Produktdatenblatt - Crawford hafa GmbH

crawfordsolutions.de

Produktdatenblatt - Crawford hafa GmbH

ProduktdatenblattThe global leader indoor opening solutionsCrawford 6010SM MinidockQ1.0 - 2013


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblattUrheberrecht und HaftungsausschlussAuch wenn der Inhalt dieser Dokumentation mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt wurde, haftet ASSA ABLOYEntrance Systems nicht für Schäden, die auf Fehler oder Auslassungen in dieser Dokumentation zurückzuführen sind.Wir behalten uns außerdem das Recht vor, ohne vorherige Benachrichtigung technische Veränderungen/Ersetzungenvorzunehmen.Die Inhalte dieser Dokumentation stellen keine Grundlage für Rechte irgendeiner Art dar.Farbhinweis: Aufgrund unterschiedlicher Druckverfahren kann es zu Farbabweichungen kommen.Die Bezeichnungen ASSA ABLOY, Crawford, Megadoor, hafa sowie ihre entsprechenden Firmenlogos sind Beispiele fürWarenzeichen, die Eigentum von ASSA ABLOY Entrance Systems oder Unternehmen der ASSA ABLOY Group sind.Copyright © ASSA ABLOY Entrance Systems 2006-2013.Kein Teil dieser Dokumentation darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch ASSA ABLOY Entrance Systemsdurch Scannen, Ausdrucken, Fotokopieren, Mikrofilm oder Sonstiges vervielfältigt oder veröffentlicht werden.Alle Rechte vorbehalten2


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblattTechnische DatenEigenschaftenGröße - NennlängeGrößen - NennbreiteVertikaler ArbeitsbereichAuflagematerial:Oberflächenbehandlung:LeistungTragkraft:OberflächenbehandlungFarbklasse 3:Oberflächenbehandlungfeuerverzinkt:700 mm1.250, 2.000, 2.200 mmÜberbrückungnach oben:Überbrückungnach unten:StahlStandard:Optional:4 Tonnen (40kN)6 Tonnen (60kN)0 - 100 mm0 - 100 mmRAL 5010RAL 3002RAL 6005RAL 9005Feuerverzinkt160 μm Korrosionskategorie C3 M gem. DIN EN ISO 12944-2Feuerverzinkt 80 μm Korrosionskategorie C4 & C5-I M gem. DIN EN ISO 12944-23


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblattInhaltUrheberrecht und Haftungsausschluss ...................................................................................................................2Technische Daten ...........................................................................................................................................................3Inhalt ...................................................................................................................................................................................41. Beschreibung .........................................................................................................................................................51.1 Allgemein............................................................................................................................................................................................................... 51.1.1 Verwendung........................................................................................................................................................................................... 51.1.2 Betriebsmodus ...................................................................................................................................................................................... 51.1.3 Übersicht ................................................................................................................................................................................................. 51.1.4 Standard .................................................................................................................................................................................................. 51.1.5 Optionen ................................................................................................................................................................................................. 51.2 Oberfläche............................................................................................................................................................................................................. 61.2.1 Lackierung............................................................................................................................................................................................... 61.2.2 Feuerverzinkt.......................................................................................................................................................................................... 62. Auswahlhilfe ..........................................................................................................................................................72.1 Tragkraft gemäß EN 1398................................................................................................................................................................................. 72.1.1 Nennlast................................................................................................................................................................................................... 72.1.2 Achslast .................................................................................................................................................................................................... 72.1.3 Dynamische Last ................................................................................................................................................................................... 72.2 Auswahl Tragkraft ............................................................................................................................................................................................... 72.2.1 Beispiel..................................................................................................................................................................................................... 73. Kenndaten ..............................................................................................................................................................83.1 Abmessungen....................................................................................................................................................................................................... 84. Montage ..................................................................................................................................................................94.1 Rampenmontage ................................................................................................................................................................................................ 94.1.1 Pufferoptionen ...................................................................................................................................................................................... 94.2 Grubenmontage ............................................................................................................................................................................................... 104.2.1 Ohne Unterfahrbarkeit .................................................................................................................................................................... 104.2.2 Mit Unterfahrbarkeit......................................................................................................................................................................... 104.2.3 Pufferoptionen ................................................................................................................................................................................... 105. Service ................................................................................................................................................................... 12Index ................................................................................................................................................................................. 134


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblatt1. Beschreibung1.1 Allgemein1.1.1 VerwendungDas Crawford 6010SM Minidockist eine vollwertigeVerladeanlage. Es wurde speziell für beengteArbeitsbereiche entwickelt und ist die ideale Lösung fürFuhrparks mit standardisierten Fahrzeugen. Es ist inRampen- und Grubenausführung erhältlich. Vorteil derRampenausführung ist die schnelle Montage. DieÜberladebrücke kann auch an bestehende Rampenangebaut werden. Der mechanische Antrieb desCrawford 6010SM Minidock wird von einer Gasfederunterstützt. Die Überladebrücke kann von nur einerPerson in einer einzigen Bewegung angehoben,ausgefahren und auf die Ladefläche des Fahrzeugesaufgelegt werden. Das Crawford 6010SMMinidockverfügt über eine freie Schwimmstellung, durchdie das Plateau die Auf- und Abwärtsbewegungen beimBe- bzw. Entladen mitmachen kann.Die Überladebrücke Crawford 6010SM Minidock erfülltalle Anforderungen der europäischen Direktive EN 1398.1.1.2 BetriebsmodusDer Klappkeil überbrückt den Spalt zwischen Rampe undFahrzeugboden genau. Durch manuelles Ziehen an derStange wird die Überladebrücke angehoben und derKlappkeil ausgefahren. Die Überladebrücke kann dannlangsam auf die LKW-Ladefläche abgesenkt werden. Nachdem Be- oder Entladen wird die Überladebrücke durchZiehen an der Stange wieder hochgefahren, der Klappkeilklappt nach unten und das Plateau bewegt sich in seineRuhestellung (auf Rampenhöhe).1.1.3 Übersicht1 Überladebrückenplateau2 Klappkeil3 Rahmen hinten4 Gasfeder1.1.4 StandardNennlänge: 700 mmNennbreite: 2.000, 2.500, 2.200 mmTragkraft: 4 Tonnen (40 kN)Oberfläche Lackierung RAL 5010Montage: Rampenmontage (einschl.Stahlstützkonstruktion für Puffer)1.1.5 OptionenTragkraft: 6 Tonnen (60 kN) (nur für Nennbreite2.000, 2.200 mm verfügbar)Oberfläche Lackierung RAL 3002, RAL 6005oder RAL 9005FeuerverzinktMontage: SchachtmontageAnlage:Puffer RBPuffer RB mit StahlschutzblechPuffer RB/2Beschreibung 5


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblatt1.2 Oberfläche1.2.1 Lackierung1.2.1.1 FarbenDie Überladebrücke ist in Standard-Ausführung farblichbeschichtet. Die Standardfarbe ist:RAL 5010Optional verfügbare Farben sind:RAL 3002RAL 6005RAL 90051.2.1.2 StandardfarbklasseStandardlackierung bei Einsatz der Überladebrücke inländlichen Gegenden:• Farbklasse 2; 120 μm werkslackiert,Korrosionskategorie C2 M1.2.1.3 FarbklassenWird die Überladebrücke in einer städtischen oderindustriellen Atmosphäre oder in einer Küstenregionbenutzt, kann es angemessen sein, eine alternativeFarbklasse mit erhöhter Widerstandskraft gegenKorrosion zu wählen C3 M.• Farbklasse 3; 160 μm werkslackiert,Korrosionskategorie C3 M1.2.2 FeuerverzinktUm den Korrosionsschutz auf C4 für salzigeKüstengebiete zu erhöhen, oder auf C5-I für aggressiveoder feuchte Atmosphären, kann die Überladebrücke mitfeuerverzinkten (80 μm) Stahlteilen geliefert werden.6 Beschreibung


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblatt2. Auswahlhilfe2.1 Tragkraft gemäß EN 1398Die EN 1398 beschreibt drei zentrale Definitionen zurTragkraft.2.1.1 NennlastMit Nennlast bezeichnet man das Gesamtgewicht derGüter, des Gabelstaplers und des Fahrers.2.1.3 Dynamische LastDie dynamische Last ist die Bewegung der Nennlast undist auch der Druck auf das Plateau der Überladebrücke,den der sich bewegende Gabelstapler erzeugt.2.1.2 AchslastAchslasten müssen auf zwei rechteckigenAufstandsflächen im Abstand von 1 m von Mitte zu Mitteangenommen werden. Diese Flächen dürfen nurangesetzt werden, sofern die tatsächlichen Bedingungenkeine ungünstigere Lastannahme erfordern. Die Größeder Aufstandsfläche [mm²] ergibt sich aus der Radlast [N]geteilt durch 2 [N/mm²]. Das Verhältnis der rechteckigenAufstandsfläche ist W:L = 3:2.2.2 Auswahl TragkraftDie Tragkraft der Überladebrücke muss immer größer alsdie Nennlast sein.2.2.1 BeispielGewicht des GabelstaplersGewicht der WarenGewicht des FahrersGesamtgewicht/NennlastGeeignete Tragkraft für dieÜberladebrücke3.600 kg1.500 kg100 kg5.200 kg6.000 kg/60kNDie Abmessungen in der Abbildung entsprechen einerÜberladebrücke mit einer Tragkraft von 60 kN.Auswahlhilfe 7


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblatt3. Kenndaten3.1 AbmessungenNennbreiteNennlängeLänge KlappkeilVertikaler Arbeitsbereich1.250 mm (40 kN)2.000 mm (40 kN, 60 kN)2.200 mm (40 kN, 60 kN)700 mm300 mm100 mm8 Kenndaten


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblatt4. MontageDieses Kapitel veranschaulicht die beiden Montageartendes Crawford 6010SM Minidock.• Rampenmontage• Grubenmontage4.1 Rampenmontage4.1.1.2 RB: PufferHxBxT = 500x265x5551 Stahlunterkonstruktion2 Puffer 500x250x904.1.1.3 RB: Puffer mit StahlschutzblechHxBxT = 500x265x5551 Stahlunterkonstruktion2 Puffer 500x250x903 Pufferschutzbleche485x235x15Einbaustellenzeichnung Ohne Unterfahrbarkeit5143,0206Einbaustellenzeichnung Mit Unterfahrbarkeit5143,0243NWNennbreiteDHRampenhöhe1 Winkel (bauseitig)4.1.1.4 Konsole für StahlunterkonstruktionKonsole für Rampenmontage mit Pufferkonstruktion RB500x250x90 bei freitragender Betonplatte mit


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblatt4.2 Grubenmontage4.2.2 Mit UnterfahrbarkeitPL GrubenlängePW GrubenbreitePD GrubentiefeDH Rampenhöhe1 Winkel (bauseitig)2 Auflagewinkel (bauseitig)4.2.1 Ohne UnterfahrbarkeitEinbaustellenzeichnung 5143,02444.2.3 Pufferoptionen4.2.3.1 RB/2: PufferHxBxT = 250x250x901 Puffer 250x250x904.2.3.2 RB: PufferHxBxT = 500x250x901 Puffer 500x250x90Einbaustellenzeichnung 5143,019910 Montage


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblatt4.2.3.3 RB: Puffer mit StahlschutzblechHxBxT = 500x250x1051 Puffer 500x250x902 Pufferschutzbleche485x235x15Montage 11


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblatt5. ServiceVorbeugendes Wartungsprogramm undModernisierungsservicesIhre Eingänge sind Teil Ihres Unternehmens und alles sprichtdafür, sie stets in gutem Zustand zu halten. ASSA ABLOYEntrance Systems bieten Ihnen in den Bereichen Wartungund Modernisierung Fachwissen, auf das Sie sich verlassenkönnen. Unsere Wartungsprogramme undModernisierungsservices werden für alle Industrietore undVerladesysteme durch unser umfassendes Know-howgestützt - unabhängig vom Hersteller. Uns steht ein Teamspezialisierter Techniker zur Verfügung, das sich bereitsjahrzehntelang in den Bereichen Wartung, Dienstleistungund Kundenzufriedenheit bewährt hat.Vorbeugendes WartungsprogrammStändiges Ziel unseres Teams ist es, Stillstandzeiten,Energieverluste und unerwartete Störungen zu minimieren.Unsere Service-Organisation unterstützt Sie 7 Tage dieWoche 24 Stunden am Tag bei der Wartung allerIndustrietore und Verladesysteme - unabhängig vomHersteller. Wenn Sie Ausfällen immer einen Schritt voraussein wollen, entdecken Sie unser Angebot an Pro-Active CareProgrammen. Selbstverständlich bieten wir auchErweiterungen für Ihre Eingangslösungen, um speziellenWünschen und Anforderungen gerecht zu werden.Pro-Active Care - Wartungspläne, die zu IhremUnternehmen passenRegelmäßige Wartung kann die Lebensdauer Ihrer Anlagenverlängern und unerwartete Probleme verhindern. UnsereTechniker bringen das Fachwissen und die Werkzeuge für dieWartung aller automatischen Eingangstüren mit -unabhängig vom Hersteller. Pro-Active BronzeDies ist die Basis für alle Pro-Active Programme und bietetIhnen die Gewissheit, dass all Ihre Anlagen regelmäßig aufihre Sicherheit und optimale Leistung hin überprüft undzertifiziert werden. Es umfasst eine Reihe entsprechend IhrerAnforderungen geplanter Besuche vor Ort. Alle ungeplantenEinsätze (einschließlich Arbeitskraft, Anreise und Ersatzteile)während der Laufzeit des Vertrages werden zu speziellen Pro-Active Care Preisen abgerechnet. Pro-Active SilverZusätzlich zu allen Leistungen von Pro-Active Bronze sind beidiesem Programm die Arbeits- und Anreisekosten fürEinsätze während der regulären Geschäftszeiteneingeschlossen. Nur für Ersatzteile, die während derVertragslaufzeit benötigt werden, fallen zusätzliche Kostenan.Der Schlüssel zu besseren BetriebsabläufenUnabhängig Pro-Active von Gold ihrer Funktion, dem Alter oder HerstellerDieses spielen Programm Ihre Industrietore bietet den und ultimativen Verladesysteme Schutz für eine Ihreautomatischen wichtige Rolle Eingangstüren. bei Ihren Geschäftsabläufen. Zusätzlich zu allen Aus Leistungen diesemvon Grund Pro-Active ist es sinnvoll, Silver ihre sind Wartung bei diesem zu planen, Programm lange bevor alleErsatzteile die Notwendigkeit eingeschlossen, zu Wartungsarbeiten die während entsteht. ungeplanterReparatur- und geplanter Wartungsbesuche benötigtEine Crawford-Servicevereinbarung für Schlüsselkundenwerden. Pro-Active Gold ist eine hervorragende Möglichkeit,ist die beste Versicherung für einen sicheren unddie jährlichen Kosten für Ihre Automatiktüren zu planen.störungsfreien Betrieb Ihrer Tore und Verladestellen.Wenn Sie ein Schlüsselkunde werden, verringern Sie nichtnur Pro-Active den Ausfall Tailor-Flex Ihres Produktes, sondern Sie sorgen fürUnser die Einhaltung flexibelstes geltende Wartungs- Normen und Serviceangebot. und harmonisierterDieses Pro-Active Standards Care Programm der Europäischen können Sie, als Union. unser Kunde, Außerdem selbstplanen. gewährleisten Es ermöglicht Sie so, dass Ihnen Ihre Tor- die und Anpassung Verladesysteme IhrerWartungskosten ihre Klassifizierung an Ihr tatsächliches bezüglich Budget und bietet Windlast, Ihnendie Luftdurchlässigkeit, Möglichkeit, Wartungselemente Widerstand gegen entsprechend eindringendes IhrerBudgetziele Wasser etc. behalten. zu ergänzen oder wegzulassen. Gleichzeitigwerden Ihre Anforderungen in Sachen Leistung undEs gibt vier verschiedene Vereinbarungsarten fürSicherheit erfüllt.Schlüsselkunden – Grün, Gelb, Blau und Rot – wir passenunseren Service an Ihre speziellen Anforderungen an.Basierend Modernisierung auf der Nutzungshäufigkeit und WichtigkeitIhrer Eingangstüren Tore und sind Verladesysteme, eine langfristige erhalten Investition, Sie von einen derSie Service, immer bei das dem Beste Wirtschaftlichkeit erwarten. Produkte und entwickeln Sicherheit sich mit inder einem Zeit perfekten weiter, Verhältnis ebenso stehen. wie Bestimmungen und IhrUnternehmen. Das Beste daran ist: Wir Die Wartungsarbeiten möchten Ihnen werden helfen, durchEnergieeinsparungendas anerkannte Servicetechniker-Teamzu steigern und die aktuellenvonStandardsCrawfordzu erfüllen. Wir bieten Beratung und Modernisierungssets fürdurchgeführt. Als qualifizierter Spezialist für industrielleveraltete Anlagen und stellen so sicher, dass IhreTore und Verladesysteme besitzen wir die Kenntnisse undInvestitionen die Anforderungen erfüllen und auch dieFertigkeiten, um jede beliebige Toranlage oderkommenden Jahre optimale Leistung bringen.Verladebrücke zu warten, unabhängig von Typ, Alter oderReaktiver ServicePro-Active CareHersteller. Mit Crawford als einzige Quelle für Ihre TorundVerladesysteme können Sie ganz wie individuell einfach angepasste Reaktionszeiten, KostenWeitere kundenspezifische Anforderungen,Leistungsinfopaket und umfassende Schulungenreduzieren und gleichzeitig die Verfügbarkeit Austausch gemäß erhöhen.dem vorbeugendenInstandsetzungSicherheitsprüfungPro-ActiveBronzePro-ActiveSilverPro-ActiveGoldPro-ActiveTailor FlexWartungsprogrammAustausch von Ersatzteilen bei AusfällenFahrt- und Arbeitskosten für zusätzlichangefordete BesucheVorbeugende Wartungsbesuche gemäßgesetzlicher VorschriftFahrt- und Arbeitskosten für vorbeugendeWartungsbesucheReaktionszeit und Priorität beiServiceanrufen < 24 Std.Vorbeugende geplante Wartung,die dem anspruchsvollen Standard desMarktes entsprichtSicherheits- und Qualitätschecks nachden geltenden Vorschriften und Normen.Prüfergebnisse werden dokumentiert undbereitgestellt.Dokumentation über Anlagenzustandsowie Bewertung der erbrachtenServiceleistungen vor OrtHochqualifizierte Techniker mit umfassendenFachkenntnissen, hochmodernemWerkzeug und den richtigen Ersatzteilen*Direkte professionelle Kundenbetreuung= Standardmäßig inbegriffen= Zu Sonderpreisen verfügbar* Gut ausgerüstete Servicefahrzeugemit neuen Original-Ersatzteilen12 Service


Crawford6010SM MinidockProduktdatenblattIndexAAbmessungen .................................8Achslast ..........................................7Allgemein .......................................5Auswahl Tragkraft ...........................7Auswahlhilfe ...................................7BBeispiel ...........................................7Beschreibung ..................................5Betriebsmodus ...............................5DDynamische Last .............................7EEigenschaften .................................3FFarben ............................................6Farbklassen .....................................6Feuerverzinkt ..................................6GGrubenmontage ...........................10KPPufferoptionen ..........................9, 10RRampenmontage ............................9RBPuffer ..................................9, 10Puffer mit Stahlschutzblech .9, 11RB/2Puffer ..................................9, 10SService ..........................................12Standard .........................................5Standardfarbklasse ..........................6TTechnische Daten ...........................3Tragkraft gemäß EN 1398 ................7UÜbersicht ........................................5Urheberrecht und Haftungsausschluss2VVerwendung ...................................5Kenndaten ......................................8Konsole für Stahlunterkonstruktion 9LLackierung ......................................6Leistung ..........................................3MMit Unterfahrbarkeit .....................10Montage .........................................9NNennlast .........................................7OOberfläche ......................................6Ohne Unterfahrbarkeit ..................10Optionen ........................................513


ASSA ABLOY Entrance Systems hat sich als ein führender Anbieter aufautomatische Eingangssysteme zur Sicherung eines effizienten FahrzeugundWarenflusses sowie Personenverkehrs spezialisiert. Mit unsererweltweiten Präsenz, einem umfassenden Produktangebot sowie einemflächendeckenden Servicenetz helfen wir Kunden, ihren Betrieb jederzeitzuverlässig, sicher und nachhaltig führen zu können. ASSA ABLOY EntranceSystems ist ein Geschäftsbereich von ASSA ABLOY.www.assaabloyentrance.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine