März 2013(PDF) - Vhh

vhhpvg.de

März 2013(PDF) - Vhh

InhaltAktuellKennen Sie „Mein HVV“?.............................. 3AufgepasstMetroBus 3 – Bauarbeiten vor derHolstenstraße............................................... 6Busse statt Bahnen...................................... 6Achtung, Sommerzeit.................................... 7Frühjahrsferien in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.......................... 8Mehr Fahrten auf der Linie 462über Gewerbepark Merkur ............................. 8Umleitung in Barsbüttel ............................... 8TariftippDer HVV-Freizeitpass.................................... 9FreizeittippMit der Buslinie 120 entlang der Elbe........... 10Das FeuerwehrMuseum Schleswig-Holsteinin Norderstedt............................................ 12Mit dem MetroBus 3zu „Beethoven trifft Orff“............................ 16RomantischDie Liebe kam im Bus................................. 18Die Infobusse kommen.................................. 24Zum Titelbild:Kein passendes Kleingeld? Kein Problem! Onlinefahrkartenwerden immer beliebter. Mehr dazu inunserem Tariftipp auf Seite 3AktuellKennen Sie „Mein HVV“?Fahrkarten online kaufen und vieles mehrAuf hvv.de gibt es rechts die Registerkarte „Mein HVV“Kennen Sie „Mein HVV“? Das ist ein Menüpunktauf der Internetseite des HVV. Mit der einmaligenRegistrierung stehen Ihnen zahlreiche Services zurVerfügung. So können Sie personalisierte Auskünftevon hvv.de speichern und per Mausklick schnellabrufen.Zusätzlich haben Sie folgende Optionen: Fahrplanauskunftmit Adressbuch nutzen, Standardverbindungdefinieren, Suchoptionen speichern, Linienfahrpläneund Haltestellenaushänge speichern.Mit Ihrem HVV-Profil können Sie bequem Fahrkartenüber das Smartphone lösen oder aber von Ihremheimischen Rechner aus kaufen und ausdrucken.Dabei reicht die Auswahl vom Einzelfahrschein überdie Tageskarte bis zur Wochenkarte. Wobei Sie beiLetzterer freie Wahl bei der Gültigkeit haben. Siesind also nicht an den Wochenanfang gebunden,2 3


sondern können mit dieser Karte auch mitten in derWoche starten. Sie gilt dann sieben Tage lang. AllgemeineMonatskarten und Abokarten gibt es natürlichebenfalls im HVV-Onlineshop.Der HVV-Onlineshop hat 24 Stunden an siebenTagen geöffnet. Wenn Sie die Angebote aus demShop nutzen, sollten Sie allerdings noch einige wichtigeDinge beachten:Smartphone-Tickets und selbst ausgedruckte Fahrkartengelten ausschließlich für die beim Kaufangegebene Person und in Verbindung mit einemLichtbildausweis.Ausdruck einer Wochenkarte – Tipp: Den unteren Abschnittkann man abschneiden, falten und mit zum LichtbildausweislegenInsbesondere Smartphone-Besitzer sollten daraufachten, dass sie vor Antritt der Fahrt eine bestehendeInternetverbindung benötigen, um den Kaufdurchführen zu können. Sie sollten außerdem dafürsorgen, dass ihr Handy-Akku bei einer Fahrkartenkontrollegeladen ist.Da die Nichtnutzung einer Onlinefahrkarte leidernicht überprüft werden kann, ist eine Erstattungnicht möglich.Die häufigsten Fragen rund um das HVV-Onlineticketwerden auf der Hilfe-Seite von „Mein HVV“beantwortet.Aktuell:Für die Wochenkarte auf dem Smartphone benötigt man eineInternetverbindung und für den Fall einer Kontrolle einengeladenen AkkuAb 1. März gewährt der HVV auf alle im Onlineshopgekauften Einzel- und Gruppenkarten (keine Hamburg-Cards)3 % Rabatt.www.hvv.de45


AufgepasstMetroBus 3 – Bauarbeiten vor der HolstenstraßeVom 1. bis zum 24. März wird es auf der Stresemannstraßezwischen den Haltestellen Kaltenkircher Platzund S Holstenstraße eng. An der Kreuzung Stresemannstraße/KielerStraße muss an den Leitungenunter der Straße gearbeitet werden. Hierzu wird inden Hamburger Frühjahrsferien und in der erstenWoche danach die Stresemannstraße in beidenRichtungen einspurig. Mit einer längeren Grünphasean der Kreuzung wird versucht, die Auswirkungenauf den Verkehrsfluss zu minimieren. Trotzdem kannes auf der gesamten Linie 3 in dieser Zeit zu Verspätungenkommen.Bei besonders großen Verzögerungen werden wir Sieauf www.vhhbus.de im Liveticker informieren.Die Busse des Ersatzverkehrs fahren über Landungsbrückenhinaus bis Baumwall, wo barrierefreiumgestiegen werden kann. Die Linien S1 und S3werden zwischen Altona und Hauptbahnhof überDammtor umgeleitet. Zwischen Landungsbrücken/Baumwall und Hauptbahnhof können Sie auf dieU3 ausweichen.In den beiden Folgewochen verkehren die S-Bahnenim Citytunnel dann jeweils nur in einer Fahrtrichtungund werden vom 18. bis 24. März in RichtungWesten bzw. vom 25. März bis 1. April in RichtungOsten über Dammtor umgeleitet. Die S2 undS11 entfallen im Berufsverkehr Montag bis Freitag,genauso wie die morgendlichen Durchfahrten der A1bis zum Hamburger Hauptbahnhof.Busse statt BahnenWegen Bauarbeiten werden die S-Bahnen vom 2.März (ca. 1 Uhr) bis 3. März (Betriebsschluss) zwischenHauptbahnhof, Dammtor und Sternschanzedurch Busse ersetzt. Die S21 wird als Linie S2 überJungfernstieg – Altona umgeleitet. Die Züge der S31verkehren nur zwischen Altona und Sternschanzesowie am Sonnabend auch zwischen Hauptbahnhofund Harburg Rathaus.Wegen Weichenbauarbeiten besteht vom 4. bis 17.März 2013 Schienenersatzverkehr zwischen Altona– Königstraße – Reeperbahn – Landungsbrücken.Von Freitag, den 1. März (ca. 22 Uhr), bis Sonntag,den 17. März (Betriebsschluss), wird die U2 zwischenHagenbecks Tierpark und Schlump in beidenRichtungen gesperrt und durch Busse ersetzt. Grundsind umfangreiche Bauarbeiten auf den Bahnsteigenzum barrierefreien Ausbau der Haltestellen Osterstraße,Emilienstraße und Christuskirche.Die Fahrzeiten können sich je nach Verkehrslage umbis zu 20 Minuten verlängern.31. März – Achtung, SommerzeitDie Sommerzeit kommt im Frühling! Am Sonntag,31. März, werden die Uhren eine Stunde vorgestellt,67


Tariftippvon 2 auf 3 Uhr. Die Nacht ist damit leider eineStunde kürzer.Frühjahrsferien in Hamburg, Schleswig-Holsteinund NiedersachsenIn Hamburg sind vom 4. bis 15. März 2013 Frühjahrsferien.In Schleswig-Holstein beginnen sieam 25. März und enden am 9. April, und in Niedersachsensind vom 18. März bis 2. April Ferien.Fahrten, die nur an Schultagen der betroffenenSchulen geleistet werden, entfallen in dieser Zeit.Mehr Fahrten auf der Linie 462 über GewerbeparkMerkurAb Montag, 18. März, werden die Fahrten derLinie 462, die um 6.00, 7.00 und 8.00 Uhr abBf. Rahlstedt starten, über den Gewerbepark Merkurgeführt. Dementsprechend verlängert sich dieFahrzeit ins Naturschutzgebiet Höltigbaum um zweiMinuten. In Gegenrichtung starten die Fahrten abNaturschutzgebiet Höltigbaum künftig auf Minutevier zwischen 15.54 Uhr und 18.54 Uhr.Umleitung in BarsbüttelFreizeitpassDie Schule liegt gleich um die Ecke, und die Monatskartelohnt sich nicht? Aber nachmittags mit Busoder Bahn zu Freunden fahren oder am Wochenendeganz flexibel, das wäre schön. Unabhängig sein unddabei trotzdem sparen – der Freizeitpass macht’smöglich.Er kostet im Monat 7,20 Euro und gilt für Schülerinnenund Schüler ab 15 Jahren. Mit demFreizeitpass können sie Einzel- oder Tageskartenzum Kinderpreis kaufen.Der Freizeitpass ist ab 14 Uhr gültig, am Wochenende,an Feiertagen und in den Ferien ganztags.Erhältlich ist der HVV-Freizeitpass in allen HVV-Servicestellen. Dazu einfach einen von der Schulebestätigten Berechtigungsnachweis und ein Passbildmitbringen.Der Berechtigungsnachweis muss immer mit derFahrkarte mitgeführt werden.Ab Montag, 4. März, wird die Stemwarder Landstraßezwischen K80 und Glinder Weg wegen Bauarbeitenfür voraussichtlich acht Wochen gesperrt. Aus diesemGrund werden die Buslinien 337 und 263 währenddieser Zeit durch Willinghusen umgeleitet. Die Fahrpläneder Linien werden während der Baumaßnahmeangepasst und unter www.hvv.de veröffentlicht.89


wird dabei im Kleinen erlebbar: ob in Spur H0, Noder in der exotischen Spur Z. Tauchen Sie in dieModellwelten ein und passen Sie auf, denn Sie könnendabei gewinnen!Wenn Sie diesen Bus finden und uns ein Foto vonihm schicken, verlosen wir unter allen Einsendungeninsgesamt drei unserer begehrten Modellbusse(Mercedes-Citaro-Gelenkbusse im VHH-Design) imMaßstab 1:87.Schicken Sie Ihr Foto bitte bis zum 31. März an dieVerkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG, InKürze,Curslacker Neuer Deich 37 in 21029 Hamburg, oderper Mail an inkuerze@vhhpvg.de.Geöffnet ist das Museum mittwochs bis samstagsvon 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr.Erwachsene zahlen für einen Besuch 4 Euro, fürKinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei.Im Kleinen faszinierend: Feuerwehr im EinsatzSo kommen Sie hin:Mit dem Bus Linie 193 Richtung Norderstedt Mittebis Haltestelle Garstedt Harthagen.Gewinnen mit dem InKürze:In der aktuellen Ausstellung „Die bunte Welt derEisenbahn im kleinen Maßstab“ können Sie in denvielen Modellwelten nicht nur Feuerwehrfahrzeugeen miniature entdecken. Weil im Nahverkehr Norderstedtsauch die VHH präsent ist, „fährt“ auf einerStraße der Anlage ein silberner Bus mit drei rotenLettern.FeuerwehrMuseum Schleswig-HolsteinFriedrichsgaber Weg 29022846 Norderstedtwww.feuerwehrmuseum-sh.de14 15


RomantischDie Liebe kam im BusIm November riefen wir zum Geschichten-Wettbewerbauf. Gesucht waren Kennlern-Geschichten, dieim VHH- oder PVG-Bus stattgefunden haben. DasRedaktionsteam der InKürze hat die Geschichte vonGünter Burmeister als Siegergeschichte gewählt. Erdarf sich über zwei Gutscheine für den ATG-Dämmertörnfreuen. Hier nun seine (von der Redaktion leichtgekürzte) Geschichte von „Die Liebe kam im Bus“:Ja, liebe Freunde der gepflegten HVV-Buslinien. Ich möchte euch einekleine, aber prägende Geschichte erzählen. Ich benutzte die Linie 115(heute die MetroBus-Linie 15) fast täglich zur gleichen Zeit am frühenNachmittag, von der Haltestelle Hallerstraße zum Bahnhof Altona. Nunfiel mir auf: Oft fuhr im selben Bus ein wunderschönes Mädchen mit. Siestieg sicher schon an der Alsterchaussee ein. Ich nahm mir vor, sie einmalanzusprechen. Nur fehlte noch die passende Gelegenheit. Egal, amnächsten Tag versuche ich es!Mit bis zum Hals klopfenden Herzen bestieg ich dann den Bus. Es warein Bücherbus. Hinter dem Fahrer befindet sich das Regal, welches vonStilbruch regelmäßig mit Büchern befüllt wird, die jeder interessierteFahrgast gebührenfrei ausleihen darf. Ein suchender Blick, ja, da saß sie.In Fahrtrichtung hinter dem Bücherregal auf einem der 4er-Plätze. Siewar in ein Buch vertieft. Sie blätterte ein wenig gelangweilt mit ihrensehr gepflegten, makellosen feingliedrigen Fingern weiter. Ach könnteich nur ihr Buch sein, wie die Daliah Lavi in dem Song von Gordon Lightfoot,darbot. Ihr blondes, langes, leicht gewelltes Haar umschmeichelteihr zartes wohlgeformtes Gesicht. Oh, eine Intelektuelle!? Ich standihr fast hilflos gegenüber. Nun ja nichts verkehrt machen. Wie ansprechen?So: „Guten Tag, gnädiges Frollein – ist der Sitz noch frei –unddarf ich gefälligst Platz nehmen – so genehm es sei?“ Ich zeigte dabeiauf die ihr gegenüberliegende Sitzbank. Sie schaute kurz auf, sah michetwas verständnislos an, um sich gleich wieder ihrer Lektüre zu widmen.Nachdem ich mich umständlich auf dem Sitz niedergelassen hatte: „Ähh –fahren Sie auch mit dem 115er?“ Welch eine exklusive Konversation! Danngroßspurig weiter: „Ja, so ein Bücherbus ist schon eine phantastischeEinrichtung!“ Von ihr keine Reaktion. Welches Buch genoss ihre ungeteilteAufmerksamkeit? Ich schielte etwas verlegen und erkundete denTitel. „Die Liebe in den Zeiten der Cholera“ – von Márquez. Also muss ichmich kundig machen und vielleicht kann ich dann ein Gespräch anfangen.Auf der Linie 115 (heute MetroBus 15) sollte der FunkeüberspringenAm nächsten Tag, einem heißen Sommertag, die gleiche Frage nach dembegehrten Sitzplatz. Dieses Mal eine kleine Handbewegung von ihr. Welchein immenser Fortschritt! Nur mit meinen einseitigen Gesprächsversuchenhaperte es noch erheblich. „Heute ist es höllisch warm – undwie gesagt kommt diese Wärme von der Hitze, wie Diogenes einstresümierte.“ Das hatte endlich Niveau erster Güte! Sah ich ein leichtangedeutetes Lächeln auf ihrem lieblichen Antlitz? Leider vergingen dieTage ohne nennenswerte Annäherung.18 19


Abfahrt ab Jungfernstieg:01.05. bis 29.09.: täglich um 20 UhrVorbuchung empfohlenMit BordgastronomieRomantik pur: mit der ATG auf romantischem Dämmertörnhttp://www.alstertouristik.de/Harvestehude und in Hamburg die Lichter angehen.Genießen Sie den besonderen Zauber derAlster und ihrer nordöstlichen Kanäle im Licht deruntergehenden Sonne. Vom Schiff aus blicken Siedirekt in gepflegte Gärten und Parkanlagen, die vonder Straße aus nicht zu sehen sind.Ab September geht die Tour, wenn die Tide es zulässt,übrigens auch in die illuminierte Speicherstadt.Für Fahrgäste, die das Liebesglück noch nicht gefundenhaben, bietet die VHH einen Wertgutschein fürdas Onlineportal ElitePartner.de an. Einfach überwww.elitepartner.de/vhh kostenlos anmelden, sichbeim Kauf einer Premium-Jahresmitgliedschaft 100Euro Preisvorteil sichern sowie eine Monatskarte fürden HVV-Großbereich (Wert 96,90 Euro) geschenkterhalten.Anzeige22 23


Die Infobusse kommenAb 18. März schwärmen unsere Infomobile wiederaus und sind für Sie vor Ort. Die Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter informieren über das HVV-Fahrplan-und -Tarifangebot und stehen für Ihre Fragenzur Verfügung.Ahrensburg, MarktDienstag, 19.03.13 • 09.00 bis 16.00 UhrAltona ZOBMontag, 18.03.13 • 09.00 bis 17.00 UhrBlankenese, BusanlageDonnerstag, 21.03.13 • 14.00 bis 17.00 UhrEidelstedt, CenterFreitag, 22.03.13 • 09.00 bis 16.00 UhrGeesthacht, Bergedorfer Straße (Höhe Schuh Bode)Montag, 18.03.13 • 10.00 bis 17.00 UhrLurup, Vorplatz ElbgaupassagenMittwoch, 20.03.13 • 09.00 bis 13.00 UhrNorderstedt Mitte, BusanlageDonnerstag, 21.03.13 • 09.00 bis 17.00 UhrOsdorf, Haltestelle Achtern Born (Kindermuseum)Mittwoch, 20.03.13 • 14.00 bis 17.00 UhrPinneberg, Markt DrosteiDonnerstag, 21.03.13 • 08.30 bis 13.00 UhrUetersen, WoolworthDienstag, 19.03.13 • 08.30 bis 12.30 UhrWedel, PassageDienstag, 19.03.13 • 13.30 bis 17.00 UhrWentorf, CasinoparkMittwoch, 20.03.13 • 09.00 bis 17.00 UhrAuskünfte zu Fahrkarten, Fahrpreisen und FahrplänenHVV-Auskunft: Tel. 040-19449 oder www.hvv.deVerkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG · info@vhhbus.de · www.vhhbus.de · Curslacker NeuerDeich 37 · 21029 Hamburg · VHH-Bergedorf: · Tel. 040-725 94-0 · VHH-Schenefeld: Tel. 040-725 94-140 ·Texte: Rolf Westphalen, Mike Demmin, Jan-Philipp Hämel · Fotos: VHH, Andreas Lander, Sascha Behn,ATG, Sven Peters · Layout: www.agapihamburg.de · Druck: Sachsenwald Druckerei · Papier: Igepa MaxiSatin (umweltfreundlich) · Titelbild: VHH

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine