LIVE IM DEZEMBER - Yorckschlösschen

yorckschloesschen.de

LIVE IM DEZEMBER - Yorckschlösschen

Seit 32 Jahren

Nr 12 / 2012 . A NEVER ENDING FESTIVAL . LOVE IT OR LEAVE IT

Oc YORCKSCHLÖSSCHEN

Live-Konzerte im Herbst/Winter jeden Mi + Do + Fr + Sa + So

Live Jazz . Blues . Boogie . Soul . Funk . Latin . Afro Grooves and more

LIVE IM DEZEMBER

Yorckstraße 15 . 10965 Berlin - Kreuzberg . Phone 215 80 70 . www.yorckschloesschen.de

Montag 31. Dezember 21 Uhr

Silvester-Party nach Art

des Hauses mit

Roger & The Evolution

Restkarten am Tresen

Mittwoch 5. Dezember 21 Uhr

Ingrid Arthur

& Band

Soul - R&B - Gospel

Freitag 21. Dezember 21 Uhr

Ghee Diakhate

& Band

Soul - Gospel - Afro Groove

Mittwoch 26. Dezember 21 Uhr

Lia Andes & Band

A Tribute to

Rudy Stevenson

Mittwoch 19. Dezember 21 Uhr

Jan Hirtes Blue

Ribbon feat.

Guitar Crusher

Berlin Blues

Täglich ab 17 Uhr - Sonntags ab 10 Uhr Frühstück - Heisse Küche tägl. bis 1:00 Uhr!


2

Weihnachtsbäume bei

Tannen-Paul hier im Garten!

Hausmitteilungen

Wer rastet, rostet, sagt der Volksmund. Recht hat er. Die Direktion

hat sich das zu Herzen genommen und kündigt für das neue Jahr

einen Relaunch des, über die Jahre doch etwas verstaubte Yorckschlösschen-Sonntags-Angebots

an. Die Zeiten des Dämmerschoppens

neigen sich dem Ende zu. Ab Januar wird es Sonntags von

11:00 bis 15:00 Uhr einen Brunch mit reichhaltigem Buffett und

Live-Musik geben. Preis: 14,50 Euro incl. Musik. Der Musikzuschlag

alleine beträgt nach wie vor 4,00 bis 6,00 Euro, je nach Band.

Abends ab 20:15 Uhr gibts dann wie gehabt den neuesten Tatort

bzw. Polizeiruf auf Großleinwand. Doch zuvor locken im Dezember

diverse Highlights wie z.B. die Große Kunstversteigerung mit

Jürgen Grage als Auktionator und dem Metropol Swing Trio.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder amtliche Fichten und

Blaumänner bei Tannen-Paul im Yorckschlossgarten zu kaufen. Am

Heiligen Abend setzt Ernie Schmiedel mit seinem X-mas-Cocktail

seine nunmehr über Jahrzehnte andauernde Tradition fort und massiert unsere vom Weihnachtsstress

gebeutelten Seelen mit versöhnlichen Weisen auf dem frisch überholten Seiler-Klavier, das

dank neuer Verstärkungs-Technik nunmehr perfekt klingt. Das kommt nicht zuletzt bei der

Silvesterparty nach Art des Hauses zum Tragen, für die es nur noch wenige Karten gibt! WR

AUTO DIENST

Für alle Fahrzeuge

Inspektionen

TÜV / AU

Unfallinstandsetzung

DIE MARKEN-

WERKSTATT

Fa. Kerz . Inh.

Thomas Illgen

KFZ - Meister

Obentrautstraße 33

10963 Berlin - Kreuzberg

Tel. 030 - 251 91 52 / 251 51 33

Fax 030 - 25 29 96 69


Samstag 1. Dezember 21 Uhr

Afro-R&B-Soul-Punk-Swing

Reverend

Shine &

Snake Oil Co.

Es ist nicht ganz leicht, heutzutage

einen neuen eigenen Sound zu kreieren.

Die beiden aus New York nach

Kopenhagen emigrierten Partner

Claudius Pratt (vocals) und Justin

Moses Gunn (songwriter) ist das

bereits 2007 gelungen. Da haben sie

sich mit Martin Olliviere (bass),

Matthias Klein (drums) und Niko Hoi

(harmonica / hammond B3 organ) zusammengetan

und diesen eingängigen

neuen Sound für sich entdeckt,

den sie “Soap Box Music” nennen. Er

hört sich simpler an, als er ist. Sie

mischen afrikanische Polyrhythmen

mit Punk Rock-Dissonanzen, sie kombinieren

Swing, Rocksteady und

Rhythm & Blues, gehen ganz weit

zurück zu den Worksongs und Negro

Spirituals und der American Folk

Tradition. Sarkastisch und sentimental.

Beide wuchsen übrigens zusammen

auf und sind auch Meister der

grafischen Gestaltung. Ihre Poster

sind kleine Kunstwerke und mindestens

so orginell wie ihre Musik.

Langer Rede kurzer Sinn: Hört und

sehr euch die Medizinmänner an !!!

Come see the medicine show and

drink of the balm that is known to

cure disease, smooth facial wrinkles,

remove stains in clothing and prolong

life.

Besetzung: Justin Moses Gunn: gt,

Matthias Klein: dr, Martin Ollivierre:b,

Claudius Pratt: voc, Nikolaj Høi: everything

else

Tonträger: EP “Soap Box”

Sonntag 2. Dezember 14 Uhr

Das Ereignis des Jahres

Große Kunst-

Versteigerung

Auktionator: Jürgen Grage

Musik: Metropol Swing Trio

Das Geld zur Bank zu bringen, macht

in diesen Tagen keinen Sinn. Viel besser

angelegt sind Ihre Ersparnisse in

einer krisenfesten Sparte: der Kunst.

Und Sie unterstützen damit so ganz

nebenbei den Kampf der Kreuzberger

Bohème gegen die Verflachung der

Kulturlandschaft im allgemeinen und

der der lokalen Malerei im besonderen.

Also: Bringen Sie Ihre Goldbarren

ruhig mit, es erwartet Sie ein Angebot

der besonderen Art mit Werken von

Berliner Künstlern aller Couleur und

Genres. Und Sie werden beim

Ersteigern jede Menge Spass haben,

denn wie Jürgen Grage als “Voice of

Art” diese Werke an den Mann bzw.

die Frau bringt, ist in unserer Hemisphäre

schlicht einzigartig. Und

Sie sind so ganz nebenbei die leidige

Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk

los. Also: Nicht nur

gaffen, sondern den Stacheldraht aus

der Tasche nehmen und tüchtig mitbieten.

Die besten Plätze sind im

Übrigen nur für echte Bieter vorbehalten.

Zwischendurch kann man sich

zur erlesenen Live-Musik des Metropol

Swing Trios erholen, in Ruhe

den persönlichen Kontostand überprüfen

und natürlich sich mit den

köstlichen Getränken des Hauses für

die nächste Runde wappnen. So

schön kann Kunst sein.

Besetzung: Jürgen Grage: Voice of Art,

Niels Unbehagen: p, Thomas Keller: sax,

Roger Radatz: dr

Mittwoch 5. Dezember 21 Uhr

The Lady with the Big Voice

Ingrid

Arthur

& Band

Sie tourte nicht nur mit der Legende

James Last und seiner Bigband rund

um den Globus oder feierte als eine

der beiden “Weather Girls” weltweit

große Erfolge. Auch als Musical-Star

am Broadway und als stimmgewaltige

Gospelsängerin ist Ingrid Arthur

international bekannt. Wer sie im

Dezember im Französischen Dom am

Gendarmenmarkt mit ihren “Black

Gospel Voices of America” erleben

konnte, weiß, mit wieviel Feeling und

Ausdruckskraft die stimmgewaltige

Sängerin versteht, Konzerte in ganz

unterschiedlichen musikalischen

Stilrichtungen jeweils zu einem unvergesslichen

Erlebnis zu machen.

Doch hat sie nie den Kontakt zur

Basis verloren. In Berlin veranstaltet

sie mit großem Erfolg Gospel-Workshops

für jedermann/frau und tritt

auch auf dem Bergmannstraßenfest

auf. Es ist uns eine besondere

Freude, dass uns Ingrid Arthur samt

Band heute Abend mit einem

Programm aus R&B, Soul und Blues

im intimen Yorckschlösschen-Rahmen

die Ehre gibt! Clap your hands

and stomp your feet!

Besetzung: Ingrid Arthur: voc mit ihrer

Berliner Top-Band

Tonträger: Bei Miss Arthur nachfragen

3


4

Donnerstag 6. Dezember 21 h

Blue Thursday - reloaded

Die definitive

Berlin-Blues-

Jam-Session

Zu einem regelrechten Renner hat

sich diese Reihe entwickelt, die

meist am ersten Donnerstag der

Monate des Winterhalbjahrs den

zahllosen Berliner Blues-Musikern

hier im Hause einen tollen Rahmen

bietet, sich einem kundigen Publikum

zu präsentieren. Jan Hirte, als

einer der versiertesten Gitarristen

dieses Genres, bildet mit Bassist Ulli

Wagner, dem Keyboarder Matthias

Falkenau und dem Drummer Marcel

van Cleef das kompetente Rückgrat

für Session-Gäste aller Art. Da die

Berliner Blues-Szene relativ gut

bestückt ist, können wir uns auf

höchst interessante Kombinationen

aus Solisten und Rhythmus-Experten

freuen. Jan hat an diesem Abend als

Kapellmeister sozusagen die Lufthoheit

und wird dafür sorgen, dass

alle Aspiranten gebührend zum Zuge

kommen. Die Sessions der vergangenen

Herbst-Winter-Saison waren richtige

Hämmer mit vielen neuen Gesichtern.

Wir sind sicher, dass diese

wunderbare Reihe künftig noch interessanter

wird. Und natürlich den Ruf

des Schlösschens als Home of Blues

and Jazz weiter mehrt. Blue Thursday

on the corner - rock it baby!

Besetzung: Jan Hirte: gt & voc, Matthias

Falkenau, keyboard, Ulli Wagner: b & voc,

Marcel van Cleef: dr

und jede Menge Gäste aus der Berliner

Blues-Szene an diversen Instrumenten

Freitag 7. Dezember ab 17 Uhr

Achtung, wichtige Durchsage:

Heute Abend

geschlossene

Gesellschaft

Wir müssen dann leider draussen

bleiben. (Sorry, der Wirt

muss ja schließlich auch von

irgend etwas leben... )

Miet dir das Schloss!

Ihr wisst nicht, wo ihr euer Fest in

naturbelassenem Rahmen feiern

sollt? Ein Tip: Das Yorckschlösschen

steht für Feierlichkeiten

aller Art jederzeit zur Verfügung.

Vom Geburtstag über Weihnachtsfeiern,

Hochzeiten, Jubiläen,

Beerdigungen etc. haben wir

bisher zur vollsten Zufriedenheit

unserer Gäste den jeweils optimalen

Schauplatz geboten. Tolles

warmes / kaltes Buffet und Live-

Musik sind jederzeit machbar.

Wirt Olaf ist gerne ansprechbar

und wird mit euch zusammen ein

maßgeschneidertes und preiswertes

Konzept für eure speziellen

Wünsche erarbeiten. Beste

Referenzen belegen, dass hier

wirklich jeder nach seiner Facon

selig werden kann! Worauf wartet

ihr eigentlich noch?

Der ideale Rahmen für

schöne Feste aller Art !

Samstag 8. Dezember 21 Uhr

Pina Lopez’

Havanna Soul

Cuban Jazz & Latin Soul

Pina Lopez ist geboren und aufgewachsen

in Havanna. Sie absolvierte

1996 eine Ausbildung zur Regie-

Assistentin für Kino, Theater, TV und

musikalische Show-Events. Anschließend

studierte sie zwei Jahre Gesang

und Percussion in Havanna. Ihre

ersten Schritte auf der Bühne machte

sie als Percussionistin und Sängerin

des Gran Orchestra T con E. Es folgten

Auslandsreisen, Engagements in

Clubs in Paris und Bahrain, Tourneen

in Spanien und Italien. 1998 wurde

sie als Lead Sängerin für die 60-köpfige

Revue-Show Havanna Night

engagiert. Es folgten Gastspiele in

Deutschland, Japan und Australien.

Pina lebt seit Jahren in Berlin und ist

seit 2002 Sängerin der Afro Cuban

Latin Jazz Connection, eines All-Star-

Ensembles der Berliner Jazzszene um

den Saxophonisten Fuasi Abdul

Khaliq. In ihrer Berliner Zeit entwikkelte

sie ein eigenes Profil, einen

eigenen Stil, den sie selbst mit dem

Begriff Latin Soul umschreibt. Diesen

pflegt sie mit viel feeling in ihrer

neuen Band “Havanna Soul”. Sie ist

eine Sängerin, die es versteht, ihr

Publikum vom ersten Ton ab zu beeindrucken.

Wir freuen uns sehr über

das Schloß-Debut dieser wunderbaren

Lady und ihrer tollen Band!

Besetzung: Pina Lopez: voc, Fuasi

Abdul Khaliq: sax/fl, Regis Molina: sax,

Rolf Zielke: p, Darryl Taylor: b, Kenny

Martin: dr


Sonntag 9. Dezember 14 Uhr

Es ist angerichtet:

Kuchenbeckers

Sonntagsbraten

Berlins heisseste Jam-Session

Schwerpunkt: Boogie Woogie

Immer am ersten Sonntag im Monat

strömen die Hot Jazz- und Boogie-

Fans in hellen Scharen ins Schloss

zur gut eingeführten Jam-Session. Ein

hochkarätiges Quartett bildet dabei

den Grundstock und legt quasi den

roten Teppich aus für Session-Gäste

aus besten Jazz- und Blues-Kreisen.

Berlin steckt voller unentdeckter

Talente, doch die Anzahl der Spielstätten

ist leider sehr übersichtlich

geworden und stagniert. Mit dieser

regelmäßigen Jam-Session eröffnen

sich jedenfalls für den einen oder die

andere neue Möglichkeiten, sich vor

Publikum zu präsentieren. Wie zum

Beispiel für den feurigen Altsaxophonisten

Reiner Hess und Trompeter

Herbie, die beide regelmäßig mitjammen.

Als harmonisches Rückgrat der

Session-Rumpftruppe fungiert Amy

Zapf als überaus versierte Pianistin

die mit allen stilistischen Wassern

gewaschen ist. Neue Musiker(innen)

wenden sich bitte an Chefkoch

Kuchenbecker, ihm obliegt die Zusammenstellung

der jeweiligen Session-Besetzungen.

Und so wird der

Braten auch im Herbst wieder richtig

knusprig werden, der rege Zuspruch

des Spektakels während der vergangenen

Monate hats gezeigt und wird

sich fortsetzen. Natürlich haben wir

auch immer ein bisschen Platz frei für

ein flottes Tänzchen.

Grund-Besetzung: Bernd Kuchenbecker:

bass, vocals, mâitre de cuisine, Amy

Zapf: piano & vocals, Reiner Hess: altsax,

Andreas Bock: drums

Mittwoch 12. Dezember 21 h

Blues Rudy &

The Domino

Snakes

Blues & Boogie

Blues Rudy ist mit Leib und Seele

Bluesmusiker, Profi, Könner. Als Gitarrist

und Sänger verkörpert er den

erdigen und kernigen Bluesmusiker.

Er spielt fantastisch Dobro, E- oder

Slide Gitarre, am liebsten aber akustische

Gitarre, die seiner Musik ein

eigenes, sehr individuelles Klangbild

gibt. Mit seiner sonoren, ausdrucksstarken

Stimme verbinden sich der

Sound im Schmelztiegel der Gefühle

zu einem wahren Orkan der

Leidenschaft. Als sein kongenialer

Partner Igor Flach verstarb, musste

Rudy sich umorientieren und sich ein

neues Umfeld aufbauen. Hier traf es

sich perfekt, dass er Marko Jovanovic

kennen lernte. Marko, aufgewachsen

an der Harp, groß geworden mit dem

Kontrabass ist die perfekte Ergänzung

zu Rudy. Kraftvoll, mit einem tollen,

großen Ton bläst er seine Harp,

bringt sie sehr gefühlvoll zum Singen

und Erzählen. Ein sehr filigraner, sensibler

Instrumentalist. Auf diesem

Instrument spielt er in der ersten Liga

ganz weit oben. Am Kontrabass ist er

ein Energiebündel. Mit Andreas Bock

an Schlagzeug kam einer der dynamischsten

Trommler überhaupt im

Genre Blues dazu. Er weiß genau,

wann er die Kollegen mit Druck

anschieben muss oder wann es besser

ist, dezent zu begleiten.

Wer hier nicht tanzt, ist doof oder tot.

Besetzung: Blues Rudy: voc, git, dobro,

Marko Jovanovic: harp, voc, kontrabass,

Andreas Bock: dr

Donnerstag 13. Dezember 21h

Master of Ceremony:

Niels Unbehagen

Berlin Jazz

Jam Night

Kreuzbergs definitive Session

von Swing bis Bop

Dass diese neue Reihe (immer am

zweiten Donnerstag des Monats) derart

einschlagen würde, hatte niemand

wirklich erwartet. Doch offensichtlich

hat die rührige Mundpropaganda

des Chef-Dramaturgen Wirkung

gezeigt, denn sie ist mittlerweile

bestens etabliert. Denn da hat

schließlich nicht irgendeiner geladen,

Niels Unbehagen ist eben als

Integrationsfigur eine Institution in

Berlin (und anderswo). Er hat keine

musikalischen Scheuklappen und

beherrscht das Piano ebenso meisterhaft

wie das Tenorsaxophon. Das

Haus bricht aus allen Nähten bei den

heißen Jams zum Thema Swing und

Bebop. Mitunter jammten sage und

schreibe sieben hochklassige Saxophonisten

um die Wette. Ein Genuss!

Die beiden anderen Sessions, die

hier im Hause (jeden ersten Sonntag

Boogie & Hot Jazz / jeden 1. Donnerstag

Blues) schon fest etabliert

sind, zeigen, dass ein großer Bedarf

für derartiges vorhanden ist. Das

Publikum weiß das natürlich zu

schätzen! Und so wird es mit Sicherheit

auch heute Abend wieder hoch

hergehen! Es empfiehlt sich daher,

früh zu kommen, denn der Platz wird

knapp werden.

Grund-Besetzung: Niels Unbehagen: p /

Dramaturg, Patrick Braun: ts, Axel Obert:

b, Tilman Persson: dr

5


6

Freitag 14. Dezember 21 Uhr

Roger

& The

Evolution

Das Original

Dieses heiße Quartett wurde vor 25

Jahren von Chief Roger Radatz mit

dem Zuwort “Princess” als Berlins

Antwort auf den US-Star Prince (& The

Revolution) ins Rennen geschickt. In

Europa haben sie sich darauf über

die Jahre einen legendären Ruf

erspielt und waren speziell in Berlin

der Hit. Ohne den Vornamen

“Princess” hat Roger darauf eine

neue, erweiterte Evolution gegründet

und hat so bis heute noch nachhaltigere

Spuren in Konzerten und auf

Festivals hinterlassen. Der Entschluss,

das legendäre Quartett nach

langen Jahren wieder auf die Bühne

zu bringen, ist der Auftakt eines

neuen Lebensabschnitts des Meisters,

der beschloss, künftig exclusiv

nur noch im Yorckschlösschen aufzutreten.

Hier ist sein Heimathafen.

Und in diesem schlagen heute die

Wellen (wie immer, wenn Roger Hof

hält) besonders hoch. Doch so ausgeschlafene

Fahrensleute wie Alfred

Wagner am Saxophon, Otto Hamborg

am Piano oder Bob Culverhouse am

Kontrabass sind genauso wenig vom

Kurs abzubringen, wie der Chef

selbst. Vielmehr ist die Band gerade

bei schwerem Seegang in ihrem

Element. Daher unser Rat: Leichtmatrosen

bitte zurückbleiben - und

Leinen los!!!

Besetzung: Otto Hamborg (Piano,

Gesang) Bob Culverhouse (Bass, Gesang)

Alfred Wagner (Sax, Gesang)

Roger Radatz (Schlagzeug, Gesang)

Tonträger: Jede Menge CDs

Samstag 15. Dezember 21 h

The

Shevettes

Soulful rockin’

Folk’n’Country-Blues

The Shevettes sind eine Flower-Power

Girlgroup aus Berlin. Scharf wie

eine kleine rote Chilischote, süß wie

Erdbeer-Margarita, prickelnd wie

Champagner und erdig wie Bourbon.

Ein echter Ladies-Cocktail ! Mit unverfrorener

Spielfreude und Geschmack

für gute Songs. The Shevettes

sind geschmeidig & kratzig,

zerbrechlich & laut. Gleich drei herausragende

Leadsängerinnen jonglieren

nebenbei lässig mit atemberaubend

schwindelerregenden Mehrstimmigkeiten.

Ihre Ausnahme-Gitarristin

sorgt beseelt & stilsicher für

die nötige Tieflegung der Unterkiefer

! Genau vor einem Jahr stieg übrigens

hier hier im Yorckschlösschen die

Release-Party für ihre 2. CD die einiges

Aufsehen erregte ...

Repertoire u.a.: Rolling Stones,

Alanis Morissette, Eagle-Eye Cherry,

Prince, Aerosmith, Lucinda Wiliams,

Sheryl Crow, Ärzte .... und zwischendrin

jede Menge Eigenes ...

The Shevettes sind : Mrs. Hippie-

Jippie: voc., git. & mandolin, Little

Miss Velvet: voc. bass & perc, Poison

Ivy: voc. git, perc, Melli Ray Vaughan:

e. & ac. git.

Mehr unter www.shevettes.de

myspace.com/theshevettes

Besetzung: Simone Reifegerste: voc, git,

mandoline, Martina Bergold: voc, bass,

perc, Ilka Posin: voc, git, perc, Melanie

Plauth: e & acc. guitar

Tonträger: Fast taufrisch zu erwerben:

Die neue zweite CD der Damen

Sonntag 16. Dezember 14 h

Swinging Jazz & more

Acki Hoffmann

& Friends

Acki Hoffmanns Liebe gilt dem Jazz.

Seine professionelle Karriere startete

1961/62 im ,,Trocadero’’ in Rostock.

Seine Band nannte er damals ,,Acki-

Hoffmann-Combo Berlin’’. Es folgten

Auftritte zu Kulturveranstaltungen in

Ost-Berlin und im Club der Film- und

Bühnenschaffenden ,,Die Möwe’’ in

der Luisenstraße. Später trat er mit

John Defferary und Karl-Heinz Böhm

in der Eierschale Dahlem, im Ratskeller

Schmargendorf, bei Holst am

Zoo, im Bali-Kino, im Schlosshotel

Gehrhus und im Strandhotel Ahlbeck

auf. Der Treffpunkt Karlshorst gehört

wie der Dixielandball unterm Funkturm

genauso zu seinen Spielorten

wie das Treffen der ,,Jazzspinner’’ im

preußischen Landwirtshaus. Seit

1992 spielt er unter dem Namen

,,Acki & Friends’’ mit vier hochkarätigen

Musikern zusammen, von denen

jeder einzelne einen Extra-Text wert

wäre. Da unser Platz beschränkt ist,

empfiehlt es sich dringend, die Herren

live zu studieren. Dazu gibt es

heute ab 14 Uhr eine hervorragende

Gelegenheit! Futtern wie bei Muttern,

ein kühles Bier mit heißer Musik und

das eine oder andere flotte Tänzchen

- was will man mehr ?! Übrigens: Acki

hat reichlich CDs im Angebot.

Besetzung:

Acki Hoffmann: Klavier + vocals, Gert

Lübke: bass, Siegward Vollert: ts & cl,

Helge Napieralla: tp & voc,

Meinolf “Cookie” Saggel: drums, voc

Tonträger: CDs bei der Band zu haben


ANZEIGE

Sonntags ab 11 Uhr

Jazz live

November

So 04. 11. Blue Bayou Band

So 11. 11. Sir Gusche Band

Fr 16. 11. 20 Uhr: Wedding Skiffle Orch.

So 18. 11. Omega Jazzband

So 25. 11. bitte tel. erfragen

Dezember

So 02. 12. Blue Bayou Band

So 09. 12. Tower Jazzband Köpenick

So 16. 12. Sir Gusche Band

So 23. 12. Omega Jazzband

So 30. 12. Louisiana Hot Jazz Company

Restaurant

Kaiserhof

13597 Berlin Spandau,

Stresowstr. 2 / Ecke Freiheit

Tel. 331 60 48

www.kaiserhof-berlin.de

SILVESTER-PARTY

NACH ART DES

HAUSES ....

AB SOFORT

KARTEN

AM TRESEN !

JETZT ZUGREIFEN!

ROGER & THE EVOLUTION LIVE

DA WEISS MAN, WAS MAN HAT!

Gospel-Doppelkonzert im Franz. Dom

INGRID

ARTHUR

& THE BLACK GOSPEL

VOICES OF AMERICA

präsentiert von

Kiez & Kultur e.V.

Franz. Friedrichstadtkirche

im Franz. Dom am Gendarmenmarkt

Ticket: 28.- Euro /+VVK - Freie Platzwahl

Fr. 28. 12. 2012 - 16:00 + 19:00 Uhr

7


Mittwoch 19. Dezember 21 Uhr

8

Blues de luxe

Jan Hirte’s

Blue Ribbon

feat. Guitar Crusher

Jan Hirte's Blue Ribbon auf CD - darauf

haben viele Bluesfans seit langem

gewartet. Eine neue Band mit

bekannten Gesichtern! Nachdem Jan

Hirte seit den 80er Jahren als

Sideman neben Blueslegenden wie

Luther Allison, Johnny Copeland,

Buddy Ace oder Big Jay Mc Neely

glänzte, mit der First Class Bluesband

Schallplattenpreise absahnte und

mit verschiedensten Künstlern und

Bands rund um den Globus tourte,

hat Jan jetzt mit seiner Band Blue

Ribbon und der Sängerin Nayeli der

Yorckschlösschen-Reihe mit Live-CDs

ein weiteres Glanzlicht aufgesetzt.

Wer bei der Aufnahme-Session dabei

war, weiß, dass die Post ganz fürchterlich

abging, dass die Band brillierte

und Sängerin Nayeli alles gab.

Leute, kauft diesen bahnbrechenden

Rundling am Tresen, er ist mehr als

überzeugend! Die Band gibt es heute

endlich mal wieder live zu erleben!

Als Special Guest heute Abend mit an

Bord: Der Berliner Godfather of

Blues: Guitar Crusher mit seiner wunderbaren

Stimme. Das ist es!!

Besetzung:

Jan Hirte: gt, voc, Matthias Falkenau:

keyb., Uli Wagner: b, Sebastian Trupart:

dr, Patrick Braun: ts, Wolfram Segond von

Banchet: bs, Special Guest: Nayeli: voc

Tonträger: Neue CD “Singing the Blues”

Donnerstag 20. Dezember 21 h

Carlos

Dalelane Band

Afro Funk Acid Jazz

Carlos Dalelane ist Bassist und

Schlagzeuger, der sich auf Funk, Afro

und Jazz spezialisiert hat. Er war in

mehreren Bands sowie in seiner eigenen

Afro-Funk-Band „Majika“ aktiv

und machte sich dadurch einen

Namen. Er tourte zu dieser Zeit oft mit

dem Jazz- und Blueskünstlern Eb

Davis, Kat Baloun und Tom Blacksmith.

Nun hat er eine neue Formation

gegründet und kann als Bassist

und Sänger seine Vorliebe zu Funk &

Acid-Jazz zum Ausdruck bringen.

Seine Zuschauer nimmt er dabei mit

auf eine kleine Reise in sein Heimatland

Mosambik. Durch ihre Leidenschaft

und Professionalität brennen

sich die vier Jungs in die Herzen der

Zuschauer und ziehen sie in ihren

Bann. - Soweit der Waschzettel. Wir

haben mit Carlos sehr gute Erfahrungen

und Erinnerungen in allen

erdenklichen Formationen erhalten

und gesammelt. Wir sind sicher, dass

auch dieses neue Projekt Furore

machen wird. (Das Debut war klasse!)

Wir sind erneut gespannt und freuen

uns sehr. Und ihr gefälligst auch !!

Besetzung: Carlos Dalelane: voc, b, perc,

Mauro Pandolfino: gt, Philipp Wagner:

keyb., Andreas Scherer: dr, Viktor Wolf:

sax, Andrej Ugoljew: tb, Nizar Ben Nagra:

congas, perc

Tonträger: CDs bei der Band

Freitag 21. Dezember 21 Uhr

Ghee

Diakhate & Band

Soul, Gospel

Für Ghee Diakhate, Tochter der südafrikanischen

Jazz-Legende Audrey

Motaung, gibt es nur eins: Musik,

Musik, und noch mehr Musik. Sie

wurde in Hamburg geboren und

stand schon mit 11 Jahren auf einer

Bühne. Sie lernte Klavier, allerlei

Flöten und sogar Harfe zu spielen,

bevor sie zu ihrer eigentlichen

Passion kam: dem Gesang. Nach

einem Studium in Schauspiel und

Gesang in St. Petersburg kam sie

1998 nach Hamburg zurück und war

ab da in allen möglichen musikalischen

Projekten mit Haut und Haaren

dabei. (Bands wie Realtime / die R&B

Girlgroup Caramelle / ihre eigene

Liveband Gheetribe und viele andere).

Mittlerweile sitzt sie auch in

ihrem eigenen Studio am Mischpult.

Anlässlich einer Reihe von Gospelkonzerten

kam es schließlich auch zu

einer ersten Zusammenarbeit mit

dem Berliner Pianisten Clemens

Süssenbach, die so erfolgreich war,

dass beide beschlossen, auch in

Zukunft sporadisch zusammen aufzutreten.

Der heutige Abend führt Ghee

mit Clemens und Band zu unserer

Freude ins Yorckschlösschen, wo man

natürlich sehr gespannt auf dieses

Debut wartet.

Besetzung: Ghee Diakhate: voc, Clemens

Süssenbach: keys, Martino Dreeß: b,

Michael Pahlich: dr

Tonträger: CD Gheespot - live at the

Birdland


Samstag 22. Dezember 21 h Sonntag 23. Dezember 14 Uhr

Swing Jazz & more

Bohemian

Crystal

Bohemian Crystal präsentieren

Songs des 20. Jahrhunderts in traditioneller

Jazzbesetzung. Der Schwerpunkt

des Repertoires liegt auf Swing

& Jazzklassikern der 20er bis 50er

Jahre. Es finden sich aber auch jede

Menge Pop & Soulhits auf der

Setliste von Karla Wenzel (Gesang),

Johannes Kersthold (Piano), Horst

Nonnenmacher (Kontrabass) und

Michael Clifton (Schlagzeug).

Vergessen geglaubte Melodien werden

in gute Erinnerung gerufen. Das

Ergebnis: Musik fürs Herz, die in die

in die Beine geht und jedes Publikum

begeistert. Beim Konzert und zum

Tanz oder auch für edles Ambiente.

Bohemian Crystal treffen immer den

richtigen Ton. Mit Songs wie All of

me, Anything goes, Basin Street

Blues, Bei mir bist Du schön, Bel

Ami, Caravan, Davon geht die Welt

nicht unter, Dream a little dream of

me, Feeling good, Fly me to the

moon, Heimweh, I can`t give you anything

but Love, I got rythm, I get a

kick out of you, It don`t mean a thing

(if it ain`t got that swing), I`ve got you

under my skin, I will survive, Night &

day, Oh Darling, Speak low, usw.

usw.

Besetzung: Karla Wenzel: voc, Johannes

Kersthold: p, Horst Nonnenmacher: b,

Michael Clifton: dr

Tonträger: Bei der Band erfragen

Piano-Blues and R&B

Chris Rannenberg

am Piano

Wie kein anderer deutscher Pianist

hat Chris Rannenberg den Blues

buchstäblich mit Löffeln gefressen.

Gefüttert wurde er persönlich von

Legenden wie Blind John Davis,

Sunnyland Slim, Henry Gray, James

Booker und Willie Mabon. Nach langen

Lehrjahren in USA - speziell auch

in Chicago, kam er mit Detroit Gary

Wiggins 1983 nach Europa zurück und

machte mit diesem als ,,International

Blues Duo’’ reichlich Furore. Eine

andere Duo-Produktion mit Big Jay

McNeely gewann den Preis der deutschen

Schallplattenkritik. Nach ausgedehnten

Torneen mit seiner ,,First

Class Blues Band’’ landete er dann

schließlich in Berlin, wo er nun seit

vielen Jahren seßhaft ist. Als höchst

gefragter Mann ist er viel auf der

gesamten europäischen Blues-Szene

unterwegs, hat sich aber gerade in

Berlin einen Spitzenplatz erspielt.

Hier hat er auch 1998 seine Solo-CD

,,Blues’’ produziert und jamt von

morgens bis abends durch alle

Bezirke. Höchst erfreulich ist, daß er

uns heute Nachmittag in Kreuzberg

mal ganz solo die Ehre gibt.

Bluesfans, listen: Here comes the real

deal !! (Ruhig mal nach dem Vorweihnachtsstress

rüberkommen und entspannen!)

Besetzung: Chris Rannenberg: p, voc,

Tonträger: Jede Menge

Montag 24. Dezember 21 h

Für zuhause:

Ernie’s Christmas-CD !!!

Blues & Sanfte Weisen à gogo

Ernie’s

X-Mas-Cocktail

Im vorletzten Jahr hat die Frankfurter

Allgemeine Zeitung diesem Kreuzberger

Ereignis eine ganze Seite

gewidmet. Kein Wunder, denn wer

einmal erlebt hat, wie einfühlsam

Meister Ernie es versteht, die durch

Bescherungsstress und Dezember-

Depressionen strapazierten Herzen

mit besänftigenden Weisen und

Rhythmen zu kurieren, wird am

Heiligen Abend immer wieder seine

Schritte gen Yorckschloß lenken.

Schon seit fast 30 Jahren entfaltet

Marabu Schmiedel an diesem speziellen

Tag seine musikalischen

Heilkünste. Das traute Kerzenlicht,

die leise murmelnden Patienten, die

Plätzchen- und Nüsse-Teller samt den

Gänsekeulen bringen auch den

standhaftesten Widerborst zügig in

ruhigere Gewässer. So soll’s sein.

Doch die traute Atmo verflüchtigt sich

schnell, denn der Andrang ist groß.

Wo kommen die bloß alle auf einmal

her? Es wird wohl wieder relativ eng

werden. Empfehlung: Tisch reservieren

(falls noch welche da sind) und

gelassen bleiben. Und Ernie’s brandneue

Weihnachts-CD sofort kaufen.

Besetzung: Ernie “White Shark”

Schmiedel: pianoforte

Tonträger: Brandneue Weihnachts-CD

9


Mittwoch 26. Dezember 21Uhr

Jazz, Soul, Blues, R&B

Lia Andes & Band

A Tribute to

Rudy Stevenson

Wenn Lia Andes singt läßt sie ihre

Seele sprechen. Ihr warmes, fülliges

Timbre und ihr natürliches Gefühl für

den Jazz/Funk/Soul führen die

Farben der Musik unvermittelt an uns

heran. Die verschiedenen Nuancen

ihrer Stimme sind dabei Ausdruck

der Vielfältigkeit dieser Farben: die

rauhe, rauchige Färbung beim Soul,

ein ruhiges, tiefes Timbre beim Blues

und der reine, weiche Klang für den

Jazz. Ihr Rhythmusgefühl und ihre

lebendige Persönlichkeit verleihen

den Songs die Portion Würze.

Den heutigen Abend widmet Lia

ihrem musikalischen Ziehvater und

Mentor Rudy Stevenson, der am 12.

Dezember 2010 in Berlin verstarb. Er

war einer der Großen des Jazz und

R&B, spielte mit Nina Simone, Duke

Ellington und vielen anderen Stars.

Nachdem er in Berlin ansässig geworden

war, arbeitete er sehr intensiv

mit Lia Andes, schrieb Titel für sie

und nahm CDs auf. Rudy Stevenson

war Ehrengast des Yorckschlösschens

und ein guter Freund des Hauses. Wir

haben ihn nicht vergessen und freuen

uns über die Würdigung seines

Schaffens durch seine beste Schülerin.

Besetzung: Lia Andes: voc, Reggie

Moore: p, Klaus Axenkopf: b, Kenny

Martin: dr,

Tonträger: CD “Blue Spirit” und andere

10

Freitag 28. Dezember 21Uhr

Swing, Jump & Jive & more

Lenard Streicher

& Band

"In The Lounge with Lenard Streicher-

LIVE" heißt das aktuelle Programm

des Berliner Neo-Crooners und Musikers

nach der gleichnamigen CD

(Phonector), die 2011 im Yorkschlösschen

aufgenommen wurde. Dabei

präsentiert Lenard Streicher mit seiner

Band eigene und bekannte Titel

zwischen Swing, Jump and Jive,

Boogie, Blues, Rock´n Roll und

Rockabilly. Mit der nötigen Portion

Ironie und einem gehörigen Augenzwinkern

wird das Publikum selbstverständlich

in das Geschehen miteinbezogen.

Lenard Streicher spielt

ausserdem die Rolle des Dean Martin

in der Rat-Pack-Inszenierung "The

Swingin´ Las Vegas Show", die

deutschlandweit unterwegs ist und

sang zuletzt den Sinatra-Klassiker

"I´v got you under my skin" mit

Bigband für den gleichnamigen

Sountrack des Kinofilms "Resturlaub"

ein. Bekannt wurde Lenard Streicher

Ende der 80er Jahre mit den "Peppermint

Dandies" und Anfang der 90er

Jahre mit der "Sugar Ray Lennard

Ballroom Show"...

Weitere Infos: www.lenardstreicher.de

Besetzung: Lenard Streicher: Gesang,

Gitarre, Piano, Karl Engelhard: Sax, Perc,

Backings, Holly Burnette: Bass, Backings

Timon Ruhemann: Drums, Backings

Tonträger: CDs: "In the lounge with

Lenard Streicher-LIVE" (2011 Phonector),

"Be Prepared" (2009 Phonector), "Songs

in the key of love" (2003 Mons Records)

Samstag 29. Dezember 21 Uhr

Soul Jazz & Contemporary Music

Berlin

Groove

Connection

featuring Katy Kay (voc)

Berlin Groove Connection steht für

funkige Beats, für neuartige Interpretationen

von heutigen Popsongs,

für atmosphärische Improvisationen

und für die notwendige Portion

Blues. Die Musiker um Pianist Rudy

Redl und Sängerin Katy Kay legen

größten Wert auf den Blick über den

musikalischen Tellerrand und auf

nationalen und internationalen Austausch.

So kann die Größe der Band

schon mal wachsen oder schrumpfen.

Beim heutigen Konzert bereichern

Mike Russell, vielfältiger, virtuoser

und stadtbekannter Gitarrist

und Eric Vaughn, Drummer aus

Savannah, Georgia und (seit geraumer

Zeit) Neu-Berliner die außergewöhnliche

Formation.

Besetzung: Mack Goldsbury (saxes),

Katy Kay (vocals), Mike Russell (guitar),

Rudy Redl (piano), Sir Charles (bass),

Eric Vaughn (drums)

Tonträger: Bei der Band erfragen


Sonntag 30. Dezember 21 Uhr

Spaghetti Swing + Ska

Bruno de

Sanctis &

Jakkle!!

Die Musik von Jakkle!! ist eine

Verschmelzung verschiedener Musikrichtungen;

Folk, Jazz, Swing,

Blues und Rocksteady. Das Reertoire

der Band greift das Beste der italienischen

Klassiker auf; Fred Buscalione,

Paolo Conte und Vinicio Capossela

treffen aufeinander, um den Zuhörer

durch die italienische Musikgeschichte

der letzen dreißig Jahre zu

begleiten. Es werden typische italienische

Klischees aufgegriffen (wie

z.B. die eifersüchtige Ehefrau und der

Italo-Macho) und poetische Liedtexte

zum Besten gegeben. Trotz der klassischen

Wahl der Stücke, hat die Band

ihren ganz persönlichen Stil entwikkelt,

der nicht nur zum Zuhören, sondern

auch zum Tanzen einlädt. Auf

kabarettistische Art werden Texte auf

Deutsch beschrieben und ein reger

Dialog mit dem Publikum geführt.

Bruno De Sanctis gibt Jakkle seine

Stimme und die Bassfrequenzen,

Giancarlo Mura (Schlagzeuger) gibt

seinen Schwung dazu, Martin Sladek

(Gitarrist) gibt dem ganzen etwas

mehr Fülle und Marlow (Zugposaunist)

improvisiert gerne, sowohl

auf dem Instrument als auch bei

Reden und Tanzeinlagen.

Besetzung: Bruno de Sanctis: voc, b,

Giancarlo Mura: dr, Martin Sladek: gt,

Marlow: tb

Tonträger: Bei der Band erfragen

Montag 31. Dezember 20 Uhr - Show ab 22 Uhr

Feiern nach Art des Hauses:

Silvester Party mit

Roger & The Evolution

mit Jazz, Boogie, Jump & Jive

Seit vielen Jahren sind die Silvester-Partys des Yorckschlösschens Stadtgespräch

und äußerst beliebt. Hier weiß man, was man hat. Nach Art des Hauses. Das

heißt: Großartige Musik, dargeboten von großartigen Musikern, die wissen, wie

man Party macht. Der Begrüßungs-Sekt hilft dabei sicher, das Publikum auf

Zimmertemperatur zu bringen. Die Küche hat übrigens bis 22:00 Uhr geöffnet.

Man kann sich also vorher mit erlesenen Gerichten stärken bevor dann Rogers

musikalischer Tornado über uns zusammenschlägt. Um 24:00 holen wir uns einen

Luftballon von der Decke, lassen ihn draußen steigen und bewundern das

Feuerwerk. Danach wird im Lokal auf großen Tabletts ein “Flying Buffett” gereicht

bevor dann erneut die Band zum Neujahrs-Tanz aufspielt. Das bringt eine Menge

Spaß - wetten? Gegen 2:00 Uhr widmen sich die Musiker dann vorzugsweise erlesenen

Getränken. Wir wünschen eine unvergessliche Nacht!

Besetzung:

Roger Radatz: Zeremonienmeister, voc, dr, Harold John Abstein: p,

Ben “King” Perkoff: sax, voc, Wolfgang Rügner: tb, voc, harp, Bob Culverhouse: b, voc

Tonträger: Beim Meister oder am Tresen nachhaken.

11


ß

ß

ß

ß

12

Vorschau: Live im Januar 2013

Die Jahre und Krisen kommen und gehen - but the Beat goes on!

Mittwoch 02. 01. 21.00 h Rico McClarrin & Marcos Coll Band Blues, R&B

Donnerstag 03. 01. 21.00 h Berlin Blues Jam Session Leitung: Jan Hirte

Freitag 04. 01. 21.00 h Helena & The Twilighters Swing Jazz

Samstag 05. 01. 21.00 h EB Davis & The Superband Good Time Blues

Sonntag 06. 01. 11.00 h NEU: JAZZ BRUNCH Jam Session Hot Jazz

Mittwoch 09. 01. 21.00 h Martin Roses Rose’n’Roll Blues Funk Soul R&B

Donnerstag 10. 01. 21.00 h Berlin Jazz Jam Night Ltg.: Niels Unbehagen

Freitag 11. 01. 21.00 h Roger Radatz Quartett N.O. Jazz + R&B

Samstag 12. 01. Geschlossene Gesellschaft

Sonntag 13. 01. 11.00 h NEU: JAZZ BRUNCH mit Acki Hoffmann & Friends

Mittwoch 16. 01. 21.00 h Manne Chicago & Friends Blues & Boogie

Donnerstag 17. 01. 21.00 h T. Zwingenbergers Swingburger Jazz

Freitag 18. 01. 21.00 h Sugar Pie & The Candymen Swing & Jive

Samstag 19. 01. 21.00 h Sugar Pie & The Candymen Swing & Jive

Sonntag 20. 01. 11.00 h NEU: JAZZ BRUNCH mit The Roaring Strings

Mittwoch 23. 01. 21.00 h St. & Soul Unit R&B, Blues

Donnerstag 24. 01. 21.00 h Black Heritage meets Jumaa Afro, Soul, R&B, World

Freitag 25. 01. 21.00 h Beat ’n’ Blow Funky Groove Jazz

Samstag 26. 01. 21.00 h Susanna Bartilla Band Jazz

Sonntag 27. 01. 11.00 h NEU: VALSES BRUNCH Barbara Klaus-Cosa Valses

Mittwoch 30. 01. 21.00 h Blue Ribbon feat. Diana Moon Blues, R&B

Donnerstag 31. 01. 21.00 h Mirielle Miller Band R&B, Jazz, Soul

Ab Januar neu: Jeden Sonntag Brunch mit Buffett und Live Musik von 11 bis 15 Uhr

Alle Konzerttermine Deutschlandweit: www.hooolp.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine