budoka 03 2009 - Dachverband für Budotechniken Nordrhein ...

budo.nrw.de

budoka 03 2009 - Dachverband für Budotechniken Nordrhein ...

HAPKIDO Teilnehmer Guido demonstriert Fußtechniken Werner Bakalorz, Ehrenvorsitzender des NWHV, Dr. med. Heiko Stockbrügger, Facharzt für TCM, Rolf Strachau und Detlef Klos mern erarbeitet. Guido kam es darauf an, dass die Schüler die Techniken nicht nur ausführen können, sondern deren Prinzip auch verstehen. Deshalb gab es für jeden Lehrgangsteilnehmer anschließend reichlich Zeit zum üben, genauso wie viele hilfreiche Tipps. Darüber hinaus verstand Guido es wieder einmal sehr gut, den Lehrgang mit weiteren Übungen wie Atemtechniken zu verfeinern. So konnten auch die Lehrgangsteilnehmer, die bereits den blauen Gürtel erreicht oder überschritten hatten, viele neue Übungen für das Training im Verein mit nach Hause nehmen. Parallel zu den Techniken für den blauen Gürtel bot dieser Lehrgang ein Forum für die Dan-Anwärter der anstehenden Winterprüfung, die sich in Ruhe und unter Anleitung einiger Dan-Prüfer den letzten Schliff für ihre Prüfung holen konnten. Becker/Klos Seniorentreffen Zu einem Arbeitsessen trafen sich in Gütersloh vier Dan-Träger der ersten Stunde des Hapkido. Bei diesem Wiedersehen betrachteten Werner Bakalorz, Ehrenvorsitzender des NWHV, Dr. med. Heiko Stockbrügger, Facharzt für TCM, Detlef Klos und Rolf Strachau die Entwicklung des Hapkido in den letzten Jahren und diskutierten vor allen Dingen Möglichkeiten, wie man diese Kampfkunst auch für ältere Bürger/innen interessant und körperlich angemessen gestalten kann, um nicht viele Hapkidoin mit zunehmenden Alter zu verlieren. Auch die Möglichkeiten, ältere Teilnehmer neu zu gewinnen, wurde ins Auge gefasst. Dabei war allen die Schwierigkeit bewusst, dieses bei unserer auf körperliche Fitness ausgerichteten Kunst zu erreichen. Detlef Klos 50 3/2009 der budoka

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine