Aktuelles aus Laurensberg, Richterich und Umgebung

NicoHe

kostenlos

zum Mitnehmen

Jahrgang 2 - Ausgabe 3 - März 2012

Buchankündigung:

Biografie von

Balam Byarubanga

Vaalserquartier:

Gelungenes A-Kapella-

Konzert in St. Konrad

Porträt:

Bedachungen Koolen in

der dritten Generation

Aktuelles aus Laurensberg,

Richterich und Umgebung 1


Editorial

Der etwas andere Verzicht

Liebe Leserinnen und Leser,

Die Fastelovvends-Zeit

war wunderschön

und für den ein oder

anderen vielleicht sogar

unvergesslich. Manchmal

haben wir über die Stränge

geschlagen und es mit unserer

Lebensweise etwas übertrieben

in Richtung viel Alkohol,

ungesundes Essen und wenig

Schlaf. Um jetzt etwas für

den Körper zu tun, bieten sich

die kommenden sechs Wochen

an. Die Zeit zwischen Aschermittwoch

und Ostern wird

bekanntlich als „Fastenzeit“

bezeichnet und geht auf die

Bibel zurück, wonach Jesus 40

Tage und Nächte Jesus durch

die Wüste wanderte, um zu sich selbst und Gott zu finden, um zu

philosophieren und sich seinem Glauben in aller Ruhe zu widmen.

Während dieser Zeit fastet er, was ja in der Wüste keine große

Kunst ist.

Schloss Schönau

Exklusiver Rahmen für stilvolle Hochzeiten

Im historischen Ambiente bieten wir eine

anspruchsvolle Küche sowie schöne Räumlichkeiten

für Empfänge bis zu 200 Personen und

Gesellschaften bis 85 Personen.

Entdecken Sie auch unsere romantische Terrasse

am Teich und den gepflegten Schlosspark.

Schönauer Allee 20 · 52072 Aachen-Richterich

Tel. + 49 (0) 241-17 35 77 · Fax + 49 (0) 241-16 89 891

www.schloss-schoenau.de

Viele Menschen in der Region, die der Kirche oder der

Bibel überhaupt nicht nahe stehen, nutzen auch die Fastenzeit,

um entweder etwas an Gewicht zu verlieren, bewusster

zu leben oder durch „Entschleunigung“ und „Konsumverzicht“

zu sich selbst zu finden. Wie wäre es denn da mal mit PC- und

facebook-Verzicht? – Ja, Sie haben richtig gehört! In Deutschland

erlegen sich viele Menschen diesen Verzicht freiwillig

in der Fastenzeit auf und schauen, ob sie deutlich weniger Zeit in

sozialen Netzwerken oder vor dem PC verbringen.

Der Verzicht kann unter Umständen Sinn machen, auch wenn

Experten die Idee, längere Zeit nicht ins Internet zu gehen,

für wenig praktikabel halten. Der Autor Christoph Koch schrieb

kürzlich das Buch „Ich bin dann mal offline: Ein Selbstversuch.

Leben ohne Internet und Handy“. Wie wäre es denn, allein mit

uns und unseren Gedanken, offline und abgekoppelt vom Rest

der Welt? Wie verändert das unser Leben, unsere Freundschaften,

unsere Arbeit und unser Selbstbild? Christoph Koch ist

ausgezogen, es herauszufinden. Und er ist dahin gegangen, wo

es richtig weh tut: offline!

Vielleicht versuchen Sie es auch einmal und nutzen die

Zeit, die Sie dann mehr zur Verfügung haben für die reale

Kommunikation mit Familie und Freunden, für einen Besuch in

einem Café oder für einen ausgedehnten Spaziergang an der

frischen Luft. Ich denke, Sie werden sich gut fühlen und Sie

werden sehen, dass es funktioniert – auch offline!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Fasten– oder auch Vor-Osterzeit,

ganz gleich, ob Sie diese zum Verzicht in welcher Form auch

immer oder zum bewussteren Leben nutzen.

Herzlichst

Ihr

Hartmut Hermanns

Herausgeber und Chefredakteur

2


BlumenBar

sichtbar brauchbar sonderbar

unverwechselbar wunderbar

Sabine Blanke-Brüll

Totalausverkauf

bis Ende März

Titel: Alte Klosteranlage Süsterfeldstraße Seite 01

Editorial Seite 02

Inhaltsverzeichnis und Impressum Seite 03

Blumenfoto

Die BlumenBar hat Blumen & Kaffee da,

einfach wunderbar

Orsbach: Die weitere Entwicklung Seite 04

Stromspar-Check Aachen Seite 05

Keltenstr. 2

52074 Aachen

Ecke Vaalserstr.

+49(0) 1577 352 24 44

www.blumenbar.eu

Öffnungszeiten:

Di + Mi 15h -19h

Do + Fr 10h -19h

Sa 10h -17h

Verabschiedung Monika Heffels Seite 06

Konzertnachbericht Vaalserquartier St. Konrad Seite 07

Porträt: Bedachungen Koolen Seite 08

Danke!

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Inserenten

und den Geschäftsleuten für die Unterstützung

unseres Stadtteilmagazins Nordwest aktuell

und empfehlen unseren Lesern deren Produkte

und Dienstleistungen. Ein weiteres Dankeschön geht

an FreeVector.com für die zur Verfügung gestellten

Vektoren unter Creative Commens Lizens 3.0

Impressum

Erscheinungsweise:

monatlich, jeweils zum Monatsanfang

Auflage: 6.000 Stück

Verteilung:

Kostenlose Verteilung über Auslegestellen im Raum

Laurensberg und Richterich (in Geschäften und

öffentlichen Gebäuden sowie Banken und

Sparkassen). Ein kleiner Teil der Auflage wird direkt

in die Haushalte verteilt.

Redaktions- und Anzeigenschluss:

um den 20. eines jeden Monats

Herausgeber und V.i.S.d.P.:

Euregio aktuell

c/o: VI-Marketing

Hartmut Hermanns, Diplom-Kaufmann (FH)

Süsterfeldstr. 83, D-52074 Aachen

Telefon: +49 (241) 479 688 23

Mail: NordWest@euregio-aktuell.eu

Web: www.euregio-aktuell.eu

Neues Buch: Biografie Balam Byarubanga Seite 09

Rückblick Karneval im Nordwesten

Die schönsten Bilder vom Straßenkarneval

Seite 10

Seite 11

Termine in Richterich Seite 12

Termine in Laurensberg Seite 13

Porträt: Sachverständiger Georg Adamfi Seite 14

Flohmarkt Kita Parkstr. & Sternsinger Seite 15

Mon ami Sonnenbank Touch the sun Seite 16

Ne Moffel Oecher Platt Seite 17

RWTH: Designideen für Elektrofahrzeuge Seite 18

Das da Theater Seite 19

Dracula Dinner auf Schloss Rahe

Seite 20

In Würde Abschied nehmen Seite 21

Wirksame Therapie gegen Asthma Seite 22

TSC Grün Weiß Aachen Seite 23

Rückseite Seite 24

Chefredakteur: Hartmut Hermanns

Redaktion:

Hartmut Hermanns, Svenja Pesch,

Stefan J. Eichler

Anzeigenleitung:

Ellen Niepel-Muntenaar

Mobil: +49-160-7128316

enm@euregio-aktuell.eu

Layout/ Gestaltung:

Stefan J. Eichler

Crimson-Oak - Foto & Medien

www.crimson-oak.com

Druck:

Druck & Verlagshaus Mainz GmbH Aachen

www.druckservice-aachen.de

3


Tolles Miteinander

Orsbach bietet als „Dorf mit Zukunft“ viele

Möglichkeiten

Wer denkt, dass Orsbach nur ein kleines,

vielleicht auch etwas verschlafenes Dorf

hinter Laurensberg ist, der irrt sich gewaltig.

Denn die gut 600 Einwohner machen so einiges,

damit von einer öden Dorftristesse keine Rede sein

kann. Oder wie es Gerret Friese zu sagen pflegt:

„Nach 30 Jahren Berlin sollte Beschaulichkeit

einkehren, aber von Ruhe ist hier nichts zu merken

Gott sei Dank.“ Und Manfred Schmitz-Gehrmann

ergänzt lachend: „Hier in Orsbach herrscht Leben.

In einer Dorfgemeinschaft ist zwar nicht immer

alles Friede, Freude, Eierkuchen, es gibt aber

viel, was die Gemeinschaft ungemein zusammenwachsen

lässt. Die Atmosphäre ist hier einfach

einmalig.“

Gemeinsam geht es zum Großeinkauf. V. l. n. r:

Frau Steinmann, Frau Gassert, Gerret Friese,

Kathrin von Kaisenberg.

Kein Wunder also, dass das kleine Dörfchen beim

Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im letzten

Sommer den ersten Platz belegte. Dabei muss

gesagt werden, dass Orsbach sich erstmalig für

den Wettbewerb beworben und prompt gewonnen

hat. Doch was genau ist es, dass das Leben dort

so besonders macht? Bei der Antwort muss Gerret

Friese keine Sekunde lang überlegen: „Wir haben

viele Angebote, wie etwa Kinderturnen, Nachhilfe

oder Sport für Männer. Was aber besonders hervorzuheben

ist, ist unser Senioren-Einkauf. Mit diesem

Projekt haben wir uns auch dem Landeswettbewerb

vorgestellt. Dabei haben ältere Menschen die Gelegenheit,

zum Einkaufen gefahren zu werden. Sei es

in Laurensberg oder im Vaalser Quartier.“

Und das Angebot kommt bei den Senioren richtig

gut an, wie Kathrin von Kaisenberg begeistert erzählt:

„Ich bin wirklich froh, dass es solch einen

Service hier im Dorf gibt. Ich bin 80 Jahre alt und

die Busanbindungen sind hier sehr schlecht. Der

Bus kommt nur einmal die Stunde und am Wochenende

fast gar nicht. Auch wenn meine Kinder mir

immer etwas mitbringen, muss ich auch mal einen

Großeinkauf machen und da war die Idee mit dem

Senioren-Service perfekt.“ Was von Kaisenberg besonders

schätzt, ist das „Gefühl der mitbürgerlichen

Zuwendung“, denn Gerret Friese und sein Team bieten

das Einkaufsangebot völlig kostenfrei und mit

viel Spaß an. Eir weiteres tolles Angebot bietet der

fahrbare Frischmarkt Mingers aus Geilenkirchen,

der immer freitags von 16 bis ca. 17 Uhr am Buswartehäuschen

„Fabian“ steht. Sein Angebot hat die

Orsbacher offenbar überzeugt, so dass er als feste

Einkaufsmöglichkeit eingeplant werden kann. Herr

Mingers fährt auch zu seinen Kunden nach Hause,

damit keiner seine Einkäufe weit schleppen muss.

Telefonische Bestellungen und Anmeldungen zum

Lieferservice sind unter 0177-4122434 möglich.

Doch nicht nur die Tatsache, dass die Menschen

sich im Dorf gerne unterstützen, wo es nur geht,

war Anlass, Orsbach auszuzeichnen. Vor allem auf

der Burg passiert kulturell gesehen eine Menge.

Von Ausstellungen, Konzerten bis hin zu Lesungen,

ist alles vertreten, was die interessierte Dorfgemeinschaft

anspricht. Manfred Schmitz-Gehrmann

räumt allerdings ein, dass die vielen Ideen und Planungen

für das Dorf nicht direkt bei allen auf positive

Resonanzen gestoßen sind: „Anfangs standen

vor allem die älteren Menschen dem Wettbewerb

und den vielen Ideen, die wir hatten, etwas kritisch

gegenüber, aber nachdem wir dann sogar den

ersten Platz belegen konnten, waren alle begeistert.

Und die Städteregion begleitet Orsbach weiter und

organisiert beispielsweise ein Dorfgespräch, wo alle

ausführlich über neue Pläne und Ideen informiert

werden.“ Bei dem Engagement und der familiären

Atmosphäre im Dorf ist wohl jedem klar, dass

Orsbach auf alle Fälle ein Dorf mit Zukunft ist. Mit

einer ganz großen Zukunft sogar. Das werden die

Orsbacher sicherlich beim weiteren Fortgang

des Wettbewerbs auf Landesebene unter Beweis

stellen, wo die Städteregion würdig durch Orsbach

vertreten wird.

4


Stromspar-Check hilft

allen Beteiligten

Die Energiebilanz wird verbessert und Langzeitarbeitslose

erhalten neuen Job

Die Stromkosten sind in den vergangenen Jahren

extrem gestiegen. Gleichzeitig blieben die Regelsätze

für Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe und

Wohngeld auf niedrigem Niveau. Die Folge: Viele

Menschen wissen nicht mehr, wie sie die Rechnungen

ihrer Energieversorger bezahlen sollen.

Walter Moede (li.) und sein engagiertes Team vom

Stromspar-Check Aachen.

Und genau hier setzen das Qualifizierungsprojekt

Spectrum des Rheinischen Vereins für Katholische

Arbeiterkolonien e. V. in Kooperation mit dem JOB

Center Aachen und der Energieagentur NW mit

seinem Stromspar-Check an.

Die Aktion hat mehrere Ziele. Zum einen soll der

Stromverbrauch in einkommensschwachen Haushalten

verringert und damit deren Kostenbelastung

reduziert werden, gleichzeitig erhalten Langzeitarbeitslose

über ihre Tätigkeit als Stromsparhelfer

die Chance auf einen Wiedereinstieg ins Berufsleben:

„Denn die ehemaligen Langzeitarbeitslosen

wurden durch das Qualifizierungsprojekt Spectrum

des Rheinischen Vereins für Katholische Arbeiterkolonien

e. V. zu sogenannten Stromsparhelfern

quali-fiziert. Die Stromsparhelfer beraten einkommensschwache

Haushalte in Aachen, also

Empfänger von Arbeitslosengeld II, Wohngeld,

Sozialhilfe bzw. Grundsicherung im Alter. Die

Finanzierung des Projektes erfolgt über das

Job-Center in der Städte Region Aachen und den

Fachbereich Wirtschaftsförderung/ Europäische

Angelegenheiten der Stadt Aachen“, erläutert

Projektkoordinator Walter Moede.

Strom- und Wasserkosten im Schnitt um rund

130 Euro jährlich pro Haushalt.- Geld, was in der

Haushaltskasse bleibt, denn Strom ist im Hartz-IV-

Regelsatz pauschal enthalten. „Wir sind seit drei

Jahren aktiv und haben ca. 1.300 Haushalte

besucht. Von uns wurden - kostenlos- über 11.100

Energiesparlampen eingebaut und 4 000 weitere

Energiesparartikel, wie schaltbare Steckdosenleisten,

Perlatoren, Duschsparköpfe, Schaltuhren

usw.“, fasst Walter Moede das Aachener Projekt in

Zahlen. Folgerichtig wurde dem Stromspar-Check-

Team im Herbst 2009 der Energieeffizienzpreis der

Stadt Aachen überreicht.

Der Stromspar-Check ist eine bundesweite Aktion.

In über 70 Städten waren bisher 750 zu Stromsparhelfern

ausgebildete Langzeitarbeitslose im Einsatz

und führten 60.000 Stromspar-Checks in

einkommensschwachen Haushalten durch.

Der Staat profitiert auch durch die Einsparungen

bei Heizung und Wasser. Denn insgesamt werden

die betroffenen Haushalte über die gesamte

Lebensdauer der eingebauten Produkte um rund

24 Mio. Euro entlastet und die öffentliche Hand

sparte rund 5,4 Mio. Euro. Der Stromspar-Check

schont zudem die Umwelt. So wird hierdurch CO 2

vermindert, da jede eingesparte Kilowattstunde

über ein halbes Kilogramm Kohlendioxid spart. Für

Aachen bedeutet dies eine CO ²

Entlastung im Jahr

2011 in Höhe von 572 536 kg. Somit ist das Projekt

„Stromsparcheck“ ein Zugewinn für alle Beteiligten!

Und so erreichen Sie den Stromspar-Check für die

Städteregion Aachen:

Besuchsadresse:

Kasinostraße 37

52066 Aachen

www.stromspar-check.de

Tel. 0241 - 94 35 28 07

wmoede@rhein-verein.de

www.spectrum-aachen.de

werktags von 7:30 bis 16:45,

freitags bis 13 Uhr

Für Migranten-Haushalte liegen Informationsblätter

in Türkisch, Arabisch, Polnisch, Kroatisch, Russisch

und Englisch bereit.

Nicht zuletzt leistet das Projekt „Stromspar-Check“

einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz,

weswegen es vom Bundesministerium für

Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

gefördert wird. „Wir geben unentgeltlich wertvolle

Tipps zur Reduzierung der Stromkosten und

erklären, wie man den Heizungs- und Wasserverbrauch

reduzieren kann“, so Walter Moede.

Jeder Stromspar-Check reduziert allein die

5


Zeit für Reisen von

Aachen bis nach Mexiko

Monika Heffels verabschiedet sich nach über

30 Jahren als Schulleiterin der GGS Richterich

Unter den wachsamen Augen von Lehrern, Kollegen,

Eltern und regionalen Persönlichkeiten wie Marlis

Köhne, Bezirksbürgermeisterin von Richterich

und Yvonne Moritz, Bezirksamtsleiterin, startet sie

nun in eine neuen Lebensabschnitt. Und getreu

ihrem Motto: ‚Was man mit Muße tut, wird auch

meistens gut´, blickt sie mit viel Freude und

Optimismus in die Zukunft und mit einem Lachen auf

die unvergessliche Vergangenheit an der Schule

zurück. Zum Abschluss der rührenden Feier

ließ jeder Schüler noch einen bunten Luftballon

mit einem persönlichen Wunsch für Monika Heffels

in den zwar kalten, aber strahlend blauen Himmel

steigen.

Wenn Monika Heffels auf ihre Schützlinge

blickt, dann wird sie doch ein wenig wehmütig

und traurig. Kein Wunder, denn nach

fast 40 Jahren an der Gemeinschaftsgrundschule

Aachen-Richterich hat man so einiges erlebt. Ihre

eigene Schullaufbahn begann auf der Grundschule

Höfchensweg und ging am St. Ursula Gymnasium

Aachen weiter. Als Lehrerin und seit 1996 auch als

Schulleiterin hatte Monika Heffels stets ein offenes

Ohr für ihre Schüler und Kollegen. Dem Abschied

sieht sie nun mit einem weinenden und einem

lachenden Auge entgegen. Eines steht jedenfalls

fest: Langweilig wird es ihr nicht werden, denn

jetzt hat sie endlich Zeit, ihr Fernweh zu stillen. Ob

Mexiko, Italien oder Frankreich, ihre Schüler haben

extra zum Abschied passend zu den Ländern

entsprechende Tänze einstudiert.

campus boardinghouse

Wohnen auf Zeit

Blanke-Brüll & Brüll Gbr.

Appartments zum Wohlfühlen

Vaalserstr. 519 bei der BlumenBar Keltenstr. 2

Rezeption: in der BlumenBar Keltenstr. 2

52074 Aachen

mobil: +49(0)178 2989552

Tel.: +49(0)241 88 69 89 63

Fax.: +49(0)241 88 69 89 67

info@campus-boardinghouse.de

www.campus-boardingshouse.de

Anzeige_co3:Layout 1 09.03.11 08:10 Seite 1

BEX

Raum • Farbe • Design

Karl-Heinz Bex

Malerbetrieb

Oberdorfstr. 43 • 52072 Aachen Horbach

Tel. 02407 8 04 83 • Fax. 02407 5 73 81 25

kalle.bex@t-online.de

www.bex-maler.de

Sichtlich gerührt bekam Monika Heffels von jedem

Jahrgang der Schule noch ein Buch überreicht,

damit sie beim Entspannen am Strand ferner Länder

an die daheim gebliebenen Schülerinnen und

Schüler sowie die ehemaligen „Paukerkollegen“

denkt. Nachfolger wird der jetzige Konrektor

Jörg Funk, der für ihre Reise noch ein paar gute

Wünsche parat hat: „Auch wenn man Reisende

nicht aufhalten soll, so möchten wir Dich daran

erinnern, dass Du jederzeit einen Zwischenstopp

bei der GGS Richterich einlegen kannst. Dein Geist

wird immer in der Schule bemerkbar sein und von

Deinem Humor und Deiner Gelassenheit haben wir

alle profitiert. Wir werden uns gerne an die gemeinsamen

Jahre erinnern. Danke dafür!“ Und dann

wurde es offiziell: Mit ihrer Signatur der Urkunde

ist Monika Heffels nun Beamtin im Ruhestand.

Neue Internetpräsenz

Umfangreiches Info-Portal von Maler Bex

Interessierte können jetzt unter www.bex-maler.

de die neue Homepage des Handwerksbetriebes

abrufen. Dort gibt es alle Informationen rund um

das Unternehmen, die Leistungen, sowie über

bestehende Referenzen und das Team des Malerbetriebes.

Aussagekräftige Bilder runden

das Internetangebot ab.

6


Gelungenes

A-Kapella-Konzert

„sINGer Vokalensemble meets Vokalschlag“-

die perfekte Zusammensetzung.

In der Kirche St. Konrad ist es voll - richt

ig voll. Jeder Platz ist besetzt und einige haben

sich bereits damit abgefunden, nur einen Stehplatz

zu haben. Doch das lange Stehen lohnt sich

allemal, denn das Konzert „sINGer Vokalensemble

meets Vokalschlag“ verspricht A-Kapella-Klänge

vom Feinsten. Schon die Anmoderation zeigt deutlich,

dass die Interaktion mit dem Publikum nicht

nur selbstverständlich, sondern zudem auch von

viel Witz und Charme geprägt ist.

Bestaaungen

Deussen

. fair . individuell . würdevoll .

Und bereits bei den ersten Tönen wird jedem klar,

dass die beiden Ensembles musiktechnisch allerhand

drauf haben. Bei den ausgewählten Stücken

ist für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas

dabei. Von „Weep oh mine Eyes“, „In the Good

Old Summertime“ bis hin zu “Down to the River to

Pray” ist alles vertreten, was in der Kirchenmusik

bekannt ist. Hier wird deutlich, dass das Konzept von

„MusicaProNobis“, Kirchenmusik in St. Konrad zu

fördern und Konzerte sowie Messen musikalisch zu

gestalten, aufgeht.

Die Zuhörer in den Bänken waren so begeistert, dass

nicht nur mitgesungen und mitgeklatscht wurde,

auch die Forderung nach einer Zugabe kam nicht

nur einmal, sondern gleich dreimal. Man merkt eben

sofort, dass die beiden Ensembles nicht nur musikalisch

auf einer Wellenlänge liegen, wie Christiane

Landen von MusicaProNobis zu berichten weiß:

„Die Harmonie zwischen unserer Aachener Gruppe

„sInGer Vokalensemble“ und der Kölner Gruppe

„Vokalschlag“ war einfach fantastisch. Mich freut es

sehr, dass das Konzert so ein voller Erfolg war. Wir

werden diese Aktion nächstes Frühjahr auf jeden

Fall wiederholen.“ Die außergewöhnliche Schreibweise

„sINGer“ lässt sich übrigens mit der Tatsache

erklären, dass die Mitglieder alle Ingenieure oder

Studenten mit der Fachrichtung Ingenieurwesen

sind. Und so kann zudem noch das Musikalische mit

fachspezifischen Fachsimpeleien verbunden werden.

Eben eine rundum gelungene Sache.

Digital- und Offsetdruck

im Aachener Nordwesten

Bücher

Folder

Satz und Gestaltung

Geschäftausstattung

Personalisierung

Flyer

Plakate

Lettershop

u.v.m.

Druck & Verlagshaus Mainz GmbH, Aachen

Süsterfeldstraße 83 52072 Aachen 0241 / 87 34 34

info@verlag-mainz.de www.druckereimainz.de www.verlag-mainz.de

7


In der dritten

Generation erfolgreich

Bedachungen Koolen ist in Aachen eine

Top-Handwerkeradresse

Was Walter Joseph Koolen 1932 einst mit

vier Mitarbeitern aufzog, hat sich zu einem

Unternehmen in dritter Generation

etabliert. Die Bedachungen Koolen GmbH ist in

Aachen eine feste Größe. Und der familiäre Betrieb

kümmert sich mit viel Engagement um die

Bedürfnisse und Wünsche der Kunden, sowie um

das Wohl der 14 Mitarbeiter, die alle Dachdecker

und Klempnerleistungen anbieten, sowie Fassadenbekleidungen

und den Aufbau von Solaranlagen.

Geschäftsführer Walter Jörg Kohlen blickt mit Stolz

auf das Unternehmen: „Wir kümmern uns wirklich

um alle Kundenbedürfnisse, angefangen vom

kleinen Ziegel bis hin zu ganzen Industriedächern.

Die familiäre Atmosphäre ist dabei natürlich von

großem Vorteil, denn wir sind perfekt aufeinander

eingespielt.“

Lediglich während des zweiten Weltkrieges musste

Walter Joseph Koolen den Betrieb einstellen, aber

bereits kurz nach Ende des Krieges wurde mit

vollem Tatendrang die Wiedereröffnung gefeiert.

Koolen bildet außerdem seit der Gründung Lehrlinge

zu qualifizierten Dachdeckergesellen aus. Und

die Lehrlinge lernen eine Menge bei Koolen, denn

sowohl der Hausbesitzer, als auch der Fachbetrieb

gehören zu dem breiten Kundenfeld der Firma. Die

Modernisierung und Reparatur eines Daches wird

zudem ausführlich besprochen. So sind Beratungen,

Hilfestellungen und Lösungsvorschlage selbstverständlich.

Auch über die Beschaffung von

Baumaterialien braucht sich der Kunde keine

Gedanken zu machen, das alles gehört zum

Service dazu. Ein besonderes Angebot ist zudem

die Nutzung von Photovoltaik zur Energiegewinnung.

Photovoltaik oder auch Solarthermie

ist die Umwandlung direkter und diffuser Sonnen-

strahlen in Wärme mittels Sonnenkollektoren. Mit

einer Photovoltaik-Anlage erzeugt man sauberen

Strom und schützt zugleich ie Umwelt- eine

Investition, die sich lohnt. Und bei so viel Engagement

und Kundennähe, wird das Bedachungszentrum

Koolen sicherlich noch viele Generationen

lang für jedes Haus das passende Dach anfertigen.

Kontakt:

W.J. Koolen Bedachungen GmbH

Walter Koolen

Prager Ring 18 - 22

52070 Aachen

Telefon: 0241161727

info@koolen.de

www.koolen.de

8


Gelebte Integration

Die Lebensgeschichte vom Richtericher

Prinzen Balam I. erscheint im April 2012

in einem Buch

Im Fastelovvend gab Prinz Balam I. für die

Richtericher Koe Jonge eine hervorragende

Visitenkarte ab. Er wurde in allen Sälen und bei

jedem Auftritt gefeiert wie ein Popstar und gewann

über die Session hinweg eine Art „Kultstatus“. Kein

Wunder, dass er bei SAT 1, dem WDR oder auch

Center TV mehrfach im Fernsehen war und mit

seinem breiten afrikanischen Slang á la Comedian

Motombo Umbokko alias Dave Davis, der im

Übrigen ebenso aus Uganda stammt, die Herzen

der kleinen und großen Närrinnen und Narren in

der gesamten Region im Sturm eroberte. Balam

hat aber auch eine sehr ernsthafte Seite und eine

Vergangenheit, die es lohnt, näher zu beleuchten,

weil sie symbolisch für gelebte Integration steht.

zusammengesessen und er hat mir seine beeindruckende

Story von seiner Kindheit und Jugend

in Uganda unter dem Regime des berühmtberüchtigten

Diktators Idi Amin über ein Stipendium

in Deutschland bis hin zu seiner Regentschaft als

voll integrierter Karnevalsprinz in Aachen erzählt.

Ich werde daraus einen Roman mit dem Titel ‚Ich,

Balam! – Geschichte einer gelebten Integration‘

verfassen. Die Biografie erscheint voraussichtlich

Ende April 2012“, beschreibt Hartmut Hermanns

das Vorhaben.

Balam Byarubanga wurde am 15. Januar 1951

in Hoima/Uganda geboren und ist seit 1979 in

Deutschland. Seit 1984 lebt er in Aachen und ist

seit vielen Jahren in „seinem“ Stadtteil Richterich

bestens integriert und verwurzelt. So ist er seit

2006 genau wie seine Tochter Melanie Mitglied der

ortsansässigen Karnevalsgesellschaft und wurde

2008 zum Zeremonienmeister berufen. In der

Session 2011/2012 vertrat er unlängst als Prinz

Balam I. und als höchster närrischer Repräsentant

die Farben des Vereins.

Die Integration von Balam Byarubanga ist insbesondere

wegen seiner Disziplin, seiner Aufgeschlossenheit

für seine neue Heimat sowie aufgrund

seines unbändigen Lern- und Weiterbildungswillens

besonders vorbildlich gelungen.

Die Biografie erscheint zunächst in einer limitierten

Auflage von 500 Stück. Daher macht es durchaus

Sinn, jetzt bereits eine Vorbestellung abzugeben,

wenn man das Buch gesichert erhalten will. Dies ist

im Internet unter www.euregio-aktuell.eu oder per

E-Mail an info@vi-marketing.de sowie telefonisch

unter 0160-94415026 möglich.

Seine Lebensgeschichte, seine Einwanderung nach

Deutschland und seine vollendete Integrationsstory

präsentiert Balam Byarubanga im Frühjahr 2012 als

Biografie mit dem Titel „Ich, Balam! – Geschichte

einer gelungenen Integration“.

Herausgeber und Verfasser ist der Autor und

Journalist Hartmut Hermanns aus Aachen, der

den Lesern von Nordwest aktuell auch bestens als

Chefredakteur eben dieses Stadtteilmagazins

bekannt ist: „Balam ist mit dem Wunsch an mich

herangetreten, seine Lebensgeschichte in einer

Biografie festzuhalten. Wir haben viele Abende

9


Karneval im

Nordwesten

Schöner Abschluss einer tollen Session

Am Aschermittwoch ist alles vorbei... so auch

die wirklich wunderschöne Session 2011/2012

im Aachener Nordwesten. Die Karnevalsgesellschaften

„Koe Jonge“ aus Richterich,

„Horbacher Freunde“, Vaalserquartier sowie die

IG Laurensberger Vereine sorgten mit vereinten

närrischen Kräften dafür, dass die Jecken unbeschwert

und ausgelassen in den Sälen, Zelten und

im Straßenkarneval feiern konnten. Unser Bilderbogen

lässt die letzten Tage vor Aschermittwoch

nochmals Revue passieren.

Karl Schultheis (MdL/ SPD) zu Gast beim

Rosenmontagszug auf dem Prinzenwagen der

KG Koe Jonge Richterich.

Der Medienhype um Prinz Balam war

riesig, hier wollte SAT1 ein Interview.

10


Die KG Vaalserquartier trug mit ihren attraktiven

Veranstaltungen zu einem Super-Karneval im

Aachener NordWesten.

Die KG Horbacher Freunde (Foto o.r.) begeisterte

ihre Fans einmal mehr durch hervorragende

Auftritte und eine riesige Jugendabteilung.

Im Bild unten die versammelte Lokal-/

Polit- Prominenz aus Laurensberg.

Unermüdlich im Einsatz für die

IG Laurensberger Vereine:

Peter Mehring.

11


R e s t a u r a n t

E i s c a f e

ÖFFNUNGSZEITEN:

Dienstags - Freitag 17.30 - 23.00 Uhr,

Samstag ab 12.30 Uhr, Sonntag von 11.30 - 22.00 Uhr

KÜCHE:

Di.-Fr. 17.00 - 22.00 Uhr, Sa. 15.00 - 22.00 & So. 11.30 - 21.30 Uhr

Feste feiern, rufen Sie an!

Horbacherstr. 51 • 52072 Aachen • Inh. Hannelore Braun

Tel. 99729225 • Fax 99729226 • info@alt-richterich.de

www.alt-richterich.de

Termine in Richterich

*Alle Termine ohne Gewähr der Redaktion

Freitag, 2.3.2012

Jahreshauptversammlung, Kulturkreis Richterich, 19:00

Uhr anschließend Vortrag von Dr. Werner Haubrich, „Das

Nibelungenlied“, Schloss Schönau, 20 Uhr

Samstag, 3.3.2012

Flohmarkt, Familienzentrum, „Richterich im

Verbund“, Grünenthaler Straße 90

Sonntag, 4.3.2012

Gedenkmesse, St. Marien-Gesangverein,

St. Heinrich, Horbach, 10 Uhr

12 Uhr, Vernissage, KÜNSTLERGRUPPE willsosein,

Malerei und Kalligraphie - „Morsezeichen“

Ausstellung: 4.3. bis 25.3. Eurode-Bahnhof,

Bahnhofstr. 15, 52134 Herzogenrath

Mittwoch, 7.3.2012

„Durch-Blicke“, Fotoclub 2000, Schloss Schönau,

19 Uhr – 22 Uhr

Sonntag, 11.3.2012

Showtanzgruppe „Friends of Fantasy“, Horbach:

21. Norddeutsche Meisterschaften, Halbfinale Nord,

im Eurogress Aachen

Dienstag, 13. März 2012

20 Uhr Pfarrsaal St. Heinrich in Horbach, Filmtag,

präsentiert wird der Film „The straight story“,

Eintritt frei, Spenden kommen vollständig der AGORA zu

Gute.

Donnerstag, 15.3.2012

Seniorennachmittag mit Tonbildschau von

Wolfgang Schönrock, Seniorentreff der Pfarre

St. Martinus, Pfarrsaal Horbacher Str. 52, 15 – 17 Uhr

Freitag, 16.3.2012

Filmnacht, St. Martinus, Kinder ab 6 Jahre: 16:30 Uhr –

18 Uhr, Jugendliche ab 12 Jahre: 19 Uhr – 21:30 Uhr

Jahreshauptversammlung Heimatfreunde

Heidener Ländchen, Schloss Schönau

Samstag, 17.3.2012

Wettkampfturnen, TV Richterich, Peter-Schwarzenberg-

Halle, 14 Uhr

Samstag, 24.3.2012

Kindersachen-Flohmarkt, St. Martinus,

10:30 Uhr - 12:30 Uhr

Sonntag, 18.03.2012

Showtanzgruppe „Friends of Fantasy“, Horbach: Finale

der 41. Deutschen Meisterschaften in der

Halle Münsterland in Münster

Sonntag, den 25.03.2012

Osterbasar, AWO, Vorburg, 15 Uhr

Donnerstag, 29.03.2012

Kreuzwegmeditation, Seniorentreff der Pfarre

St. Martinus, Pfarrsaal Horbacher Str. 52, 15 – 17 Uhr

Zahnarztpraxis

Armand Otto

Roermonder Straße 292

52072 Aachen-Laurensberg

Tel.: 0241-171 222

Fax: 0241-44521274

Ästhetische Zahnheilkunde | Implantologie | Parodontologie | Prothetik

12


Termine in Laurensberg

*Alle Termine ohne Gewähr der Redaktion

Donnerstag, 1. März 2012

Schnupperstunde Solo Latino (19.00 Uhr) und Salsa

(20.15) beim TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen, Vetschauer

Str. 9, Infos unter www.gruen-weiss-aachen.de

Freitag, 2. März

bis 12 Uhr Papiersammlung der Pfadfinder in Laurensberg

Klassikkonzert im Schloss Rahe; Klassikmusik in Kooperation

mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort

Aachen. Beginn: 19.30 Uhr; Preis: 12 € (ermäßigt 8 € für

Studenten/Schüler gegen Vorlage eines gültigen Studenten-

oder Schülerausweises)

Sonntag, 3. März

10 -12.30 Uhr Flohmarkt des Kindergartens St. Laurentius

im Laurentiushaus

Dienstag, 13. März 2012

Anmeldeschluss zur diesjährigen Taizéfahrt vom 9. bis

15.4. (zweite Osterferienwoche); Preis 140 €

Donnerstag, 15. März 2012

Für Unentschlossene und Taizéneulinge bietet das Pfarrteam

einen Vorbereitungs- und Infoabend für die Taizéfahrt

im Pfarrheim von Heilig Geist, Körnerstraße 22a, an

Sonntag, 18. März 2012

ab 12 Uhr Lateintanzturniere der Kinder- und Jugendgruppen,

Zuschauer willkommen, Clubheim TSC Grün-Weiß

Aquisgrana Aachen, Vetschauer Str. 9, Infos unter www.

gruen-weiss-aachen.de

ab 17 Uhr Konzert der Klavierklasse Irina Leveleva in St.

Philipp Neri mit Werken von Bach, Beethoven, Rachmaninow

und Tschaikowsky.

ab 17 Uhr Jazzkonzert „Springtime“ im Schloss Rahe mit

der neuen Konzertreihe „ THE ART OF JAZZ“ und dem Heribert

Leuchter Trio. Abendkasse 25 €; Vorverkauf 23

Samstag, 24. März 2012

ab 15 Uhr Tag der offenen Tür beim TSC Grün-Weiß Aquisgrana

Aachen mit Gratis-Workshops und Präsentationen,

Clubheim, Vetschauer Str. 9, Infos und Zeitplan unter

www.gruen-weiss-aachen.de

Sonntag, 25. März 2012

Verkaufsoffener Sonntag in Laurensberg

Termine in Orsbach

*Alle Termine ohne Gewähr der Redaktion

Donnerstag, 1. März 2012

10 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache

Tel.: 0241-173373

Freitag, 2. März 2012

16 Uhr Frischmarkt Mingers auf dem Dorfplatz

Sonntag, 4. März 2012

11 Uhr OSV II gegen Euchen-Würselen II

Montag, 5. März 2012

10 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache

Tel.: 0241-173373

Mittwoch, 7. März 2012

6 Uhr Frühschicht, anschließend Frühstück im Pfarrhaus

Donnerstag, 8. März 2012

10 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache

Tel.: 0241-173373

Freitag, 9. März 2012

16 Uhr Frischmarkt Mingers auf dem Dorfplatz

Sonntag, 11. März 2012

15 Uhr OSV I gegen Verlautenheide

Montag, 12. März 2012

10 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache

Tel.: 0241-173373

Donnerstag, 15. März 2012

10 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache

Tel.: 0241-173373

Freitag, 16. März 2012

16 Uhr Frischmarkt Mingers auf dem Dorfplatz

Sonntag, 18. März 2012

Ganztägig: Violoncello-Konzert in der Burg Orsbach

11 Uhr OSV II gegen Sportfreunde Hörn

Montag, 19. März 2012

10 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache

Tel.: 0241-173373

Mittwoch, 21. März 2012

6 Uhr Frühschicht, anschließend Frühstück im Pfarrhaus

15 Uhr Seniorenkaffee im Pfarrhaus

Donnerstag, 22. März 2012

10 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache

Tel.: 0241-173373

Freitag, 23. März 2012

16 Uhr Frischmarkt Mingers auf dem Dorfplatz

Sonntag, 25. März 2012

15 Uhr OSV I gegen VFL 05 Aachen

Montag, 26. März 2012

10 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache

Tel.: 0241-173373

Donnerstag, 29. März 2012

10 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache

Tel.: 0241-173373

Freitag, 30. März 2012

16 Uhr Frischmarkt Mingers auf dem Dorfplatz

19 Uhr Wallfahrt nach Holset

20 Uhr FrauenKaffeeKlatsch

Samstag, 31. März 2012

ab 15 Uhr Frühlings- und Ostermarkt der St. Laurentius

Bogenschützen auf der Schützenwiese in Vetschau,

Laurensberger Str.

Frühbucherrabatte

13


Im Porträt:

Kfz-Sachverständiger

Georg Adamfi

Unfallmanagement, technische Beratung und

Gutachten aus einer Hand

bekommt. „Grundsätzlich hat der unverschuldet am

Unfall Beteiligte einen gesetzlichen Anspruch auf

Wiederherstellung des Fahrzeugs in den gleichen

Zustand wie vor dem Unfall“, erklärt Adamfi. Die

Haftpflichtversicherung des Unfallgegners muss

die Reparaturkosten tragen, sofern sie nicht über

130 Prozent des Wiederbeschaffungswertes liegen.

Die Grundlage dafür bildet das Gutachten eines

Sachverständigen.

Statistisch gesehen hat jeder Autofahrer alle

sieben Jahre einen Unfall, für den eine Haftpflicht

versicherung aufkommt. Dann heißt es sofort

richtig reagieren, denn sonst bleibt man am Ende

noch auf seinem Schaden sitzen.

Georg Adamfi ist Sachverständiger und berät Autofahrer

bei allen technischen Fragen rund um den

Unfall und organisiert die notwendigen Schritte.

„Bei einem eindeutigen Unfallhergang mit einem

Bagatellschaden bis etwa 750 Euro sollte man

versuchen, die Sache direkt vor Ort zu klären,

denn eine Höherstufung in der Versicherung ist in

der Regel teurer“, rät Georg Adamfi und empfiehlt

weiter: „Ist das Unfallgeschehen aber strittig oder

sind nicht nur deutsche Fahrzeuge beteiligt, sollte

man auf jeden Fall die Polizei einschalten und keine

übereilten Eingeständnisse machen.“

Anspruch auf Wiederherstellung des

Fahrzeugs

Als Geschädigter gibt es einige Dinge zu beachten,

damit man den Schaden auch angemessen ersetzt

Georg Adamfi erstellt auch Wertgutachten

für Oldtimer

Unabhängig von Versicherungen

Auch wenn die gegnerische Versicherung bereits

einen Sachverständigen bestellt hat, sollte man auf

jeden Fall einen eigenen Sachverständigen zu Rate

ziehen. Die Kosten dafür müssen von der gegnerischen

Versicherung übernommen werden. Adamfi

berichtet: „Ein Sachverständiger, der für eine

Versicherung arbeitet, wird immer bemüht sein,

ein für die Versicherung günstiges Gutachten zu

erstellen. Ich arbeite dagegen völlig unabhängig

von den Vorgaben der Versicherung, einzig und

allein im Sinne der Geschädigten und versuche, für

sie das Beste herauszuholen.“

Experte für Unfallmanagement

Georg Adamfi sieht sich nicht nur als Sachverständiger,

sondern viel mehr als Unfallmanager.

„Wenn Sie einen Unfall haben, dann rufen Sie mich

sofort an. Jeder Unfall ist anders und der Laie weiß

in der Regel nicht, worauf er achten muss. Die

Erstberatung ist in jedem Fall kostenlos. Ich

organisiere dann alles Weitere für Sie, wie zum

Beispiel die Abschleppwagen oder eine Werkstatt.

Natürlich übernehme ich auch die Abwicklung mit

der Versicherung und empfehle wenn nötig einen

erfahrenen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht“, erklärt

Adamfi.

Kontakt

Kfz.-Sachverständiger

Dipl.-Ing. (TU) Georg Adamfi

In den Atzenbenden 56, 52080 Aachen-Haaren

Telefon: 0172 / 982 08 44

14


Buntes Angebot für

Jedermann

Flohmarkt in der Richterichericher

Kita Parkstraße am 24. März

Sternsingeraktion

2012

Sammlung für guten Zweck im NordWesten

war sehr erfolgreich

Der Förderverein der Kita Parkstraße 130 in

Richterich organisiert wieder einen Kindersachenflohmarkt.

Am Samstag, dem

24. März 2012 kann von 10 bis 13 Uhr gestöbert

werden. Verkauft werden von privat gut erhaltene

Kleidung, Bücher, Spielzeug und vieles mehr rund

ums Kind. Die Organisatoren freuen sich auf den

Besuch möglichst vieler Eltern, Angehöriger und

interessierter Familien.

Für das leibliche Wohl sorgt die Cafeteria mit selbstgebackenen

Kuchen zu günstigen Preisen. So wird

der Einkauf zu einem gelungenen Familienausflug.

Wer selber mitmachen möchte, kann sich bis zum

20.03.2012 bei Frau Jordan, Tel:. 0241 – 1601492

oder bei Frau Falke, Tel.: 0241-14662 anmelden.

Von links nach rechts: Adrien, Jana, Sophie, Lucas,

Linette, Hannah und David.

Von Herzen ENTSCHULDIGUNG sagt die Redaktion

von Nordwest aktuell an die Adresse

dieser strahlenden Sternsinger aus Richterich

und Horbach, die keinen Aufwand und keine Mühen

gescheut haben, um ganz viel Geld für bedürftige

Kinder in 110 Ländern dieser Welt zu sammeln. Eigentlich

sollte das Bild schon in der letzten Ausgabe

von Nordwest aktuell erscheinen, konnte aber

aus Platzmangel nicht mitgenommen werden. Jetzt

aber, Kids – und schaut mal hin - Ihr seid ganz toll

getroffen!!!

Die fotografierten Kinder stehen stellvertretend für

die vielen anderen Kinder, die ebenso im NordWesten

als Sternsinger unterwegs waren - von Horbach bis

Soerser Winkel und Vaalserquartier.

20 Euro Rabatt auf eine

Regenrinnenreinigung

bei Vorlage des Coupons

15


Dem Alltag entfliehen

„Mon amie“ im Sonnestudio Touch the

sun- für zeitlos schöne und gesunde Haut

Bereits im sechsten Jahr besteht nunmehr

das Sonnenstudio „Touch the Sun“ am Roder

Weg 6 im Gewerbegebiet Richterich unter der

fachkundigen Leitung von Julia Gottschalk und Elke

Vogel. Im Collarium, dem modernsten Bestandteil

des Sonnenstudios, genießt der Benutzer eine einzigartige

Kombination von Anti-Aging, Wellness und

auf Wunsch, Besonnung in Ganzkörperanwendung.

MON AMIE weiter empfehlen

und 1x Mon Amie Behandlung gratis für

Sie!!!!

Ihre Freundin, Mutter, Tochter oder Ihr Mann

wollten schon immer einmal die Mon Amie

ausprobieren?!

Bei -50% auf die Einzelbehandlung bietet sich

das doch jetzt perfekt an!

Sollten Ihre Bekannten dann so begeistert

sein, dass sie auf ihre Empfehlung hin eine

10ér Karte anlegen, bekommen Sie von uns

eine Mon Amie Behandlung gratis.

(Voraussetzung: Sie müssen selbst eine Karte

bei uns besitzen+ Ihr Name muss sofort bei

Neuanlage genannt werden)

Wir freuen uns auf ihren nächsten Besuch in

unserem Studio.

Ihr Team vom Sonnenstudio Touch the sun

Durch ein spezielles Lichtspektrum der Collagen

Plus-Röhren werden die Collagen-Zellen im

kompletten Bindegewebe des Körpers wieder aufgebaut,

das heißt, leichte Mimik-Fältchen, Cellulite

oder Narbengewebe heben sich sichtbar an, die

Hautfeuchtigkeit nimmt zu und durch die Anregung

des Stoffwechsels werden Hautunreinheiten abgebaut

sowie das Hautbild verfeinert.

„Bei entspannender Wellness-Musik haben unsere

Besucher die Möglichkeit, in unserer besonders

liebevoll eingerichteten Kabine für 20 Minuten dem

Alltag zu entfliehen,“ sagt Julia Gottschalk. Anwendungsergebnisse

der Collagen-Licht-Therapie sind

97 % bessere Festigkeit und Elastizität am ganzen

Körper, 89 % deutliche Lifting-Effekte im Gesicht,

am Hals und Dekolleté sowie 68 % Vitalisierung des

gesamten Hautbildes.

Zeit für Entspannung

Sabine Semsch

Entspannung

Stressbewältigung

PEKiP

u.a. Anti Stress Training/Entspannungstraining

für Kinder ab 8 im

Kinder- und Jugendzentrum „CUBE“

in Richterich

Tel. 0241-43566815

entspannung@sabine-semsch.de

www.sabinesemsch.de

Wir möchten Ihnen ein Angebot

unterbreiten, das Sie mit Sicherheit

nicht ausschlagen können…

In der Zeit vom

14.02.2012 - 14.03.2012

bieten wir Ihnen folgendes Knallerangebot:

20 Minuten Entspannung,

statt 15 Euro nur 7,50 € zahlen

Die 10er Karte statt 120 € nur 100 € zahlen

+ 1x GRATIS im Wert von 15 Euro

16


Ne Moffel Öcher Platt

Dejp onge bei der Krippekratz

doe stong en jrueße hölze Büdd,

woe dren hei zoppet singe Statz

ov selevs sich, van Zitt ze Zitt.

Kapitalanlagen kurz- und mittelfristig zu

ausgezeichneten Konditionen.

Wenn häe der Pansch voll Schwäefel hau

än ouch noch schläete Senn,

da soech mer häm stije bau

wal noeh die Büdd ereen.

Ihre Fachfrau

Ellen Niepel-Muntenaar

Tel.: 02462/ 200 203

mobil: 0160/ 712 83 16

E-Mail: enm@finanzdienstleistungen-linnich.de

Web: www.finanzdienstleistungen-linnich.de

Heij foihlet häe sich baschtig jot

än schrubbet sich van alle Sijje

dobeij woet häm et Fell ze kott

än häe leiß enge flüjje.

Ujömmich, zapperdejjes näe,

dat joev e donnere, broddele, bäeve,

die Büdd, die breichet usereä

dat es net övverdräeve.

Dat Wasser platschet dörch sing Bud.

et hau en rechtig jeftije Klüer,

der Düvel pompet et jau futt, •

uus Angs wal öm si Füür.

Sue koem et Wasser uus de Eäd,

än woer noch baschtig häeß,

bes hü et jäer jenomme wäed,

för Reuma, wie mehr wäeß.

Vür Öcher os dren biehne döent,

de Fremde döent et drenke

die wesse jo net wovaan dat köent,

dat jottserbäermlisch stenke.

Mer, vanaa vür Öcher woßte

dat os dat Bronnewasser notzt

saate vür, d’r Düvel dong dren hoste

dat jenge sätt, häe hei jefozzt!

Herzlichen Dank für die freundliche Genehmigung

zur Nutzung der Auszüge aus Jo Dicks

fantastischem Buch:

„Öcher Spröchwöed än Oecher Rümsele“

(ISBN 10 3-8107-0033-9)

Schreibwaren - Tobien

Roermonder Str. 552 b

Schreibwaren

Schulbedarf

Bürobedarf

Kopierservice

Geschenkartikel

Grußkarten

ASEAG Fahrkarten

Lottoannahmestelle

Tel.: 0241 - 9912680

Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

17


Designideen für

Elektrofahrzeuge

ELVA-Projekt prämiert überzeugende

Gestaltungsansätze für Elektrofahrzeuge

Entwickeln Sie ein innovatives Design für ein

elektrisch angetriebenes Stadtfahrzeug.“

Diese Aufgabe stand im Zentrum des vom

europäischen Verbundprojekt ELVA im Juli 2011

ausgerufenen Designwettbewerbs. Aus über 30

Teilnehmern wurde nun von einer Expertenjury der

Gewinner ermittelt.

Elektrisch angetriebene Fahrzeuge erlauben neue

Wege in Gestaltung und Design. Die Partner des

durch das Institut für Kraftfahrzeuge (ika) der

RWTH Aachen koordinierten Projekts ELVA beschäftigen

sich seit Ende 2010 mit der Erforschung und

Entwicklung innovativer Architekturen für kompakte

Elektrofahrzeuge. Um den Fahrzeugen auch ein

attraktives Äußeres zu verleihen und somit ihre

besonderen Eigenschaften deutlich zu machen,

wurde im Juli 2011 ein Design-Wettbewerb ausgerufen.

Angesprochen waren Designer, Design-

Studenten, aber auch interessierte Privatpersonen,

die ihre Ideen einreichen konnten.

Eine Übersicht über die sechs finalen Designs kann

unter www.elva-project.eu/winners.html abgerufen

werden. Auf der Webseite finden sich darüber

hinaus weitere umfangreiche Informationen zum

Projekt. Neben den drei genannten Fahrzeugherstellern

sind Continental, das schwedische

Verkehrssicherheitscenter SAFER sowie IDIADA

Automotive Technology aus Spanien am Projekt

beteiligt. Es wird von der Europäischen Kommission

durch das 7. Forschungsrahmenprogramm unterstützt

und stellt das erste europäische Verbundprojekt

dar, das sich mit der Erforschung von

Gesamtfahrzeugarchitekturen für Elektrofahrzeuge

befasst.

Artikel mit freundlicher Unterstützung durch: www.ika.rwth-aachen.de

Für die erste Phase, die bis Ende Oktober 2011

angedauert hat, waren nur wenige Vorgaben zu

beachten. Das Fahrzeug sollte vier Räder besitzen,

Platz für 4-5 Passagiere bieten und ein Volumen von

75-125 Liter für das Batteriesystem vorsehen. Über

30 meist qualitativ hochwertige Entwürfe wurden

daraufhin eingereicht und von einer Expertenjury

aus Designern und Ingenieuren bewertet.

Die sechs besten Gestaltungsvorschläge durften an

der sich anschließenden zweiten Wettbewerbsphase.

teilnehmen. In dieser galt es nun, ein sogenanntes

Package zu erstellen, d. h. die relevanten technischen

Komponenten und Baugruppen in Einklang

mit dem Design im Fahrzeugkonzept unterzubringen.

Diese anspruchsvolle Aufgabe wurde von allen

Designern in der vorgegebenen Zeit hervorragend

erfüllt, so dass es der Jury schwer fiel, die drei

besten Designvorschläge auszuwählen. Der

Entwurf „worm-e“ des spanisches Automobildesigners

Jorge Biosca erhält den ersten Platz.

Der Entwurf „Kabuki“ des Italieners Enrico Gatto

kam wie das Konzept „Bugaboo“ des Ungarn László

Fogarasi-Benkö auf Platz 2.

Unter allen Teilnehmern der zweiten Phase wird ein

Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro aufgeteilt. Im

weiteren Verlauf des Projekts erfolgt die virtuelle

Entwicklung von drei Fahrzeugkonzepten. Jeder der

drei beteiligten Fahrzeughersteller Fiat, Renault und

Volkswagen verantwortet dabei ein Konzept und

wird von den übrigen Projektpartnern unterstützt.

Die Ergebnisse werden Mitte 2013 der Öffentlichkeit

präsentiert.

Zu sehen, heißt zu denken!

Bringen Sie Ihre Kunden dazu, Sie zu sehen

und bleiben Sie Ihnen im Gedächtnis!

Professionelle Fotografie und Videografie

vom Fachmann für Ihre visuellen Medien,

ganz gleich ob Print, Web oder TV.

Süsterfeldstr. 83

52 172 Aachen

02 41/ 479 688 23

01 70/ 320 49 04

sje@euregio-aktuell.eu

www.euregio-aktuell.eu

18


Das Da Theater zeigt

Träume aus Licht

Eine musikalische Filmrevue von Maren Dupont,

Tom Hirtz und Frank Rommerskirchen

Spiel´s noch einmal, Sam! In der Hauptrolle:

ein altes Kino. Am Piano: ein Meister seines

Fachs. Auf der Leinwand: große Gefühle. Der

Abend führt die Besucher auf eine musikalische Reise

durch die bekanntesten und beliebtesten Kinofilme

aller Zeiten. Ein Streifzug durch die Epochen der

Filmgeschichte. Vom Stummfilm bis „Star Wars“,

von Klassikern wie „Casablanca“ bis „Titanic“.

Erinnern Sie sich noch an die Musik aus „Der Pate“

oder „Easy Rider“? Würden Sie die Melodien aus

„Vom Winde verweht“ oder „Harold und Maude“ erkennen?

Bekommen Sie eine Gänsehaut, wenn Sie

Klänge aus Alfred Hitchcocks „Psycho“ oder „Die

Vögel“ hören?

Wenn Sie einer Mundharmonika

lauschen, müssen Sie dann auch

unvermeidlich an „Spiel mir das

Lied vom Tod“ denken? Setzen

sich Ihre Füße auch automatisch

in Bewegung, wenn Sie Songs

aus „Dirty Dancing“ oder „Hair“

hören?

Die zu Klavier live gesungenen

Lieder laden ein zum Erinnern,

Lachen oder Mitsummen. Ein

Foto: Lothar Wels

Abend für Cineasten und Musikliebhaber,

für Romantiker und Fußwipper, für sie

und ihn, für Dich und mich.

Angelsport:

Neue Saison beginnt:

Bald ist es wieder soweit, ...

Die Angelsportsaison steht vor der

Eröffnung. Und der Angelsportverein

Richterich öffnet sich für

Jugendliche ab dem 10. Lebensjahr und

ebenfalls für Erwachsene die angeln

möchten.

Oder, wer sich für dieses entspannende

und doch spannende Hobby interessiert

und sich noch nicht entscheiden kann

aber einmal ausprobieren möchte, der

hat im Angelsportverein Richterich die

Gelegenheit dazu.

Informationen gibt es bei Norbert Hamacher

unter Telefon 0241 174207

Premiere: 22. März 2012

Vorstellungen bis zum 20.05.2012

(außer 02.04. – 16.04.2012)

Immer DO/FR/SA/SO um 20 Uhr

Im Theater an der Liebigstraße

Preise:

Vollzahler: 20,- Euro

Ermäßigt: 13,- Euro

Kartenbestellung:

Im Theaterbüro unter 0241 / 161688 oder im

Buchladen, Pontstraße 39, Tel.: 0241 / 2 80 08.

Rathausplatz 6

OPTIK THOMA

besser sehen...

52072 Aachen - Richterich


Tel. 02 41.4 45 26- 26 Fax - 27

www.optik- thoma.de

19


Zur Ader gelassen

Dracula-Dinner im Schloss Rahe war ein

echtes Erlebnis

zu nehmen. Ein wahrhaft unangenehmer Kerl!

Kontakte am Tisch sind schnell geknüpft, auch

wenn man sich vorher nicht kennt. Aber einerseits

sind alle Tischnachbarn sehr kommunikative Rheinländer

und andererseits hat uns das Schicksal alle

gemeinsam in dieses gruselige Schloss geführt.

Gedämpftes Licht, gruselige Gestalten, die

Tische mit vielarmigen Kerzenleuchtern ausgestattet

– das war in der Tat das richtige

Ambiente für das Dracula Dinner, das vor kurzem

auf Schloss Rahe in Laurensberg stattfand. Viele

Menschen aus dem Aachener Nordwesten und

der Umgebung hatten den Weg in das Schloss

gefunden und bereuten keine Minute ihres

gänsehautfördernden Aufenthalts. Einige Gäste

waren sogar passend kostümiert, was aber indes

wenig nutzte, wie einem sofort eine der anwesenden

Kreaturen aus dem fernen Transsylvanien

ins Ohr zischte. Der menschliche Geruch ist nämlich

durch eine Verkleidung keineswegs zu überdecken.

Und das macht jeden Vampir gierig auf den roten

Lebenssaft, der in unseren Adern pulsiert.

Willkommen geheißen wird man vom garstigen

Diener des Grafen, einem absolut ungehobelten

Burschen namens Renfield, dessen greinende

Stimme einem durch Mark und Bein geht. Er führt

die Gäste zu ihren nummerierten Tischen und

fordert sie auf, zügig und zwar richtig zügig Platz

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 16:00 - 24:00 Uhr

Samstag

15:30 - 24:00 Uhr

Sonntag

12:00 - 24:00 Uhr

Gaststätte Haus Linde

Roermonderstr. 424 , 52 072 Aachen , Tel: 0241-129 61 , mobil: 0172-253 63 23

www.hauslinde.de , Inhaber: F.-J. Jacobi „Sockel“

Obwohl ein Schauer nach dem anderen über den

Rücken jagt, ist doch ein gewisser Appetit auf das

angekündigte Vier-Gänge-Menü nicht zu verleugnen.

Gut, dass Nosferacula sich eher als Gourmet

erweist, denn als blutrünstiger Vampir. Und so

wird die Vorspeise serviert, die allen Gästen offenbar

hervorragend mundet. Die Pausen zwischen

den Gängen werden wie erwartet zur gefährlichen

Gratwanderung für alle Anwesenden. Denn der

Vater von Nosferacula erweist sich als fest zubeißender

Albtraum. Und schon ist eine junge Frau,

die eigentlich als Gast am Tisch saß, plötzlich selbst

zum Wesen der Finsternis geworden. Wer wird der

Nächste sein, fragen sich alle Gäste.

Zum Glück kommt der nächste Gang, der genauso

köstlich ist wie die Vorspeise. Alle vier Gänge sind

ganz ausgezeichnet und entschädigen absolut für

die ständige Angst, gebissen und für immer in den

Abgrund gerissen zu werden. Die Darsteller geben

sowohl schauspielerisch, als auch gesanglich alles

und begeistern alle Anwesenden durch ihr hervorragendes

Können. Das Ambiente in Schloss Rahe,

das für den Event bestens

geeignet und präpariert

ist, tut sein Übriges. Das

Gutbürgerliche Küche

bekannt für 1a-Steaks,

hausgemachten Sauerbraten

und in der Saison für

immer frische Muscheln.

Großer Biergarten für bis zu

90 Personen, Party-Scheune

bis zu 60 Personen,

Raucherzelt im Winter.

Küche: Dienstag bis Samstag 17:30 - 22:30 Uhr

Sonn- und Feirtage 12:00 - 14:30 Uhr

& 17:30 - 22:30 Uhr

Dracula-Diner ist wunderbare

Unterhaltung

pur und gleichzeitig ein

lukullischer Hochgenuss.

Übrigens: Durch ein kniffliges,

dreiteiliges Rätsel

können alle Gäste ihren

Hals vor weiteren Bisswunden

retten. Teilweise

hilft Google auf dem

Smartphone, teilweise

der messerscharfe Verstand

der Tischnachbarn.

Dennoch sind alle froh,

der transsylvanischen

Hölle ungeschoren entkommen

zu sein und

gehen bestens gelaunt

nach Hause.

20


In Würde Abschied

nehmen

Fragen rund um die Bestattung

Nr. 16 – 3/2012 Zeit für alle Ihre Fragen

Zu den Themen Bestattungsvorsorge,

individuelle Gestaltung des Abschiednahme,

Möglichkeiten und Unterschiede

von Bestattungsformen sowie zur Arbeit eines

Bestattungsunternehmens besteht bei vielen

Menschen Neugierde und Informationsbedarf.

Gerne möchten wir Interessierten eine unverbindliche

Plattform bieten, einen Einblick in

unsere Arbeit, unsere Philosophie „Der Trauer

Raum geben – würdevoll Abschied nehmen“,

die vielfältigen Vorsorgemöglichkeiten sowie

allem rund um die Bestattung zu erhalten. Auf

der Euregio Wirtschaftsschau in Aachen,

die vom 2. bis zum 11. März auf dem

Aachener Bendplatz stattfindet, beraten wir

Sie gerne und stehen Ihnen in ungezwungener

Atmosphäre Rede und Antwort. Wir freuen uns

auf Sie!

AC Richterich

Rathausplatz 2

Tel.: 0241/ 172025

K o c h

AC Laurensberg

Roermonderstr. 325

Tel.: 0241/ 12 226

AC Richterich

Horbacherstr. 42

Tel.: 0241/ 14 387

Moderne Möbel Innenausbau Geschäftseinrichtungen Ausstellungsbau

Wir planen, fertigen und richten ein

Meisterhandwerk in der Euregio

Koch & Freiter EwIv,

Neutralstr 212, B-4710 Lontzen

Fon: +32 87 445756,

Email: info@koch-freiter.com,

Web.: www.koch-freiter.com

EwIv

Weitere Informationen rund um Fragen der

Bestattung und der Vorsorge finden Sie

natürlich auch auf unserer Internetseite unter

www.bestattungen-deussen.de oder

lassen Sie sich in unserem Standort auf der

Rathausstraße in Laurensberg oder telefonisch

unter: 02 41 - 1 24 24, unverbindlich beraten.

Postdienstleistungen und Kopierservice

Inh. Wolfgang Tobien

Roermonder Str. 552 b

E-Mail: info@lettershop-aachen.de

Internet: www.lettershop-aachen.de

Tel.: 0241 - 99 12 680

Mobil: 0160 - 84 84 525

SACHVERSTÄNDIGENBÜRO

HAMMERSCHLAG - BECKERS

UNFALLREKONSTRUKTION - KFZ-SCHÄDEN - KFZ-TECHNIK

DIPL.-ING. H.J. HAMMERSCHLAG

von der IHK Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

für Straßenverkehrsunfälle

DIPL.-ING. WILHELM BECKERS

von der IHK Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

für KFZ-Schäden, -bewertung und Straßenverkehrsunfälle

KFZ-MSTR. BENNO DEDERICHS

www.hammerschlag-beckers.de • buero@hammerschlag-beckers.de

52 072 AACHEN - Süsterfeldstraße 85

Tel. 0241/ 88 96 70 - Fax 0241/ 88 96 751

Physiotherapie Laurensberg

Thomas Roeb & Simone von Helden

Roermonder Str. 326

52072 Aachen

Tel 0241 / 18 93 999 Fax 0241 / 44 52 166

21


Freier Atem durch

die richtige

Inhalationstechnik

Brigitte Kleinehanding e.K.

Apothekerin für Allgemeinpharmazie, Ernährungsberatung

Nun ist der Frühling

da! Draußen

erwacht die Natur

und zeigt uns ihre ganze

Vielfalt. Doch nicht

alle Menschen freuen

sich darüber. Vor allem

Asthmatiker reagieren

empfindlich auf Pollen

von Bäumen

und Gräsern. Da

beim Asthma die

Bronchialschleimhäute

durch die chronische Entzündung verdickt sind und

die Bronchialmuskulatur sich durch die Allergene

zusammen zieht, kommt es immer wieder zu Atemnot.

Vor allem das Ausatmen fällt schwer.

Zur Behandlung werden Medikamente eingesetzt,

die die Atemwege erweitern und entzündungshemmend

wirken. Meist werden diese inhaliert. Da

die Medikamente zum Inhalieren vorwiegend dort

wirken, wo sie benötigt werden, sind sie besser

verträglich als entsprechende Tabletten mit dem

gleichen Wirkstoff. Sie können deshalb niedriger

dosiert werden und mögliche Nebenwirkungen sind

geringer.

Es gibt verschiedene Geräte zur Inhalation, die sich

in ihrer Handhabung und in ihren Vor- und Nachteilen

zum Teil sehr unterscheiden. Die häufigsten

Geräte-Typen sind Dosieraerosole und Pulverinhalatoren.

Nur durch eine Schulung oder intensives

Training ist die Technik richtig zu erlernen.

Rathausplatz 7

52072 Aachen

Fon:0241-12964

Fax:0241-9129033

info@rats-apotheke-aachen.de

www.rats-apotheke-aachen.de

Auch in

Ihrer Nähe

Unsere Öffnungszeiten:

Montag – Samstag

8.30 Uhr – 13.00 Uhr

Montag – Freitag

15.00 Uhr – 18.30 Uhr

Deshalb ist es besonders im Frühling wichtig, die

richtige Inhalationstechnik des eigenen Medikamentes

zu beherrschen, damit es auch die volle

Wirkung entfalten kann.

Wir bieten in der Zeit vom 5.3. bis 16.3.2012

unseren Kunden an, das „richtige Inhalieren“ bei

uns überprüfen zu lassen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns, gerne auch

telefonisch unter 0241/12963, damit Sie gut durch

den Frühling kommen.

Inh. Ingo Franckowiak

Schloßparkstraße 7

52072 Aachen-Laurensberg

Tel. 02 41/ 916 13 45

Fax 02 41/ 160 16 69

WIR SIND FÜR SIE DA:

Mo. - Fr. 9.00 - 19.30 h

www.dashoerrohr.de Sa. 10.00 - 13.00 h

S o n n e n s t u d i o

Jeden Dienstag

und Samstag

Happy Day

20% Rabatt!

Neu! Neu! Neu!

ab sofort für Sie: die „mon amie“

Preisgünstig, vitales Aussehen -

alle Infos bei uns

Horbacher Strasse 48

52072 Aachen-Richterich

gegenüber der Kirche St. Martinus

Tel: 0241 / 14 0 29

Montags - Freitags

Samstags

Sonn- und Feiertags

10.00 - 21.00 Uhr

10.00 - 20.00 Uhr

10.00 - 17.00 Uhr

22


Gelungener Turniertag

Erfolgreiche Discofoxpaare vom

TSC Grün-Weiß

Discofoxgruppen für Kinder und Erwachsene bei

Grün-Weiß, verpasste haarscharf den Sieg und

ertanzte die Silbermedaille.

Tag der offenen Tür mit kostenlosen

Workshops

Wer Lust bekommen hat, selbst mal den einen

oder anderen Tanzschritt zu erproben, ist herzlich

eingeladen, am Samstag, 24. März, zum Tag der

offenen Tür den Tanzsportclub Grün-Weiß Aquisgrana

zu besuchen (Vetschauer Str. 9 in Laurensberg).

Nachmittags ab ca. 15 Uhr werden kostenlose

Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

angeboten. Gegen 18 Uhr präsentieren sich die

Vereinstänzer mit abwechslungsreichen Tanzshows.

Der genaue Zeitplan und alle Infos zu den

Workshops (voraussichtlich Kindertanz,

Breakdance, Hip-Hop, Salsa, Discofox) werden

auf der Homepage: www.gruen-weiss-aachen.de

bekannt gegeben. Weitere Informationen gibt

es auch telefonisch unter 0241 - 17 55 76 (AB)

oder per E-Mail an info@gruen-weiss-aachen.de

Als Ausrichter des 1. Aachener Discofox-Cups

im Dreiländereck freuten sich die Mitglieder

des TSC Grün-Weiß Aquisgrana nicht nur über

einen sehr gelungenen Turniertag, sondern auch

über mehrere Medaillenplatzierungen der eigenen

Paare. Neben den offiziellen Regionalturnieren der

Actiondance Federation (TAF) fanden zwei Spaßturniere

statt, an denen Hobbypaare aus Vereinen,

Tanzschulen und dem Unisport teilnehmen durften.

Insgesamt 90 Startmeldungen sorgten für ein gut

gefülltes Clubheim und damit für hervorragende

Stimmung bei den Paaren und beim Publikum.

Beim Breitensportturnier ‚Classic‘ ertanzten Justin

Lotzwi und Veronika Stockem als eines der jüngsten

von 17 Paaren einen grandiosen Sieg. Manuel

Kaever und Annika Wedekin folgten auf Platz drei.

Beide Paare starteten auch

in der Schülergruppe des

TAF. Justin und Veronika

eroberten wiederum die

Goldmedaille, Manuel und

Annika die Silbermedaille.

Auch im Jack‘n‘Jill-Spaßturnier,

bei dem man als

Einzeltänzer antritt und in

jeder Runde einen neuen

Tanzpartner zugelost

bekommt, waren die

Aachener erfolgreich. Von

den 44 Teilnehmern gelangten

fünf Aquisgrana-Paare

in die Zwischenrunde.

Veronika Stockem erreichte

zum dritten Mal an

diesem Tag das Finale und

wurde mit ihrem Endrundenpartner

fünfte. Michael

Kottmann, Trainer der






Ballschule

Jugendtraining

Mannschafstraining

Konditionstraining

Kinder-Tennis-Paradies

Erwachsenentraining

Life-Kinetic

Social Tennis

Tennisschule One

Stephan Dzial

www.tennisschule-one.de

info@tennisschule-one.de

Tel.: 0178 / 3526185

ALTC e.V.

Schlottfelder Straße 15

52074 Aachen

www.altc.de

sport@altc.de

23


100 € Gutschein

Zur Vorlage bei Auftragserteilung zum

Heizungsaustausch bis zum 31.01.2012

Gitzen & Quadflieg GmbH

JETZT Energiesparen

Durch fachmännische Heizungswartung

oder effiziente Modernisierung

Service und Qualität hat einen Namen

11 Jahre Gitzen & Quadflieg

5 Jahre Vaillant Werkskundendiensttätigkeit

Ihr Vorteil bei uns!!!

Schneller und kompetenter Reparaturservice

• Bevorratung gängiger VAILLANT Ersatzteile in

den Fahrzeugen. (Vermeidet meist „Extrafahrten“)

• Mobiler, gut erreichbarer fachlich geschulter

Vorort Kundendienst

Gitzen & Quadflieg GmbH

Heizung und Sanitär Meisterbetrieb

Planung • Beratung • Installation • Kundendienst

Horbacher Straße 1 • 52072 Aachen

Tel. 0241-991 29 28 • Fax 0241-991 29 59

www.dervaillantspezialist.de

100 € Gutschein

Gitzen & Quadflieg GmbH

Zur Vorlage bei Auftragserteilung einer Badsanierung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine