Crawford 542D Sektionaltor Produktdatenblatt - Crawford hafa GmbH

crawfordsolutions.de

Crawford 542D Sektionaltor Produktdatenblatt - Crawford hafa GmbH

Crawford542D SektionaltorProduktdatenblattQ2,0 - 2012ASSA ABLOY, the global leader in door opening solutions


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblattUrheberrecht und HaftungsausschlussAuch wenn der Inhalt dieser Dokumentation mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt wurde, haftet ASSA ABLOYEntrance Systems nicht für Schäden, die auf Fehler oder Auslassungen in dieser Dokumentation zurückzuführen sind.Wir behalten uns außerdem das Recht vor, ohne vorherige Benachrichtigung technische Veränderungen/Ersetzungenvorzunehmen.Die Inhalte dieser Dokumentation stellen keine Grundlage für Rechte irgendeiner Art dar.Farbhinweis: Aufgrund unterschiedlicher Druckverfahren kann es zu Farbabweichungen kommen.Die Bezeichnungen ASSA ABLOY, Crawford, Megadoor, hafa sowie ihre entsprechenden Firmenlogos sind Beispiele fürWarenzeichen, die Eigentum von ASSA ABLOY Entrance Systems oder Unternehmen der ASSA ABLOY Group sind.Copyright © ASSA ABLOY Entrance Systems 2006-2013.Kein Teil dieser Dokumentation darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch ASSA ABLOY Entrance Systemsdurch Scannen, Ausdrucken, Fotokopieren, Mikrofilm oder Sonstiges vervielfältigt oder veröffentlicht werden.Alle Rechte vorbehalten2


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblattTechnische DatenEigenschaftenMax. Größe: (B x H)* 3.000 x 3.350 mmPaneelstärke:42 mmPaneelmaterial:Stahl oder Aluminium mit MikrorillenFüllung:FCKW-freies PolyurethanTorgewicht: Stahltor: 13 kg/m 2Aluminiumtor: 10 kg/m 2Außenfarbe:9 Standard-RAL-FarbenInnenfarbe: RAL 9002Laufschienenarten:Standard: VLAFenster:Optional: DARP, DAOPElektrischer Antrieb: Standard: CDMB direkter RiemenantriebLeistungÖffnungs-/Schließgeschwindigkeit:Erwartete Lebensdauer:Widerstand gegenWindlast,EN12424Wärmedurchgang,EN12428Widerstand gegeneindringendes Wasser,EN12425Luftdurchlässigkeit,EN12426Schallisolierung,EN ISO 717-1Öffnen: >>0,21 m/sSchließen: >>0,14 m/sTor: 100.000 LastwechselFedern: 20.000 LastwechselKlasse 3 (≤ 4.250 mm DLW)** Höhere Windlastklassifizierung auf Anfrage0,96 W/(m 2 .k) Stahltor (Torfläche 5.000 x 5.000 mm, Abweichungen bei kleineren Torenmöglich)1,14 W/(m 2 .k) Aluminiumtor (Torfläche 5.000 x 5.000 mm, Abweichungen bei kleinerenToren möglich)Klasse 3Klasse 2R=23dB3


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblattInhaltUrheberrecht und Haftungsausschluss ...................................................................................................................2Technische Daten ...........................................................................................................................................................3Inhalt ...................................................................................................................................................................................41. Beschreibung .........................................................................................................................................................61.1 Allgemein............................................................................................................................................................................................................... 61.1.1 Standard .................................................................................................................................................................................................. 61.1.2 Optionen ................................................................................................................................................................................................. 61.2 Torblatt................................................................................................................................................................................................................... 71.2.1 Konstruktion .......................................................................................................................................................................................... 71.2.2 Material .................................................................................................................................................................................................... 71.2.3 Farben....................................................................................................................................................................................................... 71.2.4 Dichtungen ............................................................................................................................................................................................. 81.2.5 Windverstärkung .................................................................................................................................................................................. 91.2.6 Griff............................................................................................................................................................................................................ 91.2.7 Schloss...................................................................................................................................................................................................... 91.2.8 Fenster................................................................................................................................................................................................... 101.3 Laufschienensets .............................................................................................................................................................................................. 111.3.1 Vertikalbeschlag................................................................................................................................................................................. 111.4 Ausgleichssystem ............................................................................................................................................................................................. 111.4.1 Sicherheitsvorrichtungen ............................................................................................................................................................... 111.5 Antriebssystem ................................................................................................................................................................................................. 121.5.1 Betriebsart ........................................................................................................................................................................................... 121.5.2 CDMB Antrieb ..................................................................................................................................................................................... 121.5.3 Steuerungssysteme........................................................................................................................................................................... 122. Kenndaten ........................................................................................................................................................... 132.1 Abmessungen.................................................................................................................................................................................................... 132.1.1 Lichte Breite und lichte Höhe........................................................................................................................................................ 132.1.2 Sektionsabmessungen ..................................................................................................................................................................... 132.1.3 Vertikaler Querschnitt ..................................................................................................................................................................... 132.2 Fenster ................................................................................................................................................................................................................. 142.2.1 Anzahl Scheiben................................................................................................................................................................................. 142.2.2 Fenster................................................................................................................................................................................................... 143. CEN Performance .............................................................................................................................................. 153.1 Erwartete Lebensdauer .................................................................................................................................................................................. 153.2 Widerstand gegen Windlast......................................................................................................................................................................... 153.3 Widerstand gegen eindringendes Wasser............................................................................................................................................... 153.4 Luftdurchlässigkeit .......................................................................................................................................................................................... 163.5 Wärmedurchgang............................................................................................................................................................................................ 163.6 Betriebskräfte und sicheres Öffnen............................................................................................................................................................ 164


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt1.2.5 WindverstärkungPaneele mit Fenstern erhalten Windverstärkungs-Profile.Diese Verstärkungen reduzieren die Verformung desPaneels aufgrund von Windlasten.1.2.7 Schloss1.2.7.1 SchubriegelDas Crawford 542D Sektionaltor ist standardmäßig miteinem Schubriegel ausgestattet.Dieser Schubriegel verriegelt das Tor von innen ohneVerwendung eines Schlüssels.Der Verriegelungsbolzen ist von außen nicht sichtbar.1.2.6 GriffFür den manuellen Betrieb besitzt jedes Crawford 542DSektionaltor einen soliden, leicht zu greifenden Griff mitMulde, gekennzeichnet mit dem Crawford-Logo.1.2.7.2 ZylinderschlossDas Zylinderschloss wird mit einem Schlüssel betätigtund bietet zusätzliche Sicherheit. Es wird innen montiertund kann mithilfe eines Schlüssels oder durch Drehen desGriffes geöffnet werden. Es kann entweder nur von innenoder von außen und innen zugänglich montiert werden.9 Beschreibung


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt1.2.8 FensterDie Torsektionen können mit Fenstern versehen werden*.Die Anzahl der Fenster pro Sektion hängt unmittelbar vonder lichten Breite des Tores ab. Optional kann ganz linksoder ganz rechts in der dritten Sektion ein einzelnesFenster eingebaut werden.*In die untere Sektion kann kein Fenster eingebautwerden.1.2.8.2 DAOP1.2.8.1 DARP• Rechteckige, doppelte Acrylglasscheibe (3 + 2 mm) inKunststoffrahmen• Lichte Öffnung: 604 x 292 mm• Fensterrahmen: schwarzes Polykarbonat• DAOP: Zweifachverglasung Acryl (2 + 2 mm) oval, inKunststoffrahmen• Lichtes Maß: 610 x 292 mm• Fensterrahmen: Polykarbonat schwarz1.2.8.3 RahmenfeldDas Crawford 542D Sektionaltor kann mit einem derCrawford 242 Rahmenfeld ausgestattet werden. Die Höhedieses Feldes beträgt 600 mm. Details entnehmen Siebitte der Dokumentation des Crawford 242.Beschreibung 10


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt1.3 Laufschienensets1.3.1 Vertikalbeschlag1.4.1.1 Federbruchsicherung (SBD)Alle Crawford 542D Sektionaltore werden mitFederbruchsicherung (SBD) geliefert.Im Fall eines Federbruches aktiviert die schlagartigeEntspannung der Feder die Federbruchsicherung (SBD).Die Welle blockiert dann innerhalb einer Torbewegungvon max. 300 mm.• Gebäudeart: Sehr hohe Decken und großerPlatzbedarf.• Vorteile: Ohne jegliche Behinderungen innerhalb desGebäudes bewegt sich das Tor gerade nach oben.Für diese Laufschienenart wird ausreichender Freiraumzwischen der lichten Höhe und dem Dach benötigt.1.4 AusgleichssystemDas Ausgleichsystem gleicht das Torblatt aus, indem einefast dem Gewicht des Torblattes entsprechende Kraftaufgebracht wird. Dadurch kann das Torblatt manuell aufund ab bewegt werden.Das System funktioniert wie folgt: Zwei Torsionsfedernwerden auf einer Welle oberhalb der Toröffnungangebracht. Diese Welle besitzt an jedem Ende eineSeiltrommel, von denen aus die Torseile zu den unterenEcken des Torblattes laufen. Durch Drehen der Welle wirddas Tor aufwärts oder abwärts bewegt.1.4.1 SicherheitsvorrichtungenDas Ausgleichssystem unterstützt das Tor bei starkenBelastungen. Bei einem Feder- oder Seilbruch fehlt dasGegengewicht. Aus diesem Grund verfügt das Tor überzwei Sicherheitsvorrichtungen, die die Schließbewegungdes Tores blockieren können:• Federbruchsicherung (Standard)• Seilbruchsicherung (Standard)1.4.1.2 Seilbruchsicherung (CBD)Die Seilbruchsicherung (CBD) ist eine standardmäßigeSicherheitsvorrichtung.11 Beschreibung


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt1.5 Antriebssystem1.5.1 BetriebsartCrawford 542D Sektionaltore sind immer elektrischbetrieben. Bei Bedarf kann das Tor manuell geöffnet undgeschlossen werden. Elektrisch angetriebene Torekönnen von Hand oder vollautomatisch gesteuertwerden.1.5.2 CDMB AntriebDer CDMB Antrieb ist der wichtigste Teil des Systems. Eshandelt sich dabei um einen Elektromotor, der dasTorblatt direkt über einen Zahnriemen antreibt.Hauptmerkmale:• Ruhiger und leiser Direktantrieb• Sanfter Start/Stopp• Kompakte Bauweise• Lebensdauer: >25.000 Lastwechsel (mit normalerregelmäßiger Wartung)1.5.3 SteuerungssystemeDrucktasterAls Standardsteuerung des 542D dient ein einfacherImpuls-Drucktaster.Steuerungssystem der 950 D SerieDie Steuerungsserie 950 D ist die fortschrittlichste zurSteuerung des Docking-Tores, der Überladebrücke undder Torabdichtung. Mit einer einzigen Steuerung arbeitendie verschiedenen Teile der Verladeanlage perfektzusammen.Beschreibung 12


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt2. Kenndaten2.1 Abmessungen2.1.3 Vertikaler Querschnitt2.1.1 Lichte Breite und lichte HöheDas Crawford 542D Sektionaltor wird standardmäßig inden folgenden Größen geliefert:Lichte Breite Lichte HöheMin.: 2.050 mm 2.150 mmMax.: 3.000 mm 3.350 mm2.1.2 SektionsabmessungenHöhe der Torfelder:Höhe des Oberfeldes:Stärke:600 mm300-900 mm zuschneidbar42 mmDie Höhe des Torblattes kann durch Zuschneiden desOberfeldes verändert werden.1) Oberfelddichtung2) Sektionsscharnier mit Fingerschutz und Dichtungen3) Inneres und äußeres Torblatt4) Integrierte Stahlverstärkung für stabileBefestigungspunkte5) Fenster (optional)6) Stoßfester Styroporrahmen7) Paneelverstärkung - Windverstärkung (bei Bedarf)8) Griffmulde9) Isolierung (FCKW-freies Polyurethan)10) Bodendichtung13 Kenndaten


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt2.2 Fenster2.2.1 Anzahl ScheibenFür Scheiben wird die lichte Breite in feste Abschnitteunterteilt. Die Anzahl der Scheiben hängt von der lichtenBreite des Tores ab.542D FensterLichte BreiteAnzahl Scheiben2050 - 2.134 mm 12135 - 2.999 mm 23.000 mm 32.2.2 FensterDARPDAOPOptional: Nur ein Fenster ganz links oder rechts in Feld 3.242 ScheibenLichte BreiteAnzahl Scheiben2050 - 3.000 mm 2Kenndaten 14


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt3. CEN PerformanceFolgende Tests wurden durch das nationale Schwedische Prüf- und Forschungsinstitut in Borås ausgeführt.Ausführlichere Informationen und Daten finden Sie im ITT-Bericht: 0402-CDP-397301.3.1 Erwartete Lebensdauer• 100.000 Torzyklen oder 10 Jahre (in einer durchschnittlichen Industrieumgebung)• Federn: 20.000 Lastwechsel3.2 Widerstand gegen WindlastEN12424Testergebnis Klasse 3Klasse Druck Pa (N/m 2 ) Spezifikation0 - Keine Leistung festgelegt1 3002 4503 7004 10005 > 1000 Ausnahme: Vereinbarung zwischen Hersteller und ZuliefererTorgröße 4000 x 3.450 mm3.3 Widerstand gegen eindringendes WasserEN12425Testergebnis Klasse 3Klasse Druck Pa (N/m 2 ) Spezifikation0 - Keine Leistung festgelegt1 30 15 Minuten Sprühwasser2 50 20 Minuten Sprühwasser3 > 50 Ausnahme: Vereinbarung zwischen Hersteller und Zulieferer* Danish Technological Institute (Ref. 23413221, 24.09.2002)15 CEN Performance


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt3.4 LuftdurchlässigkeitEN12426TestergebnisKlasse 2 (6,6 m³/m²/h)Klasse Luftdurchlässigkeit dp bei einem Druck von 50 Pa (m 3 /m 2 /h)0 -1 242 123 64 35 1,56 Ausnahme: Vereinbarung zwischen Hersteller und Zulieferer3.5 WärmedurchgangEN 12428 Stahl AluminiumWärmedurchgang* 0,96 W/(m 2 .k) 1,14 W/(m 2 .k)* Torgröße 5.000 x 5.000 mm (Abweichungen bei anderen Größen möglich)3.6 Betriebskräfte und sicheres ÖffnenEN 12453 & EN 12604 Quetschkraft N Quetschkraft N Quetschkraft NÖffnungsspalt mm200 mm von der rechtenSeitengrenze von außenIn der Mitte der Toröffnung 200 mm von der linkenSeitengrenze von außen50 mm ok ok ok300 mm ok ok okDie Quetschkraft ist die Kraft, die zur Aktivierung der Sicherheitsleiste benötigt wird. Die maximal zulässige Kraft istgemäß EN12453 "Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore" 400 N innerhalb von 0,75 Sek.CEN Performance 16


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt4. Gebäude- und Raumbedarfsmaße4.1 Bauseitige Vorbereitungen4.1.1 MontagevorbereitungenDas Crawford 542D Sektionaltor wird zerlegt geliefert und vor Ort montiert. Alle erforderlichen Montagemittel sind imLieferumfang enthalten. Crawford bietet für jeden Laufschienentyp spezielle Montage-Sets zur Anbringung des Tores inder Gebäudefassade.1) Stahl2) Holz3) Ziegel & Beton4.1.2 Erforderliche bauseitige elektr. VoraussetzungenFür ein elektrisch betriebenes Tor werden für den Motorbetrieb die folgenden Umgebungsbedingungen undelektrischen Anschlüsse benötigt:Versorgungsspannung:+/- 10%Leistung:Schutzart:Zulässiges Torblattgewicht, max.:Betriebstemperaturbereich:*) Normale Öffnungsgeschwindigkeit bei Temperaturen bis zu -8ºC. Zwischen -8 ºC und -20 ºC ist dieÖffnungsgeschwindigkeit beim ersten Lastwechsel niedriger, um die Lebensdauer des Motors zu verlängern. FürBetriebstemperaturen von bis zu -30 ºC ist ein optionales Heizelement erhältlich.4.2 Benötigter FreiraumCDMB230V AC1-phasig 50/60 Hz0,17 kW (CEE-Stecker)IP20165 kg-20 °C bis +55 °C*Betriebsfaktor: Max. Anz. Lastwechsel pro Stunde bei Nennlast: 20Max. Anz. Lastwechsel ohne Pause bei Nennlast: 8DLH = Lichte Höhe Höhe der lichten ÖffnungDLW = Lichte Breite Breite der lichten ÖffnungD = Tiefe Der Abstand zwischen der Innenseite der Mauer und dem Ende der waagerechtenLaufschienenkonstruktionh = Zusätzliche Höhe Zusätzlich zur lichten Höhe benötigter Freiraum.SL = SeitlicherZusätzlich zur lichten Breite benötigter Freiraum.Freiraum linksSR = SeitlicherFreiraum rechtsZusätzlich zur lichten Breite benötigter Freiraum.Der grau markierte Bereich in der Abbildung zeigt den für den Torlauf benötigten Platz. Der für Tore mit Elektroantriebzusätzlich benötigte Freiraum wird in den Antriebsspezifikationen angegeben.17 Gebäude- und Raumbedarfsmaße


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt4.2.1 Benötigter Freiraum VLDLW≤ 3.000 mmDLHhSL/SRD≤ 3.350 mmLH + 400 mm100 mmVLA = 450 mmGebäude- und Raumbedarfsmaße 18


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt4.2.2 Benötigter Platz, Torantriebe4.2.2.1 CDMB PositionierungOrt des CDMB AntriebesCDMB Benötigter FreiraumPositionZusätzlich benötigter Freiraum (mm).*Seitlicher Freiraum1 links/rechts 200* Zusätzlich benötigter Freiraum.19 Gebäude- und Raumbedarfsmaße


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblatt5. ServiceDer Schlüssel zu besseren BetriebsabläufenUnabhängig von ihrer Funktion, dem Alter oder Herstellerspielen Ihre Industrietore und Verladesysteme einewichtige Rolle bei Ihren Geschäftsabläufen. Aus diesemGrund ist es sinnvoll, ihre Wartung zu planen, lange bevordie Notwendigkeit zu Wartungsarbeiten entsteht.Eine Crawford-Servicevereinbarung für Schlüsselkundenist die beste Versicherung für einen sicheren undstörungsfreien Betrieb Ihrer Tore und Verladestellen.Wenn Sie ein Schlüsselkunde werden, verringern Sie nichtnur den Ausfall Ihres Produktes, sondern Sie sorgen fürdie Einhaltung geltende Normen und harmonisierterStandards der Europäischen Union. Außerdemgewährleisten Sie so, dass Ihre Tor- und Verladesystemeihre Klassifizierung bezüglich Windlast,Luftdurchlässigkeit, Widerstand gegen eindringendesWasser etc. behalten.Es gibt vier verschiedene Vereinbarungsarten fürSchlüsselkunden – Grün, Gelb, Blau und Rot – wir passenunseren Service an Ihre speziellen Anforderungen an.Basierend auf der Nutzungshäufigkeit und WichtigkeitIhrer Tore und Verladesysteme, erhalten Sie einenService, bei dem Wirtschaftlichkeit und Sicherheit ineinem perfekten Verhältnis stehen.Das Beste daran ist: Die Wartungsarbeiten werden durchdas anerkannte Servicetechniker-Team von Crawforddurchgeführt. Als qualifizierter Spezialist für industrielleTore und Verladesysteme besitzen wir die Kenntnisse undFertigkeiten, um jede beliebige Toranlage oderVerladebrücke zu warten, unabhängig von Typ, Alter oderHersteller. Mit Crawford als einzige Quelle für Ihre TorundVerladesysteme können Sie ganz einfach Kostenreduzieren und gleichzeitig die Verfügbarkeit erhöhen.Service 20


Crawford542D SektionaltorProduktdatenblattIndexAAbmessungen ...............................13Allgemein .......................................6Antriebssystem .............................12Anzahl Scheiben ...........................14Ausgleichssystem ..........................11BBauseitige Vorbereitungen ............17Benötigter Freiraum ......................17Benötigter Freiraum VL .................18Benötigter Platz, Torantriebe ........19Beschreibung ..................................6Betriebsart ....................................12Betriebskräfte und sicheres Öffnen 16Bodendichtung ...............................8CCDMB Antrieb ...............................12CDMB Benötigter Freiraum ...........19CDMB Positionierung ....................19CEN Performance ..........................15DDAOP ............................................10DARP ............................................10Dichtungen .....................................8EEigenschaften .................................3Erforderliche bauseitige elektr.Voraussetzungen ..........................17Erwartete Lebensdauer .................15FFarben ............................................7Farben polyesterbeschichtete 542 ..7Federbruchsicherung (SBD) ..........11Fenster ....................................10, 14GGebäude- und Raumbedarfsmaße .17Griff ................................................9KKenndaten ....................................13Konstruktion ...................................7LLaufschienensets ...........................11Leistung ..........................................3Lichte Breite und lichte Höhe ........13Luftdurchlässigkeit ........................16MMaterial ..........................................7Montagevorbereitungen ...............17OOberfelddichtung ...........................8Optionale Farben* ...........................8Optionen ........................................6RRahmenfeld ..................................10SSchloss ............................................9Schubriegel .....................................9Seilbruchsicherung (CBD) .............11Seitendichtung ...............................8Sektionsabmessungen ..................13Service ..........................................20Sicherheitsvorrichtungen ..............11Standard .........................................6Steuerungssysteme .......................12TTechnische Daten ...........................3Torblatt ...........................................7UUrheberrecht und Haftungsausschluss2VVertikalbeschlag ...........................11Vertikaler Querschnitt ...................13WWärmedurchgang ........................ 16Widerstand gegen eindringendesWasser ......................................... 15Widerstand gegen Windlast ......... 15Wind reinforcement truss .............. 9ZZylinderschloss .............................. 921


Crawford ist eine führende Marke von ASSA ABLOY, die sich auf automatische Eingangssysteme zurSicherung eines effizienten Fahrzeug- und Warenflusses spezialisiert hat. Dank der großen Auswahl anTor- und Verladesystemen, einem umfassenden Serviceangebot sowie professioneller Beratung helfenwir Kunden, ihren Betrieb zu jeder Zeit zuverlässig, sicher und energieeffizient führen zu können.Crawford ist in mehr als 30 Ländern vertreten und Teil von ASSA ABLOY Entrance Systems, zu dem auchdie weltweit anerkannten Marken Megadoor, Besam und Albany gehören.www.assaabloyentrance.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine