein Badezimmer

(DU/WC). Vor der Liegewiese am

großen Swimmingpool breitet sich das

Panorama der Cevennen aus. Auf dem

schattigen Bouleplatz ist das Spiel mit

den Eisenkugeln ein authentischer

Zeitvertreib. Sylvie verzaubert uns mit

ihrer mediterranen, überwiegend

vegetarischen Küche, geprägt von

Produkten aus der Region und aus

dem eigenen Garten.

Anreise

Schnell und ökologisch reist man mit

der Bahn (nur zwei Mal umsteigen) ab

vielen Großstädten, z.B. ab Köln in

nur 8 Stunden, nach Avignon. Ab dort

erfolgt gegen 18 Uhr ein Transfer zur

Mas des Oules. Der nächstgelegene

Flughafen Montpellier ist ca. 1,5 Std.

von Avignon entfernt.

Provence

Radtouren

Das berühmte römische Aquädukt

Pont du Gard ist das Ziel einer ca. 40

km langen Tour. Ein Tagesausflug führt

nach Nîmes, mit dem Rad (30 km)

und teils mit dem Bus. In der Stadt

sind zahlreiche Kunst- und Bauwerke

aus der Antike zu sehen. Abendessen

in Nîmes oder Umgebung (nicht im

Reisepreis enthalten).

Eine etwas längere Radtour (ca. 50

km) führt auf kleinen, verkehrsarmen

Wegen durch die Wälder der Garrigue

und kleine Ortschaften mit Charme.

Badetag am Meer, Arles

Ein Bus bringt uns nach Stes. Mariesde-la-Mer.

Wir radeln durch den

Naturpark der Camargue (ca. 20-65

km). Stadtbesichtigung und

Abendessen in Arles (nicht im

Reisepreis enthalten).

Kanutour

Die Kanutour (Bademöglichkeit) auf

dem Fluss Gardon zur Pont du Gard

wird sicherlich zu den aufregendsten

Erlebnissen dieser Reise zählen.

Wanderung

Die Wanderung durch die imposante

Gardonschlucht (Bademöglichkeit)

dauert ca. 4 Stunden. Auf dem

Rückweg über die Hochebene hat

man herrliche Ausblicke über das Tal.

Auf den Spuren der Römer

Das ehemalige Weingut Mas des Oules, dem Sylvie

und Jean-Marc ihre persönliche Note gegeben

haben, ist eine Oase der Ruhe. Das Gut liegt inmitten

von Weinbergen und ist von grandioser Natur

umgeben. Avignon und Nîmes sind gut mit dem Rad

zu erreichen. Direkt vor der Haustür liegt die

ehemalige Bischofsstadt Uzès mit ihrem berühmten

Markt auf dem Platz der Kräuter.

Auf Auf den den Spuren Spuren der der Römer

Römer

Frankreich, Provence

Leistungen:

7 Nächte in Appartements mit

jeweils 1-3 DZ/ZBZ mit

gemeinsamem Bad, 7 x

Frühstück, 5 x Abendessen,

Aktivprogramm laut

Beschreibung, Reiseleitung,

Eintritt in die Arena in Nîmes,

Transfer vom Bahnhof Avignon

zur Unterkunft und zurück

Reise-Nr. Termine

Pro 1 31.03. - 07.04.12

Pro 2 26.05. - 02.06.12

Pro 3 09.06. - 16.06.12

Pro 4 01.09. - 08.09.12

Pro 5 15.09. - 22.09.12

Pro 6 29.09. - 06.10.12

Preis: E/Person

825,-

825,-

Teilnehmer: min. 8, max. 18

Einzelzimmer im Appartement,

Gemeinschaftsdusche/-WC

80,-

Leihfahrrad:

100,-

Zugfahrt ab Deutschland:

200,- bis ca. 350,-

Zahlbar vor Ort: Verpflegung

tagsüber, 2 x Abendessen

Reisebeginn in St. Viktor um

19:00 Uhr, Reiseende in Uzes

um 10:00 Uhr

Veranstalter: Partnerveranstalter

57


Sportcamp Sportcamp VV

Valinco V alinco

Korsika, Frankreich

Leistungen:

Flüge bis/ab Bastia inkl.

Luftverkehrssteuer, Transfers

ab/bis Bastia, Unterkunft wie

gebucht, tägl. Frühstücksbuffet,

Abendessen an 6 Tagen pro

Woche, Aktivprogramm mit

Nutzung der Mountainbikes,

Kajaks und SUPs, geführte

Bike-Touren und

Wanderungen, Reiseleitung

Festbikemiete:

39,-/Woche

Flusswandern, halbtags:

29,-

Canyoning, halbtags:

47,-

Klettersteig, ganztags:

55,-

Wandern alpin, ganztags:

44,-

Surfkurs, 6 Std.:

100,-

Katamaran-Kurs, 4,5 Std.:

100,-

Tauchen Schnupperkurs:

45,-

Tauchkurs inkl. Prüfung:

320,-

Tauchgang:

45,-

Preis: E/Pers.

Buchung und Bezahlung nur

vor Ort möglich.

Veranstalter: Frosch Sportreisen

58

Korsika: Sportcamp Valinco

Frankreich

Korsika, die Ile de Beauté, ist zum Inbegriff landschaftlicher Schönheit

geworden, eine Insel der Vielfalt und Kontraste. Das Landesinnere ist ein

Naturparadies. 1000 km Küste ermöglichen den Zugang zum Meer.

Korsika konnte seine Wälder, die zu den schönsten des

Mittelmeerraumes zählen, weitgehend erhalten. Auf dieser Insel ist man

am Meer, in den Bergen und auf dem Lande zugleich.

Ort und Umgebung

Der Golf von Valinco liegt ganz im

Südwesten Korsikas, nicht weit von

Propriano entfernt. Bis auf wenige

Hochsommerwochen ist der Golf

touristisch wenig berührt.

Porto Pollo ist ein kleiner Ort, knapp

10 km entfernt von Filitosa, wo man

Menhirstatuen mit maskenhaften

Gesichtszügen bestaunen kann. Die

ca. 20 km entfernte Hafenstadt

Propriano lädt zum Bummeln ein,

ebenso wie Sartène, das durch seine

mittelalterliche Architektur bekannt

ist. In Porto Pollo gibt es einen

Supermarkt, Bäckereien, Bistros,

Cafés, Restaurants und landestypische

Stände, die Obst, Gemüse und

korsische Spezialitäten verkaufen.

Verpflegung

Der Tag beginnt mit einem reichhaltigen

Frühstück, von dem man sich für

Ausflüge mit einem Lunchpaket

versorgen kann. An fünf Abenden pro

Woche verwöhnt das Küchenteam mit

einem 3-Gang-Menü, an einem Abend

wird gegrillt. Einen Abend pro Woche

bleibt die Küche kalt und man hat

Gelegenheit, die korsische Küche auf

eigene Faust zu erkunden.

Sportcamp Valinco

Das Sportcamp liegt auf einem

terrassenförmigen Gelände mit

Panoramablick auf den Golf von

Valinco. Zentraler Treffpunkt sind

unser Open Air Restaurant und die

kleine Bar, wo wir Getränke und

Snacks anbieten. Zum Strand

überquert man lediglich die kleine

Dorfstraße.

Bungalow

Die gemütlichen Holz-Doppel-

Bungalows, überwiegend mit Blick auf

den Golf, bieten Platz für 2 Personen

in einem hellen, 16-18 m² großen

Wohn-/Schlafraum. Jeder Bungalow

verfügt über ein eigenes Bad mit DU/

WC und eine Terrasse (7 m²) mit

Tisch und Stühlen (Kat. C).

Minivilla

Die geräumigen Minivillen sind

ebenfalls ganz aus Holz gebaut. Sie

verfügen über einen Wohn-/Schlafraum

mit Küchenzeile, Bad mit DU/

WC, Terrasse mit Tisch und Stühlen

sowie über 1 (Kat. B, 39 m² inkl.

Terrasse) oder 2 (Kat. A, 49 m² inkl.

Terrasse) separate Schlafräume.

Für wen geeignet

Wer Lust auf etwas Abenteuer, viel

Sport und eine schöne Natur hat und

dabei viel von Korsika kennen lernen

möchte, ist hier genau richtig. Auf

einer der schönsten Mittelmeerinseln

kann man einen herrlichen Badeurlaub

mit vielen Aktivitäten kombinieren.

Das Sportprogramm

Wir bieten ein umfangreiches Sportangebot.

Wanderungen, die MTB-

Touren und die Nutzung der Kanus

und SUPs (Stand Up Paddling) sind

im Preis enthalten. Für die Anfahrt zu

den Wanderungen und Biketouren

entstehen teilweise Transferkosten.

Darüber hinaus gibt es direkt am

Camp zusätzliche Angebote für die

Wassersportler: Catamaransegeln,

Surfen und Tauchen.

Den Bergfreunden bietet die Firma

Montemar Outdoorsports zusätzlich

ein erlebnisreiches und abenteuerliches

Bergsportprogramm an.


Mountainbiking

Etwa 3-4 x pro Woche bieten wir

geführte Mountainbiketouren unterschiedlicher

Schwierigkeitsgrade an.

Ca. 25 hochwertige und gut gewartete

Bikes mit Federgabel stehen zur

Verfügung. Grundsätzlich sind der

Verleih und die geführten Touren

kostenlos. Kosten entstehen lediglich

für mögliche Transfers. Auf kleinen,

wenig befahrenen Nebenstraßen

unternehmen wir einige geführte

Touren ins Hinterland und zu den

schönsten Stränden der weiteren

Umgebung. Mit einem ausgiebigen

Badestopp an einem Fluss oder am

Meer dauern diese Touren den ganzen

Tag. Der Schwierigkeitsgrad variiert

von leicht bis mittelschwer bei 25-50

km Länge und ca. 300 Höhenmetern.

Wandern

Direkt hinter unserem Camp führt das

angrenzende Gebirge schnell hoch in

Regionen, wo es zahlreiche Wandermöglichkeiten

gibt. Einige Touren

führen ins Bavella-Gebirge, über

Etappen des “Mare a Mare Sud” oder

durch das Naturschutzgebiet des “Alta

Rocca”. Um schneller an die Ausgangspunkte

der alpinen Aktivitäten zu

gelangen, fahren wir zumeist mit

Kleinbussen (max. 16 Pers.) bis zum

Einstieg (Transferkosten ca. 10,- bis

30,- E). Bitte Wanderschuhe mitbringen.

Turnschuhe sind ungeeignet.

Kajaks

Insgesamt stehen 5 Kajaks (Ein- und

Zweisitzer) und 5 SUPs im Camp zur

kostenlosen Nutzung bereit.

Ausflüge & Touren

Je nach Saison und Wetterlage bieten

wir eine Vielzahl von Ausflügen in alle

Teile der Insel an. Die Exkursionen

kombinieren Kultur und Sport, wobei

meistens auch Pausen an Flüssen und

Stränden eingeplant sind.

Pro Ausflug entstehen Transferkosten

zwischen ca. 17,- und 20,- Euro.

Die Besichtigung von Bonifacio sollte

man nicht versäumen. Ihr erlebt die

wohl schönste und spektakulärste

Stadt Korsikas. Lasst Euch dort bei

einem Bootsausflug von über 70 m

hohen Kalkfelsen und Buchten mit

türkisblauem Wasser und außergewöhnlichen

Grotten beeindrucken

(Transferkosten ca. 22,- zzgl. eventuell

Bootskosten).

Korsika

Wochen

Kat. B: Minivilla, 2er Belegung

Kat. A: Minivilla, 4er Belegung

Kat. C: Bungalow, 2er Belegung

Bergsport

Der Spezialist Montemar Outdoorsports bietet vor Ort zusätzliche

Touren gegen Entgelt an. Die Ausrüstung wird gestellt. Vorkenntnisse

sind nicht notwendig, allerdings sollte man schwindelfrei sein. Hohe

Wanderschuhe sind unbedingt erforderlich.

Canyoning

Durch tiefe Schluchten mit kristallklarem Wasser. Wandern,

Springen, Rutschen und Abseilen in Landschaften, durch die es

keinen anderen Weg gibt.

Klettersteig

Man erlebt hautnah ein vertikales Korsika, das normalerweise den

Sportkletterern vorbehalten ist. Durch eine Stahlseilsicherung, in

Verbindung mit einer speziellen Klettersteigausrüstung, sind größere

Sturzhöhen ausgeschlossen. Griffe und Tritte aus Stahl helfen über

schwierige Passagen hinweg. Alle Touren sind für Einsteiger geeignet.

Klettersteige sind eine Variante des Klettersports, die keine

Vorkenntnisse erfordert. Etwas Trittsicherheit sollte aber vorhanden

sein.

Alle Preise in E/Pers. EZ = Aufpreis Einzelbelegung pro Woche

Saisonzeiten

Abflugtage

Köln

12

S

19

S

26

A

1

749

669

639

2

A

Saison S

9

A

2

1189

1039

969

16

S

23

-

Saison A Saison B Saison C

1

769

689

659

30

-

7

-

2

1209

1059

989

Eigenanreise: abzüglich 250,- E (Transfer zubuchbar: 80,- E hin/rück. Nur möglich zu den Zeiten unserer Flüge.)

Flugzuschlag: Köln 0,-, Berlin-Schönefeld 20,-, Frankfurt 200,-, Hamburg 200,- * letzter Rückflug

In den Sommerferien (23.06.-18.08.12): Eltern-Kind-Reisen. Siehe Familienkatalog.

14

-

21

-

1

799

719

699

28

-

4

-

2

1239

1089

1029

11

-

18

D

1

829

749

729

25

D

2

1269

1119

1059

1

C

15

C

Saison D

1

959

769

749

22

B

2

1589

1139

1079

6

C

EZ

1

-

149

149

Mai Juni Juli August September Oktober

8

C

29

B

13 20*

B -

59


Sardinien

Sardinien

Italien

Leistungen:

Flüge bis/ab Olbia inkl.

Luftverkehrssteuer, Transfers

ab/bis Olbia, Unterkunft wie

gebucht, Halbpension,

Moutainbike-Nutzung, geführte

MTB-Touren, Fitnessprogramm,

geführte Wanderungen,

Reiseleitung

Festbikemiete:

39,-/Woche

Tauchen:

Open Water Diver PADI

339,-

Advanced Open Water Diver

319,-

Tauchpaket 1 Tauchgang

43,-

Tauchpaket 4 Tauchgänge

159,-

Tauchpaket 6 Tauchgänge

239,-

Einsteigertauchgang im Meer

50,-

Örtliche Partner bieten Tagesexkursionen

(ab 6 Personen)

an. Ausrüstung und Transfers

inklusive. Es bedarf keiner

Vorerfahrung. Buchung und

Bezahlung vor Ort.

Kajak: ab 35,-

Canyoning: ab 45,-

Höhlenforschen: ab 45,-

Trekking: ab 35,-

60

Preise in E/Pers.

Veranstalter: Frosch Sportreisen

Sardinien

Sardinien ist unvergleichlich. Schon beim

Landeanflug sieht man aus dem Fenster das

türkisfarbene Meer, die weißen Segel- und

Motorboote, Felsküsten und schneeweißen Sand,

dahinter die grünen Olivenhaine und in der Ferne die

hellblau leuchtenden Bergketten. Die Landschaft, die

Kultur, die Menschen, selbst die Luft - vieles ist anders

als auf dem italienischen Festland. Sardinien ist so

vielfältig wie ein ganzer Kontinent.

Sportclub “Le Quattro Lune”

Ruhig und mit einem tollen Blick über

das Meer liegt die wunderschöne

Drei-Sterne-Residenz am Rande der

Bucht. Hier kann man ruhige und

erlebnisreiche Urlaubstage verbringen.

Die gepflegte Anlage ist ausgestattet

mit Bar, Restaurant mit klimatisiertem

Speisesaal, Eisbar, Mini-Supermarkt,

Quarzsand-Tennisplatz (bitte eigene

Bälle und Schläger mitbringen,

Platzmiete 15,-/Std.) und einem

großen Swimmingpool. Zum

feinsandigen Strand geht man nur ca.

700m. Ein paar hundert Meter weiter

durch die Pinien und Ihr kommt zu

weiteren traumhaften Sandstrandbuchten.

Hier befinden sich auch

einige Restaurants, Strandbars und ein

Beachvolleyballfeld. Alle Zimmer sind

sehr schön eingerichtet und verfügen

über Farb-TV (ital. Programme),

Kühlschrank, Klimaanlage (vom

30.06.-25.08.12 im Preis enthalten,

sonst gegen Gebühr von 6,- Euro pro

Tag pro Person) und Telefon.

Kat. A: Komfortable Doppelzimmer

mit Bad (DU/WC) und Balkon.

Kat. B: Doppelzimmer mit Bad (DU/

WC) und Terrasse. Zu bestimmten

Terminen auch als EZ buchbar.

Kat. C: Kleine Doppelzimmer mit Bad

(DU/WC), z. T. auch als

Einzelzimmer buchbar.

Italien

Golf von Orosei

An der Ostküste Sardiniens, in der

Nähe des kleinen Ortes Orosei, liegen

in kleinen Bögen zahlreiche weiße

Sandstrandbuchten zwischen

Granitfelsen und bilden mit dem Golf

von Orosei einen der schönsten

Strandabschnitte im Mittelmeer. Eine

grandiose Felsküste, tiefe Grotten,

versteckte Strände und phantastische

Schluchten bilden landschaftliche

Höhepunkte. In einer der schönsten

Buchten des Golfes, der Cala

Liberotto, befindet sich unser

Sportclub, das Hotel “Le Quattro

Lune”. Orosei selbst, ca. 8,5 km

entfernt, ist ein typisch sardisches

Kleinstädtchen mit winkeligen Gassen,

einem restaurierten, historischen

Viertel und sonniger Piazza mit Bars

und Eisdielen.

Verpflegung

Die Halbpension besteht aus einem

einfachen Frühstück in Buffetform und

am Abend gibt es italienische/sardische

Küche mit dreigängigen Wahl-Menüs.

Programm

Ein 2- bis 3-köpfiges Team bietet ein

ausgewogenes Programm an. Dazu

gehören Aktivitäten wie Wasserball im

Pool, Fitness- und Entspannungsangebote,

Volleyball am Strand, Mountainbike-Touren,

Wanderungen,

Picknick auf dem Monte Tutavista in

Orosei (gegen Gebühr), Ausflüge zur

Costa Smeralda nach Tavolara/Posada

oder nach Olbia, Boule- und Kickerturniere,

Beachparties in einer der

umliegenden Bars und vieles mehr.

Für wen geeignet?

Für Singles und Paare, die Wert auf

einen geselligen, genussvollen Urlaub

in schöner und herrlicher Landschaft

legen. Für Naturliebhaber, zum Baden

und Genießen, ist Sardinien top.

Genusssportler kommen voll auf ihre

Kosten. Natürlich gibt es Parties im

Hotel oder in einer der Strandbars.

Aber wer Rummel, quirliges Treiben

und ausgeprägtes Nachtleben sucht,

dürfte wohl etwas zu kurz kommen.

Anders sieht es in den Hauptferienmonaten

(Juli/August) der Italiener

aus. Dann gibt es reichlich italienische

Animation und laute Musik. Für eine

relativ teure Insel wie Sardinien sind

unsere Preise sehr günstig.


Mountainbiking

Eine Region, in der Biken ungemein

Spaß macht. Wir haben Euch

vielseitige Routen, leicht bis

mittelschwer, zusammengestellt.

Die Etappenlängen variieren zwischen

30 und 60 km bei nicht mehr als 800

Höhenmetern. Stopps zum Baden und

Eisessen sowie zum Erleben von

Kultur und Natur sind eingeplant.

Unsere Bikestation ist mit etwa 25

Mountainbikes, die kostenlos genutzt

werden können, ausgestattet. Vorrang

im Verleih haben die geführten

Touren. Festbikemiete ist möglich.

Geführte Touren sind grundsätzlich

kostenlos, sofern kein Begleitfahrzeug

in Anspruch genommen werden muss.

Saisonzeiten

Abflugtage

Köln, Düsseldorf

Berlin Tegel u. Schönefeld

Stuttgart, München, Zürich

Eigenanreise

Segeltörns

Sardinien

Wochen

DZ Kat. A

DZ Kat. B

DZ Kat. C

Segeltörns

5

S

S

S

S

S

12

S

S

S

S

S

19

S

S

S

S

S

26

A

A

B

B

A

2

A

A

B

B

A

Fitness

Unser Team bietet Euch ein

umfangreiches Programm:

Das Angebot umfasst Aerobic,

Stretching, Bodyshaping, Aqua-

Gymnastik im Pool, Ruhe und

Relaxing bei der “Blue Hour” und

Nordic Walking.

Tauchen

Sardinien ist für sein superklares

Wasser bekannt. In Zusammenarbeit

mit dem “Orosei Diving Center”

bieten wir Euch Kurse sowie

Tauchpakete an.

Tennis

Die Anlage verfügt über einen

Quarzsandplatz, der stundenweise

gemietet werden kann.

Segeltörns

Diese Reisen sind mit einwöchigen

Segeltörns kombinierbar. Auf einer

Fahrtenyacht segeln wir entlang der

Costa Smeralda zum Maddalenen-

Archipel und vielleicht bis Bonifacio,

Südkorsika. Detailinfo anfordern.

Mai Juni August September Okt.

9

A

A

A

A

A

16

B

B

B

B

A

23*

-

-

-

-

-

30

-

-

-

-

-

Juli

23.06.-

04.08.12

zweiwöchige

Familienreisen.

Info auf

Anfrage.

4

D

D

D

D

C

11

D

D

D

D

C

18

D

D

D

D

D

25

C

C

D

D

D

1

A

C

C

C

D

* letzter Rückflug

Saison S Saison A Saison B Saison C Saison D EZ

1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1

696 1089 1482 739 11791619

769 1229 1689 849 1319 1789 949 1529 2109 -

649 1039 1429 709 11191529

739 1179 1619 819 1259 1699 929 1479 2029 129

629 989 1349 679 10691459

709 1129 1549 789 1209 1629 899 1419 1939 129

408 - - 458 - - 478 - -

489 - - 508 - - -

Die Preise für die Segeltörns gelten nur in Verbindung mit dem Hotelaufenthalt und der Fluganreise. Transfers Hotel-

Yacht-Flughafen inklusive. Der Saisonpreis richtet sich nach der Törnwoche.

Flugzuschläge: Köln 40,- / Düsseldorf 40,- / Berlin-Schönefeld 0,- / Berlin Tegel 50,- / Stuttgart 30,- /

München 40,- / Zürich 35,- / Basel 0,-

Eigenanreise abzgl. 250,- (Transfer auf Anfrage zubuchbar: 130,- hin/rück) Alle Preise in E/Pers.

Wandern

Die Steilküste wird immer wieder durchbrochen von herrlichen

Sandstränden. Das Supramonte-Gebirge prägt das Hinterland.

Leichte und anspruchsvolle Wanderungen entlang der Steilküste

führen in das Bergmassiv.

Kajak

Nach einer kurzen Einweisung paddeln wir entlang der Küste bis zu

einem schönen Strand, wo wir eine Mittagspause einlegen.

Canyoning

Im Bergmassiv des Supramonte befindet sich die wunderschöne

Schlucht Fuili, die sich hervorragend zum Erlernen der Abseiltechnik

anbietet. Nach den ersten einfachen Schluchtabschnitten genießen

wir bei den folgenden anspruchsvolleren Etappen das Gefühl, sich mit

einfachen Hilfsmitteln über natürliche Barrieren hinwegbewegen zu

können. Die Schlucht endet direkt am Meer.

Höhlenwandern

Ausgestattet mit Helmen, Carbidlampen und Entdeckergeist

erforschen wir die Unterwelt des Monte Albo. Nach einigen

Kletterpartien gelangen wir zu zwei kleinen Seen, die wir mit dem

Schlauchboot durchpadddeln.

8

A

A

A

A

D

15

A

A

A

A

C

22

A

A

A

A

B

29

A

B

A

B

A

6*

-

-

-

-

-

61


Cinque Cinque T TTerre

T Terre

erre

Italien

Leistungen:

An- und Abreise mit Bus und

Bahn, 9 x Unterkunft im

Doppelzimmer, 5-6 geführte

Wanderungen, 2 Tagesausflüge

mit der Bahn nach

Genua und Lucca, Reise- und

Wanderbegleitung

Reise-Nr. Termin

CT 1 17.05. - 28.05.12

CT 2 12.09. - 23.09.12

62

Preis: E/Person

790,-

790,-

Teilnehmer:

min. 6, max. 12

Busabfahrtsorte:

Braunschweig

Hannover

Frankfurt Flughafen

Karlsruhe

Zusatzkosten:

Verpflegung: ca. 12,-/Tag

Bahn-/Bootsfahrten: ca. 30,-

Einzelzimmer: 210,-

Veranstalter: Partnerveranstalter

Cinque Terre

An einer felsenreichen Steilküste liegen fünf kleine

Fischerdörfer aus dem Mittelmeer-Bilderbuch:

Straßen, Häuser, Gassen, Winkel, alles krumm und

schief. Weinhänge direkt am Meer, klitzekleine Häfen

voller Boote in allen Farben und klassische

Sonnenuntergänge auf der Via dell’amore ...

Reiseziel

Die Cinque Terre liegen-hängenkleben

ganz versteckt an der

ligurischen Küste zwischen Genua und

La Spezia. Kein Betonklotz trübt die

Sicht. Für den massentouristischen

Andrang sind die Orte viel zu klein,

und auch viel zu schön.

Noch vor wenigen Jahren waren die

Cinque Terre nur mit der Eisenbahn

oder zu Fuß zu erreichen - auch heute

sind die Dörfer größtenteils für den

Autoverkehr gesperrt.

Wanderungen

Die Schönheit dieser Gegend

erschließt Ihr Euch vor allem, wenn

Ihr die Felsen unter den Schuhen

spürt, den Duft des Erdbeerbaumes

schnuppert und Euch an den

atemberaubenden Ausblicken auf

schroffe Felswände und das Meer

erfreut.

Gut markierte Wanderwege verbinden

die fünf Dörfer. Teilweise durch

Weinberge und Olivenhaine geht es

viel bergauf und bergab. Wir können

nahezu jeden Tag eine neue Landschaft

erkunden, die immer wieder faszinierende

Ausblicke auf das Meer, die

Küste und das Hinterland bietet.

Im Frühjahr färben Ginster und

Wolfsmilchgewächse die Küstenhänge

gelb. Im Herbst leuchten die reifen

Trauben von den Weinterrassen und in

den Dörfern zieht der Weingeruch

durch die Gassen.

Italien

Charakteristik

Wir bieten fast jeden Tag eine geführte

Wanderung von 2-6 Stunden oder

einen Ausflug an. Oft gibt es die

Möglichkeit, je nach Laune und

Fitness, die Laufzeit zu verkürzen, zu

verlängern oder eine Badepause

einzulegen - am Ende wartet garantiert

eine nette Bar oder ein Café auf uns.

Die Wanderungen erfordern eine

normale Kondition, feste

Wanderschuhe und Trittsicherheit.

Anreise

Die An- und Abreise erfolgt mit dem

Reisebus zusammen mit einer anderen

Reisegruppe. Die Busfahrt von

Braunschweig bis Sarzana, in der Nähe

von La Spezia, dauert in etwa 17

Stunden. In Sarzana steigen wir in

einen Zug um und erreichen unser

Ziel in ca. einer Stunde.

Ausflüge

Als Alternative zum Küstenpfad

gelangt man problemlos mit dem Zug

von einem Ort zum andern, wo man

sich mit Muße und feiner

Beobachtungsgabe den besonderen

Charakter jedes einzelnen Dorfes

erschließen kann. Oder man legt sich

auf einen der zahlreichen Felsen, um

zu lesen, zu faulenzen oder zu

träumen.

Auch die nähere Umgebung bietet

Faszinierendes: Portovenere, Portofino

mit dem Kloster San Frutuoso sowie

Camogli mit den ältesten, schönsten

Wolkenkratzern der Welt. Fakultativ:

Eine Bootsfahrt entlang der Küste.

Bestandteil unserer Reiseleistungen

sind zwei Bahnausflüge nach Genua

und Lucca, das wir auf der Stadtmauer

umrunden.

Unterkunft

Wir wohnen in Levanto. Ein Kleinstädtchen direkt am Meer mit italienischem

Flair. Ein Ortsstrand und gute Wasserqualität laden zum Baden ein. Von hier ist

es nur ein Katzensprung zu den Cinque Terre. Levanto hat eine größere Auswahl

an Geschäften. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Bars und Restaurants

und natürlich auch der Cinque-Terre-Weißwein.

Wir wohnen in verschiedenen Appartements für 3-5 Personen. Die

Appartements sind mit 2-3 Doppelzimmern, Küche und Bad ausgestattet und

befinden sich in nicht allzu weiter Entfernung voneinander direkt im Ort. Ein

Appartement wird zum Gruppentreffpunkt. Hier werden wir gemeinsam das

Frühstück zubereiten, das Abendessen kochen und gemütlich speisen.


Sizilien & Eolien:

Tanz auf den Vulkanen

Auf Wanderungen und Ausflügen lernen wir Sizilien und die Liparischen

Inseln, das beeindruckende Inselarchipel im Mittelmeer, kennen.

“Die sieben Schwestern” nennt der Volksmund die Inseln Lipari,

Vulkano, Stromboli, Salina, Panarea, Alicudi und Filicudi. Sie sind

vulkanischen Ursprungs und ragen mit ihren Gipfeln wie Relikte der

Schöpfungsgeschichte aus den Tiefen des Tyrrhenischen Meeres in den

unendlich scheinenden, blauen Himmel.

Erste Woche: Klassisches Sizilien

In der ersten Woche erleben wir das

“klassische Sizilien” im Naturpark

Alcantara. Hier erhebt sich vor

Orangen- und Zitronenhainen der

Ätna, größter aktiver Vulkan Europas

und fünftgrößter der Welt. Zu seinen

Füßen liegt Calatabiano, ein

geschichtsträchtiger Ort, über den ein

arabisches Castell wacht. Gegenüber

protzt das legendäre Taormina auf dem

Monte Taurus mit seinem

weltbekannten griechischen Theater.

Zweite Woche: Liparische Inseln

Über Lipari thront die Akropolis auf

einem mächtigen Lava-Sockel.

Seichte Hügel und einzigartig

geformte Bergkämme zeichnen ein

markantes, vom Meer umspültes,

Inselprofil. Schneeweiß schimmern

die Bimssteinhänge, schwarzrot das

Obsidianglas und glutrot die

oxidierenden Erzkristalle. Über alte

Verbindungswege mit faszinierenden

Ausblicken auf Architektur, Land und

Meer lässt sich herrlich in üppig

grüner Natur wandern.

Italien

Ausflüge und Wanderungen

Eolien und Sizilien bieten viele Naturschauspiele,

spektakulären Vulkanismus

sowie zahlreiche Möglichkeiten

zum Wandern und für Aktivitäten, wie

Radeln, Reiten, Baden, Schnorcheln,

Tauchen und Küsten-Kajaken. Viele

Wanderungen sind so angelegt, dass sie

individuell gestaltet werden können.

Normale Kondition und Trittsicherheit

reichen aus. Zu den kulturellen

Klassikern der Inseln gehören Catania,

die schwarze Barockstadt, Taormina,

und Syrakus, die größte Metropole der

Antike.

Die Liparischen Inseln sind größtenteils

naturbelassen und ein intaktes

Wanderparadies. Ein Geheimtipp. Die

Inseln haben eine interessante

Geschichte und die Museen gehören

zu den besten Italiens. Die Reinheit

des Meeres und die Farbenpracht der

vulkanischen Mineralien in üppig

blühender Natur sind legendär.

Verpflegung

Vom Frühstücksbuffet kann sich jeder

ein Lunchpaket erstellen. An sieben

Abenden werden die Teilnehmer mit

frischer, vorwiegend vegetarisch

mediterraner Küche verwöhnt. An den

übrigen Tagen (Exkursionstage mit

später Rückkehr, freie Tage, etc.),

besteht die Möglichkeit, die

Inselgastronomie zu erkunden

(Extrakosten).

Unterkünfte

Im Naturpark Alcantara wohnen wir

am Fuße der Sarazenenburg in stilvoll

renovierten Doppelzimmern in einer

herrschaftlichen Herberge mit

exotischem Hauspark. Außerdem

haben wir Appartements mit 2 DZ

und Terrasse gemietet.

In Lipari-Stadt liegen unsere

Unterkünfte in ruhiger Lage am

Ortsrand, direkt über dem Meer.

Wir wohnen in eolischen Villen und in

typischen Inselhäusern.

Die Villen haben großzügige Terrassen

mit Meerblick. Sie verfügen über

Zweibettzimmer, Wohnbereich,

Küche und ausreichend Bäder.

Die Inselhäuser haben schön

eingerichtete Zweibett-Appartements.

Zum pittoresken Fischerhafen Marina

Corta mit mediterranem Flair und

stilvoller Piazza sind es nur fünf

Minuten. Die nächste Badebucht liegt

gleich in unserer Nachbarschaft und

zur Flaniermeile, dem Corso, ist es

ebenfalls nicht weit.

Sizilien Sizilien & & Lipari

Lipari

Italien

Leistungen:

14 Übernachtungen im

Zweibett-Zimmer, Reiseleitung,

geführte Wanderungen,

örtliche Transfers und

Fährüberfahrten sowie

Ausflüge laut Programm

Reise-Nr. Termin

SL 1 28.04. - 12.05.12

SL 2 16.05. - 30.05.12

SL 3 01.09. - 15.09.12

SL 4 29.09. - 13.10.12

SL 5 20.10. - 03.11.12

Preis: E/Pers.

1050,-

1050,-

Teilnehmer: min. 8, max. 16

Einzelzimmer: 270,-

Verpflegung, zahlbar vor Ort

(13 x Frühstücksbuffet, 1 x

italienisches Frühstück,

Wanderproviant, 7 x

Abendessen): 250,-

Zusatzkosten Flug:

Zum tagesaktuellen Preis nach

Catania. Bitte den gewünschten

Abflughafen angeben.

Wer seinen Flug selbst buchen

möchte, sollte vorher mit

unserem Büro Rücksprache

halten.

Bei früherer Anreise, bzw.

späterer Abreise, können wir

Empfehlungen für

Übernachtungen in Catania

zum Selbstbuchen geben.

Veranstalter: Partnerveranstalter

63


Elba

Elba

Italien

Leistungen:

Busanreise und Fährüberfahrten,

9 Übernachtungen im

2-Bett-Zimmer, inkl.

Endreinigung, Ausflüge (mit

dem Bus) und Wanderungen,

ortskundige Reiseleitung

Reise-Nr. Termin

Elba 1 17.05. - 28.05.12

Elba 2 12.09. - 23.09.12

64

Preis: E/Pers.

820,-

820,-

Teilnehmer:

min. 12, max. 24

Einzelzimmer:

200,-

Fahrradtransport:

30,-

Verpflegung ca. 12,-/Tag. Es

steht ein Küchenzelt zur

Verfügung, so dass die

Mahlzeiten gemeinsam

zubereitet werden können

Ermäßigung bei Camping im

eigenen Zelt: 140,-

Abfahrtsorte: Braunschweig,

Hannover, Frankfurt-Flughafen,

Karlsruhe

Veranstalter: Partnerveranstalter

Elba: Wandern, Radfahren, Baden

Elba gehört zu den schönsten Inseln Italiens und liegt nur 10 km vom

Festland entfernt. Neben Sardinien und Korsika zählt auch Elba zum

versunkenen Bergland. Der Göttin Venus, so wird erzählt, seien die

Perlen ihrer kostbarsten Halskette ins Meer gefallen, wo sie sich in

paradiesische Inseln verwandelten. Elba sei dabei aus dem größten und

funkelndsten Edelstein entstanden.

Reiseziel

Die Faszination der Insel liegt in ihrer

Vielfalt. Im Osten finden wir das

„Dorado der Mineralienliebhaber“.

Im mittleren Teil überwiegt eine

mediterrane Vegetation mit Weingärten,

Olivenhainen und Obstplantagen.

Im Westen ist Elba von bizarren

Felsformationen gekennzeichnet.

Edelkastanienwälder und üppige

Maccia sind genauso typisch wie

verträumte Sand- und Kiesstrände.

Unser Reiseziel ist Lacona, im Süden

der Insel, in unmittelbarer Nähe zum

Meer und der breiten Sandbucht

„Spiaggia Grande“ gelegen. Kleine

Restaurants und Bars laden zum

Verweilen ein.

Anreise

Mit unserem Reisebus fahren wir von

Braunschweig über Hannover, Frankfurt,

Karlsruhe, durch die Schweiz und

weiter in den Süden bis zum Fährhafen

Piombino. Von dort setzen wir mit der

Fähre nach Elba über.

Unterkünfte

In Lacona Pineta haben wir kleine

Häuser reserviert. Jedes Haus hat zwei

Appartments mit jeweils einem

Wohnraum mit Küche, Schlafzimmer

für 2 Personen, Bad mit DU/WC und

einer überdachten Terrasse. Hier

finden wir kleine ruhige Plätze unter

Pinien, teilweise mit Blick auf das

Meer. Zelten ist auf Anfrage ebenfalls

möglich.

Klima

Im Mai wandern wir bei

frühsommerlichen Temperaturen

durch ein duftendes Blütenmeer. Im

September sind die Früchte des

Erdbeerbaumes reif und wir können

Maronen sammeln. Beide Jahreszeiten

sind für einen Wanderurlaub ideal und

das Inselleben ist von dem Trubel in

der Hochsaison weit entfernt.

Ausflüge und Wanderungen

Auf der nahe gelegenen Halbinsel

Capo Stella wandern wir mit

herrlichen Ausblicken auf die Bucht

von Lacona, den „Golfo della Stella“,

große Teile von Elba, Korsika und

Montecristo. Weitere Ziele sind Rio

N´Elba, die Halbinsel Calamita mit

Capoliveri, einem malerischen Bergort

mit verwinkelten Gässchen, und die

Inselhauptstadt Portoferraio mit ihren

Festungen, der Altstadt, dem Hafen

und dem Markt.

Bei einer Inselrundfahrt mit Stopps in

Marciana, am Capo St. Andrea und in

Seccheto haben wir immer wieder

schöne Ausblicke auf die Inseln

Korsika, Capraia und Pianosa.

Wir besichtigen eine alte Mine in Rio

Marina. Im Anschluss an die Führung

dürfen Mineralien, wie Katzengold

und Hämatit, gesammelt werden.

Von Poggio über den Monte Capanne,

dem höchsten Berg auf Elba, wandern

wir nach Pomonte. Eine weitere

Wanderung bringt uns zur Madonna

di Monserrato und weiter nach Porto

Azzurro, mit der schönen Altstadt und

einer herrlichen Piazza.

Aktivitäten, wie Schnorcheln, Tauchen

oder Radfahren, sind auch möglich.


Kanaren

Teneriffa: Trekking & Relaxen

Während der Wandertour übernachten wir jeweils für mehrere Tage an

unterschiedlichen Orten. Die zweitägige Besteigung des Pico del Teide

(3718 m) ist ein Höhepunkt des Trekkings. Auf dem höchsten Berg

Spaniens erleben wir einen spektakulären Sonnenaufgang.

Anschließend sind drei Tage zum Entspannen im Badeort El Médano

eingeplant.

Anforderungen

Technisch einfaches Trekking für

trittsichere Bergwanderer mit

durchschnittlicher bis guter Kondition

bei Wanderungen zwischen 3 und 6

Stunden. Wir wandern jeweils mit

leichtem Tagesrucksack. Das Hauptgepäck

steht täglich zur Verfügung.

Ausnahme: Bei der Exkursion hoch

zum Teide muss der Rucksack für zwei

Wandertage gepackt werden.

1. Tag: Anreise und Unterkunft in

Vilaflor, Spaniens höchstem Bergdorf.

2. Tag: Tageswanderung auf alten

Pfaden im Süden Teneriffas.

3. Tag: Auf Hochgebirgswegen durch

Kiefernwald auf den Berg Sombrero de

Chasna (2.411 m) und weiter bis zum

felsigen Calderarand, dem größten

Krater der Welt. Abstieg nach Las

Lajas.

4. Tag: Auf einem Fischerpfad durch

die Masca-Schlucht bis zum Meer.

Mit dem Boot nach Los Gigantes.

5. Tag: Ruhetag. Am Strand erholen

oder einen Bootsausflug zu den

Delphinen unternehmen.

6. Tag: Über den Tabaibapass gelangen

wir nach Teno Alto. Von dort geht es

weiter bis ins Tal nach El Palmar.

7. Tag: Wanderung über dicht

bewaldete Steilhänge des Orotava-

Tals, von dem bereits Alexander von

Humboldt schwärmte.

8. Tag: Freier Tag im Orotavatal.

Beachen, Altstadtbummel oder Besuch

des berühmten Loro-Parque.

9. Tag: Vom Cruz del Carmen (920 m)

steigen wir durch dichten Lorbeerwald

ab zum Höhlendorf Chinamada.

10. Tag: Freier Tag in La Laguna oder

Straßenbahnfahrt nach Santa Cruz.

11. Tag: Zweitägige Exkursion hinauf

zum Gipfel des Teide (3718 m) mit

Übernachtung in der Schutzhütte

„Refugio Alta Vista“ auf 3.259 m.

Grandiose Ausblicke und ein

unvergesslicher Sternenhimmel

belohnen den anstrengenden Aufstieg.

12. Tag: Frühmorgens machen wir uns

mit Taschenlampen auf den Weg zum

Gipfel, um dort das Naturschauspiel

des Sonnenaufgangs zu erleben. Ab

3520 m fahren wir mit der Seilbahn

talwärts und weiter mit dem Bus nach

El Médano.

13.-14. Tag: Erholungstage am Meer.

El Médano hat die größten Natur-

Sandstrände Teneriffas.

15. Tag: Abreise

Teneriffa eneriffa eneriffa

Kanarische Inseln, Spanien

Leistungen:

Fluganreise Teneriffa-Süd, alle

Transfers während des Reiseprogramms,

Bootsfahrt von der

Playa de Masca nach Los

Gigantes, Teide-Genehmigung

und Seilbahnfahrt, 14

Übernachtungen im DZ in

Hotels, Pensionen und

Appartements mit Bad oder

DU/WC, 1 Übernachtung auf

der Schutzhütte in Mehrbettzimmern

mit Gemeinschaftstoilette,

in El Médano im 3-

Sterne-Strandhotel mit Bad

oder DU/WC), 14 x

Frühstück, 7 x Abendessen,

Lunchpaket an den Wandertagen,

Trekkingtour mit 8

Wanderungen, deutschsprachige

örtliche Reiseleitung

21.01. - 04.02.12 1799,-

18.02. - 03.03.12 1949,-

17.03. - 31.03.12 1999,-

07.04. - 21.04.12 1999,-

05.05. - 19.05.12 1949,-

02.06. - 16.06.12 1949,-

30.06. - 14.07.12 1999,-

21.07. - 04.08.12 1999,-

18.08. - 01.09.12 1999,-

15.09. - 29.09.12 1949,-

13.10. - 27.10.12 1999,-

10.11. - 24.11.12 1949,-

22.12. - 05.01.13* 2099,-

Preis: E/Pers.

* geänderter Ablauf

Einzelzimmerzuschlag: 370,-

Teilnehmer: min. 3, max. 14

Ab/bis Flughafen Düsseldorf,

andere Flughäfen gegen

Aufpreis ab 70,-

65


La La Gomera Gomera - - T T & & R

R

Kanarische Inseln, Spanien

Leistungen:

Flug nach Teneriffa-Süd und

zurück, Schiffsüberfahrt von

Teneriffa nach La Gomera und

zurück, alle Transfers während

des Reiseprogramms, 14

Übernachtungen (Trekkingtour:

Hotel, Appartement, Pension

im DZ mit DU/WC, 1 x Zelt,

1 x Bauernhaus. In Valle Gran

Rey: 2-Pers.-Appartements mit

Küche, Bad bzw. DU/WC und

Balkon), Frühstück und

Abendessen während der

Trekkingtour (2.-9. Tag), zwei

Standortwanderungen in San

Sebastián und Valle Gran Rey,

deutsch-sprachige örtliche

Reiseleitung

Teilnehmer:

min. 3, max. 14

Einzelzimmer-Zuschlag:

ab 240,-

Ab/bis Flughafen Düsseldorf

Andere Flughäfen gegen

Aufpreis: ab 70,-

Optional: An den freien Tagen

kann man vor Ort zusätzliche

Aktivitäten buchen. Die Reiseleitung

ist bei der Organisation

von Wander-, Canyoning-,

Kletter-, Kajak- und

Jeeptouren gerne behilflich.

Reise auch achttägig buchbar.

Weihnachten/Silvester:

Veränderter Ablauf und

Leistungen, auf Anfrage.

66

La Gomera - Trekking & Relaxen

Auf einer siebentägigen Trekkingtour wandern wir von Ort zu Ort durch

unterschiedlichste Landschaften. Weitere sechs Tage verbringen wir in

Valle Gran Rey, in stilvollen kanarischen Appartements im

ursprünglichen Ortsteil La Calera. Im sonnenreichen Südwesten der

Insel kann man an schönen Badestränden vor einer grandiosen

Bergkulisse gut entspannen.

Anforderungen

Technisch einfaches Trekking für trittsichere Bergwanderer mit

durchschnittlicher bis guter Kondition bei Wanderungen zwischen 3 und 7

Stunden. Während der Trekkingtour packen wir den Wanderrucksack nur für

jeweils 2 Tage, da wir nach jeweils 2 Wandertagen das Hauptgepäck erhalten.

1. Tag: Flug nach Teneriffa-Süd und

Schiffsüberfahrt nach La Gomera. San

Sebastián ist ein idyllisches Städtchen

mit romantischen Plätzen, schöner

Uferpromenade, Sandstränden und

geschichtsträchtiger Vergangenheit.

Christoph Kolumbus ankerte hier

1492 ein letztes Mal vor der

Entdeckung der „Neuen Welt“.

2. Tag: Eine Einstiegswanderung führt

zu einer einsamen Bucht, wo wir ein

Bad im Atlantik nehmen können.

3. Tag: Wir packen die Rucksäcke für

zwei Wandertage. Der Weg führt

durch ein palmengesäumtes Tal. Über

uns erhebt sich der mächtige Roque

Agando, ein Vulkanfels, der von der

Erosion geformt wurde. Langsam

steigen wir hinauf in ein kleines Dorf

auf 800 m Höhe. Dabei passieren wir

bewirtschaftete Terrassenfelder,

Mandelbäume und Orangenhaine.

4. Tag: Auf dem Anstieg zum Pico de

Garajonay (1487 m) hat man schöne

Panoramablicke auf weite Teile

Gomeras und die Nachbarinseln El

Hierro, La Palma und Teneriffa. Der

Abstieg durch einen Kiefernwald führt

nach Chipude, einem Ort am Fuße

eines imposanten Tafelberges.

5. Tag: Die Route führt durch ein

Töpferdorf, in dem das Handwerk

noch traditionell praktiziert wird.

Dann erwartet uns ein Stück

Märchenwald. Vermooste und

ineinander verschlungene Baumäste

knarren im Wind. Danach erreichen

wir Vallehermoso, das „Schöne Tal“.

6. Tag: Vor uns thront majestätisch der

Roque Cano, häufig eingetaucht in

weißen Nebel. Wir machen Halt am

Besucherzentrum der Nationalpark-

Behörde. Über einen kunstvoll

angelegten „Camino Real“ geht es

hinunter nach Agulo. Der Ort mit

seinen verwinkelten Gassen gilt als

schönstes Dorf der Insel. Ein

tropischer Garten im grünen Norden.

7. Tag: Ruhetag in Agulo. Die stilvolle

Unterkunft mit Pool und Garten, das

Meeresschwimmbecken von Hermigua

oder eine mögliche Wanderung zu

einer Badebucht lassen uns den Tag

genießen. Am Abend packen wir den

Rucksack für weitere zwei Tage.

8. Tag: Überall Bananenplantagen,

dann Weinreben und verschlungene

Pfade durch Bambus. Auf einem

uralten Dorfverbindungsweg, der an

einem Wasserfall vorbeiführt, steigen

wir hinauf nach El Cedro. Wir

übernachten in einer Finca, wo wir mit

einem guten Landwein einen

entspannten Abend am Kamin

verbringen.

9. Tag: Ein 5 Millionen Jahre alter

Urwald liegt vor uns. Die üppige

Vegetation mit immergrünem Lorbeer,

Riesenfarnen und Baumheide schafft

eine einzigartige Atmosphäre. Nicht

selten verwandeln Passatwolken den

Wald in ein mystisches Szenario. Es ist

der „Feuchte Atem Gottes“, der durch

den Laurisilva zieht. Der Ausblick auf

das Valle Gran Rey mit seinen Palmen

und Terrassenfeldern bildet einen

weiteren Höhepunkt des Tages.

10.-15. Tag: Wir bleiben im Valle

Gran Rey, einem Ort mit herrlichem

Klima, schönen Stränden und

beeindruckender Natur. Wir

unternehmen noch eine Wanderung

ins Bergdorf Arure oder alternativ zu

einem Wasserfall.


La Gomera - ActiveFun

Die Kanareninsel ist ein Paradies für Naturfreunde.

Kontrastreiche Landschaften, das warme Klima und

die freundlichen Gomeros begründen den Zauber

der Insel. Im Wechsel zwischen Aktiv- und Ruhetagen

erleben wir das „Tal des großen Königs“. Wahlweise

mit Unterkunft im Hotel oder Appartement.

Hotel Jardín Concha

Das familiengeführte Hotel liegt im

ruhigen Ortsteil La Calera am

Berghang. Von hier aus hat man einen

herrlichen Ausblick auf das Meer, die

Bananenplantagen, die Palmen und die

Berge. Alle Zimmer verfügen über

Balkon oder Terrasse. Zu Fuß sind es

nur 10 Minuten bis zum Strand.

Apartamentos Jardín del Conde

Die schöne Appartementanlage mit

Pool liegt direkt am Meer, nur wenige

Meter vom Strand entfernt im Ortsteil

La Puntilla. Es ist nicht weit bis ins

Hafenviertel von Vueltas oder bis zur

Promenade von La Playa mit ihren

zahlreichen Bars. Alle Appartements

haben Bad, Schlafzimmer, Küche mit

Wohnraum und Balkon oder Terrasse.

Detailprogramm

1. Tag: Anreise ins Valle Gran Rey.

2. Tag: Auf einer kleinen Rundtour

zeigen wir die schönsten Strände, die

besten Bars und Cafés, den Bikeverleih

und die Tauchbasis. Auf einer ersten

Wandertour geht es durch das Bachbett

einer Schlucht zum Wasserfall.

3. Tag: Eine Mountainbiketour, ca. 45

Kilometer, mit Stopps zum Genießen

der Aussicht, führt durch schöne

Bergdörfer.

4. Tag: Zur freien Gestaltung.

5. Tag: Wanderung zum Pico de

Garajonay (1487 m), dem höchsten

Berg der Insel. Bei guter Fernsicht hat

man einen Panoramablick auf weite

Teile Gomeras und die Nachbarinseln.

6.-8. Tag: Zur freien Gestaltung.

9. Tag: Eine Wanderung durch den

Nationalpark führt auf verschlungenen

Waldpfaden direkt in das Herz des

Lorbeerwaldes. Weiter geht es zu einer

kleinen Waldkapelle und zum Weiler

El Credo, wo bei einer Rast landestypische

Gerichte probiert werden

können.

10. Tag: Wir fahren mit dem Bike zum

Garajonay, dem höchsten Punkt der

Insel, und genießen dort die Aussicht.

Von dort beginnt unsere Abfahrt auf

einsamen Pisten Richtung Playa de

Santiago, dem südlichsten Ort La

Gomeras. Nach einem erfrischenden

Bad im Meer bringt uns dann der

Shuttlebus bzw. die Fähre zurück.

11.-12. Tag: Zur freien Gestaltung.

13. Tag: Wanderung zum Tafelberg.

14. Tag: Relaxtag.

15. Tag: Abreise.

Optionale Aktivitatäten

An den freien Tagen kann man vor Ort

zusätzliche Aktivitäten unternehmen.

Unsere Reiseleitung ist bei der Organisation

von Canyoning-, Kletter-,

Kajak-, Tauch-, Jeep-, sowie Bike- und

Wandertouren gerne behilflich.

La La Gomera Gomera - - Activefun

Activefun

Kanarische Inseln, Spanien

Leistungen:

Flug nach Teneriffa-Süd und

zurück, Schiffsüberfahrt von

Teneriffa nach La Gomera und

zurück, alle Transfers während

des Reiseprogramms, 14

Übernachtungen im Hotel oder

Appartement im Valle Gran

Rey im DZ/DU/WC und

Balkon bzw. Terrasse, 14 x

Frühstück, 4 x Abendessen,

1 x Begrüßungsimbiss,

Aktivprogramm mit 4 Wandertouren,

2 Mountainbiketouren,

City-Bike-Benutzung im Valle

Gran Rey während der

gesamten Reisezeit,

deutschsprachige örtliche

Reiseleitung

Aufpreis Appartements:

250,-

EZ-Zuschlag im Hotel:

240,- bis 330,-

EZ-Zuschlag App.:

520,-

Teilnehmer: min. 3, max. 16

Ab/bis Flughafen Düsseldorf,

andere Flughäfen gegen

Aufpreis: ab 70,-

Reise auch achttägig buchbar.

Monat Januar Februar

März

April

Mai

Juni

Anreisetag 21 28 4 11 18 25 3 10 17 24 31 7 14 21 28 5 12 19 26 2 9 16 23 30

Trekking -- 1599 -- 1599 -- 1699 -- 1699 -- -- 1759 -- 1759 -- 1699 -- 1699 -- 1759 -- 1699 -- 1699 1759

ActiveFun, Hotel 1399 -- 1499 -- 1499 -- 1549 -- 1549 -- 1609 1609 -- 1549 -- 1549 -- 1549 -- 1549 -- 1549 -- 1609

Veranstalter: Partnerveranstalter

Preis: E/Pers.

App.: + 250,-

Monat

Juli

August

September

Oktober November Dezember

Anreisetag 7 14 21 28 4 11 18 25 1 8 15 22 29 6 13 20 27 3 10 17 24 1 8 15 22 29

Trekking 1759 1759 1759 1759 1759 1759 1759 1759 1759 1699 1699 1699 1699 1759 1759 1759 1759 1699 1699 1699 1699 1699 1699 1759 1899 1899

ActiveFun, Hotel -- 1609 1609 1609 1609 1609 1609 1609 1609 -- 1549 -- 1549 1609 1609 1609 1609 -- 1549 -- 1549 -- 1549 1609 1749

1749

67


Korfu

Korfu

Griechenland

Leistungen:

Flüge bis/ab Korfu inkl.

Luftverkehrssteuer, Transfers,

Unterkunft wie gebucht,

Frühstück, 7 x Abendessen im

Hotel San Georgio bzw.

4 x Abendessen in den Studios

Dionyssos, Bike-Touren,

Mountainbikebenutzung,

geführte Wanderungen,

Fitnessprogramm, Reiseleitung

Surfkurse

Surfkurse

4 Std. Schnupperkurs: 45,-

12 Std. Grundkurs: 145,-

4 Std. Auffrischungs-Kurs: 60,-

VDWS-Prüfungsgebühr: 25,-

Surfpool (Ausleihe mit VDWS-

Grundschein): 15,-

Cat-Kurse

Cat-Kurse

4 Std. Schnupperkurs: 85,-

10 Std. Grundkurs: 195,-

4 Std. Aufbau-Kurs: 110,-

Prüfungsgebühr Cat: 35,-

Cat-Verleih: 1 Std. 30,-

Festbike-Miete

Festbike-Miete

39,-/Woche

Stand Stand Up Up P PPaddling

P Paddling

addling (SUP (SUP) (SUP

Als Fitnessgeräte und für kleine

Ausflüge zur vorgelagerten

Insel sind unsere SUPs prima

geeignet. Bei geeigneter Dünung

macht besonders das

Wellenreiten viel Spaß.

Kiten

Kiten

Kurse in der Nachbarbucht

möglich. Info auf Anfrage

Veranstalter: Frosch Sportreisen

68

Sportclub Korfu

Ihr könnt zwischen dem Hotel San

Georgio und den Studios Dionyssos

wählen. Die Häuser liegen etwa

300 m auseinander, haben jeweils

einen eigenen Garten und eine eigene

Frühstücksterrasse. Der große Pool des

Hotels kann von allen Gästen genutzt

werden. Abends trifft man sich an der

clubeigenen Mango-Bar direkt am

Meer. Hier werden leckere Drinks und

Cocktails serviert.

Hotel San Georgio

Inmitten eines 14.000 m² großen,

parkähnlichen Gartens und nur 200 m

vom Meer entfernt liegt das Hotel San

Georgio. Umgeben von alten Bäumen,

Palmen, Bougainvillea und Oleander

strahlt das Hotel viel Ruhe und

Charme aus. Auf der Vorderseite

befindet sich die gemütliche

Frühstücksterrasse. Der große Pool

(10 x 20m) ist von Pflanzen und

Bäumen umgeben. Hier werdet Ihr

jede Sekunde genießen. Die 34 neu

renovierten Zimmer verfügen über

Dusche/Badewanne, WC,

Kühlschrank, Balkon und Klimaanlage

(ca. 5,- E pro Tag/Zimmer).

Kat. A

Großes Doppelzimmer mit Dusche/

Badewanne, WC, Terrasse od. Balkon.

Kat. B

Wohneinheit mit 2 DZ (davon 1 DZ

als Durchgangszimmer), DU/WC,

Balkon. Nur komplett buchbar.

Korfu

Die Landschaft erinnert an die Toskana, Korfu-Stadt

an eine französische Kleinstadt. Küche und Lebensart

sind jedoch eindeutig griechisch. Korfu ist immergrün

und das auf eine geradezu üppige Weise. Es überwiegen grünsilbrig

schimmernde Olivenhaine, ergänzt durch Zypressen, Platanen,

Mandel- und Feigenbäume. Dazu ein Meer aus rot und lila blühenden

Blumen. Korfu wird auch wegen seines milden Klimas, der zahlreichen

schönen Sandstrände und des sauberen Wassers geschätzt.

Der Ort: Agios Georgios

Im Südwesten der Insel, ca. 35 km von

Korfu-Stadt entfernt, liegt Agios

Georgios. Der 8 km lange Sandstrand

ist das Markenzeichen der Region.

Dünenlandschaft soweit das Auge

reicht. Im Dorf findet Ihr zahlreiche

landestypische Tavernen und Restaurants,

Cocktailbars und eine Disco.

Studios Dionyssos

Das Appartementhaus Dionyssos liegt

ruhig am Rande des Dorfes, ca. 500 m

vom Meer entfernt. Die 25 Studios

sind geräumige DZ mit kleiner

Küchenzeile, DU/WC und Balkon. Im

1. Stock befindet sich eine großzügige

und schöne Suite für 2 Personen mit

Küchenzeile, einem Bad und großem

Balkon. Im großen Garten vor dem

Haus kann man in Liegestühlen im

Schatten einer riesigen Palme relaxen.

Alle Einrichtungen des Hotels, wie

Garten und Pool, können von den

Gästen des Dionyssos genutzt werden.

Verpflegung

Morgens erwartet Euch ein reichhaltiges

Frühstücksbuffet. Am Abend

servieren wir im Strandrestaurant ein

griechisches Buffet mit kalten und

warmen Speisen. Für die Gäste vom

Hotel ist die Verpflegung jeden Abend

enthalten. Die Gäste der Studios

Dionyssos nehmen drei Mal pro

Woche am Abendessen teil und einmal

gibt es einen großen Grillabend.

Ansonsten verpflegt man sich selbst

bzw. geht im Ort essen.

Für wen geeignet

Eine traumhafte Hotelanlage,

preiswerte Studios und ein eigenes

kleines Restaurant mit hübscher Bar.

Das äußerst vielseitige Sportprogramm

und ein hoher Partyfaktor lassen auf

keinen Fall Langeweile aufkommen.

Wer schöne Strände und Landschaften

liebt und Lust auf einen

ungezwungenen Urlaub mit viel Sport

und Geselligkeit hat, ist hier genau

richtig. Es ist immer was los, aber

ohne aufdringliche Animation.

Für Sportler aller Facetten ist Korfu

optimal: 60 m Stehbereich und

gemäßigter Wind erleichtern den

Einstieg ins Surfen und Segeln. Die

leicht hügelige Landschaft motiviert

zum Wandern und Biken.


Wandern

Korfu ist ein herrliches Wanderrevier.

Alte Olivenhaine, saftige Wiesen und

die charakteristischen, schlanken

Zypressen bestimmen das Bild.

Blühende Macchia, zahllose

Wiesenblumen und das tiefblaue Meer

bilden leuchtende Kontraste. Viel

Natur und einige vom Tourismus

weitgehend unberührt gebliebene

Bergdörfer werdet Ihr auf diesen

Wanderungen erleben. Drei bis vier

mal pro Woche bieten wir Euch

Wanderungen von 3 bis 5 Stunden

Länge mit mäßigen Höhenunterschieden

(200-400 m) an. Teilweise

starten die Wanderungen bei unseren

Häusern, teilweise benötigen wir einen

Bustransfer (Transferkosten).

Ausflüge

Auf Wunsch organisieren wir Ausflüge per Boot und Bus.

Auf dem Weg nach Korfu-Stadt kann man das Sissi-Schloss

“Achilleion” besichtigen. Der Ausflug kostet ca. 22,- E.

Ein Bootsausflug führt zu den südlichen Nachbarinseln

Paxos und Antipaxos mit ihren weißen Sandstränden und

kristallklarem Wasser. Eine Bootsfahrt in Poseidons

Liebesgrotte, ein Badestopp und die Stadt Lakka erwarten

Euch. Die Transfer-/Bootskosten liegen bei ca. 29,- E.

Saisonzeiten

Abflugtage

Abflug 1

Abflug 2

Abflug 3

Abflug 4

Segeltörns

Mountainbiking

Etwa 45 hochwertige und gut

gewartete Mountainbikes stehen Euch

zur Verfügung. Der Verleih und die

geführten Touren sind kostenlos.

Auch wenn es ganz schön rauf und

runter geht: Korfu ist ideal für Biker.

Wir bieten Touren in allen

Schwierigkeitsgraden an. Ausflüge in

die benachbarten Orte, in das

touristisch kaum erschlossene

Hinterland oder entlang der

dünenartigen Küste lohnen sich

wirklich. Der Nordwesten ist gebirgig,

überwiegend mit Steilküste und

schönen, kleinen Badebuchten. Im

Südwesten dominieren lange

Sandstrände und die Landschaft ist

weniger hügelig.

Fitness

Nahezu täglich habt Ihr Gelegenheit,

Eure Fitness zu verbessern. Mit

Aerobic, Stretching, Bodyshaping,

Aqua-Gymnastik, Entspannung,

Nordic Walking, Tennis, Fußball und

Beachvolleyball bietet unser Team ein

umfangreiches Programm an. Einige

SUPs stehen ebenfalls zur Verfügung.

Der Abflugtag bestimmt den Saisonpreis 20. Oktober letzter Rückflug

Eigenanreise: abzgl. 230,- (Transfer zubuchbar: 50,- Hin und Rückfahrt)

Wochen

Hotel Kat. A

Hotel Kat. B

Dionyssos

App. Suite

Segeltörns

-

-

-

-

-

-

1

669

639

599

649

439

5

S

S

S

S

-

Mai Juni Juli August September Oktober

12

A

A

A

A

S

Saison S

2

999

949

859

919

-

19

A

A

A

A

S

26

B

B

B

B

A

2

B

B

B

B

A

9

A

A

A

A

A

16

A

A

A

A

A

23

A

A

A

A

A

30

B

B

C

B

A

Saison A Saison B Saison C Saison D EZ

3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1 2 3 1

1329 689 10191349

719 1049 1379 749 1079 1409 779 1109 1439 149

1259 659 969 1279 689 999 1309 719 1029 1339 749 1059 1369 -

1119 619 879 1139 639 899 1159 669 929 1189 699 959 1219 129

1189 669 939 1209 689 959 1229 719 989 1259 749 1019 1289 129

- 469 - - 499 - - 519 - - 529 - - -

Die Preise für Segeltörns gelten nur in Kombination mit dem Hotelaufenthalt und der Fluganreise. Transfers

inklusive. EZ = Aufpreis Einzelzimmer pro Woche

7

D

C

D

C

B

14

D

C

D

C

B

21

D

D

D

D

B

28

D

D

D

D

C

4

D

D

D

D

C

11

D

D

C

D

C

18

C

D

C

D

D

25

C

D

C

D

D

1

C

C

C

D

D

8

C

C

C

C

C

15

C

C

C

C

B

Surfen & Kiten

Die Bucht von Agios Georgios mit ihrem flach abfallenden

Sandstrand, ca. 60 m Stehbereich, macht den Einstieg in das Surfen

leicht. Die VDWS-Schule, direkt am Sandstrand, ca. 15 Min.

Fußweg entfernt, ist mit über 30 Boards und Riggs gut ausgestattet.

Neben Surfanzügen und Trapezen bieten wir Surfkurse für alle

Könnensstufen an. Topaktuelle Slalom- sowie Einsteigerboards liegen

segelfertig für Euch bereit. Das Surfmaterial (Voraussetzung: VDWS-

Schein) kann gegen eine geringe Gebühr von 15,- genutzt werden.

Katamaran-Segeln

Unsere Segelschule bietet Grund- und Intensivkurse sowie Catverleih

an und ist mit zwei TopCats K 2 und einem TopCat K 1 ausgestattet.

Segeltörns

Der Korfu-Aufenthalt ist mit einwöchigen Segeltörns auf einer

Hochseeyacht kombinierbar. Während die Inseln der Ägäis vielen

Seglern bekannt sind, ist das Ionische Meer zwischen Korfu und

Zakynthos immer noch ein Geheimtipp!

22

B

B

B

B

A

29

A

A

A

A

A

6

B

A

B

A

S

13

B

A

B

A

-

20

-

-

-

-

-

Flugzuschläge in E/Pers.

Abflug 1 Köln 4U/AB/TUIfly

Düsseldorf AB/Condor/TUIfly

Münster, Paderborn AB

Abflug 2 Hannover AB/TUIfly

Leipzig AB

Abflug 3 Berlin AB/Condor

Hamburg AB/TUIfly

Frankfurt AB/Condor/TUIfly

Abflug 4 München AB/Condor/TUIfly

Stuttgart 4U/AB/TUIfly

Basel TUIfly

Zürich AB

Salzburg AB

AB = Air Berlin 4U = Germanwings

Alle Preise in E/Pers.

0/25/45

40/45/40

40/25

45/45

25

50/50

50/60

25/50/60

25/40/35

30/25/40

45

80

0

69


Madeira: Madeira: W WWanderparadies

W anderparadies

Portugal

Leistungen:

Flug mit TAP ab Düsseldorf,

Frankfurt, Hamburg, München,

deutsche Tourenleitung vom

2.-9. Tag, örtliche Transfers lt.

Programm, 9 Übernachtungen

in kleinen Hotels oder Pensionen

im DZ, 5 Übernachtungen

im DZ im 4- Sterne-Hotel,

Begrüßungs- und Abschlussessen

inkl. Tischgetränk, 5 x

Halbpension + 9 x Frühstück

+ 1 x Abendessen, geführter

Rundgang in Funchal, Wanderprogramm

wie beschrieben

23.03. - 06.04.12 1690,-

30.03. - 13.04.12 1750,-

06.04. - 20.04.12 1750,-

20.04. - 04.05.12 1690,-

27.04. - 11.05.12 1690,-

11.05. - 25.05.12 1750,-

18.05. - 01.06.12 1750,-

25.05. - 08.06.12 1750,-

15.06. - 29.06.12 1690,-

22.06. - 06.07.12 1690,-

13.07. - 27.07.12 1690,-

20.07. - 03.08.12 1690,-

03.08. - 17.08.12 1690,-

17.08. - 31.08.12 1690,-

31.08. - 14.09.12 1690,-

14.09. - 28.09.12 1690,-

28.09. - 12.10.12 1690,-

05.10. - 19.10.12 1750,-

19.10. - 02.11.12 1750,-

02.11. - 16.11.12 1690,-

09.11. - 23.11.12 1690,-

16.11. - 30.11.12 1690,-

30.11. - 14.12.12 1690,-

Preis: E/Pers.

Teilnehmer: min. 8, max. 14

Veranstalter: Partnerveranstalter

70

Portugal

Madeira:

Das immergrüne Wanderparadies

Wandern, Genießen und Relaxen. Auf geführten Wanderungen

entdecken wir die ganze Vielfalt der Atlantikinsel. Heide- und

Lorbeerwälder sowie exotische Pflanzen gedeihen im ganzjährig milden

Klima. Mit den Levadas, Madeiras einzigartigem Bewässerungssystem,

entstand über die Jahrhunderte eine Kulturlandschaft mit Bananen,

Zuckerrohr, Wein und tropischen Früchten.

Detailprogramm

1. Tag: Flug nach Madeira, Transfer

zum Hotel in Funchal.

2. Tag: Stadtrundgang Funchal mit

Besichtigung des Marktes. Nachmittags

frei für Museumsbesuche,

Baden oder Erholen. Abendessen in

einem Lokal mit Blick auf die Bucht.

3. Tag: Aufstieg zum Pico Terreiros

(1436 m). Hier bieten sich gewaltige

Ausblicke ins Ribeira Brava-Tal, zur

Hochebene Paúl da Serra bis hin zu

den höchsten Gipfeln Madeiras.

4. Tag: Hotelwechsel. Wanderung

durch einen Levada-Tunnel zu den 25

Fontes. Fahrt nach Porto Moniz. Baden

im Meerwasserschwimmbecken.

5. Tag: Wanderung an der Steilküste

im Nordwesten Madeiras, mit Rast in

einem Dorf.

6. Tag: Von der Paúl-Ebene Abstieg ins

grüne Janela-Tal, dem längsten Tal der

Insel. Entlang der Levada wandern wir

durch mehrere Tunnel zu einer kleinen

Siedlung. Weiter über Serpentinen

hinab bis Porto Moniz.

7. Tag: Wanderung in den letzten noch

vorhandenen lichten Lorbeerwald.

8. Tag: Wanderung mit phantastischen

Aussichten. Nach dem Aufstieg auf den

Gipfel des „Pico Ruivo“ (1862m)

führt die Tour über den Sattel am

„Pico das Torres“ zum „Pico do

Arieiro“. Transfer zum Hotel in

Machico.

9. Tag: Wanderung entlang der

Ostspitze Madeiras. Abschlussessen.

10. Tag: Transfer zum Hotel Jardim

Atlântico oder Hotel Calheta Beach.

11.-14. Tag: Ausspannen im Hotel

Jardim Atlântico oder Hotel Calheta

Beach. Frei für eigene Unternehmungen.

Wandern, Wellness, Wassersport.

15. Tag: Transfer zum Flughafen.

Rückflug.

Anforderungen

Leichte bis mittelschwere 4-7stündige

Wanderungen nur mit Tagesgepäck.

Das Hauptgepäck verbleibt jeweils im

Fahrzeug oder in der Unterkunft.

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit.

Zusatzkosten

Einzelzimmerzuschlag 250,-, Aufpreis

Hotel Jardim Atlântico 140,-, Rail &

Fly 35,-, Fly & Fly 125,- Euro/Person.

Nicht genannte Mahlzeiten und

Getränke ca. 190,- Euro. Aufpreis

Flüge ab/an Wien und Zürich 80,- E.

Tourcharakter

Entlang der Levadas durchqueren wir

entlegene Küstenabschnitte und

wandern über alte Versorgungswege

durch die Berge. Wir erleben die

Natur-Highlights und wandern in

kleinen Gruppen auf noch kaum vom

Tourismus frequentierten Wegen.

Zum Rundum-Erlebnis Madeira

gehört auch die Einkehr in Dorfcafés

und das Baden im Atlantik in

Natursteinbecken. Die von uns

ausgewählten kleinen Hotels und

Pensionen in grandioser Naturkulisse

lassen die mitteleuropäische Hektik

schnell vergessen. Jeder Ort besitzt

seinen ganz besonderen Charakter, der

uns den Lebensrhythmus der Inselbevölkerung

nahe bringt.

Hotel Calheta Beach

Das 4-Sterne Hotel liegt zwischen

Bergen und dem goldenen Sandstrand

von Calheta. Hier können Sie die

grüne Umgebung, den Strand und den

blauen Ozean voll auskosten und

prima entspannen.

Hotel Jardim Atlântico

Das 4-Sterne-Öko-Hotel liegt hoch

über dem Atlantik in unmittelbarer

Nähe des Naturschutzparkes „Parque

Natural da Madeira“. Seit 1993 ist das

Haus ein Umwelthotel und hat sich

dem Erhalt des einmaligen Lebensraumes

Madeiras verschrieben.


Ägypten

Ägypten: Sinai

Eine Kombination aus Kameltour, Bergwanderung

und Erholungstagen am Roten Meer.

Auf Kamelen folgen wir den Beduinen in die Wüste.

Zu Fuß erklimmen wir den Katharinenberg im

Hochsinai. Am Roten Meer genießen wir Strandtage

und eine farbenprächtige Unterwasserwelt.

Detailprogramm

1. Tag: Flug über Cairo nach Sharm el

Sheikh. Transfer nach Nuweiba und

Bezug der Bungalows am Meer.

2.-3. Tag: Erholungstage im Camp mit

Baden, Schnorcheln, Tauchen und

Relaxen. Gemeinsame Besprechung

der kommenden, mehrtägigen Touren.

4. Tag: Start zur dreitägigen Wandertour

im Hochsinai mit Besichtigung

des 1400 Jahre alten Katharinen-

Klosters und des berühmten Dornenbusches.

Die Kamele tragen Proviant,

Kochausrüstung sowie Ihr Gepäck

(Schlafsack, Wechselkleidung).

5. Tag: Heute erfolgt der Aufstieg zum

Katharinenberg, dem höchsten Gipfel

Ägyptens (2642m). “So Allah es will”

erleben wir einen prächtigen

Sonnenuntergang.

6. Tag: Abstieg zum Fuße des

Mosesberges und Rückfahrt nach

Nuweiba.

7.-8. Tag: Ruhetage am Roten Meer.

9.-12. Tag: Viertägige Kameltour in

Begleitung von Beduinen durch Wadis,

Felsschluchten und Oasen. Jeder hat

sein eigenes Kamel, wobei man

entweder reitet oder zu Fuß geht.

Nach kurzer Anleitung kommt man

mit den gutmütigen Tieren schnell

zurecht. Immer wieder legen wir

Pausen an Beduinenrastplätzen ein.

Die Nächte werden unter freiem

Himmel im Schlafsack verbracht. Zum

Frühstück gibt es von den Beduinen

frisch gebackenes Fladenbrot.

13.-14. Tag: Erholungstage am Meer.

15. Tag: Rückflug ab Sharm el Sheikh.

Nuweiba

Die beschauliche

Siedlung am

Roten Meer ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren in die Berge und in die

Wüste. Im Vergleich zu anderen Touristenzentren konnte sich Nuweiba den

landestypischen Charakter und das Flair des “alten” Sinai bewahren. Wir wohnen

direkt am Roten Meer in gemütlichen Ferienhäuschen für je zwei Personen mit

Badnische (DU/WC, Waschbecken). Im Camp erleben wir vor, zwischen und

nach den mehrtägigen Touren entspannende Tage am Meer. In der Nähe gibt es

eine komplett ausgerüstete Tauchbasis. Nur wenige Meter vom Ufer entfernt

eröffnet sich eine farbenprächtige Unterwasserwelt mit Korallenriffen.

Anforderungen

Die Kameltouren dauern ca. 2-3 Std.

vormittags und nachmittags. Die

Touren werden durch kleine

Wanderungen und Teepausen

unterbrochen.

Für die dreitägige Bergbesteigung bitte

etwas Kondition mitbringen, da ca.

900 Höhenmeter beim Auf- und

Abstieg zu bewältigen sind.

Während der Touren übernachten wir

fünf Mal im Freien, zugedeckt von

einem Sternenhimmel wie aus

“Tausend und einer Nacht”.

Bereitschaft zum Komfortverzicht

(keine sanitären Einrichtungen),

Flexibilität und Teamgeist sind

unerlässlich.

Die Tour ist auch für Familien mit

aktiven und wanderfreudigen Kindern

ab 6 Jahren geeignet.

Ägypten

Ägypten

Sinai

Leistungen:

Linienflug ab/bis Frankfurt

oder München (nach

Verfügbarkeit) über Kairo nach

Sharm el Sheikh, 9 x Ü in

Bungalows, 5 x Ü in freier

Natur, 4-tägiges Kameltrekking

sowie 3-tägige Bergwanderung

mit Beduinenführer,

7 x Frühstück, 5 x Vollpension,

2 x Halbpension mit

Trinkwasser während der

Kamel- und Wandertour, alle

Transfers laut Programm,

lokale deutsch-sprachige

Reiseleitung ab/bis Nuweiba

(2.-15. Tag)

Termine und Preise:

11.02. - 25.02.12 1640,-

03.03. - 17.03.12 1640,-

10.03. - 24.03.12* 1640,-

17.03. - 31.03.12 1640,-

31.03. - 14.04.12 1720,-

14.04. - 28.04.12 1640,-

21.04. - 05.05.12* 1640,-

28.04. - 12.05.12 1640,-

22.09. - 06.10.12 1640.-

06.10. - 20.10.12 1640.-

20.10. - 03.11.12 1640.-

03.11. - 17.11.12 1640,-

22.12. - 05.01.13 1720,-

Preis: E/Pers.

* umgekehrter Reiseverlauf

Visum bei Einreise: ca. 15,-

Einzelzimmer-Aufpreis für

9 Übernachtungen: 110,-

Kinder 6-11 Jahre: 1400,-

Teilnehmer: min. 6, max. 12

Veranstalter: Partnerveranstalter

71


Québec

Québec

Kanada

Leistungen:

Rundreise ab/bis Montreal im

Kleinbus (15-21 Sitze) mit

englisch-sprachigem Fahrer/

Tourguide, Eintrittsgelder für

Parks und Reservate, 2 Bären-

Beobachtungstouren, 2 Tage

begleitete Kanutour inkl.

Ausrüstung, Aktiv-Tag im

Laurentians Wildlife Reserve,

Walbeobachtungstour mit

Zodiac-Schlauchboot, Trinkgelder

für Guides inkludiert,

Bettwäsche (Hütten) und

Schlafsack (für Kanutour),

14 x Frühstück, 8 x Lunch,

11 x Abendessen, 14 Übernachtungen

(6 x Hotel, 5 x

Hütte, 1 x Zelt, 2 x Auberge)

Reise-Nr. Termin

Qu 1 07.07. - 21.07.12

Qu 2 28.07. - 11.08.12

Sa.-Sa./Rückkehr So.

Preis: E/Pers.

2299,-

2299,-

Teilnehmer: min. 8, max. 12

Flüge: Zum tagesaktuellen

Preis, nicht enthalten.

EZ-Aufpreis in Hotels und

Herbergen: 410,-

Einzelbelegung im Zelt

während der Kanutour und in

den Hütten (Charlevoix und

Laurentians) nicht möglich.

Alleinreisende können ein

halbes DZ buchen, falls ein

Mitreisender gefunden wird.

72

1. Tag: Ankunft in Montreal.

Abholung am Flughafen, Dinner im

Restaurant, Übernachtung im Hotel.

2.-3. Tag: Der Mont-Tremblant-Park

wurde als erster Nationalpark

Québecs geschützt. Mehr als 400 Seen

und mehrere Flüsse bilden eine

kanadische Traumkulisse. Wir

beziehen 1-2 Hütten für zwei Nächte,

unternehmen Wanderungen, lassen

uns von der Weite und Wildnis

Ostkanadas beeindrucken. Im größten

Nationalpark Québecs sind Bären,

Biber und Wölfe zu Hause.

4. Tag: Fahrt in die Region Mauricie.

Am Abend begleitet uns ein Natur-

Guide zu einem Unterstand im Wald.

Die Chance, Schwarzbären in ihrem

natürlichen Habitat zu sehen, liegt bei

95%. Die gemütliche “Auberge du

Trappeur” ist zwei Nächte lang unsere

Unterkunft.

5. Tag: Kanutour im Nationalpark

Mauricie. Wir starten bereits um 5:00

Uhr in der Frühe, wenn die Wildnis

erwacht. Die beste Zeit, um Elche und

andere Wildtiere beobachten zu

können. Der Guide zeigt die besten

Plätze und einen bewohnten Biberbau.

Am Nachmittag bleibt Zeit zum

Ausruhen oder für eine Wanderung.

Prachtvolles Québec

6. Tag: Fahrt zum

Rivière Matawin,

wo wir die Kanu-

Ausrüstung

übernehmen und

eine fundierte

Einweisung erhalten. Gegen Mittag

brechen wir auf und paddeln für zwei

Tage durch eine menschenleere

Wildnis. Die Kanutour ist für

Anfänger geeignet. Am Abend stellen

wir die Zelte auf und kochen am

Lagerfeuer das Essen.

7. Tag: Wir setzen die Reise im Kanu

fort. Das ist definitiv die beste Art, die

unbeschreibliche Schönheit der

Wildnis zu erleben. Mit sanften

Paddelschlägen geht es zurück in die

Zivilisation. Anschließend Fahrt nach

Québec City. Die geschichtsträchtige

Festung, der St.-Lorenz-Strom und

vor allem das berühmte Hotel

Château Frontenac (nein, dort

übernachten wir nicht!) geben

Postkartenmotive ab. Die Altstadt ist

ein Weltkulturerbe der UNESCO.

Unterkunft im Hotel für zwei Nächte.

Kanada

Der Osten Kanadas ist ein Geheimtipp. Auf unserer

Kleinbus-Rundreise besuchen wir Nationalparks und

Wildtier-Reservate, beobachten Elche, Schwarzbären

und Biber. Der St.-Lorenz-Strom ist die Lebensader der

frankophonen Städte Montreal und Québec. Weiter

östlich finden Belugas, Buckel-, Finn- und Minkwale

im selben Strom einen reich gedeckten Tisch.


8. Tag: Ein Tag zur freien Verfügung in

Québec, der europäischsten Stadt in

Nordamerika. Offene und nette

Menschen, verwinkelte Gassen mit

kleinen Geschäften und gemütliche

Straßencafés vermitteln eine fröhliche

Atmosphäre.

Am Abend nehmen wir an einem

unterhaltsamen Dinner teil. In einem

Sugar Shack, wo der berühmte Ahorn-

Sirup hergestellt wird, kommen wir in

den Genuss traditioneller Folk-Music.

9. Tag: Am Nachmittag Fahrt in das

Wildtier-Reservat „Laurentides“, wo

wir eine gemütliche Blockhütte

beziehen. Ein Natur-Guide geht mit

uns auf die Pirsch, um Bären zu sehen.

Der Tag klingt bei einem köstlichen

Dinner im Kerzenschein aus.

10. Tag: Ein Tag mit kanadischen

Aktivitäten und Überraschungen: Wir

paddeln mit einem großen Voyager-

Kanu, lassen uns Techniken der

Trapper zeigen, lauschen dem Ruf

einer Elch-Kuh und machen ein

Picknick am Strand.

Am Nachmittag Fahrt nach St. Urbain.

Wir beziehen für zwei Tage eine

einsame Hütte, ohne Strom und

fließend Wasser, aber mit einmaliger

Atmosphäre inmitten der Natur.

11. Tag: Der Nationalpark Grands-

Jardins ist das Herz des UNESCO-

Biosphären-Reservates Charlevoix.

Der Park ist besonders bei Wanderern

beliebt, die die verschiedenen

Landschaftsformen mit überwiegend

nordischer Vegetation, Taiga und

Tundra schätzen. Wir wandern hinauf

zu einem Gipfel, von wo man einen

phantastischen Blick auf den riesigen

Charlevoix Meteoriten-Krater hat.

12. Tag: Fahrt nach Tadoussac. Am

Nachmittag geht es mit einem Zodiac-

Schlauchboot hinaus auf den St.-

Lorenz-Strom, zur fast garantierten

Walbeobachtung. Unterschiedliche

Wassertiefen und -temperaturen, eine

Mischung aus Salz- und Süßwasser

sowie Gezeitenströme haben ein

Ökosystem geschaffen, in dem Wale

reichlich Nahrung finden. Je nach

Saison kann man Beluga-, Finn-,

Mink- und Buckelwale sehen. Wir

übernachten im Hotel.

13. Tag: Eine lange Fahrt, ca. 470 km,

zurück nach Montreal, der

zweitgrößten französischsprachigen

Stadt der Welt - nach Paris. Ähnlich

wie Québec-City, vereint Montreal

den Einfluss der Alten Welt mit der

Modernität Nord-Amerikas. Die

Einwohner Montreals sind

sportbegeistert, feiern aber auch gerne.

Es gibt zahlreiche Festivals und

kulturelle Veranstaltungen. Zwei

Nächte im Hotel.

14. Tag: Ein Tag zur freien Verfügung

in Montreal. Die Stadt sprüht vor

Lebensfreude. Viele unterschiedliche

Kulturen verbinden sich harmonisch

mit dem französischen Erbe. Die

Olympia-Stadt, eingebettet zwischen

dem St.-Lorenz-Strom und dem

Hausberg Mont Royal, hat viel zu

bieten, drinnen und draußen, ob

Shopping oder Sightseeing. Tipp: Eine

Radtour entlang des Canal du Chine.

Am Abend Abschiedsdinner in einem

Restaurant.

15. Tag: Transfer zum Flughafen und

Abreise. Ankunft am Folgetag.

Pluspunkte

Pluspunkte

Unser 15sitziger Mini-Van

bietet viel Platz. Ab 10

Teilnehmern setzen wir sogar

einen Mini-Bus mit 21 Plätzen

ein.

Die Trinkgelder für die

Guides, die in Nordamerika

normalerweise vor Ort

entrichtet und erwartet werden,

sind bereits im Preis inkludiert.

Im Reisepreis enthalten sind

auch schon fast alle

Mahlzeiten sowie die

beschriebenen Aktivitäten, wie

die beiden Bären-

Beobachtungstouren und das

Whale-Watching mit dem

Zodiac-Schlauchboot.

Ermäßigungen

Ermäßigungen

Teilnehmer, die sich zu dritt

oder viert anmelden und ein

Zimmer in den Hotels und

Herbergen (meist ein bis zwei

Queensize-Betten, nicht drei

bis vier Einzelbetten) teilen,

erhalten folgende

Ermäßigungen.

3er-Belegung:

100,- E

4er-Belegung:

150,- E

Die Einzel-, 3er- und 4er-

Belegungen im Zelt während

der Kanutour und in den

Hütten (Charlevoix und

Laurentians) sind nicht

möglich.

Frühbucherrabatt bis Ende

Januar: 50,- E

73


Kanadas anadas anadas W WWesten

W esten

British Columbia, Alberta

Leistungen:

Hotel-/Flughafentransfers bei

Beginn und Ende der Reise,

2 Hotelübernachtungen im DZ,

dreitägige Wildnistour mit Wasserflugzeug,

3 Ü in Blockhütten

auf der Wilderness Lodge,

3 Ranchübernachtungen,

Verpflegung Wilderness Lodge

und Ranch, 12 Zeltübernachtungen

inkl. Campingausrüstung

(ohne Schlafsack und

Isomatte), Fährschiff Bella

Coola-Port Hardy (Discovery

Route), Fährschiff Vancouver

Island-Vancouver (Swartzbay-

Tsawwassen), Rundreise laut

Ausschreibung, deutschsprachige

Reiseleitung

KA 1 17.06. - 07.07.12

KA 2 24.06. - 14.07.12

KA 3 07.07. - 27.07.12*

KA 4 14.07. - 03.08.12*

KA 5 29.07. - 18.08.12

KA 6 05.08. - 25.08.12

KA 7 18.08. - 07.09.12*

KA 8 25.08. - 14.09.12*

Preis: E/Pers.

3240,-

3240,-

* ab Vancouver bis Calgary

Zusatzkosten: Transatlantikflüge

(bei frühzeitiger Buchung

ab 750,- Euro), Verpflegung

(ca. 220,- Can $), fakultative

Leistungen.

Einzelbelegung Zelt: 120,-

EZ Ranch/Lodge/Hotel: 490,-

Teilnehmer: min. 2, max. 12

Veranstalter: Partnerveranstalter

74

Kanadas Westen - Land der tausend Abenteuer ...

Eine Abenteuerreise durch eines der wildesten und

schönsten Länder der Welt. Wir fliegen mit dem

Wasserflugzeug in die Wildnis des Tweedsmuir Parks.

Mit dem Schiff geht es durch die legendäre Inside

Passage. Zwei Tage leben wir auf der historischen

Terra Nostra Pferderanch. Auf Wanderungen und

Bootstouren erleben wir die grandiosen Landschaften

zwischen den Rocky Mountains und dem Pazifischen

Ozean. Herrliche Berg-, Küsten- und Regenwaldwanderungen,

Indianerreservate, die Inselwelt der

pazifischen Westküste und romantische Camps,

umrahmt von gewaltigen Bergen, glasklaren Flüssen

und smaragdgrünen Seen, versetzen uns immer

wieder in Erstaunen. Im Land der Bären, Elche, Wölfe,

Killer- und Buckelwale, Weißkopf- und Seeadler

erleben wir die Wildheit von British Columbia.

1. Tag: Ankunft in Calgary. Die

Rodeostadt am Bow River war einst

ein befestigtes Fort an der Transcanada

Railroad und hat sich zu einer rasant

wachsenden Metropole entwickelt.

Hotelübernachtung.

2.-4. Tag: Vorbei an den ersten Berggipfeln

der Rocky Mountains fahren

wir in den Banff Nationalpark. Hier

leben Elche, Schwarzbären, Grizzlies,

Wapitis und Wölfe seit mehr als 100

Jahren geschützt. Wir schlagen die

Zelte für 2 Nächte auf und haben

Zeit, uns bei einer Wanderung von der

Schönheit der Rockies überwältigen

zu lassen. Schneebedeckte Gipfel,

glasklare Flüsse und Seen, Wälder und

Wasserfälle zeigen herrliche Landschaftsbilder

und vielleicht können wir

einige der Wildtiere beobachten.

5.-6. Tag: Auf der Traumstraße der

Welt fahren wir durch den Banff- und

Jasper Nationalpark. Der Icefields

Parkway bringt uns zum größten

Gletscherfeld der Rocky Mountains,

dem Columbia Icefield. Mit grandioser

Aussicht führt die Panoramastraße zu

den Athabasca-Fällen nach Jasper.

Hier schlagen wir für zwei Nächte

unsere Zelte auf. Vorbei am Maligne

Canyon gelangen wir zu dem

wunderschön gelegenen Maligne Lake.

Bei einer Wanderung in die

umliegenden Berge genießen wir

schöne Ausblicke auf den See.

7. Tag: Auf einer Tagestour wandern

wir am Fuße des Mount Robson an

Bergseen vorbei in das Tal der 1.000

Wasserfälle. Auf stillen Bergpfaden

genießen wir die Wildheit der Rocky

Mountains. Die Wanderung zu den

Emperor Falls und zum Berg Lake

zählt zu einer der schönsten

Wanderungen in den Rocky

Mountains.

8. Tag: Wir verlassen die Rockies in

Richtung Westen und fahren am

Thompson River entlang bis ins

Cariboo Country, wo wir im Lac La

Hache Provincial Park zelten.


9.-11. Tag: Unsere Reise führt weiter

über den Fraser River in den

Chilcotin, eine der unzugänglichsten

und ursprünglichsten Landschaften

Westkanadas. Bei guter Sicht können

wir in der Ferne den 4016 m hohen

Gipfel des Mount Waddington, des

höchsten Berges der Coast Mountains

in British Columbia, sehen. Drei

Nächte übernachten wir auf einer

Pferderanch in den Ausläufern der

Coast Mountains. Wir lassen uns Zeit

für Wanderungen und Kanutouren.

Wer möchte, kann während eines

Reitausfluges (fakultativ) die

Landschaft genießen. Begegnungen mit

Bären und anderen Wildtieren sind für

die Menschen hier nichts

Ungewöhnliches. Übernachtung in

gemütlicher Ranchatmosphäre.

12.-14. Tag: Mit Buschpiloten fliegen

wir in eines der unberührtesten

Naturschutzgebiete Kanadas am

Tetachuck Lake im Tweedsmuir Park.

Nur mit dem Wasserflugzeug

erschließt sich dieses Gebiet der

Chilcotin Coast Mountains, weitab

von jeder Straße. In einer der

unzugänglichsten Landschaften

Kanadas erleben wir Wildnis pur und

verbringen drei Nächte in schön

gelegenen Blockhütten direkt am See.

Elche, Biber, Schwarzbären, Karibus

und Grizzlies leben ungestört im

Tweedsmuir Park. Wir erleben Kanada

einige Tage lang mit Kanus und zu Fuß

in seiner ursprünglichsten Form. Die

Tage in der Wildnis werden sicherlich

zu den eindrucksvollsten Erinnerungen

dieser Reise zählen. Wir lassen uns

Zeit für das Naturerlebnis, für

Tierbegegnungen und Kanutouren.

15. Tag: Mit dem Wasserflugzeug geht

es zurück nach Nimpo Lake. Wir

lassen das Chilkotin Hochplateau

hinter uns und fahren über den

legendären Heckman-Pass auf

unbefestigter Straße zum Pazifik. Wir

durchqueren die von Gletschern

geformten Täler des Tweedsmuir Parks

und die norwegische Siedlung

Hagensbourg, ehe wir die am Fjord

gelegene Indianersiedlung Bella Coola

erreichen. Hunderttausende Lachse

ziehen alljährlich den Bella Coola

River hinauf und locken zahlreiche

Grizzlies an. Zeltübernachtung im

Bella Coola Valley.

16. Tag: Wir verlassen Bella Coola mit dem Schiff und setzen nach

Port Hardy an der Nordspitze Vancouver Islands über. Mit etwas

Glück können Wale, Delphine, Otter und Adler beobachtet werden.

Am späten Abend erreichen wir die Hafenstadt. Zeltübernachtung.

17. Tag: Wir verlassen den Norden Vancouver Islands und folgen der

Ostküste dieser riesigen und in weiten Teilen noch wilden Insel. Mit

Spezialbooten unternehmen wir eine Walbeobachtungstour

(fakultativ) und haben die Gelegenheit Orcas, Grauwale oder

Buckelwale zu beobachten. Nach der Bootstour fahren wir weiter

südwärts und erreichen unser Tagesziel bei Port Albini, wo wir die

Zelte für zwei Nächte aufstellen.

18. Tag: Wir durchqueren das Landesinnere und erreichen die wilde

Westküste Vancouver Islands und den Pacific Rim Nationalpark, der

zu einem der spektakulärsten Naturschutzgebiete Nordamerikas

zählt. Die Broken Islands können auf einer Bootstour erkundet

werden (fakultativ). Wale, Delphine, Adler und Seelöwen zeigen sich

häufig. Unberührte Sandstrände, dichte Regenwälder und imposante

Felsformationen bieten ein überwältigendes Naturerlebnis.

19. Tag: Weiter im Süden kommen wir wieder in zivilisierte Regionen

British Columbias. Wir nehmen uns etwas Zeit für die malerische

Hafenstadt Victoria, der wohl schönsten Stadt Kanadas, dem

Regierungssitz British Columbias. Ein letztes Mal schlagen wir die

Zelte unweit von Victoria auf.

20. Tag: Wir lassen die Naturschönheiten Vancouver Islands hinter

uns und setzen mit der Fähre nach Vancouver über, wo wir uns in

einem Hotel einquartieren. Nachmittags bleibt Zeit für die

Sehenswürdigkeiten (Stanley Park, Gastown, China Town, …) dieser

außergewöhnlichen Stadt. Am Abend lassen wir die Reise in einem

Restaurant in der Altstadt am Hafen ausklingen.

21. Tag: Programmende.

75


Namibia

Namibia

Afrika

Leistungen:

Eintritte in National- und Tierparks,

10 Übernachtungen

auf Zeltplätzen (Camping),

1 Übernachtung in Bungalows

oder Krumhuk-Farm in

Windhoek, 1 Übernachtung

im Hotel in Swakopmund,

Begleitung durch einen Koch,

einen lokalen und einen

deutschsprachigen Reiseleiter,

Fahrt im bequemen und

geländegängigen Overlandtruck

mit 23 Sitzplätzen, Zelte

und Campingausrüstung

Reise-Nr. Termin

Namib 24.08. - 07.09.12

76

Preis: E/Pers.

1395,-

1395,-

Teilnehmer: min. 10, max. 19

Durchführung ggf. ab 6

Personen mit Aufpreis möglich

Im Preis nicht enthalten:

Hin- und Rückflug (Buchung

über unser Büro möglich).

Verpflegungskasse: ca. 8-12

Euro pro Tag.

Rail & Fly: 49,-

Einzelzelt/-zimmer: 180,-

Reiseleitung: Prof. Dr. Albrecht

Schad (Biologie, Zoologie,

Geographie)

Veranstalter: Aventerra

Namibia

Studienreise Afrika

Namibias Schönheit wirkt faszinierend auf alle

Besucher. Ein leichter Hauch deutscher

Kolonialgeschichte, unberührte Wildnis, spektakuläre

Gebirgsketten, verschiedenste Völker und eine der

Trockenheit angepasste Fauna und Flora begleiten

uns auf dieser Studien-Rundreise mit einem

geländegängigen Overlandtruck.

Wir besuchen den Etoscha-Nationalpark,

eines der größten Tierparadiese

Afrikas. Am Rande der Namibwüste

fahren wir zum Brandbergmassiv, wo

viele tausend Felszeichnungen von der

Vergangenheit zeugen. Weiter geht es

nach Swakopmund, wo es in den

letzten 100 Jahren nur vier Mal

geregnet hat. Die Nebelwüste Namib

ist eine der extremsten Wüsten der

Erde. Wir werden aber nicht nur

atemberaubenden Landschaften und

einer ergreifend schönen Natur

begegnen, sondern auch vielen

interessanten Menschen.

Allgemeines

Wir nächtigen je einmal im Hotel und

in einer Lodge. Ansonsten

übernachten wir auf Campingplätzen,

meist mit europäischem Komfort. Je 2

Personen teilen sich ein Kuppelzelt.

Für die Mitmach-Verpflegung, bei der

ein Koch behilflich ist, bilden wir eine

Gemeinschaftskasse.

Detailprogramm

1. Tag: Fluganreise (nicht inkludiert).

2. Tag: Abholung am Flughafen in

Windhoek und Fahrt nach Etoscha.

3.-4. Tag: Der Besuch des Etoscha-

Nationalparks, der bereits 1907 zum

Wildschutzgebiet erklärt wurde,

gehört zu den Höhepunkten einer

Namibia-Reise. Nahezu die gesamte

Palette an afrikanischem Großwild ist

in dem 22.000 km² großen Park

vertreten, darunter auch die „Großen

Fünf“: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe

und Leopard. Wir schlagen unser

Lager außerhalb des Parks im Etoscha-

Safari-Camp, in der Nähe des

Anderson-Gates, auf.

5. Tag: Wir verlassen den Etoscha-

Nationalpark, gehen in Outjo

einkaufen und fahren dann nach Süden

zum Brandbergmassiv.

6.-7. Tag: Das Massiv hat seinen

Namen vom braunen Granit, der beim

Auf- und Untergang der Sonne

flammenartig aufleuchtet. Drei Nächte

schlagen wir die Zelte in einem

wunderschönen Camp auf, wo wir

nach Wüstenelefanten und Kristallen

suchen. Landeskundige Führer

begleiten uns auf einer Wanderung im

Brandbergmassiv und informieren über

die Felszeichnungen.

8.-9. Tag: Die Spitzkoppe (1728 m) ist

das nächste Ziel. Sie wird auch als

„Matterhorn Namibias“ bezeichnet

und wurde erstmals 1946 bezwungen.

Nur erfahrene Bergsteiger mit

entsprechender Ausrüstung können

den Berg meistern. Im Sommer ist es

völlig unmöglich, weil man sich an

dem heißen Gestein regelrecht die

Hände verbrennt. Man kann jedoch in

der herrlichen Landschaft ausgiebig

wandern und zwischen den skurrilen

Gesteinsformationen herumklettern.

Buschmann-Zeichnungen findet man

an verschiedenen Stellen.

10. Tag: Fahrt nach Swakopmund, zur

Atlantikküste Namibias. Swakopmund

ist ein beliebtes Seebad mit

angenehmem Küstenklima und

touristischen Attraktionen.

11.-12. Tag: Im Tsondab Valley lassen

wir uns von einer wunderschönen

Wüstenlandschaft und vom Sonnenuntergang

faszinieren. Optional ist

eine Fahrt durch die Wüste, bspw.

zum Red Canyon, möglich.

13. Tag: Nach drei Stunden Fahrt ist

Windhoek erreicht. Die Hauptstadt

Namibias liegt malerisch auf 1650

Metern Höhe in einem Talkessel,

gesäumt von Bergen im Norden und

im Süden. Wir übernachten in Bungalows

auf der biologisch-dynamisch

bewirschafteten Krumhuk-Farm.

14. Tag: Am Vormittag ist ein

optionaler Besuch der Waldorfschule

von Windhoek möglich. Bitte ggf.

vorbuchen (inkl. Führung 30 Euro/

Person). Abflug am Abend.

15. Tag: Ankunft in Deutschland.


Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise. Ankunft

am nächsten Morgen.

2. Tag: Tourstart in Kasane. Bootsfahrt

im Chobe Nationalpark zum

Sonnenuntergang. Mit etwas Glück

können Elefanten, Nilpferde und eine

Vielzahl von Wasservögeln aus

nächster Nähe beobachtet werden.

3. Tag: Nationalpark im Caprivi-Streifen

in Namibia. Fahrt nach Susuwe.

Nachmittags Pirschfahrt.

4. Tag: Mit den ersten Sonnenstrahlen

geht es in Richtung Okavango-Fluss.

Camping in der Nähe der Popa-

Wasserfälle am Ufer des Okavango.

5. Tag: Früher Aufbruch in das

Mahango-Reservat. Anschließend geht

es zurück nach Botswana und zum

Weltkulturerbe Tsodilo Hills. Besuch

des Museums und Erkundung der

Wanderwege um die geschichtsträchtigen

Hügel. An den Bergwänden

befinden sich Tausende von traditionellen

Buschmann-Malereien, die bis

ins Jahr 800 n. Chr. zurückreichen.

6.-7. Tag: Fahrt mit Motorbooten

hinein in das Okavango-Delta, das

größte Binnendelta der Erde. Weiter

geht es in Mokoros, den traditionellen

Einbäumen, durch Seerosenwiesen zu

einer Insel, wo Sie die nächsten zwei

Nächte in der Wildnis verbringen. Mit

erfahrenen einheimischen Führern

unternehmen Sie Exkursionen und

Wildbeobachtungen zu Fuß und im

Mokoro.

Afrika

8. Tag: Zurück nach Maun. Als

Alternative zur Fahrt kann optional ein

Flug über die Weiten des Okavango-

Deltas gewählt werden (ca. 120,-).

9.-11. Tag: Mit der Ankunft im

Moremi Wildreservat, einem der

ursprünglichsten Wildschutzgebiete

des südlichen Afrika, beginnt der

eigentliche Großwild-Safari-Abschnitt

der Reise. Die nächsten drei Tage sind

ausgefüllt mit Pirschfahrten.

12.-14. Tag: Chobe Nationalpark.

Hier ist mit mehr als 40.000 Elefanten

die höchste Elefantendichte der Welt

zu finden. Auf dem Weg dorthin

durchqueren Sie die Trockengebiete

von Savuti.

15.-16. Tag: Fährfahrt über den

Zambezi nach Livingstone auf der

sambischen Seite der Victoria-Fälle.

Übernachtung in einer komfortablen

Lodge. Sie können die gewaltigen

Wasserfälle (10,- US$) besuchen oder

andere optionale Aktivitäten, wie

Rundflüge über die Fälle oder Rafting

auf dem Zambezi, unternehmen.

Rückflug oder Verlängerung.

17. Tag: Ankunft in Europa.

Ursprüngliches Botswana

Botswana bietet ursprüngliche Natur und eine außergewöhnliche

Tiervielfalt. Auf dem Weg dieser beliebten Safari liegen kaum bekannte

Nationalparks im Caprivi-Streifen und das Weltkulturerbe Tsodilo Hills,

mit seinen uralten Felszeichnungen der Buschmänner. Eine mehrtägige

Exkursion mit dem Einbaum durch das einzigartige Okavango-Delta ist

ein besonderes Erlebnis. Am Ende der Reise haben Sie die Möglichkeit,

die Victoria-Wasserfälle zu bewundern.

Anforderungen

Teamgeist, Zeltauf- und Abbau,

Flexibilität und Komfortverzicht (zum

Teil Campingplätze mit mobiler

Busch-Dusche und -Toilette).

Zusatzausgaben

Flug an/ab Livingstone oder Victoria

Falls (ab 600,- zzgl. Tax), Transfer nach

Kasane (55,-/Pers. bei mind. 2 Pers.).

Flughafentransfers an/ab Lodge (18,-/

Pers./Strecke bei mind. 2 Pers.).

Flughafensteuern Sambia (Livingstone)

oder Simbabwe (Victoria Falls) ca.

30,- US$. Visum Sambia (ca. 50,- bis

80,- US$) oder Simbabwe (ca. 30,- bis

45,- US$). Nicht genannte

Mahlzeiten, Getränke und optionale

Aktivitäten. Trinkgelder, Persönliches.

Hinweis

Die Tour startet am 2. Reisetag um

13.00 Uhr in Kasane. Wir empfehlen,

einen Tag vorher anzureisen

(Zusatzübernachtung ab 52,- pro

Person). Gern sind wir bei der

Buchung einer Unterkunft behilflich.

Ursprüngliches Ursprüngliches Ursprüngliches Botswana

Botswana

Afrika

Leistungen:

Ab Kasane/an Livingstone, alle

Fahrten im Allrad-Fahrzeug,

1 x Ü im DZ mit DU/WC,

13 x Ü im Zelt, 12 x Vollpension,

2 x Frühstück, 2 x

Mittagessen, 1 x Abendessen,

Koch- und Campingausrüstung

2-Pers.-Kuppelzelt, Matratze,

Tisch, Klappstuhl, Parkeintritte

in Namibia und Botswana,

englisch sprechender Safari-

Guide/Fahrer, Camp-Assistent

und deutsch sprechender

Übersetzer

02.03. - 18.03.12 1995,-

16.03. - 01.04.12 1995,-

30.03. - 15.04.12 1995,-

20.04. - 06.05.12 1995,-

04.05. - 20.05.12 1995,-

18.05. - 03.06.12 1995,-

01.06. - 17.06.12 1995,-

22.06. - 08.07.12 2135,-

06.07. - 22.07.12 2135,-

20.07. - 05.08.12 2135,-

03.08. - 19.08.12 2135,-

17.08. - 02.09.12 2135,-

31.08. - 16.09.12 2135,-

14.09. - 30.09.12 2135,-

28.09. - 14.10.12 2135,-

12.10. - 28.10.12 2135,-

26.10. - 11.11.12 1995,-

09.11. - 25.11.12 1995,-

23.11. - 09.12.12 1995,-

Preis: E/Pers.

Aufpreis Einzelzelt/-zimmer:

95,-

Teilnehmer:

min. 1, max. 12

Veranstalter: Partnerveranstalter

77


Saas Saas Fee

Fee

Schweiz

Leistungen:

7 Übernachtungen, 7x Frühstücksbuffet,

6x Abendmenü,

1x Grillabend, Basisprogramm

(Mountainbiking, Wandern,

Schnupperklettern, Nordic

Walking, Pilates, Vita Parcour,

Jogging), Reiseleitung,

Rahmenprogramm,

Saunanutzung, Kurtaxe,

Bettwäsche (Handtücher bitte

mitbringen)

Saison: 07.07. - 20.10.12

Wechseltag: Samstag

Ermäßigungen:

Kinder bis 5 Jahre gratis.

Kinder 6-12 Jahre: 100,- E

Kinder 13-16 Jahre: 50,- E

Spezialwochen

Spezialwochen

Spezialwochen

Mountainbikewochen

14.07. - 21.07.12

18.08. - 25.08.12

+ 129,-

Wanderwochen

28.07. - 11.08.12

08.09. - 15.09.12

+ 99,-

Mein erster 4000er

21.07. - 28.07.12

11.08. - 18.08.12

+ 249,-

Preis: E/Pers.

Veranstalter: Partnerveranstalter

78

Saas Fee

Schweiz

Im Kanton Wallis, im Süden der Schweiz, liegt das schöne Saastal. Hier

scheint die Sonne an 300 Tagen im Jahr. Saas Fee ist umgeben von 18

Viertausendern und einer herrlichen Gletscherwelt. Unser Sportclub

bietet eine Umgebung zum Wohlfühlen und ein abwechslungsreiches

Bergsportprogramm mit Wanderungen, Kletterkursen und MTB-Touren.

Zusätzlich bieten wir zu bestimmten Terminen für diejenigen, die etwas

mehr machen möchten, spezielle Themenwochen an.

Sportclub Alpenperle

Der Sportclub liegt direkt in Saas Fee.

Die erhöhte und sonnenverwöhnte

Lage im Ortsteil Wildi gestattet einen

grandiosen Blick auf die Walliser

Berge. Die 20 Einzel-, Doppel- und

Familienzimmer (3-6 Pers.) verfügen

über DU/WC, TV, Telefon, W-Lan

und Balkon (außer EZ). Die

Alpenperle bietet mit Bar, großem

Speisesaal, Lounge mit Kamin und

Saunabereich alles, um sich wohl zu

fühlen.

EZ = Einzelzimmer

DZ = Doppelzimmer

DZ + 1 = Doppelzimmer plus

1 Zustellbett (3er Belegung)

DZ + 2 = Doppelzimmer plus

2 Zustellbetten (4er Belegung)

APP = Familienappartement (min. 4, max.

6 Personen)

EZ

339

DZ

339

DZ+1

319

DZ+2

299

APP

299

07.07. - 20.10.12 Preise in E/Pers.

Anreise

Mit dem Auto über Bern durch den

Lötschbergtunnel (Autoverlade) oder

über Montreux. Saas Fee selbst ist

autofrei. Man lässt das Auto einfach

im Parkhaus oder auf dem Parkplatz

(ca. 40 Euro pro Woche) stehen.

Bahnanreise: Zielbahnhof Visp. Von

dort aus hat man eine gute Anbindung

mit dem Postbus nach Saas Fee.

Saas Fee

Saas Fee liegt auf 1800 m Höhe auf

einem Hochplateau. Der autofreie Ort

zählt im Sommer wie im Winter zu

den beliebtesten Ferienregionen der

Schweiz. Saas Fee und das Saastal

bieten Aktivurlaubern und Wanderern

ein umfangreiches Bergsport-Angebot.

Aber auch ohne Sport kommt man

hier auf seine Kosten. Museen, Kino,

Boutiquen, Shops, Restaurants, Cafes

und viele andere Möglichkeiten sorgen

für ein entspanntes Treiben in der

idyllischen Ortschaft. Mit dem Auto

oder dem Postbus ist man innerhalb

kürzester Zeit an sehenswerten Orten,

wie dem Mattherhorn und dem Lago

Maggiore. Das Team gibt gerne Tipps

und hilft bei der Organisation von

Ausflügen.

Basisprogramm

Zum Angebot des Sportclubs gehört

ein Basisprogramm mit zwei geführten

Wanderungen, zwei Mountainbike-

Touren (Bike mieten oder mitbringen)

und einer Einweisung ins Felsklettern

pro Woche. Zudem stehen Nordic

Walking, Parcour Vita und Pilates mit

auf dem Programm.

Mountainbikewochen

5 Ausflüge für ambitionierte Hobby-

Mountainbiker mit guter Kondition,

körperlicher Fitness und sicherer

Fahrweise. Inkl. Lift-/Transferkosten.

MTB bitte mitbringen oder mieten.

Wanderwochen

Für die 5 Tageswanderungen sollte

man körperlich fit sein. In kleinen

Gruppen werden wir einige Höhenmeter

machen und so manchen Gipfel

besteigen. Inkl. Lift-/Transferkosten.

Mein erster 4000er

Auf 5 Tagestouren unternehmen wir

Wanderungen und Kletterpartien,

lernen Materialkunde und begehen

Klettersteige. So tasten wir uns

langsam an das Allalinhorn (4027 m)

heran, wo uns ein Bergführer durch die

Gletscherwelt zum Gipfel führt. Liftund

Transferkosten sowie die Miete

der Kletterausrüstung sind inkludiert.


Kitzbühel

Österreich

Kitzbühel gehört zu den mondänsten Gemeinden der Alpen, bietet aber

im Sommer ein eher traditionelles und bodenständiges Bild. Der

berühmte Ort mit der malerischen Altstadt ist umgeben von sanften

Grashügeln und den spektakulären Kalkbergen des Wilden Kaisers. Die

Kitzbüheler Alpen zählen zu den abwechslungsreichsten

Wandergebieten Tirols und die Mountainbike-Trails haben einen

ausgezeichneten Ruf.

Sportclub Tyrol

Der Club liegt in ausgezeichneter

Lage, nicht weit entfernt von

Fußgängerzone, Wellnesszentrum und

Bahnhof. Das traditionsreiche Haus

wurde im Sommer 2011 renoviert und

bietet alles, um sich rundum wohl zu

fühlen. Die Zimmer sind einfach, aber

gemütlich. Die denkmalgeschützte

Fassade, der kleine Biergarten, die

Stuben und die holzvertäfelte Bar

strahlen viel Gemütlichkeit aus und

vermitteln den Charme des alten

Kitzbühel. Insgesamt verteilen sich 47

Zimmer auf 3 Etagen.

26.05. - 14.10.

Kat. A: DZ, ca. 17-22 m²

Kat. B: DZ oder 2-Bett-Zimmer, ca. 13-15 m²

Kat. C: 3-Bett-Zimmer, ca. 22-27 m²

Kat. D: EZ

Preise in E/Pers. Zuschlag 07.07.-25.08.12: 5,-/Tag

Bahnanreise

An- und Abreise jeweils Samstag. Wir ermöglichen eine

preisgünstige Anreise mit den IC, ICE und EC der DB. Die

Kilometer-Angaben beziehen sich auf den deutschen

Streckenanteil bis zu den Grenzbahnhöfen Kufstein und

Salzburg. Zielbahnhof ist Kitzbühel.

Bis 400 km: mit Bahncard 94,-, ohne Bahncard 109,-

Über 400 km: mit Bahncard 144,-, ohne Bahncard 159,-

Kitzbühel

Mittelalterliche Fassaden, belebte

Gassen, exklusive Shops - hier ist man

nicht in einem Bergdorf, sondern in

einer kleinen Metropole mit Bierhaus,

Haubenrestaurants und Cocktailbars.

Im Sommer etwas weniger rummelig

als im Winter, aber durchaus lebendig.

Entspannung bietet das moderne

Wellnesszentrum mit Hallenbad und

Saunalandschaft.

7 Tage

399

369

339

399

Sportprogramm

Aktivurlauber dürfen sich auf mehr als

1000 km Wanderwege und 800 km

Mountainbike-Strecken freuen.

Wöchentlich bieten wir 3-4 geführte

Wanderungen und Biketouren

unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade

an. Kosten entstehen lediglich für

Transfers, beispielsweise mit den

Bergbahnen. Auch das allgemeine

Sportangebot von Kitzbühel ist mit

den Kletterfelsen am Wilden Kaiser,

4 Golfplätzen, 23 Laufstrecken,

zahlreichen Tennisplätzen und warmen

Badeseen absolute Spitze. Wer

möchte, findet hier ein

hochsportliches Programm, kann es

aber auch gemütlich und relaxt haben.

Kletterkurse am Wilden Kaiser: 25.08. - 15.09.

Der Wilde Kaiser ist mit seinen bis zu 800 Meter hohen

Steilwänden, feinen Kanten und zackigen Graten eines der

spektakulärsten Kalkgebirge der Nordalpen. In den

Kletterwochen kann man grundlegende Inhalte des

Felskletterns zu erlernen.

Laufwochen: 04.08. - 18.08. und 25.08. - 08.09.

Von hügeligen Trail-Running-Pfaden über knackige

Berglaufstrecken bis hin zu genussvollen Touren entlang der

Kitzbüheler Ache bietet die Region wunderbare Strecken

mit 170 km Gesamtlänge und 11 Startpunkten.

Golfwochen: 07.07.-28.07. und 01.09. - 22.09.

Unsere Platzreifekurse in Zusammenarbeit mit der

Kitzgolfakademie richten sich an Einsteiger, die noch

keinerlei Erfahrungen im Golfsport gesammelt haben und

auch an Spieler mit Grundkenntnissen, die die Platzreife

aber noch nicht erspielt haben.

Kitzbühel

Kitzbühel

Österreich

Leistungen:

Unterkunft wie gebucht,

erweitertes Frühstück,

mehrgängiges Abendessen

(1x auswärts), Aktiv- und

Rahmenprogramm,

Reiseleitung, Mountainbike-

Pool, 3-4 geführte

Wanderungen und Biketouren

pro Woche (1-2 pro Kurztrip)

Saison

26.05. - 14.10.12

Festbike inkl. Extras pro

Woche: 39,-

Kletterwochen:

25.08. - 15.09.12

4 Tage: + 229,-

Laufwochen:

04.08. - 18.08.12

25.08. - 08.09.12

5 Tage Laufprogramm:

+ 89,-

Golfwochen:

Schnupperkurs (3 Tage):

+ 189,-

Platzreifekurs (5 Tage):

+ 289,-

Platzreifeprüfung, Fr. oder Sa.:

95,-

Mindestalter: 18 Jahre

Kurztrips (Do.-So.) und

Verlängerungstage möglich.

Info auf Anfrage.

Veranstalter: Frosch Sportreisen

79


Soca, Soca, Slowenien

Slowenien

Salza, Salza, Österreich

Österreich

Leistungen:

Kurs inkl. Kajakausrüstung,

Küchenausrüstung,

Bootstransfers

Soca

Soca

12.08. - 18.08.12 455,-

455,-

19.08. - 25.08.12 455,-

455,-

26.08. - 01.09.12 455,-

455,-

23.09. - 28.09.12 425,-

425,-

Salza

Salza

28.05. - 03.06.12 425,-

425,-

30.09. - 06.10.12 425,-

425,-

07.10. - 13.10.12 425,-

425,-

Kombination Kombination Soca Soca + + Salza

Salza

23.09. - 06.10.12 850,-

850,-

Preis: E/Pers.

Termin = Kurstage. Anreise

am Vortag empfohlen.

Teilnehmer: min. 5, max. 6

pro Kursleiter

Campinggebühren: ca. 10,pro

Nacht

Paddeljacke: 15,-

Neopren-Long-John: 17,-

Schweden

Schweden

Kurs inkl. Kajakausrüstung,

Unterkunft im Ferienhaus mit

DU/WC, Rahmenprogramm,

Räder, Verpflegung durch Koch

Kajak 1 30.06. - 07.07.12

Kajak 2 07.07. - 14.07.12

Kajak 3 14.07. - 21.07.12

Kajak 4 28.07. - 04.08.12

Kajak 5 11.08. - 18.08.12

Kajak 6 18.08. - 25.08.12

Preis: E/Pers.

629,-

629,-

80

Slowenien: Soca

Das kristallklare, türkis leuchtende

Wasser der Soca hat mittlerweile

schon Generationen von Paddlern

begeistert. Das Gewässer inmitten der

grandiosen Kulisse der Julischen Alpen

und des Triglav-Nationalparks gilt als

Traumrevier für Kanuten. Der

Nationalpark ist außerdem ein

herrliches Wandergebiet.

Österreich: Salza

Auch die Salza, als eines der schönsten

Wildwasser der Alpen bekannt,

imponiert mit glasklarem Wasser und

einer faszinierenden Gebirgslandschaft.

Der Fluss bietet auf mehr als 60 km

Paddelstrecke herrliches und vor allem

abwechslungsreiches Wildwasser. Tief

in den Fels geschliffene Klammen,

herrliche Rast- und Badeplätze sowie

zahlreiche Spiel- und Trainingstellen

begeistern jeden Paddler.

Voraussetzungen

Schwimmkenntnisse, normale

körperliche Konstitution,

Campfestigkeit. Für Einsteiger sind

keine Wildwasserkenntnisse

erforderlich.

Wildwasser-Kajak

Eine faszinierende Sportart, die Action und Adrenalin mit intensiver

Erholung in atemberaubenden Naturkulissen verbindet. Erlernbar für

jeden, der bereit ist, im Team zu agieren und Spaß zu haben. Die Flüsse

Soca und Salza zählen zu den Klassikern des Wildwassersports.

Camping

Die Campingplätze liegen direkt an

den Ufern der Flüsse. Wir finden also

hervorragende Übungsmöglichkeiten

in unmittelbarer Nähe der Zelte.

Im Oktober (Kurs an der Salza) ist die

Übernachtung in Appartements gegen

Aufpreis und nach Absprache möglich.

Verpflegung

Die Verpflegung erfolgt in Eigenregie.

Wir kochen gemeinsam und nutzen, je

nach Laune, die Gastronomieangebote

im Ort. Die Kochausrüstung wird von

uns gestellt.

Anreise

Die Anreise der Teilnehmer erfolgt

individuell. Boote und Ausrüstungen

werden durch unser Fahrzeug

transportiert. Die Teilnehmer bilden

untereinander Fahrgemeinschaften für

den Personentransfer.

Slowenien, Österreich, Schweden

Anfänger und Fortgeschrittene

Wir paddeln in leistungsdifferenzierten

Gruppen. Anfänger lernen Schritt für

Schritt den Umgang mit den Kajaks

und ernten schon nach kurzer Zeit

Erfolgserlebnisse. Beide Flüsse bieten

mit verschiedenen einfachen und

steigerungsfähigen Etappen optimale

Bedingungen für den Einstieg.

Fortgeschrittene Kajaker, die Spaß an

technischem Wildwasser haben,

perfektionieren ihre Fähigkeiten. Sie

können sich auf viele Abschnitte im

mittleren Schwierigkeitsgrad freuen. In

den wunderschönen Schluchten und

Klammen wird deutlich, was das

Wildwasser-Paddeln so spannend und

faszinierend macht. Normalerweise

legen wir pro Termin einen freien Tag

ein, den man für Wanderungen und

andere Aktivitäten nutzen kann.

Schweden

Bitte auch unsere Kurse im Aktivcamp

Idre, Seite 10, beachten. Die Kurse in

Schweden sind ein komfortabler

Einstieg für Anfänger. Mit Unterkunft

im Haus, Verpflegung durch einen

Koch und einem attraktiven

Rahmenprogramm mit weiteren

Outdoor-Aktivitäten. Busanreise ab

Deutschland möglich.


Deutschland

Outdoorkurse

Fundiertes Know-how ist die Basis für die Ausübung

aller Natursportarten und unverzichtbar für alle, die

auf eigene Faust draußen unterwegs sein wollen. In

unseren Kursen vermitteln wir grundlegende und

weiterführende Outdoorkenntnisse.

Outdoorkurs Münsterland

In diesen Kursen wird ein umfassendes

Basiswissen für das Leben „draußen“

gelehrt. Es geht darum, Wissen und

Fertigkeiten zu erwerben, um alleine

oder in einer kleinen Gruppe sicher

und relativ „komfortabel“ (warm,

trocken, satt) in Wald und Wildnis

unterwegs sein zu können.

Der Kurs findet unter realitätsnahen

Bedingungen statt. Wir leben die

ganze Zeit draußen, auch während der

Theoriestunden, und benutzen nur

tourentypische Ausrüstung und

Verpflegung. Während des Lehrgangs

führen wir neben den stationären

Aktivitäten in unserem Basiscamp

auch mehrstündige Orientierungsübungen

und Exkursionen durch.

Für wen geeignet

Unsere Kurse sind besonders für

bereits vom Outdoor-Virus befallene

Leute gedacht, die sich auf anspruchsvolle

Wildnis- und Fernreisen vorbereiten

möchten. Auch diejenigen, die

sich für den Job des Tourenbegleiters

interessieren oder Schulklassen und

Jugendgruppen bei abenteuerlichen

Unternehmungen anleiten wollen,

erhalten hier wichtiges Know-how.

Etwas Leistungsbereitschaft und

Teamfähigkeit sind die wichtigsten

Voraussetzungen.

Kursinhalte

Zeltplatz und

Lagerauswahl,

Knoten und

Umgang mit

Seilen, Ernährung

draußen und

Wasseraufbereitung,

Orientierung mit Karte und Kompass,

Bau von Unterkünften mit einfachen

Mitteln, der Umgang mit Messer, Axt

und Säge, das “Ein-Streichholz-

Feuer”. Weitere Themen, wie z. B.

Ernährung aus der Natur, Herstellen

von provisorischen Ausrüstungsteilen

und alternative Feuer-Methoden

werden ebenfalls behandelt.

Die richtige Ausrüstung und deren

Anwendung kommt bei allen Themen

zur Sprache. Wir beschäftigen uns

auch mit Notlösungen, Ernstfällen und

Übernachtungen ohne Zelt.

Besonderen Wert legen wir auf das

Vermitteln von umweltgerechtem

Verhalten in der Natur und Wildnis.

Stichwort Minimal-Impact-Travel.

Alle Ausbilder sind Outdoor-Guides

mit langjähriger Erfahrung.

Outdoorkurs Schweden

Intensiv. Dieser anspruchsvolle

Wochenkurs wird in der wilden Natur

im Norden von Dalarna durchgeführt.

Neben den Themen des Basiskurses,

die wir hier noch ausführlicher und

realistischer behandeln können, haben

wir als weiteren Praxis-Schwerpunkt

eine Kanu-Grundausbildung integriert.

Paddeltechnik, Logistik einer

Kanutour und Sicherheit auf dem

Wasser sind die Themen. Eine

gelungene Mischung aus Schulung und

echter Wildnistour. Während des

Kurses sind wir drei Tage per Kanu

und vier Tage zu Fuß unterwegs.

Siehe Seite 9.

Bei Interesse, unser Team als

Tourenbegleiter zu unterstützen, bitte

bewerben!

Outdoorkurs Outdoorkurs Münsterland

Münsterland

Leistungen:

Zelte, Campausrüstung,

Trekkingverpflegung, Kochund

Essgeschirr, Skripte und

Merkblätter zu wichtigen

Themen, Schulungsmaterial,

Teilnahmebescheinigung,

Schulung durch erfahrenen

Wildnisguide

Reise-Nr. Termin

ODM 1 26.05. - 28.05.12

ODM 2 15.06. - 17.06.12

ODM 3 07.09. - 09.09.12

Preis: E/Pers.

169,-

169,-

Teilnehmer: min. 4, max. 15

Auch von Gruppen buchbar.

Termine nach Absprache.

Outdoorkurs Outdoorkurs Schweden

Schweden

Leistungen:

Busanreise ab Münster,

Bremen oder Hamburg,

Fährüberfahrten, Transfers vor

Ort, Trekkingzelte, Campausrüstung,

Trekkingverpflegung,

Kanuausrüstung, Schulungsmaterialien,

Skripte und

Merkblätter, Schulung durch

erfahrenen Outdoorguide,

Teilnahmebescheinigung

Reise-Nr. Termin

ODI 1 13.07. - 22.07.12

ODI 2 03.08. - 12.08.12

Preis: E/Pers.

709,-

709,-

Mindestalter: 18 Jahre

Teilnehmer: min. 4, max. 11

81


Kindertraum Kindertraum Kindertraum Dalsland

Dalsland

Westschweden

Dalsland, Värmland

Leistungen:

Kanuausrüstung, Trekkingzelte

für 2-3 Personen, Koch- und

Essgeschirr, Selbstversorger-

Vollverpflegung, Campingund

Rangergebühren,

wasserdichte Tonnen und

Säcke, Tourenbegleitung,

Gemeinschaftsausrüstung

Reise-Nr. Termin

Fam 1 23.06. - 30.06.12

Fam 2 30.06. - 07.07.12

Fam 3 07.07. - 14.07.12

Fam 4 14.07. - 21.07.12

Fam 5 21.07. - 28.07.12

Fam 6 28.07. - 04.08.12

Fam 7 04.08. - 11.08.12

Fam 8 11.08. - 18.08.12

Fam 9 18.08. - 25.08.12

Fam 10 25.08. - 01.09.12

Preis: E/Pers.

Erwachsene:

419,-

419,-

Kinder 13 - 16 Jahre:

399,-

399,-

Kinder 8 - 12 Jahre:

379,-

379,-

Kinder 5 - 7 Jahre:

279,-

279,-

Teilnehmer:

min. 10

max. 20-22

Busanreise:

Erwachsene: 210,-

Kinder: 160,-

82

Kindertraum Dalsland

Mit den Kindertraum-Touren geben wir Familien und Alleinerziehenden

mit Kindern die Gelegenheit, Schweden von seiner besten Seite, auf einer

Kanutour, kennen zu lernen.

Teilnehmer-Kommentar: Es war ohne Übertreibung ein Kinder- “und

Erwachsenentraum.

Kinder fühlen sich in Schweden so richtig wohl. Pippi Langstrumpf, Karlsson auf

dem Dach und die Kinder von Bullerbü hatten hier viel Spaß. Weit abseits von

Straßen und Ortschaften bildet die Natur einen gigantischen

Abenteuerspielplatz. Am Lagerfeuer sitzen, in luftigen Zelten gut schlafen, im

Canadier von Insel zu Insel hüpfen, im See schwimmen, Stockbrot backen, auf

Elch- und Biber-Suche gehen. Da machen auch die Erwachsenen große Augen.

Zeit füreinander haben, gemeinsam aktiv sein und Abenteuer erleben. Das dürfte

Erwachsenen und Kindern lange in schöner Erinnerung bleiben.

Tourcharakter

Alles, was wir brauchen, ist im

Canadier verstaut. Je nach Laune wird

der Tag gestaltet. Paddeln,

schwimmen, den Tag genießen.

Die Etappenlängen sind auf die Kinder

abgestimmt. Tag für Tag suchen wir

uns einen geeigneten Lagerplatz, um

die Zelte aufzubauen. Gekocht wird

über dem offenen Lagerfeuer und auf

den bewährten Spirituskochern. Der

große Hordentopf dient als Backstube,

falls man Lust auf selbstgebackenes

Brot hat. Wir stellen sämtliche

Spezialausrüstung zur Verfügung.

Lediglich Schlafsack und Isomatte

müssen selbst mitgebracht werden.

Schweden

Dalsland

Die Seen von Dalsland und Värmland

bilden ein Paddel-Paradies der

Extraklasse. Zahlreiche Lagerplätze

mit Unterständen, Feuerstellen und

Trockentoiletten schaffen eine sehr

gute Infrastruktur für Kanuwanderer.

Wir paddeln auf kleinen Seen von

einem Ranger-Camp zum nächsten,

von Insel zu Insel. Am ersten Tag

lernen wir einander kennen und üben

erste Paddelschläge. Am Sonntag geht

es dann auf große Fahrt.

Für wen geeignet

Paare, Väter, Mütter, Kinder und

Jugendliche. Kinder ab 8 Jahren

können schon tatkräftig mitpaddeln.

Kleinere Kinder sind auch aktiv dabei

und können in der Bootsmitte sitzen.

Jeder Teilnehmer erhält eine

Schwimmweste, aber

Schwimmkenntnisse müssen dennoch

vorhanden sein. Für Säuglinge und

Kinder unter 5 Jahren ist diese Reise

deshalb nicht geeignet.

Wir paddeln auf diesen Touren in

offenen Canadiern, die wir mit 2-4

Personen besetzen. Alleinreisende

Väter und Mütter mit Kind können zu

Teams geformt werden.


Kindertraum Älgen

Dieses Kanurevier liegt in der Nähe von Hällefors. Eine interessante

Alternative für Teilnehmer, die Dalsland schon kennen und die eine

etwas andere Landschaft erleben möchten.

Nachdem wir uns am Anreisetag im

Basislager mit den Teilnehmern und

der Ausrüstung bekannt gemacht

haben, erfolgt am Sonntag ein Transfer

zum Startpunkt. Mit Pioniergeist,

Abenteuerlust und Trappermentalität

suchen wir uns eine Route zurück zur

Basis durch die Seen Norr-Älgen und

Sör-Älgen. Wie die Namen vermuten

lassen (Älgen = der Elch), treffen wir

mit etwas Glück auf die Könige der

schwedischen Wälder. Wir

übernachten auf Wildnis-Rastplätzen

für Kanuten, meist mit Feuerstelle und

Trockentoilette.

Gelegentlich treffen wir während der

Reise auf eine Ortschaft. Der

sehenswerte Ortskern des Dorfes

Grythyttan mit seinen Gassen,

Holzhäusern und der Kirche wirkt wie

eine Kulisse aus einem Astrid-

Lindgren-Film.

Im Verlauf der Tour transportieren wir

nach Trapper-Art die Kanus zweimal

ein Stück über Land, um ein

Hindernis zu überwinden bzw. um in

den nächsten See zu gelangen.

Die Gewässer werden schmaler, je

weiter wir nach Norden vordringen.

Die Chancen, Elche und Biber zu

sehen, werden dabei immer größer.

Schweden

Busanreise

Mitfahrgelegenheit besteht in unseren

Reisebussen ab Münster (14:00),

Bremen (16:30) oder Hamburg

(18:30). Hinfahrt am Freitag,

Rückkehr am Sonntag.

PKW-Anreise

Westschweden ist per PKW von

Deutschland aus relativ schnell

erreichbar. Sie sollten am Samstagnachmittag,

15:00 Uhr, eintreffen. Alle

Fähren können über unser Büro gebucht

werden. Siehe Info auf Seite 84.

Fluganreise

Dalsland: Die Kanubasis bei Dals

Langed ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln

ab Göteborg in 3-4 Stunden

erreichbar. Übernachtung auf dem

Campingplatz am Vortag möglich.

Älgen: Zug-/Busanreise ab Stockholm

nach Hällefors. Ab dort mit dem Taxi,

ca. 20 km.

Hüttenurlaub

Sehr beliebt ist die Kombination der

Kanutour mit Verlängerungswochen in

typisch schwedischen Ferienhäusern.

Beachten Sie bitte Seite 85,

Hüttenvermietung Säfsen, sowie die

Seiten 35 und 87, Hüttenvermietung

in Gammelbyn.

Kindertraum Kindertraum Kindertraum Älgen

Älgen

Westschweden

Västmanland, Värmland

Leistungen:

Kanuausrüstung, Trekkingzelte

für 2-3 Personen, Koch- und

Essgeschirr, Selbstversorger-

Vollverpflegung, Campingund

Rangergebühren, Transfer,

wasserdichte Tonnen und

Säcke, Tourenbegleitung,

Gemeinschaftsausrüstung

Reise-Nr. Termin

Älg 1 30.06. - 07.07.12

Älg 2 07.07. - 14.07.12

Älg 3 14.07. - 21.07.12

Älg 4 21.07. - 28.07.12

Älg 5 28.07. - 04.08.12

Älg 6 04.08. - 11.08.12

Älg 7 11.08. - 18.08.12

Älg 8 18.08. - 25.08.12

Preis: E/Pers.

Erwachsene:

419,- 419,-

419,-

Kinder 13 - 16 Jahre:

399,- 399,-

399,-

Kinder 8 - 12 Jahre:

379,- 379,-

379,-

Kinder 5 - 7 Jahre:

279,- 279,-

279,-

Busanreise:

Erwachsene: 210,-

Kinder: 160,-

Teilnehmer:

min. 10

max. 20-22

Reisebericht:

Siehe nächste Seite

83


Anreise Anreise Schweden

Schweden

Wir kennen uns gut aus im

Tarifdschungel, beraten Sie

gerne und buchen die

gewünschten Überfahrten zum

günstigsten, tagesaktuellen

Preis. Die Preise variieren je

nach Saison, Personenanzahl,

Tag und Buchungsdatum. Wir

versuchen, nachstehend eine

realistische Preis-Einschätzung

zu geben.

Scandlines

Scandlines

Puttgarden-Rödby, Helsingör-

Helsingborg:

Die billigste und flexibelste

Möglichkeit. Kurze Überfahrten

(20 und 45 Minuten)

in halbstündigem Takt. Hinund

Rückfahrt, PKW bis 6 m

Länge, inkl. max. 9 Pers.:

210,-

Sassnitz-Trelleborg:

230,-

Rostock-Trelleborg:

ab 240,-

Stena Stena Line Line

Line

Nachtfähre Kiel-Göteborg, ca.

220 km von Dalsland und ca.

350 km von Hällefors

entfernt, mit Schlafkabine.

Abends starten (19:30),

morgens (09:00) gut

ausgeruht ankommen. Teurer

als Scandlines, aber entspannter

und weniger Autokilometer.

Hin- und Rückfahrt in

Standard-4-Bett-Innenkabine,

Oberdeck, PKW bis 6 m

Länge, inkl. max. 4 Personen

ca. 668,-

84

Kinderträume

Reisebericht. Stephanie Sachße hat mit ihrem Sohn

Fionn am Kindertraum Dalsland teilgenommen.

“Wenn ich zurückblicke, gab es

während unserer einwöchigen

Kanutour in Schweden wohl nur einen

Moment, in dem mein sechsjähriger

Sohn sofort bereit gewesen wäre,

unseren Urlaub augenblicklich

abzubrechen. Es war am Morgen

unseres zweiten Tages, und der

Anblick von Klappspaten,

Toilettenpapier und Feuerzeug

versetzte ihn in fassungslose

Ungläubigkeit.

„Wie? Kein Klo???“

Das etwas in seinem Leben bislang so

Selbstverständliches wie eine Toilette

hier unerreichbar sein sollte, erfüllte

ihn mit blankem Entsetzen.

Später entschädigte ihn das Anzünden

des in der Grube liegenden

Toilettenpapiers für seine

Überwindung reichlich.

Dieses und so vieles mehr!!!

Wohl keiner unserer bislang erlebten

Urlaube wird Fionn und mir so sehr

im Gedächtnis bleiben, wie diese

Kanutour.

Schweden

Paddeln,

Schwimmen,

Wald, Lagerfeuer, Schnitzen, Zelt,

Stockbrot, Fische, Inseln, Felsen,

Steine, Boot werden wahrscheinlich

die Dinge sein, die meinem Sohn als

Erstes einfallen werden, sollte er

einmal dazu kommen, von seinen

Ferien zu berichten. Viele kleine und

große Abenteuer konnte er erleben

und staunend durfte ich beobachten,

wie selbstzufrieden, phantasievoll und

wild unsere neunköpfige

Tourenkinderbande die weitläufige

und naturbelassene Seenlandschaft

Schwedens eroberte. Jede von uns

angesteuerte Insel, jeder Strand, jeder

Wald oder Felsen brachte neue

Möglichkeiten, die unsere Kinder

tatendurstig für sich entdeckten.

Natürlich sollte man sich als Elternteil

darüber im Klaren sein, dass sich ein

Kanu nicht alleine paddelt. Auch ein

Zelt muss aufgebaut, wasserdichte

Tonnen in die Kanus ge- und später

wieder entladen, Essen mit manchmal

recht abenteuerlichen Methoden

gekocht werden. Selbst der

morgendliche Kaffee wird zu keiner

nebensächlichen Selbstverständlichkeit

mehr, sondern zum Produkt einer

mitunter langwierigen Prozedur von

Feuer entfachen, Milchpulver

anrühren und einer endlosen Suche

nach dem Mokkapulver in den

unzähligen Lebensmitteltonnen…

Und dennoch, oder besser gesagt,

gerade deswegen bleibt es

unvergesslich. Darüber waren sich alle

Teilnehmer unserer Gruppe einig.

“Paddeln, Schwimmen, Wald,

Lagerfeuer, Schnitzen, Zelt,

Stockbrot, Fische, Inseln, Felsen,

Steine, Boot” nicht nur für Fionn,

sondern auch für mich.

Das Bewusstsein, dass ich in Wasser

schwimme, das ich gleichzeitig trinken

kann.

Und abends ein Glas wohlverdienten

Rotweines vorm Lagerfeuer…

Danke für den wunderschönen

Urlaub!”


Schweden

Hüttenurlaub Säfsen

Die Ferienhausanlage Säfsen bei Frederiksberg, im Dreiländereck der

Provinzen Västmanland, Värmland und Dalarna, bietet alle

Voraussetzungen für entspannte Ferienwochen mit schwedischem Flair.

Wer gerne Anschluss sucht und eine gute Infrastruktur mit Spielplätzen,

Wanderwegen und Mountainbike-Strecken zu schätzen weiß, ist in der

Ferienhausanlage Säfsen richtig. Man kann die Häuser für einen

individuellen Urlaub mieten oder als Verlängerungswoche mit einer

Kindertraum-Kanutour kombinieren.

Säfsen

Die familienfreundliche Anlage mit

Spiel- und Sportplätzen, Sportshop,

Restaurant und kleinem Lebensmittelgeschäft

(Wo. 26-34) ist umgeben von

herrlicher Natur, die zum Wandern

und Paddeln einlädt.

In Frederiksberg, ca. 2-3 km entfernt,

gibt es einen etwas größeren

Supermarkt, Tankstelle und Pizzeria.

Das Basiscamp des Kindertraums

Älgen ist nur 30 km entfernt. Zum

Kindertraum Dalsland am See Laxsjön

fährt man ca. 230 km.

Kat A

Die urigen Holzhäuser mit DU/WC

sind komfortabel eingerichtet: Im

geräumigen Wohnraum befinden sich

Sofa und Sessel, eine Essecke, eine gut

eingerichtete Küchenzeile, Kabel-TV

und ein Kamin. In 2 Schlafräumen

stehen 3 Etagenbetten zur Verfügung.

Kat B

Etwas gehobene Einrichtung, die

skandinavisches Design mit lokaler

Tradition stilvoll kombiniert. Die

moderne Küche hat zusätzlich eine

Spülmaschine. Ein Schlafzimmer mit

Doppelbett, ein zweites Schlafzimmer

mit Etagenbett sowie zwei zusätzliche

Schlafplätze im Wohnbereich. Kabel-

TV und Kamin sind ebenfalls

vorhanden.

Kinder

Säfsen ist ein Paradies für Kinder.

Jeden Tag wartet ein neues Abenteuer.

Allein die Spielplätze mit kleinen

Hütten und Seilgärten zeugen von der

schwedischen Liebe zum Detail und

der Kinderfreundlichkeit. Auf einer

Halbinsel im See ist ein großer

Wildnisspielplatz mit Seilbrücken,

Geschicklichkeitsparcours und

Baumhäusern angelegt. Ein Minigolf-

Platz und ein BMX-Parcours befinden

sich am Hauptgebäude.

Aktivitäten

Zahlreiche markierte Wanderwege

(100 km) durchziehen den dichten

Wald. Hier kann man auf einsamen

Pfaden ursprüngliche Natur erleben

und Ruhe finden.

Canadier und Kajaks liegen am Ufer

des Säfssjön. Die Boote sind halbtags

und tageweise zu mieten.

Rund um Säfsen stehen ca. 450 km

ausgeschilderte Mountainbike-Trails

zur Verfügung. Die Rundtouren sind

zwischen 10 und 50 km lang.

Angelfreunde finden in den 175 umliegenden

Gewässern ein hervorragendes

Revier.

Ausritte mit Island-Pferden sind ein

besonderes Erlebnis. Von der Koppel

aus reitet man direkt ins Gelände. Ein

2-stündiger Ausritt kostet ca. 46,- E.

Im Rezeptionsgebäude „Hyttan“ kann

man in der Sauna entspannen oder

sich im Fitnessraum austoben.

In den Wochen 28-32 bieten

schwedische Guides zusätzlich ein

attraktives Programm an. Vor Ort sind

geführte Ausflüge, Kurse, Elch-Safaris

und Wanderungen buchbar.

In der Vor- und Nachsaison sind der

Mini-Markt und das Sportgeschäft nur

am Wochenende (Do-So) geöffnet.

Kanus und Mountainbikes kann man

aber im ganzen Sommer mieten.

Hüttenurlaub Hüttenurlaub Hüttenurlaub Säfsen

Säfsen

Westschweden,

Västmanland, Värmland

Leistungen:

Hausmiete inkl. Strom,

Wasser, Sicherungsschein

Säfsen Säfsen E/Haus/Woche

Saison Kat. A A B

B

16.06.-30.06.12 389 389 419

419

30.06.-07.07.12 419 419 459

459

07.07.-18.08.12 509 509 509 549 549

549

18.08.-01.09.12 409 409 449

449

01.09.-03.11.12 299 299 339

339

Bettwäsche inkl. Handtuch:

18,-

Endreinigung (bitte vorbuchen):

110,-

Preise vor Ort (ca. in E)

Mountainbike/Tag: 27,-

Ausritt ca. 2 Stunden: 46,-

Angelschein: 6,- bis 12,-

Angel: 10,- bis 11,-

Wanderkarte: 4,-

PKW-Eigenanreise:

Wir buchen die Fähren zum

günstigsten Preis.

Busanreise:

Erwachsene: 220,-

Kinder: 175,-

Teilnehmer, die den

Kindertraum inkl. Busanreise

gebucht haben, erhalten den

Transfer nach Säfsen ohne

Zusatzkosten.

Älgen: ca. 30 km entfernt.

Dalsland: ca. 230 km

entfernt.

85


Abenteuer Abenteuer im im Norden

Norden

Familienreise Gammelbyn

Schweden, Värmland

Leistungen

Viertägige Kanutour inkl.

Kanuausrüstung, 4 Nächte

Unterkunft in Trekkingzelten

für 2-3 Personen, Koch- und

Essgeschirr, Tourenbegleitung,

Selbstversorger-Verpflegung,

Camping-/Rangergebühren.

7 Übernachtungen im Ferienhaus

inkl. Frühstück, Lunchpaket,

Abendessen, Aktivprogramm

mit Exkursionen,

Wanderungen, Kanunutzung

und Floßfahrt, Reiseleitung

Reise-Nr. Termin

Gam 1 03.07. - 14.07.12

Gam 2 10.07. - 21.07.12

Gam 3 17.07. - 28.07.12

Gam 4 24.07. - 04.08.12

Gam 5 31.07. - 11.08.12

Gam 6 07.08. - 18.08.12

Gam 7 14.08. - 25.08.12

Pers. Erw. Kinder

6 739,- 739,- 629,-

629,-

5 759,- 759,- 649,-

649,-

4 779,- 779,- 669,-

669,-

3 819,- 819,- 709,-

709,-

2 899,- 899,- 789,-

789,-

Preis: E/Pers.

Der Preis ist abhängig von der

Anzahl der Personen, die

gemeinsam buchen und ein

Haus beziehen.

Teilnehmer:

min. 10, max. 24

86

Abenteuer im Norden

Kanutour „Kortvecka“

Vier Tage lang paddeln wir auf kleinen

Seen von einem Rastplatz zum nächsten.

Unter Anleitung des Tourenbegleiters

lernt man schnell die richtige

Technik, um die Boote in die

gewünschte Richtung zu manövrieren.

Das Kanuwandern ist eine sehr

entspannte Art des Reisens, die Zeit

zum Schwimmen, Sonnenbaden und

für das Naturerlebnis lässt. Das Leben

in der Wildnis erfordert Teamgeist und

Kooperationsfähigkeit.

Wie die Trapper, sind wir mit

Proviant, Trekkingzelten und

Ausrüstung in offenen Canadiern

unterwegs. Die Seen von Dalsland sind

ein hervorragendes Kanugewässer, mit

zahlreichen Buchten, kleinen Inseln,

Feuerstellen und Unterständen. In der

Einsamkeit und Ruhe der nordischen

Natur vergisst man schnell den

Alltagsstress.

Gammelbyn

Schweden ist ein Paradies für Kinder. Jeden Tag wartet ein neues

Abenteuer. Die intakte Natur ist ein gigantischer Spielplatz. Auf einer

viertägigen Kanutour folgen wir dem Lockruf der Wildnis. Die Seen von

Dalsland sind als bestes Kanurevier Schwedens bekannt. Anschließend

gönnen wir uns eine Woche Ruhe und Erholung im Norden Värmlands.

Die Ferienhäuser am See Rattsjön, mitten im Nirgendwo, sind umgeben

von einer Traumlandschaft aus Wasser und Wäldern.

Für wen geeignet

Wir empfehlen das Programm für

Kinder ab ca. 8 Jahren. Kleinere

Kinder können auch teilnehmen und

bei der Kanutour in der Bootsmitte

sitzen. Schwimmkenntnisse müssen

vorhanden sein. Auch bei größeren

Kindern sind die Kanutouren beliebt.

Sie übernehmen bereits Verantwortung

für bestimmte Aufgaben.

Alleinreisende Väter und Mütter mit

Kindern können zu Teams geformt

werden.

Verpflegung

Auf der Kanutour kochen alle

gemeinsam. Die Verpflegungstonnen

sind mit haltbaren Lebensmitteln

bestückt. Frisch gepflückte Blaubeeren

ergänzen den Speisenplan. Das Wasser

schöpfen wir aus den reinen und

klaren Seen. In Gammelbyn bereitet

der Koch die Mahlzeiten zu. Das

Frühstück und das Abendessen, mit

Vor- und Nachspeise, Hauptgericht

und Salat, werden im Speiseraum des

Rezeptionsgebäudes aufgetischt.

Ferienhäuser „Gammelbyn“

Nach der Kanutour wechseln wir in

den Norden der Provinz Värmland.

Die kleine Ferienhausanlage nördlich

von Torsby bietet alle Voraussetzungen

für entspannte Ferienwochen mit

schwedischem Flair. Die Holzhäuser

mit DU/WC und Kochnische sind,

wie in Schweden üblich, recht einfach

eingerichtet. Zwei Etagenbetten

stehen in zwei kleinen Schlafräumen,

die mit einem Vorhang vom

Wohnraum getrennt sind. Zwei

weitere Matratzen befinden sich in der

Schlafempore. Die ca. 33 m² großen

Hütten haben gemütliche Terrassen

und sind von Rasenflächen und

Bäumen umgeben. Ein schönes Bild,