„Fleckenhocketse“ - Gemeinde Urbach

urbach.de

„Fleckenhocketse“ - Gemeinde Urbach

Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Steuerpflichtige die nicht am Bankeinzugsverfahren teilnehmenwerden gebeten, rechtzeitig zu zahlen.Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Gemeindeabgabenim Rahmen landeseinheitlicher EDV-Verfahren abgearbeitet werden,und der fälligkeitsgerechte Zahlungseingang maschinellüberwacht wird. Die Berechnung von Säumniszuschlägen undMahngebühren erfolgt im Rahmen der auf gesetzlicher Grundlagearbeitenden Programme.Wir machen darauf aufmerksam, dass die Festsetzung von Säumniszuschlägenund Mahngebühren nicht im Ermessen der Gemeindekasseliegt. Bei Zahlungsverzug entstehen diese Forderungenkraft Gesetzes. Grundlage hierfür ist, in Verbindung mitdem Kommunalabgabengesetz, die bundesrechtliche Abgabenordnungbzw. für bundesrechtliche Steuern und Abgaben, dieAbgabenordnung unmittelbar.Der Säumniszuschlag beträgt 1 % aus der auf volle 50 € abgerundetenAbgabenschuld, berechnet für jeden angefangenen Monatder Säumnis. Die Mahngebühr beträgt ½ % der geschuldetenAbgabe, mindestens jedoch 4,00 €, höchstens 75,00 €.Bitte zahlen Sie termingerecht unter Angabe des Buchungszeichens.Möchten Sie Abbucher werden?• Faxen Sie: 07181 / 8007-50• Schreiben Sie per E-Mail fink@urbach.de• Fordern Sie ein Formular an.Aktuelles aus der MediathekSilver LiningsDVD der WochePat (Bradley Cooper) hat alles verloren: seinHaus, seinen Job und seine Frau. Und so findeter sich, nachdem er gerade auf gerichtliche Anweisungacht Monate in einer psychiatrischenAnstalt verbracht hat, plötzlich zuhause beiMutter und Vater (Robert De Niro) wieder. Patist fest entschlossen, positiv zu denken und damitsein Leben wieder auf die Reihe zu bekommenund seine Frau zurückzuerobern. Dochdann lernt Pat die rätselhafte Tiffany (Jennifer Lawrence) kennenund alles beginnt, sich erneut zu verkomplizieren... denn Tiffanybietet ihm ihre Hilfe bei der Rückeroberung seiner Frau an. EinzigeBedingung: ein Tanzkurs. Im Zuge ihres ungewöhnlichen Dealskommen sich die beiden auf überraschende Weise näher - undplötzlich tun sich am Horizont unerwartete Silberstreifen auf...Standort: DVDs für Erwachsene im EGLiebe Leserinnen und Leser, die Mediathek ist während dergesamten Sommerferien zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet!EhejubilareDiamantene HochzeitAm 01. August 2013:Gerda und Waldemar Karl Bölz, Gerundweg 4.Goldene HochzeitAm 02. August 2013:Maria und Paul Rudi Brand, Mühlstraße 59.Zu diesem Festtag herzliche Glückwünsche.FundsachenAuf dem Urbacher Fundamt wurden abgegeben:1 silberner Anhänger1 DamenfahrradDieser kann vom Verlierer im Servicebüro während den Öffnungszeitenabgeholt werden.StellenangebotGemeindeRems-Murr-KreisWir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt für die WittumschuleUrbach (Grund- und Werkrealschule)Betreuungskräfte (m/w)für die Ganztagsschule und die Kernzeitbetreuung.Ihre Aufgabe ist es, Schüler außerhalb des Schulunterrichtszu betreuen verbunden mit sinnvollen Freizeit- undBeschäftigungsangeboten. Abzudecken sind folgendeBetreuungszeiten an Schultagen: Mo – Fr 7 – 8 und 11 –13 oder 10 – 16 Uhr. Angeboten werden kann je nachKombination aus den vorgenannten Zeiten eine Teilzeitbeschäftigungmit ca. 50 – 60% oder eine geringfügigeBeschäftigung auf 450 €-Basis (bei nur 1 h tägl. Arbeitszeit).Des Weiteren suchen wir zum nächstmöglichen EintrittSpringerkräfte (m/w)zum vertretungsweisen Einsatz mit ca. 50 – 80% in derBetreuung von Krippen-, Kindergarten- sowie Grundschulkindern.Wir erwarten Bewerbungen von idealerweise qualifiziertenPersonen mit Ausbildung und/oder Erfahrung in sozialpädagogischenBerufen (ErzieherInnen, Fachkräfte nachKiTaG).Wir bieten interessante und abwechslungsreiche, aberauch verantwortungsvolle Stellen mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten.Die Vergütung erfolgt nach EntgeltgruppeS6 TVöD.Ihre Bewerbung richten Sie bitte baldmöglichst an dasBürgermeisteramt Urbach, Personalamt, Postfach 11 40,73656 Urbach. Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerneHauptamtsleiter Jürgen Schunter, Telefon (0 71 81) 80 07-30, E-Mail: schunter@urbach.de, zur Verfügung.www.urbach.deNeues aus dem JugendhausDer 6. Beachvolleyball Fun Cup 2013 war einvoller Erfolg!Insgesamt fünf begeisterte Teams kämpften am Sonntag, den28. Juli 2013 um den Pokal des Jugendhauses beim 6. Fun Cup2013.9


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Bei tropischen Temperaturen über 35°und strahlendem Sonnenscheingab es für die Zuschauer sehr packende und spannendeSpiele zu sehen. Dabei mussten die Gegner sehr viel einsteckenund der Sand wurde sehr stark aufgewirbelt.In den Pausen konnten sich alle Teams ausruhen und sich mitWassereis, Kuchen, Brezeln, Wassermelone, frischem Obst undkühlen Getränken stärken. Dabei wurde natürlich das Spiel derMitstreiter beobachtet.Auch unser Gartenschlauch lag für die Spieler und die Zuschauerbereit, um sich bei den hochsommerlichen Temperaturen immerwieder abzukühlen.Die Spiele waren alle sehr schön an zu sehen. Die Spieler hechtetenbei allen Teams fast um die Wette, um den nächsten Punkt zugewinnen, damit sie dem Pokal ein Stück näher kamen.Natürlich gab es auch für jeden Spieler zu seiner Urkunde nocheinen Sachpreis, der jeden für seinen persönlichen Einsatz belohnte.So kam es, dass es für alle Jugendlichen ein schöner Abschlusseines sportlichen und fairen Tages war.An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei den UrbacherFirmen bedanken, die uns mit Sachspenden für diese Preise unterstützten.Der Dank geht an: Gemeindeverwaltung Urbach, Urbacher Mineralquellen,Dungs, Löwen Apotheke, Kreissparkasse Schorndorfund Ein Dankeschön geht auch an unsere beiden SchiedsrichterOnur Guruhan und Jörg Weber, die sehr zum Gelingen des Turniersbeigetragen haben. Natürlich geht der Dank auch an dieJugendhausmitarbeiter Aarti Moudgill und Georgios Gkoutrakisdie das Turnier mit durchgeführt haben.Liebe Grüße Claudia FehleisenAus den KindergärtenBei dem heißen Wetter kamen wirklich alle Teams ins schwitzen!Das Spiel um Platz 3 bestritten die Teams „Juze Welzheim“ und„MfG“, welches das Team „Juze Welzheim“ mit einem Endstandvon 21:09 für sich entscheiden konnte.Unser Team „MfG“Im Finale traten die Teams „Halunkken Bande“ und „UrbachTürkgucu“ gegeneinander an und spielten um den JugendhausPokal. Am Ende gewann das Team „Halunkken Bande“ verdientdas Finale in einem technisch sehr überzeugten Spiel. Gegen 18Uhr ging der 6. Fun Cup des Jugendhauses Urbach zu Ende.Kita KunterbuntGroßenausflug der Kinder der Kita KunterbuntAm Donnerstagmorgen sind wir zum Urbacher Bahnhof gelaufenund mit dem Zug nach Bad Cannstatt gefahren.Dann sind wir zur Wilhelma gelaufen und über eine große Brückegegangen.Als wir in der Wilhelma waren, haben wir auf der Wiese ein Picknickgemacht.Danach haben wir die Tiere angeschaut.Affen, Flamingos, Elefanten, Löwen, Geparden, Erdmännchen,Zebras, Schlangen, Fische und noch viele andere Tiere. ImSchmetterlingshaus waren wir auch. Im Pflanzenhaus war einWasserfall.Dann war es schon wieder soweit und wir mussten wieder zumBahnhof – dort schleckten wir noch ein leckeres Eis bevor derZug kam.Am Abend haben wir noch mit Mama und Papa in der Kita gevespert.Und danach war da der große Fenstersprung.Wir durften mit Schultüte und Schulranzen aus dem Fensterspringen.Das war ein schöner Tag.Die „Großen“ der Kita Kunterbunt10


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Evangelischer KindergartenDer Spielmann war da !Am Dienstag, den 23. Juli 2013 waren alle Kinder des EvangelischenKindergartens im Johannes-Brenz-Gemeindehaus bei einemKonzert des Straßenmusikanten „Hans Spielmann“.Mit dem Lied „Der Spielmann ist jetzt da“ wurden wir von HannsFuchs alias „Hans Spielmann“ alle munter begrüßt.Von seiner lebendigen Art fasziniert und begeistert, stiegen dieKinder gerne ins Klatschen und Tanzen mit ein.Besonders Spaß hatten die Kinder am Quatschlied „Das Auto vonLucio“.Bei einigen Liedern durften sich die Kinder mit ihren Ideen einbringen– das war sichtlich motivierend und spaßig für sie.Wir bedanken uns herzlich bei Hans Spielmann und seiner Mitarbeiterinfür dieses mitreißende und fröhliche Konzert!Außerdem möchten wir uns bei allen Elternbeiräten und Elternbedanken, da wir das Konzert vom Erlös des diesjährigen Kindergartenfestesfinanzieren konnten – Ihnen allen herzlichen Dank!Die Erzieherinnen des Evangelischen KindergartenAn dieser Stelle gilt unser besonderer Dank den Polizisten derAbteilung Verkehrssicherheit bei der Polizeidirektion WaiblingenFrau Schuller und Herrn Seibold, die mit ihrem Fachwissen undmit viel Einfühlungsvermögen zum Erfolg beigetragen haben.Nachfolgend die Platzierungen:Fahrradwettbewerb – Preisträger 20131. Bennet Fietkau2. Marco Heinrich3. Joel Bischoff4. Jamie Fezer5. Maike Bruckmann6. Max Antweiler7. Merle Ganser8. Paul Schönemann9. Marina Bäcker10. Enes Cakmak11. Hannah Junker12. Alexander König13. Elias Kirstan14. Clarissa Weik15. Larissa Jähnig16. Jeannette Graf17. Daliyah Fürst18. Tom Hentschel19. Steffen Zahn20. Jona David HeydenDie Schulen informierenFahrradwettbewerb der UrbacherGrundschulen 2013Zum 12. Mal traf man sich zum traditionellen Fahrradwettbewerbder Jugendverkehrsschule. Am Fahrradwettbewerb teilnehmendurften die erfolgreichsten Urbacher Grundschüler der viertenKlassen, welche die Fahrradprüfung fehlerfrei absolviert hatten.20 Viertklässler stiegen in die Pedale, um zu zeigen, dass Verkehrssicherheit,Geschicklichkeit, theoretisches Wissen und eintechnisch einwandfreies Fahrrad untrennbar zusammengehören.Die ersten drei Plätze mussten dieses Jahr noch einmal gegeneinanderantreten, da nach der ersten Runde Gleichstandherrschte.Nach einer weiteren Runde, bei dem die drei Schüler auf einerkurzen Strecke so langsam wie möglich fahren mussten, konnteein knapper Sieger ermittelt werden, welcher ein neues, verkehrssicheresMountainbike gewann.Auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus und erhieltenviele tolle Sachpreise.Die Gewinne wurden auch in diesem Jahr wieder von der RaiffeisenbankUrbach eG gestiftet.Sarah Wiener Stiftung – lecker selber kochenFastfood?...Nein, danke! Endlich geht’s los mit den Kochkursender Sarah Wiener Stiftung an der Wittumschule. Nach den großenFerien ist es soweit: Die Schüler der Wittumschule können an denKochkursen der Sarah Wiener Stiftung teilnehmen. Piratenspieße,Salatwrap und Pizzasuppe werden für sie bald keine Fremdwortemehr sein. Sie lernen in den Kursen Rezepte kennen um Frühstück,Pausenbrote, Mittag- und Abendessen schmackhaft selbstzuzubereiten. Und was man selbst kocht, schmeckt halt einfachgut!Frau Fuchs und Herr Weber haben sich im Juni nach Siegen aufgemacht,um sich schlau zu machen, wie die Kurse ablaufen.Jetzt kann‘s in die Feinplanung gehen. Und die macht richtigSpaß, denn wir haben drei örtliche Sponsoren gefunden, die diesesProjekt unterstützen: Herr Windl, Rewe, Herr Kempter, MetzgereiWalz, und Herr Wiedmaier, Bäckerei Wiedmaier, warenschnell von der Sinnhaftigkeit des Projektes überzeugt und unter-11


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31stützen die Kurse durch die Bereitstellung von Lebensmitteln.Herzlichen Dank dafür! Das ist super und entlastet unsere Kasseenorm.Für Ihren Terminkalender sei gleich noch erwähnt, dass wir denStartschuss für die Kurse mit einem Filmabend am Mittwoch, 25.September um 19.30 Uhr geben. Wir zeigen den Film „We feedthe world“ und kommen anschließend miteinander ins Gespräch.Also, schon mal notieren, nähere Informationen folgen nach denSommerferien.Cornelia Karbach für Wplusmen (z.B. Abstände einhalten, Lage Verteiler bzw. Standrohr...)einleiten. Dank gilt an dieser Stelle an Jost Rube sowie GuntherMach die uns die Möglichkeiten der Drehleiter eindrucksvoll demonstrierthaben. Zum Abschluss spendierte spontan Guido Söllnoch ein Vesper und Getränke nachdem die DL sein Haus imMönchsbergweg erfolgreich angeleitert hatte.Sonn- und Feiertagsdienst04. August: Andreas WalterProberufMittwoch 07. AugustDeutsches Rotes KreuzDRK UrbachSarah Wiener kocht mit...Freiwillige FeuerwehrEinsatzabteilungTaktische Schulung bei Drehleiter – EinsatzIm Juli erhielten die Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Urbacheine besondere Schulung: Die Feuerwehr Schorndorf warmit ihrer Drehleiter DLK 23/12 in Urbach und schulte die taktischenEinsatzmöglichkeiten einer Drehleiter. DLK 23/12 steht fürDrehleiter mit Korb mit einer Arbeitshöhe von 23 Metern bei 12Metern Auslastung zur Seite. Zunächst erläuterte GesamtkommandantJost Rube im theoretischen Teile einige grundsätzlicheMöglichkeiten sowie Grenzen einer Drehleiter. Im praktischen Teilwurden dann drei kritische Übungsorte angefahren. In der Nelkenstraße,die sehr eng und oft einseitig komplett zugeparkt ist,stieß die DL schnell an ihre Grenzen. Um die Leiter bzw. den Korbvoll ausfahren zu können müssen auf beiden Seiten jeweils zweiStützen ausgefahren werden. Nur dann ist die Drehleiter voll einsatzbereitund kann die maximale Auslastung erreichen. Hier hatsich gezeigt, dass dies in engen Straßen meist nicht möglich ist.Aber auch bei voll ausgefahrenen Stützen gibt es Grenzen: am 2.Testobjekt in der Jakob-Graß-Straße in der neuen Urbacher Mittekonnte der Leiterpark der DL zwar das 14 Meter entfernte Objektanfahren, allerdings reichte es nicht um auf der Dachterrasse dasGewicht einer zusätzliche Person aufzunehmen. Hier hätte vorherdas Sicherheitssystem der DL abgeschaltet um ein Kippen derDrehleiter zu verhindern. Am dritten Übungsort konnte die DL ihrganzes technisches Können zeigen. Im Mönchsbergweg wurdeein Dachfenster aus ca. 12 Meter Entfernung angeleitert. TrotzHanglage und Schrägstellung des Leiterparks konnte die Herausforderunggemeistert werden. Für alle Übungsteilnehmer war dieserÜbungsabend sehr interessant und lehrreich. Künftig könnensich die Führungskräfte noch besser in die örtlichen Voraussetzungeneines Drehleitereinsatzes hineinversetzen und bereits aufder Anfahrt mit den eigenen Fahrzeugen entsprechende Maßnah-2. Leistungsvergleich GW-SAN-CUPBaden-Württembergs am 11.08. in UrbachAuch in diesem Jahr findet wieder der Leistungsvergleich GW-SAN-CUP mit den Gerätewagen des Bevölkerungsschutzes inUrbach statt. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht ein Aufbaueines Versorgungsplatzes im Katastrophenfall.Die Anmeldungen aus ganz Baden-Württemberg liegen vor undwir würden uns sehr freuen die Urbacher Bevölkerung als Interessierteund Schaulustige bei uns begrüßen zu dürfen !Parallel zum GW-San-Cup findet im DRK Heim Urbach am Wochenende10./11. die DRK-Hocketse mit Live Musik am SamstagAbend mit Dieter & Dennis sowie am Sonntag mit Daniel & Jogsestatt.Hier haben Sie die Möglichkeit am Sonntag mit einem Shuttle-Bus bequem zwischen den beiden Veranstaltungsorten zu pendeln.Ort: Parkplatz Lidl/ReweStartzeiten der Gruppen sehen wie folgt aus :09:00 Uhr DRK Baltmannweiler (Sieger GW-SAN-CUP 2012)09:30 Uhr DRK Kornwestheim10:00 Uhr DRK Brackenheim10:30 Uhr Johanniter Kißlegg11:00 Uhr DRK Feuerbach11:30 Uhr DRK Giengen an der Brenz12:00 Uhr Malteser Aalen12:30 Uhr DRK Wangen im Allgäu13:00 Uhr DRK Münsingen13:30 Uhr DRK Leonberg12


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Info AltmaterialserviceAltkleider, Schuhe, Decken und Altpapier (keine Kartonagen) könnenwieder abgegeben werden am Samstag, den 14. September2013 von 9.30 – 12.00 Uhr im DRK-Heim in der Hohenackerstr.10. DRK Urbach, Telefon 8 99 29Mitteilung für die Bereitschaft:Dienstabend: Donnerstag, den 12. September 2013Thema: HLWBeginn: 20.00 UhrOrt: DRK-HeimDie Kirchen berichtenÖkumeneAndacht im AlexanderstiftDie nächste Andacht ist am Freitag, den 2. August 2013 um 10.30Uhr im Haus Schloßstr. mit Gemeinschaftspastor i.R. Heinz Meiervon der Süddeutschen Gemeinschaft.Eingeladen sind alle Pflegebedürftigen und Bewohner im betreutenWohnen im Schloss und im Alexanderstift sowie Mitbürgeraus der Nachbarschaft.Evangelische KirchengemeindeDonnerstag, 1. August20.00 Uhr Posaunenchorprobe im GemeindehausFreitag, 2. August10.30 Uhr Andacht im Alexanderstift, Haus Schloßstr. (Gemeinschaftspastori.R. Meier)Sonntag, 4. August, 10. So.n.TrinitatisAfrakirche9.30 Uhr Gottesdienst mit Taufe (Pfarrer Bruckmann)(siehe nachst.)Die Kollekte wird für die Einrichtung Zedakah(Dienst an Israel) erbeten.Kindergottesdienst fällt in den Ferien aus!FriedenskircheK e i n GottesdienstKindergottesdienst fällt in den Ferien aus!Mittwoch, 7. August8.30 Uhr Liturgische Morgenfeier im Chor der Afrakirche(Pfarrer Bruckmann)Donnerstag, 8. August20.00 Uhr Posaunenchorprobe im GemeindehausFreitag, 9. August10.30 Uhr Andacht im Alexanderstift, Haus Schrödergasse(Gemeinschaftspastor Burger )Gottesdienste in den FerienWie in den vergangenen Jahren, wollen wir auch in diesem Jahrwieder über die Ferienzeit nur einen Gottesdienst anbieten, dieserwird dann im Wechsel in der Afrakirche und in der Friedenskir-che stattfinden. Der Gottesdienst wird zu den üblichen Zeiten, inder Afrakirche um 9.30 Uhr und in der Friedenskirche um 10.30Uhr beginnen. Kinderkirche findet in den Ferien keine statt. Nachden Ferien beginnt die Kinderkirche wieder am 08.09.2013 in beidenKirchen.Gottesdienstübersicht in den Ferien:04.08.20139.30 Uhr Gottesdienst mit Taufe in der Afrakirche,Pfr. Bruckmann11.08.201310.30 Uhr Deutsch-afrikanischer Gottesdienst mit Taufe inder Friedenskirche, Pfr. Bruckmann18.08.20139.30 Uhr Gottesdienst in der Afrakirche, Pfr. Heid25.08.201310.30 Uhr Gottesdienst in der Friedenskirche, Joachim vonLübtow01.09.20139.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der Afrakirche, Pfr.Bruckmann08.09.20139.30 Uhr Gottesdienst in der Afrakirche, Pfr. Bruckmann9.30 Uhr Kinderkirche im Gemeindehaus10.30 Uhr Gottesdienst in der Friedenskirche,Pfr. Bruckmann10.30 Uhr Kinderkirche in der FriedenskircheDeutsch-afrikanischer Gottesdienst am 11. AugustIm Gottesdienst am 11.August um 10.30 Uhr in der Friedenskirchewerden wir ein wenig afrikanisches Flair bei uns haben. Grunddafür ist, dass wir auch in Urbach Familien haben, die teilweiseoder ganz aus anderen Kontinenten kommen. Sobald dann eineTaufe ansteht, wie es bei uns am 11. August der Fall ist, sind auchGäste da, die nie die Möglichkeit hatten, unsere Sprache zu lernen,dieses Mal vor allem aus Nigeria. Deshalb wird der Gottesdienst(zumindest zum Teil) zweisprachig gestaltet werden (nämlichdeutsch und englisch).Die musikalische Gestaltung wird Agnes Fröhlich aus Kenia mitBand übernehmen.Bitte bringen Sie etwas mehr Zeit mit. Wir möchten pünktlich anfangen,werden aber nach 60 Minuten noch nicht fertig sein.Danach laden wir Sie ganz herzlich ein, mit uns zu grillen undMittag zu essen. Dies findet bei jedem Wetter statt. Bitte bringenSie dazu Ihr Grillgut, Getränke und auch so viel, wie Sie sonstnoch essen (z.B. eine Schüssel Salat oder einen Nachtisch) selbstmit, daraus wird dann ein Buffet erstellt. Natürlich haben wir auchnoch ein wenig was auf Vorrat, auf das wir bei Bedarf zugreifenkönnen.Herzlich willkommen!IhrChristoph I. BruckmannFrauenkreis im GemeindehausDer Frauenkreis im Gemeindehaus trifft sich zu seinem Sommerabschlussam Samstag, den 17.08.2013 um 14.30 Uhr im Dritte-Welt-Café.Offener Frauenabend in der FriedenskircheDer Offene Frauenabend in der Friedenskirche trifft sich zur Sommertreffenam Samstag, den 24.08.2013 um 14.30 Uhr im Dritte-Welt-Café.13


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Evangelisches Gemeindebüro (Sekretariat):Pfarramtssekretärin Dorothee Kaiser(zuständig für beide Seelsorgebezirke)Kirchgasse 4, Telefon 81467Bitte beachten Sie unsere neue Email-Adresse:Pfarramt.Urbach-Nord@elkw.desowie unsere aktuelle Homepage:www.evangelische-kirche-urbach.deDas Gemeindebüro ist wegen Renovierungsarbeiten und Urlaubszeitvon 29.07.2013 – 16.08.2013 geschlossen.Evangelische PfarrämterBis auf weiteres: Vorsitzender der Evang. Kirchengemeinde:1. KGR-Vorsitzender Joachim von LübtowTel. 07181/83988Evangelisches Pfarramt NordVertreten durch Pfarrer Andreas HeidHohenackerstr. 11, Telefon 07181/9649063, Fax 9649062Erreichbarkeit täglich (auch über Anrufbeantworter),dienstags bitte nur in NotfällenEmail: Andreas.Heid@elkw.deEvangelisches Pfarramt SüdPfarrer Christoph BruckmannBärenhofstr. 38, Tel. 07181/81700Erreichbarkeit täglich (auch über Anrufbeantworter),donnerstags bitte nur in NotfällenEmail: pfarramt-sued@evangelische-kirche-urbach.deWie die Afra von Gott verändert und „gefesselt“ wurdeAm 7. August ist – auch in der evangelischen Kirche - der Gedenktagder Afra, der Märtyrerin in Augsburg und der Namensgeberinunserer Urbacher Kirche. Die „Patronin“ unserer Kirche wareine Frau mit einer etwas zwielichtigen Vergangenheit, die sichaber durch Gottes Wirken verändern ließ.Gott will alle Menschen verändern, auch die mit zweifelhafter Geschichte.Der tiefe Fall dieser Frau aus dem zyprischen Königshausins Rotlichtviertel von Augsburg zeigt das. Verachten wirnicht diejenigen „gefallenen“ Menschen, die Gott genauso liebtund annimmt wie uns.Gott will Menschen durch Begegnungen verändern. Bischof Narzissusund sein Diakon Felix versteckten sich wegen der Christenverfolgungim Haus der Afra. Dort beeindruckte das Tischgebetder beiden gläubigen Männer die Afra so sehr, dass sie sichdem christlichen Glauben zuwandte.Gott will unser ganzes Leben verändern. Afra änderte ihr Lebenradikal: Anstatt der Liebesgöttin Venus dient sie nun dem Gott,der selbst die Liebe ist. Das wurde in Augsburg schnell bekanntund es kostete sie das Leben. In unserer Kirche wird sie an einenBaumstumpf gefesselt dargestellt.Das neue Leben mit dem Gott der Bibel und mit Jesus Christus„fesselt“ sie: Anstatt vielen Männern anzuhängen, bindet sie sichnur an den EINEN.Ich wünsche Ihnen in der Ferienzeit Begegnungen mit Menschen,die Sie verändern und Erfahrungen mit Gott, die Sie im bestenSinne „fesseln“.Ihr Pfarrer HeidDer schnellste und bequemste Wegfür Ihren Bericht im Urbacher Mitteilungsblatt:www.amtsblatt-redaktion.deKatholische KirchengemeindeFreitag, 02.08.10.30 Uhr Wortgottesdienst im Alexanderstift Haus A, UrbSonntag, 04.08.09.00 Uhr Eucharistiefeier in Urbach10.30 Uhr Eucharistiefeier in PlüderhausenTotengedenken für Maria Hampl und Söhneanschl. Verkauf von fair gehandeltem KaffeeDienstag, 06.08.18.30 Uhr Rosenkranz in Plüderhausen19.00 Uhr Eucharistiefeier in PlüderhausenMittwoch, 07.08.18.25 Uhr Rosenkranz in Urbach19.00 Uhr Eucharistiefeier in UrbachFreitag, 09.08.10.30 Uhr Wortgottesdienst im Alexanderstift Haus B, UrbSonntag, 11.08.09.00 Uhr Eucharistiefeier in Plüderhausen10.30 Uhr Eucharistiefeier in Urbachanschl. Verkauf von fair gehandelten Waren:Kaffee, Tee, etcPfarrer: Michael Klopp, Tel: 07181 – 81221Pfarrer i. R.: Franz Markl, Tel: 991234Diakon i. R.: Anton Kampa, Tel: 884555Gemeindereferentin Frau Egyptien: Tel: 07181 – 81928rk.urbach.egyptien@web.deÖffnungszeiten und Telefonnummern unserer Pfarrbüros:Montag 09.00 – 11.00 Uhr UrbachDienstag 17.45 – 18.30 Uhr UrbachMittwoch 09.00 – 11.00 Uhr UrbachFreitags bis auf weiteres geschlossen.Das Pfarrbüro Plüderhausen ist bis auf weiteresmontags von 16.00 bis 18.00 Uhrfreitags von 15.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.Plüderhausen: 07181 – 81221Urbach: 07181 – 81928Gemeindewallfahrt nach Sachsen-AnhaltAlle sind wieder wohlbehalten zurück von unser fünftätigen Wallfahrt.Unsere Unterkunft war auf der Huysburg, einem Benediktinerkloster,eines der wenigen katholischen Zentren in Sachsen-Anhalt, dem Land der Reformation. Lediglich 3 % der Bevölkerungsind noch katholisch, aber auch die evangelische Kirche hat esnicht einfach.Auf der Huysburg waren wir gut untergebracht, wurden sehr gutverköstigt, so dass wir jeden Tag wieder frisch gestärkt auf Tourgehen konnten.Wir sahen viele schöne, sehenswerte Kirchen: romanische Kleinodewie St. Cyriakus in Gernrode und die St. Vitus KlosterkircheGrönigen. Die letztere mit einem einzigartigen figürlichen Relief ander Empore aber insgesamt in einem bedauernswerten Zustand.Die erstere war dagegen stilrein und gut restauriert.Stationen unserer Reise waren der Würzburger Dom (auf der Hinfahrt),Klostergröningen, Halberstadt, Wernigerode, Quedlinburg,Gernrode und Magdeburg, sowie auf der Heimfahrt noch derDom in Fulda.Jeden Tag begannen wir mit einem Morgenlob in der Klosterkircheauf der Huysburg und danach ging es mit dem Bus auf Be-14


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31sichtigungstour. Viel haben wir gesehen, viel erfahren, die unterschiedlichstenFührungen erlebt und dabei viel geschwitzt! Tapferhaben auch unsere älteren Teilnehmer das doch stramme Programmsehr gut mitgemacht.Abends saßen wir zur Erholung im Klosterhof und entspanntenuns bei dem einen oder anderen Glas Wein oder Bier.Bedanken möchten wir uns bei Herbert Schrogel, der diese Wallfahrtfür uns alle organisiert hat und uns diese erlebnisreichen,schönen und harmonischen Tage ermöglicht hat. Besinnung, Kulturund Entspannung alles kam zu seinem Recht. Sehr schönwar’s!Baptistengemeinde UrbachWir wollen Jesus, der uns liebt,mit den Menschen zusammenbringen, mit denen wir leben.Samstag, 3. August 201314.30 Uhr dritte welt caféSonntag, 4. August 201309.30 Uhr Treffpunkt Gebet10.00 Uhr Gottesdienst mit AbendmahlMinis und Kinderbetreuung14.30 Uhr dritte welt caféMontag, 5. August 201319.30 Uhr MännerchorDienstag, 6. August 201320.00 Uhr Posaunenchor nach AbspracheMittwoch, 7. August 201309.00 Uhr Gebetstreff nach Absprache20.00 Uhr Band nach AbspracheWir laden sehr herzlich zu allen Gottesdiensten und Veranstaltungenein und freuen uns über Gäste.Hauskreise:Wir haben sechs Hauskreise in verschiedenen Altersgruppen.Informationen erhalten Sie bei unserem Pastor Ralf Gottwald,Tel. (07181) 85219Weitere Infos über unsere Gemeinde finden Sie im Internet:www.baptisten-urbach.deDas Bibelwort zum heutigen Donnerstag:Christus ist mächtig unter euch. 2. Korinther 13,3Neuapostolische KircheSonntag, 4. August9.30 Uhr Gottesdienst mit gemeinsamer Sonntag- und Vorsonntagschule(für Kinder ab 3 Jahren)Dienstag, 6. Augustkeine ChorprobeMittwoch, 7. August20.00 Uhr GottesdienstVorschau:Sonntag, 11. August9.30 Uhr Gottesdienst mit gemeinsamer Sonntag- und Vorsonntagschule(für Kinder ab 3 Jahren);Zu allen Veranstaltungen sind Gäste herzlich eingeladen.Weitere Informationen bei Arno Rube, Telefon 88 09 40.Unsere Veranstaltungen:Sonntag, 4. August 2013Sommergottesdienst auf dem Sandbühl in Plüderhausen um11 UhrGemeinschaftspastor Jakob Burger predigt zu dem Thema „ReifesChristsein - Weisheit im Umgang mit meiner Vergangenheit“.Nach dem Gottesdienst wollen wir gemeinsam grillen und spielen.Bitte hierzu alles selbst mitbringen. Weitergehende Informationensind dem ausliegenden Flyer zu entnehmen.Bei anhaltend starkem Regen findet der Gottesdienst im SV-GemeindehausEbenEzer statt.Montag, 5. August 201318.30 - 19.45 Uhr Jungbläserkurs19.30 Uhr Gebetskreis20.00 Uhr PosaunenchorMittwoch, 7. August 20136.00 Uhr Frühgebet bei Familie Jörg KontermannDonnerstag, 8. August 201314.30 Uhr Bibelkreis am NachmittagVorschau... zum Treffpunkt „OASE“ - Ausflug am 21. AugustDer diesjährige ... zum Treffpunkt „OASE“- Ausflug beginnt am21. August um 14 Uhr. Bitte diesen Termin bereits vormerken.15


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Wir laden alle Interessierten zu unseren Veranstaltungen herz -lich ein!Sie finden uns in der Mühlstr. 71, SV-Gemeindehaus EbenEzer.Unsere Ansprechpartner für Sie sind Gemeinschaftspastor JakobBurger, Telefon 487304 und Rudolf Wrobel, Telefon 87115.Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage:www.urbach.sv-web.deZum Nachdenken:Es gibt in der ganzen Weltgeschichte immer nur eine wirklich bedeutsameStunde – die Gegenwart. Wer aus der Gegenwart flieht,flieht den Stunden Gottes.Dietrich BonhoefferChristliches Zentrum LifeFreikirche Gemeinde Gottes Plüderhausen/Urbach KdöRFür einen Augenblick:Hierauf wandte sich Jesus zu dem Hauptmann und sagte: »Dukannst nach Hause gehen. Was du geglaubt hast, soll geschehen.«Und zur gleichen Zeit wurde der Diener gesund. Matth. 8, 13Sonntag, 04.08.201310.00 Uhr GottesdienstParallel zum Gottesdienst gibt es ein altersgemäßesKinderprogramm18.30 MissionsgebetWir beten für unsere Missionare!Montag, 05.08.201317.15 Uhr life-Kickers(Infos: Joshua Senk, Tel. 0157/ 36 76 18 2820.00Uhr Fußball-Gruppe – Treffpunkt Kunstrasenplatz Plüderhausen(Infos: Peter Bischoff, Tel. 0 71 83 / 30 24 68)Dienstag, 06.08.201319.30 Uhr DienstagsgebetWeitere Infos über uns und unsere Veranstaltungen:Homepage: www.czlife.de; Büro: 0 71 81 / 99 59 71 (AB – wir rufenzurück); Buchladen books & more, Wilhelm-Bahmüller-Straße12 in Plüderhausen; Öffnungszeiten Di. – Sa. 9.00 - 12.00 Uhr; Di.,Do., Fr. 15.00 – 18.00 Uhr; Tel. 0 71 81 / 8 14 18Wir haben vom 27.08. – 07.09.2013 geschlossen!www.books-and-more.netinfo@books-and-more.netKommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei, wir freuen uns aufSie!Die Vereine berichtenSC UrbachGeschäftsstelleDie Geschäftsstelle bleibt am Mittwoch, den 31. Juli, 7. Augustund 14. August 2013 geschlossen.Ab Mittwoch, den 21.August 2013 haben wir wieder von 17 bis 19Uhr geöffnet.Abteilung FußballAktiveFahrplan bis zum SaisonstartTestspieleSa., 03.08.2013, 16:00 Uhr, TSB Schw. Gmünd I - SC Urbach IDo., 08.08.2013, 20:00 Uhr, TSV Adelberg I - SC Urbach ISa., 10.08.2013, 16:00 Uhr, SV Plüderhausen I - SC Urbach IMi., 14.08.2013, 19:30 Uhr, TSG Buhlbronn I - SC Urbach IISa., 17.08.2013, 14:00 Uhr, SC Urbach II - TSV Strümpfelbach I(Wittum-Stadion)Sa., 17.08.2013, 16:00 Uhr, SV Remshalden I - SC Urbach ISa., 31.08.2013, 17:00 Uhr, SC Urbach I - TSV Haubersbronn I(Wittum-Stadion)TrainingslagerFr., 16.08.2013 bis So., 18.08.2013 (Wittum-Stadion)BezirkspokalSo., 25.08.2013 (Gegner und Uhrzeit noch offen)Kreisliga A11. Spieltag, So, 01.09.2013 spielfrei2. Spieltag, So. 08.09.2013, 15:00 UhrSC Urbach I - KTSV Hößlinswart I (Wittum-Stadion)Kreisliga B41. Spieltag, So. 01.09.2013 spielfrei2. Spieltag, So. 08.09.2013, 13:15 UhrSC Urbach II - KTSV Hößlinswart II (Wittum-Stadion)LG Limes-RemsDeutsche Jugendmeisterschaften in RostockBei den Deutschen Jugendmeisterschaften vom 26. bis 28. Juli2013 in Rostock war die LG Limes Rems mit 2 Läuferinnen derAltersklasse U18 und einer Langstreckenstaffel über 3x1000mbei den Männern vertreten.Am Freitag fanden bereits die Vorläufe der Mittelstrecken der AltersklasseU18 statt. Pia Quak und Anja Wagenblast starteten überdie 1500m-Distanz. Im ersten Vorlauf konnte Wagenblast ihre persönlicheBestleistung mit 4:44,65 einstellen. Für ihren Geburtstag,den sie an diesem Tag feierte, machte sie sich selbst als Fünftplatziertemit dem direkten Einzug in das Finale das größte Geburtstagsgeschenk.Pia Quak musste im 2. Vorlauf ran, der von allenLäuferinnen deutlich schneller gestaltet wurde. Quak verbessertein diesem Rennen ihre eigene Bestleistung um 4 sec auf nunmehr4:48,06 min und schaffte mit dieser Zeit auch die Kadernorm desWürtt. Leichtathletikverbandes (4:50 min) und trotzdem fehlte amEnde die Winzigkeit von zwei Zehntelsekunden zum Einzug insFinale. Zum Vergleich: In der höheren Altersklasse U20 wäre Quakmit dieser Zeit klar und deutlich ins Finale eingezogen.Am Samstag dann im Finale lief Wagenblast ein couragiertesRennen und hielt sich ständig in der Führungsgruppe. Am Endefreute sie sich über eine neue persönliche Bestleistung von4:41,52 min und den damit verbundenen 8. Platz bei der weiblichenJugend U18.Die 3x1000m-Staffel der Männer in der Besetzung Ludwig Sämann,Marcel Fehr und Robel Mesgena starteten am Abend bei16


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31den Deutschen Staffelmeisterschaften der Aktiven, die seit Jahrenim Rahmen der Jugendmeisterschaften ebenfalls ausgetragenwerden. Im ersten Vorlauf hatte es das Team der LG LimesRems gleich mit 4 weiteren Teams aus Baden-Württemberg zutun. Sämann hielt sich in der Führungsgruppe und musste lediglichauf der Zielgeraden etwa 30 m auf die Führung abgeben.Danach holte Fehr den Rückstand auf und führte das Team miteiner fulminanten Schlussrunde sogar an die Spitze des Feldes.Seine 1000m-Zeit wurde von den staunenden Fachleuten mit2:23 ausgestoppt. Schlussläufer Robel Mesgena konnte allerdingsdie Führungsposition nicht lange halten und musste einpaar der besten Mittel- und Langstreckler Deutschlands an sichvorbeiziehen lassen. Mit 7:31,72 min verpasste das Team umMarcel Fehr das Finale um knapp 2 Sekunden.Süddeutsche Meisterschaften der M/W U23 undSchüler MW15Am Samstag, 27. Juli 2013, fanden in Forst bei Bruchsal die SüddeutschenMeisterschaften statt. Von der LG Limes Rems nahmNicolai Christ teil. Bei fast 40° C um 15.30 Uhr gingen die SchülerM15 über 3000 m an den Start.Nicolai hatte sich eine bestimmte Zeit vorgenommen, die aber beidiesen hitzigen Temperaturen nicht einzuhalten war. Er erreichtletztendlich Platz 4 in der Zeit von 9:49,26 m von 14 Teilnehmernaus ganz Süddeutschland und war damit bester WürttembergischerLäufer. Herzlichen Glückwünsch!TC UrbachRekordverdächtige Clubmeisterschaften derJugend beim TCUDie jüngsten Mannschaftsspielerinnen des TCU Emma Schönemannund Khira-Sophie Bräutigam erkämpften sich im KleinfeldfinaleU 8 die größten Pokale, Julius Brand zeigte sich in derKonkurrenz U 12/U 14 als schnellster Gewinner meiner Amtszeitals Jugendwartin, die Mädchen gingen mit der größten Anzahl anSpielerinnen an den Start, dafür zögert sich das Finale am längstenhinaus, da Linda Dimitroff, die Gegnerin von Luisa Warneckeam zweiten Ferientag bereits auf dem Flug nach USA weilte.Zu diesem „späten“ Finale am Donnerstag, den 22.8.2013 um 17Uhr darf ich bereits heute alle Tennisinteressierten herzlich einladen.Gleich ausgetragen werden konnte das Spiel um Platz dreider Mädchenkonkurrenz, in dem sich Johanna Lutz gegen ihreVereinskollegin Lea Pfeiffer behauptete.In der Konkurrenz U 16/ U 18 erkämpfte sich Enzo Cencig denzweiten Platz. Manuel Schray bei den Junioren dagegen ließ seinenKontrahenten nicht den Hauch einer Chance und marschierteohne Satzverlust bis ins „Ziel“. Ähnlich ungefährdet gestaltetesich im Midcourt U 9 der Sieg von Marie Vogt, dafür war Platz 2dieser Konkurrenz der am härtesten umkämpfte der gesamtenMeisterschaften. Simon Schmid, Noel Selmeczi und JulicaGrass hatten je zwei Gruppensiege für sich verbucht, waren alleDrei gleich auf...und so entschied sage und schreibe die Differenzvon genau einem Spiel, dass die junge Tenniskönigin Julica dentollen Pokal mit der Silbermedaille nach Hause nehmen durfte.Resümee : Gelungene Jugendclubmeisterschaften beim TCU mitvielen Höhepunkten: spannenden und guten Spielen, sportivenund absolut fairen Kindern, einer tollen Atmosphäre rund um dieClubanlage, Hitzerekorden und einem engagierten und entspanntenTrainer, der die jungen Schützlinge sehr genau unter seine„Tennis“lupe nahm ...herzlicher Dank an alle!Martina Ordnung, JugendwartinVorankündigung LK-Turnier Herren und Damenin UrbachAm Wochenende 09.-11.08.2013 findet auf der Anlage des TCUrbach der Bärenbachcup 2013 (LK-Turnier für Herren A+B undDamen A+B) statt.Die Anmeldung erfolgt online über die WTB-Homepage. Meldeschlussist der 05.08.2013.Der TCU freut sich über jeden Teilnehmer bzw. jede Teilnehmerinund viele Zuschauer.Für Verpflegung und kühle Getränke ist am Samstag und Sonntagbestens gesorgt.Tennisspieler aus Dmitrow zu Gast beimTC UrbachAm 6. Juli 1991 wurde der Vertrag über das Partnerschafts- undFreundschaftsabkommen zwischen dem Rayon und der StadtDmitrow (eine der ältesten Städte Russlands) und dem Rems-Murr-Kreis unterzeichnet. Der Rayon Dmitrow liegt 70 Kilometernördlich von Moskau und gehört zur Region „Moskauer Gebiet“.Er erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 2000 km² und hat rund160.000 Einwohner. Verwaltungssitz ist die Stadt Dmitrow mitrund 65.000 Einwohnern.Im Wechsel findet ein jährlicher Besuch statt, bei dem eine russischeDelegation um den Direktor des Distriktes Dmitrow, ValeriGavrilov, auch auf die Anlage des TC Urbach kommt, um mitLandrat Johannes Fuchs und weiteren TCU-Mitgliedern denSchläger zu schwingen. Aufgrund dieser Verbindung besuchten2010 sechs Erwachsene des TCU die Stadt Dmitrow. Es solltesich daraus evtl. ein regelmäßiger Austausch entwickeln, der esauch anderen Interessierten ermöglicht, den Partnerkreis Dmitrowzu besuchen.Im Zeitraum vom 25.-29.7.2013 besuchten nun fünf leistungsstarkeTennisspielerInnen (im Alter zwischen 16 und 30) aus Dmitrowden TC Urbach. Neben dem Württembergischen Tennis-Leistungszentrum in Stammheim-Emerholz und desLandratsamtes in Waiblingen waren die Gäste begeistert vomMercedes-Benz- und vom Porsche-Museum. Ein Besuch derDaimlerstadt Schorndorf, einige Stunden Tennis, das Sommerfestdes TCU und eine Tour in der Landeshauptstadt Stuttgartrundeten das Programm ab.Eine Gegeneinladung für 2014 wurde schon ausgesprochen undman hat sich verständigt, dass ein regelmäßiger Austausch vonKindern, Jugendlichen und Erwachsenen angestrebt werden soll.Neben Tennis und Kultur möchte man die Freundschaft mit demPartnerkreis Dmitrow pflegen.17


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Musikverein UrbachBlasorchestermitteilungenWir treffen uns am Sonntag, den 4. August um 15.45 Uhr in derBeckengasse.Stephanie Oesterle-WöhrlePressereferentinGesangverein Eintracht 1925 UrbachFrauen des TC Urbach schafften ohneNiederlage den Aufstieg in die BezirksligaFür die Saison 2013 hatten sich die Frauen den Aufstieg vorgenommenund es hat geklappt. Durch deutliche Siege gegen TCHegnach und TA TV Bittenfeld kam es zum Aufstiegsspiel gegendie Frauen des TA TV Oeffingen und kamen durch einen knappen5:4-Erfolg dem Aufstieg ein großes Stück näher. Im letzten Spielbeim TA TSV Schmiden stand es nach den Einzeln bereits 5:1, sodass der Aufstieg feststand.Sommerfest in der BeckengasseSehr herzlich dürfen wir die Bevölkerung Urbachs und natürlichauch Gäste aus nah und fern zu unserer Fleckenhocketse amSonntag, den 4. August 2013, in die Beckengasse einladen.Nachdem schon in den vergangenen Jahren diese Veranstaltungsehr großen Anklang gefunden hat in guter Erinnerung ist, hoffenwir auch dieses Mal wieder auf zahlreiche Besucher. Die Hocketsebeginnt um 11 Uhr und dauert bis zum Einbruch der Dunkelheit.Für Speis und Trank ist wieder bestens gesorgt. Der Männerchorwird zur Unterhaltung etliche Liedbeiträge am Nachmittagbeisteuern und auch auswärtige Vereine haben die Möglichkeitgesanglicher Auftritte. Ab 16 Uhr gibt es Unterhaltungsmusikdurch den Musikverein Urbach. Unsere Sängerfrauen haben sichmit Kaffee und Kuchen am Nachmittag auf einen großen Ansturmeingestellt. Also unbedingt den Termin vormerken: Sonntag 4.August 2013. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste aus Nah undFern.Lothar Ordnung, SchriftführerRot-Weiße-Welle Urbach e. V.FerienprogrammBeim diesjährigem Ferienprogramm beteiligte sich unser Vereinmit einem Mini Soccer-Turnier. Auf dem Waldsportplatz fandensich 11 gemischte 3er Teams ein um den Sieger zu ermitteln.Dabei wurde zu dem Spielergebnis nach 7 Minuten auch noch einStrafstosschießen mit in die Wertung eingeführt . Nach 29 Spielenkonnte sich dasTeam 9 mit Hanna Holo, Joshua Fink und YannikBührle ohne Niederlage als verdienter Sieger krönen lassen. AlsBelohnung erhielten alle Teilnehmer einen Siegerpokal sowie ihreverdiente Rote Wurst.Schwäbischer Albverein Urbach18Seniorenwanderung in den Welzheimer WaldWir treffen uns am 06. August 2013 um 12.15 Uhr an der RaiffeisenbankUrbach.Mit dem Bus fahren wir nach Welzheim. Dort wandern wir durchden Tannwald nach Rienharz. Nach ca. 11/4 Std. ist dort eineEinkehr geplant. Anschließend geht es wieder zurück über dieHagmühle nach Breitenfürst und mit dem Bus zurück nach Urbach.Anmeldung bitte bis Freitag, 02.08.2013 bei Heinz Elsen Tel.:07181/82409


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Öffnungszeiten der LinsenberghütteAugust 2013Im August keine Ganztagesbewirtung04. August 09.30 - 12.00 Uhr11. August 09.30 - 12.00 Uhr18. August 09.30 - 12.00 Uhr25. August 09.30 - 12.00 UhrEs freut sich ihr Albvereinsteam auf ihren Besuch !GesangsgruppeLiebe Sängerinnen und Sänger des Albvereins UrbachUnser nächster Liederabend mit Volksliedern, Wanderliedern undalten Schlagern.Findet am Mittwoch den 7.August 2013Um 19.00 Uhr in der Linsenberghütte statt.Mit guter Laune und viel Stimme wollen wir diesen Abend genießen.Liebe Grüße Euer Sängerkollege.Einladung zur Wanderung „Geislinger Alb“Am Sonntag, dem 18.08.2013 wollen wir zusammen mit der OGSchorndorf eine Tageswanderung durch die wildromatischeSchluchten der Geislinger Alb durchführen.Wir fahren in Fahrgemeinschaften mit Privat-PkW nach Schorndorfund treffen uns um 08.00 Uhr am Bahnhof Schorndorf amGleis 2 . Abfahrt ist um 08.14 mit der S-Bahn . Von Amstettengeht es mit dem „Alb-Bähnle“ nach Waldhausen. Hier beginnt dieWanderug durch das Magental und Roggental nach Eybach.Über das Felsental geht es zurück nach Waldhausen. Wie immersind gutes Schuhwerk und Wanderstöcke sowie ein Rucksackvesperempfehlenswert. Am Ende der Wanderung ist eine Einkehrvorgesehen.Dauer der Wanderung: ca. 4 Std.( 14 km).Führung: O. Tempes.Anmeldung bei Eberhard Daiss, Tel 07181-82895 bis zum10.08.2013.Tier- und NaturschutzTierstation PlüderhausenÖffnungszeiten: Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr, Donnerstag 15.00 -18.00 Uhr, Samstag 15.00 - 17.00 UhrFür Fundtiere, einfach anrufen oder auf den Anrufbeantwortersprechen.Vorankündigung: Am 15.09.2013 ist unser „Tag der offenen Tür „mit von der Partie sind wieder BBQ Gaumen Freunde , das deutscheVizemeisterteam der Amateure und werden mit Grillspezialitätenver- wöhnen. Die Hundeschule Schwarz präsentiert Vorführungenmit Hunden. Die Tierrettung Esslingen und Heuandi sindmit einem Stand vertreten. Bei Miss Flip kann man Kosmetik ohneTierversuche kaufen.Wer bäckt uns einen Kuchen für unser Kuchenbüfee, bitte meldenunter Tel.07181/932662.Deutscher KinderschutzbundKinderbedarfsbörse noch wenige freie TischeDer Deutsche Kinderschutzbund veranstaltet am Sonntag, den15.09.2013, von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr in der Auerbachhalle seineKinderbedarfsbörse.Die Tischreservierung hat begonnen, nur noch wenige Tischesind frei und können unter der Tel.Nr. 07181/9937377, F.Kaiser,reserviert werden.Die Tischgebühr beträgt 10 Euro sowie eine Kuchenspende amTag der Börse.Der Vorstand des Deutschen KinderschutzbundesKV Schorndorf / WaiblingenEinladung zum Familien-Geo-Coaching-Tag amSamstag, dem 10.08.2013.Der Rems-Murr-Gau des SAV- OG Remshalden veranstaltet andiesem Tag einen Familien-Geo.Coaching-Tag..Treffpunkt ist um 13.00 Uhr an der „Waldschänke“ Buocher Höhein Remshalden-Buoch, Wir wollen im Wald verborgene Schätzemit der GPS-Technik aufspüren.Hierzu sind alle Kinder von 8-15 Jahren in Begleitung eines Elternteilesherzlich eingeladen. GPS-Geräte werden gestellt, es könnenaber auch eigene Garmin-GPS-Geräte mitgebracht werden.Eine Anmeldung bis zum 02.08.2013 bei Herrn Rieske-Tel. 07181-46540 ist dazu unbedingt erforderlich.Ein Rucksackvesper, feste Schuhe, ggf. Regenschutz sind selbstverständlich.Ihr Schwäbischer Albverein UrbachDie Feuerwehr rettet Leben!Im Familienzentrum SchorndorfKarlstraße 19BegegnungscaféWir machen Ferien.Vom 5.- 31. August bleibt das Begegnungscafé geschlossen.Ab 2. September freuen wir uns wieder über Ihren Besuch.VdK-Ortsverband UrbachDer Ortsverband informiert:Geringere Abfindung vor Rente zulässigMüssen Arbeitnehmer wegen einer Betriebsänderung gekündigtwerden, kann der Sozialplan für rentennahe Jahrgänge geringereAbfindungen vorsehen. Dies sei kein Verstoß gegen den Gleichbehandlungsgrundsatzund keine Altersdiskriminierung entschieddas Bundesarbeitsgericht (BAG) in seiner Entscheidung (AZ.: 1AZR 813/11). Die Zahlung einer Sozialplanabfindung habe, so dieBAG-Richter, eine Überbrückungsfunktion, mit der bis zum vorzeitigenRenteneintritt entstehende wirtschaftliche Nachteile aus-19


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31geglichen werden sollen. Die Erfurter Arbeitsrichter sahen keinenVerstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)von 2006 und folgten der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs.Beim gemeinsamen Grillen und Spielen kann der Tag dann gemütlichausklingen. Würstchen, Brötchen, Stockbrot und Getränkekönnen für einen geringen Unkostenbeitrag erworben werden.Wer ein eigenes Taschenmesser hat, darf dieses gernemitbringen!!!Wir freuen uns auf Sie!Geschichtsverein UrbachAusstellung im FarrenstallWir laden Sie recht herzlich zur Besichtigung unserer AusstellungeinSonntag, 4. August von 14 bis 17 UhrIn der Ausstellung präsentieren wir „Bilder aus Urbachs Stuben“aus unserem Magazin: Verein, Familie, Konfirmation und anderemehr.Wir danken allen Besuchern unserer Hocketse. Unserer besondererDank gilt dem evangelischen Posaunenchor für die musikalischeUmrahmung, allen Helfern, den Kuchenspendern und derFa. Härer für Ihre Unterstützung.Der VorstandDeutsche Bahn auf falschen Gleisen -welche Infrastruktur brauchen wir?Am Freitag, den 2. August2013, kommt der verkehrspolitischeSprecher des deutschenBundestages, Herr Dr.Toni Hofreiter (GRÜNE) gemeinsammit Andrea Sieber(GRÜNE) der Bundestagskandidatinunseres Wahlkreiseszu einem Vortrag mit Diskussionin die WinterbacherKelter. Dabei wird es auch umdas weiterhin umstritteneProjekt Stuttgart 21 der Bundesbahngehen. Dr. Toni Hofreiterwird aus seiner bundespolitischenSicht die wichtigen Punkte der aktuellenInfrastrukturprojekte der Bahn kritisch beleuchten. Die Veranstaltungbeginnt um 19.30 Uhr in der Kelter in Winterbach. BesucherInnensind herzlich willkommen!Erlebnisnachmittag für Familien –Chillen Spielen GrillenAm Samstag, den 3. August 2013 ist es nun soweit!Wir laden sie herzlich zu unserem Erlebnisnachmittagfür Familien ein. Dazu treffen wir unsum 16.00 Uhr in der Urbacher Mitte (Donner/CaféEins) um dann gemeinsam in Richtung Bärenhof zu gehen. Nachca. 1 Stunde Fußmarsch und kleinen Spieleinlagen unterwegs istunser Ziel das Musikerheim des Musikvereins Urbach. Wer nichtlaufen möchte, kann dort gerne noch ab ca. 17.00 Uhr dazukommen.Mit dabei ist Andrea Sieber, Schorndorf, die GRÜNE Kandidatinunseres Wahlkreises für die Bundestagswahl.JahrgängeJahrgang 1949/50Unser diesjähriger Ausflug wird wie in einer Umfrage abgestimmteine Landpartie. Am 28.09.2013 fahren wir mit der hoffentlichpünktlichen Bahn um 7.10 Uhr von Gleis 1 in Urbach über Stuttgartnach Bad Wimpfen.Eine gemütliche Stadtführung durch das wunderschöne BadWimpfen (eine Kaiserpfalz) wird uns auf den Tag einstimmen.Nach der Stadtführung werden wir mit einem Ausflugsschiff nachGundelsheim fahren, wo wir im Anschluss mit pferdebespanntenPlanwagen zu einem Landgasthof befördert werden(.... lasst euchüberraschen) und in gemütlicher Runde bei “Barbarossas Landpartie”uns verwöhnen lassen.Von diesem schönen Ort werden wir mit den Planwagen nachBad Wimpfen zurückfahren und mit dem Zug wieder das Remstalanstreben.Für den sicher schönen und erlebnisreichen Ausflug überweist ihrbitte bis 15.08.2013 49 € auf Gretels Jahrgangskonto 5284955bei der Kreissparkasse Waiblingen (BLZ 60250010). Für die Bahnfahrtwerden ca. 6 € zusätzlich zu bezahlen sein. Der genaue Betragrichtet sich nach der Teilnehmerzahl und den aktuellen Angebotender Bahn.Über eine zahlreiche Teilnahme (die Einladung gilt wie immer auchfür Neuzugezogene) freut sich der Jahrgangsausschuss.”Aus den NachbargemeindenFörderverein Freibad WeilerSommernacht im Freibad Weiler amSa. 10.08.2013Am 10.08.2013 steigt im ältesten Freibad des Rems-Murr-Kreises die „Sommernacht im Freibad Weiler“. Die Zugnummerder Veranstaltung ist die Sommerfestband mit Axel Nagel.Aber es ist noch mehr geboten.Wer den Sommer noch einmal in vollen Zügen genießen will,muss ins „Bädle“ des Schorndorfer Teilortes. Es spielt die eigensfür diesen Abend formierte Sommerfestband mit Axel Nagel, bekanntunter anderem von der band „opportunity“, Matthias Kehrleund Thomas Winger. Das Trio taucht das Bädle nach dem Motto„Wünsch Dir was“ in Musik, improvisiert Songs, Sounds undGrooves in unterschiedlichsten Gewässern aus Soul, Surf, Bluesund anderen Richtungen.Das älteste Freibad im Rems-Murr-Kreis mit seiner parkähnlichenAnlage ist für sich schon eine Augenweide, riecht nach Sommerund wird an diesem Abend prächtig illuminiert, azurblau erstrahlen.Eine Sekt- und Cocktailbar sowie türkische Spezialitäten rundendas Programm auch für den Gaumen ab.Karten im Vorverkauf sind bei Mode Scholz in Weiler und der BücherstubeSeelow in Schorndorf zum Preis von 5,- Euro im Vorverkauferhältlich (Abendkasse 7,- Euro). Beginn 20.00 Uhr. DieVeranstaltung findet wetterunabhängig statt, da ein Zelt vorhandenist.20


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Dies und DasAgentur für ArbeitBerufsinformationszentrum (BiZ) neu eröffnetNach zwei Monaten Umbauzeit steht Besuchern der Agenturfür Arbeit in Waiblingen nun ein vollkommen neues Berufsinformationszentrum(BiZ) zur Verfügung. Das BiZ hat sichnicht nur in seiner äußeren Erscheinung gewandelt, auch dasinhaltliche Konzept ist neu gestaltet worden.„Aus der vor 30 Jahren hauptsächlich für Schüler konzipiertenEinrichtung zur Berufsorientierung ist mit der Neugestaltung einmodernes Informationszentrum für Interessierte jeden Alters geworden“lobt Jürgen Kurz, Leiter der Waiblinger Agentur für Arbeit,die bedeutende Einrichtung seines Hauses. „Rund 400.000Schüler, Eltern und später auch Erwerbstätige und Arbeitsuchendeaus dem gesamten Rems-Murr-Kreis haben sich in diesendrei Jahrzenten die gewünschten Informationen und Anregungenrund um Arbeit und Beruf im BiZ beschaffen können“,stellt der Agenturleiter in seiner Ansprache zur BiZ-Neueröffnungam gestrigen Donnerstag fest.Besuchern des neugestalteten BiZ fällt sofort auf, dass der neueZuschnitt stärker als bisher auf die Interessen Erwachsener erfolgte.Fragestellungen zur Karriereplanung, zur Umorientierungund zur Stellensuche wurden in das neue Konzept einbezogen undsind somit dem veränderten Nutzerverhalten der Besucher angepasstworden. Moderne Medien bieten Anwendern schnellen undumfassenden Zugriff auf die gewünschten Informationen.An den vier Themeninseln- Arbeit und Beruf,- Ausbildung und Studium,- Bewerbung- Auslandwerden Informationen gebündelt und strukturiert angeboten. AnPC-Arbeitsplätzen können professionelle Bewerbungen erstelltwerden. Internetarbeitsplätze ermöglichen einen schnellen Zugangzu vielen Portalen. Per Online-Recherche lassen sich zudempassende Ausbildungs- und Arbeitsplätze suchen.Für Jürgen Kurz ist die BiZ-Neugestaltung ein in sich stimmigesund aktuelles Konzept, das auch weiterhin einer Vielzahl vonMenschen Orientierung und Hilfe bei beruflichen Entscheidungenbieten wird.Eine neue Perle für die Remstal-RouteStadt Remseck am Neckar ist neues kommunalesMitglied beim Tourismusverein Remstal-Route e.V.Als eine weitere Perle in der Kette der Remstal-Route wertete Bürgermeister Stefan Altenberger (Kernen i.R.),Vorsitzender der Remstal-Route, die Stadt Remseck, die seit dem1. Juli offiziell zu den Mitgliedsgemeinden der Remstal-Route gehört.Der Vorsitzende des Tourismusvereins nahm damit Bezugauf die Bedeutung der Stadt Remseck an der Flussmündung derRems in den Neckar, mit der man in jüngster Zeit schon auf vielenEbenen, z.B. bei der Planung und Erschließung der Remstal-Radroute,des Remstal-Höhenweges sowie den gemeinsamen Auftrittbei der interkommunalen Großveranstaltung RemsTOTAL,erfolgreich kooperiert habe.Den Sprung über die Kreisgrenze bezeichnete auch der Oberbürgermeisterder Stadt Remseck am Neckar, Karl-Heinz Schlumberger,„als bedeutsam für eine erfolgreiche und werbewirksamePräsentation unserer Stadt und der naturbelassenen Landschaftentlang der Rems. Egal, ob Radler, Wanderer oder Gäste, die mitder Stadtbahn oder dem Auto zu uns kommen: Man kann es sichin einer der Remsecker Gaststätten gut gehen lassen, die Naturan den Flüssen und auf den Feldern genießen oder ab 2014 anunserem Sandstrand entspannen. Remseck bietet seinen Einwohnernund Besuchern eine hohe Lebensqualität – das wollenwir mit der Mitgliedschaft in der Remstal-Route auch über dieStadtgrenzen hinaus bekannter machen.“ Ein wesentliches Argumentfür die Mitgliedschaft sei auch die Kleine Gartenschau 2019gewesen, die entlang der Rems stattfinde, so der OB weiter.„Wenn wir die Aufwertung der Landschaft wollen, dann ist essinnvoll, Mitglied zu werden.“Für Geschäftsführer Hubert Falkenberger sind das die besten Voraussetzungen,um sich als „Stadt an den zwei Flüssen“ in derRemstal-Route zu positionieren, das vielfältige Angebot an historischenSehenswürdigkeiten, kulturellen Angeboten und landschaftlichenReizen zu kommunizieren und die Gemeinschaft mitden Kommunen im Remstal zu schaffen. „Wir freuen uns sehr aufdie Zusammenarbeit und hoffen, dass sich Remseck im TourismusvereinRemstal-Route gut betreut und aufgehoben fühlt.“Theater KABIriNETT - die Probierbühne a.d.L.Fahrt ins Blaue“ mit Maxi SchafrothEine abenteuerliche Busfahrt zu Kabarett und ComedyWer sich gerne auf ein Abenteuer einlässt, ist bei der Fahrt insBlaue genau richtig. Mit dem Bus fährt das Publikum gemeinsaman einen geheim gehaltenen Ort. Dort wartet diesmal im „Allgäudes Schwäbischen Waldes“ Maxi Schafroth mit seinem Programm„Faszination Allgäu“ auf sein Publikum.In seinem ersten Soloprogramm betrachtet der 27jährige Landwirtssohndie bizarren Eigenarten eines eigenartigen Volkes undLandstriches. Delphintherapien für Stadtkinder (allerdings mitRindern im ehemaligen Güllebecken), Essen, das grundsätzlichmit hochexplosivem Romadur-Käse überbacken ist, desorientierteFendt Traktorenvertreter, Jungvieh-Ausbrüche und die letztenlebenden Opel Ascona Fahrer sind seine Themen. Zudembietet Maxi Schafroth als gelernter Bankier aus seinen eigenenErfahrungen aus Krisensituationen im Viehstall Lösungen für dieleidgeprüfte Finanzwelt.Und er weiß, wovon er spricht: Er bekam erste Insidereinblicke in dieLandwirtschaft und in das Wesen der Allgäuer, weil er sich von Geburtan als V-Mann in einen Unterallgäuer Bauernhof eingeschmuggelthat. Erste Erfolge: Mit acht Jahren illegale Traktorfahrten überdie Felder bei Ottobeuren und Rodeo im heimatlichen Stall.Begleitet wird Maxi Schafroth bei seinem Kabarettabend „FaszinationAllgäu“ von einer internationalen Drückerkolonne bestehendaus: Dem Britpop-Gitarristen Markus und dem miserabelstbezahlten Viehtreiber Sergej aus Kempten/Dnjepopetrowsk.Der Shootingstar am Kabaretthimmel ist mit zahlreichen Preisendekoriert: dem Passauer Schafrichterbeil, Prix Pantheon und weitere.Hören und sehen konnte man ihn als Clubcomedian der Wochebei SWR3 und in zahlreichen Fernsehübertragungen.Dieses große Abenteuer und Happening findet im passenden außergewöhnlichenRahmen irgendwo im Schwäbischen Wald statt.Bevor die Show beginnt, erwarten den All-Inclusive-Zuschaueram Veranstaltungsort ein Imbiss und ein Getränk.Der Vorteil dieses Abenteuers liegt auf der Hand: An diesemAbend muss keiner mehr selbst fahren.Termin: Sonntag, 29. September 2013Kosten:39 Euro (All-Inclusive: Busfahrt, Imbiss, Getränk,Veranstaltung)33 Euro – Busfahrt und Veranstaltung OHNE Imbissund Getränk)Abfahrt Backnang Bahnhof Bussteig 5: 17 UhrAbfahrt Sulzbach / Murr Bahnhof: 17 UhrDauer: ca. 5 Stunden (inkl. Anfahrt und Rückfahrt)Veranstalter: KABIriNETT und Konzertbüro Hans Braun, WelzheimInfos und Buchung direkt über:KABIriNETT, Telefon 0 71 94 - 911140, info@kabirinett.de,www.kabirinett.de21


Donnerstag, 01. August 2013 Urbacher Mitteilungen Nummer 31Der Geschäftsbereich Landwirtschaft desLandratsamtes Rems-Murr-Kreis informiert:Limes plus onsre TouraAm 10. August 2013 - Kräuter zwischen Tälern und KlingenNaturparkführerin Edith Noak nimmt Sie mit auf eine interessanteund abwechslungsreiche Kräuterwanderung durch den SchwäbischenWald. Dabei führt der Weg durch steil abfallende Klingenund idyllische naturbelassene Wildkräuterwiesen. Der Ausgangspunktsind die Kaisersbacher Kräuterterrassen. Nach einer Verkostungmit leckerem Kräuterquark und Holzofenbrot von FamilieHuter geht es weiter über die Brunnen- und Hägelesklinge. DieTour klingt nach der Wanderung mit einem gemütlichen Beisammenseinin der Gaststätte Josefle in Cronhütte aus. Die Wanderungbeginnt um 10:00 Uhr und dauert bis ca. 15:00 Uhr. DerPreis beträgt für Erwachsene für die Führung und Kräuterverkostung10 Euro, Schulkinder bezahlen die Hälfte. Eine Anmeldungist bis zum 5. August erforderlich bei Edith Noak Tel. 07184291187.Limes plus onsre Toura ist Teil des LEADER Projektes Limes plusSchwäbischer Waldgenuss. Weitere Informationen erhalten Siebeim Geschäftsbereich Landwirtschaft des Rems-Murr-Kreisesin Backnang unter Tel. 07191 895-4233 oder unter landwirtschaft@rems-murr-kreis.P Sanitär-TechnikP Bau-Flaschnereimit eigenemMontagegerüstP HeizungP KundendienstP Gas-AnlagenP RohrreinigungFachberatung und Verkauf in unsererSanitärausstellung. Kompetente Beratungdurch unsere Fachleute.Solide Handwerksarbeit seit 50 JahrenBeratung – Planung – Installation – KundendienstMühlstr. 18 · UrbachTel. 815 44www.haerer-urbach.deLeckeres Essen und viele InformationenGläserne Produktion auf dem Betrieb Bauer in Winnenden-BürgBei Familie Bauer auf dem Aidehof ist richtig was los, wenn es amSamstag, den 10. August ab 16 Uhr mit dem Hoffest beginnt. DieGläserne Produktion auf dem Betrieb Bauer in Winnenden Bürghat schon Tradition und bietet auch am Sonntag von 11 bis 18Uhr ein spannendes und informatives Programm. Sie können denoffenen Kuhstall besichtigen, Iwan dem Korbmacher über dieSchulter schauen und das Schauprogramm des VeteranenclubsBalkon und BeetpflanzenBretzenacker besichtigen und dabei Waffeln wie zu Omas Zeiten Balkon Erden und Beetpflanzenund Düngerverköstigen. Am Stand des Geschäftsbereich Landwirtschaft vom TrauerfloristikRems-Murr-Kreis erhalten Sie Informationen zum Thema: „Vom DekorationenKorn zum Brot“. Die kleinen Gäste können sich auf der Strohhüpfburgaustoben, sich in der Spielecke vergnügen, Ponyreiten oder SchnittblumenZimmerpflanzensich beim Kinderschminken verwandeln lassen. Für Ihr leibliches SüdfrüchteWohl gibt es Maultaschen und Fleischküchle, selbstgebackenes Obst und GemüseBrot und weitere Produkte aus eigener Schlachtung. Am Sonntag,11. August erwartet Sie zusätzlich ein klassisches Mittagessen:Sauerbraten mit Spätzle und Salat. Und bei Kaffee und leckeremKuchen lässt es sich hervorragend verweilen.Kontakt: Familie Bernd Bauer, Aidehof 1, 71364 Winnenden-Bürg,Telefon 07195 / 712 49, www.aidehof.comDie Gläserne Produktion ist eine Landesaktion des Ministeriumsfür ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.Unter dem Motto „Nachhaltig gut. Lebensmittel aus Baden-Württemberg“öffnen regelmäßig Betriebe ihre Türen, um Verbraucherzu informieren.AbsätzeBitte trennen Sie Ihren Text nicht manuell.Wenn Sie einen Absatz wünschen danndrücken Sie einmal die „Enter“-Taste.Bitte verwenden Sie nicht dieKombination „Shift“ + „Enter“.ShiftEnter22Pflanzen &Gemüse-OaseGemüse-OaseStüber73660 Urbach · K.-Hornschuch-Str. 34Tel. (0 71 81) 8 13 83 · Fax (0 71 81) 8 83 82 · www.gartenbau-stueber.deTomaten aus 1 kg 2,50 Eeigenem Anbau ab 2 kg kg 2,00 EHammerpreisejetzt bei20%40%Alles30%50%reduziertF E I LModeJahnstr. 5 - Urbachgemütlich schoppenParkplätze am Haus


Pflegeversicherung! Warum!Jeder 2. wird irgendwann pflegebedürftig sein!Warum ist ein früher Einstieg so wichtig!Die bezahlten Monatsbeiträge in 40 oder 50 Jahren entsprechengerade 3 oder 4 Monatsabrechnungen im Seniorenheim.Weinstadt · Bruckwiesenstr. 1 · Tel. 0 71 51 / 50 40 90-0www.brunold.deEine private Zusatzversicherungmit einer Leistung von 1500,– als als als als alsEuro/Monat bei Pflegestufe 3 20 jähr. 30 jähr. 50 jähr. 60 jähr. 65 jähr.kostet Sie monatlich 3,60 10,40 17,90 30,– 39,80bis zum Pflegetag dem80. Lebensjahr zahlen Sie 2592,– 6240,– 6444,– 7200,– 7164,–Versicherungsbüro Lothar Widlicky · Beckengasse 3 · 73660 UrbachTel. 07181/85413 · Fax 07181/880830 · lothar.widlicky@wuerttembergische.deNEU! Wertstoffhof für JedermannContainerdienst · RecyclingAbfallmanagementBühler GmbH · ContainerdienstBirkenallee 95 · 73655 PlüderhausenTel. (07181) 408348 · Fax (07181) 408351www.buehler-container.deEntsorgungsfachbetrieb für Gewerbe und PrivatBauernhofbruncham 18. August 2013, von 9.30 bis 14.00 Uhr imAngusstueble in Berglen-Bretzenacker.Infos und Anmeldung unter 07195/586725 undwww.angus-stueble.defenster und haustüren aus holz, kunststoff und alurolladen · rolltore · markisen · jalousienwintergärten · insektenschutz · reparaturservice …besuchen sie unser fenster- und türenstudio!Gesundheitsfördernde Massagenfür den gestressten Körper!!!… jetzt auch im Golf- und Landhotel HaghofAlmut Egelhof: staatlich geprüfte WellnesstherapeutinTel. 0157-75275894 oder 07181-4767134ERSTES SCHORNDORFER BESTATTUNGSINSTITUTziegelwaldstraße 14 ·73547 lorch ·direkt an der b29!tel. 0 71 72/70 62 ·www.bauelemente-czernik.deProbleme mit Wespen, Ratten, Ratten Mäusen oderoder anderen anderen Plagegeistern?Professionelle Hilfe, diskret und schnell!Schädlingsbekämpfung Dipl.-Ing. B. WenzelTel./Fax (0 71 81) 48 73 23Mobil 0172 / 7 34 26 96, www.schaedlingsvernichtung.comVertrauen Sie auf 45 Jahre Berufserfahrung in Erd- undFeuerbestattungen, sowie alternativen Bestattungsarten.Organisation und Durchführung von Bestattungenauf allen Friedhöfen.Bestattungsvorsorge - sprechen Sie mit uns!Telefon 071 81/88 54 98Gartenstr. 11 - 73660 UrbachTelefon 071 81/622 44Gmünder Str. 14 - 73614 Schorndorfwww.stocker-bestattungen.deUrbach KW 31 / 2013


Es gibt eine einfache Formel für perfekte RenovierungDachsanierung hoch und Modernisierung:2 = Härer x BogunovicDamit auch Sie an Ihrem Gebäude lange Freude haben, sollten Sie bei Umbau oder Renovierung zuerst mit uns rechnen.Innerer See 29 · Urbach · Telefon (0 71 81) 88 59 40www.holzbau-bogunovic.de• 10 Jahre in Urbach •Mühlstraße 18 · Urbach · Telefon (0 71 81) 8 15 44www.haerer-urbach.de • Solide Arbeit seit 50 Jahren •• Solide Arbeit seit 50 Jahren •GbRHeizung – Sanitär – SolarSteinbeisstraße 4, 73660 UrbachTel.: 07181/81678Verschenken Sie kein Geld!Neue Heizanlagewirtschaftlicherals BankzinsenKunststofffenster – Haustüren – RollladenHolz- und Holzalufenster – DachflächenfensterEinbruchsicherungen – InsektenschutzgitterLichtschachtabdeckungen – ReparaturenThorsten BauerGlasermeisterAuf der Weid 2073655 PlüderhausenTelefon 88 1 66www. Glaserei-Bauer.deAnzeigenschluss Dienstag 12.00 UhrIhr Immobilienpartner für:- Marktwertermittlung- Verkauf- Vermietung- Energieausweise- Über 20 Jahre Erfahrung!Sofort informieren:Ihr Berater: Herr Leo Wabro,Dipl. Sachverständiger DIA, f.d.Bewertung v. be-/unbe bautenGrundstücken, Mieten u. Pachten.Gleich anrufen!www.wabro-immobilien.deTel. 07181-48 257 30 | Tel. 0711-342 698 30Sommer-Schluss-VerkaufDraußen und drinnen aufgebautSommerware stark verbilligt!!!Viele Jeans auf Sonderflächen zum 1/2 PreisVerkaufszeiten im Outlet-Store:Urbach KW 31 / 2013www.interjeans-lorch.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine