Download PDF ↓ Datei: 5 MB - Hans Otto Theater

hansottotheater.de

Download PDF ↓ Datei: 5 MB - Hans Otto Theater

premiere in der reithalle

John SteinBeck

Von Mäusen und Menschen

Nach der gleichnamigen Novelle

Amerika in den 1930er Jahren: Während der »Großen Depression«

ziehen Scharen heimatloser Menschen auf der Suche nach Arbeit

durch die Südstaaten. »Von Mäusen und Menschen« erzählt die Geschichte

von George und Lennie, zwei dieser reisenden Landarbeiter.

Sie sind ein ungleiches Paar, denn Lennie ist geistig zurückgeblieben,

dabei aber gutmütig und von entwaffnender Ehrlichkeit. George

kümmert sich um seinen Freund, der zudem über eine unbändige

körperliche Kraft verfügt. Sie wird ihm oft zum Verhängnis, wenn

er ungelenk zerstört, was er eigentlich liebt. Vor allem verbindet die

zwei in ihrer Freundschaft jedoch ihr gemeinsamer Traum: Nichts

wünschen sie sich sehnlicher als ein kleines Stück Land, das sie ihr

eigen nennen können und wo Lennie seine geliebten Kaninchen

groß ziehen kann. Als sie sich auf einer Farm mit dem alten Candy

und dem Vorarbeiter Slim zusammentun, scheint ihr Traum vom

selbstbestimmten Leben zum Greifen nahe. Doch da gibt es noch

den streitsüchtigen Besitzersohn Curley, mit seiner bildhübschen

jungen Frau Eva. Lennie spürt das Unheil, das auf dieser Farm in

der Luft liegt. Als sich Eva Lennie nähert, kommt es zur Katastrophe.

George kennt nun nur noch den einen verzweifelten Ausweg …

»Von Mäusen und Menschen« gilt als ein Meisterwerk amerikanischer Erzählkunst.

In knappen, fast kargen Worten schildert Steinbeck (»Früchte des

Zorns«) mit berührender Zartheit die außergewöhnliche Geschichte zweier

Menschen, die aneinander Halt in der Welt suchen.

Regie Niklas Ritter Bühne Bernd Schneider kostüme Karoline Bierner

Premiere 18. Januar 2013 Spielort Reithalle

37