Visionssuche & Selbstheilung in der Natur - Claudia Pichl

5rhythmen.at

Visionssuche & Selbstheilung in der Natur - Claudia Pichl

Shambhala Wilderness Schulewww.wilderness.atCeremonies6CeremoniesJahreszeitliche Rituale der Wandlung, Verbindungund Entfaltung im Spiegel der Vier SchildeIn den Ceremonies – Seminaren verbinden wir dieKräfte der Vier Schilde bzw. der Vier Jahreszeitenoder Himmelsrichtungen mit verschiedenen Ritualen.Dort wo unsere Prägungen und Muster unsentfernt haben von unserem Selbst/unserer Seele/unserem Kern und damit von einem vollen undsinnvollen Leben, können wir im Spiegel der Naturund mit Ritualen diese Verbindung erneuern unduns entfalten.Die Rituale finden teilweise alleine, teilweise imRahmen der Gruppe statt – beides können intensiveErfahrungen der Bestärkung, Heilung undTransformation sein... Wie bei den ‚Kraft der Schilde’- Seminaren werden immer wieder die erlebtenGeschichten erzählt, gehört und durch ‚Spiegeln’bestärkt und integriert.Ein Ceremonies-Rad zu einem Thema dauert2 1/2 Jahre und enthält 4 Wochenenden undein 4-Tages-Seminar (Ceremonies5)An jedem der 4 Wochenenden öffnen wir denjahreszeitlichen Übergang ins nächste Schilddurch eine intensive Auseinandersetzung mit denKräften des jeweiligen Schildes, wir füllen unsereMängel auf, transformieren unsere Schwachstellen,feiern unsere Kräfte. Rituale ermöglichen denAusdruck der Seele – bis in die Tiefe des eigenenoder auch kollektiven Unbewussten und zugleichverbunden mit dem Großen Geist. Unsere Ritualesind traditionell oder selbst geschaffen und umfassenNaturerfahrungen, Tanz, Ausdruck, rituellesTheater, kreative Gestaltung, Tranceinduktion,Kontemplation usw.Ceremonies5 ist der 5-tägige Höhepunkt diesesRades und gipfelt in einem großen MedizinradRitual am letzten Morgen.2012 und 2013 sind wir mit den Ceremoniesdurch das ‚Rad der Schatten und des Lichts’gereist. Wir enden mit Nord Ceremonies imDezember 2013 (siehe www.wilderness.at).2014 begehen wir die Integrationdieser beiden vorangegangen Jahre mit:Ceremonies5Tanz durch das Licht und Schatten RadIntegration von Licht und Schatten aller 4Himmelsrichtungen – die 5! Tanzend, im Hierund Jetzt unseres Seins erfahren wir die Mitteunseres Selbst. Höhepunkt und Abschluss:Großes Medizinrad Ritual am letzten MorgenTeilnahmevoraussetzung: mind. 2 Ceremoniesoder Kraft der Schilde Seminare Do. 5. Juni (15 Uhr) bis Mo. 9. Juni 2014 (15 Uhr)Leitung: Claudia R. Pichl, Franz P. Redl & MusikerKosten: € 380,-Ort: Die Lichtung, NÖUnterkunft und Verpflegung: € 268,-/€ 312,-Kurs-Nr.: 12196Vorschau 2015 und 2016:Wir werden 2015 und 2016 wieder durch einCeremonies Rad wandern - diesmal um uns mitden Archetypen der Seele zu verbinden!SchwitzhütteTransformationim Gebet mit der Kraft der ElementeDie Schwitzhüttenzeremonie ist ein Gebet– für uns, für alle Wesen, für die gesamteSchöpfung. Wir verbringen Zeit in derGruppe und allein in der Natur; arbeitenzusammen bei der Vorbereitung von Feuerund Hütte; schwitzen, singen und betenin der Hütte; und feiern danach bei einemgemeinsamen Essen. Am nächsten Tag istZeit, das Erlebte im Kreis der Gruppe zuerzählen und von dem Begleiter gespiegeltzu bekommen. Anregungen zur spezifischenVorbereitung auf die jeweiligeHütte erhältst du nach der Anmeldung.Anmeldung (bei Nicolai direkt).Into the Dark Sa. 18. Oktober (10 Uhr) bisSo. 19. Oktober 2014 (12 Uhr)Mit Nicolai Van der BellenOrt: Dunkelsteiner Wald, NÖKosten: € 130,- (€ 110,- im Jahreszyklus)Unterbringung in nahe gelegenen Pensionen(€ 25,-), im eigenen Zelt, Tipi oderGruppenschlafraum;Selbstverpflegung.7Man muss den Dingendie eigene, stille ungestörte Entwicklung lassen,die tief von innen kommt und durch nichts gedrängtoder beschleunigt werden kann,alles ist austragen – und dann gebären…(Rainer Maria Rilke)


Shambhala Wilderness Schulewww.wilderness.atVisionssucheVisionssucheDie Visionssuche ist DAS Übergangsritual,überliefert von fast allen Traditionen derMenschheit.Traditionell für die großen Übergänge ‚Erwachsenwerden‘oder ‚Altwerden‘ eingesetzt, wird esin der modernen Welt unzähliger individueller Lebensentwürfefür so unterschiedliche Initiationenverwendet wie: einen Platz im Leben finden, bereitfür einen Partner werden, meine Kraft annehmen,mich zeigen, mein Vatersein annehmen, zu meinerPartnerschaft stehen, Übergang zum Single, michselbst lieben usw. Immer sind es Übergänge voneinem Zustand, der den weiteren Weg behindert,zu einem neuen Zustand, der dem Weg der Seelejetzt besser gerecht wird. Wir bieten Visionssuchenfür Erwachsene (gemischte Gruppen Männerund Frauen, ab etwa 18 Jahren) mit 4-tägigerAuszeit (in Österreich, Italien und Marokko) an.Übergänge bedürfen eines bewusstenVerabschiedens des Alten und einer Klärungder Intention des Neuen (1. Phase: 4 Tage derVorbereitung in der Gruppe)Über die Schwelle geht es dann in diesogenannte Auszeit (Schwellenzeit,Zeit der Wandlung, 2. Phase: 4 Tage)Rückkehr & Integration in den Alltag beginntin der 3. Phase (3 Tage in der Gemeinschaft),in der das Neue gewürdigt und auch auf sozialerEbene verankert wird.Die moderne Visionssuche verbindet uns mitunseren Sehnsüchten, unserer wahren Bestimmung,mit unserer Seele. Und: Eine Visionssuchehat immer auch eine Bedeutung, die über unserindividuelles Ziel hinausreicht. Verändert nehmenwir unseren Platz im Alltag neu ein....Visionssuche – Kärnten/Öauf einer privaten Alm auf 1660m Höheam Rande des Nationalparks Nockberge Do. 24. Juli (14 Uhr) bis So. 3. August 2014 (Mittag),mit Claudia R. Pichl und Franz P. Redlmit im Team: Wolfgang Loibl sowie AssistentInnenmit 4-tägiger AuszeitSeminarkosten: € 720,- bis € 850,-Sowie Platzbenützung, Unterbringung undVerpflegung vor und nach der Auszeit € 280,-;es wird gemeinsam gekocht.Kurs-Nr.: 12903Visionssuche SardinienIn der kräftigen und wilden Natur Nordsardiniens. Mi. 3. Sept. (14 Uhr) bis Sa. 13. September 2014 (Mittag)Vorschau Anfang 2015:Visionssuche – Marokkoin der Sand- und Steinwüste Südmarokkos mitVor- und Nachbereitung im wunderschönenBerber-Basecamp Sa. 31. Jänner bis Sa. 14. Februar 2015,mit Claudia R. Pichl und Franz P. Redlmit im Team: Lisa Schmid sowie AssistentInnenmit 4-tägiger AuszeitSeminarkosten: € 850,- bis € 1050,-; Transporte, Unterkunft/Verpflegung, Kamele € 680,- Flug etwa € 450,-Kurs-Nr.: 12627Ein Spezial-Workshop für danachMeiner Vision folgenWie können wir die Erkenntnisse aus Übergangs-8 mit Lisa Schmid und Wolfgang Loiblmit 4-tägiger AuszeitSeminarkosten: € 720,- bis € 850,-Sowie Platzbenützung, Unterbringung undVerpflegung vor und nach der Auszeit € 320,- bis 380,-Kurs-Nr.: 12904ritualen in unsere Lebensführung integrieren?9Jugend-Visionssuchenund andere Naturarbeit für junge MenschenWir möchten gerne auf die Bedeutungdieser Naturarbeit gerade für junge Menschenhinweisen: Zahlreiche Absolventinnen derShambhala Wilderness Schule bieten mittlerweileSeminare in diesem Bereich an.Netzwerkliste auf www.wilderness.atAusserdem schon seit Jahren in derJugendarbeit tätig: Christian Kirchmair,www.christian.kirchmair.at.Lass Dich fallen.Lerne Schlangen zu beobachten.Pflanze unmögliche Gärten.Lade jemanden gefährlichen zum Tee ein .Mache kleine Zeichen, die „ja“ sagen.Und verteile sie überall in deinem Haus.Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit.Freue dich auf Träume. Weine bei Kinofilmen.Schaukel so hoch Du kannstmit einer Schaukel bei Mondlicht...(Joseph Beuys)Oft erleben wir in Übergangsritualen wie z.B. inVisionssuchen wichtige emotionale und spirituelleErfahrungen und bemerkenswerte Geschichten.Dieser Spezial-Workshop hilft uns, die neuenErkenntnisse aus den Übergangsritualen in denAlltag umzusetzen, um kräftig und begeistert inunserem Lebensstrom weiterfließen zu können.Aufgrund der sehr individuellen Arbeit ist die Teilnehmerzahlbeschränkt auf max. 8 Personen. Fr. 10. Oktober (18 Uhr) bis So. 12. Oktober 2014 (17 Uhr)mit Andreas VierlingKosten: € 290.-, Anmeldung nur direkt bei Andreas!Ort: Shambhala, 1080 Wien,Josefstädterstr. 5, Mezzanin (JS2)Anmeldung zu Visionssuche-Seminaren:Bitte bis spätestens sechs Wochen vor Beginn des Seminars. Wo zwei Preise angegeben sind, stellen diese Preise eineBandbreite dar (je nach Einkommen und Selbsteinschätzung). Es gibt außerdem einen Sozialfonds, der aus Geldern vongroßzügigen ehemaligen Visionssuche-TeilnehmerInnen gespeist wird. Diesen ein großes Dankeschön im Namen aller, diesich dadurch ihre Visionssuche erst leisten konnten!Vorschau Visionssuchen Sommer 2015 Juli 2015 Spezial Visionssuche Leben/Sterben (Toskana) mit Claudia und Franz August 2015 Visionssuche österr. Berge (Kärnten) mit Claudia und Franz September 2015 Visionssuche Sardinien mit Lisa und Wolfgang


Daoismus & Schamanismus3 Vorträge und 3 Seminare mit Christian Rätsch & Claudia Müller-EbelingJeweils Freitag Vortrag und Samstag SeminarTagesseminarZwischen Himmel und ErdeDie Himmelsleiter der gefiederten SchlangeTrance- und Divinationsreisen im Medizinrad inStille und Bewegung, Daoistisches Qigong - die 3Schätze, Lebensbaum und die Gefiederte Schlange So. 22. Dezember 2013 (15 - 20.30 Uhr)mit Franz P. RedlOrt: Shambhala, Josefstädterstr.5, 1080 Wien (JS2)Kosten: € 105.-/ Anmeldung nur direkt bei Franz!TagesseminarZwischen Himmel und ErdeDie vertikale Achse des So SeinsTrance- und Divinationsreisen im Medizinrad inStille und Bewegung, Daoistisches Qigong zwischenErde und Himmel, die 3 Schätze, 4SchildeQigong. Am Jahresende besuchen wir die 3 Schätze:den Himmel/den großen GEIST, die Menschebene/unsereMitwelt und die Erde/die Unterwelt.Wir fragen weise mit unserem Herzen. So. 21. Dezember 2014 (15 - 20.30 Uhr)mit Franz P. RedlOrt: Shambhala, Josefstädterstr.5, 1080 Wien (JS2)Kosten: € 105.-/Anmeldung nur direkt bei Franz!le, die spirituelle Achse unseres Seins. DaoistischesQigong verbindet uns körperlich, energetisch mitdiesen Seinszuständen. Divinationsreisen undTrancereisen bereiten uns auf den Gang in dieNatur, „über die Schwelle“ vor. Welche Botschaftenund Geschenke aus der Natur und von der spirituellenGeistwelt erhalten wir? Die Geschichtenvon Himmel und Erde – wie werden sie erzählt undgespiegelt? Sa. 5. Juli (18 Uhr) bis Mi. 9. Juli 2014 (15 Uhr)mit Franz P. Redl und Andreas VierlingOrt: Alm bei Donnersbachwald, SteiermarkKosten: € 320,-, für Unterkunft und Essen€ 170,- (Zelt) bis € 195,- (Zimmer)Max. 10 TeilnehmerInnen/ Kursnr.: 12761IntensivwochePflanzen und RitualeDaoistisches Qigong, Pflanzenmagie,Heilwissen, PflanzenbündelMit Hilfe von Pflanzenbegegnungen, Selbsterfahrungund Ritualen werden wir in die Welt derPflanzenkräfte eintauchen. Wie kann ich mit Pflanzenkommunizieren, wie mich mit ihnen verbinden,wie sie zur Unterstützung von Körper und Seeleund für meine Entwicklung als Verbündete gewinnen?Im Laufe der 5 Tage werden wir das persönlichePflanzen- und Kraftbündel zusammenstellenund binden. Großes Abschlussritual – ein Fest derPflanzen – in Form eines rituellen Trancetanzes. Mi. 13. August (16 Uhr) bis So. 17. August 2014 (14 Uhr)mit Franz P. Redl und Sylvia Koch-WeserOrt: Joachimstal, WaldviertelKosten: € 390,-, für Unterkunft undVerpflegung € 220,- bis € 260,-/Kursnr.: 1290810 11IntensivwocheZwischen Himmel und ErdeDie Kunst des Spiegelns im Angesicht des SoSeinsDaoistisches Qigong, Schamanisch Reisen undNaturwesen. In diesen Tagen in den Bergen werdenwir uns intensiv mit den Qualitäten des schamanischenWeltbildes von Himmel (großer Geist), vonMensch und Lebewesen sowie von Erde (großenährende Göttin) beschäftigen. Dies ist die vertika-Schamanismus-Zyklus 2013/14Schamanische Spurensuche in Europa Fr. 1. November 2013 (19.30 Uhr) Vortrag 1Die beiden Ethnologen schildern anhand vonFotos ihre Begegnungen mit SchamanInnen inallen Erdteilen, schildern das schamanische Weltbildund Naturverständnis sowie Heilpraktikenund Rituale und verfolgen Spuren vorallem auchin unseren Breitengraden.Schamanismus und Räucherwerk Sa. 2. November 2013 (10 bis 18 Uhr) Seminar 1Das Räuchern aromatischer Harze und Pflanzenteilestellt nach schamanischem Verständnis dieVerbindung zum Göttlichen her. Wir erfahren,wie man Räucherschwaden als Tunnel in andereRäume nutzen kann und begeben uns bei einermusikalisch unterstützten Räucherreise in unserepersönlichen Innenräume.Kurs-Nr.: 12398Natur - Sehnsucht und Dämonisierung Fr. 4. Juli 2014 (19.30) Vortrag 2Der Vortrag beleuchtet Hintergründe und Wendepunkteder ambivalenten Beziehung zwischenMensch und Natur. Die Verehrung und Dämonisierungder Natur wird am Beispiel der bedeutsamenKultur-, Heil- und Rauschpflanze Mohnoffenkundig. Die Referenten sensibilisieren unsfür die allgegenwärtige Entfremdung. Nur wennwir erkennen worunter wir leiden suchen wir nachWegen aus der Misere.Natur zwischen Verehrungund Ausbeutung Sa. 5. Juli 2014 (10 bis 18 Uhr) Seminar 2Wir sehnen uns nach Einklang mit der Natur weilwir unter der zunehmenden Entfremdung leiden.Sinnliche Erfahrungen stehen deshalb im Mittelpunktdes Seminars. Wir ergründen unsere Sehnsüchteund Ängste mit Hilfe von Musik und Räucherstoffenund begegnen unserer inneren Natur.Kurs-Nr.: 12909Schamanismus und das Märchenvon Frau Holle Fr. 21. November 2014 (19.30 Uhr) Vortrag 3Grimm‘s Märchen von Frau Holle ist uns aus derKindheit bekannt. Verblüffend, dass es voller Anspielungenauf schamanische Jenseitsreisen undErfahrungen unserer neolithischen Ahnen ist, dieden Ackerbau entdeckten! Der Vortrag wirft neuesLicht auf eine vertraute Geschichte.Heilige Pflanzen und schamanischesWissen in Mythen und Märchen Sa. 22. November 2014 (10 bis 18 Uhr) Seminar 3Das Tagesseminar bietet sinnliche Begegnungenmit heiligen Pflanzen unserer Ahnen. Es enthülltdie faszinierende Welt der Mythen und das inMärchen verborgene schamanische Wissen.Duftschwaden und Musik entführen ins Reich derZwerge, Feen und Hexen unserer Kindheit – undzu verschütteten schamanischen Ursprüngen.Kurs-Nr.: 12910Vorschau 2015 Fr. 14. bis So. 17. August 2015Pflanzen Qigong, Trancehaltungenund SpiegelnLeitung: Franz P. Redl und Susanne JarauschWir freuen uns sehr, dass unsere Kollegin SusanneJarausch langsam in die Shambhala Wilderness Schulehineinwächst!Siehe www.shambhala.atLeitung: Dr. Christian Rätsch und Dr. Claudia Müller-EbelingOrt: Shambhala, 1080, Bennogasse 8a Kosten:Vortrag je € 20,- (ohne Anmeldung),Tagesseminar je € 100,- (Frühbucher bis jeweils 3 Wochenvor dem Wochenende), danach € 115,-.Genaueres auf www.wilderness.at


Shambhala Wilderness Schulewww.wilderness.atWilderness AusbildungenWilderness AusbildungenZwei bis vier Jahre im Spiegel der NaturEs gibt die Möglichkeit, in der Shambhala WildernessSchule eine Zeit lang intensiv den Weg derpersönlichen Transformation und Heilung in derNatur mit uns zu gehen und sich dabei auch zum/zur BegleiterIn von Übergangsritualen „auswachsen“zu lassen...Wir bieten dafür 3 verschiedene Lehrgängemit einigen Gemeinsamkeiten und unterschiedlichenSchwerpunkten an:A Visionssuchen und andere Übergangsrituale,B Jahreszeitliche RitualeC Naturerfahrungen ‚Über der Schwelle’Ein Wechsel zwischen den Ausbildungen ist nachAbsprache möglich.A Begleitung von Visionssuchenund anderen Übergangsritualen3-4 jährige AusbildungIn den ersten 2 Jahren geht es vor allem umdie persönliche Erfahrung im Spiegel der Natur(Schwerpunkt: Vier Schilde und Ceremonies); inweiteren 1 bis 2 Jahren geht es dann darum, stärkerin die Begleitung/Leitung von Visionssuchenund anderen Übergangsritualen reinzuwachsen(Schwerpunkt: Hintergrund, Spiegeln und Assistenzen).B Leitung von JahreszeitlichenRitualen2-3 jährige AusbildungHier gibt es auch eine 2-jährige vor allem persönlicheLehrzeit (Schwerpunkt: JahreszeitlicheRituale/Ceremonies und Naturübungen) und einweiteres Jahr Hintergrundwissen und Praxis fürdie Leitung und Begleitung von JahreszeitlichenÜbergangsritualen und Naturübungen.Spezialtermin für Wilderness Trainees Sa. 16. (15.00-20.00 Uhr) undSo. 17. November 2013 (9.30-14.00 Uhr)Schwerpunkt Spiegelnmit Franz und Claudia Sa. 15. (15.00-20.00 Uhr) undSo. 16. November 2014 (9.30-14.00 Uhr)Schwerpunkt Individuelle Medizinradarbeitmit Franz und ClaudiaBegleitung von individuellen Prozessen im 4 SchildeRad (mit Anliegen, Problemen, Fragen...)Ort (für beide):Shambhala, Josefstädterstr. 5, 1080 Wien (JS3)12 Offen auch für Trainees anderer Schulen;13Alle 3 Ausbildungen bauen auf dem System derVier Schilde auf und integrieren die Praxis desSpiegelns durch die Natur, durch andere Menschenoder durch Rituale, wie sie uns von unserenLehrerInnen Meredith Little, Steven Foster undScott Eberle weitergegeben wurden. Einmal geschiehtdies mehr im Kontext von Naturübungenüber der Schwelle (C), einmal mehr im Kontextvon Ritualen (B: in der Natur über der Schwelleoder im Raum, alleine oder gemeinsam) und einmalmehr mit dem Fokus auf das große Ritual derVisionssuche (A). Wir versuchen damit den unterschiedlichenBedürfnissen und Fähigkeiten vonInteressentInnen stärker gerecht zu werden, ohnedas Gemeinsame aus den Augen zu verlieren. Inallen Ausbildungen fließen auch andere Quellenein, insbesondere aus dem Bereich der Körperpsychotherapieund speziell bei den Ritualen i.e.S. vorallem auch unser Tanz-,Trance- und Ritualhintergrund(Felicitas Goodman, Kay Hoffman, GabrielleRoth, Andrea Juhan, Ralph Metzner u.a.).Kosten:je € 120,- (falls nicht als Pflichtfach in der Ausbildung)Anmeldung nur direkt bei ClaudiaC Begleitung von Naturerfahrungen‚Über der Schwelle’,Vier Schilde, Medizinrad2-3 jährige AusbildungEbenfalls mit einer 2-jährigen Zeit der Selbsterfahrungauf diesem Weg (Schwerpunkt: Naturübungen‚Über der Schwelle’, Vier Schilde Seminare)und einem weiteren Jahr Hintergrundwissen undPraxis für die Begleitung von Naturerfahrungen‚Über der Schwelle’ im Bezug zum Medizinrad.Nähere Informationen zu diesen 3 Ausbildungenwww.wilderness.atMittlerweile bieten zahlreiche AbsolventInnen der Shambhala Wilderness Fortbildung eigene Natur-Seminare an:Diese Netzwerkliste mit Beschreibung der Schwerpunkte und Kontaktdaten befindet sich auf www.wilderness.at(bei Ausbildungen bzw. links).Every day I see or hearsomething that more or lesskills me with delight,that leaves me like a needlein the haystack of light.It is what I was born fortolook , to listen...(Mary Oliver)


Shambhala Wilderness Schulewww.wilderness.atJahreszyklenSpiralen zum SelbstJahreszyklen zur Selbstfindung & Selbstheilung,kontinuierliche intensive SelbsterfahrungMit den Jahreszyklen „Spiralen zum Selbst“ bietenwir einen kontinuierlichen Rahmen einerseits fürdie Selbstheilung, andererseits für die Sehnsuchtund Suche nach zunehmender Bewußtwerdungund Sinnfindung an. Das Bild der Spirale symbolisiertdie Verbindung des ausgleichenden, zyklischenWanderns durch das jahreszeitliche Radmit der Weiterentwicklung des Bewusstseins aufimmer höhere/tiefere/weitere Ebenen.....auf dass die Seele nach Hause finde...Es gibt 2 Jahreszyklen zur intensivenSelbsterfahrung, in denen man sich immernäher zum Kern des Selbst ‚spiralen’ kann: Im Rad der Vier Schilde Daoismus und SchamanismusIm Rad der Vier SchildeRituale und NaturerfahrungenWir tauchen ein in die Vier Schilde als vierjahreszeitliche Seins-Ebenen des Menschenmit ihren Kräften, Schatten und ihrerTransformationsdynamik: Süden / Sommer:Körper / Sinne / Lebenskraft / Sexualität Westen / Herbst:Psyche / Schatten / Selbst-Reflexion / Liebe Norden / Winter:Geist / Intention / Strukturen / Gemeinschaft Osten / Frühling:GEIST / So-sein / Aufbrechen /Liebe zum GanzenJahreszyklus Im Rad der Vier Schilde 2014Verbindung mit dem Schöpferischen2014 beleuchten wir jede Jahreszeit/jede Himmelsrichtungmit dem Ostschild der menschlichenNatur. Das Ostschild lehrt uns die Verbundenheitmit dem größeren Geist, wobei unsere Seele dieseVerbindung herstellt. Was berührt unsere Seelenund wie drücken sie dieses Eingebunden sein aus?Ein Jahr für unsere Kreativität und die Freude anunserer Verbindung mit dem Schöpferischen… Schöpferische Kraft im Osten – Über BilderImagination und Malenmit Claudia R. Pichl und Wolfgang Loibl25. bis 27. April 2014 Schöpferische Kraft im Süden – Über BewegungTanzen im Raum und in der Naturmit Claudia R. Pichl29. bis 31. August 2014 Schöpferische Kraft im Westen – Über GesangSingen, Tönen, Melodien und Labyrinthmit Franz P. Redl und Gerhard Hajny31. Oktober bis 2. November 2014 Schöpferische Kraft im Norden – Über WorteLautmalerei und Poesiemit Franz P. Redl und Co-Leitung12. bis 14. Dezember 2014Kosten für den gesamten Jahreszyklus der angeführtenvier Seminare 2014: € 720,-. Bei Einzelbuchung je € 195,-.Anmeldung auf www.shambhala.at.Details auf www.wilderness.atDaoismus und SchamanismusDaoistisches Qigong, Divinationsreisen,Trancehaltungen und TrancetanzEin Jahr intensives inneres Reisen undDaoistisches Qigong im Rahmen vonEinzeltagen und längeren Seminaren.Dieser Zyklus umfasst 2013/14 2 Tagesseminare mit Franz P. Redl in WienZwischen Erde und HimmelDie Himmelsleiter der gefiederten Schlange22. Dezember 2013Zwischen Erde und HimmelDie vertikale Achse des So Seins21. Dezember 2014 1 Seminar mit Franz P. Redlund Andreas VierlingZwischen Erde und HimmelDie Kunst des Spiegelns im Angesichtdes SoSeins5. - 9. Juli 2014, Steiermark 1 Seminar mit Franz P. Redl undSylvia Koch-WeserPflanzen und Rituale13. - 17. August 2014, Waldviertel14 15Alle Seminare sind auch einzeln zu besuchen.Kosten dieses Zyklus: € 830.- (entspricht einer 10%igenReduktion im Vergleich zur Einzelbuchung), Details auf S. 10Details auf S. 4 und 5 und auf www.wilderness.at2015 findet wieder eine einwöchige ‚Reisedurch das Rad der Vier Schilde’ statt - diesekann als Fortsetzung und Höhepunkt des2014er Jahreszyklus besucht werden.Alle Seminare dieser Spiralen können auch einzelnbesucht werden. Die genauen Inhalte finden sichbei den entsprechenden Textteilen im Programm(S. 4, 5 und 10) und auf www.wilderness.at


Spezial- & GastseminareOrte16Healing in the 4 shieldsHeilung in und mit den 4 Schildenmit Meredith Little und TeamHealth implies well-being, and healing the restorationof balance and wholeness. In the teachingof the Four Shields we see that all of nature hasa natural healing impulse that carries us throughthe natural transitions of our life, and throughour dying and death. This kind of healing is farbigger than fixing what is broken. What doesthe Four Shields teaching tell us about returningbalance to our lives? How do we support healingof our self, our relationships, our families andcommunities? How do we heal the contemporarysplits between human and nature, sacred andprofane, “us” and “other” which leads to illness,isolation and disharmony? Fr. 26. Sept. (18 Uhr) bis Mi. 1. Oktober 2014 (14 Uhr)Ort: Gruberhof, Mittersill/SalzburgLeitung: Meredith Littel und TeamKosten: € 440,- plus Unterkunft undVerpflegung zw. € 56,- und 67,- pro TagKurs-Nr. 12396Das BegLeiten von GruppenPsychologische Grundlagenmit Avrati Inge SchrammelIn jedem Gruppenprozess können sich psychologischeThemen der TeilnehmerInnen zeigen. Esist wichtig, diese als solche zu erkennen, vorallemwenn sie für denjenigen/diejenige oder für dieGruppe ‚störend‘ wirken. Grundlegendes rund umNeurosen (im Vergleich mit Psychosen, Borderlineetc.), Angststörungen, Depressionen sowieWiderstände…. Mit viel Selbsterfahrung und dementsprechenden theoretischen Hintergrund. Sa. 25. Jänner (10 Uhr) bis So. 26. Jänner 2014 (18 Uhr)Ort: Shambhala, Josefstädterstr. 5, Mezzanin (JS2)Kosten: € 180,-Kursnr.: 12762Wilderness SingabendeKeep Singing and Swingingmit Gerhard Hajnylaufend auf www.wilderness.atInvokationDem Einen entgegenDer Vollkommenheitvon Liebe, Harmonieund Schönheit...(Hazrat Inayat Khan, Sufi)Unsere Orte Nockberge / KärntenBasislager ist eine großzügige Almhütte am Rande des NationalparksNockberge auf etwa 1600m. Die sanft-wilden,weitläufigen Kärntner Nockberge sind ein Juwel in der österreichischenBerglandschaft. Uns stehen dort 150 ha privateAlmen und Wälder zur Verfügung. Donnersbachwald / SteiermarkUnser Basislager ist eine Jagdhütte auf der Mörsbachalmauf 1.300 m. Das Gebiet ist in den Wölzer Tauern gelegen, mitBächen und Gipfeln bis auf 2.200 m Höhe. Ein Talausblick biszum Grimming macht die Seele weit. Gruberhof / bei Mittersill in SalzburgWunderbar gelegenes Seminarzentrum im Angesicht derTauern; Unmittelbar daneben gelegenes Hochmoor lädt zumEintauchen in die Natur ein. Sonnenhof / Rapottenstein, WaldviertelDer Sonnenhof liegt im Waldviertel, 15 km süd-westlich vonZwettl. Das sanfte, bergige Land mit ausgedehnten Wäldern,die riesigen Granitblöcke und die romantischen Kamp-Bächeladen zum Wandern und Naturerleben ein. SüdmarokkoWunderschönes Berberbasecamp neben hohen Sanddünenund vereinzelten Tamarisken mit dem Gefühl von Freiheit,Weite und Stille, die nur abgelegene Wüstengebiete schenken.Wir sind in einem unberührten Gebiet weitab von denTouristenströmen, bei M‘Hamid. Joachimstal/ NiederösterreichGeschütztes, allein auf einer Waldlichtung gelegenes Seminarzentrumin den sanft hügeligen Bergen des WaldviertlerOberlandes, umgeben von hohen Wäldern, Wiesen, kristallklarenBachläufen und Teichen Die Lichtung / NiederösterreichEin wunderschöner Kuppelbau aus Holz und Glas mitten imWald gelegen; verschiedene Kraftplätze und ein großes Medizinradladen zum Innehalten; Zimmer mit Burg-Ambiente. Podere Albe / SüdtoskanaEin unberührter und wilder Platz der Kraft, den Freunde vonuns bewohnen und pflegen. Er liegt auf 880 bis 1.100 m amRande eines tief eingeschnittenen Flusstales und eines Naturschutzgebietes;das Gebiet ist eingerahmt vom Monte Labbround den Ausläufern des Monte Amiata, östlich von Grossetto. NordsardinienIn den kräftigen, wilden, 500 Millionen Jahre alten BergenNordsardiniens. Basecamp in einem einfachen, liebevoll betreutenZentrum mit Unterkünften in Zelten/Zimmern. EineStunde Fussweg vom Meer, Juwel an der Costa Smeralda.Nockberge Nordsardinien Gruberhof Sonnenhof17WüsteJoachimshof Die Lichtung Podere Albe


Shambhala Wilderness Schulewww.wilderness.atUnsere Schule versteht sich als Teil von „Lost Borders International“,jenes Netzwerkes von Visionssuche-Anbietern, das StevenFoster noch kurz vor seinem Tod in die Welt brachte. Steven undMeredith hatten 30 Jahre lang in ihrer School of Lost Borders das4 Schilde System sowie Visionssuchen zu dem entwickelt, was sieheute sind. Zwei Pioniere, Rebellen, große Herzen.Team18Team & GastlehrerInnen Franz P. RedlTel. +43/2786/29 09 64, franz.redl@wilderness.atIch beschäftige mich seit 1980 mit und unterrichte seit1984 Trancetanz, Rituale und traditionelles Wissen ausverschiedenen Kulturkreisen, Taiji & Qigong. Ich lernte u.a.bei Felicitas Goodman und verschiedenen schamanistischenLehrerInnen aus USA und Europa. Viele Jahre enge Zusammenarbeitmit Kay Hoffman (daraus entstanden drei Bücherüber die 5 Elemente). Ausbildung zum Wilderness-Trainer beiMeredith Little & Steven Foster sowie ständige Fortbildungbei Meredith und Scott Eberle in der „School of Lost Borders“(Kalifornien). Fortbildung bei Ralph Metzner: DivinationsundTrancereisen. Buchautor: Übergangsrituale - Visionssuche,Jahresfeste, Arbeit mit dem Medizinrad, DrachenVerlag. Ausbildung in Taijiquan, Qigong & TCM. Gründer desVereins Shambhala 1984 in Wien. Claudia R. PichlTel. +43/2786/29 09 69, claudia.pichl@netway.at• Begleitung auf Wilderness-Wegen in die Natur und imMedizinrad (Ausbildung in der School of Lost Borders beiSteven Foster und Meredith Little, Weiterbildung zumThema ‚Leben und Sterben’ bei Meredith Little und ScottEberle (alle USA)• 5 Rhythmen Tanz (Ausbildung bei Gabrielle Roth,Weiterbildungen bei Andrea Juhan, USA)• Körperorientierte Lebensberatung (Ausbildung am IBP-Institut CH bei Jack Lee Rosenberg/Beverly Kitaen Morse/Markus Fischer; IBP - Integrative Body Psychotherapy) Meredith Littlewww.schooloflostborders.comlostbrdrs@telis.orgMeredith Little and her husband, Steven Foster, co-foundedRites of Passage Inc. in 1977 and The School of Lost Bordersin 1981 - pioneering the methods and dynamics of modernpan-cultural passage rites in the wilderness, and „field therapy“.The essence of their work is captured in articles, chapters,an award-winning documentary film, and books thatinclude: The Book of the Vision Quest, The Roaring of the SacredRiver, The Four Shields: The Initiatory Seasons of HumanNature, and Lost Borders: Coming of Age in the Wilderness. Sylvia Koch-Weserwww.sylvia-koch-weser.deTel. +49/911 64 52 13, koch-weser@gmx.deGeb. 1955, Diplombiolgin. Nach mehrjährigen Forschungsaufenthaltenim Sahel Burkina Fasos, Sinai und der Sahara entwickeltund leitet sie seit 1984 Seminare und Kurse rund um dasThema Mensch und Natur, wobei sie naturwissenschaftlichesFachwissen über Bäume, Tiere oder Kräuter mit alter Heilkunde,Mythologie, Religion, Poesie u.v.a. sowie mit dem direktenNaturerlebnis verbindet. Mutter von drei Kindern. Training inder School of Lost Borders, USA zur Visionssucheleiterin 1999. Nicolai Van der BellenTel. +49/7465/909 302, nicolai.vdb@web.deMehrjährige Ausbildung in Indianischer Ritualarbeit ab1989 bei Sun Bear/Bear Tribe, USA (Schwitzhütte, Pfeife,Visionssuche Medizinrad, u. a.). Fortbildung Visionssucheund 4 Schilde bei Steven Foster & Meredith Little/Schoolof Lost Borders, USA; „Leben und Sterben“ bei Scott Eberle,USA. Begleitung von Lernenden seit 1995. Bauer (Rinder undPferde), Ritualleiter und –lehrer. Gerhard Hajnymylifeismusicandmore@hotmail.com,Tel. +43/664/502 88 10, www.mylifeismusicandmore.atIngenieur für Kunststofftechnik und Geschäftsführer; seit 1982als Folk- und Countrymusiker mit vielen Liveauftritten tätig;seit 2003 Flötenbau nach indianischer Tradition; 2005 bis 2010Ausbildung zum Visionssuchebegleiter in der „Shambhala WildernessSchule“. Seit meiner Visionssuche versuche ich vermehrtmit und nicht mehr für Menschen zu singen. Wir singen Kraftliederverschiedener Kulturkreise, Mantras und Healingsongs. Andreas Vierlingwww.andreasvierling.deTel. +49 /(0)7224 /988 907, info@andreasvierling.deseit 2005 selbstständiger Coach und Berater, arbeitet in derTeamentwicklung und moderiert Teamprozesse. Ausbildungzum Mediator. In persönlichen Übergangszeiten und Krisenbegleitet er Menschen dabei, dem Ruf Ihrer Sehnsucht zu folgen.Ausbildung in Wilderness-Ritualarbeit in der Tradition der„School of Lost Borders“ bei Franz P. Redl und Claudia R. Pichl. Lisa Schmidwww.in-der-wildnis.atTel. +43/676/46 222 83, lisa.schmid1@gmx.netKörperzentrierte Psychotherapeutin, Ausbildung zur Visionssuchebegleiterinin der Shambhala Wilderness Schule; Fortbildungenbei Steven Foster, Meredith Little und Scott Eberle. Wolfgang Loiblwww.in-der-wildnis.atTel. +43/699/119 67 513, office@in-der-wildnis.atFreischaffender Maler, selbständiger Grafiker, Ausbildung zumVisionssuchebegleiter in der Shambhala Wilderness Schule;Fortbildungen bei Steven Foster, Meredith Little & Scott Eberle. Susanne Jarauschsusanne.jarausch@gmx.atAutorisierte Lehrerin für Rituelle Körperhaltungen und ekstatischeTrance nach Dr. Felicitas Goodman, Trancetanztherapie-Ausbildung mit Kaye Hoffmann, langjährige Erfahrung mitverschiedenen Meditationstechniken. Christian Rätsch, Dr. Phil.www.christian-raetsch.deStudierte Altamerikanistik, Ethnologie und Volkskunde. Ererlernte die Mayasprache der in Chiapas, Mexiko, lebendenLakandonenindianer, bei denen er insgesamt drei Jahre lebte.Seit zwanzig Jahren erforscht Rätsch in aller Welt schamanischeKulturen und deren ethnopharmakologischen, ethnomedizinischenund rituellen Gebrauch von Pflanzen. Autorunzähliger in viele Sprachen übersetzter Bücher. Darunter:„Indianische Heilkräuter“, „Heilkräuter der Antike“, „Pflanzender Liebe“ sowie des in acht Auflagen erschienenen undjüngst ins Englische übersetzten Standardwerkes „Enzyklopädieder psychoaktiven Pflanzen“. Lebt als freischaffenderEthnopharmakologe, Referent und Autor in Hamburg. Claudia Müller-Eberlingwww.claudia-mueller-ebeling.destudierte Kunstgeschichte, Ethnologie, Indologie und Literaturwissenschaftin Freiburg, Hamburg, Paris und Florenz.Studienreisen zur Erforschung des Heilpflanzenwissens undGebrauchs auf Guadeloupe (Karibik) und auf den Seychellen.Langjährige Erforschung des Schamanismus in Nepal mitvergleichenden Studien in Korea, im Amazonasgebiet vonPeru und in Kolumbien. Referentin von Kongressen inDeutschland, in der Schweiz, in den USA, in Mexiko, Frankreichund Australien. Autorin diverser Artikel und Bücher zu kulturhistorischen,fernöstlichen und ethnologischen Themen.19Franz P. Redl Claudia R. Pichl Meredith Little Sylvia Koch-Weser NicolaiGerhard Hajny Andreas Vierling Lisa Schmid Wolfgang Loibl Susanne JarauschVan der BellenChristian RätschClaudiaMüller-Eberling


Terminübersicht November 2013 bis Februar 20151. November 2013 Vortrag: Schamanische Spurensuche, Christian R. und Claudia E.2. November 2013 Schamanismus und Räucherwerk, Christian R. und Claudia E.5. November 2013 Vortrag: Drei Phasen der Visionssuche, Franz16. bis 17. November 2013 Trainee Wochenende Spiegeln, Franz und Claudia6. bis 8. Dezember 2013 Nord-Ceremonies, Claudia und Franz22. Dezember 2013 Die Himmelsleiter der Gefiedern Schlange, Franz25. bis 26. Jänner 2014 Das BegLeiten von Gruppen - Psychologische Grundlagen, Avrati11. März 2014 Vortrag: Vier Schilde Rad, Claudia25. bis 27. April 2014 Schöpferische Kraft im Osten - Über Bilder, Claudia und Wolfgang9. Mai 2014 Vortrag: Innere und äussere Natur, Lisa und Wolfgang5. bis 9. Juni 2014 Ceremonies5 - Tanz durch das Licht und Schatten Rad, Claudia und Franz4. Juli 2014 Vortrag: Natur - Sehnsucht und Dämonisierung, Christian R. und Claudia E.5. Juli 2014 Natur zwischen Verehrung und Ausbeutung, Christian R. und Claudia E.5. bis 9. Juli 2014 Die Kunst des Spiegelns im Angesicht des So Seins, Franz und Andreas24. Juli bis 3. August 2014 Visionssuche Kärnten, Claudia, Franz und Wolfgang13. bis 17. August 2014 Pflanzen und Rituale, Franz und Sylvia29. bis 31. August 2014 Schöpferische Kraft im Süden - Über Bewegung, Claudia3. bis 13. September 2014 Visionssuche Sardinien, Lisa und Wolfgang26. September bis 1. Oktober 2014 Healing in the 4 shields, Meredith und Team10. bis 12. Oktober 2014 Meiner Vision folgen, Andreas18. bis 19. Oktober 2014 Into the Dark - Schwitzhütte, Nicolai31. Oktober bis 2. November 2014 Schöpferische Kraft im Westen - Über Gesang, Franz und Gerhard15. und 16. November 2014 Trainee Wochenende Medizinradarbeit, Franz und Claudia21. November 2014 Vortrag: Schamanismus und das Märchen von Frau Holle, Christian R. und Claudia E.22. November 2014 Hl. Pflanzen und Schamanismus in Märchen und Mythen, Christian R. und Claudia E.12. bis 14. Dezember 2014 Schöpferische Kraft im Norden - Über Worte, Franz und Co21. Dezember 2014 Die Vertikale Achse des So Seins, Franz31. Jänner bis 14. Februar 2015 Visionssuche Südmarokko, Franz, Claudia und Lisaweitere Termine auf www.wilderness.atAnmeldung & InformationBitte bei allen Seminaren bis spätestens vier Wochen vorher anmelden (insoferne nicht anders angegeben).Informationen zu den einzelnen Seminaren nur direkt bei den KursleiterInnen.Anzahlungen: € 200,- für Visionssuchen und Seminare mit Meredith sowie € 100,- für alle anderen Seminare.Bei der Bank Austria, BIC: BKAUATWW; IBAN: AT07 12000 00 418 055 109, lautend auf Shambhala.Bitte immer Namen, Adresse, Telefon, e-mail, Kurstitel und Kurs-Nr. angeben.Bei Abmeldung bis vier Wochen vor Seminarbeginn behalten wir eine Bearbeitungsgebühr von € 30,-(Visionssuchen: € 100,-) ein. Später verfällt die Anzahlung, außer es kann jemand von der Warteliste nachrücken.Bei Absage innerhalb von 48 Stunden (Visionssuchen 2 Wochen) vor Seminarbeginn bzw.Nichterscheinen ist der ganze Kursbeitrag fällig, außer es kann jemand von der Warteliste nachrücken.Shambhala, 1080 Wien, Josefstädterstr. 5, Tel. +43/1/408 47 86, info@shambhala.at, www.shambhala.at

Ähnliche Magazine