Mallorca - Reisebuch

reisebuch.de

Mallorca - Reisebuch

18

G

Gegants

Die „gegants“ (Giganten)

sind 3,5

bis 4 Meter große

Figuren, die bei

keinem Festumzug

auf Mallorca fehlen

dürfen. Wenn sie nicht im Einsatz

sind, bewachen sie die Rathäuser, wie

zum Beispiel in Palma.

Die Geschichte der „gegants i

capgrossos“ (Riesen und Dickköpfe)

geht zurück auf das 17. Jahrhundert:

1630 sind sie erstmalig urkundlich in

Sóller erwähnt, als sie bei einer Prozession

mitgeführt wurden.

Noch immer werden auf Mallorca

„gegants“ gebaut. Eine Figur ist bis

zu vier Meter hoch und wiegt 50 bis

55 kg. Der Kopf besteht aus Pappmachee,

die Gewänder lehnen sich an

die alten Volkstrachten an.

Seit 1998 wird jedes Jahr rund um

den 12. September, den „Diade de

Mallorca“, in Palma ein Treffen aller

„gegants“ veranstaltet. Sie reisen von

den anderen Baleareninseln und sogar

vom spanischen Festland aus an.

Den musikalischen Rahmen bilden

die traditionellen Musikinstrumente

„flabiolets“ und „xeremies“.

Gemeinden

Mallorca gliedert sich in 53 Gemeinden,

von denen hinsichtlich Einwohnerzahl

Palma die größte und Escorca

die kleinste ist. Der Fläche nach ist

Mallorca von A – Z

Llucmajor die größte und Búger die

kleinste.

Geografie

Mallorca gehört zu der Inselgruppe

der Balearen. Die größte Ausdehnung

von Osten nach Westen beträgt etwa

100 km, von Norden nach Süden

knapp 80 km.

Entlang der gesamten Nordwestküste

zieht sich die Serra de Tramuntana,

ein Gebirgszug mit einer Breite

von bis zu 20 km. Die höchste Erhebung

ist der Puig Mayor (1445 m).

Mallorca hat eine Fläche von

3.626 qkm (inkl. der größeren Inseln

Cabrera mit 18,36 qkm und Sa Dragonera

mit 2,9 qkm), wovon etwa

19 qkm auf 150 kleinere, vorgelagerte

Inseln entfallen, die aber meist

unbewohnt sind. Die Küstenlänge

beträgt 554 km, die Entfernung zum

Festland 261 km bis Valencia.

Die Entfernung Mallorcas zum

Festland beträgt 261 km bis Valencia,

248 km bis Barcelona und 315 km bis

Algier. Die Entfernung zu den Nachbarinseln

beläuft sich auf 80 km bis

Ibiza und 37 km bis Menorca.

Gesang der Sibylla

-> Cant de la Sibilla

Geschichte

6000 v. Chr. Erste Besiedlung vom

nördlichen Festland aus

3000 v. Chr. Megalithkultur

2000 v. Chr. Besiedlung aus dem

östlichen Mittelmeerraum

1500 v. Chr. Talayot-Kultur; runde

Türme und wehrhafte Dörfer entstehen.

Spätere Funde belegen über 200

Talayot-Siedlungen.

1000 v. Chr. Handel mit Griechen

und Phöniziern

700 v. Chr. Mallorquinische Steinschleuderer

verdingen sich in den karthagischen

Heeren.

123 v. Chr. Die Römer besetzen die

Balearen. Palma, Inca und Pollentia

(heute Alcúdia) werden gegründet.

Römische Straßen, Brücken und Bauwerke

entstehen.

300–500 n. Chr. Christianisierung

Mallorcas, erste christliche Bauwerke.

Mallorca hat 30.000 Einwohner.

430–534 Zerstörung der römischen

Kultur durch die Besetzung von Vandalen.

Verfolgung der Christen.

534 Eingliederung Mallorcas in das

byzantinische (oströmische) Reich

8. Jh. Piratenüberfälle und Plünderungen

durch Mauren (Araber)

902 Eroberung durch die Araber

16.11.1227 Pere Martell organisiert

in Tarragona ein Festessen zu Ehren

des katalanischen Königs Jaime

(Jaume) I. Er beschreibt begeistert

die Insel und lässt zum Nachtisch

mallorquinische Produkte auftragen.

Die Folge davon ist der militärische

Feldzug zur Befreiung Mallorcas aus

arabischer Herrschaft.

1229 Rückeroberung (Reconquista)

Mallorca von A – Z 19

durch König Jaume I. Zerstörung arabischer

Sakralbauten, Baubeginn der

Kathedrale von Palma

1230 Gründung des Königreichs

Mallorca

1276 Tod Jaumes I., Jaume II. wird

König von Mallorca.

1311 König Sancho übernimmt die

Regentschaft auf Mallorca.

Gründung von Felanitx, Llucmayor

und Manacor und Petra

1235–1315 Leben und Wirken von

Ramon Llull (-> Llull, Ramon)

1348 Die Pest wütet auf Mallorca und

rafft ein Drittel der Einwohner dahin.

1349 Schlacht von Llucmayor, in der

König Jaume III. fällt und Mallorca

seine Unabhängigkeit verliert und an

die Krone Aragons geht.

1350 Beginn der Judenverfolgung

auf Mallorca

14./15. Jh. Mallorca wird wichtigster

Handelsplatz im westlichen Mittelmeer.

1421–1451 Errichtung der „Sa Lotja“,

der Seehandelsbörse, in Palma.

Hohe Zeit der mallorquinischen Seefahrer

und Kartografen.

1492 Entdeckung Amerikas durch

Christoph Columbus. Das Interesse

Spaniens richtet sich auf die Neue

Welt.

16. Jh. Die Piratenüberfälle nehmen

zu. Errichtung von Wachtürmen und

Befestigungsanlagen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine