Eduscho-Depot · Schulbedarf Farben · Lacke · Tapeten

niersnette.de

Eduscho-Depot · Schulbedarf Farben · Lacke · Tapeten

Seite 10 · Ausgabe 3/09 Wachtendonker Ansichten

St. Sebastianus und St. Michaels Bruderschaft

Schießgruppenversammlung

Schießgruppenversammlung vom

20.01.2009

Wie in jedem Jahr fand auch diesmal

im Januar die

Schießgruppenversammlung der

Vereinigten St. Sebastianus und St.

Michaels Bruderschaft Wachtendonk,

Gelinter statt.

Um 18.30Uhr war es soweit und

der Jungschützenmeister Frank

Messerli konnte die anwesenden

Mitglieder der Schießgruppe begrüßen.

Nachdem man sich gemeinsam

gestärkt hatte, ging es zum

1.Tagespunkt über, der Aufnahme

neuer Mitglieder und die Austritte.

Die Schießgruppe konnte in diesem

Jahr leider keinen Zuwachs verzeichnen,

dem Gegenüber standen

allerdings 4 Austritte.

Als nächstes standen diverse

Siegerehrungen an. Der Trainingspokal

ging an Heinrich Mutterlose

und Leo Elsemann, die beide 27 der

34 Schießen besucht hatten.

Der diesjährige Schülerprinz ist

Thomas Elsemann, der sich damit

zusammen mit seiner Schwester

Katharina Elsemann, die Jugendprinzessin

wurde, für das Bezirksprinzenschießen

qualifiziert hat.

Beim dortigen Schießen treten die

Prinzen der Bruderschaften aus

Wachtendonk, Wankum und Herongen

gegeneinander an, um sich den

Bezirksprinzentitel zu sichern, der

für das Schießen beim Diözesanjungschützentag

berechtigt, der dieses

Jahr in Wachtendonk stattfindet.

Als nächstes konnte Frank Messerli

der Schießgruppe ein gutes

Kassenjahr bescheinigen.

Im Anschließenden Jahresbericht

ließ er die verschiedenen Termine

des Jahres 2008 Revue passieren,

wobei die Bezirksmeisterschaft im

März, die Fahrt zum Diözesanjungschützentag

nach Rottinghausen

an dem Florian Tendyck fürs

Gelinter schießen durfte, die Rad-

Spezialitäten aus Holland:

tour und der Nikolausrundgang gewiss

zu den Highlights zählten.

Danach folgte der Bericht des

Fahnenschwenkermeisters Michael

Beckmann, der besonders lobend

den zweiten Platz beim Preisfahnenschwenken

in Rottinghausen erwähnte.

Im Anschluss dieser Berichte, galt

es eine Entscheidung bezüglich der

Uniform der Jungschützen zu treffen.

Bis jetzt traten die Jungschützen

in der Öffentlichkeit immer in

weißer Hose auf. Nach einer kurzen

Diskussion und einer darauf folgenden

Abstimmung stand fest, dass

die Jungschützen in Zukunft einheitlich

mit schwarzer Hose antreten.

Zum nächsten Tagespunkt kommend

verlas Frank Messerli die

Mannschaftsaufstellungen für die

Bezirksmeisterschaft im März diesen

Jahres und holte sich die

Bestätigung der einzelnen Schützen

hierfür ein.

Bevor die anstehenden

Neuwahlen beginnen konnten, ehrte

der Vorsitzende der Bruderschaft

Bernd Trienekens den

Schießmeister Johannes

Schoemackers, der aus beruflichen

Gründen leider nicht anwesend sein

konnte, den amtierenden

Jungschützenmeister Frank

Messerli und den Hauptmann des

zweiten Zuges Stefan Dercks für ihre

teils langjährige Aktivität in diesen

Positionen und ihre vollbrachten

Leistungen.

Nach einer kurzen, knappen Wahl,

wurde Florian Tendyck zum neuen

Hauptmann des zweiten Zuges gewählt.

Schwerer fiel dann schon die

Wahl des Schieß- und Jungschützenmeisters.

Nach langwierigen

Diskussionen und viel Überzeugungsarbeit

wurde Sebastian

Elsemann zum neuen Schießmeister

und Stefan Peeters zum neuen

Fleischrolle spezial Pommes spezial

Satésosse, Bitterballen,

Kaas-Soufflé ...

lecker lecker bei:

Schnellimbiß Pawlitza vorm. Klaassen

Beata Pawlitza · Kempener Straße 5 · 47669 Wachtendonk

Öffnungszeiten: Mo. - Do. 11.30 Uhr - 14.30 Uhr und 17 - 22 Uhr

Fr. 11.30 - 22 Uhr · Sa. Ruhetag · So. 17 Uhr bis 22 Uhr

Jungschützenmeister gewählt. Die

beiden werden von einem Team bestehend

aus Johannes Mölters,

Christian Borghs, Chris Feegers und

Michael Elsemann bei ihren

Aufgaben unterstützt.

Nachdem der schwierigste Teil der

Versammlung gelöst war, konnte

Frank Messerli noch die Veranstaltungen

für das Jahr 2009 vorstellen.

Ein besonders Augenmerk

warf er dabei auf den in diesem Jahr

in Wachtendonk stattfindenden

Diözesanjungschützentag, einem

überregionalen Schützenfest, zu

dem der Vorsitzende Bernd

Trienekens noch ein paar erweiternde

Erläuterungen gab. Näherer

Informationen zum DJT 2009 finden

Sie im Internet unter der

Adresse: www.djt-2009.de

Interessierte Jugendliche ab dem

14. Lebensjahr oder auch Erwachsene,

die Interesse am Schießsport

haben können gerne das

Schießtraining der Bruderschaft besuchen,

welches jeden Dienstag von

19.00 bis 21.00 Uhr in der Gaststätte

zur Alten Linde auf dem Gelinter

stattfindet.

Quartettverein „Glocke“

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 30.01.2009 fand

die Jahreshauptversammlung des

Quartettvereins „Glocke“ 1912 e.

V. im Vereinslokal „zur Sandkaul“

statt. Der Vorsitzende Norbert

Flocken eröffnete die Jahreshauptversammlung

und begrüßte 31 von

43 Sängern und verlas die Aktivitäten

des Chores von 2008 vor.

Zum Totengedächtnis der verstorbenen

Sänger erhoben sich die

Chormitglieder. Der Kassenbericht

konnte nicht vorgelesen werden, da

der 1. Kassierer nicht bei der Versammlung

anwesend war. Zu einem

späteren Termin wird dieser gehört

und auch die Wahl des 1. Kassierers

vorgenommen. Der neue Chorleiter

Christian Wilke begrüßt die gute

Zusammenarbeit mit dem Chor und

hofft auf einen regen Probenbesuch.

Es folgte ein ausführlicher Bericht

des Schriftführers Ernst Grothoff

über die Jahreshauptversammlung

2008.Der Probenbesuch lag im

Jahresdurchschnitt bei28 Sängern.

Anschließend wurde der anwesende

Teil des Vorstandes von allen entlastet

Bei den Vorstandsneuwahlen

wurde Norbert Flocken als 1. Vor-

sitzender und Ernst Grothoff als 1.

Schriftführer einstimmig im Amt

bestätigt. Günter Munsel legt sein

Amt als 1. Notenarchivar nach 23

Jahren nieder. Neu gewählt wurde

zum 1. Notenarchivar Hans Günter

Büskens und zum 2. Notenarchivar

Klaus Julius. Der Festausschuss ,bestehend

aus Bernd Löckener, Teja

Miltner, Werner Claßen und Hans

Gerritzen, wurde einstimmig wiedergewählt.

Das gewählte Fahnentrio

besteht nun aus Viktor Hoffacker,

Herrmann Josef Geerkens

und Karl-Heinz von den Bruck.

Zum 1. Kassenprüfer wurde Karlfried

Holstein und zum 2. Kassenprüfer

Willi Geritzen gewählt. Das

traditionelle Frühjahrskonzert des

Quartettvereins „Glocke“findet am

25. April 2009 um 19.30 Uhr in der

Turnhalle der Hauptschule Wachtendonk

statt. Freunde des Chorgesangs

sind herzlich zu den Gesangproben

dienstags um 20.00 Uhr in

das Vereinslokal "Zur Sandkaul“

eingeladen. Neu ist auch der

Internetauftritt des Quartettvereins

„Glocke“. Schauen Sie doch mal

herein unter www.mgv-glocke.de.

Krefeld-Hüls: Elegantes, zeitloses Anwesen im historischen Orstkern, trotzdem in ruhiger

Lage, Nähe Burg.

Das Grundstück ist - blickgeschützt - umgeben von einer Mauer, die zum Teil die

Stadtmauer aus dem 13. Jhd. ist. Hochwertige Ausstattung, große Freitreppe u. Galerie

führt zur oberen Etage. Voll unterkellert, ebenso die Doppelgarage. Herrliches

Grundstück, ca. 700 qm, Wohnfläche ca. 180 qm + Nutzfläche ca. 150 qm. Kaufpreis

480.000 Euro. Tel. 02151-730355

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine