Crawford Verladeanlagen Zubehör Produktdatenblatt

crawfordsolutions.de

Crawford Verladeanlagen Zubehör Produktdatenblatt

CrawfordVerladeanlagen ZubehörProduktdatenblattQ3,0 - 2010


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblattUrheberrecht undHaftungsausschlussAuch wenn der Inhalt dieser Dokumentation mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt wurde, haftet ASSA ABLOY EntranceSystems nicht für Schäden, die auf Fehler oder Auslassungen in dieser Dokumentation zurückzuführen sind. Wir behalten unsaußerdem das Recht vor, ohne vorherige Benachrichtigung technische Veränderungen/Ersetzungen vorzunehmen.Die Inhalte dieser Dokumentation stellen keine Grundlage für Rechte irgendeiner Art dar.Farbhinweis: Aufgrund unterschiedlicher Druckverfahren kann es zu Farbabweichungen kommen.Die Bezeichnungen ASSA ABLOY, Crawford, Megadoor, hafa sowie ihre entsprechenden Firmenlogos sind Beispiele fürWarenzeichen, die Eigentum von ASSA ABLOY Entrance Systems oder Unternehmen der ASSA ABLOY Group sind.Copyright © ASSA ABLOY Entrance Systems 2006-2012.Kein Teil dieser Dokumentation darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch ASSA ABLOY Entrance Systems durchScannen, Ausdrucken, Fotokopieren, Mikrofilm oder Sonstiges vervielfältigt oder veröffentlicht werden.Alle Rechte vorbehalten2 Zubehör


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblattInhaltUrheberrecht und Haftungsausschluss ...................................................................... 21. Zubehör ............................................................................................................... 41.1 Puffer...................................................................................................................................................................... 41.1.1 RS .............................................................................................................................................................. 41.1.2 RB ............................................................................................................................................................. 41.1.3 RB mit Stahlfrontplatte ........................................................................................................................... 41.1.4 RB mit Front- und Oberplatte aus Stahl ................................................................................................. 41.1.5 RB mit Stahlkonstruktion ........................................................................................................................ 41.1.6 RB mit Stahlkonstruktion und Stahlfrontblende................................................................................... 41.1.7 EBH ........................................................................................................................................................... 51.1.8 EBF ............................................................................................................................................................ 51.1.9 Stahlfederpuffer 800 ............................................................................................................................... 51.1.10 Stahlfederpuffer 600 .............................................................................................................................. 51.2 Verladeleuchte ELS ................................................................................................................................................ 61.2.1 Anwendung ............................................................................................................................................. 61.2.2 Technische Daten .................................................................................................................................... 61.2.3 Seitenansicht ............................................................................................................................................ 61.2.4 Ansicht von oben ..................................................................................................................................... 61.3 Sicherheits-Radkeil ................................................................................................................................................ 71.3.1 Anwendung ............................................................................................................................................. 71.3.2 Funktionsweise ........................................................................................................................................ 71.3.3 Vorteile .................................................................................................................................................... 71.3.4 Übersicht .................................................................................................................................................. 71.3.5 Anschluss .................................................................................................................................................. 81.3.6 Nachrüstmöglichkeiten ........................................................................................................................... 81.4 Crawford EYE ......................................................................................................................................................... 91.4.1 Anwendung ............................................................................................................................................. 91.4.2 Vorteile .................................................................................................................................................... 91.4.3 Funktionsweise ........................................................................................................................................ 91.4.4 Montage-Voraussetzungen .................................................................................................................... 91.4.5 C-Profil ..................................................................................................................................................... 91.5 Ampelanlage ELT ................................................................................................................................................. 101.5.1 Anwendung ........................................................................................................................................... 101.5.2 Funktionsweise ...................................................................................................................................... 101.5.3 Vorderansicht ........................................................................................................................................ 101.5.4 Ampeln ................................................................................................................................................... 101.5.5 Funktion der Ampelanlage ................................................................................................................... 101.5.6 Funktion des Sicherheits-Radkeils mit Außen- und Innenampel ....................................................... 101.6 Eckabdichtung ..................................................................................................................................................... 111.6.1 ES ............................................................................................................................................................ 111.6.2 ESR .......................................................................................................................................................... 121.6.3 Technische Daten .................................................................................................................................. 121.7 Einfahrhilfen EG .................................................................................................................................................. 131.7.1 Anwendung ........................................................................................................................................... 131.7.2 Installationsverfahren ........................................................................................................................... 131.8 Überwachungssysteme ........................................................................................................................................ 151.8.1 Energieeinsparungen ............................................................................................................................ 151.8.2 Sicherheits-Management ...................................................................................................................... 151.8.3 Verlade-Management ........................................................................................................................... 151.8.4 Gebäude-Management ......................................................................................................................... 152. Service ................................................................................................................ 163. Index .................................................................................................................. 17Zubehör 3


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1. Zubehör1.1 PufferVor der Überladebrücke platzierte Puffer absorbieren dieEnergie eines Fahrzeugs, welches das Gebäude mit oderohne Absicht trifft. Puffer sind in diversen Größenerhältlich, als fixierte oder bewegliche Modelle, sowie inGummi-Ausführung oder als Stahlplatte und mitFederfunktion.1.1.1 RSAnwendungDer RS-Puffer ist einewirtschaftliche Lösung fürVerladestellen, an denengleichgroße LKW be- und entladenwerden.AnwendungDer RB-Puffer mit Front- undOberplatte aus Stahl ist für LKWmit hohen Ladeflächen wieaustauschbaren offenenWechsel-Pritschen und Containernvorgesehen.Erhältliche Tiefen: 90 mm 140 mm1.1.5 RB mit StahlkonstruktionVerwendungDer RB-Puffer mitStahlkonstruktion wurdeentwickelt, um zwischen IhrerÜberladebrücke mit einen 1.000mm-Teleskopkeil und demFahrzeug einenSicherheitsüberstand zu schaffen.1.1.2 RBAnwendungDer RB-Puffer ist ein großer, festmontierter Gummipuffer. Er stelltdie Universallösung für GebäudeundFahrzeugschutz dar.Erhältliche Tiefen: 90 mm 140 mm1.1.3 RB mit StahlfrontplatteAnwendungDer RB-Puffer mitFrontschutzplatte aus Stahl hat einelängere Nutzdauer und erhöht denGebäudeschutz.Erhältliche Tiefen: 90 mm 140 mm1.1.6 RB mit Stahlkonstruktion undStahlfrontblendeVerwendungDer RB-Puffer mitStahlkonstruktion wurdeentwickelt, um zwischen IhrerÜberladebrücke mit einen 1.000mm-Teleskopkeil und demFahrzeug einenSicherheitsüberstand zu schaffen.Die Schutzfrontblende aus Stahlerhöht den Gebäudeschutz undverlängert die Lebensdauer desPuffers.1.1.4 RB mit Front- und Oberplatte aus Stahl4 Zubehör


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.1.7 EBH1.1.8 EBFAnwendungDer EBH-Puffer ist die Ideallösungfür Verladestellen, an denen LKWmit erheblichenHöhenunterschieden be- undentladen werden.Dieser Puffertyp kann senkrechtdurch eine Freigabe-Vorrichtungverstellt werden.Erhältliche Tiefen: 90 mm 140 mmAnwendungDer EBF-Puffer ist die idealeLösung für Andockstationen, beidenen erwartet wird, dassFahrzeuge beim Be- oder Entladenbeachtliche vertikaleVeränderungen in der Aufhängungerfahren.Dieser Puffer folgt den vertikalenBewegungen des Fahrzeugs.Verfügbare Tiefen:90 mm140 mm1.1.9 Stahlfederpuffer 8001.1.10 Stahlfederpuffer 600AnwendungDer 800-mm-Stahlfederpuffer istfür die Fälle vorgesehen, bei denenLKW in der Regel höher liegen alsdie Rampe.AnwendungDer Stahlfederpuffer ist der idealeSchutz für sowohl Rampe als auchLKW.Zubehör 5


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.2 Verladeleuchte ELS1.2.1 Anwendung1.2.3 SeitenansichtEin zum Be- und Entladen angedocktes Fahrzeug bildet inder Regel eine Dunkelzone, die einen sicheren, schnellenGütertransfer erschwert. Die Verladeleuchte ELS stellt dieIdeallösung für eine optimale Beleuchtungsversorgung vonVerladestelle und Fahrzeuginnerem dar. Die mit zwei70-W-Halogenlampen bestückte Verladeleuchte liefert einbreites, extensives Streulicht.1.2.4 Ansicht von obenDie Verladeleuchte lässt sich einfach im Gebäude neben derVerladestelle installieren und mit ihren flexiblen Armen aufjede Ecke des LKW ausrichten. Der Transformator ist vollabgekapselt und gegen Staub und Spritzwasser geschützt.Der Lampenschirm ist aus Kunststoff und hat einen breitenGriff.1.2.2 Technische DatenAnschluss 230 V AC mit Stecker.2 x 70 W Halogen bei 24 V6 Zubehör


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.3 Sicherheits-Radkeil1.3.1 AnwendungDer Sicherheits-Radkeil EC dient zur verbesserten Sicherheitan der Verladestelle. Er hat einen Ultraschallsensor zurErfassung der Fahrzeugposition und Aktivierung bzw.Deaktivierung der Überladebrückensteuerung. Zudemverhindert er ein unbeabsichtigtes Wegrollen des Fahrzeugs.1.3.2 Funktionsweise1.3.2.1 Beginn des AndockensSobald der Sicherheits-Radkeil sicher am LKW-Reifenpositioniert ist, kann die Steuerung betätigt werden.Die optionale Ampelanlage (Rot/Grün) schaltet auf Grün,wenn der Radkeil in Position und Überladebrücke in Betriebist, so dass mit dem Verladen begonnen werden kann.1.3.2.2 Verladevorgang abschließenWenn das Plateau sich nicht unter Last befindet, kann derRadkeil entfernt werden und die Überladebrücke muss dannwieder in die Ruhelage gebracht werden.Wenn der Radkeil entfernt wird, während das Plateau sichunter Last befindet, wird die Notstopp-Funktion aktiviertund die Steuerung bleibt gesperrt, bis die entsprechendenSicherheitsmaßnahmen getroffen wurden.1.3.3 VorteileDer Crawford hafa Sicherheits-Radkeil hat gegenüberanderen Sicherheitssystemen folgende Vorteile:Für sämtliche Fahrzeugtypen geeignetEinfacher Einbau zu jedem beliebigen Zeitpunkt,keinerlei Vorbereitung erforderlich1.3.4 ÜbersichtDer Sicherheits-Radkeil besteht aus folgendenKomponenten:1 Sicherheits-Radkeil mit LED-Display2 Sensoren3 Fester Anschlusskasten4 Stecker5 Steuerung für ÜberladebrückeZubehör 7


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.3.4.1 Seitenansicht1.3.5 AnschlussDer Sicherheits-Radkeil kann über einen festenAnschlusskasten (3) oder einen Stecker in einemStahlgusskasten (4) angeschlossen werden.1.3.4.2 Vorderansicht1 Sensoren2 LED-Anzeige3 Fester Anschlusskasten4 Stecker1.3.6 NachrüstmöglichkeitenVon Crawford hafa nach 1993 gelieferte elektrohydraulischeÜberladebrücken lassen sich problemlos mitSicherheits-Radkeilen nachrüsten.Bei vor 1993 gelieferten elektrohydraulischenÜberladebrücken sowie mechanischen Überladebrückenmuss von Fall zu Fall individuell überprüft werden, ob siesich nachrüsten lassen.8 Zubehör


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.4 Crawford EYE1.4.1 AnwendungJeder LKW-Fahrer kennt die Probleme beim Andocken andie Verladestelle. Die letzten Zentimeter entscheidendarüber, ob alles gut geht für Fahrzeug, Gebäudewand oderRampe. Die sichere, zeitsparende Lösung dieses Problemsheißt Crawford Eye.1.4.2 VorteileKeine Beschädigungen von LKW, Gebäudewänden undVerladestellen.Erhebliche Zeitersparnis auf den letzten Zentimeternbeim Andocken.Die Sensoren erfassen auch Personen, die sich eventuellzwischen Rampe und LKW befinden.Das Bedienpersonal der Überladebrücke kann dieAmpel auf Grün schalten, sobald das Be- oder Entladenabgeschlossen ist. So wird ein gefährliches, weil zufrühes Verlassen der Verladestelle verhindert.Das Crawford Eye ist mit jeder Verladestellekompatibel, auch mit bereits installierten Anlagen.Die Investition amortisiert sich innerhalb eines Jahres.1.4.3 FunktionsweiseDas Crawford Eye besteht aus einem Sensor, der geschütztunter der Überladebrücke sitzt. Diese Sensoreinheit führtden LKW über eine Außenampel in fünf Phasen an dieVerladestelle heran.Dabei schaltet die Ampel von GRÜN über GRÜN/GELBauf GELB und über GELB/ROT auf ROT. Bei ROT hatder LKW die ideale Position erreicht.1.4.4 Montage-VoraussetzungenDamit das Crawford Eye einen LKW korrekt erfassen kann,müssen die Sensoren mind. 500 mm über dem Boden undim Abstand von 750 mm voneinander eingebaut werden.1.4.5 C-Profil1 Sensor2 Anbauwinkel3 Halter für Anbauwinkel mit FlanschanschlussZubehör 9


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.5 Ampelanlage ELT1.5.1 AnwendungDie Ampelanlage kann entweder einzeln oder inKombination mit anderer Ausrüstung wie z.B.Sicherheits-Radkeil, Crawford Eye oderTor-/Überladebrückesperre zur Anwendung kommen.1.5.2 FunktionsweiseDas Ampelsystem hat über der Überladebrücke einenSensor, der erkennt, ob ein Fahrzeug anwesend ist.1.5.4 AmpelnAußenInnenIst kein Fahrzeug vorhanden (die Überladebrücke ist frei),zeigt die Ampel drinnen rot und draußen grün an.1.5.3 Vorderansicht1.5.5 Funktion der AmpelanlageOhne LKW Sensor gibt kein Signal Außenampel: grün Innenampel: rotMit LKW Sensor gibt Signal Außenampel: rot Innenampel: grün1.5.6 Funktion des Sicherheits-Radkeils mitAußen- und InnenampelSicherheits-Radkeil inPositionSicherheits-Radkeil nicht inPositionAußenampel: rotInnenampel: grünBetrieb der Überladebrückenicht gesperrtAußenampel: grünInnenampel: rotBetrieb der Überladebrückegesperrt1 Außenampel2 Innenampel, nur zur Steuerung ohne Signal (Pos. 3)3 Steuerung Ampel ohne Signal4 Steuerung Ampel mit Signal5 Steuerung für Überladebrücke6 Sensor10 Zubehör


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.6 Eckabdichtung1.6.1.1 Maße1.6.1 ESDie Eckabdichtung ES ist so konstruiert, dass derWärmewirkungsgrad verbessert wird und es nicht zu Zugluftunten an den Seitenplanen der Torabdichtung kommt.Nenntiefe Breite (B) Tiefe (T) Höhe (H)600 400 590 300900 400 890 300Zubehör 11


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.6.2 ESR1.6.2.1 MaßeDie Eckabdichtung ESR ähnelt dem Dichtungsmodell ES,hat allerdings Zylinderform und eine flexibleFederverbindung mit dem oberen Rahmen derTorabdichtung.1.6.3 Technische DatenDie Eckabdichtungen bestehen aus Schaumstoffblöcken mitstabilem, beschichtetem Kunststoffüberzug. Dank derSchaumstoffqualität bilden sich die Eckabdichtungen ohneDeformation zu ihrer Ursprungsform zurück. Sie lassen sichleicht an den Seitenwänden der Torabdichtung anbringen.12 Zubehör


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.7 Einfahrhilfen EG1.7.1 Anwendung1.7.2 Installationsverfahren1.7.2.1 EinbetoniertEinfahrhilfen sind eine einfache, aber effektive Hilfe zumbesseren Positionieren andockender Fahrzeuge an derVerladestelle. Dadurch wird das Risiko von Schäden anFahrzeug, Torabdichtung, Überladebrücke oder Gebäudeminimiert. Einfahrhilfen sind eine kostengünstige Lösungmit einer sehr kurzen Amortisierungszeit. Besondersnützlich sind Einfahrhilfen in Verbindung mit breitenÜberladebrücken oder Schaumstofftorabdichtungen, weilhier die genaue Fahrzeugpositionierung besonders wichtigist.Die feuerverzinkten Einfahrhilfen können entweder inBetonfundamente eingegossen oder mit Bodenplattenfestgeschraubt werden.D1 Überladebrücke2 Puffer / Schrauben3 Torabdichtung4 Hofniveau(E) empfohlenL1 Nennlänge / AchsstandA ZugangsbreiteB1 Breite hinten / AchsabstandB2 Breite vorne / AchsabstandZubehör 13


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.7.2.2 Schraubinstallation1 Überladebrücke2 Puffer / Schrauben3 Torabdichtung4 Hofniveau5 Befestigungen (durch Crawford) Dübel M166 Bodenplatten(E) empfohlenL1 Nennlänge / AchsstandA ZugangsbreiteB1 Breite hinten / AchsabstandB2 Breite vorne / Achsabstand1.7.2.3 MaßeA B1 B22400 mm 2560 mm 2885 mm2500 mm 2660 mm 2985 mm2600 mm 2760 mm 3085 mm14 Zubehör


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt1.8 ÜberwachungssystemeBei all unseren Produkten lässt sich optional einCrawford Monitoring System installieren. Dieses Systemhilft Ihnen bei der Sicherstellung von Effizienz undSicherheit im täglichen Betrieb. Dabei werden sämtlicheTore und Verladestationen an den Server desÜberwachungssystems angeschlossen, über den sich vielerleiAspekte im Unternehmen kontrollieren, überwachen undanzeigen lassen.1.8.1 EnergieeinsparungenMit einem Überwachungssystem können Sie Energiekostensparen und somit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.Jedes Mal, wenn ein Tor geöffnet wird, geht Energieverloren. Steht an einem geöffneten Tor kein Lkw, gehtnoch mehr Energie verloren.Ein Crawford Monitoring System sorgt dafür, dass Tore nurgeöffnet werden, wenn sich an einer Verladestelle auchtatsächlich ein Lkw befindet. Und es schließt ein Tor dann,wenn dort keine Aktivität erfolgt.1.8.2 Sicherheits-ManagementDas Öffnen und Schließen von Toren ist ein ganz klarerBestandteil der täglichen Routine. In Betrieben mit starkerAuslastung kann die manuelle Kontrolle der Tore jedochsehr viel Zeit in Anspruch nehmen.Ein Crawford Monitoring System stellt automatisch sicher,dass sämtliche Tore dann geschlossen und verriegelt sind,wenn sie es sein sollen. Es ermöglicht Ihnen außerdem, alleTore und Schlösser per Fernbedienung zu aktivieren undsich einen Echtzeitüberblick über die Gebäudesituation zuverschaffen.1.8.3 Verlade-ManagementEine gute Möglichkeit, für ein Logistikunternehmen denGüterumschlag und somit die Effizienz zu steigern, bestehtdarin, die Zeiten zu reduzieren, in denen an einerVerladestelle kein Lkw – oder der falsche Lkw – steht.Ein Crawford Monitoring System zeigt – in Echtzeit – an,welche Verladestellen frei bzw. belegt sind, und wie lange.Es ermöglicht es Verladestellen für bestimmteVerladeaktivitäten zu reservieren und den jeweiligen Fahrerhierüber per SMS zu informieren. Da das System auchInformationen von Kameras und anderen Geräten (RFID,Kartenleser usw.) mit einschließt, ist es stets aktuell.1.8.4 Gebäude-ManagementDas Crawford Monitoring System bietet Ihnen einenEchtzeit-Servicestatus für all Ihre Tore undVerladeausrüstungen. Wenn ein Fehler auftritt, wird dieCrawford Service-Organisation automatisch benachrichtigtund reagiert schnell. Andere Wartungsinformationen lassensich einfach integrieren, was zu einer weiteren Senkung derGesamtkosten führt.Zubehör 15


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt2. ServiceDer Schlüssel zu besserenBetriebsabläufenUnabhängig von ihrer Funktion, dem Alter oder Herstellerspielen Ihre Industrietore und Verladesysteme eine wichtigeRolle bei Ihren Geschäftsabläufen. Aus diesem Grund ist essinnvoll, ihre Wartung zu planen, lange bevor dieNotwendigkeit zu Wartungsarbeiten entsteht.Eine Crawford-Servicevereinbarung für Schlüsselkunden istdie beste Versicherung für einen sicheren und störungsfreienBetrieb Ihrer Tore und Verladestellen. Wenn Sie einSchlüsselkunde werden, verringern Sie nicht nur den AusfallIhres Produktes, sondern Sie sorgen für die Einhaltunggeltende Normen und harmonisierter Standards derEuropäischen Union. Außerdem gewährleisten Sie so, dassIhre Tor- und Verladesysteme ihre Klassifizierung bezüglichWindlast, Luftdurchlässigkeit, Widerstand gegeneindringendes Wasser etc. behalten.Es gibt vier verschiedene Vereinbarungsarten fürSchlüsselkunden – Grün, Gelb, Blau und Rot – wir passenunseren Service an Ihre speziellen Anforderungen an.Basierend auf der Nutzungshäufigkeit und Wichtigkeit IhrerTore und Verladesysteme, erhalten Sie einen Service, beidem Wirtschaftlichkeit und Sicherheit in einem perfektenVerhältnis stehen.Das Beste daran ist: Die Wartungsarbeiten werden durch dasanerkannte Servicetechniker-Team von Crawforddurchgeführt. Als qualifizierter Spezialist für industrielleTore und Verladesysteme besitzen wir die Kenntnisse undFertigkeiten, um jede beliebige Toranlage oderVerladebrücke zu warten, unabhängig von Typ, Alter oderHersteller. Mit Crawford als einzige Quelle für Ihre Tor- undVerladesysteme können Sie ganz einfach Kosten reduzierenund gleichzeitig die Verfügbarkeit erhöhen.16 Service


Verladeanlagen ZubehörProduktdatenblatt3. IndexAAmpelanlage ELT ......................... 10Ampeln ......................................... 10Anschluss ....................................... 8Ansicht von oben ............................ 6Anwendung................. 6, 7, 9, 10, 13BBeginn des Andockens .................. 7CC-Profil ............................................ 9Crawford EYE ................................. 9EEBF ................................................. 5EBH ................................................ 5Eckabdichtung .............................. 11Einbetoniert .................................. 13Einfahrhilfen EG ........................... 13Energieeinsparungen ................... 15ES ................................................. 11ESR .............................................. 12FFunktion der Ampelanlage ........... 10Funktion des Sicherheits-Radkeilsmit Außen- und Innenampel ......... 10Funktionsweise ..................... 7, 9, 10GGebäude-Management ................ 15IInstallationsverfahren ................... 13MMaße ................................ 11, 12, 14Montage-Voraussetzungen ............ 9NNachrüstmöglichkeiten ................... 8PPuffer .............................................. 4RRB ................................................... 4RB mit Front- und Oberplatte ausStahl ............................................... 4RB mit Stahlfrontplatte ................... 4RB mit Stahlkonstruktion ................ 4RB mit Stahlkonstruktion undStahlfrontblende ............................. 4RS ................................................... 4SSchraubinstallation ....................... 14Seitenansicht .............................. 6, 8Service .......................................... 16Sicherheits-Management .............. 15Sicherheits-Radkeil ......................... 7Stahlfederpuffer 600 ....................... 5Stahlfederpuffer 800 ....................... 5TTechnische Daten .................... 6, 12UÜbersicht ......................................... 7Überwachungssysteme ................ 15Urheberrecht undHaftungsausschluss ....................... 2VVerladeleuchte ELS ........................ 6Verlade-Management ................... 15Verladevorgang abschließen .......... 7Vorderansicht ........................... 8, 10Vorteile ........................................ 7, 9ZZubehör ........................................... 417


Crawford ist eine führende Marke von ASSA ABLOY, die sich auf automatische Eingangsysteme zur Sicherungeines effizienten Fahrzeug- und Warenflusses spezialisiert hat. Dank der großen Auswahlan Tor- und Verladesystemen, einem umfassenden Serviceangebot sowie professioneller Beratunghelfen wir Kunden, ihren Betrieb zu jeder Zeit zuverlässig, sicher und energieeffizient führen zu können.Crawford ist in mehr als 30 Ländern vertreten und Teil von ASSA ABLOY Entrance Systems,das auch die weltweit anerkannten Marken Megadoor und Besam umfasst.DeutschlandSchweizÖsterreichGottlieb-Daimler-Straße 12D-30974 WennigsenTel. +49 (0) 5103/701-0Fax +49 (0) 5103/701-234info.de@crawfordsolutions.comwww.crawfordsolutions.deFangdieckstraße 64D-22547 HamburgTel. +49 (0) 40/547 006-0Fax +49 (0) 40/547 006-399info.de@crawfordsolutions.comwww.crawfordsolutions.deVorstadt 20 - Postfach 208CH-3380 Wangen a/AareTel. +41 (0) 32 631 63 63Fax +41 (0) 32 631 63 61info.ch@crawfordsolutions.comwww.crawfordsolutions.chIZ Nö-Süd, Straße 2,Objekt M 27A-2355 Wiener NeudorfTel. +43 (0) 2236 61 665Fax +43 (0) 2236 63 661info.at@crawfordsolutions.comwww.crawfordsolutions.atwww.crawfordsolutions.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine