Politik anders machen - Volkspartei Kottingbrunn

kottingbrunn.vpnoe.at

Politik anders machen - Volkspartei Kottingbrunn

KottingbrunnerNachrichtenAusgabe3/2013Politik anders machenDas Team der VP Kottingbrunn und dieBezirkskandidaten für die Nationalratswahl37. JahrgangSpendenübergabeInterviewSeniorenbundGR Markus Winkler übergibt € 350,- ausdem JVP Kleinfeldturnier an ASK Damen-Präsidentin Brigitte Huber.Bericht auf Seite 5Spitzen-Duo Christian Macho und Peter Szirtesim Interview über das erste Jahr nach derZusammenarbeit als Team.Bericht auf Seite 9Der Seniorenbund in Kottingbrunn war indiesem Sommer viel unterwegs. Was sienoch vor haben, lesen Sie imBericht auf Seite 10


PolitikAus dem InhaltInterview mit Jugend-SpitzenkandidatAndreas Steiner(Seite 2)Artikel des FraktionsobmannesInformationen zur Nationalratswahl(Seite 3)BHW in Kottingbrunn gegründetSommerferienspiel der VPKottingbrunnRadwegbeleuchtung kommt vollständig(Seite 4)Feldgassenbrücke ist fertiggestelltSpendenübergabe durch die JVP(Seite 5)VP Sommerfest 2013(Seite 6)JVP-Kleinfeldturnier(Seite 7)Rezept und Rätsel(Seite 8)Interview mit Peter Szirtes &Christian Macho(Seite 9)Schutzengelaktion derVP KottingbrunnMehr Mäuse kannst du haben -Verteilaktion der JVP KottingbrunnNeues aus dem Seniorenbund(Seite 10)Oktoberfest des HilfswerkesKindercharity im Zöchlingtrakt(Seite 11)Terminankündigungen(Seite 12)Impressum:Herausgeber: VP-Kottingbrunn, f. d. Inhalt verantwortlich:Markus Winkler, Medienreferent,Schönauerstraße 57, 2542 KottingbrunnLayout: Norbert Wimmer,2525 Schönau/Triesting, 02256/20392Druck: digitaldruck.at,2544 Leobersdorf, 02256/64131Jugend-NationalratskandidatAndreas Steiner:KN: Kannst du dich bitte in kurzen Wortenunseren Lesern vorstellen.Mein Name ist Andreas Steiner (Alter 27)und ich wohne in Schönau an der Triesting.Ich bin schon seit vielen Jahren in meinerHeimatgemeinde politisch aktiv! Hauptberuflicharbeite ich derzeit im Bereichder Gesundheitsvorsorge des LandesNiederösterreich und studiere nebenbei.Ich habe das Bachelorstudium Geschichte(akademischer Grad: BA) nebenberuflichabgeschlossen und mache derzeit denMaster in Österreichischer Geschichte.Politisch engagiere ich mich seit 2007. Unteranderem bin ich Obmann der JungenÖVP in Schönau an der Triesting, Bezirksobmannder JVP Baden (2010) und GeschäftsführenderGemeinderat in meinerHeimatgemeinde (seit 2011).KN: Als Regionalkandidat findet manauf deinen Wahlplakaten den Slogan„Politik anders machen“. Was verstehstdu unter „anders machen“?Politik anders machen heißt für mich neueAkzente setzen und jungen Ideen für alleGenerationen einzubringen. Jedoch hilftdie beste Idee nichts, wenn man nichtdie Chance bekommt und auch als jungerMensch ein Mandat übernehmen kann.Sebastian Kurz hat beispielsweise gezeigtdass Politik auch anders geht, mit neuenZugängen und Ideen und darum geht esauch mir. Besonders wichtig ist es mir,dass auch junge Menschen nach ihrerLeistung und nicht nach dem Alter bezahltwerden. Die Jugend und vor allem jungeFamilien brauchen Geld um selbstständigzu werden, sich Wohnen und Lebenleisten zu können. Daher bin ich auch fürStartwohnungen um jungen Menschen denEinstieg in ein selbstbestimmtes Leben zuerleichtern.KN: „Zeit für Neues!“ - Was willst dudamit genau bewirken. Für was setzt dudich ein und was willst du verändern?Wir brauchen frischen Wind im Parlament.Um in der Politik etwas bewegen zu könnenmüssen wir selbst aktiv werden unddürfen uns nicht auf andere verlassen odergar hoffen, dass sich irgendwann etwas ändernwird. Jeder hat es selbst in der Handwie die Zukunft der Bundespolitik aussiehtund welcher Abgeordnete die Gemeinde,den Bezirk und die Region vertritt.Und unter „Zeit für Neues“ verstehe ich dieAnliegen meiner Wählerinnern und Wähleraufzunehmen und mit Hausverstand an dieSache heranzugehen und das Beste fürdie Region herauszuholen. Für mich sindvor allem die Themen meiner Generationausschlaggebend, vor allem deswegen,weil sie auch wichtig für die Zukunft Österreichssind: Da geht es um die Fragenach gesicherten Arbeitsplätzen und umdie Frage nach sicheren Pensionen; danngeht es mir auch um ein funktionierendesBildungssystem - wir müssen endlich Gasgeben und die Reformen nachholen, dienotwendig sind.KN: Du warst in letzter Zeit auf vielenVeranstaltungen in der Region unterwegs.Welche Hauptanliegen der Bevölkerungwurden dir übermittelt?Ich bin ja nicht erst seit Kurzem in derRegion unterwegs! Viele die mich kennen,kennen mich schon seit Jahren, sei esdurch die Feuerwehr, wo ich auch seit bald10 Jahren Mitglied bin, oder als Jugendvertreter,der immer wieder auf Landes- undBundesebene für die Anliegen junger Menschengekämpft hat und als Gemeinderatin meiner Heimatgemeinde. Die Hauptanliegen,die ich in den letzten Wochenimmer wieder höre sind die Sorgen umdie eigenen Arbeitsplätze, der Wunschnach einer sicheren Zukunft auch mit einersicheren Pension, der Wunsch danachimmer mehr junge Menschen mitreden zulassen - Sebastian Kurz hat da in den letztenJahren sehr gute Arbeit geleistet - undder Wunsch Österreich besser zu machen.Da ist die ÖVP mit Dr. Michael Spindeleggerdie richtige Wahl.KN: Welche Pläne hast du nach der Nationalratswahl?Nach der Nationalratswahl geht für michdie politische Arbeit weiter, in welcher Formwerden wir am 29. September sehen - aberes wird keine Pause geben. Ich kann Ihnenversprechen, dass Sie mich auchnach der Wahl in Kottingbrunn regelmäßigsehen werden! Für mich beschränkt sichpolitisches Engagement nicht nur auf eineKandidatur bei einer Wahl, sondern ist eineLebenseinstellung um für die Gemeinde,Land und Bund aktiv zu arbeiten und einenBeitrag für die Gesellschaft zu leisten.KN: Herzlichen Dank für das Interviewund viel Erfolg.2


PolitikLiebe Kottingbrunnerinnen,liebe Kottingbrunner!Der Sommer stand ganz im Zeichender Organisation von Veranstaltungen.Im Juli konnten Sie in überdimensionalen„Zorbing-Bällen“ beim VP-Sommerfestüber den Au-Spielplatz rollen.Im August fand das alljährliche Schlossfeststatt, bei dem es dem Team der VPKottingbrunn gelungen ist, dies wieder gemeinsammit den Kottingbrunner Vereinenund allen Gemeinderatsfraktionen zu einembunten Fest für alle zu machen. MeinDank gilt den Mitarbeiterinnen des Gemeindeamtes,den Bauhofmitarbeitern,sowie allen weiteren Mitwirkenden für ihrenEinsatz und ihre Beiträge. Im Septemberstanden der Gemeindeausfl ug zur NÖLandesausstellung „Brot & Wein“ sowiedie „Genussmeile“ am Programm.Neben der Organisation von Veranstaltungenwurde auch inhaltlich an vielenProjekten in und für die Gemeinde gearbeitet.Die Planungen für die Neugestaltungder Wr. Neustädter Straße vomKreisverkehr beim Friedhof bis zur Bahnunterführung,sowie die Erweiterung undSanierung des Urnenhains standen dabeiim Mittelpunkt.Ein Entwurf für die Wr. Neustädter Straßeliegt bereits vor, welcher gemeinsam mitIhren Ideen und Vorschlägen zum finalenPlan für die Neugestaltung entwickelt werdensoll. Dies soll noch diesen Herbst geschehen,damit während der Wintermonatedie endgültige Planung und Vergabe derArbeiten erfolgen können. Der Baubeginnwird sodann im Frühjahr 2014 stattfi nden.Auch am Friedhof wird es im nächstenJahr zu Bautätigkeiten kommen. Der bestehendeUrnenhain wird saniert und neue„gebogene Wände“ mit Nischen für Urnenbestattungenwerden errichtet. Zusätzlichwird es in Zukunft auch die Möglichkeit vonUrnen-Erdbestattungen geben.Zu diesen oder anderen Projekten in derGemeinde können wir gerne auch im Rahmendes Trauben-Most-Festes am 28.September 2013 in der Rote-Kreuz-Siedlung,zu welchem ich Sie herzlichst einlade,unsere Ideen austauschen.Ihr Christian MachoInformation zur Stimmabgabe bei der Nationalratswahl am 29. September 2013Die Wahllokale haben in Kottingbrunn in der Zeit von 08:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. Ihrer Verständigungskarte können Sie Ihren Wahlsprengel unddas entsprechende Wahllokal entnehmen, welche sich an folgenden Orten befinden:Sprengel 1: Kindergarten 4, Emmerich-Kalman-Gasse 22Sprengel 2: Festsaal, Schloss 4Sprengel 3: Veranstaltungshalle VS Kottingbrunn, Franz-Nagl-Gasse 20Sprengel 4: Gemeindesaal, Waldmannsgasse 4Sprengel 5: Kindergarten 3, Bahnstraße 40Sprengel 6: Neu! Kindergarten 1, Renngasse 22Neu ist bei dieser Wahl auch das Vorzugsstimmen-Wahlrecht. Sie können insgesamt 4 Stimmen abgeben:1) Für die Wahl der Partei2) Für die Vergabe einer Vorzugsstimme auf dem Bundeswahlvorschlag (zum Eintragen)3) Für die Vergabe einer Vorzugsstimme auf dem Landeswahlvorschlag (zum Eintragen)4) Für die Vergabe einer Vorzugsstimme im Regionalwahlkreis (Zum Ankreuzen)Anders als bei der Landtagswahl gilt bei der kommenden Nationalratswahl „Partei vor Vorzugsstimme“.Sollten Sie Fragen zur Möglichkeit der Stimmabgabe haben, steht Ihnen das Team der VP Kottingbrunn gerne mit weiteren Informationen zur Verfügung.AUSSTECKKALENDER 2013Do. 17. Jänner - So. 3. FebruarDo. 7. März - So. 24. MärzDo. 18. April - So. 05. MaiDo. 30. Mai - So. 16. JuniDo. 18. Juli - So. 04. AugustDo. 12. September - So. 29. SeptemberDo. 31. Oktober - So. 17. NovemberFLASCHENWEINVERKAUF2500 Sooss, Hauptstrasse 55 Telefon 02252 / 87 3 92Mo - Sa 8 00 - 12 00 und 13 00 - 19 00Geöffnet: Montag ab 14 00 , Dienstag bis Freitag ab 12 00Samstag, Sonntag und Feiertag ab 11 003


PolitikBildungs- und Heimatwerkin Kottingbrunn gegründetAuf Initiative des Bildungsgemeinderates Peter Szirtes wurdeauch in Kottingbrunn das erste Bildungs- und Heimatwerk(BHW) im Bezirk Baden gegründet. Die Leitung in Kottingbrunnhat Helene Stinakovits übernommen. Als Finanzreferentin stehtihr Christina Sedlak tatkräftig zur Seite.Die Aufgabe des BHW ist es, allen Menschen einen freien Zugangzu Bildung und Kultur zu ermöglichen und bedarfsorientierteBildungsangebote mit Interessensschwerpunkten anzubieten.Mit diesem Angebot soll mehr Lebensqualität in die GemeindeKottingbrunn gebracht werden, wobei auch Tradition und Brauchtumihren Platz finden. Die Angebote sollen Bürgerinnen und Bürgernaller Altersstufen offen stehen. Da es vielfältige Möglichkeitengibt, werden Ideen und Anregungen für Kurse und Veranstaltungengerne entgegen genommen. Die Auftaktveranstaltung „Cafeim Dunkeln“ am 27. Oktober 2013 ist bereits in Planung.Über aktive Mitarbeit freuen sich die beiden Gründerinnen, mitdenen jederzeit eine Kontaktaufnahme per Mail unter office@bhwkottingbrunn.atoder telefonisch unter 0676/93 45 115 möglich ist.SommerferienspielAm 13.8.2013 lud die VP Kottingbrunn im Rahmen des Ferienspielsdie Kinder zum Minigolf spielen nach Bad Vöslauein. Trotz dunkler Wolken am Himmel und einem kurzen Regenschauerkamen 21 Kinder und auch einige Eltern zu dieser Veranstaltung.Eifrig wurde versucht die Bälle mit möglichst wenigenSchlägen in das Loch zu bekommen. Am Ende gab es Wurstsemmeln,Eis und Getränke. Nach Auswertung aller Ergebnissegab es für jedes Kind eine Medaille und ein kleines Geschenk.Beleuchtung am Radweg wir komplettiertSeit geraumer Zeit gibt es aufgrund der Initiative der VPKottingbrunn auf dem Radweg zwischen Au-Siedlung und demBahnhof Leobersdorf eine Teil-Beleuchtung für die Pendler undSchüler aus Kottingbrunn. Wie die Kottingbrunner Nachrichten schonin der letzten Ausgabe berichteten, fehlte bisher die Fertigstellung biszur Joseph Pürrer-Straße. Das Team der Volkspartei Kottingbrunn hatsich bereits von Beginn an dafür stark gemacht!Auch die Gemeindeführung hat diese Notwendigkeit letztlich erkannt,sodass im Sommer die von der VP Kottingbrunn, die für die Fertigstellunggeforderten Mittel freigegeben wurden. Die durchgehende Beleuchtungam Radweg sollte daher noch vor dem kommenden Winterfertiggestellt werden. „Eine unserer langjährigen Forderungen für dieSicherheit der Kottingbrunnerinnen und Kottingbrunner steht unmittelbarvor der Vollendung“, zeigt sich GGR Christian Macho erfreut.In gemütlicher Atmosphäre -bei gutem Kaffee -selbstgemachten Mehlspeisen -kleinen Snacks -würden wir uns auf euer Kommenfreuen.Das Cafe Flair TeamMo - Sa von 7 30 - 23 00So und Feiertag geschlossen4


PolitikFeldgassenbrücke fertiggestellt -der Gehsteig fehltSeit Anfang September ist die neueBrücke in der Feldgasse über dieSüdbahn fertiggestellt und wieder befahrbar.Damit hat die ÖBB ihr Versprecheneingehalten und die Eröffnung noch vorSchulbeginn ermöglicht.Einziger Haken bleibt der unvollständigeGehweg. Dieser führt nur von einerSeite knapp vor die Brücke und endetdann abrupt im Nichts. Für Fußgänger,vor allem aber Schülerinnen und Schüler,die diesen Weg benützen wollen, beginntdamit der gefährliche Weg entlang derLeitplanke. Schon vor Baubeginn hatdas Team der VP Kottingbrunn mehrfachauf dieses Manko hingewiesen. Dievollständige Errichtung eines Gehsteigswurde von der Gemeindeführung jedochwiederholt abgelehnt. Eine nachträglicheErrichtung ist jedoch, wenn überhaupt,nur mit massivem Kostenaufwand zubewerkstelligen. In welchem Ausmaßsich diese Fehlplanung in der Zukunfträchen wird und welche enormen Instandhaltungskostenfür die bestehende,allerdings nicht barrierefreie, Holzbrückeanfallen werden, wird sich zeigen.JVP Kottingbrunn spendet den ASK-Damen 350 EuroAus dem Erlös des JVP-Kleinfeldturnieres,welches das Team der JVPam 31. August 2013 bereits zum drittenMal veranstaltete, wurden heuer insgesamt350 Euro an die Fußballdamen desASK Kottingbrunn gespendet. Der Vereinbenötigt das Geld für zahlreiche Ausgaben,um weiterhin großartige sportlicheErfolge feiern zu können.GR Markus Winkler bei der Scheckübergabeim Rahmen des Heimspieles am 14. September2013 mit Präsidentin Brigitte Huber und demASK Damen-Team.Projekt „Junges Wohnen“ schreitet voranSeit Beginn des Sommers setzt sichdie JVP in Kottingbrunn intensiv fürdas Thema „Junges Wohnen“ ein. Beiverschiedenen Veranstaltungen habe ichmit meinem Team intensiv um Zustimmungfür dieses Vorhaben geworben und sehrviel positive Resonanz erhalten. Wirhaben uns zudem Vergleichsprojektein anderen Gemeinden angesehen, umdas Beste für Kottingbrunn heraus zuholen. Unser nächster Schritt werdenGespräche mit der Gemeindeführungsein, um Bewegung ins „Junge Wohnen“für Kottingbrunn zu bringen.Markus WinklerObmann JVP KottingbrunnEva Dücke2542 Kottingbrunn Hauptplatz A1, Top 2A Tel. 02252/7900435


VeranstaltungenSommerfest 2013Am 13. Juli 2013 veranstaltete das Teamder VP Kottingbrunn zum ersten Mal dasgemütliche Sommerfest. Mit bunten Lichterketten,Musik, leckerer Grillerei undkühlen Getränken wurde am Au-Spielplatzbis in die späten Abendstunden gefeiert.Auch die Kleinsten hatten mit der mitgebrachtenHüpfburg jede Menge Spaß!Auch die Jungen in der Volkspartei warenmit von der Partie. Mit riesigen „Zorbing-Bällen“, in welche die Gäste einsteigenund wie ein Hamster im Rad herum rollenkonnten, veranstalteten sie ein Wettrennenam Au-Spielplatz.6


VeranstaltungenJVP Kleinfeldturnier 2013Bei traumhaftem Wetter ging am letztenSamstag im August das Kleinfeldturnier derJVP Kottingbrunn über die Bühne. ZehnMannschaften kämpften um die Pokale undPreise, die das Team rund um JVP-ObmannMarkus Winkler bereitgestellt hatte. Nachspannenden Stunden in der Gruppenphase,schafften die besten vier Mannschaften denAufstieg in die Finalrunden, um sich einen„Stockerlplatz“ zu erkämpfen! Gewonnen habenschließlich die „Blue Boys“ vor den Vorjahressiegern„SSK“. Der dritte Platz ging anden „ASK Pottendorf+“.7


Rezept & RätselKalbsrückenfilet mit Erdäpfel-NussgratinZutaten:• 700 g Kalbsrückenfilet• 4 EL Öl• 1 kl. Rosmarinzweig• 300 ml brauner KalbsfondErdäpfelgratin:• 500 g speckige Erdäpfel• 250 ml Schlagobers• 1 mittleres Ei• 100 g Walnüsse (gehackt)• 50 g Kräuter (gehackt)• 50 g Parmesan (gerieben)Karotten:• 200 g Karotten• 1 TL Petersilie (gehackt)Zubereitung:Für das Gratin Rohr auf 200°C vorheizen. Auflaufform (20 x 15 cm) mit Butter ausstreichen.Erdäpfel schälen und in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Obers, Ei, Salzund Muskat verquirlen. Nüsse und Kräuter unterrühren.Ein Drittel von den Erdäpfeln in die Form schichten, mit der Obersmischung bedecken.Vorgang mit übrigen Erdäpfeln und restlicher Obersmischung wiederholen. Erdäpfelmit Parmesan bestreuen und im Rohr (untere Schiene) ca. 40 Minuten backen.Karotten putzen, schälen, in 0,5 cm dicke Längsscheiben, dann in schmale Streifenschneiden. Karotten in Salzwasser bissfest kochen, abseihen und abtropfen lassen.Rohr auf 200 °C vorheizen. Fleisch salzen, pfeffern und im Öl rundum anbraten.Fleisch mit Rosmarin und 2 EL Butter belegen und im Rohr (untere Schiene) ca. 30Minuten braten; Fleisch nach halber Garzeit wenden und mit Bratfett übergießen.Fleisch in Alufolie wickeln und warm stellen.Bratrückstand mit Fond aufgießen, ca. 2 Minuten köcheln und abseihen. Karotten in 1EL Butter anschwitzen, salzen, pfeffern und mit Petersilie verfeinern. Gratin erhitzenund daraus Törtchen (Ø 8 cm) ausstechen. Fleisch in Scheiben schneiden, mit Sauce,Gratin und Karotten anrichten, eventuell mit Rosmarin garnieren.6 7 4 193 7 5 6 25 4 16 4 8 5 3 7 93 8 48 6 4 9 572 5 4 1SudokuUnd so geht`s: Pro Zeile undSpalte dürfen die Zahlen 1-9jeweils nur einmal vorkommen.Auch in jedem der neunkleinen Quadrate dürfen dieZahlen 1-9 nur jeweils einmalbeinhaltet sein.LeichtSchwer4 6 3 12 1 83 93 1 2 58 64 9 6 36 15 4 15 9 7 88


NachgefragtErstes Jahr des neuenSpitzen-Duos im Teamder VP KottingbrunnSeit der letzten Hauptversammlung im Herbst 2012 hat dieVP Kottingbrunn eine neue Führungsspitze. Christian Macho koordiniertals Fraktionsobmann den Gemeinderatsklub der Volksparteiund Peter Szirtes managt als Obmann die Partei. Für dieKottingbrunner Nachrichten ist dies Anlass, die beiden Frontmännernach ihrem gemeinsamen Jahr zum Gespräch zu bitten.Ein Jahr ist jetzt bald vorbei. Was hat sich in diesem Jahr inder VP Kottingbrunn verändert?Peter: Die handelnden Personen (lacht)Christian: Das Team hat sich in diesem Jahr erweitert; es sindeinige engagierte Kottingbrunnerinnen und Kottingbrunner hinzugekommenund die Zusammenarbeit hat sich intensiviert.Würdet ihr diese Aufgabenteilung noch einmal machen odersollte die Führung und alle damit verbundenen Agenden ineiner Hand bleiben?Peter: Auf alle Fälle! Wir verstehen uns inhaltlich und privathervorragend und haben maximal einen anderen Zugang zu Tätigkeitenoder Themen. Dadurch ergänzen bzw. bündeln wir dieEnergie und wir reißen uns gegenseitig mit. Durch die definierteAufgabenteilung wird es keinem zu viel und in stressigen Zeitenkann der jeweils andere kurzfristig Termine bzw. Aufgaben übernehmen.Christian: Diese Entscheidung hat sich auf jeden Fall bewährt undwürde ich genau so wieder treffen. Aus einer Parteibekanntschafthat sich eine Freundschaft mit Peter entwickelt, die ich nicht mehrmissen möchte. Das ist die beste Voraussetzung für eine richtiggute, konstruktive Zusammenarbeit.Straße, sowie die Renovierung des Markowetztraktes im Arealdes Wasserschlosses sein.Durch die neue Position in der VP Kottingbrunn hast du,lieber Peter, auch mehr Aufgaben übernommen. Hat diesirgendwelche Auswirkungen auf dein Privatleben?Peter: Alles hat Auswirkungen auf das Privatleben. Das heurigeJahr war gespickt mit Volksbefragung und Wahlen aber, wennman etwas gerne macht, ist es eine Bereicherung!Was ist dir, lieber Christian, für die VP Kottingbrunn und dieGemeinde in den nächsten Jahren noch wichtig?Christian: Mir ist wichtig, dass unser Team in Zukunft auf einernoch breiteren Basis steht. Daher lade ich alle Kottingbrunnerinnenund Kottingbrunner ein, aktiv die künftige Entwicklung unsererGemeinde mitzugestalten.Welche Themen stehen an 1. Stelle für die VP Kottingbrunnund sollen auf jeden Fall umgesetzt werden?Peter: Als Opposition konstruktiv mitarbeiten, soweit wir dazueingeladen werden. Besonders wichtig ist mir die Umsetzungunserer eigenen Ideen wie z.B. das Projekt „Betreutes Wohnen“zukunftssicher am besten Standort umzusetzen, als auch das„Junge Wohnen“ auf Schiene zu bringen.Christian: Die Einbeziehung der Kottingbrunner Bevölkerung beider Planung und Umsetzung von Projekten in unserer Gemeindeliegt mir besonders am Herzen. Denn da wo man wohnt, soll manauch mitreden und mitentscheiden dürfen! Weitere große Projektein der Gemeinde werden die Neugestaltung der Wr. Neustädter9


BerichteSchutzengel-Aktion in KottingbrunnWie jedes Jahr zu Schulbeginnengagierte sich das Team derVP Kottingbrunn im Rahmen der„Schutzengel-Aktion“ des LandesNiederösterreich. Neben dem Aufstellenvon Warntafeln, die Autofahrerauf die Schulwege aufmerksammachen sollen, wurden auch heuerwieder Reflektoren an die Schülerinnenund Schüler der Volksschulesowie an die Kindergartenkinder inKottingbrunn verteilt.GR Sabine Vrecar, Sylvia Egger und HeleneStinakovits überraschten die Schülerinnen undSchüler vor der Volksschule KottingbrunnMehr Mäuse kannst du haben -Verteilaktion der JVP KottingbrunnWie auch schon im letzten Jahrhat sich das Team der JVPKottingbrunn rund um GR MarkusWinkler für die Schüler und Schülerinnenam Poly Kottingbrunn starkgemacht. Gemeinsam haben siedie „Mehr Mäuse kannst du haben“- Folder verteilt, welche über Förderungenund Unterstützungen fürSchüler, Lehrlinge und Studenteninformieren. „Wir wollen damit denSchülerinnen und Schülern einenÜberblick im Förderdschungel verschaffen!“- meint JVP-ObmannMarkus Winkler zur Aktion.Isabella Biacsics80 JahreDie VP Kottingbrunn gratuliert Isabella Biacsicszum 80. Geburtstag und wünschtihr alles Gute und noch viele gesunde Jahre!Sommer der Ausflüge beim SeniorenbundDiesen Sommer waren die Mitglieder des Seniorenbundesauf zahlreichen Ausflügen unterwegs.Im Juli führte sie eine Reise zu den Sommerspielennach Burg Neuhaus (Weissenbach an der Triesting).Im August veranstalteten sie einen zweiten Busausflugmit über 40 Teilnehmern zur Basilika Loretto imBurgenland.Aber auch im Winter steht eine Überraschung aufdem Programm: Am 10. Dezember wird Peter Meissner,der Autor und Liedermacher von Radio Niederösterreichdie Ortsgruppe besuchen. Zu diesem Nachmittagist jeder willkommen. Eine Anmeldung ist beiObfrau Inge Steinhardt unter 0650/3744956 möglich.Gruppenfoto vor der Basilika Loretto10


Hilfswerk Oktoberfest wieder ein voller ErfolgVereineDas Hilfswerk-Oktoberfest war zur Freude des gesamtenHilfswerk-Teams ein toller Erfolg bei dem diesmal auch dasWetter perfekt mitspielte. Im Garten des Hilfswerkes waren alleBänke bis auf den letzten Platz gefüllt und viele Besucherinnenund Besucher genossen den Spätsommernachmittag bei Spanferkelund vielen anderen Schmankerln. Auch VP-Obmann PeterSzirtes, Christian Macho, sowie Andreas Steiner, Nationalratskandidatfür unseren Wahlkreis, ließen sich das Fest nicht entgehenund gratulierten Ing. Franz Schuecker zu der gelungenenVeranstaltung.Tanzveranstaltung zugunsten von KindercharityBereits zum 7. Mal fand am 6. September 2013 eine vonHelene Stinakovits organisierte Tanzveranstaltung zuGunsten Kindercharity statt. Kindercharity ist ein gemeinnützigerVerein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, behindert Kinderaus Österreich zu unterstützen und ihnen den beschwerlichenAlltag ein wenig zu erleichtern. Wieder konnte dank der Auftrittevieler Künstler, wie Manuela, Nonstopmusic, Peter Böhm, GüntherVrana und Wooden Steel, und Sachspenden der GemeindeKottingbrunn, VP Kottingbrunn und vieler Privatpersonen einneues Rekordergebnis von 1.476,50 Euro Reinerlös erzieltwerden. Mit diesem Geld werden wieder dringend notwendigeReittherapien für behinderte Kinder fi nanziert.Machen Sie mit - beim Team der VP Kottingbrunn!Sie sind eine Kottingbrunnerin oder ein Kottingbrunner, dem nicht egal ist was in der Gemeinde passiert?Die bzw. der sich gerne einbringen und in einem vielseitigen Team Anliegen aktiv angehen möchte?Dann sind Sie bei uns genau richtig! Politik kann Spaß machen und dabei auch etwas verändern - fi nden Sie esheraus! Bei Interesse oder Fragen, melden Sie sich einfach unter vpkontakt@kottingbrunn.vpnoe.at.Wir freuen uns auf Sie!Ihr Team der VP KottingbrunnDIGITALDRUCK11


TermineSchlossflohmarktDorferneuerungsvereinSonntag, 6.10.2013Wasserschloss, 7 00 - 12 00Erntedankfest & MarktPfarre KottingbrunnSonntag, 6.10.2013Pfarre Kottingbrunn, 9 30Flohmarkt im GemeindesaalDas alte Flohmarktteam09.10. u. 10.10. 14 00 - 19 00 Warenannahme11.10. von 14 00 - 18 00 Warenverkauf12.10. von 10 00 - 14 00 WarenverkaufBlutspendenFr. 18.10. 15 30 - 18 30Sa. 19.10. 9 00 - 12 00 u. 13 00 - 16 00VolksschuleKaffee im DunkelnBHW KottingbrunnSonntag, 27.10.2013Markowetztrakt, 15 00Allerheiligen FriedhofgangMG KottingbrunnFreitag, 1.11.2013Friedhof Kottingbrunn, 8 45KulturstammtischKulturszene KottingbrunnMittwoch, 6.11.2013Markowetztrakt, 19 00TERZETTO1. Konzert hinter dem SchlossSamstag, 9.11.2013Kulturwerkstatt, 19 30NarrenweckenFaschingsgilde KottingbrunnSamstag, 16.11.2013Zöchlingtrakt, 10 00KathreintanzPfarre KottingbrunnSamstag, 16.11.2013St. Florianhaus, 17 00ZitherkonzertZithergruppe KottingbrunnFreitag, 29.11.2013Gemeindesaal, 17 00Frühstück mit BüchernBücherei KottingbrunnSamstag, 30.11.2013Wasserschloss, 9 00advent im wasserschloss30. Nov. und 1. Dez. 20137. und 8. Dezember 201314. bis 15. Dezember 2013Samstags von 14 00 - 20 00 Sonntags von 14 00 - 19 00Innenhof des Wasserschlosses KottingbrunnDas Team der VP Kottingbrunn freut sich über IhrenBesuch bei unserer Hütte mit Punsch, Kartoffelspirali,Maroni, Gulaschsuppe und vielem mehr.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine