Protokoll vom 29.01.2013 - Start - Katholisch in Steinfurt

katholisch.in.steinfurt.de

Protokoll vom 29.01.2013 - Start - Katholisch in Steinfurt

Ergebnisprotokoll der Pfarrgemeinderatssitzung vom 29. Januar 201320.00 Uhr in der FBSAnwesend:Pfarrer Heinrich Wernsmann, Franz Strickmann, Jutta Heisler-Uzun, Karlheinz Wesselmann, SilkeMeemken, Elisabeth Bussmann, Robert Badde, Marianne Finke, Alfred Brunstermann, PeterTimmerhues, Torsten Oster, Maria Schlattmann und Mechtild Oskamp.Entschuldigt: Reinhard Huesmann, Dieter Runde, Anne Kleine Berkenbusch und David Große DüttingGäste: Herr Schulte –ArchitektBegrüßung durch P. TimmerhuesGeistlicher Impuls durch Pfarrer WernsmannTop 1: Bericht aus dem KVAusführliche Präsentation durch Architekt Schulte zur Umnutzung der Marienkirche.Die Marienkirche kann so umgestaltet werden, dass die Kita St. Theresia mit 3 Gruppen imKirchenraum integriert wird. Zudem kann ein Gottesdienstraum bleiben, einMehrzweckraum und kleine Besprechungsräume werden mit eingeplant.Das Meinungsbild von den Pfarrgemeinderatsmitgliedern war durchweg positiv.Eine Pfarrversammlung zu diesem Thema findet amDonnerstag, den 14.Februar 2013 um 19.00 Uhr in der MARIENKIRCHE statt.Der KV kümmert sich um weitere Vorgehensweisen.Top 2: Bericht aus der Steuerungsgruppe St. Joh. Nepomuk / St. NikomedesEin neues Logo für die neue Gemeinde soll erstellt werden, sobald der Name der neufusionierten Gemeinde feststeht. Interessierte Helfer, die am neuen Logo mitarbeitenmöchten, werden gesucht. Starttreffen: Dienstag, 14.05.13, 19:30 Uhr, FBSAnsprechpartner ist P. Timmerhues.Ein gemeinsamer Pfarrbrief soll mit Beginn der Fusion veröffentlicht werden. Auch hierwerden Helfer gesucht. Ansprechpartner ist P. Timmerhues. T. Oster macht mit.Wie Kirche vor Ort lebendig bleibt???Drei Gesprächsabende mit einem roten Sofa in je einer KircheTermine: 22.März in St. Marien (20:00 Uhr – 21:30 Uhr)12. April in St. Nikomedes17. oder 24. Mai in St. Joh. Nepomuk.


Treffen der Verbände am Freitag, den 15.03.2013 im OT-Heim.Alle kirchl. Verbände werden zum besseren Kennenlernen ins OT-Heim eingeladen.Gemeinsame Klausurtagung mit PGR und KV – St. Joh. Nepomuk und St. Nikomedesgeplanter Termin: 14. bis 16.02.2014, Rheine-BentlageTOP 3: Rückblick aus der Advents und WeihnachtszeitHeiligabend für AlleinstehendeM. Schlattmann und A. Brunstermann berichten.- positive Resonanz-20 Besucher - gut vorbereitet - Don Bosco-Heim geeignet -Wunsch des Teams: brauchen mehr Leute zum Vorbereiten- ökumenisch-Das Team erklärt sich bereit, das Fest für Alleinstehende in diesem Jahr nochmalvorzubereiten. 1. Vorbereitungstreffen ist für Oktober 2013 geplant.Die anderen Punkte, die die Weihnachtszeit betreffen, werden in der nächsten Sitzungreflektiert.Vorinformation:Thema: Kirche und 50 Jahre Konzil:„Wo ist der frische Wind geblieben?“Die FBS bietet zu diesem Thema am 12. März 2013 um 19.30 Uhr einen Vortrags –undGesprächsabend an.Top 4: Bericht aus dem Seelsorgeteam:Ostergottesdienste:21:30 Uhr Osternachtfeier in St. NikomedesOstersonntag: Beginn der Sommerzeit8:00 Uhr feierlicher Ostergottesdienst in St. Marien (beide Chöre)10.00 Uhr feierlicher Ostergottesdienst in St. Nikomedes11.00 Uhr in St. Marien entfällt.OstermontagZeiten wie an einem normalen Sonntag.TOP 5: Eggerode Wallfahrt mit St. Joh. Nepomuk Termin So.14.07.2013Kurze Infos dazu gibt M. Schlattmann/ gegen 7.00Uhr ist Start in der Nikomedeskirche /Picknick wie immer an der Antonius Kapelle / ca. 11.30 Uhr Gottesdienst in Eggerode /danach gemeinsames Grillen / Kreuzwegbeten wird anschließend angeboten.Mit im Ausschuss arbeiten: M. Schlattmann, R. Badde, A. Brunstermann, D. Gr. Dütting,Mecki Oskamp und der Liturgieausschuss St. Nepomuk. Am 19.2.13 trifft sich dieser Kreiserneut zur Vorbereitung, sodass die nächsten Infos in der nächsten PGR Sitzung mitgeteiltwerden können.Personalangelegenheit:Silke Meemken, unsere Pastoralreferentin teilt mit, dass sie zum 01.08.2013 ihren Dienst in St.Nikomedes beendet.


Frau Evelyn Dirks wird die Nachfolgerin, (1/2) Stelle.Es wird darüber nachgedacht, vorab eine Stellenbeschreibung / Arbeitsplatzbeschreibung /im PGR zuerstellen.Verschiedenes:Das neue Gotteslob soll im Advent 2013 eingeführt werden.Resonanz zum Neujahrsempfang im Rathaussaal: positiv/ abwechslungsreich, kurzweiligeund interessante Fotopräsentation, festliche musikalische Untermalung, guteBeteiligung( ca.200 Personen), Service vom OT-Heim sehr gut, leckere Schnittchen vomHeinrich Roleff Haus. Vorschlag: Die Möglichkeit zur Begegnung könnte im nächsten Jahrauch unten im Foyer stattfinden.(größeres Platzangebot)Ökumenischer Emmausgang: Ostersonntag um 20.00 UhrDer PGR trifft sich zur nächsten Sitzung am Mo, den 04.03.2013 um 20.00 Uhr in der FBSGez. M. Oskamp

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine