13.07.2015 Aufrufe

Rom auf dem W eg zur W eltmacht – Lernbereichsplanung

Rom auf dem W eg zur W eltmacht – Lernbereichsplanung

Rom auf dem W eg zur W eltmacht – Lernbereichsplanung

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

11 <strong>Rom</strong> <strong>auf</strong> <strong>dem</strong> W<strong>eg</strong> <strong>zur</strong> W<strong>eltmacht</strong><strong>Rom</strong> <strong>auf</strong> <strong>dem</strong> W<strong>eg</strong> <strong>zur</strong> W<strong>eltmacht</strong> <strong>–</strong> <strong>Lernbereichsplanung</strong> (Fortsetzung)4 h Alltagsleben imantiken <strong>Rom</strong>Familie und SchuleWohnen und Arbeiten(Herrschaftshaus undMietskaserne)Freizeit und Vergnügen (Brotund Spiele)GladiatorenHandel und Versorgung(Straßenbau)Kennen verschiedener Gesichtspunktedes Alltagslebensim römischen Kaiserreichzu B<strong>eg</strong>inn unsererZeitrechnung unter KaiserAugustusSich positionieren <strong>zur</strong>Darstellung römischerGeschichte in Massenmedien,Spielfilme(Gladiatoren)2 h Die Provinzendes RömischenReichesAusgewählte Aspekteder <strong>Rom</strong>anisierungKennen der Folgen derEroberungen und derzivilisatorischen LeistungenHerstellen eines G<strong>eg</strong>enwartsbezugesInterpretation eines SchaubildesInformationen aus g<strong>eg</strong>enständlichen,bildlichen und schriftlichenQuellen entnehmen undstrukturiert wiedergebenAuswertung von KartenInformationen aus g<strong>eg</strong>enständlichen,bildlichen und schriftlichenQuellen entnehmenNachbau eines Modells einerFernstraßeKunst LB Seiten 34 <strong>–</strong> 45Vertiefung: Wasser fürdas Imperium,LB Seiten 44/45AH Seiten 2 und 6Kunst, Deutsch,LateinLB Seiten 46 <strong>–</strong> 53Vertiefung: „Alle W<strong>eg</strong>eführen nach <strong>Rom</strong>“,LB Seiten 48/49AH Seite 2


24 Die römische Zivilisation und ihre prägenden Wirkungen für EuropaDie römische Zivilisation und ihre prägenden Wirkungen für Europa <strong>–</strong> <strong>Lernbereichsplanung</strong>ZRW ThematischerSchwerpunktInhaltlicheAnforderungenProzessualeAnforderungenMethodenkompetenz FächerübergreifendeAngeboteMaterialien Lehrbuch/Arbeitsheft1 h Spuren des antiken<strong>Rom</strong>s in der G<strong>eg</strong>enwartAspekte der prägendenWirkung der römischenZivilisationEinblick gewinnen in dieVielfalt des römischenErbes in der G<strong>eg</strong>enwartBrainstorming Kunst, Religion LB Seiten 54/55AH Seite 103 hGermanen und Römerals Nachbarn am LimesHandel, Recht undSpracheKulturaustausch inGermanienEinblick gewinnen in dieLebensweise der Germanenund die Entwicklungdes Zusammenlebensvon Römern undGermanenBeschreiben von Rekonstruktionszeichnungenund Bildquellen,Auswertung von Karten,Darstellungen undSachtextenKunst, Ethik, Deutsch;Geografie, ReligionLB Seiten 58 <strong>–</strong> 63AH Seiten 7 <strong>–</strong> 9, 11Vertiefung: Zerfall desRömischen Reiches undChristentum als Staatsreligion,LB Seiten 64/651 h Das Römische ReichzerfälltVölkerwanderung Übertragen von Informationenaus Geschichtskarten<strong>auf</strong> historischeSachverhalteAuswerten von Karten LB Seiten 70/711 h Das christliche EuropaentstehtChristlicher Glaube Zeitliche und räumlicheEinordnung historischerProzesse und EreignisseBeschreiben von Bildquellen,Auswertung vonSachtexten und QuellenLB Seiten 68/695 h Das Frankenreich Karl der Große, Reisekönigtum,Pfalzen,ReichsteilungEinblick gewinnen in dieEntstehung der mittelalterlichenReichsstrukturAuswertung von Karten,Übertragen von Informationenaus Geschichtskarten<strong>auf</strong> historischeSachverhalteDeutsch, Kunst, Ethik LB Seiten 74-80AH Seite 161 h Die kulturellen Leistungender RömerAspekte der prägendenWirkungen der römischenZivilisation <strong>auf</strong>das Frankenreich bis <strong>zur</strong>G<strong>eg</strong>enwartEinblick gewinnen in dieVielfalt des römischenErbes in der G<strong>eg</strong>enwartMind-Map,Erkundung vor OrtKunst, Religion LB Seiten 72/73


33 Vom Frankenreich zum Reich der DeutschenVom Frankenreich zum Reich der Deutschen <strong>–</strong> <strong>Lernbereichsplanung</strong>ZRW ThematischerSchwerpunktInhaltlicheAnforderungenProzessualeAnforderungenMethodenkompetenz FächerübergreifendeAngeboteMaterialien Lehrbuch/Arbeitsheft1 h Staatenbildung <strong>auf</strong><strong>dem</strong> Boden des FrankenreichsMittelalterlicheReichsstrukturenInformationen auswerten Kartenarbeit, QuellenauswertungGeografie LB Seiten 84/85AH Seiten 14 <strong>–</strong> 151 h Die deutscheGeschichte b<strong>eg</strong>inntGesellschaft im Reichder OttonenEinblick gewinnen in dieFestigung der ReichsstrukturQuellenauswertung,Darstellung Ottos inQuellen beurteilenReligion LB Seiten 86/871 <strong>–</strong> 2 h Aspekte der R<strong>eg</strong>ionalundHeimatgeschichteBesiedlung desheutigen Sachsensdurch die Slawen,Eroberung slawischerGebiete, ChristianisierungÜber Kenntnisse <strong>zur</strong>Lebensweise der SlawenverfügenQuellenauswertung,KartenarbeitGeografie LB Seiten 88/891 h HeimatgeschichteMeißen als Wi<strong>eg</strong>eSachsensAufsti<strong>eg</strong> Sachsens imMittelalterEinblick gewinnen in dieUrsprünge sächsischerGeschichteArbeit mit der Zeitleiste,KartenarbeitGeografie LB Seiten 90/911 <strong>–</strong> 2 h HeimatgeschichteLandesentwicklungnach OstenOstkolonisation,Eroberung oder Landesausbau?Techniken der historischenErkenntnisgewinnungbeherrschenAuswertung von BildundTextquellen,kritische Untersuchungeiner historischen DarstellungGeografie, Kunst,Deutsch, GeografieLB Seiten 92/93AH Seite 161 h HeimatgeschichteSilberbergbau sichertSachsens ReichtumBeispiel für Heimatort imMittelalterEinblick gewinnen in dieAspekte sächsischerGeschichteBeurteilen von verschiedenenGeschichtsdarstellungenDeutsch, Kunst LB Seiten 94/951 <strong>–</strong> 2 h HeimatgeschichteBurgen sichern dasReich der SachsenMittelalter erleben,Ritterburgen in SachsenInformationen sammelnund präsentierenAuswerten von Informationsquellen<strong>zur</strong>Geschichte, gelenkteRechercheKunst, Deutsch,GeografieLB Seite 96


39 Fallbeispiel: Die Stadt im europäischen MittelalterFallbeispiel: Die Stadt im europäischen Mittelalter <strong>–</strong> <strong>Lernbereichsplanung</strong>ZRW ThematischerSchwerpunktInhaltlicheAnforderungenProzessualeAnforderungen2 h Städte entwickelnsichVom Marktplatz <strong>zur</strong>Buch- und MessestadtLeipzigVoraussetzungender StadtentstehungMerkmale einer mittelalterlichenStadt,StadtansichtenUntersuchung des Fallbeispiels undHerausarbeitung typischerMerkmale mittelalterlicher Städteund Stadt entstehung2 h Soziale Schichtenin der StadtLeipzig und seineBewohnerBevölkerungsstruktur:K<strong>auf</strong>leute, Handwerker,Unterschichten, JudenZünfteUntersuchung des Fallbeispiels undHerausarbeitung der Bevölkerungsstruktureiner StadtVergleich der Arbeits- und Lebensweiseunterschiedlicher SchichtenKennen der sozialen Stellung derStadtbewohnerKennen der Aufgaben der Zünfte2 h Das Leben inder StadtHygiene in dermittelalterlichen StadtMarkttagUntersuchung des Fallbeispiels undKennen von Aspekten des Lebens ineiner mittelalterlichen Stadt,Alltag (Wohnen, Ernährung, Krankheit,usw.)1 h Der Kampf derLeipziger umSelbstbestimmungKampf um die StadtherrschaftUntersuchung des Fallbeispiels undHerausarbeitung der W<strong>eg</strong>e in dieSelbstverwaltung1 h Fernhandel undStädtebündeStädtebünde und ihre BedeutungHanse, Handel, Gilde, Hansestädte,ReichsstädteKennen der Bedeutung und desEinflussgebietes der HanseRäumliche Orientierung2 h Heimatort imMittelalterMittelalterliche SpurensuchenEinblick gewinnen in die Entwicklungder Heimatstadt im MittelalterMerkmale mittelalterlicher Städte imHeimatortVergleich der mittelalterlichen Stadtanlagemit einer modernen StadtMethodenkompetenz FächerübergreifendeAngeboteMaterialienLB/AHArbeit mit der ZeitleisteBeherrschen der Arbeit mitGeschichtskarten (Stadtplan)Auswerten von BildquellenKunst LB Seiten100 <strong>–</strong> 103AH Seiten17 <strong>–</strong> 18Beschreiben von Bildquellen,Auswertung von Schaubildern,Darstellungen und TextquellenRollenspielKunst, Religion,EthikLB Seiten104 <strong>–</strong> 113AH Seiten19 <strong>–</strong> 20Beherrschen der Arbeit mitGeschichtskartenGestaltung einer Mind-Map undeines Vortrages zum Thema „Markttag“Deutsch LB Seiten116 <strong>–</strong> 119AH Seite 21Arbeit mit der ZeitleisteAuswerten von TextquellenSzenisches GestaltenDeutsch LB Seiten120 <strong>–</strong> 121Beherrschen der Arbeit mitGeschichtskarten (Handlungsorientierung)Beschreiben von BildquellenAuswerten von TextquellenKunst, Deutsch,Geografie,projektförmigerUnterrichtLB Seiten122 <strong>–</strong> 127Erkundung, Stadtrundgang,außerschulische LernorteBeherrschen der Arbeit mitGeschichtskarten (Stadtplan,Kartenskizzen)Kunst, Deutsch LB Seiten114 <strong>–</strong> 115


51 Querschnitt: Zusammentreffen der Religionen im europäischen MittelalterQuerschnitt: Zusammentreffen der Religionen im europäischen Mittelalter <strong>–</strong> <strong>Lernbereichsplanung</strong>ZRW ThematischerSchwerpunktInhaltlicheAnforderungenProzessualeAnforderungenMethodenkompetenz FächerübergreifendeAngeboteMaterialienLB/AH2 h Beten und ArbeitenDas Leben im KlosterFrömmigkeitLeben nach R<strong>eg</strong>elnKloster als wirtschaftlichesZentrumEinblick gewinnen inverschiedene Aspekteklösterlichen LebensKennenlernen der klösterlichenHierarchie und derBedeutung der Klöster alswirtschaftliche, politischeund kulturelle ZentrenAnwenden von Verfahren<strong>zur</strong> Auswertung vonGeschichtskartenBeschreiben von RekonstruktionszeichnungenundBildquellenAuswertung von Schaubildernund TextquellenKunst, Religion, Ethik,BiologieLB Seiten132 <strong>–</strong> 141AH Seiten22 <strong>–</strong> 232 h Koexistenz derdrei ReligionenEntstehung und Ausbreitungdes IslamArabische Kultur in EuropaZusammenleben derKulturenEinblick gewinnen in dasfriedliche Zusammenlebender Kulturen in SüdspanienVergleichen christlicher undislamischer GlaubensvorstellungenKennenlernen der Bedeutungchristlicher, islamischerund jüdischer Einflüsse fürdie europäische KulturEntwicklung eines Bewusstseinsfür den Wert von Religionsfreiheitund religiöserToleranzAnwenden von Verfahren<strong>zur</strong> Auswertung vonGeschichtskarten(Verbreitung von Judentum,Christentum, Islam)Auswertung von Bild- undTextquellenKunst, Religion, Ethik LB Seiten142 <strong>–</strong> 149AH Seiten24 und 273 h Kreuzzüge als Zusammenstoßder KulturenRittertumAusbildung und ErziehungRitterordenKreuzzüge und ihre FolgenLöwenherz und SaladinKreuzzüge aus christlicherund islamischer SichtSich Positionieren zumZusammentreffen der ReligionenVergleichen ritterlicherTugenden und religiöserGrundsätze mit <strong>dem</strong> Verhaltender KreuzfahrerAuseinandersetzung mitFeindbildern und Urteilenüber historische PersönlichkeitenAnwenden von Verfahren<strong>zur</strong> Auswertung vonGeschichts kartenInformationen aus schriftlichenund bildlichen Quellenentnehmen und Kreuzzügeaus islamischer, christlicherund jüdischer Sicht beurteilenCollage/Wandzeitung mitG<strong>eg</strong>enüberstellung derAnsichtenDeutsch, Kunst, Religion,EthikLB Seiten150 <strong>–</strong> 162AH Seiten25 <strong>–</strong> 26


62 Fallbeispiel: Freiheit und Unfreiheit in der GeschichteFallbeispiel: Freiheit und Unfreiheit in der Geschichte <strong>–</strong> <strong>Lernbereichsplanung</strong>ZRW ThematischerSchwerpunktInhaltliche Anforderungen ProzessualeAnforderungenMethodenkompetenz FächerübergreifendeAngeboteMaterialien Lehrbuch/Arbeitsheft1 h Freiheit undUnfreiheit in derGeschichteB<strong>eg</strong>riffsverständnis vonFreiheit und UnfreiheitFormen von Freiheit undUnfreiheit in Antike undMittelalterZeitliche Einordnung vonFormen der Freiheit undUnfreiheitBildbeschreibungInterpretation von ZitatenVerfassen eines SachtextesEthik LB Seiten 166/1672 h Freie und Sklavenin der AntikeSklaven als die untersteSchicht innerhalb derrömischen GesellschaftSklaven<strong>auf</strong>ständeKennenlernen der Gründefür Sklaverei undder Bereiche, in denenSklaven arbeitetenZeitliche Einordnung vonEreignissenEinblick gewinnen inFormen des Aufb<strong>eg</strong>ehrensg<strong>eg</strong>en UnfreiheitArbeit mit KartenErstellen einer ZeitleisteAuswertung von KartenBildbeschreibungVergleich von Darstellungen imText und BildquellenDeutsch, Musik LB Seiten 168/169LB Seiten 170/171AH Seite 303 h Freie und abhängigeBauern imMittelalterLehnswesen und VasallentumGrundherrschaftEinblick gewinnen in dieHierarchien der mittelalterlichenGesellschaftKennenlernen von Formender Unfreiheit imMittelalterErkennen von AbhängigkeitenAuswertung von SchaubildernErstellen einer strukturiertenDarstellung in Form einer Mind-MapBildbeschreibungAuswertung von Darstellungenin Text- und BildquellenDeutsch LB Seiten 172/173LB Seiten 176/177AH Seite 31LB Seiten 174/175Sachsen<strong>auf</strong>stand,Vertreibung und VerfolgungEinblick gewinnen in Formendes Aufb<strong>eg</strong>ehrensg<strong>eg</strong>en Unfreiheit,Kennenlernen eines zeitgenössischenBeispielseines Bauern <strong>auf</strong>standesBildbeschreibungAuswertung von TextquellenGestaltung eins szenischenSpieles


63 Fallbeispiel: Freiheit und Unfreiheit in der GeschichteFallbeispiel: Freiheit und Unfreiheit in der Geschichte <strong>–</strong> <strong>Lernbereichsplanung</strong> (Fortsetzung)1 h Freiheit undUnfreiheit in derG<strong>eg</strong>enwartFormen von Unfreiheit in derheutigen ZeitPolitische, rassische undreligiöse DiskriminierungErkenntnis gewinnen,dass Unfreiheit auchheute noch in ganz unterschiedlichenFormenexistiertBildbeschreibung und BildzuordnungInterpretation von ZitatenVergleiche bildlicherDarstellungen3 h Kinderarbeitversus KinderrechteFreiheit und Unfreiheitbezüglich KinderKennenlernen von Gründenund Formen von Kinderarbeit,Erkenntnis gewinnen, dasKinder eigene Rechtehaben, diese aber im Alltagnoch nicht für alle Kinderumgesetzt werdenErstellen einer strukturiertenDarstellung in Form einer Mind-Map nach Auswertung einesSachtextesAuswertung einer GrafikAuswertung von TextquellenErstellung eines PlakatesAnfertigung eines eigenenSachtextesEthik LB Seiten 178/179Ethik, Deutsch LB Seiten 180 <strong>–</strong> 183AH Seite 32

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!