November 2013 - Möwenpost

moewenpost.de

November 2013 - Möwenpost

u in stillen gedenkenanzeigeFoto: gross: fotolia.de, Engel: Simone Hainz, pixelio.deTotengedenkenim NovemberDer November ist der Monat, in dem imChristentum das Gedenken an die Totenbesonders im Blickpunkt steht. Die StilleZeit im November bildet den Abschlussdes Kirchenjahres, bevor mit dem Adventdas Licht wieder in die Welt kommt.Die Stille Zeit wird begrenzt vom katholischenTotengedenken (Allerheiligen,Allerseelen) und vom evangelischenTotensonntag. Am 1. November feierndie katholischen Christen das Fest Allerheiligen.An diesem Tag werden dieGräber gesegnet und viele Menschennutzen die Gelegenheit, um die Friedhöfezu besuchen und an den Gräbernihrer Angehörigen zu beten. Am Tagnach Allerheiligen begeht die römischkatholischeKirche den Allerseelentag,an dem der Armen Seelen im Fegefeuergedacht wird. Mit der Gräbersegnungverbunden ist der Brauch, die Gräbermit Blumen und mit “Seelenlichtern” zuschmücken. Kurz nach dem Martinstag(immer am 11.11.) setzt der Volkstrauertag(in diesem Jahr am 17. November)die Reihe der Totentage im Novemberfort. Dieser Tag erinnert an die Kriegstotenund die Opfer von Gewaltherrschaft.Der Volkstrauertag ist ein staatlicherGedenktag. Am Sonntag nach demVolkstrauertag ist der Ewigkeitssonntagoder Totensonntag (in diesem Jahr am24. November) in der evangelischen Kircheein Gedenktag für die Verstorbenen.Die evangelischen Christen besuchendie Friedhöfe, um die Gräber ihrer Angehörigenzu schmücken.ETIn stillem Gedenken...Wir lassen nur die Hand los, nicht den Menschen.Möwenpost 11/2013 | 27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine