PDF Öffnen

nfmverlag

PDF Öffnen

LOGISTIK: Der Weihnachtsmann kommt

FAHRZEUGBAU: Süddeutsche Vielachser

UMWELTSCHUTZ: Unter einem neuen Dach

NUTZ FAHRZEUGE

MANAGEMENT

INVESTITIONS-PLANER: Anhänger, Aufbauten

NL € 3,30; L € 3,30; DK dkr. 24,58,-; A € 3,30; B € 3,30; CH sfr 4,84; D € 3,30 20. Jahrgang Dezember 2008 10413

ePaper


EDITORIAL

Jammern hilft nicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

INHALT�

� FINANZEN UND FUHRPARK

Service rund um den Motor. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

Trends in der Nfz-Miete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Der Ton macht die Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Die Generation 2010 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Bezahlen ohne Rechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

Automatisch den günstigsten Tarif . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Kampf dem Palettenklau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

� LOGISTIK

Der Weihnachtsmann kommt im Transporter . . . . . . . . . . . . . . . . 24

� SCHWERLASTVERKEHR

Süddeutsche Vielachser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

� UMWELT UND VERKEHR

Unter einem neuen Dach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

Eine Klasse besser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

Vieles neu macht das Jahr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38

Nachrüstungs-Debatte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

� INVESTITIONS-PLANER

Überlegt investieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

Schlachtross im Güterverkehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

Iso-Koffer mit zwei Etagen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54

Touren optimieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56

Verbesserte Ausstattung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58

Transporthöhe runter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

Pneumatischer Schnellwechsler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

Vollbeschäftigung für den Lkw. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

Optimierte Tankwagensteuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

Programmsteuerung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68

Leichtgewichtige Ladehilfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70

Ladehöhe weiter nach unten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72

Konsequenter Achsausbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Wechsel-Kennzeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76

Oberflächen-Verbindungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78

Zukunftsorientierte Systemlösungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84

Dynamische Stützlastreduzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86

Unproblematischer Wechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88

Verbrauchstreiber eliminieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90

Anhaltende Erfolgsgeschichte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92

50 sehr erfolgreiche Jahre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94

� WERKSTATT

Kernkompetenz Hydraulikzylinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96

Neue Gesellschaftsform. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98

Eis und Schnee im Griff . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100

Diagnose ohne Kompromisse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102

Schmierstoffe für Trucks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106

Geschmeidiges Gleiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108

Gleitendes Spar-Verfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112

� TRANSPORTER

Leasing leicht gemacht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114

Ein Kleiner zeigt Größe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116

� IMPRESSUM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117

� WEIHNACHTSGRÜSSE/HÄNDLERTEIL . . . . . . . . . . 120

DER WEIHNACHTSMANN

KOMMT IM TRANSPORTER

Jeder will sie und in einigen Tagen kommen

sie endlich wieder auf den Gabentisch:

die vielen, vielen Geschenke. Doch

vor dem besinnlichen Weihnachtsabend

gibt es viel Arbeit. Vor allem die Logistiker

müssen alljährlich Sonderschichten

fahren, um die Geschenke rechtzeitig auf

den Gabentisch zu bekommen.

SÜDDEUTSCHE VIELACHSER

24

30

Zweifelsohne bietet die (Nutz-)Fahrzeugindustrie heute für eine Vielzahl von

Transportaufgaben technische Lösungen von der Stange. Für einen mehr oder

weniger großen Bereich bedarf es jedoch hingegen stark modifizierter Fahrzeuge,

wie sie das Unternehmen Paul aus Vilshofen realisiert.

NACHRÜSTUNGS-DEBATTE

Grundsätzlich begrüßt man bei HJS das

Inkrafttreten von immer mehr Umweltzonen.

Angesichts unzähliger Ausnahmen

gerade im kommunalen Bereich sieht

man hier allerdings noch einen deutlichen

Nachbesserungsbedarf. Wie konsequent ein

städtischer Fuhrpark auf Umweltfreundlichkeit

getrimmt werden kann, zeigt das

Beispiel Hagen in Westfalen.

Titel I-Planer 25.11.2008 13:12 U

NUTZ FAHRZEUGE

MANAGEMENT

INVESTITIONS-

PLANER

40

INVESTITIONS-PLANER

Die Zeiten werden härter: Ein Grund

mehr, um in effiziente Technik zu

investieren. In unserem vorliegenden

Investitions-Planer haben wir diesmal

den Bereich Anhänger, Auflieger,

Aufbauten in den Mittelpunkt gerückt.

Nicht ohne Grund: Genau hier wird

das Geld verdient!

45


78

OBERFLÄCHEN-VERBINDUNGEN

EIN KLEINER ZEIGT GRÖSSE

Länge ist nicht alles! Die Kompakten unter

den Kleintransportern sind groß im Kommen.

Mit dem Kangoo Rapid Compact

hat sich auch Renault in diesem noch

jungen Segment positioniert. Wir waren

mit der Kurzversion unterwegs.

102

116

48

SCHLACHTROSS

IM GÜTERVERKEHR

Er ist auf Europas Straßen das

Standardfahrzeug im Güterverkehr:

der Curtainsider. Dank seiner

einfach bedienbaren Schiebegardinen

lässt sich der Trailer,

Aufbau oder Anhänger besonders

einfach und damit wirtschaftlich

be- und entladen. Dazu kommt

eine nicht unerhebliche Gewichtsersparnis,

die wiederum eine

höhere Nutzlast erlaubt.

Oberflächenveredelung im Wandel. Zählte Feuerverzinkung vor Jahren noch zu den handwerklich aufwändigen

Verfahren, so haben technologische Fortschritte bei der Bauteile-Konstruktion und bei den

Prozessabläufen der Fertigung zu einer weiteren Verbreiterung der soliden Oberflächenveredelung geführt.

NutzFahrzeuge-Management hat sich mit Voigt-&-Schweitzer-Prokurist und Vertriebsfachmann

Michael Rahlke über die Fortschritte und eine breitere Vermarktung des Feuerverzinkens unterhalten.

DIAGNOSE OHNE

KOMPROMISSE

Die gesetzlichen Anforderungen an die

Prüf- und Diagnosetechnik für Kraftfahrzeuge

werden schärfer. So ist am 1. Dezember

2008 der so genannte Leitfaden 4 in

Kraft getreten. Wir stellen die Diagnosetechnik

von AVL DiTEST vor, die diese

Anforderungen erfüllt.


Schwerlastverkehr

Spezialfahrzeuge und Umbauten

von PAUL in Vilshofen

Süddeutsche

VIELACHSER Zweifelsohne bietet die (Nutz-)Fahrzeugindustrie

heute für eine Vielzahl von Transportaufgaben

technische Lösungen von

der Stange. Für einen mehr oder weniger

großen Bereich bedarf es jedoch hingegen

stark modifizierter Fahrzeuge oder gar

kompletter Neukonstruktionen. Als ausgesprochener

Spezialist auf diesem Gebiet hat

sich in den vergangenen Jahren das Unternehmen

Paul aus Vilshofen einen Namen

in der Branche gemacht.

WENDIGKEIT ERHALTEN

Die zusätzliche Lenkachse ergibt eine höhere

Zuladung bei gleichem Wenderadius.


IMMER EINEN BLICK WERT

Auch auf der diesjährigen IAA in Hannover wurden

die Paul-Fahrzeuge von interessierten Besuchern

begutachtet.

TRAGFÄHIGE BASIS

Die vielachsigen Fahrgestelle von Paul kommen

insbesondere bei Arbeitsmaschinen wie Betonpumpen

oder Hubarbeitsbühnen zum Einsatz.

Der Name Paul ist seit Generationen mit dem Dienst

an Nutzfahrzeugen verbunden. Als Schmiede und

Wagnerei vor mehr als 200 Jahren von der Familie

Paul in Vilshofen/Zeitlarn gegründet, zählt das Unternehmen

nach eigenen Angaben heute europaweit zu den

Marktführern im Sonderfahrzeugbau. Mitte des 20. Jahrhunderts

wurde der Betrieb in Vilshofen kontinuierlich

auf die jetzige Größe ausgebaut, die Ausweitung des Fahrzeugbaus

Ende der 70er Jahre in Vilshofen und später

auch in Passau realisiert. Ein weiterer Neubau in Passau,

das Nutzfahrzeuge-Service-Center, im Jahr 2006 führte

weiter zu der heutigen internationalen Bedeutung des

Unternehmens.

Unternehmens-Struktur

Das inhabergeführte Unternehmen Paul gliedert sich

heute in folgende Bereiche: Den Mehrmarken-Service-

Center für Lkw, Transporter und Busse mit Vertrieb für

Mercedes-Benz-Nutzfahrzeuge in Passau, den Mercedes-

Benz-Servicebetrieb in Vilshofen sowie den Sonderfahrzeugbau

in Passau mit Zweigbetrieb Vilshofen. Die Betriebe

strukturieren sich in Angebots- und Auftragszentrum,

Einfache Details machen

den ganzen Unterschied.

D ETAIL N R. 17 :

Das Bumper-Heck von Chereau ist

eine Exklusivität, mit der unsere

Fahrgestelle ausgerüstet sind und

die Ihr Fahrzeug beim Andocken

hundertprozentig schützt … ein Detail.

DIE KLEINEN UNTERSCHIEDE MACHEN DIE GROßEN MARKEN

www.chereau.com


Fotos: Paul, fh

technisches Büro mit 3D-CAD-Konstuktion, Arbeitsvorbereitung,

Fertigung, Montage, Qualitätskontrolle und Teilecenter.

Umfassende Planung

Im „Technischen Büro“ realisieren die Ingenieure dabei

nicht nur die Planung für Fahrzeugumbauten im eigenen Hause.

Design in 2D und 3D sowie Finite-Elemente-Berechnungen wer-

LEAB Automotive GmbH

Thorshammer 6

24866 Busdorf

Schwerlastverkehr

www.leab.de

ZUSÄTZLICHE LEISTUNG

Die Ausstattung von Serienbaumustern

mit weiteren Achsen zählt

bei Paul zu den Kernkompetenzen.

TIEF UND SCHWER

Für eine niedrige Aufsattelhöhe in

Verbindung mit einem entsprechenden

Tiefladetrailer wurde dieser Actros

modifiziert.

den auch in Teilschritten dem Kunden als Dienstleistung zur

Verfügung gestellt. Der eigentliche Fertigungsbereich deckt nach

Aussage des Unternehmens sämtliche Erfordernisse für den Fahrzeugbau

ab. Stahlbau, Achsenbau, Hydraulik-, Pneumatik- und

Elektronikinstallation, Sandstrahlerei, Lackiererei, Rahmenrichtanlage,

Prüfeinrichtungen für Bremse, Motorleistung, umfangreiche

Messtechnik sowie Achs- und Rahmenvermessung ergänzen

das Leistungsspektrum. Die Ingenieurteams entwickeln die Um-

Lösungen für mobile Stromversorgung

Freiraum schaffen

DYNAWATT - Unterfl urgeneratoren

Tel.: 04621- 36 06 67

Fax: 04621- 36 06 69

info@leab.de


üstungen von Lkw-Chassis in vielfältiger Weise und planen

die professionelle Umsetzung von Anforderungen an

Nutzfahrzeugumbauten. Aufbauend auf die langjährige

Erfahrung in Chassis-Modifikationen werden auch komplette

mehrachsige neue Spezial-Chassis für renommierte

Kunden entwickelt und mit dem entsprechenden Knowhow

gefertigt. Ein ERP-System steuert die internen Abläufe.

Dokumentationen und Qualitätskontrolle auf Basis EIN

EN 9001/2000 sollen so höchsten Ansprüchen genügen.

Eigene Fahrzeug-Logistik

Eigene Lkw-Tieflader bieten reibungslose An- und Auslieferung

der Nutzfahrzeuge. Darüber hinaus liegt zur

lückenlosen Teileversorgung ein Maximum an Ersatzteilen

auf Lager; Paul bietet dafür sogar einen 24-h-Lieferservice.

Auch Sonderteile, die aufgrund der Besonderheit der

Fahrzeugumbauten notwendig sind, werden bei Bedarf

innerhalb kürzester Zeit gefertigt und international zugestellt.

Mobile Serviceteams aus Sonderfahrzeugbau-Spezialisten

sind weltweit kurzfristig einsatzbereit. Sie helfen

auf Wunsch vor Ort die regionalen Anforderungen bei

z. B. Fahrzeug-Zulassungen zu erfüllen – darüber hinaus

werden die Mitarbeiter der Kunden für den Praxiseinsatz

und Spezialreparaturen auf den Sonderfahrzeugen geschult.

Aktuell baut Paul in den Betrieben nach eigenen Angaben

jährlich über 1000 Fahrzeuge um. Das Volumen an

umgebauten Fahrzeugen ist in den letzten Jahren moderat

gewachsen – allerdings ist der Umfang an Leistungen pro

Fahrzeug stark angestiegen. Die technischen Details werden

stetig anspruchsvoller und die Umbauten noch spezifischer.

Inzwischen sind mehr als 350 Mitarbeiter in

Fahrzeugbau, Service und Verkauf von Nutzfahrzeugen für

Kunden im Einsatz.

Vertrauensvolle Partnerschaften

Die intensive Verbindung zu Daimler/Mercedes-Benz

besteht seit Beginn der Geschäftstätigkeiten. Heute kann

rund die Hälfte des gesamten Auftragsvolumens direkt

Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugen zugeordnet werden. So

baut Paul für Actros, Axor und Atego Nachlauf-Lenkachsen.

Diese werden in den Mercedes-Werken in Deutschland

und der Türkei bzw. bei voller Auslastung auch in

den Paul-Betrieben verbaut. Ebenso beliefert Paul eine

ganze Reihe namhafter Hersteller und Endkunden. Dazu

zählen beispielsweise Bronto Skylift, Contrac, Doll, Faun,

Hüffermann, Lohr, Putzmeister, Rapiscan, Rheinmetall-

Landsysteme, Rosenbauer, Ruthmann, Satvia, Schwing,

Vattenfall oder auch Zweiweg.

Hiab: Eine starke Familie

Führend in Sachen

Wirtschaftlichkeit, Komfort und Sicherheit!

Ob selbstfahrender Unternehmer oder Großbetrieb,

wir bieten optimale Lösungen für Ihren mobilen Ladungsumschlag:

HIAB Ladekrane

JONSERED Holz- und Recyclingkrane

LOGLIFT Holzladekrane

MOFFETT Mitnehmstapler

MULTILIFT Wechselsysteme

ZEPRO Ladebordwände

Willkommen in der Welt von Hiab!

Hiab is part of Cargotec Corporation

Hiab GmbH

D-30851 Langenhagen · Tel. 0511/ 77 05-0 · Fax 77 05-1 32

hiab.langenhagen@hiab.com · www.hiab.de


&K H RAN-

2009

FÜR PROFIS

EBETECHNIK

ARBEITSBÜHNEN ❚ BAUMASCHINEN ❚ FLURFÖRDERZEUGE

HEBEMITTEL ❚ KRANE ❚ SPEZIALFAHRZEUGE ❚ ZUBEHÖR

kran-und-hebetechnik.de

Der neue K&H-Katalog

erscheint im Januar 2009.


NUTZ FAHRZEUGE

MANAGEMENT

INVESTITIONS-

PLANER


Überlegt

Darauf kommt es an:

D

46 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

INVESTIEREN

er Aufbau muss zur Transportaufgabe passen! Was

eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte, ist nicht

immer der Fall. Da werden beispielsweise in Kühlkoffer

Teppichrollen gefahren um die Auslastung zu verbessern.

Entsprechende Ladungssicherungsmöglichkeiten

sind nicht vorhanden, was für den Flottenbetreiber

teuer werden kann.

Vielfalt der Transport-Lösungen

macht Entscheidungen nicht immer leicht

Die Folgen der Finanzkrise haben die

Realwirtschaft erfasst. Als eine der ersten

Branchen haben das Spediteure und

Logistiker zu spüren bekommen.

Die Nachfrage nach Laderaum ist in den letzten

Wochen spürbar zurückgegangen. Dazu kommen

steigende Kraftstoffkosten und die gerade

beschlossene Mauterhöhung. Wer in diesen schwierigen

Zeiten erfolgreich im Transportgeschäft mitfahren will,

muss seine Kosten kontinuierlich im Auge behalten. Es

gilt Kostenfresser ausfindig zu machen und sie effektiv

auszuschalten. Das geht in vielen Fällen nur durch Investitionen

in den Fuhrpark.

In unserem vorliegenden Investitions-Planer haben wir

diesmal den Bereich Anhänger, Auflieger und Aufbauten


in den Mittelpunkt gerückt. Nicht ohne Grund: Genau

hier wird das Geld verdient! Die Anforderung an die „Payload-tragenden“

Einheiten sind vielseitig und von der

jeweiligen Auftragslage abhängig. Wir stellen aktuelle

Nutzfahrzeugtechnik im Bereich Anhänger, Auflieger und

Aufbauten vor. Einen Schwerpunkt nehmen dabei die

Curtainsider ein.

Vielfältige Transportlösungen

Gerade die letzte IAA Nutzfahrzeug in Hannover hat

die Vielfalt der Transport- und Aufbaulösungen eindrucksvoll

gezeigt. Die Hersteller bieten inzwischen für jede

erdenkliche Transportaufgabe entsprechende Fahrzeuge

und Aufbauten. Für das Gros der Transportaufgaben eignen

sich die gängigen Standardfahrzeuge, die in zahlreichen

Varianten gefertigt werden. Hier kommt es aufs

Detail an, soll sich eine Investition auszahlen. Angesichts

der Detailfülle den Überblick zu behalten, ist indes gar

nicht so einfach. Unser NFM-Investitions-Planer zeigt,

welche Investitionen sich auszahlen.

Dabei kommt es angesichts kurzfristiger Kontrakte

und dadurch häufig wechselnder Transportgüter vor

allem auf Flexibilität an. Wir zeigen, welche Aufbauten

wie flexibel sind. Neben Flexibilität spielen natürlich auch

die so genannten Life-Cycle-Costs eine entscheidende

Rolle. Um die so gering wie möglich zu halten, haben

sich Fahrzeug-Hersteller und Zulieferer einiges einfallen

lassen.

Betriebskosten senken

Das beginnt bei optimierten Bremsbelägen, deren

Standzeiten immer länger werden, führt über hermetisch

gekapselte Lager, die nicht selten ein Fahrzeugleben lang

halten und führt bis hin zu einer leichten Austauschbarkeit

von Verschleißteilen.

Zum Thema Life-Cycle-Costs gehören natürlich auch

die Reifen. Sie sind die Schnittstelle zwischen Fahrzeug

und Straße. Entsprechend sorgfältig sollten die passenden

und kraftstoffsparenden Pneus ausgewählt werden.

Reichlich Optimierungspotenzial bietet nach wie vor

das Thema Telematik. Viele Flotten-Manager nutzen die

vielfältigen Möglichkeiten des Telematikeinsatzes an Bord

von Nutzfahrzeugen. Die zeigen nicht nur auf, ob es

kostentreibende Defizite in der Fahrweise eines Fahrers

gibt, die Telematik hilft auch, die Auslastung nachhaltig

zu verbessern sowie Diebstähle zu erschweren. Letztere

entwickeln sich zunehmend zu einem gravierenden

Problem für die Transporteure.

PROZESSOPTIMIERUNG: Moderne Telematiksysteme

bieten vielfältige Möglichkeiten.

LOHNENDE INVESTITIONEN: Gerade im Bereich Ladungssicherung

sollten die verschiedenen Systeme miteinander

verglichen werden.

NFM Dezember 2008 47

Fotos: sk


FAST ALLES IST

MÖGLICH: Auch für

die Bahnverladung

sind spezielle Varianten

geeignet.

INVESTITIONS-PLANER


SCHLACHTROSS

im Güterverkehr

DER CURTAINSIDER

ist Allrounder für viele Transportsegmente

Er ist auf Europas Straßen das Standardfahrzeug

im Güterverkehr: der Curtainsider. Dank seiner

einfach bedienbaren Schiebegardinen lässt sich der

Trailer, Aufbau oder Anhänger besonders einfach

und damit wirtschaftlich be- und entladen. Dazu

kommt eine nicht unerhebliche Gewichtsersparnis,

die wiederum eine höhere Nutzlast erlaubt...


Die Hersteller

Ackermann Fahrzeugbau,

D-39387 Oschersleben,

✆ + 49 (0) 39 49/9 31-0, info@af-oc.de

Aluvan, The European Van Company GmbH

D-31089 Duingen,

✆ +49 (0) 51 85 602 69 65,

info@TheEuropeanVanCompany.de,

Burg NL-Pijnacker

Cardi, Industrie Rimorchi Verona

S.p.A. a Socio Unico, I-37139 Verona,

✆ +45 8 39 92 11, info@cardi.it

Dinkel, Karosserie-Fahrzeugbau GmbH,

D-97877 Wertheim,

✆ +49 (0) 93 42/96 40-0, info@kdinkel.com

Eggers Fahrzeugbau GmbH, D-28816 Stuhr

✆ +49 (0) 4 21/8 99 09-0,

efa@eggers-fahrzeugbau.de

Ewers Karosserie- und Fahrzeugbau,

D-59872 Meschede,

✆ +49 (0) 2 91/99 23-0,

info@ewers-online.de

Fliegl Fahrzeugbau GmbH, D-07819 Triptis,

✆ +49 (0) 3 64 82/8 30-0, triptis@fliegl.com

HRD-Trailer-Engineering GmbH,

D-49824 Emlichheim,

✆ +49 (0) 59 43/95 05-0,

zentrale@hrd-online.de

Humbaur GmbH, D-86368 Gersthofen,

✆ +49 (0) 8 21/2 49 29-0, info@humbaur.com

Fahrzeugbau Kempf GmbH,

D-56470 Bad Marienberg,

✆ +49 (0) 26 61/2 97-0, info@kempf.ag

Kögel Fahrzeugwerke GmbH,

D-89349 Burtenbach,

✆ +49 (0) 82 85/88-0, info@koegel.com

Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH,

D-49757 Werlte,

✆ +49 (0) 59 51/2 09-0, info.nfz@krone.de

LAG Trailers N.V., BE-3960 Bree,

✆ +32 89 46 91-11, sales@lag.be

M & V Trailer, D-09387 Jahnsdorf/Erzgebirge,

✆ +49(0)37296/931-500

Anhänger- und Fahrzeugbau

Meierling GmbH & Co. KG, D-58093 Hagen,

✆ +49 (0) 23 31/95 82-0, info@meierling.de

Meusburger Fahrzeugbau GmbH,

D-94535 Eging am See,

✆ +49 (0) 85 44/96 22-0, info@meusburger.ch

INVESTITIONS-PLANER

...Ein weiterer Vorteil ist die einfache und sichere Handhabung

der Schiebegardinen. Der Fahrer muss zum Auf- und Abplanen

nicht auf Leitern herumturnen, sondern kann die Gardinen vom

Boden aus entspannt zur Seite schieben. Drei entscheidende

Vorteile, die die Erfolgsgeschichte dieses vergleichsweise jungen

Aufbaukonzeptes in Gang gebracht haben.

GEFRAGTES

EXTRA:

Curtainsider

sind vielfach

mit Schiebeverdecken

ausgerüstet.

ÜBERZEUGENDES KONZEPT: Seine vielen

Vorteile haben den Curtainsider zum Allrounder

im Straßengüterverkehr gemacht.


Heute kommt in vielen Transportsegmenten

keiner mehr am Curtainsider

vorbei. Die spezifischen

Vorteile des Curtainsiders werden bei weitem

nicht nur in der schweren Klasse

genutzt. Das Aufbaukonzept mit den

Schiebeplanen hat sich in allen Gewichtsklassen

durchgesetzt und reicht vom

leichten Transporteraufbau bis hin zum

mit Schiebegardinen überplanten Schwertransporter.

Plane sichert keine Ladung

Zu den vielen Vorteilen, die dieses Aufbaukonzept

mit sich bringt, gibt es auch

einige Nachteile gegenüber Aufbauten

mit festen Seitenbegrenzungen wie etwa

einen klassischen Pritschenaufbau mit

seitlichen Bordwänden. Die Plane des

Curtainsiders taugt zumindest in ihrer

Standardausführung nicht zur Ladungssicherung.

Behördenseitig werden die Planen

als reiner Wetterschutz eingestuft.

Der Grund: Nach der DIN EN 12 642

(Fahrzeugaufbauten) und DIN EN 283

(Wechselbehälter) muss die seitliche Laderaumbegrenzung

in der Lage sein, 30 Prozent

der Nutzlast zu halten. Eine Plane ist

dazu nicht in der Lage. Weiterhin legt die

DIN EN 283 (Wechselbehälter) fest, dass

bei dieser Belastung die Plane an keiner

Stelle mehr als 30 cm ausbeulen darf, da

ansonsten die zulässige Fahrzeugbreite

erheblich überschritten werden kann. Sie

darf also während des Betriebes gar nicht

erst auftreten.

Zollverschluss möglich

Die DIN EN 12 642 (Fahrzeugaufbauten)

und DIN EN 283 (Wechselbehälter)

schreiben für Wechselbehälter mit seitlichem

Schiebeverdeck (Curtainsider)

außerdem vor, dass Einrichtungen zur

Ladungssicherung (Zurrpunkte) zwingend

erforderlich und zu verwenden sind.

Ebenfalls problematisch gestaltet sich

beim Curtainsider das Thema Zollverschluss.

Grund dafür sind die sehr hohen

Wir schaffen logistische Verbindungen.

Individuelle Planung und Konstruktion

direkt vom Hersteller – Made in Germany

www.butt.de

Typ BK - Mittelachsrampe

BUTT GmbH Tel.: +49(0)4435 9618-0

Zum Kuhberg 6–12 Fax: +49(0)4435 9618-15

D-26197 Großenkneten butt@butt.de, www.butt.de


Die Hersteller

Müller Mitteltal,

Karl-Müller GmbH & Co. KG Fahrzeugwerk,

D-072270 Baiersbronn-Mitteltal

✆ +49(0) 74 42/4 96-0,

info@mueller-mitteltal.de

Orten GmbH & Co. KG, Fahrzeugbau & -vertrieb,

D-54470 Bernkastel-Kues,

✆ +49 (0) 65 31/5 03-0, info@orten.com

Pacton BV, NL-7731 GV Ommen

✆ +31(0) 5 29/45 95 00,

b.hoeltermann@pacton-deutschland.de

Platal System- und Fahrzeugbau

Helmut Wiedenlübbert GmbH,

D-39624 Kakerbeck, Altmark,

✆ +49 (0) 39 081/9 09 80, info@platal.de

POMMIER GROSS Aluminium GmbH,

D-61197 Florstadt,

✆ +49 (0) 60 41/82 31-0,

zentrale@pommier-gross.de

Schutz Fahrzeugbau, D-27308 Kirchlinteln,

✆ +49 (0) 42 37/93 11-0,

info@schutz-fahrzeugbau.de

Schmitz Cargobull AG, D-48612 Horstmar,

✆ +49 (0) 25 58/81-0, info@cargobull.com

Schröder Fahrzeugtechnik GmbH,

D-26639 Wiesmoor,

✆ +49 (0) 49 44/3 08-0,

info@schroeder-fahrzeugtechnik.de

Wilhelm Schwarzmüller Gesellschaft m.b.H.

A-4785 Freinberg,

✆ +43 77 13/8 00-0,

office@schwarzmueller.com

Sommer Road Cargo Solutions GmbH & Co. KG,

D-33649 Bielefeld,

✆ +49(0) 5 21/45 98-0,

info@sommer-online.de

Spier GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG,

D-32839 Steinheim,

✆ +49 (0) 52 33/9 45-0, info@spier.de

Fahrzeugbau Karl Tang GmbH,

D-40721 Hilden,

✆ +49 (0) 2103/95 97-0, info@tang-gmbh.de

TSE GmbH & Co. KG, D-72365 Ratshausen,

✆ +49 (0) 74 27/92 33-0

Tirsan, D-47574 Goch,

✆ +49 (0) 28 23/97 21-0

Van Hool N.V.,

B-2500 Lier Koningshooikt,

✆ +32/3/4 20 20 20

INVESTITIONS-PLANER

Anforderungen des Zolls. Verschiedene

Hersteller haben inzwischen entsprechende

Lösungen entwickelt, die eine

Freigabe vom Zoll haben. Inzwischen

gibt es auch Zollverschlusslösungen für

Curtainsider mit Hubdach.

Plane, Rungen, Dach

Die verschiebbare Plane ist neben dem

Fahrgestell die zentrale Komponente

eines Curtainsiders. Sie ist beweglich in

einer Dachschiene geführt und wird auf

der Unterseite durch Spannverschlüsse

befestigt. Neben einfachen Planen, gibt

es mittlerweile verstärkte Planen, die Ladungssicherungsfunktionen

übernehmen.

Um die Gesamtkonstruktion eines

Curtainsiders zu versteifen und das Dach

zu stützen sind Rungen erforderlich. Sie

sind in Rungenschieblingen in einer

Schiene im Dachbaum abgestützt und

können unten am Außenrahmen arretiert

werden. Diese variabel einsetzbaren

Rungen stützen das Dach des Curtainsiders

und sorgen für eine Versteifung des

CURTAINSIDER MIT

COILMULDE:

Auch im Stahltransport

werden sie

genutzt.

Aufbaus. Verbaut werden sowohl Klapprungen

als auch durchgehende Rungen.

Die Klapprunge ist aus zwei Bauteilen

gefertigt, die durch ein Scharnier in einer

Höhe von ca. 80 cm oberhalb der Ladefläche

verbunden werden. Dieses Scharnier

ist durch einen Bolzen gesichert.

Zum Entriegeln der Runge wird der Bolzen

herausgezogen. Die Runge kann jetzt

nach außen geklappt und vom Fahrzeugboden

gelöst werden.

Um eine Beladung von oben per Kran

zu ermöglichen, werden Curtainsider

vielfach mit Schiebeverdecken ausgerüstet.

Auch hier haben sich verschiedene

Produkte und Konzepte am Markt etabliert.

Bekanntestes Produkt ist das Edscha-Verdeck.

Aber auch Systemanbieter

wie TSE bieten entsprechende Produkte.

Ladungssicherung inklusive

Es gibt spezielle Curtainsider, zum

Beispiel für die Getränke-Logistik, die

besonders stabil konstruiert sind. Sie verfügen

u. a. über eine steife Dachkonstruktion,

eine größere Anzahl durchgehender

Rungen, eine belastbarere Stirnwand,

einen extra stabilisierten Heckbereich, Palettenanschlagleisten,Aluminiumeinstecklatten

oder ein besonders festes Planensystem

als Ersatz für diese Einstecklatten.

Diese Fahrzeugaufbauten, hier besonders

die Seiten und die Dachkonstruktion,

sind in der Lage, die Kräfte, die von

der Ladung z. B. bei einer Kurvenfahrt

eingeleitet werden, aufzunehmen. Auf

diesen Fahrzeugen brauchen formschlüs-


sig verladene Güter nicht zusätzlich

gesichert werden. Der Curtainsider ist

ein Standardprodukt, das in zahlreichen

Variationen und Ausführungen gefertigt

wird. Es dürfte kaum einen Fahrzeugbau-

470

MULTIFUNKTIONELL

EINSETZBAR:

Curtainsider im Papiereinsatz.

GARDINE AUFSCHIEBEN

UND LADEN: Entscheidender

Vorteil beim Curtainsider

ist der freie Zugang zur

Ladefläche.

Cargobull

Finance

Ein Plus für jede Bilanz. Ob Mietkauf oder

Leasing – Cargobull Finance findet immer die

passende Lösung für Sie.

Fotos: Hersteller, sk

er geben, der keine Curtainsider fertigt.

Wir haben in unserer Herstellerübersicht,

die keinen Anspruch auf Vollständigkeit

erhebt, die wichtigsten Hersteller

zusammengefasst.

Die Hersteller

Van Eck Beesd BV, NL-4153 BV Beesd,

✆ +31(0) 3 45/68 6100

Wecon GmbH, D-59387 Ascheberg,

✆ +49 (0) 25 93/9 21-0, info@wecon.de

WEKA Fahrzeugbau GmbH,

D-33378 Rheda-Wiedenbrück,

✆ +49 (0) 52 42/59 09-0,

info@weka-fahrzeugbau.de

Wielton Vertragspartner,

Trans-Serv GmbH & Co. KG,

D-50226 Frechen,

✆ +49 (0) 22 34/9 67 89 25,

info@wielton.de

Wiese GmbH & Co. KG, D-32469 Petershagen,

✆ +49 (0) 57 04/17 99-0,

info@wiese-fahrzeugbau.de

Maßgeschneidert

Persönlich, flexibel und innovativ – mit einem

maßgeschneiderten Finanzierungskonzept für

Ihren neuen Trailer. www.cargobullfinance.com

Cargobull Finance GmbH just more. Infos unter: +49(0) 2558 81- 5555


Neue Wirtschaftlichkeit im

Frischdienst: Langendorf-

Flexliner für Frischware SDF.

Foto: Langendorf

Iso-Koffer mit zwei Etagen

KÜHL-LOGISTIK. Langendorf hat dem

Flexliner für Trockenfracht jetzt einen

Flexliner für Frischdienst (Flexliner SDF)

zur Seite gestellt. Damit ist nun auch der

kostensparende Doppelstock-Transport

von Waren möglich, die unterwegs eine

INVESTITIONS-PLANER

Langendorf: Doppelstock-Innenlader für den Frischdienst

Kühlung bis hinunter auf etwa 2 °C erfordern;

vorzugsweise Obst und Gemüse,

Molkereiprodukte und verpacktes Fleisch.

Der Langendorf-Flexliner SDR bietet

Platz für 53 Europaletten oder 87 Rollbehälter;

somit etwa 60 Prozent mehr Stell-

fläche als ein Standard-Trailer. Die Kosten

pro transportierte Palette sinken also spürbar;

etwa der Mautanteil sofort um 60 Prozent.

In ähnlicher Größenordnung sinken

die Treibstoffkosten.

Der Einsatz von Flexlinern senkt zudem

die Fuhrparkkosten. Zwei Flexliner ersetzen

drei Standard-Trailer einschließlich

Zugmaschine und Fahrer. Damit amortisiert

sich der höhere Anschaffungspreis

recht schnell. Langendorf hat errechnet,

dass sich durch die Kombination aus Kostenersparnis

und Mehrerlös (60 Prozent

mehr Ladung) der Auflieger in weniger als

24 Monaten amortisieren kann. In der Investitions-Güterindustrie

werden 48 Monate

als guter Payback-Zeitraum angesehen.

Auf 13.300 mm Ladelänge und 2460

mm Ladebreite ist im Oberdeck Platz für

33 Europaletten oder 54 Rollbehälter. Im

Unterdeck haben 20 Europaletten oder 33

Rollbehälter Platz. Die Ladehöhe beträgt in

beiden Decks 1810 mm. Unterbrechungen

der Kühlkette verhindern die isolierten

Heck-Portaltüren. Sie schließen bündig an

Ladebrücken von Kühlhäusern an. Be- und

Entladung geschehen über einen hydraulischen

Vertikallift von Dhollandia, Bär

oder MBB. Die lichte Durchfahrbreite von

2180 mm erlaubt flotten Warenumschlag.


Bei Flächenlast beträgt die Tragkraft

des Unterbodens 16.500 kg, die Punktbelastung

bis zu 850 kg/m 2 . Auf dem

Zwischenboden ist eine Flächenlast bis

20.000 kg zulässig; die Punktbelastung sollte

625 kg/m 2 nicht überschreiten.

Anzeige

Gekühlt wird im Langendorf-Flexliner

für Frischware nur der tatsächlich beladene

Raum. Bei Teilbeladung werden

passgenaue, dicht abschließende, 76 mm

starke Thermo-Trennwände direkt hinter

die Ladung platziert. Das Oberdeck wird

direkt vom Kühlaggregat gekühlt, das

Unterdeck durch zwei separate Zusatzverdampfer.

Diese Zusatzverdampfer sind

abschaltbar; etwa beim Transport von

Trockenfracht, für die keine Kühlung erforderlich

ist. Der Flexliner für Frischdienst

kann somit kostengünstig und auf einer

Tour für den Transport von Mischladung

eingesetzt werden.

Deutlliche Zeitersparnis

Kontrolle per Rückfahrkamera:

Die Firma

Scharfenberger hat ein

System entwickelt, das

die Steuerung der Ladebordwand

vom Fahrerhaus

aus ermöglicht.

LADEBORDWÄNDE. Es gibt Situationen, da wünscht man sich eine

Bedienung der Ladebordwand vom Fahrerhaus. Lästiges Ein- und

Aussteigen entfällt. Möglich wird das über eine neue Ladebordwand-

Steuerung, die die Firma Scharfenberger jetzt entwickelt hat.

Das patentierte, europaweit geschützte Scharfenberger-System ermöglicht

es, bei Fahrzeugen, auch bei Glieder- und Sattelzügen, die Ladebordwand

vom Fahrerhaus aus zu bedienen, ohne dass der Fahrer

mehrfach die Fahrerkabine zur Kontrolle und Betätigung der Ladebühne

verlassen muss, was zu einer großen Zeit- und Kraftstoffersparnis führt.

Zuerst visiert der Fahrer die Rampe oder Entladestelle exakt mit speziellen

Markierungen auf dem Bildschirm an. Dann steuert er das Fahrzeug

präzise innerhalb der vorgegebenen Markierung, bis die gewünschte

Position im Monitor erreicht ist. Schließlich hebt oder senkt er die Plattform

über das Steuerteil vom Fahrerhaus aus.

Alles für die Werkstatt

- Kalibrierungs- und Prüfgeräte

- Fahrtschreiber – Neu- und Austauschgeräte, Nachrüstsätze & Zubehör

- Beauftragung nach § 57b StVZO

- Produkt- und herstellerübergreifende Schulungen

für Fahrer und Werkstattpersonal

Und vieles mehr vom Generalimporteur für Stoneridge-Produkte.

IVEKA Automotive Technologies Schauz GmbH

Talweg 8 | 75417 Mühlacker-Lomersheim/Deutschland | Telefon +49 7041 9695-0

Telefax +49 7041 9695-55 | E-Mail info@IVEKA.de www.IVEKA.de

Foto: Scharfenberger

Unseren Werkstattkatalog

finden Sie unter

www.iveka.de


Foto: Ringfeder

KOMPONENTEN

Kupplungen

aus dem Baukasten

Es sind nicht immer die

großen Dinge, die das Leben

leichter machen. Manchmal sind

es Kleinigkeiten, die, wenn sie oft

angefragt und dann doch nicht

umgesetzt werden, zu viel Verdruss

und Unmut bei den Kunden

führen. Bei Ringfeder gehört Kundennähe

zur Unternehmensphilosophie.

Anregungen werden aufgegriffen

und umgesetzt. So zum

Beispiel in den neuen 40-mm-

Kupplungen. Sie sind untereinander

voll kompatibel, d. h. alle

Komponenten der verschiedenen

40-mm-Kupplungen sind untereinander

austauschbar. Ebenso

einfach entstehen aus den Grundtypen

4040 und 4045 die Versionen

mit pneumatischer Fernbedienung

(AM). Natürlich müssen

dann auch entsprechende Leitungen

und Schalter eingebaut werden.

Dies ist meist mit wenig

Aufwand verbunden. Das Baukastenprinzip

beschleunigt jegliche

Servicearbeiten, weil die Ersatzteilbeschaffung

schneller läuft und

auch das Nach- und/oder Aufrüsten

einfacher geworden ist.

Voll kompatibel:

Die neuen

40-mm-Kupplungen von Ringfeder.

56 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

Gelungene Symbiose: Die OpenBoxC+ verbindet die Funktionen eines

Schiebebügelsystems mit denen eines offenen Plattformtrailers.

Touren optimieren

Orten-Aufbausysteme sind multifunktional einsetzbar

AUFBAUTEN. Tourenoptimierung

beginnt mit einem wirtschaftlich optimierten

Transportmittel. Das bedingt

– neben geringen Lifecycle-Kosten –

vor allem multifunktionale Einsatzmög-

Überarbeitete Coilmulde

Foto: Orten

lichkeit, niedrige Sequence-Time und

hohen Bedienkomfort. Diese Vorgaben

erfüllen die Orten-Aufbauten Open-

BoxC+, Side-Liner, Safeserver und Topliner.

Die OpenBoxC+ bietet alle Funk-

CURTAINSIDER. Deutlich abgespeckt: So präsentiert sich der neue Coil

Liner Ultra von Krone. Der gewichtsoptimierte Sattelauflieger ist mit einem

Gesamtgewicht von ca. 7000 kg rund 200 kg leichter als der Standard-Krone-

Coil-Liner. Ermöglicht wurde diese Gewichtsreduzierung durch die Überarbeitung

der Coilmulde mit innovativen Querträgern. Gleichzeitig stehen erhöhte

Längsträger für eine verbesserte Stabilität. Die Coilmulde ist serienmäßig mit

vier Paar Rungentaschen und zwei Coil-Sicherungsstützen ausgerüstet; die

Seiten der Coilwanne sind komplett mit Schichtholz verkleidet. Zudem verfügt

der Schiebegardinen-Coilauflieger serienmäßig über den Multilockrahmen

sowie über zehn Paar Schwerlastzurr-Ringe im Bereich des Außenrahmens,

sodass die Ladung immer bestmöglich gesichert werden kann.


tionen eines Schiebebügelsystems und eines offenen Plattformtrailers

zugleich. Als Vollplanen-Aufbau wird – wie

bei einem Standard-Curtainsider – die gesamte Ladefläche

abgedeckt. Zum Be- oder Entladen zusammengeschoben,

gibt das Schiebebügelsystem die Ladung von allen Seiten

und ohne störende Aufbauteile frei.

In nur 20 Sekunden ist der Zugang zur Ladefläche des

Side-Liners auf der gesamten Aufbaulänge frei zugänglich,

während die Seitenwand, elektromotorisch gehoben, auf

dem Dach abgelegt ist. Für diesen Vorgang werden lediglich

ca. 520 mm seitlicher Verkehrsraum benötigt, andere

Schwenkwandaufbauten benötigen bis zu 1200 mm. Diese

geringe Auslenkung des Side-Liners ist vor allem in Innenstädten

ein wesentlicher Sicherheits-Vorteil.

Ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess ist praktizierte

Orten-Philosophie. In diesem Prozess hat der Full-

Range-Anbieter von der Mittelmosel sein Produktprogramm

hinsichtlich des Gewichts und der Langlebigkeit

erneut optimiert, so auch den SafeServer. Der Orten-Safe-

Server wird als Aufbau für Verteilerfahrzeuge, Hänger und

Sattelauflieger für bis zu 34 Europaletten gefertigt. Optionen

sind Ausführungen mit Schiebedach und Doppelstock-Beladung.

Multifunktional wird der SafeServer in der Ausführung

C+. Aufgebaut auf einem Sattelauflieger, ist dieses Fahrzeug

sowohl für den Transport palettierter Ware als auch

für Container geeignet. Es trägt somit dazu bei, die unternehmerische

Bandbreite zu erweitern und Leerfahrten

weiter zu reduzieren.

Foto: Krone

Mehr Nutzlast: Der neue Coil Liner Ultra ist

deutlich leichter als die Standardvariante.

Die perfekte Schiebeverdecklösung

Was?

SESAM steht für Lebhaftigkeit, Schnelligkeit und Aufgeschlossenheit.

SESAM ist die eleganteste Lösung

für Schiebeverdecke und Komplettbausätze auf dem

Markt.

Wie?

SESAM ist Meister der Standardisierung, der Modularität

und der Flexibilität. Wir bieten unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten

trotz der sehr geringen Anzahl

von Lagerteilen. Unser Einsteck-Aufbauprinzip macht

die Montage schneller, billiger und einfacher. SESAM-

Schiebeverdecke gestalten die Dinge übersichtlicher,

unkomplizierter und effi zienter.

Wer?

Sesam ist für Kunden, die wissen, was sie wollen. Für alle

kleinen und mittelgroßen Karosseriebauer, die Einfachheit

und Flexibilität bei Selbstbau-Bauteilen vom Komplettbausätze

schätzen. Für Unternehmen, die von der

neuesten Innovation in der Schiebeverdecktechnologie

profitieren wollen. Für Kunden, die eine schnelle

und korrekte Lieferung schätzen.

www.sesam.be

MEMBER OF VBG GROUP


TANKFAHRZEUGE. Das Fahrzeug ist

die Visitenkarte eines Transportunternehmens.

Das gilt auch für Tankfahrzeuge.

Um hier das Erscheinungsbild weiter zu

verbessern, bietet der Tankfahrzeugbauer

58 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

Verbesserte Förderleistungen: Durch die Weiterentwicklung der Schrader-T+A-Harnstoffmessanlagen

werden jetzt Förderleistungen von 150, 400, 600 und 800 l pro Minute angeboten.

Verbesserte Ausstattung

Lebensmitteltanker von Schrader-T+A jetzt in neuer Optik

LADEKRANE. Tirre Krantechnik überarbeitet aktuell seine

T-Kranreihe und wird seine Neuentwicklungen 2009 auf der

IFBA (Internationale Fachausstellung Bergen und Abschleppen)

in Kassel ausstellen. Die Carlifter, so nennt Tirre seine

T-Krane, richten sich vorwiegend an Bergungs- und Abschleppdienste.

Das Programm umfasst fünf Grundgeräte.

„An komplett überarbeiteten Modellen wird derzeit auch

gearbeitet“, erklärt Geschäftsführer Thomas Hanhardt. Er will

aber noch keine Einzelheiten nennen. Der Euro 181 T ist

mit 18,5 mt der leistungsstärkste Kran in dieser Klasse. Alle

Krane der Carlift-Reihe zeichnen sich durch ein Zahnstangenschwenkwerk

im wartungsfreien Vollölbad aus. Die Säulenund

Bolzenlagerung in verschleißfester, großdimensionierter

Rotgussausführung gewährt einen sicheren Betrieb. Hochfeste

Feinkornstähle und der Einsatz von hartverchromten

Hohlkolbenstangen in allen Zylindern führen zu einem vor-

Schrader-T+A seine Tanksattelanhänger aus

Edelstahl für den Transport von Lebensmitteln

jetzt auch serienmäßig in elektropolierter

Ausführung der Anbauteile an.

Das Elektropolieren der Anbauteile, wie

Schrank, Halter, Rohrleitungen etc. bietet

beste Optik und spart, obwohl zunächst

teurer, in der Summe Kosten wegen verbesserter

Fertigungsflüsse und eingesparter

Lackieraufwändungen. In Verbindung mit

dem modularen Schrank- und Stecksystem

für Anbauteile konnten dadurch bei Schrader-T+A

zudem die Durchlaufzeiten in der

Fertigung deutlich verkürzt werden.

Neuer Carlifter T-Kranreihe für Abschleppunternehmen

Foto: Schrader

bildlichen Leistungsgewicht bei jedem Krantyp. Alle Krane

sind quer zur Fahrtrichtung zusammenlegbar. Selbst der

große Euro 181 T misst nur 2290 mm Bauhöhe.

Equipment

für Berge-

und Abschleppfahrzeuge:

Tirre präsentiert

im nächsten

Jahr seine neue

T-Kranreihe.

Foto: Tirre


Eine weitere Neuerung aus dem Hause

Schrader-T+A sind Harnstoffmessanlagen

für AdBlue ® /Air1 und für Chemikalien.

Durch die Weiterentwicklung der Schrader-

T+A-Harnstoffmessanlagen werden jetzt

Förderleistungen von 150, 400, 600 und

800 l pro Minute angeboten. Einige dieser

Anlagen haben auch Zulassungen für

Natronlauge und andere chemische und

technische Flüssigkeiten. Gerade das Segment

der öffentlichen und privaten

AdBlue-Tankstellen hat in den letzten beiden

Jahren deutlich zugenommen – und

damit auch der Transport und die Verteilung

der entsprechenden Mengen über

geeignete Tankfahrzeuge. So erfolgt die

Verteilung an die jeweiligen (Groß-)Kunden

mit den spezifischen Aufliegern.

So oder so...

Anzeige

Philippe Legendre übernimmt

die Vertriebsleitung von Chereau.

Neuer Vertriebschef

UNTERNEHMEN. Philippe Legendre ist neuer Vertriebs- und Marketingleiter

des Kühlfahrzeugherstellers Chereau. Der Ingenieur ist Absolvent

des Illinois State Institute und Inhaber eines MBA Essec. Nach einer

dem internationalen Handel und der Markterschließung für die Firmen

Clextral, Secma und Diana Naturals gewidmeten Laufbahn schließt sich

Philippe Legendre dem Spezialisten für Kühlfahrzeuge an.

Philippe Legendre beabsichtigt im Rahmen seiner neuen Funktion, die

Orientierung am europäischen Markt für Kühlaufbauten zu privilegieren

und die Differenzierung der Marke Chereau auszubauen.

www.raumloesungen.de

Container · Raummodule · Hallensysteme

Foto: Chereau


Transporthöhe runter

Müller-Mitteltal stellt neues Transportkonzept vor

SPEZIALFAHRZEUGE. Der Transport schwerer Baumaschinen

scheitert oft weniger am Gewicht als an den Abmessungen

des Transportgutes. Der Anhänger-Spezialist Müller-Mitteltal präsentierte

deshalb auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover

ein neues Transportkonzept für schwere Radlader, Kettenbagger

und andere großvolumige Maschinen. Vorgestellt wurde

ein Überfahr-Tieflade-Auflieger mit vier Achsen und einer maximal

möglichen Nutzlast von 36,2 t bei 17,5 t Sattellast.

Schweres Gerät bleibt bei Straßen- und Tiefbaumaßnahmen

selten für einen längeren Zeitraum ungenutzt stehen. Dies gilt für

den eigenen Maschinenpark ebenso wie für angemietete Baumaschinen.

Ein wirtschaftlicher Transport ist aber nur dann realisier-

60 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

ZUBEHÖR. Es ist lästig, mühselig, mitunter schwergängig

und fast immer mit einem Verletzungsrisiko verbunden: Die

manuellen Verschlüsse an Containerchassis haben vor allem

in Sachen Bedienkomfort erhebliche Defizite. Abhilfe könnte

das neue Container-Quick-Lock schaffen, das vor zwei

Jahren zur IAA vorgestellt wurde. Nach weiterer, intensiver

Entwicklung und Testarbeit ist die halbautomatische Containerverriegelung

jetzt serienreif.

Die Funktion des Quick-Lock ist simpel. Wird ein Container

auf das Chassis gesetzt, rastet die Verriegelung durch Federkraft

automatisch ein. Soll sie wieder gelöst werden, geschieht

das per Lösehebel. Dank seiner kompakten Bauform

Keine Frage der Maschinenhöhe: Da (nicht nur) beim

Baumaschinentransport jeder Zentimeter Ladehöhe zählt...

bar, wenn die Transportmittel optimal darauf abgestimmt sind.

Müller-Mitteltal hat sich in jüngster Vergangenheit gerade auf

diesem Sektor ganz besonders engagiert und sein in vielen Jahrzehnten

erworbenes Know-how eingebracht. Nicht nur die beiden

Tieflade-Auflieger und -Anhänger TS 3 RM und T 4 RM ste-

Automatisch verriegeln Neuer Containerverschluss spart Zeit und Nerven

lässt sich eine Quick-Lock-Verriegelung auch wegklappbar

verbauen. Gerade in den Benelux-Staaten gibt es bereits

eine hohe Nachfrage nach den neuen und komfortablen

Containerverschlüssen. Chassishersteller wie D-Tec oder

Pacton bieten den neuen Verschluss bereits an. Mit den

großen Chassisherstellern wie Krone und Schmitz Cargobull

ist Patentmitinhaber Rony van Britsom bereits im

Gespräch. Der Belgier ist zuversichtlich, auch mit den deutschen

Herstellern ins Geschäft zu kommen. Nicht zuletzt

weil mit Mehrkosten von rund 150 bis 200 Euro pro Chassis

der Preis nicht nennenswert höher ist als bei manuellen

Verriegelungen.

Container aufsetzen

und automatisch

verriegeln: Der neue

Containerverschluss

Quick-Lock verriegelt beim

Aufsetzen automatisch.

Fotos: sk


Fotos: Müller-Mitteltal

...erhöhen die separaten Radmulden beim TS 4 RM die Nutzbarkeit

und damit die Wirtschaftlichkeit des Trailers deutlich.

hen für eine neue Transportära. Anlässlich der 62. IAA Nutzfahrzeuge

in Hannover konnten Interessierte vor allem den neuen

TS 4 RM mit einem Gewicht von 11,7 t genauer unter die Lupe

nehmen. Die Bezeichnung RM steht bei Müller-Mitteltal für Radmulde.

Der TS 4 RM ist deshalb z. B. ideal für den Transport gro-

Transportiert Ihr wichtigstes Gut: die Kosteneffizienz.

Geringste Life Cycle Costs, höchster Werterhalt: dank KRONE Qualität.

ßer Radlader geeignet. Mit dem Anhänger können unter Einhaltung

einer Gesamthöhe von 4 m große Radlader bis zu 3,50 m

Bauhöhe problemlos transportiert werden. Andererseits kann der

Kunde in Verbindung mit den ausziehbaren Abdeckungen innerhalb

kürzester Zeit eine durchgängige, stabile Ladefläche herstellen,

die selbst für einen Kettenbagger des Typs Cat 330 mit über

30 t Maschinengewicht die geeignete Basis bietet. Die Gesamtladefläche

des neuen TS 4 RM von über 9,70 m hält aber auch für

Straßenfertiger, für große Kaltfräsen oder für schwere Walzen

genug Platz bereit.

Für die Anhänger aus dem Mitteltal ist eine große Rampenvielfalt

lieferbar, die für jedes Einsatzgebiet die optimale Überfahrbarkeit

in Verbindung mit einem extrem flachen Auffahrwinkel

ermöglicht. Die Ladehöhe beträgt bei abgedeckten Radmulden

lediglich 800 mm bei 205/65R-17,5-Bereifung. Im Holzboden

versenkte, groß dimensionierte UVV-Zurr-Ringe sowie Zurrbügel

schräg im IPE-Außenrahmen dienen zur Ladungssicherung.

Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH • Tel.: +49 (0)5951 209-0 • info.nfz@krone.de www.krone-trailer.com


Pneumatischer Schnellwechsler

Air-Lifter von Göbel: Multiwechselsystem für den Kombiverkehr

WECHSELSYSTEME. Der Trend geht

zum großvolumigen Behälter. Das gilt

auch im Wechselbrückenverkehr. Um das

Aufnehmen und Absetzen unterschiedlicher

Wechselbehälter zu optimieren,

hat der Aufbauhersteller Fa. B. Göbel &

Sohn Fahrzeugbau eine neue Lösung entwickelt.

Das Unternehmen gehört zu den

anerkannten Spezialisten, wenn es um die

Aufnahmen unterschiedlicher Abstellhöhen

im Kombiverkehr geht. Waren bisher

die am häufigsten verbreiteten Wechsel-

62 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

AUFLIEGER. 3 m Innenhöhe, 100 m 3 Ladevolumen – der

Pritschensattel BIG ONE MEGA hat viel zu bieten. Der Volumensattel,

der auf der IAA 2008 seine Premiere feierte, hat

eine geprüfte Staplerachslast von 7 t. Das Leergewicht

beträgt ca. 6,9 t und das zul. Gesamtgewicht liegt bei 35

bzw. 39 t. Der BIG ONE MEGA umfasst eine Gesamtlänge

von 13.900 mm bei einer Gesamtbreite von 2550 mm.

Auch für den BIG ONE MEGA setzt Hersteller Humbaur ausschließlich

auf ausgesuchte Qualitätskomponenten von den

Achsen über die Rungen bis hin zum Hubdach. Das Hub-

behälter mit den Abstellhöhen von 1220/

1320 mm klar definiert, so etablieren sich

unterhalb dieser so genannten BDF-Norm

immer häufiger Zwischenhöhen. Dies

wiederum führt bei Kunden und Verkaufsberatern

zu Problemen, wenn es um

die Fahrgestellauswahl als auch um die

Bestimmung der passenden Reifen und

Radstände geht.

Besonders problematisch wird es, wenn

die so genannten XXL-Fahrzeuge, die für

die Automobilbranche mit 920/970 mm

Abstellhöhe und einem Koffereckmaß mit

3170 mm abgestellt sind, mit den Standardfahrzeugen

kombiniert werden müssen.

Wenn die Extreme so weit auseinander

liegen, bietet die Fa. Göbel aus

Aschaffenburg eine Vielzahl von Lösun-

gen an, die ein Höchstmaß an Flexibilität,

Sicherheit und Schnelligkeit gewährleisten.

Bestehende Systeme wurden bisher

Viel transportiert viel Humbaur präsentierte neue BIG-ONE-Variante

Neuer Pritschensattel im Megaformat:

Der BIG ONE MEGA feierte auf der IAA Premiere.

Foto: Humbaur

Anzeige

www.legalschwarzfahren.de

dach, Hesterberg Liftmaster, mit einem Gesamthub von

400 mm erweist sich als sehr bedienungsfreundlich, da es

mechanisch von einer Gasdruckfeder unterstützt wird. Die

Schiebeplane ist mit vertikalen und horizontalen Verstärkungsgurten

hinten und vorne spannbar; das Schiebeverdeck

lässt sich nach vorne hin öffnen. Diagonale Stahlseile

verstärken die Dachplane und verleihen ihr dadurch mehr

Stabilität.

Das hochwertige Fahrwerk des MEGA ist mit Achsen des

Typs SAF Intradisc-plus mit innenbelüfteten Scheibenbremsen

ausgestattet. Serienmäßig verwendet Humbaur Qualitätsreifen

der Größe 445/45 R 19,5. Der Korb für das Reserverad

ist versenkt zwischen den Längsträgern hinter dem

Achsaggregat angeordnet und von der Seite gut zugänglich.

Serienmäßig ist auch bei diesem Modell der BIG-ONE-

Familie eine elektronisch geregelte Bremsanlage mit

RSS/RSP-Stabilitätssystem verbaut.

Auf den im Tauchbad feuerverzinkten Rahmen gewährt

Humbaur zehn Jahre Garantie gegen Durchrostung. Extrem

stabil ist der Leiterrahmen des MEGA durch die durchgesteckten

Querträger, die Quertraversen sowie seine robusten

Torsionsrohre. Der Boden besteht aus 27 mm starken

Bodenplatten aus 20-fach verleimten, wasserfesten Mehrschichtplatten,

was ihn besonders stabil macht.


mit einfachen Hubschwingen, komplizierten

Hydraulik-Komponenten bzw. mit so

genannten mechanischen Adaptersystemen

ausgerüstet.

Nachteile dieser Anwendungen sind

nicht selten Leckagen, verbogene Kolbenstangen

oder gar ein mögliches Umkippen

beim Rangieren. Mit der von Göbel entwickelten

Bauart, dem so genannten Air-

Lifter, wird der komplette Hilfsrahmen mit

zwei Hubschwingenbälgen mittels der

bordeigenen Luftversorgung angehoben.

Das System hat eine Vielzahl von

Anwender überzeugt und sich einen festen

Platz unter den Multiwechselsystemen

erobert. Für alle Hersteller gibt es passende

Lösungen, wobei die Fa. Göbel stets

bemüht ist, alle Kundenwünsche umzusetzen.

Dies gilt sowohl für eine Vielzahl von

Modellen und Varianten aller Fahrgestellhersteller

wie auch die unterschiedlichen

Reifenwünsche der Kunden und

Air-Lifter von Göbel:

Bei dieser Lösung wird

der komplette Hilfsrahmen

mit zwei Hubschwingenbälgen

mittels

der bordeigenen Luftversorgung

angehoben.

Foto: Göbel

sonstige Anbauteile wie Tiefkupplung

bzw. Ladebordwände. Für alle gängigen

Behältergrößen, Sondergrößen und sämtliche

mögliche Abstellhöhen gibt es entsprechende

Lösungen.

Das Rad haben wir nicht neu erfunden,

aber das, was oben aufliegt.

Trailer System Engineering auf

höchstem Niveau. Als Systemlieferant

für Nutzfahrzeuge entwickeln wir

anspruchsvolle Aufbaulösungen und

innovative Systemkomponenten für

unbegrenzte Vielfalt und individuelle

schnelle Umsetzung aller Aufbauanforderungen.

In Europa weiß man das zu schätzen.

TSE: German Art of Engineering.

TSE GMBH & CO. KG · www.tse-trailersystems.de


Vollbeschäftigung für den Lkw

velsycon erweitert Combilift-Aufbau

AUFBAUTEN. Mit der Auswahl eines Fahrzeugs legen sich

Transportdienstleister oft auf ein eng begrenztes Spektrum an

Ladungsarten fest. So kommt es zu teuren Leerfahrten, obwohl

entlag einer bedienten Route weitere Transportaufträge möglich

wären. Ist man mit Containerequipment unterwegs, gestaltet

sich dabei unter anderem der Transport von Schüttgut problematisch,

weil die Ladung erst umgefüllt werden muss und der

Container dann systembedingt eine geringere Menge fassen

kann. Mehr Flexibilität im Transport ermöglicht der um eine

Funktion erweiterte Combilift-Aufbau des Delmenhorster Fahrzeugbauers

velsycon.

Mit dem Drei-in-einem-Gerät kann der Lkw als universeller

Ladungsträger, egal ob abgestützte Wechselpritsche, DIN-30722-

Behälter, 20’-Seecontainer oder DIN-30734-Wechselsilos eingesetzt

werden. Die auf dem Combilift basierende Transport-

Logistik fährt praktisch alle Systembehälter am Markt.

Durch die neu integrierte Aufnahme für 20’-Seecontainer

lassen sich nun auch Standardcontainer senkrecht aufstellen.

Dies erlaubt die einfache und optimale Befüllung von Seecontainern

mit Schüttgut und anderen losen Materialien. Den

Transportboxen sichert das zusätzliche Einsatzfeld Schüttgut

einen deutlich verbesserten Rundlauf. Der vollhydraulisch arbeitende

Wechselaufbau wird mithilfe eines Spreaders mit einem

20’-Seecontainer beladen, dessen Türen in Richtung Fahrerhaus

zeigen.

Der Combilift transportiert den leeren Seecontainer zur Beladestelle

und stellt ihn dort hochkant auf. Den beladenen Behälter

An der Maut vorfahren Wörmann: Mautfreie Trailer für den Gütertransport

64 NFM Dezember 2008

Mautfrei transportieren:

Der bayrische Anhänger-Fachbetrieb

Wörmann hat auch Mautkiller im Programm.

INVESTITIONS-PLANER

Foto: Wörmann

Aufrecht: Für die einfache Befüllung mit losen Gütern können

Seecontainer mit dem Combilift hochkant aufgestellt werden.

FAHRZEUGBAU. Der Maut ein Schnippchen schlagen! Der

bayrische Anhänger-Fachbetrieb Wörmann bietet im Rahmen

seines Vollsortiments an Pkw- und Lkw-Anhängern auch für den

Transport von mautfreien Frachten spezielle Speditionsanhänger

in verschiedenen Ausführungen an. Die Speditionstrailer sind

mit einem zul. GG von 5,45 t auf Zugmaschinen mit 7,5 t in

punkto Mautfreiheit optimiert.

Der EuroTrailer 50.61/258 wurde speziell für diese Gewichtsklasse

entwickelt und kann wahlweise mit einem Hamburger

Verdeckgestell, mit Plane und Spriegel in Curtainsider-Ausführung

oder einem Kofferaufbau geliefert werden.

Sowohl bei der Entwicklung der EuroTrailer- als auch bei der

FlatLiner-Reihe 55.61/248 in ein- und zweiachsigen Varianten

wurde laut Hersteller speziell auf durchgängige Leichtbauwei-


Rauf und gut: Der Combilift-Aufbau kann einfach

mittels Spreader beladen werden.

Fotos: velsycon

mit Gewichten von bis zu 30 t handhabt das Drei-ineinem-Gerät

ebenfalls problemlos.

Neben dieser neuen Einsatzmöglichkeit kann der Combilift

weiterhin die vielfältigen Aufgaben im Bereich der

Logistik für Wechselcontainer und Wechselsilos übernehmen,

in denen sein Ursprung liegt.

se geachtet, um bei einem reduzierten Anhängereigengewicht

eine maximale Zuladung zu realisieren.

Beispielsweise ist der Aufbau mit einem hohen Aluminium-Anteil

ausgeführt, die Bordwände bestehen

aus Alu-Hohlprofilen und zusätzlich sind die Längsträger

der Brücke in Stahlleichtbauweise gefertigt.

Wörmann bietet neben den Standardbaureihen

auch Sonderbauten für spezielle Anforderungen

an. Beispielsweise ist eine Sonderbauweise in Vollaluminiumausführung

mit Hoch- und Niederkupplung

lieferbar. So kann das Anhängereigengewicht

noch weiter minimiert und die Nutzlast nach oben

gebracht werden.

Pritschenaufbauten

Kofferaufbauten

Getränkefahrzeuge

Tieflader

Rollkran-Sattel

Zentralachsanhänger

Tiefladeanhänger

Hiab-Ladekrane

MULTILIFT-

Wechselsysteme

Spezialfahrzeuge

Ist Langlebigkeit

auch für Sie ein Thema?


Foto: Kiesling

KÜHLFAHRZEUGE

Leichte Trennwand

Auf das Detail kommt es

an! Das gilt auch in Kühlfahrzeugen.

Eine ganze Reihe innovativer

Detaillösungen hat der Kühlfahrzeughersteller

Kiesling in diesem

Jahr vorgestellt. Dazu gehört zum

einen die neue Trennwand Vario

Lite ® , die speziell für den Einsatz

in kleineren Aufbauten entwickelt

wurde. Hintergrund: In vielen

Innenstädten darf nur noch mit

Kühlfahrzeugen bis zu 3,5 t zul.

GG angeliefert werden, Probleme

bereitet hier oftmals die Nutzlast.

Notwendiges Zubehör muss

daher auch möglichst leicht sein.

Mit der Trennwand Vario Lite ® hat

Kiesling ein Produkt vorgestellt,

das gerade mal 50 kg auf die

Waage bringt (bisherige Systeme

ca. 100 kg). Zweite Neuentwicklung

ist eine Rollcontainer-Sicherung,

die einfacher als bisherige

Systeme Rollis im Aufbau sichert.

Ein einfaches Halteteil wird in eine

herkömmliche Ankerschiene eingehakt

und hält die Rollis.

Wirksam getrennt: Die neue

Trennwand Vario Lite ® , die speziell

für den Einsatz in kleineren Aufbauten

entwickelt wurde.

66 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

Eleganter Tanker: Das neue Tankwagendesign von Esterer. Foto: Esterer

Optimierte Tankwagensteuerung

Esterer erhält Innovationspreis für EASYCONTROL-Konzept

TANKFAHRZEUGE. Mit dem Innovationspreis

wurde die neue Tankwagensteuerung

EASYCONTROL des

Tore, Türen, Komponenten

Tankfahrzeugherstellers Esterer auf der

Fachmesse expo PetroTrans ausgezeichnet.

Mit dem System werden kom-

KOMPONENTEN. Rolltore, Flügeltüren, Komponenten: Der Systemanbieter

WIHAG ist vielseitig aufgestellt. Aufgrund seiner hohen Flexibilität mit Blick

auf die Kundenbedürfnisse hat sich das Unternehmen im europäischen Fahrzeugbau

etabliert. WIHAG ist nicht nur der größte europäische Anbieter von

Rolltoren im Nutzfahrzeugsektor, sondern fertigt auch entsprechend der

geforderten Normen EN 12642XL und VDI 2700 endlackierte Flügeltüren.

Zum Service des Unternehmens gehört u. a. die Fähigkeit, just-in-sequence

zu liefern. Die Türen werden sowohl in Sandwich- als auch in Aluminiumbauweise

gefertigt.

Im Bereich der Komponenten bietet WIHAG zwei Produktlinien. Die Produktlinie

Wechselsystem umfasst alle Stahlbauteile, die zur Produktion von Wechselbausystemen

benötigt werden. Dazu gehören Stützbeine, Verriegelungstraversen,

Containerverriegelungen, Eckbeschläge und Hubschwingen.

Die Produktlinie Chassis umfasst Bauteile, die zur Produktion von Chassis

benötigt werden. Hierzu gehören Unterlegkeile, Hemmschuhhalter, Ersatzradhebewinden,

Kotflügelhalter sowie weitere Produkte. Das Thema Qualität


plexe Bedienvorgänge automatisiert.

Die Bedienung des Tankfahrzeuges wird

vereinfacht, Fehlbedienungen werden

vermieden. Die herkömmlich in der

Anlagentechnik gestreute Anordnung

der Bedienelemente entfällt. An einer

zentralen Bedienoberfläche kann der

Anwender menügeführt alle Bedienvorgänge

steuern und überwachen.

Neben der neuen Steuerung hat

auch das ebenfalls neue Tankwagendesign

von Esterer viel Interesse bei

den Messebesuchern hervorgerufen.

Das Design eines Straßentankwagens

ist die Visitenkarte eines Mineralölunternehmens.

Eine unverwechselbare

Optik sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert.

Eine ausgeglichene Anordnung der

einzelnen Elemente eines Tankwagens

und die harmonische Integration von

technischen Bauteilen sind zentrale

Herausforderungen an das Design von

Straßentankwagen. Esterer hat unter

diesem Aspekt gemeinsam mit dem

renommierten Gestaltungsbüro Budde

Industrie Design ein zeitgemäßes und

funktionelles Design erarbeitet. Dabei

wurden bewährte Esterer-Merkmale aufgegriffen

und zeitgemäß optimiert.

Im neuen Esterer-Tankwagen verbinden

sich modernste Technik und höchste

Funktionalität zu einer neuen Einheit

mit ästhetischem Profil und ein Konzept,

das auch bei den Kunden Eindruck

hinterlassen wird. Ein technisches Konzept,

bei dem das Design der Funktion

folgt.

Vielseitiger

Systemanbieter:

Die Firma

WIHAG hat

sich mit ihrem

umfangreichen

Produktangebot

auch auf der

IAA präsentiert.

Foto: sk

steht bei allen WIHAG-Produkten im Mittelpunkt. WIHAG praktiziert ein

umfassendes Qualitäts-Management als eine Unternehmensstrategie, die

Kundenzufriedenheit in den Mittelpunkt aller Tätigkeiten im Unternehmen

stellt. Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung der Produkte für die Kunden.

Der Aufbau des QM-Systems entspricht den Anforderungen der ISO

9001:2000. Er wurde an den Kernprozessen ausgerichtet, um die Dokumentation

des QM-Systems so schlank wie möglich zu halten.

Anzeige


Isometall wird PolyPan

UNTERNEHMEN. Die Betriebsgruppe

„The European Van Company“

mit den Marken Aluvan,

PolyPan, PolyVan und JBL hat den

Niedersächsichen Paneelehersteller

Isometall übernommen. Isometall

stellt seit mehr als 15 Jahren in

Duingen in der Nähe von Hannover

Sandwich-Paneele mit Metalldeckschicht

her. Die Vorteile der

Stahldeckschicht auf PU-Schaum

werden hauptsächlich durch

Schmitz mit ihrer Ferroplast-Aktivität

promotet. Das Isometall-

Werk stellt auch Aufbauten für

den Verteilerverkehr her und hat

zudem die Möglichkeit, isolierte

Leiselaufboden mit geschweißtem

Aluminium zu liefern. Alle bestehenden

Aktivitäten in Duingen

und die bestehenden Arbeitsplätze

bleiben erhalten.

68 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

Foto: Gergen

AUFLIEGER. S.CS-Curtainsider-Varianten erweitern ihre Flexibilität

mit Trailer. Schmitz Cargobull hat nachgelegt! Nachdem

sich der S.CS MEGA mit VARIOS ® als Weiterentwicklung des

erfolgreichen FLEXOS ® durchgesetzt hat, wird die VARIOS ® -

Technologie jetzt auch bei den Trailer-Varianten PAPER und

COIL angeboten. Die Variabilität des Systems reduziert aufwändige

Fahrzeugwechsel, das Fahrzeug ist aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit

leicht zu handhaben und ist mit bis zu 100 m 3

Volumen einsetzbar.

Die Idee des S.CS MEGA mit VARIOS ® -TopTechnology: Durch

einen simplen, vom Fahrer einfach zu bedienenden Steckmechanismus

lässt sich die Höhe des Aufbaus am Heck und an

der Stirnwand in 50-mm-Abständen variieren. Damit deckt

Programmsteuerung

Absetz- und Abrollkipper von Gergen aus dem Saarland

ENTSORGUNGS-LOGISTIK. Der

Absetzkipper Typ Pegasus von Gergen

verfügt ab sofort über eine neuartige

Variabel in allen Segmenten Curtainsider von Schmitz Cargobull

Automatisierter Programmablauf:

Der Fahrer

wählt den Arbeitsmodus einfach

an und die Steuerung

führt den ausgewählten

Arbeitsgang automatisch aus.

Programmablaufsteuerung. Der Fahrer

wählt den Arbeitsmodus einfach an

und die Steuerung führt den ausge-

der VARIOS ® Sattelkupplungshöhen in einem Bereich zwischen

965 und 1150 mm ab. Die so genannte Dual-Ride-Height-

Luftfederung passt das Fahrniveau des Achsaggregates an die

Aufsattelhöhe an. Mit maximal 3 m Innenhöhe rollt der S.CS

MEGA mit VARIOS ® auf marktüblichen Reifen der Dimension

385/55R 22,5“. Die Bereifung überzeugt gegenüber der 19,5“-

Mega-Bereifung durch deutlich längere Laufleistung und niedrigere

Anschaffungskosten. Damit wird die Disposition flexibler.

Zusätzlich tragen die Standardreifen zu einer deutlichen Reduzierung

der laufenden Kosten bei. Dazu gehört auch der Einsatz

der 22,5“ großen Bremsscheibe mit höheren Sicherheitsreserven

und längerer Standzeit. Der S.CS MEGA mit VARIOS ® steht

seltener für Wartungsarbeiten in der Werkstatt.


wählten Arbeitsgang automatisch aus. In Verbindung mit

der einzigartigen Ladungssicherung für Absetzmulden

kann der Absetzkipper aber noch mehr. Die Einrichtung

sichert nicht nur den Container auf dem Fahrzeug, sie

unterstützt den Kippvorgang bzw. erweitert deren Optionen.

Mit dem Ausfahren der in die Bodengruppe integrierten

Gergen-Full-Pull-Einrichtung kann auf den herkömmlichen

Kipphaken, der starr auf der Drehwelle

gelagert ist, verzichtet werden. Der Schüttberg hinter dem

Fahrzeug kann damit höher aufgebracht werden. Durch

die stufenlose Hochkippmöglichkeit kann auch in andere

Container, Waggons und über Zäune hinweg entladen

werden. Nach dem Kippvorgang zieht der Gergen-Full-

Pull die Mulde in den Ladeschwerpunkt auf dem Fahrzeug

und verriegelt diese hydraulisch.

Durch die Verwendung von hochwertigen Materialien

und durch eine ausgeklügelte Bodengruppenkonstruktion

konnte das Gewicht beim Aufbau um rund zehn Prozent

reduziert werden. Wenn sich die Arme des Pegasus nach

oben bewegen, sieht man keine verchromten Zylinderstangen

mehr. Hier wurde man den hohen Anforderungen

des Absetzmuldeneinsatzes gerecht. Das Schlagwort heißt

CIC-Beschichtung – eine sehr effektive und gleichzeitig

wirtschaftliche Oberflächenveredelung für Zylinder. Mit

diesem Verfahren werden neue Maßstäbe bei der Härte,

Verschleißfestigkeit, Korrosions- und Temperaturbeständigkeit

der Zylinder gesetzt.

Variable Aufbauhöhe: Schmitz Cargobull

bietet die VARIOS ® -Technologie jetzt auch bei

den Trailer-Varianten PAPER und COIL an.

Foto: Schmitz Cargobull

Sind Ihre Fahrer fit?

LaSi-Seminare analog VDI 2700a

und CTU-Packrichtlinie.

Praxisnähe pur:

Was hält, was nicht?

Container auf dem ma-co-

Gelände in Hamburg bei

Kippversuchen.

Seminarveranstaltungen in Hamburg:

Köhlbranddeich 30 • 20457 Hamburg

Seminarveranstaltungen in Bremen:

Konsul-Smidt-Straße 11 • 28217 Bremen

info@ma-co.de oder www.ma-co.de

Ihr Ansprechpartner

Dirk Prive

(040)75 60 82 – 30

dirk.prive@ma-co.de

Seminare in Hamburg:

12. – 13.02.09 · 16. – 17.04.09

04. – 05.05.09 · 27. – 28.08.09

15. – 16.10.09 · 03. – 04.12.09

maritimes

competenzcentrum

HOLLAND

EXTENDING POSSIBILITIES

BROSHUIS B.V.

P.O. Box 468 Industrieweg 22 Tel +31 38 337 28 00

NL-8260 AL Kampen NL-8263 AD Kampen Fax +31 38 337 28 88

contact@broshuis.com www.broshuis.com


Leichtgewichtige Ladehilfen

Sörensen-Ladebordwände: Nutzlaststeigernde Details

LADEHILFEN. Die Ladebordwand gehört aufgrund ihres ständigen

Einsatzes zu den wichtigsten Komponenten eines Nutzfahrzeuges,

deren Bedeutung in Zeiten kontinuierlich steigender Effizienzanforderungen

weiter wächst. Aus diesem Grund haben

Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Ladebordwände bei der Firma

Sörensen Hydraulik GmbH höchste Priorität. Mit der Entwicklung

der patentierten X1-Technologie setzte der Ladebordwandhersteller

bereits vor mehr als zehn Jahren neue Maßstäbe im

Bereich der Zwei-Zylinder-Ladebordwände. Die X1-Technologie

stellt auch bei einseitiger Belastung das gleichmäßige Heben

und Senken der Plattform sicher. Durch die hohe Qualität der

industriell gefertigten Komponenten sowie die hohen Leistungsreserven

bietet die Firma Sörensen Hydraulik GmbH Zwei-Zylinder-Ladebordwände,

die auch bei vergleichbaren Vier-Zylinder-

Geräten hinsichtlich Stabilität und Belastbarkeit ihresgleichen

suchen. Statische Belastungstests mit mehr als der dreifachen

Belastung haben dies bewiesen. Die Vorteile liegen auf der Hand:

Durch die kompakte Bauweise werden Ausfallrisiken und somit

70 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

Foto: Sörensen

Nutzlast-Optimierer: Mit einem Eigengewicht ab 146 kg

bei einer Tragkraft von 600 kg gehören Sörensen-Ladebordwände

zu den leichtesten ihrer Klasse.

die Lebenskosten der Geräte erheblich gesenkt – die Wirtschaftlichkeit

steigt. Als „Nutzlast-Optimierer“ hat sich die Firma Sörensen

darüber hinaus die konsequente Reduktion des Eigengewich-

Nach allen Seiten offen Curtainsider-Aufbauten vom Leichtbauspezialisten Tang

VOLUMENTRANSPORTE. Der Curtainsider besitzt auch im

leichten Fahrzeugbau einen sehr hohen Stellenwert. Der Spezialist

für Leichtbaufahrzeuge und Aufbauten Tang hat das moderne

und effiziente Aufbausystem „Schiebeplane“ bereits vor Jahren

mit einer eigenen Konstruktion am Markt etabliert. Curtainsider-

Aufbauten der heutigen Generation sind mittlerweile für jede Art

und Gewichtsklasse von Nutzfahrzeugen und Anhängern geeignet

und vereinen gleich mehrere Vorteile in sich. Be- und Entladevorgänge

werden zeitlich auf ein Minimum reduziert. Der vertikale

und horizontale Spannmechanismus hält die Planenseitenteile

stets in Form, wodurch weniger Luftwiderstand entsteht und die

Schiebegardine light: Tang hat das moderne und effiziente

Aufbausystem „Schiebeplane“ bereits vor Jahren mit einer eigenen

Konstruktion am Markt etabliert.

Foto: Tang


tes der Ladebordwände zur Aufgabe gemacht, um ihren

Kunden einen optimalen Nutzlastgewinn zu bieten. Mit

einem Eigengewicht ab 146 kg bei einer Tragkraft von

600 kg bzw. 238 kg bei einer Tragkraft von 1000 kg inklusive

Unterfahrschutz gehören Sörensen-Ladebordwände

zu den leichtesten ihrer Klasse.

Mit der neuesten Weiterentwicklung steigert Sörensen

den Bedienkomfort von Ladebordwänden. Der herkömmliche

Bedienkasten beschert dem Fahrer aufgrund seiner

Position am Fahrgestell häufig Rückenbeschwerden und

ist zudem durch Umwelteinflüsse wie Schmutz und Spritzwasser

reparaturanfällig. Das neue Bedienpaneel der Firma

Sörensen kann dagegen am Aufbau montiert werden,

denn es ist nur 5 mm flach. Die verwendete Piezo-Technik

ist äußerst langlebig, wasserdicht und kann selbstverständlich

mit oder ohne Handschuhe bedient werden.

Die hohen Standards der Firma Sörensen hinsichtlich

Leistung, Effizienz und Wirtschaftlichkeit lassen sich

in allen Produktgruppen wiederfinden. Ob Van-Lift mit

600 kg Tragkraft, Standardladebordwand oder Falt- bzw.

Unterschiebelift von 750 bis 2500 kg – in jedem Segment

überzeugen Sörensen-Ladebordwände durch Qualität,

Stabilität und Funktionalität.

Sicht nach hinten frei bleibt. Zusätzlich wird ein dauerhaft

gepflegtes Erscheinungsbild erreicht. In Kombination

mit einem Schiebeverdeck steht der Aufbau

nach allen möglichen Beladeseiten offen. Mit dem

etablierten ULTRA-LIGHT-Aluminium-Aufbau setzt

Tang neue Maßstäbe im konventionellen Fahrzeugbau.

Durch die konsequente nutzlastoptimierte

Aufbauentwicklung und kompromisslose Wirtschaftlichkeit

hat Aluminium als Werkstoff bei Tang Fahrzeugbau

seinen festen Platz gefunden. Hintergründe

dieser Entwicklung sind vor allem der anhaltende

Trend zu mehr Nutzlast und der Zwang zum kostenoptimierten

Fuhrparkbetrieb. Von der Standardgröße

bis hin zum Volumenaufbau – kombiniert mit sinnvollem,

praktischen Zubehör – bietet dieser besonders

wertbeständige Aufbautyp den größtmöglichen

Zusatznutzen für jeden Unternehmer.

the the easy easy way way of heavy heavy load load

Vermietung Vermietung und Verkauf Verkauf von Spezialaufliegern

Spezialaufliegern

namhafter namhafter Hersteller Hersteller

www.heavytrailer.de

Zimmermann GmbH

Tankwagen, Silofahrzeuge,

Pumpen und Kompressoren, Spez. Werkstatt

O.ME.P.S.-Servicepartner

in Deutschland:

Fa. OTS GmbH

Nutzfahrzeugservice

Heinrich-Hertz-Straße 5

59423 Unna

Ansprechpartner:

Hr. Hartmann

Tel. 0 23 03/2 54 40-32

Fa. CEMEX Logistik GmbH

Siedlerweg

15562 Rüdersdorf (Berlin)

Ansprechpartner:

Hr. Pabel

Tel. 03 36 38/5 47 41

� Für alle Transportanforderungen

das richtige Silo

� Kurze Lieferzeiten

Silofahrzeuge

mit optimalem

Giselherstr. 1, 44319 Dortmund

Tel. +49 (0) 2 31-9 84 67 93

info@heavytrailer.de

PREIS-LEISTUNGS-

VERHÄLTNIS

von 22 m 3 bis 65 m 3 lieferbar

Zimmermann GmbH · Kesselbodenstraße 1 · 85391 Allershausen · E-Mail: info@betico.de

Telefon (0 81 66) 9 94 9193 · Telefax (0 81 66) 9 94 9195 · Mobil: (01 70) 8 67 13 10


Foto: Meyer

VERTEILERAUFBAUTEN

Integrierter

Wetterschutz

Rastlos fließen die Warenströme.

Unermüdlich läuft der

Verteilungsprozess riesiger Gütermengen

von Andockstation zu

Andockstation. Eine gewaltige

motorisierte Pipeline, gefüllt mit

allem, was wir brauchen, pumpt

die Warenflut „just in time“ selbst

in die entlegensten Winkel unseres

Landes. Tag und Nacht, rund um

die Uhr, bei jedem Wetter. Jede

noch so kleine Unterbrechung

dieser ausgeklügelten Logistik-

Kette wird sofort zum Störfall.

Deshalb hat das Karosseriewerk

Meyer seine Verteileraufbauten

weiter optimiert, um die störungsfreie

Warenverteilung auch bei

Schlechtwetterlagen zu gewährleisten.

Der Meyer-Wetterschutz

für Durchladezüge ist eine kostengünstige

und verblüffend einfache,

aber sehr sinnreiche und

wirkungsvolle Vorrichtung.

Vor Regen und Wind geschützt:

Meyer bietet seine Durchladezüge jetzt

mit einem speziellen Wetterschutz an.

72 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

Foto: Faymonville

Ladehöhe weiter nach unten

Faymonville stellt neue Euromax-Variante vor

SPEZIALFAHRZEUGE. Ein paar

Monate nach der Einführung des Euromax

offeriert Faymonville nun eine

Ausführung mit vier Achsen und tieferer

Ladefläche an.

Die Entwicklung des Euromax resultiert

aus dem Bedarf der Transportunternehmer,

die multifunktionelle

und gewichtsoptimierte Fahrzeuge su-

Sattel mit Hakenlift

Auf den Drei-

folgt jetzt der

Vier-Achser:

Mit dem N-4L-AX

stellt Faymonville

eine neue Variante

des kürzlich präsentierten

Euromax

vor.

chen. Mit dem Euro-N-4L-AX erweitert

Faymonville seine Palette.

Mit der identischen Ladeflächenlänge

von 9550 mm wie beim Drei-Achser,

bietet Faymonville nun ein leichtes

Fahrzeug mit einer Ladehöhe von

750 mm in beladenem Zustand an. Dieser

Semi-Tieflader ist mit zwei starren

Achsen sowie zwei Nachlaufachsen aus-

HAKENLIFTGERÄTE. Krampe stellte auf der IAA 2008 den neuen Volumen-Hakenliftanhänger

für Sattelauflieger vor. Der SHL 30 ist mit einem

Hyva-Hakengerät vom Typ 26-80 SK ausgerüstet. Die Knick-Schub-Ausführung

ermöglicht es Container von bis zu 8,50 m Länge problemlos

aufzunehmen und zu kippen. Eine weitere Neuerung ist der ausziehbare

Unterfahrschutz mit integrierten Rückleuchten, der es ermöglicht Container

von bis zu 9,50 m umzusetzen.

In Kombination von Containergrößen von bis zu 62,50 m 3 Volumen,

einem niedrigem Eigengewicht und dem zul. GG von 34 t, lässt sich

mit dem SHL 30 einiges bewegen. Der Sattelauflieger bietet sich damit

als Transporteinheit für schwere Volumengüter an. Krampe ist darüber

hinaus Spezialist für Halbrundmulden, speziell für den Einsatz hinter

Traktoren. Die Halfpipe gehört mittlerweile zum gewohnten Bild auf

Baustellen in ganz Europa.


WIESE

GmbH & Co. KG

Anzeige

gestattet und einer 205/65R17,5-Bereifung

versehen.

Den Euro-N-4L-AX gibt es in drei Ausführungen:

eine Ausführung mit, eine

ohne Verbreiterungen und eine Ausführung

mit Radmulden zwischen jeder

Achse jedoch ohne Verbreiterungen. Die

Grundausstattung ist mit der Originalausführung

mit drei Achsen identisch. Es gibt

für jede Ausführung zwei Rampenmodelle:

Auffahrrampen aus Aluminium oder

klappbare Federrampen. Der Auszug ist

derselbe wie beim Euro-N-3L-A und ermöglicht

so eine Beladung miteinem 40’-Container.

In enger Zusammenarbeit mit dem

hauseigenen Lieferanten konnte man die

Achskonstruktion abändern, wobei man

den Querschnitt des Chassis des Euro-N-

3L-A beibehalten und somit die Ladehöhe

um 110 mm verringern konnte.

FAHRZEUGBAU

& NUTZFAHRZEUGE

Nutzlaststarker

Schubbodentrailer:

Der K501 von Knapen

Trailers.

Foto: Knapen

Vielseitigkeit auf Rädern

TRAILER. Der sich verschärfende Wettbewerb und der wachsende

Kostendruck im Transportgewerbe zwingen die Unternehmen, Frachten,

Personal und Fuhrpark vernünftiger und effizienter einzuplanen. Wer

Leerfahrten vermeiden will, sollte mit seinem Transport-Equipment vielseitig

aufgestellt sein. Vielseitigkeit ist eines der zentralen Merkmale von

Schubbodenfahrzeugen. Der Schubbodenspezialist Knapen Trailers bietet

mit seinem K501 einen multifunktionalen Auflieger für den Transport

von Schütt- und Stückgut. Außer der horizontalen Be- und Entladung

von Schüttgut bietet der K501die Möglichkeit, Paletten oder Spanplatten

von der Seite zu laden. Hierfür steht eine 6,80 m große Türöffnung

zur Verfügung. Mit dem Schubboden lässt sich die Ladung einfach

nach vorne befördern. Dieser leichte und äußerst flexible Auflieger ist

in selbsttragender Bauart gefertigt, wodurch das Eigengewicht auf ein

absolutes Minimum reduziert wird. Deutschland ist für Knapen Trailers

das wichtigste Absatzgebiet des K501.

• • VERKAUF • • VERMIETUNG • • SERVICE

Wiese: Ihr starker Partner für Knapen-Schubbodenauflieger.

Verkauf/Vermietung/Service und Reparatur.

(ständig Vorratsfahrzeuge neu + gebraucht am Lager)

32469 Petershagen · Telefon: (0 57 04) 17 99-0 · Telefax: (0 57 04) 17 99-22 · www.wiese-fahrzeugbau.de


Foto: O.ME.P.S.

SILOFAHRZEUGE

Modifizierte

Silotrailer

Silo-Auflieger des italienischen

Herstellers O.ME.P.S. sind

auch auf Deutschlands Straßen

immer häufiger zu sehen. Hauptgründe

dafür dürften das gute

Preis-Leistungsverhältnis sowie

die ausgereifte Technik sein. Zur

IAA im September diesen Jahres

präsentierte der Hersteller zudem

einige Neuerungen. So wird die

Luftverteilerleitung jetzt standardmäßig

in Edelstahl ausgeführt.

Weitere Modifizierung ist eine

standardmäßig verzinkte Ausblasleitung,

die bei Lebensmittelausführung

in Edelstahl ausgeliefert

wird. Aus Edelstahl bestehen auch

die Schlauchrohrbehälter. In das

Fahrzeugheck wurde zudem ein

großer Staukasten integriert.

Die Fahrzeuge sind auch in ADR-

Ausführung lieferbar. O.ME.P.S.-

Vertriebspartner in Deutschland

ist die Firma Zimmermann in

Allershausen. Weitere Servicestützpunkte

befinden sich in Unna und

Berlin.

Silotechnik aus Italien: Die modernen

Silofahrzeuge von O.ME.P.S.

74 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

Konsequenter Achsausbau

Hanys investiert in neue Goldhofer-Linien

SPEZIALTRANSPORTE. „Schweres

muss nicht teuer sein“, propagiert der

tschechische Schwertransportspezialist

Hanys mit Hauptsitz in Prag. Damit

Schweres aber immer sicher beim Emp-

Saubere Transportkälte

Hanys setzt

konsequent auf

Goldhofer: Diesen

Transport eines

Druckbootes mit

einem Gewicht von

100 t realisierten

die Tschechen mit

THP/SL-Achslinien.

Foto: Hanys

fänger ankommt, setzt Hanys konsequent

auf Schwerlastachslinien von

Goldhofer. Derzeit erweitert das Unternehmen

seinen bestehenden Fuhrpark

um weitere acht Achslinien vom Typ

KÜHLVERKEHR. Im Rahmen eines umfangreichen Kundenforschungs-

und Entwicklungsprogramms hat Thermo King das patentierte kryogene

Kühlsystem Green CryoTech auf den Markt gebracht. In diesem neuen

System wird flüssiges Kohlendioxid (CO2) als Kühlmittel eingesetzt. Mit

der Umsetzung dieser Technologie in eine Palette marktfähiger Produkte

können unsere Kunden nun ihre Umweltbelastungen (z. B. in Form von

Geräuschbelastung, Emissionen und „ökologischem Fußabdruck“) reduzieren

und profitieren gleichzeitig von einer verbesserten Temperaturregelung.

Es wurden zwei neue kryogene Green-CryoTech-Systeme entwickelt: Das

CO2-Hybrid kann zur Steigerung der Abkühlleistung in dieselbetriebene

Lkw-Kühlsysteme integriert werden. Das ST-CR hingegen ist eine Lösung für

Lkw mit Einfach- und Mehrfachtemperaturbetrieb. Derzeit befindet sich

zudem ein neues Mehrfachtemperatur-Sattelaufliegersystem in Entwicklung.

Die CO2-Technologie von Thermo King ist nicht die einzige kryogene Lösung

auf dem Markt. Sie unterscheidet sich von anderen Lösungen durch ein System,

das sowohl für einen Luftstrom in den Laderaum sorgt (dies ist für Frischwaren

unerlässlich) als auch das Kühlmittel aus dem Laderaum absaugt. Im


THP/SL, um für die Herausforderungen der

Zukunft gewappnet zu sein.

Hanys wurde im Jahr 1991 gegründet

und konzentrierte sich zu Beginn der Tätigkeit

auf die Vermietung von Mobilkranen.

Mit den wachsenden Kundenanforderungen

kam schon bald der Einstieg in den Schwertransportsektor,

den das Unternehmen in

der Klasse bis 500 t weltweit bedient. Hier

Anzeige

www.legalschwarzfahren.de

setzt Hanys von Anfang an ausschließlich

auf Produkte von Goldhofer. Zu den bereits

31 bestehenden Schwerlastachslinien vom

Typ THP/SL orderte der stark wachsende

Transportspezialist nun weitere acht Schwerlastachslinien

bei der Goldhofer AG. „Unser

wichtigstes Ziel ist, es unsere Kunden zu be-

geistern. Das können wir über ein starkes

Team an Spezialisten. Deshalb setzen wir

konsequent auf Goldhofer, denn mit Goldhofer-Produkten

bekommen wir die Kombination

aus großer Flexibilität und höchster

Sicherheit. Genau das brauchen wir für

unseren Erfolg“, sagt der Firmengründer

und Geschäftsführer Rostislav Hanys.

Der Erfolg gibt dem Unternehmen Recht.

Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage

hat Hanys mittlerweile Niederlassungen in

Pilsen, Liberec, Hradec Kralove, Brünn und

Ostrava gegründet. Nicht nur organisch,

sondern auch bei der Qualität wächst

Hanys. Das Unternehmen führt gerade ein

Qualitäts-Management nach ISO 9001 ein.

„Für uns ist es natürlich toll, wenn sich einer

der führenden Schwerlastspezialisten in

Tschechien so konsequent zu Goldhofer

bekennt“, freut sich Stefan Fuchs, Vorstandsvorsitzender

der Goldhofer AG. „Das

große Vertrauen von Kunden wie Hanys

spornt uns jeden Tag aufs Neue an.“

Mit CO2 kühlen:

Thermo King hat sein

patentiertes kryogenes

Kühlsystem Green

CryoTech auf den

Markt gebracht.

Foto: Thermo King

Gegensatz zu anderen Systemen, bei denen flüssiges Kühlmittel direkt in den Laderaum

eingespritzt wird, gelangt bei den Green-CryoTech-Geräten von Thermo King

kein CO2 in den Laderaum. Dies ist in punkto Gesundheit und Sicherheit ein wesentlicher

Vorteil. Thermo King hat immer die Anforderungen seiner Endkunden im Blick,

und entsprechend wurden in dem neuen kryogenen Kühlsystem weniger bewegliche

Teile verbaut als in herkömmlichen Systemen.

LongLightSolution

Voll-LED

Beleuchtung

am Trailer

E1 - Zulassung

serienmäßige integrierte

Anhängererkennung und

Leuchtenausfallkontrolle

Nachrüstbar für alle Trailer

für 12/24 Volt zugelassen

Kostenreduzierung durch

Einzelfunktionsleuchten

geringe Korrosion durch

Voll-LED Technik

Schloßstraße 14

D-89079 Ulm/Donau

www.KOMPLED.de

NUTZ FAHRZEUGE

MANAGEMENT

ONLINE

www.nfm-verlag.de

Neu im PolyPan-Programm

…die Isometall-

Stahldeckschicht-Paneele

The European Van Company GmbH

Tel + 49 (0) 51 85 602 69 65

www.TheEuropeanVanCompany.eu


76 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

DIENSTLEISTUNGEN Wechsel-Kennzeichen

Mit umfassendem Service aus einer Hand für den Nfz-Sektor hat sich die cargo FITTT GmbH & Co. KG

im Bereich des Nutzfahrzeugservices etabliert. Was als reiner Reparaturservice für Fuhrparks begann,

entwickelte sich zu einem Unternehmen mit einem breiten Produkt- und Dienstleistungsangebot.

Einer von 500: Das Rebranding der

ehemaligen Thiel-Fahrzeuge durch cargo FITTT gehört zu

den typischen Dienstleistungsangeboten der Fröndenberger.

Von der Reparatur von Wechselaufbauten über die

Lieferung der Ersatzteile bis hin zum kompletten

Rebranding eines Fuhrparks übernimmt cargo FITTT

alle Serviceleistungen. Die nach eigenen Angaben Nummer

eins im Rebranding bietet mit ihren 14 Lackierwerkstätten

deutschlandweit kompetente Partner.

cargo FITTT ist mit 25 Servicemobilen vor Ort im

Einsatz. Auch international setzt sich cargo FITTT immer

weiter durch und ist mit Servicepunkten bereits in Österreich,

der Schweiz, Großbritannien, Polen, Tschechien und

Ungarn vertreten.

Weitreichendes Rebranding

Die Umfirmierung eines Unternehmens ist stets mit

einer aufwändigen Umgestaltung des Markenauftritts verbunden.

Dies gilt insbesondere, wenn ein kompletter Konzern

einen neuen Namen erhält, wie etwa die ehemalige

Thiel Logistik AG aus Grevenmacher/Luxemburg. Mit

Logwin tragen alle angeschlossenen Unternehmen zum


Wartungsarbeiten:

Gerade im

Verkehr der

Wechselbrücken

sichern kontinuierlicheServicearbeiten

die Nutzung

der flexiblen

Aufbauten.

Fotos: cargo FITTT

Kompetente Mannschaft: Die cargo-FITTT-

Mitarbeiter widmen sich in ihren Arbeitsbereichen

einem breiten Wartungs- und Servicespektrum im

Nutzfahrzeugsegment.

ersten Mal in der Geschichte der Logistik-Gruppe einen

gemeinsamen Namen als Teil ihrer Firmierung.

Rebranding für Logwin

Das Auftragsvolumen für cargo FITTT umfasst neben

dem Lackieren und Beschriften der Fahrzeuge auch die Neugestaltung

der Geländebeschriftung der in- und ausländischen

Standorte. In Deutschland erhielten schon 120

Logwin-Standorte von cargo FITTT neue Beschilderungen

mit dem blau-grünen Logo, wie etwa Wegweiser, Türschilder

und Hallenbeschilderungen. Zum bisherigen Zeitpunkt

wurden 500 Einheiten der Logwin-Flotte wie Verteilerfahrzeuge,

Zugmaschinen oder Wechselaufbauten, mit

dem neuen Logo versehen. Damit hat cargo FITTT bereits

98 Prozent aller in seinen Aufgabenbereich fallenden Arbeiten

erfüllt.

Darauf kommt es an!

in breites Produkt- und Dienstleistungs-

E spektrum aus einer Hand sorgt auch im

Aufbau- und Anhängerbereich für

kurze und damit wirtschaftliche

Wartungs- und Reparaturzeiten.

Hamburg: Telefon (0 40) 78 87 79 85

Telefax (0 40) 78 87 79 86

Einbeck/Naensen: Telefon (0 55 63) 96 09 01

Telefax (0 55 63) 96 09 02

Vermietung und Verkauf T. Ryll GmbH

➡ SZM auch ➡ Kühlauflieger

mit Kipphydraulik ➡ Kippauflieger

➡ Mega-SZM ➡ 7,5-t-Lkw

➡ Planenauflieger/Mega ➡ Kastenwagen usw.

SEILE

ANSCHLAGSEILE

ANSCHLAGKETTEN

HEBEBÄNDER – RUNDSCHLINGEN

ZUBEHÖR – LASTAUFNAHMEMITTEL

LADUNGSSICHERUNGEN

GEORGZOPF GmbH+Co

Wehrstraße 10 | 32549 Bad Oeynhausen | Postfach 10 13 55 | 32513 Bad Oeynhausen

Telefon 0 57 31/53 05-0 | Telefax 0 57 31/53 05-40 | e-mail: info@zopf.de

www.zopf.de

Hier könnte auch Ihre

Anzeige stehen!

INTERESSE?

Telefon (0 47 61) 99 47-0

Telefax (0 47 61) 99 47-23

Auch im PolyPan-Programm

GFK-Teile im

Handverfahren

The European Van Company GmbH

Tel + 49 (0) 51 85 602 69 65

www.TheEuropeanVanCompany.eu


INVESTITIONS-PLANER

Oberflächen-

VERBINDUNGEN

IN DEN LETZTEN

JAHREN DEUTLICHE

MARKTANTEILE

HINZUGEWONNEN:

Neben klassischen

Lackierverfahren ist im

Trailerbau jetzt auch

die Feuerverzinkung

großserientauglich.


Die Oberflächenveredelung befindet sich im Wandel.

Zählte Feuerverzinkung vor Jahren noch zu den handwerklich

aufwändigen Verfahren, Metalloberflächen vor Korrosion

zu schützen, so haben technologische Fortschritte bei der

Bauteil-Konstruktion und bei den Prozessabläufen der Fertigung...

VOIGT & SCHWEITZER

realisiert industrielle

Feuerverzinkung

...zu einer weiteren Verbreiterung der soliden Oberflächenveredelung

geführt. NutzFahrzeuge-Management hat sich mit Voigt-&-

Schweitzer-Prokurist und Vertriebsfachmann Michael

Rahlke über die Fortschritte und eine breitere

Vermarktung des Feuerverzinkens unterhalten.


Das Nützliche mit dem Wirtschaftlichen verbinden – und

das durchaus sprichwörtlich. Dieses Kunststück ist vor

wenigen Jahren den Verantwortlichen und Mitarbeitern

des Gelsenkirchener Unternehmens Wirtz GmbH & Co. KG

gelungen, als man gemeinsam mit einem großen deutschen Trailerhersteller

über die „flächendeckende“ Feuerverzinkung der

Fahrgestelle und ausgesuchter Bauteile am Fahrzeug nachdachte.

Eigentlich war zu dieser Zeit die KTL-Anlage für einen soliden Kor-

EIN LETZTER BLICK: Nach Durchlaufen der Feuerverzinkung

erfolgen vor dem Versand die abschließenden Arbeitsschritte

der Qualitätssicherung.

80 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

rosionsschutz der Trailer und Anhänger fest eingeplant, als der

persönliche Kontakt der Inhaber bzw. Geschäftsführer untereinander

kurzfristig die Alternative aus Gelsenkirchen ins Spiel

brachte.

Neues Fügeverfahren und neuer Oberflächenschutz

Recht schnell wurde damaligen Zeugen zufolge deutlich,

dass auch die geplante Umstellung der Fahrgestellfertigung auf

Bolztechnik anstelle des bisherigen Schweißverfahrens der

„neuen“ Oberflächenveredelung mittels Feuerverzinkung zugute

kommen würde.

Der Hintergrund: Die notwendige Montage von weiteren Baugruppen

und Komponenten an den bereits lackierten Rahmen

führt fast zwangsläufig zu einer Verletzung der Lackoberfläche.

Die Grundlage einer soliden Korrosion und damit auch die

zukünftige Reparatur defekter Stellen ist gelegt. Anders die (Feuer-)

Verzinkung: Hier werden mögliche Verletzungen der behandelten

Oberfläche bis zu einer bestimmten Größe auch über lange Jahre

durch elektrochemische Prozesse zwischen dem Metall des Fahrzeugrahmens

und der Oberflächenveredelung „geheilt“.

Für Michael Rahlke, Prokurist und Leiter Vertrieb & Marketing

bei der Voigt & Schweitzer Markenverbund-Holding, zeigt

die beschriebene Begebenheit einmal mehr, welchen Wandel

nicht nur die Branche, sondern in besonderer Weise auch die

beteiligten Unternehmen durchlaufen haben. Zählte die Oberflächenveredelung

mittels Feuerverzinken vor Jahren noch zu den


anspruchsvollen handwerklichen Tätigkeiten, so bietet

sich das Korrosionsschutzverfahren inzwischen auch für

industrielle Abläufe und damit auch für deutlich höhere

Stückzahlen an. Dazu erläutert Rahlke: „Keine Frage,

den nicht immer ganz einfachen Wandel in der Branche

konnten wir insbesondere auch durch eine gemeinsame,

partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den entsprechenden

Vertretern der Fahrzeugindustrie bewerkstelligen. Beide

Seiten konnten von der Umstellung profitieren. Wir

haben den Konstrukteuren beispielsweise neue Möglichkeiten

des Korrosionsschutzes aufzeigen können, während

die Fahrzeugindustrie ihr Know-how bei der Planung und

Umsetzung industrieller Fertigungsabläufe in das Vorhaben

einbringen konnte.“

One-Stop-Shopping

MICHAEL

RAHLKE, Prokurist

und Leiter

Vertrieb & Marketing

bei der Voigt

& Schweitzer

Markenverbund-

Holding: „Feuerverzinken

hat das

Potenzial, zukünftig

noch weitere

Marktbereiche zu

erschließen.“

GRUNDLAGE EINES SOLIDEN KORROSIONS-

SCHUTZES: Die zu schützenden Teile werden im Haus

für die anstehende Oberflächenveredelung vorbereitet.

Ohnehin liegt das Erschließen neuer Märkte und Einsatzgebiete

dem Prokuristen besonders am Herzen. Konsequent

ergänzt werden diese Perspektiven beispielsweise

auch durch einen stärkeren Servicegedanken. Stichwort:

One-Stop-Shop. Den kontinuierlich voranschreitenden

Ausbau der Fertigungskapazitäten in Gelsenkirchen verbindet

Michael Rahlke so mit einer Qualitätsüberwachung

durch eine Materialprüfung für den Kunden sowie der

Erarbeitung eines maßgeschneiderten Logistik-Konzeptes

– schließlich ist die Oberflächenveredelung ein Teil des

Riedheimer Straße 34 • 89129 Langenau

Tel.: (0 73 45) 96 14-0 • Fax: (0 73 45) 96 14-69

E-Mail: lifi@lindner-fischer.com • www.lindner-fischer.com

Deutsche Qualität – zuverlässig– leistungsstark

Mineralöltransportfahrzeuge, Baustellenbetankungsfahrzeuge, Entsorgungsfahrzeuge, Saugfahrzeuge,

Bitumenfahrzeuge, Ersatzteile, Reparatur und Serviceleistungen für Tank- und Silofahrzeuge u.v.m.

Niederlassungen:

16356 Seefeld, Gewerbeparkstraße 10, Telefon (03 33 98) 8 55 23

29683 Fallingbostel, Bockhorner Weg 4, Telefon (0 51 62) 9 81 90

The Twin Deck Specialist

Van Eck Beesd BV T +31 (0)345 - 686 100 www.vaneckgroup.nl

X

Hier könnte Ihre

Anzeige stehen

Info-Hotline

(0 47 61) 99 47-0

Auch im PolyPan-Programm

Tür-Paneelen

The European Van Company GmbH

Tel + 49 (0) 51 85 602 69 65

www.TheEuropeanVanCompany.eu


LOGISTIK INKLUSIVE: Über ein hauseigenes System kann

den Kunden ein maßgeschneidertes Transportkonzept für die

zu verzinkenden Teile angeboten werden.

82 NFM Dezember 2008

DAS ENDPRODUKT:

Nach dem Verbleiben

im Verzinkungskessel

sind die entsprechenden

Bauteile praktisch dauerhaft

vor Korrosion

geschützt.

RUNDUMSCHUTZ: Trotz nachfolgender Fügeverfahren mit

kleineren Oberflächenverletzungen entsteht bei den jeweiligen

Einzelteilen kein Rost.

INVESTITIONS-PLANER

Foto: Voigt & Schweitzer

gesamten Fertigungsablaufes innerhalb der jeweiligen

Unternehmen. So werden an einem Ort beispielsweise

Beschaffung, Bohren, Polieren und Schweißen, Lagerung,

Kommissionierung, Verpackung, Lieferung und Transport

zusammengefasst. So ist die Wirtz GmbH & Co. KG in

Gelsenkirchen als eines von 29 Unternehmen unter

dem Dach der Voigt & Schweitzer Markenverbund-Holding

ein ausgewiesener Fachbetrieb für Holzverpackungen,

was vor allen Dingen für Überseetransporte von

großer Bedeutung ist.

Der Logistik-Spezialist SENiT

Unterstützt werden die jeweiligen Standorte dabei vom

Unternehmen SENiT. Möchte ein Kunde in den Genuss

des Logistik-Konzeptes kommen, ruft er den Ansprechpartner

aus seinem Postleitzahlgebiet an. Dieser sorgt mit

einem der der Holding angeschlossenen Lkw für eine

Abholung der Ware zum vereinbarten Zeitpunkt – in der

Regel innerhalb einer Frist von 24 Stunden. Nach der Verzinkung

bzw. der Beschichtung der Ware wird das Transportgut

dann dorthin gebracht, wo der Kunde es braucht,

also nicht unbedingt zu ihm in den Betrieb, sondern vielleicht

auf eine Baustelle oder direkt zum Auftraggeber des

Kunden. Die Lieferzeit beträgt dabei nach Angaben von

Michael Rahlke 48 Stunden nach Anlieferung im Werk.

Gleichzeitig garantiert man „größtmögliche Qualität, Flexibilität

und Zuverlässigkeit“.

Drei Veredelungsverfahren

Die genannten 29 Standorte der Voigt & Schweitzer

Markenverbund-Holding GmbH & Co. KG gliedern

sich unter einer gemeinsamen Geschäftsführung und

so genannten Fachbereichsleitern mit entsprechenden

Geschäftsführern in die Bereiche Ost, Süd und West.

Die Gesamterlöse der Gruppe betrugen in 2007 exakt

193.626,44 Euro, worin sich teilweise auch ein über

einen gewissen Zeitraum stark erhöhter Rohstoffpreis für

Zink widerspiegelt. Annährend 1200 Mitarbeiter widmeten

sich im Markenverbund dem Verzinken, (Pulver-)-

Beschichten und logistischen Dienstleistungen. Zentrales

Management-Konzept ist das „SystemZINQ“, unter dem

alle betrieblichen Abläufe angesiedelt sind.

Zu den Produkten der VSMH-Gruppe zählen insbesondere

Durozinq (klassisches Feuerverzinken), Colorzinq

(Feuerverzinken mit späterem Farbauftrag, beispielsweise

Pulverbeschichten) und Microzinq (besonders dünne

Veredelungsschichten, beispielsweise für die Automobilindustrie).


Hohe Recyclingquote

Doch nicht allein neue Bereiche oder Einsatzmöglichkeiten

von Zink begeistern Michael Rahlke. Bildet die Oberflächenbehandlung

von neuen Produkten den Arbeitsschwerpunkt

in Gelsenkirchen und weiteren 28 Betrieben von

Voigt & Schweitzer, so erreichen dennoch irgendwann einmal

Leitplanken, Weinbergpfähle oder Gitterroste das Ende

ihrer Nutzungsdauer. Jetzt kommt die Wiedergewinnung

des Rohstoffes zum Zuge. Nicht ohne Stolz verweist der

Vertriebsfachmann darauf, dass derzeit rund 30 Prozent

des Zinkbedarfs durch recyceltes Zink gedeckt werden

– ohne Verlust der chemischen Eigenschaften. fh

NUTZ FAHRZEUGE

MANAGEMENT

ONLINE

www.nfm-verlag.de

Für weitere Informationen:

www.goldhofer.de

Darauf kommt es an!

in umfassender Korrosionsschutz verbessert über

E reduzierte Wartungskosten auch die Life-cycle-costs

von Fahrzeugen. Durch die Fähigkeit einer Feuerverzinkung,

Verletzungen der Metalloberfläche über

elektrochemische Prozesse auszugleichen, kann

so eine Reparatur betroffener Teile vermieden

werden. Das wiederum zahlt sich für

Flottenbetreiber aus.


Zukunftsorientierte Systemlösungen für Spezialisten

Heitling Fahrzeugbau setzt auf handwerkliche Qualität

FAHRZEUGBAU. Heitling Fahrzeugbau

ist Spezialist für maßgeschneiderte

Systemlösungen für die Mineral-, Futtermittel-

und Holzpelletindustrie. Transportbereiche,

in denen die Kunden mit individuellen

Vorstellungen und Anforderungen

ihre Fahrzeuge fertigen lassen.

Mit seinen Spezialprodukten für das

Trailergeschäft liefert Heitling seit vielen

Jahren markt- und zukunftsorientierte Lkw,

Anhänger und Auflieger. Entwicklung und

Realisation der Produkte für dieses spezielle

Marktsegment zeichnen sich in erster Linie

durch die Verbindung von innovativen

Ideen und höchster handwerklicher Qualität

aus. Kunden profitieren zudem von

84 NFM Dezember 2008

Anzeige

www.legalschwarzfahren.de

INVESTITIONS-PLANER

STAPLERTRANSPORT. Hersteller und Händler von Gabelstaplern

haben für ihre Transporte ein besonderes Anforderungsprofil.

Hohe Hubmasten erfordern sehr niedrige Ladehöhen,

die geringe Bodenfreiheit der Kommissioniergeräte

benötigt extrem flache Auffahrwinkel und die Kontergewichte

bei den Großgeräten bringen hohe Punktlasten mit

sich. Dazu gesellen sich noch die Überbreiten der Stapler

und die immer häufiger gestellte Anforderung, neue Geräte

unter geschlossener Plane zu transportieren. Die Schröder

Fahrzeugtechnik im ostfriesischen Wiesmoor hat für diesen

Einsatzzweck eine Vielfalt von Varianten zur Auswahl. Die in

der Regel als Satteltieflader gebauten Fahrzeuge sind vom

wendigen Ein-Achser bis hin zum hydraulisch gelenkten

Vier-Achser lieferbar.

einem umfangreichen und fachgerechten

Wartungs- und Reparaturdienst sowie

einem ausgedehnten Ersatzteil- und Zubehörservice.

Ein Beispiel dafür ist der neue Flüssigmistsattelauflieger

in nutzlastoptimierter

Bauweise aus Vollaluminium. Er bietet ein

31.000 l Fassungsvermögen:

Ein neuer Flüssigmistsattelauflieger

von Heitling Fahrzeugbau.

Foto: Heitling

Fassungsvermögen und 31.000 l und ist mit

einem permanent laufenden Paddelrührwerk

und einer Pumpenbegleitheizung

ausgestattet. Eine weitere Besonderheit ist

die Nachlauflenkachse am dritten Achsaggregat

und die Liftachsfunktion am ersten

Achsaggregat.

Tiefer, breiter, Stapler Schröder bietet Transporttechnik für Flurförderzeuge

Gemeinsame Merkmale sind extrem flache Auffahrschrägen

mit rutschfesten Oberflächen, hydraulische Doppelrampen

mit Schwerlastgittern und optimal ausgelegten Ladungssicherungen.

Kurze Querträgerabstände und spezielle Bodenplatten

vertragen extreme Punktlasten. Darüber hinaus sind

Tiefbettvarianten im Programm, die auf Wunsch bis zur vorderen

Plattform hochfahrbar sind. Verschiedenste Verdeckgestelle

mit seitlichen Schiebeplanen und elektrisch verfahrbare

Schiebedächer mit hydraulisch zu verbreiternden

Heckportalen sind optional erhältlich. Hydraulische oder

elektrische Seilwinden werden in der Regel geschützt in

der vorderen Kröpfung montiert. Der Antrieb der hydraulischen

Systeme kann über ein eigenes elektrohydraulisches

Aggregat oder durch die Lkw-Hydraulik erfolgen.


Intermodal

Aktiengesellschaft

Container-Chassis

Wechselbrücken

Lafetten

Container

»

»

UES Intermodal AG

Brandstwiete 1 (Neuer Dovenhof)

20457 Hamburg

Das haben Sie sich verdient!

»

»

extra freundlicher Service

top gewartetes Equipement

von Markenherstellern

Discount-Preise

Miete, Miete mit Kaufoption,

Leasing, Sale & Lease Back,

Verkauf (neu- und gebraucht)

Neues von Schwatti dem Schwarzfahrer immer unter www.legalschwarzfahren.de

Telefon 040 / 303 79 13 - 0

Telefax 040 / 303 79 13 - 22

Email info@ues-intermodal.com

Internet www.ues-intermodal.com


Dynamische Stützlastreduzierung

Neues Krone-Feature sorgt für mehr Sicherheit

TRAILER. Wie kann ein Überschreiten

der zulässigen Achslast der Hinterachse

des Zugfahrzeuges verringert werden? Die

Krone-Antwort auf diese Fragestellung

heißt „dynamische Stützlastreduzierung“,

kurz DWC (Dynamic Wheel Base Control).

Mit dem Einsatz des DWC-Tools verfügen

Drei-Achs-Sattelauflieger über annähernd

gleichwertige Funktionen, für die sonst

Lift- und oder Nachlauflenkachsen verbaut

STAHL. Zu den Spezialitäten des im Erzgebirge ansässigen

Fahrzeugherstellers M&V Trailer gehören unter anderem

gelenkte Plateausattelanhänger. Der NPSG31-TDX beispielsweise

ist ein einfach bedienbares Fahrzeug, das für

den harten Einsatz beim Stahltransport entwickelt wurde.

Leichtgängiges Fahren durch enge Kurven und beste Achslastverteilung

bei überlanger Ladung und auch bei Teillast

machen das Fahrzeug zu einem wirtschaftlichen Leistungsträger

im Fuhrpark.

86 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

werden müssen. „Wir haben das DWC-Tool

auf der IAA vorgestellt und die Resonanz

der Kunden war enorm“, so Krone-Marketingleiter

Dr. Frank Albers.

Mit dem innovativen DWC-Tool auf

Basis einer elektronischen Luftfederung

reduziert sich der Radstand durch Entlasten

des Luftbalgs an der dritten Achse

des Sattelaufliegers automatisch. Dadurch

wird die Sattelplatte entlastet und das

Aggregat des Sattelanhängers höher belastet.

Die dynamische Stützlastreduzierung

regelt automatisch die Belastung der am

Boden verbleibenden Achsen bis auf die

zulässige Achslast. Über die im Lieferumfang

enthaltene Anzeige- und Bedienkonsole

(SmartBord von Wabco) kann die

Leichtgängiger Kurvenläufer Plateau-Sattelanhänger von M&V Trailer

Spezialist für Stahl: Der dreiachsige Plateausattelanhänger

NPSG31-TDX von M&V Trailer.

Foto: M&V

Anzeige

www.legalschwarzfahren.de

Die Basis für nutzlaststarke Sattelanhänger wie den

NPSG31-TDX bilden ein stabiler Fahrzeugrahmen mit

ausziehbarer Hecktraverse und ein Achsaggregat mit

„Trident“-Lenkung, bei dem die erste und dritte Achse

gelenkt ist. Der Lenkeinschlag, der an der Sattelplatte

abgenommen wird, erfolgt automatisch, sowohl in der

Vorwärts- als auch während der Rückwärtsfahrt. Durch

die Lenkung folgt der Sattelanhänger einem optimalen Kurvenlauf,

was zu weniger Reifenverschleiß und geringerem

Kraftstoffverbrauch beiträgt. Der vergrößerte Achsabstand

auf 1800 mm unterstützt die Kurvengängigkeit zusätzlich

und sorgt gleichzeitig für eine höhere Fahrstabilität. Besonders

bei überlangen Ladungen zeigt sich diese Achskonfiguration

des Plateausattelanhängers durch ein ausgezeichnetes

Nachlaufverhalten vielen anderen Lösungen deutlich

überlegen. Durch die Beweglichkeit des NPSG31-TDX

lassen sich enge Kreisverkehre und Baustelleneinfahrten

problemlos meistern.

Das Ladungssicherungspaket des NPSG31-TDX umfasst

Zurrwinden für 2 t Zurrkraft, Zurr-Ringe für 4 t Zurrkraft

und stabile Schwerlaststeckrungen für einen sicheren Halt

der Ladung. Für den Transport von Langmaterial kann eine

stabile Hecktraverse mit einem Pneumatikzylinder bis zu

1500 mm ausgeschoben werden. Zwei Verriegelungspositionen

stehen dabei zur Wahl. Die Traverse bietet auch bei

vollem Ausschub eine Auflagelast bis zu 10 t an.


Automatikfunktion je Fahrt ausgeschaltet

werden. Sinnvoll ist der Einsatz des neuen

Krone-DWC-Systems bei einer ungünstigen

Beladung des Aufliegers, wenn z. B. die

komplette Ladung im vorderen Teil des

Fahrzeugs steht, oder wenn nach der Entladung

von Teilladungen eine ungleichmäßige

Belastung auftritt.

Zusätzlich beinhaltet das DWC-System

eine automatische Rangierhilfe. Hier wird

die letzte Achse des Aufliegers bei Kurvenfahrten

und Geschwindigkeiten von 1,8

bis 30 km/h – wie z. B. bei der Fahrt durch

Kreisverkehre oder enge Straßen – entlastet.

Und so funktioniert das System:

Durch Druckentlastung des Luftfederbalgs

auf der letzten Achse bewegt sich der Drehpunkt

des Aggregats in Richtung Zugma-

Innovatives DWC-

Tool: Mithilfe einer

elektronischen Luftfederung

reduziert sich

der Radstand durch

Entlasten des Luftbalgs

an der dritten Achse

des Sattelaufliegers

automatisch.

Foto: Krone

schine und verkürzt so den Radstand. Der

Auflieger läuft nun mit kleineren Radien

in die Kurven.

winsen@feldbinder.com· www.feldbinder.com Gutenbergstraße 12–30 · D-21423 Winsen (Luhe) · Tel.: +49 4171/6950 · Fax: +49 4171/4856

Hydraulische Umsetzfahrzeuge

B. Göbel+Sohn GmbH

FAHRZEUG- UND KAROSSERIEBAU

Auhofstraße 11a · 63741 Aschaffenburg

Telefon (0 60 21) 34 73-39

Telefax (0 60 21) 34 73-36

www.goebel-fahrzeugbau.de


INVESTITIONS-PLANER

Foto: Vantec

Unproblematischer Wechsel

Hydraulisch verstellbares BDF-System von Vantec Fahrzeugbau

FAHRZEUGBAU. Die steigenden

Anforderungen an die Ladekapazität

führen zu einem verstärkten Einsatz

von Wechselbehältern in den neuen

Längen von 7820 mm und größeren

Gummisterne sichern Gasflaschen

Bewährte

Technik:

Vantec Fahrzeugbau

bietet ein

BDF-Wechselsystem,

dessen

Höhe hydraulisch

verstellt

werden kann.

Bauhöhen. Letztere wiederum erfordern

geringere Abstellhöhen. Die Firma

Vantec Fahrzeugbau bietet ein

BDF-Wechselsystem, dessen Höhe hydraulisch

verstellt werden kann. Somit

LADUNGSSICHERUNG. Die Marotech GmbH hat den gemeinsam mit

dem Fahrzeugkonstrukteur Günter Alberth entwickelten Gummistern zur

Sicherung von Gasflaschentransporten in ihr umfangreiches Sortiment aufgenommen.

Das von Marotech selbst produzierte Ladungssicherungshilfsmittel

dient dem Transport so genannter „Multi Element Gas Container“

(MEGC), in Längsrichtung gebündelter Gasflaschen, die spezielle Trägerfahrzeuge

benötigen. Die patentierten Gummisterne lösen die an dieser

Stelle bisher häufig verwendeten Anti-Rutsch-Matten ab, die als Puffer zwischen

die Gasflaschen gelegt werden. Während des Transports fielen die

einfachen „Pads“ häufig heraus und gingen verloren. Die neuen, sternförmigen

Zwischenlagen sind in ihren Radien den Gasflaschen angepasst und

bewirken in Querrichtung einen präzisen Formschluss, der ein Verrutschen

von Ladung und Gummisternen verhindert. Die Fixierung der Flaschenpakete

auf dem Tragelement erfolgt – wie bisher üblich – mithilfe von

Spannseilen. Unter der Bezeichnung „Formgummi für Gasbündel“ erhielten

die Gummisterne bereits ihre erste internationale Auszeichnung. Die

Jury des Wettbewerbs „Trailer Innovationen 2009“ ernannte die Innova-


können, je nach Fahrgestelltyp, Wechselbehälter

mit Abstellhöhen von 960 bis

1320 mm transportiert werden. Dadurch

bedingt sind die Disponenten bei der Tourenplanung

nicht mehr auf die passende

Zusammenstellung zwischen Zugfahrzeug

und Wechselbehälter angewiesen.

Zudem ist ein schneller Einsatz beim

Umsetzen von Wechselbehältern auf dem

Werksgelände ohne größeren Zeitaufwand

Anzeige

www.wiese-trailer-rent.de

(05704) 16 77 69-0

möglich. Dieses System wird seit einigen

Jahren erfolgreich bei diversen Groß-Speditionen

(teilweise im 24-Stunden-Dauerein-

satz) eingesetzt. Die im Fahrerhaus befindliche

und leicht zu bedienende Handsteuerung

mit Spiralkabel macht ein leichtes

hoch und runter bewegen der Motorwagenausrüstung

möglich. Vier stabile Hydraulik-Zylinder

sowie ein ebenfalls stabiler

Tragrahmen sorgen für ein sicheres Auf-

und Absetzen der Wechselbehälter (auch für

ungleichmäßig beladene Wechselbehälter

geeignet).

Mittels spezieller Lasthalteventile kann

die Motorwagenausrüstung fest positioniert

werden. Eine langlebige, leckagefreie Nutzung

ist durch die Verwendung eines eigenständigen

elektrohydraulischen Aggregates,

der hochwertigen hydraulischen Komponenten

(in einer Kiste geschützt aufbewahrt)

und Schlauchleitungen (anstelle starrer

Verrohrungen anderer Anbieter) möglich.

Zur Erhöhung des Transportvolumens kann

die Motorwagenausrüstung zusätzlich mit

einem tief gekuppelten Anhängebock ausgestattet

werden.

Solche „Multi Element Gas Container“ (MEGC)

werden mit dem Gummistern gegen

Verrutschen gesichert.

Foto: Marotech

tion in der Kategorie Safety zum Sieger. Am Wettbewerb nahmen 71 Innovationen

aus acht europäischen Ländern teil. Die Ausschreibung fördert herausragende Ideen

aus dem Trailerbereich und wird vom Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA)

unterstützt.

Flüssigkeitsmisttank

Flüssigkeitsmisttank

• Vollaluminium-Flüssigkeitstank

• Leergewicht ca. 5640 kg

• Volumen ca. 31.000 l

• Flügelzellenpumpe

• Geschlossene

Schlauchkästen

• Innenbeschichtung

• Liftachse

• Nachlauflenkung bzw.

hydraulische Zwangslenkung

vorne/hinten

• Optional mit Überladestutzen

Silofahrzeuge Silofahrzeuge

• Holzpellet-Transportfahrzeuge

mit On-Board-Verwiegung

• Silosattelauflieger mit

gelenkter letzter Achse

• Zentralrohrentleerung

pneumatisch angesteuert

• Rationelle

Schnellwechselsysteme

• Kundenspezifische

Nutzvolumen

• Gesamtgewicht bis zu

44.000 kg

Heitling Fahrzeugbau GmbH & Co. KG

Maschweg 39

49324 Melle

Telefon: 0 54 22/6 08-240

Telefax: 0 54 22/6 08-244

E-Mail: fahrzeugbau@heitling.de

Internet: www.heitling.de


Verbrauchstreiber finden und eliminieren

Neues Dienstleistungsangebot von tkv Thermo King Süd

KÜHLTRANSPORT. Der umweltfreundlichste

Kraftstoff ist der, der gar nicht erst

verbraucht wird. Ein optimaler Kraftstoffverbrauch

lässt sich allerdings nur erzielen,

wenn der Motor und alle anderen Komponenten

optimal eingestellt sind. Das ist

auch im Bereich von Transportkälteanlagen

so. Die sorgfältige Wartung und Pflege der

Kühlmaschinen und der Kühlaufbauten ist

ein wichtiger Punkt zur Einsparung von

Kraftstoff.

Mit dem Angebotsspektrum von tkv

(Transport-Kälte-Vertrieb GmbH) Thermo

King Süd können Kühltransportunternehmen

ihre Kosten senken. Um die Kunden

hierbei zu unterstützen stellt die tkv

Thermo King Süd spezielle Dienstleistungen

zur Verfügung. Eine dieser Dienstleistungen

ist die Aufbauinnenreinigung

nach DIN 10516. Hintergrund: Schmutz

im Verdampfer und den Luftleitkanälen

Anzeige

www.legalschwarzfahren.de

INVESTITIONS-PLANER

beeinträchtigt erheblich die Luftumwälzung

der Kältemaschine, was zu einer

verminderten Kälteleistung bzw. höherem

Kraftstoffverbrauch führt. Mit dem

vom TÜV-Süddeutschland zertifizierten

HACCP-Service bietet die tkv Thermo

King Süd die Innenreinigung nach DIN

10516 als Standard an.

Durch die Reinigung vermindert sich

der durch Schmutz hervorgerufene Widerstand

und führt zu einer besseren und

einfacheren Luftumwälzung im Koffer-

Leistungsfähiger

Service:

Die Mitarbeiter

von Thermo King

Süd reparieren

und warten auch

vor Ort.

Foto: Thermo King

aufbau. Dadurch wird der Verbrauch

von Kraftstoff verringert. Im Rahmen der

Innenreinigung und Desinfektion werden

neben den Aufbauinnenwänden auch

alle Anbauteile des Kühlsystems gereinigt.

Auch schlecht isolierte oder defekte

Kühlaus- und aufbauten erfordern eine

deutlich höhere Leistung der Kältemaschine.

Immer wieder bemängeln Kunden

eine vermeintlich unzureichende Kälteleistung.

Nach genauer Prüfung per Infrarot-

vehiclebay.de | vehiclerent.de


technik stellt sich jedoch häufig heraus,

dass die Ursache dafür in einem schlecht

isolierten bzw. defekten Aufbau liegt. Weiterer

Zusatznutzen des Infrarotservice ist

das Erkennen von defekten Bauteilen der

Kältemaschine. Zum Beispiel Lager oder

Umlenkrollen mit erhöhten Reibungsverlusten

können lokalisiert werden und ggf.

präventiv erneuert werden. Sollte es einmal

zu Problemen mit der Kühltechnik

kommen, repariert Thermo King Süd auch

vor Ort.

Die Fahrt zur nächsten Servicewerkstatt

ist häufig mit erheblichen Kosten

verbunden. Durch den jederzeit ortbaren

Mobilservice sparen Sie sich Zeit und

Kraftstoffkosten. Sie können einen unserer

Mitarbeiter zu sich bestellen und wir führen

die Arbeiten direkt vor Ort aus. So ist

auch die Reparatur und Wartung mehrerer

Fahrzeuge auf einen Schlag möglich.

Produktvielfalt in Schwarzwälder Qualität

... hängt Qualität an!

Anzeige

Transportkälte für die Stadt

Konstruiert für

Kühlkoffer: Das

Supra-City-Kühlgerät

ist für Lkw mit festem

Aufbau konstruiert.

Foto: Carrier Transicold

TANKTECHNIK. Eine neue Produktlinie von Kühlgeräten hat Carrier

Transicold mit seiner City Line vorgestellt. Die dazugehörenden Kühlgeräte

sind insbesondere für den innerstädtischen Lieferverkehr konzipiert.

„Unsere neue City Line gibt unserem Versprechen ,You carry, we

care – Sie liefern, wir kümmern uns’ und unserem Bemühen unseren

Kunden zuzuhören und ihnen zweckdienliche Lösungen für ihre Transportaufgaben

zu liefern, eine konkrete Form“, betonte Eric Prieur, Marketing-Manager

von Carrier Transicold Europe. Die City Line umfasst

drei Kühleinheiten: Neos für Lieferfahrzeuge, der Supra City für Lkw

mit festem Aufbau und der Vector City für Auflieger. Jedes dieser Produkte

bietet dem Transportunternehmer Lösungen für die Besonderheiten

des innerstädtischen Lieferverkehrs. Das aerodynamische und

ästhetische Design des Neos-Kühlgerätes – ein elektrisch betriebenes,

autonomes und einfach zu installierendes Kühlgerät für den Kühltransport

mit kleinen Fahrzeugen – passt sich unterschiedlichen Typen von

Lieferfahrzeugen an.

Karl-Müller-Straße 18 - 42 · 72270 Baiersbronn-Mitteltal

Telefon 0 74 42 / 4 96-0 · Fax 4 96-32

www.mueller-mitteltal.de · info@mueller-mitteltal.de


92 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

Erfolgsgarant: Mit dem Ladekran

begann für Hiab Deutschland

eine Erfolgsgeschichte, die bis

heute anhält und die um

viele Produkte erweitert

wurde.

UNTERNEHMEN Anhaltende Erfolgsgeschichte

Damals waren Improvisationstalent und Muskelkraft

gefragt, wenn es darum ging, Lkw zu be- und entladen.

Dass es auch anders ging, machte das schwedische Unternehmen

Hiab mit seinen Ladekranen vor. Schon 1956 wurde der

Name „Hiab“ erstmals in Deutschland bekannt. Damals wurden

Fotos: Hiab

Mobiler Ladungsumschlag ist heute eine Selbstverständlichkeit. Kaum ein Baustoffzug, der ohne Ladekran

unterwegs ist, im Verteilerverkehr ist die Ladebordwand das Maß der Dinge, in der Getränke-Logistik setzen

immer mehr Transportdienstleister auf Mitnahmestapler. Das sah vor 50 Jahren noch ganz anders aus!

die ersten Ladekrane aus Hudiksvall, Schweden, importiert. Und

das mit großem Erfolg: Binnen einem Jahr lieferte Hiab deutschlandweit

rund 140 Seilkrane vor allem an den Straßenwinterdienst

sowie an Autobahn- und Straßenbauämter aus. Bereits

1971 bezog das Unternehmen die größeren Werksanlagen in


Ladekran im XXL-Format: Die Produktpalette

von Hiab-Ladekranen reicht bis in die 100-mt-Klasse.

Langenhagen, die bis heute die deutsche Zentrale von

Hiab beherbergt.

Wichtiger deutscher Markt

Heute sind am Standort Langenhagen insgesamt

58 Mitarbeiter beschäftigt. Unter dem Dach des deutschen

Hiab-Stammsitzes, der von Thomas Koskimaa geleitet

wird, befindet sich neben Vertrieb und Verwaltung eine

Werkstatt, die teilweise auch für den Fahrzeugbau genutzt

wird. Hier werden viele Produkte angeliefert, um sie an

die Vorgaben des deutschen Marktes anzupassen. Zudem

umfasst die Zentrale in Langenhagen ein Lager mit einem

umfangreichen Sortiment an Ersatzteilen. Neben der Zentrale

in Langenhagen unterhält Hiab fünf weitere Standorte

in Deutschland, an denen neben den Produktlinien

Hiab und Multilift auch der Vertrieb der Produkte von

Loglift/Jonsered, Moffett und Zepro gesteuert wird.

Weltweit erfolgreich

Auch nach 50 Jahren bleibt der Standort Deutschland

für Hiab einer der Hauptgaranten für den weltweiten

Erfolg. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2007 weltweit

einen Nettoumsatz von 931 Mio. Euro und lieferte nahezu

60.000 Ausrüstungen für den mobilen Ladungsumschlag

aus. In den zehn Produktionsstandorten und 31 Niederlassungen

in aller Welt sind rund 4400 Mitarbeiter

beschäftigt. Hiab gehört zur Cargotec Corporation, Weltmarktführer

von Equipment für den Ladungsumschlag.

Das Multifunktionsfl exibilitätsvielseitigkeitsfahrzeug,

Dreiseitenkipper

Der ideale Kombianhänger

zum Transport

von Baumaschinen,

Muldenkipper

Paletten und verschie-

Viehtransporter

Tiefl ader

densten Schüttgütern.

Überfahrtiefl ader

Pritschenanhänger besser: Fortuna Tandem-Dreiseitenkipper EDT 100

Planenanhänger Fon +49(0)2553/97020 Fax +49(0)2553/6352 info@fortuna.de www.fortuna.de

Anz_multi_90x30_4c_neu.indd 1 30.10.2008 11:08:02 Uhr

Nutzen Sie die

Apfel-Jubiläumsangebote

noch bis zum

31. 12. 2008 für

Ihre Investitionen.

Apfel Metallverarbeitungs GmbH

Gerhart-Hauptmann-Straße 56

D-69221 Dossenheim

Tel. +49 (0) 62 21/87 61-0

Fax +49 (0) 62 21/87 61 25

E-mail: info@apfel-gmbh.de

www.apfel-gmbh.de

TransGuard sichert Trailer und

Ladung – und erleichtert Ihrem

Fahrer das Leben.

www.transguard.dk

www.i-protect.dk · Tel. +49 (0) 89/7 20 13 67 27


LADEKRANE 50 sehr erfolgreiche Jahre

Der Ladekranhersteller Hiab ist seit 50 Jahren mit einer Tochtergesellschaft in Deutschland präsent.

Deren Mitarbeiter haben in den vergangenen 50 Jahren überaus erfolgreich gearbeitet. Wir sprachen

mit dem Hiab-Deutschland-Geschäftsführer Thomas Koskimaa über Technik, Service und Visionen.

Herr Koskimaa, Hiab Deutschland feiert in diesem Jahr sein

50-jähriges Bestehen. Was die Hiab GmbH angeht, waren es

50 wechselhafte Jahre. Bei den Produkten scheinen es dagegen

50 sehr solide Jahre gewesen zu sein. So trägt jeder dritte in

Deutschland verkaufte Ladekran den Namen Hiab. Eine komfortable

Position für Sie als Geschäftsführer von Hiab Deutschland?

Koskimaa: Das ist richtig. Im Laufe der Zeit und der fortschreitenden

Erfolgsentwicklung sind zum ursprünglichen Unternehmen

„Hiab“ stetig weitere Produkte hinzugekommen, was die

eine oder andere Umfirmierung zur Folge hatte. Kernmarke ist

jedoch eindeutig der Hiab-Ladekran, der nicht nur hier zu Lande

sehr erfolgreich angenommen wurde und seit seiner Einführung

in Deutschland vor 50 Jahren wirklich einen exzellenten Ruf

genießt. Das freut uns natürlich besonders.

Doch gilt unser Blick im Jubiläumsjahr nicht nur der vergangenen

Entwicklung, sondern besonders auch der Zukunft: Diese

hervorragende Ausgangsposition ist Motivation und Ansporn

zugleich, dem Kunden auch zukünftig ein vertrauensvoller Partner

zu sein und in Sachen Wirtschaftlichkeit, Komfort sowie

Sicherheit und Umweltschutz fortschrittliche Produkte zu liefern.

Sie sind nicht nur bei den Ladekranen überaus erfolgreich.

Bei den Mitnehmstaplern liegt der aktuelle Marktanteil bei

70 Prozent. Und auch bei den Abroll-Kippern braucht sich Multi-

94 NFM Dezember 2008

INVESTITIONS-PLANER

Erfolgsverwöhnter Geschäftsführer: Thomas Koskimaa

verantwortet die Aktivitäten von Hiab Deutschland.

„KERNMARKE

ist der Hiab-Ladekran“

lift nicht hinter der Konkurrenz zu verstecken. Woher kommt

der anhaltende Erfolg?

Koskimaa: Der Mitnehmstapler wurde vor 40 Jahren von

Hessel Kooi entwickelt. Der enorme Bedarf an dieser Lösung für

den Ladungsumschlag zeigt sich im enormen Erfolg des Unternehmens

Kooi aap, das seit 2000 zum Hiab-Konzern gehört.

Heute werden die Mitnehmstapler unter der ebenfalls seit dem

Jahr 2000 zu Hiab gehörenden Produktlinie Moffett vertrieben.

Erkennt man ein Marktpotenzial und schafft es als erster, dem

Kunden durch eine Neuentwicklung einen echten Nutzen und

wirtschaftlichen Vorteil zu bieten und kann des Weiteren auch

eine dauerhafte technologische Weiterentwicklung liefern, ist so

ein enormer Marktanteil möglich. Natürlich steht und fällt solch

eine Erfolgsgeschichte auch mit einem außergewöhnlich engagierten

Team. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Beginn der

Multilift-Wechselsysteme. Hier entwickelten die Gebrüder Terho

im Jahre 1947 das erste Container-Wechselsystem als Seilgerät.

Schnell zeigte sich der Erfolg dieser Erfindung, genauso schnell

wurde aber auch die Technologie weiterentwickelt.

Genau hier liegt auch eine der großen Stärken und Kernkompetenzen

von Hiab: Bedarf erkennen und zusammen mit dem

Kunden eine wirklich Nutzen bringende Lösung zu entwickeln.

Die Philosophie, das Unternehmen wie auch seine Produkte

zusammen mit dem Kunden auf gleicher Augenhöhe weiterzu-

Foto: Hiab Deutschland


entwickeln, das ist meiner Auffassung nach ein wichtiger Garant

für den lang anhaltenden Erfolg von Hiab.

Innovative und vor allem zuverlässige Produkte sind nur eine

Seite der Erfolgsmedaille. Auf der anderen Seite steht ein

leistungsfähiger Service. Welche Philosophie wird in diesem

Bereich von Hiab vertreten?

Koskimaa: Hiab-Kunden steht für alle Produktlinien ein umfassendes

und engmaschiges Servicenetz in ganz Deutschland zur

Verfügung. Das hohe Vertrauen, das Kunden in unsere Produkte

setzen, spiegelt sich auch im gesamten Servicebereich wider. Dazu

zählen die optimale Ausstattung der Servicewerkstätten und die

schnelle Versorgung mit Ersatzteilen genauso wie ein umfangreiches

Trainings- und Schulungssystem. Hiab setzt konsequent

auf qualifizierten Service und hohe Leistungsstandards.

Gerade im Bereich des mobilen Ladungsumschlags hat jeder

Kunde seine ganz speziellen Vorstellungen. Wie bringen Sie diese

Kundenwünsche mit den Hiab-Produkten zusammen?

Koskimaa: Das ist so individuell wie unsere Produkte selbst.

Manch ein Kunde informiert sich zunächst über einen Prospekt

oder das Internet. Der Nächste möchte eine Produktvorführung

und andere suchen zunächst das Gespräch mit einem unserer Mitarbeiter,

um sich über die Möglichkeiten ausführlich zu informieren.

Im nächsten Schritt gibt es je nach Produktlinie ein umfangreiches

Ausstattungsprogramm, mit dem sich das Produkt nach

Kundenwunsch maßschneidern und der Kundennutzen maximieren

lässt.

Manchmal staunen auch wir über eine neue oder besonders

ungewöhnliche Lösung, bei der ein Produkt eine völlig neue

Anpassung erfahren hat. Man kann wirklich davon ausgehen, dass

in Deutschland kaum ein Hiab-Produkt dem anderen gleicht.

Die IAA Nutzfahrzeuge liegt hinter uns. Hiab hat einiges an

Neuheiten vorgestellt. Wie ist die Messe für Hiab gelaufen?

Koskimaa: Die IAA Nutzfahrzeuge ist für uns sehr erfolgreich

verlaufen, was der enorme Besucherandrang auf unserem Stand

bestätigte. Hier möchte ich gleich die Gelegenheit nutzen und

mich bei allen Messebesuchern bedanken, die den Weg zu unserem

Stand gefunden haben! Das enorme Interesse hat uns selbst

ein wenig überrascht und zugleich umso mehr gefreut!

Stillstand bedeutet auch im Loading-Equipment Rückschritt.

Lassen sich bereits Zukunfts-Trends ausmachen?

Koskimaa: Lassen Sie uns dazu ausnahmsweise einen Blick auf

die vergangenen zehn Jahre werfen. Stand der Technik waren 1997

sechs hydraulische Schubstücke – heute zehn! Im Jahre 1997 setzte

man noch 130 kg oder mehr Material ein für eine Hubleistung von

1 tm – heute benötigen wir für die gleiche Leistung weniger als

95 kg Material! Wir haben mit unserer XS-Kran-Reihe nahezu die

mechanische Grenze erreicht – ein weiterer vielleicht auch zwei

Ausschübe sind noch denkbar – also noch 10 Prozent Entwicklungspotenzial.

Das zukünftige Entwicklungspotenzial sehen wir in

der Einsatzorientierung, also für den Kundenbedarf maßgeschneiderte

Kranversionen, der Kraftstoff-Ökonomie und der Energieund

Umweltbilanz des gesamten Herstellungs- und Lebensprozesses

des Ladekranes. Die Effizienz des Ladungsumschlages wird sich

bis 2020 gegenüber 2000 mehr als verdreifachen, durch lastabhängige

Antriebssysteme, Kranintelligenz und Energierückgewinnung.

Seit der Gründer des Hiab-Unternehmens Erik Sundin den weltweit

ersten Lkw-Ladekran erfand wird bis heute die Energie vom Motor

auf die Last übertragen. Zukünftig werden wir die in der Last vorhandene

Energie für die Wiederverwendung zurückgewinnen. Wir

übernehmen auch in Zukunft die Führerschaft im globalen Markt

und der Ladekran-Technologie.

Vertriebszentrale

Ahlhorner Straße 89 • 27793 Wildeshausen

Tel. 0 44 31/9 45 55-120 • Fax 0 44 31/9 45 55-249

e-mail: info@hueffermann.de • www.hueffermann.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine