Die Welt der Gesundheit - Heilpraktiker-Institut Michael Leisten

heilpraktiker.institut.leisten.de

Die Welt der Gesundheit - Heilpraktiker-Institut Michael Leisten

www.homoeopathie-hof.de I www.heilpraktiker-institut-leisten.de I www.praxis-leisten.de I www.franziskanum.de I www.natura-hof.de

HOMÖOPATHIE-HOF - AKADEMIE DER KLASSISCHEN HOMÖOPATHIE

Der Ort an dem Sie lernen wie sanft, schnell und nachhaltig geheilt wird;

Dozenten: Roland Methner und Michael Leisten

DIE KUNST UND WISSENSCHAFT DER MEDIZIN

...Klassische Homöopathie - ein Therapieweg bei den der Mensch im

Mittelpunkt steht-

Praxis für klassische Homöopathie

ERFOLGREICHE HOMÖOPATHISCHE BEHANDLUNG VON KREBS

Eine Koryphäe kommt nach Laub: Dr. med. Jens Wurster

DR.MED.SAMUEL HAHNEMANN

200 Jahre Organon: „Der einzige und höchste Beruf des

Mediziner ist es, kranke Menschen gesund zu machen“

HELFEN IST MEINE LEIDENSCHAFT

Heilpraktiker mein(e) Beruf(ung)

DA SEIN WENN DAS LEBEN SCHWER IST

Heilpraktiker für Psychotherapie - Heilpraktiker-Institut- Leisten

BEGEGNUNG MIT DER NATUR

Pflanzen die nützlich und heilend sind

INNEN GESUND, AUSSEN SCHÖN

Naturkosmetik ...aus der Natur für den Menschen

ERLERNEN DER LEBENSKUNST

Die Grundlagen allen Glücks-Health Coaching

INNERLICHKEIT - DER WEG DER SPIRITUALITÄT

- Meditation, Tai Chi und Feldenkrais

GERTRUD UND MICHAEL LEISTEN

– lassen Sie sich von uns „gesunden“

Die Welt der Gesundheit

Ausgabe Nr. VI


Herzlich Willkommen

in der Therapie-, Schulungs- und Bildungseinrichtung in Laub

im Homöopathie–Hof und Heilpraktiker-Institut-Leisten

Klassische Homöopathie zu lehren

heißt nicht Asche zu bewahren,

sondern die Flamme am Brennen zu

halten um ein Feuer zu entfachen.

(M.L.)

Dies sehen wir in der Akademie als unseren

Auftrag, als unsere Berufung an.

Wir freuen uns deshalb auch sehr, dass

der Schein dieses Feuers von immer

mehr Menschen gesehen wird und

Sie unser Gesundheitsbildungs-Institut

aufsuchen.

Liebe Freunde, Patienten, Kollegen,

Studenten und Interessierte, das neue

und umfangreichere Jahresprogramm

2010 ist erstellt. Es enthält Bewährtes

aber auch Neues. Beides gilt es zu entdecken.

Wir danken jetzt schon allen

Dozenten, Referenten und Helfern

für die erfolgreiche Umsetzung und

Durchführung.

Als eine Ehre und Auszeichnung

sehen wir es für uns an, dass die bundesweite

Homöopathie-Prüfung der

Stiftung Homöopathie-Zertifikat bei

uns in der Akademie stattfindet. Wir

wünschen jetzt schon allen Prüflingen

aus ganz Deutschland gute Ergebnisse

und erfolgreiches Lernen, auf dass das

Niveau der homöopathisch therapierenden

Mediziner immer besser wird.

Auch gratulieren wir Roland Methner

zu seinem Buch „Miasmen in der

Homöopathie“. Es wird die Lehre und

die Praxisanwendung der Miasmatik

sehr verändern und wie wir Dozenten

meinen verbessern. Wir freuen uns

schon jetzt auf die Reaktionen in der

homöopathischen Welt.

Lassen Sie sich von uns in den Vorlesungen

auf den neusten wissenschaftlichen

Stand bringen.

2

Michael Leisten verlegt „Freund der

Gesundheit“ von Samuel Hahnemann

neu und bringt eine weitere Übersetzung

von Burnett heraus: „Fisteln und

ihre homöopathische Behandlung“.

Der Homöopathie-Hof erweitert sich

und wird ab dem neuen Wintersemester

eine Außenstelle unterhalten. In

Höchstadt, vor den Toren von Nürnberg,

Fürth, Erlangen, aber auch Forchheim

und Bamberg wird die Klassische

Homöopathie durch unsere Dozentinnen

einem breiteren Publikum nahegebracht.

Näheres dazu auf S 5.

Voller Vorfreude auf die neuen Dozenten

und Referenten dürfen wir zwei

erfahrene Homöopathen in unseren

Reihen begrüßen: Dr. med. Heli

Retzek (Autor der Homöopathie-

Konkret) und Herrn Dr. med. Anton

Rohrer.

Auch Frau Apothekerin Andrea

Schneider mit Kollegin Frau Hildegard

Popp, dürfen wir in unserem

Team begrüßen. Sie werden mit uns

die Arzneimittelherstellung nach den

Paragraphen des Organons praktizieren.

Wir meinen, wie Hahnemnann,

dass jeder Homöopath schon mal selbst

ein Arzneimittel hergestellt haben

sollte.

Mit großer Freude und großem Engagement

runden wir die Möglichkeiten

zu fundierter Berufsausbildung im

medizinischen Bereich ab, in dem wir

nun auch professionell den Heilpraktiker

mit Schwerpunkt Psychotherapie

lehren. Dies ist angesichts hoher

Krankheitszahlen im psychischen

Bereich ein notwendiger, attrakti-

ver Medizinberuf mit Zukunft. Frau

Christine Krokauer und Herr Ralf

Gerdawischke sind hier ihre Ausbilder

und erfahrene Anleiter.

Bedanken möchten wir uns noch für

die große Resonanz, die unser Messeauftritt

in Wiesentheid hervorrief.

Es sind immer mehr Menschen an

sanft zu erzielender und nachhaltiger

Gesundheit durch Homöopathie

interessiert. Das stellen wir nicht nur

durch die sehr gute Belegung unserer

Seminare, Kurse und Ausbildungen fest.

Interessant war auch der Jahreskongress

der SHZ in Frankfurt mit Arbeitstreffen

der Schulleiter. Hier wurde über

die weitere Professionalisierung der

Pädagogischen Prozesse im Vorlesungsbetrieb

beraten und Roland Methner

stellte seine Forschungsergebnisse zu

dem Thema „Miasmen in der Homöopathie“

vor und sorgte für ein Wanken

mancher Vorstellung oder Meinung.

Ja fast schweren Herzens verabschieden

wir die Homöopathie Studierenden

des 3. Studienjahres, können aber

gleichzeitig unsere „Neuen“ auf das

herzlichste willkommen heißen.

Nicht zuletzt blicken wir mit Stolz auf

eine Theaterveranstaltung zurück, die

uns das Leben des Samuel Hahnemann

spürbar näher brachte.

Es gibt noch so viel zu sagen und auf

so viel hinzuweisen, doch am besten

entdecken Sie auf den kommenden

Seiten selbst. Viel Spaß dabei, wir

freuen uns auf die Begegnung und die

Erlebnisse mit Ihnen


INHALT

Editoral 2

Inhalt / Impressum 3

Praxis der Klassischen Homöopathie 4

Patienteninfotag / Patientenschulungstag 5

Akademie der Klassischen Homöopathie 6

Studium der Klassischen Homöopathie 8

Supervision 9

Grund- und Aufbaukurs „Klassische Homöopathie 10

IMPRESSUM

V.i.s.d.P.

Gertrud Leisten

Michael Leisten

Gestaltung

werkstatt der ideen

jochen schug

bahnhofstr. 5

97357 prichsenstadt

info@werkstatt-der-ideen.de

Homöopathie-Hof

Laub 12 97357 Prichsenstadt

www.homoeopathie-hof.de

www.heilpraktiker-institut-leisten.de

www.natura-hof.de

www.praxis-leisten.de

www.franziskanum.de

Kontakt/Anmeldung

Sie erreichen uns telefonisch unter

der Telefonnummer: 09383.99193

oder 09383.9099835

email: info@homoeopathie-hof.de

Faxnummer: 09383.99194

Wir freuen uns auf Sie!

3


4

Klassische Homöopathie -

ein Therapieweg, bei dem der Mensch

und dessen Gesundung

im Mittelpunkt steht!

Die „Klassische Homöopathie“, wie sie von Michael Leisten und dem gesamten

Team in der Praxis der Klassischen Homöopathie praktiziert wird, unterscheidet

sich deutlich von den allopathischen Therapiesystemen, wie z.B. Schulmedizin

und Naturheilkunde, wobei ein interdisziplinärer Dialog als wichtig und notwendig

angesehen wird.

Basierend auf dem Grundprinzip des Ähnlichem mit Ähnlichem

- similia similibus curentur des Dr. Samuel Hahnemann -

geht es der Klassischen Homöopathie um nachhaltige Gesundung auf dem sanftesten,

kürzesten Weg.(§2 Organon)

Telefonische Sprechzeiten:

Michael Leisten persönlich

werktags von 7.30-9.00 Uhr und

18.00-19.00 Uhr

Tel: 09383/99193

E-Mail: mail@praxis-leisten.de

In dringenden Fällen erreichen Sie

Herrn Leisten auch zwischen 9.00

und 1.:00 Uhr über die nachfolgenden

Mitarbeiterinnen.

Gertrud Leisten und Heidi Erk

werktags von 9.00-12.00 Uhr und

14.00-18.00 Uhr

Tel: 09383/99193

Fax: 09383/99194

E-Mail: info@homoeopathie-hof.de

Darüber hinaus können Sie auf dem

Anrufbeantworter, per Fax oder per

E-Mail eine Nachricht hinterlassen.

Wir rufen Sie schnellstmöglich

zurück!

Michael Leisten

Praxis für Klassische Homöopathie

Bitte wenden Sie sich an uns zwecks

Ihres individuellen Krankheitsbildes.

Wir geben Ihnen gerne Auskunft.


THERAPIEINHALTE

· Chronischen Krankheiten

· Rezidivierende und chronische Erkrankungen

des Atemsystems, wie Asthma,

spastische Bronchitis

· Krebs

· Herzkreislauferkrankungen, wie Hypertonie,

· Herzrhythmusstörungen

· Allergien, Heuschnupfen, Neurodermitis,

Schuppenflechte, Herpes u.a. Hautkrankheiten

· Beschwerden des rheumatischen Formenkreises

· Migräne / Kopfschmerzen

· Neuralgien

· Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes

und Gicht

· Multiple Sklerose

Patienten-

Informationsabend

„Was ist Klassische Homöopathie?-

Dies ist eine Infoveranstaltung für

Patienten und Interessierte. Dieser

Abend findet regelmäßig einmal im

Quartal statt. Viele praktische Fragen,

wie Dauer, Behandlungsweisen einer

klassisch homöopathisch, antimiasmatischen

Konstitutionskur kommen

dabei zur Sprache.

Termine: 23.09.2010

18.11.2010

17.03.2011

09.06.2011

Zeit: jeweils 20.00 Uhr

Referent: Michael Leisten

Kosten: kostenlos

· Polyneuropathie

· ALS, Epilepsie

· Colitis ulcerosa, Morbus Chron

· Myome und Polypen, sowie andere

Frauenleiden

· Kinderwunsch

· Verhaltensauffälligkeiten und -störungen

bei Kindern

· Depressionen, Burn-out-Syndrom

· Psoriasis und weitere Hauterkrankungen

· Zustände nach Herzinfarkt und Schlaganfall,

sowie weitere Probleme des Herz-Kreislaufsystems

· Tinnitus und Morbus Meniere

... alle Chancen nutzen!

Patienten-

Schulungstag „Krebs“

Ganzheitliche Begleitung bei Krebs und anderen schweren

Erkrankungen

Ja, ich will ... alle Chancen nutzen!

Lernen Sie eine Ernährung kennen die hilft, dass die

Körper- und Abwehrzellen mit allen Nähr- und Wirkstoffen

versorgt werden, die Sie brauchen. Bewegung ist ein

wirksames Immuntraining. Wer rastet, dem „rosten“ die

Abwehrzellen leichter ein. Wir werden leichte Bewegungsübungen

kennenlernen und es gilt diese in den Alltag zu

integrieren.

Sich zu informieren und auch mal über die Krankheit zu

sprechen ist ein weiterer Schritt. Der Tag ist eingebettet in

die Gebetszeiten des Franziskanums, an denen als offenes

Angebot teilgenommen werden kann.

Es kann an so einem Tag natürlich jeder teilnehmen, nicht

nur Patienten von Michael Leisten.

Leitung: Michael Leisten

Termine: 23.04.2011 + 23.07.2011

Kosten: 80,- e inkl. Pausenverpflegung

5


6

Michael Leisten

Akademie der

klassischen Homöopathie

Der Homöopathie-Hof als “Akademie

der klassischen Homöopathie” bietet

mit diesem Fachstudium Heilpraktikern,

Ärzten, Zahnärzten, Tierärzten,

Apothekern, Heilpraktiker-Schülern,

Medizinstudenten, sowie Interessierten

aus anderen medizinischen Berufen,

wie auch Laien mit guten medizinischen

Kenntnissen, eine zeitgemäße

und kompetente, klassisch-homöopathische

Aus- und Weiterbildung an.

Der Teamleiter und Dozent Michael

Leisten ist seit 2006 sowohl vom

BKHD (Bund Klassischer Homöopathen

Deutschlands) als auch durch die

SHZ (Stiftung Homöopathie-Zertifikat

Qualitätssicherung in Deutschland)

zertifizierter Klassischer Homöopath.

Vorraussetzungen dafür waren, Praxiserfahrung,

Publikationen, Fortbildungen

und Dozententätigkeiten zu belegen.

Das Studium, eine Kombination

aus Vorlesungen, Seminarbetrieb und

Fernstudium, geschieht in kompakten

Wochenenden pro Semester.

Dies gewährleistet die Möglichkeit,

dass Beruf und/ oder Praxis fortgeführt

werden können. Da dies umfassend

und fundiert geschieht, steht im Mittelpunkt

des Studiums eine dreijährige

Ausbildung.

Diese sechs einzelnen Semester sind

einerseits in sich abgeschlossen und

unabhängig, bauen andererseits aber

aufeinander auf.

Darüber hinaus gibt es einzelne zusätzliche

Lern- und Fortbildungsmodule,

wie z.B. Klassische Homöopathie in

der Kinderheilkunde oder in Notfällen

usw., die eine qualifizierte Weiterbildung

auch nach dem Studium ermöglichen.

Die ganztägigen Vorlesungsblöcke in

unserem großzügigen Seminarhaus im

schön gelegenen Homöopathie-Hof

haben sich bestens bewährt. Zusätzlich

werden immer wieder bestimmte

Aufgaben gestellt, die daheim erarbeitet

und später miteinander besprochen

werden.

Nach dem 2., 4. und 6. Semester findet

am Ende eine schriftliche Prüfung statt,

die Ihnen u.a. hilft, ihren Wissensstand

zu kontrollieren. Eine Facharbeit über

ein selbstgewähltes oder vorgegebenes

Thema schließt das Homöopathie-

Studium ab.

Nach erfolgreichem Durchlaufen der

Ausbildung erhalten die Absolventen

ein Zertifikat. Das Studium und das

Zertifikat sind in Zusammenarbeit mit

der SHZ (Stiftung Homöopathie –

Zertifikat / Qualitätssicherung

Deutschland), sowie dem VKHD

(Verband Klassischer Homöopathen

Deutschlands) und dem BKHD (Bund

Klassischer Homöopathen Deutschlands)

erarbeitet, so dass sie die Grundlage

für eine Anerkennung jetzt und in

Zukunft gewährleisten.

Große Dinge werden durch Mut errungen ...

Studienbeginn: Frühjahr 2011 in Höchstadt

Herbst 2011 in Laub


Nach Beendigung des Studiums besteht

die Möglichkeit sich mit zusätzlichen

Spezialseminaren des Homöopathie-Hofs

fortzubilden. Weitere

Sicherheit im Praxisalltag erhält man

durch Supervision und die Teilnahme

an Arbeitskreisen, die im Homöopathie-Hof

angeboten werden.

Besuchen Sie die Akademie des Homöopathie-Hofes

Laub. Lernen Sie das

Team und das schöne Mainschleifenland

kennen, auch im Rahmen einer

kostenlosen Probevorlesung.

Bitte fordern Sie unseren Prospekt mit

allen Details an!

... größere durch Liebe ...

Wir gratulieren der Abschlussklasse 2010 zur erfolgreich bestandenen Prüfung!

Das besondere Ereignis

Bundesweite Zertifikatsüberprüfung

am 29. Oktober 2010 in Laub.

www.homoeopathie-zertifikat.de

Roland Methner

... die Größten durch Geduld!

7


STUDIUM

8

Im 1. und 2. Semester stehen im Wesentlichen

die Prinzipien und Grundlagen

der Klassischen Homöopathie sowie die

Behandlung der akuten Krankheiten im

Vordergrund. Gelehrt wird die Repertorisationstechnik

nach James T. Kent.

Im 3. und 4. Semester folgt dann die Vorgehensweise

bei chronischen Krankheiten,

auf Grundlage der Miasmenlehre Hahnemanns

und seiner Schüler. Repertorisationstechnisch

wird sich mit der Methodik

von Clemens von Bönninghausen beschäftigt.

Im 5. und 6. Semester liegt der Schwerpunkt

bei den einseitigen und einseitig

destruktiven Erkrankungen, die das Endergebnis

miasmatischer Prozesse im Organismus

darstellen. Sie verlangen daher eine

homöopathische Therapie nach anderen

Ansätzen, wie z.B. die von Burnett, Clarke,

u.a.. In Ergänzung zum 3. und 4. Semester

wird die Repertorisation nach Boger

gelehrt.

Der Lehrplan kann auf der Homepage

nachgelesen werden.

Innerhalb dieser sechs Semester bekommt

man das notwendige Rüstzeug, das zur

Ausübung der Klassischen Homöopathie

befähigt. Die Schwerpunkte des Lernens

sind zum einen, das von dem Dozenten

dargebotene Wissen und Unterrichtsmaterial;

zum anderen das eigenständige Lernen

und Forschen des/der Lernenden.

Bei diesem Studium stehen sowohl die

Klassische Homöopathie, wie auch die

Studierenden im Zentrum der Aufmerksamkeit

des Dozententeams. Durch

moderne Unterrichtsmethoden sowie praxisnahe

Studiengrundlagen und mit didaktisch-methodisch

ausgebildeten Dozenten

wird bei und mit Ihnen zusammen eine

individuelle Entwicklung zum Klassischen

Homöopathen anlegt und ermöglicht.

Gratulation

Akademieleiter Michael Leisten bei der Einweihung der

Praxisräume von Christiane Scheuplein.

Homöopathie-Ambulatorium (Lehrpraxis)

Jeden Freitag besteht die Möglichkeit für Homöopathen und

Schüler der Homöopathie in der Praxis für klassische Homöopathie

von Michael Leisten zu hospitieren. Nach dieser

Assistenz wird “Case-Management” durchgeführt, d.h. der

Weg zum Similium, Fallbetrachtung, Hierarchisierung, Dosierung

und Verlaufsbetrachtung gehören zu dieser Fall-Analyse.

Termin: Nach Vereinbarung

Kosten: auf Anfrage

Live-Patienten-Anamnesen sind Bestandteil des

Studiums!

Informationsgespräche

Die Möglichkeit zu vertiefenden Informationsgesprächen zum

Homöopathie-Studium, der Heilpraktiker-Ausbildung oder anderen

Schulungen besteht, nach Voranmeldung, am Ende der jeweiligen

Veranstaltung.

Gesonderte Termine wie z.B. Heilpraktiker-Info-Tage werden in der

Tagespresse, sowie auf der Homepage bekannt gegeben.

Es besteht desweiteren die Möglichkeit an Probeunterrichten teilzunehmen,

ebenfalls nach Absprache mit der Akademieleitung.

Infonachmittag

Studium der Klassische Homöopathie

am Samstag, den 27.11.2010 um 16:30 Uhr

in Höchstadt


Fallanalyse/Supervision

Michael Leisten

Unter der erfahrenen Leitung von Michael Leisten

treffen sich praktizierende Homöopathen/innen, um

eigene Patienten vorzustellen. Eine begrenzte Zahl von

Plätzen ist für Praktikanten/innen bzw. Anfänger/innen

ohne eigene Praxis vorgesehen. Bei Live-Fällen wird eine

Anamnese durchgeführt, die im Anschluss gemeinsam

analysiert wird, um eine Mittelwahl festzulegen. Es besteht

auch die Möglichkeit, Patienten schriftlich, mündlich

oder per Video vorzustellen.

In jedem Fall werden regelmässige Follow-ups durchgeführt,

um den Behandlungserfolg auch evaluieren zu

können. Innovative Lehr- und Lernformen runden das

Programm ab.

Die aktive Teilnahme an den Supervisionsterminen ist

dabei für den Lernerfolg wesentlich.

Nach Abschluss der dreijährigen Supervision reicht der

Supervisor, über den Supervisanden, die dokumentierten

Fälle (6 Fälle) bei BKHD oder/und SHZ ein, mit einer

den Supervisanden betreffenden Empfehlung. Der Qualifizierungsprozess

ist damit abgeschlossen.

Details zur Supervisionsreihe:

Praxisanfänger suchen Unterstützung beim Fallmanagement,

sowohl auf homöopathisch fachlichem Gebiet, als

auch in der Interaktion mit dem Patienten. Hinzu

kommt, dass für Homöopathen nach der Ausbildung

und der zentralen Prüfung Supervision für die Qualifikation

verbindlich sind.

Dazu müssen innerhalb von 3 Jahren 6 Fälle von einem

homöopathischen Fachsupervisor überprüft werden.

Termine: 1. Samstag, den 25.09.2010

2. Samstag, den 19.02.2011

3. Samstag, den 25.06.2011

4. Samstag, den 15.10.2011

Gebühr: 60,- e €pro Tag für Homöopathen ohne Praxis

80,- e €pro Tag für Homöopathen mit eigener

Praxis

Fallanalyse/Supervision und Materia medica

Roland Methner

In diesem offenen Seminar wird Roland Methner einerseits

lehrreiche Fälle aus seiner Praxis vorstellen anderseits die

Möglichkeit zur Supervision bieten.

Bei den vorgestellten Fällen geht es darum, anhand dieser Fälle

die in der Praxis häufig auftretenden Fragen zu diskutieren:

- Welche Symptome sind wichtig?

- Wie mache ich eine gute Fallanalyse/Hierarchisierung?

- Welche Repertoriums-Rubriken sind hilfreich und

woran erkenne ich das?

- Wie differenziere ich die Mittel?

- Welche Potenz und Dosierung wähle ich?

- Wie mache ich eine genaue Verlaufsbeurteilung?

- Wie beurteile ich den Fallverlauf?

Es gibt aber auch die Möglichkeit eigene Fälle (Papierfälle

oder Lifefälle) vorzustellen. Auch hier werden dann die

notwendigen Arbeitsschritte gemeinsam gründlich durchgesprochen.

Zusätzlich geht es um die Differentialdiagnose wichtiger

homöopathischer Mittel. Homöopathen wie Hering, Lippe,

Guernsey, Nash, u.a. waren noch in der Lage, die verschiedenen

hom. Mittel schnell und präzise voneinander zu unterscheiden.

Grundlage dieses Wissens war Herings diagnostische

Methode des Materia medica Lernens (= das Herausarbeiten

des Charakteristischen eines Mittels und dann der Vergleich

mit ähnlichen Mitteln). Leider ging dieses Wissen nach Kent

weitgehend verloren (die Mittel wurden z.B. von A-Z, von

Kopf bis Fuß gelehrt) und erst seit A.Saine werden heute in

seinem weltweiten Materia medica Projekt die Mittel wieder

in Herings Sinne bearbeitet.

Roland Methner wird diese Methode vorstellen und häufig in

der Praxis vorkommende Polychreste miteinander vergleichen

(Was sind ihre Charakteristika, was die Gemeinsamkeiten und

was die Unterschiede?).

Termine: 27./28.11. 2010 + 21./22.05.2011 +

05./06.11.2011

Supervision

9


10

“Klassische Homöopathie”

als Grund- und Aufbaukurs

Diese Kurse wenden sich an Angehörige der Heilberufe und an

mäßig Fortgeschrittene auf dem Gebiet der Homöopathie. Sie

bilden z.B. nach einem Hausapothekenkurs, die nächste Stufe

von homöopathischem Wissen und dessen Anwendung. Sie

führen über das normale Lesen und Durchblättern von Hausapothekenbüchern

hinaus.

Grundlage ist die rev. Auflage „Therapeutische Taschenbuch“ von

Clemens v. Bönninghausen ISBN: 3-8304-9014-3 und das „Materia

medica und Repertorium“ von Boericke ISBN: 3-937268-

08-1. Beide Bücher sind in unserer hauseigenen Buchhandlung

vorrätig.

Adresse für Höchstadt:

Folgende Themen werden Sie hierbei studieren

und mit den Dozenten

Isabella Berger und Michael Leisten

ausführlich bearbeiten.

Lehrplan/Grundkurs:

Termine für Laub

24.09.2010 Freitag, 14.00-20.00 Uhr

Grundprinzipien der klassischen

Homöopathie / I. Berger

01.10.2010 Freitag, 14.00-20.00 Uhr

Anamnese und Materia Medica / I. Berger

08.10.2010 Freitag, 14.00-20.00 Uhr

Repertorisation Kennen- und Anwenden

lernen / I. Berger

22.10.2010 Freitag, 14.00-20.00 Uhr

C. v. Bönninghausen Lebensbild und

Arbeitsweise / I. Berger

24.10.2010 Sonntag, 9.00-16.00 Uhr

Fallbearbeitung nach C. v. Bönninghausen /

M. Leisten

Termine für Höchstadt

2.10.10 Grundprinzipien...

3.10.10 Anamnese und ...

23.10.10 Repertorisation...

24.10.10 C. v. Bönninghausen...

27.11.10 Fallberarbeitung

Termine Herbst 2011 werden auf Anfrage

mitgeteilt!

Kosten: 300,00 e pro Kurs.

inkl. Pausenverpflegung

inkl. Teilnahmezertifikat

Naturheilpraxis

im Sport- und Gesundheitspark Colosseum

Bahnhofstraße 14, 91315 Höchstadt a.d.Aisch,


Unsere Synergien für Ihren Erfolg!

Wenn man gemeinsame Ziele verfolgt, warum

nicht gemeinsam die doppelte Energie dafür

nutzen. Das Heilpraktiker-Institut-Leisten und

das Institut Naturheilkunde im Steigerwald

stehen bereits seit vielen Jahren in enger Kooperation.

Starke Partner für Ihre umfangreiche

Ausbildung

Sie auf die erfolgreiche Überprüfung zum

Heilpraktiker vorzubereiten ist das eine, aber

was dann? Auch der angehende Arzt steht nach

dem abgeschlossenen Medizinstudium vor der

Frage:“Was jetzt ?“.

Genau hier möchten wir Sie bereits während der

Ausbildung, aber auch nach Ihrer erfolgreichen

Prüfung abholen und als Ausbildungsinstitut nicht

alleine lassen.

Schon während der Ausbildung stellen wir Ihnen

die unterschiedlichsten naturheilkundlichen Therapieverfahren

vor. Außerdem bieten wir Ihnen in

Kooperation auch viele Fachfortbildungen an, damit

Sie Ihre therapeutische Kompetenz ausweiten

und untermauern können, im bereits vertrauten

Rahmen. Somit sind wir auch als kompetente

Partner während Ihrer Qualifizierung für Sie da.

Die erweiterte Kooperation unserer Institute

ermöglicht uns, Ihnen nun flächendeckend in

Unter –, Mittel- und Oberfranken ein umfangreiches

Ausbildungskonzept anbieten zu können.

Unsere gemeinsamen Fachausbildungen :

• Ein- und zweijährige Studiengänge zur

Heilpraktikerausbildung

• Studiengang Heilpraktiker für Psychotherapie

• Fachausbildungen in klassischer Homöopathie

(SHZ zertifiziert)

• Kräuterheilkunde

• Heilhypnose

• Kinesiologie (in Planung- voraussichtlich

Frühjahr 2011)

• Akupunktmassage nach Penzel

• Fußreflexzonentherapie

• Sanfte manuelle Therapien wie die Wirbel- und

Gelenktherapie nach D. Dorn und die Wirbel-

säulenmassage nach Rudolph Breuss

• Seminarleiter Autogenes Training für

Erwachsene

• Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen

• Coaching

• Naturheilkundliche Wickel und Auflagen

(ab Frühjahr 2011)

Diese Fachausbildungen werden begleitet von

zahlreichen Studien- und Themenabende,

Einzelveranstaltungen wie die homöopathische

Hausapotheke, Homöopathie bei Tieren und

vieles mehr.

Weiterführende Informationen finden Sie auch

unter:

www.homoeopathie-hof.de

www.nhp-gerdawischke.de

Gertrud & Michael Leisten

Ralf Gerdawischke

11


Fachseminare

12

Entwicklungsstörungen bei Kindern

„Was ist bloß mit meinem Kind los?“

Termin: 11.09. + 12.09.2010

Zeit: 9.00-16.00 Uhr

16 Unterrichtseinheiten und

Fortbildungspunkte, hiervon

2 Stunden klinische Fortbildung

Offenes Seminar im Rahmen

des Studiums

Referent: Michael Leisten

M.Edu, Heilpraktiker

Klassische Homöopathie

Im Zentrum der Veranstaltung stehen Entwicklungs-

u. Lernstörungen, wie zum Beispiel

Einnässen, die Lese-Rechtschreibschwäche oder

Konzentrationsstörungen und AD(H)S.

Dabei sollen neben der typischen Symptomatik

und Diagnostik der einzelnen Störungsbilder vor

allem auch mögliche homöopathische Interventionsansätze

aufgezeigt werden.

Da bei Kindern mit Lernstörungen häufig auch

Verhaltensauffälligkeiten zu beobachten sind, wird

dieses Thema einen weiteren Schwerpunkt des

Wochenendes bilden, z.B. aggressives Verhalten,

Impulsivität, Aufmerksamkeitsdefizit, Hyperaktivität.

In ausgewählten Kasuistiken werden Fallaufnahme,

Therapieverlauf und Mittelfindung nahegebracht.

Ein Materia-Medica-Vergleich der entsprechenden

homöopathischen Arzneimittel in

der pädiatrischen Praxis erfolgt ebenso, wie eine

Sichtung klinischer Studien, die die Wirksamkeit

dieses komplementären Weges belegen. Auch

pädagogische Strategien werden angesprochen.

So entsteht ein realistisches Bild vom Praxisalltag

eines erfahrenen homöopathischen Therapeuten

mit vielen Tipps, Impulsen und Anregungen für

das eigene therapeutische Arbeiten.

Kopfschmerzen und Migräne

Termin: 23.10.2010

Zeit: 9.00-16.00 Uhr

8 Unterrichtseinheiten und

Fortbildungspunkte

Referentin: Katja Welsch

Es gibt mehr als 300 verschiedene

Arten von Kopfschmerzen.

Die Homöopathie ist durch die genaue

Differenzierung der Symptome des

Patienten besonders gut zur Behandlung

von Kopfschmerzen und Migräne

geeignet.

Wir wollen in diesem Arbeitskreis verschiedene

Kopfschmerzarten kennenlernen,

die Zusammenhänge zu den

Ursachen herstellen und konventionelle

Therapien betrachten.

Homöopathisch Kopfschmerzen behandeln

bedeutet, ein genaues Erstellen

der Anamnese und der Verlaufskontrollen.

Die Mittelwahl ist mitunter schwierig,

da eine Vielzahl von Arzneimitteln

unserer Materia medica Kopfschmerzsymptome

in der Arzneimittelprüfung

hervorgebracht haben.

Es werden anhand der Miasmatik und

der Symptomatik des Patienten Mittel

differenziert, und neben dem großen

Kapitel der Kopfschmerzrubriken im

Repertorium auch Fälle mit dem Therapeutischen

Taschenbuch nach Clemens

von Boenninghausen bearbeitet.


Die homöopathische Behandlung

und Heilung von Krebs und metastasierter

Tumore

Erfahrung durch neue Fälle!

Termin: 16.10. und 17.10.2010

Zeit: Samstag 9.00-16.00 Uhr

Sonntag 9.00-16.00 Uhr

Fortbildungspunkte:

16 Unterrichtseinheiten

hiervon 2 Stunden

klinische Fortbildung.

Referent: Dr. med. Jens Wurster,

Arzt, Klassischer Homöopath

Seminarthemen:

Fallanalysen schwerer Tumorfälle,

Verschiedene Methoden zum Auffinden

des Heilmittels, Verschiedene

organotrope Spezifika bei

Krebs,Verlaufsbeurteilungen und

Reaktionen bei der homöopathischen

Krebsbehandlung;

Neueste Aspekte aus der klinischen

Krebsbehandlung.

Seminargebühr ab August 2010

Sind Impfungen sinnvoll?

Termin: 13.11. und 14.11.2010

Zeit: 9.00-16.00 Uhr

16 Unterrichtseinheiten und

Fortbildungspunkte, hiervon

2 Stunden klinische Fortbildung

Offenes Seminar im

Rahmen des Studiums

Referent: Michael Leisten

M.Edu, Heilpraktiker

Klassische Homöopathie

Es gilt – angesichts von gentechnisch

zubereiteten Impfungen, Mehrfachimpfungen

und einer sog. Impfmüdigkeit

der Bevölkerung – sich zu

informieren und seriös auseinander zu

setzen. Das Ziel der Beschäftigung mit

diesem Themenkomplex soll sein, im

Rahmen eines Entscheidungsprozesses

zu einer „guten“ Lösung zu kommen.

Es geht an diesem Vorlesungswochenende

ausführlich um diese Problemstellungen,

um Problemlösungen und

Entscheidungshilfen.

Fragen wie – Was machen Impfungen?

Gibt es Impfschäden? Wann, welche

Impfung? Wie ist die Rechtslage? Wie

erkennt man Impfschäden? Wie behandelt

man Sie mit Klassischer Homöopathie?

Was ist die Vakzinose und kann

man homöopathisch impfen?

Solche und andere Aspekte rund ums

Impfen - werden im Rahmen des

Unterrichts/Seminars von Michael

Leisten behandelt.

Wir sind nicht auf der Welt um zu

Glauben, sondern um zu Lernen!

Tag 100,00 €/ WE 200,00 €

Tag 90,00 €/ WE 180,00 € Frühbucherrabatt – bei Zahlungseingang bis 8 Wochen vor dem Seminar

Schüler & Studenten (Nachweis erforderlich)

Tag 85,00 €/ WE 170,00 €

Tag 80,00 €/ WE 160,00 € Frühbucherrabatt – bei Zahlungseingang bis 8 Wochen vor dem Seminar

13


Augenerkrankungen homöopathisch

erfolgreich behandeln - geht das

überhaupt?

Termin: Sonntag, 26.09.2010

Zeit: 9.00-16.00 Uhr

Gebühr: 85,- e

inkl. Seminarskript,

8 Fortbildungspunkte

Ja, natürlich und mit sehr gutem Erfolg

sagt und zeigt die erfahrene Veterinärhomöopathin

Frau Dr. Nowotzin in

diesem Seminar.

Von „simpler“ Konjunktivitis, über

Hornhautverletzung, ulzerativer Keratitis,

Erkrankungen der inneren Teile des

Auges: Glaukom, Katarakt, Blutungen

in die innere Augenkammern, bis hin

zu Erkrankungen des Nervus opticus.

werden die verschiedenen Krankheitsbilder

diagnostisch differenziert und

die jeweiligen homöopathischen Medikamente

je nach Causa: ob aufgrund

von Verletzung, von Infektion oder ob

dem Ganzen eine Stoffwechselstörung

unterliegt, unterschieden und vermittelt.

Im Tierreich gibt es z.B. Katzenschnupfenkomplex,

die ERU des

Pferdes - früher periodische Augenentzündung

genannt, Katarakt (grauer

Star) alter Hunde. Diese Krankheiten

werden Sie beschäftigen und die dazu

gehörige homöopathische Materia

Medica. Arzneimittelbilder auf die in

diesem Zusammenhang besonders

eingegangen wird sind u.a.: Physostigma,

Duboisinum, aber auch Ignatia

oder Lycocpodium bis hin zu Natrium

muriaticum.

Sie werden es sehen – alle Formen von

Pathologie am Auge können selbstverständlich

homöopathisch sehr erfolgreich

behandelt werden.

14 Klassische

... ist ihr Tier noch ganz dicht?

Soll es wieder trocken werden?

Harnabsatzstörungen und ihre homöopathische

Therapie.

Termin: Freitag, den 12.11.2010

Zeit: 14.00-17.30 Uhr

Gebühr: 40,- e

incl. Seminarskript

4 Fortbildungspunkte

Angefangen mit der nervösen Blase,

weiter zum Einnässen (Enuresis),

über das Harnlaufenlassen bis hin zur

Erschlaffungen im kleinen Becken z.B.

nach OP oder Geburt, wird Sie der

Urogenitalbereich und seine pathologischen

Veränderungen in diesem

Seminar beschäftigen.

Beschwerden, die weniger lebensgefährlich

sind, aber die eine große

Einschränkung der Lebensqualität

bedeuten. Umso größer die Freude

und Erleichterung, die ein homöopathischer

Behandlungserfolg in solchen

Fällen mit sich bringt.

Aber auch auf spastische Blockaden,

Kathetermittel u.a. wird von der lebendigen

Referentin Frau Dr. Nowotzin

eingegangen.

AM dazu: Equisetum, Sabal serrulatum,

Petroselinum, Sepia, Clematis.

Die hier referierten Erfahrungen gelten

für alle Säugetiere, egal ob Mensch

oder Tier.

... endlich bekomme ich mal einen

Zugang!

Die Tuberkuline - Arzneimittel mit

vielen Facetten!

Termin: Freitag, den 08.04.2011

Zeit: 14.00-17.30 Uhr

Gebühr: 40,- e

incl. Seminarskript

4 Fortbildungspunkte

Bacillinum Burnett, Tuberkulinum aviare,

Tuberkulinum bovinum, Tuberkulinum

Koch, Tub rest, Tub denys, etc. Diese

Nosodengruppe ist im Praxisalltag nicht

wegzudenken und stellt einen wichtigen

Teil der Materia Medica dar. Viele Fälle

der alten Meister belegen Ihre tiefe, den

Organismus umstimmende Kraft. Aber

es ist auch sehr schwer, bei der dürftigen

Informationslage der Materia Medica

einen Zugang zu diesen Homöopathika

zu bekommen, um Sie sicher und erfolgreich

in der täglichen Arbeit einzusetzen.

Umso wertvoller ist dieses Seminar von

Frau Dr. Nowotzin, da Sie aus Literaturstudium,

aber vor allem aus hunderten

von Fällen sich eine einmalige Erfahrung

zu den Tuberkulinen erarbeitet und erforscht

hat. Dieses profunde Wissen wird

im Rahmen dieser Fortbildung weitergegeben

für eine prompte Umsetzung.

Wann verordne ich warum, welches Tuberkulinum?

Wie verhält es sich mit dem

Miasma 1 nach Hahnemanns ursprünglichen

Miasmen Sykose, Syphilinie und

Psora? Dieses Seminar ist eine Seltenheit

für Interessierte, den diese Informationen

bekommen Sie nicht über die gängigen

Arzneimittellehren!

Homöo


Stoffwechselerkrankungen und ihre

Produkte:

„Steine und Kristalle!“

(2. ergänzendes Seminar über die

Gicht)

Terrmin: Freitag, den 24.06.2011

Zeit: 14.00-17.30 Uhr

Gebühr: 40,- e

incl. Seminarskript

4 Fortbildungspunkte

Aufgrund des großen Interesses und

der wichtigen Bedeutung dieser

Thematik wird das Seminar „Steine

und ihre erfolgreiche homöopathische

Behandlung“ fortgesetzt.

Ein gesunder Stoffwechsel ist die Voraussetzung

für ein gesundes Tier, bzw.

gesunde tierische Produkte. Was tun

bei Stoffwechselerkrankungen? Welche

homöopathischen Behandlungsstrategien

kommen sinnvollerweise zum

Einsatz?

Leiden Tiere auch an Zivilisationserkrankungen,

da Sie immer mehr

Kunst-Futter bekommen. Wie verhält

es sich der gichtischen Diathese und

der homöopathischen Behandlungsstrategien

von Burnett als Grundmodell

der Behandlung der verschiedenen

Stoffwechselerkrankungen, ob bei

Mensch oder Tier? Auch wenn im

Tierreich die Gicht nicht im Vordergrund

steht, sollte die Stoffwechselproblematik

der Lithämie, der harnsauren

Diathese, hier endgültig beleuchtet

werden. Vieles davon kann auf die

Therapie anderer Stoffwechselstörungen

übertragen werden. AM Beispiele:

Urtika urens, Acidum benzoicum,

Lithium carbonicum. Sie werden mehr

verstehen, nach diesem Seminar!

Referentin: Frau Dr. Christine Nowotzin,

prakt.Tierärztin,

Klassische Homöopathie

pathie

Fachseminare

Hauterkrankungen

Termin: 11.12. und 12.12.2010

Zeit: Samstag 9.00-17.00 Uhr

Sonntag 9.00-15.00 Uhr

Fortbildungspunkte:

16 Unterrichtseinheiten

hiervon 2 Stunden

klinische Fortbildung.

Offenes Seminar im

Rahmen des Studiums

Referent: Roland Methner,

Dipl. Soz.Päd., Heilpraktiker,

Klassische Homöopathie

Seminarthemen:

Psoriasis, Akne, Furunkel, Mykosen, Warzen,

Neurodermitis

· Der typische Verlauf der Erkrankungen

· Die miasmatischen Zuordnungen

· Welche Symptome bzw. Rubriken sind

für die Mittelwahl wichtig?

· Prognose

· Wie verhält man sich bei

Verschlimmerungen?

· Fallmanagement

Nur Weiterlernen

läßt Wachsen!

15


16

Fachseminare

Die homöopathische

Behandlung von Angststörungen

Termin: 26.+27.02.2011

Zeit: 9.00-16.00 Uhr

Fortbildungspunkte:

16 Unterrichtseinheiten,

hiervon 2 Stunden klinische

Fortbildung.

Referent:

Dr.med.Anton Rohrer

Arzt, Klassische Homöopathie

Die Angststörung gehört zu den häufigsten

psychiatrischen Krankheitsbildern

überhaupt. Oft ist sie auch mit

Depressionen kombiniert. Wichtig ist

die Auswahl der Symptome und der

Umgang mit den sogenannten pathognomonischen

Symptomen. Bei der

Arzneifindung werden die Repertorien

von Kent (Complete, Synthesis),

Bönninghausen und Boger berücksichtigt.

In diesem Seminar werden

viele erfolgreich behandelte Krankengeschichten

dargestellt, an denen

man die wahlanzeigenden Symptome

gut studieren kann. Der Referent

war lange Jahre homöopathischer

Konsiliararzt in einem psychiatrischen

Krankenhaus und konnte eine reichhaltige

Erfahrung in der Behandlung

dieser Krankheitsbilder sammeln.

Homöopathie

Herstellung

homöopathischer Urtinkturen

Termin: 05.03.2011

Zeit: 9.00-16.00Uhr

Fortbildungspunkte:

8 Unterrichtseinheiten

Referentin:

Kornelia Marzine

Dipl. Biologin

Zur eigenen Herstellung von Urtinkturen

gehört zunächst die Pflanzenbestimmung.

Frau Marzini führt Sie

fundiert in das Reich der Pflanzen,

erklärt Ihnen den richtigen Zeitpunkt

der Ernte, welche Pflanzenteile sind

wann zu verwenden, wie bereite ich

die Tinktur sachgerecht zu und wie

bzw. auch wie lange und wo bewahre

ich die Urtinktur auf.

Mitzubringen sind: ca. 2 l Alkohol 50

%, Weithalsflaschen, Gläser, Schneidwerkzeuge,

Schneidbrettchen, gegebenenfalls

Mörser.


LAUBER-HOMÖOPATHIE-TAGE

Diabetes-Erkrankungen

Termin: 03.06.2011

Zeit: 15.00-20.00 Uhr

Termin: 04.06.2011

Zeit: 9.00-17.00 Uhr

Fortbildungspunkte:

16 Unterrichtseinheiten,

hiervon 2 Stunden klinische

Fortbildung.

Referent:

Michael Leisten

M.Edu, Heilpraktiker

Klassische Homöopathie

von Freitag bis Sonntag

Volkskrankheit und Zeitbombe:

Zucker

Die erfolgreiche homöopathische

Behandlung von Diabetes mellitus

Diabetes tut nicht weh. Dass etwas

im Argen liegt, bemerken die meisten

Kranken erst viel zu spät. Dann hat

der Zucker in den Adern bereits sein

zerstörerisches Werk getan. Dabei gibt

es in der Klassischen Homöopathie

Möglichkeiten erfolgreich ursächlich

Diabetes II zu therapieren und Typ

I sehr gut zu beeinflussen, die selbst

erfahrenen Kollegen nicht bekannt

sind. Herr Leisten hat sich über die

Jahre sehr in die Behandlung dieser

Stoffwechselerkrankung hineingearbeitet

und dadurch eine kleine Studie

mit eigenen erfolgreichen Fällen

erstellt. Die Behandlung mit Homöopathika

sollte die Basis jeglicher

Therapie sein und lässt alle anderen

therapeutischen Maßnahmen, wie Insulin,

Gewichtsreduktion usw. davon

profitieren und mit dem integrativen

Therapiekonzeptes des Homöopathie

– Hofs sehr gute Ergebnisse erzielen.

Fälle mit Langzeitverläufen führen in

die Systematik ein.

Die kleinen Gaben

Termin: 05.06.2011

Zeit: 9.00-16.00 Uhr

Fortbildungspunkte:

8 Unterrichtseinheiten,

Referent:

Roger Rissel

Heilpraktiker

Klassische Homöopathie

Theorie zur Dosierung von

Arzneimitteln

• Dosierung von Arzneimitteln allgemein

• Aussagen Hahnemanns

• Aussagen anderer Homöopathen früher

und heute

Was geschieht beim Potenzieren?

Verreiben und Verschütteln

Verdünnen

Die Praxis der Arzneimitteldosierung in

der Homöopathie

•Beispiele aus der Praxis des Dozenten

•Beispiele aus der Literatur

Zusammenfassung/Konsequenzen

So dosieren Sie richtig in der Einzelmittelhomöopathie!

So dosieren Sie Kompelexmittel richtig!

Konsequenzen

Kosten:

03. und 04.06.2011 200,00€e

05.06.2011 100,00€e

(einzeln buchbar)

Bei Gesamtbuchung für Therapeuten bei

Zahlung bis 03.03.2011 statt 300,00 e

nur 250,00 e .

TIPP

Michael Leisten ist mittlerweile im deutschsprachigen

Raum als Dozent tätig, wie z.B.

demnächst in Darmstadt

17


18

FEHLER -

aufgrund von Lehrmeinungen!

Termin: 02.+03.07.2011

Zeit: 9.00-16.00 Uhr

Fortbildungspunkte:

16 Unterrichtseinheiten,

hiervon 2 Stunden klinische

Fortbildung.

Referent:

Dr. Helmut Retzek

Arzt, Klassische Homöopathie

„Nein, auf Phosphor gibt man nicht

…, denn die Mittel sind Anditote.

Die C-Potenz muss jetzt monatelang

wirken.“

Wie viele Behandlungsfehler mussten

als homöopathisch arbeitender Therapeut

gemacht und ausgehalten werden

bis man mühselig sich traute von

gelehrten oder geschriebenen Gedankengebäuden

zu befreien und allein

dem Ähnlichkeitsprinzip folgend und

nicht irgendwelchen zeitgebundenen

niedergeschriebenen Erfahrungen

vermeintlicher alter Meister, die nicht

selten gehäufte Erfahrungen zu Regeln

formulierten. Ein Seminar, das

über Redaktionskritik und historisch

kritischer Forschung der homöopathischen

Quellen in Verbindung

von eigenen Erfahrungen „befreit“

Der eigene mutige Therapieweg

des Referenten hält einen und zum

eigenen reflektierten und seriösen

Arbeiten an. Belegte eigene Fälle

werden aufzeigen, das gerade das was

man nicht machen oder geben sollte,

das Richtige, bzw. die Lösung sein

kann. Auch bei Hahnemann war der

Praxisalltag oft ein anderer als in der

Lehre des Organons aufgezeigt.

Kinderkonstitutionstypen Seminar

Interaktions Mutter-Kind Anamnese

Termin: 23.07.2011

Zeit: 9.00-16.00 Uhr

Fortbildungspunkte:

8 Unterrichtseinheiten

Referentin:

Katja Welsch

Kinderkrankenschwester,

Heilpraktikerin, Klassische Homöopathie

Kinder können ihre eigenen subjektiven

Empfindungen oft weniger klar

und genau zum Ausdruck bringen

als Erwachsene. Da uns bei der

homöopathischen Mittelwahl diese

Symptome fehlen, kann neben dem

Erheben der vererbten Miasmatik das

Erkennen von Konstitutionstypen bei

Kindern eine Hilfe in der Verordnung

sein.

Um diese bestimmen zu können,

müssen wir unter anderem die Interaktion

zwischen Mutter und Kind

genau beobachten und verschiedenen

homöopathischen Arzneimitteln

zuordnen.

Im Arbeitskreis wollen wir wichtige

Kinderkonstitutionstypen kennenlernen,

deren Unterschiede, vor allem

auch in Bezugauf die Anamnesesituation,

herausarbeiten und dieses Wissen

anhand von Fallbeilspielen vertiefen.


Schwere Pathologien

Termin: 17.09.11

Zeit: 9.00-17.00 Uhr

Termin: 18.09.11

Zeit: 9.00-15.00 Uhr

Referent: Herr Roland Methner,

Heilpraktiker,

Klassische Homöopathie

Offenes Seminar im

laufenden Studium

Fortbildungspunkte:

16 Unterrichtseinheiten,

hiervon 2 Stunden

klinische Fortbildung.

Krankheiten mit schweren Pathologien

(z.B. Krebs, multiple Sklerose, Sarkoidose)

sowie komplexe oder mehrmiasmatische

Fälle stellen an uns Homöopathen besonders

hohe Anforderungen.

Wir brauchen außer einer sehr exakten

Anamnese ein genaues Fallverständnis und

ein gutes Fallmanagement (z.B. betreffend

der Reaktionsbeurteilung, Patientenführung,

ect.), sonst gehen uns die Fälle

schnell verloren. Wir müssen kohärente/

inkohärente Fälle unterscheiden können

und unterschiedliche Krankheitsdynamiken

(Organon § 36-41) in einem Fall

erkennen.

Anhand chronischer Fälle aus seiner Praxis

werden von Roland Methner auf diesem

Zweitages-Seminar die für das Verständnis

von schweren Pathologien notwendigen

Eckpunkte und Grundlagen erarbeitet.

In der Seminargebühr ist ein Arbeitskript,

eine Teilnahmebestätigung sowie gesunde

Pausengetränke und Obst enthalten.

Verreibung und Herstellung eines homöopathischen Medikaments

Termin: 15.10.2011

Referentinnen: Andrea Schneider, Apothekerin

Hildegard Popp, Apothekerin

Zeit: 9.00-16.00 Uhr

Fortbildungspunkte: 8 Unterrichtseinheiten

Entsprechend der Arzneilehre Samuel Hahnemanns, die im homöopathischen Arzneibuch

zu finden ist, wird ein Arzneimittel in einer mehrstündigen Verreibungsarbeit

stufenweise von der C1 zur C4-Potenz verrieben. Die Empfindungen und Erfahrungen

bei der Verreibung werden entsprechend einer Arzneiprüfung festgehalten und

abschließend gemeinsam diskutiert.

Eine homöopathische Verreibung ist eine Weitergabe von Informationen von einer

Materie auf eine Andere. Nicht selten werden beim Verreibungsprozess das Wesen des

Arzneistoffes auf individuelle, prägende und doch typische Weise erlebt.

Mitzubringen sind: Mörser, mindestens 10cm Durchmesser

Schreibunterlagen, Bleistift, Buntstifte

Krebserkrankungen

Termin: 10.12.2011 von 9:00-17:00 Uhr

11.12.2011 von 9:00-15:00 Uhr

Referent: Herr Roland Methner

Offenes Seminar im laufenden Studium

Fortbildungspunkte: 16 Unterrichtseinheiten,hiervon 2 Stunden

klinische Fortbildung.

Fachseminare

ARBEITSKREIS

Klassische Homöopathie - Franken ...das ist ja interessant!

Es tut manchmal gut über den eigenen Tellerrand zu schauen. Was gibt es

standespolitisch bzgl. der Klassischen Homöopathie an Neuerungen und

Entwicklungen. Sowohl der Austausch von fachlichen Informationen, als

auch jedesmal ein vorbereitetes Themenreferat gewährleisten einen Abend

mit großen Gewinn für die tägliche, eigene Praxistätigkeit und die Kollegialität.

Es ergeht herzliche Einladung an alle Klassischen Homöopath(inn)en, die

eine eigene Praxis oder eine abgeschlossene Ausbildung oder Fachfortbildung

durchlaufen haben.

Termine: 12.10.2010 / 07.02.2011 / 10.05.2011 / 12.07.2011

19


Seminar- und Veranstaltungskalender

September 2009 – August 2010

(wenn nicht anders bezeichnet finden die Termin in Laub statt)

September 2010

02.09.10 Wildkräuter Seminar

03.09.10 Wildkräuter Exkursion

04.09.10 Tag der Achtsamkeit – Taiji

07.09.10 Heilpraktiker Lerngruppe

08.09.10 Wildkräuter Seminar

08.09.10 „Natürlich schminken Kurs“ Dr. Hauschka

10.09.10 Wildkräuter Exkursion

11./12.09.10 Homöopathie-Studium 1. Sem. 4. WE

Repertorisation

11./12.09.10 Homöopathie-Studium 3. Sem. 17. WE

Entwicklungsstörungen –offenes Seminar –

14.09.10 Heilpraktiker Lerngruppe

16.09.10 Wildkräuter Seminar

18.09.10 Heilpraktiker-Ausbildung Informationsabend

18./19.09.10 Heilpraktiker-Ausbildung (12. WE)

18./19.09.10 Heilpraktiker-Ausbildung (24. WE)

21.09.10 Heilpraktiker Lerngruppe

23.09.10 Patientinformationsabend

24.09.10 Homöopathie Ausbildung C. v. Bönninghausen

24.09.10 Taiji Chan Kennenlerntag

25.09.10 Homöopathie Supervision

25.09.10 Dr. Schüssler Salze Seminar

25./26.09.10 Heilpraktiker-Ausbildung Neustart (1. WE)

26.09.10 Homöopathie Seminar Tiere: Augenerkrankungen

26.09.10 Meditation im Schloss Kirchschönbach

28.09.10 Taiji Chan Abendkurse Start (je Dienstags 14 Abende)

28.09.10 Heilpraktiker Lerngruppe

29.09.10 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 1

29.09.10 Homöopathie Vortrag: Hauterkrankungen

VHS Gerolzhofen

Oktober 2010

01.10.10 Homöopathie Ausbildung C. v. Bönninghausen

02.10.10 Kontemplation

02.10.10 HP- Ausbildung mentale Prüfungsvorbereitung

02./03.10 Homöopathie Ausbildung in Höchstadt

04.10.10 Hausapotheken-Kurs

04.10.10 Gesprächskreis Homöopathie

Thema: Morbus Crohn u. Colitis ulcerosa

05.10.10 Heilpraktiker Lerngruppe

06.10.10 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 2

06.10.10 Heilpraktiker-Ausbildung „Lernen, lernen“

08.10.10 Homöopathie Ausbildung C. v. Bönninghausen

09.10.10 Wildkräuter Exkursion/Kochtag 5-Gänge Menü

09./10.10 Homöopathie-Studium 1. Sem. 5. WE

Anamnese I

09./10.10 Homöopathie-Studium 3. Sem. 18. WE

Reaktionsbeurteilung/Fallanalyse

11.10.10 Hausapotheken-Kurs

12.10.10 Heilpraktiker Lerngruppe

12.10.10 Homöopathie Arbeitskreis Treffen

13.10.10 Heilpraktiker-Überprüfung beim Gesundheitsamt

13.10.10 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 3

16./17.10 Homöopathie Seminar:

Behandlung und Heilung von Krebs

18.10.10 Hausapotheken-Kurs

19.10.10 Heilpraktiker Lerngruppe

20.10.10 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 4

21.10.10 Homöopathie Vortrag:

Wechseljahresbeschwerden /VHS Schweinfurt

22.10.10 Homöopathie Ausbildung C. v. Bönninghausen

22.10.10 Feldenkrais: Kennenlerntag

23.10.10 Homöopathie Seminar: Kopfschmerzen und Migräne

23./24.10 Homöopathie Ausbildung in Höchstadt

23./24.10 Heilpraktiker-Ausbildung (2. WE)

24.10.10 Homöopathie Ausbildung C. v. Bönninghausen

20

25.10.10 Hausapothekenkurs

26.10.10 Heilpraktiker Lerngruppe

27.10.10 Feldenkrais 1

27.10.10 Homöopathie Vortrag:

Hauterkrankungen /VHS Kitzingen

27.10.10 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 5

29.10.10 SHZ Bundesweite Homöopathie Prüfung

30.10./31.10.10Kurs Manuelle Therapie nach Dorn, Breuß und Popp

30.10./31.10.10Heilpraktiker-Ausbildung (13. WE)

30.10.10 Homöopathie Workshop:

Lern-u.Verhaltensstörungen VHS Karlstadt

31.10.10 Meditation im Schloß Kirchschönbach

November 2010

09.11.10 Heilpraktiker Lerngruppe

10.11.10 Feldenkrais 2

10.11.10 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 6

12.11.10 Praxismanagement Seminar

12.11.10 Homöopathie Seminar Tier: Harnabsatzstörungen

13./14.11.10 Homöopathie-Studium 1. Sem. 6. WE

Impfungen – offenes Seminar-

13./14.11.10 Homöopathie-Studium 4. Sem. 19. WE

Symptomen Lexikon

16.11.10 Heilpraktiker Lerngruppe

17.11.10 Feldenkrais 3

17.11.10 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 7

18.11.10 Patienteninformationsabend

20.11.10 Tag der Achtsamkeit Taiji

20./21.11.10 Heilpraktiker-Ausbildung (14. WE)

23.11.10 Heilpraktiker Lerngruppe

24.11.10 Feldenkrais 4

24.11.10 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 8

24.11.10 Homöopathie Vortrag: Hauterkrankungen VHS Volkach

27.11.10 Homöopathie Ausbildung in Höchstadt

27./28.11.10 Heilpraktiker-Ausbildung (3. WE)

27./28.11.10 Homöopathie Supervision

28.11.10 Meditation im Schloß Kirchschönbach

30.11.10 Heilpraktiker Lerngruppe

Dezember 2010

01.12.10 Feldenkrais 5

01.12.10 Heilpraktiker-Ausbildung für

Psychotherapie 9

04./05.12.10 Heilpraktiker-Ausbildung (15. WE)

06.12.10 Gesprächskreis Homöopathie

Thema: Kopfschmerz u. Migräne

07.12.10 Heilpraktiker Lerngruppe

08.12.10 Feldenkrais 6

08.12.10 Heilpraktiker-Ausbildung

für Psychotherapie 10

10.12.10 Dozentenweihnachtsfeier

11./12.12.10 Homöopathie-Studium 2. Sem. 7. WE

Magen-Darmerkrankungen

11./12.12.10 Homöopathie-Studium 4. Sem. 20. WE

Hauterkrankungen –offenes Seminar-

14.12.10 Heilpraktiker Lerngruppe

15.12.10 Feldenkrais 7

18./19.12.10 Heilpraktiker-Ausbildung (4. WE)

26.12.10 Meditation im Schloß Kirchschönbach

Januar 2011

11.01.11 Heilpraktiker Lerngruppe

12.01.11 Feldenkrais 8

12.01.11 Heilpraktiker-Ausbildung

für Psychotherapie 11

15./16.01.11 Homöopathie-Studium 2. Sem. 8. WE

Anamnese II

15./16.01.11 Homöopathie-Studium 4. Sem. 21. WE

Gynäkologische Erkrankungen


18.01.11 Heilpraktiker Lerngruppe

19.01.11 Feldenkrais 9

19.01.11 Heilpraktiker-Ausbildung

für Psychotherapie 12

22./23.01.11 Heilpraktiker-Ausbildung ( 5. WE)

22./23.01.11 Heilpraktiker-Ausbildung (16. WE)

25.01.11 Heilpraktiker Lerngruppe

26.01.11 Feldenkrais 10

26.01.11 Heilpraktiker-Ausbildung

für Psychotherapie 13

30.01.11 Meditation im Schloß Kirchschönbach

Februar 2011

01.02.11 Heilpraktiker Lerngruppe

02.02.11 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 14

07.02.11 Gesprächskreis Homöopathie

Thema: Erkältungskrankheiten

07.02.11 Homöopathie Arbeitskreis

07.02.11 Heilpraktiker Lerngruppe

09.02.11 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 15

12./13.02.11 Homöopathie-Studium 2. Sem. 9. WE

Bronchitis und Pneumonie

12./13.01.11 Homöopathie-Studium 4. Sem. 22. WE

Leber, Galle Erkrankungen

15.02.11 Heilpraktiker Lerngruppe

16.02.11 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 16

18.02.11 Taiji Chan vertieftes Üben

19.02.11 Homöopathie Supervision

19./20.02.11 Heilpraktiker-Ausbildung ( 6. WE)

19./20.02.11 Heilpraktiker-Ausbildung (17. WE)

22.02.11 Heilpraktiker Lerngruppe

23.02.11 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 17

25.02.11 Heilpraktiker mentale Prüfungsvorbereitung

26./27.02.11 Homöopathie Seminar Angsterkrankungen

27.02.11 Meditation im Schloß Kirchschönbach

März 2011

01.03.11 Heilpraktiker Lerngruppe

02.03.11 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie 18

05.03.11 Seminar Urtinkturen Herstellung

05.03.11 Seminar Biochemie

06.03.11 Homöopathie-Hof Wanderung Faschingssonntag

12./13.03.11 Homöopathie-Studium 2. Sem. 10. WE

Das syphilitische Miasma

12./13.03.11 Homöopathie-Studium 4. Sem. 22. WE

Bönninghausen Methode

14.03.11 Hausapotheken Kurs 1

15.03.11 Taiji Frühjahrskurs Start

15.03.11 Heilpraktiker Lerngruppe

16.03.11 Heilpraktiker Überprüfung beim Gesundheitsamt

17.03.11 Patienteninformationsabend

19./20.03.11 Heilpraktiker-Ausbildung ( 7. WE)

19./20.03.11 Heilpraktiker-Ausbildung (18. WE)

21.03.11 Hausapotheken Kurs 2

28.03.11 Hausapotheken Kurs 3

29.03.11 Heilpraktiker Lerngruppe

April 2011

02./03.04.11 Heilpraktiker-Ausbildung ( 8. WE)

02./03.04.11 Heilpraktiker-Ausbildung (19. WE)

04.04.11 Homöopathie Gesprächskreis Thema: Heuschnupfen

04.04.11 Hausapotheken Kurs 4

04.04.11 Kräuterseminar Frühling

05.04.11 Heilpraktiker Lerngruppe

06.04.11 Kräuterseminar Frühling

08.04.11 Homöopathie Seminar Tiere Thema: Tuberculinum

08.04.11 Homöopathie Software Radar Info

09.04.11 Homöopathie Software Radar Schulung

09.04.11 Kräuterseminar Frühling Kochtag

09.04.11 Homöopathie-Studium 2. Sem. 11. WE

chron. Krank./Unterdrückung

12.04.11 Heilpraktiker Lerngruppe

16./17.04.11 Homöopathie-Studium 4. Sem. 12. WE

Prüfung

23.04.11 Patientenschulungstag Ostersamstag

24.04.11 Meditation im Schloß Kirchschönbach Ostersonntag

Mai 2011

03.05.11 Heilpraktiker Lerngruppe

07./08.05.11 Homöopathie-Studium 2. Sem. 12. WE

Prüfung/Das sykotische Miasma

10.05.11 Homöopathie Arbeitskreis

10.05.11 Heilpraktiker Lerngruppe

14./15.04.11 Heilpraktiker-Ausbildung ( 9. WE)

14./15.04.11 Heilpraktiker-Ausbildung (20. WE)

17.05.11 Heilpraktiker Lerngruppe

21./22.05.11 Homöopathie Supervision

24.05.11 Heilpraktiker Lerngruppe

28./29.05.11 Homöopathie-Studium 3. Sem. 13. WE

Das psorische Miasma

28./29.05.11 Homöopathie-Studium 5. Sem. 25. WE

Praxisführung 1

29.05.11 Meditation im Schloß Kirchschönbach

31.05.11 Heilpraktiker Lerngruppe

Juni 2011

03.06.11 Homöopathie Seminar

Die hom. Behandlung von Diabetes

04.06.11 Homöopathie Seminar

Die hom. Behandlung von Diabetes

05.06.11 Homöopathie Seminar

Die kleinen Gaben in der Homöopathie

06.06.11 Homöopathie Gesprächskreis Thema: Schuppenflechte

07.06.11 Heilpraktiker Lerngruppe

09.06.11 Patienteninformationsabend

11.06.11 Pfingst-Kontemplation

12.06.11 Tag der offenen Türe Pfingstsonntag

24.06.11 Homöopathie Seminar Tiere Thema: Gicht

25.06.11 Homöopathie Supervision

25./26.06.11 Heilpraktiker-Ausbildung (10. WE)

25./26.06.11 Heilpraktiker-Ausbildung (21. WE)

27.06.11 Kräuterseminar Sommergenüsse

27.06.11 Hausapothekenkurs 1

28.06.11 Heilpraktiker Lerngruppe

29.06.11 Kräuterseminar Sommergenüsse

Juli 2011

02.07.11 Kräuterseminar Kochtag

02.07.11 Tag der Achtsamkeit

02./03.07.11 Homöopathie Seminar Fehler durch Lehrmeinungen

04.07.11 Hausapothekenkurs 2

04.07.11 Homöopathie Gesprächskreis Thema: Zeckenbisse

05.07.11 Heilpraktiker Lerngruppe

09./10.07.11 Homöopathie-Studium 3. Sem. 14. WE

Das tubkulinische Miasma

09./10.07.11 Homöopathie-Studium 5. Sem. 26. WE

Das kanzerinische Miasma

11.07.11 Hausapothekenkurs 3

12.07.11 Heilpraktiker Lerngruppe

12.07.11 Homöopathie Arbeitskreis

16./17.07.11 Heilpraktiker-Ausbildung (11. WE)

16./17.07.11 Heilpraktiker-Ausbildung (22. WE)

18.07.11 Hausapothekenkurs 4

19.07.11 Heilpraktiker Lerngruppe

22.07.11 Taiji Chan vertieftes Üben

23.07.11 Patientenschulungstag

23.07.11 Homöopathie Seminar Kinderkonstiutionstypen

26.07.11 Heilpraktiker Lerngruppe

30./31.07.11 Heilpraktiker-Ausbildung (12. WE)

30./31.07.11 Heilpraktiker-Ausbildung (23. WE)

21


Patienteninformationsabend

Termin: Donnerstag, den 23.09.2010

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: Homöopathie Hof in Laub (09383/99193)

Vortrag: „Ich fühle mich nicht wohl in meiner Haut“

Termin Mittwoch, den 29.09.10

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: VHS Gerolzhofen 09382/99605

Gesprächskreis: Die homöopathische Behandlung von

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Termin: Montag, den 04.10.2010

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: Homöopathie Hof in Laub 09383/99193

Vortrag: Klimakterium (Wechseljahre) und

Homöopathie

Termin: Donnerstag, den 21.10.10

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: VHS Schweinfurt 09721/514862 www.

schweinfurt.de

Vortrag: „Ich fühle mich nicht wohl in meiner Haut“

Termin; Mittwoch, den 27.10.10

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: VHS Kitzingen 09321/920898

Workshop: „Was ist bloß mit meinem Kind los“ Klassische

Homöopathie bei Lern- und Verhaltensstörungen

Termin Samstag, den 30.10.10

Zeit: 14:00-16:00 Uhr

Ort/Anmeldung: VHS Karlstadt 09353/8612

www.vhs-karlstadt.de

Vortrag: „Ich fühle mich nicht wohl in meiner Haut“

Termin Mittwoch, den 24.11.10

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: VHS Volkach

22

Gesprächskreis: Die homöopathische Behandlung von

Kopfschmerzen und Migräne

Termin: Montag, den 06.12.2010

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: Homöopathie Hof in Laub 09383/99193

Gesprächskreis: Die homöopathische Behandlung von

Erkältungskrankheiten

Termin: Montag, den 07.02.2011

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: Homöopathie Hof in Laub 09383/99193

Patienteninformationsabend

Termin: Donnerstag, den 17.03.11

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: Homöopathie Hof in Laub 09383/99193

Gesprächskreis: Die homöopathische Behandlung von

Heuschnupfen und Allergien

Termin: Montag, den 04.04.2011

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: Homöopathie Hof in Laub 09383/99193

Gesprächskreis: Die homöopathische Behandlung von

Schuppenflechte

Termin: Montag, den 06.06.2011

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: Homöopathie Hof in Laub 09383/99193

Patienteninformationsabend

Termin: Donnerstag, den 09.06.11

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: Homöopathie Hof in Laub 09383/99193

Gesprächskreis: Die homöopathische Behandlung von

Zeckenbissen (u.a. Borriolose)

Termin: Montag, den 04.07.2011

Zeit: 20:00 Uhr

Ort/Anmeldung: Homöopathie Hof in Laub 09383/99193

Weitere Termine ab Frühling 2011 bitte in den Volkshochschulen,

mit neuen Themen, erfragen.

OMÖOPATHIE

Vorträge I Gesprächskreis I Patienteninformation

Alle Vorträge werden von Michael Leisten

als Referent gehalten. Die Termine finden

Sie auch auf der Homepage bzw. beim

Veranstalter.


RADAR SOFTWARE

Nordbayern

RADAR enthält die Encyclopaedia

Homöopathica - die umfangreichste

homöopathische Materia Medica-

Datenbank - deutsch und englischsprachig

mit mehreren hundert Büchern

und Journalen. Das Programm ist in

verschiedenen Ausbaustufen verfügbar.

Informationstag RADAR mit Peter Irl

vom Irl Verlag Gauting im

Homöopathie-Hof am 08.04.2011

von 15.00-18.00 Uhr. Kostenfrei!

Schulungstag RADAR mit Peter Irl im

Homöopathie-Hof am 09.04.2011 von

10.00-17.00 Uhr.

Kostenlos für Radarbesitzer die das

Programm über den Laub Verlag gekauft

haben.

Homöopathie Gesprächskreis Homöopathie-Hausapotheken-Kurs

Dies ist ein regelmäßig monatlich stattfindendes,

jedoch unverbindliches Treffen aller

Freunde, Interessierter, aber auch aller Kritiker

und Skeptiker der klassischen Homöopathie.

Jeden ersten Montag im Monat findet

dieses Treffen um 20.00 Uhr im Lesecafé des

Homöopathie-Hofs statt.

(Kein Treffen in der Ferienzeit).

Termine:

04.10.10 Die homöopathische Behandlung

von Morbus Crohn und

Colitis ulcerosa

06.12.10 Die homöopathische Behandlung

von Kopfschmerzen und

Migräne

07.02.11 Die homöopathische Behandlung

von Erkältungskrankheiten

04.04.11 Die homöopathische Behandlung

von Heuschnupfen und

Allergien

06.06.11 Die homöopathische Behandlung

von Schuppenflechte

04.07.11 Die homöopathische Behandlung

von Zeckenbissen(u.a.

Borreliose)

Gesprächsleitung: Michael Leisten

Das Ziel der vier Abende ist es, dass jede(r) Teil-nehmer(in) an

Hand eines Hausapothekenbuches lernt, das richtige Homöopathika

zu finden, zu unterscheiden, zu verabreichen und dessen

Wirkung zu beurteilen.

Grundlage ist ein „Klassisches Homöopathie-Hausapothekenbuch“.

Das „ Therapeutikum” von Michael Leisten erschienen

im Laub Verlag ISBN 3-935560-03-6 für e 49,95, kann vor Ort

erworben werden. Im Seminar können Sie das „Therapeutikum“

auch gerne ausleihen. In der hauseigenen Buchhandlung lernen

Sie unverbindlich über 700 medizinische Fachbücher kennen.

INFO: Sollten Sie den Kurs buchen und das Buch erwerben,

belohnen wir Sie mit einer ermäßigten Kursgebühr von e 39,00.

Dozenten: R. Tröppner und M. Leisten

Zeit: 19.00-21.00 Uhr

Gebühr: 49,00 e pro Kurs/4 Abende

Falls Sie das Programm direkt beim Irl

Verlag erworben haben fallen e 10,00

Unkostenbeitrag an.

Radarbesitzer die weder bei Peter Irl

noch über den Laub Verlag gekauft

haben fällt eine Schulungsgebühr von

e 75,00 bei Peter Irl und ein Unkostenbeitrag

von e 10,00 an.

Termine Thema

04.10.2010 Grundlagen der Homöopathie

11.10.2010 Die 5 W’s - Befragung

18.10.2010 Potenzierungslehre

25.10.2010 Arzneimittellehre-Wissen /

Fallübung und Repertorisation

07.03.2011 Grundlagen der Homöopathie

14.03.2011 Die 5 W’s - Befragung

21.03.2011 Potenzierungslehre

28.03.2011 Arzneimittellehre-Wissen /

Fallübung und Repertorisation

21.06.2011 Grundlagen der Homöopathie

28.06.2011 Die 5 W’s - Befragung

04.07.2011 Potenzierungslehre

14.07.2011 Arzneimittellehre-Wissen /

Fallübung und Repertorisation

23


Heilpraktiker-Institut-Leisten

Sie sehnen sich ...

... nach einer Tätigkeit, die Ihnen Erfüllung bringt?

... nach einem Beruf, der Sie selbstständig und verantwortlich handeln lässt?

... danach Menschen ganzheitlich auf verschiedenen Ebenen helfen zu können?

In diesem 24-monatigen Kurs, der Sie

behutsam, intensiv und systematisch

auf die „amtsärztliche Heilpraktiker-

Überprüfung“ vorbereitet, freuen wir

uns Sie begrüßen und anleiten zu dürfen.

Die Überprüfung selbst ist nicht

Bestandteil dieses Studiums. Sie erfolgt

durch den Amtsarzt beim zuständigen

Gesundheitsamt nach Abschluss der

Kursreihe.

Durch prüfungsorientiertes, zielgerichtetes

Lernen sollen Sie als Kursteilnehmer

optimal auf diese Überprüfung

vorbereitet werden. Die Prüfung selbst

gliedert sich in einen schriftlichen und

einen mündlichen/praktischen Teil.

Erst nach Bestehen aller Teile wird die

Erlaubnis zum Aus-üben der Heilkunde

als Heilpraktiker durch den Amtsarzt

erteilt.

Gerade in unserer stark von der

Medizin-Technik gepräg-ten Landschaft

gewinnt naturheilkundliches

Helfen, Heilen und Lindern immer

mehr an Bedeutung. Der Schlüssel zur

Erhaltung dieser großen therapeutischen

Kompetenzen und Befugnisse ist

die Ausbildung zum Heilpraktiker. Die

Ausübung der Tätigkeit als Heilpraktiker

beinhaltet viele positive Aspekte für

den Therapeuten und den Patienten.

Nach bestandener Überprüfung durch

den Amtsarzt kann er selbstständig therapeutisch

arbeiten, d. h. der Heilpraktiker

ist der einzige Therapeut der

außerhalb einer – ärztlichen oder

fachärztlichen Qualifikation und ohne

24

auf ärztliche Anordnung angewiesen

zu sein, invasive und manipulative therapeutische

Techniken anwenden darf,

wie: Chiropraktik-Neuraltherapie-

Injektionen-Akupunktur usw..

Die Kurse werden von Frau Isabella

Berger, Frau Ursula Stenglein, Herrn

Ralf Gerdawischke und Herrn Dr.

Alexander Wagner geleitet.

Frau Berger arbeitet als Heilpraktikerin

mit eigener Praxis mit dem Schwerpunkt

Klassische Homöopathie. Als

Lehrerin für moderne Kommunikation

versteht sie besonders methodisch und

didaktisch fundiert zu lehren.

Frau Stenglein absolvierte Ausbildungen

zur MTA und Heilpraktikerin.

Seither arbeitet sie in eigener Naturheilkundlicher

Praxis und fungierte als

Prüfungsbeisitzerin am Gesundheitsamt.

Herr Gerdawischke ist Krankenpfleger

und Heilpraktiker in eigener Praxis,

sowie Autor eines dreiteiligen Buchbandes

“Leitfaden zur erfolgreichen

Heilpraktiker-Prüfung”.

Herr Dr. Wagner arbeitet als Facharzt

für Kinder-und Jugendmedizin und

lehrt die Fachbereiche Anamnese-Untersuchungstechniken,

Notfallmedizin-

Injektionstech-niken, sowie Herz- und

Kreislauf und Lymphsystem/Blutgefässsystem.

Es wird eine solide Wissensbasis vermittelt,

angelehnt an aktuelle Lehrinhalte

und der dazu gehörigen überarbeiteten

Fachliteratur, die auch jeweils

vorgestellt und empfohlen wird.

Alle Untersuchungs- und Arbeitstechniken,

die in der amtsärztlichen Überprüfung

vorkommen können, werden

ausführlich besprochen und praktisch

eingeübt. Mündlicher Wissensabruf,

sowie schriftliche Hausaufgaben mit

Lösungsschlüsseln nach dem Multiple

Choice-System sind ebenso selbstverständlich

wie die Wissensfeststellungsprüfung

zum Ende des 1. Jahres, die

innerhalb des Prüfungs-wochenendes

im persönlichen Gespräch ausgewertet

wird.

Ein zusammenfaßender Crashkurs am

Ende der Ausbildung bereitet Sie optimal

auf die Prüfung vor.


Studienbeginn:

Herbst 2010+2011

Rufen Sie uns an unter 09383/99193.

Lassen Sie sich beraten und fragen Sie

nach den Infoabenden!

Mediziner zu werden heißt im Sinne

von großen Geistern zu leben

und sich in den Dienst einer großen

Sache zu stellen!

Hierbei werden Ihnen die Dozenten

mit ihren reichhaltigen Erfahrungen

im Sinne eines persönlichen Coachings

zur Seite stehen. Am Ende der Ausbildung

soll die Kompetenz zu erkennen

sein, die sowohl einen erfolgreichen

Absolventen der amtsärztlichen Überprüfung,

als auch den zukünftig erfolgreichen

Therapeuten auszeichnet.

Wir freuen uns, Sie auf diesen spannenden

und interessanten Weg von 24

Monaten à 24 Wochenenden mit 16

Unterrichtsstunden und somit 384 Gesamt-Schulstunden

begleiten zu dürfen.

Hinzu kommen für Sie kostenfreie

Einführungskurse und -vorträge zu

Therapieverfahren, z.B. Homöopathie,

TZM, manuelle Therapie, Ernährung,

Phytotherapie und Hypnose, sowie ein

Coachingabend um das “Lernen zu

lernen”.

Die Ausbildung unterliegt einem

rollierendem System, in dem innerhalb

von 2 Jahren die Prüfungsinhalte

vermittelt werden. Der Kurs ist in 24

Blöcke aufgeteilt, die jeweils samstags

und sonntags von 9.00 bis mind.16.00

Uhr stattfinden.

Nähere Informationen und die Möglichkeit

die Dozenten kennen zu

lernen, erhalten Sie durch das Angebot

eines kostenlosen Probeunterrichts.

Des Weiteren sei darauf hingewiesen,

dass die zur Ausbildung nötigen Bücher

in der hauseigenen Buchhandlung

mit integriertem Lesecafè, erworben

werden können.

Es wird mit einer kleinen konzentrierten

Teilnehmerzahl von maximal

18 Auszubildenden gearbeitet,

so dass individuelles Betreuen und

Lehren erfolgen kann.

Die ganztägigen Seminarblöcke in

unseren großzügigen, modernen

Seminarräumen, im schön gelegenen

Institut haben sich bestens

bewährt.

Besuchen Sie uns im Heilpraktiker-

Institut-Leisten.

Lernen Sie uns und das schöne

Mainschleifenland kennen!

Wir freuen uns auf Sie!

Isabella Berger

HP, Klass. Homöopathie

Ursula Stenglein

HP, Fachlehrerin, Dozentin, MTA

Ralf Gerdawischke

HP, Krankenpfleger, Seminarleiter

Dr. Alexander Wagner

Kinderarzt, Dozent

Gertrud Leisten

Schulleitung und Verwaltung

Michael Leisten

HP u. Dipl.-Pädagoge, Fachberater

TIPP!

Lerngruppe jeden Dienstag in unserem Institut

bis zur bestandenen Überprüfung!

25


Tipp!

26

Gratulation

Das HP-Team um Michael Leisten stößt auf Frau Sehne, Frau

Fremmer-Eberhardt und Frau Göttemann an, die ihre Ausbildung

2010 zum HP erfolgreich am Gesundheitsamt Würzburg

abgeschlossen haben. Wir gratulieren auch unseren erfolgreichen

Schülern am Gesundheitsamt Bayreuth.

Besonders stolz sind wir, daß

der FVDH nach Überprüfung

das Heilpraktiker-Institut-Leisten

zur zertifizierten

Ausbildungsstätte ernannt hat.

Wir nehmen Ihre Bildungsprämie entgegen!

Info unter: 09383.99193 und Bundesbildungsministerium

für Bildung und Forschung: www.bmbf.de,

www.bildungspraemie.de,

VHS Würzburg und BDF Hassfurt.

Mentale Prüfungsvorbereitung

(Heilpraktikerüberprüfung durch

das Gesundheitsamt)

Termin: Samstag, den 02.10.10

Freitag, den 25.2.2011

Zeit: 10.00-17.30 Uhr

Kosten: € 95,-€e

Referent: Christine Krokauer

Redakteurin, Studium Geschichte, Politische

Wissenschaften, Kunstgeschichte

(Abschluss M.A.),

freie Verlagslektorin und -autorin.

Ausbildung in Waldorfpädagogik,

Familien- und Sozialberaterin ,

Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet

der Psychotherapie.

Dieser Intensivworkshop biete die

Möglichkeit sich in Einzel- und Gruppenübungen

auf die psychischen (Stress-)

Belastungen der Prüfungssituation vorzubereiten.

Ziel ist es, mit jedem Teilnehmer

ein individuelles Prüfungskonzept

für die folgenden Fragen zu erarbeiten:

· Mit welcher Motivation und

Zielsetzung lerne ich am effektivsten?

· Wie kann ich mein Wissen am Besten

abrufen, auch wenn ich „blockiere“?

· Wie kann ich mich im Zeitraum kurz

vor der Prüfung im seelischen

Gleichgewicht halten?

· Welche Beantwortungsstrategien

verfolge ich bei der schriftlichen

Prüfung?

· Welche innere Haltung hilft mit bei

der mündlichen Prüfung nicht die

Balance und meinen Stand zu

verlieren?

· Welche seelischen „Erste Hilfe-Akuttechniken“

können mir dabei helfen?


Heilpraktiker für Psychotherapie

Heilpraktiker-Institut-Leisten

SEELENLEID

kein endgültiges Schicksal, sondern der Anlass sich helfen zu lassen!

Diese intensive Ausbildung beinhaltet

die Vorbereitung und das Prüfungstraining

auf den staatlich anerkannten

Abschluss: Heilpraktiker für Psychotherapie.

Die amtsärztliche Überprüfung

findet beim, für ihren Wohnort

zuständigen Gesundheitsamt statt.

Die Ausbildung ist sowohl geeignet für

Menschen in sozialen, beratenden oder

pädagogischen Berufen als auch für

Interessierte, die die Psychotherapie zu

ihrem Beruf machen wollen und dafür

eine solide Basis benötigen.

Heilpraktiker für Psychotherapie

begleiten Menschen durch kompetente

Beratung und Therapie auf dem Weg

zu einem glücklichen und stimmigen

Leben. Heilpraktiker für Psychotherapie

mit Zusatzqualifikation in einer

therapeutischen Methode arbeiten in

Kliniken, Bildungszentren, in eigener

therapeutischer Praxis, in Gesundheitszentren

und in anderen sozialen

Einrichtungen. Nach Einzelfallantrag

können die Leistungen des Heilpraktiker

für Psychotherapie bei privaten

Krankenversicherungen geltend

gemacht werden.

Besonderes Augenmerk richten wir auf

die Kenntnis des Diagnoseschemas des

ICD 10 und damit auf die psychischen

Erkrankungen (Psychopathologie).

Durch Fallbeispiele können Sie diese

leicht verstehen und deren Hintergründe

sind die Basis für fallbezogene

Diagnostik und damit für eine effektive

und nachhaltige Therapie. Daneben

ist die Psychopathologie zentrales

Thema der amtärztlichen Überprüfung

vor dem Gesundheitsamt.

Die eigenständige Erarbeitung von

Texten und das Verfassen von Referaten

bietet Ihnen zudem die Gelegenheit,

den Stoff zu vertiefen und

so später die Prüfungssituation zu

meistern. Weiterer Bestandteil der

Ausbildung ist die praktische und

theoretische Arbeit in der Kleingruppe.

So entwickeln Sie ihre persönliche Art

der Herangehensweise an die therapeutische

Arbeit. Das therapeutische

Tun unterstützt ein Praktikum, das wir

besonders empfehlen.

Ebenfalls für eine fundierte Ausbildung

spricht die zunehmende Mündigkeit

und das Vorwissen der Menschen die

Hilfe suchen. Patienten und Patientinnen

genügt es heutzutage zunehmend

nicht mehr, von einem Therapeuten

beraten zu werden – sie suchen die

Fachkraft, die eine umfassende und

fundierte Ausbildung absolviert hat.

Wer auch in Zukunft einerseits Erfolgschancen

und andererseits wirkliche

therapeutische Kompetenz besitzen

will, sollte darauf aus sein, sowohl den

eigenen Ansprüchen als auch denen

eines kritischen und kundigen Patienten

gerecht zu werden.

Immer häufiger wird von Patienten

gezielt und bewusst der Weg zu einem

Heilpraktiker für Psychotherapie

eingeschlagen und immer mehr Menschen

wissen um die Unterschiede die

es hier gibt.

In bisher neuer und einzigartiger Weise

gelingt es den Dozenten die verschiedenen

Ansätze, systematisch zu lehren.

Diese anschauliche und verständliche

Lehre auf höchstem Niveau gelingt

ihnen, nicht zuletzt aufgrund ihrer

langjährigen beruflichen Erfahrung in

der Psychiatrie bzw. Psychotherapie.

Teilnahmevoraussetzung ist ein persönliches

Vorgespräche mit unserer

Studienleitung.

Wir laden Sie, zusätzlich zur regulären

Ausbildung, zur wöchentlich

stattfindenden, eigenständigen Lerngruppe

ein, die Sie bis zur bestandenen

Prüfung belegen können.

Diese Therapieformen werden Ihnen

kostenlos ausserhalb der Unterrichtszeit

vorgestellt:

· Hypnotherapie nach Milton Erickson

· Entspannungstechniken nach Jacobsen

· Autogenes Training

· Coaching

· Kontemplation

· Meditation

27


28

Sanfte Hilfe für den Rücken und

die Gelenke mit der Dorn-Methode

und der Breuß-Massage

Termin: Samstag, 30.10.2010

Sonntag, 31.10.2010

Zeit: 9.00 - 17.00 Uhr

Kosten: €180,- e

€ inkl. Teilnahmebestätigung

Referent: Matthias Diehl,

Heilpraktiker

„Das Kreuz mit dem Kreuz“

Die “Wirbelsäulentherapie nach

Dorn“ ist eine einfache, leicht erlern-

und anwendbare sanfte Methode zur

Wirbelsäulen- und Gelenkbehandlung,

bei der Becken, Kreuzbein als

auch die Wirbelsäule mit ihren einzelnen

Wirbeln auf einfühlsame Weise

gerade gerichtet werden und an ihren

angestammten Platz zurückgeschoben

werden.

Dies wird durch dynamische Bewegungen

und sanften Druck bei der

Behandlung erreicht.

Eine gute Ergänzung zu der Dorn-

Methode ist die Breuß-Massage,

eine spezielle Rückenmassage, die,

z.B. bei sehr fester Muskulatur, eine

ideale Vorbereitung für die Dorn-

Behandlung ist. Im Rahmen eines

2-Tagesseminares haben Sie die Möglichkeit,

die „Dorn-Methode und die

Breuß-Massage“ zu erlernen.

Der Kurs beinhaltet den Behandlungsverlauf

nach Dieter Dorn mit

einigen Ergänzungen nach Eberhard

Popp, die Selbsthilfeübungen nach

Dorn und die Breuß-Massage.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung,

ein großes und ein kleines Handtuch

und nur am Sonntag eine Decke mit.

In den kurzen Pausen stehen Getränke,

Gebäck und Obst kostenlos zur

Verfügung. In der Mittagspause besteht

die Möglichkeit in Prichsenstadt

auf eigene Rechnung essen zu gehen.

Aktiv-Workshop

Ihren persönlichen Weg zu einer

erfolgreichen Praxis

Termin: 12.11.2010

Zeit: 14.00 - 20.30 Uhr

(begrenzte Teilnehmerzahl)

Kosten: €110,- e

€ 85,- e für Schüler im

Homöopathiehof und

Mitglieder des VKHD

(Mitgliedsausweis vorlegen)

Dozent: Matthias Diehl

Heilpraktiker und Betriebswirt d. H.

Praxis für Klassische Homöopathie,

Dorntherapie, Coaching für Leben

und Gesundheit, Beratung für Existenzgründung

und –erhaltung sowie

QM und Praxismanagment.

Der Schlüssel zur erfolgreichen

Praxis

Wissen Sie was der Markt (Ihre Patienten)

von Ihnen fordert?

Kennen Sie Ihre persönlichen

Potenziale, Ihre ganz individuellen

Möglichkeiten und können Sie diese

optimal für Ihren Praxiserfolg nutzen?

Wenn Sie diese Fragen nicht sicher

beantworten können, dann sollten Sie

diesen Workshop besuchen!

Workshopinhalte:

Wir führen mit allen Teilnehmern

eine Potenzialanalyse nach dem

Alchimedus-Prinzip durch und

bewerten diese für jeden Teilnehmer

individuell.

Wir bewerten individuell die für Sie

wichtigsten Themenfragen.

Wir erarbeiten gemeinsam die Anforderungen

des Marktes (der Patienten)?

Wir arbeiten heraus, was Sie persönlich

besser können als andere und was

sind Ihre persönlichen Erfolgshindernisse.

NATURHEILKUNDE

Dr. Anton Rohrer Christine Krokauer


Sie wollten schon immer etwas für Ihre

Gesundheit und Ihr Wohlbefinden tun?

Sie haben aber nie den ersten Schritt dorthin

geschafft oder nach der anfänglichen

Euphorie blieb dann doch alles wieder

beim Alten?

Das wird sich ändern, denn dem setzen

wir jetzt unser Gesundheits Coaching entgegen

mit unserem Auftrag für Sie.

Mit dem Health Coaching, dem effektivsten

Gesundheits- und Fitness-Konzept aus

der Komplementärmedizin, Sportwissenschaft,

Psychologie und Spiritualität, sowie

individuellsten Ernährungslehre. Mit dem

griffigen Übungs-und Trainingsprogramm

schützen und stärken Sie aktiv und nachhaltig

Ihre Gesundheit, fühlen sich Tag für

Tag fit, ausgeglichen und voller Energie.

Dabei stehen nicht irgendwelche Gesundheitsdogmen

oder Ideologien im Mittelpunkt,

sondern Sie und die Begleitung

durch unsere Coaches, auf dem Weg zu

einer vernünftigen und gesunden Lebensführung.

Health Coaching zeigt Ihnen auf, wie Sie

die Balance zwischen Herausforderung

und Ausgleich, Spannung und Entspannung

finden können.

Health Coaching unterstützt Sie dabei,

Ihre Ressourcen zu entdecken. Letztlich

wird Eigenkompetenz aufgebaut, damit

Sie, als Ihr eigener Health Coach herausfinden

und entscheiden können, was ihnen

gut tut.

Health Coaching basiert einerseits

auf neusten und modernsten Erkenntnissen

der Sportwissenschaft,

andererseits aber auch auf alten und

bewährten Bewegungssystemen

wie Taiji Chan.

Health Coaching ist Ihre Chance

zu einem neuen Lebens- und Gesundheitsgefühl!

Bei Interesse melden Sie sich bitte

im Sekretariat unter 09383.99193

Termine auf Anfrage!

Health Coaching

Ihre Chance zu einem neuen Lebens- und Gesundheitsgefühl!

Das GesundheitsCoaching wendet sich als

Seminarzyklus an Menschen:

- Die bewusst neben Verantwortung für

Beruf, Mitarbeiter und Familie auch die

Verantwortung für den Einsatz der eigenen

Kräfte und den Erhalt der eigenen

Gesundheit übernehmen wollen.

- Die „am eigenen Leib“ verspürt haben,

was auf Dauer den Kern der eigenen Gesundheit

angreift und lernen möchten, ihr

Leben im Gleichgewicht zu halten.

- Für die Gesundheit einen zentralen Wert

hat und die die Vorsorge in ihr Live-Management

aufnehmen wollen.

- Die Hilfe zur Selbsthilfe suchen.

Im Mittelpunkt steht der autonome

Mensch und seine psychophysische

Gesundheit und Fitness.

29


Wildkräuterseminar 2010

Thema: Samen und Früchte

Im Rahmen des Wildkräuterseminars wird an Hand

botanischer Bestimmungsliteratur das Bestimmen von

Wildkräutern im blühenden Zustand gelernt. Das sichere

Erkennen von Wildkräutern ist die grundlegende Voraussetzung

im weiteren Umgang mit den Pflanzen. Die

erworbenen Pflanzenkenntnisse werden im Rahmen von

Exkursionen vertieft.

Entsprechend der Jahreszeit werden Pflanzen vorgestellt

die im Zeitraum Mai bis September fruchten. Wichtigster

Inhalt des Seminars ist die Verwendung der Wildkräuter

im täglichen Leben, sei es in der Küche oder als

Heilmittel. Übungen und gemeinsames Kochen vertiefen

die gewonnenen Erkenntnisse.

Die Durchführung des Seminars erfolgt in 2 Staffeln. Die

erste Staffel findet im Frühsommer statt und behandelt

vorrangig Kräuter und ihre Samen. Die 2. Staffel folgt im

September mit dem Schwerpunkt Wildfrüchte. Neben

einer grundlegenden Besprechung der Wildpflanzen

werden folgende Themen bearbeitet:

1. Einführungsseminar:

Grundkenntnisse über den Bau der Pflanzen;

Überblick über das System der Pflanzen;

Einführung in die Bestimmung von Pflanzen;

erste Schritte zur Bestimmung von Wildpflanzen

im blühenden Zustand.

Mittwoch, 1.Juli, 19.00-22.00 Uhr

2. Übungen zum Bestimmen von Wildpflanzen

des Grünlandes und der Ruderalflora im blühenden

Zustand; Vorstellung ihrer Inhaltsstoffe und des

gesundheitlichen Wertes, Verwendung und Verwert-

barkeit der Samen und Früchte, Rezepte.

Mittwoch, 8.Juli, 19.00-22.00 Uhr

3. Exkursion mit Bestimmungsübungen im Freiland

Freitag, 10.Juli 18.00-21.00 Uhr

4. Übungen zum Bestimmen von Wildpflanzen

des Grünlandes und der Ruderalflora im blühenden

Zustand; Vorstellung ihrer Inhaltsstoffe und des

gesundheitlichen Wertes, Verwendung und Verwert-

barkeit der Samen und Früchte, Rezepte.

Dienstag, 21.Juli 19.00-22.00 Uhr

30

HEILPFLANZENKUNDE

HEILPFLANZEN -

5. Kochseminar: Exkursion mit Sammeln von Wild-

kräutern und kochen der gefundenen Kräuter im

Rahmen eines mehrgängigen Menüs:

2 Unterrichtseinheiten.

Samstag, 7. August 9.00-15.00 Uhr

6. Übungen zur Bestimmung von Wildkräutern

und Wildsträuchern ihre Verwendung und Inhalts-

stoffe, gesundheitlicher Wert, ökologische Wertigkeit.

Donnerstag, 2. September, 19.00-22.00 Uhr

7. Exkursion mit Bestimmungsübungen im Freiland

Freitag, 3.September, 16.00-19.00 Uhr

8. Übungen zum Bestimmen von Wildpflanzen

der Weiden und Triften; Vorstellung ihrer Inhaltsstoffe

und des gesundheitlichen Wertes, Verwendung und

Verwertbarkeit der Samen und Früchte, Rezepte.

Mittwoch, 8.September, 19.00-22.00 Uhr

9. Exkursion mit Bestimmungsübungen im Freiland

Donnerstag, 9.September, 16.00-19.00 Uhr

10. Übungen zum Bestimmen von Wildpflanzen

der Hecken und Waldränder; Vorstellung ihrer In

haltsstoffe und des gesundheitlichen Wertes, Verwen-

dung- und Verwertbarkeit der Samen und Früchte,

Rezepte.

Donnerstag 16.September, 19.00-22.00 Uhr

11. Kochseminar: Exkursion mit Sammeln von Wildkräutern

und kochen der gefundenen Kräuter im

Rahmen eines mehrgängigen Menüs:

2 Unterrichtseinheiten.

Samstag, 9.Oktober, 10.00-16.00 Uhr

Die Hauptreferentin des Seminars ist Dipl.-Biol.

Kornelia Marzini. Studium in Würzburg in den Fachbereichen

Geobotanik, Tierökologie, Pharmazeutische

Biologie und Geographie.

An den Exkursionen und Kochtagen werden Sie von

Petra Uhl und Sabine Blass betreut. Beide sind staatl.

geprüfte Kräuterführerinnen und verfügen über einen

reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Wildkräutern.

Zuzüglich zu der Kursgebühr von e 300,-werden eine

Skriptgebühr und die Kosten für die Lebensmittel an den

Kochtagen anteilig erhoben. Erfahrungsgemäß liegen die

Materialkosten an den Kochtagen zwischen e 5,- und

e 8.- .

ALTE WEISHEITEN IM NEUEN LICHT!


SAISONKÜCHE

MIT WILDKRÄUTERN

Im Rahmen der Genussseminare werden die wichtigsten Vertreter aus dem Pflanzenreich des Wildgemüses

für die jeweilige Jahreszeit vorgestellt und ihre Wertigkeit für die wilde Kräuterküche hervorgehoben. Die

Erkennung und Unterscheidung zu giftigen Arten wird gezeigt und eingeübt.

An der samstäglichen Ganztagsveranstaltung werden die Kräuter gemeinsam gesammelt, zu einem

mehrgängigen Menü verarbeitet und natürlich auch gemeinsam genüsslich verspeist.

1 Seminar: Besprechung der Kräuter zum Thema Wildgemüse im Frühling

Montag, 04.04.2011

1 Exkursion: Anleitung zum Kräutersuchen

Mittwoch, 06.04.2011

1 Kochtag: Sammeln der Wildkräuter und Kochen eines mehrgängigen Menüs

Samstag, 09.04.2011

Kosten: 99,00 e € pro Person zuzüglich Lebensmittelkosten

Blüten und Samen

1 Seminar: Besprechung der blühenden und fruchtenden Kräuter

Montag, 27.06.2011

1 Exkursion: Anleitung zum Sammeln

Mittwoch, 29.06.2011

1 Kochtag: Sammeln und Kochen eines mehrgängigen Menüs mit Blüten, Früchten und Samen

Samstag, 02.07.2011

Kosten: 99,00 e € pro Person zuzüglich Lebensmittelkosten

Wurzeln und Wildfrüchte

Zubereitung von Urtinkturen

Termin: Samstag, den 05.03.2011

Zeit: 10.00-16.00 Uhr

Referentin: Kornelia Marzini

Kosten: € 85,00 e

FRÜHLINGSGENÜSSE

SOMMERGENÜSSE

HERBSTGENÜSSE

1 Seminar: Besprechung des wilden Wurzelgemüses und der Wildfrüchte

Dienstag, 04.10.2011

1 Exkursion: Anleitung zur Wurzel- und Fruchternte

Donnerstag, 06.10.2011

1 Kochtag: Sammeln und Kochen eines mehrgängigen Menüs aus wilden Wurzeln und Früchten

Samstag, 08.10.2011

Kosten: 99,00 e € pro Person zuzüglich Lebensmittelkosten

www.natura-hof.de

Besuchen Sie uns auf dem Natura-Hof

oder surfen Sie auf www.natura-hof.de

und entdecken die Welt der Kräuter und

Heilpflanzen.

31


Die Schönheit des Körpers speist die Seele!

Das Team im Natura-Shop in Laub hat sein Dienstleitungsangebot

erweitert. Gesundheit und körperliches Wohlbefinden

sind der Antrieb und erhalten die Leistungsfähigkeit. Für

Michael und Gertrud Leisten ist es daher nicht nur konsequent,

sondern im Dienst der Gesundheit und Schönheit

auch zwingend erforderlich, den Gedanken der ganzheitlichen

Therapie auch auf den Bereich der kosmetischen Behandlungen

zu übertragen.

Mit Produkten von Dr. Hauschka-Kosmetik, Gertrud Leisten

mit Heidi Erk als Naturkosmetikfachberaterinnen und Ulrike

Rehberg als Naturkosmetikerin mit über 25-jähriger Erfahrung

im medizinischen-kosmetischen Bereich, verfügt der Natura-Shop

über ein Team, das auch im kosmetischen Bereich

mit Fachkompetenz und Erfahrung dienen kann. Ergänzt

wird die Pflegelinie durch die Einzigartigkeit der dekorativen

Produkte.

Öffnungszeiten: Mo. -Fr. 9.00-12.00 u. 14.00-18.00 Uhr

Sa. 9.00-14.00 Uhr

NATURA SHOP

32

GESUND UND SCHÖN

NATURA KOSMETIKSTUDIO

Erleben Sie eine ganzheitliche Kosmetikbehandlung

nach Dr. Hauschka. Mögliche

Behandlungsformen von der “Spezialbehandlung

Unreine Haut“ bis zur „Luxus-

Behandlung“, wird der Körper ganzheitlich

einbezogen. Gerne nehmen wir Ihre Terminanfrage

für eine Behandlung entgegen

(Tel. 09383/99193).

Tipp!

In den Monaten Dezember (Weihnachen)

und Mai (Muttertag) gewähren

wir Ihnen 10 % auf alle Kosmetikbehandlungs-Gutscheine

und verpacken

Ihr Geschenk in ein exklusives

Gutscheinkuvert!

Fragen Sie nach unseren Kursabenden:

z.B. „Natürliches Schminken“


UNSERE NEUEN!

Homöopathie-Studium 1. Semester 2010

Die neuen Studenten!

Dozenten und Referenten

TEAM

Bayerköhler Birte Apothekerin, Lehrerin für Taiji Chan, Feldenkrais

Berger Isabella HP, Klassische Homöopathie, Schüssler Salze

Blaß Sabine Staatl. gepr. Kräuterführerin

Diehl Matthias HP, Betriebswirt, man. Therapie,

Klass. Homöopathie

Gerdawischke Ralf HP, Krankenpfleger

Göttemann Kathrin HP, Hypotherapie

Krokauer Christine Heilpraktiker für Psychotherapie

Marzini Kornelia Dipl. Biologin

Methner Roland HP, Klassische Homöopathie

Dr. Nowotzin Christine Tierärztin, Klassische Homöopathie

Popp Hildegard Apothekerin

Rissel Roger HP, Klassische Homöopathie

Dr. Rohrer Anton Arzt, Klassische Homöopathie

Schneider Andrea Apothekerin

Stalljan Inge Maria HP, Klassische Homöopathie

Stenglein Ursula HP, Fachlehrerin, MTA

Dr. Wagner Alexander Kinderarzt

Welsch Katja HP, Klassische Homöopathie

Dr. Wurster Jens Arzt, Klassische Homöopathie

Gertrud Leisten Schulleitung und Verwaltung

Michael Leisten HP, Klassische Homöopathie, M.Edu

Dr. Jens Wurster

Andrea Schneider

Dr. Anton Rohrer Krokauer Christine

UNSERE NEUEN DOZENTEN!

33


34

Der Laub-Verlag arbeitet eng

mit den an-deren Einrichtungen

des Homöopathie-Hof zusammen

und liefert eine Plattform für eine

Vielzahl von Veröffentlichungen

rund um den Themenkomplex

“Homöopathie-Heilpraktiker-Spiritualität-Coaching”.

Durch die enge

Zusammenarbeit mit Jochen Schug,

Inhaber der Agentur “Werkstatt der

Ideen”, kann der Laub-Verlag von der

Idee bis zur Umsetzung alle Lösungen

anbieten.

Dies geschieht mit einem eigenem

Profil und den klaren Verlagsschwerpunkten:

Gesundheit und Lebenshilfe.

Der Laub-Verlag richtet seine Bemühungen

darauf, Bücher mit dem

Themenschwerpunkt “Klassische

Homöopathie” zu veröffentlichen.

Darüber hinaus befindet sich die

Fachbuchhandlung für Homöopathie

und Naturheilkunde in den Räumen

des Homöopathie-Hofs. Hier gibt es

viele Bücher und Utensilien des Therapiesystems

“Klassische Homöopathie”.

In der gemütlichen Atmosphäre

des Lesecafés kann man sich in Ruhe

einlesen.

Wenn Sie Ihrerseits ein Konzept für

ein gutes Buch haben und nicht wissen

wie Sie es verwirklichen können.

Wenden Sie sich einfach an uns.

Homöopathie Triologie

Band 1

HomöoTherapeutikum

Selbstverantwortlich handeln ...

... statt geschehen lassen!

Homöopathie Triologie

Band 2

HomöoAnamnestikum

Sicher sein statt vermuten

Homöopathie Triologie

Band 3

HomöoInformatikum

HomöoTherapeutikum

(ISBN 3-935560-03-6)

785 S., € 49,95

HomöoAnamnestikum

(Homöopathie Tage- und Begleitbuch)

(ISBN 3-00-004578-3)

136 S., € 11,-

Wissen statt meinen HomöoInformatikum

(ISBN 3-935560-30-6)

136 S., € 19,95


Heilpraktiker

Kompendium

Lehrbuch zur erfolgreichen

Heilpraktiker-Überprüfung

Band 1

Zelle,Blut,Herz-Kreislauf, Lunge

Verdauungstrakt, Bewegungsapparat

Heilpraktiker Kompendium

Band 1: Lehrbuch zur erfolgreichen

Heilpraktiker-Überprüfung

Zelle, Blut, Herz-Kreislauf, Lunge, Verdauungstrakt,

Bewegungsapparat

(ISBN 3-935560-71-9), 215 S., € 21,-

und rsache

Neuralgien

ihre Ursache und ihre Arzneimittel

James Compton Burnett

Michael Leisten

Ralf Gerdawischke

Neuralgien

ihre Ursachen und ihre Arzneimittel

mit einem Kapitel über Angina pectoris

von J. Compton Burnett

(ISBN 3-935560-24-5), 66 S., € 21,00

Heilpraktiker

Kompendium

Lehrbuch zur erfolgreichen

Heilpraktiker-Überprüfung

Band 2

HNO, Endokrinologie,

Neurologie und Psychiatrie, Pädiatrie,

Dermatologie, Pharmakologie

Michael Leisten

Ralf Gerdawischke

Heilpraktiker Kompendium

Band 2: Lehrbuch zur erfolgreichen Heilpraktiker-Überprüfung

HNO, Endokrinologie, Neurologie und

Psychiatrie, Pädiatrie, Dermatologie,

Pharmakologie

(ISBN 3-935560-81-9), 206 S., € 21,-

Die Heilbarkeit von

Katarakt mit Arzneien

Seine Natur, Ursachen,

Prävention und Behandlung

von James Compton Burnett

Die Heilbarkeit von

Grauem Star mit Arzneien

Seine Natur, Ursachen, Prävention

und Behandlung

von J. Compton Burnett, M. D.

(ISBN 3-935560-17-7), 65 S., € 21,00

Heilpraktiker

Kompendium

Lehrbuch zur erfolgreichen

Heilpraktiker-Überprüfung

Band 3

Infektionsschutzgesetz, Gesetzeskunde,

Untersuchungstechnik,

Labor und Hygiene, Notfall,

Die Prüfung

Michael Leisten

Ralf Gerdawischke

Heilpraktiker Kompendium

Band 3: Lehrbuch zur erfolgreichen

Heilpraktiker-Überprüfung

Infektionsschutzgesetz, Gesetzeskunde,

Untersuchungstechnik, Labor und Hygiene,

Notfall, Die Prüfung

(ISBN 3-935560-91-7), 172 S., € 21,-

Fisteln

und ihre ursprüngliche Therapie

von

James Compton Burnett

Fisteln

und ihre ursprüngliche Therapie

von J. Compton Burnett, M. D.

(ISBN 3-935560-04-7) € 16,50

35


36

Coaching

Ein Feld der Erwachsenenbildung

COACHING

Michael Leisten

Coaching

Ein Feld der Erwachsenenbildung

(ISBN 3-935560-06-1), 101 S., € 21,-

Anatomie

Kompakt

Anatomisches Wissen

für die Heilpraktiker Prüfung

kurzgefasst

Michael Leisten

Ralf Gerdawischke

Anatomie Kompakt

(ISBN 3-935560-51-1), 180 S., € 21,-

Der Stoffwechsel

des Rindes

Fettmobilisationssyndrom

Festliegen

HomöoErnährung

Individuelle

Ernährung nach dem

Konstitutionsmittel

Dr. Christine Nowotzin

Der Stoffwechsel des Rindes

(Klassische Homöopathie in der Tiermedizin)

Fettmobilisationssyndrom, Festliegen

(ISBN 3-935560-05-4), 53 S., € 21,-

Michael Leisten

HomöoErnährung

Individuelle Ernährung nach dem

Konstitutionsmittel

(ISBN 3-935560-59-7), S.123, € 25,-

Buchhandlung

Die Lauber Buchhandlung, als ein

weiterer Baustein des Homöopathie-

Hofs in Laub, freut sich Sie in ihren

Räumlichkeiten begrüssen zu dürfen.

Sie können bei uns über 800 homöopathische

Buchtitel, Taschenapotheken,

sowie Werke aus der Naturheilkunde

und Lebenshilfe erwerben.

Auch sonst lohnt es sich in der fein

sortierten Auswahl unserer Buchhandlung

von Montag bis Freitag

von 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00-

18.00 Uhr, sowie Samstags von 9.00

bis 14.00 Uhr zu “schmökern”.

Unser Team steht Ihnen mit Rat und

Tat zur Seite, auch und gerade bei

Bücherbestel-lungen. Grundsätzlich

können Sie in unserer Buchhandlung

jedes Buch bestellen.

Sie finden uns im Untergeschoß der

Räum-lichkeiten des Homöopathie-

Hofs. Der Ein-gang ist unter der

Treppe.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Professionelle Ausbildung

Akkreditierte Ausbildung und Wissensvermittlung auf akademischem Niveau!

oder Vorteile des Heilpraktiker-Instituts Leisten und der Akademie der Klassischen

Homöopathie

Michael Leisten steht für professionelle Ausbildung,

Erwachsenenbildung auf studiertem

Niveau.

Leisten ist studierter Erwachsenenbildner

(Master of Adult Education) mit langjähriger Erfahrung.

Er ist staatlich anerkannt und berechtigt

u.a. für die Leitung von Bildungseinrichtungen.

Daher führen wir unsere Studenten neben den

methodisch, didaktisch ausgefeilten schulmedizinischen

Unterricht auch durch das oft unterschätzte

Thema „Lernen lernen im Erwachsenenalter“

ein.

Sein Studium befähigt, Bildungseinrichtungen

zu leiten, als selbstständiger Trainer zu

arbeiten, oder in der Bildungsberatung und in

der Personalentwicklung tätig zu sein. Neben

pädagogischen Lerninhalten wie Didaktik und

Methodik der Erwachsenenbildung, wo es etwa

um Gruppenprozesse in der Erwachsenenbildung

oder Erlebnispädagogik oder virtuelles

Lernen ging, kam auch der betriebswirtschaftliche

Aspekt nicht zu kurz. Dabei wurden Fragen

wie Bildungsmanagement, Personalführung,

Existenzgründung oder Rechtsfragen in der

Erwachsenenbildung behandelt und vertieft.

Weitere Informationen:

• www.evhn.de

• Master Erwachsenenbildung/ Master Adult

Education

• Akkreditiert von ACQUIN

Der Studiengang wurde im September 2005 akkreditiert

von ACQUIN, einem unabhängigen

Akkreditierungs-, Zertifizierungs- und Qualitätssicherungs-Institut,

das von 130 Hochschulen

und Verbänden getragen wird: www.acquin.org

Staatlich anerkannt

Seit dem 21.06.2005 liegt uns die Bestätigung der Regierung

von Unterfranken vor, dass der Homöopathie-

Hof Laub Inh. Michael Leisten auf einen Beruf oder

ein vor einer juristischen Person des öffentliche Rechts

ordnungsgemäß vorbereitet. (§ 4 Nr. 21 Buchstabe a)

Doppelbuchstabe bb) UstG).

Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

autorisierte Einrichtung zur Entgegennahme von Bildungsprämien

(erkundigen Sie sich bei uns!)

Weitere Vorteile:

Eine professionelle und anerkannte Einrichtung der

beruflichen Weiterbildung und Gesundheitsbildung.

Ein zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen

Weiterbildung nach dem Arbeitsförderungsrecht.

Nach der staatlichen Anerkennungs- und Zulassungsverordnung

Weiterbildung zur Annahme von Bildungsgutscheinen

berechtigt.

Bundesagentur für Arbeit (Arge) gelisteter Aus- und

Weiterbilder

Vom Freien Verband Deutscher Heilpraktiker zertifizierte

Ausbildungsstätte

Verbandsschule des FVDH

Ein anerkanntes und zertifiziertes Ausbildungsinstitut

und Fachfortbildungszentrum

Ausbildungsgang der Klass. Homöopathie ist SHZ akkreditiert

Mitglied im VKHD

Schulleiter ist qualifiziert vom BKHD (Bund Klassischer

Homöopathen) und SHZ (Stiftung-Homöopathie-Zertifikat)

zertifiziert

37 33


Innerlichkeit

In unserer Zeit suchen die Menschen eine

neue Innerlichkeit, sie suchen auf neuen

Wegen den Sinn ihres Lebens zu finden.

Viele Menschen unserer Tage haben keinen

Zugang mehr zu den Fragen, Antworten

und Formen der nach außen orientierten

Glaubenspraxis. Sie suchen Hilfe

und spirituelle Erfahrung in den inneren

Wegen der christlichen Meditationsformen.

Das Franziskanum stellt sich dieser

Situation. wie es ihre Leitfigur Franz von

Assisi zu seiner Zeit tat, als Europa im Mittelalter

auch nach einem neuen Lebensstil

und nach neuen Formen der Frömmigkeit

suchte. Deshalb wollen wir mit unserer

Arbeit und in unserem Meditationshaus

allen Suchenden Gelegenheit bieten, ihren

Weg zu finden. Wir wollen Menschen zu

Entspannung, Sammlung und Meditation

anleiten. Wir geben Gelegenheit, verschiedene

christliche Meditationsformen zu

erlernen.

(Schloß Kirchschönbach - Ort des Gebets

und der Stille)

38

Franziskanum

- Zentrum für Spiritualität -

“...helfen,

„Merke auf dieses feine unaufhörliche Geräusch

es ist die Stille. Horch auf das, was man hört,

wenn man nichts mehr vernimmt.“

dass Leben gelingt!”

Von Paul Valéry

Eingebettet sein

Eine Verbindung die wir im ökumenischen

Franziskanum als wichtig erachten

ist die Verbindung zu den beiden

Ortskirchen. Es braucht einen Hintergrund.

Und keinen besseren kann es

geben, als ein Eingebettetsein mit der

katholischen Kirche Laub und dem

evangelischen Pfarramt Prichsenstadt.“

Ganzheitlicher Ansatz

Das Sitzen im Schweigen im Stil der

christlichen Kontemplation ist die

Mitte eines jeden von uns angebotenen

Kurses. Es wird nicht über einen

Gegenstand oder ein Thema meditiert,

sondern man sitzt einfach in einer aufrechten

Haltung, ruhig atmend, wach

und gesammelt.

Diese Meditation öffnet den Zugang

zu einem tiefen inneren Frieden und

zu den verlorenen Dimensionen des

Geistes und ist ausgerichtet auf Gott.

Sie ist eine Übung, die den ganzen

Menschen einbezieht, ihn aus der

Zerstreuung wieder sammelt und

zentriert und ihn in die Beziehung

zu seinem Schöpfer stellt. Die in den

Kursen eingeübte Haltung für Körper

und Geist wirkt auch im Alltag

harmonisierend weiter.

Die Kontemplation in christlicher

Tradition vertieft die persönliche

Gottes- und Christusbeziehung,

wobei die Übungen an den großen

mystischen Strom der Kirche

anschließen.

Die Leibarbeit beseitigt Blockaden

und stimmt den Körper als Instrument

des Geistes (Feldenkreis, T‘AI

CHI, Qi Gong), denn es gibt keine

geistliche Übung, die nicht zugleich

eine Übung des Leibes ist.

Prädikant Michael Leisten segnet bei

einem Motorrad-Gottesdienst


Taize-Gebet

Das Taize-Gebet findet jeden 2. Sonntag

im Monat um 18.00 Uhr als besondere,

musikalisch geprägte Andachtsform in der

Kapelle der Oberzeller Schwestern im

Schloss Kirchschönbach statt.

Die Elemente dieses Gebets kommen aus

der französischen Bruderschaft, rund um

ihren verstorbenen Bruder Frerè Roger

und sind geprägt durch sehr eingängiges

Liedgut.

Leitung: Freunde/Freundinnen rund

um Herrn kath. Diakon

Karl Leierseder,

Dipl.-Soz. Päd.(FH)

Eintritt frei,

keine Anmeldung

Meditation - Gebet der Stille

findet jeden letzten Sonntag im Monat um

19.00 Uhr im großen Meditationsraum

im Schloss zu Kirchschönbach als eine

Andachts- und Gebetsform aus der christlichen

Tradition statt. Wir wollen beim

Nachsinnen über ein Wort aus der Bibel

unseren Glauben vertiefen.

Sie sind eingeladen in offener gemeinschaftlicher

Weise, Kraft für das Leben im

Alltag zu finden. Jeder Abend ist eine in

sich geschlossene Einheit. Im Zentrum

steht immer eine Schweige-Meditation im

Sitzen. Wechselnde Elemente wie Singen,

Leibübungen usw. kommen vor.

Es besteht danach Zeit für Gespräche.

Bitte tragen Sie bequeme einfarbige Kleidung

und bringen Sie ein Kissen und eine

Decke mit.

Leitung: Prädikant Michael Leisten,

Dipl. Rel. Päd. (FH),

geistlicher Anleiter

Termin: Jeder letzten Sonntag im

Monat, um 19.00 Uhr

Eintritt frei, keine Anmeldung

Stille-Einkehrtag

„Der Atem ist der Schlüssel zu meinem inneren

Kraftort“. Wir gönnen uns einen Tag Zeit, in Körperübungen

und Meditation dieses Kraftortes innezuwerden.

Still werden und zur Ruhe kommen! Gemeinsam

und alleine verschiedene Gebetsformen mit biblischen

Impulsen kennen lernen. Erfahrungen sammeln,

wie ich den Alltag unterbrechen und zur Ruhe

kommen kann. Im Dasein vor Gott auf das horchen,

was ich höre, wenn ich nichts mehr vernehme. Ein

Weg! Zuweilen ein Weg durch die Wüste mit Oasen,

wo ich mich auf das Wesentliche besinnen kann.

Stille-Einkehrtage sind Tagesveranstaltungen, die

unabhängig voneinander besucht werden.

Im Wechsel von schweigendem Sitzen, Körperübungen

und Impulsreferat verdichtet sich das eigenen

Üben.

Bitte tragen Sie bequeme einfarbige Kleidung und

bringen Sie ein Kissen und eine Decke mit.

Leitung: Prädikant Michael Leisten

Dipl.-Rel.-Päd. (FH)

Termin: 02.10.2010

Zeit: 9.00 - 16.00 Uhr

Ort: Im großen Meditationsraum in Laub

Kosten: 35,- e

Tagesgebet

Als ein offenes Angebot, bietet das Tagesgebet bei bestimmten

Kursen die Möglichkeit, bei den Morgen-,

Mittag- oder Abendgebeten als geistliche Andacht in

der, an das Areal angrenzenden St. Nikolaus Kirche

teilzunehmen. Termin und Zeitpunkt bitte nachfragen.

Gottesdienst

Dieser findet eingebettet in den Gottesdiensten der

Ortsgemeinde Prichsenstadt, mit den Pfarrern Herrn

Eyselein(evang.) und Herrn Kleinschroth(kath.) statt.

Die evang. Gottesdienste werden auch von Michael

Leisten gehalten.

Alle Termine stehen im Veranstaltungskalender der

Gmd. Prichsenstadt oder sind direkt in den Pfarrämtern

zu erfahren.

39


Bei der Feldenkrais-Methode wird

über körperliche Bewegung Körper

und Gehirn geschult. In den Unterrichtsstunden

wird eine innere

Aufmerksamkeit entwickelt, die es

ermöglicht, die Qualität von Bewegungen

wahrzunehmen und weiter zu

verbessern.

Diese Bewegungen bewirken oft

unmittelbare Entspannung und führen

schnell zu einer deutlichen Zunahme

körperlicher und geistiger Beweglichkeitkeit,

zu besserer Körperwahrnehmung

und mehr Wohlbefinden.

40

Taiji Chan

Taiji ist eine traditionelle chinesische

Bewegungskunst, die mit hoher nach

innen gerichteter Aufmerksamkeit

ausgeführt wird. Die langsamen, fließenden

Bewegungen des Taiji haben

ihren Ursprung in der Beobachtung

der Natur und wurden von Naturphänomenen

abgeleitet.

Warum ist es sinnvoll, Taiji zu erlernen?

Taiji dient im wesentlichen der Entfaltung

und dem Wohlbefinden des Menschen.

In einem ersten Schritt wird

der Übende für seine körperlichen

Reaktionen und Empfindungen sensibilisiert.

Im weiteren Verlauf des Übens

erfährt er sich energetisch ausbalanciert

und in Harmonie mit dem fließenden

Lauf der Natur.

Als Folge können alltägliche Bewegungen

effektiver, leichter und

schmerzfreier ausgeführt werden.

Unser Ich-Bild ist viel kleiner, als es

sein könnte. Es bleibt im allgemeinen

hinter unseren Möglichkeiten zurück.

(Moshe Feldenkrais)

Für wen ist die Feldenkrais-Methode

geeignet?

Grundsätzlich ist die Feldenkrais-Methode

für alle geeignet, egal welchen

Alters oder welcher körperlichen Konstitution.

Sie hat sich in ihrer langjährigen

Anwendung in folgenden

Tag der Achtsamkeit

Termin: Samstag, den 20.11.2010

Samstag, den 02.07.2011

Zeit: 9.00 -16.00 Uhr

Kosten: 60,00 e

Vertieftes Üben und

Einführungskurs zum

Kennenlernen

Termin: Freitag, den 24.09.2010

Zeit: 15.30-18.30 Uhr

€Kosten: 20,00 e

(bei Anmeldung zum Wochenkurs entfällt

die Kursgebühr des Einführungskurs.

Die Teilnahme am Einführungskurs ist

nicht Vorraussetzung zur Teilnahme am

Wochenkurs)

Wochenkurse

Kurs für Anfänger

Termin: Beginn am 28.09.2010

Dauer: 14 Abende

Zeit: 18.45-20.00 Uhr

Kosten: 100,- e

Die Feldenkrais-Methode

Bereichen besonders bewährt:

bei Rückenschmerzen, bei Kopf- und

Nackenschmerzen zur Reduzierung

von Stressreaktionen zur allgemeinen

Verbesserung der körperlichen und

geistigen Leistungsfähigkeit zur Förderung

der Lebensfreude und VitalitätDie

Feldenkrais-Methode

Ort: Homöopathie-Hof Laub

Datum: 27.10.2010

Zeit: 9.30-10.30 Uhr

Kosten: 80,- e €für 10x60min.

Leitung: Birte Bayerköhler

Apothekerin,

Feldenkraispädagogin

Kurs für Fortgeschrittene

Termin: Beginn am 28.09.2010

Dauer: 14 Abende

Zeit: 20.00-21.15 Uhr

Kosten: 100,- e

Vertieftes Üben für

Fortgeschrittene

Entspannungsnachmittag

Ort: Homöopathie-Hof Laub

Termin: 18.02.2011 + 22.07.2011

Zeit: 15.30-18.30 Uhr

Kosten: 20,00 e

(In der Regel zahlt Ihre Krankenkasse

80% der Kursgebühr als

Präventionsmaßnahme)

Seminarleitung:

Birte Bayerköhler, Apothekerin,

Feldenkraispädagogin und Lehrerin

für Taiji Chan

Anmeldung unter:

Homöopathie-Hof

Telefon: 09383/9099835


Wir führen zahlreiche

homöopathische Einzelmittel,

LM-Potenzen und

verschiedene homöopathische

Hausapotheken.

Inhaberin: Telefon: 0 93 83 / 97 31- 0

Apothekerin Marion Heidler e.K. Telefax: 0 93 83 / 97 31 -20

Marienplatz 15 E-Mail: marienapothekewiesentheid@t-online.de

97353 Wiesentheid Internet: www.apothekewiesentheid.de

Auszeichnung von Wein.Schöner.Land. 2010

• Restaurant der Überraschungen

• Eventmenüs im Spiegel der Jahreszeit

• Kuchen und Torten nach eigenen Rezepten

• Weine und Spezialitäten nach Art des Hauses

• Lauschige Terrasse mit mediterranem Flair

• Kaminlounge für Veranstaltungen


Römer

��������������������������������������������

Café Restaurant Römer • Schulinstr. 8 • 97357 Prichsenstadt

Telefon: 09383 - 994750 • info@roemer-prichsenstadt.de

www.roemer-prichsenstadt.de

41


42

MSc. D.O. MRO

Heilpraktiker / Osteopath

Die Autorenzeitschrift

für klassische Homöopathie

Homöopathie

KONKRET

Klassische Homöopathie für die Praxis

1.10

Homöopathische Sterbebegleitung

Inga Maria Stalljann

Gewöhnliche Influenza und Schweinegrippe

Rolf Kron / Dr. Jan Geißler

Die Einladung – ein Fallexperiment

Dr. Paul Herscu

Im Abonnement günstiger

Mit Abonnement freier Zugang zur

Mailingliste der Homöopathie KONKRET

Hoher Schüler- und Studentenrabatt

Office: Telefon 02051-80 88 31

www.homoeopathie-konkret.de

Jeder Mensch ist einzigartig!

So sollte er auch behandelt werden.

Marion und Jochen Freithaler

Am Geisberg 33 · 97355 Wiesenbronn

Telefon 09325/97 93 13 · Telefax 09325/97 93 12

www.vitana-physio.de · info@vitana-physio.de

Krankengymnastik I Massage I Manuelle Therapie I Manuelle Lymphdrainage

Hausbesuche I Schlingentisch I Wärme-/Eisanwendungen

Kieferbehandlung I Neurologische Erkrankungen I Sportverletzungen

Beckenbodentraining I Homöopathische Beratung I Viszerale Osteopathie

Bandscheibentherapie nach McKenzie


Wir helfen Ihnen gerne bei der Frage,

was Ihnen natürlich hilft . . .

FINDEN SIE MIT UNS DEN RICHTIGEN WEG.

Ihre Klingentor-Apotheke Apothekerin Andrea Schneider

Tückelhäuserstr. 9 Tel.: 09331/80665

97199 Ochsenfurt

info@klingentorapotheke.de

Fax: 09331/80664

und Ihre St. Anna Apotheke Apothekerin Hildegard Popp

Wagnerplatz 3 Tel.: 0931/23629

97080 Würzburg/Grombühl Fax: 0931/287383

st.anna.apo.wue@pharma-online.de

Erleben Sie die

faszinierende Geschichte

der Kräuter und Gewürze!

Willkommen im Königreich der Sinne!

Museum Lernen Sie Wissenswertes und Originelles rund

um Gewürze, Kräuter, Tee und Kaffee kennen – im größten

privaten Gewürzmuseum der Welt! Auf Wunsch bieten

wir einstündige Gruppenführungen ab 10 Personen an.

Café Genießen Sie unsere kulinarischen

Köstlichkeiten in unserem SB-Café

(ab 20 Personen nach Voranmeldung)!

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 9 – 18 Uhr

Samstag 9 – 13 Uhr

Allopathische Medizin,

Homöopathie,

Anthroposophische Medizin,

Biochemie, Aromatherapie,

Schüsslersalze, Bachblüten

u.a. Naturheilverfahren

Werksverkauf Exklusive Kräuter und Gewürze, raffinierte Teesorten

aus eigener Herstellung und ein außergewöhnliches Bio-Sortiment – dies

und vieles mehr finden Sie in unserem Werksverkauf!

Abtswinder Kräuter-Gewürz-Teeladen

Ebracher Gasse 11 – 13, 97355 Abtswind

Telefon (0 93 83) 9 97 97 · Fax (0 93 83) 9 97 98

teeladen@t-online.de

www.teefuchs.de

���������������

�����������������������������

�������������������������������������

����������������������

���������������������������������

����������������������

��������������������������������

����������������

���������������

�����������

���������������

�������������������������������������������������

��������������������������������������������

������������������������������������������������������������������

43


Dr.Hauschka

Kosmetik

Im Rythmus des Lebens.

Seit mehr als 40 Jahren begleitet die Dr.Hauschka Kosmetik Menschen mit einem bewussten Lebensstil.

Unser Pflegekonzept unterstützt die Eigenaktivität und damit die Regeneration der Haut und wirkt

nachhaltig. Dabei legen wir Wert auf die Verwendung hochwertiger Rohstoffe und Heilpflanzen, die aus

biologischen Anbau stammen und unter fairen Bedingungen gewonnen werden.

Gesund und Schön.

NATURA SHOP

NATURKOSMETIKFachberatung&Behandlung

Öffnungszeiten: Mo. -Fr. 9.00-12.00 u. 14.00-18.00 Uhr Sa. 9.00-14.00 Uhr

Einbaumöbel nach Maß I Parkettböden

Wohnungsausbau I Fenster I Fliegengitter

Schreinerei Stefan Giehl · Hauptstraße 11 · 97355 Castell OT Greuth

Telefon 09383-73 67 · www.schreinerei-giehl.de

Vorschau

2011

Tag der offenen Tür

Termin: Pfinstsonntag, den 12.06.2011

von 14.00-18.00 Uhr

mit Vorträgen, Führungen,

Kräuterwanderung,

Kosmetikberatung und auch

Behandlungen, u.v.m.

Frankfurt

Stuttgart

Wir freuen uns auf Ihren

Besuch in Laub!

Der Homöopathie-Hof wird auch bei

der Kleinen Gartenschau in Kitzingen

präsent sein!

So finden Sie den Homöopathie-Hof

in Laub/Unterfranken:

- Autobahn-Ausfahrt A3

Wiesentheid/Schweinfurt

über Wiesentheid Richtung Volkach

- Anfahrt über B22 bis zur Kreuzung

Volkach/Prichsenstadt

- im Ortsteil Laub neben der Kirche

Würzburg

Kassel/Fulda

Ulm

Schweinfurt

Laub b. Prichsenstadt

AB-Ausfahrt

Wiesentheid/Schweinfurt Nürnberg

Nürnberg

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine